Sie sind auf Seite 1von 6

Paula‐Fürst‐Schule (Gemeinschaftsschule) Berlin 

 
 
 

Klausur 1 – Basiswissen I 
 
Chemie 
 
Klasse 11c 
 
Erwartungshorizont 
 
 
Vor‐ und Nachname:_____________________________________________________________________ 
 
Zeitvorgabe: _______80 min_________  
 
 
Liebe Schülerin, 
lieber Schüler, 
 
 tragen Sie bitte auf diesem Vorblatt Ihren Namen (Vor‐ und Nachname) ein! 
 Schlagen Sie bitte die Klausur noch nicht auf! 
 Beginnen Sie mit der Arbeit erst, wenn Sie die Lehrkraft dazu auffordert! 
 Lesen Sie die Arbeitsanweisungen zu jeder Aufgabe vollständig durch, bevor Sie mit der Arbeit daran 
beginnen! 
Erlaubte Arbeits‐ und Hilfsmittel 
 Sie erhalten alle erforderlichen Materialien zur Klausur in diesem Umschlag! 
 Weitere Hilfsmittel sind nicht zugelassen! 
Nicht gestattet sind 
 Mobiltelefone, Smartphones und Rechner sind nicht zugelassen und ausgeschaltet! 
 eigene Hefter, PSE etc. 
 eigenes Notizpapier 
Am Ende der Klausur… 
 tragen Sie bitte Ihre Abgabezeit auf diesem Vorblatt ein und geben die Klausur mit allem Material 
der Lehrkraft ab.  
 Bitte stören Sie Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler nicht bei der Arbeit! 
 
Bitte halten Sie sich an die bekannten Regeln, damit es nicht zu Ausfällen in der Bewertung kommt! 
   
Klausur Chemie, Klasse 11c    Seite 2 
Themenüberblick: 

1. Atombau und PSE 
1.1) Kreuzen Sie die inhaltlich richtigen Aussagen an! 
 Kleinste Teilchen (Atome) sind immer aus den Elementarteilchen Protonen, Neutronen und Elektronen 
aufgebaut. 
 Die Teilchen der Gase Stickstoff, Wasserstoff, Fluor und Chlor bestehen immer aus zwei miteinander 
verbundenen Atomen. 
 Je größer die Elektronegativität eines Elements ist, desto stärker ist dessen Bestreben, Elektronen 
anzuziehen. 
 Die Elektronegativität der Elemente nimmt im PSE von unten nach oben und von links nach rechts zu. 
 
 Isotope sind Atome eines Elements, die sich durch die Atommasse unterscheiden. 
 
 Wasser ist kein chemisches Element. 
 
 Die Stellung eines Elements im PSE gibt Auskunft über den Aufbau seiner Atomhülle. 
  /7 
1.2) Streichen Sie in der folgenden Liste die falschen Ordnungsprinzipien des Periodensystems der Elemente 
(PSE)! 
Hauptgruppe / Nebengruppe / Periode / Ordnungszahl / Protonenzahl /
Elektronenzahl / Dichte / Neutronenzahl / Massezahl /
Elektronegativität / Stoffeigenschaften / Elektronenschale
  /2 
1.3) Ergänzen Sie die folgende Tabelle zum Atombau mit Hilfe des PSE! 
Elementname  Elementsymbol  Protonenzahl  Elektronenzahl  Neutronenzahl  Massezahl  [u] 
Selen Se 34 34 45 79

Platin Pt 78 78 117 195

Blei Pb 82 82 125 207

Quecksilber Hg 80 80 121 201

Lithium Li 3 3 3 6

Eisen Fe 26 26 30 56

Calcium Ca 20 20 20 40

Iod I 53 53 74 127

  /8 
 
 
Klausur Chemie, Klasse 11c    Seite 3 
1.4) Erläutern Sie, warum die Massezahlen der meisten Elemente als Dezimalbrüche angegeben werden! 
 

Die Angabe der Massezahl berücksichtigt das natürliche Isotopengemisch eines Elements.

Deshalb wird bei den meisten Elementen ein Dezimalbruch als Massezahl angegeben.

  /3 
1.5) Zeichnen Sie die Atomhüllen der folgenden Elemente im Bohrschen Atommodell: 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Beryllium Neon Schwefel
/3 
1.6) Notieren Sie für die folgenden Elemente die Elektronenschreibweise! 
 
 
 
  F  Na  O 
 
 
Fluor Natrium Sauerstoff
  /3 
2. Symbole und Formeln  
2.1) Formulieren Sie die folgenden Teilchenbeschreibungen in chemische Formeln um (und umgekehrt)! 
Beschreibung  chemische Formel 
3 Teilchen Ozon, bestehend aus drei 3 O3
miteinander verbundenen Atomen
Sauerstoff
2 Moleküle Magnesiumoxid, bestehend 2MgO
aus 1 Magnesiumatom verbunden mit 1
Sauerstoffatom
5 Teilchen Wasser, bestehend aus 2 5H2O
Wasserstoffatomen verbunden mit 1
Sauerstoffatom
 
_4__ Teilchen Ammoniak, bestehend  
aus… 4 NH3
1 Atom Stickstoff verbunden mit 3  
 
Atomen Wasserstoff  
 
  /4 
 
Klausur Chemie, Klasse 11c    Seite 4 
Raum für Ihre Notizen    
Klausur Chemie, Klasse 11c    Seite 5 
2.2) Ermitteln Sie die Wertigkeit der Elemente in den folgenden Verbindungsteilchen! Notieren Sie diese in 
der Tabelle mit römischen Zahlen! 
Molekül (Teilchen)  Element 1: Wertigkeit  Element 2: Wertigkeit 
V2O5 V:V O:II

MnO2 Mn:IV O:II

FeCl3 Fe:III Cl:I

Ag2O Ag:I O:II

NH3 N:III H:I

  /5 
2.3) Ergänzen Sie die folgende Tabelle zu Stoffen und deren Formeln! 
Stoffname  Formel 
Eisen(III)oxid Fe2O3

Eisensulfid FeS

Blei(II)chlorid PbCl2

Aluminiumfluorid AlF3

Phosphor(V)oxid P2O5

  /5 
3. Die chemische Reaktion  
3.1) Lesen Sie die Versuchsbeschreibungen! Begründen Sie anhand der Ihnen bekannten Kennzeichen für 
chemische Reaktionen, ob es sich jeweils um eine chemische Reaktion handelt! 
 Ein Platindraht wird in einer Brennerflamme erhitzt, bis er weiß
glüht. Nach dem Abkühlen ist er äußerlich unverändert, eine
Veränderung der Masse des Drahts ist nicht messbar. 
Keine chemische Reaktion, da weder eine Stoffumwandlung noch ein

Energieumsatz stattfinden. 

 Eine kleine Stoffportion Eisenwolle wird in der leuchtenden


Brennerflamme erhitzt. Die Eisenwolle beginnt zu brennen und verfärbt
sich rotbraun bis schwarz. Nach dem Abkühlen ist eine Massezunahme
messbar. 
Chemische Reaktion, da aus der Eisenwolle ein neuer Stoff mit einer neuen

Eigenschaftskombination entsteht. Wärme wird frei, somit liegt auch ein Energieumsatz vor. 

  /4 
   
Klausur Chemie, Klasse 11c    Seite 6 
3.2) Erklären Sie die folgenden Begriffe in eigenen Worten! 
Stoffumwandlung

Stoffe werden in neue Stoffe mit anderen Eigenschaftskombinationen umgewandelt.

Energieumsatz

Energie wird freigesetzt (exotherm) oder aufgenommen (endotherm).

  /4 
3.3) Geben Sie drei Beispiele dafür, woran man „Energieumsatz“ bei einer chemischen Reaktion erkennen 
kann!   /3 

Abgabe von Licht, Wärme, Schallenergie

3.4) Stellen Sie die Reaktionsgleichungen anhand der Reaktionsschemata auf!  

Aluminium + Chlor Aluminiumchlorid | Energie wird frei


2Al + 3Cl2 2AlCl3 |+E

 
Wasserstoff + Schwefel Wasserstoffsulfid | Energie wird frei
H2 + S H2 S |+E

Natrium + Sauerstoff Natriumoxid | Energie wird frei


4Na + O2 2Na2O |+E

Wasserstoff + Sauerstoff Wasser | Energie wird frei


2H2 + O2 2H2O |+E

Wasserstoff + Chlor Wasserstoffchlorid| Energie wird frei


H2 + Cl2 2HCl |+E

Bewertung: /10

Z‐Punkte  0  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 


Klausurp.  0  6  12  24  27  31  34  37  40  43  46  49  52  55  58  61 
Zensur  6  5‐  5  5+  4‐  4  4+  3‐  3  3+  2‐  2  2+  1‐  1  1+ 
 
Klassenspiegel: Sehr gut: 1x; gut: 2x, befriedigend: 14x; ausreichend: 14x; mangelhaft: 1x