Sie sind auf Seite 1von 4

DAS VOKABULAR

1. Der: Keller, Hobbyraum, Flur, Balkon, Garten, Aufzug, Hausmeister, Stock, Hof,
Vermieter, Komfort, Mietvertrag, Nachbar, Quadratmeter, Schornstein, Bungalow,
Sessel, Teppich, Vorhang, Schreibtisch, Esstisch, Spiegel, Korridor,
Jungendherberge, Zimmerservice…

2. Die: Küche, Speise-kammer, Terrasse, Wohnung, Dachwohnung, Garage, Miete,


Verkehrsverbindungen, Ruhe, Aussenwand, Kommode, Garderobe, Couch,
Dachluke, Ferienwohnung, Klimaanlage, Kaution, Nebenkosten …

3. Das: Schlafzimmer, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Gästezimmer, Kinderzimmer,


Bad, Dach, Treppenhaus, Haus, Reihenhaus, Hochhaus, Appartement, Einkommen,
Ehepaar, Erdgeschoss, Fensterbrett, Studentenheim, Einzelzimmer, Doppelzimmer...

4. Adjektive: günstig, direkt, frei, ruhig…

5. Ordnungsartikel: erste, zweite, dritte, vierte (4º-19º: te)…zwanzigste (20º…: ste)

6. Verben: bauen, mieten, finden, verdienen, suchen, vermieten, aussehen,


informieren, umziehen, schauen, liegen, stehen, legen, hängen, stecken …

7. Präpositionen: aus, in, nach, mit, am, im, um, von…bis, in, an, auf, für…

DER DEFINITER ARTIKEL UND DER INDEFINITER ARTIKEL


(positiv und negativ) IM DATIV

Definiter Artikel Indefiniter Artikel Indefiniter Artikel


und Pronomen und Pronomen (+) und Pronomen (-)

Maskulinum dem einem keinem

Femininum der einer keiner

Neutrum dem einem keinem

Plural den Kindern keinen Kindern

En el dativo plural, se declina el artículo y se añade una “n” al final del sustantivo.
Usamos el dativo, cuando queremos construir un complemento indirecto o un
complemento circunstancial:

 Ich schenke der Frau Blumen. (Dativ como C.I.)


 Ich wohne in eimem Haus. (Prep+Dativ como C.C.L.)
DER POSSESSIVARTIKEL UND DER POSSESSIVPRONOMEN IM DATIV

ich du er / es Sie Wir ihr sie Sie

Mask meinem deinem seinem Ihrem unserem eurem ihrem Ihrem

Fem meiner deiner seiner Ihrer unserer eurer ihrer Ihrer

Neut meinem deinem seinem Ihrem unserem eurem ihrem Ihrem

Pl meinen deinen seinen Ihren unseren euren ihren Ihren

Al utilizar los posesivos, tenemos que tener en cuenta la persona a la que nos referimos
para elegir el determinante o pronombre y tanto el género como el número del
sustantivo al que acompaña para declinar en concordancia al determinante o pronombre.

 Die Mutter kauft ihrem Kind ein Fahrrad. (Dativ como C.I.)
 Wir fahren mit unserem Auto. (Prep+Dativ como C.C.Compañía)

DIE PRÄPOSITIONEN

1. Las preposiciones se organizan según el caso con el que van asociadas:


preposiciones con acusativo, preposiciones con dativo, preposiciones con genitivo y
preposiciones tanto con acusativo (movimiento) como con dativo (quietud).
2. Algunas preposiciones que han ido apareciendo son:
 Ich komme aus Spanien. Ich wohne in Madrid. Ich fahre nach Deutschland.
(Woher?: aus; Wo?: in; Wohin?: nach siempre con países)
 Am Montag arbeite ich. Im Sommer reise ich. Ich gehe im Juni spazieren.
Ich stehe um 8 Uhr auf. Von 5 bis 7 Uhr lerne ich Deutsch.
(Días de la semana: am; estaciones y meses: im; horas: um, von…bis)
 Ich reise mit meimem Hund.
(C.C. Compañía: mit+Dativ)
3. Algunas preposiciones nuevas:
 Der Spiegel ist für (para) den Flur. (für+Akkusativ)
 In (en o dentro)/ An (en o rozando) / Auf (encima o sobre) pueden ir tanto
con acusativo como con dativo: van con acusativo, si implican movimiento
(wohin?) y con dativo, si implican quietud (wo?).
Sie steckt den Kuli in die Tasche. (in+Akk)
In dem (im) Schlafzimmer gibt es ein Bett. (in+Dat)
Er hängt das Bild an die Wand. (an+Akk)
An dem (am) Fenster gibt es eine Katze. (an+Dat)
Er legt das Buch auf den Tisch. (auf+Akk)
Auf dem Balkon gibt es Pflanzen. (auf+Dat)
WOHIN? WO?

Präp + Akkusativ Movimiento Präp + Dativ Quietud

Ich gehe ins (in das) Kino Ich bin im (in dem) Kino

Ich gehe ans (an das) Meer Ich bin am (an dem) Meer

Ich steige auf den Berg Ich bin auf dem Berg

MIETEN ODER KAUFEN

-Was denken Sie? Ist besser Mieten oder Kaufen?

-Ich denke, dass Mieten besser ist, weil Mieten billiger als Kaufen ist.
Ich miete eine Wohnung im Zentrum und ich wonhe in zweiten Stock. Die Wohnung
hat eine Küche, ein Bad, ein Schlafzimmer, ein Wohnzimmer und einen Balkon. Ich
bezahle nur 400 Euros und ich kann immer umziehen.

-Ich denke, dass Kaufen besser ist, weil das Haus immer für dich ist.
Ich kaufe ein Haus auf dem Land. Das Haus hat: zwei Küchen, drei Bäder, zwei
Wohnzimmer, vier Schlafzimmer, eine Terrasse, eine Garage und einen Garten. Ich
bezahle viel Geld, aber das ist mein Haus.

HOTEL SUCHEN

-Hallo! Ich möchte gern ein Zimmer reservieren. Gibt es freie Zimmer?

-Hallo! Ja, es gibt. Von wann bis wann möchten Sie die Reservierung?

-Ich möchte gern ein Zimmer für drei Nächte reservieren.

-Was für ein Zimmer möchten Sie gern?

-Ich hätte gern ein Doppelzimmer.

- Ok! Kein Problem! Gibt es ein schönes Zimmer für Sie.

-Was kostet das Zimmer pro Nacht?

-Das kommt darauf an. Möchten Sie Übernachtung mit Frühstück, Halbpension oder
Vollpension?

-Ich möchte lieber Vollpension.


-Die drei Nächte kosten 100 Euros.
-Super! Ich nehme es.

-Sie haben Zimmer Nummer 55.

-Danke! Wann wird das Frühstück serviert?

-Von 7 bis 10 Uhr.

-Vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft!

DIE TEXTEN

Das ist Michael Wächter (22). Er ist Bankkaufmann von Beruf. Jetzt wohnt er noch bei
seinen Eltern. Aber in zwei Wochen zieht er um. Dann hat er selbst eine Wohnung. Die
Wohnung hat ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer, ein Bad, eine Küche und einen Flur.
Das Schlafzimmer und die Küche sind ziemlich klein. Das Bad ist alt und hat kein
Fenster. Aber das Wohnzimmer ist sehr schön und hell. Es hat sogar einen Balkon.
Michael Wächter ist zufrieden.

Wir suchen eine Wohnung in Frankfurt. Wir haben eine in Steinheim, aber die hat nur
drei Zimmer, ein Bad und eine Küche. Das ist zu wenig. Die Kinder möchten beide ein
Zimmer haben. Die Wohnung ist nicht schlecht und sie kostet nur 798 Euros. Aber ich
arbeite in Frankfurt und die Verkehrsverbindungen von Steinheim nach Frankfurt sind
sehr schlecht. Morgens und nachmittags muss ich über eine Stunde fahren. Unter 1500
Euros bekommt man in Frankfurt keine 4-Zimmer-Wohnung. Das können wir nicht
bezahlen. Trotzdem – wir suchen weiter. Vielleicht haben wir ja Glück.

Wir wohnen in Frankfurt, in Bockenheim. Unsere Wohnung ist nicht schlecht. Sie hat
vier Zimmer, eine Küche, ein Bad und eine Gästetoilette. Sie liegt sehr günstig. Leider
ist die Wohnung sehr laut und sie hat keinen Balkon. Wir bezahlen 1730 Euros kalt. Ein
Haus mit Garten ist unser Traum. Es gibt aber leider nur wenige Häuser. Und die sind
fast immer sehr teuer und liegen auch meistens ausserhalb. Mein Mann und ich, wir
arbeiten beide in Frankfurt, wollen hier auch wohnen. Eigentlich möchten wir gerne
bauen, aber das geht nicht. In Frankfurt kann das niemand bezahlen.