Sie sind auf Seite 1von 14

Constructing_the ease

SwissCell _ Seite 3

stark
Von der Idee des neuen Gestaltens

Mal angenommen, es gäbe einen Werkstoff, der ganz neues, freies Gestalten ermöglichte:
In der Architektur, im Städte- und Straßenbau, bei Möbeln und Innenaustattungen, im Ver-
kehrswesen und bei vielem mehr – könnte er Sie interessieren?

Sagen wir, dieses neue Material wäre nicht nur belastbarer, als vieles was Sie kennen,
sondern auch noch preisgünstig – würde Sie das verblüffen? Wenn Sie dann noch erführen,
dieser revolutionäre Werkstoff ließe sich in feucht-tropischen wie trockenen, in großstäd-
tischen wie entlegenen Regionen bestens einsetzen und leicht verarbeiten – wären Sie
fasziniert?

STARK
Lernen Sie dieses Material, seine Einsatzmöglichkeiten und Verarbeitungsverfahren kennen.
Sie werden feststellen, dass SwissCell Ihre Welt und Ihr Denken verändern wird – und nicht
nur Ihre. Und das ist nun tatsächlich erstaunlich.
SwissCell _ Seite 5

Inhalt_
Technologie, Werkstoff,
Anwendungen

SwissCell – der Werkstoff 6–7


Materialeigenschaften 8–9
Besondere Vorteile 10 – 11
Anwendungsgebiete 12 – 13
18 – 21
Umweltgerechtigkeit und Schadstofffreiheit 16 – 17

ALLES
Herstellung und Produktionstechnik 22 – 23
SwissCell _ Seite 7

WerKstoff_Fürs leben

Starkes Papier aus Holzabfällen, Harz und SwissCell – so heißt die Wabe, die die Welt des Gestaltens, Formens, kleidungen, Schalungen, ausgedienten Messeständen und vielem
Wissen – daraus besteht SwissCell. Weil die
Bauens, Produzierens von morgen ziemlich drastisch verändern mehr. Dieser Recycling-Wertstoff wird zunächst zu großen Rollen
einfachsten Lösungen meist die Besten sind.
Und weil es viel KnowHow braucht, um ein-
dürfte. Was ist dran an SwissCell? eines besonderen Papiers verarbeitet. Dieses wiederum wird mit
fache Lösungen wahr werden zu lassen. einem Harz getränkt. Schon jetzt ist das Papier extrem stabil und
Zunächst: Ein Menge KnowHow made in Switzerland und viele Jahre belastbar. Doch nachdem im SwissCell-Verfahren Waben daraus
Entwicklungsaufwand. Eine einfache Idee. Und die Überzeugung, gemacht wurden, trotzt es praktisch allem: Witterungseinflüssen,
dass unsere vielgestaltige Welt einen Werkstoff braucht, der die hohen Gewichtsbelastungen. Und es lässt sich nun beidseitig
Gestaltung von Infrastrukturen, Gebäuden, Verkehrsmittel, Raum- beschichten – mit Paneelen aus unterschiedlichsten Materialien
ausstattungen undundund auf umweltverträgliche Weise erlaubt. zum Beispiel. Leicht transportiert und clever miteinander verbun-
Der überall in der Welt erschwinglich zu haben und zu verarbeiten den wird das frühere Abfallholz so zu Außen- und Innenwänden,
ist. Der sich also leichtgewichtig, resistent und standardisiert Stützkonstruktionen, Fahrbahntrassen, Möbelwerkstoffen oder zu
herstellen lässt. Deshalb besteht SwissCell aus Waben. An deren allem Möglichem, das Sie sich im Moment vielleicht schon dafür
Anfang steht Abfallholz – aus Paletten, Abrissmaterialien, Ver- ausdenken.
SwissCell _ Seite 9

belastbar_
Worauf gutes Konstruieren
bestehen muss

Zugegeben: Wir haben die Wabenform nicht erfunden, sondern sie der Natur abgeschaut. Ziemlich verblüffend, was Konstruktions-
und Baumaterialien aushalten, die im
Doch um aus einer Beobachtung ein industriell in großen Mengen herstellbares Material zu
SwissCell-Verfahren hergestellt wurden. Bei
machen, dazu braucht es ein paar Entwicklungsschritte mehr. einer Belastung von 200t / m² lassen sich mit
entsprechenden Deckschichten Sandwitch-
elemente erzeugen, die den bauelementen von
Mit dem SwissCell-Verfahren erzeugen wir bereits heute einen Werkstoff, den man sich überall
Stahl oder Beton in Nichts nachstehen. Damit
in der Welt für morgen gewünscht hat. Er setzt neue Maßstäbe – zum Beispiel in Sachen haben Sie nur ein Bruchteils des geichtes
flexiblem Einsatz oder Gewichtsbelastbarkeit. Er bricht auch im Erdbebenfall nicht, verformt und einen Bruchteil der masse Und richten
durch ihr hohes Gewicht beim Brechen noch
sich nicht unter Last oder unter Zug, und er nimmt so gut wie keine Flüssigkeit auf, dass er

200t/m
beträchtlichen Schaden an. Das kann mit
auch in tropischen Regionen allem standhält, was die Stabilität und die Statik der aus ihm den leichten und doch extrem belastbaren
gestalteten Form beeinträchtigen könnte. Wenn Sie einen Jumbo-Jet zur Hand haben, legen SwissCell-Elementen nicht passieren.

2
wir Ihnen gerne einmal ein Materialpaneel drunter, das im SwissCell Verfahren hergestellt
wurde. Testweise, denn behauptet wird ja viel.
SwissCell _ Seite 11

Gemeinsam_
Was SwissCell
Einzigartig macht

isolierend langlebig umweltschonend flammresistent wasserfest stabil leicht hitzefest Gehen Sie doch im Geiste doch einmal die Werkstoffe durch, mit
Ein Paneelelement aus Es gibt nicht vieles, was Anstatt Holzabfälle zu Mit offenen Flammen von Die Wasseraufnahme eines Die hohe Belastbarkeit bei Keine schweren und teuren In Wüstengebieten zum
denen Sie bislang Ihre Projekte verwirklichen.
SwissCell-Waben besteht einem SwissCell Sandwich- verbrennen und dabei CO² bis zu 1.000° C haben wir Konstruktionspaneels in Druck oder Zug macht Transportmaschinen und Beispiel schwanken die
größtenteils aus Luft. Die element etwas anhaben freizusetzen, werden die stundenlang versucht, ein SwissCell Technologie liegt SwissCell-basierte Werkstoff- keine aufwendigen Kran- Temperaturen zwischen
isoliert zum Beispiel Innen- kann. Was daraus errichtet gebrauchten Holzwerkstoffe SwissCell-Baupaneel zu nahe 0 – sie ist nicht mehr elemente zum idealen Material mieten: Wer mit den leichten Tag und Nacht um bis Metalle, Beton, Holz, Kunststoffe – alle haben ihre spezifischen
und Außentemperaturen ist, steht. Für sehr lange zu Papier verarbeitet. Dann entzünden. Ergebnis: Kein messbar. Eine Hauswand für tragende Konstruktionen Baustoffen arbeitet, die im zu 70° C. Holz und Beton
Vorteile beim Gestalten, beim Konstruieren,beim Verarbeiten
von Gebäuden hervorra- Zeit – in der Lebensdauer starten sie in ein neues, Flammdurchschlag der oder ein Konstruktionsele- im Anlagenbau auch im SwissCell-Verfahren produ- kommen als Baumaterialien
gend voneinander. Wo nötig, durchaus vergleichbar mit viel widerstandsfähigeres Wand – außer einer ärger- ment „arbeitet“ also nicht Freien. Klar, dass diese einzig- ziert werden, spart nicht nur für Gebäude und Straßen und im Laufe ihrer Lebensdauer. Bis heute gab es jedoch kein
lassen sich die Waben auch den Pyramiden. Schäd- Leben. Und wir pflanzen lichen optischen Beein- aufgrund von Feuchtigkeit artige Resistenz bei geringem am Material spürbar Kosten. hier rasch an ihre Grenzen. Material, das eine solch ungewöhnliche Kombination zahlreicher
mit verschiedenen Schäu- lingen oder Korrosions- für genau die in SwissCell trächtigung der Oberfläche. in der Umgebung, wie das Materialgewicht sich unter Das macht diese Paneele zur SwissCell-Wabenelemente
Eigenschaften aufweist wie ein Konstruktionselement nach dem
men füllen. prozessen geben SwissCell verbaute Biomasse, die z. B. bei Holzkonstruktionen anderem besonders in erdbe- Lösung der Wohnprobleme, stehen und stehen und
Sandwichelemente keine einem ausgewachsenen normal ist. bengefährdeten Gebieten rasch die sich aus einer ständig stehen. Unverformt, ohne SwissCell-Verfahren. Genau das macht diesen Werkstoff so neu, so
Chance. Baum entspricht, jedes Mal bezahlt macht – auch bei steigenden Weltbevölkerung Risse oder Sprünge. bahnbrechend, so universell einsetzbar – und damit so ungewöhn-
einen echten, lebendigen Wohn- und Gewerbebauten. ergeben.
lich wirtschaftlich.
Baum. Und zwar da, wo er
gebraucht wird.
SwissCell _ Seite 13

UNENDLICH_SWISSCELL
und die Anwender

Die Kunden des SwissCell-Verfahrens schätzen die ungewöhnlichen Eigenschaften


der Materialien, die aus der revolutionären SwissCell Wabe bestehen.

Paneelhersteller, Bauunternehmen, Siedlungsgesellschaften, Verkehrswegeplaner,


Logistikfachleute, Möbelindustrie, Solarspiegelhersteller, Werften und Konstruk-
teure technischer Anlagen und künftig noch viele weitere mehr haben die ungewöhn-
liche Kombination an Eigenschaften entdeckt, die SwissCell ihren Anwendungen
bietet. Sie alle haben SwissCell auf Herz und Nieren geprüft und getestet – für ihre
Anwendungen, unter ihren Bedingungen. Und genau das machte aus neugierigen
Interessierten begeisterte Fans. Welche der SwissCell-Eigenschaften sind für Ihre
Vorhaben entscheidend – oder erlauben Ihnen vielleicht sogar ganz neue Arten
von Anwendungen?

Hat Holz als Palette oder Altmöbel das Ende seines Lebenszyklus erreicht, startet es mit
SwissCell in ein neues Leben: Getränkt mit einem Spezialharz und bei 200 °C erhitzt wird es in
Form gebracht – und wird zugleich praktisch unverwüstlich. Zu Waben verbunden entsteht ein
hochwertiges Konstruktions- und Baumaterial, das dann zu Paneelen beschichtet wird.
SwissCell _ Seite 15

überall_Einfach,
mehrfach, tausendfach

Woran liegt es nur, dass die einfachsten Spielzeuge auch im Playstation-Zeitalter noch immer
am meisten positive Entwicklungswirkung auf Kinder haben? Genau das ist das Geheimnis von
Deckschicht SwissCell: Wie aus einem einfachen Ball tausend Spiele werden oder aus ein paar Bauklötzen
eine ganze bunte Welt, kann mit der SwissCell-Wabe aus wenig ganz viel werden.
Wabe
Eigentlich sogar unendlich viel. Denn die Kombination aus nur wenigen Elementen – hochfeste
Wabe, verschiedene Deckschichten, vielleicht gerade noch als drittes Element das Ausschäumen
Kleber
oder andere Wabenfüllungen – sorgt dafür, dass den Anwendungen praktisch keine Grenzen
gesetzt sind. Kein Wunder, dass sich zunehmend Verarbeiter und Konstrukteure für den mög-
Schaum lichen Swisscell-Einsatz auf ihren 1001 Feldern interessieren – auf Feldern, an die auch wir nie

ÜBERALL
gedacht hatten, als wir die SwissCell-Technologie zur Reife brachten. Und doch sind wir vielleicht
Deckschicht morgen schon von Bücherregalen oder Solarspiegelpaneelen umgeben, denen eins gemeinsam
ist: Ihr Herz ist aus SwissCell-Waben.

Ein „SwissCell Multi-Layer-Paneel“ erfüllt sogar die harten


Bedingungen des deutschen Passivhausstandards. Mit einem U-Wert von
0,11 bei einer Wandstärke von 200 mm setzen wir auch hier Zeichen.
SwissCell _ Seite 17

Der Schutz der Gesundheit


steht im Mittelpunkt der
sorgfältigen Baumuster-
prüfung durch den TÜV
Rheinland. SwissCell hat
diese Prüfungen erfolgreich

UMWELTgerecht_ bestanden und dafür das


TOXPROOF-Siegel erhalten.

SCHADSTOFFFREI
UND WELTWEIT RECYCELBAR

Genau genommen wird kein einziger Baum gefällt, um SwissCell- anerkannten „Non-Toxic“ Zertifizierung für alles, was den Namen
Waben herzustellen. Denn was wir für SwissCell einsetzen, sind SwissCell trägt. Dabei ist es verblüffend wenig Material, das in un-
Abfälle aus sorgsam ausgewählten Holzprodukten, die allesamt serem cleveren Werkstoff steckt. Aus einem einzigen Kubikmeter
schon einen eigenen Lebenszyklus hinter sich haben oder bei der Holzabfällen machen wir rund 50 Kubikmeter Wabenmaterial. Das
Holzverarbeitung abfallen. ist gut für den ökologischen Fußabdruck, den besonders niedrigen
„Carbon-footprint“ von SwissCell. Denn sogar das Wenige, das wir
Dass dieses Vorleben als Stapelpalette oder Gartenbank folgen- an Energie bei der Wabenherstellung einsetzen, wird in extrem
los für unsere Waben und ihre Verwender bleibt, dafür sorgen effizienten Hochtemperatur-Blockheizkraftwerken erzeugt, die mit

SAUBER
wir: Mit lückenlosen Schadstoff-Kontrollketten und der weltweit nachwachsenden Brennstoffen wie Biogas oder Pflanzenöl arbeiten.
SwissCell _ Seite 18

Wasserbau Konstruktion Flugzeugbau

Schlüsseltechnologie_
mit unbegrenzten Möglichkeiten Fahrzeugbau
Bau

Wenn es etwas gibt, was uns Ingenieure wirklich auszeichnet, dann ist es vielleicht das Denken in
Möglichkeiten, ohne viel Aufhebens darum zu machen. So entstehen hier bei SwissCell tagtäglich
Energie
auf völlig unspektakuläre Weise ziemlich spektakuläre neue Produkte – durch das Weiterdenken
an einer wirklich guten Idee: Die hochleistungsfähigen Massenproduktions-Waben.

Das gelingt, weil die SwissCell-Technologie Wabenherstellung zu einem extrem günstigen Preis
bei herausragenden physikalisch-technischen Materialeigenschaften erlaubt. Als einzigem Werbung Schiffbau
Unternehmen kommt von uns aus dem schönen Thurgau diese Wabentechnik als serienhergestell-
tes Massenprodukt zu bestem Nutzen/Kosten-Verhältnis. Mit immer neuen Deckschichten,
Klebern und Füllmaterialien werden immer neue, ganz einfache Dinge daraus wie Küchenar-
beitsplatten, Regalböden oder Haustüren. Doch genauso eignen sich SwissCell-Materialien für Industrie Möbelbau Straßenbau
hochschussfeste, feuersichere Leichtbauplatten, wie sie im polizeilichen Einsatz oder im Sicher-
heitsbereich benötigt werden. Nur auf eines warten wir noch ein wenig: Auf die erste Anwendung
von SwissCell als Baumaterial im All. Aber nicht mehr lange.

Unterschiedlichste Deckschichten perfektionieren die


SwissCell-Wabe zu zweckangepassten Fertig-Werkstoffen:
die Deckschichten reichen von Holz über Edelstahl
bis hin zu Quantz, dem neuen hydraulisch gebundenen
Hochleistungsmaterial, das in Verbindung mit der
SwissCell-Wabe neue Dimensionen in der Festigkeit erreicht.
SwissCell _ Seite 21

Die einzige Grenze für die Anwendung von swisscell_ Ist Ihre Phantasie

„Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht ins Unwirkliche; sie ist Kühnheit und Erfindung“ auch für Ihre Produkte von morgen – oder gar von heute? Probieren Sie’s aus. Im Internet
wusste als Dramatiker und Denker schon Eugene Ionesco. Wir bei SwissCell machen aus unter www.denkzelle.de finden Sie die Plattform, die auf Ihre Ideen gespannt ist. Und Sie
Phantasie handfeste Materialien für besonders bodenständige Produkte. Eignet sich SwissCell finden zugleich Ideen dort, die andere gedacht und Ihnen gratis zur Verfügung gestellt haben.
THINK
SwissCell _ Seite 23

Hochwertig_
Produktionstechnik
made in switzerland

Gut möglich, dass auch in Ihrem Werk schon bald eine Anlage zur Herstellung von SwissCell SwissCell ist bereit für Ihre Anwendung: Zahlreiche
Tests, z.  B. zur Druck- und Zugbelastung, zu den Wärme-
Waben arbeitet – vielleicht weil Sie festgestellt haben, dass diese Technologie Ihre Produkte
dämmeigenschaften, zum Innenklima in Gebäuden aus
günstiger, widerstandsfähiger, leichter und umweltfreundlicher macht. SwissCell-Paneelen oder Tests zur Feuerfestigkeit
wurden von renommierten Prüfinstituten durchgeführt.
Alle Resultate erfüllten die Anforderungen und Prüf-
Das Herstellverfahren für SwissCell-Waben ist international geschützt. Die hochmodernen Pro-
kriterien auf herausragende Weise. Gerne sagen wir Ihnen
duktionsanlagen sowie die Anlagenkomponenten zur Weiterverarbeitung je nach geforderten mehr hierzu, wenn wir das Anwendungsgebiet kennen,
Eigenschaften des Endmaterials sind speziell für SwissCell entwickelt worden. Gebaut werden für das Sie SwissCell sorgsam geprüft wissen möchten.

sie bei einem der namhaften Schweizer Maschinenbauunternehmen, das in 150 Ländern der
Welt vertreten ist. Damit ist schnelle Ersatzteileversorgung weltweit gewährleistet. Ein tele-
metrisches Fernsteuerungs- und -überwachungssystem, das von der Schweiz aus arbeitet und
störungsresistent über Satellit funktioniert, erspart Ihnen spezielles technisches Knowhow
beim Betrieb und erkennt eventuellen Wartungs- und Instandhaltungsbedarf schon im Ansatz.
Es löst bei Bedarf eine Fernwartung aus und stellt benötigte Ersatzteile vorsorglich bereit.

Anders gefragt: Sind Sie bereit für SwissCell?


Swiss cell AG_Postfach 1566, GrabenstraSSe 15, 8201 Schaffhausen, www.swisscell-ag.ch