Sie sind auf Seite 1von 16

Ausgabe vom 1. Dez. 2019 bis 6. Jan. 2020 Jahrgang LXVII

Nr. 12

SPA - SPEDIZIONE IN ABBONAMENTO POSTALEITALIANE - 70 % - CNS BOLZANO - STAMPA MENSILE
SPA - SPEDIZIONE IN ABBONAMENTO POSTALEITALIANE - 70 % - CNS BOLZANO - STAMPA MENSILE - TAXE PERCUE - TASSA PAGATAPOSTE

Liebe Pfarrgemeinde

Liebe Pfarrgemeinde V om großen Komponisten, Organisten und Musikpädagogen Anton Bruckner (1824 - 1896) wird erzählt,

V om großen Komponisten, Organisten und Musikpädagogen Anton Bruckner (1824 - 1896) wird erzählt, dass er einmal nach der Christmette in der Stiftskirche St. Florian bei Linz unbemerkt allein in der Kirche zurückblieb. Als der Mesner am Christtag die Kirche aufsperrte, fand er den Stiftsorganisten im Gebet versunken vor der Krippe knien und hörte ihn unentwegt vor sich hinsagen: „ER ist Mensch gewor- den! ER ist Mensch geworden!“ Verwundert fragte der Mesner: „Meister, Sie sind immer noch da? Was haben Sie die ganze Nacht da ge- tan?“ Darauf antwortete dieser: „Ja, ich bin immer noch da. Und ich bin immer noch nicht fertig mit meinem Staunen darüber, dass Gott Mensch geworden ist.“ Die Menschwerdung Gottes ist für einen gläubigen Menschen nicht etwas, das man einfach auf sich zukommen lässt und abhakt, um dann wieder zur Tagesordnung über zu gehen. Die Kirche gibt uns vier Wochen Zeit, um uns auf das Kommen Gottes in die Welt vorzubereiten und weitere drei Wochen, um die Freude über sei- ne Menschwerdung zu verinnerlichen und nachklingen zu lassen. Die Adventszeit war ursprünglich eine Fastenzeit, die die Alte Kirche auf die Tage zwischen dem Martinstag (11. November) und dem ursprünglichen Weihnachtster- min, dem Fest der Erscheinung des Herrn am 6. Januar, festlegte. Die Adventszeit in der heutigen Form geht auf das 7. Jahrhundert zurück.

In unserer Pfarre gibt es vielfältige Möglichkeiten und Angebote, die helfen können und wollen, uns auf Weihnachten vorzubereiten: Vom Familiennachmittag am Samstag vor dem 1. Adventsonntag, über die täglichen Rorateämter um 6.30 Uhr, die tägliche Beichtgelegenheit und den Rosenkranz um 17 Uhr, das Mittagsgebet von Montag bis Freitag um 12 Uhr bis hin zu den Sonntagsmessen, den Orgelves- pern, geistlichen Konzerten u.a.m. Ich wünsche allen eine gesegnete Zeit, ein bewusstes Hinleben auf das Fest der Menschwerdung Gottes und ein langanhaltendes Staunen darüber und ein Kraft-

schöpfen daraus.

Bernhard Holzer, Dekan

Advent und Weihnachten in der Dompfarre

Angebote in der Advents- und Weihnachtszeit

Familiennachmittag am Samstag, 30. November von 14.30-16.30 Uhr im Pfarrheim am Samstag, 30. November von 14.30-16.30 Uhr im Pfarrheim

Nacht der Lichter im Dom am Samstag, 30. November 2019 von 19.30-21 Uhr im Dom als Einstimmung auf im Dom am Samstag, 30. November 2019 von 19.30-21 Uhr im Dom als Einstimmung auf die Adventszeit (SKJ)

Mittagsgebet von Montag bis Freitag, jeweils um 12 Uhr im Dom Das Gebet dauert etwa 15 von Montag bis Freitag, jeweils um 12 Uhr im Dom Das Gebet dauert etwa 15 Minuten.

Rorate von Montag bis Samstag jeweils um 6.30 Uhr und an den Samstagaben- den um 18 von Montag bis Samstag jeweils um 6.30 Uhr und an den Samstagaben- den um 18 Uhr

Hl. Messe in italienischer Sprache an allen Advent- sonntagen um 12 Uhr an allen Advent- sonntagen um 12 Uhr

Abendgebet im Advent in der Turmkapelle der Deutschordens-Kommende, donnerstags um 19.30 Uhr im Advent in der Turmkapelle der Deutschordens-Kommende, donnerstags um 19.30 Uhr

Adventsandacht in der St. Johann Kirche am Dienstag, 10. Dezember um 19 Uhr in der St. Johann Kirche am Dienstag, 10. Dezember um 19 Uhr

Adventliche Besinnungsfeier in St. Peter in Karnol am Samstag, 14. Dezember um 15 Uhr in St. Peter in Karnol am Samstag, 14. Dezember um 15 Uhr

Lichtfeier nach dem Eintreffen des Friedenslichtes aus Betlehem am 23. Dezember um 19.30 Uhr im Dom nach dem Eintreffen des Friedenslichtes aus Betlehem am 23. Dezember um 19.30 Uhr im Dom

aus Betlehem am 23. Dezember um 19.30 Uhr im Dom Heiliger Abend Kindermette um 16.30 Uhr

Heiliger Abend

Kindermette um 16.30 Uhr im Dom, Christmette um 23 Uhr um 16.30 Uhr im Dom, Christmette um 23 Uhr

Musikalische Angebote

Orgelvesper im Advent am Sonntag, 1. Dezember um 17 Uhr im Dom Heinrich Walder, Brixen spielt Werke von M. Reger, J. Janca und A. Carter

Geistliches Adventkonzert am Freitag, 6. Dezember um 20 Uhr im Dom Der Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Martin Lehmann singt Werke von C. Hirsch, G. Raphael, M. Reger, E. Whitacre, u.a.

Geistliches Adventkonzert am Freitag, 20. Dezember um 19 Uhr mit dem Firmian Quartett und Pasui im Dom

Orgelvesper zu Weihnachten am Donnerstag, 26. Dezember um 17 Uhr im Dom. Franz Comploi, Brixen spielt Werke von P. Planyavsky, G. Bovet, J. Langlais und O. Messiaen

Weihnachtsoratorium von Camille Saint Saëns am Sonntag, 29. Dezember um 17 Uhr im Dom. Domchor und Domorchester unter der Leitung von DKM Tobias Chizzali, an der Orgel Johanna Feichter (siehe Seite 5)

7 3

Orgelweihe

Ein herzliches Vergelt' s Gott!

Zur Freude aller erklingt seit Ende Oktober unsere generalsanierte Orgel wieder in neuer Frische und verstärkter Kraft. Die Orgelweihe am Vorabend von Allerheiligen war ein Fest spürbarer Freude und tiefempfundener Dankbarkeit. Ein großes Vergelt ' s Gott allen, die beigetragen haben, dass dieses Jahrhundertwerk verwirklicht werden konnte: Allen voran der Orgelkommission, angeführt von Franz Oberkofler und Tobias Chizzali, aber nicht minder auch allen Wohltäterin- nen und Wohltätern, die durch ihre großherzige Spendenbereitschaft einen wertvol- len Beitrag dafür geleistet haben. Ein Dankeschön gebührt nicht zuletzt auch all jenen, welche die Feier der Weihe so würdevoll und zum Anlass passend gestaltet haben sowie jenen, die den daran anschließenden Umtrunk organisiert und dafür in großzügiger Weise Speisen und Getränke zur Verfügung gestellt haben. Schön für mich war vor allem zu erleben, was möglich ist, wenn viele gemeinsam sich für ein gute Sache einsetzen. Der Großteil der Kosten konnte gedeckt werden. Für Beiträge bzw. die Übernahme von weiteren Orgelpatenschaften zur Deckung der noch offenen Kosten sind wir dankbar. Mögen alle edlen Spenderinnen und Spender sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten reichlich belohnt sehen durch den feierlichen Klang der Orgel bei den ganz unterschiedlichen Feieranlässen.

Bernhard Holzer, Dekan

Orgel bei den ganz unterschiedlichen Feieranlässen. Bernhard Holzer, Dekan Dr. Franz Oberkofler DKM Tobias Chizzali 4
Orgel bei den ganz unterschiedlichen Feieranlässen. Bernhard Holzer, Dekan Dr. Franz Oberkofler DKM Tobias Chizzali 4
Orgel bei den ganz unterschiedlichen Feieranlässen. Bernhard Holzer, Dekan Dr. Franz Oberkofler DKM Tobias Chizzali 4

Dr. Franz Oberkofler

Orgel bei den ganz unterschiedlichen Feieranlässen. Bernhard Holzer, Dekan Dr. Franz Oberkofler DKM Tobias Chizzali 4

DKM Tobias Chizzali

Domchor

Weihnachtsoratorium mit dem Domchor

Am Familiensonntag, 29. Dezember um 17 Uhr wird der Domchor Bozen unter der Leitung von DKM Tobias Chizzali das Weihnachtsoratorium von Camille Saint Saëns (*1835- 1921) zur Aufführung bringen. Dabei wird die neu restaurierte Domorgel erstmals bei einem Konzert mit Chor, Solisten und Orchester zu hören sein. Das „Oratorio de Noëlist (als Werk 12) 1858 entstanden und für ein Jugendwerk schon erstaunlich reif, form-, und stil- sicher. Die bibelkundige, kontrastreiche Textauswahl lässt die Meisterhand erkennen. Es verbindet wenige szenische mit arios-meditativen und hymnisch-chorischen Stücken in wohldurchdachter Abwechslung und Steigerung der vokalen Partien und orchestralen Mittel. Es hat mehr betrachtenden als dramatischen Charakter, vermittelt aber durch sinn- erfassende Textauslegung ebenso intime wie naiv-freudige Festlichkeit. In seinen zehn Teilen ist die Orgel (der Komponist war selbst Organist) tragendes Fundament und solistische Belebung, das Streicherensemble teils harmonisch füllend, teils moti- visch charakterisierend. Zu Unrecht unterschätzt und in den Hintergrund gedrängt, wird die klangschöne und empfindungstiefe Musik von Camille Saint Saëns heute wieder erkannt und ge- würdigt, zumal im Bereich der Kirchenmusik, wo er, in freien wie in liturgisch ge- bundenen Werken, ebenso Wertvolles wie für die Gemeinde Verständliches geschaf- fen hat.

wie für die Gemeinde Verständliches geschaf- fen hat. Veronika Mair Tutzer Im Wesen der Musik liegt

Veronika Mair Tutzer

Verständliches geschaf- fen hat. Veronika Mair Tutzer Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu machen.

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu machen.

Aristoteles

7 5

Gratulation - Alphakurs

Gratulation an Sr. Mirjam Volgger und Sr. M. Francesca Hofer Mitte Oktober wählte das Provinzkapitel der Südti- roler Tertiarschwestern die 57jährige Sr. Mirjam Volgger zur neuen Provinzoberin und die 43jährige Sr. M. Francesca Hofer zu deren Stellvertreterin. Gemeinsam mit den ebenfalls neu gewählten Rätin- nen werden sie der Ordensgemeinschaft -rund 90 Schwestern in insgesamt sechs Niederlassungen- vorstehen. Sr. Mirjam gehört seit 30 Jahren der Ordensgemeinschaft an und bekleidete bereits bisher mehrere verantwortungsvolle Ämter. U.a. wirkt sie seit 2007 als Klinikoberin in der Marienklinik und seit Februar dieses Jahres als diözesane Referentin für Or- den und Kongregationen. Seit beinahe 20 Jahren hindurch vertritt sie die Frauenor- den im Pfarrgemeinderat. Sr. M. Francesca Hofer wirkte bis vor drei Jahren in der Marienschule und ist seither Vikarin im Mutterhaus in Brixen. Mehrere Jahre hin- durch sang sie im Domchor mit und war als Kantorin im Einsatz. Beide zeichnen Pflichtbewusstsein, ein sonniges Wesen und heitere Gelassenheit aus, die ihnen bei ihrer neuen Aufgabe sicher zugutekommen. Wir wünschen ihnen und dem ganzen Vorstand eine glückliche Hand und Gottes Segen für ihre verantwortungsvolle Aufgabe! Ein herzliches Vergelt ' s Gott sei bei dieser Gelegenheit allen in Bozen wirkenden Tertiarschwestern gesagt für ihr Dasein und ihre vielfältigen Dienste! Bernhard Holzer, Dekan

und ihre vielfältigen Dienste! Bernhard Holzer, Dekan Warum bin ich hier? Hat mein Leben eine Bedeutung?
Warum bin ich hier? Hat mein Leben eine Bedeutung? Hat das Leben mehr zu bieten?

Warum bin ich hier? Hat mein Leben eine Bedeutung? Hat das Leben mehr zu bieten? Gibt es Gott? Ist er wichtig?

Fragen stehen am Anfang einer jeden Entdeckungsreise vielleicht beschäftigt auch dich eine dieser großen Mensch- heitsfragen. Unser Ziel ist, Menschen in Bozen die christliche Botschaft, die gute Nachricht für unsere Zeit neu nahe zu bringen und verstehbar zu machen. Ob du katholisch bist oder noch nie geglaubt hast, du bist herzlich willkommen, in unserem Alphaangebot das alte, immer noch aktuelle Evangelium neu mit uns zu entdecken. Bei Alpha gibt es drei wichtige Dinge: gutes Essen, interessante Filmimpulse und tolle Gespräche, wo eigene Fragen gestellt und Gedanken ausgetauscht werden kön- nen. Alpha kostet nur wenig von deiner Zeit, ist es aber auch wert. Der Kurs beginnt am 27.01.2020 um 19.30 Uhr im Studentenheim Marianum, Weggensteinstr. 10, Bozen. Melde dich einfach unverbindlich bei Marianne Holzer 348 7499419 oder bei Robert Auer 335 5299249 an. Weitere Informationen: www.alphakurs.at

Dienste in der Dompfarre - Rosenkranz

Fritz Staffler Rosenkranzvorbeter im Kirchensender Radio Grüne Welle Welchen Dienst führen Sie aus und was

Fritz Staffler

Rosenkranzvorbeter im Kirchensender Radio Grüne Welle

Welchen Dienst führen Sie aus und was können Sie davon erzählen? Ich bin Koordinator der Rosenkranzvorbeter-Gruppe und bete auch selber vor. Jeden Tag um 17 Uhr wird in der Propsteikapelle oder in der Gnadenkapelle der Rosenkranz gebetet, der dann über Radio Grüne Wel- le übertragen wird. Jeder der Vorbeter bereitet sich selbständig auf den Rosenkranz vor und schließt mit einem aktuellen Gebet die Andacht ab. Was hat Sie dazu motiviert, diesen Dienst zu übernehmen? Es freut mich, dass ich gesund bin und auf diese Weise einen Beitrag für die Ge- meinschaft leisten kann. Das Gebet wird von den Gläubigen in der gesamten Diö- zese gerne angenommen und viele beten zu Hause am Radiogerät mit. Was bedeutet Ihnen Ihre Tätigkeit in der Dompfarre? Diese Tätigkeit gibt mir eine gewisse Zufriedenheit. Das Gebet soll ganz besonders ein Dank sein, für die Gesundheit, für das Wohlergehen der Familie, der Pfarrge- meinde und der ganzen Diözese. Möchten Sie einen Wunsch, eine Bitte oder einen Dank anbringen? Wir brauchen ganz dringend Nachbeter für den Rosenkranz. Die Vorbeter sind immer eingeteilt, aber bei den Nachbetern schaut es oft schwach aus. Deshalb rufe ich alle Gläubigen auf, besonders die Senioren, zu den Rosenkranzgebeten um 17 Uhr zu kommen und mitzubeten. Es ist wichtig, dass viele das Rosenkranzgebet mittragen

I m Rosenkranz begrüßen unsere Gedanken, Gefühle und Worte Maria,

doch sie richten sich an ihren Sohn, sie freuen sich mit Jesus und betrach-

ten sein Leben.

Kardinal Stefan Wyszyński

Täglicher Rosenkranz um 17 Uhr

… in den kalten Monaten in der Propstei- kapelle (Pfarrplatz 27)

… in den warmen Monaten in der Gnaden- kapelle im Dom

Alle sind dazu herzlich eingeladen!

kapelle (Pfarrplatz 27) … in den warmen Monaten in der Gnaden- kapelle im Dom Alle sind

7 7

G O T T E S D I E N S T O R D N U N G

Sonn- und Festtage: Dom: 18 Uhr (VA*), 10 Uhr (19 Uhr ital.) Franziskanerkirche: 7; 8.30; 10; (11.15 Uhr ital.); Kapuzinerkirche: 8 Uhr; Deutschhaus: 19 Uhr und jeden 3. So um 18 Uhr im tridentinischen Ritus; Herz-Jesu-Kirche: 19.30 Uhr (VA), 7.30; 9; 10.30 Uhr Dominikanerkirche (ital.): 18.30 Uhr (VA), 8.30; 10.30 Uhr Werktage: Dom: 8 Uhr (ital.), 9 Uhr (Radioübertragung im Kirchensender RGW) Franziskanerkirche: 6.30; 9 Uhr; Kapuzinerkirche: 7 Uhr; 18 Uhr Herz-Jesu-Kirche: 8; 19.30 Uhr; (8.30 Uhr ital.); Deutschhaus: Di - Fr um 18.15 Uhr Täglich: Andacht in Propsteikapelle um 17 Uhr (Radioübertragung im Kirchensender RGW) Beichtgelegenheiten im Territorium der Dompfarre:

Dom: täglich von 17-18 Uhr, jeden Di von 7.30-7.55 Uhr und jeden Do von 8.15-8.45 Uhr Herz-Jesu-Kirche: täglich von 9 -11.30 Uhr und von 15 18 Uhr Franziskanerkirche: täglich von 8 -10 Uhr (*VA = Vorabend; ital. = italienische Sprache; m.G. = mit Gedenken)

Sa

30.11.2019 HL. ANDREAS, Apostel 09:00 Hl. Messe m.G. an Franz und Marianne Falser und Pepi Torggler 17:00 Wort-Gottes-Feier für Kinder (KiGo) 18:00 Rorate (VA) m.G. an Josef und Albina Gruber 19:00 Glockengeläute zum Hausgottesdienst für den 1. Adventsonntag 19:30 Nacht der Lichter im Dom bis 21 Uhr (SKJ)

So

01.12.2019 1. SONNTAG IM ADVENT - Tag der Hauskirche 10:00 Eucharistiefeier 12:00 Eucharistiefeier in italienischer Sprache 17:00 Orgelvesper im Dom 19:00 Glockengeläute zum Hausgottesdienst am 1. Adventsonntag

Mo

02.12.2019 Hl. Luzius, Märtyrer 06:30 Rorate (Mar. Frauenkongregation/Bäuerinnenchor Zwölfmalgreien) 09:00 Hl. Messe m.G. an Josef Berger, Ahornach 12:00 Erstes Mittagsgebet

Di

03.12.2019 Hl. Franz Xaver, Glaubensbote 06:30 Rorate (Vinzenzgemeinschaft) 09:00 Hl. Messe m.G. an Ferruccio Brandi und an Theresia Augschöll

Mi

04.12.2019

Sel. Johannes Nepomuk von Tschiderer, hl. Barbara,

06:30

hl. Johannes von Damaskus und Sel. Adolph Kolping Rorate m.G. an Fam. Steingroß (Kolpingfamilie/CHORisma)

09:00

Hl. Messe m.G. an Lukas Christanell als Jahrtag

Do

05.12.2019 Hl. Anno, Bischof ) 06:30 Rorate (Pfarrgemeinderat/Schola Griesensis) 09:00 Hl. Messe m.G. an Josef Marzoner und Josef Weis sowie m.G. an Ottilie Mur und Elisabeth Regele

Fr

06.12.2019 Hl. Nikolaus, Bischof 06:30 Rorate (Ministranten) 09:00 Hl. Messe m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Gruber-Kirchler und Peter Sitzmann sowie m.G. an Peter und Franz Riegler

Sa

07.12.2019 Hl. Ambrosius, Kirchenlehrer 06:30 Rorate (Lektorinnen/Vokaldamen der Musikschule Eppan) 09:00 Hl. Messe m.G. an Hedwig Mayr und verst. Angehörige, an Josef Fink und an Josef Berti, alle als Jahrtag 18:00 Rorate (VA) (Lektorinnen/MK Zwölfmalgreien) m.G. an Walter Hinterwaldner als Jahrtag sowie. an Anna und Mario Bertoncello

So

08.12.2019 HOCHFEST DER OHNE ERBSÜNDE EMPFANGENEN JUNGFRAU UND GOTTESMUTTER MARIA 2. SONNTAG IM ADVENT

10:00 Festgottesdienst - Hauptfest der Männerkongregation (Domchor und Domorchester) 12:00 Eucharistiefeier in italienischer Sprache 17:00 Feierliche Andacht für die Männerkongregation mit Weiheerneuerung

Mo

09.12.2019 Hl. Johannes Didakus, Glaubenszeuge 06:30 Rorate (Pfarrblatt-Team) 09:00 Hl. Messe m.G. an Anna, Josef und Andreas Veit als Jahrtag sowie m.G. an Anselm Pernthaler

Di

10.12.2019

06:30 Rorate (Caritasgruppe) m.G. an Fam Gojer und Lamprecht und an m.G. Raimund Koppelstätter 09:00 Hl. Messe m.G. an Sigrid Bernardi als Jahrtag und m.G. an Theresia Augschöll 19:00 Adventsandacht in der St. Johann Kirche

Mi

11.12.2019 Hl. Damasus I., Papst 06:30 Rorate m.G. an Dekan Josef Rier (AG Familie/Harfe und Orgel) 09:00 Hl. Messe m.G. an Josef Thurner, Unterplatten-Ritten

Do

12.12.2019 Sel. Hartmann, Unsere Liebe Frau in Guadalupe 06:30 Rorate (MS J. Aufschnaiter, Musikrichtung) m.G. an Peter und Traudi Prosch 09:00 Hl. Messe m.G. an Anselm Pernthaler, Villnöss 16:30 Versöhnungsfeier für die Kinder der Grundschule

Fr

13.12.2019 Hl. Odilia, Klostergründerin und hl. Luzia, Märtyrin 06:30 Rorate (Domchor) m.G. an Martha Schichtl, Zita Paulmichl und verstorbene Mitglieder des Domchors 09:00 Hl. Messe m.G. an Paula Pöhl Dalla Torre und Eltern als Jahrtag

Sa

14.12.2019 Hl. Johannes vom Kreuz, Kirchenlehrer 06:30 Rorate (Marianische Bürgerkongregation) 09:00 Hl. Messe m.G. an Heinrich Kössler als Jahrtag sowie m.G. an Maria und Peter Canins und an Hans Klotzner 15:00 Adventliche Besinnungsfeier in St. Peter in Karnol 18:00 Rorate (VA) (Lektorinnen/Bläsergruppe der MK Zwölfmalgreien)

So

15.12.2019 3. SONNTAG IM ADVENT (Gaudete) Adventopfer für die Diözese 10:00 Eucharistiefeier 12:00 Eucharistiefeier in italienischer Sprache 17:00 Andacht

Mo

16.12.2019

06:30 Rorate (Gebetsgruppe) 09:00 Hl. Messe mit der Frauenkongregation und m.G. an Franzl Mumelter als Jahrtag

Di

17.12.2019

06:30 Rorate (Gesprächsrunde KFB/St. Antoner Tanzlmusig) 09:00 Hl. Messe m.G. an Luise Regiert als Jahrtag sowie m.G. an Theresia Augschöll

Mi

18.12.2019

06:30 Rorate (Kommunionhelfer/innen und Harfenensemble des Konservatoriums) m.G. an Paula und Kaspar Thurner 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Do

19.12.2019

06:30 Rorate (FA Liturgie/Vokalensemble Xong) m.G. an Marianne Sandri als Jahrtag 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Fr

20.12.2019

06:30 Rorate (Jungschar/Klarinettenensemble der Stadtkapelle Bozen) 09:00 Hl. Messe m.G. an Dietmar Seidner

Sa

21.12.2019

06:30 Rorate (Frauen am Dom) m.G. an Thomas Fink sowie an Franz und Verena Siller 09:00 Hl. Messe m.G. an Albert Zuenelli und Heinrich Oberschmied 18:00 Rorate (Lektoren/MK Zwölfmalgreien) m.G. an Martin Ebnicher, an Josef Waldboth und Raimund Niederfriniger

So

22.12.2019 4. SONNTAG IM ADVENT 10:00 Familiengottesdienst 12:00 Eucharistiefeier in italienischer Sprache 17:00 Andacht

Mo

23.12.2019 Hl. Johannes von Krakau, Priester 06:30 Rorate (Treffpunkt KFB/AFZAITN) m.G. an Hans Egger 09:00 Hl. Messe m.G. an Oswald und Anna Egger als Jahrtag sowie m.G. an Agnes und Franz Huber 19:30 Lichtfeier nach dem Eintreffen des Friedenslichtes aus Betlehem

Di

24.12.2019 Heiliger Abend 06:30 Rorate (GCL-Gruppe) m.G. an Mariedl Springeth 09:00 Hl. Messe m.G. an Matthias Forer als Jahrtag sowie m.G. an Anselm Pernthaler, Maria Profanter, an Toni Obwexer und an Theresia Augschöll 16:30 Kindermette (Kinderchor) 23:00 Christmette - Jahrtag für Bischof Karl Golser (+25.12.2016) (Domchor und Domorchester)

Mi

25.12.2019 WEIHNACHTEN, HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN 10:00 Pontifikalamt mit Bischof Ivo Muser (Domchor und Domorchester) 17:00 Feierliche Vesper in der Propsteikapelle

Do

26.12.2019 Hl. STEPHANUS, erster Märtyrer 10:00 Eucharistiefeier 17:00 Orgelvesper im Dom

Fr

27.12.2019 Hl. JOHANNES, Apostel und Evangelist 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Sa

28.12.2019 UNSCHULDIGE KINDER 09:00 Hl. Messe m.G. an Dorothea Waldboth Lintner und an Hans Daum, beide als Jahrtag 18:00 Eucharistiefeier (VA)

So

29.12.2019 FEST DER HEILIGEN FAMILIE 10:00 Hl. Messe zu Ehren des Sel. Josef Mayr Nusser 17:00 Weihnachtsoratorium

Mo

30.12.2019 6. Tag der Weihnachtsoktav 09:00 Hl. Messe nach Meinung

Di

31.12.2019 Hl. Silvester I., Papst 09:00 Hl. Messe m.G. an Luise und Alfred Pichler als Jahrtag, sowie m.G. an Leb. und Verst. der Fam. Pernthaler und Obwexer und m.G. an Theresia Augschöll 18:00 Dankesmesse zum Jahresabschluss (Domchor)

Mi

01.01.2020 HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA Neujahr - Weltfriedenstag 10:00 Eucharistiefeier 17:00 Friedensgebet - Preghiera per la pace

Do

02.01.2020 Hl. Basilius der Große und Gregor von Nazianz Monatlicher Gebetstag um geistliche Berufungen 09:00 Hl. Messe m.G. an Anselm Pernthaler

Fr

03.01.2020 Heiligster Name Jesu 09:00 Hl. Messe m.G. an Dekan Josef Rier als Jahrtag (+03.01.2003) sowie m.G. an Peter und Franz Riegler

Messen - Sternsingeraktion

Sa

04.01.2020

09:00 Hl. Messe m.G. an Albina und Josef Gruber als Jahrtag 18:00 Eucharistiefeier (VA)

So

Mo

05.01.2020 2. SONNTAG NACH WEIHNACHTEN 10:00 Eucharistiefeier 17:00 Andacht

06.01.2020 ERSCHEINUNG DES HERRN 10:00 Festgottesdienst (Domchor und Domorchester) 17:00 Feierliche Vesper in der Propsteikapelle

Aktion Sternsingen! Ich bin dabei!

Aktion Sternsingen! Ich bin dabei! Sternsingerinnen und Sternsinger verkünden den Menschen in unserer Stadt die

Sternsingerinnen und Sternsinger verkünden den Menschen in unserer Stadt die Frohbotschaft von der Geburt Jesu. Mit dieser befreienden Botschaft klopfen sie an die Türen, um das Haus zu segnen und die Bewohnerinnen und Bewohner vor Unheil zu bewahren. Dieser Segensspruch bzw. der Segen in Liedern und Sprüchen sind für viele ein ganz wesentliches Erlebnis am Jahresende.

Am Freitag, 27. und Samstag, 28. Dezember ziehen die Sternsinger in der Dompfarre wieder von Haus zu Haus. Dieses Jahr werden mit den gesammelten Spenden wiederum viele verschiedene Hilfsprojekte in aller Welt unterstützt. Wäh- rend Bildung bei uns als selbstverständlich wahrgenommen wird, kann sie in vielen Ländern noch nicht für alle gewährleistet werden. Aus diesem Grund ist es der Jungschar besonders wichtig, Bildungsprojekte zu unterstützen. In diesem Jahr fließt ein Teil des gesammelten Geldes in die Renovierung eines Schulgebäudes in Ecuador (Südamerika), wo Klassenräume und Dach einer drin- genden Sanierung bedürfen. Zusätzlich wird in dem Land eine Schule unterstützt, in der Kinder mit einer Hör- oder Sehstörung, kognitiver oder körperlicher Beeinträchtigung zur Schule gehen und einen Abschluss erreichen können. Die Spendengelder werden vor allem zum Ankauf von geeignetem didaktischem Lehrmaterial verwendet. Wir freuen uns, wenn viele Kinder und Jugendliche bei der Aktion „Sternsingen“ mitmachen. Für alle Sternsinger/innen findet eine verpflichtende Singprobe am Mi., 18. oder am Do., 19. Dezember im Propsteisaal (Pfarrplatz 29) statt.

Die Sternsinger freuen sich auf offene Türen und eine Spende für die Kinder und Jugendlichen in Ecuador. Spenden für das Sternsingerprojekt werden auch im Pfarrbüro entgegengenommen.

Versöhnungsfeier

Versöhnungsfeier für die Kinder der Grundschule Haben Sie es auch schon mal erfahren? Ein versöhnendes Wort oder eine Geste, die einem sagt: es ist wieder gut! Eine der schönen Erfahrungen, die wir im Leben machen, ist die der Versöhnung:

Eltern nehmen das Kind in den Arm und „alles ist wieder gut“, Spielkameraden rei- chen sich die Hände und murmeln „Tschuldigung“. Die Gefühle, die Menschen da- bei bewegen, sind Gefühle von Ruhe, Geborgenheit und Neuanfang. Niemand macht alles richtig, niemand ist perfekt und jeder hat seine Fehler und Schwächen. Umso wichtiger ist es, eigene Fehler und Schwächen an- und auszuspre- chen und von jemand anderem gesagt zu bekommen: „es ist wieder gut“ oder „wir sind wieder gut“! Im Sakrament der Versöhnung und auch in der Versöhnungsfeier wird uns diese Zusage „es ist wieder gut“ von Gott her gemacht. Auch Kinder kennen Streit und Gewalt - in ihrer nächsten Umgebung und in der Welt. Sie kennen es, nicht mitspielen zu dürfen, ausgeschlossen zu sein oder selbst jemanden auszugrenzen. Diese Erfahrung gilt es ernst zu nehmen und gemeinsam mit den Kindern nach Wegen der Versöhnung zu suchen. Im Beichtgespräch oder in der Versöhnungsfeier können Kinder die befreiende Kraft erleben, die entstehen kann, wenn Schuld nicht verdrängt, sondern angesprochen und in der Versöhnung positiv aufgearbeitet wird. Jetzt im Advent gibt es daher für alle Kinder und ihre Familien die Möglichkeit, in einer Versöhnungsfeier über das eigene Leben nachzudenken und die Liebe Gottes zu spüren, die er uns immer wieder neu schenkt. Wir laden zur Versöhnungsfeier am Donnerstag, 12. Dezember um 16.30 Uhr in den Dom ein und freuen uns, wenn viele dieses Angebot annehmen.

Pastoralassistentin Katrin Walder

Ich sage dir Schalom. Das heißt: Friede sei mit dir. Ich reiche dir die Hand und dann bist du nah bei mir. Wenn wir die Hand uns geben, wir alle, Groß und Klein, dann lohnt es sich zu leben und dann wird Friede sein.

bei mir. Wenn wir die Hand uns geben, wir alle, Groß und Klein, dann lohnt es

Erstkommunion

Erstkommunionvorbereitung

Dieses Jahr wurde in der Vorbereitung auf die Erst- kommunion ein neuer Schwerpunkt gesetzt. Ziel ist es, Eltern und Kindern ein tieferes Verständnis für die Feier der Eucharistie zu vermitteln. In einem Vorbereitungs- nachmittag beschäftigten sich die angehenden Erstkom- munionkinder und deren Eltern mit dem Aufbau der Eucharistiefeier; die einzelnen Elemente der Messe wur- den benannt, erklärt und vertieft.

Anhand eines kleinen Büchleins, das die Kinder gemein- sam mit ihren Eltern gebastelt haben, können sie die heilige Messe aktiv mitfeiern und die einzelnen Messteile bewusst miterleben.

mitfeiern und die einzelnen Messteile bewusst miterleben. Wir wünschen den Kindern und ihren Familien einen guten
mitfeiern und die einzelnen Messteile bewusst miterleben. Wir wünschen den Kindern und ihren Familien einen guten
Wir wünschen den Kindern und ihren Familien einen guten Weg der Vorbereitung und ein tiefes
Wir wünschen den Kindern und
ihren Familien
einen guten Weg der Vorbereitung
und ein tiefes Verständnis
für das Sakrament der Eucharistie.

Mitteilungen

Rosenkranz täglich um 17 Uhr in der Propsteikapelle Gebetskreis im Propsteizimmer jeden Mittwoch von 20 bis 21.30 Uhr Kontemplation mit Sr. Reinhilde Platter im Turm der Landkommende Weggenstein, jeden Dienstag um 18.30 Uhr Eucharistische Anbetung in der Herz-Jesu-Kirche:

Gebet um Frieden jeden Sonntagnachmittag um 15 Uhr Gebet für Priester und um Berufungen jeden Montag von 20 bis 21 Uhr Elterngebet am Do, 12.12.2019 von 20 bis 21 Uhr Anbetungsstunde in der Johanneskapelle/Franziskaner jeden Fr von 20-21 Uhr

Gesprächsrunde Kath. Frauenbewegung: Mo, 9.12.2019, 17 Uhr im Pfarrheim. Mittwochsrunde der Seniorinnen immer ab 15 Uhr im Pfarrheim 04.12.2019: Nikolausfeier 11.12.2019: Dreikönigsaktion 18.12.2019: Adventliches Beisammensein in der Vorweihnachtszeit Weihnachtsfeier für alle Seniorinnen und Senioren im Waltherhaus am Samstag, 21.12.2019 von 15 - 16.30 Uhr. Einlass ab 14.30 Uhr, Eintritt frei! Ehevorbereitung: Lichtenburg (1/057100): vom 10.-12.01. und vom 24.-26.01.2020 Haus der Familie Lichtenstern (1/345172): vom 10.-12.01. und vom 17.-19.01.2020 Sprachlounge:

Di

03.12. und am 17.12.2019 im Jugendzentrum papperlapapp, Pfarrheim

Di

10.12.2019 in der Stadtbibliothek Oberau

Pfarrheim Di 10.12.2019 in der Stadtbibliothek Oberau Bibliothek am Dom: Kekse backen und verzieren für Kinder

Bibliothek am Dom: Kekse backen und verzieren für Kinder von 5 bis 10 Jahren am Dienstag, 17.12.2019 von 16.30-18 Uhr. Verbindliche Anmeldung in der Bibliothek .

Es genügt schon ein einziger Stern in der Nacht, um wieder an das Licht zu glauben. Suche den Stern, den Gott eigens für dich entzündet hat.

Phil Bosmans

den Gott eigens für dich entzündet hat. Phil Bosmans 19.10.2019 Matilda Mantrino, Givrins (CH) 03.11.2019 Leo
den Gott eigens für dich entzündet hat. Phil Bosmans 19.10.2019 Matilda Mantrino, Givrins (CH) 03.11.2019 Leo

19.10.2019 Matilda Mantrino, Givrins (CH)

03.11.2019 Leo Chukwuka Ibolekwu, Pfarrkirchen (D)

18.10.2019

Anton Dell ' Antonio, 98 Jahre, Horazstraße 59

22.10.2019

Anton Engl, 85 Jahre, A.-Hofer-Straße 4D

23.10.2019

Rudolf Reichhalter, 78 Jahre, Rentscher Straße 17

30.10.2019

Roland Parth, 81 Jahre, Beda-Weber-Straße 3

30.10.2019

Thilde Brandt geb. Plangger, 93 Jahre, Wangergasse 24

Kinderseite

Kinderseite Einige Zeichnungen zum Jubiläum „500 Jahre Pfarrturm“ Weitere Bilder findet Ihr auf der Homepage der

Einige Zeichnungen zum Jubiläum „500 Jahre Pfarrturm“

Einige Zeichnungen zum Jubiläum „500 Jahre Pfarrturm“ Weitere Bilder findet Ihr auf der Homepage der Dompfarre
Einige Zeichnungen zum Jubiläum „500 Jahre Pfarrturm“ Weitere Bilder findet Ihr auf der Homepage der Dompfarre
Einige Zeichnungen zum Jubiläum „500 Jahre Pfarrturm“ Weitere Bilder findet Ihr auf der Homepage der Dompfarre
Einige Zeichnungen zum Jubiläum „500 Jahre Pfarrturm“ Weitere Bilder findet Ihr auf der Homepage der Dompfarre

Weitere Bilder findet Ihr auf der Homepage der Dompfarre (www.dompfarre.bz.it/)

Impressum

Herausgegeben von:

Dompfarrei Maria Himmelfahrt Bozen

Presserechtlich verantwortlich:

Martin Lercher

Druck und Verlag:

Karo Druck KG, Frangart

Ermächtigung:

Landesgericht Bozen, 30.01.1949, Nr. 34

Nächster Erscheinungstermin:

Januar 2020

Redaktionsschluss:

jeweils am 5. des Vormonats

Redaktionsteam:

Helga Frass, Walter Mayr, Gabi Pichler, Anna Silbernagl

Bilder u. Texte entnommen aus:

Pfarrplatz 27, Bozen; Telefon 0471 978676; Fax 0471 978107 E-Mail: redaktion@dompfarre.bz.it; eigenem Archiv, Zeitschrift image

Bankverbindung:

Südt. Landessparkasse: IT37 B060 4511 6010 0000 0993 400