Sie sind auf Seite 1von 2

Tabellenübersicht zur Schaubkost wie diese vom Schweizer Naturarzt Hermann Kaufmann zusammengestellt: www.naturheilt.

com

Erlaubte Nahrungsmittel für gesunde Menschen nicht erlaubte


gelegentlich erlaubt Nahrungsmittel
Getränke: Getränke: Getränke:
Brunnen-, Quell- und Neutrale, kohlensäurehaltige Obst-, Trauben-, Beeren-, Orangen-,
Leitungswasser, Mineralwässer, Wein, Zitronen-, Grapefruitsaft, Rhabarber-,
kohlensäurefreie Mineralwässer, Spirituosen, Bier; Sauerkraut-, Gemüsesäfte, Hagebutten-,
Bohnenkaffee (max. 2 pro Tag), Fruchtschalen-, Eisenkraut, Karkade-,
Kräutertees, die nicht sauer Birkenblätter-Schachtelhalm-Tee, Milch
schmecken, Kakao, Schwarz- und und Magermilch unverdünnt, Buttermilch,
Grüntee, Getreide/Früchtekaffee Sauermilch, Milch-Mixgetränke jeder Art,
Schokoladengetränke, Aufbau-Nährmittel
mit Milch, süße Mineral- und Tafelwässer,
Cola-Getränke, Milch
Milchprodukte (siehe auch Milchprodukte: Milchprodukte:
Getränke): Weiß-Schimmelkäse Joghurt, Quark, Kefir, Molke, Sauerrahm,
Tafelbutter, Frischkochbutter (Camembert etc) sauer schmeckende, quarkähnliche Käse
Bratbutter, Vollrahm (ohne E-Nr.!) (Gervais- und Hüttenkäse), Kräuter-,
alle Hartkäse, Ziegen- und Gewürz- und Nusskäse
Schafkäse

Getreide Getreide Getreide


keine Ceralien (Cornflakes etc.). Weißbrot, Halbweißbrot alle Arten von Brot, inkl. Knäckebrot und
Personen mit Übergewicht oder (Graubrot), Reis, Teigwaren, Zwieback, Getreideflocken und -schrot,
gesundheitlichen Schwierigkeiten Mais, Hirse, wenig Mehl für die Vollreis, Vollkorn- und Soja-Teigwaren,
sollten keine Getreideprodukte Zubereitung von Gerichten Grieß, Mehlspeisen, Schleimsuppen
(auch kein Brot) essen.
Salate Salate Salate
Endivien, Chicorée (rot, grün, Kopfsalat, Tomaten, roher Rohsalate von Karotten, Sellerie und
weiß), Gurken, junge Zucchetti, 1 Fenchelsalat, gekochte Randen Randen. Spinat-, Sauerampfer-, Sauerklee-
rohe Karotte, Tomaten nur als , Nüssli- und Sauerkraut-Salat, Fruchtsalat
Garnitur, wenig Radieschen oder
Rettich, Kohl, Chinakohl, Zuckerhut,
Gemüsesalate nur gekocht.

Erfahren Sie mehr zu den Verfahren der Naturheilkunde und der Alternativmedizin auf www.naturheilt.com - Sie finden dort über 360 verschiedene
Krankheiten und Beschwerden mit entsprechenden Hinweisen auf Hausmittel und andere naturheilkundliche Verfahren.
Tabellenübersicht zur Schaubkost wie diese vom Schweizer Naturarzt Hermann Kaufmann zusammengestellt: www.naturheilt.com
Gemüse Gemüse Gemüse
Alle Gemüse, ausgenommen die Tomaten, Spargeln, Sellerie, Spinat, Lattich, Rhabarber
unter „nicht erlaubt“ aufgeführten Randen, Peperoni, Zwiebeln,
Knoblauch

Fisch und Eier Eiweiß-Speisen Eiweiß-Speisen


Süßwasser- und Meerfisch, Hülsenfrüchte Sojabohnen, Sojamehl, Tofu, industriell
Thon/Thunfisch in Olivenöl oder aufbereitete Sojaspeisen
Salzwasser, Freilandeier,
geräucherter Fisch, sofern nur mit
Salz gewürzt
Früchte Früchte Früchte
Süße Äpfel, Birnen, Melonen, Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, saure Äpfel und Birnen; rote, weiße und
Bananen, Khaki, grüne Feigen, Trauben, Zwetschgen, Pflaumen, schwarze Johannisbeeren, Zitronen,
Mango, Papaya in kleinen Mengen Erdbeeren, Himbeeren, Grapefruit, saure Mandarinen und
Brombeeren, Heidelbeeren, Orangen, Ananas, Sanddornmark,
Preiselbeeren, süße Mandarinen, Hagebuttenmark, Holundersaft.
Orangen, Kiwi, Maroni Im Zweifelsfalle kontrolliere man den
Säurewert mit dem Indikatorpapier.
Fleisch sollte zurückhaltend Sonstiges
gegessen werden. Wenn schon, Süßwaren, raffinierter Zucker, (Honig und
dann Wild-, Lamm-, Rindfleisch. Zucker sind fast so sauer wie Essig!)
Sonst nur aus artgerechter Haltung. Nikotin, alle raffinierten und gehärteten Öle
Und denken Sie daran, weißes und Fette.
Kalbfleisch ist krankes Fleisch. Bei
der Wahl des Fleisches sollten
insbesondere die Haltungs- und
Fütterungsmethoden beachtet
werden.

aus: Milly und Paul Schaub: Fundamente des Gesundbleibens. Schlieren, 1994, S.48ff., ISBN 3-90754701-2

Erfahren Sie mehr zu den Verfahren der Naturheilkunde und der Alternativmedizin auf www.naturheilt.com - Sie finden dort über 360 verschiedene
Krankheiten und Beschwerden mit entsprechenden Hinweisen auf Hausmittel und andere naturheilkundliche Verfahren.