Sie sind auf Seite 1von 6

Name: Erick Duvan Roa Santana

Nominalisierung

Unter einer Nominalisierungstransformation wird das Akkusativobjekt meist zum Genitiv, das Dativ-
und Genitivobjekt dagegen werden zum Präpositionalobjekt:

Das Kind weint.


Das Weinen des Kindes ...

Er schickt seinem Freund das Buch.


Das Schicken des Buches an seinen Freund ...

Das Nürnberger Tribunal beschuldigte die faschistischen Führer der Kriegsverbrechen.


Das Beschuldigen der faschistischen Führer wegen der Kriegsverbrechen ...

Anmerkungen:

1. Unter einer Nominalisierungstransformation wird nicht nur das Akkusativobjekt, sondern in


gleicher Weise auch der Nominativ zum Genitiv:

Die Behörde untersucht den Fall.


Die Untersuchung der Behörde ...
Die Untersuchung des Falls ...

Deshalb entstehen manchmal Homonymien, die beide Interpretationen (als Subjekt oder als
Objekt des zugrunde liegenden Satzes) zulassen:

Der Besuch des Freundes ...


Der Freund hat uns besucht.
Man hat den Freund besucht.

2. Vereinzelt tritt bei der Nominalisierungstransformation das Akkusativobjekt nicht in den Genitiv,
sondern in ein Präpositionalobjekt:

Der Arzt fragt den Patienten.


Die Frage des Arztes an den Patienten ...

Die Eltern erlauben die Reise.


Die Erlaubnis der Eltern zur Reise ...
Angaben
Angaben in nominaler Form können in Angabesätze umgewandelt werden und umgekehrt
(Nominalisierung). Dabei entsprechen bestimmte Präpositionen in der nominalen Angabe
bestimmten Konjunktionen im Nebensatz.

nominale Angabe Angabesätze


(mit entsprechender Präposition) (mit entsprechender Konjunktion)

I. temporal bei wenn / als

vor bevor

während während / solange

nach nachdem

mit / (sofort) nach sobald

bis (zu) bis

seit seitdem

Forme die nominalen Temporal-Angaben in Nebensätze um!


1. Während der Abwesenheit der Sekretärin hat niemand das Büro betreten.
- Während die Sekretärin abwesend war, hat niemand das Büro betreten.

2. Vor Einnahme des Medikaments muss die Flasche geschüttelt werden.


- Bevor das Medikament eingenommen wird, muss die Flasche geschüttelt werden.

3. Nach dem starken Regen in der vergangenen Nacht steigen die Flüsse weiter an.
- Nachdem es in der vergangenen Nacht stark regnete, steigen die Flüsse weiter an.

4. Erst lange nach dem Blitz hörten wir den Donner in der Ferne.
- Nachdem es geblitzt hatte, hörten wir erst lange den Donner in der Ferne.

5. Bei jedem Halt fragte die alte Dame den Busfahrer, ob sie aussteigen müsste.
- Als der Busfahrer jedes mal angehalten hat, hat die alte Dame ihn gefragt, ob sie aussteigen müsste.

6. Denken Sie bitte vor der Beantwortung der Prüfungsfragen gründlich nach.
- Bevor Sie die Prüngsfragen beantworten, denken Sie bitte gründlich nach.

7. Bei Arbeiten am Aufzug gab es einen Kurzschluß.


- Als es im Aufzug gearbeitet wurde, gab es einen Kurzschluß

8. Schon bald nach seiner Wahl zum Regierungschef vergaß er alle seine Wahlversprechen.
- Sobald es den Regierungschef gewählt worden war, vergaß er alle seine Wahlversprechen.
Forme die Temporalsätze in nominale Temporal-Angaben um!

1. In Japan zieht man die Schuhe aus, bevor man ein Haus betritt.
- Vor des Eingangs eines Hauses zieht man in Japan die Schuhe aus.

2. Leider können wir nicht warten, bis deine Tante aus Mexiko ankommt.
- Leider können wir bis zur Ankunft deiner Tante aus Mexico nicht warten.

3. Sie konnte ihr Fachstudium erst aufnehmen, nachdem sie die Sprachprüfung bestanden hatte.
- Nach ihrem Bestehen der Sprachprüfung konnte sie ihr Fachstudium erst aufnehmen.

4. Solange sie in Köln studierte, haben wir uns fast täglich gesehen.
- Während ihres Studiums in Köln haben wir uns fast täglich gesehen.

5. Bevor die Geschwindigkeitsbeschränkung eingeführt wurde, sind auf dieser Straße mehrere schwere
Unfälle passiert.
- Vor der Einführung der Geschwindigkeitsbeschränkung sind auf dieser Straße mehrere schwere
Unfälle passiert.

6. Wenn Sie das Ausstellungsgelände verlassen, verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.
- Bei ihrer Verlassung des Ausstellungsgelände verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

7. Große Säugetiere konnten sich erst dann entwickeln, als die Dinosaurier ausgestorben waren.
- Beim Aussterben der Dinosaurier konnten sich große Säugetiere erst dann entwickeln.

8. Wenn ein Römer geboren wurde, bekam er drei Namen, z. B. Gajius Julius Caesar.
- Bei der damals Geburt eines Römers bekamm er drei Namen, z.B Gakius Julius Caesar.

nominale Angabe Angabesätze


(mit entsprechender Präposition) (mit entsprechender Konjunktion)

II. kausal wegen / aufgrund / infolge / aus weil / da

Bilde nominale Kausal-Angaben mit passenden Präpositionen!

1. Weil die Zahl der Opfer sehr hoch war, gilt „Mitch“ als der mörderischste Hurrikan des 20.
Jahrhunderts.
„Mitch“ gilt als der mörderischste Hurrikan des 20. Jahrhunderts wegen der sehr hohen Zahl der
Opfer

2. Der Straßenlärm ist unerträglich; deshalb wollen wir hier ausziehen.


- Wir wollen hier infolge des unerträglichen Straßenlärm ausziehen.
3. Da wir uns vor Haien fürchteten, haben wir nicht im Meer gebadet.
- Aus Furcht vor den Haien haben wir nicht im Meer gebadet.

4. Weil die Regenfälle ungewöhnlich heftig sind, werden große Teile von Kolumbien überschwemmt.
- Große Teile von Kolumbien werden wegen der ungewöhnlichen heftig Regenfällen
überschwemmt
5. Sie bekam den Job, weil ihre Zeugnisse gut waren.
- Aufgrund ihrer guten Zeugnisse bekam sie den Job.

6. Da es regnete, blieben wir zu Hause.


- Wir blieben zu Hause wegen des Regens

7. Weil die Studierenden sich über die guten Prüfungsnoten freuten, veranstalteten sie eine Fete.
- Die Studierenden veranstalteten aus Freude ihrer guten Prüfungsnoten eine Fete.

8. Da es übersichtlich ist, stellt man die Ergebnisse am besten in einem Diagramm dar.
- Infloge der Übersichtlichkeit stellt man die Ergebnisse am besten in einem Diagramm dar.

9. Das Wasser war mit Bakterien verseucht; deswegen durfte es nicht getrunken werden.
- Es durfte wegen der Verseuchung des Wassers mit Bakterien nicht getrunken werden

10. Weil ich keinen Platz mehr hatte, musste ich die Hälfte meiner Bücher verkaufen.
- Ich musste die Hälfte meiner Bücher aufgrund des Fehlens von Platz verkaufen

III. final zu / zwecks / für damit / um ... zu

Bilde bitte nominale Final-Angaben:

1. Ich bringe den Wagen in die Werkstatt, damit er repariert wird.


- Ich bringe den Wagen in die Werkstatt für seine Reparatur.

2. Um die Qualität unserer Produkte zu sichern, wird eine Endkontrolle durchgeführt.


- Eine Endkontrolle wird zwecks der sicherung der Qualität unserer Produkte durchgeführt.

3. Otto hat mein Auto benutzt, um seine Bücherkartons zu transportieren.


- Otto han mein Auto für den Transport seiner Bücherkartons benutzt

4. Das Rote Kreuz ist gegründet worden, um den im Krieg Verwundeten zu helfen.
- Das rote Kreuz ist zwecks der Hilfe der Verwundeten im Krieg gegründet worden.

5. Zollbeamte haben mehrere Autos angehalten, um das Gepäck zu kontrollieren.


- Zollbeamte haben mehrere Autos für die Kontrolle des Gepäcks angehalten.

6. In Deutschland sparen viele Menschen, um ein eigenes Haus zu bauen oder zu kaufen.
- In Deutschland sparen viele Menschen zwecks des Baus oder des Kaufes eines eigenen
Hauses.

7. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, werden Nummern an die Patienten ausgegeben.


- Nummern werden an die Patienten zur Vermeidung unnötiger Wartezeiten ausgegeben

8. Marion hat mir ihr Manuskript gegeben, damit ich es durchlese.


- Marion hat mir ihr Manuskript zum Durchlesen gegeben.
9. Um eine Partei gründen zu können, brauche ich 500 Unterschriften!!
- Ich brauche 500 Unterschriften für die Gründung einer Partei

10. Motorradfahrer müssen einen Helm tragen, damit sie sich vor Kopfverletzungen schützen.
- Motorradfahrer müssen einen Helm zum Schutz vor Kopfverletzungen tragen.

11. Damit der Parkplatz besser ausgenutzt wird, müssen die Autos enger geparkt werden.
- Für eine Besserung der Ausnutzung des Parkplatzes müssen die Autos enger geparkt werden.

12. Die Referentin zeigte einige Dias, um ihre Thesen zu veranschaulichen.


- Die Referentin zeigte einige Dias für die Veranschaulichung ihrer Thesen.

nominale Angabe Angabesätze


(mit entsprechender Präposition) (mit entsprechender Konjunktion)

IV. konzessiv trotz / ungeachtet obwohl / obgleich / obschon

Bilde nominale Konzessiv-Angaben!

1. Auch wenn das Rauchen verboten ist, wird hier geraucht.


- Trotz des Verbots des Rauchens wird hier geraucht.

2. Obwohl alle ihn gewarnt hatten, ist er allein getaucht.


- Trotz aller Warnung ist er allein gataucht.

3. Obgleich der Verletzte sofort operiert wurde, haben ihn die Ärzte nicht retten können.
- Trotz der sofortigen Operation des Verletzten haben inh die Ärzte nicht retten können.

4. Obschon er sich darum bemüht, macht er keine Fortschritte.


- Trotzt seiner Bemühung macht er keine Fortschritte

5. Auch wenn die Reisende vorsichtig gewesen war, wurde sie bestohlen.
- Trotz der Vorsicht der Reisende wurde sie bestohlen.

6. Obwohl der Reporter lange gewartet hatte, bekam er kein Interview.


- Trotz der Erwartung des Reporters bekam er kein Interview.

7. Obgleich der Weg genau beschrieben worden war, fand er das Hotel nicht.
- Er fand das Hotel nicht trotz der geneuen Beschreibung des Weges.

8. Obschon die Zahlen der Arbeitslosen hoch sind, unternimmt die Regierung nichts.
- Trotz der hohen Zahlen der Arbeitslosen unternimmt die Regierung nichts.
9. Auch wenn die Geschäftsleute massiv protestiert hatten, ist die Straße für den Autoverkehr
gesperrt worden.
- Trotzt des massiven Potestes der Geschäftsleute ist die Straße für den Autoverkehr
gesperrt worden.

10. Obwohl er vorsichtig gefahren war, hat er einen Unfall verursacht.


- Er hat einen Unfall trotz seiner Vorsicht beim Fahren verursacht.

11. Obgleich die Preise hoch sind, essen viele Leute in diesem Restaurant.
- Trotz der hohen Preise essen viele Leute in diesem Restaurant.

12. Obschon alle Prognosen negativ waren, hat er die Wahl gewonnen.
- Trotz aller negativen Prognosen hat er die Wahl gewonnen.

V. konditional bei / im Falle wenn / falls / sofern

Bilde bitte nominale Konditional-Angaben!

1. Wenn / Falls es regnet, fahre ich morgen nicht mit dem Rad.
- Im Falle des Regens fahre ich morgen nicht mit dem Rad

2. Wenn ihr ein bisschen Glück habt, erreicht ihr den Bus noch.
- Bei ein bisschen Glück erreicht ihr den Bus noch.

3. Wir können die Arbeit schaffen, sofern du uns hilfst.


- Bei deiner Hilfe können wir die Arbeit schaffen.

4. Ereignet sich eine Katastrophe, (so) hilft das Rote Kreuz.


- Im Falle des Ereignisses einer Katastrophe hilft das rote Kreuz.