Sie sind auf Seite 1von 5

Wien - Eine Stadt der Superlative

Sie ist eine der schönsten und bedeutendsten Städte in Europa.


Auch wegen ihrer vielen historischen Bauwerke und Denkmäler
zählt sie zu den beeindruckendsten Kulturstätten auf dem
europäischen Kontinent.
In der Geschichte der Stadt nimmt die Musik einen
herausragenden Platz ein. Eine der berühmtesten Persönlichkeiten
dieser Stadt ist Johann Strauß.
Sein Walzer, der nach dieser Stadt benannt ist, wird heute noch in
jedem besseren Tanzkurs gelehrt.
Im Zentrum der Stadt befindet sich der Stephans Dom. Er ist eines
der bekannteren Gebäude und ein Wahrzeichen der Stadt.
Der geeignetste Platz für eine Pause beim Stadtbummel sind die
Kaffeestuben der Stadt.
Die kleineren Kaffeestuben sind meist auch die gemütlicheren!
Bildung und
Schreibung der
Steigerungsformen
von Partizipien und
Adjektiven
Die Komparationsstufen
von Adjektiven
Die meisten Adjektive haben
drei Komparationsstufen
(auch: Steigerungsformen).
Wenn man sie bildet, spricht man von
Komparation oder von Steigerung.
Die einzelnen Stufen der Komparation
werden bezeichnet als:

Positiv Komparativ Superlativ


U n d w a s is t m it d e n fo lg e n d e n A d je k tiv e n ?
Positiv Komparativ Superlativ
• gut • besser • beste, am besten
• viel • mehr • meiste, am meisten

↑ Einige Adjektive werden mithilfe anderer Wortstämme gesteigert!


• rund • GIBT ES NICHT! • GIBT ES NICHT!
• taub • GIBT ES NICHT! • GIBT ES NICHT!

↑ Adjektive, die keinen Vergleich ausdrücken können, sind nicht steigerbar!


• absolut • GIBT ES NICHT! • GIBT ES NICHT!
• knallhart • GIBT ES NICHT! • GIBT ES NICHT!
• leer • GIBT ES NICHT! • GIBT ES NICHT!

↑ Adjektive, die schon eine Steigerung ausdrücken, sind nicht steigerbar!


Bildung der Partizipien I und II
Partizip I und II werden aus Verben gebildet. Sie
sind ebenso wie der Infinitiv eines Verbs nicht
durch Person, Zahl und Zeit bestimmt.
Das Partizip I wird aus dem Infinitiv und der
Endung -d gebildet:
► spannen – spannend, wirken – wirkend,
anstrengen – anstrengend
Das Partizip II wird in der Regel mit ge- gebildet.
Bei starken Verben endet das Partizip II auf -en,
bei schwachen Verben endet das Partizip II auf -t:
► reißen – gerissen, reisen – gereist