P. 1
Westerwald

Westerwald

|Views: 299|Likes:
Veröffentlicht vonmedienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Nov 18, 2011
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/20/2015

pdf

text

original

Bad Marienberg • Hachenburg • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod • Westerburg • Wirges

(0 64 31) 5 90 97-0 westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de www.westerwaelderleben.de 18.11.2011 • KW 46 • Jahrgang 3
Mathias Koch war bei
Unternehmertreffen
in Nizza dabei
Ausgezeichneter
Umweltschutz in
Kirchengemeinden
Eisbachtal empfängt
im Verfolgerduell
die SG Bad Breisig
Don Kosaken Chor
ist im Dezember
zu Gast in Elsoff
Jede Menge
Top-Gebrauchte
im Überblick
Präventionsbüro Ronja
in Westerburg ist
unter neuer Leitung
Gründung einer
Selbsthilfegruppe
geplant
Familie &
Ein Weihnachtspaket zum halben Preis? Unser Online-Cou-
pon macht‘s möglich! Auf unserem Nachrichten-Portal www.
westerwaelderleben.de finden Sie diese Woche einen Coupon
von „ZYX Music“, mit dem Sie sich die drei beliebten Kinder-
Weihnachts-CDs „In der Weihnachtsbäckerei“, „Der klingen-
de Adventskalender“ sowie „Sterntaler Weihnachtslieder und
Märchen“ im Set zum halben Preis sichern können.
Unser Online-Coupon macht‘s möglich
Weihnachtspaket zum halben Preis
- Anzeige -
Katzenhilfe-Westerwald öffnet Türen
LANGENBACH. Die Katzenhilfe-Westerwald lädt alle Mit-
glieder, Paten, Sponsoren, Tierfreunde und Interessierte
an diesem Samstag, 19. November, zu einem „Tag der of-
fenen Tür“ ein. Von 14 Uhr an können die Besucher im
Tierheim der Katzenhilfe-Westerwald, An der Schmiede 16,
in Langenbach bei Bad Marienberg „Katze live“ erleben,
Tierschutz hautnah spüren sowie jede Menge Informatio-
nen rund um Katzen, Katzenkastration oder ehrenamtliche
Arbeit im Tierheim erfahren. Abgerundet wird der Tag mit
heißen und kalten Getränken, Kuchen und anderen Lecke-
reien sowie einer großen Tombola. Einer der Höhepunkt
ist - wie jedes Jahr - die „Amerikanische Versteigerung“
mit einem tollen Gewinn. Weitere Infos gibt es auch im
Internet unter www.katzenhilfe-westerwald.de. -me-
Fahrt zum Straßburger Weihnachtsmarkt
MONTABAUR. Die Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG)
Montabaur bietet am Samstag, 26. November, eine Tages-
fahrt zum Straßburger Weihnachtsmarkt an. Der sehens-
werte Markt findet in diesem Jahr bereits zum 439. Mal
statt und erstreckt sich über die meisten Straßen und Plät-
ze der Straßburger Innenstadt, wo mehrere hundert Händ-
ler und Kunsthandwerker originelle Geschenkideen und
lokalen Spezialitäten für die Besucher bereithalten. Die
Abfahrt erfolgt um 7 Uhr von der Eichwiese (neben dem
BMW-Autohaus Weissenfels) in der Alleestraße in Mon-
tabaur. Die Rückkehr (ebenfalls an der Eichwiese) ist für
circa 21 Uhr geplant. Der Kostenbeitrag für DFG-Mitglieder
beträgt 21 Euro, Nicht-Mitglieder zahlen 23 Euro und für
Kinder und Jugendliche kostet die Fahrt 13 Euro. Nähere
Informationen und erforderliche Anmeldungen (bis zum
22. November) unter Telefon 02602/947759. -me-
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
W
e
r
s
i
n
g

R
a
n
s
b
a
c
h
-B
a
u
m
b
a
c
h
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. W
ersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
U
nsere s
Uperw
ochenend-K
nüller
n
Ur bei edeKa w
ersing
w
w
w
.edeKa-w
ersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
a
Us Unserer g
etränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = 1.10)
zzgl. 3.10 Pfand
VeltinS
Steini
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = 1.10)
zzgl. 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = 0.48)
zzgl. 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt
mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
n
Utzen s
ie Unsere s
Upersparpreisw
ochen -
n
Ur bei edeKa w
ersing
b
esUchen s
ie Unsere
neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
1
0
.9
9
3
.9
9
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig,
100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück
0
.4
4
5
.5
5
4
.
4
4
cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab d
ienstag
Solange der Vorrat reicht
a
Us Unserem
n
onFood-s
ortim
ent Softlan
verschiedene
Sorten,
je 1 l Flasche
1
.1
1 1
.2
2
rama
Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D,
500 g Becher
(1 kg = e 1.90)
0
.
9
5
buitoni
PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 1.32)
0
.6
6
jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 7.54)
3
.7
7
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1
.6
9
bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0
.6
9
0
.9
9
0
.7
9
coca-cola * ,
fanta,
SPrite und
weitere Sorten
( * koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = 0.59)
zzgl. 0.25
Pfand
7
.7
7
0
.8
9
lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee-
automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück
9
.9
9
Abbildungen ähnlich
1
4
.9
9
2
9
.9
5
1
9
.9
9
2400 Watt
4 6 _ 1 1 _ C L _ S 0 1 _ 5 0 5 F ü r D r u c k f e h l e r k e i n e H a f t u n g .
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
W
e
r
s
i
n
g

R
a
n
sb
a
ch
-B
a
u
m
b
a
ch
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
Unsere sUperwochenend-Knüller
nUr bei edeKa w
ersing
w
w
w
.edeKa-w
ersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
aUs Unserer getränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10 Pfand
VeltinS
Steini
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = e 0.48)
zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt
mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
nUtzen sie Unsere sUpersparpreiswochen -
nUr bei edeKa w
ersing
besUchen sie Unsere
neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
1
0
.9
9
3
.9
9
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig,
100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück
0
.4
4 5
.5
5
4
.4
4 cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab dienstag
Solange der Vorrat reicht
aUs Unserem nonFood-sortiment
Softlan
verschiedene
Sorten,
je 1 l Flasche
1
.1
1
1
.2
2
rama
Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D,
500 g Becher
(1 kg = e 1.90)
0
.9
5
buitoni
PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 1.32)
0
.6
6
jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 7.54)
3
.7
7
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1
.6
9
bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0
.6
9
0
.9
9
0
.7
9
coca-cola* ,
fanta,
SPrite und
weitere Sorten
( * koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = e 0.59)
zzgl.e 0.25
Pfand
7
.7
7
0
.8
9
lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee-
automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück
9
.9
9
Abbildungen ähnlich
1
4
.9
9
2
9
.9
5
1
9
.9
9
2400 Watt
4 6 _ 1 1 _ C L _ S 0 1 _ 5 0 5 F ü r D r u c k f e h l e r k e i n e H a f t u n g .
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
W
e
r
s
in
g

Ransbach-Baum
bach
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
Unsere sUperwochenend-Knüller
nUr bei edeKa wersing
www.edeKa-wersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
aUs Unserer getränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10 Pfand
VeltinS
Steini
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = e 0.48)
zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt
mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
nUtzen sie Unsere sUpersparpreiswochen -
nUr bei edeKa wersing
besUchen sie Unsere
neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
10.99
3.99
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig,
100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück
0.44
5.55
4
.4
4
cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab dienstag
Solange der Vorrat reicht
aUs Unserem nonFood-sortiment
Softlan
verschiedene
Sorten,
je 1 l Flasche
1.11
1.22
rama
Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D,
500 g Becher
(1 kg = e 1.90)
0
.9
5
buitoni
PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 1.32)
0
.6
6
jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 7.54)
3
.7
7
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1.69
bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0.69
0.99
0.79 coca-cola* ,
fanta,
SPrite und
weitere Sorten
(* koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = e 0.59)
zzgl.e 0.25
Pfand
7.77
0.89
lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee-
automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück
9.99
Abbildungen ähnlich
14.99
29.95
19.99
2400 Watt
4 6 _ 1 1 _ C L _ S 0 1 _ 5 0 5 F ü r D r u c k f e h l e r k e i n e H a f t u n g .
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
Wersing
Ransbach-Baumbach
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
Unsere sUperwochenend-Knüller
nUr bei edeKa wersing
www.edeKa-wersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
aUs Unserer getränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10 Pfand
VeltinS
Steini
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = e 0.48)
zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt
mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
nUtzen sie Unsere sUpersparpreiswochen -
nUr bei edeKa wersing
besUchen sie Unsere
neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
10.99
3.99
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig,
100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück
0.44
5.55
4.44
cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab dienstag
Solange der Vorrat reicht
aUs Unserem nonFood-sortiment
Softlan
verschiedene
Sorten,
je 1 l Flasche
1.11
1.22
rama
Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D,
500 g Becher
(1 kg = e 1.90)
0.95
buitoni
PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 1.32)
0.66
jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 7.54)
3.77
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1.69
bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0.69
0.99
0.79
coca-cola*,
fanta,
SPrite und
weitere Sorten
(*koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = e 0.59)
zzgl.e 0.25
Pfand
7.77
0.89
lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee-
automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück
9.99
Abbildungen ähnlich
14.99 29.95
19.99
2400 Watt
4 6 _ 1 1 _ C L _ S 0 1 _ 5 0 5 F ü r D r u c k f e h l e r k e i n e H a f t u n g .
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
Wersing Ransbach-Baumbach Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
Unsere sUperwochenend-Knüller
nUr bei edeKa wersing
www.edeKa-wersing.de
SeelachSfilet würzig im Aroma, zart im Fleisch, 100 g
aUs Unserer getränKeabteilUng
Krombacher PilS Kasten =20 x 0,5 l (1 l = e 1.10) zzgl. e 3.10 Pfand
VeltinS Steini Kasten = 20 x 0,5 l (1 l = e 1.10) zzgl. e 3.10 Pfand
aPollinariS Kasten = 12 x 0,7 l (1 l = e 0.48) zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen- fleiSch- wurSt mit oder ohne Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung (100 g = e 0.98)
nUtzen sie Unsere sUpersparpreiswochen -
nUr bei edeKa wersing
besUchen sie Unsere neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
10.99 3.99 Kabeljaufilet besonders zart, mager und weißleischig, 100 g
Deutschland/Belgien endiVien-Salat Klasse I, Stück
0.44
5.55
4.44
cordon bleu aus dem Schweineschinken, mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet, 1 kg
FrischFisch ab dienstag
Solange der Vorrat reicht
aUs Unserem nonFood-sortiment
Softlan verschiedene Sorten, je 1 l Flasche
1.11
1.22
rama Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen E, A und D, 500 g Becher (1 kg = e 1.90)
0.95
buitoni PaSta verschiedene Sorten, je 500 g Packung (1 kg = e 1.32)
0.66
jacobS Krönung vakuumverpackt, versch. Sorten, je 500 g Packung (1 kg = e 7.54)
3.77
Scholle küchenfertig vorbereitet, 100 g
1.69
bücKling frisch aus dem Rauch, 100 g
0.69
0.99
0.79
coca-cola*, fanta, SPrite und weitere Sorten (*koffeinhaltig), je 1,5 l Einweg- Pfandlasche (1 l = e 0.59) zzgl.e 0.25 Pfand
7.77
0.89
lego adVentSKalender
Stück SeVerin Kaffee- automat Stück damPfbügelautomat Stück
fleiSchwolf mit Spritzvorsatz, Stück
9.99
Abbildungen ähnlich
14.99
29.95 19.99 2400 Watt
46_11_CL_S01_505 Für Druckfehler keine Haftung. 46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
W
e
r
s
in
g

Ransbach-Baum
bach
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
Unsere sUperwochenend-Knüller
nUr bei edeKa wersing
www.edeKa-wersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
aUs Unserer getränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10 Pfand
VeltinS Steini Kasten = 20 x 0,5 l (1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = e 0.48)
zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
nUtzen sie Unsere sUpersparpreiswochen -
nUr bei edeKa wersing
besUchen sie Unsere
neUe internetseite:
nur freitag & SamStag 10.99
3.99
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig, 100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück 0.44
5.55
4
.4
4
cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab dienstag
Solange der Vorrat reicht
aUs Unserem nonFood-sortiment
Softlan verschiedene
Sorten, je 1 l Flasche 1.11
1.22
rama Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D, 500 g Becher
(1 kg = e 1.90) 0
.9
5
buitoni PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 1.32) 0
.6
6
jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 7.54) 3
.7
7
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1.69
bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0.69
0.99
0.79
coca-cola*, fanta,
SPrite und
weitere Sorten
( *koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = e 0.59) zzgl.e 0.25 Pfand
7.77
0.89 lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee- automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück
9.99
Abbildungen ähnlich
14.99
29.95
19.99 2400 Watt
46_11_CL_S01_505 Für Druckfehler keine Haftung.
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
W
e
r
s
i
n
g

R
a
n
sb
a
ch
-B
a
u
m
b
a
ch
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
Unsere sUperwochenend-Knüller
nUr bei edeKa w
ersing
w
w
w
.edeKa-w
ersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
aUs Unserer getränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10 Pfand VeltinS
Steini
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = e 0.48)
zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt
mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
nUtzen sie Unsere sUpersparpreiswochen -
nUr bei edeKa w
ersing
besUchen sie Unsere
neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
1
0
.9
9
3
.9
9
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig, 100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück
0
.4
4
5
.5
5
4
.4
4
cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab dienstag
Solange der Vorrat reicht
aUs Unserem nonFood-sortiment
Softlan
verschiedene
Sorten,
je 1 l Flasche
1
.1
1
1
.2
2
rama Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D,
500 g Becher
(1 kg = e 1.90)
0
.9
5
buitoni
PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 1.32)
0
.6
6
jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = e 7.54)
3
.7
7
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1
.6
9
bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0
.6
9
0
.9
9 0
.7
9
coca-cola * ,
fanta,
SPrite und
weitere Sorten
( * koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = e 0.59)
zzgl.e 0.25 Pfand
7
.7
7
0
.8
9
lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee-
automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück 9
.9
9
Abbildungen ähnlich
1
4
.9
9
2
9
.9
5
1
9
.9
9
46_11_CL_S01_505 Für Druckfehler keine Haftung.
46. Woche, gültig vom 14.11. - 19.11.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
W
e
r
s
i
n
g

R
a
n
s
b
a
c
h
-B
a
u
m
b
a
c
h
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. W
ersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
U
nsere s
Uperw
ochenend-K
nüller
n
Ur bei edeKa w
ersing
w
w
w
.edeKa-w
ersing.de
SeelachSfilet
würzig im Aroma,
zart im Fleisch,
100 g
a
Us Unserer g
etränKeabteilUng
Krombacher PilS
Kasten =20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10 Pfand
VeltinS
Steini
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = e 1.10)
zzgl. e 3.10
Pfand
aPollinariS
Kasten = 12 x 0,7 l
(1 l = e 0.48)
zzgl. e 3.30 Pfand
SchinKen-
fleiSch-
wurSt
mit oder ohne
Knoblauch, 1 kg
i loVe milKa Pralinen
verschiedene Sorten, je 125 g Packung
(100 g = e 0.98)
n
Utzen s
ie Unsere s
Upersparpreisw
ochen -
n
Ur bei edeKa w
ersing
b
esUchen s
ie Unsere
neUe internetseite:
nur
freitag &
SamStag
1
0
.9
9
3
.9
9
Kabeljaufilet
besonders zart,
mager und weißleischig,
100 g
Deutschland/Belgien
endiVien-Salat
Klasse I, Stück
0
.4
4
5
.5
5
4
.
4
4
cordon bleu
aus dem Schweineschinken,
mit Käse und Kochschinken gefüllt,
küchenfertig vorbereitet,
1 kg
FrischFisch ab d
ienstag
Solange der Vorrat reicht
a
Us Unserem
n
onFood-s
ortim
ent
Softlan
verschiedene
Sorten,
je 1 l Flasche
1
.1
1
1
.2
2
rama
Original, mit essentiellen Fettsäuren
und Vitaminen
E, A und D,
500 g Becher
(1 kg = 1.90)
0
.
9
5
buitoni
PaSta
verschiedene Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = 1.32)
0
.6
6 jacobS
Krönung
vakuumverpackt,
versch. Sorten,
je 500 g Packung
(1 kg = 7.54)
3
.7
7
Scholle
küchenfertig
vorbereitet,
100 g
1
.6
9 bücKling
frisch aus dem
Rauch, 100 g
0
.6
9
0
.9
9
0
.7
9
coca-cola * ,
fanta,
SPrite und
weitere Sorten
( * koffeinhaltig),
je 1,5 l Einweg-
Pfandlasche
(1 l = e 0.59)
zzgl.e 0.25
Pfand
7
.7
7
0
.8
9
lego adVentSKalender
Stück
SeVerin
Kaffee-
automat
Stück
damPfbügelautomat
Stück
fleiSchwolf
mit Spritzvorsatz,
Stück 9
.9
9
Abbildungen ähnlich
1
4
.9
9
2
9
.9
5
1
9
.9
9
46_11_CL_S01_505 Für Druckfehler keine Haftung.
Wir lieben Lebensmittel.
Jede W
oche erhalten Sie Ihre
aktuellen Angebote ab sofort in:
Aktiv M
arkt W
ERSING
Ransbach-Baum
bach
WESTERWALDKREIS. Unbe-
greiflich aber wahr: Immer
öfter missbrauchen Umwelt-
sünder die heimischen Wäl-
der als Müllkippe. Für Abhil-
fe könnte ein neuer Service
dienen, der ab kommenden
Jahr angeboten wird.
D
as Telefon von Markus
Krebs steht an manchen
Tagen nicht still: Spa-
ziergänger, Förster und Mitar-
beiter von Bauhöfen melden
dem Mitarbeiter der unteren
Abfallbehörde der Kreisverwal-
tung in Montabaur immer wie-
der neue Sperrmüllfunde im
Wald und an Straßenrändern,
die auf Beseitigung warten.
Letztendlich auf Kosten der
Steuerzahler.
Auch an den öffentlichen
Glascontainern stellen Um-
weltsünder mittlerweile
überflüssige Möbel, Fenster
und sogar ganze Küchen ab.
Gemäß der unverschämten
Devise: Irgendwer wird sich
schon darum kümmern. Und
das, obwohl es sich dabei um
eine Ordnungswidrigkeit in
schweren Fällen sogar einen
Straftatbestand handelt und
eigentlich bekannt sein dürfte,
dass die Abfallentsorgung im
Kreis durch den Westerwald-
kreis Abfallwirtschaftsbetrieb
(WAB) einen vorzüglichen Ser-
vice bietet und das zum über-
wiegenden Teil kostenlos.
(Fortsetzung im Innenteil)
Müll in den Wäldern nimmt überhand
WAB bietet ab Januar neuen kostenlosen Service an
„Schneewittchen“ als Musical erleben
MONTABAUR. „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist
die Schönste im ganzen Land?“, heißt es am Donnerstag,
8. Dezember, in Montabaur. Um 16 Uhr präsentiert das
Theater Liberi das Märchen-Musical „Schneewittchen“ in
der Stadthalle Haus Mons Tabor. Das Publikum erwartet
eine anspruchsvolle und familiengerechte Musical-Version
(musikalischen Gestaltung: Christian Becker und Christoph
Kloppenburg) des Grimm´schen Märchens mit phantasie-
vollen Kostümen, einem innovativen Bühnenbild und der
Musical-Darstellerin Isabel Flössel in der Hauptrolle. Kar-
ten (freie Platzwahl) zum Preis von 10 Euro (zzgl. Gebüh-
ren) gibt es im Vorverkauf (Tageskasse 13 Euro) bei allen
bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Tickethotline
01805/600311 sowie auf www.theater-liberi.de. -me-
„Vorweihnachtliches Familienkino“
HÖHR-GRENZHAUSEN. Zum „vorweihnachtlichen Familien-
kino“ lädt das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“
am Sonntag, 27. November nach Höhr-Grenzhausen ein.
Um 15 Uhr wird auf einer Großbildleinwand der mehrfach
prämierte Film „Wunder einer Winternacht - Die Weih-
nachtsgeschichte“ gezeigt. Der Eintritt ist frei. Weitere
Infos gibt es unter www.juz-zweiteheimat.de. -me-
REGION. Der Verein Deut-
sche Sprache, Sektion Ko-
blenz, hat den Unterneh-
mensgründer und Verleger
unserer Zeitung, Markus
Echternach, mit einem ho-
hen und national anerkann-
ten Preis ausgezeichnet.
D
er Vorsitzende Prof. Dr.
Heinz-Günther Borck
hat den Preis für das
„beste Werbewerk im Jahr
2011“, so die Auszeichnung,
jetzt offiziell und feierlich in
den Räumen unserer Verlages
in Koblenz an den jungen und
erfolgreichen Unternehmer
überreicht. Markus Echter-
nach wurde vom Verein für
seine innovative deutsche
Wortkreation ausgezeichnet.
„MedienErleben“ - so ist das
einfallsreiche und preisge-
krönte neue deutsche Wort.
(Fortsetzung im Innenteil)
Preis für kreativste deutsche Wortschöpfung
Verein Deutsche Sprache ehrt Verleger
Prof. Dr. Heinz-Günther Borck (rechts) überreicht Markus Echternach
den Preis für die kreativste deutsche Wortschöpfung. Foto: Lucke

www.koch-dach.de
TeI. 0 26 02 / 93 03 -15
r en |e ns o e a F ag 8 u d ch |nf ch!
e |hr w rden 8|e
n r z n e|ge er 8tromp odu e t!
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Wir machen uns stark für Sie.
47/1 BG
Für Druckfehler keine Haftung. Nur solange Vorrat reicht. Teilweise Modellbeispiele – Änderungen vorbe- halten. *Mindestrate bei Erstkauf; Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag. Effektiver Jahres- zins von 9,90 % entspricht einem gebundenen Sollzins von 9,48 % p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.
Impressum/Herausgeber: Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft mbH, 34212 Melsungen
฀KW฀47฀•฀Gültig ab 21.11.2011฀–฀26.11.2011
฀Bau- und Gartenartikel฀finden Sie฀in: Alsfeld, Bad Arolsen, Bad Frankenhausen, Bad Salzungen, Baunatal, Biedenkopf, Frankenberg, Fritzlar, Gotha, Grünberg, Herborn, Herzberg, Homberg, Kirchhain, Korbach, Lauterbach, Limburg, Melsungen, Nidda-Harb, Niedersachswerfen, Schlüchtern, Vellmar, Witzenhausen
Montag bis Samstag 0800 Uhr bis 2000 Uhr, in Thüringen Donnerstag und Freitag bis 2200 Uhr für Sie geöffnet Baunatal Montag: 0800 Uhr bis 1900 Uhr, Samstag: 0800 Uhr bis 1700 Uhr Korbach und Melsungen Samstag: 0800 Uhr bis 1800 Uhr (bitte beachten Sie den Aushang in unseren Märkten).
je
1699
11% gespart!
14
99
2399
1999
16% gespart!
25% gespart!
19
99
14
99
LED-Weihnachtslichterkette für Innen, 24-tlg., patentiertes Stecksystem, bis zu 90% weniger Stromverbrauch, kein Kabelsalat mehr – die einzelnen Kerzen können schnell und einfach angebracht werden, praktischer Fußschalter mit 3 m Zuleitung, Lichtfarbe: Warmweiß, Flacker- technik zuschaltbar, Art.Nr.: 21849886
LED-Weihnachtslichterkette für Außen, 24tlg., patentiertes Stecksystem, bis zu 90% weniger Stromverbrauch, kein Kabelsalat mehr – die einzelnen Kerzen können schnell und einfach angebracht werden, mit ca. 10 m Zuleitung, Lichtfarbe: Warmweiß, Art.Nr.: 21849992
Basis-Set
Verlängerungs-Set
80-tlg.
Eislichtvorhang LED für den Außenbereich, Warm-Weiß, H x฀B:฀ca.฀50฀cmx฀1,90฀m, 80-teilig, verlängerbar, inkl. Anschlusskabel mit Stecker, Art.Nr.: 23144248 u.a.
Künstlicher
Tannenbaum฀ ca. 150 cm, Art.Nr.: 28069744
฀Tischgesteck฀฀฀ 4 Kerzen, versch. Farben, Art.Nr.: 22298604
฀Advents-Kranz฀฀฀ dekoriert, Ø ca. 30 cm, versch Farben, Art.Nr.: 28840855
29
99
34
99
9
99
5
99
2
99 ฀Weihnachtsstern
Poinsettia฀฀฀ mit schön ausgefärbten Blüten, (ohne Übertopf), 13฀cm฀Topf, Art.Nr.: 22216946
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
Teilbelegung:
Montabaur, Rennerod, Wallmerod
»KAUFLAND WESTERBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
19,99*
19,99* 69,99*
111,–*
3,99*
Mit Fleischwolf-Aufsatz
2in1 – Knet-/Rührmaschine
und Fleischwolf in einem • • • • 3 Jahre Garantie je Maschine
Spezialknethaken (Spritzschutz) für Hefe- und Brotteig
Metall-Fülltablett zum einfachen Befüllen
Reichhaltiges Zubehör aus reinigungsfreundlichem Stahl oder Edelstahl
Motor mit hochwertigem Kugellager für 20 % niedrigeren Energieverbrauch
ne1000 Watt
Leistungsaufnahme
max.


Multischneider mit ECO-Motor • • • Ø • • • • • • • 3 Jahre Garantie
Schwarz
Edelstahl

Trinkhalm-Löffel, 6er
18/10

Spezial-
Löffel 6er hochwertiger Edelstahl 18/10 je Ausführung
Longdrink-Löffel, 6er Eis-Löffel, 6er Kaffee-Löffel, 6er Joghurt-Löffel, 6er Espresso-Löffel, 6er
Edelstahl-
Automatik Toaster TO2000 • • • • • • • • • 3 Jahre Garantie je Toaster

Design-
Wasserkocher mit Edelstahlummantelung, ca. 1,5 l • • 3 Jahre Garantie
Auch in Schwarz erhältlich
750 Watt
2200 Watt

GUT (2,3)
Im Test: 20 Toaster Ausgabe 12/2006
GUT (2,4)
Im Test: 24 Wasserkocher Ermittelt am Produkt WK124 von Elta (baugleich) Ausgabe 08/2006
6er 6er 6er 6er 6er 6er
www.norma-online.de
ab Montag 21. November
DIESE WOCHE:
S. 10
S. 8
S. 6 –7
Putzen
Fit durch den Winter
Advent Advent
Heißer und süßer Genuss
S. 5
»NORMA«
Westerburg, Ransbach-Baumbach
Teilbelegung:
Bad Marienberg, Rennerod
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen unter www.westerwaelderleben.de
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
»EDEKA WERSING«
Teilbelegung:
Wirges, Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen, Selters
Jules Mumm
Sekt
Medium Dry, Dry
oder Rosé Dry,
je 0,75 l Flasche (1 l = e 4.65) SUPER-KNÜLLER
Buitoni Pasta
versch. Sorten,
je 500 g Packung (1 kg = e 1.32)
SUPER-KNÜLLER
Zarte
Rinder-
Rouladen
aus den Kernstücken
der Keule geschnitten,
deutsches Jungbullenfleisch,
1 kg
Rama
Original, mit
essentiellen
Fettsäuren und
Vitaminen E, A und D,
500 g Becher (1 kg = e 1.98)
SUPER-KNÜLLER
SUPER-KNÜLLER
SUPER-KNÜLLER
SUPER-KNÜLLER
Ihrer Wahl.
Beim Kauf von 2 Rinderhüftsteaks erhalten Sie
1 Saucen-Dip (250 ml)
Gratis dazu:
Zarte
Rinderhüftsteaks
aus der Keule geschnitten,
deutsches Jungbullen-
fleisch, 100 g
Bananen
1 kg
Wersing
Ransbach-Baumbach
Am Markt 16 · 56235 Ransbach-Baumbach · Inhaber: B. Wersing
Telefon: 02623/ 3630 · Telefax: 02623/ 3655 · www.edeka-wersing.de
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7:00 bis 21:00 Uhr
47_11_CL_S01_505 Für Druckfehler keine Haftung.
47. Woche, gültig vom 21.11. - 26.11.2011 – Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH, Chemnitzer Str. 24, 47441 Moers
www.EdEka-wErsing.dE
BEsuchEn siE unsErE nEuE
intErnEtsEitE:
* Studie Elektromärkte 11/2010. Weitere Informationen unter www.disq.de.
Diese und alle anderen Produkte bei MEDIMAX erhalten Sie mit Preisgarantie. Sollten Sie den gleichen Artikel bei gleicher Leistung innerhalb von 14 Tagen in Ihrer Region günstiger finden, erstatten wir die Differenz. Neben unseren Preisen können Sie sich auch auf unsere Fachberater verlassen. Denn wir wurden vom Deutschen Institut für Service-Qualität als Elektromarkt mit der kompetentesten Beratung ausgezeichnet*. Testen Sie uns jetzt.
S1_KW47/11_V7
IHR ELEKTRO-FACHMARKT. TESTEN SIE UNS.
Notebook RV515 S01 • AMD Athlon™ II Dual-Core E-350 Prozessor (1,60 GHz) mit 1 MB Cache • Super Bright Display • Widescreen-Format • WXGA-Auflösung (1366x768) • 4 GB Arbeitsspeicher • Double- Layer Dual-DVD Brenner (+/-) • Tastatur mit integr. Nummernblock • Windows® 7 Home Premium 64 Bit* • MS Offi ce Starter 2010** • DVD-Abspielsoftware • Brennersoftware • Art.-Nr.: 708885
515 S01 al-Core E-350 Prozessor (1,60 GHz) r Bright Display • Widescreen-Format 6x768) • 4 GB Arbeitsspeicher • Double- er (+/-) • Tastatur mit integr. Nummernblock emium 64 Bit* • MS Offi ce Starter 2010** • Brennersoftware • Art.-Nr.: 708885
39,6 cm/15,6“
Rückansicht 399.-
AMD Radeon™ HD6470M - 512 MB
4 GB Arbeitsspeicher
500 GB Festplatte
* Alle im Lieferumfang des jeweiligen Produktes enthaltenen Programme sind OEM- Versionen. Die OEM-Software ist nur nutzbar in Verbindung mit dem gekauften System. ** Auf diesem PC sind eingeschränkte Versionen von Word und Excel vorinstalliert, die Werbung enthalten. Erwerben Sie einen Offi ce 2010 Produktschlüssel, um die Offi ce Software mit vollem Funktionsumfang auf dem PC zu aktivieren.
95 cm/37“
„Stichtag” im November. © 2010 Warner Bros. Entertainment. All Rights Reserved.
Full HD 1.920 x 1.080 Pixel
4 HDMI-Schnittstellen
DVB-T-/ Kabelempfänger
379.-
37BV701G • 16:9 Bildformat • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel • Kontrast: dynamisch bis 50.000:1 • 24p-Kino- filmwiedergabe • TV-Norm D,K • HDTV • Dolby Digital Plus • Timer • CI+ Slot • Tischfuß • Art.-Nr.: 707028
UVP
599.-
IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE JETZT x TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.
S1_V7_SuedWest_KW47_305x430.indd 1 09.11.11 15:04
»MEDIMAX LIMBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
0.
99
AKTIONSPREIS
Deutschland:
Vistar
Tafeläpfel rot
»Braeburn«, Kl. I
1-kg-Schale
3.
99
AKTIONSPREIS
Kasseler
Nacken
ohne Knochen,
am Stück,
SB-verpackt
1 kg
3.
99
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
20%!
Jacobs
Kaffee Krönung
versch. Sorten,
gemahlen,
(1 kg = 7.98)
500-g-Pckg.
2.
79
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
30%!
Rotkäppchen
Sekt
versch. Sorten,
(1 l = 3.72)
0,75-l-Fl.
0.
44
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
25%!
Bauer
Der große
Fruchtjoghurt
versch. Sorten,
(100 g = 0.18)
250-g-Becher
GRATIS!
*

1 Song-Download
+ 3 Sammelkarten
*pro 10€ Einkaufswert!
(Bis 31.12.2011, aber nur solange der Vorrat reicht.)
Nur in teilnehmenden Märkten.
Stars sammeln
und Musik
downloaden.
Freu dich auf 96 Star-Sammel-
karten und über 500.000 Songs
von 12.000 Künstlern zum
Downloaden. Mehr Infos
im Innenteil.
*
1 Song-Download
+ 3 Sammelkarten
*pro 10€ Einkaufswert!
(Bis 31.12.2011, aber nur solange der Vorrat reicht.)
Nur in teilnehmenden Märkten.
Freu dich auf 96 Star-Sammel-
karten und über 500.000 Songs
von 12.000 Künstlern zum
Downloaden. Mehr Infos
im Innenteil.
Jeden Tag ein bisschen besser. 47. Woche 2011
Gültig ab 21.11.2011
MI_FF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden-
freundlichen Öffnungszeiten am Markt!
Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Herr Brod &
Frau Mühlich, 0180/2004333*
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.
(* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
»REWE«
Ransbach-Baumbach,
Höhr-Grenzhausen
»OBI MONTABAUR«
Westerburg, Wirges, Selters,
Montabaur, Höhr-Grenzhausen,
Ransbach-Baumbach
Exklusiv bei uns* – die neue Form des Wohnens *In einem Alliance-Einrichtungshaus www.casada-wohnen.de
®
1) Nur gültig für Neuaufträge. Abholung kostenlos bei Lieferung Ihrer neuen Garnitur.
AKTIONSWOCHEN
Couchtisch
im Wert von bis zu 500.-
GRATIS!
3)
Coupon einfach ausschneiden, mitbringen und sparen!
Ab einem Einkaufswert von 2500.- Euro
!
500,-
Wir verrechnen bis zu
für Ihre alte Polstergarnitur
ALT GEGEN
NEU!
!
1)
Jetzt zugreifen!
Die besten Vorteile des Jahres!
Nur für kurze Zeit!
1/2/3) Aktionen nicht untereinander und nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
0,NIX
Finanzierung
2)
2) Ab einem Warenwert von 750,- Euro.
Laufzeit bis zu 36 Monate
Finanzierungsbsp.: Beispielrate: 41,63 €/Monat, Barzahlungspreis: 999.- €,
Laufzeit: 24 Monate, eff. Jahreszins: 0,0%, Sollzins p.a.: 0,0%
Kompetent in
Beratung und Service
Einer der größten Polster-Spezialisten zwischen Frankfurt und Köln
Limburg-Offheim Kapellenstraße
PO_10_11_S01_Polster-City.indd 1 24.08.11 17:28
»POLSTER-CITY«
Teilbelegung:
Montabaur, Rennerod, Westerburg
»PROMARKT MONTABAUR«
Höhr-Grenzhausen, Montabaur,
Ransbach-Baumbach, Selters,
Wallmerod, Westerburg, Wirges
»ALTKLEIDERSAMMLUNG«
Teilbelegung:
Bad Marienberg, Rennerod,
Westerburg, Wallmerod
R
EGION. Diese Wort-
schöpfung hat der Jury
so gut gefallen, dass
auch die daraus abgeleiteten
Wochenzeitungstitel der Ver-
lagsgruppe KoblenzErleben,
RheinLahn- Erleben, Limburg-
WeilburgErleben, Westerwäl-
derLeben und BadCamber-
gErleben ebenfalls prämiert
wurden.
Vor zwei Jahren wurde der
MedienErleben-Verlag gegrün-
det und hat die heimische
Presselandschaft informativer,
aktueller, bunter und vielfäl-
tiger gemacht, mittlerweile
gehören die Wochenzeitungen
mit ihrer 340.000 Exemplare
starken Auflage zur regiona-
len Medienlandschaft dazu
und haben sich bestens eta-
bliert. Von daher würdigt die-
ser bedeutende und moralisch
wertvolle Preis die Arbeit des
neuen Zeitungsschaffenden
Markus Echternach und seinem
erfahrenen sowie kompetenten
Team. Echternach: „Normaler-
weise bekommt man Preise
erst im hohen Alter, im Unter-
nehmen MedienErleben-Verlag
zeigt sich allerdings, wenn
Qualität und Professionalität
zusammen gehen, ist auch in
jungen Jahren viel erreichen.
Mit unseren fünf Online-Nach-
richtenportalen und der darin
enthaltenden Tagesaktualität
ist der Grundstein für die digi-
tale Zukunft gelegt. Der Preis
für das `beste Werbewerk´ mo-
tiviert alle Mitarbeiter, weiter-
hin engagiert und mit Freude
am Produkt zu arbeiten, somit
unterstreicht der Preis eins:
Die Richtung unserer populä-
ren Wochenzeitung stimmt.“
Im Kampf gegen das „Deng-
lisch“ vereint Verein Deutsche
Sprache zurzeit bundesweit
über 35.000 Mitglieder. Preise
wie „Werbewerk“ sollen anre-
gen, die Wortwahl verstärkt
in der heimischen Sprache zu
suchen. -ke-
Preis für kreativste deutsche Wortschöpfung
Fortsetzung von Seite 1
W
ESTERWALDKREIS.
Jetzt legt der WAB
noch nach und kün-
digt an, ab 1. Januar 2012
Wertstoffschrott wie zum Bei-
spiel Waschmaschinen oder
Elektroherde nach Anruf kos-
tenfrei aus Privathaushalten
abzuholen. Autoteile im Wald
bei Helferskirchen, Kühl-
schränke im Wald bei Wittgert
und sogar ein Solarium im
Wald bei Deesen, Matratzen,
alte Autoreifen und sonstiger
Müll finden sich in den hiesi-
gen Wäldern, verschandeln und
verschmutzen die Landschaft
und kosten die Allgemeinheit
viel Geld. Gehäuft treten ille-
gale Ablagerungen rund um die
bekannten Sperrmüllabfuhrter-
minen auf. Dann wird all das,
was die Müllwerker auf Grund
der Abfallsatzung stehen las-
sen müssen, wieder aufgela-
den und in den nächsten Wald
gekarrt. Nach der Meldung bei
der unteren Abfallbehörde wird
die Recherche nach den Um-
weltsündern von Krebs aufge-
nommen, bevor der Müll durch
Bauhof oder WAB einer gere-
gelten Entsorgung zugeführt
wird. „So manch ein überse-
hener Adressaufkleber hat uns
auf die Spur des Übeltäters
geführt“, meint Krebs, der sich
nicht scheut, auch mal einen
Müllhaufen akribisch zu durch-
suchen. Man glaubt kaum, so
Krebs, was diese Umweltsünder
für Spuren, teils aus Dummheit
und teils aus Nachlässigkeit,
hinterlassen. -me-
Mehr Müll in
den Wäldern
Fortsetzung...
BAD MARIENBERG. Von Karl
Valentin ist ein prägender
Satz überliefert: „Kunst ist
schön, macht aber viel Ar-
beit.“ Karin Bäsler macht
sich viel Arbeit, und zwar
solche, die sich sehen las-
sen kann. Ergebnisse ihrer
künstlerischen Arbeiten
zeigt die Westerwald Bank
in Bad Marienberg bis zum
16. Dezember.
W
as man auf vielen Wer-
ken findet, sind Land-
schaftseindrücke, oft
Küsten- und Strandlandschaf-
ten, Nord- und Ostsee-Motive.
„Dort ist es einfach wunder-
schön“, schwärmt die frühere
Mitarbeiterin der Westerwald
Bank. Natürlich hat sie aber
auch heimische Motive im
Repertoire, etwa die Wester-
wälder Seenplatte, malerische
Aussichten auf die Nister oder
auch das Altenkirchener Wie-
sental. Am liebsten arbeitet
sie nach Postkarten- oder Fo-
tovorlagen. Zudem stellt sie
Pflanzen- und Blattcollagen
aus, die sie in Kombination
mit Aquarellfarben zu farbin-
tensiven Bildern komponiert.
Den Grundstein für ihr ideen-
reiches Schaffen legte die aus
Duisburg stammende Karin
Bäsler mit Bleistift- und Tu-
schezeichnungen. Das Talent
war familiär bereits vorhan-
den, Brüder ihres Großvaters
beispielsweise waren Kunst-
maler. Von 1980 bis 1985
belegte sie Kurse in Zeichnen
und Radierung an der Kunst-
akademie Duisburg/Düssel-
dorf und hatte hier mit Han-
nes Loos einen renommierten
Lehrer. Schon damals nahm
sie an mehreren Ausstellun-
gen teil. Von 1993 bis 1996
folgten dann sechs Semester
Aquarell-Malerei an der Volks-
hochschule Hennef-Eitorf. Die
Werke der Bad Marienberger
Ausstellung stehen bis auf
Ausnahmen zum Verkauf. -me-
Heimische Künstlerin stellt aus
Westerwald Bank zeigt Bilder von Karin Bäsler
Reiner Kapp, Geschäftsstellenleiter der Westerwald Bank in Bad Marienberg, mit Karin Bäsler, die ein Teil
ihrer Werke noch bis 16. Dezember in den Räumen der Bank präsentiert. Foto: me
Ritter Rost ist zu
Gast im Chic-Saal
HERSCHBACH/Uww. Ein Musi-
cal für Kinder ab vier Jahren
präsentiert das Theaterhaus
Alpenrod (Figurentheater Pe-
tra Schuff) am Sonntag, 27.
November, im Chic-Saal in
Herschbach/Uww. „Ritter Rost
feiert Weihnachten“ heißt es
um 11 und um 16 Uhr (Einlass
jeweils eine Stunde vor Be-
ginn). Der Eintritt kostet für
Kinder 5 Euro, Erwachsene zah-
len 6 Euro. Karten gibt es im
Vorverkauf bei Getränke Blum
(Selters) sowie im Chic-Saal
und im Restaurant Essbahn,
Biertal 1, in Herschbach/
Uww., Telefon 02626/6675
oder 0171/6256780. Weitere
Infos gibt es auch unter www.
chic-saal.info. -me-
Lesen Sie auf unserem Por-
tal unter www.westerwael-
derleben.de:
 SELTERS: Freie Wähler
informieren sich bei der
Feuerwehr
 MONTABAUR: „Memo-
ries“ begeisterte Besucher
Mehr Online...
Klick Dich rein!
- Anzeige -
W
ESTERWALDKREIS.
Alles wird teurer, nur
der Westerwaldkreis
senkt seine Abfallgebühren
- und das trotz kräftig ge-
stiegener Betriebskosten.
„Aufgrund der guten Ertragla-
ge beim Westerwaldkreis Ab-
fallwirtschaftsbetrieb (WAB)
empfiehlt der Werksausschuss
dem Kreistag, eine Reduzie-
rung der Abfallgebühren um
durchschnittlich 5,4 Prozent
für das Jahr 2012 zu beschlie-
ßen.“ Diese gute Nachricht
verkündete Landrat Achim
Schwickert nach der jüngsten
Sitzung des Werksausschusses
des Westerwaldkreises. Diese
Reduzierung sei, neben dem
guten Wirtschaften des WAB,
aufgrund einer verbesserten
Ertragslage, insbesondere
durch höhere Erlöse beim Alt-
papier und immer noch relativ
guten Zinserträgen möglich,
erläuterte der Landrat. „Nor-
malerweise hätte man nach
vier Jahren gleich bleiben-
der Müllgebühren mit einer
Anhebung rechnen müssen,
denn Löhne und Gehälter,
Treibstoffkosten, Energie und
vieles andere mehr hat sich
in diesem Zeitraum erheblich
verteuert. Dass das Gegenteil
der Fall ist, ist dem geschick-
ten Agieren des WAB zu ver-
danken“, lobt der Landrat den
Eigenbetrieb des Kreises. Der
WAB sei ein Paradebeispiel
dafür, dass auch kommunale
Entsorger sowohl wirtschaft-
lich als auch bürgerfreundlich
und serviceorientiert arbeiten
könnten.
Die jährlichen Müllgebühren
für einen Ein-Personen-Haus-
halt belaufen sich demnach
ab Januar, vorausgesetzt der
Kreistag stimmt dem Be-
schlussvorschlag zu, auf 122
Euro (aktuell 127,20 Euro), für
einen 2-bis-4-Personen-Haus-
halt auf 171,40 Euro (181,20
Euro) sowie für einen 5- und
Mehr-Personen-Haushalt auf
210,30 Euro (226,80 Euro).
Neben den Haushaltsgebüh-
ren sollen auch die Gebühren
für Abfallentsorgungsgefäße
je nach Abfallart um rund
4,5 bis acht Prozent gesenkt
werden. Die Gebühren für die
gewerblichen Altpapiertonnen
konnten sogar um 13 Prozent
reduziert werden. Auch die
Deponiegebühren sinken je
nach Abfallart um 1 bis 3 Euro
pro Tonne bei Selbstanliefe-
rung. -me-
Nachrichten
OBI Montabaur • Am alten Galgen (02602) 99940 - 0
GROSSE MARKEN ZUM KLEINEN PREIS
Sonderaktion: Ausstellungsstücke Räumungsverkauf – nur bis zum 5.12.2011
Save the date!
Verkaufsoffener Sonntag
27. November 2011
11.00 – 18.00 Uhr (Verkauf ab 13.00 Uhr)
Wallstraße 9
D-56410 Montabaur (Zentrum)

0 26 02 / 99 93 90

info@a-m-smoebel.de
www.a-m-smoebel.de
Am verkaufsoffenen Sonntag
verköstigen wir Sie mit Kaffee
und Kuchen.
3.998,-

Artanova
Polstergruppe
Castell
in Leder
W
IR
B
A
U
E
N
U
M
!
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9.30-18.30 & Sa. 9.30-15.00
oder individuelle Terminvereinbarungen nach Absprache
240-017_anz_285x130_ly3.indd 1 03.11.11 09:12
29. Dezember 2011
20.00 Uhr
Josef-Kohlmaier-Halle Limburg
Vorverkaufstelle:
Ticket-Zentrale•Bahnhofsplatz 2
65549 Limburg • Tel. (06431) 980 619
SILVESTER
KONZERT
KULTURVEREINIGUNG
LIMBURG
Müllgebühren im Kreis sollen 2012 sinken
WAB berichtet von guter Ertragslage
BAD MARIENBERG. Die Jugendherberge „Ho-
her Westerwald“ in Bad Marienberg gehört
zu den Siegern des Wettbewerbs „Gastgeber
des Jahres“, der jährlich von der Rheinland-
Pfalz-Tourismus GmbH durchgeführt wird. Die
Westerwälder Einrichtung konnte sich über
einen tollen dritten Platz freuen. In Trier
gratulierte Eveline Lemke, Staatsministe-
rin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und
Landesplanung, zum Erfolg. Für die Auszeich-
nung hatten sich in diesem Jahr insgesamt
13 Betriebe beworben (neun in der Kategorie
Beherbergungen inklusive Jugendherbergen,
zwei in der Kategorie Camping). Die Jury be-
urteilte bei den Bewerbern neben der „Hard-
ware“ besonders auch das Management, die
Firmenphilosophie, den Gästeservice inklusi-
ve aktivem Beschwerdemanagement und die
Mitarbeiterförderung und -motivation. Im
Wettbewerb „Gastgeber des Jahres“ werden
jährlich bis zu drei Betriebe ausgezeichnet,
die sich um den Tourismus besonders verdient
gemacht haben und durch außergewöhnliche
Leistungen in diesem Bereich herausragen.
Voraussetzung zur Teilnahme sind eine Sterne
Klassifizierung und die erfolgreiche Teilnahme
mindestens an der ersten Stufe der „Service
Qualität Deutschland“. Foto: me
Platz drei bei „Gastgeber des Jahres“
Bad Marienberger Jugendherberge ausgezeichnet
Vortrag: Auf der Suche nach einem anderen Kapitalismus
MONTABAUR. Wie könnte ein anderer Kapitalismus aussehen, einer mit menschlicherem
Antlitz? Dieses Thema steht im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung des Forum
Soziale Gerechtigkeit und der Katholischen Erwachsenenbildung - Bildungswerk Wester-
wald/Rhein-Lahn - am Mittwoch, 23. November, um 19 Uhr. Unter dem Titel „Ein anderer
Kapitalismus ist möglich! Vorschläge aus der christlichen Gesellschaftsethik“ spricht Dr.
Thomas Wagner vom Oswald von Nell-Breuning-Institut für Wirtschafts- und Gesellschafts-
ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen (Frankfurt) im Forum St.
Peter (Auf dem Kalk 9) in Montabaur. Im Vortrag und der anschließenden Diskussion soll
der Frage nachgegangen werden, an welchen Werten sich ein anderes Wirtschaften orien-
tieren muss, damit die Wirtschaft dem Menschen dient und dem Zusammenleben von Mann
und Frau, von Kindern und Alten nützt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt
ist frei. Weitere Infos bei der Katholischen Erwachsenenbildung (Telefon 02602/680232,
E-Mail: keb.montabaur@bistum-limburg.de) oder beim Forum Soziale Gerechtigkeit per
E-Mail an uli@kleinkunst-mons-tabor.de. -me-
Rollendes Internet-Café macht am Montag Halt in Hillscheid
HILLSCHEID. Der Mediabus, ein rollendes Internet-Café, ist im Auftrag der Initiative „In-
ternet erfahren“ in ganz Deutschland unterwegs. Am Montag, 21. November, kommt er
für einen Tag nach Hillscheid. Diese Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und
Technologie richtet sich an Menschen, die mit dem Internet bisher gar nicht oder nur we-
nig vertraut sind und so von vielen beruflichen und sozialen Möglichkeiten ausgeschlossen
sind. Der Mediabus ist besonders für Menschen gedacht, die sonst keinen Zugang zu Inter-
net und PC haben. Im Bus können dann interessierte Bürger kostenlos an zehn Internet-
Arbeitsplätzen erste Erfahrungen mit der Online-Welt machen. Dabei werden sie von einem
Team geschulter Internet-Trainer unterstützt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; der
Mediabus steht von 10 bis 18 Uhr auf dem Schulhof der Alten Schule in Hillscheid. -me-
Sechster Weihnachtsmarkt in Kadenbach - Noch Plätze frei
KADENBACH. Zum mittlerweile sechsten Weihnachtsmarkt lädt der Karnevals-Club Kaden-
bach (KCK) am Samstag, 26. November, nach Kadenbach ein. Los geht es um 14 Uhr auf
dem festlich dekorierten Alten Schulhof. Noch sind für den diesjährigen Weihnachtsmarkt
einige Standflächen frei. Statt einer Standgebühr werden die Händler wieder um eine
Spende geben, die der KCK traditionell für einen sozialen Zweck in Kadenbach verwenden
möchte. Weitere Infos und Anmeldungen beim KCK-Vorsitzenden Michael Wallrath unter der
Telefonnummer 02620/950560 oder per E-Mail an m.wallrath@miwafoto.de. -me-
ELSOFF/LIMBURG. Die sechs
katholischen Kirchenge-
meinden in Rennerod, Elsoff,
Hellenhahn-Schellenberg,
Irmtraut, Neustadt und Seck
sind von der Industrie- und
Handelskammer mit dem eu-
ropäischen EMAS-Gütesiegel
für ihr Engagement im Be-
reich des Umweltschutzes
ausgezeichnet worden.
B
ei einer Feierstunde in
Elsoff überreichte Dr.
Norbert Strompen von
der IHK Koblenz den Verant-
wortlichen die Gütesiegel und
lobte das Engagement der Kir-
chengemeinden für die Bewah-
rung der Schöpfung. Diesem
Lob schloss sich auch Bischof
Dr. Franz-Peter Tebartz-van
Elst an, der im Rahmen seiner
Visitation im katholischen Be-
zirk Westerwald bei der Aus-
zeichnung dabei sein konnte.
Mehr als ein Jahr haben sich
die sechs Kirchengemeinden
auf die Auszeichnung nach
den strengsten europäischen
Umweltnormen EMAS III vor-
bereitet. Ihr Ziel war es, die
Bewahrung der Schöpfung
aktiv mitzugestalten und die
Energiekosten zu senken.
Durch das Engagement aller
Gemeindemitglieder und Ver-
antwortlichen soll ein positi-
ves und nachhaltiges Signal
gesetzt werden. Die ehrenamt-
lichen Umweltbeauftragten
der Gemeinden, die sich unter
Leitung des Umweltteams des
Bistums Limburg auf ihre Auf-
gabe vorbereitet haben, wer-
den auf die Durchführung und
Einhaltung der Ziele in den
nächsten Jahren achten.
Für das Bistum Limburg ha-
ben die Themen „Bewahrung
der Schöpfung“ und „Umwelt-
schutz“ schon lange eine wich-
tige Bedeutung. Im Rahmen
der Umwelt- und Energieof-
fensive des Bistums konnte
im Jahr 2007 das Bischöfliche
Ordinariat in Limburg als erste
deutsche Diözesanverwaltung
erfolgreich nach EMAS zertifi-
ziert werden. Inzwischen sind
die Verwaltungsaußenstellen
in Hadamar und Kelkheim,
die Tagungshäuser in Frank-
furt sowie Wiesbaden-Naurod
und das Bischöfliche Weingut
ebenfalls erfolgreich ausge-
zeichnet worden. Darüber hi-
naus haben bereits 40 katho-
lische Kirchengemeinden im
Bistum unter der Leitung des
Umweltteams den Aufbau von
Umweltmanagementsystemen
erfolgreich abgeschlossen und
können ebenfalls das EMAS-
Gütesiegel tragen.
„Mit dem bisher Erreichten
sind wir unserem Ziel eines
flächendeckenden Aufbaus
von Umweltmanagementsys-
temen in allen katholischen
Kirchengemeinden und Bis-
tumseinrichtungen einen ent-
scheidenden Schritt näher ge-
kommen“, betonte Wolfgang
Rath, Projektleiter des Um-
weltmanagements im Bistum
Limburg. -me-
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
China - Tibet
Mit der Tibet-Bahn bis zum Dach der Welt
Erleben Sie die alte Kaiserstadt Peking, von deren Palästen aus das „Reich der Mitte“ über Jahrhun-
derte regiert wurde. Entdecken Sie das geheimnisvolle Tibet, mit seinen überlieferten Traditionen,
die in beeindruckenden Tempeln und Klöstern weiterleben. Höhepunkt Ihrer Reise ist die Fahrt auf
der höchstgelegenen Eisenbahnlinie der Welt von Xining nach Lhasa, durch die überwältigende
Bergwelt des Himalayas. Zum Abschluss der Reise bestaunen Sie Shanghai, pulsierende Millionen-
metropole am Huangpu Fluss. Kommen Sie mit auf eine aufregende Reise durch Fernost!
REISEVERLAUF:
1. Tag: Flug Frankfurt/M. - Peking
2. Tag: Peking, Ausflugspaket: Platz des Himmlischen Friedens,
Kaiserpalast und Himmelstempel inkl. Mittagessen
3. Tag: Peking Ausflugspaket: Große Mauer, Sommerpalast inklusive
Mittagessen, Peking-Ente-Abendessen
4. Tag: Weiterflug von Peking - nach Xening
5. Tag: Zugfahrt nach Lhasa: Fahrt über die „Dächer der Welt“, Lhasa
„Stadt der Götter“ in Tibet
6. Tag: Lhasa: Potala Palast und Jokhang Tempel
7. Tag: Busfahrt Lhasa - Shigatse: Tibetisches Bergland
8. Tag: Shigatse - Gyantse: Klöster und Traditionen
9. Tag: Gyantse - Lhasa: Picknick am Yamdrok-See
10. Tag: Lhasa - Chengdu: Besuch der Pandabären
11. Tag: Flug von Chengdu - nach Shanghai
12. Tag: Shanghai, Ausflugspaket: Stadtbesichtigung inklusive Mit-
tagessen, Uferpromenade „Bund“
13. Tag: Shanghai, Ausflugspaket: Stadtplanungsmuseum, Jade
Buddha-Statue inkl. Mittagessen
14. Tag: Rückflug Shanghai - Frankfurt/M.
WISSENSWERTES:
An allen Reisetagen ist das Frühstück inklusive. An einigen Abenden
ebenfalls das Abendessen. Ihre Hotels befinden sich alle in der 3-4
Sterne Kategorie. Für die Einreise in die VR China ist ein Visum fällig.
Das Antragsformular erhalten Sie beim Reiseveranstalter. Reisetermin
ist der 09.05.2012 - 22.05.2012.
EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
Alle Flüge auf der gesamten Reise. ÖPNV-Coupon zur An- und Abreise
vom Flughafen. Rundreise im landesüblichen Reisebus mit Klimaanla-
ge. 11 Nächte in Mittelklassehotels in Zimmern mit Bad oder Dusche/
WC. Eine Zugübernachtung im 1. Klasse-Liegewagen. Eintrittsgelder,
Informationsmaterial, Reiseführer und deutsch-sprechende Reiseleiter.
2.499 Euro p.P. im DZ
14-TÄGIGE RUNDREISE, MIT AIR CHINA AB/BIS
FRANKFURT/M., REISETERMIN: 09.05. - 22.05.2012
Preise p.P. in EUR Flugpauschalreise
Zimmerbelegung mit 2 Personen 1 Person
Reisetermin: 09.05. bis 22.05.2012 2.499,- 2.799.-
Ausflugspaket (2., 3., 12., 13. Tag) 175.-
Auf Anfrage: 2-er Belegung Bahnfahrt im 1. Klasse Liegewagen
(4-Bett Abteil Soft-Sleeper) 169.-
Visagebühren China (Stand: 9/2011) ca. Eur. 45,- zzgl. Verandkosten
DERTOUR übernimmt nicht die Visabesorgung, stellt aber alle notwen-
digen Informationen zur Verfügung.
Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG
Neumarkt 12 • 65549 Limburg
Tel.: 06431/93320 Fax: 06431/22633
E-Mail: limburg@der.de
Präsentiert von:
56410 Montabaur • In der Kesselwiese 2
(Nähe ICE-Bahnhof) • Telefon (0 26 02) 9 99 53 20
Zahlreiche Eröffnungsangebote - Mehr Erleben!
Ausgezeichneter Umweltschutz in Kirchengemeinden
Pastoraler Raum Rennerod erhält höchstes europäisches Gütesiegel
WIRGES. Noch größer, noch
besser, einfach legendär:
Am Samstag, 3. Dezember,
steigt wieder einer der be-
kannten Ü30-Party-Nights
mit Bob Murawka von RPR 1.
Dabei feiert die erfolgreiche
Veranstaltung eine echte
Premiere: Erstmals wird im
Bürgerhaus in Wirges gefei-
ert. Ab 20 Uhr groovt und
rockt es, juckt das Tanzbein,
kocht das Blut und all die
Zipperlein, die die „reife-
ren Semester“ jenseits der
30-Jahre-Grenze schon mal
plagen, sind vergessen.
D
ann verwandelt sich das
Bürgerhaus in Wirges in
einen Partytempel im
weihnachtlichen Flair - eine
Verwandlung, für die Veran-
stalter Jens Becker (Neuwied-
Musik GmbH) keine Kosten
und Mühen gescheut hat. Ob
stimmungsvoll geschmückte
Weihnachtsbäume, duftendes
Gebäck und Kerzenschein - es
wird auf jedes Detail geachtet
und vielleicht schaut dann
auch der Heilige Mann per-
sönlich vorbei?! Schließlich
steht die Party am 3. Dezem-
ber nicht umsonst unter dem
Motto „Ü30 Santa Claus Warm-
up-Party“.
Auf dem Dancefloor wird es
ausreichend Platz und Gele-
genheit geben, um zur fetzi-
gen Musik von Bob Murawka im
großen Saal richtig abzutan-
zen. Ob allein oder zu zweit,
im Disco-Fox, ganz kreativ
oder streng nach Tanzschule -
alles ist erlaubt und möglich.
Aber auch für die Tanzpausen
und alle Nichttänzer ist bes-
tens gesorgt: An der Theke
wird eine große Auswahl an
Getränken angeboten, wo ga-
rantiert für jeden etwas dabei
ist, abgerundet wird es mit der
gemütlichen Sitzecke, die zum
Verweilen einlädt: Wer also
anstoßen möchte, kann das
hier besonders gut tun. Und
Grund zum Anstoßen wird es
auch geben: Denn nirgendwo
lernt man leichter und unbe-
schwerter neue Leute kennen,
als bei den „Ü30-Party-Nights
mit Bob Murawka. Lockerheit
und Aufgeschlossenheit sind
Merkmale, die fast alle im Saal
mitbringen, wenn sie denn ei-
nes der begehrten und stark
gefragten Tickets ergattern
konnten. -me-
 Wer die Party auf keinen
Fall verpassen möchte, tut gut
daran, sich frühzeitig um Ti-
ckets zu bemühen. Diese gibt
es im Vorverkauf an folgenden
Stellen: bft Tankstelle Stahl,
Bahnhofstraße, Wirges, Telefon
02602/69032; Buchladen Meu-
rer, Bahnhofstraße, Wirges, Te-
lefon 02602/8869; im Internet
unter www.neuwied-musik.de
sowie an allen bekannten CTS-
Vorverkaufsstellen.
Wirgeser Bürgerhaus wird zum Partytempel
Ü30-Party mit Bob Murawka von RPR1
- Anzeige -
Auf ausgelassene Stimmung, gute Musik und jede Menge nette Leute
können sich die Besucher der Ü30-Party in Wirges freuen. Foto: me
HILLSCHEID. Die Soziothera-
pie „Zum Euler“ in Hillscheid
lädt am Samstag, 19. Novem-
ber, zum diesjährigen Ad-
ventsbasar ein. Von 12 bis 18
Uhr findet man dort alles rund
ums Thema Weihnachten - von
ausgefallenen Geschenkideen
und Weihnachtsdekorationen
bis hin zu in liebevoller Hand-
arbeit gefertigten Besonder-
heiten. Der Erlös kommt un-
mittelbar der Arbeit und den
Aktivitäten der Einrichtung
zugute. Frisch gebackene
Waffeln, Kuchen, alkoholfrei-
er Punsch und hausgemachte
Erbsensuppe runden das Pro-
gramm ab. Weitere Infos gibt
es auch unter www.soziothe-
rapie-zum-euler.de. -me-
Hillscheid: Soziotherapie „Zum Euler“ lädt zum Adventsbasar ein
Mandolinenverein gibt Herbstkonzert
HEILIGENROTH. Die Vogelsanghalle in Heiligenroth wird
am Samstag, 26. November, um 20 Uhr wieder zur Bühne
für das Herbstkonzert des Mandolinenvereins Heiligenroth.
Neben dem Gastgeber werden der Mandolinenclub 1920
Mühlheim-Kärlich und der MGV „Harmonie-Liederkranz“
Eschelbach zu einem unterhaltsamen Konzertabend beitra-
gen. Das Gitarren-/Mandolinen-Duo „A Due“ (Tabea Förster
und Stefan Gymsa) verspricht ein weiterer Höhepunkt des
Abends zu werden. Der Eintritt kostet 5 Euro. -me-
Pippi Langstrumpf erobert Leuterod
LEUTEROD. Als Weihnachtsmärchen führt die Theatergrup-
pe Leuterod am Sonntag, 27. November, das Astrid-Lind-
gren-Stück „Pippi Langstrumpf“ auf. Beginn ist um 16.30
Uhr (Einlass ab 16 Uhr) in der Malberghalle. Der Eintritt
kostet 2,50 Euro für Kinder und 4 Euro für Erwachsene.
Weitere Infos unter Telefon 02602/81939. -me-
Nachrichten •
gefällt mir

c
Sie finden uns auch bei
und
www.facebook.com/MedienErleben www.twitter.com/DieZeitung
Die OPEL eco-AKTIONSWOCHEN
Abb. zeigt Sonderausstattungen.
eco-Prämie
1

€ 2.000
eco-Prämie
1

€ 3.000
eco-Prämie
1

€ 1.500
eco-Prämie
1

€ 1.500
ZINSEN KÖNNEN SIE SICH SCHENKEN.
1
Unsere Finanzierungsangebote
für den Opel Corsa Color Edition, 3-Türer
mit 1.4, 64 kW
für den Opel Meriva INNOVATION mit
1.4 ecoFLEX, 88 kW
effekt. Jahreszins 0,00 %
Monatsrate 137,- €
Zu leistende Anzahlung: 2.000,- €, Gesamtbetrag der
Finanzierung: 11.900,- €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten:
36 à 137,- €, Schlussrate: 6.968,- €, Netto-Darlehensbetrag:
11.900,- €, Effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz,
gebunden: 0,00 %, Bearbeitungsgebühr: 0,- €, Kaufpreis bei
Finanzierung: 13.900,- €
effekt. Jahreszins 0,00 %
Monatsrate 177,- €
Zu leistende Anzahlung: 4.000,- €, Gesamtbetrag der
Finanzierung: 15.900,- €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten:
36 à 177,- €, Schlussrate: 9.528,- €, Netto-Darlehensbetrag:
15.900,- €, Effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz,
gebunden: 0,00 %, Bearbeitungsgebühr: 0,- €, Kaufpreis bei
Finanzierung: 19.900,- €
für den Opel Astra 5-Türer, Design Edition
mit 1.4 Turbo ECOTEC
®
, 88 kW
für den Opel Astra Sports Tourer, Design
Edition mit 1.4 Turbo ECOTEC
®
, 88 kW
effekt. Jahreszins 0,00 %
Monatsrate 177,- €
Zu leistende Anzahlung: 4.000,- €, Gesamtbetrag der
Finanzierung: 15.900,- €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten:
36 à 177,- €, Schlussrate: 9.528,- €, Netto-Darlehensbetrag:
15.900,- €, Effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz,
gebunden: 0,00 %, Bearbeitungsgebühr: 0,- €, Kaufpreis bei
Finanzierung: 19.900,- €
effekt. Jahreszins 0,00 %
Monatsrate 177,- €
Zu leistende Anzahlung: 5.000,- €, Gesamtbetrag der
Finanzierung: 15.900,- €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten:
36 à 177,- €, Schlussrate: 9.528,- €, Netto-Darlehensbetrag:
15.900,- €, Effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz,
gebunden: 0,00 %, Bearbeitungsgebühr: 0,- €, Kaufpreis bei
Finanzierung: 20.900,- €
Nur bis zum
31.12.2011!
50 %
auf Vollkasko
*
Die Opel eco-Aktionswochen gehen in die
nächste Runde: Finanzieren Sie Ihren Lieb-
lings-Opel jetzt komplett und ohne Zinsen
– und wir geben Ihnen die eco-Prämie
1
noch obendrauf! Freuen Sie sich auf Ihren
fabrikneuen Opel – zumBeispiel
auf den Opel Corsa.
JETZT PROBE FAHREN!
Kraftstoffverbrauch in l/100 kmOpel Corsa Color Edition, 3-Türer
1.4, 64 kW, innerorts: 7,3, außerorts: 4,8, kombiniert: 5,7;
CO2-Emissionen, kombiniert: 134 g/km; Opel Meriva INNOVATION
1.4 ecoFLEX, 88 kW, innerorts: 8,0, außerorts: 5,0, kombiniert: 6,1;
CO2-Emissionen, kombiniert: 143 g/km; Opel Astra 5-Türer, Design
Edition 1.4 Turbo ECOTEC
®
, 88 kW, innerorts: 7,9, außerorts: 4,7,
kombiniert: 5,9; CO2-Emissionen, kombiniert: 138 g/km; Opel Astra
Sports Tourer, Design Edition 1.4 Turbo ECOTEC
®
, 88 kW, innerorts:
8,4, außerorts: 4,9, kombiniert: 6,1; CO2-Emissionen, kombiniert:
144 g/km (gemäß 1999/100/EG).
*Imersten Jahr zahlen Sie bei Abschluss einer Kfz-Haft-
pflicht- und Vollkaskoversicherung nur die halbe Vollkas-
koprämie. Das Angebot der Opel Händler Versicherungs-
Service GmbH ist gültig bis 31.12.2011 für Privat- und
Gewerbekunden mit Fuhrparks bis zu 24 Fahrzeugen und
gilt für ausgewählte Neuwagen. Versicherer: Allianz Versi-
cherungs-AG.
1
Die Angebote sind gültig bei Inzahlunggabe eines Gebrauchtwagens, der zumZeitpunkt der Inzah-
lunggabe mindestens sechs Monate ununterbrochen auf den Kunden des Angebots zugelassen ist.
Sie erhalten die eco-Prämie, deren Höhe modellabhängig ist, zzgl. zumInzahlunggabeangebot für
Ihren Gebrauchtwagen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Die Angebote sind gültig bis zum
31.12.2011 und nicht kombinierbar mit anderen Angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie bei
uns.
Auto Gerlach Westerwald GmbH
Hauptstraße 33 - 56414 Niederahr
Telefon 02602 / 6801-0
info@opel-gerlach.de - www.opel-gerlach.de
Auto Gerlach Westerwald GmbH
Godderter Landstraße 1 - 56242 Selters (Westerwald)
Telefon 02626 / 7571-0
info@opel-gerlach.de - www.opel-gerlach.de
Autohaus Günther GmbH
Rheinstraße 2+7 - 56235 Ransbach-Baumbach
Telefon 02623 / 894-4
info@opel-guenther.de - www.opel-guenther.de
Autohaus Karl Asbach GmbH
Graf-Heinrich-Str.16 - 57627 Hachenburg
Telefon 02662 / 95270
info@opel-asbach.de - www.opel-asbach.de
Angebote der GMAC Bank GmbH, für die die Autohäuser Auto Gerlach Westerwald GmbH,
Autohaus Günther GmbH und Autohaus Karl GmbH als ungebundene Vertreter tätig sind.
MONTABAUR/DIEZ. „Zukunft
auf den Punkt bringen!" Mit
diesem Motto starten die
Verbandsgemeinden Diez
und Montabaur ein regio-
nales Entwicklungskonzept
(REK), was die Zukunft der
Gemeinden und Städte bei-
der Regionen massiv prägen
soll (wir berichteten). Ver-
gangene Woche startete nun
die Auftaktveranstaltung in
Nentershausen in der vollbe-
setzten Freiherr-vom-Stein-
Halle.
K
einen leichten Aufgaben
möchte sich das regio-
nale Entwicklungskon-
zept in den kommenden Jahren
stellen: Grundlegendes Ziel der
beiden Verbandsgemeinden
Montabaur und Diez ist es, zu
erkennen, welche politischen
oder sozialen Weichen schon
jetzt gestellt werden müssen,
damit die Region auch in Zu-
kunft gut aufgestellt ist und
als attraktiver Wohnort und
Lebensmittelpunkt erhalten
bleibt. Bedeutende Themen
werden dabei unter anderem
das Leben und Wohnen im Al-
ter sein, vor allem in Hinblick
auf die Möglichkeiten des Ein-
kaufens vor Ort, der Mobilität,
als auch der medizinischen
Versorgung und Pflege. Wei-
terhin gehören Aspekte wie
der Erhalt der Ortskerne, die
Breitbandversorgung, der Tou-
rismus sowie der öffentliche
Nahverkehr auf die Themenlis-
te des REKs.
Dabei soll nicht nur eine Fes-
tigung in der Zusammenarbeit
zwischen Verbandsgemein-
den, Städten und Gemeinden
entstehen, im Grunde steht
jeder einzelne Bürger im Mit-
telpunkt des Interesses. „Ziel
ist es die Menschen in der Re-
gion zusammenzubringen und
einen möglichst breiten Teil
der Bevölkerung anzusprechen
sich in das regionale Entwick-
lungskonzept zu integrieren“,
betont Michael Schnatz, Erster
Beigeordneter der Verbands-
gemeinde Diez. „Vor allem die
demografische Entwicklung
muss dabei berücksichtigt und
aufgefangen werden, insbe-
sondere also der Aspekt der
immer älter werdenden Bevöl-
kerung“, fügt Edmund Schaaf,
Bürgermeister der Verbandsge-
meinde Montabaur, hinzu.
Konkret bedeutet dies unter
anderem die Solidarität unter-
einander zu stärken, Nachbar-
schaftshilfen aufzubauen oder
ähnliche Netzwerke, von de-
nen die Gesellschaft profitiert.
Seit rund zwei Jahren laufen
die Vorbereitungen für dieses
innovative Projekt, seit einem
Jahr mit Unterstützung des
Instituts für Regionalmanage-
ment (IfR), dessen Mitarbeiter
das Projekt planen und vor-
anbringen. Nach dieser Phase
der Vorbereitung steht nun der
Beginn des REKs bevor, der of-
fizielle Startschuss wurde mit
der Auftaktveranstaltung in
Nentershausen gegeben.
Neben den Bürgern, die aktiv
von den Initiatoren zum „mit-
denken, mitreden und mitma-
chen“ aufgefordert wurden,
wurden auch gezielt kommu-
nalpolitische Vertreter sowie
Vereine und Verbände eingela-
den, um diese bei dem Projekt
mit ins Boot zu holen. Wäh-
rend der Veranstaltung wurden
allerdings keine fertigen Kon-
zepte präsentiert, vielmehr
ging es den Verantwortlichen
zunächst darum, zu erfahren,
welche Anliegen der Bevölke-
rung besonders wichtig sind.
So bestand die Möglichkeit,
Fragen und Themen auf die
Agenda zu setzen.
Im kommenden Frühjahr soll
es in der Verbandsgemeinde
Diez als auch in Montabaur
eine Zukunftswerkstatt geben,
die diese Themen aufarbeitet.
Jeder, der Interesse hat, sich
aktiv bei der Gestaltung und
Umsetzung der Bürgerbelange
zu beteiligen, ist herzlich dazu
eingeladen. -sin-
Gemeinsam für die Zukunft der Region stark machen
Montabaur und Diez starteten regionales Entwicklungskonzept
Gottesdienst zum Welt-Aids-Tag
HÖHR-GRENZHAUSEN. Die Infektionsberatungsstelle des
Gesundheitsamtes Montabaur lädt zusammen mit der HIV-
Selbsthilfegruppe und dem Arbeitskreis Ökumene zu einem
Gottesdienst am Freitag, 25. November, um 18.30 Uhr in
die katholische Kirche St. Peter und Paul nach Höhr-Grenz-
hausen ein. „Positiv zusammen leben, aber sicher! “, un-
ter diesem Motto gestalten Pfarrer Matthias Neuesüß und
Pfarrer Alfred Much den Gottesdienst. Albert Schuck aus
Meudt und der Chor DaCapo aus Höhr-Grenzhausen werden
die musikalische Gestaltung übernehmen. Zum Abschluss
gibt es im katholischen Pfarrzentrum Gelegenheit zu In-
formation und Austausch. Nähere Infos beim Kreisgesund-
heitsamt Montabaur unter Telefon 02602/124717. -me-
Heute schon
gescannt...?
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
TICKETS GIBTS BEI:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 97 38 16 -21
Unser Tipp der Woche
D
ieter N
uhr
„Nuhr unter uns“
Koblenz
Sporthalle Oberwerth
Sa, 28.01.2012
Viele weitere Berichte aus der Regi-
on gibt es auf unserem Nachrichten-
Portal www.westerwaelderleben.de,
welches auch bequem über das Smart-
phone erreichbar ist.
Mehr Online...
Klick Dich rein - auch unterwegs!
MdL Seekatz sprach mit Realschülern
RENNEROD. Am 9. November besuchte der Landtagsabgeord-
nete Ralf Seekatz (Westerburg) die Klasse 10 c der Realschule
in Rennerod. So wie seine Kollegen in anderen Bildungsein-
richtungen, nahm auch er den Jahrestag der Pogromnacht
zum Anlass, mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen.
Mehr dazu lesen Sie online auf unserem Nachrichten-Por-
tal unter der Adresse www.westerwaelderleben.de.
Verdiente Bankmitarbeiter geehrt
HACHENBURG. Mitarbeiterjubiläen bei der Westerwald Bank:
Auf insgesamt 515 Jahre in Diensten der Bank blickten 19
Mitarbeiter anlässlich einer Feierstunde in Hachenburg zu-
rück. Mit 45 Jahren gratulierten Paul-Josef Schmitt und
Markus Kurtseifer für den Vorstand Barbara Metzger für die
längste Betriebszugehörigkeit. Kurz nach dem berühmten
Wembleytor und der Niederlage der deutschen National-
mannschaft gegen England im Endspiel der Weltmeister-
schaft startete sie in der Westerwald Bank am Neumarkt in
Hachenburg. Neben der Leitung des Bereiches Zahlungsver-
kehr war Barbara Metzger von 1978 an im Betriebsrat tätig
und war von 1994 bis 2009 Vorsitzende des Betriebsrates..
Mehr dazu lesen Sie online auf unserem Nachrichten-Por-
tal unter der Adresse www.westerwaelderleben.de.
CDU will Kooperationen intensivieren
WALLMEROD/WESTERBURG. In einer gemeinsamen Sitzung
haben die Gemeindeverbände Wallmerod und Westerburg die
Kooperationsvereinbarung ihrer Verbandsgemeinden disku-
tiert. Dabei stellen die Bürgermeister Gerhard Loos (Wes-
terburg, 3. von rechts) und Klaus Lütkefedder (Wallmerod,
5. von links) zunächst fest, dass sich die angedachte und
vereinbarte Zusammenarbeit der Verbandsgemeinden sehr
gut entwickelt. „Es ist bereits jetzt gelungen, in den Be-
reichen der gemeinsamen Touristikvermarktung und der
Ortskernentwicklung im verwaltungsmäßigen Ablauf, die
notwendigen Strukturen aufzubauen und es zeigt sich, dass
es hervorragend funktioniert“, so die beiden Bürgermeister.
Mehr dazu lesen Sie unter www.westerwaelderleben.de.
„Wühlmäuse“ waren wieder im Einsatz
HORBACH. Es sichert die gute Pflege vieler älterer Menschen
in der Region und ist zudem ein wichtiger Arbeitgeber im
Buchfinkenland: das Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach.
Wieder einmal stand jetzt bei der jährlichen „Aktion Wühl-
maus“ des Fördervereins nicht die Pflege der Bewohner, son-
dern die Pflege der weitläufigen Außenanlage mit dem „De-
menzgarten“ im Mittelpunkt. Mehr dazu lesen Sie unter
der Adresse www.westerwaelderleben.de.
WESTERBURG. Die „besinn-
liche“ Adventszeit erleben
viele als besonders hek-
tisch und turbulent. Vie-
le Aktivitäten nach außen
überdecken leicht mensch-
liche Sehnsüchte im Innern.
Bei der Lesung, zu der der
Kulturring Westerburg für
Dienstag, 22. November,
ab 19 Uhr ganz herzlich in
den Burgmannenkeller in
der Westerburger Oberstadt
einlädt, soll es um den Blick
nach innen gehen.
D
azu wird Pater Rudolf
Ammann seine Advents-
und Weihnachtsbibel
vorstellen: „Es ist ein Ros‘ ent-
sprungen“. Diese Schrift zitiert
Texte der Bibel, taucht in ihre
Erfahrungs- und Glaubensaus-
sagen ein und buchstabiert sie
im Blick auf aktuelle Anfragen
und Erlebnisse neu durch. Die
Texte laden dazu ein, in die
eigene Lebensgeschichte hi-
neinzuspüren und dort nach
vergleichbaren Erlebnissen zu
suchen. Verbinden wird Pa-
ter Amman die ausgewählten
Leseabschnitte mit seinen
reichhaltigen eigenen Erleb-
nissen und Erfahrungen. Seit
30 Jahren reist er mit Gruppen
durchs Heilige Land. Seine Ur-
laube wiederum verbringt er
am liebsten an europäischen
Stränden. Rudolf Ammann
aus Vallendar ist Schönstatt-
Pater, Geschäftsführer des
dortigen Patris Verlags, ver-
antwortlicher Redakteur der
Monatszeitschrift „basis“ und
geistlicher Begleiter einer
Priestergemeinschaft. Er war
Studentinnen- und Männer-
seelsorger und hat immer wie-
der - meist aus sehr aktuellem
Anlass - ein Buch geschrieben.
Einige seiner Bücher wird er in
die voradventliche Lesung am
22. November mit einbinden,
sodass auf die Zuhörer gleich-
zeitig eine Reise durch die
Vielfalt seiner literarischen
Werke wartet. -me-
 Eintritt ist frei.
Besinnliche Lesestunde
mit Pater Rudolf Ammann
Kulturring Westerburg lädt ein
MONTABAUR. „Ideen ent-
falten mit Farben, Formen,
Fotos und Tanz“ lautet das
Motto im Haus der Jugend
in Montabaur, das jetzt wie-
der neue Kunstkurse in den
verschiedensten Sparten im
Programm hat und Jugendli-
chen die Gelegenheit bieten,
mit Gleichgesinnten kreative
Ideen zu entwickeln, künst-
lerische Fähigkeiten zu er-
werben und viel Spaß bei
aktiver Freizeitgestaltung zu
haben.
D
ie Mitarbeiter konnten
wieder viele Künstler
dafür gewinnen, ihre
vielfältigen Talente den Be-
suchern des Jugendhauses zu
vermitteln. Für die Jüngeren
startet am 24. November ein
Schnupperkurs „Acrylmalerei“
sowie für die Neun- bis Fünf-
zehnjährigen ein Keramik-
Modellier-Workshop, beide mit
der bildenden Künstlerin Steffi
Schmoltzi.
Bewegungsintensiv und exo-
tisch wird eine Einführung in
den „Hip Hop Oriental“. Diesen
Grundlagen-Tanzkurs für Ju-
gendliche ab 13 Jahren findet
ab 18. November statt, geht
über fünf Abende und steht
unter der Leitung der Tanzleh-
rerin Marina Zeh.
Am Samstag, 26. November,
startet der freie Grafiker Nils
Mauer zwei Intensivkurse für
jüngere und ältere Teilnehmer.
Gegenstand des Kurses wird
„Modernes Still-Leben“ mit all
seinen künstlerisch-techni-
schen sowie historischen As-
pekten sein.
Ebenfalls am 26. November
finden außerdem zwei Ganz-
tages-Workshops im Bereich
„Airbrush“ sowie „Analog-Fo-
tografie“ statt: Der bildende
Künstler und Multi-Talent Eu-
gen Schramm aus Bonn zeigt
Jugendlichen ab 14 Jahren
sowie interessierten Erwach-
senen, wie man mit der druck-
luftbetriebenen Sprühpistole
makellose Farbverläufe und
Oberflächen produziert. Wie
man mit einer „altmodischen“
Analogkamera motivzentrierte,
experimentelle und äußerst
reizvolle Schwarz-Weiß-Foto-
grafien zaubert, vermittelt den
Fotografie-Begeisterten der
Allround-Künstler und Pädago-
ge Wolfgang Ernst. -me-
 Weitere Infos zu sämtli-
chen Angeboten gibt es auf der
Homepage vom Haus der Ju-
gend unter www.juzmt.de. Für
alle Kurse sind Anmeldungen
nötig, diese sind möglich unter
Telefon 02602/18844 oder per
E-Mail an team@juzmt.de ab-
gegeben werden.
Montabaur: Haus der Jugend
bietet neue Kunstkurse an
Kreatives Angebot für junge Leute
Spielzeugbasar lockt wieder nach Mähren
MÄHREN. In der alten Schule
in Mähren findet an diesem
Sonntag, 20. November, wie-
der ein Spielzeugbasar für
Spielzeug aller Art sowie Ski,
Schlitten und alles was rollt
statt. Geöffnet ist der Basar
von 14 bis 16 Uhr. Teilneh-
mernummern für den Ver-
kauf gibt es bei Andrea Mey-
er unter der Telefonnummer
06435/921699 oder bei Birgit
Best unter der Telefonnummer
06435/909395. -me-
Adventsbasar für einen guten Zweck
SELTERS. Im Evangelischen und Johanniter-Krankenhaus
in Selters findet am Sonntag, 20. November, der jährliche
Adventsbasar zugunsten der Okanona Kinderhilfe Namibia
statt. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr werden afrikanische
Schnitzereien und Handarbeiten sowie Adventskränze und
Weihnachtsschmuck zum Kauf angeboten. Außerdem gibt
es eine Tombola mit tollen Preisen sowie selbst gebacke-
nen Kuchen. Der Erlös fließt zu 100 Prozent in das Hilfs-
projekt, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen
feiert. Weitere Infos gibt es bei Sabine Märtens, Vorsitzen-
de des Hilfsprojektes, unter Telefon 02689/275677. -me-
Nachrichten
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Dernbacher Straße 65 Brückenstraße 29
56424 Ebernhahn 56220 Urmitz
Telefon 0 26 23 / 71 80 Telefon 0 26 30 / 9 66 72 20
Autohaus
Schmitz GmbH Stützpunkt
www.ahschmitz.de
GKPG OCTMG FGT XQNMUYCIGP ITWRRG
ßis zu 25%kabatt auI aIIe
seIert verIügbaren
kurzzuIassungen
kurzzuIassung ehne kM FahrIeistung.
5enderausstattung: / Lelchtmetallrader ,Fabula" 6} x 16'', kelfen 215]/5
k 16, Seltenschelben ab 2. Sltzrelhe und Feckschelbe dunkel getcnt,
urelspelchenlederlenkrad und Lederschaltknauf, 8luetccth-Schnlttstelle
und lntegrlerte Frelsprechanlage, uS8-Schnlttstelle (lPcd-kcmpatlbel),
Cllmatrcnlc mlt elektrcnlscher Temperaturregelung, Ccmlng-hcme-Funktl-
cn, lnnensplegel autcmatlsch abblendend, kegensenscr, Pclsterstcff
,Ccpa"
1esten 5ie unser 5endermedeII - am besten bei einer PrebeIahrt.
5£A1 Ibiza 5C 5tyIe Cepa, 1.4, 63 kw (85 P5), kraItsteIIverbrauch (I]100
km) innererts: 8,0; aǔererts: 4,7; kembiniert: 5,9; C0
2
-£missien kem-
biniert: 139 g]km. Abblldung enthalt Scnderausstattung gegen Mehr-
prels.
Ihr Vertragshändler im Westerwald und Raum Koblenz
Ihr Seat Partner
Autohaus SCHMITZ
wird
GKPG OCTMG FGT XQNMUYCIGP ITWRRG
ßis zu 25%kabatt auI aIIe
seIert verIügbaren
kurzzuIassungen
kurzzuIassung ehne kM FahrIeistung.
5enderausstattung: / Lelchtmetallrader ,Fabula" 6} x 16'', kelfen 215]/5
k 16, Seltenschelben ab 2. Sltzrelhe und Feckschelbe dunkel getcnt,
urelspelchenlederlenkrad und Lederschaltknauf, 8luetccth-Schnlttstelle
und lntegrlerte Frelsprechanlage, uS8-Schnlttstelle (lPcd-kcmpatlbel),
Cllmatrcnlc mlt elektrcnlscher Temperaturregelung, Ccmlng-hcme-Funktl-
cn, lnnensplegel autcmatlsch abblendend, kegensenscr, Pclsterstcff
,Ccpa"
1esten 5ie unser 5endermedeII - am besten bei einer PrebeIahrt.
5£A1 Ibiza 5C 5tyIe Cepa, 1.4, 63 kw (85 P5), kraItsteIIverbrauch (I]100
km) innererts: 8,0; aǔererts: 4,7; kembiniert: 5,9; C0
2
-£missien kem-
biniert: 139 g]km. Abblldung enthalt Scnderausstattung gegen Mehr-
prels.
3(
F
e
ie
r
n

S
ie
m
it

u
n
s
!
EINE MARKE DER VOLKSWAGEN GRUPPE
Bis zu 25%Rabatt auf alle
sofort verfügbaren
Kurzzulassungen
bei uns ab
12.499,00 €
Kurzzulassung ohne KM Fahrleistung.
Sonderausstattung: 4 Leichtmetallräder „Fabula“ 6J x 16‘‘, Reifen 215/45
R 16, Seitenscheiben ab 2. Sitzreihe und Heckscheibe dunkel getönt,
Dreispeichenlederlenkrad und Lederschaltknauf, Bluetooth-Schnittstelle
und integrierte Freisprechanlage, USB-Schnittstelle (iPod-kompatibel),
Climatronic mit elektronischer Temperaturregelung, Coming-home-Funkti-
on, Innenspiegel automatisch abblendend, Regensensor, Polsterstoff
„Copa“
Testen Sie unser Sondermodell – am besten bei einer Probefahrt.
SEAT Ibiza SC Style Copa, 1.4, 63 kW (85 PS), Kraftstoffverbrauch (l/100
km) innerorts: 8,0; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,9; CO
2
-Emission kom-
biniert: 139 g/km. Abbildung enthält Sonderausstattung gegen Mehr-
preis.
Autohaus Schmitz GmbH
Dernbacher Str. 65-67
56424 Ebernhahn
Tel: (0 26 23) 7 18-0
Fax: (0 26 23) 7 18-8
ahschmitz@seatpartner.de
www.ahschmitz.de
KOBLENZ. „Spirit“ ist eine
Gesamtkomposition, bei der
Sie der Realität für ein paar
Stunden entfliehen können,
um sich auf eine Reise durch
Körper und Geist zu bege-
ben.
S
pirit ist die neueste Pro-
duktion der Gymmotion,
eine Symbiose aus Show,
Artistik, Lichtdesign und
Höchstleistungen. Zu sehen
ist sie u.a. am Sonntag, 4. De-
zember, 17 Uhr, in der Sport-
halle Koblenz-Oberwerth. Kar-
ten gibt‘s beim Turnverband
Mittelrhein (TVM), Rheinau
10, 56075 Koblenz, Telefon
0261/135150, E-Mail: gym-
motion@tvm.org. -me-
 Zusammen mit dem Turn-
verband Mittelrhein verlosen
wir 5 x 2 Freikarten für die
Koblenzer Gymmotion 2011.
Gewinnen kann, wer unsere
Hotline anruft, das Stichwort
„Gymmotion“ sowie Anschrift
und Telefonnummer nennt. Die
Hotline ist ab sofort rund um
die Uhr bis einschließlich Mitt-
woch, 23. November, 12 Uhr,
für Ihre Anrufe freigeschaltet.
Der Rechtsweg ist ausgeschlos-
sen. Viel Glück!
Gymmotion mit „Spirit“
5 x 2 Freikarten zu gewinnen
- Anzeige -
Wichtelfrauen laden zu Basar ein
KÖLBINGEN. Spielzeug, Kommunionbekleidung und Fa-
schingskostüme für Jung und Alt gibt es wieder beim
Spielzeug- und Mehr-Basar der Wichtelfrauen, der am
Samstag, 26. November, von 13 bis 15 Uhr im Pfarrheim
in Kölbingen stattfindet. Die Startgebühr beträgt pro An-
bieternummer 3 Euro, außerdem werden vom Verkaufserlös
zehn Prozent für einen guten Zweck einbehalten. Anbie-
ternummern und weitere Informationen gibt es bei Bianka
Nöller (Telefon 02663/2964129) oder bei Nicole Gresser
(Telefon 02663/7559). -me-
Collegium musicum gibt Konzert
MONTABAUR. Das Collegium musicum der Volkshochschu-
le Montabaur lädt am Freitag, 25. November, um 20 Uhr
zum Jubiläumskonzert in der Montabaurer Stadthalle Haus
Mons Tabor ein. Auf dem Programm stehen unter anderem
Werke von Pietro Antonio Locatelli, Pietro Nardini, Dmitri
Schostakowitsch, Aram Chatschaturjan, Peter Tschaikow-
ski, Robert Schumann und Johann Strauß. Als Solist tritt
Rudolf Meurer auf, die Leitung hat Friedrich Schander. Der
Eintritt kostet 8 Euro (ermäßigt 5 Euro). Karten gibt es im
Vorverkauf bei der VHS-Geschäftsstelle, Konrad-Adenauer-
Platz 9, in Montabaur, Telefon 02602/126321. -me-
Feen, Elfen und Wichtel in der KSK
WESTERWALDKREIS. In der Vorweihnachtszeit präsentiert
die Kreissparkasse (KSK) Westerwald für alle Kinder und
Junggebliebenen traditionell das Hohenloher Figurenthe-
ater. In diesem Jahr kommt das Märchen „Von Feen, Elfen
und Wichteln“ zur Aufführung, in dem Johanna und Harald
Sperlich den Kindern auf spielerische Weise vermitteln,
dass jede Jahreszeit ihre eigene Gesetzmäßigkeit hat. Die
Aufführungstermine sind: Samstag, 26. November, 11 Uhr,
KSK-Kundenhalle in Westerburg; Samstag, 26. November,
15 Uhr, KSK-Kundenhalle in Bad Marienberg; Samstag,
3. Dezember, 11 Uhr, Großer Sitzungssaal der Verbands-
gemeinde Hachenburg; Samstag, 3. Dezember, 15 Uhr,
KSK-Kundenhalle in Montabaur. Das Stück dauert rund 50
Minuten, der Eintritt ist jeweils frei. -me-
Informationen rund um den Polizeiberuf
REGION. Die Berufsbildende Schule Lahnstein bildet als
eine von drei Berufsschulen im Land Schüler zum staatlich
geprüften Assistenten oder zur staatlich geprüften Assis-
tentin für Polizeidienst und Verwaltung aus. In den kom-
menden Wochen führt die Lahnsteiner Schule dazu mehrere
Informationsabende durch. Die Termine im Einzelnen: Mitt-
woch, 23. November, BBS Montabaur, Von-Bodelschwingh-
Straße; Mittwoch, 7. Dezember, BBS Wissen, Hachenburger
Straße 47; Dienstag, 13. Dezember, BBS Lahnstein, Schul-
straße 2-4. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Wer sich für
den oben genannten Bildungsgang interessiert und den
Realschulabschluss besitzt, ist zu diesen Abenden herz-
lich eingeladen. Wer sich schon vorab einlesen möchte,
findet auf den Internetseiten der Polizei (www.polizei.rlp.
de) sowie der BBS Lahnstein (www.bbs-lahnstein.de) die
grundlegenden Informationen. -me-
„Märchen aus aller Welt“ erleben
MONTABAUR. In Kooperation mit der Joseph-Kehrein-Schu-
le setzen die Deutsch-Französische Gesellschaft Montabaur
und die Stadtbücherei Montabaur ihre Reihe „Märchen aus
aller Welt“ fort und laden alle Kinder ab sechs Jahren am
Mittwoch, 23. November, um 15 Uhr in die Stadtbücherei
ein. Dieses Mal führt die Rezitatorin und Märchenerzäh-
lerin Sylvia Cordie die Besucher durch Makkaroni, Mäuse
und Mondenschein in das Land Italiens, wo nicht nur die
Zitronen blühen. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen in der
Stadtbücherei unter Telefon 02602/126181. -me-
Audio-Visionsschau entführt nach Nepal
BAD MARIENBERG. Ein großartiges Erlebnis für Auge und
Ohr präsentiert das MSM Foto-Team in Zusammenarbeit mit
der Stadt Bad Marienberg am Donnerstag, 24. November,
um 20 Uhr in der Stadthalle in Bad Marienberg. Im Rahmen
der Veranstaltungsreihe „Interessante Bürger aus Bad Ma-
rienberg“ laden Harry Behrend und seine Ehefrau zu einer
Audio-Visionsschau ein, die die Besucher mit beindrucken-
den und einzigartigen Bildern nach Nepal entführt und ih-
nen Land und Leute näherbringt. Der Eintritt ist frei. -me-
Lesen Sie auf unserem Por-
tal unter www.westerwael-
derleben.de weitere Nach-
richten aus der Region:
 SELTERS: Schützen
machten wieder „Jagd auf
gefrorenes Geflügel“
 HATTERT: CDU-Ortsver-
band feierte Geburtstag
 WESTERWALDKREIS:
Jugendliche aus dem
Bistum sammelten inte-
ressante Erfahrungen in
Bosnien und Herzegowina
 ESCHELBACH: MGV-
Theatergruppe glänzte
mit dem Schwank „Die
Gewaltkur“
 HOLLER: „Herrenrun-
de“ begeisterte mit Tex-
ten rund um Ir(r)land
 WESTERWALDKREIS:
Weihnachtsspende unter-
stützt Grundschulen im
Kreis
 WESTERWALDKREIS:
Heimatkundler waren dem
Ursprung der Wäller Na-
men auf der Spur
 MONTABAUR: Mitrei-
ßende Trommelrhythmen
aus aller Welt begeister-
ten im Haus der Jugend
Mehr Online...
Klick Dich rein!
RYANAIR.de
D
www.entdeckeirland.de
NACH KERRY MIT
Für Naturliebhaber ist Kerry das absolute Traumziel. Dieses County ist unglaublich vielfältig. Kerrys
imposante Küste besteht aus mehreren Halbinseln mit weiten Buchten dazwischen. Eine Fahrt um den
„Ring of Kerry“ oder die anderen Halbinseln wird Ihren Urlaub unvergesslich machen. Erleben Sie dabei
die typisch irischen Dörfer Sneem, Kenmare oder Dingle. www.ryanair.com/irland
WILLKOMMEN IM ZAUBERHAFTEN COUNTY KERRY IN IRLAND
14
EINFACHER
FLUG AB
.99 €
Buchen Sie bis zum 24.11.11 um Mitternacht. Reisezeitraum Dezember - Januar. Reisetage: Montag und Mittwoch. Inkl. Steuern und Gebühren. Angebot gilt nur nach Verfügbarkeit, es gelten die Geschäftsbedingungen
von Ryanair. Weitere Informationen finden Sie auf www.ryanair.de. Es können Gebühren für Gepäck anfallen. Es können Verwaltungsgebühren anfallen (6e pro Flugstrecke). Direktflüge ab Frankfurt (Hahn).
Samstag, 19.11.
Westerburg. 20 Uhr: Funk &
Soul-Party mit „Funk Fondue“,
Konzert, im Westerburger
Ratssaal, Eintrittskarten im
Vorverkauf für 5 Euro im Zigar-
renhaus Wengenroth und an
der Abendkasse für 7,50 Euro
Hillscheid. 12 Uhr: Advents-
basar der Soziotherapie „Zum
Euler“, Am Limes 18
Höhr-Grenzhausen. 20 Uhr:
Konzert im Rahmen der Ab-
schiedstour der Gruppe Kiemsa
in der Gass. Eintritt 10 Euro.
Weitere Infos: www.diegass.de
Montabaur. 10 Uhr: Tag der
offenen Tür in der Berufsbil-
denden Schule Montabaur
Hachenburg. 17 Uhr: „Mit
dem Fahrrad um die Welt Teil
2“ USA und Skandinavien,
Infos: Seelen-Quelle, Christa
Rieck, Tel: 02662/5079671
Wallmerod. 15 Uhr: Advents-
basar, im Pflegeheim Hilde-
gard von Bingen, Molsberger-
straße 4
Hachenburg. 11 Uhr: Model-
eisenbahnschau „175 Jahre
Deutsche Eisenbahnen“, in
der im Bau befindlichen HO
Ausstellungsanlage, auch
Sonntag
Hachenburg. 11 Uhr: „Mythos
Amazonas“, im Cinexx Kino
Montabaur. 19 Uhr: Wes-
terwälder Kleinkunstfestival
„Folks & Fools“, in der Stadt-
halle, Kartenreservierung zum
Abendkassenpreis unter Tel:
02602/950830
Höhr-Grenzhausen. 20 Uhr:
Theater „Vorsicht! Frisch inte-
griert! Theater, das bewegt“,
im Jugend- und Kulturzentrum
„Zweite Heimat“, Kartenreser-
vierung (kostenfrei) unter Tel:
02624/7257
Bad Marienberg/Langen-
bach. 14 Uhr: Tag der offenen
Tür im Tierheim der Katzen-
hilfe-Westerwald e.V., an der
Schmiede 16
Sonntag, 20.11.
Hachenburg. 15 Uhr: „Fe-
derspiele und Tintenträume“,
Buchpräsentation, Lesung und
Signierstunde, im Vogtshof
Mähren. 14 Uhr: Spielzeugba-
sar in der alten Schule
Selters. 11 Uhr: Adventsbasar
für die Kinderhilfe Namibia,
Evangelisches & Johanniter -
Krankenhaus, Waldstr. 5
Wirges. 14 Uhr: Adventsbasar
der kath. Fauengemeinschaft,
im Bonifatiushaus
Hahn am See. 14 Uhr: Ad-
vents-Basar im Pfarrzentrum,
für Kinder öffnet um 14.30 die
Adventswerkstatt
Ötzingen-Sainerholz. 14 Uhr:
Aubach-Café in der Birkenhal-
le
Montabaur. 18.30 Uhr: GoIn
- Gottesdienst ganz neu erle-
ben, in der Lutherkirche
Montag, 21.11.
Hachenburg. 20 Uhr: Al Anda-
lus - „Auf der Spur der Mauren
in Marokko und Andalusien“,
Eintritt: Vorverkauf 9 Euro
/ Abendkasse 12 Euro, Kino
Cinexx
Gemünden. 19.30 Uhr: Mon-
tagskino, „Der Pianist“, im
Gemeindehaus
Dienstag, 22.11.
Mudenbach 13.30 Uhr: „Wan-
dern mit offenen Augen“,
Hammermühle - Wahlrod -
Borod - Rarrenau, ca. 10 km,
Infos bei Wanderführer Rudi
Strauch unter Tel: 02662/6288
Westerburg. 19 Uhr: Besinnli-
che Lesestunde mit Pater Am-
mann, Burgmannenkeller
Mittwoch, 23.11.
Montabaur. 15 Uhr: „Märchen
aus aller Welt“, für Kinder ab 6
Jahren, in der Stadtbücherei,
Eintritt frei, Infos und Anmel-
dung unter Tel: 02602/126181
Donnerstag, 24.11.
Hachenburg. 15 Uhr: Spiel-
nachmittag im Haus Helena,
für alle Senioren und Senio-
rinnen die Freude an Karten-
oder Brettspielen haben
Westerburg. 19 Uhr: Eröff-
nung des Pfefferkuchenmark-
tes in der Stadtmitte, bis 27.
November
Hachenburg. 19.30 Uhr: Bil-
der-Vortrag im Landschafts-
museum, Antonius Kunz aus
Nister referiert über die „His-
torische Teichwirtschaft“ an
der Westerwälder Seenplatte,
im Gewölbekeller des Hofgar-
tenhauses, Eintritt frei, wei-
tere Infos: www.landschafts-
museum-westerwald.de
Freitag, 25.11.
Moschheim. 20 Uhr: Jahres-
hauptversammlung des Ver-
eins „Muschem“, in der Mal-
bergstube
Montabaur. 19 Uhr: „Ohren-
schmaus im Café Vogelhaus“,
CD-Abend „Mark Knopfler -
Dire Straits Special“, Konrad-
Adenauer-Platz 9
Hachenburg. 19.30 Uhr:
„Weltbilder“ - Ausstellungs-
eröffnung in der hähnelschen
Buchhandlung, in der Galerie,
Infos unter Tel: 02662/7518
 Weitere Termine unter www.
westerwaelderleben.de.
Veranstaltungen
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
10.12.09 - 16.12.09 10.12.09 - 16.12.09
LIMBURG LIMBURG
17.11.11 - 23.11.11 17.11.11 - 23.11.11
LIMBURG
Kartenreservierung: 06431 - 28 111 28
SNEAK-PREVI EW
MONTAG UM 20.00 UHR / ab 18
Http://l i mburg.ci nepl ex.de
**ausser Mo, *ausser Mi / Irrtümer vorbehalten
WI CKI E auf grosser Fahrt i n 3D, a b 0 , 8 . Wo c h e !
16.30 (ausser So)
BLUE VALENTI NE
Der besondere Film: Mittwoch um 15.00, 17.30, 20.00 /ab 12
ALVI N & DI E CHI PMUNKS
KINDERKINO: SONNTAG UM 14.00 UHR / ab 0
LAURAS STERN & di e Traummonster, a b 0 , 6 . Wo c h e !
15.00
WI E AUSGEWECHSELT, a b 1 6 , 6 . Wo c h e !
18.45
TWI LI GHT - BREAKI NG DAWN
PREMIERE: MITTWOCH UM 20.00 UHR
KI LLER ELI TE, a b 1 6 , 4 . Wo c h e !
20.30**/* / Do - So auch 23.00
DI E ABENTEUER VON TI M & STRUPPI , a b 6 , 4 . Wo c h e !
14.30 (ausser So)
ZWEI AN EI NEM TAG, a b 1 2 , 3 . Wo c h e !
15.45, 18.15, 20.30 / Do - So auch 22.45
PARANORMAL ACTI VI TY 3, a b 1 6 , 3 . Wo c h e !
18.30, 20.30 / Do - So auch 22.45
REAL STEEL, a b 1 2 , 3 . Wo c h e !
14.45, 18.00 (ausser So), 20.30 / Do - So auch 23.00
AUSHI LFSGANGSTER, a b 1 2 , 3 . Wo c h e !
15.15*, 17.45*, 20.15* / Do - So auch 22.45
ANONYMUS, a b 1 2 , 2 . Wo c h e !
18.00
KRI EG DER GÖTTER i n 3D, a b 1 6 , 2 . Wo c h e !
18.30, 20.45 / Do - So auch 23.00
DER KÖNI G DER LÖWEN i n 3D, a b 0 , 2 . Wo c h e !
14.30, 16.30
DI E TWI LI GHT SAGA
QUADRUPLE: SONNTAG AB 10.00 UHR (Kartenvorverkauf läuft!)
TOM SAWYER, a b 6 , N E U !
15.00, 17.30
DER GANZ NORMALE WAHNSI NN, a b 0 , N E U !
17.00, 20.45 / Do - So auch 22.45
ARTHUR WEI HNACHTSMANN i n 3D, a b 0 , N E U !
14.30, 16.15
THE THI NG, a b 1 6 , N E U !
20.00 / Do - So auch 22.15
Trickfilm, Komödie | USA,
Großbritannien 2011 |
FSK: freigegeben ohne Al-
tersbeschränkung | Lauf-
zeit ca. 98 Min.
Arthur, der gutmütige, aber
tollpatschige jüngere Sohn
von Santa, liebt alles, was
mit Weihnachten zu tun
hat. Genauer gesagt, ist er
der Einzige in seiner Fami-
lie, auf den der Zauber von
Weihnachten noch immer
seine volle Wirkung ent-
faltet. Sein älterer Bruder
Steve hingegen, der eines
Tages die Zügel in die Hand
nehmen soll, ist ein mit küh-
lem Verstand kalkulierender,
cleverer Geschäftsmann, der
effizientes Hightech und mi-
litärische Präzision am Nord-
pol eingeführt hat. Santa
sieht sich zwar immer noch
als Oberhaupt, ist aber genau
genommen nicht mehr als
ein repräsentatives Aushän-
geschild des Familienunter-
nehmens, weil ihm der ganze
Betrieb längst über den Kopf
gewachsen ist. Sein 136-jäh-
riger Vater Grandsanta, ein
griesgrämiger alter Kauz, der
die moderne Welt hasst und
ständig vor sich hin grum-
melt, dass Weihnachten „viel
schöner war, als ich noch
Santa war“, ist verständli-
cherweise nicht allzu gut auf
seinen Enkel Steve zu spre-
chen, den er als „Postboten
mit Raumschiff“ verspottet.
Inmitten dieser chaotischen
Familie liegt es bald an Ar-
thur, sich am Weihnachts-
abend gegen jede Erwartung
als Held zu beweisen und
Weihnachten zu retten, ehe
der Morgen anbricht ...
Das Capitol-Programm vom
17. bis zum 23. November:
Neu: ARTHUR WEIHNACHTS-
MANN - 3D DIGITAL (ab 0
J.) DO, MO und MI 16.30, FR,
SA, SO und DI 15.00, FR, SA,
SO und DI 17.30 Uhr
Neu: THE THING (ab 16 J.)
DO, MO und MI 19.30, FR, SA,
SO und DI 20.00 Uhr
Vorpremiere: BREAKING
DAWN - BIS(S) ZUM ENDE
DER NACHT - TEIL 1 (ab
12 J.) SO 17.30, 17.45, MI
19.30 Uhr
Neu: TOM SAWYER (ab 6 J.)
DO, MO und MI 16.30, FR, SA,
SO und DI 15.00, FR, SA, SO
und DI 17.30, SO 12.30 Uhr
Neu: KRIEG DER GÖTTER (ab
16 J.) FR, SA und DI 20.00
Uhr
2. Woche: DER KÖNIG DER
LÖWEN (3D DIGITAL) (ab 0
J.) DO, MO und MI 16.30, FR,
SA und DI 15.00, SO 12.30
Uhr
3. Woche: AUSHILFSGANGS-
TER (ab 12 J.) DO, MO und
MI 19.30, SO 20.00 Uhr
3. Woche: REAL STEEL -
STAHLHARTE GEGNER (ab
12 J.) DO und MO 19.30, FR,
SA, SO und DI 20.00, FR, SA
und DI 17.30 Uhr
3. Woche: ZWEI AN EINEM
TAG (ab 12 J.)
DO und MO 19.30, FR, SA, SO
und DI 20.00, FR, SA und DI
17.30 Uhr
4. Woche: DIE ABENTEUER
VON TIM UND STRUPPI -
DAS GEHEIMNIS DER `EIN-
HORN` - 3D DIGITAL (ab 6
J.) DO, MO und MI 16.30, FR,
SA und DI 15.00, SO 12.30
Uhr
71. Woche: ECLIPSE - BIS(S)
ZUM ABENDROT (ab 12 J.)
SO 15.00, 15.15 Uhr
104. Woche: NEW MOON -
BIS(S) ZUR MITTAGSSTUN-
DE (ab 12 J.) SO 12.45 Uhr
Wieder im Programm: TWI-
LIGHT - BIS(S) ZUM MOR-
GENGRAUEN (ab 12 J.) SO
10.00 Uhr
Der Besondere Film: SOM-
MER IN ORANGE (ab 12 J.)
MI 19.30 Uhr
KINOTIPP: Neu im Capitol Montabaur
„Arthur Weihnachtsmann (3D Digital)“
Mit dem PC auf Familienforschung
SELTERS. Um die Einsatzmöglichkeiten des Computers bei
der Familienforschung geht es am Dienstag, 22. November,
um 19 Uhr bei einem Vortrag, zu dem die Heimatforscher
des Kulturkreises der VG Selters einladen. Die Veranstal-
tung findet im kleinen Sitzungssaal der Verbandsgemein-
deverwaltung Selters statt und steht unter der Leitung des
Berufsgenealogen Markus Weidenbach. Die Teilnahme ist
kostenlos. Weitere Infos und Anmeldungen beim Kultur-
kreis unter der Telefonnummer 02626/76458. -me-
Nächster Stammtisch im Dezember
MONTABAUR. Der nächste Stammtisch des Kunstvereins
Montabaur steht im Dezember auf dem Programm: Das
Treffen findet am Mittwoch, 14. Dezember, um 20 Uhr in
der Artischocke, Vorderer Rebstock 28-30, in Montabaur
statt. Eingeladen sind alle, die an Kunst interessiert sind
und den Verein unterstützen wollen. Weitere Infos rund um
den Kunstverein Montabaur gibt es auch unter der Telefon-
nummer 02602/18413. -me-
Don Kosaken Chor zu Gast in Elsoff
ELSOFF. Der bekannte Don Kosaken Chor Serge Jaroff unter
der Leitung von Wanja Hlibka ist am Freitag, 9. Dezember,
zu Gast im Westerwald und gibt in der Pfarrkirche St. Peter
und Paul in Elsoff ein festliches vorweihnachtliches Kon-
zert. Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch eine enge
organisatorische Zusammenarbeit mit dem Kulturverein
Lasterbach. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Die stimmge-
waltigen Solisten des Chores werden von der Fachpresse
immer wieder als „russisches Stimmwunder“ bezeichnet.
Sie begeistern ihr Publikum mit ihren einmalig kraftvollen,
herrlich timbrierten Stimmen und vermitteln den ganzen
Zauber und auch die eigene Melancholie der russischen
Musik in höchster Vollendung. Ihr außergewöhnliches Re-
pertoire reicht von den festlichen Gesängen der russisch-
orthodoxen Kirche über die immer wieder begehrten Volks-
weisen bis hin zu großen, klassischen Komponisten. Ein
stimmungsvolles Weihnachtsprogramm „Deutsch-russische
Weihnacht“ steht im Mittelpunkt des Konzertes. Karten
gibt es zum Preis von 15 Euro (Abendkasse 17 Euro) bei
allen bekannten Vorverkaufsstellen. -me-
Weihnachtsfeiern
Kommen Sie mit Ihrer
Firma, der Sportgruppe
oder dem Stammtisch
Wir begrüßen Sie mit
einem Glas
Weihnachtspunch
· Feine Menü`s
· Leckere Büffet`s
· À la carte
Weihnachten
1. und 2. Weihnachtstag
Festliches Lunchbüffet
Nur 24,80 € pro Person
2. Weihnachtstag
ab 17:30 Uhr à la carte
Silvester
Von 17:30 - 22:30 Uhr
Creative Menü´s
Tischreservierung
02602—9421-152
Bahnhofstr. 100
56422 Wirges
Dienstleistungen
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
»Ich bin
Sonnenfänger –
und Du?«
REGENERATIVE ENERGIESYSTEME
® ®
S
ie
w
o
lle
n
a
u
c
h
S
o
n
n
e
n
-

n
g
e
r w
e
rd
e
n
?
R
u
fe
n
S
ie
u
n
s
a
n
:
T
e
le
fo
n
0
6
4
3
1
5
1
0
7
1
-
5
1
SunConcept Group · Vor den Eichen 4 · 65604 Elz · Fon 06431/ 51071-51 · www.sunconcept.net
Werde wach –
nutz’ Dein Dach!
Solarenergie – unendlich profitabel.
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y

• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
• W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y

• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz

• U
rm
itz

• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• S
p
a
y

• S
p
a
y

• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• W
a
ld
e
s
ch

• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

• W
a
ld
e
s
ch

e
rle
b
e
n
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz

• U
rm
itz

• W
a
ld
e
s
ch

D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s

D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

• La
h
n
s
te
in

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
rm
itz

• U
rm
itz

• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z

D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y

• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
• V
a
lle
n
d
a
r •
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y

• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
• U
rb
a
r •
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch

W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• R
h
e
n
s

• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
W
e

e
n
th
u
rm
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
W
e

e
n
th
u
rm
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

Z
e
itu
n
g
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
• U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z

• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

• U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s

• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l
• W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l
D
ie
Z
e
itu
n
g
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• K
o
b
le
n
z
• D
a
s
P
o
rta
l • La
h
n
s
te
in

D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • W
a
ld
e
s
ch
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich
• D
a
s
P
o
rta
l • R
h
e
n
s
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
• K
o
b
le
n
z
e
rle
b
e
n
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf •
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l • D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r •
D
ie
Z
e
itu
n
g
• B
e
n
d
o
rf • D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• U
rb
a
r • D
a
s
P
o
rta
l • U
rm
itz
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• V
a
lle
n
d
a
r •
• La
h
n
s
te
in
• D
ie
Z
e
itu
n
g
• M
ü
lh
e
im
-K
ä
rlich

D
ie
Z
e
itu
n
g
• W
e

e
n
th
u
rm
K
o
b
le
n
z
• S
p
a
y
• D
a
s
P
o
rta
l • U
n
te
rm
o
s
e
l •
D
a
s
P
o
rta
l • B
re
y

• B
re
y
• D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
D
ie
Z
e
itu
n
g
Zusteller
Wir bieten...
...Bewegung an der frischen Luft
...einen lohnenden Nebenverdienst
...eine dauerhafte Beschäftigung
...Sicherheit eines zuverlässigen Arbeitgebers
Wir erwarten...
...eine zuverlässige und pünktliche Zustellung
Wirges • Siershahn
Wir suchen einen
Für die Orte
Wer hat Lust
sein Taschen-
geld aufzubes-
sern? Oder Ren-
te? Oder Haus-
hal t skasse?
Und möchte einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
unsere Zeitungen verteilen?
MedienErleben-Verlag GmbH
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 22
vertrieb@medienerleben-verlag.de
WesterwälderLeben.de
Neues DRK-Angebot: Fit im Alter, Stürze verhindern
Projekt zeigte Azubis Leistungsspektrum der Kreissparkasse auf
Längst ein Selbstläufer: Limburger Weinfest steigt Ende Juli
Matthias Lau erlebte die WM im Team hinter dem Team
Kirmes lockt nach Mengerskirchen vom 22. bis 25. Juli
Jede Menge Top-Gebrauchte auf einen Blick
LCV Blaue Funker ehrte langjährige aktive Mitglieder
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach
(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.limburgweilburgergerleben.de 15.07.2011 • KW28 • Jahrgang 2
Vollsperrung LINTER. Seit Baubeginn am 27. Juni ist mittler- weile die Hälfte des Krei- sels im Knotenpunkt der B 417 „Wiesbadener Stra- ße“ und K 474 „Zeppelin- straße“ zwischen Limburg und Linter hergestellt. Aufgrund des zügigen Bau- fortschrittes ist es mög- lich, die ursprünglich für den Herbst vorgesehene grundhafte Erneuerung des anschließenden Teilstücks der Zeppelinstraße bis zum Ortseingang von Limburg (Blumenrod) einschl. des Rad- und Gehweges vor- zuziehen und noch in den Sommerferien durchzufüh- ren. Deshalb muss die Zep- pelinstraße vom 18. bis 31. Juli zwischen der Kreuzung Wiesbadener Straße/Zeppe- linstraße und dem Ortsein- gang von Limburg (Blumen- rod) für Fahrzeuge aller Art gesperrt werden. Die Zufahrt bis zumParkplatz der Heinz- Wolf-Halle und PPC-Schule wird jedoch während der Vollsperrung aus westlicher Richtung weiterhin möglich sein. Da von der Vollsper- rung der Fahrzeugverkehr, Fußgänger und Radfahrer betroffen sind, wird eine entsprechend ausgeschil- derte Umleitung eingerich- tet. Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die Voll- sperrung gebeten. Dafür entfallen aber die Arbeiten im Herbst und die gesamte Maßnahme ist früher abge- schlossen. -rlu-
WEILBURG. Die Weilburger Lahnbadetage finden am Samstag, 23. Juli, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 24. Juli, von 11 bis 18 Uhr auf der Wiese am Kreishallenbad in Weilburg statt.
Ein 25 x 25 Meter großer Bereich der Lahn wird von Schwimmbojen abge- trennt und lädt zum Schwimm- vergnügen ein. Ein in die Lahn gebauter Steg sorgt für einen barrierefreien Zugang. Auf der Liegewiese am Hallenbad wird am Samstag ein Spaceshut- tle mit Riesenrutsche und am Sonntag die TITANIC mit integ- rierter Rutsche aufgebaut. Auch für die kleinen Gäste ist bestens gesorgt: Die Schwimmschule Plitsch-Platsch stellt mehrere Planschbecken zur Verfügung. Duschen und Garderoben wer- den in ausreichendem Maß zur
Verfügung stehen. Neben einer Strandbar gibt es eine Salatbar, Barbecue und eine Cocktail- und Getränkebar. Der Weilburger Hausfrauen- verein bietet seinen beliebten selbst gebackenen Kuchen und Kaffee an. Für die Sicherheit der Badegäste und Sonnenhungri- gen sowie für einen reibungs- losen Ablauf sorgen zuverlässig die DLRG, das DRK und das THW Weilburg sowie die Wasser- schutzpolizei. Am Samstag, 23. Juli, steigt zudem von 18 bis 24 Uhr eine große Beach-Party mit DJ, Chill- Out-Bereich, Strandbar, Cock- tails und Barbecue. Diese Veran- staltung findet im Rahmen der Hessischen Innenstadt-Offensi- ve „Ab in die Mitte“ statt. -rlu-
Schwimmvergnügen im Schatten des Weilburger Schlosses Lahnbadetage locken am 23. und 24. Juli
WALDBRUNN. „Asterix und Obelix erobern Rom”, unter diesem Motto fanden vergangene Woche die neunten Ferienspiele des pastoralen Raumes Waldbrunn statt. Vom 4. bis 8. Juli zogen 120 Kinder an fünf Tagen in den Wald, um hier gemeinsam in zahlreichen Workshops eine tolle Woche zu erleben. Los ging es Montags nach dem Eintreffen mit einer Willkommensrunde, der Gruppenverteilung und Kennenlernspielen. Nach dem Mittagessen standen Großgruppenspiele auf dem Programm, bevoram Nachmittag ein Gottesdienst stattfand und anschließend der erste Tag ausklang. Am Dienstag starteten die Workshops, ehe am Nachmittag die beliebte Olympiade auf dem Plan stand. Hier traten zehn altersgemischte Teams gegeneinander an und esgalt an verschiedenen Stationen Aufgaben zu lösen. Das Mittwoch-Highlight war die Wanderung mit Schatzsuche und der Donners- tag stand im Zeichen der Proben für das Abschlussfest am darauffolgenden Tag. Mehr dazu im Innenteil. Foto: Volkwein
Waldbrunner Ferienspiele: 120 Kinder erlebten tolle Tage im Wald
Schwimmen im Fluss: Bei den Lahnbadetagen in Weilburg ein reines Vergnügen. Foto: Eckhard Krumpholz
REGION. Nach Ansicht der Industrie- und Handelskam- mer Limburg (IHK) und der Wirtschaftsförde-rungsge- sellschaft Limburg-Weil- burg-Diez (WfG) dürfen die zurzeit laufenden Überle- gungen der Bundesregie- rung zu einer Reform der Wasser- und Schifffahrts- verwaltung nicht zu einer Beeinträchtigung der bis- herigen Funktionsfähigkeit der Lahn führen. Die touristische Attraktivität des Landkreises Limburg- Weilburg hänge ganz ent- scheidend von der Lahn als Wasserweg für Bootstouristen und auch der Personenschiff- fahrt ab. Schließlich sei die
Lahn einer der beliebtes- ten Wasserwanderflüsse in Deutschland und damit ein Aushängeschild für die ganze Region. Der meistbefahrene Streckenabschnitt der Lahn liege zwischen Wetzlar und Limburg. Neben dem Erho- lungsaspekt hat die Lahn auf- grund der sog. zunehmenden Wasserdurchgängigkeit für Fi- sche und sonstige Lebewesen im Wasser auch für Flora und Fauna eine wichtige Funkti- on. Hierzu wurden zahlreiche Fischaufstiegstreppen bzw. Umgehungsgerinne angelegt, die auch künftig erhalten werden müssen, um den ho- hen natürlichen Wert des Ge- wässers zu erhalten. (Weiter auf Seite 2)
Aushängeschild der Region Tourismusmagnet Lahn erhalten
TICKETS GIBTS BEI: MedienErleben-Verlag GmbH WERKStadt Joseph-Schneider-Straße 1 65549 Limburg Tel: 06431 / 590 97-43 MedienErleben-Verlag GmbH Löhr-Center Hohenfelder Straße 22 56068 Koblenz Tel: 0261 / 973 816 -21

Æ
Goldankauf
Beleihung von Schmuck • Uhren Münzen • Gold • Brillanten
Sofort Bargeld
NABU lädt zur Entdeckungstour im Kräutergarten ein
Agentur bietet ausgefallene Events für Singles
Elbingen/Hahn am See: Feuerwehren machen gemeinsame Sache
Hindernis- und Erlebnislauf steigt Anfang September
Wissen, was los ist: Veranstaltungstipps aus der Region
Jede Menge Top-Gebrauchte im Überblick
Die Puhdys rocken zum sechsten Mal in Mähren
Bad Marienberg • Hachenburg • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters • Wallmerod • Westerburg • Wirges
(0 64 31) 5 90 97-0 westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de www.westerwaelderleben.de 08.07.2011 • KW27 • Jahrgang 2 Auflage 88.230
Sommerfestival-Start mit Schlagerabend BAD MARIENBERG. Zum Auftakt der Dienstagsreihe des Bad Marienberger Sommerfestivals gibt es wieder Schlager satt: Auf der Open-Air-Bühne auf dem neuen Marktplatz sorgen am Dienstag, 19. Juli, von 19.30 bis 22 Uhr die Sänger Sandy Wagner, Chris Alexandros, Thorsten Sander, Manfred Peter und Tommy Stern im Rahmen eines Deutschen Schla- gerabends für gute Stimmung. Der Eintritt ist frei! -me- Musikalische Weltreise geht weiter HÖHR-GRENZHAUSEN. Die musikalische Weltreise im Wes- terwald geht weiter: Mit „Arifa“ kommt am Sonntag, 17. Juli, im Rahmen der 16. Reihe von „Musik in alten Dorf- kirchen“ eine hochklassige Gruppe aus dem Orient in die evangelische Kirche nach Höhr-Grenzhausen. Beginn ist um 17 Uhr. Weltmusikfans können sich freuen: „Arifa“ ist ein Quartett mit Musikern aus Babylon, Istanbul und Bukarest, deren Sound inspiriert ist von arabischen und anatolischen Einflüssen und auch vom Balkan. Die vier überaus begabten Musiker spielen zeitgenössische kompo- nierte und improvisierte Musik mit traditionellen Elemen- ten. Karten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro (Tageskasse 14 Euro) im Schuhhaus Schulte in Montabaur sowie in der Buchhandlung Reuffel in Höhr-Grenzhausen. Kartenreser- vierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich un- ter Telefon 02602/950830. Weitere Infos auch im Internet unter der Adresse www.kleinkunst-mons-tabor.de. -me- Daum gibt CDU-Fraktionsvorsitz ab WESTERWALDKREIS. Werner Daum (Foto) wird das Amt als Vorsitzender der CDU- Kreistagsfraktion mit Ablauf des Monats August abge- ben. Daum wurde 1991 erst- mals in der Nachfolge von Joachim Hörster MdB zum Fraktionsvorsitzenden ge- wählt und amtiert somit seit 20 Jahren. Das seit 1977 ausgeübte Kreistagsmandat wird er weiterhin wahrneh- men. Dies teilte Daum zum Ende der jüngsten Kreistagssit- zung mit. Er dankte den Kollegen aus dem Kreistag sowie dem ehemaligen Landrat Peter Paul Weinert und dessen Nachfolger Achim Schwickert für die langjährige kons- truktive Zusammenarbeit zum Wohle der Westerwälder Bevölkerung. Sein besonderer Dank galt auch den Vorsit- zenden der übrigen Kreistagsfraktionen für die durchaus kontroverse aber immer fair ausgetragene Diskussion im Kreistag. Daum gab außerdem bekannt, dass der bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dr. Stephan Krempel (Westerburg) einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt wurde und die Funktion ab September übernehmen wird. Als neuer stellvertretender Fraktionsvorsitzender wurde der 36-jährige Bauingenieur Dr. Kai Müller ebenfalls einstim- mig durch die Fraktion gewählt. -me- Ferienfitness lockt an den Wiesensee STAHLHOFEN a.W. Die GFT (Betreibergesellschaft für den Wiesensee) bietet auch in diesem Jahr ihr Ferienfitnessan- gebot an. Los geht es ab dem 12. Juli. Sportbegeisterte treffen sich dann wieder morgens um 9 Uhr an der TiWi (Tourist-Information Wiesensee), um aktiv den Tag zu be- ginnen. So steht bei schönem Wetter jeden Tag immer um 9 Uhr ein anderes einstündiges Sportprogramm auf dem Plan: dienstags Yoga-Walking, mittwochs Nordic-Walking, donnerstags Yoga und freitags Power-Walking. Die Teilnah- me kostet 4 Euro pro Tag. Alternativ kann eine 10er-Fit- ness-Karte für 25 Euro erworben werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist jeweils an der Tourist- Information Wiesensee, Winner Ufer 9, in Stahlhofen a.W. Weitere Infos gibt es unter Telefon 02663/291494 oder im Internet unter www.westerburgerland.de. -me-
WESTERWALDKREIS. Vor- sicht: Derzeit treiben Trick- betrüger ihr Unwesen im Westerwald. Davor warnt jetzt die Kriminalpolizei in Montabaur, die in den ver- gangenen Wochen gleich mehrere Taten zu verzeich- nen hatte.
Die Täter suchen meist ganz gezielt ältere Menschen als Opfer aus, die sich in ihren vier Wänden vermeintlich sicher fühlen. Ziel dieser unliebsamen Be- sucher ist es, sich Einlass in die Wohnung zu verschaffen,
denn dort sind in aller Regel weder Zeugen noch andere Personen zu erwarten, die die Pläne der Diebe durchkreuzen könnten. Die Täter treten in ganz unterschiedlichen Rollen auf, warnt die Polizei: Mal ge- ben sie sich als seriös geklei- deter Geschäftsmann aus, mal treten sie als Handwerker in Arbeitskleidung, mal als Hilfs- bedürftiger oder sogar als an- gebliche Amtsperson auf. Oft handelt es sich bei den Tä- tern auch um Frauen, wie die jüngsten Fälle beweisen: So wurde beispielsweise am 27. Juni eine 87-Jährige in der
Montabaurer Jahnstraße Opfer einer dreisten Betrügerin. Die ältere Dame wurde vor ihrem Haus von einer unbekannten Frau angesprochen und ge- beten, ihr Geld zu wechseln. Vom Erscheinungsbild und vom Auftreten her, erweckte die Täterin einen vertrauens- würdigen Eindruck. Davon ließ sich die Geschädigte beein- drucken und bat sie, ihr in die Wohnung zu folgen. Während des Wechselvorgangs fragte die Täterin die Geschädigte nach einem Briefumschlag für das Wechselgeld. (Fortsetzung im Innenteil)
Polizei warnt vor dreisten Trickbetrügern Opfer sind meist ältere Menschen
GODDERT. Als die Freiwillige Feuerwehr God- dert im Jahre 1901 mit zwei Dutzend Männern gegründet wurde, bestand die Ausrüstung der Brandschützer aus Löscheimern, Handruck- und Kübelspritze. Dies ist längst Geschichte. Heute verfügt die Wehr über ein Feuerwehrhaus, zwei Fahrzeuge und vor allem über eine schlagkräf- tige Truppe (Foto): Und so freuen sich die 22 Männer, drei Frauen, zwölf Jugendfeuerwehr- mitglieder sowie die 90 passiven Mitglieder an
diesem Wochenende das 110-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Goddert feiern zu können. Von Freitag bis Montag steht ein großes Fest auf dem Programm, bei dem unter anderem ein Kommers, ein Rock-Open-Air mit der Gruppe Noisic, Vorführungen, eine Geräteschau sowie ein Frühschoppen auf die Besucher warten. Mehr zur Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr sowie zum großen Festwochenende in Goddert lesen Sie unter www.westerwaelderleben.de. -hp-
Festwochenende zum 110. Geburtstag Freiwillige Feuerwehr Goddert lädt ein
REGION. Ein entspanntes Electronic Open-Air-Festi- val für Tausende sonnen- hungrige Fans, an einer zentral gelegenen, wunder- schönen Location... Dieser Traum geht für das er- fahrene Veranstaltungsteam von „Ein Tag am Rhein“ und alle Feiernde am Sonntag, 21. August, in Erfüllung. Von 11 bis 23 Uhr werden auf der Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen zum ersten Mal Elektronikfans aus ganz Deutschland zu einem star- ken Line-Up feiern. 10.000 Besucher fasst das Gelände, und ebenso viele Parkplät- ze stehen zur Verfügung. Hochkarätige Acts werden
erwartet: Die souligste Elek- troniknadel der Republik, Fritz Kalkbrenner (Foto), geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie Legende An- thony Rother sowie Karotte und Gregor Tresher, die seit Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenen- tertainment gehören. -me-  Tickets gibt es in unseren Ticketshops in Koblenz und Limburg sowie an den übli- chen VVK-Stellen.
Elektronische Musik Erstes Open-Air-Festival seiner Art
Familiencentrum bietet Englisch-Kurs in den Ferien an
Solarstrahlung messen: Projekt von SunConcept und Technikakademie
Das Lampionfest begeisterte wieder zahlreiche Besucher
Gute Resonanz beim Bad Camberger Reitturnier
Jetzt für den „2. Tischkicker-Cup“ in Limburg anmelden
Jede Menge Top-Gebrauchte auf einen Blick
Gesangverein Würges: „Eintracht“ zog positive Bilanz
Bad Camberg • Hünfelden • Hünstetten • Selters • Waldems
(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.badcambergerleben.de 08.07.2011 • KW27 • Jahrgang 2
REGION. Ein Electronic- Open-Air-Festival mitten im Welterbe „Oberes Mit- telrheintal“? Mit „Ein Tag am Rhein“ wird das am 21. August auf der Loreley Wirklichkeit! Von 11 bis 23 Uhr werden auf der Freilichtbühne Loreley in St. Goarshausen zum ersten Mal Elektronikfans aus ganz Deutschland zu einem star- ken Line-Up feiern. 10.000 Besucher fasst das infrastruk- turell bestens ausgelegte Gelände auf dem sagenum- wobenen Felsen und ebenso viele Parkplätze stehen zur Verfügung. Dazu kommen hochkarätige Acts: Die souligste Elektro-
niknadel der Republik, Fritz Kalkbrenner (Foto), geht ebenso mit einem Live-Set an den Start wie Legende Anthony Rother. Karotte und Gregor Tresher gehören seit Jahren zu den Garanten für hochklassiges Tanzflächenen- tertainment. -me-  Tickets in unseren Ticket- shops Koblenz und Limburg sowie an den üblichen VVK- Stellen.
Electronic Open-Air-Festival Sommer, Sonne, Sound & vieles mehr
HAINTCHEN. Die Kirmesburschen und -mädchen laden vom 15. bis 18. Juli zur traditionellen Kirmes nach Haintchen ein. Ein Highlight wird die Rockshow der „Reload Coverband“ (Foto) am Freitag- abend sein. Das komplette Programm und weitere Informationen zur diesjährigen Kirmes in Haint- chen finden Sie im Innenteil dieser Ausgabe. -csc-
Haintchen lädt zur Kirmes vom 15. bis 18. Juli ein
BAD CAMBERG. Eine Frau aus Bad Camberg erhielt diese Woche einen Anruf von ei- ner angeblichen Bekannten. Ihren Namen sagte sie nicht, sondern lenkte das Gespräch geschickt so, dass die Angeru- fene den Namen der Frau er- wähnte, um die es sich hätte handeln können.
Darauf ging die Anruferin natürlich sofort ein, gab sich jetzt als diese aus und schaffte es mit vielen Wor- ten, die gutgläubige Dame zur dringenden Rettung aus einer finanziellen Notlage zu überre- den. Tatsächlich hob die ältere Frau etwa 20.000 Euro von ih- rem Konto ab und übergab das Bargeld nach weiteren Anrufen
der „Bekannten“ an einen Bo- ten, den sie speziell zur Abho- lung geschickt hatte. Natürlich konnte sie nicht selbst kom- men, denn dann wäre der Rent- nerin vielleicht aufgefallen, dass es sich um einen Betrug handelt. Diese Betrugsmasche kommt leider immer wieder bei älteren Menschen zum Einsatz. Die Täter zeigen bei ihrer Vorge- hensweise keinerlei Skrupel und betrügen ihre Opfer um die Er- sparnisse. Aus diesem Grund rät die Polizei immer wieder, dass Seniorinnen oder Senioren sich nicht zu finanziellen Hilfen für angebliche Verwandte oder Be- kannte hinreißen lassen sollen, ohne sich vorher mit einer Per- son ihres tatsächlichen Vertrau- ens beraten zu haben. Spricht
man mit seinen Kindern, jün- geren Verwandten, vertrauens- würdigen Nachbarn oder auch Bankangestellten über die an- gebliche Notlage, kann häufig schon mit einfachen Mitteln der beabsichtigte Betrug enttarnt werden. Natürlich steht auch die Polizei jederzeit bereit, in derart unsicheren Sachlagen zu beraten. Mit dem Anruf bei der Polizei ergibt sich umgekehrt auch die Möglichkeit, Ansätze zur Täterermittlung zu gewin- nen. In diesem Fall erfolgte der Gang zur Polizei erst nach der Geldübergabe und zudem noch einen Tag später, weil sich bei dem Opfer bis dahin das „ungu- te Gefühl“ immer stärker ausge- breitet hatte - leider zu recht und zu spät. -csc-
Rentnerin um 20.000 Euro betrogen Treiste Trickdiebe in Bad Camberg aktiv
Rockkonzert mit großer Pyroshow Bläser-Quintett gibt Konzert NEESBACH. Mit einem Konzert eines hochkarätigen Bläser- Quintetts klingt das Jubiläum „300 Jahre Neesbacher Johan- nes-Kirche“ aus. Die jungen Musiker gastieren am Sonntag, dem 10. Juli, um 11 Uhr in der Johannes-Kirche, wo sie ihre musikalische Visitenkarte hinterlassen wollen. Das Ensemble steht unter der Leitung des Neesbacher Startrompeters Manu- el Viehmann, der auch als Dozent an einer Musikhochschule unterrichtet. Wer das Quintett schon einmal gehört hat, wird es gerne bestätigen: mit einem weitgespannten Programm präsentiert sich das Ensemble als ein dynamisch kontrast- reicher, dabei immer kultivierter Klangkörper. Stücke voll glühender Intensität werden in Neesbach zu hören sein. Das hochkarätige Ensemble entwickelt eine Interpretationsfähig- keit, die jeder Stilepoche bis zur künstlerischen Vollendung gerecht wird. „Die jungen Künstler bringen Begeisterung und unverbrauchte Frische mit. Das verleiht ihrer Musik mitrei- ßenden Schwung“, schrieb ein Kenner der Musikszene. Die jungen Künstler nennen sich „BRASSerie“. Jedermann ist zu dem Konzert in der Neesbacher Kirche eingeladen. -csc- Apfelweinfreunde spendeten
BAD CAMBERG. Anlässlich eines Apfelweinfestes in der Gra- benstraße 12 (Kanonenhof der Artollerie des Camberger Car- nevalverein) wurden insgesamt 12 hausgemachte Apfelweine verköstigt und beurteilt. Wie es zur Kultur des Apfelwei- nes gehört, gab es an diesem Abend verschiedene hessische Spezialitäten sowie neue Kreationen rund um den beliebten Handkäse. Das Engagement der Camberger Apfelweinfreunde wurde von den Gästen mit einer Spende von 432 Euro be- lohnt, die sie anlässlich des Kinder-Spielfestes im Kurpark an den Kinderschutzbund aushändigten. Auch am diesjährigen Höfefest (6. und 7. August ) ist ein Apfelweinfest in der Grabenstraße 12 im Kanonenhof geplant. Alle Apfelwein- Liebhaber sollten sich diesen Termin schon jetzt vormerken. Unser Foto zeigt die Camberger Apfelweinfreunde anlässlich der Übergabe des Spendenbetrages, von links: Michael Lot- termann, Elmar Reifenberg, drei Damen vom Kinderschutz- bund mit der Geschäftsführerin Liane Schmidt (5. von links) sowie Hubertus und Regina Schneider, die Besitzer des „Ka- nonenhofes“ in der Grabenstraße 12. -ghe- / Foto: Heinrich Wandern mit offenen Augen im Juli BAD CAMBERG. Wer daran Interesse hat, ist richtig beim „Wandern mit offenen Augen“. Die Naturkenner Rita Kul- zer und Helmut Zingraf (Mitglieder des Naturschutzbundes Deutschland) wandern abwechselnd mit interessierten Gäs- ten und natürlich auch Einwohnern unserer Stadt. Veran- stalter ist die Kurverwaltung Bad Camberg. Beginn jeweils samstags um 13 Uhr ab Rathaus Bad Camberg. Am 9. und 23. Juli führen Rundwanderungen (ca. 2,5 Stunden) wieder nach Bad Camberg zurück. Die Ziel-Wanderungen am 16. und 30. Juli führen zu einem Lokal in einem der Nachbarorte. Von dort wird um 17 Uhr gegen einen Fahrpreis von 2,50 Euro ein Bus für die Heimfahrt eingesetzt. Es ist Sinn dieser Wan- derung, auf interessante naturkundliche Dinge am Weges- rand hinzuweisen. In erster Linie soll das Interesse geweckt werden, Natur und Landschaft bewusst zu erleben, wodurch jede Wanderung neben der Bewegung an der frischen Luft zu einem Naturerlebnis werden kann. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum geselligen Beisammen sein. -csc-
TV � AUDIO � ELEKTRO � ENTERTAINMENT � FOTO � PC � HANDY
Limburg, Neben Kaufland, Westerwaldstr. 111-113
Vergleichen Sie uns mit allen Fachmärkten in Ihrer Region! Sollten Sie dort innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf den gleichen Artikel – bei gleicher Leistung – nachweislich günstiger bekommen können, erstatten wir die Differenz.
Wo gibt es Hilfe im Notfall? Notdienste im Überblick
Familie Sanner freut sich über Sommerferien-Gewinn
„Turbo“ für die Datenautobahn in Hahnstätten
WM hautnah: Matthias Lau als Zeugwart der DFB-Elf
Volxtheater lädt zu Dörnberger Festspielen
Jugendtaxi bald auch an der Aar
Umgehung Marienfels: Lammert unzufrieden mit Antwort aus Mainz
Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Lorch • Loreley • Nassau • Nastätten
(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.rheinlahnerleben.de 15.07.2011 • KW28 • Jahrgang 2 Auflage 57.050
69-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand KATZENELNBOGEN. Am vergangenen S o n nt a g a b e nd kam es zu einem Wohnhausbrand in Katzenelnbogen. In dem Haus hielt sich zu diesem Zeitpunkt ein Be- wohner im Alter von 69 Jahren auf. Der Mann konnte zunächst aus der bren- nenden Wohnung gerettet werden, verstarb jedoch kurze Zeit später an den Folgen der Verletzungen. Das Wohnhaus ist durch das Feuer und die Löscharbeiten unbewohnbar. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, das Feuer soll in der Küche ausgebrochen sein. Foto: Feuerwehr Katzenelnbogen
BRAUBACH. Die Braubacher Philippsburg - das einzige er- haltene Renaissance-Schloss am Mittelrhein - kann noch in diesem Jahr endlich umfas- send saniert werden.
Dank des persönlichen Einsatzes des Bundes- tagsabgeordneten Dr. Michael Fuchs kommt die Deut- sche Burgenvereinigung, der Eigentümer von Philippsburg und Marksburg, in den Genuss
von 175.000 Euro Förderung aus Bundesmitteln. Den glei- chen Betrag wendet die Deut- sche Burgenvereinigung auf, so dass in drei Bauabschnit- ten und ebenso vielen Jahren umfassende, längst überfällige Fassadensanierungen und For- schungen in Angriff genommen werden können. Zuerst wird nun noch in diesem Jahr das nördliche Tor saniert. Danach folgt im kommenden Jahr das Haus Nummer 4, das älteste
Haus im Ensemble der Phil- ippsburg aus dem 15. Jahr- hundert. Danach folgt in 2013 die nächste Fassade, so dass die Philippsburg dann bis zum Sitz des Europäischen Burgen- instituts der Deutschen Bur- genvereinigung in neuem Glanz erstrahlt. Vor zwei Jahren war der Renaissance-Garten in der Philippsburg nach einer Neuan- lage nach historischem Vorbild eingeweiht worden. Er sorgt für großes Interesse, vor allem durch den Rundweg durch die Braubacher Altstadt. Ebenso attraktiv - und vor allem von Schulklassen gerne genutzt - ist der Burgenlehrpfad, der die Philippsburg mit der Marksburg verbindet. Willi Willig  Eine Fotosafari durch die Phi- lippsburg finden Sie unter www. rheinlahnerleben.de/bilderga- lerie-philippsburg auf unserem Portal.
Einziges Renaissance-Schloss am Mittelrhein kann endlich saniert werden 175.000 Euro aus Berlin für die Philippsburg in Braubach
Warum Schumi jetzt weiß, wo Schönborn liegt
SILVERSTONE/RHEIN-LAHN. Die Grid Girls beim Großen Preis von Großbritannien vor dem neuen Boxengebäude in Silverstone. Ein ungewöhnliches Titelbild für ihre lokale Wochenzeitung im Rhein-Lahn-Kreis? Keineswegs - acht der jungen Damen, auf die 450-Millionen Fernsehzuschauer in aller Welt am vergangenen Sonntag geblickt haben, kommen aus unserer Heimat. RheinLahnEr- leben-Mitarbeiterin Sina Schmidt aus Schönborn schlüpfte selbst in den roten Dress und berichtet im Innenteil dieser Ausgabe aus erster Hand. Foto: www.gorys.de
Gerhard Wagner, Dr. Michael Fuchs und Werner Groß vor einem sicht- lich renovierungsbedürftigen Teil der Philippsburg. Die Philippsburg in Braubach (unten) und die Marksburg (oberer Bild- rand): ein einmaliges Ensemble. Fotos: Willi Willig
DIEZ. Diez ist die Wiege des heutigen niederländischen Königshauses. Die Wur- zeln der deutsch-nieder- ländischen Beziehungen gehen mehr als 300 Jahre zurück. In der evangeli- schen Stiftskirche wurden sehenswerte Zeugnisse dieser Geschichte jetzt frisch restauriert für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Fürstengruft unter dem Mittelgang der Stiftskirche - sie wurde 2005 aufgrund ihres schlechten Zustandes gesperrt – zeigt sich recht- zeitig zum Diezer Oranier- jahr 2011 gelungen saniert. Sie wurde Mitte des 18.
Jahrhunderts gebaut und diente als Ruhestätte für die unverheirateten Töchter der Fürstin. -me-  Lesen Sie mehr dazu im Innenteil dieser Ausgabe.
Sanierung der Fürstengruft Wiege des holländischen Königshauses
Eine Glasplatte wird künftig den Blick in die Gruft ermöglichen.
TICKETS GIBTS UNTER: MedienErleben-Verlag GmbH WERKStadt Joseph-Schneider-Straße 1 65549 Limburg Tel: 06431 / 590 97-43 MedienErleben-Verlag GmbH Löhr-Center Hohenfelder Straße 22 56068 Koblenz Tel: 0261 / 973 816 -21

Æ

Goldankauf Beleihung von Schmuck • Uhren Münzen • Gold • Brillanten
Ein ganz normaler Dienstagmorgen: Und wieder erlebt die BUGA einen unglaublichen Ansturm. Die Besu- cherströme sieht die Koblenzer Geschäftswelt positiv bis gelassen: Die Besucher werden einen sehr positi- ven Eindruck von Koblenz erhalten und sicherlich wiederkommen. Foto: Wolfgang Lucke
KOBLENZ. Stell´ dir vor, es ist BUGA und keiner geht hin. Diesen Spruch kann heute niemand mehr auch nur mit einem müden Lä- cheln kommentieren. Der Erfolg ist zu überwältigend. Alleine am Dienstag ström- ten 20.000 Menschen aufs BUGA-Gelände.
Zeit für eine Umfrage unter Koblenzer Geschäftsleu- ten: Was hat die Innen- stadt von der BUGA? Christoph Krepele, Vorsitzender von „Alle lieben Koblenz“: Natürlich ist im Moment eine merklich be- lebte Innenstadt erkennbar. Auch bummeln viele BUGA- Besucher durch unsere Stadt und erleben eine schillernde Einzelhandelsstadt. Wir erwar- ten jedoch den so genannten BUGA-Effekt gar nicht so sehr
während der Buga-Zeit, son- dern als Nachhaltigkeitseffekt in der Zeit nach der Buga. Unse- re Stadt erlebt nämlich im Mo- ment soviel Sympathie-Gewinn und damit die Chance zu merk- lichem Identifikationsgewinn, dass dies eine gute Motivation sein wird, wiederzukommen.“ Ähnlich äußert sich Edgar Küh- lental, Einzelhandelsverband Koblenz: „Gut, die BUGA mit ihrem Riesenerfolg ist ein Rie- senwettbewerber. Aber daurch kommen viele Menschen in unsere Stadt. Allen kann man übrigens sagen: Die Verkehrs- situation ist entspannt. Wir sind für unsere Kunden gut er- reichbar.“ Jürgen Wilde, 2. Vor- sitzender des Vereins Altstadt Carrée: „Eindeutig mehr Lauf ist zu beobachten. Ich denke, vor allem auf lange Sicht wird die Innenstadt von der BUGA
profitieren.“ Für Robert Strohe, Direktor des Mercure Hotels, sind gute Zeiten angebrochen: „Wir könnten um zehn Etagen aufstocken. Wir hoffen außer- dem sehr auf die Nachhaltig- keit der BUGA.“ Als Vorsitzender der Dehoga Koblenz sieht Hans-Joachim Mehlhorn die Allgemeinsitua- tion: „Zwar ist die Buchungs- situation für die nächsten 117 BUGA-Tage ganz okay, aber es gibt auch immer noch ge- nügend Lücken - vor allem im Juli!“ Differenzierter sei die Lage in der Gastronomie. „Während die Betriebe in der ersten Reihe am Rheinufer tagsüber von den BUGA-Gäste profitieren, ist es für die Kolle- gen in der Innenstadt schwer, etwas vom BUGA-Kuchen abzu- bekommen. Niemand hat Zeit für diesen Weg.“
BUGA? Wir setzen auf Nachhaltigkeit! Umfrage bei Koblenzer Geschäftswelt
Ferienteil: Infos und Gewinnspiele Jetzt geht die Sause wieder los: Mit Auto, Bahn, Flugzeug, Fahrrad, Motorrad startet halb Deutschland in die weite Fer- ne. Doch auch in der Nähe wartet das Urlaubsglück. Wir sagen Ihnen in unserem Sonderteil, wo tolle Erlebnisse war- ten. Attraktive Preise sind zu gewinnen! Das totale Tal zieht die Massen an Sport ist eine tolle Sache - und beliebt wie nie. Zum Wo- chenende werden wieder Tausende per Rad oder Skates auf- brechen, das wunderschöne Rheintal zu erleben. „Tal total“ ist mehr als eine Überschrift, es ist ein Versprechen. Denn neben der sportlichen Betätigung steht das Erlebnis der Landschaft im Mittelpunkt, ebenso die kleinen Rasten am Rande der Strecke. Auf die Räder - fertig - los- autofrei wird die Heimat einmal ganz neu erlebt. Siebenschläfer bestimmt unser Wetter Nicht nur der berühmt-berüchtigte Siebenschläfer am Mon- tag entscheidet über unser Sommerferienwetter. Auch die drei Tage davor und danach können ausschlaggebend sein. Also: Augen auf, die Wahrnehmung schärfen, ein Stückchen Aberglauben ist wohl auch dabei. Und dann die nächsten Wochen genau beobachten. Denn nach alter Überlieferung wird das Wetter in den nächsten sechs Wochen so bleiben wie an diesem Montag.
-Anzeige - TV Mittelrhein & WWTV: Neue Frequenz REGION. Aufgrund der starken Nachfrage nach dem Satelliten- Programm haben sich TV Mittelrhein und WWTV dazu ent- schlossen, diesen Sendeplatz weiter zu betreiben. Nach der Frequenzumlegung senden TV Mittelrhein und WWTV nun weiterhin die Neuigkeiten und Informationen aus der Region auf Astra Digital 19,2 Ost, Frequenz 12663 MHz horizontal, Symbolrate 22.000, Transponder 115. Mehr dazu lesen Sie im Innenteil. -rlu-
23° C Tag 11° C Nacht Das Koblenzer Sonntags Wetter
Bei angenehmen Temperaturen durchs Mittelrhein-Tal radeln. Autofrei natürlich, denn es ist Tal Total.
Bendorf • Brey • Koblenz • Lahnstein • Mülheim-Kärlich • Rhens • Spay • Untermosel • Urbar • Urmitz • Vallendar • Waldesch • Weißenthurm
(0261) 97 38 16-10 koblenz@medienerleben-verlag.de www.koblenzerleben.de 24.06.2011 • KW25 • Jahrgang 2 Auflage 113.500
Bandagen lindern nach wie vor den Schmerz
Aktuelle Tipps zum Thema Mietrecht
Wirtschaftsforum zog Wirtschaft und Politik nach Koblenz
Geht der Weg zur WM über Diez?
Spannende Erlebnisse im Vulkanpark
Neue und gebrauchte Pkw in großer Auswahl
TV Mittelrhein sendet auf neuer Frequenz
KOBLENZ. Anthony Taylor nimmt Abschied von Koblenz und feiert seine letzte Ballettproduktion mit großartiger Musik, großem Orchester und bestens aufgelegtem Corps de ballet: Alma, meine Seele. Damit erfüllt sich für Anthony Taylor, wie er selbst sagt, „ein Seelenwunsch“: Schon immer wollte er zu Mahlers Zehnter Symphonie einen Ballettabend gestalten – was liegt also näher, als mit diesem Werk dem Koblenzer Publikum Adieu zu sagen?
Mit „Alma, meine Seele“ nimmt Anthony Taylor Abschied von Koblenz
Stellenmarkt
WesterwälderLeben.de
Klick Dich rein!
Seit 25 Jahren bei Rastal tätig
HÖHR-GRENZHAUSEN. Kürzlich feierte Pe-
tra van Geertruiden (Foto) ihr 25-jähriges
Betriebsjubiläum bei der Firma Rastal in
Höhr-Grenzhausen. Am 3. November 1986
startete die Nauorterin ihre Laufbahn bei
Rastal in der Auspackerei. Was Fleiß und
Zuverlässigkeit im Unternehmen Wert
sein können, zeigt der weitere Weg van
Geertruidens: Nach dem zeitweisen Ein-
satz in der Schablonenabteilung wurde ihr im Mai 2003
die Leitung der Absprenganlage übertragen. Die Jubilarin
ist aufgrund ihrer netten und hilfsbereiten Art im Hause
Rastal überaus geschätzt. Solcherart Einsatz und Charakter
weiß natürlich auch die Unternehmensleitung zu schätzen:
„Unsere Mitarbeiter sind das wertvollste Gut. Nur durch
diese Menschen können wir unsere Ziele erreichen.“ -me-
Anzeige
ARMON unterstützt „Versteckte Engel“
KOBLENZ. Die ARMON Zeitarbeit und Personaldienste un-
terstützt gemeinnützige Institutionen an den jeweiligen
Niederlassungsstandorten mit Spendengeldern. Die ARMON-
Niederlassungen in Koblenz für gewerbliches und kaufmän-
nisches Personal haben 2000 Euro an die „Versteckten En-
gel“ gespendet. Versteckte Engel ist eine Unterorganisation
der Tafel Koblenz. Der Scheck wurde überreicht an Bernd
Neitzert, Vorsitzender der Tafel Koblenz. Kindergärtner,
Lehrer oder Sozialarbeiter sehen tagtäglich im direkten
Kontakt zu den Heranwachsenden am besten, wo Hilfe drin-
gend benötigt wird. Mit konkreten Anliegen wenden sie sich
an die „Versteckten Engel“ und weisen die entsprechenden
Anschaffungen nach. Die Kinder bekommen so gezielt und
schnell das, was sie für ihre kindergerechte Entwicklung
brauchen. Mehr Infos gibt es unter www.tafel-koblenz.de/
versteckte_engel.php. Das Foto zeigt (von links) den Leiter
für Bürokräfte, Sven Gotsch, die Leiterin für gewerbliches
Personal, Karin Fondel, Bernd Neitzert („Versteckte Engel),
die geschäftsführende Gesellschafterin Melanie Junglas so-
wie Vertriebsleiter Thomas Klein. -me-
Anzeige
WIRGES. Rund 400 junge Un-
ternehmer aus der ganzen
Welt haben sich kürzlich in
Nizza zum „G20 Young Entre-
preneur Summit“ getroffen.
Mit dabei war auch Mathias
Koch (rechts), Unternehmer
aus Wirges. „Für mich war es
eine spannende Erfahrung,
mit jungen Unternehmern aus
ganz unterschiedlichen Natio-
nen über die Herausforderun-
gen zu diskutieren, vor der wir
als junge Führungskräfte ste-
hen“, sagt Mathias Koch.
Ziel des Treffens war, vor Ort
eine Erklärung zu verabschie-
den, in der die jungen Un-
ternehmer ihre politischen
Forderungen gegenüber den
Staats- und Regierungschefs
formulieren, die sich unmit-
telbar nach der Jungunter-
nehmer-Konferenz im benach-
barten Cannes zum G20-Gipfel
getroffen haben. „Unser Ziel
ist, mit diesem Netzwerk welt-
weit die Stimme der jungen
Wirtschaft zu werden“, betont
Koch. „Wir wollen deutliche
machen, welche wichtige Rol-
le Unternehmen in der ganzen
Welt spielen, um Fortschritt
zu ermöglichen und Wohl-
stand und Arbeitsplätze zu
schaffen.“ -me-
Wirgeser gehörte in Nizza
zur deutschen Delegation
Mathias Koch bei Unternehmertreffen
- Anzeige -
michael brand
edv & telekommunikation
Unter dem Dorf 49
56337 Eitelborn
(0 26 20) 95 41 42
www.mbrand.de
Viele Fragen? Wir helfen!
Neuer PC / Notebook und viele
Fragen? Ein Seminar ist nichts fur
Sie? Die Losung: Privat-Stunden!
Gezielte Antworten am eigenen
PC, bei Ihnen zu Hause / in der
Firma!“
...und vieles mehr! Einfach anrufen!


ca. 400,- € mtl.

      Elternzeit/
Alleinerziehend?
die-erfolgreiche-familie.de
bei freier Zeiteinteilung
4•
0•M
Zur Reparatur und Plege unseres Fuhrparks
suchen wir schnellstmöglich einen
Kfz-Mechaniker oder Schlosser
in Teilzeit oder am Wochenende.
Sie sind Schlosser und möchten sich gerne noch etwas
dazu verdienen, dann melden Sie sich bitte bei der
Feincheswiese 4 56424 Staudt/Ww
Tel. 02602-93470-0 Mobil 0172-6548478
Familie & Gesundheit
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Das MIMI-Verfahren
(Minimal-invasive Methodik der Implantation)*
30 - 50% preiswerter als das konventionelle Implantologie-Verfahren
• Schonende Implantation
• Kurze Behandlungszeiten
• Großer Anwendungsbereich
• Größere Lebensqualität
• Strahlendes Lächeln
• Problemloses Essen
Terminvereinbarung unter
Telefon: 02628- 2201
Dr. Rolf Wilsch
Zahnarzt
Master of Science Implantologie
Koblenzer Straße 17 - 56321 Rhens
Z
Z
a
a
h
h
n
n
-
-
I
I
m
m
p
p
l
l
a
a
n
n
t
t
a
a
t
t
e
e
Für Sie zu schmerzhaft . . .
zu teuer ???
*Bitte beachten Sie, dass es sich beim MIMI-Verfahren um einen operativen Eingriff handelt, mit
der Gefahr von Kontraindikationen und sonstigen Risiken. Selbstverständlich berate ich Sie um-
fassend verständlich und gerne auch unverbindlich, ganz ohne Zeitdruck.
... sorgenfrei zuhause!
Besuchen Sie uns auch im Internet:
www.humboldthoehe.de
Goethestraße 11a · 56179 Vallendar
24 Stunden kostenlos erreichbar: 0 800 / 091 40 28
9óúãê
Jeden Morgen, beim Aufwachen, sehen Sie aus Ihrem Fens-
ter das phantastische Rhein-Panorama – ein Anblick, den
man erleben muss.
Umfangreiche Inklusivleis-
tungen in der Betreuungs-
pauschale
KleintierhaltungohneAufpreis
Ambulanter Pflegedienst
Eigene Pflegestation mit
Einbettzimmern für Dauer-
und Kurzzeitpflege
Vielfältiges Sport- und
Unterhaltungsprogramm
Kostenlose Fahrten mit
demHausbus nach Vallen-
dar und Koblenz
Fordern Sie unsere
Hausbroschüre an!
Ihre Vorteile – einige Beispiele:
Betreutes Wohnen:
Clücklich und zufrieden ...
sorgenfrei zuhause!
„GoIn“-Gottesdienst mit Adventsbasar
MONTABAUR. Dem Thema „Lebensqualität“ widmet sich
an diesem Sonntag, 20. November, der letzte Abend der
„GoIn“-Reihe in diesem Jahr. Wie gewohnt beginnt der
neuzeitliche Gottesdienst der Evangelischen Kirche Monta-
baur um 18.30 Uhr in der Lutherkirche in der Elgendorfer
Straße. „Gottesdienst ganz neu erleben“ bedeutet auch,
dass die Besucher nicht nur passive Konsumenten sind,
sondern sich im letzten Drittel selbst in das Geschehen
mit einbringen können. Im Anschluss gibt es Gelegenheit
zum vertiefenden Gespräch bei einem abendlichen Imbiss.
Auch werden die Besucher beim diesjährigen Adventsba-
sar so manche interessante Geschenkidee entdecken und
nach dem Gottesdienst käuflich erwerben können. Weitere
Informationen gibt es unter Telefon 02602/5240 oder im
Internet unter www.evki-montabaur.de. -me-
Neue Selbsthilfegruppe gründet sich
WESTERBURG. Zur Gründung einer Selbsthilfegruppe für
den Raum Altenkirchen/Westerwaldkreis treffen sich am
Dienstag, 29. November, um 17 Uhr zum ersten Mal El-
tern von zwangserkrankten Kindern in Westerburg im Pari-
tätischen Zentrum in der Neustraße 34. Die Westerwälder
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS)
hatte auf Wunsch einer betroffenen Mutter zur Gründung
einer solchen Selbsthilfegruppe aufgerufen, in der sich die
Mütter und Väter über ihre ganz besondere Situation und
Reaktion angesichts der Erkrankung ihrer Kinder austau-
schen können, sich gegenseitig mit Informationen helfen
und sich auch gegenseitig Mut machen, wenn zwischen-
durch die Kraft nachlassen sollte. Betroffene Eltern können
sich vertrauensvoll an die WeKISS wenden unter Telefon
02663/2540 oder per E-Mail an wekiss@gmx.de. -me-
Krankenhäuser
Montabaur: Krankenhaus der
Barmherzigen Brüder, Tel.
02602/1220.
Dernbach: Herz-Jesu-Kran-
kenhaus, Tel. 02602/6840.
Hachenburg: DRK-Kranken-
haus Altenkirchen-Hachen-
burg, Tel. 02662/850.
Altenkirchen: DRK-Kranken-
haus Altenkirchen-Hachen-
burg, Tel. 02681/880.
Selters: Evangelisches und
Johanniter-Krankenhaus, Tel.
02626/7620.
Dierdorf: Evangelisches und
Johanniter-Krankenhaus, Tel.
02689/270.
Apotheken
Apotheken-Notdienst:
Tel. 01805/258825 (0,14 €/
Min.), nach Eingabe der Post-
leitzahl bekommen Sie die
diensthabende Apotheke an-
gesagt. Eine Suche der Not-
dienstapotheken finden Sie
auch auf www.lak-rlp.de.
Rettungsdienst
Bundeseinheitliche Notruf-
nummer Tel.: 112 (auch vom
Mobiltelefon ohne Vorwahl
wählbar).
Ärzte
Siershahn - Wirges - Dern-
bach - Mogendorf - Rans-
bach-Baumbach - Haider-
bach - Höhr-Grenzhausen
- Grenzau - Hilgert - Wester-
burg: Ärztliche Bereitschafts-
dienstpraxis Herz-Jesu-Kran-
kenhaus Dernbach, Südring 8,
Tel. 01805/112069.
Zentrale Notrufnummer für
den Bereich Höhr-Grenzhau-
sen (ausgenommen Hillsch-
eid): Tel. 01805/112069.
Zentrale Notrufnummer für
den Notdienstbezirk Rans-
bach-Baumbach, Wirges,
Westerburg, Langenhahn:
Tel. 01805/112069.
Alsbach - Sessenbach - Wir-
scheid - Nauort - Caan: Ärzt-
liche Bereitschaftsdienstpra-
xis Herz-Jesu-Krankenhaus
Dernbach, Südring 8, Tel.
01805/112069.
Montabaur - Niederelbert
- Welschneudorf - Stahl-
hofen: Notdienstpraxis im
Krankenhaus Montabaur, Tel.
02602/122865.
Herschbach - Selters - Ma-
rienrachdorf - Mündersbach
- Freilingen: Zentrale Notruf-
nummer 02626/900773.
Hachenburg - Kroppach: Der
ärztliche Bereitschaftsdienst
im Bereich Hachenburg ist
unter der einheitlichen Tele-
fonnummer 01805/112054 zu
erreichen.
Bad Marienberg und Um-
gebung: Der ärztliche Be-
reitschaftsdienst im Bereich
Bad Marienberg ist unter der
einheitlichen zentralen Not-
rufnummer 01805/112059 zu
erreichen.
Hundsangen - Wallmerod
- Meudt - Nentershausen -
Dreikirchen - Girod:
19. und 20. November:
Dr. Juran, Wallmerod, Tel:
06435/96360
Hillscheid - Neuhäusel - Sim-
mern - Eitelborn - Kadenbach
- Arzbach: Bereitschaftszent-
rale Kemperhof Koblenz, frei-
tags 14 Uhr bis montags 8
Uhr, Tel. 0261/4040444.
Rennerod - Emmerichenhain
- Stein-Neukirch:
19. und 20. November: Dr.
Mummenhof/ Burth/ Zapata,
Tel: 02664/7007
Zahnärzte
Einheitliche Notrufnummer:
0180/ 5040308.
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
IRISA
Irisa ist eine 7 Monate jun-
ge Shelti-Schönheit und
eine wirklich reizende und
sehr sanfte Lady. Irisa liebt
es gerne ruhig und harmo-
nisch und ist auch für jede
Streicheleinheit zu haben.
Aufgrund ihres bisher nicht
so prickelnden Hundelebens
ist die Knuddelmaus anfangs
immer etwas vorsichtig und
zurückhaltend. Hat sie aber
Vertrauen gefasst, ist sie die
liebste, anhänglichste und
unkomplizierteste Gefährtin,
die man sich nur wünschen
kann. Über den Besuch einer
Hundeschule würde sich Iri-
sa tierisch freuen!
(Tierheim Ransbach-Baumbach)
COCO
Coco ist eine dreifarbige, 5
Monate junge, zuckersüße
und sanfte „Glückskatze“.
Gemeinsam mit ihren Ge-
schwisterchen Rossi und Lulu
(rechts) wurde die hübsche
Samtpfote aus schrecklichen
Verhältnissen gerettet. Man
merkt Coco die Dankbarkeit
regelrecht an, denn langsam
fängt sie an, zu ihren Betreu-
ern Vertrauen zu fassen. Strei-
cheln findet sie zunehmend
wunderbar und sie knottert
auch schon genüsslich und
voller Wonne vor sich hin.
Prima wäre es, wenn Coco mit
einem ihrer Geschwisterchen
ein neues Heim finden würde.
(Katzenhilfe Westerwald)

MAGGY
Die vorwitzige und wun-
derhübsche Maggy ist eine
6 Monate jung, sehr liebe
und treue Mischlings-Dame.
Maggy ist ein echter Traum-
hund: verspielt, tollpatschig,
zuckersüß und mit einem
unkomplizierten und sanften
Gemüt. Maggy ist der perfek-
te Zweithund, kann aber auch
gerne als Einzelhund adop-
tiert werden. Kinder sind der
schmusigen Hündin immer
willkommen, zu ihnen ist sie
sehr liebevoll und vorsichtig.
Der Besuch einer Hundeschu-
le würde Maggy sicherlich viel
Freude machen, denn sie lernt
viel, gerne und schnell.
(Tierheim Montabaur)
ROSSI
Rossi ist das Brüderchen von
Coco und Lulu und quasi der
Hahn im Korb. Der schwarz-
weiße Wonneproppen ist
ebenfalls zarte 5 Monate jung
und entwickelt sich gerade zu
einem Prachtkaterchen. Rossi
hängt sehr an seinen Schwes-
tern und möchte so gerne mit
einer der beiden - gerne na-
türlich auch mit beiden - ein
neues Heim finden. Für An-
fänger sind die kleinen Racker
geeignet, wenn man etwas
Zeit und Geduld aufbringt. Er-
fahrungsgemäß werden aber
gerade diese Katzen später
die größten und schmusigs-
ten Knuddelbären!
(Katzenhilfe Westerwald)
HUNDEWELPEN
Die drei Hundewelpen Jack-
son, Wendy und Juu sind
allesamt 6 Monate jung und
eine hübsche, gutmütige
Rasselbande. Das Trio stammt
aus Ungarn und wurde dort in
einem geschlossenen Karton
mitten auf einer Schnellstraße
gefunden - wohl in der Hoff-
nung, dass sie dort einfach
überfahren werden (unglaub-
lich!!!)! Den drei Knuddelbären
geht es inzwischen super: sie
sind verspielt, tollpatschig und
einfach zuckersüß! Gemein-
sam mit ihrer Mama suchen
die Racker nun ein dauerhaf-
tes Heim, in dem sie endlich
geliebt und verwöhnt werden.
(Tierhilfe Seck)

Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Tel. 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de • Tierheim Ransbach-Baumbach - Am Galgen-
berg 10 - 56235 Ransbach-Baumbach - Tel. 02623/3992 - www.tierschutz-ransbach.de • Katzenhilfe Westerwald e.V. - 56470 Bad Marienberg - Tel. 0171/1823329 +
0160/3446106 - www.katzenhilfe-westerwald.de • Tierhilfe Seck e.V. - Bergstraße 9 - 56479 Seck - Tel. 02664/9116011 oder 0163/8528881 - www.tierhilfe-seck.de
LULU
Auch Lulu gehört zu dem Ge-
schwistertrio und ist auch 5
Monate jung. Lulu ist noch
der kleiner Angsthase im
Bunde und versteckt sich
gerne hinter Coco und Ros-
si. Die wirklich sehr hübsche
„Glückskatze“ ist noch sehr
unbeholfen und tollpat-
schig - aber gerade deswe-
gen zuckersüß! Vorsichtig
lässt sie sich auch streicheln
und genießt sichtlich diese
Aufmerksamkeit. Auch Lulu
möchte gerne gemeinsam
mit Coco oder Rossi von lie-
ben Katzenfreunden adop-
tiert werden! Freigang fänden
alle 3 übrigens spitzenklasse!
(Katzenhilfe Westerwald)

Ab sofort finden Sie diese Rubrik auch wöchentlich
auf www.westerwaelderleben.de unter „Bürgerinfo“.
MICHA
Der 2 Jahre junge Micha ist ein
sanfter und sehr lebensfroher
Shelti-Rüde. Der lustige Rüde
versteht sich bestens mit Kin-
dern und würde sich sehr über
diese in seinem neuen Heim
freuen. Auch andere Hunde
und sogar Katzen sind im sehr
willkommen. Micha ist stets
freundlich und einfach ein
großer Schatz, den man lieb-
haben muss! Ein dauerhaftes
Heim, in dem er viel Liebe und
Aufmerksamkeit bekommt,
würden sein Hundeherzchen
höher schlagen lassen. Wer
nimmt Micha bei sich auf und
zeigt ihm, dass die Welt auch
schön sein kann?
(Tierheim Ransbach-Baumbach)
W
ESTERWALDKREIS. Zwei
Mannschaften aus un-
serem Verbreitungsge-
biet haben an diesem Wochen-
ende das Vergnügen, auswärts
beim Spitzenreiter antreten zu
dürfen. Im Kreis Westerwald/
Wied gastiert die SG Dernbach/
Siershahn/Staudt bei der SG
Ellingen, im Sieg-Kreis muss
die SG Alpenrod in Wallmen-
roth antreten. „Ellingen ist der
Topfavorit der A-Klasse. Damit
ist schon alles über die Kons-
tellation gesagt“, so Dernbachs
Trainer Georg Esser. Enttäuscht
musste er die überraschen-
de Pleite gegen Türkiyemspor
Ransbach-Baumbach hinneh-
men, die Aussichten diese am
Sonntag ab 14.30 Uhr wieder
zu holen, sind eher gering.
Zu den Dauerverletzten gesel-
len sich bei den Kombinierten
Pipo Calamusa, Chian Türk und
Phillip Tönges. Esser hofft aber
noch leise: „Vielleicht kann von
den Jungs doch noch einer ein-
gesetzt werden.“ Ein ausgegli-
cheneres Spiel ist zwischen der
SG Elbert und St. Katharinen zu
erwarten, die nur durch einen
Punkt voneinander getrennt
werden und jeweils ihren Platz
im gesicherten Mittelfeld festi-
gen möchten.
Die SG Ransbach-Baumbach
hat Heimrecht gegen den Ta-
bellenzweiten aus Feldkirchen.
„Das ist eines der offensiv-
stärksten Teams der Liga. In
erster Linie müssen wir uns
darauf konzentrieren, das
starke Kombinationsspiel des
Gegners zu unterbinden, um
dann schnelle Gegenangriffe
zu starten“, verrät Ransbach-
Baumbachs Trainer Markus
Lehmler ein mögliches Rezept,
das die Überraschung bringen
soll. Während Feldkirchen vor
Selbstvertrauen strotzt, gibt‘s
bei den Gastgebern noch „di-
verse Großbaustellen“, wie
Lehmler beschreibt. Türkiyem-
spor Ransbach-Baumbach hat
die rote Laterne an Oberbieber
abgegeben. Ob sich die Mann-
schaft noch näher ans rettende
Ufer heranrobben kann, wird
das Auswärtsspiel beim SV
Maischeid am Sonntag zeigen.
Sechster gegen Vierter heißt es
bereits am Samstag ab 15.15
Uhr in Linz, wo die Rheinland-
liga-Reserve die Spielverei-
nigung Steinefrenz erwartet.
„Wenn man die letzten Ergeb-
nisse ansieht, kommt man zu
dem Ergebnis, das Linz derzeit
eine der stärksten Mannschaf-
ten der Liga ist“, betont der
Steinefrenzer Trainer Jürgen
Hehl. „Unsere Erwartungen sind
nicht hoch, darin sollten unsere
Chancen liegen.“
Die SG Mündersbach empfängt
Niederroßbach. „Mit einer
kämpferisch guten Leistung
können wir dort etwas mit-
nehmen“, meint Gäste-Trainer
Thomas Ferger, der einige an-
geschlagene Spieler ersetzen
muss. Außerdem spielen Mü-
schenbach gegen Bitzen und
Herschbach gegen Weyerbusch.
René Weiss
Georg Esser rechnet sich gegen Ellingen
am Sonntag kaum Chancen aus
Kreisliga A: Dernbach und Alpenrod müssen zu den Ersten
Kreisliga A
Westerwald/Wied
1. Ellingen 13 38:18 29
2. Feldkirchen 13 44:19 26
3. Rheinbreitbach 13 39:14 26
4. Linz II 13 37:17 26
5. Maischeid 13 30:21 22
6. Steinefrenz/W. 13 28:20 19
7. Dernbach 13 23:27 18
8. Elbert 13 28:31 16
9. Asbach 13 22:29 16
10. St. Katharinen 13 19:28 15
11. Vettelschoß 13 34:36 13
12. Ransbach-B. 13 22:33 12
13. Türk. R.-B 13 20:62 9
14. Oberbieber 13 20:49 6
Kreisliga A
Westerwald/Sieg
1. Wallmenroth 14 28:11 37
2. Wissen 14 42:15 30
3. Niederfischbach 14 34:15 30
4. Müschenbach 14 24:13 27
5. Betzdorf II 14 23:21 23
6. Hamm 14 25:22 21
7. Niederroßbach 14 22:34 20
8. Alpenrod 14 24:25 19
9. Mündersbach 14 23:26 16
10. Weyerbusch 14 23:24 15
11. Herschbach 14 26:36 14
12. Bitzen 14 15:30 9
13. Steineroth 14 19:41 8
14. Alsdorf 14 21:36 5
Verfolgerduell in Nentershausen
Rheinlandliga: Eisbachtal empfängt die SG Bad Breisig
WESTERWALDKREIS. Mit Geg-
nern, die in der Tabelle nicht
weit von einem entfernt sind,
haben es die Sportfreunde
Eisbachtal und die Wirgeser
Reserve am Samstag zu tun.
Spfr Eisbachtal - SG Bad
Breisig (Samstag, 14.30
Uhr). An der Spitze der
Rheinlandliga bleibt die Situ-
ation interessant. Fünf Punk-
te liegen zwischen TuS Rot-
Weiß Koblenz (33) auf Platz
eins und dem Viertplatzierten
aus Nentershausen (28). Da-
zwischen rangiert mit Bad
Breisig (30) der Gegner der
Hannappel-Elf. Für die Eisbä-
ren geht‘s um die Wiedergut-
machung für die Niederlage
gegen Trier-Tarforst. Der Trai-
ner sprach beim 0:2 von einer
„dürftigen Leistung“. Besse-
rung ist vor heimischem Pu-
blikum erwünscht und gegen
Bad Breisig auch notwendig.
SG Stadtkyll - EGC Wirges II
(Samstag, 17 Uhr). Die Zahl
der unnötigen Fehler, die so
manche deutliche Niederlage
in dieser Saison nach sich
führten, reduzieren will die
Wirgeser Zweitvertretung am
Samstag bei der SG Stadtkyll.
Für das Schlusslicht wird sich
zeigen, wie groß der Unter-
schied zu den anderen Teams
aus dem Tabellenkeller ist.
Stadtkyll, trainiert von Mar-
kus Kranz, der 1990 mit Kai-
serslautern DFB-Pokal-Sieger
und ein Jahr später Deut-
scher Meister wurde, rangiert
seit Wochen an der Grenze zu
den Nicht-Abstiegs-Plätzen.
Während die EGC zuletzt 0:4
gegen Mayen und davor 0:9
gegen Badem verlor, konnte
sich Stadtkyll vor dem ver-
legten Spiel gegen TuS Kob-
lenz II über einen Sieg gegen
Burgbrohl freuen. -rwe-
W
ESTERWALDKREIS.
Die SG Hundsangen
begibt sich mit dem
Ziel auf die Fahrt nach Op-
pertsau, die Tabellenführung
zu verteidigen. Zu verteidigen
haben auch die Westerburger
etwas - den Platz über dem
Strich.
SG Guckheim - SC Berod-
Wahlrod (Sonntag, 14.30
Uhr). Wenn die SG Guckheim
am Sonntag auf den SC Berod-
Wahlrod trifft kommt es auch
zum Familien-Duell zwischen
den Spielertrainer-Zwillingen
Schäfer. Stefan Schäfer, SG-
Coach, lobt die Arbeit seines
Bruders beim Konkurrenten und
will dennoch, trotz aller Fami-
lienliebe, mit seinem Team im
Heimspiel gegen Berod-Wahl-
rod nachlegen. Zuletzt gab es
für Guckheim einen Sieg gegen
Herdorf, gegen den Sportclub
soll dies bestenfalls wiederholt
werden, um weiterhin an der
Tabellenspitze dran bleiben zu
können. Thomas Schäfer hält
dagegen: „Ich erwarten von
meinen Jungs einfach alles zu
geben, was wir können. Guck-
heim ist der klare Favorit und
wir wollen versuchen, die Rolle
des Underdogs so gut wie mög-
lich auszufüllen.“ Personell ist
beim SC derzeit alles in Butter.
SG Westerburg - SG Bruchert-
seifen (Sonntag, 14.30 Uhr).
Mit dem vergangenen Sieg ge-
gen Nievern gelang es Wester-
burg erstmals in der Saison die
Abstiegsplätze zu verlassen.
Aus diesem Grund bezeichnet
Oliver Meuer, Spielertrainer in
Westerburg, die nächste Partie
gegen Bruchertseifen auch als
„richtungsweisend“. „Bei einem
Sieg können wir einen großen
Schritt Richtung Mittelfeld
schaffen. Am wichtigsten ist
uns jedoch erst einmal nicht zu
verlieren“, so Meuer im Vorfeld
der Partie gegen die Spielge-
meinschaft.
Siegt. Spfr. Oppertsau - SG
Hundsangen (Samstag, 17.30
Uhr). Die SG Hundsangen trifft
am Samstag auf einen ziemlich
unberechenbaren Gegner. Die
Siegtaler sind eine unberechen-
bare Mannschaft, bei der sich
Sieg und Niederlage im bis-
herigen Saisonverlauf munter
abwechseln. Drei hintereinan-
der blieb man zu Hause jedoch
ungeschlagen. Das verlangt
bei den Schützlingen von Ralf
Hannappel erneut eine gute
Leistung, damit auch weiterhin
der erste Platz in den eigenen
Händen bleibt.
FSG Stahlhofen - SG Nievern
(Sonntag, 14.30 Uhr). Die FSG
Stahlhofen wartet in der Be-
zirksliga Ost seit dem 16. Okto-
ber auf einen Sieg. Am Sonntag
soll‘s gegen die SG Nievern un-
bedingt klappen. Wenn‘s nicht
hinhaut, wird es für die junge
Mannschaft von Timo Kelter-
bach wieder richtig brenzlig.
Klare Ausgangssituation: Gegen
die Kombinierten von der Lahn,
die durch die Niederlage gegen
Westerburg erstmals in dieser
Saison auf die Abstiegsplätze
gerutscht sind und sogar noche
eine Woche länger als Stahl-
hofen auf einen Dreier warten,
steht ein Sechs-Punkte-Spiel
bevor.
TuS Montabaur - SG Puderbach
(Sonntag, 14.30 Uhr). Es ist
auch eine Qualität, dann die
Kurve zu bekommen, wenn es
notwendig ist. Das hat der TuS
Montabaur gegen den VfL Bad
Ems einmal mehr bewiesen. Der
sportliche Leiter Kurt Atzinger
wünscht sich für die Rückrunde,
dass man nicht immer wieder
liegen gelassenen Punkten hin-
terherjagen muss. „Wir wollen
mehr Stabilität und Konstanz.
Daran wird gearbeitet.“ Gegen
Puderbach konnte man im Hin-
spiel und im Pokal bereits ge-
winnen. Aber Atzinger betont:
„Das ist kein Grund, Puderbach
nicht ernst zu nehmen. Der Auf-
steiger hat sich bisher in der
Liga gut behauptet.“
TuS Immendorf - SF Höhr-
Grenzhausen (Sonntag, 14.30
Uhr). In der Bezirksliga Mitte
haben die Sportfreunde aus
Höhr-Grenzhausen eine be-
deutende Begegnung vor sich.
Nach der Niederlage gegen
Rheinböllen, ist die Wolf-Elf
in Immendorf zu Gast, wo sie
auf einen weiteren Widersacher
im Abstiegskampf trifft. Höhr-
Grenzhausen ist mit 14 Punk-
ten Zwölfter, die Immendorfer
haben einen Zähler weniger
und stehen auf Rang 14.
René Weiss
Bezirksliga
Ost
1. Hundsangen 15 41:21 30
2. Neitersen 15 21:17 30
3. Weitefeld 15 43:27 28
4. Guckheim 15 32:22 27
5. Herdorf 15 28:17 24
6. Montabaur 15 30:35 23
7. Oppertsau 15 33:37 22
8. Puderbach 15 20:20 20
9. Berod-Wahlrod 15 32:36 20
10. Bad Ems 15 23:34 20
11. Stahlhofen 15 25:24 17
12. Bruchertseifen 15 25:24 17
13. Westerburg 15 25:30 16
14. Nievern 15 22:34 16
15. Miehlen 15 28:37 12
16. N.-Fernthal 15 31:44 12
Am Sonntag gibt‘s zwischen Guckheim und Berod-Wahlrod definitiv keine Bruderliebe
Bezirksliga: Duell der Schäfer-Zwillinge - Hundsangen versucht die Tabellenführung zu verteidigen
Am Sonntag Gegner: Thomas Schäfer (links) und Stefan Schäfer (rechts). Fotos: René Weiss
WIRGES. Am Samstag kämpft
die EGC Wirges in Salmrohr um
drei Punkte. Der Anpfiff der Par-
tie erfolgt um 14 Uhr. „Mit dem
Auswärtsspiel in Salmrohr erwar-
tet uns eine schwere Aufgabe“,
bringt Marco Köster, Co-Trainer
der Glas-Chemiker, das Ausmaß
der Partie ohne Umschweife auf
den Punkt. „Der Gegner verfügt
über eine sehr ausgeglichene
Mannschaft und stellt zusätzlich
mit Dino Toppmöller den aktu-
ellen Top-Torjäger der Oberliga
Südwest“, erklärt Köster weiter.
Nach zuletzt zwei Siegen gegen
Neunkirchen und Pirmasens wird
es auf Seiten der EGC erneut eine
„richtig gute Leistung erfordern,
um auch in Salmrohr erfolgreich
zu sein“. Christian Pernak
EGC Wirges will in Salmrohr den dritten Sieg in Folge feiern
Sport
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
GRENZAU. Der TTC Zugbrücke
Grenzau konnte die Erwar-
tungen an die neue Spielzeit
in der Tischtennis-Bundes-
liga bisher nicht erfüllen,
steht so vor einem ersten
echten Abstiegskrimi am
kommenden Sonntag in der
heimischen Zugbrückenhalle
gegen den Bundesliga-Kon-
kurrenten TG Hanau (Spiel-
beginn ist 15 Uhr).
A
ktuell ist Grenzau Vor-
letzter mit 4:10 Punk-
ten, Hanau hat einen
Sieg mehr eingefahren (6:8
Punkte) und steht auf Tabel-
lenplatz sechs. „Wir haben im
Pokal gegen Hanau gewon-
nen, allerdings hat da noch
der Chinese gefehlt“, sagt
Stefko. „Ein Heimsieg wäre
sehr wichtig für uns alle. Die
Spieler müssen jetzt endlich
verstanden haben, worum es
geht. Jetzt heißt es zum Ende
der Vorrunde gegen Hanau und
in Plüderhausen nicht nur gut
zu spielen, sondern auch zu
gewinnen. Ein Sieg muss her –
ohne wenn und aber!“
Stefko hofft auf eine Leis-
tungssteigerung seines Trios Li
Hu, Zoltan Fejer-Konnerth und
Tomas Pavelka. In der Spiel-
vorbereitung wurde an den
individuellen Schwächen der
Spieler gearbeitet. „Wir brau-
chen am Sonntag jeden Fan,
um dieses schwere Spiel zu
gewinnen.“ Zum Team der TG
Hanau gehören neben Yang Li
die deutschen Spieler Ruwen
Filius, Steffen Mengel und Pa-
trick Franziska. -me-
Anton Stefko fordert einen Heimsieg gegen Hanau
Erster Abstiegskrimi am Sonntag für Grenzau - Trainer setzt auch aufs Publikum
So sieht Anspannung aus: TTC-Trainer Anton Stefko weiß um die Be-
deutung des Heimspiels gegen Hanau. Foto: Weiss
SC-Volleyballer spielen zu Hause
RANSBACH-BAUMBACH. Für die Landesligavolleyballer des
SC Ransbach-Baumbach steht an diesem Samstag, 19. No-
vember, ein interessanter Vergleich an. Um 19 Uhr emp-
fängt der SC den Tabellennachbarn vom SC Mutterstadt.
Im bisherigen Saisonverlauf haben sich die Pfälzer achtbar
geschlagen, auch wenn der Tabellenplatz das nicht unbe-
dingt hergibt. „Ich erwarte vor dem Hintergrund des bishe-
rigen Saisonverlaufs eine spannende Begegnung,“ so Trai-
ner Andreas Rochnia. Eine mannschaftliche Entscheidung
hat der SC Ransbach-Baumbach im Laufe der Woche gefällt.
Peter Wanschura wird ab sofort Coach und Co-Trainer, um
Simeon Sacher und Andreas Rochnia zu entlasten. „Simeon
und Andreas, die auch als Spieler fungieren, sollen sich
während der Meisterschaftspartien voll auf ihre Aufgaben
konzentrieren können“, stellt Volleyball-Abteilungsleiter
Peter Kloft fest. -me-
Drei Preisträgerinnen vom FFC
MONTABAUR.
Eine besonde-
re Ehre wurde
Hatice Özdemir,
Nicole Bach
und Anna Pies
vom 1. FFC
Montabaur zu
teil. Sie sind
Preisträgerin-
nen des Theo-
Zwanziger-Prei-
ses 2011, die
mit sportlichem, sozialem und gesellschaftlichem Engage-
ment im Frauen- und Mädchenfußball gewürdigt werden.
Hatice Özdemir erhielt den Preis in der Kategorie Juniorin-
nen 11 bis 15 Jahre. Bei der Siegerehrung wurde die junge
Fußballerin als ein besonders erwähnenswertes Beispiel für
Integration vorgestellt. In ihrer Kategorie erhielt sie die
Auszeichnung in Bronze. Nicole Bach bekam in der Katego-
rie Juniorinnen 16 bis 21 Jahre den Theo-Zwanziger-Preis
in Bronze. Sie wurde für Ihre Verdienste als Schiedsrichte-
rin und Trainerin im Verein geehrt. In der gleichen Katego-
rie bekam Anna Pies die Auszeichnung in Gold. Sie zählt zu
den besten Spielerinnen im Fußballverband Rheinland. Be-
sondere Erwähnung fand ihre Facharbeit im Bereich Sport
zum Thema Frauenfußball, die mit einer glatten Note 1
bewertet wurde. Auch ihre Tätigkeit im Vorstand des 1.
FFC Montabaur trug dazu bei, dass Anna Pies Preisträgerin
wurde. -rwe-
Sport
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
5
9
1
7
4
8
2
5
6
9
9
2
4
8
7
4
8
9
5
2
5
3
7
9
1
3
2
1
8
6
1
5
5
9
3
1
5
7
8
9
6
4
2
3
9
8
3
1
4
2
7
5
6
2
4
6
3
5
7
1
8
9
6
7
1
4
8
5
9
3
2
8
2
9
6
3
1
5
4
7
4
3
5
2
7
9
6
1
8
7
1
8
9
2
4
3
6
5
5
6
2
7
1
3
8
9
4
3
9
4
5
6
8
2
7
1
Heldin
der
Tristan-
sage
Zusam-
men-
setzung
Aus-
druck d.
Überra-
schung
Teil des
Schaums
Teil des
Mittel-
meers
Meeres-
sch
tech-
nisches
Gerät
Stahl-
schrank
Dauer-
haftig-
keit
harz-
reiches
Kiefern-
holz
Rechen-
ergebnis
Arznei-
mittel-
geschäft
dt. Adels-
haus
(... und
Taxis)
Cocktail
mit Ei
Kosa-
ken-
führer
† 1671
Antwort
suchen-
der Satz
Tele-
dialog
(Kw.)
erfah-
rener
Fach-
mann
Gebirgs-
senken
schweiz.
Ort in
Unter-
walden
älteste
lat. Bibel-
überset-
zung
reizvoll
italie-
nischer
Name
Mailands
Begrün-
der der
Waldorf-
schulen
Linsen
an opti-
schen
Geräten
größte
Kirche
der
Christen
javan.
Pfeilgift-
baum
japan.
Autor
(Nobel-
Preis)
Initialen
des
Autors
May
früherer
äthiop.
Fürsten-
titel
Begrü-
ßung
Seiten-
gestal-
tung
Kopfbe-
deckung
algeri-
sche
Geröll-
wüste
zwei
Rhein-
Zuüsse
Be-
streben
Tannen-
blatt
Donau-
Zuuss
in Bayern
Adelige
im alten
Peru
zu
keiner
Zeit
Augen-
blick
Titelgur
der
Brontë †
(‚Jane...‘)
Maß der
Aero-
dynamik
Unnach-
giebig-
keit
Pottwal-
fett
mit Hilfe
von,
durch
däni-
sche
Insel
Mittel-
loser
griech.
Philo-
soph der
Antike
Waldtier,
Schwarz-
kittel
Gestalt
bei
Wagner
schweiz.
Kanton
a. Genfer
See
Männer-
kose-
name
österr.
Stadt
an der
Donau
Wind-
rich-
tung
Fluss
durch
Gerona
(Span.)
griechi-
sche
Unheils-
göttin
folglich,
deshalb
eine
Gemüse-
panze
Gesetz-
geber d.
ind. My-
thologie
Bau-
sto
franz.
Aktien-
gesells.
(Abk.)
immer
(veraltet)
drako-
nisch
R-90
W
K
D
G
S
T
E
B
E
N
A
E
R
M
L
I
C
H
E
L
O
G
E
L
M
A
L
T
E
A
E
N
I
T
E
T
O
E
L
E
A
L
L
T
A
N
K
E
R
N
H
E
R
A
B
A
N
T
R
I
T
T
E
R
Z
A
K
T
I
E
Z
E
I
T
N
A
E
H
E
E
R
K
E
T
A
I
L
I
E
A
T
F
T
A
R
D
A
B
T
I
N
S
A
C
L
U
B
D
R
K
A
N
U
S
T
A
A
T
K
E
N
G
L
P
R
A
E
S
U
M
T
I
O
N
K
L
U
N
G
E
I
E
N
S
O
L
D
C
H
E
F
N
M
K
O
E
U
O
K
A
A
L
T
B
A
U
R
A
N
G
L
E
S
E
K
A
R
F
R
E
I
T
A
G
R
E
M
A
L
E
S
P
E
E
R
E
Lösungen aus der Vorwoche
RUPPACH-GOLDHAUSEN. Die
Sportfreunde Eisbachtal ha-
ben sich in ihrem Rheinland-
pokalspiel teuer verkauft,
aber es hat gegen die SG Betz-
dorf nicht gereicht. Mit 1:3
unterlag der Rheinland- dem
Oberligisten.
K
lassenunterschied Fehl-
anzeige, Überraschung
ebenfalls. Die Eisbachta-
ler haben der klassenhöheren
SG Betzdorf im das Leben vor
120 Zuschauern einigermaßen
schwer gemacht, mussten den
Platz nach 90 umkämpften Mi-
nuten allerdings als Verlierer
verlassen. Lange Zeit schien ein
Sieg des Rheinlandligisten in der
Kälte von Ruppach-Goldhausen
im Bereich des Möglichen zu
liegen. Nach einer mauen ersten
halben Stunde schickte Martin
Schönke Nak Yeon Choi steil,
dessen Schuss, abgefälscht von
Sascha Mockenhaupt im Betz-
dorfer Netz landete (39.). Mit
dieser Führung ging Eisbachtal
in die Kabine.
Nach Wiederbeginn legten die
Gäste deutlich einen Zahn zu
und übernahmen die Spielkont-
rolle. Michael Boll (51.) gab den
ersten gefährlichen Schuss aufs
Eisbachtaler Tor ab. Auf der Ge-
genseite wurde es nach einem
Haberzettl-Freistoß brenzlig,
aber Martin Schönke verfehlte
das Tor knapp. Es war die ein-
zige gefährliche Offensivaktion
der Hannappel-Elf im zweiten
Durchgang. Betzdorf hatte mehr
zu bieten und glich nach 72 Mi-
nuten aus. Philipp Böhmer be-
förderte den Ball an Jens Schaf-
ferhans‘ Oberschenkel, von wo
aus das Leder ins Tor kullerte.
Als sich viele schon auf die Ver-
längerung eingestellt hatten,
nahm Thomas Blum maß. Einen
direkten Freistoß aus 18 Metern
verwandelte er sehenswert zum
1:2 (86.). Eisbachtal rückte auf,
löste die Abwehr weitesgehend
auf und kassierte in der Schluss-
minute durch einen von Daniel
Hammel abgeschlossenen Kon-
ter das 1:3.
Christian Pernak/René Weiss
Eisbachtal: Heinz, Schräder (87.
Ernet), Schönke, Haberzettl,
Heene, Weinand (74. Quirm-
bach), Schlag, Schuth, Reifen-
scheidt, Schafferhans, Choi (59.
Kirov).
Betzdorf: Neuser, Land, Horz,
Weitershagen, A. Baldus, S.
Baldus (63. Houck), Rosin (63.
Hammel), Blum, Mockenhaupt,
Böhmer, Boll.
Schiedsrichter: Sören Müller
(Oberneisen).
Tore: 1:0 Nak Yeon Choi (39.),
1:1 Jens Schafferhans (72., Ei-
gentor), 1:2 Thomas Blum (86.),
1:3 Daniel Hammel (90.).
Besonderheiten: Gelb-Rote Kar-
ten gegen Heene (83., Eisbach-
tal) und Houck (89., Betzdorf).
„Eisbären“ werden erst in der Schlussphase erlegt
Rheinlandpokal: Eisbachtal scheitert trotz 1:0-Führung an Betzdorf
– Anzeige –
Nur bis 23.11.: Einmalige Verlängerung der riesigen
Neueröffnung bei Möbel Hermes nach Neu- und Umbau!
Bis zu 2000,– Euro Eröffnungs-Geschenk auf Möbel und Küchen! Bis zu 50% Eröffnungs-Rabatt auf alle Küchen und bis zu 44% Eröffnungs-Rabatt auf alle Möbel! 0% Sonderfinanzierung! Polster-
garnitur alt gegen neu! Bilder-Tauschaktion! Fissler Pfannen- und Topf-Tauschaktion! 100,– GESCHENKT für Ihren alten Kühlschrank bei Kauf eines Siemens A++ oder A+++ Kühlschranks!
MONTABAUR.
Auf vielfachen Wunsch und Nachfra-
ge der Kunden hat das Hermes Möbel-
Center beschlossen, die großen Neu-Er-
öffnung nur bis zum 23.11.2011 einmalig
zu verlängern.
Das beliebte Möbelhaus lädt alle
Kunden herzlich mit vielen Eröffnungs-
Angeboten ein. Erleben Sie die neue gro-
ße Markenwelt bei Möbel Hermes. Nach
den Umbaumaßnahmen präsentiert
das Hermes Möbel-Center voller Stolz
die neu gestalteten Ausstellungsflächen.
Dies wird mit vielen interessanten Eröff-
nungsangeboten gefeiert.
„Wir haben beschlossen, unsere große
Neu-Eröffnung bis zum kommenden Don-
nerstag, den 23.11. einmalig zu verlängern.
Aus diesem Grund sind alle Kunden noch-
mals herzlich eingeladen“, so der geschäfts-
führende Gesellschafter Hugo Hermes.
Quer durch das ganze Sortiment winken
eine Vielzahl interessanter Angebote. „Wir
haben sensationelle Eröffnungs-Angebote
aus allen Sortimentsbereichen. Dabei kön-
nen Sie bares Geld sparen! Alle Kunden
erhalten bis zu 50% Eröffnungs-Rabatt
auf Küchen und bis zu 44% Eröffnungs-
Rabatt auf alle Möbel“, so Hugo Hermes.
Möbel Hermes hat 2010/2011 weiter
investiert und feiert jetzt Neueröffnung.
Es wurde jedoch nicht nur umfangreich
erweitert, sondern auch komplett moder-
nisiert, wie zum Beispiel mit einer neuen
Wärmeschutzglasfassade sowie einem
energiesparenden Lüftungskonzept.
Die neuen Einbauküchen mit namhaf-
ten Herstellern wie die ALNO-Gruppe,
Miele, Siemens, Bauknecht und viele
mehr zeigen den Weg in jedem Haushalt
Energie zu sparen und mit neuester Tech-
nik die Umwelt zu schonen. Mit den neuen
Markenstudios Comfortmaster, Modul-
master, Orthosedis im Wohn- und Schlaf-
möbelbereich wird Raum für unbegrenzte
Möglichkeiten geschaffen.
Aber damit nicht genug: „Wir haben
sensationelle Eröffnungs-Geschenke für
Sie vorbereitet! Sie erhalten 100,– Euro
1)

beim Kauf von neuen Möbeln und Küchen
ab einem Einkaufswert von 500,– Euro
angerechnet. 500,– Euro
1)
gibt‘s ab ei-
nem Einkaufswert von 2000,– Euro, satte
1000,– Euro
1)
gibt‘s ab 5000,– Euro Ein-
kaufswert und sensationelle 2000,– Euro
1)

erhalten Sie ab einem Einkaufswert von
10000,– Euro angerechnet! Da lohnt
selbst der weiteste Weg“, empfiehlt der
geschäftsführende Gesellschafter.
„Außerdem können unsere Kunden noch
eine 0%Finanzierung (eff. Jahreszins) mit
bis zu 60 Monaten Laufzeit in Anspruch
nehmen!“ Das heißt: Keine Zinsen, keine
Gebühren, keine Anzahlung! Der Kunde
kann den Kaufpreis für seine Neuanschaf-
fung in bis zu 60 bequemen Monatsraten
zahlen, ohne dabei auch nur einen Cent
mehr zu bezahlen. „Nutzen Sie diese ein-
malige Gelegenheit“, empfiehlt Hugo Her-
mes, „denn so reißt selbst eine größere An-
schaffung kein Loch in die Haushaltskasse.
Sprechen Sie uns einfach an.“
Auch beim Kauf einer neuen Polster-
garnitur entsorgt Möbel Hermes die alte
Garnitur GRATIS oder sie wird einer
karitativen Einrichtung gespendet! Die
Abholung erfolgt bei Lieferung der Neu-
ware, ganz unkompliziert.
„Nutzen Sie auch die Möglichkeit un-
serer Tauschaktionen. Zur Bilder-Tausch-
aktion
2)
müssen Sie lediglich Ihr altes Bild
– egal welcher Zustand – mitbringen und
Sie erhalten 10,– oder 20,– Euro Vergü-
tung beim Kauf eines neuen Bildes.
Bei der Pfannen-Tauschaktion
3)
er-
halten Sie für jede alte Pfanne, Topf
oder Schnellkochtopf 10,– Euro beim
Kauf ausgesuchter Fissler-Produkte an-
gerechnet“, verspricht der sympathische
Geschäftsführer.
Aber damit nicht genug: Alle Kunden
erhalten beim Kauf eines neuen, energie-
sparenden Siemens A++ oder A+++ Kühl-
schranks 100,– Euro für den alten Kühl-
schrank GESCHENKT!
Als mittelständisches Familienunter-
nehmen ist Hermes seit 1835 etabliert.
Geschulte, innovative Mitarbeiter erfül-
len Ihre Kundenwünsche und beraten Sie
gerne vor Ort mit individueller Computer-
planung oder Zeichnung Ihrer neuen Ein-
richtung. Den anschließenden Liefer- und
Montageservice erledigen qualifizierte
Teams, die auch die Entsorgung Ihrer Alt-
möbel sicherstellen. Hermes kann europa-
weit Ihre Möbel im Verbund vom Einrich-
tungspartnerring liefern und montieren.
Mit der Neu-Eröffnung startet Möbel
Hermes eine weitere große SOS-Spenden-
aktion ,,Kinder malen für Kinder“ Mach
mit – jedes Bild zählt! „Holen Sie Malvor-
lagen bei Hermes ab und geben Sie diese
im Erdgeschoss zurück. Für jedes Bild,
was Hermes zurück erhält, spenden wir
1,- Euro.“
Möbel Hermes, Industriestraße 16-
20 in Montabaur-Heiligenroth, hat
montags bis freitags von 9.15 Uhr bis
19.00 Uhr und samstags von 9.45 Uhr
bis 18.00 Uhr durchgehend geöffnet und
nach Vereinbarung.
„Beeilen Sie sich und profitieren Sie
nur noch bis zum 23.11. von unseren sen-
sationellen Eröffnungs-Angeboten! Das
ist die Chance, kräftig Geld zu sparen!“,
so Hugo Hermes abschließend.
SEIT 1835
MÖBEL...UND VIEL MEHR
DIE STARKE MARKEN-WELT
www.moebel-hermes.de
info@moebel-hermes.de
56412 Montabaur-Heiligenroth, Industriestraße 16-20, Industriegebiet Heiligenroth, zwischen Aldi und Real, Telefon 0 26 02/13 60
•TRENDS
•KÜCHEN
•WOHNEN
•SCHLAFEN
•SPEISEN
NEU
ERÖFFNUNG
Nach Neubau und Umbau
1) Ausgenommen von dieser Rabattaktion sind Artikel der Marken Wöstmann, Miele, Paidi, Erpo, Tempur, Elektrogeräte, sowie die in diesem Prospekt beworbenen, bereits reduzierten
oder als Werbepreis gekennzeichneten Artikel. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Barauszahlung nicht möglich. Pro Haushalt und Einkauf nur ein Gutschein einlösbar. Gültig
nur für Neueinkäufe bis einschließlich 23.11.2011 2) Keine Barauszahlung möglich. 3) Pro Pfanne, Topf oder Schnellkochtopf kann maximal ein Umtauschartikel angerechnet werden.
TAUSCHAKTION BILDER-
Einfach Ihr altes Bild (egal welcher Zustand) mit-
bringen und 10.- oder 20.- (pro Bild) Vergütung
beim Kauf eines neuen Bildes kassieren.
2)
Warenwert ab 39.-E Warenwert ab 79.-E
auf alle KÜCHEN
50
ERÖFFNUNGS
RABATT
bis
zu
%
auf alle MÖBEL
44
ERÖFFNUNGS
RABATT
bis
zu
%
*oder führen sie einer
karitativen Einrichtung zu.
Beim Kauf einer neuen Polstergarnitur entsorgen*
wir Ihre alte Garnitur
ALT NEU
gegen 0,NIX
bis zu
FINANZIERUNG
0%
Ohne Gebühren • Ohne Anzahlung
effektiver Jahreszins
60 Monate KOSTENLOS
ab
GRATIS
ERÖFFNUNGS
GESCHENK
100.-

1)
500.- €
Beim Kauf von Möbeln und Küchen
ab einem Einkaufswert von
ERÖFFNUNGS
GESCHENK
500.-

1)
2000.- €
Beim Kauf von Möbeln und Küchen
ab einem Einkaufswert von
ERÖFFNUNGS
GESCHENK
1000.-

1)
5000.- €
Beim Kauf von Möbeln und Küchen
ab einem Einkaufswert von
ERÖFFNUNGS
GESCHENK
2000.-

1)
10000.- €
Beim Kauf von Möbeln und Küchen
ab einem Einkaufswert von
GESCHENKT!
10
0.-
für Ihren alten Kühlschrank
Beim Kauf eines SIEMENS A++
oder A+++
Kühlschranks
erhalten Sie
bis zu
Rückgabepräm
ie
Rückgabepräm
ie
bis 23.11.2011
Bürgerinfo
Westerwaelder Leben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
WESTERBURG. Einen Füh-
rungswechsel gab es im
Präventionsbüro Ronja in
Westerburg: Claudia Wien-
and (Foto) übernahm die
Leitung von Mareike Will-
wacher, die sechs Jahre lang
erfolgreich das einzige offi-
zielle Präventionsbüro ge-
gen sexualisierte Gewalt an
Mädchen in Rheinland-Pfalz
geleitet hat.
M
ädchen und junge
Frauen, die sexuali-
sierte Gewalt erlebt
haben, aber auch deren Ange-
hörige, Freunde und Bekannte
oder Fachleute können sich
dort melden und Rat und In-
formationen finden. Im April
1998 bewilligte das Ministeri-
um für Kultur, Jugend, Familie
und Frauen des Landes Rhein-
land-Pfalz einen Zuschuss zu
den Personal- und Sachkos-
ten, sodass das Präventions-
büro Ronja als eine von fünf
Fachabteilungen unter der
Trägerinnenschaft des Notru-
fes Frauen gegen Gewalt e.V.
eingerichtet werden konnte.
Seit dieser Zeit hat sich Ronja
im sozialen Bereich gut eta-
bliert und es konnte bereits
vielen Mädchen Unterstützung
und Rat gegeben werden, viele
Vorträge und Lerneinheiten an
Kindergärten, Schulen und Ju-
gendeinrichtungen gehalten
werden sowie Projektwochen,
Informationsveranstaltun-
gen, Workshops, Elternabende
und weitere Veranstaltungen
durchgeführt werden.
Hervorzuheben sind ebenfalls
viele Aktionen rund um die
Themen K.O.-Mittel und Se-
xualisierte Gewalt im Sport.
Zum Thema K.O.-Mittel konn-
te in Kooperation mit dem
Filmteam des Jugendzentrums
Westerburg (den „PaparaZ-
Zis“) ein Film abgedreht wer-
den, der zu Präventions- und
Lernzwecken eingesetzt,
aber auch den Fachleu-
ten, den Schulen, Ju-
gendzentren, Ärzten und
der Polizei zur Verfügung
gestellt werden soll. Als
eine der nächsten Amts-
handlungen möchte Clau-
dia Wienand, neben den
aktuell bereits laufenden
Präventionsveranstaltun-
gen, ein begleitendes
Booklet mit vielen In-
formationen und Hilfsan-
geboten noch in diesem
Jahr herausgeben.
Die neue Ronja-Leiterin
ist selbst Mutter dreier
Kinder und schon lange
um den Schutz von Kin-
dern, dem schwächsten
Glied unserer Gesell-
schaft, bemüht. Sie freut
sich auf ihre Arbeit und hofft
auf weiterhin gute Zusammen-
arbeit und Vernetzung. -me-
 Das Präventionsbüro Ronja
befindet sich wie der Notruf -
Frauen gegen Gewalt e.V. im
Frauenzentrum Beginenhof in
der Neustraße 43 in Wester-
burg. Ratsuchende und Inter-
essierte können sich direkt an
die Mitarbeiterin wenden oder
unter Telefon 02663/911823
sowie per E-Mail an praeventi-
onsbuero-ronja@web.de Kon-
takt aufnehmen.
Präventionsbüro Ronja unter neuer Leitung
Claudia Wienand löst Mareike Willwacher ab
WESTERWALDKREIS. Das
Kreisjugendamt in Monta-
baur lädt angehende Tages-
mütter und -väter zu einer
Infoveranstaltung am Don-
nerstag, 1. Dezember, um
19 Uhr in die Katholische
Kirchengemeinde Christkö-
nig in Westerburg ein. Ein-
geladen sind Frauen und
Männer, die sich mit dem
Thema Kindertagespflege
auseinandersetzen möch-
ten.
Bei der Veranstaltung in
Westerburg können die In-
teressenten unverbindlich
Informationen zu der Qua-
lifizierung, den Vorausset-
zungen und der Tätigkeit
selbst erhalten. Auch Un-
schlüssige, die sich einfach
nur mal ein genaueres Bild
von der Tagespflege ma-
chen möchten, sind herz-
lich eingeladen. Der Kurs
startet Anfang 2012. Der
Qualifizierungskurs umfasst
160 Stunden und ist not-
wendig zur Erlangung einer
Pflegeerlaubnis. -me-
 Weitere Infos gibt es bei
Christiane Hübinger unter
Telefon 02602/124252 oder
bei Mareile Hübinger, Tele-
fon 02602/124463.
Infoabend für
Tagesmütter
Infos zur Rückenschmerzbehandlung
MONTABAUR. Um die Behandlung von Rückenschmerzen
geht es am Mittwoch, 23. November, um 18.30 Uhr im Mehr-
zweckraum des Katholischen Klinikums Brüderkrankenhaus
Montabaur. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung
klärt das Team der Schmerztagesklinik über gängige Me-
thoden auf und zeigt Möglichkeiten, gesundheitsförderli-
che Überzeugungen aufzubauen und für bessere Therapie-
erfolge zu nutzen. Referenten sind Dr. med. Jutta Maxeiner
(Fachärztin für Anästhesie und spez. Schmerztherapie),
Daniela Romanazzi (Psychologische Psychotherapeutin)
und Volkmar Werner (Dipl.-Sportlehrer). Weitere Informati-
onen gibt es unter der Telefonnummer 02602/122666 oder
im Internet unter www.kk-km.de. -me-
Elterncafé feiert Wiedereröffnung
HÖHR-GRENZHAUSEN. Das Elterncafé im Jugend- und Kul-
turzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen feiert
am Donnerstag, 24. November, um 20 Uhr seine Wiederer-
öffnung. Wer dabei sein möchte, der kann sich im Vorfeld
anmelden per E-Mail an info@juz-zweiteheimat.de oder
unter der Telefonnummer 02624/7257. Der Unkostenbei-
trag von 3 Euro kann am Veranstaltungsabend entrichtet
werden. Ab Januar sollen dann wieder regelmäßige Treffs
im Elterncafé stattfinden. Bereits geplant ist unter ande-
rem ein Seminar „Erste-Hilfe am Kind“. -me-
Montagskino lockt nach Gemünden
GEMÜNDEN. In diesem Herbst und Winter bietet die Evan-
gelische Kirchengemeinde Gemünden wieder die Möglich-
keit anhand großer Spielfilmproduktionen über Gott und
die Welt ins Gespräch zu kommen. So wird das evangeli-
sche Gemeindehaus in ein kleines Kino verwandelt. An-
schließend besteht die Möglichkeit, sich über den Film
auszutauschen. Am Montag, 21. November, wird um 19.30
Uhr der Film „Der Pianist“ von Regisseur Roman Polanski
gezeigt, der unter anderem mit drei Oskars und der Golde-
nen Palme Cannes ausgezeichnet wurde. -me-
Auto Ankauf
Auto Allgemein
Achtung! Suche dringend ein Fahr-
zeug, auch mit Schaden und vielen Ki-
lometern. Tel: 0172/6825463
Auto Ankauf
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer, Ex-
portfahrzeuge, PKW, LKW, Busse, Gelände-
wagen, Zustand egal, zahle Spitzenpreise,
Tel. 0271-72603, Handy 0171-9020590
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Ge-
brauchtwagen sowie Geländewagen,
Busse, Motorräder. Zustand egal. Bitte
alles anbieten! Tel. 06431/598595 o.
0163/7338285
Autozubehör
Winterreifen Fulda Montero 3, 175/70
R14, auf Alufelgen 5,5x14, 6mm, 1 Winter
gefahren, 250 Euro für Chevrolet und Nis-
san Primera P10 + P11, Tel: 02601/2888
Audi
Audi A3 1.6 Ambition, 11.980 Euro,
75 kW (102 PS), EZ: 07.2005, Kilome-
terstand: 62.300 km, Farbe: Moroblau
Perleffekt, Klimaautomatik, Zentralver-
riegelung, Tempomat, elektr. Fenster-
heber, Park Distance Control, Radio-CD,
Alufelgen, Mittelarmlehne, Sportfahr-
werk, uvm., VW Zentrum Koblenz, Tel:
0261/80770
A3 2.0 TDI, EZ 6/07, km 85.600, KW
103, schwarz, Radio CD, S- Line Ext.,
BOSE, Alu 17 Zoll, Klima, FIS, el. Fens-
terh., 17.980 Euro inkl. MWst., Audi Zen-
trum Koblenz, Tel: 0261/808040
A3 1.9 TDI, EZ 8/09, km 27.900, KW 77,
schwarz, Radio CD, Klima, Tempomat, Alu
16 Zoll, Sitzh., FIS, el. Fensterh., 18.580
Euro inkl. Mwst., Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
A3 1.9 TDI, EZ 5/07, km 105.000, KW
77, blau, Radio CD, el. Fensterh., FFB,
el. Aussenspiegel, Alu 16 Zoll, Easy Ent-
ry, 11.980 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
A4 Avant 2.0 T quattro EZ 8/08, km
51.200, KW 155, blau, Navi, Leder/Stoff,
Xenon, Telefon, Sitzh., Alu 19 Zoll, B &
O, el. Sportsitze, Tempomat, 29.980 Euro
inkl. Mwst, Audi Zentrum Koblenz, Tel:
0261/808040
A4 Avant 2.0 TDI, EZ 6/08, km 61.523,
KW 105, schwarz, Radio CD, Klima, Sitzh.,
Sportsitze, Alu 17 Zoll, APS hinten, Sport-
fahrwerk, 22.980 Euro inkl. Mwst, Audi
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/808040
A4 Avant 2.0 TDI, EZ 4/07, km 83.250,
KW103, grau, Navi, Xenon, Klima, Des-
gin Paket, Alu 17 Zoll, Telefon, adaptive
light, 18.580 Euro inkl. Mwst., Audi Zen-
trum Koblenz, Tel: 0261/808040
A4 Avant 2.7 TDI, EZ 4/07, km 83.154,
KW 132, schwarz, Navi, S- Line Sportp.
+ Ext., Xenon, Kühlbox, Alu 17 Zoll,
Sitzh., Klima, Paket Glanz, 21.980 Euro
inkl. Mwst., Audi Zentrum Koblenz, Tel:
0261/808040
A6 Limousine 3.0 TDI, EZ 4/08, km
105.762, KW 176, rot, Navi, AHK, Xe-
non, Standh., APS plus, Alu 16 Zoll,
Sportsitze, Sitzh., Luftfahrwerk, 22.980
Euro inkl. Mwst., Audi Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/808040
A6 Avant 2.7 TDI quattro, EZ 8/07, km
109.300, KW 132, grau, Radio CD, AHK,
Klima, APS plus, Alu 16 Zoll, CD- Wechs-
ler, Sitzh., 22.580 Euro inkl. Mwst., Audi
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/808040
BMW
BMW Z 3 Roadster 1.9 04/2002, 87 KW
(118 PS), 129.923 km, Fahrer-, Beifah-
rer-/Seitenairbag, Alarmanlage mit Fb.,
ABS, Audiosystem „BMW Business CD“,
el. Außenspiegel, Klimaanlage, Metallic-
Lackierung, Leder-Polsterung, Sondermo-
dell Sport-Edition (Überschlag-Schutz-
system, LM-Felgen, NS, Scheinwerfer-
Reinigungsanl., BC, Sitzhzg., Sportsitze
vorn, ZV m. Fb., Sport-Fahrwerk), EURO
3 Norm, 9.500 Euro, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax.
02627/960640
Chrysler
Chrysler PT Cruiser Cabrio 2.4 Limi-
ted, Neu!, (1. Hand), EZ 04/2007, 105
KW(143 PS), 34.578 km, Fahrer-/Beifah-
rer-/Seitenairbag, ABS, A.S.R., Audio-
DVD-Navigationssystem, el. Aussenspie-
gel, el. Fensterheber vorn+hinten, Kli-
maanlage, LM-Felgen, Metallic-Lackie-
rung, Nebelscheinwerfer, Rücksitz ge-
teilt/klappbar, Sitzheitzung vorn, Tem-
pomat, ZV+Fernb., EURO 4 Norm, 11.900
Euro, Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel. 02627/960629, Fax. 02627/960640
Fiat
Fiat Punto (EVO) 1.2 8V Active EZ
09/2009, 48 KW/65 PS, 18.955 km,
Fahrer-/Beifahrer-/Seiten-/Kopf-/Knie-
airbag, ABS, aktive Kopfstützen vorn,
A.S.R. el. Außenspiegel, Bordcomputer,
E.S.P., el. Fensterheber vorn, Klimaan-
lage, Radiovorbereitung (6 Lautspre-
cher und Dachantenne), Reifen-Repa-
raturkit, ZV+Fb., EURO 4 Norm, 8.950
Euro, Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel. 02627/960629, Fax. 02627/960640
Ford
Ford Focus 1.6 TDCi Style Turnier (1.
Hand), EZ 06/2008, 92 KW(125PS), 60.202
km, Fahrer-/Beifahrer-/Seiten- /Kopf-/
Schulterairbag vorn+hinten, ABS, AHK,
A.S.R., Audio-Navisystem „Blaupunkt“,
el. Aussenspiegel, E.S.P., el. Festerheber
vorn, Klima, Metallic-Lackierung, Rau-
cher-Paket, Sicht-Paket (u. a. NS)Son-
nenschutzrollo hinten, Tempomat, Tra-
veller-Paket, ZV m. Fb., EURO 4 Norm,
Bio-Ethanol-Ausführung (E85), 11950
Euro, Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel. 02627/960629, Fax. 02627/960640
Ford Mondeo 1.6 Trend (1. Hand), EZ
11/2008, 92 KW(125PS), 22.787 km,
Farher-/Beifahrer-/Seiten-/Kopf-/Schul-
terairbag, Knieairbag Fahrerseite, ABS,
A.S.R., Audio-Paket 1, E.S.P., el. Aussen-
spiegel, el. Fensterheber vorn, Klima-
automatik, NS, Rücksitz geteilt/klapp-
bar, Reifen-Reparaturkit, ZV m. Fb., EURO
4 Norm, 13900 Euro, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax.
02627/960640
Ford Mondeo 2.0 Trend Turnier EZ 11/2007,
96 KW(130PS), 88.203 km, Fahrer-/Bei-
fahrer-/Seiten- /Kopf-/ Schulterairbag,
ABS, AHK abnehmbar, A.S.R., Audio-Paket
1 el. Aussen- spiegel, E.S.P., el. Fens-
terheber vorn, 2-Zonen-Klimaautom.,
Komfort-Paket, LM-Felgen, Met.-Lack.,
NS, Sicht-Paket 3, Technik-Paket, ZV m.
Fb., EURO 4 Norm, 6-Gang Getr., Diesel
+ -partikelfilter, 13990 Euro, Autohaus
Schöntges, Braubach, Tel. 02627/960629,
Fax. 02627/960640
Ford Mondeo 2.2 Titanium X Turn (1.
Hand), EZ 09/2008, 129 KW(175PS),
88.557 km, Fahrer-/Beifahrer-/Seiten-
/Kopf-/Schulterairbag, ABS, Knieairbag
Fahrerseite, adaptiver Tempomat, AHK ab-
nehmb., A.S.R., Audiosystem Sony-6CD,
el. Aussenspiegel, Bi-Xenon-Scheinwer-
fer, E.S.P., el. Fensterheber vorn+hinten,
Frontscheibe „Solar-Reflect“, gekühltes
Handschuhfach, 2 Zonen Klimaautom.,
LM-Felgen, Met.-Lack., Park-Pilot-Sys-
tem vo+hi, Reifendruck-Kontrollsystem,
Sicht-Paket, Telefonvorb., ZV m. FB, EURO
4 Norm, 6-Gang Getr., Diesel + partikel-
filter, 17950 Euro, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax.
02627/960640
Ford Focus C-Max 1.8 GHIA EZ 05/2005,
92 KW(125PS), 145.905 km, Fahrer-/
Beifahrer-/Seiten- /Kopf-/Schulterair-
bag, ABS, Audiosystem Sony C+MP3,
el. Aussenspiegel, BC, Park-Pilot-Sys-
tem vorn+hinten, E.S.P., el. Fensterheber
vorn+hinten, A.S.R., Tempomat, Klima-
autom., NS, Met.-Lack., ZV m. FB, EURO
4 Norm, 7950 Euro, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax.
02627/960640
Mercedes-Benz
Mercedes E 200 T Automatik Ele-
gance, 18.480 Euro, 120 kW (163 PS),
EZ: 05.2005, 58.420 km, Cubanitsilber
Metallic, Klimaautomatik, Zentralverrie-
gelung, Tempomat, elektr. Fensterheber,
Radio-CD, Park Distance Control, Leicht-
metallfelgen, Sitzheizung, Nebels., uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
Mercedes A 200 Turbo, EZ 11/07, km
22.320, KW 142, hellblau, Radio CD, Xe-
non, Klima, Sitzh., Reiserechner, Alu 16
Zoll, Leder/Stoff, Windowbag, 14.980 Euro,
Audi Zentrum Koblenz, Tel: 0261/808040
Nissan
Nissan Note 1.4 acenta, 65kW (88 PS),
26.879 km, EZ: 03/09, Klima, eFh, Navi,
CD-Radio, 4x Airbags, scheckheft, unfall-
frei, 1.Hand, uvm 9.980.-Euro, Löhr, Au-
tomobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße
8, 56170 Bendorf, 026229444-24, www.
wunschwagen.de
Opel
Opel Omega B Caravan 2.2 16 V, BRC
Gas,Bj. 99, 195T Km, 106 kW, ABS, AHK,
El. Fensterheber, Leichtm.Felgen, Schie-
bedach, Servo, Xenon,Klima, AHK, Reifen
2fach, Preis VB, 0176-62982994
Opel Astra GTC 1.6 Edition Coupè EZ
04/2006, 77 KW/105 PS, 60.256 km,
Fahrer-/Beifahrer-/Seitenairbag, ABS,
Audiosystem CD 30 MP3, el. Aussenspie-
gel, E.S.P., el. Fensterheber vorn, Kli-
ma, Licht-Paket, Met.-Lack., Rücksitzleh-
ne geteilt, Tempomat, ZV m. Fb., EURO
4 Norm, 8.850 Euro, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax.
02627/960640
Porsche
Porsche 911 Carrera Cabriolet, EZ
05/2002, 235 KW(320 PS), 134.712 km,
Fahrer-/Beifahrer-/ Seitenairbag, ABS,
Heckantrieb, el. Aussenspiegel, Bi-Xenon-
Scheinwerfer, BC, CD-Wechsler, el. Fens-
terheber, Hardtop, Klimaautomatik, LM-
Felgen, Metallic-Lackierung, Park-Assis-
tent, Windschott, Communications Ma-
nagement, Stability Management, Sitz-
hzg. vorn, ZV, ATM Bei 131.00 km, EURO
3 und D4 Norm, 6-Gang Getriebe, E-Gas,
gereg. Kat., 34.900 Euro, Autohaus Schönt-
ges, Braubach, Tel. 02627/960629, Fax.
02627/960640
Renault
Renault Megane Coupé dCi, 15.499 Euro,
160 PS,1.9 ltr., 70.000 km, EZ 10/09,
TOP-Zustand, weiß, eFH,Vordersitze, be-
heizbar, Alu, Navi, Einparkhilfe hinten,
Radio/CD, Inspektion neu, uvm, Tel:
01520/2020999
Seat
SEAT Ibiza SC Reference 1.2, 3-türig,
1. Hand, Garantie, TÜV/AU NEU, 51 Kw
/70 PS, EZ 13.09.2009, 45500 Km, Rot,
el. FH, ABS, ZV, ESP, Easy Entry, 6x Air-
bag, 7.900 ,- Euro, cartexx automobi-
le, 0261-9635550, www.cartexx-auto-
mobile.de
SEAT Ibiza SC Sport 1.4, 3-türig, 1.Hand,
Garantie, EZ 02.02.2009, TÜV/AU NEU,
63 KW/85 PS, 26500 Km, Metallic, LM,
Klima, NSW, BC, ZV, Radio/CD, el. FH,
6 x Airbag, Sportausst., ABS, ESP, 9.900
Euro, cartexx automobile, 0261-9635550,
www.cartexx-automobile.de
2x SEAT Ibiza FR 1.4 TSI, 3-trg., 1.Hand,
Kurzzulassung, EZ 29.09.2011, 100 km,
110 KW/150 PS ,Metallic, Climatronic,
LM, WP, RS, LS, ZV, el.FH, 18.900 EUR,
Emission CO2 146G/Km, Komb. 6,3 l,
innerorts 8,1 l , außerorts 6,3 l, cartexx
automobile, 0261-9635550, www.cartexx-
automobile.de
SEAT Ibiza SC Style 1.4 3-trg., 1. Hand,
Garantie, EZ 30.07.2010, 7.500 km, 63
KW/85 PS TÜV/AU NEU, schwarz, ABS,
ESP, Tempomat, Klima, Radio/CD, NSW,
ZV, el. FH, 6 x Airbag, BC, 11.790 Euro,
cartexx automobile, 0261-9635550, www.
cartexx-automobile.de
SEAT Ibiza ST Style 1.4 Kombi, 1.Hand,
Garantie, EZ 23.11.2010, 13.600 Km, 63
Kw/85PS, TÜV/AU NEU, silber, ZV, Kli-
ma, Radio/CD, BC, NSW, el. FH, Tempo-
mat, ABS, ESP, 6 x Airbag, 12.490 Euro,
cartexx automobile, 0261-9635550, www.
cartexx-automobile.de
SEAT Ibiza ST Style 1.4, Kombi,1.Hand
Garantie, EZ, 13.12.2010, 13.200 Km, 63
Kw/85PS, TÜV/AU NEU, schwarz, Kli-
ma, Radio/CD, BC, NSW, ABS, ESP, el.
FH, ZV, 6 x Airbag, Tempomat, 12.490
Euro, cartexx automobile, 0261-9635550,
www.cartexx-automobile.de
SEAT Exeo ST Style 2.0 TDI 1.Hand,
Garantie, EZ 28.06.2010, 21.735 Km,
105Kw/143 PS, TÜV/AU NEU, Airbag, Ra-
dio/CD, BC, NSW, Climatronic, ZV, ABS,
ESP, LM, el.FH, EBA, Silber met., 19.890
Euro, cartexx automobile, 0261-9635550,
www.cartexx-automobile.de
SEAT Altea XL Style 1.6 TDI 1.Hand,
Garantie, EZ 06.05.2011, 25.037 Km,
77Kw/105 PS, TÜV/AU NEU, Klima, LM,
Radio/CD, BC, NSW, 6 x Airbag, ABS,
ESP, el.FH, ZV, RS, LS, Metallic, 16.500
Euro, cartexx automobile, 0261-9635550,
www.cartexx-automobile.de
SEAT Leon Style 1.6 TDI 5-türig, 1.Hand,
Garantie, EZ 05.05.2011, 21.375Km,
77Kw/105, Schwarz, Tüv/AU, Neu, Kli-
ma, LM, Radio, NSW, ABS, ESP, el.FH, BC,
15.600 Euro, cartexx automobile, 0261-
9635550, www.cartexx-automobile.de
SEAT Leon Style 1.6 TDI 5-türig, 1.Hand,
Garantie, EZ 20.06.2011, 23.563 Km,
77Kw/105, Grau, Tüv/AU Neu,Klima, LM,
Radio, NSW, ABS, ESP, el.FH, BC, 15.600
Euro, cartexx automobile, 0261-9635550,
www.cartexx-automobile.de
Skoda
Toyota
Volkswagen
VW Fox 1.2, (1. Hand) EZ 07/2007, 40
KW(55 PS), 48.920 km, Fahrer-/Beifah-
rerairbag, ABS, Audiosystem „RCD 200“,
Fahrersitz höhenverstellbar, Raucher-Pa-
ket, Rücksitzbank/-lehne geteilt, el. Ser-
volenkung, Wärmeschutzvergl. grün ge-
tönt, Euro 4 Norm, 6.800 Euro, Autohaus
Schöntges, Braubach, Tel. 02627/960629,
Fax. 02627/960640
VW Touareg R5 SUV EZ 04/2005, 128
KW(174PS), 121.011 km, Fahrer-/Bei-
fahrer-/Seiten-/Kopfairbag, Allradan-
trieb, ABS, Audiosystem „Delta“, el. Aus-
senspiegel, CD-Wechsler, Chrom-Paket,
E.S.P., el. Fensterheber vorn+hinten, LM-
Felgen, Klimaautom., NS, Park-Distance-
Control, Telefonvorb., ZV, EURO 98/69/
EG III;A, Automatik-Getr., Diesel, 19.500
Euro, Autohaus Schöntges, Braubach,
Tel. 02627/960629, Fax. 02627/960640
VW Golf 1.4 TSI Trendline, Climatro-
nic, ZV+Funk, 4-türig, 6 Gang, Sitzhei-
zung, Grau Met., Verbr. innerorts: 8.2
l/100km, Verbr. ausserorts: 5.1 l/100km,
Verbr. kombiniert: 6.2 l/100km, CO2-Emis-
sion: 144g/km, 16.480 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 02623/9632-
21, www.wunschwagen.de
VW Polo 1.2 Trendline, Ez. 02/10,
29.300km, 51kw, Klima, 4-türig, ZV+Funk,
elFH, RCD, ESP, Silber-met., 9.980
Euro, Löhr Automobile Andernach, Tel:
02623/9632-21, www.wunschwagen.de
VW Golf Variant 1.4 TSI Trendline,
EU-Neuwagen,90kW, Klima, ZV+Funk,
GRA, elFH, PDC, Reling, ESP, 6-Gang-Ge-
tr., Schwarz-Lack., Verbr. innerorts: 8.3
l/100km, Verbr. ausserorts: 5.3 l/100km,
Verbr. kombiniert: 6.3 l/100km, CO2-Emis-
sion: 146g/km, 18.480 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 02623/9632-
21, www.wunschwagen.de
VW Polo 1.2 Comfortline, EU-NW, 51kW,
Klima, 4-türig, ZV+Funk, elFH, ESP, Isofix,
Rot-Lack., Verbr. innerorts: 7.3 l/100km,
Verbr. ausserorts: 4.5 l/100km, Verbr.
kombiniert: 5.5 l/100km, CO2-Emissi-
on: 128g/km, 12.980 Euro, Löhr Auto-
mobile Andernach, Tel: 02623/9632-21,
www.wunschwagen.de
VW Golf Variant 1.4 TSI Comfortline,
Ez. 11/07, 63.200km,103kW, Climatro-
nic, ZV+Funk, GRA, elFH, Navi, PDC, ALU,
Sitzheizung, 6-Gang, Wheat-Beige-Met.,
13.980 Euro, Löhr Automobile Ander-
nach, Tel: 02623/9632-21, www.wun-
schwagen.de
VW Passat Variant 2.0 TDI DSG High-
line, 30.980 Euro (Mwst. ausweisbar),
125 kW (170 PS),EZ: 03.2011, 8.970
km, Deep Black Perleffekt, Climatronic,
Alarm, Tempomat, elektr. Fensterheber,
Lederausstattung, Radio-CD, Park Dis-
tance Control, Leichtmetallfelgen 17´´,
Sitzheizung, Mittelarmlehne, uvm., Ver-
brauch innerorts: 6,3 l/100km, Verbrauch
außerorts: 4,6 l/100km, Verbrauch kom-
biniert: 5,3 l/100km, CO2 139,0 g/km,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Passat Variant 1.4 TSI Comfortli-
ne, 18.280 Euro (Mwst. ausweisbar), 90
kW (122 PS), EZ: 09.2010, 24.650 km,
Shadow Blue Metallic, Climatronic, Zent-
ralverriegelung, Tempomat, elektr. Fens-
terheber, Park Distance Control, Radio-
CD, Sitzheizung, Mittelarmlehne, uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Sharan 1.8 5V Turbo Pacific, 15.980
Euro (Mwst. ausweisbar), 110 kW (150
PS), EZ: 10.2007, 50.902 km, Reflexsil-
ber Metallic, Climatronic, Alarmanlage,
Zentralverriegelung, elektr. Fensterheber,
Navigationssystem, Park Distance Con-
trol, Leichtmetallfelgen, Sitzheizung,
elektr. Schiebedach, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 1.6 TDI DPF Comfortli-
ne, 15.880 Euro (Mwst. ausweisbar),
77 kW (705 PS), EZ: 09.2010, 27.000
km, Deep Black Perleffekt, 5 Türen, Cli-
matronic, Zentralverriegelung, elektr.
Fensterheber, Navigationssystem, Park
Distance Control, Leichtmetallfelgen,
Mittelarmlehne, uvm., VW Zentrum Ko-
blenz, Tel: 0261/80770
VW Polo CROSS 1.2, 51kW (70 PS),
53803 km, EZ: 10/08, Climatronic, Alu,
Sitzheizung, CD, Sportsitze, 1Hd, un-
fallfrei, 11.980.- Euro, Löhr Automo-
bile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, 026229444-24, www.
wunschwagen.de
4x Passat Variant 1.9 TDI Blue Mo-
tion, 77kW (105 PS), ab 155.000 km
EZ: 09/2008, “Comfortline”, grau, KA,
Sitzh., GRA, Navi, 1Hd.,scheckh., un-
fallfrei, 9.980.- Euro, (Mwst.ausweis-
bar), Löhr Automobile Bendorf, Die-
ter-Trennh.-Straße 8, 56170 Bendorf,
026229444-24, www.wunschwagen.de
VW Polo 1.2 Comfortline, 51 kW (70
PS), 6.745 km, EZ: 03/11, schwarz.,
Klima, Tempomat, Parkpilot, Sitzhei-
zung, Verbr.inner:7,3, außeror.:4,5,
kombiniert:5,5l/100km,CO2 128g/km,
13.480.- Euro, Löhr Automobile Ben-
dorf, Dieter-Trennh.-Straße 8, 56170
Bendorf, 026229444-24, www.wun-
schwagen.de
VW Touran 1.4 TSI AHK, 103 kW (140
PS), 84.358 km, EZ 12/06, grau M.,
Klimaautom., Sitzheizung, Tempomat,
Parkpilot, Navi, AHK, uvm, 13.480.-
Euro, Löhr Automobile Bendorf, Die-
ter-Trennh.-Straße 8, 56170 Bendorf,
026229444-24, www.wunschwagen.de
Suchen & Finden
Die Suche hat ein Ende:
Gebrauchtwagen direkt vor Ihrer Haustür.
Audi Zentrum Koblenz
Volkswagen Zentrum Koblenz
Autohaus Pretz Koblenz
Nutzfahrzeugzentrum Koblenz
Audi Zentrum Trier
Volkswagen Zentrum Trier
Audi Zentrum Mainz
Volkswagen Zentrum Mainz
Löhr Automobile Höhr-Grenzhausen
Löhr Automobile Daun
Löhr Automobile Neuwied
Löhr Automobile Worms
Gehen Sie beim
Gebraucht wagen kauf
kein Risiko ein.
Kaufen Sie direkt bei uns:
■ über 1.000 Fahrzeuge
■geprüfte Qualität
■perfekter Service
Zum Glück gibt’s die LöhrGruppe!
www.wunschwagen.de
Nutzfahrzeugzentrum Mainz
Löhr Automobile Andernach
Löhr Automobile Bad Neuenahr-Ahrweiler
Löhr Automobile Bendorf
VW Golf
1.4 TSI Trendline
Verbrauch innerorts: 8,2 l/100 km, außerorts:
5,1 l/100 km, kombiniert: 6,2 l/100 km;
CO
2
-Emission: 144 g/km
Ausstattung: 90 kW, EU-Neuwagen, Climatronic,
6x Airbag, 4-türig, ZV+Funk,
elFH, Sitzheizung,
6-Gang-Getriebe,
Grau-Met. u.v.m.
DAS
BESONDERE
ANGEBOT!
Beste Preise - große Auswahl!
16.480,- €*
Joachim Urmersbach
Verkaufsberater Gebrauchtwagen
Löhr Automobile Andernach
Telefon: (0 26 32) 96 32-21
E-Mail: j.urmersbach@loehrgruppe.de
* inkl. MwSt.
Ankauf von
Gebrauchtwagen, Unfallwagen,
Geländewagen, Bussen,
Wohnwagen, Wohnmobilen
zu Tageshöchstkursen.
Auch ohne TÜV & mit vielen Kilometern.
Bei Abwicklung sofort Bargeld.
Keles Automobile
06432/9889140, 0178/9750479
Ständig über
100 Neu- und
Vorführwagen
am Lager
www.skoda-pabst.de
REIFENCENTRUM LAHNSTEIN
Martinstr. 2 • 56112 Lahnstein
0 26 21 6 29 57 10
Gebrauchte
in Koblenz
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile
VW Polo 1.4 Comfortline
EZ 10/09, 15 TKM, 63 kW, reflexsilber,
5-türig, Klima, R/CD,Tagfahrlicht, eFH,
ZV, Colorglas,1. Hand, Scheckheft,
Garantie 12.490,-- EUR
Toyota Yaris 1.3 Sol
EZ 10/07,34 TKM,64 kW,aquarellblau,
5-türig, Klima, R/CD, eFH, ZV,
Colorglas,1. Hand, Scheckheft,
Garantie 8.990,-- EUR
Skoda Roomster 1.4 Comfort Plus
EZ 06/09, 38 TKM, 63 kW, platingrau,
Panoramadach, Klimaautomatik,
Alu, Sitzheizung,Tempomat, 1. Hand,
Scheckheft, Garantie 12.490,-- EUR
www.wunschwagen.de
Ihr SEAT-Händler im Westerwald
Neuwagen
Jahreswagen
Gebrauchtwagen
Info unter www.ahschmitz.de
2x SEAT IN KOBLENZ
Henriette-Sonntag-Str. 6-8
Tel.: 0261 / 963555-0
Andernacher Str. 176-180
Tel.: 0261 / 98854160
56070 Koblenz
Suchen & Finden
Volkswagen
VW Polo 1.4 Comfortline, 12.580 Euro
(Mwst. ausweisbar), 63 kW (86 PS), EZ:
01.2011, Kilometerstand: 20.100 km,
Farbe: Deep Black Perleffekt, 5 Türen,
Klimaanlage, Zentralverriegelung, elek-
tr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, Au-
ßenspiegel beheizbar, Radio-CD, uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Passat Variant 2.0 TDI DPF DSG
Comfortline, 13.480 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 103 kW (140 PS), EZ: 03.2007,
Kilometerstand: 121.000 km, Farbe: Deep
Black Perleffekt, Climatronic, Alarmanla-
ge, Zentralverriegelung, Tempomat, elek-
tr. Fensterheber, Radio-CD, Sitzheizung,
Mittelarmlehne, uvm., VW Zentrum Kob-
lenz, Tel: 0261/80770
VW Golf VI 1.2 TSI Comfortline, 14.980
Euro (Mwst. ausweisbar), 77 kW (105 PS),
EZ: 10.2010, Kilometerstand: 24.300
km, Farbe: Reflexsilber Metallic, 5 Tü-
ren, Climatronic, Zentralverriegelung,
elektr. Fensterheber, Park Distance Con-
trol, Leichtmetallfelgen, Radio-CD, Mit-
telarmlehne, uvm., VW Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/80770
VW Golf VI 1.4 TSI Comfortline, 15.480
Euro (Mwst. ausweisbar), 90 kW (122 PS),
EZ: 11.2010, Kilometerstand: 28.750 km,
Farbe: United Grey Metallic, 5 Türen,
Climatronic, Zentralverriegelung, elek-
tr. Fensterheber, Park Distance Control,
Leichtmetallfelgen, Radio-CD, Mittel-
armlehne, uvm., VW Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/80770
Motorräder
Kaufe jeden alten Vespa-Roller auch de-
fekt, Tel. 0172/6198890 oder 0261/12351
Wohnmobile
Neue Wohnmobile zu vermieten! Auch
in Kanad! Von 4 - 8 Schlafplätzen. Last-
Minute-Angebote unter 02603/12700
von 9.00 - 20.00 Uhr
Wohnmobile von „Knaus“ zu vermie-
ten, ab 50 Euro/Tag, Winterreisen bis 90
KW, Beschreib. (www.mietmeile.de, Obj.
16605) im Internet, Tel: 0174/8086386
aufe: alte Weihnachtsbaumständer mit
Musik, alte Weihnachtskugeln, alte Krip-
penfiguren, Engel-und Heiligenfiguren,
Streichinstrumente, Wand-u. Standuh-
ren, altes Porzellan, Tel: 06485/180242
Bekanntschaften
C O R I N N A , 30 J / 1.70, ledig, ohne
Kinder, Industriekauffrau mit festem Job,
der mir auch noch Spaß macht. Ich seh-
ne mich nach Liebe, Gemeinsamkeit und
Vertrauen – deshalb mein Mut zu dieser
Annonce. Habe schönes Zuhause + Auto,
lache gerne, mag Zärtlichkeit + genieße
das Kuscheln, die Nähe und auch die Stil-
le. Ich habe schöne Augen, sexy Traum-
figur mit endlosen Beinen, bin charm.,
spontan, unkompliziert, natürl., zu al-
len Späßen aufgelegt u. lache gerne. Di-
cke Socken, ein gutes Buch und alleine
früh ins Bett gehen – das ist jetzt vor-
bei. Jetzt wärmst Du meine Füße und
mich und WIR gehen früh ins Bett und
… In meine schon etwas vorweihnacht-
lich geschmückte Wohnung lade ich Sie
gerne ein, leise Musik, ein fröhlicher
Abend in Liebe, es glitzert in unseren
Augen und mein Herz springt vor lau-
ter Glück. Ich wünsche mir Treue, Ehr-
lichk., Liebe, Erotik mit dir und ein Ren-
dezvous der Leidenschaft, schließe lust-
voll meine Augen u. genieße deine Zärt-
lichkeit. Wenn wir einander gefunden ha-
ben, wünsche ich mir: LIEBE, KERZEN-
LICHT, GLÜHWEIN, HEISSE BADEWANNE
UND … Rufe bitte gleich an, gib uns die
Chance oder schr. an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von 9.00
bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Corinna@wz4u.de
LUFTHANSA-ANGESTELLTE K A T J A ,
41 J / 1.68, geschieden., lange bei einer
gr. Airline beschäftigt, deswegen gehe
ich diesen Weg, Sie zu finden. ERSTES
TREFFEN AUF DEM WEIHNACHTSMARKT …
GLÜHWEIN, LEBKUCHENHERZ UND EINE
KLEINE EISENBAHN KAUFEN – „MIT ZIEL
IN DEIN HERZ!“ Bin natur- u. tierlieb,
das heißt event. mal eine kleine kran-
ke Katze warmhalten?! Ich bin eine ro-
mantische, sinnliche, spontane Frau, die
dir heiße Geliebte und treue Frau sein
möchte. Ich habe eine schöne, schlanke,
sexy Figur, bin natürlich, mit einem an-
steckenden Lachen, bin feinfühl., zärtl.,
romantisch, mache alle Verrücktheiten
mit u. habe schö. Zuhause u. Auto. Mein
Weihnachtswunsch: Rudolf das Rentier
finden oder mal …– Schlittschuh laufen
in New York, – Champagner u. Kuschela-
bend bei mir, – küssen unter der Sonne
Afrikas. Durch meine Arbeit könnten wir
günstig fliegen. Ein flüchtiges Abenteuer
suche ich nicht! Wenn „DU“ diese Zeilen
liest, auch ehrl. Liebe, Glück, Zärtlich-
keit u. Treue suchst, gib uns eine Chan-
ce (Alter egal), mein Weihnachtswunsch
... rufe gleich an o. schr. an: WIR ZWEI,
63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090
von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Katja@wz4u.de
Maria, 72 J. Sie ist bescheiden u. rück-
sichtsvoll, sieht durch ihre gute Figur
jünger aus. Sie hofft sehr e. Mann zu fin-
den, dem sie Liebe u. Fürsorge schen-
ken darf. Sie würde ihre kl. Wohnung
aufgeben, um immer für ihn da zu sein.
Sie versteht viel von guter Hausmanns-
kost, ist sauber u. ordentlich. Wann darf
ich Sie mit meinem kl. Auto besuchen?
Tel.: 0800-4336633, Anruf kostenfrei,
Fa. 2~samkeit
Anne Rose, 76 J., ehem. Krankenschwes-
ter, hübsch u. humorvoll. Gerne möch-
te ich DICH noch einmal finden, einen
lieben, warmherzigen Mann, bis 90 J.,
der auch nicht mehr alleine sein will. Bin
ehrlich, bescheiden u. anständig, habe
Auto. Wir können getrennt od. zusam-
men wohnen. Würde gerne mit Ihnen
telefonieren! Tel.: 0800-4336633, An-
ruf kostenfrei, Fa. 2~samkeit
S I M O N E , 53 J / 1.62, ledig, Dipl.-
Übersetzerin, spreche viele Sprachen,
das wird toll, wenn wir mal reisen. Ich
habe Träume u. Wünsche … „Flieg mit
mir zum Nikolaus“. Ich bin eine schlan-
ke, zierliche, sehr hübsche Mädchenfrau,
charmant, liebenswert, habe schönes Zu-
hause + Auto, bin sehr natürlich, lache
gerne und stehe mit beiden langen Bei-
nen auf der Erde. Ich wünsche mir „NUR
LIEBE“ für uns. Wir können Weihnachten
überall auf der Welt feiern – ich bezah-
le meinen Anteil natürlich selbst –, ob
Lichterglanz unter Palmen oder im Glit-
zer-Schnee und festlich zu Hause?! Ich
bin eine Frau, die Sie mit ihrem fröhli-
chen Wesen verzaubert. Ich gehe ger-
ne ins Fitness-Studio, mache Yoga, rei-
se gerne und wünsche mir einen humor-
vollen Mann, wenn jung geblieben, ger-
ne älter, mit dem ich glückl. sein darf.
Ich möchte Sie verwöhnen, zärtl. Lie-
be und die traute Zweisamkeit genie-
ßen … möchtest du mein Herz öffnen,
lachen u. lieben? ICH BRINGE SIE ZUM
STRAHLEN UND LACHEN … ICH MACHE
SIE GLÜCKLICH ! BITTE MELDE DICH, die-
ser romantische Advent ist unsere Chan-
ce, rufe an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von 9.00
bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Simone@wz4u.de
E V A – M A R I A , 63 J / 1.60, ganz
alleinst., zierliche, bildschöne Kranken-
schwester. Mein Zuhause ist schon ad-
ventlich geschmückt. Ich bin sehr jung,
schön u. spontan, eine fröhliche, niveau-
volle Frau mit superschlanker Traumfi-
gur u. schönen Beinen, ein reizvolles
Geschöpf mit Temperament, gepflegt,
musisch, ansteckend fröhlich, feinfüh-
lig, romantisch, kann kochen und ich
kann auch anpacken. Gerne würde ich
Ihnen meine Liebe zeigen. Ich kuschel
gern, jeder Tag ist ein schöner Tag, an
dem ich glücklich in Ihren Armen auf-
wache. Ich möchte ganz „DEINE FRAU“
sein, auch bei Wehwehchen! Stimmungs-
voller Advent, strahlende Augen, festli-
che Stimmung – geben Sie uns die Chan-
ce zu einer tiefen, reifen zweiten Lie-
be. DEN WEIHNACHTSZAUBER ZU ZWEIT
ERLEBEN, GLÜCK SPÜREN, WIR KÖNNEN
KEINEN TAG VERSCHENKEN. Ich möch-
te Sie verwöhnen, Weihnachten Mu-
scheln suchen oder Schneeflocken zäh-
len … Wir haben keine Zeit zu verlie-
ren – Jetzt noch mal das Glück erleben.
Alter egal, wenn passend, bitte rufen
Sie an o. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von 9.00
bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Eva@wz4u.de
DIPL.-INFORMATIKER / WISSENSCHAFT-
LER J O H N , 34 J / 1.90, ledig, ohne
Kinder. Bin spontan, ein bisschen verrückt,
dynam., fröhl., ein liebevoller, attrakti-
ver Mann mit schö. Zuhause u. Auto, in
besten finanz. Verhältnissen. Aber Geld
ist nicht alles, ganz andere Dinge sind
wichtiger: Liebe, ein zärtl. Blick u. alles
zusammen unternehmen, den Sonnen-
aufgang auf Key West genießen, Spa-
ghetti essen in Rom oder ein kuscheli-
ger Sonntag im Bett ... Lassen Sie uns
das Leben u. die Liebe genießen und zu-
sammen verrückte Dinge unternehmen
für immer. Ich wünsche mir eine Familie
und das Weihnachtsfest gemeinsam fei-
ern – oder möchtest du lieber in die Son-
ne fliegen? ZU DEN GALAPAGOS-INSELN
ODER KUSCHELIG ZU HAUSE ÜBERWIN-
TERN BEI ROTWEIN + KERZENSCHEIN! Du
musst nicht reich oder vermögend sein,
aber solltest wie ich ein treues Herz vol-
ler Liebe haben. Wer darf zuerst die Ge-
schenke auspacken? Bitte ruf gleich an
o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich,
PV Postf. 401180, Tel. 06103 / 485656
oder 06151 / 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-Mail
an: John@wz4u.de
Asiatische Frau, 45 J., 57 kg, 1,58 m,
sucht einen netten, treuen und liebe-
vollen Mann, meine Hobbys sind Gar-
tenarbeit, ernstgemeinte Zusagen bitte
an Chiffre 1295, KoblenzErleben, Hohen-
felder Str. 22, 56068 Koblenz
Atrakt. Sie, 56/1,78m, schlank, viel-
seitig interessiert, würde gerne einen
humorvollen, gutaussehenden ER ken-
nenlernen, Zuschriften bitte mit Foto
an Medien Erleben Verlag Limburg, Jo-
seph-Schneider-Str.1, 65549 Limburg,
Chiffre: 1298
Netter Er/44/166, sucht liebe sie für
feste Beziehung, SMS an Tel: 01751929672
Welcher Herzbube möchte mit Herz-
dame Anfang 60, NR, spazieren ge-
hen, lachen kuscheln und all die schö-
nen Dinge zu zweit erleben, der melde
sich, nur Mut, vielleicht bis bald, Tel:
0151-21574262
Linda, 60 J., Witwe, hier a.d. Gegend.
Reichtümer habe ich nicht zu bieten, da-
für aber viel Liebe u. Zärtlichkeit, Wärme
u. Geborgenheit, habe PKW u. kann um-
ziehen. Welcher einsame Mann verabre-
det sich mit mir? Ich warte auf Deinen
Anruf über: Tel.: 0800-4336633, Anruf
kostenfrei, Fa. 2~samkeit
DOKTOR A L E X A N D E R , 48 J, ganz
alleinst., stattliche Erscheinung. LACH MIT
MIR! ICH SCHENKE IHNEN DAS GRÖSSTE
LEBKUCHENHERZ AUF DEM WEIHNACHTS-
MARKT ODER WIR FLIEGEN IRGENDWO-
HIN IN DIE SONNE! Bin erfolgreich, Re-
alist und manchmal Träumer, flexibel u.
liebevoll – aber … ich gleiche einem
Dackel, gut aussehend, frech, furchtlos,
treu, anhänglich, immer die Nase vorn,
manchmal etwas stur, doch mit einem
kleinen Kuss schmelze ich dahin. Ich bin
ein mit Liebe und Kraft erfolgreicher, lie-
bevoller Macho + zärtlicher Romantiker,
in best. finanz. Verhältnissen, habe schö-
nes Haus, Auto usw., mag Tauchen, Se-
geln, Schwimmen + Reisen. Wenn Sie mir
Ihr Herz und Ihre Seele schenken u. wir
dann morgens verliebt aus dem Fenster
sehen, Raureif wie Zauberpuder auf den
Wiesen liegt, sind wir für immer glück-
lich ... – glücklich werden wir durch Ihren
Anruf o. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von 9.00
bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Alexander@wz4u.de
M A T T H I A S , 60 J / 1.92, ganz al-
leinst., General-Manager im Vorstand,
jetzt aber im Ruhestand. Bin ein dy-
nam. Mann mit Lebensstil + Charak-
ter, feinfühl., großzüg., natürl., leiden-
schaftlich, sehr zärtl., habe viel Humor
und Abenteuergeist, schö. Haus, Auto,
mag Radfahren, Langlauf und Golf spie-
len. Es gibt Augenblicke, in denen man
merkt, dass man allein ist – Adventszeit
– Weihnachten – Jahreswechsel ... das
Jahr ging so schnell vorbei, es wird im-
mer schneller und später, später ist es
vielleicht zu spät, um Dich noch ken-
nenzulernen. Schnell … dieses Wort
soll jetzt nur noch bedeuten, dass wir
uns schnell – gleich – treffen und dann
langsam aufeinander zugehen. WEIH-
NACHTEN LIEGT IN DER LUFT! 1. ADVENT
AUF DER ZUGSPITZE! 2. ADVENT ÜBER’M
WEIHNACHTSMARKT! 3. + 4. ADVENT UN-
TER PALMEN ! Das Wichtigste sind Lie-
be, Zusammensein, zärtl. Worte, sich auf
den Feierabend bei zärtl. Musik freuen,
nie mehr alleine sein. Treue und Lie-
be sind Weihnachtsgeschenke, die man
nicht kaufen, aber denen man mit die-
ser Annonce nachhelfen kann, bitte rufe
gleich an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 /
485656 oder 06151 / 7909090 von 9.00
bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Matthias@wz4u.de
AKADEMIKER S E B A S T I A N , 70
J / 1.81, verwitwet. Oberstudienrat /
Pensionär. „WEIHNACHTSPLANUNG“ –
HABEN SIE LUST AUF WEISSE BERGE,
SONNIGEN STRAND ODER UNSEREN 1.
WEIHNACHTS-GÄNSEBRATEN FEIERLICH
ANBRATEN? Ich möchte Ihre Wünsche
erfüllen und mein Leben mit einer lie-
ben Frau verbringen – mein Blut fließt
noch heiß und ich bin verrückt genug,
vieles zu unternehmen ... in die Sonne
fliegen oder im Pferdeschlitten bei Glüh-
wein mit Ihnen die Sterne zählen. Ich
lebe in besten finanziellen Verhältnissen,
schönes Haus + Auto, bin ein sehr dyna-
mischer, jugendlicher, vitaler Mann, mal
schlank, mal mittelschlank, aber immer
gut aussehend. Bin feinfühlig, humor-
voll, zärtlich, mit offenem Lachen, lie-
be frische Luft, ob beim Fahrradfahren
oder elegant im Smoking, immer pas-
send mache ich eine gute Figur. Darf ich
Sie in allen Ehren einladen? So richtig
schlemmen – Meeresfrüchte od. verspä-
tete Martinsgans, dazu Kerzenschein u.
WIR ZWEI, die mitten im Leben ihre rei-
fe Liebe leben und das große Glück fin-
den. Darf ich die Nr. 1 in Ihrem Herzen
und Ihrer Seele sein? Ein Weihnachts-
päckchen liegt für Sie bereit. Rufen Sie
bitte gleich an o. schr. Sie an: WIR ZWEI,
63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090
von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.,
oder E-Mail an: Sebastian@wz4u.de
Hilde, 66 J., hübsche, vollbusige, um-
zugswillige Witwe vom Lande, ordentli-
che Hausfrau, gute Köchin, gepflegt u.
verschmust. Die Trauerzeit muß e. Ende
haben. Ich habe keine Kinder u. mir fällt
an den langen Abenden die Decke auf
den Kopf. Zeit ist kostbar u. jeder ge-
meinsame Tag wird für uns e. gewonne-
ner Tag sein. Wenn Sie hier a. d. Nähe
sind, komme ich Sie gerne besuchen!
Tel.: 0800-4336633, Anruf kostenfrei,
Fa. 2~samkeit
Ankauf
Barankauf von Gold-Silber u. Antik!
In Grabenstraße 43, 65549 Limburg.
Wir kaufen alles aus Gold u. Silber Tel:
06431/9095209 oder 0163/8272666 Mo-
Sa ab 9.00 Uhr
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden, Eh-
renabzeichen, Uniformen, Säbel, Dolche,
Bücher, Urkunden, Fotos, Alben, sucht
O. Mau, Tel. 0261/401431
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel Ge-
mälde, Bücher, Porzellan, Bronzen, Holz-
fig., gebr. Goldschmuck, Armband- u. Ta-
schenuhren, Nerzgarderobe u.a. sucht O.
Mau, Tel. 0261/401431
Antiquitäten-Ankauf z.B. Gemälde, Por-
zellan, Silber, Glas, Möbel, Spielzeug usw.
auch komplette Sammlungen und Nach-
lässe. Peter Neuhäusel, Kaub am Rhein ,
Tel. 06771/1595
Verkauf
Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom
Hersteller, Ausstellungs und Messekabi-
nen vorrätig. Infravital, Ringstraße 14,
56244 Freirachdorf, Tel: 02680/988680
Biete antike Kaminuhren und Regula-
toren an, Tel. 0177/4191177
Yukka-Palmen, ca. 2,50 m hoch, ideal
für Hotelhalle, Wintergarten etc., 3 Stück,
je 90 Euro, Tel: 02627/8319
Omas Küchenherd Bj. ca. 1900 funk-
tionsfähig, m. Fliesenspiegel, Schiff-
chen u. Dekoteile, VB 490,- Euro, Tel.
0261/27782
Hochbett, Kiefer natur, lackiert, NP 500,-
Euro für 99,- Euro, Tel. 0261/9732798
Dienstleistungen
Gartenträume seit 17 Jahren aus ei-
ner Hand, Gartenneu-und umgestaltung-
Pflasterarbeiten-Baumfällung-Rollrasen-
Strauchschnitt uvm., galabau-schlegel@
web.de, Tel: 0171/9880472 o. 06771/8202
Alles für Ihren Garten, Gartengestal-
tung-, Pflege, Pflasterarbeiten, Brun-
nen- und Bachlaufbau. Kostenlose Be-
ratung unter Tel. 0173/3101527
Häusliche 24-Stunden-Betreuung
nach Maß: Liebevolle und bezahlbare
24 Stunden-Betreuung und -Pflege in
den eigenen vier Wänden durch quali-
fizierte Mitarbeiter/innen aus Deutsch-
land, Polen, Tschechien, etc. Wir helfen,
wenn es alleine nicht mehr geht. Kom-
petent und Zuverlässig seit 2004: www.
Deutsche Seniorenbetreuung.de, Tele-
fon: 0261 97342-693
Grundstücke Verkauf
Runkel-Dehrn, direkt an der Lahn, 1.
Baureihe, ca. 1000 m², voll erschlossen,
Baulücke, ruhige Gegend, top Lage, von
Privat zu verkaufen, Anfragen unter Tel:
06431/75614
Nordhofen bei Selters, Bauplatz 580
m², voll erschlossen, mit schönem Aus-
blick, 5 km zur A3, Abf. Mogendorf,
10 km ICE Bhf. Montabaur, Infos: Tel:
015771962900
Häuser Gesuche
Dringend gesucht: Ein- oder Zweifa-
milienhaus in Koblenz und naher Um-
gebung, ca. 150 m² Wfl., 4-6 ZKB, Gar-
ten und Stellplatz/Garage, max. 300.000
Euro KP. Wüstenrot Immobilien, Chris-
toph Kluth, Tel: 02634/921549 oder
0171/8506085
Wir suchen ein Mehrfamilienhaus als
Rend.-Objekt, ca. 4-8 Mietparteien, Woh-
nungen mit Balkon oder Terrasse, Stell-
plätze oder Garagen. Wüstenrot Immobi-
lien, Christoph Kluth, Tel: 02634/921549
oder 0171/8506085
Häuser Verkauf
Seelbach, von Privat freistehendes EFH,
ca. 130m², Grundstück ca. 230 m², 5 Z,
2 Bäder, Balkon, Terrasse, Carport, ein-
fache Ausstattung und renovierungsbe-
dürftig, Bj. 1976, VB 79.500 Euro, Tel:
02191/2098379
Möbel
Couch, 2 Sitzer, taupe 80 x 1,43, Mate-
rial Lamous, schöne seidige Oberfläche,
makellos, 198,- Euro, Tel. 0162/7262021
Couch, 2 Sitzer, taupe 80 x 1,43, Mate-
rial Lamous, schöne seidige Oberfläche,
makellos, 198,- Euro, Tel. 0162/7262021
EBK mit Kühlschrank u. Herd, kosten-
los mit Selbstabbau u. Abholung, Tel:
06431/25782
Kmpl. Schlafzi., schwarz, Schiebetüren
Schrank 3 trg. m. Spiegel, 250x225x60,
Bett, 140x200, Kommode, 150x80x40,
m. Speigel, 2 Nachtkonsolen, Selbstab-
holer, VB 300 Euro, Tel. 0172/9040901
Stellenangebote
Mit Gold Geld verdienen, Ca. 100 Euro
täglich zu verdienen, müsste Ihnen ein
Anruf wert sein. Tel: 06432/1776
Stellengesuche
33 Jährige Frau sucht Arbeit Altenbetreu-
ung o. Kinderbetreuung m. Woohnmögl.
im Raum Koblenz, Tel. 0157/87911430
o. 0178/9185754
„Die Gute Fee“, professionelle Woh-
nungsreinigung zu günstigen Pauschal-
preisen, www.hofmann.dierheinlandfee.
de, Tel. 06431-2111845
Stellenmarkt
Wir suchen ab sofort zuverlässige Rei-
nigungskräfte 6 x wöchentlich, ab 6 Uhr
für Objekte in Koblenz und Umgebung
auf geringfügiger Basis, Fa. RDG Herr
Meyer, Tel. 0151-12603931
TOP Neben- Hauptverdienst suche
Berater/-in für den Verkauf von hoch-
wertigen Kosmetikprodukten zum ange-
nehmen Preis. Verdienstmöglichkeit zwi-
schen 45-50% vom Umsatz plus Prämie,
freie Zeiteinteilung, Info 0178/2024483
M A L E R P R O F I Streichen, Tapezie-
ren, Lackieren, aus Gewohnheit gut, mo-
bil 0178/8242293
Tiermarkt
Labradorwelpen in schokobraun sechs
Wochen alt, ab Ende November in liebe-
volle Hände abzugeben. Die Tiere sind
geimpft u. entwurmt, Preis VB, Tel:
06484/1697
Umzüge
ELMI-Umzüge, alle km frei, 19,- Euro/Std.,
LKW 50 ,- Euro/Tag. Tel: 06431/977117,
0179/6844588, www.em-umzuege.de
Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsauf-
lösungen, Montagedienst, auch zum
günstigen Festpreis. Keine An- u. Ab-
fahrtskosten. Tel. 06431/4931673 o.
0261/2062543 www.eue24.de
Unterricht
Nachhilfe in Mathematik und Physik
für Oberstufe u. Studenten erteilt Ma-
thematik u. Physiklehrerin in Raum Ko-
blenz, Tel. 0261/12485
Veranstaltungen
1. WEIHNACHTSBASAR mit Weihnachts-
deko in Niederbrechen, Orffstraße 4a
im Hof, am Sonntag, den 04.12. ab
17.00 Uhr. Über Ihren Besuch bei hei-
ßen & kühlen Getränken würden wir uns
sehr freuen!
Vermietung
Nähe Nastätten, moderne, neuwertige
Wohnung, Wohn-/Esszim., Kü., 2 Schlaf-
zim., Bad und Abstellraum - ca. 80 m²,
auf Wunsch mit Stellplatz zu vermieten!
KM 295,00 Euro, Tel: 06431/284100
Suche dringend Garage in Osterspai,
zur Miete, ab sofort, Tel: 02627/971813
oder 0170/9087267
Verschiedenes
Digitalisiere Ihre alten „Schätzchen“
S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8, Video8,
Dias, Fotos, Musikk. & LP`s auf CD/DVD,
Tel. 0261/63801, www.digistube-valler.de
Graffitis, Dreck auf Schritt und Tritt? Mit
RCW heißt‘s: Weg damit! Tel: 0171/3815499
Wohnung Gesuche
Wir suchen eine Eigentumswohnung
in Koblenz, ca. 100-150 m² Wfl., 4-5
ZKB, gehobene Ausstattung, mit Bal-
kon u. Stellplatz, max. 300.000 Euro.
Wüstenrot Immobilien, Christoph Kluth,
Tel: 02634/921549 oder 0171/8506085
Wohnung Vermietung
Katzenelnbogen, Rheinstraße, 3 ZKB,
Mansardenzimmer, Keller, Wasch- u. Tro-
ckenraum, Stellpl., Sat-TV, 320 Euro KM
+ NK + 1 MM KT, Tel. 06486/8544
Höhr-Grenzhausen, 4 ZKB (Wanne &
Dusche) ca. 90 qm, Keller, Stellplatz,
Gartenmitbenutzung, 385,- Euro + NK
+ 2 MM KT, 01.02.2012, ab 18 Uhr
0170/4024149
Nähe Westerburg- Wallmerod, 3ZKB,
104 m², schöne Balkonaussicht,,großer
Speicher, PKW Stellplatz, 430 Euro WM,
Tel: 06435/2954 o. 01708651795
Ein WG Zimmer an jungen Mann zu ver-
mieten, außerdem Mithilfe auf dem Hof,
WM 180 Euro, Tel: 02680/277
Ransbach-Baumbach, 1 ZKB, 50 qm,
schöne Einliegerwohnung in ruhigem
Wohngebiet, moderne Ausstattung, Ab-
stellraum, Garage optional, fei ab sofort,
KM 275 Euro + NK. Tel: 0176/63159800
Ransbach-Baumbach
139.000€
SchickesWohnhausfürdie
jungeFamilie,115m²Wfl.,
Balkon,Wintergarten,Hobby-
raum, gr.
Garage,
311m²Areal,
Großmaischeid:
Zweifamilienhausinschöner
Lage,166m²Wohnfläche,
Terrasse,Balkon,Doppel-
garage,527m²Areal
155.000€
NäheWesterburg:
135
Zweifamilienhausmitca.
250m²Wohnfläche,Bal-
kon,Terrasse,514m²Areal,
GarageundCarport
.000€
Schwaderlapp.deImmobilienGmbH02623/8008-0
MedienErleben-Verlag GmbH
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer:
Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig
(verantw. im Sinne des Presserechts)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Anja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 113.500 Exemplare
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Anja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare
Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius,
Frank Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Mario
Dickenberger, Gisela Heinrich, Isabell Müller,
Patrick Prangenberg
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionslei-
ter), René Weiss, Christopher Schenk, Carolin
Krause, Willi Willig, Jaqueline Peuser
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut
Volkwein
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof, Anja
Unger, Jaqueline Peuser
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg
Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.),
Christian Königstein
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Grafik & Design: Marta Friedrich
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co.KGaA.
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte
im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben & Portale
Koblenzerleben.de
113.500 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de
64.425 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de
57.050 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de
88.230 Exemplare, Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de
20.175 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius,
Frank Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Mario
Dickenberger, Gisela Heinrich, Wolfgang Thomä,
Gregor Schulski
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionsleiter),
René Weiss, Christopher Schenk, Carolin Krause,
Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja Gembus,
Christian Pernak
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof, Anja
Unger, Jacqueline Peuser, Andrea Sehr
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.), Christian
Königstein, Julian Reschke,
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Stephanie Arz, Ronja Heinz, Andrej Kvindt,
Friedhelm Hanß, Bastian Schönnenbeck
Graik & Design:
Marta Friedrich
Feste freie Mitarbeiter:
Sina Schmidt,
Helmut Volkwein
• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren
Haushalte im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
MedienErleben-Verlag GmbH
Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt)
65549 Limburg
Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0
Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40
Verlagssitz Koblenz
Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center)
Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0
Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Print
Satz:
Media Scout Multimedia GmbH
Lübben
Druck:
Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.
Meckenheim
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
kreativer kompetenter zuverlässiger
Schöne Feste

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->