You are on page 1of 2

Das heilige Gesetz

Du, o heiliges Gesetz,


Der Baum des Lebens,
Der inmitten des Ewigen Meeres steht,
Der Baum der Heilung, Baum der mächtigen Heilung,
Und Baum aller Heilung genannt wird,
Und auf dem der Samen beruht von allem, was wir anrufen.

Hast du nicht gewusst? Hast du nicht gehört? Wurde es euch nicht von Anfang an
gesagt? Erhebe deine Augen in die Höhe und betrachte das heilige Gesetz, welches
schon vor dem ewigen, souveränen und leuchtenden Raum geschaffen wurde,
welches das Fundament der Erde geschaffen hat, welches der erste und der letzte
ist, und welches in den Herzen der Kinder des Lichts lebt.

Das Gesetz ist groß, denn der himmlische Vater ist größer und höher als seine Engel.
Er ist es, der uns das Gesetz gibt, und er ist das Gesetz. In seiner Hand sind die tiefen
Orte genauso wie die Berge der ganzen Erde. Das Meere gehören ihm, denn er hat
sie gemacht und auch das trockene Land.

Kommt, lasst uns anbeten und uns verneigen und niederknien vor dem himmlischen
Vater. Denn er ist das Gesetz, und wir sind das Volk seiner Weide und die Schafe
seiner Hand.

Mit Freudenliedern rufen die Kinder des Lichts das heilige Gesetz an. Die Krankheit
und der Tod fliehen vor ihm, Unwissenheit, Stolz, Verachtung und heißes Fieber,
Verleumdung, Zwietracht, das Böse, alle Wut und Gewalt und lügende Worte der
Falschheit, alle fliehen sie vor der Kraft des Heiligen Gesetzes.

Hier ist das Gesetz, das alle Krankheiten schlagen wird, das den ganzen Tod schlagen
wird, das die Unterdrücker der Menschen schlagen wird, das den Stolz, die
Verachtung, das heiße Fieber, alle Verleumdungen, alle Zwietracht, die schlimmsten
Übel schlagen und die Ignoranz von der Erde verbannen wird.

Wir segnen die Anrufung und das Gebet, die Stärke und Kraft des Heiligen Gesetzes.
Wir rufen den Geist, das Gewissen und die Seele der Kinder des Lichts an, die das
Gesetz lehren, die im Reich der Finsternis kämpfen, um das Licht des Gesetzes den
Menschensöhnen zu bringen.

Wir segnen den Sieg der guten Gedanken, guten Worten und guten Taten, die die
Grundlagen des Königreichs des Lichts stärken. Die Menschensöhne, die Gutes
denken, sprechen und tun, sollen den Himmel als ihre Heimat haben.
Und diejenigen, die Böses denken, sprechen und tun, sollen in der Finsternis
wohnen.

Reinheit ist für den Menschen neben dem Leben das Größte Gut. Diese Reinheit ist
im Heiligen Gesetz, das das Gras auf den Bergen wachsen lässt und die Herzen der
Menschen rein macht.

Gute Gedanken, Worten und Taten werden das Feuer, das Wasser, die Erde, die
Sterne, der Mond und die Sonne reinigen, den treue Mann und die treue Frau, das
grenzenlose ewige Licht, das Königreich der irdischen Mutter und das Königreich des
himmlischen Vaters reinigen und die guten Dinge, die durch das Gesetz gemacht
wurden, dessen Nachkommenschaft die Heilige Schöpfung ist.

Um die Schätze der materiellen Welt zu erlangen, oh Menschensöhne, verwerft


dabei nicht die Welt des Gesetzes. Denn wer um die Schätze der materiellen Welt zu
beschaffen die Welt des Gesetzes in ihm zerstört, ein solcher soll weder Kraft des
Lebens noch das Gesetz besitzen, noch das himmlische Licht.

Aber wer mit den Engeln wandelt und dem Heiligen Gesetz folgt, wird alles Gute
erhalten. Er soll in das Ewige Meer eintreten, wo der Baum des Lebens steht.

Die Kommunionen des Gesetzes sind perfekt und verwandeln die Seele von der
Finsternis zum Licht. Das Zeugnis des Gesetzes ist sicher und macht die Einfältigen
weise. Die Satzungen des Gesetzes sind richtig und erfreuen das Herz. Die Gebote
des Gesetzes sind rein und erleuchten die Augen. Die Wahrheit des Gesetzes ist rein
und bleibt für immer bestehen.

Die Kinder des Lichts sollen überall zwischen Himmel und Erde triumphieren! Lasst
uns das heilige Gesetz in unserem Gebet einatmen:

Wie schön sind deine Wohnungen, O himmlischer Vater!

Meine Seele sehnt sich und schmachtet nach dem Baum des Lebens, der da steht
inmitten des Ewigen Meeres.

Mein Herz und mein Fleisch schreien nach dem lebendigen Gott.

Ja, der Spatz hat ein Haus gefunden, und die Schwalbe ein Nest, in dem sie ihre
Jungen großziehen kann.

Die Kinder des Lichts, die im Garten der Bruderschaft arbeiten, bleiben im Heiligen
Gesetz.