november 2009 

Schwarzenburgerland

Könizer zeitung Der Sensetaler

49

30 Jahre Bernaville
Arbeitsstätte und Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung
SCHWARZENBURG – Die Stiftung Bernaville wurde 1979 durch Jean Degen und den Notar Walter Hähni gegründet. Diesen Oktober feierte die Arbeits- und Wohnstätte in Schwarzenburg nun ihr 30-Jahr-Jubiläum.
Jeden Morgen reisen dreissig Frauen und Männer mit einer geistigen Behinderung aus der Region Bern-Schwarzenburg und Sensebezirk an ihren Arbeitsplatz im Bernaville. Dort treffen sie auf die neunzig Arbeitskolleginnen und -kollegen aus dem Wohnheim und arbeiten während 7 1/4 Stunden mit höchster Konzentration und Hingabe an ihren Arbeitsplätzen. Hohe Ziele erreichen Die Anforderungen der Kunden aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung setzen die Messlatte für die Auftragsausführung hoch. Ausgeführt werden die industriellen Teilarbeiten unter den strikten Anforderungen an Qualität und Termintreue. Diese Vorgaben betreffen auch die Kolleginnen und Kollegen in Gärtnerei, im Hausdienst, im Textilatelier, in Küche und Feinbäckerei und im Bankettservice. Damit die privatwirtschaftlichen November 09
ANZEIGE

letzten Monat haben sich dafür elf Interessentinnen und Interessenten beworben. Der neue Direktor, Vinzenz Miescher, geht davon aus, dass ab Sommer 2010 Bernaville wieder voll belegt sein wird. Einziger Anlass zur Sorge bietet der schlechte Zustand der Gebäudehülle. In naher Zukunft steht daher eine umfassende Gebäudesanierung mit Ersatz des Heizsystems an.  BI
www.bernaville.ch

Während über sieben Stunden wird mit höchster Konzentration gearbeitet.

zvg

Qualitätsansprüche erfüllt werden können, setzt die Stiftung Bernaville in der Ausbildung der Mitarbeitenden mit geistiger Behinderung auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten und flexible Arbeitsplatzmodelle. Damit ist Abwechslung und Horizonterweiterung als zentrales Element der Arbeitsagogik garantiert. Ein Blick zurück In den letzen 27 Jahren haben Regula und Hans-Peter Venner mit ihrer umsichtigen Führung das Bild der Stiftung Bernaville massgebend mitgeprägt. So haben sie unter anderem zwei Wohngruppen neu geschaffen,

die Werkstatt um einen vierten Gruppenraum erweitert und diverse neue Lagerräumlichkeiten realisiert. Der Gärtnerei haben sie mit Treibhäusern und speziellen Angeboten als Kunden- und Platzgärtnerei zu einem neuen Gesicht verholfen. Die Tierhaltung ist in eine Landwirtschaft mit Mutterkuhhaltung, Schafzucht und Schweinemästerei erweitert worden. Die Vielfalt von Bernaville wird durch ein breites Therapiekonzept abgerundet. Für eine Institution im Erwachsenenbereich stellt die Musik-, Mal und Wassertherapie keine Selbstverständlichkeit dar. Die Vielfalt scheint sich herumgesprochen zu haben. Heute sind fünf Plätze in Bernaville offen, im

Der neue Direktor Der Stiftungsrat hat Vinzenz Miescher (41) zum neuen Direktor der Stiftung Bernaville gewählt. Miescher hat seine Funktion am 1. Oktober 2009 angetreten. Er ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt in Mittelhäusern. Miescher war 13 Jahre als Schulleiter, Geschäftsführer und zuletzt als stellvertretender Direktor der Stiftung für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche in Zollikofen tätig. Daneben leitete er als Präsident des Verwaltungsrates den Aufbau des Unternehmens passepartout-ch AG. Er tritt die Nachfolge von Hans-Peter Venner an.

Mit einem Carvingski wird jede Kurve zur Geraden

SPORTBORSE
NIEDERWANGEN

FREIBURGSTRASSE 581 3172 NIEDER WANGEN FON / FAX 031 981 02 82 INFO@SPOR TBOERSE.CH WWW.SPORTBOERSE.CH

Montag–Freitag 13.30–18.30 / Samstag 9.00–16.00