Sie sind auf Seite 1von 6

ECO DRIVE REKTROAUTO-REICHWBTEN-VERGLBCH

Was bleibt von den versprochenen


Reichweitenangaben bei E-Autos im
Winter? Wenig, wie der weltweit erste
Reichweitentest bei Extremtempera-
turen von auto motor und sport zeigt.

FIAT 500 KARABAG: REICHWE


Der Karabag ist mit fast 50 000 Euro ein teures Vergnügen, aber technisch hat er einiges zu
bieten. Seine etwas schwache Eberspächer-Benzinheizung liefert bis zu 4,3 Kilowatt Wärme-
energie und entlastet damit im Winter deutlich die 22-kWh-Lithium-Polymer-Batterie des ko-
reanischen Herstellers Kokam. So bietet der Karabag selbst bei Kälte über 100 km Reichweite.
Da der Akku aus Haltbarkeitsgründen nur zwischen 80 und 20 Prozent entladen wird , liegt er
bei der Sommer-Reichweite trotz des größten Energieinhalts im Test nicht an der Spitze.

Karlsruhe

o 20 40 60 80 100 120 140 160


Reichweite in km - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - •

Reichweite bei 23° Celsius Reichweite bei _7° Celsius nach TSECC
---
Geladen wird mit 230 Volt oder
4OO-Volt-Orehstrom. Auf Knopfdruck
startet die Benzinheizung
REICHWEITENTEST
NACH DEM E·AUTO·
ZYKLUS DES TÜV SÜD
Um eine besonders realistische Reichweitenmessung
von Elektroautos zu ermöglichen, entwickelte auto mo-
tor und sport zusammen mit den Spezialisten vom TÜV
Süd einen temperaturkontrollierten Test. Als Basis dient
dabei der neue TÜV Süd-E-Car-Cycle (TSECC), der sich
deutlich näher als die Messung nach der ECE-Norm
R101 an der realen Fahrpraxis von Elektroautos orien-
tiert. Zur praktiSChen Durchführung des Zyklus wurden
zunächst Strecken mit dem erforderlichen Testprofil
digitalisiert und auf dem Rollenprüfstand in Heimsheim
unter exakt reproduzierbaren Bedingungen ausgefahren.
Bis zu vier verschiedene Tests mussten die E-Autos ab-
solvieren: 1. EU-Zyklus bei 23° C, 2. TSECC bei 23° C,
3. TSECC bei -]0 C (eingeschaltete elektrische Verbrau-
cher) und 4. bei Wagen mit Klimaanlage TSECC bei 30° C.

Neuer Europäischer Fahrzyklus (NEFZ)


Diezackige Form des NEFZ (ECE R1 01) für die EU-Norm-
Messung zeigt es schon: Der auch für Verbrennerautos
verwendete Zyklus ist ein eher theoretisches Konstrukt
mit sehr geringer Durchschnittsgeschwindigkeit.

'21 ~""" -----, ...."'"


'01

interzeit ist keine Akkuzeit. eigenes Prüfprogramm un d ein eige- .


W Das wissen besonders Besit-
zer von älteren Dieselautos.
Wenn sich eine angeschlagene Batterie
ner Zyklus entwickelt (siehe Kasten).
Soviel vorweg: Die Ergebnisse geben
Grund zum Frösteln.
" --1-+-1- 1-- 1-++- 1-- 1

zoo <GO ...


Z.ttjl '
... " .
noch achtbar durch den Sommer stro- Aber erst mal zurück zur Theorie. Wieso
mert, lässt sie bei Frost den Anlasser verliert das Elektroauto an Reichweite?
nur noch erschöpft zucken. Nicht um- Zwei Ursachen sind dafür verantwort- TÜV Süd·E·Car·Cycle (TSECC)
sonst sind Batteriedefekte immer noch lich: Erstens das Elektrolyt, also die Für den TSECC wurden reale Strecken digitalisiert. Dar-
klar an der Spitze der Gründe, wieso Substanz, die in einer Akkuzelle intern aus wurde ein Zyklus mit einer Mischung aus Stadt-,
ein Auto nicht mehr startet. für die Strornleitung zwischen Plus- Land- und Autobahnanteil mit einem Durchschnittstem-
Winterlich niedrige Temperaturen und Minuspol sorgt. Bei Kälte wird das po von 60 km/h generiert. Hoher Rekuperationsanteil.
setzen auch Elektroautos und ihren ver- Elektrolyt dickflüssiger, und die elek-
gleichsweise riesigen Lithium-Ionen- trochemischen Prozesse lau fen lang- '"~

Energiespendern mächtig zu. Dabei samer ab. Damit steigt der so genannte
geht es weniger darum, dass sie nicht Innenwiderstand der Batterie, die nun
mehr starten (auch das kann passieren). weniger Strom und damit Leistung lie-
Vielmehr verlieren sie massiv an ver- fert. Bei einfachen Lithium-lonen-Ak- .
fügbarer Kapazität und damit Reichwei- kus kann das Elektrolyt unterhalb von .
te. Wie stark, das ergründete auto motor minus 20 Grad sogar einfrieren. Ob-
und sport mit dem TÜV Süd beim welt- wohl besonders kältestabile Elektrolyte "
'. lGIII 400 lOG I0Il 11l1li 12M 1400 11l1li , . toll UOI"'OI ZIOO 2UI lOOI uto ,.... I
weit ersten Wärme-Kälteprüfstand- auch noch unter minus 50 Grad funk- ZI ItII)

Vergleichstest. Für diesen wurde ein tionieren, verliert die Zelle trotzdem an

1/2011 'tU
ECO DRIVE ELEKTROAUTO-REICHWBTEN-VERGLBCH

MITSUBISHI i-MiEV REICHWEITENVERLUST

Karlsruhe

o 20 40 60 80 100 120 140 160


Reichweite in km - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - •
So deutlich wie der i-MiEV verfehlte keiner der Testwagen seine Werksangabe. Nach dem
TSECC fehlen ihm sogar bei warmen 23 Grad mit seiner 16-kWh-Lithium-lonen-Batterie 22
Prozent. Beim Kälte-TSECC verliert er nochmals 43 Prozent und liegt damit sogar um mehr
als die Hälfte unter dem, was im Prospekt versprochen wird. Wie der Smart ED verfügt er
über eine vollwertige elektrische Heizung und zudem als Einziger im Test über eine Klima-
anlage. Daher durfte er auch bei plus 30 Grad auf Reichweite summen. Der Fahrradius-
Rückgang zeigt sich bei Hitze aber mit rund zwölf Prozent überraschend niedrig.

Der Smart ED verliert mit 47 Prozent am meisten Reichweite im Winterbetrieb.


Im Gegenzug bietet er eine vollwertige elektrische Vier-kW-Heizung und ein
aufwendiges Thermomanagement seiner kleinen Rundzellen-Batterien (Typ
18650, Tesla-Basis). Zudem kann er schon im Ladebetrieb vorgeheizt werden.
Bei höheren Temperaturen liefert der Smart mit seiner großen 18-kWh-Batte-
rie dagegen vergleichsweise Traumwerte von bis zu 208 km (NEFZ) ab.

Karlsruhe

Reichweite bei 23° Celsius Reichweite bei -7" Celsius nach TSECC

MtU 1/2011 I
verfügbarer Kapazität. Eine aktive Er-
wärmung des Akkus würde helfen, aber
das kostet wieder Leistung. Damit
kommt schon der zweite Punkt: Im
Winter saugen elektrische Verbraucher
MIA ELECTRIC: REICHWEITENVERLUST
besonders viel Strom. Wenn bei tiefen So günstig und so leicht wie der Mia ist derzeit funktionierte die Heizung immer nur kurz, da-
Minustemperaturen eine elektrische kein anderes Elektroauto mit mindestens drei her verliert er bei der Kälteprüfung kaum an
Innenraum-Heizung voll bollert, leistet Sitzplätzen. Seine zwölf kWh große Lithium- Reichweite. In der voll funktionsfähigen Serie
sie schnell bis zu vier Kilowatt. Bei Eisenphosphat-Batterie verschafft ihm nach wird der Verlust spürbar größer sein. Eine Be-
einem 16 Kilowattstunden großen Akku dem TSECC absolut ausreichende 100 km sonderheit ist seine elektrische Standheizung:
würde das bedeuten, dass die Batterie Wärme-Reichweite. Damit liegt er jedoch unter Er kann schon an der Steckdose auf WOhlige
in vier Stunden leer gesaugt wird, ohne seiner Werksangabe . Beim getesteten Protoyp Temperaturen gebracht werden.
dass sich das Auto auch nur einen Me-
ter bewegt hat.
Während bel einem Auto mit Verbren-
nungsmotor die Heizenergie im Vergleich
zu den gigantischen Wärmeverlusten
kaum auffällt, wird sie bei einem E-
Auto zum bestimmenden Faktor. Hinzu
kommen im Winter ein erhöhter Strom-
bedarf der Lichteinheiten und - ähnlich
wie beim Verbrennerauto - höhere Rei- 120 140 160
bungswiderstände.
Das alles führt, wie die Messungen Reichweite in km - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ..
zeigen, zu teilweise eklatanten Reich-
weiteverlusten. Besonders gravierend
sind sie beim Smart Fortwo ED, der
beim ersten Test nach dem EU-Zyklus
bei kusche ligen 23 Grad noch beacht-
liche 208 Kilometer weit kommt und
damit die Werksangabe sogar um 73 Ki-
lometer übertrifft. Selbst beim zweiten
Test auf der Rolle nach dem rekuperati-
onsfreundlichen TÜV Süd-Elektroauto-
zyklus erreicht er mit 159 Kilometern
immer noch mehr als versprochen. Für
ein vor allem im städtischen Bereich
eingesetztes E-Auto sind Werte oberhalb
von 100 Kilometer Aktionsradius sowie-
so reiner Luxus , da die bisherigen Mo-
dellversuche eindeutig zeigen, dass
über 90 Prozent der Fahrten sich weit
darunter abspielen. [>

www.auto-motor-und-sport.de 11/2011 In)


ECO DRIVE ELEKTROAUTO-REICHWElTEN-VERGLEICH

Fahrzeuglyp FIAT 500 KARABAG· MIA ELECTRIC MITSUBISHI i-MiEV SMART FORTWO EO
Smart ED: Im Som-
Länge x Breite x Höhe mm 3546 x 1627 x 1488 2870 x 1640 x 1550 3395 x 1475 x1610 2695 x 1559 x 1542
mer der Reichweiten-Star
Leergewicht kg 1120 735 1086 917 unter den Kleinen. Im Win-
Sitzplätze 4 3 4 2 ter verliert er aber erheblich.
Vollwertige Heizung .
Testwagenbereifung 175/65 R 14 T 155/65 R 14 T 145/65 R 15 S vome 155/60 R 15 T vome
175/55 R 15 S hinten 175/55 R 15 T hinten
Elektromotor Asynchroner Elektro- Asynch roner Elektro- Permanentmagnet- Permanentmagnet-
motor motor Synchron-Elektromotor Synchron-Elektromotor
Leistung kw/PS 30/41 18/25 47/64 30/41 Mia Electric: Für
max. Drehmoment Nm 100 58 180 120 seine kleine Batterie gute
Reichweite. Aber beim Pro-
max. Geschwindigkeit km/h 110 110 130 100 totyp ging die Heizung nicht
Kraftübertragung Vorderradantrieb Hinterradantrieb Hinterradantrieb Hinterradantrieb richtig , daher unrealistisch
hoher Winter-Aktionsradius.
Heizungssytem Benzin elektrisch elektrisch elektrisch
Klimaanlage elektrisch ~
BaHerlelyp Lithium-Polymer
22
Lithium-Eisenphosphat
12,3
Lithium-Ionen
16
Lithium-Ionen
18
:0 ~
Energieinhalt Akku kWh Flat 500 Kara-
nutzbarer Energieinhall kWh ca. 14 ca. 11 ,7 ca. 15 ca. 16 baI: Die clevere Idee
Ladedauer normal h 8 4,5 7 8 eine enzin-Zusatzheizung
einzusetzen beschert dem
Ladedauer Schnellladung h 3 0,5 (80%) Karabag die höchste Reich-
Reichweite Wertcsangabe km 140 120 144 135 weitensicherheit im Test. Er
ist aber auch der Teuerste.
Reichweite EU-ZyklusI23° C km 142 120 133 208

,~
a -~
Reichweite TSECCI23° C km 132 100 113 159
Reichweite TSECC/-r C km 105 93 64 84
Reichweite TSECC/3O" C km 100 Mltsublshl
131 105 110 162 i-MiEV: Keiner verfehlt
durchsch. Gesamtrelchwelte km
die Werksangaben bei
Reichw.-verlust bei -7° Cim TSECC -20% -7% -43% -47% Wärme wie Kälte so deutlich.
Grundpreis Euro 49314,- 19500,- 34390,- Dafür gibt es aber immerhin
eine richtige Klimaanlage.
Leasinggebühr Euro/Monat 700,-

- nur TSECC-Werte; •• www.karabag.de

1~11 1/2011 I
Der Smart-Besitzer freut sich und mals zirka 20 Prozent Reichweitenver-
plant zu Weihnachten übermütig eine lust zusätzlich einkalkuliert werden.
Fahrt zur 100 Kilometer entfernten Ver- Auch wenn der Mia sich (absolut gese-
wandtschaft. Dort will er wieder nach- hen) für seine kleine Batterie sehr wa-
laden, doch bei Kilometer 84 versiegt cker und für die Stadt völlig ausrei-
der Elektronenfluss plötzlich. So viel chend schlägt, ist seine Werksangabe
schafft der E-Smart nämlich gerade im Winter ebenfalls unbrauchbar.
noch bei minus sieben Grad Celsius Die Entwickler des Fiat 500 Karabag lie-
nach dem TÜV Süd-Zyklus. Damit ßen sich daher erst gar nicht auf eine elek-
bricht die Reichweite um fast die Hälf- trische Heizung ein, sondern spen-
te im Vergleich zum Prüfstandswert bei dierten ihrem umgebauten Kleinwagen
23 Grad Außentemperatur und um über eine Benzinzusatzheizung. So verliert
ein Drittel zur Werksangabe ein. Die ist dieser zwar auch 20 Prozent aufgrund
damit im Winter schlicht wertlos. der kalten Batterie, bietet aber mit 105
Immerhin heizt der Smart - wie der Kilometer die mit Abstand größte
um 43 Prozent verlierende Mitsubishi Reichweiten-Sicherheit bei Kälte. Der
i-MiEV (nur noch 64 km) - den Innen- Malus sind die zusätzlichen Kosten
raum rein elektrisch auf wohlige Grade und die 0,5 Liter Benzinverbrauch pro
auf. Beim im Prototypenstadiurn zum Stunde. Zumindest im Winter verliert
Test angetretenen Elektro-Dreisitzer er dann seine Emissionsreinheit (keine
Mia schaltet sich die elektrische Hei- Schadstofffilterung). Verschmerzbar,
zung dagegen einfach ab: So bleiben die denn der Karabag würde bei einem Stau
Verluste bei Kälte im TUV Süd-Zyklus bis zu 15 Stunden heizen, ohne dass
zwar mit minus sieben Prozent sehr die Restreichweite leiden müsste.
gering, aber die kleine Bude auch kalt.
Die Serienversion soll jedoch heizen Text: Alexander Bloch. Fotos: Karl-Heinz
wie alle anderen . Dann müssen noch- Augustin, Beate Jeske (1), Bildstelle (1)

fordert, ist Reichweiten-Sicher- zur Reichweiten-Werksangabe


heit. Es kann nicht sein, dass im bei optimalen Bedingungen
Prospekt 144 Kilometer stehen auch eine verlässliche Angabe
und es im Winter nur 64 wer- für den SChwierigsten Fall her.
den. Bei einem neuen Akku, Wie man diesen misst, hat auto
wohlgemerkt. Wer damit auf motor und sport zusammen mit
einer Stadtautobahn im winter- dem TÜV Süd gezeigt. Jetzt
lichen Megastau landet, kommt liegt es am Gesetzgeber, im
nicht nur nicht nach Hause, Sinne der klaren Kundeninfor-
sondern dem wird es ohne mation eine solche Kennzeich-
Strom für die Heizung bald rich- nung zwingend einzufordern.
tig kalt. Daher muss zusätzlich Wir werden sie Überprüfen.

Nein, Sie werden jetzt von mir


kein populistisches "Elektro-
autos bieten zu wenig Reich-
weite" lesen. Im Gegenteil: Die
kleinen Stromer besitzen zum
Teil eine größere, als für einen
Zweitwagen in der Stadt ge-
braucht wird. Und Batterieka-
pazität ist teuer. Da ist weniger
mehr, wie der günstige Mia
Electric beweist. Was auto mo-
tor und sport aber vehement