Sie sind auf Seite 1von 492

HANDBUCH ZUR HANDBUCH ZUR

TECHNISCHEN WARTUNG
WARTUNG TECHNISCHEN WARTUNG
WARTUNG

Serie 2090 Ergit Serie 2090 Ergit


2a Edizione Febbraio 2003 2a Edizione Febbraio 2003
INHAL TSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS INHAL TSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Kapitel-Seite Kapitel-Seite
ALLGEMEINES ALLGEMEINES
Einführung zum Handbuch 9 Einführung zum Handbuch 9
Richtlinien zur Konsultation des Handbuchs 10 Richtlinien zur Konsultation des Handbuchs 10
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen 11 Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen 11
Hinweise und Warnungen 12 Hinweise und Warnungen 12

TECHNISCHE D ATEN
DA TECHNISCHE D ATEN
DA
Identifikationsdaten 01 - 1 Identifikationsdaten 01 - 1
Beschreibung 01 - 3 Beschreibung 01 - 3
Voraussetzunfen für die Wartung 01 - 16 Voraussetzunfen für die Wartung 01 - 16
Arzugsmomente - Umrechnungstabellen 01 - 17 Arzugsmomente - Umrechnungstabellen 01 - 17
Fixiermittel und Schmierstoffe 01 - 20 Fixiermittel und Schmierstoffe 01 - 20

MO
MOTTOR MO
MOTTOR
Technische Daten des Motors 02 - 1 Technische Daten des Motors 02 - 1

GETRIEBE GETRIEBE
KUPPLUNG KUPPLUNG
Technische Daten der Kupplung 03 - 1 Technische Daten der Kupplung 03 - 1
Fehlerdiagnose 03 - 2 Fehlerdiagnose 03 - 2
Ausbau der Kupplung 03 - 8 Ausbau der Kupplung 03 - 8
- Kupplung prüfen 03 - 11 - Kupplung prüfen 03 - 11
Kontrolle der Kupplungsteuerung auf Frontantrieb 03 - 12 Kontrolle der Kupplungsteuerung auf Frontantrieb 03 - 12
- Einbau 03 - 13 - Einbau 03 - 13
Ausbau der Kup-plungspumpe 03 - 14 Ausbau der Kup-plungspumpe 03 - 14
- Einbau 03 - 16 - Einbau 03 - 16
Ausbau der Hydraulikpumpe 03 - 16 Ausbau der Hydraulikpumpe 03 - 16
- Einbau 03 - 17 - Einbau 03 - 17
- Pedalwegeinstellung 03 - 17 - Pedalwegeinstellung 03 - 17
- Luftentleerung aus dem Hydraulikkreislauf 03 - 17 - Luftentleerung aus dem Hydraulikkreislauf 03 - 17
- Ölwechsel im hydraulischen Brems- und Kupplungskreislauf 03 - 18 - Ölwechsel im hydraulischen Brems- und Kupplungskreislauf 03 - 18

FRONT ANTRIEBS UND MITTLEREN ANTRIEBS


FRONTANTRIEBS FRONT ANTRIEBS UND MITTLEREN ANTRIEBS
FRONTANTRIEBS
Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb
modelle TRF, TRX und TRG 04 - 1 modelle TRF, TRX und TRG 04 - 1
- Einbau 04 - 6 - Einbau 04 - 6
Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb
modelle TF und TC 04 - 7 modelle TF und TC 04 - 7
- Einbau 04 - 13 - Einbau 04 - 13
Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb
modell TTR 04 - 14 modell TTR 04 - 14
- Einbau 04 - 14 - Einbau 04 - 14
Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb
modell TGF 04 - 14 modell TGF 04 - 14
- Einbau 04 - 16 - Einbau 04 - 16
Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb Ausbau des Frontantriebs und mittleren Antriebs vom Heckantrieb
modell SRX 04 - 17 modell SRX 04 - 17
- Einbau 04 - 20 - Einbau 04 - 20

Release 00-12/02 Release 00-12/02


INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Kapitel-Seite Kapitel-Seite
FRONT ANTRIEBS UND MITTLEREN ANTRIEBS
FRONTANTRIEBS FRONT ANTRIEBS UND MITTLEREN ANTRIEBS
FRONTANTRIEBS
Trennung des mittleren Antriebs vom frontantriebs Trennung des mittleren Antriebs vom frontantriebs
modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX ohne HI-LO 05 - 1 modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX ohne HI-LO 05 - 1
- Einbau 05 - 3 - Einbau 05 - 3
Ausbau gruppe HI-LO 05 - 5 Ausbau gruppe HI-LO 05 - 5
- Einbau 05 - 7 - Einbau 05 - 7
Einstellung der Spiele 05 - 9 Einstellung der Spiele 05 - 9
Ausbau und Einbau der hydraulischen Kupplung 05 - 10 Ausbau und Einbau der hydraulischen Kupplung 05 - 10
Ausbau und Einbau der mechanischen Kupplung 05 - 11 Ausbau und Einbau der mechanischen Kupplung 05 - 11
Trennung desmittleren antriebs vom Frontantiebs Trennung desmittleren antriebs vom Frontantiebs
modelle mit HI-LO 05 - 11 modelle mit HI-LO 05 - 11
- Einbau 05 - 13 - Einbau 05 - 13

FRONT ANTRIEB
FRONTANTRIEB FRONT ANTRIEB
FRONTANTRIEB
Ausbau Frontantrieb modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und SRX 06 - 1 Ausbau Frontantrieb modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und SRX 06 - 1
- Einbau 06 - 2 - Einbau 06 - 2
Vorspannungseinstellung 06 - 3 Vorspannungseinstellung 06 - 3
Differentialeinheit 06 - 4 Differentialeinheit 06 - 4
- Berechnung der Stärke des Auflagerings für das Lager des Ausgleichskegelrads 06 - 4 - Berechnung der Stärke des Auflagerings für das Lager des Ausgleichskegelrads 06 - 4
- Einstellung des vorderen Differentials 06 - 5 - Einstellung des vorderen Differentials 06 - 5
- Vorspannung der Lager des Differentialgehäuse 06 - 6 - Vorspannung der Lager des Differentialgehäuse 06 - 6
Ausbau Differential 06 - 7 Ausbau Differential 06 - 7
- Einbau 06 - 8 - Einbau 06 - 8

MITTLEREN ANTRIEB MITTLEREN ANTRIEB


Ausbau mittleren Antrieb modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und TC 07 - 1 Ausbau mittleren Antrieb modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und TC 07 - 1
- Einbau 07 - 1 - Einbau 07 - 1
Trennen des mittleren antriebs vom/an den Heckantrieb und Gelenkkörper Trennen des mittleren antriebs vom/an den Heckantrieb und Gelenkkörper
modell SRX 07 - 2 modell SRX 07 - 2
- Wiederanbau 07 - 3 - Wiederanbau 07 - 3
Ausbau des mittleren vom hinteren Antrieb und vom Gelenkkörper Ausbau des mittleren vom hinteren Antrieb und vom Gelenkkörper
modell SRX 07 - 4 modell SRX 07 - 4
- Einbau 07 - 6 - Einbau 07 - 6

HECK ANTRIEBS
HECKANTRIEBS HECK ANTRIEBS
HECKANTRIEBS
Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor
modelle TRF, TRX und TRG 08 - 1 modelle TRF, TRX und TRG 08 - 1
Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor
modelle TF und TC 08 - 7 modelle TF und TC 08 - 7
Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor
modell TTR 08 - 13 modell TTR 08 - 13
Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor
modell TGF 08 - 13 modell TGF 08 - 13
Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor Ausbau des Heckantriebs vom mittleren antrieb, frontantrieb und motor
modell SRX 08 - 14 modell SRX 08 - 14
- Einbau modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 08 - 21 - Einbau modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 08 - 21

Release 00-12/02 Release 00-12/02


INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Kapitel-Seite Kapitel-Seite
HECKANTRIEBS HECKANTRIEBS
Ausbau Heckantriebs modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 09 - 1 Ausbau Heckantriebs modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 09 - 1
Ausbau Zapfwelleneinheit 09 - 1 Ausbau Zapfwelleneinheit 09 - 1
- Einbau 09 - 5 - Einbau 09 - 5
Einbau Bremse auf PTO-Kupplung 09 - 8 Einbau Bremse auf PTO-Kupplung 09 - 8
- Ausbau 09 - 9 - Ausbau 09 - 9
Ausbau Zapfwellenkupplung 09 - 10 Ausbau Zapfwellenkupplung 09 - 10
- Ausbau 09 - 10 - Ausbau 09 - 10
Ausbau oberen Einheit modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 09 - 11 Ausbau oberen Einheit modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 09 - 11
- Ausbau 09 - 14 - Ausbau 09 - 14
- Spieleinstellung 09 - 18 - Spieleinstellung 09 - 18
Zerlegen untere Einheit modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 09 - 19 Zerlegen untere Einheit modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF, TC und SRX 09 - 19
- Zusammenbau 09 - 22 - Zusammenbau 09 - 22
- Nulleinstellung des Kegelrads 09 - 25 - Nulleinstellung des Kegelrads 09 - 25
- Spieleinstellung 09 - 28 - Spieleinstellung 09 - 28
- Einstellung des Spiel zwischen Kranz und Antriebsrad 09 - 30 - Einstellung des Spiel zwischen Kranz und Antriebsrad 09 - 30
- Vorspannung der Lager des Differentialgehäuses 09 - 31 - Vorspannung der Lager des Differentialgehäuses 09 - 31

ACHSEN ACHSEN
VORDERA CHSE
ORDERACHSE VORDERA CHSE
ORDERACHSE
Ausbau der beweglichen Haube modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und TC 10 - 1 Ausbau der beweglichen Haube modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und TC 10 - 1
- Einbau 10 - 3 - Einbau 10 - 3
Ausbau der kompletten Achse modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und TC 10 - 3 Ausbau der kompletten Achse modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, TF und TC 10 - 3
Ausbau der kompletten Achse modell SRX 10 - 5 Ausbau der kompletten Achse modell SRX 10 - 5
- Einbau 10 - 8 - Einbau 10 - 8
Zerlegen der Komplette Achse modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF und TF 10 - 9 Zerlegen der Komplette Achse modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF und TF 10 - 9
- Zusammenbau 10 - 10 - Zusammenbau 10 - 10
Zerlegen der fixen Haube modell TC 10 - 10 Zerlegen der fixen Haube modell TC 10 - 10
- Zusammenbau 10 - 11 - Zusammenbau 10 - 11
Zerlegen der beweglichen Haube mit Gruppengetrieben 10 - 12 Zerlegen der beweglichen Haube mit Gruppengetrieben 10 - 12
- Zusammenbau 10 - 14 - Zusammenbau 10 - 14
Zerlegen der beweglichen Haube ohne Gruppengetrieben 10 - 14 Zerlegen der beweglichen Haube ohne Gruppengetrieben 10 - 14
- Zusammenbau 10 - 15 - Zusammenbau 10 - 15
HINTERA CHSE
HINTERACHSE HINTERA CHSE
HINTERACHSE
Ausbau der Hinterachse modelle TRF, TRX und TRG 10 - 16 Ausbau der Hinterachse modelle TRF, TRX und TRG 10 - 16
Ausbau der Hinterachse modelle TF und TC 10 - 20 Ausbau der Hinterachse modelle TF und TC 10 - 20
Ausbau der Hinterachse modell TTR 10 - 25 Ausbau der Hinterachse modell TTR 10 - 25
Ausbau der Hinterachse modell TGF 10 - 26 Ausbau der Hinterachse modell TGF 10 - 26
Ausbau der Hinterachse modell SRX 10 - 26 Ausbau der Hinterachse modell SRX 10 - 26
- Einbau 10 - 28 - Einbau 10 - 28
Zerlegen der Hinterachse modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TF, TC und SRX 10 - 29 Zerlegen der Hinterachse modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TF, TC und SRX 10 - 29
- Zusammenbau 10 - 31 - Zusammenbau 10 - 31

BREMSANLA
BREMSANLAGE GE BREMSANLA
BREMSANLAGE GE
Technische daten der Bremsanlage 11 - 1 Technische daten der Bremsanlage 11 - 1
Fehlerdiagnose 11 - 2 Fehlerdiagnose 11 - 2
Ausbau und Einbau des Bremsflansches 11 - 8 Ausbau und Einbau des Bremsflansches 11 - 8
Zerlegen des Bremsflansches 11 - 8 Zerlegen des Bremsflansches 11 - 8
- Zusammenbau 11 - 9 - Zusammenbau 11 - 9

Release 00-12/02 Release 00-12/02


INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Kapitel-Seite Kapitel-Seite
Ausbau der Bremspumpen modelle TRF, TRX, TRG, TTR und SRX 11 - 10 Ausbau der Bremspumpen modelle TRF, TRX, TRG, TTR und SRX 11 - 10
Ausbau der Bremspumpen modelle TF, TGF und TC 11 - 11 Ausbau der Bremspumpen modelle TF, TGF und TC 11 - 11
- Einbau 11 - 12 - Einbau 11 - 12
- Einstellung der Bremspedale (reversible Versionen) 11 - 13 - Einstellung der Bremspedale (reversible Versionen) 11 - 13
- Luftauslaß aus dem Hydraulik-kreislauf 11 - 13 - Luftauslaß aus dem Hydraulik-kreislauf 11 - 13
- Ölwechsel im hydraulischen Brems- und Kupplungskreislauf 11 - 14 - Ölwechsel im hydraulischen Brems- und Kupplungskreislauf 11 - 14
Zerlegen der Hydraulikpumpen der Bremsen 11 - 14 Zerlegen der Hydraulikpumpen der Bremsen 11 - 14
- Zusammenbau 11 - 14 - Zusammenbau 11 - 14
Zerlegen der Feststellbremse modelle TRF, TRX, TRG, TGF und TTR 11 - 15 Zerlegen der Feststellbremse modelle TRF, TRX, TRG, TGF und TTR 11 - 15
- Zusammenbau 11 - 15 - Zusammenbau 11 - 15
Zerlegen der Feststellbremse modelle TF und TC 11 - 16 Zerlegen der Feststellbremse modelle TF und TC 11 - 16
- Zusammenbau 11 - 17 - Zusammenbau 11 - 17
Zerlegen der Feststellbremse modell SRX 11 - 18 Zerlegen der Feststellbremse modell SRX 11 - 18
- Zusammenbau 11 - 19 - Zusammenbau 11 - 19
- Einstellung der Feststellbremse 11 - 19 - Einstellung der Feststellbremse 11 - 19

STEUERANLAGE STEUERANLAGE
Technische Daten Steueranlage 12 - 1 Technische Daten Steueranlage 12 - 1
Fehlerdiagnose der Hydrolenkung 12 - 2 Fehlerdiagnose der Hydrolenkung 12 - 2
Ausbau des Verteilers der Hydrolenkung modelle TRF TRX, TRG, TTR und SRX 12 - 7 Ausbau des Verteilers der Hydrolenkung modelle TRF TRX, TRG, TTR und SRX 12 - 7
- Einbau 12 - 7 - Einbau 12 - 7
- Zerlegen und Zusammenbau 12 - 7 - Zerlegen und Zusammenbau 12 - 7
Ausbau des Wendegetriebes modelle TRF, TRX, TRG, TTR und SRX 12 - 7 Ausbau des Wendegetriebes modelle TRF, TRX, TRG, TTR und SRX 12 - 7
- Einbau 12 - 7 - Einbau 12 - 7
- Zerlegen und Zusammenbau 12 - 7 - Zerlegen und Zusammenbau 12 - 7
Ausbau des Verteilers der Hydrolenkung modelle TF, TGF und TC 12 - 8 Ausbau des Verteilers der Hydrolenkung modelle TF, TGF und TC 12 - 8
- Einbau 12 - 8 - Einbau 12 - 8
- Zerlegen und Zusammenbau 12 - 8 - Zerlegen und Zusammenbau 12 - 8
- Kontrolle des Überdruckventils der Hydrolenkung - Kontrolle des Überdruckventils der Hydrolenkung
modelle TRF, TRX, TRG, TTR und SRX 12 - 8 modelle TRF, TRX, TRG, TTR und SRX 12 - 8
- Kontrolle des Überdruckventils der Hydrolenkung modelle TF, TGF und TC 12 - 9 - Kontrolle des Überdruckventils der Hydrolenkung modelle TF, TGF und TC 12 - 9
- Lenkzylinder 12 - 10 - Lenkzylinder 12 - 10
- Spurprüfung der Lenkräder 12 - 11 - Spurprüfung der Lenkräder 12 - 11

HYDRA ULIK
HYDRAULIK ANLA
ULIKANLA
ANLAGEGE HYDRA ULIK
HYDRAULIK ANLA
ULIKANLA
ANLAGEGE
Einheit 1 - Technische Eigenschaften 13 - 1 Einheit 1 - Technische Eigenschaften 13 - 1
Fehlerdiagnose 13 - 5 Fehlerdiagnose 13 - 5
- Druckprüfung der Abnehmer modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF und SRX 13 - 20 - Druckprüfung der Abnehmer modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF und SRX 13 - 20
- Druckprüfung der Abnehmer modelle TF und TC 13 - 21 - Druckprüfung der Abnehmer modelle TF und TC 13 - 21
- Druckfilter 13 - 22 - Druckfilter 13 - 22
- Anbringung des Druckfilters bei den dafür eingerichteten Modellen - Anbringung des Druckfilters bei den dafür eingerichteten Modellen
(ab Matr. 4830) 13 - 23 (ab Matr. 4830) 13 - 23
- Wechsel/Reinigung des Druckfilters 13 - 24 - Wechsel/Reinigung des Druckfilters 13 - 24
Einheit 2 - Technische Eigenschaften 13 - 25 Einheit 2 - Technische Eigenschaften 13 - 25
Ausbau Heber mit Positions- /Zugkraft-überwachung 13 - 38 Ausbau Heber mit Positions- /Zugkraft-überwachung 13 - 38
- Einbau 13 - 38 - Einbau 13 - 38
- Zerlegen und Zusammenbau 13 - 38 - Zerlegen und Zusammenbau 13 - 38
Einstellung der Position modelle TRF, TRX, TRG, TF und TC 13 - 38 Einstellung der Position modelle TRF, TRX, TRG, TF und TC 13 - 38
Einstellung der Zugkraft-überwachung 13 - 39 Einstellung der Zugkraft-überwachung 13 - 39

Release 00-12/02 Release 00-12/02


INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Kapitel-Seite Kapitel-Seite
Einstellung der Sensibilität (auf dem Verteilerkasten zweite version) 13 - 39 Einstellung der Sensibilität (auf dem Verteilerkasten zweite version) 13 - 39
Überdruckventils prüfen 13 - 40 Überdruckventils prüfen 13 - 40
Ausbau Hebezylinder modelle TRF, TRX, TRG, TGF und TF 13 - 41 Ausbau Hebezylinder modelle TRF, TRX, TRG, TGF und TF 13 - 41
- Einbau 13 - 42 - Einbau 13 - 42
- Zerlegen und Zusammenbau 13 - 42 - Zerlegen und Zusammenbau 13 - 42
Hydraulische Steckdosen - Verteiler 13 - 42 Hydraulische Steckdosen - Verteiler 13 - 42
Druckprüfung der hydraulischen Steckdosen 13 - 43 Druckprüfung der hydraulischen Steckdosen 13 - 43
Einheit 2 TTR - Hydraulische Stossdämpfung (bis Matr. 05259) 13 - 44 Einheit 2 TTR - Hydraulische Stossdämpfung (bis Matr. 05259) 13 - 44
Technische Eigenschaften 13 - 44 Technische Eigenschaften 13 - 44
Funktionieren der Stossdämpfung 13 - 48 Funktionieren der Stossdämpfung 13 - 48
Reinigung Magnetventile 13 - 49 Reinigung Magnetventile 13 - 49
Messung des Eingangdruckes am Stossdämpfungsblock 13 - 50 Messung des Eingangdruckes am Stossdämpfungsblock 13 - 50
Reinigung Ausgleichsverteiler 13 - 50 Reinigung Ausgleichsverteiler 13 - 50
Reinigung Pilotventil und Magnetventile der hinteren Hydrauliksteckdosengruppe 13 - 50 Reinigung Pilotventil und Magnetventile der hinteren Hydrauliksteckdosengruppe 13 - 50
Kontrolle und Wiederherstellung des Ducks der Akkumulatoren 13 - 51 Kontrolle und Wiederherstellung des Ducks der Akkumulatoren 13 - 51
Fehlerdiagnose 13 - 52 Fehlerdiagnose 13 - 52
Einheit 2 TTR - Hydraulische Stossdämpfung (ab Matr. 05260) 13 - 56 Einheit 2 TTR - Hydraulische Stossdämpfung (ab Matr. 05260) 13 - 56
Technische Eigenschaften 13 - 56 Technische Eigenschaften 13 - 56
Funktionsweise der hinteren hydropnaumatischen hubvorrichtung 13 - 62 Funktionsweise der hinteren hydropnaumatischen hubvorrichtung 13 - 62
Ausbau der Aufhängung 13 - 64 Ausbau der Aufhängung 13 - 64
- Zusammenbau 13 - 65 - Zusammenbau 13 - 65
Kontrolle und Wiederherstellung des Ducks der Akkumulatoren 13 - 65 Kontrolle und Wiederherstellung des Ducks der Akkumulatoren 13 - 65
Elektronisches Hebewerk modelle TRF, TRG und TRX 13 - 71 Elektronisches Hebewerk modelle TRF, TRG und TRX 13 - 71
Technische Eigenschaften 13 - 71 Technische Eigenschaften 13 - 71
Bedienungskonsole für das elektronische Hebewerk 13 - 74 Bedienungskonsole für das elektronische Hebewerk 13 - 74
Funktionstest elektronisches Hebewerk 13 - 75 Funktionstest elektronisches Hebewerk 13 - 75
- Ausbau 13 - 76 - Ausbau 13 - 76
Einstellung des Positionsfühlers 13 - 78 Einstellung des Positionsfühlers 13 - 78
Einstellen des Zugkraftfühlers 13 - 79 Einstellen des Zugkraftfühlers 13 - 79
Fehlerdiagnose 13 - 79 Fehlerdiagnose 13 - 79
Vorderes Hebewerk - Technische Eigenschaften 13 - 85 Vorderes Hebewerk - Technische Eigenschaften 13 - 85
Ausbau vorderes Hebewerk 13 - 88 Ausbau vorderes Hebewerk 13 - 88
Vordere Zapfwelleneinheit 13 - 89 Vordere Zapfwelleneinheit 13 - 89
Ausbau vordere Zapfwelleneinheit 13 - 90 Ausbau vordere Zapfwelleneinheit 13 - 90
Zerlegen und Zusammenbau vordere Zapfwelleneinheit 13 - 91 Zerlegen und Zusammenbau vordere Zapfwelleneinheit 13 - 91
Überprüfung des Druckes der vorderen Zapfwelleneinheit 13 - 94 Überprüfung des Druckes der vorderen Zapfwelleneinheit 13 - 94
Hydraulikzugstange und dritter Hydraulikpunkt 13 - 95 Hydraulikzugstange und dritter Hydraulikpunkt 13 - 95
Funktionsweise 13 -100 Funktionsweise 13 -100
Ausbau 13 -100 Ausbau 13 -100
Vordere Hydrauliksteckdosen - Funktionsweise 13 -104 Vordere Hydrauliksteckdosen - Funktionsweise 13 -104
- Bedienungskonsole der vorderen Hydrauliksteckdosen 13 -104 - Bedienungskonsole der vorderen Hydrauliksteckdosen 13 -104
- Proportionalförderleistungs - Regulierblock 13 -104 - Proportionalförderleistungs - Regulierblock 13 -104
- Hydrauliksteckdosengruppe für die vorderen Abnehmer 13 -105 - Hydrauliksteckdosengruppe für die vorderen Abnehmer 13 -105

KABINE KABINE
Kabinenausbau modelle TF und TC 14 - 1 Kabinenausbau modelle TF und TC 14 - 1
Kontrolle Dichtungsteile 14 - 2 Kontrolle Dichtungsteile 14 - 2
Kabinenausbau modelle TRF, TRX, und TRG 14 - 5 Kabinenausbau modelle TRF, TRX, und TRG 14 - 5

Release 00-12/02 Release 00-12/02


INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Kapitel-Seite Kapitel-Seite
Kabinenausbau modell SRX 14 - 8 Kabinenausbau modell SRX 14 - 8
Ausbau Kabine modelle TF und TC - Ablassen Umlauf Freon R 134a 14 - 10 Ausbau Kabine modelle TF und TC - Ablassen Umlauf Freon R 134a 14 - 10
Austauschen der Sicherungen 14 - 16 Austauschen der Sicherungen 14 - 16
Wechsel des Luftfilters modell TTR 14 - 17 Wechsel des Luftfilters modell TTR 14 - 17
- Einbau 14 - 23 - Einbau 14 - 23
- Funktionsweise und Einstellung der Druckkontrollanlage 14 - 24 - Funktionsweise und Einstellung der Druckkontrollanlage 14 - 24
Austausch General-Relais und Klimatisierungs-Relais 14 - 39 Austausch General-Relais und Klimatisierungs-Relais 14 - 39
Auffüllen des Freon-Umlaufs R 134a 14 - 40 Auffüllen des Freon-Umlaufs R 134a 14 - 40
Ausbau Kompressor 14 - 40 Ausbau Kompressor 14 - 40
- Einbau 14 - 41 - Einbau 14 - 41
Test Klimatisierung 14 - 42 Test Klimatisierung 14 - 42
Technische Eigenschaften 14 - 42 Technische Eigenschaften 14 - 42
Procedure 14 - 44 Procedure 14 - 44
Ursachen 14 - 48 Ursachen 14 - 48

ELEKTRISCHE ANLAGE ELEKTRISCHE ANLAGE


Technische Daten 15 - 1 Technische Daten 15 - 1
Einstellung der Motordrehzahl auf de elektronischen Betriebszeit- Einstellung der Motordrehzahl auf de elektronischen Betriebszeit-
Drehzahl- und Geschwindigkeitsmesser 15 - 5 Drehzahl- und Geschwindigkeitsmesser 15 - 5
Ausbau Micro der Zapfwelleneinheit 15 - 15 Ausbau Micro der Zapfwelleneinheit 15 - 15
Ausbau Fühler phonisches Rad 15 - 16 Ausbau Fühler phonisches Rad 15 - 16
Einstellung tachometer 15 - 16 Einstellung tachometer 15 - 16

HILFSMITTEL HILFSMITTEL

GESAMTDARSTELLUNGEN
GESAMTDARSTELLUNGEN GESAMTDARSTELLUNGEN
GESAMTDARSTELLUNGEN

Release 00-12/02 Release 00-12/02


ALLGEMEINES ALLGEMEINES
EINFÜHRUNG ZUM HANDBUCH (Technisches Handbuch, Arbeitstextbuch und EINFÜHRUNG ZUM HANDBUCH (Technisches Handbuch, Arbeitstextbuch und
Ersatzteilkatalog), die von der Antonio Ersatzteilkatalog), die von der Antonio
Carraro Spa Spa, genehmigt und verteilt Carraro Spa Spa, genehmigt und verteilt
Ziel dieses Handbuchs ist die Übermittlung werden, gestatten sowohl hinsichtlich der Ziel dieses Handbuchs ist die Übermittlung werden, gestatten sowohl hinsichtlich der
der für ordentliche und außerordentliche Leistungen durch den Benutzer als auch der der für ordentliche und außerordentliche Leistungen durch den Benutzer als auch der
Instandhaltung der Traktoren Serie 2090 konstant in Garantie ausgeführten Instandhaltung der Traktoren Serie 2090 konstant in Garantie ausgeführten
Ergit erforderlichen Informationen. Leistungen die Reduzierung der Ergit erforderlichen Informationen. Leistungen die Reduzierung der
Aus diesem Grund sind die nachfolgend Negativwirkung von “Maschinen- Aus diesem Grund sind die nachfolgend Negativwirkung von “Maschinen-
aufgeführten Daten - IMMER UND stillstandszeiten”, die Zufriedenstellung der aufgeführten Daten - IMMER UND stillstandszeiten”, die Zufriedenstellung der
AUSSCHLIESSLICH - für Eingriffe durch Kunden hinsichtlich der Kürze von AUSSCHLIESSLICH - für Eingriffe durch Kunden hinsichtlich der Kürze von
spezialisierte, informierte und ausgebildete Lieferzeiten und Preis-Leistungs-Verhältnis spezialisierte, informierte und ausgebildete Lieferzeiten und Preis-Leistungs-Verhältnis
Kräfte bestimmt, die in der Lage sind, das sowie die Gewährleistung des Mehrwerts der Kräfte bestimmt, die in der Lage sind, das sowie die Gewährleistung des Mehrwerts der
Produkt unter Bedingungen zu behandeln, Werkstatt. Produkt unter Bedingungen zu behandeln, Werkstatt.
bei denen die Sicherheit von Personen und bei denen die Sicherheit von Personen und
Umwelt gewährleistet ist. Für eine korrekte Behandlung des Produktes Umwelt gewährleistet ist. Für eine korrekte Behandlung des Produktes
Die diagnostische Interpretation von ist es notwendig, dass das Handbuch in Die diagnostische Interpretation von ist es notwendig, dass das Handbuch in
Defekten und Anomalien muss ausgeführt lesbarem Zustand für künftige Defekten und Anomalien muss ausgeführt lesbarem Zustand für künftige
werden, indem die Arbeitsgänge zur Einsichtnahmen aufbewahrt wird. werden, indem die Arbeitsgänge zur Einsichtnahmen aufbewahrt wird.
Funktionsprüfung und Eingriffe in voller Im Falle der Abnutzung oder wegen weiterer Funktionsprüfung und Eingriffe in voller Im Falle der Abnutzung oder wegen weiterer
Übereinstimmung mit den auf den technischer und arbeitstechnischer Übereinstimmung mit den auf den technischer und arbeitstechnischer
nachfolgenden Seiten aufgeführten Erläuterungen wenden Sie sich bitte an die nachfolgenden Seiten aufgeführten Erläuterungen wenden Sie sich bitte an die
Vorschriften erfolgen, so wie es bei den Technische Kundenassistenz der Antonio Vorschriften erfolgen, so wie es bei den Technische Kundenassistenz der Antonio
Schulungen des Herstellers hervorgehoben Carraro SpaSpa. Schulungen des Herstellers hervorgehoben Carraro SpaSpa.
wurde, und in Übereinstimmung mit den wurde, und in Übereinstimmung mit den
geltenden Vorschriften hinsichtlich von VERBO
VERBOT T DER REPRODUKTION geltenden Vorschriften hinsichtlich von VERBO
VERBOT T DER REPRODUKTION
Sicherheit und Gesundheit. Nachdruck, Reproduktion und Übersetzung, Sicherheit und Gesundheit. Nachdruck, Reproduktion und Übersetzung,
auch teilweise, sind nur mit ausdrücklicher auch teilweise, sind nur mit ausdrücklicher
Die Vorgehensweisen hinsichtlich von schriftlicher Genehmigung der Antonio Die Vorgehensweisen hinsichtlich von schriftlicher Genehmigung der Antonio
Instandhaltung, Abtrennung, Carraro Spa gestattet. Instandhaltung, Abtrennung, Carraro Spa gestattet.
Wiederbefestigung, Demontage und Wiederbefestigung, Demontage und
Montage wurden nach den folgenden Montage wurden nach den folgenden
Kriterien erarbeitet: Kriterien erarbeitet:
- Sicherheit der betroffenen Personen und - Sicherheit der betroffenen Personen und
der Umwelt; der Umwelt;
- Optimierung der für die Eingriffe - Optimierung der für die Eingriffe
erforderlichen Zeiten; erforderlichen Zeiten;
- Zuverlässigkeit der Eingriffe. - Zuverlässigkeit der Eingriffe.
Als selbstverständlich gelten außerdem die Als selbstverständlich gelten außerdem die
Einhaltung der beschriebenen Vorschriften Einhaltung der beschriebenen Vorschriften
und Empfehlungen, die Verwendung und Empfehlungen, die Verwendung
geeigneter Werkzeuge und Hilfsmittel und geeigneter Werkzeuge und Hilfsmittel und
entsprechende diagnostischen- entsprechende diagnostischen-
organisatorische Fähigkeiten hinsichtlich von organisatorische Fähigkeiten hinsichtlich von
Planung und Ersatzteilbeschaffung, die in Planung und Ersatzteilbeschaffung, die in
Anbetracht der Personen, an die diese Anbetracht der Personen, an die diese
Unterlagen gerichtet sind, als Gegebenheit Unterlagen gerichtet sind, als Gegebenheit
angenommen werden. angenommen werden.

Die technische und dokumentarische Die technische und dokumentarische


Beziehung zum Hersteller und die ständige Beziehung zum Hersteller und die ständige
Aktualisierung der technischen Unterlagen Aktualisierung der technischen Unterlagen

Release 00-12/02 9 Release 00-12/02 9


ALLGEMEINES ALLGEMEINES
RICHTLINIEN ZUR KONSUL
KONSULTATION
ONSULT RICHTLINIEN ZUR KONSUL
KONSULTATION
ONSULT
DES HANDBUCHS DES HANDBUCHS

Bei jeder Wartungsmaßnahme, die im Bei jeder Wartungsmaßnahme, die im


vorliegenden Handbuch nicht ausdrücklich Dieses Symbol signalisiert wichtige vorliegenden Handbuch nicht ausdrücklich Dieses Symbol signalisiert wichtige
genannt und/oder beschrieben ist, Mitteilungen. Lesen Sie aufmerksam genannt und/oder beschrieben ist, Mitteilungen. Lesen Sie aufmerksam
eventuelle beiliegende Unterlagen einsehen. die hier aufgeführten Richtlinien. eventuelle beiliegende Unterlagen einsehen. die hier aufgeführten Richtlinien.
Falls notwendig, wenden Sie sich immer Falls notwendig, wenden Sie sich immer
ausschließlich an den Technischen Kann begleitet sein von: ausschließlich an den Technischen Kann begleitet sein von:
Kundendienst der Antonio Carraro Spa Spa. WARNUNG
ARNUNG: Für Warnungen betreffend Kundendienst der Antonio Carraro Spa Spa. WARNUNG
ARNUNG: Für Warnungen betreffend
die besondere Sorgfalt, die man bei dieser die besondere Sorgfalt, die man bei dieser
Alle Informationen und Vorgehensweisen bei Operation walten lassen sollte. Alle Informationen und Vorgehensweisen bei Operation walten lassen sollte.
Eingriffen beziehen sich auf die “Serie 2090 ACHTUNG
CHTUNG: Für Warnungen betreffend die Eingriffen beziehen sich auf die “Serie 2090 ACHTUNG
CHTUNG: Für Warnungen betreffend die
Ergit”. Vor der Konsultation überprüfen Sie Sicherheit der Person während der Ergit”. Vor der Konsultation überprüfen Sie Sicherheit der Person während der
bitte das Modell mittels des am Traktor Ausführung der Operation. bitte das Modell mittels des am Traktor Ausführung der Operation.
befestigten Erkennungsschildes, wie es im befestigten Erkennungsschildes, wie es im
Kapitel “Technische Daten” erklärt ist. Kapitel “Technische Daten” erklärt ist.
• Beachten Sie die Mitteilungen sehr genau, • Beachten Sie die Mitteilungen sehr genau,
Fast ausnahmslos alle Messeinheiten sind die von den folgenden Symbolen Fast ausnahmslos alle Messeinheiten sind die von den folgenden Symbolen
entsprechend dem Internationalen System gekennzeichnet sind: entsprechend dem Internationalen System gekennzeichnet sind:
angegeben. angegeben.

Im Handbuch versteht man unter rechts und Im Handbuch versteht man unter rechts und
links die beiden Seiten des Benutzers, der links die beiden Seiten des Benutzers, der
auf dem Führerplatz sitzt. 600
500
400
300 200 100
000 100 200
300 400
500
600
auf dem Führerplatz sitzt. 600
500
400
300 200 100
000 100 200
300 400
500
600

Vorn Vorn

Symbol Regulierungen: Messungen der


Regulierungen: Symbol Regulierungen: Messungen der
Regulierungen:
Anzugsmomente. Anzugsmomente.
Rechts

Rechts
Links

Links
Verwendung von Spezialausrüst
Spezialausrüst-- Verwendung von Spezialausrüst
Spezialausrüst--
ungen ungen
Hinten Hinten

Verwendete Begriffe Verwendete Begriffe

Für ein bequemeres Lesen des Handbuchs Für ein bequemeres Lesen des Handbuchs
werden Symbole eingefügt, die Mitteilungen werden Symbole eingefügt, die Mitteilungen
hinsichtlich von Warnungen, hinsichtlich von Warnungen,
Risikosituationen, Empfehlungen und Kontrollen und Austausch von Risikosituationen, Empfehlungen und Kontrollen und Austausch von
Vorschriften, praktischen Hinweisen oder Dichtungen und O -Ringen
O-Ringen Vorschriften, praktischen Hinweisen oder Dichtungen und O -Ringen
O-Ringen
einfache Anmerkungen hervorheben. einfache Anmerkungen hervorheben.
10 Release 00-12/02 10 Release 00-12/02
ALLGEMEINES ALLGEMEINES
ALLGEMEINE ALLGEMEINE
VORSICHTSMASSNAHMEN VORSICHTSMASSNAHMEN

Stellen Sie immer im Voraus sicher, dass Sie Stellen Sie immer im Voraus sicher, dass Sie
den Inhalt des Handbuchs begriffen haben. den Inhalt des Handbuchs begriffen haben.
Die Nichteinhaltung der beschriebenen und/ Die Nichteinhaltung der beschriebenen und/
oder aufgeführten Prozeduren, oder aufgeführten Prozeduren,
Anmerkungen Empfehlungen und Vorschriften, gültigen Anmerkungen Empfehlungen und Vorschriften, gültigen
Normen hinsichtlich von Sicherheit und Normen hinsichtlich von Sicherheit und
Gesundheit (gemeinsam mit den Kriterien Gesundheit (gemeinsam mit den Kriterien
guter Technik) können zu Risikosituationen guter Technik) können zu Risikosituationen
für Personen, Dinge und Umwelt führen. für Personen, Dinge und Umwelt führen.
Nicht ordnungsgemäß ausgeführte Nicht ordnungsgemäß ausgeführte
Maßnahmen gefährden den Benutzer- Maßnahmen gefährden den Benutzer-
Verwender. Verwender.
Der Traktor wird an dafür vorgesehenen Der Traktor wird an dafür vorgesehenen
Stellen abgestellt und gewartet, die den Stellen abgestellt und gewartet, die den
gültigen Normen hinsichtlich von Sicherheit gültigen Normen hinsichtlich von Sicherheit
Abdichten Abdichten
und Gesundheit entsprechen. und Gesundheit entsprechen.
Bestimmen Sie die für die Wartung Bestimmen Sie die für die Wartung
bestimmten Bereiche, beachten Sie dabei, bestimmten Bereiche, beachten Sie dabei,
dass genügend Platz für die Ausführung der dass genügend Platz für die Ausführung der
Operation, die notwendigen Ausrüstungen Operation, die notwendigen Ausrüstungen
und den Durchgang vorhanden ist. und den Durchgang vorhanden ist.
Halten Sie sich an die Vorgehensweisen der Halten Sie sich an die Vorgehensweisen der
folgenden Kapitel und überprüfen Sie immer folgenden Kapitel und überprüfen Sie immer
im Voraus die Funktionsfähigkeit und im Voraus die Funktionsfähigkeit und
Zuverlässigkeit der zu verwendenden Zuverlässigkeit der zu verwendenden
Werkzeuge und Ausrüstungen. Werkzeuge und Ausrüstungen.
Kennzeichnen oder markieren Bewegung und Hebung (falls erforderlich) Kennzeichnen oder markieren Bewegung und Hebung (falls erforderlich)
müssen von qualifiziertem Personal müssen von qualifiziertem Personal
ausgeführt werden, unter Einhaltung der ausgeführt werden, unter Einhaltung der
nachfolgend beschriebenen Anleitungen nachfolgend beschriebenen Anleitungen
und in Übereinstimmung mit den gültigen und in Übereinstimmung mit den gültigen
Normen zur Verhinderung von Unfällen. Normen zur Verhinderung von Unfällen.
Die Traktoren der “Serie 2090 Ergit” wurden Die Traktoren der “Serie 2090 Ergit” wurden
für die im Kapitel “Technische Daten - für die im Kapitel “Technische Daten -
Beschreibung“ und den folgenden Kapiteln Beschreibung“ und den folgenden Kapiteln
beschriebenen Funktionen entworfen, beschriebenen Funktionen entworfen,
Auffüllen oder Nachfüllen von Öl realisiert und mit Schutzvorrichtungen Auffüllen oder Nachfüllen von Öl realisiert und mit Schutzvorrichtungen
versehen. versehen.
Jeder anderweitige Gebrauch oder die Jeder anderweitige Gebrauch oder die
Ausführung von Funktionen, die nicht auf Ausführung von Funktionen, die nicht auf
den folgenden Seiten enthalten oder den folgenden Seiten enthalten oder
ausdrücklich aufgeführt sind, werden als ausdrücklich aufgeführt sind, werden als
NICHT ERLA UBT angesehen.
ERLAUBT NICHT ERLA UBT angesehen.
ERLAUBT
OIL Es ist STRENGSTENS VERBO
VERBOTEN TEN
TEN, OIL Es ist STRENGSTENS VERBO
VERBOTEN TEN
TEN,
Veränderungen am Produkt, an Teilen davon Veränderungen am Produkt, an Teilen davon
und/oder den vom Hersteller erklärten und/oder den vom Hersteller erklärten
Ölablass Ölablass
technischen Charakteristiken vorzunehmen. technischen Charakteristiken vorzunehmen.

Release 00-12/02 11 Release 00-12/02 11


ALLGEMEINES ALLGEMEINES
HINWEISE UND WARNUNGEN
WARNUNGEN HINWEISE UND WARNUNGEN
WARNUNGEN

Jede Instandhaltungsmaßnahme wird stets Jede Instandhaltungsmaßnahme wird stets


und ausschließlich von spezialisiertem, und ausschließlich von spezialisiertem,
informiertem und geschultem Personal und informiertem und geschultem Personal und
unter Einhaltung der in den folgenden unter Einhaltung der in den folgenden
Kapiteln aufgeführten Vorschriften Kapiteln aufgeführten Vorschriften
ausgeführt. ausgeführt.
Kontrollen der Arbeitsweise, Inbetriebnahme Kontrollen der Arbeitsweise, Inbetriebnahme
und jede beliebige am Traktor und jede beliebige am Traktor
vorzunehmende Operation verlangen vorzunehmende Operation verlangen
Kompetenz, entsprechendes Bewusstsein Kompetenz, entsprechendes Bewusstsein
und Vorsicht und sind im Einklang mit den und Vorsicht und sind im Einklang mit den
Vorschriften der nachfolgenden Kapitel Vorschriften der nachfolgenden Kapitel
sowie unter Beachtung der gültigen Normen sowie unter Beachtung der gültigen Normen
hinsichtlich von Sicherheit, Gesundheit und hinsichtlich von Sicherheit, Gesundheit und
Umwelt auszuführen. Umwelt auszuführen.

Es ist streng verboten, in nicht dafür Es ist streng verboten, in nicht dafür
geeigneter Kleidung (z.B. weite, geeigneter Kleidung (z.B. weite,
aufgeknöpfte oder hervorstehende Ärmel, aufgeknöpfte oder hervorstehende Ärmel,
Gehänge etc.) und mit Schmuck (Ringe, Gehänge etc.) und mit Schmuck (Ringe,
Armbänder, Ketten, Uhren etc.) Armbänder, Ketten, Uhren etc.)
Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen. Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen.
Statten Sie sich immer im Voraus mit den Statten Sie sich immer im Voraus mit den
individuell notwendigen Schutzvorrichtungen individuell notwendigen Schutzvorrichtungen
entsprechend der gültigen Rechtsprechung entsprechend der gültigen Rechtsprechung
aus. aus.
Begeben Sie sich nicht in die Nähe oder in Begeben Sie sich nicht in die Nähe oder in
das Innere von sich bewegenden Teilen, das Innere von sich bewegenden Teilen,
ohne vorher die Sicherheitsabschaltung der ohne vorher die Sicherheitsabschaltung der
Maschine betätigt zu haben. Halten Sie sich Maschine betätigt zu haben. Halten Sie sich
in jedem Fall an die Vorschriften dieses in jedem Fall an die Vorschriften dieses
Handbuchs. Handbuchs.
Beachten Sie die Hinweis- und Warnschilder. Beachten Sie die Hinweis- und Warnschilder.
Im Falle der Abnutzung sorgen Sie für den Im Falle der Abnutzung sorgen Sie für den
Austausch der Schilder, indem Sie sich direkt Austausch der Schilder, indem Sie sich direkt
an die Antonio Carraro SpA. wenden. an die Antonio Carraro SpA. wenden.
Die Verwendung von Nichtoriginalteilen und Die Verwendung von Nichtoriginalteilen und
die Verwendung von Verbrauchsmaterialien, die Verwendung von Verbrauchsmaterialien,
die nicht den nachfolgend aufgeführten die nicht den nachfolgend aufgeführten
technischen Charakteristiken und technischen Charakteristiken und
Eigenschaften entsprechen, ist streng Eigenschaften entsprechen, ist streng
verboten. verboten.
Entsorgen Sie Reste der Entsorgen Sie Reste der
Instandhaltungsmaßnahme und Instandhaltungsmaßnahme und
Flüssigkeiten des Traktors unter Einhaltung Flüssigkeiten des Traktors unter Einhaltung
der gültigen Normen. der gültigen Normen.
Bewahren Sie dieses Handbuch für spätere Bewahren Sie dieses Handbuch für spätere
Einsichtnahmen auf. Einsichtnahmen auf.

12 Release 00-12/02 12 Release 00-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
IDENTIFIKATIONSD
IDENTIFIKA ATEN
TIONSDA IDENTIFIKATIONSD
IDENTIFIKA ATEN
TIONSDA

Mod. TRF - TRX - TRG - TGF - SRX - TTR Mod. TRF - TRX - TRG - TGF - SRX - TTR

Anordnung der Kenndaten zur Anordnung des Typenschilds mit Kenndaten Anordnung der Kenndaten zur Anordnung des Typenschilds mit Kenndaten
Kennzeichnung des Fahrgestelltyps und der Kennzeichnung des Fahrgestelltyps und der
Fahrgestellnummer Fahrgestellnummer

Mod. TF - TC
TC Mod. TF - TC
TC

Anordnung der Kenndaten zur Anordnung des Typenschilds mit Kenndaten Anordnung der Kenndaten zur Anordnung des Typenschilds mit Kenndaten
Kennzeichnung des Fahrgestelltyps Kennzeichnung des Fahrgestelltyps
und der Fahrgestellnummer und der Fahrgestellnummer

Release 01-12/02 Kap. 01 - 1 Release 01-12/02 Kap. 01 - 1


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
IDENTIFIKATIONSD
IDENTIFIKA ATEN
TIONSDA IDENTIFIKATIONSD
IDENTIFIKA ATEN
TIONSDA

Anordnung der Daten zur Kennzeichnung der Motoren Anordnung der Daten zur Kennzeichnung der Motoren

VM 704 L 21 B/3 (Version 7400) VM 703 L 28 B/3 (Version 5400) VM 704 L 21 B/3 (Version 7400) VM 703 L 28 B/3 (Version 5400)
VM 703 LTS 66 B/3 (version 6400) VM 703 LTS 66 B/3 (version 6400)
VM 703 L 29 B/3 (Version 8400) VM 703 L 29 B/3 (Version 8400)

Emissionsgeprüften Motoren Emissionsgeprüften Motoren

VM D 703 TSE 92 B/3 (Version 6400) VM D 703 TE1 16 C/3 (Version 8400) VM D 703 TSE 92 B/3 (Version 6400) VM D 703 TE1 16 C/3 (Version 8400)
VM D 754 E1 13 C/3 (Version 7400) VM D 704 LTE 77 B/8 (Version 9400) VM D 754 E1 13 C/3 (Version 7400) VM D 704 LTE 77 B/8 (Version 9400)

Kap. 01 - 2 Release 01-12/02 Kap. 01 - 2 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
BESCHREIBUNG BESCHREIBUNG

Die Traktoren der Serie Ergit sind Fahrzeuge mit den folgenden Funktionen: Traktion, Schub, Die Traktoren der Serie Ergit sind Fahrzeuge mit den folgenden Funktionen: Traktion, Schub,
Abschleppen, Transport oder Antrieb von Maschinenausrüstungen oder Anhängern, die für die Abschleppen, Transport oder Antrieb von Maschinenausrüstungen oder Anhängern, die für die
Verwendung in land- und forstwirtschaftlichen Bereichen bestimmt sind. Verwendung in land- und forstwirtschaftlichen Bereichen bestimmt sind.
Achtung: die Beschreibung entspricht der Verwendung, für die das Produkt entworfen, realisiert Achtung: die Beschreibung entspricht der Verwendung, für die das Produkt entworfen, realisiert
und mit Schutzvorrichtung versehen wurde. Die Nichteinhaltung/Nichtgewährleistung der und mit Schutzvorrichtung versehen wurde. Die Nichteinhaltung/Nichtgewährleistung der
nachfolgend beschriebenen technischen Parameter, ihre Verletzung und/oder allgemeine nachfolgend beschriebenen technischen Parameter, ihre Verletzung und/oder allgemeine
Veränderung sind streng verboten. Veränderung sind streng verboten.

HAUPTBLÖCKE
HAUPTBLÖCKE HAUPTBLÖCKE
HAUPTBLÖCKE

Im Traktor sind die folgenden Blöcke BREMSANLA


BREMSANLAGE GE Im Traktor sind die folgenden Blöcke BREMSANLA
BREMSANLAGE GE
erkennbar: Die Ölbad-Scheibenbremsen wirken im erkennbar: Die Ölbad-Scheibenbremsen wirken im
Motor, Antrieb, Steueranlage, Bremsanlage, Inneren der auf den Achswellen der Hinter- Motor, Antrieb, Steueranlage, Bremsanlage, Inneren der auf den Achswellen der Hinter-
Elektrische Anlage, öldynamische und Vorderräder (außer bei Modell TC) Elektrische Anlage, öldynamische und Vorderräder (außer bei Modell TC)
(hydraulische) Anlage. positionierten Flansche. (hydraulische) Anlage. positionierten Flansche.

MO
MOT TOR ELEKTRISCHE ANLA ANLAGEGE MO
MOT TOR ELEKTRISCHE ANLA ANLAGEGE
Viertakteinspritzdieselmotor. Besteht hauptsächlich aus: Viertakteinspritzdieselmotor. Besteht hauptsächlich aus:
Wegen der technischen Eigenschaften sehen - Batterie Wegen der technischen Eigenschaften sehen - Batterie
Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. - Wechselstromgenerator, Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. - Wechselstromgenerator,
- Anlasser, - Anlasser,
GETRIEBE - Beleuchtungs- und Signalisierungssystem, GETRIEBE - Beleuchtungs- und Signalisierungssystem,
Zum Getriebe gehören: - Armaturenbrett für Steuerung und Zum Getriebe gehören: - Armaturenbrett für Steuerung und
- die Einscheibentrockenkupplung; Kontrolle. - die Einscheibentrockenkupplung; Kontrolle.
- die Vorderachsbrücke mit Differentialsperre Wegen der technischen Eigenschaften sehen - die Vorderachsbrücke mit Differentialsperre Wegen der technischen Eigenschaften sehen
und Ausrückung der Traktion; Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. und Ausrückung der Traktion; Sie bitte das entsprechende Kapitel ein.
- der Zentralantrieb; - der Zentralantrieb;
- die Vorderachsbrücke mit Differentialsperre ÖLD YNAMISCHE ANLA
ÖLDYNAMISCHE ANLAGE GE - die Vorderachsbrücke mit Differentialsperre ÖLD YNAMISCHE ANLA
ÖLDYNAMISCHE ANLAGE GE
mit öldynamischer Betätigung; Die Hydraulikanlage besteht aus zwei mit öldynamischer Betätigung; Die Hydraulikanlage besteht aus zwei
- Getriebeschaltung mit 32 Gängen: 16 AV, voneinander unabhängigen Einheiten, die - Getriebeschaltung mit 32 Gängen: 16 AV, voneinander unabhängigen Einheiten, die
16 RM mit synchronisiertem Wendegetriebe; jeweils mit einer Hydraulikpumpe ausgerüs- 16 RM mit synchronisiertem Wendegetriebe; jeweils mit einer Hydraulikpumpe ausgerüs-
- Zapfwelleneinheit (PTO), in Betrieb gesetzt tet sind. - Zapfwelleneinheit (PTO), in Betrieb gesetzt tet sind.
durch Ölbadscheibenkupplung mit Die Einheit 1 betreibt die Hydrolenkung und durch Ölbadscheibenkupplung mit Die Einheit 1 betreibt die Hydrolenkung und
öldynamischer Funktionsweise. die Abnehmer (Differentialsperre, öldynamischer Funktionsweise. die Abnehmer (Differentialsperre,
Wegen der technischen Eigenschaften sehen Antriebsentkupplung, hydraulische Zapf- Wegen der technischen Eigenschaften sehen Antriebsentkupplung, hydraulische Zapf-
Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. wellenkupplung und, falls vorgesehen, hy- Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. wellenkupplung und, falls vorgesehen, hy-
draulische Kupplung Hl-LO ). draulische Kupplung Hl-LO ).
STEUERANLA
STEUERANLAGE GE Die Einheit 2 betreibt die Hebewerkeinheit STEUERANLA
STEUERANLAGE GE Die Einheit 2 betreibt die Hebewerkeinheit
Besteht aus einer Servolenkung, die von und die hydraulischen Anschlüsse. Besteht aus einer Servolenkung, die von und die hydraulischen Anschlüsse.
einer Zahnradpumpe und zwei Wegen der technischen Eigenschaften sehen einer Zahnradpumpe und zwei Wegen der technischen Eigenschaften sehen
doppeltwirkenden Zylindern gespeist wird. Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. doppeltwirkenden Zylindern gespeist wird. Sie bitte das entsprechende Kapitel ein.
Wegen der technischen Eigenschaften sehen Wegen der technischen Eigenschaften sehen
Sie bitte das entsprechende Kapitel ein. Sie bitte das entsprechende Kapitel ein.

Release 01-12/02 Kap. 01 - 3 Release 01-12/02 Kap. 01 - 3


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
MASSE UND GEWICHTE MASSE UND GEWICHTE

Technische Eigenschaften Modelle TRF und TRG Technische Eigenschaften Modelle TRF und TRG

Abmessungen (in mm) Abmessungen (in mm)

TRF TRG TRF TRG

7400 8400 7400 9400 7400 8400 7400 9400

A 1105 990 1105 1136 A 1105 990 1105 1136

B 1465 1465 1530 1530 B 1465 1465 1530 1530

C 710 710 742 742 C 710 710 742 742

D 3280 3165 3377 3408 D 3280 3165 3377 3408

E 2281-2320 2281-2320 2312-2367 2312-2367 E 2281-2320 2281-2320 2312-2367 2312-2367

G 1894-1933 1894-1933 2072-2155 2072-2155 G 1894-1933 1894-1933 2072-2155 2072-2155

Kap. 01 - 4 Release 01-12/02 Kap. 01 - 4 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Reifen (Abmessungen in mm) Reifen (Abmessungen in mm)

Reifen TRF F H I Reifen TRF F H I

8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585 8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585
11.2 R 20 Hinterr. 335 275 1315 ÷ 1695 11.2 R 20 Hinterr. 335 275 1315 ÷ 1695

8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585 8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585
320/70 R 20 Hinterr. 335 320 1360 ÷ 1640 320/70 R 20 Hinterr. 335 320 1360 ÷ 1640

250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610 250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610
11.2 R 20 Hinterr. 335 275 1315 ÷ 1695 11.2 R 20 Hinterr. 335 275 1315 ÷ 1695

250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610 250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610
320/70 R 20 Hinterr. 335 320 320/70 R 20 Hinterr. 335 320
1360 ÷ 1640 1360 ÷ 1640

250/80 - 18 Vorderr. 250 1380 ÷ 1650 250/80 - 18 Vorderr. 250 1380 ÷ 1650
12.4 R 20 Hinterr. 355 12.4 R 20 Hinterr. 355
315 1365 ÷ 1720 315 1365 ÷ 1720
280/70 R 18 Vorderr. 280 1420 ÷ 1640 280/70 R 18 Vorderr. 280 1420 ÷ 1640
360/70 R 20 Hinterr. 355 360/70 R 20 Hinterr. 355
355 1445 ÷ 1685 355 1445 ÷ 1685
11 LR 16 Vorderr. 280 1420 ÷ 1680 11 LR 16 Vorderr. 280 1420 ÷ 1680
335/80 R 20 Hinterr. 355 335/80 R 20 Hinterr. 355
340 1400 ÷ 1730 340 1400 ÷ 1730
280/70 R18 Vorderr. 282 1424 280/70 R18 Vorderr. 282 1424
371 371
12.4 R20 Hinterr. 315 1377 12.4 R20 Hinterr. 315 1377
250/80 - 18 Vorderr. 240 1370 250/80 - 18 Vorderr. 240 1370
386 386
12.4 R20 Hinterr. 315 1367 12.4 R20 Hinterr. 315 1367

Reifen TRG F H I Reifen TRG F H I


11.2 R20 Vorderr. 277 1415 11.2 R20 Vorderr. 277 1415
437 437
12.4 R24 Hinterr. 315 1385 12.4 R24 Hinterr. 315 1385
320/70 R20 Vorderr. 318 1522 320/70 R20 Vorderr. 318 1522
434 434
360/70 R24 Hinterr. 352 1492 360/70 R24 Hinterr. 352 1492
11 LR 16 (MCH) Vorderr. 279 1480 11 LR 16 (MCH) Vorderr. 279 1480
366 366
335/80 R20 Hinterr. 339 1467 335/80 R20 Hinterr. 339 1467
280/70 R18 Vorderr. 282 1457 280/70 R18 Vorderr. 282 1457
371 371
360/70 R20 Hinterr. 352 1480 360/70 R20 Hinterr. 352 1480
250/80 -18 Vorderr. 240 1370 250/80 -18 Vorderr. 240 1370
355 355
12.4 R20 Hinterr. 315 1505 12.4 R20 Hinterr. 315 1505

Release 01-12/02 Kap. 01 - 5 Release 01-12/02 Kap. 01 - 5


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Technische Eigenschaften Modelle TRX Technische Eigenschaften Modelle TRX

Abmessungen (in mm) Abmessungen (in mm)

TRX TRX

6400 7400 8400 9400 6400 7400 8400 9400


A 960 1074 960 1136 A 960 1074 960 1136

B 1495 1495 1495 1495 B 1495 1495 1495 1495

C 710 710 710 710 C 710 710 710 710

D 3165 3279 3165 3341 D 3165 3279 3165 3341

E 2189-2281 2189-2281 2189-2281 2189-2281 E 2189-2281 2189-2281 2189-2281 2189-2281

G 1977-2069 1977-2069 1977-2069 1977-2069 G 1977-2069 1977-2069 1977-2069 1977-2069

Kap. 01 - 6 Release 01-12/02 Kap. 01 - 6 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Reifen (Abmessungen in mm) Reifen (Abmessungen in mm)

Reifen TRX F H I Reifen TRX F H I


Vorderr. 1370 Vorderr. 1370
250/80 - 18 308 240 250/80 - 18 308 240
Hinterr. 1340 Hinterr. 1340
Vorderr. 1457 Vorderr. 1457
11.5/80 - 15.3 305 287 11.5/80 - 15.3 305 287
Hinterr. 1428 Hinterr. 1428
Vorderr. Vorderr.
320/65 R18 x M108 305 319 1537 320/65 R18 x M108 305 319 1537
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
300/70 R20 339 286 1462 300/70 R20 339 286 1462
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. 1424 Vorderr. 1424
280/70 R18 293 282 280/70 R18 293 282
Hinterr. 1412 Hinterr. 1412
Vorderr. 1522 Vorderr. 1522
320/70 R20 356 318 320/70 R20 356 318
Hinterr. 1494 Hinterr. 1494
Vorderr. 1451 Vorderr. 1451
9.5 R20 337 245 9.5 R20 337 245
Hinterr. 1415 Hinterr. 1415
Vorderr. Vorderr.
400/55 - 17.5 308 400 1690 400/55 - 17.5 308 400 1690
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
31x15.50 - 15 268 394 1690 31x15.50 - 15 268 394 1690
Hinterr. Hinterr.

Release 01-12/02 Kap. 01 - 7 Release 01-12/02 Kap. 01 - 7


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA

Technische Eigenschaften Modelle TC und TF


TC Technische Eigenschaften Modelle TC und TF
TC

Abmessungen (in mm) Abmessungen (in mm)

TC TF TC TF

5400 6400 7400 8400 5400 6400 7400 8400

A 1070 1070 1070 960 A 1070 1070 1070 960

B 1355 1355 1465 1465 B 1355 1355 1465 1465

C 740 740 740 740 C 740 740 740 740

D 3165 3165 3275 3165 D 3165 3165 3275 3165

E 2170 ÷ 2185 2170 ÷ 2185 2185 ÷ 2205 2185 ÷ 2205 E 2170 ÷ 2185 2170 ÷ 2185 2185 ÷ 2205 2185 ÷ 2205

G 1670 ÷ 1685 1670 ÷ 1685 1685 ÷ 1705 1685 ÷ 1705 G 1670 ÷ 1685 1670 ÷ 1685 1685 ÷ 1705 1685 ÷ 1705

Kap. 01 - 8 Release 01-12/02 Kap. 01 - 8 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Reifen (Abmessungen in mm) Reifen (Abmessungen in mm)

Reifen TC F H I Reifen TC F H I
TC TC

7.50 - 16 Vorderr. 210 1235 ÷ 1495 7.50 - 16 Vorderr. 210 1235 ÷ 1495
9.5 R 20 Hinterr. 240 245 1210 ÷ 1680 9.5 R 20 Hinterr. 240 245 1210 ÷ 1680

7.50 - 16 Vorderr. 210 1235 ÷ 1495 7.50 - 16 Vorderr. 210 1235 ÷ 1495
300/70 R 20 Hinterr. 240 295 1245 ÷ 1615 300/70 R 20 Hinterr. 240 295 1245 ÷ 1615

8.25 - 16 Vorderr. 230 1260 ÷ 1555 8.25 - 16 Vorderr. 230 1260 ÷ 1555
11.2 R 20 Hinterr. 255 275 1245 ÷ 1595 11.2 R 20 Hinterr. 255 275 1245 ÷ 1595

250/80 - 16 Vorderr. 240 1310 ÷ 1565 250/80 - 16 Vorderr. 240 1310 ÷ 1565
320/70 R 20 Hinterr. 255 320 320/70 R 20 Hinterr. 255 320
1290 ÷ 1640 1290 ÷ 1640

8.25 - 16 Vorderr. 230 1260 ÷ 1555 8.25 - 16 Vorderr. 230 1260 ÷ 1555
320/70 R 20 Hinterr. 245 320 320/70 R 20 Hinterr. 245 320
1290 ÷ 1640 1290 ÷ 1640

Pneumatici TF F H I Pneumatici TF F H I

8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585 8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585
11.2 R 20 Hinterr. 255 275 1245 ÷ 1595 11.2 R 20 Hinterr. 255 275 1245 ÷ 1595

8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585 8.25 - 16 Vorderr. 230 1340 ÷ 1585
320/70 R 20 Hinterr. 255 320 1290 ÷ 1640 320/70 R 20 Hinterr. 255 320 1290 ÷ 1640

250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610 250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610
11.2 R 20 Hinterr. 255 275 1245 ÷ 1595 11.2 R 20 Hinterr. 255 275 1245 ÷ 1595

250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610 250/80 - 16 Vorderr. 240 1360 ÷ 1610
320/70 R 20 Hinterr. 255 320 320/70 R 20 Hinterr. 255 320
1290 ÷ 1640 1290 ÷ 1640

250/80 - 18 Vorderr. 250 1380 ÷ 1650 250/80 - 18 Vorderr. 250 1380 ÷ 1650
12.4 R 20 Hinterr. 275 12.4 R 20 Hinterr. 275
315 1300 ÷ 1645 315 1300 ÷ 1645
280/70 R 18 Vorderr. 280 1420 ÷ 1605 280/70 R 18 Vorderr. 280 1420 ÷ 1605
360/70 R 20 Hinterr. 275 360/70 R 20 Hinterr. 275
355 1405 ÷ 1620 355 1405 ÷ 1620
11 LR 16 Vorderr. 280 1420 ÷ 1620 11 LR 16 Vorderr. 280 1420 ÷ 1620
335/80 R 20 Hinterr. 275 335/80 R 20 Hinterr. 275
340 1390 ÷ 1665 340 1390 ÷ 1665

Release 01-12/02 Kap. 01 - 9 Release 01-12/02 Kap. 01 - 9


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Technische Eigenschaften Modelle TGF Technische Eigenschaften Modelle TGF

I
E

E
F

F
H

H
G

G
B C D B C D
A A

TGF TGF
7400 9400 7400 9400

A 3329-3409 3360-3440 A 3329-3409 3360-3440

B 1074 1105 B 1074 1105

C 1528 1528 C 1528 1528

D 727 727 D 727 727

E 1158-1255 1158-1255 E 1158-1255 1158-1255

I 2199-2296 2199-2296 I 2199-2296 2199-2296

Kap. 01 - 10 Release 01-12/02 Kap. 01 - 10 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Reifen (Abmessungen in mm) Reifen (Abmessungen in mm)

Reifen TGF G H L Reifen TGF G H L


250/80-16 Vorderr. 240 1384 250/80-16 Vorderr. 240 1384
273 273
320/70 R20 Hinterr. 318 1366 320/70 R20 Hinterr. 318 1366
8.25-16 Vorderr. 212 1312 8.25-16 Vorderr. 212 1312
273 273
11.2 R20 Hinterr. 277 1325 11.2 R20 Hinterr. 277 1325
250/80 R18 Vorderr. 240 1370 250/80 R18 Vorderr. 240 1370
303 303
12.4 R20 Hinterr. 315 1387 12.4 R20 Hinterr. 315 1387
250/80 R18 Vorderr. 240 1370 250/80 R18 Vorderr. 240 1370
303 303
360/70 R20 Hinterr. 352 1414 360/70 R20 Hinterr. 352 1414
11.5/80-15.3 Vorderr. 287 1457 11.5/80-15.3 Vorderr. 287 1457
303 303
360/70 R20 Hinterr. 352 1414 360/70 R20 Hinterr. 352 1414
320/65 R18 Vorderr. 319 1537 320/65 R18 Vorderr. 319 1537
312 312
420/65 R20 Hinterr. 418 1546 420/65 R20 Hinterr. 418 1546
275/80 R18 Vorderr. 278 1420 275/80 R18 Vorderr. 278 1420
320 320
375/75 R20 Hinterr. 377 1420 375/75 R20 Hinterr. 377 1420
11.2 R20 Vorderr. 277 1415 11.2 R20 Vorderr. 277 1415
355 355
12.4 R24 Hinterr. 315 1385 12.4 R24 Hinterr. 315 1385
275/80 R20 Vorderr. 278 1493 275/80 R20 Vorderr. 278 1493
358 358
425/75 R20 Hinterr. 421 1500 425/75 R20 Hinterr. 421 1500
320/70 R20 Vorderr. 318 1522 320/70 R20 Vorderr. 318 1522
358 358
360/70 R24 Hinterr. 352 1492 360/70 R24 Hinterr. 352 1492
*400/55-22.5 Vorderr. 400 1610 *400/55-22.5 Vorderr. 400 1610
370 370
*500/60-22.5 Hinterr. 500 1670 *500/60-22.5 Hinterr. 500 1670

Release 01-12/02 Kap. 01 - 11 Release 01-12/02 Kap. 01 - 11


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Technische Eigenschaften Modelle TTR Technische Eigenschaften Modelle TTR

Abmessungen (in mm) Abmessungen (in mm)

TTR TTR

6400 7400 9400 6400 7400 9400

A 3264 3376 3376 A 3264 3376 3376

B 992 1104 1104 B 992 1104 1104

C 1530 1530 1530 C 1530 1530 1530

D 742 742 742 D 742 742 742

E 2050 ÷ 2245 2050 ÷ 2245 2050 ÷ 2245 E 2050 ÷ 2245 2050 ÷ 2245 2050 ÷ 2245

Kap. 01 - 12 Release 01-12/02 Kap. 01 - 12 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Reifen (Abmessungen in mm) Reifen (Abmessungen in mm)

Reifen TTR F H I Reifen TTR F H I


Vorderr. Vorderr.
11.5/80-15.3 418 287 1595 11.5/80-15.3 418 287 1595
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
250/80-18 413 240 1599 250/80-18 413 240 1599
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
31x12.5-15 368 330 1670 31x12.5-15 368 330 1670
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
31x15.5-15 368 394 1832 31x15.5-15 368 394 1832
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
340/65 R18 395 343 1753 340/65 R18 395 343 1753
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
400/55-17.5 395 400 1830 400/55-17.5 395 400 1830
Hinterr. Hinterr.

Release 01-12/02 Kap. 01 - 13 Release 01-12/02 Kap. 01 - 13


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Technische Eigenschaften Modelle SRX Technische Eigenschaften Modelle SRX

E E
G G

F F

A B C H A B C H
D I D I

Abmessungen (in mm) Abmessungen (in mm)

SRX SRX

6400 8400 9400 6400 8400 9400


A 992 992 1136 A 992 992 1136

B 1506 1506 1506 B 1506 1506 1506

C 742 742 742 C 742 742 742

D 3240 3240 3384 D 3240 3240 3384

E 2178-2233 2178-2233 2178-2233 E 2178-2233 2178-2233 2178-2233

G 2080-2133 2080-2134 2080-2134 G 2080-2133 2080-2134 2080-2134

Kap. 01 - 14 Release 01-12/02 Kap. 01 - 14 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
Reifen (Abmessungen in mm) Reifen (Abmessungen in mm)

Reifen SRX F H I Reifen SRX F H I

Vorderr. Vorderr.
9.5 R 20 235 245 1060 ÷ 1390 9.5 R 20 235 245 1060 ÷ 1390
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
300/70 R 20 235 295 1165 ÷ 1510 300/70 R 20 235 295 1165 ÷ 1510
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
11.2 R 20 255 275 1145 ÷ 1490 11.2 R 20 255 275 1145 ÷ 1490
Hinterr. Hinterr.
320/70 R 20 Vorderr. 255 320 1225 ÷ 1460 320/70 R 20 Vorderr. 255 320 1225 ÷ 1460
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
275/80 R18 239 278 1138 275/80 R18 239 278 1138
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
320/65 R18 227 319 1215 320/65 R18 227 319 1215
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
8.00 R20 263 217 1010 8.00 R20 263 217 1010
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
340/65 R18 240 343 1278 340/65 R18 240 343 1278
Hinterr. Hinterr.
Vorderr. Vorderr.
350/60 x 17.5 230 350 1284 350/60 x 17.5 230 350 1284
Hinterr. Hinterr.

Release 01-12/02 Kap. 01 - 15 Release 01-12/02 Kap. 01 - 15


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE W
ORAUSSETZUNGEN ARTUNG
WARTUNG VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE W
ORAUSSETZUNGEN ARTUNG
WARTUNG

Der Traktor wird in Räumen abgestellt und gewartet, deren Eigenschaften den gültigen Richtlinien Der Traktor wird in Räumen abgestellt und gewartet, deren Eigenschaften den gültigen Richtlinien
über Sicherheit und Gesundheit entsprechen. über Sicherheit und Gesundheit entsprechen.
Verwenden Sie kein Benzin, Treiböl oder andere entflammbare Flüssigkeiten für die Reinigung Verwenden Sie kein Benzin, Treiböl oder andere entflammbare Flüssigkeiten für die Reinigung
oder Entfettung von Einzelteilen. oder Entfettung von Einzelteilen.
Verwenden Sie keine offenen Flammen. Verwenden Sie keine offenen Flammen.
Vor dem Anlassen des Motors entfernen Sie von der Oberfläche alle eventuellen Spuren von Vor dem Anlassen des Motors entfernen Sie von der Oberfläche alle eventuellen Spuren von
Kraftstoff oder entflammbaren Flüssigkeiten. Kraftstoff oder entflammbaren Flüssigkeiten.
Führen Sie keine Wartungsmaßnahme bei angelassenem Motor aus (unbeschadet der auf den Führen Sie keine Wartungsmaßnahme bei angelassenem Motor aus (unbeschadet der auf den
folgenden Seiten beschriebenen Notwendigkeiten und Vorschriften). Falls erforderlich, sorgen folgenden Seiten beschriebenen Notwendigkeiten und Vorschriften). Falls erforderlich, sorgen
Sie stets im Voraus für eine Abgasabzugsanlage und für die notwendigen individuellen Sie stets im Voraus für eine Abgasabzugsanlage und für die notwendigen individuellen
Schutzvorrichtungen. Schutzvorrichtungen.

ACHTUNG
ACHTUNG ACHTUNG
ACHTUNG
Bevor Sie mit der Ausführung irgendeiner Wartungs- oder Inspektionsmaßnahme beginnen, Bevor Sie mit der Ausführung irgendeiner Wartungs- oder Inspektionsmaßnahme beginnen,
schalten Sie den Motor aus und ziehen Sie den Zündschlüssel ab, warten Sie, bis Motor und schalten Sie den Motor aus und ziehen Sie den Zündschlüssel ab, warten Sie, bis Motor und
Auspuffanlage sich abgekühlt haben, heben Sie den Traktor mit der entsprechenden Ausrüstung Auspuffanlage sich abgekühlt haben, heben Sie den Traktor mit der entsprechenden Ausrüstung
an, auf festem Untergrund und auf ebener Fläche. an, auf festem Untergrund und auf ebener Fläche.
Seien Sie mit noch warmen Teilen des Motors und der Auspuffanlage besonders vorsichtig, um Seien Sie mit noch warmen Teilen des Motors und der Auspuffanlage besonders vorsichtig, um
Verbrennungen zu vermeiden. Verbrennungen zu vermeiden.
Klemmen Sie die Minusleitung (-) der Batterie ab, bevor Sie irgendeinen Eingriff vornehmen. Klemmen Sie die Minusleitung (-) der Batterie ab, bevor Sie irgendeinen Eingriff vornehmen.
Wenn zwei oder mehr Personen gleichzeitig arbeiten, achten Sie auf die Sicherheit Aller. Wenn zwei oder mehr Personen gleichzeitig arbeiten, achten Sie auf die Sicherheit Aller.

WICHTIG WICHTIG

Verwenden Sie , wenn vorgesehen, ausschließlich die vorgeschriebenen Spezialausrüstungen. Verwenden Sie , wenn vorgesehen, ausschließlich die vorgeschriebenen Spezialausrüstungen.
Die O-Ringe aus Gummi werden immer ersetzt. Die O-Ringe aus Gummi werden immer ersetzt.
Markieren Sie die Positionen auf allen Anschlussteilen (Schläuche, Kabel, etc.) bevor Sie diese Markieren Sie die Positionen auf allen Anschlussteilen (Schläuche, Kabel, etc.) bevor Sie diese
abklemmen, und kennzeichnen Sie sie mit unterschiedlichen Zeichen. abklemmen, und kennzeichnen Sie sie mit unterschiedlichen Zeichen.
Die Lager müssen frei drehen, sie dürfen weder anstoßen noch Geräusche verursachen, sonst Die Lager müssen frei drehen, sie dürfen weder anstoßen noch Geräusche verursachen, sonst
müssen sie ersetzt werden. müssen sie ersetzt werden.

Kap. 01 - 16 Release 01-12/02 Kap. 01 - 16 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
ANZUGSMOMENTE ANZUGSMOMENTE

Richtwerte für maximale Anziehdrehmomente in Nm - Kgm Richtwerte für maximale Anziehdrehmomente in Nm - Kgm
bei einer Annahme von einem Reibwert von 0.14. bei einer Annahme von einem Reibwert von 0.14.

WIDERSTANDSKLASSE
WIDERSTANDSKLASSE WIDERSTANDSKLASSE
WIDERSTANDSKLASSE

8.8 10.9 12.9 8.8 10.9 12.9

BEZEICHNUNG BEZEICHNUNG

Durchmesser x p (mm) Nm Kgm Nm Kgm Nm Kgm Durchmesser x p (mm) Nm Kgm Nm Kgm Nm Kgm
M 5 x 0.8 5.9 0.6 7.84 0.8 9.39 1.01 M 5 x 0.8 5.9 0.6 7.84 0.8 9.39 1.01
M6x1 10.1 1.03 14.3 1.46 17.2 1.75 M6x1 10.1 1.03 14.3 1.46 17.2 1.75
M8x1 25.5 2.6 36.3 3.7 43.1 4.4 M8x1 25.5 2.6 36.3 3.7 43.1 4.4
M 8 x 1.25 24.3 2.48 34.2 3.49 41.1 4.19 M 8 x 1.25 24.3 2.48 34.2 3.49 41.1 4.19
M 10 x 1.25 50.9 5.2 71.5 7.3 85.3 8.7 M 10 x 1.25 50.9 5.2 71.5 7.3 85.3 8.7
M 10 x 1.5 48.7 4.97 68.6 7 82 8.37 M 10 x 1.5 48.7 4.97 68.6 7 82 8.37
M 12 x 1.5 87.2 8.9 122.5 12.5 147 15 M 12 x 1.5 87.2 8.9 122.5 12.5 147 15
M 12 x 1.75 82.9 8.46 116.6 11.9 140.1 14.3 M 12 x 1.75 82.9 8.46 116.6 11.9 140.1 14.3
M 14 x 1.5 140.1 14.30 196 20 235.2 24 M 14 x 1.5 140.1 14.30 196 20 235.2 24
M 14 x 2 131.9 13.46 195.2 19.92 222.5 22.70 M 14 x 2 131.9 13.46 195.2 19.92 222.5 22.70
M 16 x 1.5 210.7 21.5 294 30 352.8 36 M 16 x 1.5 210.7 21.5 294 30 352.8 36
M 16 x 2 199.9 20.4 282.2 28.80 339.1 34.6 M 16 x 2 199.9 20.4 282.2 28.80 339.1 34.6
M18 x 1.5 303.8 31 421.4 43 509.6 52 M18 x 1.5 303.8 31 421.4 43 509.6 52

Spezielle Schrauben Spezielle Schrauben

Bezeichnung Gewinde Nm Kgm Bezeichnung Gewinde Nm Kgm

Befestigungsschrauben f. Zylinderschaft M 14 x 1.5 140 14,2 Befestigungsschrauben f. Zylinderschaft M 14 x 1.5 140 14,2
Lenkungsgelenknabe Lenkungsgelenknabe

Befestigungsmutter f. Kugelgelenk d. Kupplungsstange M 16 x 1.5 140 14,2 Befestigungsmutter f. Kugelgelenk d. Kupplungsstange M 16 x 1.5 140 14,2

Befestigungsmutter f. Ritzelkopf d. hinteren Differentials M 18 x 1.5 140 14,2 Befestigungsmutter f. Ritzelkopf d. hinteren Differentials M 18 x 1.5 140 14,2

Nutmutter zur Befestigung des M 55 x 1.5 49 5 Nutmutter zur Befestigung des M 55 x 1.5 49 5
Vorgelegewellenaggregats Vorgelegewellenaggregats

Befestigungsschrauben f. Kranz am Differentialgehäuse M 10 x 1.25 71,5 7,3 Befestigungsschrauben f. Kranz am Differentialgehäuse M 10 x 1.25 71,5 7,3

Release 01-12/02 Kap. 01 - 17 Release 01-12/02 Kap. 01 - 17


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA

Spezielle Schrauben Spezielle Schrauben

Nenndurchmesser Anziehdrehmoment Nenndurchmesser Anziehdrehmoment


Typ Typ
(nm: min-max) (nm: min-max)

Gic 9/16 - 18 56,5 Gic 9/16 - 18 56,5


Gic 3/4 - 16 73,4 Gic 3/4 - 16 73,4
Gic 7/8 - 14 76 Gic 7/8 - 14 76
Rohre Gas 1/8 7,1 Rohre Gas 1/8 7,1
Gas 3/8 30,5 Gas 3/8 30,5
Gas 1/2 56,5 Gas 1/2 56,5
Gas 1 79 Gas 1 79

Gic 7/16 - 20 22 - 34 Gic 7/16 - 20 22 - 34


Gic 3/4 - 16 75 - 117 Gic 3/4 - 16 75 - 117
Schläuche Gic 7/8 - 14 91 - 137 Schläuche Gic 7/8 - 14 91 - 137
Gic 1,1/16 - 12 75 - 117 Gic 1,1/16 - 12 75 - 117
Gas 3/8 22 - 34 Gas 3/8 22 - 34

Gic 9/16 - 18 24 - 31 Gic 9/16 - 18 24 - 31


Gic 7/8 - 14 65 - 72 Gic 7/8 - 14 65 - 72
Gic 3/4 - 16 92 - 100 Gic 3/4 - 16 92 - 100
Gic 1,1/16 - 12 92 - 100 Gic 1,1/16 - 12 92 - 100
Nippel Gas 1/8 8 - 10 Nippel Gas 1/8 8 - 10
Gas 1/4 13 - 15 Gas 1/4 13 - 15
Gas 3/8 24 - 31 Gas 3/8 24 - 31
Gas 1/2 45 - 52 Gas 1/2 45 - 52
Gas 3/4 92 - 100 Gas 3/4 92 - 100

Gas 1/4 15,8 Gas 1/4 15,8


Hohlschrauben Gas 3/8 30,5 Hohlschrauben Gas 3/8 30,5
M 14 22,6 M 14 22,6

Hinweis: Hinweis:

Für die Vorspannung der Nutmutter zur Befestigung des hinteren Ritzellagers wird auf das Kapitel Für die Vorspannung der Nutmutter zur Befestigung des hinteren Ritzellagers wird auf das Kapitel
des “Heckantriebs”, Absatz über den Ausbau/ Einbau der unteren Getriebeeinheit verwiesen. des “Heckantriebs”, Absatz über den Ausbau/ Einbau der unteren Getriebeeinheit verwiesen.

Kap. 01 - 18 Release 01-12/02 Kap. 01 - 18 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA

Umrechnungstabelle Umrechnungstabelle

1 mm 0,47 lines 1 mm 0,47 lines


1 cm 0,39 in 1 cm 0,39 in
1m 3,28 ft 1m 3,28 ft
1 km 0,62 mile 1 km 0,62 mile
1 kg 2,2 lb 1 kg 2,2 lb
1 ton 1,10 tons 1 ton 1,10 tons
1 cm2 0,16 in2 1 cm2 0,16 in2
1 cm3 0,06 in3 1 cm3 0,06 in3
1 dm3 0,035 ft3 1 dm3 0,035 ft3
1l 0,22 gal (UK) 1l 0,22 gal (UK)
1l 0,26 gal (USA) 1l 0,26 gal (USA)
1 km/h 0,62 mph 1 km/h 0,62 mph
1N 0,225 lb 1N 0,225 lb
1 kgf 2,2 lb 1 kgf 2,2 lb
1 N·m 0,737 ft·lb 1 N·m 0,737 ft·lb
1 kW 1,36 10-3 CV 1 kW 1,36 10-3 CV
1 kW 1,34 10-3 HP 1 kW 1,34 10-3 HP
1 kg/dm3 62,5 ft3/lb 1 kg/dm3 62,5 ft3/lb
1 Pa 1,45 10-4 psi 1 Pa 1,45 10-4 psi
1 Pa 7,57 10-3 mmHg 1 Pa 7,57 10-3 mmHg
1 Pa 10-5 bar 1 Pa 10-5 bar
1 bar 14,5 psi 1 bar 14,5 psi
T°F 1.8 t°C +32 T°F 1.8 t°C +32

Release 01-12/02 Kap. 01 - 19 Release 01-12/02 Kap. 01 - 19


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
BEFESTIGUNGSMITTEL - ABDICHTMITTEL BEFESTIGUNGSMITTEL - ABDICHTMITTEL

Bei der Montage die nachstehend angegebenen Mittel oder Produkte Bei der Montage die nachstehend angegebenen Mittel oder Produkte
mit gleichwertigen Eigenschaften verwenden. mit gleichwertigen Eigenschaften verwenden.

- Abdichtmittel RTV 1473 schwarz ANGST & PFISTER - Abdichtmittel RTV 1473 schwarz ANGST & PFISTER
Verbindungen, Dichtungen Verbindungen, Dichtungen
Deckel Gangschaltung, Zapfen Deckel Gangschaltung, Zapfen
Hauben, Vorderachsen, Hinterachsen Hauben, Vorderachsen, Hinterachsen
Bremsflansch, Deckel, Ölsaugleitung d. hinteren Getriebes Bremsflansch, Deckel, Ölsaugleitung d. hinteren Getriebes

-L OCTITE 242
LOCTITE -L OCTITE 242
LOCTITE
Mittelstarke Sicherung und Abdichtung von Gewindeteilen im allge- Mittelstarke Sicherung und Abdichtung von Gewindeteilen im allge-
meinen: meinen:
Halterungsschrauben f. Kraftstoffbehälter Halterungsschrauben f. Kraftstoffbehälter
Ankerschrauben, Verbindungen Ankerschrauben, Verbindungen
Stiftschrauben - Schäfte u. Zylinder für Hydrolenkung Stiftschrauben - Schäfte u. Zylinder für Hydrolenkung
Schrauben d. vorderen und hinteren Untersetzungsgetriebedeckel Schrauben d. vorderen und hinteren Untersetzungsgetriebedeckel

-L OCTITE 270
LOCTITE -L OCTITE 270
LOCTITE
Starke Befestigung, Sicherung und Abdichtung von Stiftschrauben, Starke Befestigung, Sicherung und Abdichtung von Stiftschrauben,
Muttern und Schrauben Muttern und Schrauben

-L OCTITE 641
LOCTITE -L OCTITE 641
LOCTITE
Mittelstarke Befestigung für Buchsen Mittelstarke Befestigung für Buchsen
Lager der mittleren Verlängerungen Lager der mittleren Verlängerungen

-LOCTITE 510
LOCTITE -LOCTITE 510
LOCTITE
Getriebeabdeckungen Getriebeabdeckungen

- Better - AREX ONS


AREXONS - Better - AREX ONS
AREXONS
Flüssigdichtung Flüssigdichtung
Gewindestopfen Gewindestopfen
Wassertemperaturanzeige auf dem Kühler - Motor Wassertemperaturanzeige auf dem Kühler - Motor
Anlasszustimmungsanzeige bei unzureichendem Bremsdruck Anlasszustimmungsanzeige bei unzureichendem Bremsdruck
Ölfilterverstopfungsanzeige Ölfilterverstopfungsanzeige

Kap. 01 - 20 Release 01-12/02 Kap. 01 - 20 Release 01-12/02


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA
SCHMIERMITTEL SCHMIERMITTEL

- Öl ESSO UNIFARM 15 W 40 - Öl ESSO UNIFARM 15 W 40


Motor Motor

- Öl ESSO TORQUE FLUID56 Gangschaltung-Gehäuse - Öl ESSO TORQUE FLUID56 Gangschaltung-Gehäuse


vorderes Hebergehäuse, mittleres Getriebegehäuse vorderes Hebergehäuse, mittleres Getriebegehäuse

- Öl ESSO GEAR OIL Gx80 W 140 - Öl ESSO GEAR OIL Gx80 W 140
Untersetzungsgetriebegehäuse der Vorderachse Untersetzungsgetriebegehäuse der Vorderachse
Untersetzungsgetriebegehäuse der Hinterachse Untersetzungsgetriebegehäuse der Hinterachse

- Fett FIAT ZETA 2 - Fett FIAT ZETA 2


Nutenprofile Nutenprofile
Achswellengelenke Achswellengelenke

- Fett GP GREASE - Fett GP GREASE


auf den verschiedenen Schmierstellen (Schmiernippel), Bremspumpenkasten und Zylinder auf den verschiedenen Schmierstellen (Schmiernippel), Bremspumpenkasten und Zylinder

- Fett TECNOLUBE POLIMER 400 - Fett TECNOLUBE POLIMER 400


Bronzelager allgemein Bronzelager allgemein
Walzenkäfige Walzenkäfige

- Fett ESSO BEACON 2 - Fett ESSO BEACON 2


Steuerdrähte Gashebel - Sperre Steuerdrähte Gashebel - Sperre

- Fett KLUBER STABURAGS B/30 - Fett KLUBER STABURAGS B/30


Rollenlager d. Antriebswelle Rollenlager d. Antriebswelle

- BREMSÖL - ATF - D - BREMSÖL - ATF - D


Bremssteueranlagen Bremssteueranlagen
Kupplungssteueranlagen Kupplungssteueranlagen

Release 01-12/02 Kap. 01 - 21 Release 01-12/02 Kap. 01 - 21


TECHNISCHE DATEN
DA TECHNISCHE DATEN
DA

Kap. 01 - 22 Release 01-12/02 Kap. 01 - 22 Release 01-12/02


MOTOR MOTOR
TECHNISCHE DATEN DES MO
DA TORS
MOT TECHNISCHE DATEN DES MO
DA TORS
MOT

Motoren und Gewichte Motoren und Gewichte

TRF TRG TRF TRG

Modell 7400 8400 7400 9400 Modell 7400 8400 7400 9400
VM 704 VM 703 VM 704 VM D 704 VM 704 VM 703 VM 704 VM D 704
L 21 B/3 LT 29 B/3 L21 B/3 LTE 77 B/8 L 21 B/3 LT 29 B/3 L21 B/3 LTE 77 B/8
Dieselmotor Typ 4 Takt 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo) Dieselmotor Typ 4 Takt 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo)

Zylinderanzahl 4 3 4 4 Zylinderanzahl 4 3 4 4

Hubraum (cm3) 2776 2082 2776 2776 Hubraum (cm3) 2776 2082 2776 2776

Leistung (kW) 47 55 47 64 Leistung (kW) 47 55 47 64

max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 2600 max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 2600

max. Drehmoment max. Drehmoment


195/1800 240/1600 195/1800 310 /1400 195/1800 240/1600 195/1800 310 /1400
(Nm( (U/1') (Nm( (U/1')

Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser

Behälterkapazität (l) 50 50 50 50 Behälterkapazität (l) 50 50 50 50


Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16 Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16
Getriebe Getriebe
Rückwärtsgänge Rückwärtsgänge

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE KABINE GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE KABINE

Gesamt (kg) 1905-1970 1885-1950 2080-2220 2090-2230 Gesamt (kg) 1905-1970 1885-1950 2080-2220 2090-2230

Vorderachse (kg) 1165-1190 1085-1110 1220-1270 1230-1280 Vorderachse (kg) 1165-1190 1085-1110 1220-1270 1230-1280

Hinterachse (kg) 740-780 800-840 860-950 860-950 Hinterachse (kg) 740-780 800-840 860-950 860-950

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN

Gesamt (kg) 2095-2160 2065-2130 2230-2370 Gesamt (kg) 2095-2160 2065-2130 2230-2370

Vorderachse (kg) 1230-1255 1175-1200 1310-1360 Vorderachse (kg) 1230-1255 1175-1200 1310-1360

Hinterachse (kg) 865-905 890-930 920-1010 Hinterachse (kg) 865-905 890-930 920-1010

Release 01-12/02 Kap. 02 - 1 Release 01-12/02 Kap. 02 - 1


MOTOR MOTOR

Motoren und Gewichte Motoren und Gewichte

TRX TRX

Modell 6400 7400 8400 9400 Modell 6400 7400 8400 9400
VM 703 LTS VM 704 VM 703 VM 704 LTE VM 703 LTS VM 704 VM 703 VM 704 LTE
66 B/3 L 21 B/3 LT 29 B/3 77 B/3 66 B/3 L 21 B/3 LT 29 B/3 77 B/3

Dieselmotor Typ 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo) 4 Takt (Turbo) Dieselmotor Typ 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo) 4 Takt (Turbo)

Zylinderanzahl 3 4 3 4 Zylinderanzahl 3 4 3 4

Hubraum (cm3) 2082 2776 2082 2776 Hubraum (cm3) 2082 2776 2082 2776

Leistung (kW) 44 47 55 64 Leistung (kW) 44 47 55 64

max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 2600 max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 2600

max. Drehmoment max. Drehmoment


215/1400 195/1800 240/1600 310 /1400 215/1400 195/1800 240/1600 310 /1400
(Nm( (U/1') (Nm( (U/1')

Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser

Behälterkapazität (l) 50 50 50 50 Behälterkapazität (l) 50 50 50 50


Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16 Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16
Getriebe Getriebe
Rückwärtsgänge Rückwärtsgänge

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE KABINE GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE KABINE

Gesamt (kg) 1900-2000 1990 1900-2000 1940-2040 Gesamt (kg) 1900-2000 1990 1900-2000 1940-2040

Vorderachse (kg) 1120-1170 1210 1120-1170 1205-1255 Vorderachse (kg) 1120-1170 1210 1120-1170 1205-1255

Hinterachse (kg) 780-830 780 780-830 735-785 Hinterachse (kg) 780-830 780 780-830 735-785

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN

Gesamt (kg) 2040-2140 2150 2040-2140 2090-2190 Gesamt (kg) 2040-2140 2150 2040-2140 2090-2190

Vorderachse (kg) 1150-1200 1280 1150-1200 1245-1295 Vorderachse (kg) 1150-1200 1280 1150-1200 1245-1295

Hinterachse (kg) 890-940 870 890-940 845-895 Hinterachse (kg) 890-940 870 890-940 845-895

Kap. 02 - 2 Release 01-12/02 Kap. 02 - 2 Release 01-12/02


MOTOR MOTOR

Motoren und Gewichte Motoren und Gewichte

TC TF TC TF

Modell 5400 6400 7400 8400 Modell 5400 6400 7400 8400
VM 703 VM 703 VM 704 VM 703 VM 703 VM 703 VM 704 VM 703
L 28 B/3 L 66 B/3 L 22 B/3 L 24 B/3 L 28 B/3 L 66 B/3 L 22 B/3 L 24 B/3

Dieselmotor Typ
Typ 4 Takt 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo) Dieselmotor Typ
Typ 4 Takt 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo)

Zylinderanzahl 3 3 4 3 Zylinderanzahl 3 3 4 3

Hubraum (cm3) 2082 2082 2776 2082 Hubraum (cm3) 2082 2082 2776 2082

Leistung (kW) 35 44 47 55 Leistung (kW) 35 44 47 55

max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 2600 max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 2600

max. Drehmoment 145/1400 215/1400 195/1800 240/1600 max. Drehmoment 145/1400 215/1400 195/1800 240/1600
(Nm( (U/1') (Nm( (U/1')

Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser

Behälterkapazität
Behälterkapazität 48 48 48 48 Behälterkapazität
Behälterkapazität 48 48 48 48
(Liter) (Liter)
Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16 Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16
Getriebe Getriebe
Rückwärtsgänge Rückwärtsgänge

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg)
OHNE KABINE OHNE KABINE
Gesamt (kg) 1730 ÷1785 1735 ÷ 1790 1880 ÷ 1945 1855 ÷ 1920 Gesamt (kg) 1730 ÷1785 1735 ÷ 1790 1880 ÷ 1945 1855 ÷ 1920

Vorderachse (kg) 1045 ÷ 1060 1050 ÷ 1070 1160 ÷ 1185 1075 ÷ 1100 Vorderachse (kg) 1045 ÷ 1060 1050 ÷ 1070 1160 ÷ 1185 1075 ÷ 1100

Hinterachse (kg) 685 ÷ 720 685 ÷ 720 720 ÷ 760 780 ÷ 820 Hinterachse (kg) 685 ÷ 720 685 ÷ 720 720 ÷ 760 780 ÷ 820

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg)
MIT KABIN MIT KABIN
Gesamt (kg) 1870 ÷ 1925 1870 ÷ 1925 2030 ÷ 2095 2030 ÷ 2095 Gesamt (kg) 1870 ÷ 1925 1870 ÷ 1925 2030 ÷ 2095 2030 ÷ 2095

Vorderachse (kg) 1090 ÷ 1105 1090 ÷ 1105 1205 ÷ 1230 1205 ÷ 1230 Vorderachse (kg) 1090 ÷ 1105 1090 ÷ 1105 1205 ÷ 1230 1205 ÷ 1230

Hinterachse (kg) 780 ÷ 815 780 ÷ 815 815 ÷ 755 815 ÷ 755 Hinterachse (kg) 780 ÷ 815 780 ÷ 815 815 ÷ 755 815 ÷ 755

Release 01-12/02 Kap. 02 - 3 Release 01-12/02 Kap. 02 - 3


MOTOR MOTOR

Motoren und Gewichte Motoren und Gewichte

TGF TGF
7400 9400 7400 9400
Modell Modell
VM 754 E1 VM 704 LTE VM 754 E1 VM 704 LTE
13C/3 77B/3 - 77B/8 13C/3 77B/3 - 77B/8
Dieselmotor Typ 4 Takt 4 Takt (Turbo) Dieselmotor Typ 4 Takt 4 Takt (Turbo)

Zylinderanzahl 4 4 Zylinderanzahl 4 4

Hubraum (cm3) 3000 2776 Hubraum (cm3) 3000 2776

Leistung (kW) 50 62 Leistung (kW) 50 62

max. Motordrehzahl 2600 3000 max. Motordrehzahl 2600 3000

max. Drehmoment (Nm( max. Drehmoment (Nm(


214 /1400 294 /1400 214 /1400 294 /1400
(U/1') (U/1')

Kühlung Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser

Behälterkapazität (l) 50 60 Behälterkapazität (l) 50 60

Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16


Getriebe Getriebe
Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge Vorwärts- und 16 Rückwärtsgänge

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH
FAHRER (75 kg) OHNE KABINE FAHRER (75 kg) OHNE KABINE
Gesamt (kg) 2155 2195 Gesamt (kg) 2155 2195

Vorderachse (kg) 1240 1260 Vorderachse (kg) 1240 1260

Hinterachse (kg) 915 935 Hinterachse (kg) 915 935

Kap. 02 - 4 Release 01-12/02 Kap. 02 - 4 Release 01-12/02


MOTOR MOTOR

Motoren und Gewichte Motoren und Gewichte

TTR TTR
Modell 6400 7400 9400 Modell 6400 7400 9400
VM 703 LTS VM 704 VM 704 LTE VM 703 LTS VM 704 VM 704 LTE
66 B/3 L 21 B/3 77 B/3 -77 B/8 66 B/3 L 21 B/3 77 B/3 -77 B/8
Dieselmotor Typ 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo) Dieselmotor Typ 4 Takt (Turbo) 4 Takt 4 Takt (Turbo)

Zylinderanzahl 3 4 4 Zylinderanzahl 3 4 4

Hubraum (cm3) 2082 2776 2776 Hubraum (cm3) 2082 2776 2776

Leistung (kW) 44 47 64 Leistung (kW) 44 47 64

max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 max. Motordrehzahl 2600 2600 2600
max. Drehmoment (Nm- max. Drehmoment (Nm-
215/1400 195/1800 310 /1400 215/1400 195/1800 310 /1400
(U/1')) (U/1'))
Kühlung Wasser Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser Wasser

Behälterkapazität (l) 48 50 48 Behälterkapazität (l) 48 50 48


Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16 Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16
Getriebe Getriebe
Rückwärtsgänge Rückwärtsgänge

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE
KABINE KABINE
Gesamt (kg) 1990-2070 2060-2140 2110-2190 Gesamt (kg) 1990-2070 2060-2140 2110-2190

Vorderachse (kg) 1110-1150 1230-1270 1270-1310 Vorderachse (kg) 1110-1150 1230-1270 1270-1310

Hinterachse (kg) 880-920 830-870 840-880 Hinterachse (kg) 880-920 830-870 840-880

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN

Gesamt (kg) 2120-2200 2190-2270 2240-2320 Gesamt (kg) 2120-2200 2190-2270 2240-2320

Vorderachse (kg) 1170-1210 1290-1330 1330-1370 Vorderachse (kg) 1170-1210 1290-1330 1330-1370

Hinterachse (kg) 950-990 900-940 910-950 Hinterachse (kg) 950-990 900-940 910-950

Release 01-12/02 Kap. 02 - 5 Release 01-12/02 Kap. 02 - 5


MOTOR MOTOR

Motoren und Gewichte Motoren und Gewichte

SRX SRX

Modell 6400 8400 9400 Modell 6400 8400 9400


VM 703 LTS VM 703 LT VM 704 LTE VM 703 LTS VM 703 LT VM 704 LTE
66 B/3 29 B/3 77 B/3 -77 B/8 66 B/3 29 B/3 77 B/3 -77 B/8
Dieselmotor Typ 4 Takt (Turbo) 4 Takt (Turbo) 4 Takt (Turbo) Dieselmotor Typ 4 Takt (Turbo) 4 Takt (Turbo) 4 Takt (Turbo)

Zylinderanzahl 3 3 4 Zylinderanzahl 3 3 4

Hubraum (cm3) 2082 2082 2776 Hubraum (cm3) 2082 2082 2776

Leistung (kW) 44 55 64 Leistung (kW) 44 55 64

max. Motordrehzahl 2600 2600 2600 max. Motordrehzahl 2600 2600 2600

max. Drehmoment (Nm- max. Drehmoment (Nm-


215/1400 240/1600 310 /1400 215/1400 240/1600 310 /1400
(U/1')) (U/1'))

Kühlung Wasser Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser Wasser

Behälterkapazität (l) 48 48 48 Behälterkapazität (l) 48 48 48


Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16 Synchrongetriebe mit 32 Gängen: 16 Vorwärts- und 16
Getriebe Getriebe
Rückwärtsgänge Rückwärtsgänge

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) OHNE
KABINE KABINE
Gesamt (kg) 1850-1970 1850-1970 1992 Gesamt (kg) 1850-1970 1850-1970 1992

Vorderachse (kg) 1080-1115 1080-1150 1221 Vorderachse (kg) 1080-1115 1080-1150 1221

Hinterachse (kg) 770-855 770-855 781 Hinterachse (kg) 770-855 770-855 781

GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN GEWICHT MIT FAHRBEREITER MASCHINE EINSCHLIESSLICH FAHRER (75 kg) MIT KABIN

Gesamt (kg) 2090-2160 2100-2220 2150-2220 Gesamt (kg) 2090-2160 2100-2220 2150-2220

Vorderachse (kg) 1155-1190 1175-1210 1255-1290 Vorderachse (kg) 1155-1190 1175-1210 1255-1290

Hinterachse (kg) 935-970 925-1010 895-930 Hinterachse (kg) 935-970 925-1010 895-930

Kap. 02 - 6 Release 01-12/02 Kap. 02 - 6 Release 01-12/02


MOTOR
MOT MOTOR
MOT
Technische Daten der emissionsgeprüften Motoren Technische Daten der emissionsgeprüften Motoren

Diese Motoren haben die vorherige Motorengeneration in den ab 2002 hergestellten Maschi- Diese Motoren haben die vorherige Motorengeneration in den ab 2002 hergestellten Maschi-
nen nach und nach abgelöst. nen nach und nach abgelöst.

Motoren EM CEE 6400 7400 8400 9400 Motoren EM CEE 6400 7400 8400 9400

Diesel - I.D. Diesel - I.D. Diesel - I.D. Diesel - I.D. Diesel - I.D. Diesel - I.D. Diesel - I.D. Diesel - I.D.
Dieselmotor Typ und Dieselmotor Typ und
modell VM 703 VM 754 VM 703 VM D 704 modell VM 703 VM 754 VM 703 VM D 704
TSE 92 B/3 E1 13C/3 TE1 16 C/3 LTE 77 B/3 - 77 B/8 TSE 92 B/3 E1 13C/3 TE1 16 C/3 LTE 77 B/3 - 77 B/8

Zylinderanzahl 3 Turbo 4 3 Turbo 4 Turbo Zylinderanzahl 3 Turbo 4 3 Turbo 4 Turbo

Hubraum (cm3) 2082 3000 2082 2776 Hubraum (cm3) 2082 3000 2082 2776

Leistung (kW) 41 50 50 61 Leistung (kW) 41 50 50 61

max. max.
2600 2600 2600 2600 2600 2600 2600 2600
Motordrehzahl Motordrehzahl
max. Drehmoment max. Drehmoment
175/1400 214/1400 220/1400 290/1400 175/1400 214/1400 220/1400 290/1400
(Nm-(U/1')) (Nm-(U/1'))

Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser Kühlung Wasser Wasser Wasser Wasser

Behälterkapazität Behälterkapazität
50 50 (60 TTR) 50 60 50 50 (60 TTR) 50 60
(l) (l)

Release 01-12/02 Kap. 02 - 7 Release 01-12/02 Kap. 02 - 7


TECHNISCHE DATEN DES MO
DA TORS
MOT TECHNISCHE DATEN DES MO
DA TORS
MOT

Frostschutzmittel Frostschutzmittel

Marke
Marke GISTEDA FLU’ Marke
Marke GISTEDA FLU’

Chemisch-physikalische Angaben Chemisch-physikalische Angaben

Verdichtung bei -20 °C 1.122 kg/dm3 ASTM D-1122-58 Verdichtung bei -20 °C 1.122 kg/dm3 ASTM D-1122-58

Siedepunkte bei 760 mm Hg 165 °C ASTM D-1120-53 Siedepunkte bei 760 mm Hg 165 °C ASTM D-1120-53

Alkalireserve
Alkalireserve 15 ASTM D-1121-54 Alkalireserve
Alkalireserve 15 ASTM D-1121-54

Amine und Phosphate NULL Amine und Phosphate NULL

Rostschutzeigenschaften ASTM D-1384-65T Rostschutzeigenschaften ASTM D-1384-65T

Gefrierpunkt -38 °C ASTM D-1177-54 Gefrierpunkt -38 °C ASTM D-1177-54

Werte für die Verwendung


Verwendung Werte für die Verwendung
Verwendung

18% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis - 8 °C 18% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis - 8 °C
28% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -13 °C 28% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -13 °C
36% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -20 °C 36% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -20 °C
40% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -24 °C 40% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -24 °C
50% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -38 °C 50% GISTEDA FLU’ bei Temperaturen bis -38 °C
GETRIEBE GETRIEBE
TECHNISCHE DATEN DER KUPPLUNG
DA TECHNISCHE DATEN DER KUPPLUNG
DA

Traktor Typ TRF-TRX-TRG-TC-TF-TTR-TGF-SRX Traktor Typ TRF-TRX-TRG-TC-TF-TTR-TGF-SRX


Einscheiben-Trockenkupplung Ø 280 mit Einscheiben-Trockenkupplung Ø 280 mit
Kupplungstyp und -marke Kupplungstyp und -marke
Membranfeder Membranfeder
Nennstärke der Scheibe (mm) 8,2 Nennstärke der Scheibe (mm) 8,2

6 6
Zulässige Scheibenstärke (mm) Zulässige Scheibenstärke (mm)

Kupplungsscheibe und Kupplungsmechanismus Kupplungsscheibe und Kupplungsmechanismus

Beschreibung Beschreibung

Es handelt sich um eine Einscheiben- Es handelt sich um eine Einscheiben-


Trockenkupplung mit Membranfeder. Trockenkupplung mit Membranfeder.
Das Ausrücken der Kupplung wird Das Ausrücken der Kupplung wird
hydraulisch gesteuert. hydraulisch gesteuert.

KUPPLUNGSPUMPE KUPPLUNGSPUMPE

Innendurchm.: 19,05 mm Innendurchm.: 19,05 mm

Release 01-12/02 Kap. 03 - 1 Release 01-12/02 Kap. 03 - 1


GETRIEBE GETRIEBE
KUPPLUNG KUPPLUNG

Fehlerdiagnose Fehlerdiagnose

Fehler Mögliche Ursachen Kontrollen Abhilfe Fehler Mögliche Ursachen Kontrollen Abhilfe

Kupplung rutscht Spuren von Dichtringe der Kupplungsscheibe Kupplung rutscht Spuren von Dichtringe der Kupplungsscheibe
Schmiermittel auf Getriebehauptwelle und Dichtungen Schmiermittel auf Getriebehauptwelle und Dichtungen
Kupplungsscheibe prüfen. ersetzen Kupplungsscheibe prüfen. ersetzen
Verschleiß der Stärke der Kupplungsscheibe Verschleiß der Stärke der Kupplungsscheibe
Kupplungsscheibe Kupplungsscheibe und Mechanismus Kupplungsscheibe Kupplungsscheibe und Mechanismus
und Zustand des wechseln. und Zustand des wechseln.
Kupplungsmechanismus Kupplungsmechanismus
prüfen. prüfen.
Bei laufendem Motor zu wenig Öl Kupplungssteuerhub, Kupplungspedalweg Bei laufendem Motor zu wenig Öl Kupplungssteuerhub, Kupplungspedalweg
kein Auskuppeln, Pumpe oder Ölstand im Behälter, einstellen. Pumpe und kein Auskuppeln, Pumpe oder Ölstand im Behälter, einstellen. Pumpe und
Schwierigkeiten beim Zylinderfunktionsuntüchtig Funktionstüchtgkeit Steuerkolben oder Schwierigkeiten beim Zylinderfunktionsuntüchtig Funktionstüchtgkeit Steuerkolben oder
Einlegen der Gänge Kupplungsmechanismus Steuerkolbenpumpe Mechanismus und Einlegen der Gänge Kupplungsmechanismus Steuerkolbenpumpe Mechanismus und
funktionsuntüchtig und entsprechende funktionsuntüchtig und entsprechende
Kupplungsmechanismus Scheibe wechseln. Kupplungsmechanismus Scheibe wechseln.
prüfen. prüfen.
Kupplung reißt Deformation der Funktionstüchtigkeit Kupplungsscheibe Kupplung reißt Deformation der Funktionstüchtigkeit Kupplungsscheibe
Scheibenoberfläche der Kupplungsscheibe und Mechanismus Scheibenoberfläche der Kupplungsscheibe und Mechanismus
prüfen und wechseln und prüfen und wechseln und
kontrollieren, ob die Schwungrad kontrollieren, ob die Schwungrad
Kontaktoberflächen schleifen. Kontaktoberflächen schleifen.
mit der Scheibe mit der Scheibe
Verbrennungen Verbrennungen
aufweisen aufweisen
(Schwungrad und (Schwungrad und
Mechanismus). Mechanismus).
Kupplung zu laut Kupplungsscheibe Rißschutzfedern der Kupplungsscheibe - Kupplung zu laut Kupplungsscheibe Rißschutzfedern der Kupplungsscheibe -
funktionsuntüchtig Kupplungsscheibe Zapfwellenkupplung funktionsuntüchtig Kupplungsscheibe Zapfwellenkupplung
oder Verschleiß an und und abgenützte Teile oder Verschleiß an und und abgenützte Teile
Bauteilen des Verbindungskupplung wechseln. Bauteilen des Verbindungskupplung wechseln.
Kupplungsmechanismus der Antriebszapfwelle Kupplungsmechanismus der Antriebszapfwelle
prüfen. prüfen.
K u p p l u n g s p e d a l Fressen des Fehler prüfen und Pumpe reparieren K u p p l u n g s p e d a l Fressen des Fehler prüfen und Pumpe reparieren
schwergängig Pumpensteuerkolbens schmieren. oder wechseln, schwergängig Pumpensteuerkolbens schmieren. oder wechseln,
Harte externe Schaltung schmieren. Harte externe Schaltung schmieren.
Schaltungen. Harte Schaltungen. Harte
Verbindung des Verbindung des
Kupplungspedals. Kupplungspedals.

Kap. 03 - 2 Release 01-12/02 Kap. 03 - 2 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
BREMSEN UND KUPPLUNG TRF - TRX - TTR - TRG BREMSEN UND KUPPLUNG TRF - TRX - TTR - TRG

LEGENDE LEGENDE
1 - Steuerventil der Lenkbremsen 5 - Bremspumpe 1 - Steuerventil der Lenkbremsen 5 - Bremspumpe
2 - Kupplungspumpe 6 - Bremsflüssigkeitbehälter 2 - Kupplungspumpe 6 - Bremsflüssigkeitbehälter
3 - Anschlussendmass 7 - Kupplungssteuerkolben 3 - Anschlussendmass 7 - Kupplungssteuerkolben
4 - Luftauslaß aus Bremsen 4 - Luftauslaß aus Bremsen

LEGENDE LEGENDE
1 - Kupplungssteuerkolben 1 - Kupplungssteuerkolben
2 - Steuerventil d. Lenkbremsen 2 - Steuerventil d. Lenkbremsen
3 - Kupplungspumpe 3 - Kupplungspumpe
4 - Ölbehälter 4 - Ölbehälter
5 - Bremspumpe 5 - Bremspumpe

Release 01-12/02 Kap. 03 - 3 Release 01-12/02 Kap. 03 - 3


GETRIEBE GETRIEBE
BREMSEN UND KUPPLUNG TF BREMSEN UND KUPPLUNG TF

LEGENDE LEGENDE
1 - Steuerventil der Lenkbremsen 5 - Kupplungspumpe 1 - Steuerventil der Lenkbremsen 5 - Kupplungspumpe
2 - Bremspumpe 6 - Kupplungsflüssigkeitsbehälter 2 - Bremspumpe 6 - Kupplungsflüssigkeitsbehälter
3 - Luftauslaß aus Bremsen 7 - Bremsflüssigkeitbehälter 3 - Luftauslaß aus Bremsen 7 - Bremsflüssigkeitbehälter
4 - Kupplungssteuerkolben 4 - Kupplungssteuerkolben

LEGENDE LEGENDE
1 - Kupplungssteuerkolben 1 - Kupplungssteuerkolben
2 - Steuerventil d. Lenkbremsen 2 - Steuerventil d. Lenkbremsen
3 - Kupplungspumpe 3 - Kupplungspumpe
4 - Bremspumpen 4 - Bremspumpen
5 - Bremsölbehälter 5 - Bremsölbehälter
6 - Kupplungsölbehälter 6 - Kupplungsölbehälter

Kap. 03 - 4 Release 01-12/02 Kap. 03 - 4 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
BREMSEN UND KUPPLUNG TC
TC BREMSEN UND KUPPLUNG TC
TC

LEGENDE LEGENDE
1 - Bremspumpe 4 - Kupplungspumpe 1 - Bremspumpe 4 - Kupplungspumpe
2 - Luftauslaß aus Bremsen 5 - Kupplungsölbehälter 2 - Luftauslaß aus Bremsen 5 - Kupplungsölbehälter
3 - Kupplungssteuerkolben 6 - Bremsölbehälter 3 - Kupplungssteuerkolben 6 - Bremsölbehälter

LEGENDE LEGENDE
1 - Kupplungssteuerkolben 1 - Kupplungssteuerkolben
2 - Kupplungspumpe 2 - Kupplungspumpe
3 - Bremspumpen 3 - Bremspumpen
4 - Bremsöllbehälter 4 - Bremsöllbehälter
5 - Kupplungsölbehälter 5 - Kupplungsölbehälter

Release 01-12/02 Kap. 03 - 5 Release 01-12/02 Kap. 03 - 5


GETRIEBE GETRIEBE
BREMSEN UND KUPPLUNG TGF BREMSEN UND KUPPLUNG TGF

1 1
5 5 5 5

6 6

4 4

3 3

5 5
7 5 7 5
2 2

LEGENDE LEGENDE
1 - Bremspumpe 5 - Luftauslaß aus Bremsen 1 - Bremspumpe 5 - Luftauslaß aus Bremsen
2 - Kupplungspumpe 6 - Kupplungssteuerkolben 2 - Kupplungspumpe 6 - Kupplungssteuerkolben
3 - Ölbehälter 7 - Luftauslaß aus Kupplungs 3 - Ölbehälter 7 - Luftauslaß aus Kupplungs
4 - Steuerventil der Lenkbremsen 4 - Steuerventil der Lenkbremsen

6 6

Ant. Ant.

3 3

4 1 4 1

2 2

Post. Post.
Kap. 03 - 6 Release 01-12/02 Kap. 03 - 6 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
BREMSEN UND KUPPLUNG SRX BREMSEN UND KUPPLUNG SRX

LEGENDE LEGENDE
1 - Bremspumpe 4 - Kupplungssteuerkolben 1 - Bremspumpe 4 - Kupplungssteuerkolben
2 - Ölbehälter 5 - Kupplungspumpe 2 - Ölbehälter 5 - Kupplungspumpe
3 - Luftauslaß aus Bremsen 6 - Anschlussendmass 3 - Luftauslaß aus Bremsen 6 - Anschlussendmass

LEGEND
LEGENDA A LEGEND
LEGENDA A
1 - Kupplungssteuerkolben 1 - Kupplungssteuerkolben
2 - Kupplungspumpe 2 - Kupplungspumpe
3 - Bremspumpen 3 - Bremspumpen
4 - Bremsöllbehälter 4 - Bremsöllbehälter

Release 01-12/02 Kap. 03 - 7 Release 01-12/02 Kap. 03 - 7


GETRIEBE GETRIEBE
Ausbau und einbau der Kupplung Ausbau und einbau der Kupplung
Ausbau Ausbau
Um die Kupplung zugänglich zu machen, Um die Kupplung zugänglich zu machen,
muß der komplette Motor vom muß der komplette Motor vom
Getriebegehäuse getrennt werden. Getriebegehäuse getrennt werden.
Vorgangsweise: Vorgangsweise:

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR


Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. OP.1902
genau. OP.1902

Tragen Sie die vorgeschriebene Tragen Sie die vorgeschriebene


Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und 5 - Nachdem die Befestigungsschrauben Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und 5 - Nachdem die Befestigungsschrauben
Arbeitsschuhe. abgeschraubt wurden, die rechte Arbeitsschuhe. abgeschraubt wurden, die rechte
Seitenwand der Karosserie vom Motor Seitenwand der Karosserie vom Motor
1 - Schutzbügel entfernen. trennen. 1 - Schutzbügel entfernen. trennen.

OP.1903 OP.1903

OP.1900
6 - Luftfilter abnehmen, wobei die OP.1900
6 - Luftfilter abnehmen, wobei die
Halterungsschelle, die Leitungsschellen und Halterungsschelle, die Leitungsschellen und
2- Die Batteriekabel, den Spannbügel 2- Die Batteriekabel, den Spannbügel
der elektrische Anschluß des Fühlers zur der elektrische Anschluß des Fühlers zur
abklemmen und die Batterie herausnehmen. abklemmen und die Batterie herausnehmen.
3 - Die Bajontettschrauben abschrauben Filterverstopfung zu entfernen sind. 3 - Die Bajontettschrauben abschrauben Filterverstopfung zu entfernen sind.
und die Frontmaske entfernen. 7 - Die Schrauben des Luftfilterhalters und die Frontmaske entfernen. 7 - Die Schrauben des Luftfilterhalters
abschrauben und diesen abnehmen. abschrauben und diesen abnehmen.

OP.1904 OP.1904

OP.1901
8 - Elektrische Anschlüsse für den OP.1901
8 - Elektrische Anschlüsse für den
Dieselölpegelfühler abklemmen und die Dieselölpegelfühler abklemmen und die
4 - Die linke Seitenwand der Karosserie nach Halterungsschraube der Hauptsicherung 4 - Die linke Seitenwand der Karosserie nach Halterungsschraube der Hauptsicherung
Loslösen aller Schruaben entfernen. abschrauben. Loslösen aller Schruaben entfernen. abschrauben.
Kap. 03 - 8 Release 01-12/02 Kap. 03 - 8 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1905 OP.1905

9 - Die Schellen der Dieselölrückleitung und 9 - Die Schellen der Dieselölrückleitung und
die Schelle der Dieselvorlaufleitung zum 10.1 - Modelle mit Kabine - Unter die Schelle der Dieselvorlaufleitung zum 10.1 - Modelle mit Kabine - Unter
Behälter abschrauben. Verwendung der Hülse AT 37981854 Behälter abschrauben. Verwendung der Hülse AT 37981854
entfernen Sie den Entlüftungsschlauch des entfernen Sie den Entlüftungsschlauch des
vorderen Reglers, der sich in der Öffnung vorderen Reglers, der sich in der Öffnung
in der Mitte des Behälters befindet. in der Mitte des Behälters befindet.

OP:1906 OP:1906

10 - Die unter dem Behälter angeordneten 10 - Die unter dem Behälter angeordneten
Schrauben der Behälterhalterung Schrauben der Behälterhalterung
abschrauben und ihn herausziehen. abschrauben und ihn herausziehen.

10.2 - Entfernen Sie die Befestigungs- 10.2 - Entfernen Sie die Befestigungs-
schrauben des Behälters, die sich auf dessen schrauben des Behälters, die sich auf dessen
Halterungsplatte befinden. Halterungsplatte befinden.
Achtung: bei der Montage dieser Achtung: bei der Montage dieser
Schrauben ist es erforderlich, LOCTITE 242 Schrauben ist es erforderlich, LOCTITE 242
mit einem Anzugsmoment von maximal 20 mit einem Anzugsmoment von maximal 20
Nm zu verwenden (benutzen Sie keinen Nm zu verwenden (benutzen Sie keinen
elektrischen Schraubendreher). elektrischen Schraubendreher).

Release 01-12/02 Kap. 03 - 9 Release 01-12/02 Kap. 03 - 9


GETRIEBE GETRIEBE

11 - Klemmen der Steuerdrähte für 11 - Klemmen der Steuerdrähte für


10.3 - Mit einer manuellen hydraulischen Gaspedal losschrauben (eine Klemme 10.3 - Mit einer manuellen hydraulischen Gaspedal losschrauben (eine Klemme
Hubvorrichtung geeigneter Reichweite befindet sich unter der linken Trittbrett). Hubvorrichtung geeigneter Reichweite befindet sich unter der linken Trittbrett).
entklinken Sie die Maschine an der rechten OP.1908 entklinken Sie die Maschine an der rechten OP.1908

Vorderseite. Vorderseite.

12 - Verbindung zwischen vorderer 12 - Verbindung zwischen vorderer


elektrischer Anlage und Motorlinie lösen. elektrischer Anlage und Motorlinie lösen.
OP.1909 OP.1909

10.4 - Ziehen Sie den Behälter von der 10.4 - Ziehen Sie den Behälter von der
linken Vorderseite aus heraus. linken Vorderseite aus heraus.

10.5 - Im Modell TTR, den auf der 10.5 - Im Modell TTR, den auf der
Vorderseite des Motors oben rechts Vorderseite des Motors oben rechts
angebrachten Verdichter abhängen und angebrachten Verdichter abhängen und
diesen seitliche abstellen, ohne die diesen seitliche abstellen, ohne die
Durchgangsleitungen des Kühlmittels Durchgangsleitungen des Kühlmittels
abzukuppeln. Falls erforderlich, die abzukuppeln. Falls erforderlich, die
Ölleitungen des Hi-Lo-Kühlers vom Bypass- Ölleitungen des Hi-Lo-Kühlers vom Bypass-
Ventilblock abhängen. In den anderen Ventilblock abhängen. In den anderen
Modellen mit Klimaanlage ist es 13 - Die rechts und links des Motors Modellen mit Klimaanlage ist es 13 - Die rechts und links des Motors
ausreichend, wenn die unter der Kabine angeordneten Anschlüsse für die ausreichend, wenn die unter der Kabine angeordneten Anschlüsse für die
befindlichen Steckdosen abgehängt werden. Ölvorlaufleitungen zur Pumpe abschrauben. befindlichen Steckdosen abgehängt werden. Ölvorlaufleitungen zur Pumpe abschrauben.
OP.1907
Die Schrauben losschrauben, den rechten OP.1907
Die Schrauben losschrauben, den rechten
und linken Ölfilter entfernen und die und linken Ölfilter entfernen und die
entsprechenden elektrischen Verbindungen entsprechenden elektrischen Verbindungen
lösen. lösen.
Kap. 03 - 10 Release 01-12/02 Kap. 03 - 10 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1910 OP.1910
OP.014 OP.014

14 - Den Entlüfter des Kupplungs- 17 - Schrauben lösen und das Kup- 14 - Den Entlüfter des Kupplungs- 17 - Schrauben lösen und das Kup-
steuerkolbens abschrauben und eine plungsaggregat vom Schwungrad des steuerkolbens abschrauben und eine plungsaggregat vom Schwungrad des
Schraube und Unterlegscheibe zur Motors abmontieren. Schraube und Unterlegscheibe zur Motors abmontieren.
Halterung der Scheibe anschrauben. Halterung der Scheibe anschrauben.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen
der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder
andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern
die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen
Lösemittel. Lösemittel.

KUPPLUNG PRÜFEN KUPPLUNG PRÜFEN


OP.1911 OP.1911

15 - Den Motor mit einer Kette an einen 1 - Prüfen, ob die Reibdichtungen der 15 - Den Motor mit einer Kette an einen 1 - Prüfen, ob die Reibdichtungen der
Flaschenzug hängen. Scheibe starken Verschleiß oder Riefen Flaschenzug hängen. Scheibe starken Verschleiß oder Riefen
aufweisen. aufweisen.

OP.391 OP.391

16 - Die Schrauben des Flansches 16 - Die Schrauben des Flansches


abschrauben und den Motor vom OP.015 abschrauben und den Motor vom OP.015

Frontantrieb trennen. Frontantrieb trennen.


Release 01-12/02 Kap. 03 - 11 Release 01-12/02 Kap. 03 - 11
GETRIEBE GETRIEBE

OP.410 OP.410

2 - Sich davon überzeugen, daß die OP.1913


2 - Sich davon überzeugen, daß die OP.1913

Scheibenstoßplatte und die Gleitfläche des Scheibenstoßplatte und die Gleitfläche des
Schwungrades keine Riefen oder 4 - Den Zustand der Bronzelager Schwungrades keine Riefen oder 4 - Den Zustand der Bronzelager
Verbrennungen aufweisen; falls diese überprüfen; der Durchmesser darf jeweils Verbrennungen aufweisen; falls diese überprüfen; der Durchmesser darf jeweils
vorhanden sind, ist der Ersatz der Scheibe nicht mehr als 16,1 bzw. 20,1 mm betragen. vorhanden sind, ist der Ersatz der Scheibe nicht mehr als 16,1 bzw. 20,1 mm betragen.
und des Kupplungsmechanismus und die Gegebenenfalls mit den Werkzeugen AT und des Kupplungsmechanismus und die Gegebenenfalls mit den Werkzeugen AT
Berichtigung des Schwungrads des Motors 37981796 und dem Abzieher mit Berichtigung des Schwungrads des Motors 37981796 und dem Abzieher mit
empfohlen. Schlaghammer AT 27981047 empfohlen. Schlaghammer AT 27981047
herausnehmen. herausnehmen.
KONTROLLE DER KONTROLLE DER
KUPPLUNGSSTEUERUNG AUF KUPPLUNGSSTEUERUNG AUF
FRONTANTRIEB
FRONTANTRIEB Einbau FRONTANTRIEB
FRONTANTRIEB Einbau
Einbauarbeiten in umgekehrter Reihenfolge Einbauarbeiten in umgekehrter Reihenfolge
Überzeugen Sie sich, daß sich der Bolzen vornehmen und dabei folgende Vorgänge Überzeugen Sie sich, daß sich der Bolzen vornehmen und dabei folgende Vorgänge
am Gabelstück der Kupplung auf den am Gabelstück der Kupplung auf den
einhalten: einhalten:
Bronzelagern richtig dreht. Bronzelagern richtig dreht.
Sonst folgend vorgehen: Sonst folgend vorgehen:

Ausbau Ausbau
1 - Das Drucklager entfernen. 1 - Das Drucklager entfernen.

OP.1914 OP.1914

1 - Die Buchsen mit den Stopfen AT 1 - Die Buchsen mit den Stopfen AT
37981654 und AT 37981657 einbauen. 37981654 und AT 37981657 einbauen.
OP.1912 OP.1912

2 - Den Sprengring des Bolzens am Die Dichtungen des Kup- 2 - Den Sprengring des Bolzens am Die Dichtungen des Kup-
Gabelstück der Kupplung entfernen. plungszylinderschafts auf ihre Unversehrtheit Gabelstück der Kupplung entfernen. plungszylinderschafts auf ihre Unversehrtheit
3 - Den Bolzen herausziehen und das überprüfen. Falls Ölaustritte vorkommen, 3 - Den Bolzen herausziehen und das überprüfen. Falls Ölaustritte vorkommen,
Gabelstück und die Scheibe aufheben. ersetzen. Gabelstück und die Scheibe aufheben. ersetzen.
Kap. 03 - 12 Release 01-12/02 Kap. 03 - 12 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Achtung: Zum richtigen Einbau die Einbau Achtung: Zum richtigen Einbau die Einbau
Werkstatt-Zeichnung beachten. Werkstatt-Zeichnung beachten.
Bevor Sie das Kupplungsaggregat einbauen Bevor Sie das Kupplungsaggregat einbauen
sind folgende Hinweise zu befolgen: sind folgende Hinweise zu befolgen:

a - den Zustand des Drucklagers und der a - den Zustand des Drucklagers und der
auf das Schwungrad geflanschten auf das Schwungrad geflanschten
elastischen Kupplung zum Zapfwel- elastischen Kupplung zum Zapfwel-
lenbetrieb kontrollieren. lenbetrieb kontrollieren.

OP.1915 OP.1915

2 - Die Dichtung 1 danach unter 2 - Die Dichtung 1 danach unter


Verwendung des Stopfens AT 37981662 Verwendung des Stopfens AT 37981662
den Abschaber 2 einfügen. den Abschaber 2 einfügen.
Schließlich den Schaft von der Motorseite, Schließlich den Schaft von der Motorseite,
die Feder, den O-Ring montieren und die die Feder, den O-Ring montieren und die
Scheibe für den Zylinderverschluß. Scheibe für den Zylinderverschluß.
OP.1917 OP.1917

OP.1916 OP.1916

OP.411 OP.411

Das Drucklager darf kein Verkanten und kein Das Drucklager darf kein Verkanten und kein
Hinweis
Hinweis:: Laufgeräusch bei der Drehung hervorrufen; Hinweis
Hinweis:: Laufgeräusch bei der Drehung hervorrufen;
Die Schließscheibe muss auch während Die Schließscheibe muss auch während
die elastische Kupplung darf keine von der die elastische Kupplung darf keine von der
dieses Vorgangs gehalten werden. dieses Vorgangs gehalten werden.
elastischen Kupplungsfeder verursachten elastischen Kupplungsfeder verursachten
Verschleißerscheinungen aufweisen. Verschleißerscheinungen aufweisen.

b - Antriebswelle der Drucklagergabel und b - Antriebswelle der Drucklagergabel und


Schiebemuffe des Drucklagers schmieren. Schiebemuffe des Drucklagers schmieren.

Release 01-12/02 Kap. 03 - 13 Release 01-12/02 Kap. 03 - 13


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1919 OP.1919

OP.412 OP.412

c - Das Kupplungsaggregat an das 3 - Die Befestigungsschrauben des c - Das Kupplungsaggregat an das 3 - Die Befestigungsschrauben des
Schwungrad montieren und zur Fluchtung Schraubenbolzens der Lenkung Schwungrad montieren und zur Fluchtung Schraubenbolzens der Lenkung
der Mitnehmerscheibe das Werkzeug AT abschrauben und Lenkrad herausziehen. der Mitnehmerscheibe das Werkzeug AT abschrauben und Lenkrad herausziehen.
37981150 benützen. 37981150 benützen.
d - Die im Kapitel “Allgemeines” d - Die im Kapitel “Allgemeines”
angegebenen Anziehdrehmomente angegebenen Anziehdrehmomente
beachten. beachten.
e - Alle Teile in umgekehrter Reihenfolge e - Alle Teile in umgekehrter Reihenfolge
einbauen. einbauen.

Ausbau und einbau Ausbau und einbau


der Kup-plungspumpe der Kup-plungspumpe
Ausbau Ausbau

Modell TRF
TRF,, TRX
TRX,, TTR
TTR,, TRG und SRX Modell TRF
TRF,, TRX
TRX,, TTR
TTR,, TRG und SRX

1 - Kabel vom Pluspol der Batterie OP.1920


1 - Kabel vom Pluspol der Batterie OP.1920

ziehen und es isolieren. 4 - Die Schrauben zur Befestigung der ziehen und es isolieren. 4 - Die Schrauben zur Befestigung der
Turmeinheit an den Drehbolzen Turmeinheit an den Drehbolzen
losschrauben. losschrauben.
5 - Klemmen des Gaspedals lösen und 5 - Klemmen des Gaspedals lösen und
Steuerdraht herausziehen. Danach den Steuerdraht herausziehen. Danach den
Deckel der Turmeinheit entfernen. Deckel der Turmeinheit entfernen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
OP.1918 Tragen Sie die vorgeschriebene OP.1918 Tragen Sie die vorgeschriebene
2 - Die Schrauben lösen und den Deckel Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und 2 - Die Schrauben lösen und den Deckel Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
entfernen. Arbeitsschuhe. entfernen. Arbeitsschuhe.
Kap. 03 - 14 Release 01-12/02 Kap. 03 - 14 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Modell TF
TF,, TGF und TC
TC Modell TF
TF,, TGF und TC
TC

1 - Die Kabel aus der Batterie 1 - Die Kabel aus der Batterie
herausziehen und isolieren. herausziehen und isolieren.

OP.1921 OP.1921

6 - Die elektrischen Verbindungen 6 - Die elektrischen Verbindungen


unterbrechen und die Klemmen am Behälter unterbrechen und die Klemmen am Behälter
der Brems-/Kupplungsflüssigkeit lösen. der Brems-/Kupplungsflüssigkeit lösen.

OP.1924 OP.1924

2 - Die Schrauben der Trittbrettschutzvor- 2 - Die Schrauben der Trittbrettschutzvor-


richtungen (rechts und links) lösen und den richtungen (rechts und links) lösen und den
Schutz entfernen. Schutz entfernen.

OP.1922 OP.1922

7 - Das Armaturenbrett herausnehmen. 7 - Das Armaturenbrett herausnehmen.

OP.1925 OP.1925

3 - Die Schrauben des Schraubenbolzens 3 - Die Schrauben des Schraubenbolzens


der Lenkung abschrauben und ihn der Lenkung abschrauben und ihn
herausziehen. herausziehen.

OP.1923 OP.1923

8 - Die Behälterflüssigkeit entleeren und die 8 - Die Behälterflüssigkeit entleeren und die
Halterungsschellen sowie die Anschlüsse Halterungsschellen sowie die Anschlüsse
abschrauben. Den Haltestift herausziehen, abschrauben. Den Haltestift herausziehen,
die Befestigungsschrauben der Pumpe die Befestigungsschrauben der Pumpe
abschrauben und sie herausnehmen. abschrauben und sie herausnehmen.
Release 01-12/02 Kap. 03 - 15 Release 01-12/02 Kap. 03 - 15
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1928 OP.1928
OP.1926 OP.1926

4 - Die Schraube des Handgashebels auf 6 - Das Öl aus dem Behälter auf dem Turm 4 - Die Schraube des Handgashebels auf 6 - Das Öl aus dem Behälter auf dem Turm
der Turmeinheit abschrauben, die leeren. Die Hohlschraube für Ölvorlauf zur der Turmeinheit abschrauben, die leeren. Die Hohlschraube für Ölvorlauf zur
Schrauben der Hülle lösen und den Mantel Kupplung abschrauben und die Schrauben der Hülle lösen und den Mantel Kupplung abschrauben und die
des Steuerdrahts abziehen. Die Schrauben Halterungsschelle der Ölsaugleitung des Steuerdrahts abziehen. Die Schrauben Halterungsschelle der Ölsaugleitung
des Armaturenbretts abschrauben. losmachen. Splint des Kup- des Armaturenbretts abschrauben. losmachen. Splint des Kup-
plungspedalbolzens entfernen, Bolzen und plungspedalbolzens entfernen, Bolzen und
Feder herausnehmen. Die Schrauben Feder herausnehmen. Die Schrauben
abschrauben und Pumpe herausziehen. abschrauben und Pumpe herausziehen.

Einbau Einbau
a - sorgfältig reinigen; a - sorgfältig reinigen;
b - die Anlage füllen und die Luft gemäß b - die Anlage füllen und die Luft gemäß
den Angaben der folgenden Seiten den Angaben der folgenden Seiten
ausleeren; ausleeren;
c - Einbauarbeiten in umgekehrter c - Einbauarbeiten in umgekehrter
Reihenfolge durchführen. Reihenfolge durchführen.

OP.1927 Ausbau und einbau OP.1927 Ausbau und einbau


5 - Die elektrischen Verbindungen der Hydraulikpumpe 5 - Die elektrischen Verbindungen der Hydraulikpumpe
unterbrechen und das Armaturenbrett Ausbau unterbrechen und das Armaturenbrett Ausbau
abnehmen. abnehmen.
1 - Den Dichtungsring des Auflagestifts am 1 - Den Dichtungsring des Auflagestifts am
Pumpenkörper entfernen. Pumpenkörper entfernen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl
oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten OP.2394 oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten OP.2394

entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind
die im Handel erhältlichen, ungiftigen 2 - Steuerkolben, Dichtungen und Feder die im Handel erhältlichen, ungiftigen 2 - Steuerkolben, Dichtungen und Feder
Lösemittel zu verwenden. herausziehen. Dichtungen wechseln. Lösemittel zu verwenden. herausziehen. Dichtungen wechseln.
Kap. 03 - 16 Release 01-12/02 Kap. 03 - 16 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau
Hinweise
Hinweise:: Hinweise
Hinweise::
Die hydraulische Flüssigkeit (ATF-D) ist Die hydraulische Flüssigkeit (ATF-D) ist
Beim Einbau folgendes beachten: Beim Einbau folgendes beachten:
a - Sorgfältig reinigen. hygroskopisch, d.h. mit der Zeit absorbiert a - Sorgfältig reinigen. hygroskopisch, d.h. mit der Zeit absorbiert
b - Einbauarbeiten in umgekehrter es die Luftfeuchtigkeit; zur Sicherheit der b - Einbauarbeiten in umgekehrter es die Luftfeuchtigkeit; zur Sicherheit der
Anlage muß die Flüssigkeit des Kreislaufs Anlage muß die Flüssigkeit des Kreislaufs
Reihenfolge vornehmen. Reihenfolge vornehmen.
alle zwei Jahre gewechselt werden. alle zwei Jahre gewechselt werden.

Luftentleerung aus dem Hydraulik


Hydraulik-- Luftentleerung aus dem Hydraulik
Hydraulik--
Pedalwegeinstellung Pedalwegeinstellung
kreislauf kreislauf

Um die Luft aus dem Hydraulikkreislauf Um die Luft aus dem Hydraulikkreislauf
auszulassenn, sind folgende Vorgänge auszulassenn, sind folgende Vorgänge
vorzunehmen: vorzunehmen:

Den Versorgungsbehälter der Den Versorgungsbehälter der


Pumpen mit Hydrauliköl ESSO ATF-D füllen. Pumpen mit Hydrauliköl ESSO ATF-D füllen.

Gerät zur Brems- und Kupplungsentleerung Gerät zur Brems- und Kupplungsentleerung
verwenden. verwenden.
Ölauslass eine halbe Runde ausdrehen und Ölauslass eine halbe Runde ausdrehen und
OP.1929 ein durchsichtiges Gummischläuchlein OP.1929 ein durchsichtiges Gummischläuchlein
einführen, dessen unteren Ende in einen einführen, dessen unteren Ende in einen
Behälter führen muss. Behälter führen muss.
Wenn im Röhrchen keine Luftblasen mehr Wenn im Röhrchen keine Luftblasen mehr
1 - Die Einstellschraube des Stösselschafts 1 - Die Einstellschraube des Stösselschafts
sichtbar sind, ist der Auslass zu schließen. sichtbar sind, ist der Auslass zu schließen.
betätigen, bis ein Spiel von 0,2 mm zwischen betätigen, bis ein Spiel von 0,2 mm zwischen
Stösselschaft und Steuerkolben vorhanden Stösselschaft und Steuerkolben vorhanden
ist. ist.

Rotationshülse Rotationshülse
A A
des Pedals des Pedals

A (2:1) A (2:1)

Reglungsstift OP.1930
Reglungsstift OP.1930

der Pumpe der Pumpe

2 - Stellen Sie sicher, dass die Rotationshülse 2 - Stellen Sie sicher, dass die Rotationshülse
des Pedals gut gefettet ist und im des Pedals gut gefettet ist und im
Rotationsvorgang keine Reibung verursacht. Rotationsvorgang keine Reibung verursacht.

Release 01-12/02 Kap. 03 - 17 Release 01-12/02 Kap. 03 - 17


GETRIEBE GETRIEBE
Ölwechsel im hydraulischen Ölwechsel im hydraulischen
Brems
Brems-- und Kupplungskreislauf Brems
Brems-- und Kupplungskreislauf

Beim Wechsel des Öls des hydraulischen Beim Wechsel des Öls des hydraulischen
Kreislaufs ist folgendermaßen zu verfahren: Kreislaufs ist folgendermaßen zu verfahren:

Den Versorgungsbehälter der Den Versorgungsbehälter der


Pumpen mit Hydrauliköl ESSO ATF-D füllen. Pumpen mit Hydrauliköl ESSO ATF-D füllen.

Gerät zur Brems- und Kupplungsentleerung Gerät zur Brems- und Kupplungsentleerung
verwenden. verwenden.
Den Ölauslass halb ausdrehen und ein Den Ölauslass halb ausdrehen und ein
durchsichtiges Gummischläuchlein durchsichtiges Gummischläuchlein
einführen, dessen anderes Ende in einen einführen, dessen anderes Ende in einen
Behälter mit einem Fassungsvermögen von Behälter mit einem Fassungsvermögen von
ca. 2 Litern stecken. ca. 2 Litern stecken.
Das alte Öl so lange aus dem hydraulischen Das alte Öl so lange aus dem hydraulischen
Kreislauf herausfließen lassen, bis das Öl Kreislauf herausfließen lassen, bis das Öl
vollkommen klar aus dem Schläuchlein vollkommen klar aus dem Schläuchlein
austritt. austritt.

Kap. 03 - 18 Release 01-12/02 Kap. 03 - 18 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
AUSBA
USBAUU UND EINBAU DES
EINBAU AUSBA
USBAUU UND EINBAU DES
EINBAU
FRONT ANTRIEBS UND MITTLEREN
FRONTANTRIEBS FRONT ANTRIEBS UND MITTLEREN
FRONTANTRIEBS
ANTRIEBS VOM HECK
VOM ANTRIEB
HECKANTRIEB ANTRIEBS VOM HECK
VOM ANTRIEB
HECKANTRIEB

Ausbau Ausbau

Modell TRF
TRF,, TRX und TRG Modell TRF
TRF,, TRX und TRG

Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind
die Angaben der Abbildungen bezüglich des die Angaben der Abbildungen bezüglich des
Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt. Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt.
1 bis 16 zu befolgen. 1 bis 16 zu befolgen.

2 - Nach Abschrauben der zwei 2 - Nach Abschrauben der zwei


Umschlagschrauben des Sitzes, den Sitz Umschlagschrauben des Sitzes, den Sitz
herausnehmen. herausnehmen.
OP.1933 OP.1933

OP.1931 OP.1931

1 - Die Ölablaßschraube vom


OIL
1 - Die Ölablaßschraube vom
OIL

Wechselgetriebe abschrauben und das Öl Wechselgetriebe abschrauben und das Öl


in einen eigenen Behälter mit einem in einen eigenen Behälter mit einem
Fassungsvermögen von mindestens 20 Liter Fassungsvermögen von mindestens 20 Liter
abfließen lassen. 3 - Die zwei Schutzvorrichtungen auf den abfließen lassen. 3 - Die zwei Schutzvorrichtungen auf den
Den Kreislauf der Brems- und Hebeln des Verteilers und Hebers entfernen, Den Kreislauf der Brems- und Hebeln des Verteilers und Hebers entfernen,
Kupplungsflüssigkeit abfließen lassen, indem nachdem die entsprechenden Griffe entfernt Kupplungsflüssigkeit abfließen lassen, indem nachdem die entsprechenden Griffe entfernt
der auf der Turmeinheit angeordnete der auf der Turmeinheit angeordnete
wurden.
OP.1934 wurden.
OP.1934
Behälter betätigt wird. Behälter betätigt wird.

1b In den Modellen mit Kabine muss letztere 1b In den Modellen mit Kabine muss letztere
abgehängt werden. Siehe Anleitungen des abgehängt werden. Siehe Anleitungen des
entsprechenden Kapitels (Kap.14). entsprechenden Kapitels (Kap.14).

OP.1932
4 - Die zwei hinteren Kotflügel entfernen, OP.1932
4 - Die zwei hinteren Kotflügel entfernen,
indem die Befestigungsschrauben indem die Befestigungsschrauben
abgeschraubt werden, die elektrischen abgeschraubt werden, die elektrischen
Verbindungen unterbrechen. Verbindungen unterbrechen.
Release 01-12/02 Kap. 04 - 1 Release 01-12/02 Kap. 04 - 1
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1935 OP.1935
OP.1937 OP.1937

5 - Die Schrauben der hinteren 8 - Unter der Maschine den Stift in den 5 - Die Schrauben der hinteren 8 - Unter der Maschine den Stift in den
Körperabdeckung abschrauben und Gashebeln entfernen, die Feder Körperabdeckung abschrauben und Gashebeln entfernen, die Feder
Abdeckung entfernen. herausnehmen und das rechte Gaspedal Abdeckung entfernen. herausnehmen und das rechte Gaspedal
herausziehen. herausziehen.

OP.1936 OP.1936

6 - Den Einschränkungsring des 6 - Den Einschränkungsring des


Ganghebelbolzens und Wendegetriebes Ganghebelbolzens und Wendegetriebes
OP.1938 OP.1938

entfernen, den Bolzen herausziehen und die entfernen, den Bolzen herausziehen und die
Hebel entfernen. 9 - Die Befestigungsschrauben der rechten Hebel entfernen. 9 - Die Befestigungsschrauben der rechten
7 - Den Befestigungsstift der Hebels für nor- und linken Schutzvorrichtungen der 7 - Den Befestigungsstift der Hebels für nor- und linken Schutzvorrichtungen der
male/reduzierte Gänge entfernen und den Trittbretter abschrauben. male/reduzierte Gänge entfernen und den Trittbretter abschrauben.
Hebel herausnehmen. Hebel herausnehmen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Zum Ausrichten der Bohrungen nicht die Zum Ausrichten der Bohrungen nicht die
Hände, sondern geeignete Werkzeuge Hände, sondern geeignete Werkzeuge
verwenden. verwenden.

Kap. 04 - 2 Release 01-12/02 Kap. 04 - 2 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1939 OP.1942 OP.1939 OP.1942

10 - Die elektrische Verbindung zwischen 13 - Die Schrauben lösen und die 10 - Die elektrische Verbindung zwischen 13 - Die Schrauben lösen und die
Kotflügel und Maschinenkörper Behälterhalterung heben. Kotflügel und Maschinenkörper Behälterhalterung heben.
unterbrechen. unterbrechen.

OP.1940 OP.1940

11 - Die Befestigungsschrauben der 11 - Die Befestigungsschrauben der


OP.1943 OP.1943

vorderen Kotflügel abschrauben und 14 - Die Hohlschrauben abschrauben und vorderen Kotflügel abschrauben und 14 - Die Hohlschrauben abschrauben und
Kotflügel entfernen. die hydraulischen Rohre der Antriebs- und Kotflügel entfernen. die hydraulischen Rohre der Antriebs- und
Differentialsperre, der Lenk- und Differentialsperre, der Lenk- und
Kupplungszylinder herausziehen. Kupplungszylinder herausziehen.

ACHTUNG – GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG – GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Zum Anheben immer Hebemittel mit Zum Anheben immer Hebemittel mit
geeigneter Traglast verwenden. geeigneter Traglast verwenden.

OP.1941 OP.1941

12 - Den vorderen Ölentlüfter abschrauben. 12 - Den vorderen Ölentlüfter abschrauben.

Release 01-12/02 Kap. 04 - 3 Release 01-12/02 Kap. 04 - 3


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1944 OP.1944

15 - Die Schrauben abschrauben und den 15 - Die Schrauben abschrauben und den
Armaturenbrettdeckel der Turmeinheit Armaturenbrettdeckel der Turmeinheit
abnehmen. OP.1947
abnehmen. OP.1947

18 - Die Turmeinheit mit einem geeigneten 18 - Die Turmeinheit mit einem geeigneten
Flaschenzug festhalten, Die Turmeinheit Flaschenzug festhalten, Die Turmeinheit
heben und die Trittbretter herausziehen. heben und die Trittbretter herausziehen.

OP.1945 OP.1945

16 - Die Muttern abschrauben und den 16 - Die Muttern abschrauben und den
Draht der Handbremse vom Haupt- Draht der Handbremse vom Haupt-
turmeinheit entfernen. turmeinheit entfernen.
OP.1948 OP.1948

19 - Den Einschränkungsring des 19 - Den Einschränkungsring des


Handbremsbolzens entfernen und danach Handbremsbolzens entfernen und danach
den Bolzen herausziehen. den Bolzen herausziehen.
20 - Die drehbare Turmeinheit am hinteren 20 - Die drehbare Turmeinheit am hinteren
Teil des Traktors festmachen. Teil des Traktors festmachen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen
OP.1946 der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder OP.1946 der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder
17 - Die Befestigungsschrauben der andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern 17 - Die Befestigungsschrauben der andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern
Trittbretter und der vorderen die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen Trittbretter und der vorderen die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen
Körperabdeckung abschrauben. Lösemittel. Körperabdeckung abschrauben. Lösemittel.
Kap. 04 - 4 Release 01-12/02 Kap. 04 - 4 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1951 OP.1951
OP.1949 OP.1949

21 - Die Schrauben abschrauben und die 23 - Unter dem mittleren Antrieb und dem 21 - Die Schrauben abschrauben und die 23 - Unter dem mittleren Antrieb und dem
Feststellvorrichtung der hydraulischen Rohre Heckantrieb zwei bewegliche Halteböcke Feststellvorrichtung der hydraulischen Rohre Heckantrieb zwei bewegliche Halteböcke
im zentralen Körper entfernen. Die anordnen; mit einem passenden im zentralen Körper entfernen. Die anordnen; mit einem passenden
Schrauben abschrauben und das Flaschenzug den Frontantrieb gemäß Schrauben abschrauben und das Flaschenzug den Frontantrieb gemäß
Bremsenendmaß entfernen. Abbildung anschlagen (kit AT 37981845). Bremsenendmaß entfernen. Abbildung anschlagen (kit AT 37981845).

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Zum Anheben immer Hebemittel mit Zum Anheben immer Hebemittel mit
geeigneter Traglast verwenden. geeigneter Traglast verwenden.

OP.1950 OP.1950

22 - Die Schrauben abschrauben und die 22 - Die Schrauben abschrauben und die
Trittbretthalterung zusammen mit dem Trittbretthalterung zusammen mit dem
unteren Deckel des zentralen Körpers unteren Deckel des zentralen Körpers
abnehmen. abnehmen.

OP.1952 OP.1952

24 - Den Frontantrieb vom Heckantrieb 24 - Den Frontantrieb vom Heckantrieb


trennen, indem die Schrauben am mittleren trennen, indem die Schrauben am mittleren
Körper abgeschraubt werden. Körper abgeschraubt werden.

Release 01-12/02 Kap. 04 - 5 Release 01-12/02 Kap. 04 - 5


GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau

Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise


beachten: beachten:
a - sorgfältig reinigen; a - sorgfältig reinigen;
b - Die beim Ausbauen durchgeführten b - Die beim Ausbauen durchgeführten
Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen. vornehmen.
c - Ölstand in der Brems- und c - Ölstand in der Brems - und
Kupplungsfüssigkeitanlage wieder herstellen Kupplungsfüssigkeitanlage wieder herstellen
und die Luft gemäß den Angaben der Kapitel und die Luft gemäß den Angaben der Kapitel
“Kupplung” und “Bremsen” auslassen. “Kupplung” und “Bremsen” auslassen.

OP.1953 OP.1953

25 - Die Kupplungsstange der Räder und 25 - Die Kupplungsstange der Räder und
die Zylinder der Lenkung entfernen. Die die Zylinder der Lenkung entfernen. Die
Schrauben abschrauben und die ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Schrauben abschrauben und die ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR
Bogenhalterung/den vorderen Kotflügel Bogenhalterung/den vorderen Kotflügel
entfernen. Befolgen Sie beim Durchführen dieser entfernen. Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Bei der Altölentsorgung sind die Bei der Altölentsorgung sind die
Umweltschutzvorschriften zu beachten. Umweltschutzvorschriften zu beachten.
Belasten Sie nicht die Umwelt ! Belasten Sie nicht die Umwelt !

OP.440 OP.440

26 - Die Vorderräder entfernen und den 26 - Die Vorderräder entfernen und den
Frontantrieb auf eine Bank positionieren. Frontantrieb auf eine Bank positionieren.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Richten Sie die Bohrungen nicht von Hand Richten Sie die Bohrungen nicht von Hand
aus, sondern verwenden Sie dazu immer die aus, sondern verwenden Sie dazu immer die
geeigneten Werkzeuge. geeigneten Werkzeuge.

Kap. 04 - 6 Release 01-12/02 Kap. 04 - 6 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
Ausbau Ausbau
Modelle TF und TC
TC Modelle TF und TC
TC

Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind
die Angaben der Abbildungen bezüglich des die Angaben der Abbildungen bezüglich des
Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt. Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt.
1 bis 16 zu befolgen. 1 bis 16 zu befolgen.

OP.1955 OP.1955

3 - Die Schrauben abschrauben und die zwei 3 - Die Schrauben abschrauben und die zwei
Schutzvorrichtungen auf den Hebeln des Schutzvorrichtungen auf den Hebeln des
Verteilers und Hebers sowie Verteilers und Hebers sowie
Abnehmerendmaßes entfernen. Abnehmerendmaßes entfernen.

OP.1931 OP.1931

1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe


OIL
1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe
OIL

abschrauben und das Öl in einen eigenen abschrauben und das Öl in einen eigenen
Behälter mit einem Fassungsvermögen von Behälter mit einem Fassungsvermögen von
mindestens 20 Liter abfließen lassen. mindestens 20 Liter abfließen lassen.

1b In den Modellen mit Kabine muss letztere 1b In den Modellen mit Kabine muss letztere
abgehängt werden. Siehe Anleitungen des abgehängt werden. Siehe Anleitungen des
entsprechenden Kapitels (Kap.14). entsprechenden Kapitels (Kap.14).

OP.1956 OP.1956

3bis - (nur für Modell T C)


TC) 3bis - (nur für Modell T C)
TC)
Abdeckung der mechanischen Steuerungen Abdeckung der mechanischen Steuerungen
zur Zugauskupplung und Differentialsperre zur Zugauskupplung und Differentialsperre
abnehmen. abnehmen.
Schrauben auf den Steuerhebeln ausdrehen Schrauben auf den Steuerhebeln ausdrehen
und Muttern lockern. und Muttern lockern.
Feststellmuttern des Steuerbügels auf dem Feststellmuttern des Steuerbügels auf dem
OP.1954 Kotflügel lockern. OP.1954 Kotflügel lockern.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbeiten Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbeiten
alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau. alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau.
Tragen Sie die vorgeschriebene Tragen Sie die vorgeschriebene
2 - Nach Abschrauben der Ankerschrauben Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und 2 - Nach Abschrauben der Ankerschrauben Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
des Sitzes, den Sitz herausnehmen. Arbeitsschuhe. des Sitzes, den Sitz herausnehmen. Arbeitsschuhe.
Release 01-12/02 Kap. 04 - 7 Release 01-12/02 Kap. 04 - 7
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1957 OP.1957

4 - Die Schrauben lösen und den hinteren OP.1959 4 - Die Schrauben lösen und den hinteren OP.1959

Kotflügel entfernen. Die elektrischen 7 - Die Schrauben des Schraubbolzens der Kotflügel entfernen. Die elektrischen 7 - Die Schrauben des Schraubbolzens der
Verbindungen unterbrechen. Lenkung abschrauben und das Aggregat Verbindungen unterbrechen. Lenkung abschrauben und das Aggregat
vom Lenkrad nehmen. vom Lenkrad nehmen.

OP.1924 OP.1924

5 - Die Schrauben der Schutzvorrichtungen OP.1960 5 - Die Schrauben der Schutzvorrichtungen OP.1960

auf den Trittbrettern (rechts und links) lösen auf den Trittbrettern (rechts und links) lösen
8 - Die Schraube des Handgashebels auf 8 - Die Schraube des Handgashebels auf
und entfernen. und entfernen.
der Turmeinheit abschrauben, die der Turmeinheit abschrauben, die
Schrauben der Hülle lösen und den Schrauben der Hülle lösen und den
Steuerdrahtmantel abziehen. Die Schrauben Steuerdrahtmantel abziehen. Die Schrauben
des Armaturenbretts abschrauben. des Armaturenbretts abschrauben.

OP.1958 OP.1958

6 - Die Schrauben abschrauben und die 6 - Die Schrauben abschrauben und die
Trittbretter entfernen. Trittbretter entfernen.
Kap. 04 - 8 Release 01-12/02 Kap. 04 - 8 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1927 OP.1927
OP.1962 OP.1962

9 - Die elektrischen Verbindungen 13 - Clips der Handbremsensteuerung 9 - Die elektrischen Verbindungen 13 - Clips der Handbremsensteuerung
unterbrechen und das Armaturenbrett abnehmen. unterbrechen und das Armaturenbrett abnehmen.
entfernen. entfernen.
10 - Den seitlichen Schutz des 10 - Den seitlichen Schutz des
Armaturenbretts abschrauben. Armaturenbretts abschrauben.
11 - Den Kupplungflüssigkeitsbehälter 11 - Den Kupplungflüssigkeitsbehälter
entfernen, die Leitung und den Behälter entfernen, die Leitung und den Behälter
selbst entleeren. selbst entleeren.
Die elektrischen Verbindungen auf der Die elektrischen Verbindungen auf der
Turmeinheit unterbrechen. Turmeinheit unterbrechen.

OP.1963 OP.1963

14 - Die Befestigungsschrauben der 14 - Die Befestigungsschrauben der


Turmeinheit abschrauben und diese Turmeinheit abschrauben und diese
herausziehen. herausziehen.

OP.1961 OP.1961

12 - Die hydraulischen Saug- und 12 - Die hydraulischen Saug- und


Vorlaufleitungen zu den Zylindern der Vorlaufleitungen zu den Zylindern der
Lenkung auf der Turmeinheit abschrauben. Lenkung auf der Turmeinheit abschrauben.

OP.1939 OP.1939

15 - Die elektrische Verbindung zwischen 15 - Die elektrische Verbindung zwischen


vorderem Kotflügel und Maschinenkörper vorderem Kotflügel und Maschinenkörper
unterbrechen. unterbrechen.
Release 01-12/02 Kap. 04 - 9 Release 01-12/02 Kap. 04 - 9
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1966 OP.1966

OP.1964 OP.1964

16 - Die Befestigungsschrauben der 19 - Schrauben des Lenkzylinders und der 16 - Die Befestigungsschrauben der 19 - Schrauben des Lenkzylinders und der
vorderen Kotflügel abschrauben und Kupplung ausdrehen. vorderen Kotflügel abschrauben und Kupplung ausdrehen.
Kotflügel entfernen. Kotflügel entfernen.
(nur für Modell TF) (nur für Modell TF)
Die Schrauben abschrauben und die Die Schrauben abschrauben und die
hydraulischen Rohre der Antriebsentkup- hydraulischen Rohre der Antriebsentkup-
plung und Differentialsperre herausziehen. plung und Differentialsperre herausziehen.
Die Schrauben der Lenk- und Die Schrauben der Lenk- und
Kupplungszylinder abschrauben. Kupplungszylinder abschrauben.

OP.1941 OP.1941

17 - Den vorderen Ölentlüfter 17 - Den vorderen Ölentlüfter


abschrauben. abschrauben.

OP.1967 OP.1967

20 - (nur für Modell TF) 20 - (nur für Modell TF)


Den an der linken hinteren Schutzeinrichtung Den an der linken hinteren Schutzeinrichtung
positionierten Bremsflüssigkeitsbehälter positionierten Bremsflüssigkeitsbehälter
abschrauben. Die Hohlschrauben der abschrauben. Die Hohlschrauben der
metallischen Rohre am Bremsenendmaß, die metallischen Rohre am Bremsenendmaß, die
Schraube am Vorlauf auf der Schraube am Vorlauf auf der
Kupplungspumpe abschrauben; Die Kupplungspumpe abschrauben; Die
Rückzugfeder des Kupplungspedals und den Rückzugfeder des Kupplungspedals und den
Splint des Auflagestiftes der Pumpe Splint des Auflagestiftes der Pumpe
entfernen. Die Schrauben der entfernen. Die Schrauben der
OP.1965 Kupplungshalterung und des OP.1965 Kupplungshalterung und des
Bremsenendmaßes abschrauben und dieses Bremsenendmaßes abschrauben und dieses
18 - Die Schrauben lösen und die herausziehen. 18 - Die Schrauben lösen und die herausziehen.
Behälterhalterung heben. Behälterhalterung heben.
Kap. 04 - 10 Release 01-12/02 Kap. 04 - 10 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1968 OP.1968
OP.1970 OP.1970

21 - Den hinten positionierten Öldeckel


OIL
23 - Die Anschlüsse des Ölvorlaufs zum 21 - Den hinten positionierten Öldeckel
OIL
23 - Die Anschlüsse des Ölvorlaufs zum
abschrauben und den Inhalt in einen dafür Verteiler und des Abflusses der Anhebung abschrauben und den Inhalt in einen dafür Verteiler und des Abflusses der Anhebung
vorgesehenen Behälter mit einem im hinteren Bereich abschrauben. vorgesehenen Behälter mit einem im hinteren Bereich abschrauben.
Mindestfassungsvermögen von 22 Liter 24 - (nur für Modell TF) Mindestfassungsvermögen von 22 Liter 24 - (nur für Modell TF)
abfließen lassen. Die doppelte Hohlschraube auf der rechten abfließen lassen. Die doppelte Hohlschraube auf der rechten
Bremspumpe abschrauben. Bremspumpe abschrauben.
Zum Herausziehen der Leitungen ist es Zum Herausziehen der Leitungen ist es
notwendig, die Rückzugfeder des Gaspedals notwendig, die Rückzugfeder des Gaspedals
zu entkuppeln und den Steuerdraht des zu entkuppeln und den Steuerdraht des
Fahrpedals herauszuziehen. Fahrpedals herauszuziehen.

OP.1969 OP.1969

22 - Die Anschlüsse der Ölabflußleitungen 22 - Die Anschlüsse der Ölabflußleitungen


des Hebers und des Ölvorlaufs zum Verteiler des Hebers und des Ölvorlaufs zum Verteiler
abschrauben und herausziehen. Die Schelle abschrauben und herausziehen. Die Schelle
am Ölsaugrohr des Getriebes lösen. am Ölsaugrohr des Getriebes lösen.

OP.1971 OP.1971

25 - Die Mutter abschrauben und das 25 - Die Mutter abschrauben und das
Kupplungspedal entfernen. Die Mutter Kupplungspedal entfernen. Die Mutter
abschrauben und den Leitungsschutz abschrauben und den Leitungsschutz
entfernen. entfernen.
26 - Die Muttern abschrauben und den 26 - Die Muttern abschrauben und den
Trittbretthalter zusammen mit den unteren Trittbretthalter zusammen mit den unteren
Schutzeinrichtungen der Verbindung und Schutzeinrichtungen der Verbindung und
Handbremse entfernen. Handbremse entfernen.

Release 01-12/02 Kap. 04 - 11 Release 01-12/02 Kap. 04 - 11


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1974 OP.1974

OP.1972 30 - Das Ölsaugrohr abschrauben und OP.1972 30 - Das Ölsaugrohr abschrauben und
27 - Die doppelte Hohlschraube der herausziehen. 27 - Die doppelte Hohlschraube der herausziehen.
Differentialsperre lösen. Differentialsperre lösen.
Den Anschluß der vorderen Antriebsentkup- Den Anschluß der vorderen Antriebsentkup-
plung und den Anschluß des Ölvorlaufs zum plung und den Anschluß des Ölvorlaufs zum
Abnehmerendmaß abschrauben und Abnehmerendmaß abschrauben und
herausziehen. herausziehen.

(Für Modell T C)
TC) (Für Modell T C)
TC)
Den Anschluß des Ölvorlaufs zum Den Anschluß des Ölvorlaufs zum
Abnehmerendmaß abschrauben und Abnehmerendmaß abschrauben und
herausziehen. herausziehen.

28 - Die zwei Befestigungsschrauben der 28 - Die zwei Befestigungsschrauben der


Rohrschutzeinrichtung auf der linken Seite OP.1975 Rohrschutzeinrichtung auf der linken Seite OP.1975

des Traktors abschrauben. des Traktors abschrauben.


31 - Die Einschränkungsmutter des 31 - Die Einschränkungsmutter des
Fahrpedalhebels, der intern der mittleren Fahrpedalhebels, der intern der mittleren
Kupplung positioniert ist, abschrauben und Kupplung positioniert ist, abschrauben und
diese herausziehen. Die Einschränkungs- diese herausziehen. Die Einschränkungs-
mutter des Fahrpedalmantels abschrauben. mutter des Fahrpedalmantels abschrauben.

OP.1973 OP.1973

29 - (nur für Modell TF) 29 - (nur für Modell TF)


Die doppelte Hohlschraube auf der Pumpe Die doppelte Hohlschraube auf der Pumpe
OP.1976 OP.1976

der linken Bremse entfernen und das Rohr 32 - Die Befestigungsmuttern des der linken Bremse entfernen und das Rohr 32 - Die Befestigungsmuttern des
herausnehmen. Halterungsbügels der Handbrems- herausnehmen. Halterungsbügels der Handbrems-
steuerwelle abschrauben und diese steuerwelle abschrauben und diese
herausziehen. herausziehen.

Kap. 04 - 12 Release 01-12/02 Kap. 04 - 12 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1977 OP.1953 OP.1977 OP.1953

33 - Unter dem mittleren Antrieb und dem 35 - Die Kupplungsstangen der Räder und 33 - Unter dem mittleren Antrieb und dem 35 - Die Kupplungsstangen der Räder und
Getriebe zwei bewegliche Halteböcke die Zylinder der Hydrolenkung entfernen. Getriebe zwei bewegliche Halteböcke die Zylinder der Hydrolenkung entfernen.
positionieren; einem passenden Die Befestigungsschrauben der positionieren; einem passenden Die Befestigungsschrauben der
Flaschenzug den Frontantrieb gemäß Bogenhalterung und der vorderen Kotflügel Flaschenzug den Frontantrieb gemäß Bogenhalterung und der vorderen Kotflügel
Abbildung anschlagen. lösen. Abbildung anschlagen. lösen.

OP.440 OP.440

36 - Die Vorderräder entfernen und den 36 - Die Vorderräder entfernen und den
OP.1978
Frontantrieb auf eine Bank positionieren. OP.1978
Frontantrieb auf eine Bank positionieren.
34 - Den Frontantrieb vom Heckantrieb 34 - Den Frontantrieb vom Heckantrieb
trennen, indem die Schrauben des mittleren trennen, indem die Schrauben des mittleren
Körpers abgeschraubt werden. Körpers abgeschraubt werden.
Einbau Einbau

Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise


beachten: beachten:

a - Sorgfältig reinigen; a - Sorgfältig reinigen;


b - Die beim Ausbauen durchgeführten b - Die beim Ausbauen durchgeführten
Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen. vornehmen.
c - die Brems- und Kupplungsflüs- c - die Brems- und Kupplungsflüs-
sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß den sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß den
Angaben der Kapitel “Kupplung” und Angaben der Kapitel “Kupplung” und
“Bremsen” auslassen. “Bremsen” auslassen.

Release 01-12/02 Kap. 04 - 13 Release 01-12/02 Kap. 04 - 13


GETRIEBE GETRIEBE
Ausbau Ausbau Ausbau Ausbau
Modelle TTR Modelle TGF Modelle TTR Modelle TGF
Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind
die Angaben der Abbildungen bezüglich des die Angaben der Abbildungen bezüglich des die Angaben der Abbildungen bezüglich des die Angaben der Abbildungen bezüglich des
Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt. Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt. Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt. Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt.
1 bis 16 zu befolgen. 1 bis 16 zu befolgen. 1 bis 16 zu befolgen. 1 bis 16 zu befolgen.

OP.1979 OP.1979 OP.1979 OP.1979

1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe


OIL
1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe
OIL
1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe
OIL
1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe
OIL

abschrauben und das Öl in einen eigenen abschrauben und das Öl in einen eigenen abschrauben und das Öl in einen eigenen abschrauben und das Öl in einen eigenen
Behälter mit einem Fassungsvermögen von Behälter mit einem Fassungsvermögen von Behälter mit einem Fassungsvermögen von Behälter mit einem Fassungsvermögen von
mindestens 20 Liter abfließen lassen. mindestens 20 Liter abfließen lassen. mindestens 20 Liter abfließen lassen. mindestens 20 Liter abfließen lassen.
Bremsöl- und Kupplungskreis entladen, Bremsöl- und Kupplungskreis entladen, Bremsöl- und Kupplungskreis entladen, Bremsöl- und Kupplungskreis entladen,
indem man den Behälter auf dem Lenkturm indem man den Behälter auf dem Lenkturm indem man den Behälter auf dem Lenkturm indem man den Behälter auf dem Lenkturm
betätigt. betätigt. betätigt. betätigt.
2 - Kabine abhängen, wie im 2 - Kabine abhängen, wie im
entsprechenden Kapitel beschrieben (Kap. 2 - Den Traktor mit einer geeigneten He- entsprechenden Kapitel beschrieben (Kap. 2 - Den Traktor mit einer geeigneten He-
14). bevorrichtung von der Rückseite anheben 14). bevorrichtung von der Rückseite anheben
3 - Den Vorderantrieb gemäß den und einen fixen Schlitten unter den Antrieb 3 - Den Vorderantrieb gemäß den und einen fixen Schlitten unter den Antrieb
entsprechenden Anleitungen für die Model- stellen. entsprechenden Anleitungen für die Model- stellen.
le TRF, TRX und TRG, Punkt 23 bis 26, le TRF, TRX und TRG, Punkt 23 bis 26,
abhängen. abhängen.
Einbau Einbau

Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise


beachten: beachten:

a - Sorgfältig reinigen; a - Sorgfältig reinigen;


b - Die beim Ausbauen durchgeführten b - Die beim Ausbauen durchgeführten
Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen. Beim Wiederankuppeln der vornehmen. Beim Wiederankuppeln der
Kabine Anweisungen des Kapitels 14 Kabine Anweisungen des Kapitels 14
beachten. beachten.
c - die Brems- und Kupplungsflüs- 3 - Nach Entfernen der beiden Hinterrä- c - die Brems- und Kupplungsflüs- 3 - Nach Entfernen der beiden Hinterrä-
sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß den der, die zwei Seitenbleche abnehmen, sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß den der, die zwei Seitenbleche abnehmen,
Angaben der Kapitel “Kupplung” und welche die hydraulischen und elektrischen Angaben der Kapitel “Kupplung” und welche die hydraulischen und elektrischen
“Bremsen” auslassen. Anschlüsse abdecken. “Bremsen” auslassen. Anschlüsse abdecken.
Kap. 04 - 14 Release 01-12/02 Kap. 04 - 14 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

4 - Alle Leitungen und die unter dem 7 - Die Schrauben der Zugstangen der 4 - Alle Leitungen und die unter dem 7 - Die Schrauben der Zugstangen der
rechten und linken Schutzblech vorhande- Hubkraft- und Positionskontrolle entfer- rechten und linken Schutzblech vorhande- Hubkraft- und Positionskontrolle entfer-
nen Stromanschlüsse entfernen. nen. nen Stromanschlüsse entfernen. nen.

5 - Die Leitungen der Hydraulik- 5 - Die Leitungen der Hydraulik-


steckdosen abhängen. 8 - Nach Abnahme des Sitzes, die 4 steckdosen abhängen. 8 - Nach Abnahme des Sitzes, die 4
Schrauben an dessen Basis lockern, die Schrauben an dessen Basis lockern, die
Kugelgriffe und die Hauben der Gang- Kugelgriffe und die Hauben der Gang-
hebel entfernen. hebel entfernen.

9 - Lenksäule gemäß Anweisungen der 9 - Lenksäule gemäß Anweisungen der


Punkte 7 und 11 (Vorgehen zum Abkup- Punkte 7 und 11 (Vorgehen zum Abkup-
peln des Vorderantriebs auf den Modellen peln des Vorderantriebs auf den Modellen
TF und TC) ausbauen. TF und TC) ausbauen.

6 - Die hintere Steckdose abhängen. 6 - Die hintere Steckdose abhängen.


Release 01-12/02 Kap. 04 - 15 Release 01-12/02 Kap. 04 - 15
GETRIEBE GETRIEBE

13 - Die Karosserie mit Hilfe der 13 - Die Karosserie mit Hilfe der
10 - Leitungen der Hydrolenkung entfer- Verankerungsösen des Satzes AT 10 - Leitungen der Hydrolenkung entfer- Verankerungsösen des Satzes AT
nen. Druckleitungen auf den Brems- und 37981845 anheben. nen. Druckleitungen auf den Brems- und 37981845 anheben.
Kupplungspumpen entfernen, die Fests- Kupplungspumpen entfernen, die Fests-
tellvorrichtung der Leitungen lösen und tellvorrichtung der Leitungen lösen und
die Leitungen herausziehen. die Leitungen herausziehen.

14 - Vor dem Abhängen der Maschine 14 - Vor dem Abhängen der Maschine
müssen alle Leitungen, elektrischen An- müssen alle Leitungen, elektrischen An-
11 - Die Schraube lösen und den Hebel schlüsse und die Rohrschutzbleche ent- 11 - Die Schraube lösen und den Hebel schlüsse und die Rohrschutzbleche ent-
„langsamer/schneller Geschwindigkeits- fernt worden sein. „langsamer/schneller Geschwindigkeits- fernt worden sein.
bereich“ entfernen. 15 - Den Vorderantrieb gemäß den ent- bereich“ entfernen. 15 - Den Vorderantrieb gemäß den ent-
sprechenden Anleitungen für die Modelle sprechenden Anleitungen für die Modelle
TRF, TRX und TRG, Punkt 23 bis 26, ab- TRF, TRX und TRG, Punkt 23 bis 26, ab-
hängen. hängen.

Einbau Einbau

Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise Beim Wiedereinbauen folgende Hinweise


beachten: beachten:

a - Sorgfältig reinigen; a - Sorgfältig reinigen;


b - Die beim Ausbauen durchgeführten b - Die beim Ausbauen durchgeführten
Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen. vornehmen.
c - die Brems- und Kupplungsflüs- c - die Brems- und Kupplungsflüs-
12 - Rohrschutzblech unter dem Traktor sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß 12 - Rohrschutzblech unter dem Traktor sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß
entfernen. Die Drähte der Beschleunigung den Angaben der Kapitel “Kupplung” und entfernen. Die Drähte der Beschleunigung den Angaben der Kapitel “Kupplung” und
und der Handbremse entfernen. “Bremsen” auslassen. und der Handbremse entfernen. “Bremsen” auslassen.
Kap. 04 - 16 Release 01-12/02 Kap. 04 - 16 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Ausbau Ausbau
Modelle SRX Modelle SRX
Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind Bevor der Ausbau vorgenommen wird, sind
die Angaben der Abbildungen bezüglich des die Angaben der Abbildungen bezüglich des
Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt. Ausbaus des Kupplungsaggregats von Pkt.
1 bis 16 zu befolgen. 1 bis 16 zu befolgen.

OP.1941 OP.1941

3 - Vorderen Ölauslass aufdrehen. 3 - Vorderen Ölauslass aufdrehen.

OP.1979 OP.1979

1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe


OIL
1- Die Ölablaßschraube vom Getriebe
OIL

abschrauben und das Öl in einen eigenen abschrauben und das Öl in einen eigenen
Behälter mit einem Fassungsvermögen von Behälter mit einem Fassungsvermögen von
mindestens 20 Liter abfließen lassen. mindestens 20 Liter abfließen lassen.
Bremsöl- und Kupplungskreis entladen, Bremsöl- und Kupplungskreis entladen,
indem man den Behälter auf dem Lenkturm indem man den Behälter auf dem Lenkturm
betätigt. betätigt.

1b In den Modellen mit Kabine muss letztere OP.1980


1b In den Modellen mit Kabine muss letztere OP.1980

abgehängt werden. Siehe Anleitungen des abgehängt werden. Siehe Anleitungen des
entsprechenden Kapitels (Kap.14). 4 - Lenkturm in Wendeposition drehen, entsprechenden Kapitels (Kap.14). 4 - Lenkturm in Wendeposition drehen,
Schrauben ausdrehen und Schrauben ausdrehen und
Rohrschutzabdeckungen und vordere Rohrschutzabdeckungen und vordere
Körperabdeckung herausnehmen. Körperabdeckung herausnehmen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
OP.1932
genau. OP.1932
genau.
Bei der Gebrauchtsölentsorgung sind die Bei der Gebrauchtsölentsorgung sind die
entsprechenden Umweltschutznormen zu entsprechenden Umweltschutznormen zu
beachten. Nicht die Umwelt belasten! beachten. Nicht die Umwelt belasten!

2 - Nach Abschrauben der Kippschrauben 2 - Nach Abschrauben der Kippschrauben


des Sitzes, den Sitz herausnehmen. des Sitzes, den Sitz herausnehmen.
Release 01-12/02 Kap. 04 - 17 Release 01-12/02 Kap. 04 - 17
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1981 OP.1981

OP.1983 OP.1983

5 - Öldruckleitung zur Kupplung abhängen, 8 - Schrauben aufdrehen und die zwei 5 - Öldruckleitung zur Kupplung abhängen, 8 - Schrauben aufdrehen und die zwei
Schrauben aufdrehen und Tankhalterung Halterungen der Schutzbügel entfernen. Schrauben aufdrehen und Tankhalterung Halterungen der Schutzbügel entfernen.
anheben. anheben.

OP.1984 OP.1984

9 - Schelle lockern und Öldruckleitung vom 9 - Schelle lockern und Öldruckleitung vom
OP.1982 OP.1982

6 - Anschlüsse aufschrauben und vorderen Antrieb zur Pumpe (Einheit 2) auf 6 - Anschlüsse aufschrauben und vorderen Antrieb zur Pumpe (Einheit 2) auf
Hydraulikleitungen der Differentialsperre, der linken Maschinenseite entfernen. Hydraulikleitungen der Differentialsperre, der linken Maschinenseite entfernen.
der Zugauskupplung, der Lenkzylinder und der Zugauskupplung, der Lenkzylinder und
der Bremsen herausziehen und die Leitungen der Bremsen herausziehen und die Leitungen
zur Bremsentleerung entfernen. zur Bremsentleerung entfernen.
7 - Einen Stützbock unter das vordere 7 - Einen Stützbock unter das vordere
Getriebe stellen, Schrauben aufdrehen und Getriebe stellen, Schrauben aufdrehen und
Räder abnehmen. Räder abnehmen.

OP.1985 OP.1985

10 - Ölrückleitung vom Verteiler zum 10 - Ölrückleitung vom Verteiler zum


vorderen Getriebe aufdrehen. vorderen Getriebe aufdrehen.

Kap. 04 - 18 Release 01-12/02 Kap. 04 - 18 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1986 OP.1988 OP.1986 OP.1988

11 - Abgehängte Leitungen sammeln und 11 - Abgehängte Leitungen sammeln und


13 - Platten mit dem Ausziehwerkzeug 13 - Platten mit dem Ausziehwerkzeug
auf der Maschinenrückseite befestigen und auf der Maschinenrückseite befestigen und
AT 37981785 abnehmen. AT 37981785 abnehmen.
den vorderen Antrieb an einem geeigneten den vorderen Antrieb an einem geeigneten
Flaschenzug verankern (AT 37981845). Flaschenzug verankern (AT 37981845).

OP.1989 OP.1989

OP.1987 14 - Einschränkungsring vom OP.1987 14 - Einschränkungsring vom


12 - Schraube aufdrehen und Rohrfeststel- Lenkzylinderschaft entfernen und diese mit 12 - Schraube aufdrehen und Rohrfeststel- Lenkzylinderschaft entfernen und diese mit
lung entfernen, Schmiernippel des dem Ausziehwerkzeug AT 37981785 lung entfernen, Schmiernippel des dem Ausziehwerkzeug AT 37981785
Gelenkzapfens, Feststellschrauben des herausnehmen. Lenkzylinder entfernen. Gelenkzapfens, Feststellschrauben des herausnehmen. Lenkzylinder entfernen.
Lenkzylinders und der Platten (unten und 15 - Beweglichen Stützbock unter das Lenkzylinders und der Platten (unten und 15 - Beweglichen Stützbock unter das
oben) entfernen. hintere Getriebe stellen und Maschine oben) entfernen. hintere Getriebe stellen und Maschine
zerlegen. zerlegen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Zum Anheben sind geeignete Hebemittel zu Zum Anheben sind geeignete Hebemittel zu
verwenden. verwenden.

Release 01-12/02 Kap. 04 - 19 Release 01-12/02 Kap. 04 - 19


GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau

a - Sorgfältig reinigen; a - Sorgfältig reinigen;


b - Die beim Ausbauen durchgeführten b - Die beim Ausbauen durchgeführten
Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen. vornehmen.
c - die Brems- und Kupplungsflüs- c - die Brems- und Kupplungsflüs-
sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß den sigkeitsanlage füllen und die Luft gemäß den
Angaben der Kapitel “Kupplung” und Angaben der Kapitel “Kupplung” und
“Bremsen” auslassen. “Bremsen” auslassen.
d - Auf folgendes achten: d - Auf folgendes achten:

OP.1990 OP.1990

1- Zum Einmitten der zwei Teile ist der 1- Zum Einmitten der zwei Teile ist der
Zentrierzapfen des Gelenkkörpers zum Zentrierzapfen des Gelenkkörpers zum
Mittelkörper AT 37981228 zu verwenden. Mittelkörper AT 37981228 zu verwenden.

Kap. 04 - 20 Release 01-12/02 Kap. 04 - 20 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
TRENNUNG DES MITTLEREN TRENNUNG DES MITTLEREN
ANTRIEBS VOM FRONT
VOM ANTRIEB
FRONTANTRIEB ANTRIEBS VOM FRONT
VOM ANTRIEB
FRONTANTRIEB

Trennung Trennung

Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
TF,, Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
TF,,
TC und SRX TC und SRX

Anmerkung
Anmerkung:: Anmerkung
Anmerkung::
Beim Modell SRX handelt es sich um die Beim Modell SRX handelt es sich um die
Trennung des Gelenkkörpers vom vorderen Trennung des Gelenkkörpers vom vorderen
Antrieb. Der mittlere Antrieb wird im Antrieb. Der mittlere Antrieb wird im
entsprechenden Kapitel behandelt. entsprechenden Kapitel behandelt.
OP.1991 OP.1991

Modelle ohne Hl-LO


Hl-LO 6 - Den Sicherungssprengring der Muffe Modelle ohne Hl-LO
Hl-LO 6 - Den Sicherungssprengring der Muffe
entfernen und diese herausnehmen. entfernen und diese herausnehmen.
1 - Die komplette Einheit auf einem 1 - Die komplette Einheit auf einem
Haltebock blockieren oder sie auf eine Bank Haltebock blockieren oder sie auf eine Bank
legen. legen.
2 - Die lange Zapfwelle herausziehen. 2 - Die lange Zapfwelle herausziehen.

OP.1992 OP.1992

7 - Den Sicherungssprengring des Lagers 7 - Den Sicherungssprengring des Lagers


C3 am Gelenkbolzen entfernen. C3 am Gelenkbolzen entfernen.
OP.1917 OP.1917

3 - Das Kupplungsdrucklager 3 - Das Kupplungsdrucklager


herausnehmen. herausnehmen.
4 - Den Sprengring des Gabelstifts 4 - Den Sprengring des Gabelstifts
herausnehmen. herausnehmen.
5 - Den Stift herausnehmen und die Scheibe 5 - Den Stift herausnehmen und die Scheibe
und Gabel rückgewinnen. ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR und Gabel rückgewinnen. ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Bei der Altölentsorgung sind die Bei der Altölentsorgung sind die
Umweltschutzvorschriften zu beachten. Umweltschutzvorschriften zu beachten.
Belasten Sie nicht die Umwelt ! Belasten Sie nicht die Umwelt !

Release 01-12/02 Kap. 05 - 1 Release 01-12/02 Kap. 05 - 1


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1995 OP.1995

OP.1993 OP.1993

8 - Die Antriebswelle durch Anschlagen mit 11 - Den Blockierungsstift des 8 - Die Antriebswelle durch Anschlagen mit 11 - Den Blockierungsstift des
einem Hammer von der Motorseite Gelenkbolzens herausziehen, nachdem der einem Hammer von der Motorseite Gelenkbolzens herausziehen, nachdem der
entfernen. Haltering mit dem Klauenabzieher AT entfernen. Haltering mit dem Klauenabzieher AT
9 - Von der Antriebswelle den Sicherungs- 37981253 und dem Adapter AT 37981685 9 - Von der Antriebswelle den Sicherungs- 37981253 und dem Adapter AT 37981685
sprengring des Lagers C3 entfernen. entfernt wurde. sprengring des Lagers C3 entfernen. entfernt wurde.

OP.1996 OP.1996

12 - Den mittleren Körper an einen 12 - Den mittleren Körper an einen


OP.1994
passenden Flaschenzug befestigen und unter OP.1994
passenden Flaschenzug befestigen und unter
Verwendung der Werkzeuge AT 37981704 Verwendung der Werkzeuge AT 37981704
10 - Von der Antriebswelle das Lager den Gelenkbolzen herausziehen. 10 - Von der Antriebswelle das Lager den Gelenkbolzen herausziehen.
C3 mit dem Stopfen AT 37981094 C3 mit dem Stopfen AT 37981094
entfernen. entfernen.
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR
Achtung: Bei einem Ersatz den Achtung: Bei einem Ersatz den
Einschränkungsring Typ BS und den an der Einschränkungsring Typ BS und den an der
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Antriebswelle liegenden Walzenkäfig Antriebswelle liegenden Walzenkäfig
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
herausnehmen. herausnehmen.
genau. genau.
Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl
oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten
entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind
die im Handel erhältlichen, ungiftigen die im Handel erhältlichen, ungiftigen
Lösemittel zu verwenden. Lösemittel zu verwenden.
Kap. 05 - 2 Release 01-12/02 Kap. 05 - 2 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau

Modell ohne Hl-LO


Hl-LO Modell ohne Hl-LO
Hl-LO

Den Zusammenbau des mittleren Antriebs Den Zusammenbau des mittleren Antriebs
mit dem Frontantrieb unter Einhaltung mit dem Frontantrieb unter Einhaltung
folgender Anweisungen ausführen: folgender Anweisungen ausführen:

a - Die beim Ausbauen durchgeführten a - Die beim Ausbauen durchgeführten


Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
vornehmen. vornehmen.
b - die nachstehenden Vorgangsweisen b - die nachstehenden Vorgangsweisen
befolgen: befolgen:

1 - Den O-Ring in das Vordergehäuse 1 - Den O-Ring in das Vordergehäuse


OP.1997
einbauen. OP.1997
einbauen.
12 bis - (nur für Modell SRX) 12 bis - (nur für Modell SRX)

Gelenkkörper an einen Flaschenzug Gelenkkörper an einen Flaschenzug


ankuppeln und Gelenkbolzen mit dem ankuppeln und Gelenkbolzen mit dem
Werkzeug AT 37981704 abziehen. Werkzeug AT 37981704 abziehen.

OP.1999 OP.1999

2 - Auf den Gelenkbolzen den 2 - Auf den Gelenkbolzen den


Dichtungsring mit dem Stopfen AT Dichtungsring mit dem Stopfen AT
37981688 anbauen. 37981688 anbauen.
OP.1998 OP.1998

13 - Den mittleren Körper aus dem 13 - Den mittleren Körper aus dem
Frontkörper mit Hilfe eines Flaschenzugs Frontkörper mit Hilfe eines Flaschenzugs
herausziehen. Den O -Ring aus dem herausziehen. Den O -Ring aus dem
Frontkörper herausnehmen. Frontkörper herausnehmen.

Hinweis
Hinweis:: Hinweis
Hinweis::
Vorgänge, die besondere Sorgfalt erfordern, Vorgänge, die besondere Sorgfalt erfordern,
können für den Bediener gefährlich sein, können für den Bediener gefährlich sein,
wenn sie nicht korrekt durchgeführt werden. wenn sie nicht korrekt durchgeführt werden.

OP.2000 OP.2000

3- Den Haltering einfügen. Das Lager 3- Den Haltering einfügen. Das Lager
20 C3 auf die Antriebswelle montieren, wobei 20 C3 auf die Antriebswelle montieren, wobei
der Stopfen AT 379081731 zu verwenden ist. der Stopfen AT 379081731 zu verwenden ist.
Release 01-12/02 Kap. 05 - 3 Release 01-12/02 Kap. 05 - 3
GETRIEBE GETRIEBE
Achtung: Wenn der Walzenkäfig auf der Achtung: Wenn der Walzenkäfig auf der
Antriebswelle ersetzt wurde, ist dieser Antriebswelle ersetzt wurde, ist dieser
zusammen mit dem Einschränkungsring zu zusammen mit dem Einschränkungsring zu
montieren. montieren.

4 - Die Antriebswelle auf den Gelenkbolzen 4 - Die Antriebswelle auf den Gelenkbolzen
mit Lager montieren. mit Lager montieren.
Bei der Einfügung auf den Dichtungsring Bei der Einfügung auf den Dichtungsring
achten. achten.
5 - In den Sitz des Gelenkbolzens den 5 - In den Sitz des Gelenkbolzens den
Haltering des Lagers 20 C3 einfügen. Haltering des Lagers 20 C3 einfügen.
6 - Den mittleren Körper mit dem 6 - Den mittleren Körper mit dem
Frontkörper unter Verwendung eines Frontkörper unter Verwendung eines
Flaschenzugs ausrichten. Flaschenzugs ausrichten.

OP.2003 OP.2003

9 - Das vordere Rollenachslager von 9 - Das vordere Rollenachslager von


der Motorseite mit Hilfe des Stopfens AT der Motorseite mit Hilfe des Stopfens AT
37981154 einführen. 37981154 einführen.

OP.2001 OP.2001

7 - Den Gelenkbolzen und die 7 - Den Gelenkbolzen und die


Antriebswelle unter Verwendung des Antriebswelle unter Verwendung des
Stopfens AT 37981731 einbauen. Stopfens AT 37981731 einbauen.
a - Den Bolzen und die Sitze der a - Den Bolzen und die Sitze der
Bronzelager schmieren. Bronzelager schmieren.
b - Die Löcher für den Einbau des b - Die Löcher für den Einbau des
Blockierungsstiftes des Gelenks fluchten. Blockierungsstiftes des Gelenks fluchten.

OP.2004 OP.2004

10 - Den Dichtungsring mit dem Stopfen 10 - Den Dichtungsring mit dem Stopfen
AT 37981155 und dem Adapter AT AT 37981155 und dem Adapter AT
37981085 von der Motorseite montieren. 37981085 von der Motorseite montieren.
11 - Die Zentriermuffe des Drucklagers und 11 - Die Zentriermuffe des Drucklagers und
den Sicherunssprengring einbauen. den Sicherunssprengring einbauen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

OP.2002 Befolgen Sie beim Durchführen dieser OP.2002 Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
8- Den Blockierungsstift des Gelenks genau. 8- Den Blockierungsstift des Gelenks genau.
mit dem Werkzeug AT 37981687 einführen Tragen Sie die vorgeschriebene mit dem Werkzeug AT 37981687 einführen Tragen Sie die vorgeschriebene
und den Haltering in seinen Sitz einbauen Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und und den Haltering in seinen Sitz einbauen Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.

Kap. 05 - 4 Release 01-12/02 Kap. 05 - 4 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
GRUPPE HI-LO
HI-LO GRUPPE HI-LO
HI-LO

Ausbau Ausbau

Bevor der mittlere Antrieb vom Frontantrieb Bevor der mittlere Antrieb vom Frontantrieb
getrennt wird, ist bei den Modellen mit Hl- getrennt wird, ist bei den Modellen mit Hl-
LO der Ausbau des Aggregats selbst LO der Ausbau des Aggregats selbst
erforderlich. erforderlich.

Für den Ausbau der Hl-LO-Einheit ist wie Für den Ausbau der Hl-LO-Einheit ist wie
folgt vorzugehen: folgt vorzugehen:

1 - Die Stifte abschrauben und 1 - Die Stifte abschrauben und


Kardangelenk vom vorderen Ritzel OP.2006
Kardangelenk vom vorderen Ritzel OP.2006

entfernen. entfernen.
3 - Den Dichtungsring und den 3 - Den Dichtungsring und den
Sicherungssprengring des Lagers C4 Sicherungssprengring des Lagers C4
entfernen. entfernen.

OP.2005 OP.2005

2 - Nehmen Sie die Abdeckung der OP.2007 2 - Nehmen Sie die Abdeckung der OP.2007

Einheit HI-LO unter Verwendung des Einheit HI-LO unter Verwendung des
Adapters AT 37981806 und des 4- Die Antriebswelle mit Abzieher mit Adapters AT 37981806 und des 4- Die Antriebswelle mit Abzieher mit
Zughammer-Abziehers AT 27981047 ab, Schlaghammer AT 27981047 und Adapter Zughammer-Abziehers AT 27981047 ab, Schlaghammer AT 27981047 und Adapter
der auf dem Ölablassverschluss verankert AT 37981763 ausbauen und die der auf dem Ölablassverschluss verankert AT 37981763 ausbauen und die
wird. mechanische Kupplung aufbewahren. wird. mechanische Kupplung aufbewahren.

Achtung: Bei einem Ersatz oder einer Achtung: Bei einem Ersatz oder einer
Kontrolle, sind, nach Beseitigung des Kontrolle, sind, nach Beseitigung des
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Sicherungssprengrings des Lagers, die ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Sicherungssprengrings des Lagers, die
Nadellager von der Antriebswelle zu Nadellager von der Antriebswelle zu
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
entfernen. entfernen.
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen
der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder
andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern
die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen
Lösemittel. Lösemittel.

Release 01-09/02 Kap. 05 - 5 Release 01-09/02 Kap. 05 - 5


GETRIEBE GETRIEBE

Hinweis: Hinweis:
Den Zustand der Kupplungsscheiben Den Zustand der Kupplungsscheiben
überprüfen; sie ersetzen, falls sie überprüfen; sie ersetzen, falls sie
Verschleißerscheinungen aufweisen. Für den Verschleißerscheinungen aufweisen. Für den
Einbau und Ausbau die nachfolgenden Einbau und Ausbau die nachfolgenden
Angaben befolgen. Angaben befolgen.

OP.2008 OP.2008

5- Das Lager C4 aus der Antriebswelle 5- Das Lager C4 aus der Antriebswelle
mit dem Stopfen AT 37981093 mit dem Stopfen AT 37981093
herausnehmen. herausnehmen.

OP.2011 OP.2011

8 - Den Deckel auf der Vorgelegewelle Hl- 8 - Den Deckel auf der Vorgelegewelle Hl-
LO entfernen und den Sicherungssprengring LO entfernen und den Sicherungssprengring
des Lagers C2 abmontieren. des Lagers C2 abmontieren.

OP.2009 OP.2009

6 - Hohlschraube zur Kupplungsversorgung 6 - Hohlschraube zur Kupplungsversorgung


entfernen. entfernen.

OP.2012 OP.2012

9 - Die Sicherungssprengringe der 9 - Die Sicherungssprengringe der


Zahnräder auf der Vorgelegewelle aus ihren Zahnräder auf der Vorgelegewelle aus ihren
Sitzen herausnehmen. Sitzen herausnehmen.

OP.2010 OP.2010

7 - Die hydraulische Kupplung und das 7 - Die hydraulische Kupplung und das
Zahnrad entfernen. Zahnrad entfernen.
Kap. 05 - 6 Release 01-12/02 Kap. 05 - 6 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2015 OP.2015

OP.2013 OP.2013

13 - Das Lager C1 mit dem Abzieher 13 - Das Lager C1 mit dem Abzieher
10 - Die Hl-LO-Vorgelegewelle mit mit Schlaghammer AT 27981047 und 10 - Die Hl-LO-Vorgelegewelle mit mit Schlaghammer AT 27981047 und
dem Abzieher mit Schlaghammer AT Spreizer AT 37981579 aus seinem Sitz dem Abzieher mit Schlaghammer AT Spreizer AT 37981579 aus seinem Sitz
37981047 und passendem Adapter herausnehmen. 37981047 und passendem Adapter herausnehmen.
herausziehen. herausziehen.
Achtung: diesen Vorgang nur bei einem Achtung: diesen Vorgang nur bei einem
Achtung: Nach Entfernung des Abziehers Ersatz des Lagers C1 ausführen. Achtung: Nach Entfernung des Abziehers Ersatz des Lagers C1 ausführen.
und des Lagers C2, die Welle von der und des Lagers C2, die Welle von der
Innenseite des Hl-LO-Gehäuses mit den Einbau Innenseite des Hl-LO-Gehäuses mit den Einbau
Zahnrädern aufbewahren. Zahnrädern aufbewahren.
Procedere al montaggio del gruppo HI-LO Procedere al montaggio del gruppo HI-LO
considerando le seguenti avvertenze: considerando le seguenti avvertenze:

a - procedere invertendo le operazioni del- a - procedere invertendo le operazioni del-


lo smontaggio; lo smontaggio;
b - attenersi alle illustrazioni per l’orienta- b - attenersi alle illustrazioni per l’orienta-
mento dei vari particolari; mento dei vari particolari;
c - considerare le seguenti operazioni: c - considerare le seguenti operazioni:

OP.2014 OP.2014

11 - Aus der Vorgelegewelle den 11 - Aus der Vorgelegewelle den


Innenring des Lagers C1 und C2 mit dem Innenring des Lagers C1 und C2 mit dem
Universal-Abzieher AT 377981257 Universal-Abzieher AT 377981257
herausziehen. OP.2016 herausziehen. OP.2016

12 - Von der Vorgelegewelle das Zahnrad 12 - Von der Vorgelegewelle das Zahnrad
und die Sprengringe abziehen. 1- Das Lager C1 mit dem Stopfen AT und die Sprengringe abziehen. 1- Das Lager C1 mit dem Stopfen AT
37981620 montieren. 37981620 montieren.
2 - Auf die obere Hl-LO-Welle die 2 - Auf die obere Hl-LO-Welle die
Innenringe der Lager C1 und C2 mittels des Innenringe der Lager C1 und C2 mittels des
Stopfens AT 37981620 montieren. Stopfens AT 37981620 montieren.
Release 01-12/02 Kap. 05 - 7 Release 01-12/02 Kap. 05 - 7
GETRIEBE GETRIEBE
3 - Die obere Hl-LO-Welle zusammen mit 3 - Die obere Hl-LO-Welle zusammen mit
den Zahnrädern und den entsprechenden den Zahnrädern und den entsprechenden
Halteringen einbauen. Halteringen einbauen.

Achtung: Bei diesem Arbeitsvorgang Achtung: Bei diesem Arbeitsvorgang


dürfen sich weder die Räder noch die Ringe dürfen sich weder die Räder noch die Ringe
in ihren Sitzen befinden. in ihren Sitzen befinden.

4- Das Lager C2 mit Hilfe des Stopfens 4- Das Lager C2 mit Hilfe des Stopfens
37981620 und den Einschränkungsring des 37981620 und den Einschränkungsring des
Lagers montieren. Lagers montieren.
5 - Die Zahnräder und die 5 - Die Zahnräder und die
Einschränkungsringe in ihre Sitze montieren. Einschränkungsringe in ihre Sitze montieren.
6- Den Deckel auf die obere Welle 6- Den Deckel auf die obere Welle
OP.2018 OP.2018

mit dem Stopfen AT 37981620 montieren. 9- Auf die Antriebswelle das Lager C4 mit dem Stopfen AT 37981620 montieren. 9- Auf die Antriebswelle das Lager C4
7 - Das Räderpaar und die hydraulische mit dem Stopfen AT 37981094 montieren. 7 - Das Räderpaar und die hydraulische mit dem Stopfen AT 37981094 montieren.
Kupplung montieren, die hydraulische Kupplung montieren, die hydraulische
Steuerung für Hl-LO montieren und mit Achtung: Die Montagefolge beachten. Steuerung für Hl-LO montieren und mit Achtung: Die Montagefolge beachten.
LOCTITE 242 befestigen. LOCTITE 242 befestigen.

OP.2019 OP.2019

OP.2017 OP.2017

10 - Die mittlere Antriebswelle 10 - Die mittlere Antriebswelle


8 - Falls bei Ausbau das Rollenlager zusammen mit der mechanischen Kupplung 8 - Falls bei Ausbau das Rollenlager zusammen mit der mechanischen Kupplung
ersetzt wurde, ist für den Einbau der der Hl-LO mit dem Stopfen AT 37981752 ersetzt wurde, ist für den Einbau der der Hl-LO mit dem Stopfen AT 37981752
Walzenkäfig und den Arretierungsring BS mit montieren (AT 37981856 beim TTR). Walzenkäfig und den Arretierungsring BS mit montieren (AT 37981856 beim TTR).
dem Stopfen AT 37981725 einzuführen. 11 - Den Sicherungssprengring des Lagers dem Stopfen AT 37981725 einzuführen. 11 - Den Sicherungssprengring des Lagers
C4 montieren. C4 montieren.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen
der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder
andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern
die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen
Lösemittel. Lösemittel.
Kap. 05 - 8 Release 01-12/02 Kap. 05 - 8 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Einstellung der Spiele Einstellung der Spiele

OP.2020 OP.2020

12 - Mit einem Stärkenmesser ist sicherzustellen, dass das Spiel A zwischen 0,1 und 0,3 mm 12 - Mit einem Stärkenmesser ist sicherzustellen, dass das Spiel A zwischen 0,1 und 0,3 mm
beträgt. Andernfalls sind zwischen das Lager C4 und die mechanische Kupplung die als Ersatzteile beträgt. Andernfalls sind zwischen das Lager C4 und die mechanische Kupplung die als Ersatzteile
gelieferten Ausgleichsscheiben Typ PS zu 0,1 - 0,2 - 0,5 mm einzusetzen. gelieferten Ausgleichsscheiben Typ PS zu 0,1 - 0,2 - 0,5 mm einzusetzen.

OP.2021 OP.2022 OP.2021 OP.2022

13 - Montieren Sie den Sicherungs- 14 - Nach Anbringen einer ca. 3 mm 13 - Montieren Sie den Sicherungs- 14 - Nach Anbringen einer ca. 3 mm
sprengring unter Verwendung des Puffers AT dick aufgetragenen Dichtungsmasse, den sprengring unter Verwendung des Puffers AT dick aufgetragenen Dichtungsmasse, den
37981655 (AT 37981855 beim TTR) und Deckel des Hl-LO - Gehäuses gemäß 37981655 (AT 37981855 beim TTR) und Deckel des Hl-LO - Gehäuses gemäß
des Adapters AT 37981650 (AT 37981856 Abbildung montieren. des Adapters AT 37981650 (AT 37981856 Abbildung montieren.
beim TTR) auf die Antriebswelle. beim TTR) auf die Antriebswelle.

Release 01-12/02 Kap. 05 - 9 Release 01-12/02 Kap. 05 - 9


GETRIEBE GETRIEBE
HYDRAULISCHE UND
HYDRAULISCHE HYDRAULISCHE UND
HYDRAULISCHE
MECHANISCHE KUPPLUNG MECHANISCHE KUPPLUNG

Ausbau und Einbau der Ausbau und Einbau der


hydraulischen Kupplung hydraulischen Kupplung

Für den Ausbau der hydraulischen Kupplung Für den Ausbau der hydraulischen Kupplung
ist wie folgt vorzugehen: ist wie folgt vorzugehen:

1- Die Kupplung auf das Werkzeug AT 1- Die Kupplung auf das Werkzeug AT
37981753 (einschl. Räumwerkzeug) 37981753 (einschl. Räumwerkzeug)
montieren und das Werkzeug in einem montieren und das Werkzeug in einem
Spannstock feststellen. Mutter zuschrauben, Spannstock feststellen. Mutter zuschrauben,
um die Federn zu spannen und den Sperrring OP.2025
um die Federn zu spannen und den Sperrring OP.2025

herauszunehmen. 4 - Den Verschleißzustand der Elemente herauszunehmen. 4 - Den Verschleißzustand der Elemente
überprüfen und eventuell ersetzen. überprüfen und eventuell ersetzen.

OP.2023 OP.2023

2 - Die Kupplungsscheiben herausziehen. OP.2026


2 - Die Kupplungsscheiben herausziehen. OP.2026

Sicherstellen, dass die Stärke der gesinterten 5 - Den Öleinspritzungsflansch Sicherstellen, dass die Stärke der gesinterten 5 - Den Öleinspritzungsflansch
Scheibe nicht unter 1,2 mm liegt. herausziehen. Scheibe nicht unter 1,2 mm liegt. herausziehen.

OP.2027 OP.2027

6 - Falls erforderlich, die zwei in der 6 - Falls erforderlich, die zwei in der
OP.2024
Abbildung dargestellten Elemente wechseln. OP.2024
Abbildung dargestellten Elemente wechseln.

3 - Den Kupplungskolben durch Schlagen Für den Einbau die beim Ausbauen 3 - Den Kupplungskolben durch Schlagen Für den Einbau die beim Ausbauen
der Glocke auf ein Stück Holz herausziehen. durchgeführten Arbeiten in umgekehrter der Glocke auf ein Stück Holz herausziehen. durchgeführten Arbeiten in umgekehrter
Reihenfolge vornehmen. Reihenfolge vornehmen.
Kap. 05 - 10 Release 01-12/02 Kap. 05 - 10 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Ausbau und Einbau der TRENNUNG DES MITTLEREN Ausbau und Einbau der TRENNUNG DES MITTLEREN
mechanischen Kupplung ANTRIEBS VOM FRONT
VOM ANTRIEB
FRONTANTRIEB mechanischen Kupplung ANTRIEBS VOM FRONT
VOM ANTRIEB
FRONTANTRIEB

Für den Ausbau der mechanischen Trennung Für den Ausbau der mechanischen Trennung
Kupplung ist folgend vorzugehen: Kupplung ist folgend vorzugehen:
Modell mit Hl-LO
Hl-LO Modell mit Hl-LO
Hl-LO

Zur Trennung der beiden Antriebe sind Zur Trennung der beiden Antriebe sind
folgende Vorgänge auszuführen: folgende Vorgänge auszuführen:

1 - Die lange Zapfwelle herausziehen. 1 - Die lange Zapfwelle herausziehen.

OP.2028 OP.2028

1- Die Kupplung auf das Werkzeug AT 1- Die Kupplung auf das Werkzeug AT
37981753 montieren (einschl. 37981753 montieren (einschl.
Räumwerkzeug) und das Werkzeug auf Räumwerkzeug) und das Werkzeug auf
einen Schraubstock befestigen. Die Mutter einen Schraubstock befestigen. Die Mutter
festschrauben, um die Federn unter Druck OP.1917
festschrauben, um die Federn unter Druck OP.1917

zu setzten. zu setzten.
2 - Das Kupplungsdrucklager entfernen. 2 - Das Kupplungsdrucklager entfernen.
3 - Den Sprengring des Bolzens am 3 - Den Sprengring des Bolzens am
Gabelstück der Kupplung entfernen. Gabelstück der Kupplung entfernen.
4 - Den Bolzen herausnehmen, und das 4 - Den Bolzen herausnehmen, und das
Gabelstück und die Unterlegescheibe Gabelstück und die Unterlegescheibe
rückgewinnen. rückgewinnen.

OP.2029 OP.2029

2 - Den BS-Ring herausziehen, die Mutter 2 - Den BS-Ring herausziehen, die Mutter
abschrauben und die verschiedenen abschrauben und die verschiedenen
Bauteile aufbewahren. Den Bauteile aufbewahren. Den
Verschleißzustand der Scheiben überprüfen Verschleißzustand der Scheiben überprüfen
und sicherstellen, dass die Stärke der OP.1991
und sicherstellen, dass die Stärke der OP.1991

gesinterten Scheibe nicht unter 1,2 mm liegt. 5 - Den Sicherungssprengring zur Halterung gesinterten Scheibe nicht unter 1,2 mm liegt. 5 - Den Sicherungssprengring zur Halterung
Eventuell ersetzen. der Muffe entfernen und Muffe Eventuell ersetzen. der Muffe entfernen und Muffe
herausziehen. herausziehen.
Die Einbauarbeiten in umgekehrter 6 - Die Antriebswelle entfernen, indem sie Die Einbauarbeiten in umgekehrter 6 - Die Antriebswelle entfernen, indem sie
Reihenfolge vornehmen. von der Motorseite mit einem Hammer Reihenfolge vornehmen. von der Motorseite mit einem Hammer
angeschlagen wird. angeschlagen wird.
Release 01-12/02 Kap. 05 - 11 Release 01-12/02 Kap. 05 - 11
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2030 OP.2031 OP.2030 OP.2031

9 - Den mittleren Körper an einen 9 - Den mittleren Körper an einen


7 - Den Dichtungsring auf der passenden Flaschenzug kuppeln und den 7 - Den Dichtungsring auf der passenden Flaschenzug kuppeln und den
Antriebswelle und den Haltering des Lagers Gelenkbolzen unter Verwendung des Antriebswelle und den Haltering des Lagers Gelenkbolzen unter Verwendung des
C3 entfernen. Werkzeugs AT 37981704 und Adapters AT C3 entfernen. Werkzeugs AT 37981704 und Adapters AT
Mit dem Werkzeug AT 37981247 und AT 37981686 herausziehen. Mit dem Werkzeug AT 37981247 und AT 37981686 herausziehen.
37981795 das Lager C3 von der 37981795 das Lager C3 von der
Antriebswelle nehmen. Antriebswelle nehmen.

Achtung: Bei einem Ersatz die Achtung: Bei einem Ersatz die
Dichtungsringe, den Sicherungssprengring Dichtungsringe, den Sicherungssprengring
Typ BS und den auf der Antriebswelle Typ BS und den auf der Antriebswelle
angeordneten Walzenkäfig herausnehmen. angeordneten Walzenkäfig herausnehmen.

OP.1998 OP.1998

10 - Den mittleren Körper aus dem vorderen 10 - Den mittleren Körper aus dem vorderen
Körper mit einem Flaschenzug Körper mit einem Flaschenzug
herausnehmen. Den O-Ring vom vorderen herausnehmen. Den O-Ring vom vorderen
Körper entfernen. Körper entfernen.
OP.1995 OP.1995

8 - Nachdem der Haltering mit dem 8 - Nachdem der Haltering mit dem
Klauenabzieher AT 37981253 und dem Ausbau – Einbau des Klauenabzieher AT 37981253 und dem Ausbau – Einbau des
Adapter AT 37981685 herausgenommen mittleren Antriebs Adapter AT 37981685 herausgenommen mittleren Antriebs
wurde, den Blockierungsstift des Für den Ausbau und Einbau der Bronzelager wurde, den Blockierungsstift des Für den Ausbau und Einbau der Bronzelager
Gelenkbolzens herausziehen. des mittleren Antriebs gelten die Gelenkbolzens herausziehen. des mittleren Antriebs gelten die
Anweisungen für die Modelle ohne HI-LO - Anweisungen für die Modelle ohne HI-LO -
siehe entsprechende Kapitel. siehe entsprechende Kapitel.

Kap. 05 - 12 Release 01-12/02 Kap. 05 - 12 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau

Modell mit Hl-LO


Hl-LO Modell mit Hl-LO
Hl-LO

Der Wiedereinbau des mittleren Antriebs an Der Wiedereinbau des mittleren Antriebs an
den Frontantrieb erfolgt folgendermaßen: den Frontantrieb erfolgt folgendermaßen:

a - die bei der Trennung ausgeführten a - die bei der Trennung ausgeführten
Vorgänge in umgekehrter Reihenfolge Vorgänge in umgekehrter Reihenfolge
ausführen. ausführen.
b - Folgende Arbeitsvorgänge beachten: b - Folgende Arbeitsvorgänge beachten:

1 - O-Ring in das vordere Schutzgehäuse OP.2033


1 - O-Ring in das vordere Schutzgehäuse OP.2033

montieren. 4- Den Dichtungsring auf den mittleren montieren. 4- Den Dichtungsring auf den mittleren
Körper mit dem Werkzeug AT 37981692 Körper mit dem Werkzeug AT 37981692
anbringen. anbringen.

OP.2034 OP.2034

5- Bei einem Ersatz des Nadelkäfigs, 5- Bei einem Ersatz des Nadelkäfigs,
OP.1999
müssen dieser, der Einschränkungsring Typ OP.1999
müssen dieser, der Einschränkungsring Typ
SB und die zwei Dichtungsringe mit dem SB und die zwei Dichtungsringe mit dem
2 - Dichtring mit dem Stopfen AT Werkzeug AT 37981629 eingeführt werden. 2 - Dichtring mit dem Stopfen AT Werkzeug AT 37981629 eingeführt werden.
37981688 auf den Gelenkbolzen 37981688 auf den Gelenkbolzen
montieren. montieren.

OP.2032 OP.2032

OP.2035 OP.2035

3 - Den mittleren Körper mit dem 3 - Den mittleren Körper mit dem
vorderen Körper durch einen geeigneten 6- Das Lager C3 mit dem Werkzeug vorderen Körper durch einen geeigneten 6- Das Lager C3 mit dem Werkzeug
Flaschenzug ausrichten. Den Gelenkbolzen AT 37981094 auf die Antriebswelle Flaschenzug ausrichten. Den Gelenkbolzen AT 37981094 auf die Antriebswelle
unter Verwendung des Werkzeugs AT montieren und den Einschränkungsring des unter Verwendung des Werkzeugs AT montieren und den Einschränkungsring des
37981731 und AT 37981735 einführen. Lagers einführen. 37981731 und AT 37981735 einführen. Lagers einführen.
Release 01-12/02 Kap. 05 - 13 Release 01-12/02 Kap. 05 - 13
GETRIEBE GETRIEBE

7- Unter Verwendung des Stopfens AT 7- Unter Verwendung des Stopfens AT


37981094 die Antriebswelle an den 37981094 die Antriebswelle an den
mittleren Körper montieren. mittleren Körper montieren.

OP.2004 OP.2004

10 - Den Dichtungsring mit dem Stopfen 10 - Den Dichtungsring mit dem Stopfen
AT 37981155 und Adapter AT 37981085 AT 37981155 und Adapter AT 37981085
von der Motorseite montieren. von der Motorseite montieren.
OP.2002 OP.2002

8- Den Blockierungsstift des Gelenks 8- Den Blockierungsstift des Gelenks


mit dem Werkzeug AT 37981687 einführen 11 - Die Zentriermuffe des Drucklagers und mit dem Werkzeug AT 37981687 einführen 11 - Die Zentriermuffe des Drucklagers und
und den Einschränkungsring in seinen Sitz den Sicherungssprengring montieren. und den Einschränkungsring in seinen Sitz den Sicherungssprengring montieren.
anordnen. anordnen.

OP.2003 OP.2003

9 - Das vordere Rollenachslager mit 9 - Das vordere Rollenachslager mit


dem Werkzeug AT 37981154 von der dem Werkzeug AT 37981154 von der
Motorseite einbauen. Motorseite einbauen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Richten Sie Bohrungen niemals von Hand Richten Sie Bohrungen niemals von Hand
aus, sondern benutzen Sie dazu geeignete aus, sondern benutzen Sie dazu geeignete
Werkzeuge. Werkzeuge.

Kap. 05 - 14 Release 01-12/02 Kap. 05 - 14 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
FRONTANTRIEB
FRONTANTRIEB FRONTANTRIEB
FRONTANTRIEB

Ausbau Ausbau

Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
und SRX und SRX

Für das Abtrennen und den Ausbau der Für das Abtrennen und den Ausbau der
Achsen und Bremsflansche, gemäß den Achsen und Bremsflansche, gemäß den
Anweisungen der entsprechenden Kapitel Anweisungen der entsprechenden Kapitel
vorgehen. vorgehen.

Für den Ausbau der verschiedenen Bauteile Für den Ausbau der verschiedenen Bauteile
des Frontantriebsgehäuses wie folgt des Frontantriebsgehäuses wie folgt
vorgehen: OP.2037
vorgehen: OP.2037

2- Die Dichtung entfernen und mittels 2- Die Dichtung entfernen und mittels
des Stopfens AT 37981154 und Adapters des Stopfens AT 37981154 und Adapters
AT 37981684 das Rollenlager auf dem AT 37981684 das Rollenlager auf dem
vorderen Schutzgehäuse entfernen. vorderen Schutzgehäuse entfernen.
3 - Die zwei Stifte des Kardangelenks 3 - Die zwei Stifte des Kardangelenks
entfernen und das Gelenk herausziehen. entfernen und das Gelenk herausziehen.
4 - Den Dichtungsring vom Ritzel entfernen. 4 - Den Dichtungsring vom Ritzel entfernen.
5 - Bund der Nutmutter richten. 5 - Bund der Nutmutter richten.

OP.2036 OP.2036

1 - Den Seegerring entfernen, die 1 - Den Seegerring entfernen, die


Unterlegscheibe aufbewahren und Bolzen Unterlegscheibe aufbewahren und Bolzen
sowie Gabelstück zur Kupplungssteuerung sowie Gabelstück zur Kupplungssteuerung
herausziehen. herausziehen.

Achtung: Verschleiß der Bronzelager OP.2038


Achtung: Verschleiß der Bronzelager OP.2038

prüfen. Die durchmesser dürfen nicht über prüfen. Die durchmesser dürfen nicht über
16,1 bzw. 20,1 mm liegen. Gegebenenfalls 16,1 bzw. 20,1 mm liegen. Gegebenenfalls
6 - Mit dem Schlüssel AT 27981115 6 - Mit dem Schlüssel AT 27981115
sind die Bronzelager gemäß den Angaben sind die Bronzelager gemäß den Angaben
die Nutmutter entfernen und das die Nutmutter entfernen und das
im Kapitel “Kontrolle der im Kapitel “Kontrolle der
Distanzstück herausnehmen. Distanzstück herausnehmen.
Kupplungssteuerung auf Frontantrieb” zu Kupplungssteuerung auf Frontantrieb” zu
7 - Durch Anschlagen mit einem Hammer 7 - Durch Anschlagen mit einem Hammer
ersetzen. ersetzen.
am Vorderteil das Ritzel herausnehmen. am Vorderteil das Ritzel herausnehmen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR
Anmerkung
Anmerkung:: Anmerkung
Anmerkung::
Vorgänge, die besondere Sorgfalt erfordern, Vorgänge, die besondere Sorgfalt erfordern,
Befolgen Sie beim Durchführen dieser können für den Bediener gefährlich sein, Befolgen Sie beim Durchführen dieser können für den Bediener gefährlich sein,
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz wenn sie nicht korrekt durchgeführt werden. Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz wenn sie nicht korrekt durchgeführt werden.
genau. genau.
Tragen Sie die vorgeschriebene Tragen Sie die vorgeschriebene
Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.
Release 01-12/02 Kap. 06 - 1 Release 01-12/02 Kap. 06 - 1
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2039 OP.2041 OP.2039 OP.2041

8- Den Außenring des Lagers C2 mit 10 - Den Außenring des Lagers C1 mit 8- Den Außenring des Lagers C2 mit 10 - Den Außenring des Lagers C1 mit
dem Klauenabzieher AT 379812563 und dem Schlagwerkzeug AT 27981212 dem Klauenabzieher AT 379812563 und dem Schlagwerkzeug AT 27981212
Adapter AT 37981254 entfernen. herausziehen. Adapter AT 37981254 entfernen. herausziehen.

Achtung: Nur bei einem Ersatz. Achtung: Nur bei einem Ersatz.
Einbau Einbau

Die Einbauvorgänge unter Beachtung Die Einbauvorgänge unter Beachtung


folgender Hinweise ausführen: folgender Hinweise ausführen:

a - das Gehäuse, insbesondere innen a - das Gehäuse, insbesondere innen


sorgfältig reinigen. sorgfältig reinigen.
b - die Dichtungen schmieren und einfetten; b - die Dichtungen schmieren und einfetten;
c - die Ausbauarbeiten in umgekehrter c - die Ausbauarbeiten in umgekehrter
Reihenfolge vornehmen; Reihenfolge vornehmen;
d - die im Kapitel “Allgemeines” d - die im Kapitel “Allgemeines”
aufgelisteten Anziehdrehmomente einhalten; aufgelisteten Anziehdrehmomente einhalten;
e - folgende Arbeitsvorgänge beachten: e - folgende Arbeitsvorgänge beachten:

OP.2040 OP.2040

9- Mit dem Separator AT 37981766 9- Mit dem Separator AT 37981766


das Lager C1 vom Ritzel nehmen. das Lager C1 vom Ritzel nehmen.

ACHTUNG – GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG – GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
OP.2042 OP.2042

genau. genau.
Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl 1- Das Distanzstück einführen und den Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl 1- Das Distanzstück einführen und den
oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten Außenring des Lagers C1 unter Verwendung oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten Außenring des Lagers C1 unter Verwendung
entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind des Abziehers mit Schlaghammer AT entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind des Abziehers mit Schlaghammer AT
die im Handel erhältlichen, ungiftigen 27981047 und des Stopfens AT 37981202 die im Handel erhältlichen, ungiftigen 27981047 und des Stopfens AT 37981202
Lösemittel zu verwenden. montieren. Lösemittel zu verwenden. montieren.
Kap. 06 - 2 Release 01-12/02 Kap. 06 - 2 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
5 - Auf das Ritzel das Distanzstück und die 5 - Auf das Ritzel das Distanzstück und die
Nutmutter montieren. Nutmutter montieren.

Vorspannungseinstellung Vorspannungseinstellung

OP.2043 OP.2043

2- Das Lager C1 mit dem Stopfen AT 2- Das Lager C1 mit dem Stopfen AT
37981145 auf das Ritzel montieren. 37981145 auf das Ritzel montieren.

OP.2046 OP.2046

Nutmutter mit Schlüssel AT 27981115 Nutmutter mit Schlüssel AT 27981115


so anziehen, anziehen, bis ein Wälzmoment so anziehen, anziehen, bis ein Wälzmoment
des Ritzels von 250 – 300 Ncm erreicht wird. des Ritzels von 250 – 300 Ncm erreicht wird.
Wälzmoment mit Torsionsmesser AT Wälzmoment mit Torsionsmesser AT
37981196 und Adapter AT 37981132 37981196 und Adapter AT 37981132
prüfen. prüfen.

OP.2044
6 - Bund der Nutmutter anzeichnen. OP.2044
6 - Bund der Nutmutter anzeichnen.

3- Den Außenring des Lagers C1 mit 3- Den Außenring des Lagers C1 mit
dem Stopfen AT 37981095 montieren. dem Stopfen AT 37981095 montieren.

OP.2047 OP.2047

7- Dichtung mit Stopfen AT 37981084 7- Dichtung mit Stopfen AT 37981084


und Adapter AT 37981085 montieren. und Adapter AT 37981085 montieren.
OP.2045 OP.2045

4 - Das Ritzel in das Vordergehäuse 4 - Das Ritzel in das Vordergehäuse


einführen und mit dem Stopfen AT einführen und mit dem Stopfen AT
37981095 und dem Werkzeug AT 37981095 und dem Werkzeug AT
37981273 das Lager C2 montieren. 37981273 das Lager C2 montieren.
Release 01-12/02 Kap. 06 - 3 Release 01-12/02 Kap. 06 - 3
GETRIEBE GETRIEBE
DIFFERENTIALEINHEIT DIFFERENTIALEINHEIT

OP.087 OP.087

OP.085
3 - Das Lager mit der Hand leicht OP.085
3 - Das Lager mit der Hand leicht
andrücken und den Fühler der Meßuhr am andrücken und den Fühler der Meßuhr am
A - Berechnung der Stärk e des
Stärke A - Berechnung der Stärk e des
Stärke
Lager positionieren. Lager positionieren.
Auflagerings für das Lager des Auflagerings für das Lager des
Ausgleichskegelrads
Ausgleichskegelrads Ausgleichskegelrads
Ausgleichskegelrads
4 - Der gemessene Wert ist von dem am 4 - Der gemessene Wert ist von dem am
Kegelradkopf mit Elektroschreiber Kegelradkopf mit Elektroschreiber
Diese Stärke wird durch die Messung geschriebenen Hundertstel-Wert abzuziehen. Diese Stärke wird durch die Messung geschriebenen Hundertstel-Wert abzuziehen.
des Lagers (Kegelradkopfes) am Werkzeug Wenn (A) der von der Meßuhr erfaßte Wert des Lagers (Kegelradkopfes) am Werkzeug Wenn (A) der von der Meßuhr erfaßte Wert
AT 27981197 ermittelt. und (B) der vom Hersteller am Kegelrad AT 27981197 ermittelt. und (B) der vom Hersteller am Kegelrad
Für diese Messung folgend vorgehen: eingetragene Wert ist, wird die Stärke (S) Für diese Messung folgend vorgehen: eingetragene Wert ist, wird die Stärke (S)
des zu montierenden Auflagerings mit des zu montierenden Auflagerings mit
1- Das Lager sorgfältig entfetten, bevor 1- Das Lager sorgfältig entfetten, bevor
folgender Formel berechnet: folgender Formel berechnet:
es am Werkzeug AT 27981197 positioniert es am Werkzeug AT 27981197 positioniert
wird. wird.
S = A-(+B) = A-B S = A-(+B) = A-B

S = A-(±B) = S = A-(±B) =

S = A-(-B) = A+B S = A-(-B) = A+B

Beispiel: Beispiel:

A = 2,70 (von der Meßuhr angezeigter Wert) A = 2,70 (von der Meßuhr angezeigter Wert)
B = -0,15 (auf dem Ritzel vom Hersteller B = -0,15 (auf dem Ritzel vom Hersteller
markierter Hundertstel-Wert) markierter Hundertstel-Wert)

Stärke S = A - (±B) Stärke S = A - (±B)

= 2,70 - (-0,15) = 2,70 - (-0,15)


OP.086 OP.086

= 2,70 + 0,15 = 2,70 + 0,15


2 - Messuhr AT 37981224 auf die 2 - Messuhr AT 37981224 auf die
Magnethalterung AT 37981223 montieren. = 2,85 Magnethalterung AT 37981223 montieren. = 2,85
Fühler auf das Werkzeug AT 27981197 Fühler auf das Werkzeug AT 27981197
positionieren und rückstellen. positionieren und rückstellen.

Kap. 06 - 4 Release 01-12/02 Kap. 06 - 4 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
In diesem Fall muß ein 2,85 mm starker Ring In diesem Fall muß ein 2,85 mm starker Ring
(unter das Kegelradlager) eingebaut werden. (unter das Kegelradlager) eingebaut werden.
Falls notwendig, immer um 0,05 mm Falls notwendig, immer um 0,05 mm
aufrunden. aufrunden.

Hinweis: Hinweis:
Der Auflagering des Rollenlagers am Der Auflagering des Rollenlagers am
Kegelrad ist als Ersatzteil mit folgenden Kegelrad ist als Ersatzteil mit folgenden
Stärken erhältlich: 2,45 - 2,55 - 2,65 - 2,75 Stärken erhältlich: 2,45 - 2,55 - 2,65 - 2,75
- 2,85 - 2,95 - 3,05 mm. - 2,85 - 2,95 - 3,05 mm.
OP.2049 OP.2049

2 - Zwischenlegscheiben PS mit 2 - Zwischenlegscheiben PS mit


Nennstärken von 0,1 - 0,2 - 0,3 - 0,5 mm Nennstärken von 0,1 - 0,2 - 0,3 - 0,5 mm
montieren. montieren.
Das Differential mit einem Hammer auf den Das Differential mit einem Hammer auf den
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR
Flansch der rechten Bremse montieren. Flansch der rechten Bremse montieren.
Befolgen Sie beim Durchführen dieser 3 - Den Flansch mit dem Differential auf das Befolgen Sie beim Durchführen dieser 3 - Den Flansch mit dem Differential auf das
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Getriebegehäuse montieren und mit einigen Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Getriebegehäuse montieren und mit einigen
genau. Muttern befestigen. genau. Muttern befestigen.
Bei der Altölentsorgung sind die Bei der Altölentsorgung sind die
Umweltschutzvorschriften zu beachten. Umweltschutzvorschriften zu beachten.
Schützen Sie die Umwelt! Schützen Sie die Umwelt!

Einstellung des vorderen Einstellung des vorderen


Differentials Differentials

OP.2050 OP.2050

4- Zur Fluchtung des Differentials mit 4- Zur Fluchtung des Differentials mit
dem Gehäuse das Werkzeug AT 37981797 dem Gehäuse das Werkzeug AT 37981797
(Modelle mit Vorderradbremsen) oder AT (Modelle mit Vorderradbremsen) oder AT
27981160 (Modelle ohne Vorder- 27981160 (Modelle ohne Vorder-
radbremsen) an der gegenüberliegenden radbremsen) an der gegenüberliegenden
Seite des Getriebegehäuses ansetzen und Seite des Getriebegehäuses ansetzen und
das Lager leicht vorspannen. das Lager leicht vorspannen.
5 - Die Hundertstel-Meßuhr AT 5 - Die Hundertstel-Meßuhr AT
37981224-225-223 mit Magnetständer so 37981224-225-223 mit Magnetständer so
auf das Getriebegehäuse setzen, daß ihr auf das Getriebegehäuse setzen, daß ihr
Taster möglichst senkrecht zur Außenseite Taster möglichst senkrecht zur Außenseite
eines Tellerradzahns steht. Das zwischen eines Tellerradzahns steht. Das zwischen
OP.2048
Kegelrad und Tellerrad vorhandene Spiel OP.2048
Kegelrad und Tellerrad vorhandene Spiel
messen. messen.
6 - Das Spiel messen und die Meßuhr um 6 - Das Spiel messen und die Meßuhr um
1 - Das Lager mit dem Stopfen AT 120° versetzen und den Mittelwert der drei 1 - Das Lager mit dem Stopfen AT 120° versetzen und den Mittelwert der drei
37981593 auf den Flansch der Bremse Meßwerte mit dem vorgeschriebenen 37981593 auf den Flansch der Bremse Meßwerte mit dem vorgeschriebenen
montieren. Sollwert vergleichen (0,15 ÷ 0,23). montieren. Sollwert vergleichen (0,15 ÷ 0,23).
Release 01-12/02 Kap. 06 - 5 Release 01-12/02 Kap. 06 - 5
GETRIEBE GETRIEBE
7 - Wenn der Wert des gemessenen Spiels 7 - Wenn der Wert des gemessenen Spiels
über oder unter dem Sollwert liegt, muß die über oder unter dem Sollwert liegt, muß die
Stärke des in Punkt “2” eingelegten Stärke des in Punkt “2” eingelegten
Zwischenstücks erhöht oder reduziert Zwischenstücks erhöht oder reduziert
werden. werden.

Hinweis
Hinweis:: Hinweis
Hinweis::
Wenn das Zwischenstück PS um 0,1 mm Wenn das Zwischenstück PS um 0,1 mm
erhöht wird, verringert sich das Spiel erhöht wird, verringert sich das Spiel
zwischen den Zähnen des Kegeltriebs um zwischen den Zähnen des Kegeltriebs um
0,07; wenn das Zwischenstück um 0,1 mm 0,07; wenn das Zwischenstück um 0,1 mm
reduziert wird, erhöht sich das Spiel um reduziert wird, erhöht sich das Spiel um
0,07. Das Zwischenstück PS ist als Ersatzteil OP.2051
0,07. Das Zwischenstück PS ist als Ersatzteil OP.2051

zu 0,1 - 0,2 - 0,3 und 0,5 mm erhältlich. zu 0,1 - 0,2 - 0,3 und 0,5 mm erhältlich.
11 - Den Halter AT 27981215 am 11 - Den Halter AT 27981215 am
Lager auf dem Flansch positionieren und Lager auf dem Flansch positionieren und
8 - Nachdem das Spiel zwischen Tellerrad 8 - Nachdem das Spiel zwischen Tellerrad
den Fühler an die Einmittungsfläche des den Fühler an die Einmittungsfläche des
und Kegelrad überprüft wurde, ist es und Kegelrad überprüft wurde, ist es
Flansches annähern. Flansches annähern.
möglich, Flansch und Achse zu montieren, möglich, Flansch und Achse zu montieren,
12 - Messung in drei, jeweils um 120° 12 - Messung in drei, jeweils um 120°
nachdem vorher die Paßflächen nachdem vorher die Paßflächen
versetzten Stellungen vornehmen. Wenn das versetzten Stellungen vornehmen. Wenn das
entsprechend behandelt wurden und ein ca. entsprechend behandelt wurden und ein ca.
Mittel der drei Meßwerte Gm mit dem Wert Mittel der drei Meßwerte Gm mit dem Wert
3 mm dicker Dichtmittelwulst aufgetragen 3 mm dicker Dichtmittelwulst aufgetragen
für die Vorspannung 0,1 mm addiert wird, für die Vorspannung 0,1 mm addiert wird,
wurde. (siehe Einbau Vorderachse) wurde. (siehe Einbau Vorderachse)
ergibt sich der Wert S für die Stärke des ergibt sich der Wert S für die Stärke des
Zwischenstücks, das zwischen dem Zwischenstücks, das zwischen dem
9 - Das Spiel zwischen Tellerrad und 9 - Das Spiel zwischen Tellerrad und
Differentialgehäuse und dem Lager der Differentialgehäuse und dem Lager der
Kegelrad nochmals prüfen. Kegelrad nochmals prüfen.
Differentialhalterung montiert werden soll. Differentialhalterung montiert werden soll.
Falls erforderlich, um 0,05 mm aufrunden. Falls erforderlich, um 0,05 mm aufrunden.
Beispiel: Beispiel:
Vorspannung der Lager des Vorspannung der Lager des
Differentialgehäuse Differentialgehäuse
Gm = 0,25 mm = Mittel der auf der Gm = 0,25 mm = Mittel der auf der
Meßuhr abgelesenen Meßuhr abgelesenen
Werte. Werte.
0,1 mm = Zugabe zur Erhöhung 0,1 mm = Zugabe zur Erhöhung
der Lagervorbelastung der Lagervorbelastung

Stärke S = Gm + 0,1 Stärke S = Gm + 0,1

= 0,25 + 0,1 = 0,25 + 0,1

= 0,35 = 0,35

Falls notwendig, nach oben aufrunden. Falls notwendig, nach oben aufrunden.

OP.091
In diesem Fall müssen zwei Zwischenstücke OP.091
In diesem Fall müssen zwei Zwischenstücke
mit 0,2 mm Stärke = 0,4 mm eingebaut mit 0,2 mm Stärke = 0,4 mm eingebaut
10 - Die Halterung AT 27981215 so werden. 10 - Die Halterung AT 27981215 so werden.
auf den Rundkranz des Gusses setzen, daß auf den Rundkranz des Gusses setzen, daß
der Fühler den Lagersitz am der Fühler den Lagersitz am
Differentialgehäuse berührt. Die Meßuhr auf Differentialgehäuse berührt. Die Meßuhr auf
Null stellen. Null stellen.

Kap. 06 - 6 Release 01-12/02 Kap. 06 - 6 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
DIFFERENTIAL DIFFERENTIAL

Ausbau Ausbau

Sobald das Differential vom Getriebekasten Sobald das Differential vom Getriebekasten
ausgebaut ist, folgendes durchführen: ausgebaut ist, folgendes durchführen:

OP.095 OP.095

4 - Die Spannhülse abnehmen 4 - Die Spannhülse abnehmen

OP.2052 OP.2052

1 - Schraubensicherungsplatten geraderichten. 1 - Schraubensicherungsplatten geraderichten.


OP.096 OP.096

5 - Die Drehbolzen herausziehen und 5 - Die Drehbolzen herausziehen und


2 - Befestigungsschrauben des Tellerrads 2 - Befestigungsschrauben des Tellerrads
Planetenräder, Zwischenlegscheiben und Planetenräder, Zwischenlegscheiben und
abschrauben. abschrauben.
verschiedene jetzt freigewordene Elemente verschiedene jetzt freigewordene Elemente
abnehmen. abnehmen.
6 - Die Planetenräder und die 6 - Die Planetenräder und die
Zwischenlegscheibe abnehmen. Zwischenlegscheibe abnehmen.

OP.2053 OP.2053

3 - Das Tellerrad vom Getriebegehäuse 3 - Das Tellerrad vom Getriebegehäuse


ausbauen und Deckel sowie Planetenräder ausbauen und Deckel sowie Planetenräder
entfernen. OP.097 entfernen. OP.097

7- Das Lager mit dem Universalabzieher 7- Das Lager mit dem Universalabzieher
AT 37981247 und Adapter AT 37981214 AT 37981247 und Adapter AT 37981214
abnehmen. abnehmen.
Release 01-12/02 Kap. 06 - 7 Release 01-12/02 Kap. 06 - 7
GETRIEBE GETRIEBE
Kontrolle des Achsialspiels der Kontrolle des Achsialspiels der
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Planetenräder ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Planetenräder

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbei- Das Achsialspiel der Planetenräder wird Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbei- Das Achsialspiel der Planetenräder wird
ten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau. folgendermaßen geprüft: ten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau. folgendermaßen geprüft:
- Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, - Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin,
Dieselöl oder anderen entflammbaren 1 - Den Taster einer Hundertstel-Meßuhr Dieselöl oder anderen entflammbaren 1 - Den Taster einer Hundertstel-Meßuhr
Flüssigkeiten entfettet oder gereinigt werden. am Planetenrad ansetzen. Flüssigkeiten entfettet oder gereinigt werden. am Planetenrad ansetzen.
Hierzu sind die im Handel erhältlichen, Hierzu sind die im Handel erhältlichen,
ungiftigen Lösemittel zu verwenden. ungiftigen Lösemittel zu verwenden.

Einbau Einbau

Den Einbau aller Einzelteile der Den Einbau aller Einzelteile der
Differenzialgruppe vornehmen und dabei Differenzialgruppe vornehmen und dabei
folgende Hinweise beachten: folgende Hinweise beachten:
OP.2055 OP.2055

a - Die Operationen in umgekehrter 2 - Das Planetenrad so einstellen, daß es a - Die Operationen in umgekehrter 2 - Das Planetenrad so einstellen, daß es
Reihenfolge wie beim Ausbau vornehmen; das Ausgleichskegelrad komplett berührt. Reihenfolge wie beim Ausbau vornehmen; das Ausgleichskegelrad komplett berührt.
b - Die Illustrationen zur Ausrichtung der Danach bis zum Kontakt mit dem b - Die Illustrationen zur Ausrichtung der Danach bis zum Kontakt mit dem
verschiedenen Komponenten beachten; Differentialgehäuse schieben und das verschiedenen Komponenten beachten; Differentialgehäuse schieben und das
c - Sicherstellen, dass der Einschnitt der Achsialspiel an der Meßuhr ablesen. c - Sicherstellen, dass der Einschnitt der Achsialspiel an der Meßuhr ablesen.
Spannhülse in Richtung der am Dorn 3 - Der Sollwert für das Achsialspiel jedes Spannhülse in Richtung der am Dorn 3 - Der Sollwert für das Achsialspiel jedes
ansetzenden Belastung ausgerichtet ist. Planetenrads beträgt 0,15 bis 0,30 mm. ansetzenden Belastung ausgerichtet ist. Planetenrads beträgt 0,15 bis 0,30 mm.

OP.2054 OP.2054

600 600 600 600


500 500 500 500
400
300 200 100 300 400 400
300 200 100 300 400
000 100 200 000 100 200

d - Die Schrauben mit einem OP.2056


d - Die Schrauben mit einem OP.2056

Anzugsdrehmoment von 7,3 Kgm (71,5 Anzugsdrehmoment von 7,3 Kgm (71,5
Nm) festdrehen; 4 - Prüfung des Achsialspiels (0,15 bis 0,30 Nm) festdrehen; 4 - Prüfung des Achsialspiels (0,15 bis 0,30
e - Das Achsialspiel der Planetenräder mm). e - Das Achsialspiel der Planetenräder mm).
prüfen prüfen

Hinweise
Hinweise:: Hinweise
Hinweise::
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Verbrauchte Flüssigkeiten, Filtereinsätze, ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Verbrauchte Flüssigkeiten, Filtereinsätze,
Öle, Fette, Schmiermittel sowie zu deren Öle, Fette, Schmiermittel sowie zu deren
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbei- Reinigung verwendete Gegenstände müssen Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbei- Reinigung verwendete Gegenstände müssen
ten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau. vorschriftsmäßig entsorgt werden. Wenden ten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau. vorschriftsmäßig entsorgt werden. Wenden
- Bei der Altölentsorgung sind die Umwelt- Sie sich dazu ausschließlich an - Bei der Altölentsorgung sind die Umwelt- Sie sich dazu ausschließlich an
schutzvorschriften zu beachten. ordnungsgemäß befugte Altöl- schutzvorschriften zu beachten. ordnungsgemäß befugte Altöl-
Schützen Sie die Umwelt. Sammelstellen. Schützen Sie die Umwelt. Sammelstellen.
Schützen Sie die Umwelt! Schützen Sie die Umwelt!

Kap. 06 - 8 Release 01-12/02 Kap. 06 - 8 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
MITTLEREN ANTRIEB Einbau MITTLEREN ANTRIEB Einbau

Ausbau Ausbau

Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
und TC und TC
Anmerkung: Anmerkung:
Das Zerlegen des mittleren Antriebs ist im Das Zerlegen des mittleren Antriebs ist im
Kapitel “Trennen des Front- und mittleren Kapitel “Trennen des Front- und mittleren
Antriebs vom Heckantrieb” beschrieben. Antriebs vom Heckantrieb” beschrieben.

Achtung: Vor diesem Vorgang ist der Achtung: Vor diesem Vorgang ist der
Zustand der Bronzelager zu prüfen. Der Zustand der Bronzelager zu prüfen. Der
Innendurchmesser darf nicht unter 75,3 mm Innendurchmesser darf nicht unter 75,3 mm
liegen. Gegebenenfalls austauschen. liegen. Gegebenenfalls austauschen.

Sodann geht man bei den Modellen TC, TF OP.2059


Sodann geht man bei den Modellen TC, TF OP.2059

und TRF folgendermaßen vor: und TRF folgendermaßen vor:

1 - Bronzelager mit dem Stopfen AT 1 - Bronzelager mit dem Stopfen AT


37981676 und AT 37981680 montieren. 37981676 und AT 37981680 montieren.

OP.2057 OP.2057

1- Bronzelager mit dem Werkzeug AT 1- Bronzelager mit dem Werkzeug AT


37981669 vom mittleren Körper entfernen. 37981669 vom mittleren Körper entfernen.

ACHTUNG - GEFAHR!
GEFAHR! ACHTUNG - GEFAHR!
GEFAHR!

Bei diesen Vorgängen sind die Bei diesen Vorgängen sind die
Unfallschutzvorschriften genauestens zu Unfallschutzvorschriften genauestens zu
beachten. beachten.
- Verwenden Sie zum Ausrichten der - Verwenden Sie zum Ausrichten der
Bohrungen nicht die Hände, sondern Bohrungen nicht die Hände, sondern
geeignete Werkzeuge. geeignete Werkzeuge.

Release 01-12/02 Kap. 07 - 1 Release 01-12/02 Kap. 07 - 1


GETRIEBE GETRIEBE
TRENNEN UND WIEDERANBA UEN
WIEDERANBAUEN TRENNEN UND WIEDERANBA UEN
WIEDERANBAUEN
DES MITTLEREN ANTRIEBS VOM/
VOM/ DES MITTLEREN ANTRIEBS VOM/
VOM/
AN DEN HECK ANTRIEB UND
HECKANTRIEB AN DEN HECK ANTRIEB UND
HECKANTRIEB
GELENKKÖRPER GELENKKÖRPER

Trennen Trennen

Modell SRX Modell SRX

Zum Abtrennen des mittleren Antriebs vom Zum Abtrennen des mittleren Antriebs vom
Heckantrieb wird gemäß den Angaben der Heckantrieb wird gemäß den Angaben der
Punkte von 1 bis 28 zum Abtrennen des Punkte von 1 bis 28 zum Abtrennen des
Heckantriebs vom mittleren und Frontantrieb Heckantriebs vom mittleren und Frontantrieb
und Motor des gleichen Modells und Motor des gleichen Modells
vorgegangen. OP.2060
vorgegangen. OP.2060

Sodann fährt man folgendermaßen fort: 4 - Feststellschrauben der Kupplungen des Sodann fährt man folgendermaßen fort: 4 - Feststellschrauben der Kupplungen des
mittleren Körpers aufdrehen, weiters die mittleren Körpers aufdrehen, weiters die
Schrauben der Lenkzylinder, sodann die Schrauben der Lenkzylinder, sodann die
Schmiernippel entfernen und die Kupplung Schmiernippel entfernen und die Kupplung
vom mittleren Körper abziehen. vom mittleren Körper abziehen.

OP.2059 OP.2059

1 - Anschlüsse der Leitungen, die vom 1 - Anschlüsse der Leitungen, die vom
Frontantrieb zur Differentialsperre und Frontantrieb zur Differentialsperre und
Zugauskupplung führen, aufdrehen. Sodann OP.2061 Zugauskupplung führen, aufdrehen. Sodann OP.2061

die Anschlüsse auf dem Endmaß des die Anschlüsse auf dem Endmaß des
Magnetventils trennen und die zwei 5 - Abzieher mit Schlaghammer AT Magnetventils trennen und die zwei 5 - Abzieher mit Schlaghammer AT
Leitungen herausziehen. 37981785 verwenden, um die Leitungen herausziehen. 37981785 verwenden, um die
2 - Zwei bewegliche Stützböcke aufstellen, Feststellbolzen mit der Platte vom mittleren 2 - Zwei bewegliche Stützböcke aufstellen, Feststellbolzen mit der Platte vom mittleren
einen unter dem Motor und den anderen Antrieb abzuziehen. einen unter dem Motor und den anderen Antrieb abzuziehen.
unter dem hinteren Getriebekasten. unter dem hinteren Getriebekasten.
3 - Untere, homokinetische Kupplung 3 - Untere, homokinetische Kupplung
entfernen und abziehen, weiters die Stifte entfernen und abziehen, weiters die Stifte
vom vorderen Ritzel. vom vorderen Ritzel.
ACHTUNG - GEFAHR!
GEFAHR! ACHTUNG - GEFAHR!
GEFAHR!

Bei diesen Vorgängen sind die Bei diesen Vorgängen sind die
Unfallschutzvorschriften genauestens zu Unfallschutzvorschriften genauestens zu
beachten. beachten.
Unfallschutzkleidung, wie Sicherheitshand- Unfallschutzkleidung, wie Sicherheitshand-
schuhe und -Schuhe, verwenden. schuhe und -Schuhe, verwenden.

Kap. 07 - 2 Release 01-12/02 Kap. 07 - 2 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE

OP.2062 OP.2062
OP.2065 OP.2065

6 - Die zwei Bolzen des Zylinderschaftes 9 - Feststellschrauben der Platte am 6 - Die zwei Bolzen des Zylinderschaftes 9 - Feststellschrauben der Platte am
aufschrauben. mittleren Körper entfernen. aufschrauben. mittleren Körper entfernen.

OP.2063 OP.2063

7 - Mittleren Körper vom Gelenkköper OP.2066 7 - Mittleren Körper vom Gelenkköper OP.2066

trennen und Unterlegscheiben einholen. 10 - Schrauben entfernen und mittleren trennen und Unterlegscheiben einholen. 10 - Schrauben entfernen und mittleren
Körper vom Schaltgehäuse trennen, Körper vom Schaltgehäuse trennen,
nachdem man diesen mit einem nachdem man diesen mit einem
Flaschenzug gesichert hat. Flaschenzug gesichert hat.

Wiederanbau Wiederanbau

Beim Wiederanbau sind folgende Hinweise Beim Wiederanbau sind folgende Hinweise
zu beachten: zu beachten:

a - sorgfältig reinigen; a - sorgfältig reinigen;


b - Vorgänge zum Abtrennen in b - Vorgänge zum Abtrennen in
OP.2064
umgekehrter Reihenfolge ausführen; OP.2064
umgekehrter Reihenfolge ausführen;
8 - Einschränkungsring vom Haltestift der c - Bremsöl- und Kupplungsanlage füllen 8 - Einschränkungsring vom Haltestift der c - Bremsöl- und Kupplungsanlage füllen
Handbremse und sodann den Haltestift und Luft gemäß den Anleitungen der Kapitel Handbremse und sodann den Haltestift und Luft gemäß den Anleitungen der Kapitel
selbst entfernen. Die Hohlschraube verbleibt “Kupplung” und “Bremsen” ablassen; selbst entfernen. Die Hohlschraube verbleibt “Kupplung” und “Bremsen” ablassen;
in ihrem Sitz. d - Achtung auf folgende Vorgänge: in ihrem Sitz. d - Achtung auf folgende Vorgänge:
Release 01-12/02 Kap. 07 - 3 Release 01-12/02 Kap. 07 - 3
GETRIEBE GETRIEBE
Ausbau des mittleren vom Ausbau des mittleren vom
hinteren Antrieb und vom hinteren Antrieb und vom
Gelenkkörper Gelenkkörper

Modell SRX Modell SRX

Der Ausbau des mittleren Antriebs erfolgt Der Ausbau des mittleren Antriebs erfolgt
folgendermaßen: folgendermaßen:

OP.1990 OP.1990

1- Zum Ausrichten der zwei Körper ist 1- Zum Ausrichten der zwei Körper ist
der Zentrierzapfen des Gelenkkörpers zum OP.2067 der Zentrierzapfen des Gelenkkörpers zum OP.2067

Mittelkörper AT 37981228 zu verwenden. Mittelkörper AT 37981228 zu verwenden.


1 - Nachdem man den Antrieb auf eine 1 - Nachdem man den Antrieb auf eine
Werkbank gestellt hat, wird der Sprengring Werkbank gestellt hat, wird der Sprengring
auf dem Lager der doppelten auf dem Lager der doppelten
homokinetischen Kupplung entfernt. homokinetischen Kupplung entfernt.

OP.2068 OP.2068

2- Doppelte homokinetische Kupplung 2- Doppelte homokinetische Kupplung


mit Stopfen AT 37981268 entfernen. mit Stopfen AT 37981268 entfernen.

OP.2069 OP.2069

3 - Lager C1 mit dem Stopfen AT 3 - Lager C1 mit dem Stopfen AT


37981094 entfernen. 37981094 entfernen.
Kap. 07 - 4 Release 01-12/02 Kap. 07 - 4 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2071 OP.2071

OP.2070 OP.2070

(Für Versionen mit Ruckverhinderung).


Versionen (Für Versionen mit Ruckverhinderung).
Versionen
5 - Einschränkungsring von der 5 - Einschränkungsring von der
homokinetischen Kupplung entfernen und homokinetischen Kupplung entfernen und
Bremsscheibe und Distanzstück abnehmen. Bremsscheibe und Distanzstück abnehmen.

4 - Homokinetische Kupplung vom hinteren 4 - Homokinetische Kupplung vom hinteren


Ritzel abziehen. Bremsband, Feder und Ritzel abziehen. Bremsband, Feder und
Scheibe der Zapfwellenkupplung einholen. Scheibe der Zapfwellenkupplung einholen.

OP.2072 OP.2072

6 - Platte mit dem Universalabzieher 6 - Platte mit dem Universalabzieher


AT 37981257 und Adapter AT 37981265 AT 37981257 und Adapter AT 37981265
von der Kupplung entfernen. von der Kupplung entfernen.

4 - bis (nur für Versionen mit 4 - bis (nur für Versionen mit
Ruckverhinderung) Die elastische Kupplung Ruckverhinderung) Die elastische Kupplung
abnehmen. abnehmen.
Release 01-12/02 Kap. 07 - 5 Release 01-12/02 Kap. 07 - 5
GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau

Bei der Montage ist folgendes zu beachten: Bei der Montage ist folgendes zu beachten:

a - Vorgänge zum Ausbau in umgekehrter a - Vorgänge zum Ausbau in umgekehrter


Reihenfolge ausführen. Dabei ist zu Reihenfolge ausführen. Dabei ist zu
beachten: beachten:

OP.2073 OP.2073

7- Nachdem der Einschränkungsring 7- Nachdem der Einschränkungsring


abgenommen wurde, ist das Lager C2 mit abgenommen wurde, ist das Lager C2 mit
dem Spreizer AT 37981254 und Abzieher dem Spreizer AT 37981254 und Abzieher
AT 37981253 von der Platte abzuziehen. AT 37981253 von der Platte abzuziehen.
OP.2075 OP.2075

1- ager C2 wird mit dem Stopfen AT 1- ager C2 wird mit dem Stopfen AT
37981094 auf die Platte montiert. 37981094 auf die Platte montiert.

OP.2074 OP.2076 OP.2074 OP.2076

2- topfen AT 37981790 verwenden, 2- topfen AT 37981790 verwenden,


um das obere Bronzelager auf den um das obere Bronzelager auf den
Gelenkkörper zu montieren. Gelenkkörper zu montieren.
8- Bronzelager mit Abziehwerkzeug AT 8- Bronzelager mit Abziehwerkzeug AT
27981219 vom Gelenkkörper abziehen. 27981219 vom Gelenkkörper abziehen.
ACHTUNG - GEF AHR!
GEFAHR! ACHTUNG - GEF AHR!
GEFAHR!
Bei diesen Vorgängen sind die Bei diesen Vorgängen sind die
Unfallschutzvorschriften genauestens zu Unfallschutzvorschriften genauestens zu
beachten. beachten.
Unfallschutzkleidung, wie Sicherheitshand- Unfallschutzkleidung, wie Sicherheitshand-
schuhe und –Schuhe, verwenden. schuhe und –Schuhe, verwenden.
Kap. 07 - 6 Release 01-12/02 Kap. 07 - 6 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2077 OP.2077

3- Lager C1 mit Stopfen AT 37981093 3- Lager C1 mit Stopfen AT 37981093


einsetzen und Loctite 641 für den Innensitz einsetzen und Loctite 641 für den Innensitz
des Lagers verwenden. des Lagers verwenden.

OP.2048 OP.2048

4- Doppelte Kupplung mit Werkzeug 4- Doppelte Kupplung mit Werkzeug


AT 37981156 einbauen. AT 37981156 einbauen.

OP.054 OP.054

5 - Ausrichtung der Kreuzstücke mit der 5 - Ausrichtung der Kreuzstücke mit der
homokinetischen Kupplung sicherstellen. homokinetischen Kupplung sicherstellen.

Release 01-12/02 Kap. 07 - 7 Release 01-12/02 Kap. 07 - 7


GETRIEBE GETRIEBE

Kap. 07 - 8 Release 01-12/02 Kap. 07 - 8 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
AUSBA
USBAUU DES HECKANTRIEBS
HECKANTRIEBS AUSBA
USBAUU DES HECKANTRIEBS
HECKANTRIEBS
VOM MITTLEREN ANTRIEB, VOM MITTLEREN ANTRIEB,
FRONTANTRIEB UND MO
FRONTANTRIEB MOTTOR FRONTANTRIEB UND MO
FRONTANTRIEB MOTTOR

Ausbau Ausbau

Modell TRF
TRF,, TRX und TRG Modell TRF
TRF,, TRX und TRG

OP.1932 OP.1932

3 - Nach Abschrauben der zwei 3 - Nach Abschrauben der zwei


Ankerschrauben des Sitzes, den Sitz Ankerschrauben des Sitzes, den Sitz
herausnehmen. herausnehmen.

OP.1900 OP.1900

1- Die Kabel aus der Batterie ziehen 1- Die Kabel aus der Batterie ziehen
und isolieren. und isolieren.

OP.1933 OP.1933

4 - Die zwei Schutzvorrichtungen auf den 4 - Die zwei Schutzvorrichtungen auf den
Hebeln des Verteilers und Hebers entfernen, Hebeln des Verteilers und Hebers entfernen,
nachdem die entsprechenden Griffe entfernt nachdem die entsprechenden Griffe entfernt
wurden. wurden.

2- Den Deckel abschrauben, das Öl in


OIL
2- Den Deckel abschrauben, das Öl in
OIL

einen dafür vorgesehenen Behälter mit


OP.1968 einen dafür vorgesehenen Behälter mit
OP.1968

einem Mindestfassungsvermögen von 22 einem Mindestfassungsvermögen von 22


Liter abfließen lassen. Den auf der Liter abfließen lassen. Den auf der
Turmeinheit positionierten Brems- und Turmeinheit positionierten Brems- und
Kupplungsflüssigkeitsbehälter abschrauben. Kupplungsflüssigkeitsbehälter abschrauben.
2b --In den Modellen mit Kabine muss 2b --In den Modellen mit Kabine muss
letztere abgehängt werden. Siehe OP.1934
letztere abgehängt werden. Siehe OP.1934

Anleitungen des entsprechenden Kapitels 5 - Die zwei hinteren Kotflügel entfernen, Anleitungen des entsprechenden Kapitels 5 - Die zwei hinteren Kotflügel entfernen,
(Kap.14). indem die Befestigungsschrauben (Kap.14). indem die Befestigungsschrauben
abgeschraubt werden, die elektrischen abgeschraubt werden, die elektrischen
Verbindungen unterbrechen. Verbindungen unterbrechen.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 1 Release 01-12/02 Kap. 08 - 1
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1937 OP.1937

9 - Unter der Maschine den Stift in den 9 - Unter der Maschine den Stift in den
OP.1935
Gashebeln entfernen, die Feder OP.1935
Gashebeln entfernen, die Feder
6 - Die Schrauben der hinteren herausnehmen und das rechte Gaspedal 6 - Die Schrauben der hinteren herausnehmen und das rechte Gaspedal
Köprerabdeckung abschrauben und ihn herausziehen. Köprerabdeckung abschrauben und ihn herausziehen.
entfernen. entfernen.

OP.2079 OP.2079

OP.1936
10 - Die Schraube abschrauben und den OP.1936
10 - Die Schraube abschrauben und den
Positionshebel zur Abhebung entfernen. Positionshebel zur Abhebung entfernen.
7 - Den Dichtungsring des 7 - Den Dichtungsring des
Ganghebelbolzens und Wendegetriebes Ganghebelbolzens und Wendegetriebes
entfernen, den Bolzen herausziehen und die entfernen, den Bolzen herausziehen und die
Hebel entfernen. Hebel entfernen.
8 - Den Befestigungsstift der Hebels für nor- 8 - Den Befestigungsstift der Hebels für nor-
male/reduzierte Gänge entfernen und den male/reduzierte Gänge entfernen und den
Hebel herausnehmen. Hebel herausnehmen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. OP.2080
genau. OP.2080

Tragen Sie die vorgeschriebene 11 - Nach Entfernen des 7poligen Steckers Tragen Sie die vorgeschriebene 11 - Nach Entfernen des 7poligen Steckers
Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und und des Scheinwerfers die Schrauben Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und und des Scheinwerfers die Schrauben
entfernen und den kompletten hinteren entfernen und den kompletten hinteren
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.
Vertikalschutz herausnehmen. Vertikalschutz herausnehmen.
Kap. 08 - 2 Release 01-12/02 Kap. 08 - 2 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2083 OP.2083

14 - Die Schrauben abschrauben und den 14 - Die Schrauben abschrauben und den
OP.2081 Deckel des Armaturenbretts der Turmeinheit OP.2081 Deckel des Armaturenbretts der Turmeinheit
12 - Die hinteren elektrischen Verbindungen entfernen. 12 - Die hinteren elektrischen Verbindungen entfernen.
am Abnehmerendmaß, am 7poligen am Abnehmerendmaß, am 7poligen
Stecker, am Arbeitsscheinwerfer Stecker, am Arbeitsscheinwerfer
unterbrechen und das Erdungskabel am unterbrechen und das Erdungskabel am
Deckel des Zapfens entfernen. Deckel des Zapfens entfernen.

OP.1945 OP.1945

15 - Die Muttern abschrauben und den 15 - Die Muttern abschrauben und den
Handbremsdraht der Turmeinheit entfernen. Handbremsdraht der Turmeinheit entfernen.

OP.2082 OP.2082

13 - Die elektrische Verbindung der 13 - Die elektrische Verbindung der


Startfreigabe unterbrechen und die 3 Startfreigabe unterbrechen und die 3
Anschlüsse am Endmaß der hydraulischen Anschlüsse am Endmaß der hydraulischen
Leitungen abschrauben. Leitungen abschrauben.

OP.2084 OP.2084

16 - Den Turmeinheit an einen passenden 16 - Den Turmeinheit an einen passenden


Flaschenzug anschlagen; die Flaschenzug anschlagen; die
Befestigungsschrauben der vorderen Befestigungsschrauben der vorderen
Körperabdeckung abschrauben und Körperabdeckung abschrauben und
herausziehen. Die Befestigungsschrauben herausziehen. Die Befestigungsschrauben
der Trittbretter abschrauben. der Trittbretter abschrauben.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 3 Release 01-12/02 Kap. 08 - 3
GETRIEBE GETRIEBE
17 - Die Turmeinheit anheben und ihn auf 17 - Die Turmeinheit anheben und ihn auf
die Motorhaube positionieren und mit einem die Motorhaube positionieren und mit einem
Seil am Schutzbogen anschlagen. Seil am Schutzbogen anschlagen.
18 - Die Trittbretter entfernen. 18 - Die Trittbretter entfernen.

OP.2086 OP.2086

20 - Vom Sperrventil die Bremsflüs- 20 - Vom Sperrventil die Bremsflüs-


sigkeitvorlaufrohre und die Vorlaufleitungen sigkeitvorlaufrohre und die Vorlaufleitungen
der Pumpe zum Verteiler und der Pumpe zum Verteiler und
Ablaßleistungen vom Verteiler zum Regler Ablaßleistungen vom Verteiler zum Regler
OP.2085
abschrauben. Die Leitungen zur Blockierung OP.2085
abschrauben. Die Leitungen zur Blockierung
19 - Am Verteiler die Anschlüsse der Rohre des Antriebs und Differentials abschrauben. 19 - Am Verteiler die Anschlüsse der Rohre des Antriebs und Differentials abschrauben.
zu den hydraulischen Anschlüssen und der zu den hydraulischen Anschlüssen und der
Ölvorlaufleitung zum Heber, den Anschluß Ölvorlaufleitung zum Heber, den Anschluß
der Ölvorlaufleitung von der Pumpe zum der Ölvorlaufleitung von der Pumpe zum
Verteiler und des Abflußrohrs aus dem Verteiler und des Abflußrohrs aus dem
Verteiler abnehmen. Verteiler abnehmen.
Anschlußstücke vom Kasten des Hebewerks Anschlußstücke vom Kasten des Hebewerks
von der Einheit der kontrollierten von der Einheit der kontrollierten
Kraftübertragung und Elektroventil-Endmaß Kraftübertragung und Elektroventil-Endmaß
lockern. lockern.

Achtung: Einen passenden Behälter zum Achtung: Einen passenden Behälter zum
Sammeln des in den Leitungen vorhandenen Sammeln des in den Leitungen vorhandenen
Öls positionieren. Öls positionieren.

OP.2087 OP.2087

21 - Die Schrauben der Halterung des 21 - Die Schrauben der Halterung des
Differentials abschrauben und herausziehen. Differentials abschrauben und herausziehen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbeiten Befolgen Sie beim Durchführen dieser Arbeiten
alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau. alle Sicherheitsmaßnahmen ganz genau.
Gebrauchte Flüssigkeiten, Filtereinsätze, Öle, Gebrauchte Flüssigkeiten, Filtereinsätze, Öle,
Schmierfette und für die Reinigung dieser Schmierfette und für die Reinigung dieser
elemente verwendete Elemente nicht elemente verwendete Elemente nicht
unsachgemäß entsorgen. unsachgemäß entsorgen.
Wenden sie sich ausschließlich an die Wenden sie sich ausschließlich an die
ermächtigten Gebrauchtöl-Sammelstellen. ermächtigten Gebrauchtöl-Sammelstellen.
Belasten Sie nicht die Umwelt! Belasten Sie nicht die Umwelt!
Kap. 08 - 4 Release 01-12/02 Kap. 08 - 4 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2088 OP.2088

22 - Die Halterung der hydraulischen 22 - Die Halterung der hydraulischen


Anschlüsse abschrauben und herausziehen OP.2091 Anschlüsse abschrauben und herausziehen OP.2091

und darauf achten, daß die hydraulischen 25 - Den Befestigungsstift des Wählhebels und darauf achten, daß die hydraulischen 25 - Den Befestigungsstift des Wählhebels
Leitungen nicht gebogen werden. 540/540E rpm. entfernen, und nach Leitungen nicht gebogen werden. 540/540E rpm. entfernen, und nach
Verlagerung des Kolbens den Hebel Verlagerung des Kolbens den Hebel
herausziehen. herausziehen.

OP.2089 OP.2089

23 - Den Sprengring am Steuerhebel der 23 - Den Sprengring am Steuerhebel der


Kraftübertragung des Hebewerks entfernen, die Kraftübertragung des Hebewerks entfernen, die
Schrauben der Halterung des Kastens des Schrauben der Halterung des Kastens des
Hebewerks und des Abnehmerendmaßes Hebewerks und des Abnehmerendmaßes
OP.2092 OP.2092

loslösen und diese Einrichtungen herausziehen. 26 - Den Heber an einen passenden loslösen und diese Einrichtungen herausziehen. 26 - Den Heber an einen passenden
Flaschenzug anschlagen, die Befestigungs- Flaschenzug anschlagen, die Befestigungs-
schrauben am horizontalen Zapfschutz schrauben am horizontalen Zapfschutz
abschrauben und Schutz entfernen. abschrauben und Schutz entfernen.
Befestigungsschrauben am Hebewerk Befestigungsschrauben am Hebewerk
abschrauben und dieses entfernen. abschrauben und dieses entfernen.

ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
OP.2090 Bei der Altölentsorgung sind die OP.2090 Bei der Altölentsorgung sind die
24 - Den oberen Bolzen der Zugstange der Umweltschutzvorschriften zu beachten. 24 - Den oberen Bolzen der Zugstange der Umweltschutzvorschriften zu beachten.
Armverbindung, den Stangenkup- Belasten Sie nicht die Umwelt ! Armverbindung, den Stangenkup- Belasten Sie nicht die Umwelt !
plungsbolzen entfernen und die Schraube der plungsbolzen entfernen und die Schraube der
Zugstange des Torsionsstabes abschrauben. Zugstange des Torsionsstabes abschrauben.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 5 Release 01-12/02 Kap. 08 - 5
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2093 OP.2093

27 - Das Ölabflußrohr vom Getriebegehäuse 27 - Das Ölabflußrohr vom Getriebegehäuse


OP.2096 OP.2096

abschrauben; den Sprengring entfernen und 30 - Die Muttern losschrauben und die abschrauben; den Sprengring entfernen und 30 - Die Muttern losschrauben und die
den Handbremskupplungsstift herausziehen. Hinterräder ausbauen. den Handbremskupplungsstift herausziehen. Hinterräder ausbauen.

OP.2094 OP.2094

28 - Einen beweglichen Haltebock unter 28 - Einen beweglichen Haltebock unter


dem Motor und einen festen unter dem OP.2097 dem Motor und einen festen unter dem OP.2097

mittleren Körper vorderseitig anordnen. mittleren Körper vorderseitig anordnen.


31 - Das Getriebe auf einen festen 31 - Das Getriebe auf einen festen
Haltebock anordnen, den Flaschenzug Haltebock anordnen, den Flaschenzug
entfernen und die Hinterachse anschlagen. entfernen und die Hinterachse anschlagen.
Die Befestigungsschrauben der Achsen und Die Befestigungsschrauben der Achsen und
der hinteren Untersetzungsgetriebe der hinteren Untersetzungsgetriebe
abschrauben und diese herausziehen. abschrauben und diese herausziehen.
Die Bremsflansche mit AT 37981793 Die Bremsflansche mit AT 37981793
herausnehmen. herausnehmen.
32 - Das komplette Differentialaggregat 32 - Das komplette Differentialaggregat
entfernen, wobei die Paßstücke für Lager und entfernen, wobei die Paßstücke für Lager und
Ritzelkupplung sowie Differentialkranz Ritzelkupplung sowie Differentialkranz
aufzubewahren sind. aufzubewahren sind.

OP.2095 OP.2095

29 - Die Befestigungsschrauben des Deckels 29 - Die Befestigungsschrauben des Deckels


abschrauben und den Antrieb wie im Bild abschrauben und den Antrieb wie im Bild
dargestellt anschlagen. dargestellt anschlagen.

Kap. 08 - 6 Release 01-12/02 Kap. 08 - 6 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
Modelle TF und TC
TC Modelle TF und TC
TC

Für den Ausbau des Heckantriebs vom Für den Ausbau des Heckantriebs vom
Frontantrieb und mittleren Antrieb ist Frontantrieb und mittleren Antrieb ist
folgendes durchzuführen: folgendes durchzuführen:

OP.2098 OP.2098

33 - Die Schrauben zur Befestigung des 33 - Die Schrauben zur Befestigung des
hinteren Aggregats an den mittleren Körper hinteren Aggregats an den mittleren Körper
abschrauben und die Gangschaltung abschrauben und die Gangschaltung
herausziehen. herausziehen.

OP.1900 OP.1900

1 - Die Batteriekabel abziehen und 1 - Die Batteriekabel abziehen und


isolieren. isolieren.

OP.1968 OP.1968

2- Den Deckel abschrauben und das


OIL
2- Den Deckel abschrauben und das
OIL

Öl in einen passenden Behälter mit einem Öl in einen passenden Behälter mit einem
Mindestfassungsvermögen von 22 Liter Mindestfassungsvermögen von 22 Liter
füllen. füllen.
2b --In den Modellen mit Kabine muss 2b --In den Modellen mit Kabine muss
letztere abgehängt werden. Siehe letztere abgehängt werden. Siehe
Anleitungen des entsprechenden Kapitels Anleitungen des entsprechenden Kapitels
(Kap.14). (Kap.14).

Release 01-12/02 Kap. 08 - 7 Release 01-12/02 Kap. 08 - 7


GETRIEBE GETRIEBE

OP.1956 OP.1956
OP.1954 OP.1954

4 bis (nur für Modell T C)


TC) 4 bis (nur für Modell T C)
TC)
3 - Den Sitz herausnehmen, nachdem die Den Deckel der mechanischen Schaltungen 3 - Den Sitz herausnehmen, nachdem die Den Deckel der mechanischen Schaltungen
Ankerschrauben entfernt wurden. der Antriebsentkupplung und Differentialsperre Ankerschrauben entfernt wurden. der Antriebsentkupplung und Differentialsperre
entfernen. entfernen.
Die auf den Schalthebeln angeordneten Die auf den Schalthebeln angeordneten
Schrauben abschrauben und die Muttern Schrauben abschrauben und die Muttern
lösen. lösen.
Die Befestigungsmuttern des Haltebügels der Die Befestigungsmuttern des Haltebügels der
Schaltungen am Kotflügel lösen. Schaltungen am Kotflügel lösen.

OP.1955 OP.1955

4 - Die Schrauben losschrauben und die 4 - Die Schrauben losschrauben und die
zwei Schutzeinrichtungen der Verteilerhebel, zwei Schutzeinrichtungen der Verteilerhebel,
des Hebers und des Abnehmerendmaßes des Hebers und des Abnehmerendmaßes
entfernen. OP.1957 entfernen. OP.1957

5 - Die Schrauben losschrauben und die 5 - Die Schrauben losschrauben und die
hinteren Kotflügel entfernen. Elektrische hinteren Kotflügel entfernen. Elektrische
Anschlüsse abhängen. Anschlüsse abhängen.
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verbrauchte Flüssigkeiten, Filtereinsätze, Verbrauchte Flüssigkeiten, Filtereinsätze,
Öle, Fette, Schmiermittel sowie zu deren Öle, Fette, Schmiermittel sowie zu deren
Reinigung verwendete Gegenstände müssen Reinigung verwendete Gegenstände müssen
vorschriftsmäßig entsorgt werden. Wenden vorschriftsmäßig entsorgt werden. Wenden
Sie sich dazu ausschließlich an Sie sich dazu ausschließlich an
ordnungsgemäß befugte Altöl- ordnungsgemäß befugte Altöl-
Sammelstellen. Sammelstellen.
Kap. 08 - 8 Release 01-12/02 Kap. 08 - 8 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1960 OP.1960

OP.1924
9 - Die Schraube des Handgashebels auf OP.1924
9 - Die Schraube des Handgashebels auf
6 - Die Schrauben der Schutzvorrichtungen der Turmeinheit abschrauben, die 6 - Die Schrauben der Schutzvorrichtungen der Turmeinheit abschrauben, die
auf den Trittbrettern (rechts und links) lösen Schrauben der Hülle lösen und den auf den Trittbrettern (rechts und links) lösen Schrauben der Hülle lösen und den
und entfernen. Steuerdrahtmantel abziehen. Die Schrauben und entfernen. Steuerdrahtmantel abziehen. Die Schrauben
des Armaturenbretts abschrauben. des Armaturenbretts abschrauben.

OP.1958 OP.1958
OP.1927 OP.1927

7 - Die Schrauben abschrauben und die 10 - Die elektrischen Verbindungen 7 - Die Schrauben abschrauben und die 10 - Die elektrischen Verbindungen
Trittbretter entfernen. unterbrechen und das Armaturenbrett Trittbretter entfernen. unterbrechen und das Armaturenbrett
entfernen. entfernen.

OP.1959 OP.1959

8 - Die Schrauben des Schraubbolzens der OP.2099 8 - Die Schrauben des Schraubbolzens der OP.2099

Lenkung abschrauben und Lenkung 11 - Das hydraulisch Ölvorlaufrohr am Lenkung abschrauben und Lenkung 11 - Das hydraulisch Ölvorlaufrohr am
abnehmen. Abnehmerendmaß abschrauben. abnehmen. Abnehmerendmaß abschrauben.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 9 Release 01-12/02 Kap. 08 - 9
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1962 OP.1962

OP.1969 OP.1969

12 - Die Klemmen des Handbrems- 12 - Die Klemmen des Handbrems-


steuerung entfernen. 14 - Die Verbindungen der Ölabflußleitungen steuerung entfernen. 14 - Die Verbindungen der Ölabflußleitungen
des Hebers und des Ölvorlaufs zum Verteiler des Hebers und des Ölvorlaufs zum Verteiler
abschrauben und die Schelle am Ölsaugrohr abschrauben und die Schelle am Ölsaugrohr
des Getriebes lösen. des Getriebes lösen.
15 - (nur für Modell TF) 15 - (nur für Modell TF)
Die doppelte Hohlschraube auf der rechten Die doppelte Hohlschraube auf der rechten
Bremspumpe abschrauben. Bremspumpe abschrauben.
Zum Herausziehen der Leitungen ist es Zum Herausziehen der Leitungen ist es
notwendig, die Rückzugfeder des Gaspedals notwendig, die Rückzugfeder des Gaspedals
zu entkuppeln und den Steuerdraht des zu entkuppeln und den Steuerdraht des
Fahrpedals herauszuziehen. Fahrpedals herauszuziehen.

OP.1928 OP.1928

13 - (für Modell TF) 13 - (für Modell TF)


Nach Entleerung des am hinteren Linken Nach Entleerung des am hinteren Linken
Schutz angeordneten Bremsflüs- Schutz angeordneten Bremsflüs-
sigkeitbehälters, die Hohlschrauben der sigkeitbehälters, die Hohlschrauben der
metallischen Rohre am Bremsenendmaß metallischen Rohre am Bremsenendmaß
losschrauben. losschrauben.

(Für Modell T C)
TC) (Für Modell T C)
TC)
Den Bremsflüssigkeitbehälter abschrauben. Den Bremsflüssigkeitbehälter abschrauben.
OP.2079 OP.2079

16 - Die Schraube des Positionshebel zur 16 - Die Schraube des Positionshebel zur
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Abhebung entfernen. ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR Abhebung entfernen.

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Vorgesehene Unfallschutzkleidung, wie Vorgesehene Unfallschutzkleidung, wie
Sicherheitshandschuhe und - schuhe, Sicherheitshandschuhe und -schuhe,
verwenden. verwenden.
Kap. 08 - 10 Release 01-12/02 Kap. 08 - 10 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1970 OP.1970

OP.2100 OP.2100

17 - Am Verteiler die Verbindungen des 19 - Die doppelte Hohlschraube der 17 - Am Verteiler die Verbindungen des 19 - Die doppelte Hohlschraube der
Ölvorlaufs von der Pumpe zum Verteiler, des Differentialsperre, die Verbindung der Ölvorlaufs von der Pumpe zum Verteiler, des Differentialsperre, die Verbindung der
Ablasses vom Verteiler zum Hebewerk, vom vorderen Antriebsentkupplung, die Ablasses vom Verteiler zum Hebewerk, vom vorderen Antriebsentkupplung, die
Ölabfluß zum Verteiler losschrauben. Am Verbindung des Ölvorlaufs zum Ölabfluß zum Verteiler losschrauben. Am Verbindung des Ölvorlaufs zum
Hebewerk das Ölablaßrohr vom Hebewerk Abnehmerendmaß, die Verbindung Zapfen- Hebewerk das Ölablaßrohr vom Hebewerk Abnehmerendmaß, die Verbindung Zapfen-
zum vorderen Gehäuse und die Verbindung Ölabfluß und die Hohlschraube der zum vorderen Gehäuse und die Verbindung Ölabfluß und die Hohlschraube der
des Ablasses der hydraulischen Zapfwellekupplung abschrauben. des Ablasses der hydraulischen Zapfwellekupplung abschrauben.
Das Anschlußstück des Ölabflusses des Das Anschlußstück des Ölabflusses des
Anschlußstellen losschrauben. Getriebes abschrauben. Anschlußstellen losschrauben. Getriebes abschrauben.
Den Sprengring am Steuerhebel der Die elektrischen Verbindungen unterbrechen. Den Sprengring am Steuerhebel der Die elektrischen Verbindungen unterbrechen.
Kraftübertragung des Hebewerks entfernen. Die Hohlschraube der Differentialsperre am Kraftübertragung des Hebewerks entfernen. Die Hohlschraube der Differentialsperre am
Am Hebewerk die biegsame Flansch der rechten Bremse abschrauben Am Hebewerk die biegsame Flansch der rechten Bremse abschrauben
Ölvorlaufleitung zu den Hebezylindern und Rohr herausziehen. Am linken Ölvorlaufleitung zu den Hebezylindern und Rohr herausziehen. Am linken
abschrauben. Bremsflansch das Bremsflüs- abschrauben. Bremsflansch das Bremsflüs-
sigkeitlufauslaßrohr entfernen. sigkeitlufauslaßrohr entfernen.
20 - Die Befestigungsschrauben loslösen 20 - Die Befestigungsschrauben loslösen
und das Abnehmerendmaß herausziehen. und das Abnehmerendmaß herausziehen.

OP.2088 OP.2088

18 - Die Schrauben lösen und den 18 - Die Schrauben lösen und den
Auflagebügel des dritten Punktes entfernen; OP.2101 Auflagebügel des dritten Punktes entfernen; OP.2101

die Befestigungsschrauben des Verteilers und 21 - Die Schrauben loslösen und den die Befestigungsschrauben des Verteilers und 21 - Die Schrauben loslösen und den
die Schrauben des Halters der hydraulischen hinteren Schutz entfernen. die Schrauben des Halters der hydraulischen hinteren Schutz entfernen.
Anschlußstellen losschrauben. Herausziehen 22 - Die Muttern abschrauben und die Anschlußstellen losschrauben. Herausziehen 22 - Die Muttern abschrauben und die
und darauf achten, daß die hydraulischen Trittbretthalterung entfernen. und darauf achten, daß die hydraulischen Trittbretthalterung entfernen.
Leistungen, der Verteiler sowie die Halterung 23 - Die zwei Befestigungsschrauben des Leistungen, der Verteiler sowie die Halterung 23 - Die zwei Befestigungsschrauben des
der hydraulischen Anschlußstellen nicht Schutzes auf der linken Seite des Traktors der hydraulischen Anschlußstellen nicht Schutzes auf der linken Seite des Traktors
gebogen werden. abschrauben. gebogen werden. abschrauben.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 11 Release 01-12/02 Kap. 08 - 11
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2102 OP.1974 OP.2102 OP.1974

24 - (nur für Modell TF) 26 - Das Ölansaugrohr loslösen und 24 - (nur für Modell TF) 26 - Das Ölansaugrohr loslösen und
Die Verbindungen der hydraulischen herausziehen. Die Verbindungen der hydraulischen herausziehen.
Leitungen der vorderen Differentialsperre Leitungen der vorderen Differentialsperre
und vorderen Antriebsentkupplung und vorderen Antriebsentkupplung
unterbrechen. unterbrechen.

OP.1976 OP.1976

27 - Die Befestigungsmuttern des 27 - Die Befestigungsmuttern des


OP.2103 OP.2103

Halterungsbügels der Steuerwelle der Halterungsbügels der Steuerwelle der


25 - Den Leitungsschutz entfernen. Den Feststellbremse losschrauben und diese 25 - Den Leitungsschutz entfernen. Den Feststellbremse losschrauben und diese
Splint des Kupplungspedalbolzens herausziehen. Splint des Kupplungspedalbolzens herausziehen.
entfernen, den Bolzen herausziehen und die 28 - Für die weiteren Ausbauarbeiten sich entfernen, den Bolzen herausziehen und die 28 - Für die weiteren Ausbauarbeiten sich
Feder entfernen. Die Mutter abschrauben auf den Vorgang des Modells TRF, ab Punkt. Feder entfernen. Die Mutter abschrauben auf den Vorgang des Modells TRF, ab Punkt.
und das Kupplungspedal herausziehen; 23 mit Ausschluß des unter Pkt. 27 und das Kupplungspedal herausziehen; 23 mit Ausschluß des unter Pkt. 27
danach können die Ölvorlaufleitung zum beschriebenen Arbeitsvorgangs beziehen. danach können die Ölvorlaufleitung zum beschriebenen Arbeitsvorgangs beziehen.
Abnehmerendmaß und das metallische Rohr Abnehmerendmaß und das metallische Rohr
der Bremsen herausgezogen werden. der Bremsen herausgezogen werden.
ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Tragen Sie die vorgeschriebene Tragen Sie die vorgeschriebene
Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.
Kap. 08 - 12 Release 01-12/02 Kap. 08 - 12 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
Modelle TTR 5- Einen etwa 80 cm hohen Schlitten oder Modelle TTR 5- Einen etwa 80 cm hohen Schlitten oder
eine Ablage links von der Maschine be- eine Ablage links von der Maschine be-
Für den Ausbau des Heckantriebs vom reitstellen. Ohne die mit den Hydraulik- Für den Ausbau des Heckantriebs vom reitstellen. Ohne die mit den Hydraulik-
Frontantrieb und mittleren Antrieb ist steckdosen bzw. Elektroventilblöcken ver- Frontantrieb und mittleren Antrieb ist steckdosen bzw. Elektroventilblöcken ver-
folgendes durchzuführen: bundenen Leitungen abzuhängen, hebt folgendes durchzuführen: bundenen Leitungen abzuhängen, hebt
man die gesamte hydraulische Hebe- man die gesamte hydraulische Hebe-
1 -
OP.1900
Die Batteriekabel abziehen und einheit an und stellt sie auf die vorbereite 1 -
OP.1900
Die Batteriekabel abziehen und einheit an und stellt sie auf die vorbereite
isolieren. Ablage; dabei ist darauf zu achten, dass isolieren. Ablage; dabei ist darauf zu achten, dass
die beiden Stützblöcke parallel bleiben. die beiden Stützblöcke parallel bleiben.

6- Den Vorderantrieb nun gemäß den ent- 6- Den Vorderantrieb nun gemäß den ent-
sprechenden Anleitungen für die Modelle sprechenden Anleitungen für die Modelle
TRF, TRX und TRG, Punkt 24 bis 33, ab- TRF, TRX und TRG, Punkt 24 bis 33, ab-
hängen. hängen.

Modelle TGF Modelle TGF

Für den Ausbau des Heckantriebs vom Für den Ausbau des Heckantriebs vom
Frontantrieb und mittleren Antrieb ist Frontantrieb und mittleren Antrieb ist
folgendes durchzuführen: folgendes durchzuführen:

1 - Die Batteriekabel abziehen und 1 - Die Batteriekabel abziehen und


isolieren. isolieren.

2- Den Deckel abschrauben und das 2- Den Deckel abschrauben und das
OP.1968 OP.1968

2- Den Deckel abschrauben und das 2- Den Deckel abschrauben und das
OIL OIL
OIL OIL

Öl in einen passenden Behälter mit einem Öl in einen passenden Behälter mit einem Öl in einen passenden Behälter mit einem Öl in einen passenden Behälter mit einem
Mindestfassungsvermögen von 22 Liter Mindestfassungsvermögen von 22 Liter Mindestfassungsvermögen von 22 Liter Mindestfassungsvermögen von 22 Liter
füllen. füllen. füllen. füllen.

3 – Kabine gemäß den Anweisungen im 3 - Die Plattform nun wie in der Vorge- 3 – Kabine gemäß den Anweisungen im 3 - Die Plattform nun wie in der Vorge-
entsprechenden Kapitel (Kap. 14) abkup- hensweise zum Abhängen des Vorderan- entsprechenden Kapitel (Kap. 14) abkup- hensweise zum Abhängen des Vorderan-
peln. triebs, Punkts 2 bis 13 (Kap. 4) beschrie- peln. triebs, Punkts 2 bis 13 (Kap. 4) beschrie-
ben abhängen. ben abhängen.
4 - Hohlschrauben der Schmierung und 4 - Hohlschrauben der Schmierung und
der Zapfwellenschaltung lösen; Hohl- 4- Den Vorderantrieb nun gemäß den ent- der Zapfwellenschaltung lösen; Hohl- 4- Den Vorderantrieb nun gemäß den ent-
schrauben der Differentialsperre und der sprechenden Anleitungen für die Modelle schrauben der Differentialsperre und der sprechenden Anleitungen für die Modelle
Hinterbremsen lösen; alle Feststellvor- TRF, TRX und TRG, Punkt 24 bis 33, ab- Hinterbremsen lösen; alle Feststellvor- TRF, TRX und TRG, Punkt 24 bis 33, ab-
richtungen der Leitungen und die hängen. richtungen der Leitungen und die hängen.
Verbindungsblöcke am Wagen entfernen. Verbindungsblöcke am Wagen entfernen.
Schrauben lösen, welche den Stützblock Schrauben lösen, welche den Stützblock
der Elektroventile und jenen der der Elektroventile und jenen der
Hydrauliksteckdosen an der linken bzw. Hydrauliksteckdosen an der linken bzw.
rechten hinteren Halbachse feststellen. rechten hinteren Halbachse feststellen.

Release 01-12/02 Kap. 08 - 13 Release 01-12/02 Kap. 08 - 13


GETRIEBE GETRIEBE
Modelle SRX Modelle SRX

OP.2104 OP.2104

3 - Den Sitz herausnehmen, nachdem die 3 - Den Sitz herausnehmen, nachdem die
Kippschrauben entfernt wurden. Kippschrauben entfernt wurden.
OP.1900 OP.1900

1 - Batteriekabel abhängen und 1 - Batteriekabel abhängen und


isolieren. isolieren.

OP.2105 OP.2105

4 - Die Schrauben losschrauben und die 4 - Die Schrauben losschrauben und die
Schutzbleche auf dem rechten und linken Schutzbleche auf dem rechten und linken
Kotflügel, sowie das Schutzblech der Kotflügel, sowie das Schutzblech der
OP.1968
Hydrauliksteckdosen entfernen. OP.1968
Hydrauliksteckdosen entfernen.

2- Den Deckel abschrauben und das


OIL
2- Den Deckel abschrauben und das
OIL

Öl in einen passenden Behälter mit einem Öl in einen passenden Behälter mit einem
Mindestfassungsvermögen von 22 Liter Mindestfassungsvermögen von 22 Liter
füllen. füllen.

2b --In den Modellen mit Kabine muss 2b --In den Modellen mit Kabine muss
letztere abgehängt werden. Siehe letztere abgehängt werden. Siehe
Anleitungen des entsprechenden Kapitels Anleitungen des entsprechenden Kapitels
(Kap.14). (Kap.14).

OP.2106 OP.2106

5 - Die Schrauben losschrauben und die 5 - Die Schrauben losschrauben und die
Halteplatten der Hydrauliksteckdosen Halteplatten der Hydrauliksteckdosen
entfernen. entfernen.
Kap. 08 - 14 Release 01-12/02 Kap. 08 - 14 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE
9 - Feststellstift der normalen - reduzierten 9 - Feststellstift der normalen - reduzierten
Ganghebel entfernen und Hebel Ganghebel entfernen und Hebel
herausziehen. herausziehen.

OP.2107 OP.2107

6 - Die zwei hinteren Kotflügel durch OP.2109 6 - Die zwei hinteren Kotflügel durch OP.2109

Aufdrehen der Befestigungsschrauben 10 - Schrauben aufdrehen und die zwei Aufdrehen der Befestigungsschrauben 10 - Schrauben aufdrehen und die zwei
entfernen. Elektrische Anschlüsse abhängen. vertikalen Schutzbleche auf den Trittbettern entfernen. Elektrische Anschlüsse abhängen. vertikalen Schutzbleche auf den Trittbettern
entfernen. entfernen.

OP.2110 OP.2110

OP.2108
11 - Die Öldruckleitung zu den OP.2108
11 - Die Öldruckleitung zu den
7 - Schrauben der hinteren Körperab- Hebezylindern und das Rücklaufrohr vom 7 - Schrauben der hinteren Körperab- Hebezylindern und das Rücklaufrohr vom
deckung und des hinteren Schließblechs Verteiler entfernen. deckung und des hinteren Schließblechs Verteiler entfernen.
aufdrehen und entfernen. aufdrehen und entfernen.

OP.2111 OP.2111

OP.1936 12 - Den 7-poligen Stecker und die OP.1936 12 - Den 7-poligen Stecker und die
elektrischen Anschlüsse auf der elektrischen Anschlüsse auf der
8 - Einschränkungsring des Ganghebelzapfen Arbeitsleuchte abhängen. Diese befinden 8 - Einschränkungsring des Ganghebelzapfen Arbeitsleuchte abhängen. Diese befinden
und Wendegetriebes entfernen. Zapfen sich auf dem senkrechten, hinteren und Wendegetriebes entfernen. Zapfen sich auf dem senkrechten, hinteren
herausziehen und Hebel entfernen. Schutzblech. herausziehen und Hebel entfernen. Schutzblech.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 15 Release 01-12/02 Kap. 08 - 15
GETRIEBE GETRIEBE

OP.1944 OP.1944

OP.2112
16 - Schrauben aufdrehen und untere OP.2112
16 - Schrauben aufdrehen und untere
Abdeckung des Armaturenbretts entfernen. Abdeckung des Armaturenbretts entfernen.
13 - Schrauben auf dem Silentblock 13 - Schrauben auf dem Silentblock
17 - Bremsöl- und Kupplungsbehälter 17 - Bremsöl- und Kupplungsbehälter
entfernen und hinteres, senkrechtes entfernen und hinteres, senkrechtes
entleeren. entleeren.
Schutzblech nach vor kippen. Schutzblech nach vor kippen.

OP.2114 OP.2114

OP.2113
18 - Anschluss der Öldruckleitung von der OP.2113
18 - Anschluss der Öldruckleitung von der
Pumpe zu den Hinterbremsen aufdrehen. Pumpe zu den Hinterbremsen aufdrehen.
14 - Anschluss der Öldruckleitung zum 14 - Anschluss der Öldruckleitung zum
Verteiler aufdrehen. Verteiler aufdrehen.
15 - Hinteres, senkrechtes Schutzblech mit 15 - Hinteres, senkrechtes Schutzblech mit
dem Verteilerkasten herausnehmen, dem Verteilerkasten herausnehmen,
nachdem man den Rohrfeststellbügel auf nachdem man den Rohrfeststellbügel auf
dem Schutzblech selbst gelockert und die dem Schutzblech selbst gelockert und die
Hülle der Stromkabel herausgezogen hat. Hülle der Stromkabel herausgezogen hat.

OP.2115 OP.2115

19 - Öldruckleitung von der Hydrolenkung 19 - Öldruckleitung von der Hydrolenkung


zum Abnehmerendmaß aufdrehen und die zum Abnehmerendmaß aufdrehen und die
Rohrfeststellung auf dem Schaltdeckel Rohrfeststellung auf dem Schaltdeckel
entfernen. entfernen.
Kap. 08 - 16 Release 01-12/02 Kap. 08 - 16 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2118 OP.2118
OP.2116 OP.2116

20 - Schraube ausdrehen und Erdungskabel 23 - Schrauben aufdrehen und komplette, 20 - Schraube ausdrehen und Erdungskabel 23 - Schrauben aufdrehen und komplette,
entfernen. vordere Körperabdeckung entfernen. entfernen. vordere Körperabdeckung entfernen.

OP.2117 OP.2117

OP.2119 OP.2119

21 - Elektrische Anschlüsse zum 21 - Elektrische Anschlüsse zum


Abnehmerendmaß entfernen, ebenso jene 24 - Schrauben abdrehen und mittlere Abnehmerendmaß entfernen, ebenso jene 24 - Schrauben abdrehen und mittlere
zur Anlasserzustimmung. Körperabdeckung entfernen, wobei der zur Anlasserzustimmung. Körperabdeckung entfernen, wobei der
Turm durch einen Flaschenzug mit Turm durch einen Flaschenzug mit
geeigneter Traglast zu sichern ist (nachdem geeigneter Traglast zu sichern ist (nachdem
man die Lenksäule wieder montiert hat). man die Lenksäule wieder montiert hat).
25 - Klemme des Pedalgasdrahtes 25 - Klemme des Pedalgasdrahtes
entfernen. entfernen.
26 - Turm anheben und auf die 26 - Turm anheben und auf die
Motorhaube stellen. Mit einem Seil am Motorhaube stellen. Mit einem Seil am
Schutzbogen sichern. Schutzbogen sichern.

OP.1919 OP.1919

22 - Schrauben ausdrehen und Lenksäule 22 - Schrauben ausdrehen und Lenksäule


und Armaturenbrett entfernen. und Armaturenbrett entfernen.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 17 Release 01-12/02 Kap. 08 - 17
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2120 OP.2120

27 - Gasvorrichtung entfernen, Schraube 27 - Gasvorrichtung entfernen, Schraube


OP.2122 OP.2122

aufdrehen und Trittbrett abnehmen. aufdrehen und Trittbrett abnehmen.


30 - Anschlüsse der Leitungen zum 30 - Anschlüsse der Leitungen zum
Magnetventilendmaß und zu den hinteren Magnetventilendmaß und zu den hinteren
Bremsen abhängen. Bremsen abhängen.

OP.2121 OP.2121

28 - Schraube aufdrehen, Ölsaugleitung 28 - Schraube aufdrehen, Ölsaugleitung


des hinteren Schaltgetriebes herausnehmen des hinteren Schaltgetriebes herausnehmen
und Trittbretthalterung einholen. und Trittbretthalterung einholen.
OP.2123 OP.2123

31 - Abnehmerendmaß herausnehmen. 31 - Abnehmerendmaß herausnehmen.


32 - Schrauben der Leitungen der 32 - Schrauben der Leitungen der
Hebezylinder herausdrehen und diese Hebezylinder herausdrehen und diese
entfernen. entfernen.
33 - Dritten Punkt und Zughaken entfernen. 33 - Dritten Punkt und Zughaken entfernen.

OP.2059 OP.2059

29 - Anschlüsse der Leitungen aufdrehen, 29 - Anschlüsse der Leitungen aufdrehen,


die vom Frontantrieb zur Differentialsperre die vom Frontantrieb zur Differentialsperre
und Zugauskupplung führen. und Zugauskupplung führen.
Kap. 08 - 18 Release 01-12/02 Kap. 08 - 18 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2124 OP.2127 OP.2124 OP.2127

34 - Clips und Feststellzapfen entfernen und 37 - Hintere Hebewerkeinheit mit einem 34 - Clips und Feststellzapfen entfernen und 37 - Hintere Hebewerkeinheit mit einem
senkrechte Zugstangen des Hebewerks geeigneten Flaschenzug anschlagen. senkrechte Zugstangen des Hebewerks geeigneten Flaschenzug anschlagen.
auskuppeln. Schrauben aufdrehen und Hebewerk auskuppeln. Schrauben aufdrehen und Hebewerk
ausbauen. ausbauen.

OP.2125 OP.2128 OP.2125 OP.2128

35 - Einschränkungsring des 35 - Einschränkungsring des


Verbindungszapfens des linken Zylinders 38 - Feststellstift entfernen und Hebel 540/ Verbindungszapfens des linken Zylinders 38 - Feststellstift entfernen und Hebel 540/
entfernen. 540E U/min entfernen. entfernen. 540E U/min entfernen.

OP.2094 OP.2094

OP.2126 39 - Beweglichen Stützbock unter dem OP.2126 39 - Beweglichen Stützbock unter dem
36 - Schrauben aufdrehen und oberes Motor und einen fixen Stützbock vorne unter 36 - Schrauben aufdrehen und oberes Motor und einen fixen Stützbock vorne unter
Schutzblech der Zapfwelle ausbauen. dem mittleren Körper anbringen. Schutzblech der Zapfwelle ausbauen. dem mittleren Körper anbringen.
Release 01-12/02 Kap. 08 - 19 Release 01-12/02 Kap. 08 - 19
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2095 OP.2097 OP.2095 OP.2097

40 - Feststellschrauben des Getriebedeckels 43 - Getriebe auf einen fixen Stützbock 40 - Feststellschrauben des Getriebedeckels 43 - Getriebe auf einen fixen Stützbock
aufdrehen und diesen entfernen. Antrieb wie stellen, Flaschenzug entfernen und aufdrehen und diesen entfernen. Antrieb wie stellen, Flaschenzug entfernen und
in der Abbildung dargestellt anschlagen. Hinterachse anschlagen. Feststellschrauben in der Abbildung dargestellt anschlagen. Hinterachse anschlagen. Feststellschrauben
der Achsen-hinteres Untersetzungsgetriebe der Achsen-hinteres Untersetzungsgetriebe
aufdrehen und herausziehen. Flansch von aufdrehen und herausziehen. Flansch von
den Bremsen abziehen. den Bremsen abziehen.

OP.2096 OP.2096

41 - Muttern entfernen und Hinterräder 41 - Muttern entfernen und Hinterräder


herausziehen. OP.2064 herausziehen. OP.2064

44 - Einschränkungsring des Zapfens zur 44 - Einschränkungsring des Zapfens zur


Feststellung der Handbremse und die Feststellung der Handbremse und die
Handbremse selbst entfernen. Hohlschraube Handbremse selbst entfernen. Hohlschraube
in ihrem Sitz lassen. in ihrem Sitz lassen.

OP.2129 OP.2129

42 - Schrauben ausdrehen und Stützböcke 42 - Schrauben ausdrehen und Stützböcke


entfernen. Untere Hebewerkanschlüsse entfernen. Untere Hebewerkanschlüsse
herausziehen. herausziehen.
Kap. 08 - 20 Release 01-12/02 Kap. 08 - 20 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2131 OP.2131

OP.2130 OP.2130

45 - Feststellschrauben der hinteren Einheit 1 - Vor Montage der Schotte ist eine 45 - Feststellschrauben der hinteren Einheit 1 - Vor Montage der Schotte ist eine
mit dem mittleren Körper aufdrehen und das Schraube M10 in die entsprechende mit dem mittleren Körper aufdrehen und das Schraube M10 in die entsprechende
Schaltgetriebe herausnehmen. Bohrung einzuführen und 4-5 Runden zu Schaltgetriebe herausnehmen. Bohrung einzuführen und 4-5 Runden zu
drehen, um alle Teile der Karosserie drehen, um alle Teile der Karosserie
auszurichten (siehe Abbildung). Die auszurichten (siehe Abbildung). Die
Schraube wird nach erfolgter Montage Schraube wird nach erfolgter Montage
abgenommen. abgenommen.

Einbau Einbau

Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
TF,, Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
TF,,
TC und SRX TC und SRX

Für den Einbau folgende Vorgänge Für den Einbau folgende Vorgänge
einhalten: einhalten:

a - Sorgfältig reinigen; a - Sorgfältig reinigen;


b - die beim Ausbau ausgeführten b - die beim Ausbau ausgeführten
Vorgänge in umgekehrter Reihenfolge OP.2132
Vorgänge in umgekehrter Reihenfolge OP.2132

ausführen. 2 - Bei der Wiedermontage des Hebels der ausführen. 2 - Bei der Wiedermontage des Hebels der
c - die im Kapitel “Allgemeines” schnellen-langsamen Gänge neigt der c - die im Kapitel “Allgemeines” schnellen-langsamen Gänge neigt der
aufgelisteten Anziehdrehmomente einhalten; Bolzen, beim Einschieben des Hebels, dazu, aufgelisteten Anziehdrehmomente einhalten; Bolzen, beim Einschieben des Hebels, dazu,
d - für die Modelle TRF und SRX SRX:: den in den Getriebekasten einzufahren. Um dies d - für die Modelle TRF und SRX SRX:: den in den Getriebekasten einzufahren. Um dies
Brems- und Kupplungsflüssigkeitkreislauf zu vermeiden, wird der Hebel zuerst mit einer Brems- und Kupplungsflüssigkeitkreislauf zu vermeiden, wird der Hebel zuerst mit einer
füllen und Luft auslassen, gemäß der Schraube M6 befestigt, die am Bolzenkopf füllen und Luft auslassen, gemäß der Schraube M6 befestigt, die am Bolzenkopf
Beschreibung der Kapitel “Kupplung” und angeschraubt wird. Beschreibung der Kapitel “Kupplung” und angeschraubt wird.
“Bremsen”. “Bremsen”.
Für die Modelle TF und T C : den
TC Für die Modelle TF und T C : den
TC
Bremsflüssigkeitkreislauf füllen und Luft Bremsflüssigkeitkreislauf füllen und Luft
auslassen, gemäß der Beschreibung des auslassen, gemäß der Beschreibung des
Kapitels “Bremsen” . Kapitels “Bremsen” .
e - Achtung auf folgende Vorgänge: e - Achtung auf folgende Vorgänge:

Release 01-12/02 Kap. 08 - 21 Release 01-12/02 Kap. 08 - 21


GETRIEBE GETRIEBE

OP.2136 OP.2136

OP.2133 OP.2133

- Getriebegehäuse - Saugleitung - Getriebegehäuse - Saugleitung

Achtung: Für den Einbau der mittleren Achtung: Für den Einbau der mittleren
Doppelkupplung folgend vorgehen: Doppelkupplung folgend vorgehen:

Nach beendetem Einbau, die zwei Nach beendetem Einbau, die zwei
Befestigungsstifte der Gelenkkreuze lösen Befestigungsstifte der Gelenkkreuze lösen
und die Nut-Verlängerung herausziehen. und die Nut-Verlängerung herausziehen.
Die Schraube für die Hebelstütze der Die Schraube für die Hebelstütze der
Handbremssteuerung loslösen und Handbremssteuerung loslösen und
Distanzstücke herausnehmen. Distanzstücke herausnehmen.
Die Steckkupplung in Richtung Getriebe Die Steckkupplung in Richtung Getriebe
verschieben, die Nut-Verlängerung verschieben, die Nut-Verlängerung
OP.2134
einführen, wobei darauf zu achten ist, daß OP.2134
einführen, wobei darauf zu achten ist, daß
die Gelenkkreuze der Doppelkupplung die Gelenkkreuze der Doppelkupplung
- Bremsflansch richtig gefluchtet sind. - Bremsflansch richtig gefluchtet sind.
Danach die Ankerstifte mit LOCTITE 242 in Danach die Ankerstifte mit LOCTITE 242 in
ihren jeweiligen Sitzen befestigen. ihren jeweiligen Sitzen befestigen.
Die Schraube für die Hebelstütze d. Die Schraube für die Hebelstütze d.
Bremssteuerung mit den Distanzstücken Bremssteuerung mit den Distanzstücken
wieder einbauen. wieder einbauen.

OP.2135 OP.2135

OP.2137 OP.2137

f- Paßflächen sorgfältig reinigen und f- Paßflächen sorgfältig reinigen und


- Hinterachse entfetten und eine ca. 3 mm dicke - Hinterachse entfetten und eine ca. 3 mm dicke
Dichtmittelwulst so auftragen, wie in den Dichtmittelwulst so auftragen, wie in den
folgenden Darstellungen angegeben. folgenden Darstellungen angegeben.
Kap. 08 - 22 Release 01-12/02 Kap. 08 - 22 Release 01-12/02
GETRIEBE GETRIEBE

HECKANTRIEB HECKANTRIEB

Ausbau Ausbau
Modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, Modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF,
TF, TC und SRX TF, TC und SRX

Das Wechselgetriebe besteht aus drei Das Wechselgetriebe besteht aus drei
großen Untergruppen: Zapfwelleneinheit, großen Untergruppen: Zapfwelleneinheit,
obere Einheit, untere Einheit. OP.2140
obere Einheit, untere Einheit. OP.2140

3 - Die obere Zapfwelle mit einem 3 - Die obere Zapfwelle mit einem
Zapfwelleneinheit Abzieher mit Schlaghammer AT 27981047 Zapfwelleneinheit Abzieher mit Schlaghammer AT 27981047
und geeigneten Adapter herausnehmen und und geeigneten Adapter herausnehmen und
Ausbau die Ausgleichsscheiben, das Zapfwel- Ausbau die Ausgleichsscheiben, das Zapfwel-
lenkupplungsaggregat und das Lager C 10 lenkupplungsaggregat und das Lager C 10
Für den Ausbau der verschiedenen Bauteile ausbauen. Für den Ausbau der verschiedenen Bauteile ausbauen.
der Einheit ist wie folgt vorzugehen: der Einheit ist wie folgt vorzugehen:
Achtung: Damit die Ausgleichsscheiben Achtung: Damit die Ausgleichsscheiben
nicht in das Differentialgehäuse fallen, ist nicht in das Differentialgehäuse fallen, ist
mit einer Hand das Kupplungsaggregat zu mit einer Hand das Kupplungsaggregat zu
halten. halten.

OP.2138 OP.2138

1 - Die Schrauben abschrauben und den 1 - Die Schrauben abschrauben und den
Zapfwellendeckel entfernen. OP.2141
Zapfwellendeckel entfernen. OP.2141

Hinweis: Hinweis:
Den Verschleißzustand der Kupplungs- Den Verschleißzustand der Kupplungs-
scheiben überprüfen. Die Stärke der scheiben überprüfen. Die Stärke der
gesinterten Scheibe darf nicht unter 1,2 mm gesinterten Scheibe darf nicht unter 1,2 mm
liegen. Eventuell ersetzen. Den Aus- und liegen. Eventuell ersetzen. Den Aus- und
Einbau gemäß den Anleitungen Einbau gemäß den Anleitungen
“Zapfwellenkupplung” in diesem Kapitel “Zapfwellenkupplung” in diesem Kapitel
vornehmen. vornehmen.

OP.2139 OP.2139

2 - Den Deckel und den Sicherheitssprenring 2 - Den Deckel und den Sicherheitssprenring
des Lagers C10 und die eventuellen des Lagers C10 und die eventuellen
Ausgleichsscheiben Typ PS entfernen. Ausgleichsscheiben Typ PS entfernen.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 1 Release 01-09/02 Kap. 09 - 1
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2145 OP.2145

OP.2142
7- Die untere Zapfwellenkupplung (A2) OP.2142
7- Die untere Zapfwellenkupplung (A2)
4- Aus der oberen Zapfwelle (A1) den mittels des Adapters AT 27981124 und 4- Aus der oberen Zapfwelle (A1) den mittels des Adapters AT 27981124 und
Innenring des Lagers C10 mit dem Separator Abziehers mit Schlaghammer AT 27981047 Innenring des Lagers C10 mit dem Separator Abziehers mit Schlaghammer AT 27981047
AT 37981765 und entsprechenden herausziehen. AT 37981765 und entsprechenden herausziehen.
Zugstangen AT 37981764 herausziehen. Zugstangen AT 37981764 herausziehen.

OP.2146 OP.2146
OP.2143 OP.2143

8 - Die Spannstifte entfernen und das 8 - Die Spannstifte entfernen und das
5 - Den Stift des Wählschalters der 5 - Den Stift des Wählschalters der
Gabelstück zum Einrücken der Zapfwelle Gabelstück zum Einrücken der Zapfwelle
Zapfwellensteuerung 540-540E abschrauben 540/540E, die Gleitschuhe, die Zapfwellensteuerung 540-540E abschrauben 540/540E, die Gleitschuhe, die
und sicherstellen, dass die Stärke der Zapfwellensteuerung 540/540E und den und sicherstellen, dass die Stärke der Zapfwellensteuerung 540/540E und den
gesinterten Scheibe nicht unter 1,2 mm liegt. entsprechenden Wählschalter aufbewahren. gesinterten Scheibe nicht unter 1,2 mm liegt. entsprechenden Wählschalter aufbewahren.
Dann Feder und Kugel einschließlich Dann Feder und Kugel einschließlich
entsprechendem Magnet ausbauen. entsprechendem Magnet ausbauen.

OP.2144 OP.2144

6 - Den Dichtungsring der unteren Zapfwelle OP.2147


6 - Den Dichtungsring der unteren Zapfwelle OP.2147

(A2) und den Sicherungs- sprengring des 9 - Die Zahnräder, die Buchse und die (A2) und den Sicherungs- sprengring des 9 - Die Zahnräder, die Buchse und die
Lagers C11 entfernen und die eventuelle Einrückbuchse 540/540E und das Lager Lagers C11 entfernen und die eventuelle Einrückbuchse 540/540E und das Lager
Ausgleichsscheiben Typ PS herausziehen. C11 aufbewahren. Ausgleichsscheiben Typ PS herausziehen. C11 aufbewahren.
Kap. 09 - 2 Release 01-09/02 Kap. 09 - 2 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2150 OP.2150

10 - Mit dem Universal-Abzieher AT OP.2153


10 - Mit dem Universal-Abzieher AT OP.2153

37981247 aus der unteren Zapfwelle (A2) 37981247 aus der unteren Zapfwelle (A2)
den Innenring des Lagers C11 herausziehen. 13 - Die Zapfwelle (A3) herausziehen, den Innenring des Lagers C11 herausziehen. 13 - Die Zapfwelle (A3) herausziehen,
nachdem der Sicherungssprengring des nachdem der Sicherungssprengring des
Zahnrads entfernt und dieses auf die Zahnrads entfernt und dieses auf die
Motorseite verschoben wurde. Den Motorseite verschoben wurde. Den
Drucklagerkäfig und das Distanzstück AS Drucklagerkäfig und das Distanzstück AS
von der Welle ausbauen. von der Welle ausbauen.

OP.2151 OP.2151

11 - Mit dem Universal-Abzieher AT 11 - Mit dem Universal-Abzieher AT


37981647 aus der unteren Zapfwelle (A2) 37981647 aus der unteren Zapfwelle (A2)
den Innenring des Lagers C7 herausziehen. den Innenring des Lagers C7 herausziehen.
OP.2154 OP.2154

14 - Mit einem Abzieher mit 14 - Mit einem Abzieher mit


Schlaghammer AT 27981047 und Adapter Schlaghammer AT 27981047 und Adapter
AT 37981761 von der Zapfwelle (A3) die AT 37981761 von der Zapfwelle (A3) die
Ausgleichs- scheibe des Drucklagers Ausgleichs- scheibe des Drucklagers
entfernen und den Nadelkäfig herausziehen. entfernen und den Nadelkäfig herausziehen.

Achtung: Wird die Lagerbüchse Achtung: Wird die Lagerbüchse


herausgenommen, muß sie ersetzt werden. herausgenommen, muß sie ersetzt werden.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
OP.2152 OP.2152

12 - Den Spannstift am Gabelstück für das Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz 12 - Den Spannstift am Gabelstück für das Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
Einrücken der Zapfwelle entfernen und das genau. Einrücken der Zapfwelle entfernen und das genau.
Gabelstück, die Gleitschuhe und die Achten Sie auf Schnitt-, Quetsch-, Fang- und Gabelstück, die Gleitschuhe und die Achten Sie auf Schnitt-, Quetsch-, Fang- und
Hebelwelle der Zapfwelleneinrückung Hebelwelle der Zapfwelleneinrückung
Stoßstellen. Stoßstellen.
herausziehen. herausziehen.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 3 Release 01-09/02 Kap. 09 - 3
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2155 OP.2155

15 - Aus dem Zahnrad das Lager C7 15 - Aus dem Zahnrad das Lager C7
OP.2158 OP.2158

mit dem Klauenabzieher AT 37981216 und 18 - Den Deckel entfernen und mittels mit dem Klauenabzieher AT 37981216 und 18 - Den Deckel entfernen und mittels
Adapter AT 37981579 herausziehen. Abzieher mit Schlaghammer AT 27981047 Adapter AT 37981579 herausziehen. Abzieher mit Schlaghammer AT 27981047
den Haltezapfen der Zapfwelle herausziehen den Haltezapfen der Zapfwelle herausziehen
und darauf achten, daß die Zapfwelle, der und darauf achten, daß die Zapfwelle, der
Nadelkäfig und das Distanzstück aufbewahrt Nadelkäfig und das Distanzstück aufbewahrt
werden. werden.

OP.2156 OP.2156

16 - Den Blockierungsstift des Haltezapfens 16 - Den Blockierungsstift des Haltezapfens


der Zapfwelle entfernen. OP.2159
der Zapfwelle entfernen. OP.2159

19 - Das Lager C8 mittels Abzieher mit 19 - Das Lager C8 mittels Abzieher mit
Schlaghammer AT 27981047 und Adapter Schlaghammer AT 27981047 und Adapter
AT 37981618 herausnehmen. AT 37981618 herausnehmen.

20 - Das Lager C9 mittels Abzieher mit 20 - Das Lager C9 mittels Abzieher mit
Schlaghammer AT 27981047 und Adapter Schlaghammer AT 27981047 und Adapter
AT 37981619 herausnehmen. AT 37981619 herausnehmen.

OP.2157 OP.2157

17 - Den Sicherungssprengring des trägen 17 - Den Sicherungssprengring des trägen


Zapfwellenrades aus der Nut nehmen. Zapfwellenrades aus der Nut nehmen.
Kap. 09 - 4 Release 01-09/02 Kap. 09 - 4 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2160 OP.2160

21 - Die Dichtung LCR 121/15 und den 21 - Die Dichtung LCR 121/15 und den
O-Ring aus ihrer Nut herausnehmen. O-Ring aus ihrer Nut herausnehmen.
OP.2161 OP.2161

Achtung: Wenn die Dichtung LCR Achtung: Wenn die Dichtung LCR
121/15 und der O-Ring herausgenommen 121/15 und der O-Ring herausgenommen
werden, sind sie zu ersetzen. werden, sind sie zu ersetzen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen
der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder OP.2162 der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder OP.2162

andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern


die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen
Lösemittel. Lösemittel.

Einbau des Zapfwelleneinheit Einbau des Zapfwelleneinheit

Vor dem Wiedereinbauen der Zapfwel- Vor dem Wiedereinbauen der Zapfwel-
leneinheit sind folgende Vorgaben zu leneinheit sind folgende Vorgaben zu
beachten: beachten:

a - Die Ausbauarbeiten in umgekehrter a - Die Ausbauarbeiten in umgekehrter


Reihenfolge ausführen. Reihenfolge ausführen.
b - Zur Anordnung der verschiedenen b - Zur Anordnung der verschiedenen
Bauteile die Abbildungen einhalten. Bauteile die Abbildungen einhalten.
c - Ein eventuelles Axialspiel zwischen dem OP.2163
c - Ein eventuelles Axialspiel zwischen dem OP.2163

Lager C11 und dem Sprengring sowie Lager C11 und dem Sprengring sowie
zwischen dem Lager C10 und dem 1- Mit dem Stopfen AT 37981014 das zwischen dem Lager C10 und dem 1- Mit dem Stopfen AT 37981014 das
Sprengring mit den zum Austauschen Lager C9 montieren. Sprengring mit den zum Austauschen Lager C9 montieren.
gelieferten Ausgleichsscheiben Typ PS zu 0,1 2- Mit dem Stopfen AT 37981094 das gelieferten Ausgleichsscheiben Typ PS zu 0,1 2- Mit dem Stopfen AT 37981094 das
- 0,2 - 0,3 - und 0, 5 mm beseitigen. Lager C8 montieren. - 0,2 - 0,3 - und 0, 5 mm beseitigen. Lager C8 montieren.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 5 Release 01-09/02 Kap. 09 - 5
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2166 OP.2166
OP.2164 OP.2164

3 - Den Haltezapfen der Zapfwelle 3 - Den Haltezapfen der Zapfwelle


zusammen mit der trägen Welle selbst, dem 8 - Den Nadelkäfig und die zusammen mit der trägen Welle selbst, dem 8 - Den Nadelkäfig und die
Nadelkäfig, dem Distanzstück und dem Drucklagerausgleichsscheibe mittels des Nadelkäfig, dem Distanzstück und dem Drucklagerausgleichsscheibe mittels des
Sicherungssprengring (nicht in der Nut Werkzeugs AT 37981630 auf die Zapfwelle Sicherungssprengring (nicht in der Nut Werkzeugs AT 37981630 auf die Zapfwelle
eingesetzt) einführen. (A3) montieren. eingesetzt) einführen. (A3) montieren.

Achtung: Den Haltezapfen so ausrichten, Achtung: Den Haltezapfen so ausrichten,


daß die Kerbe mit dem Loch am Gehäuse daß die Kerbe mit dem Loch am Gehäuse
gefluchtet wird. gefluchtet wird.

4 - Die richtige Anordnung des 4 - Die richtige Anordnung des


Haltezapfens der Zapfwelle mit dem Haltezapfens der Zapfwelle mit dem
Werkzeug AT 37981770 überprüfen. Werkzeug AT 37981770 überprüfen.
5 - Den zuvor mit LOCTITE 242 5 - Den zuvor mit LOCTITE 242
behandelten Stift zur Befestigung des behandelten Stift zur Befestigung des
Haltezapfens der Zapfwelle befestigen. Haltezapfens der Zapfwelle befestigen.
6 - Den Sicherungssprengring der Zapfwelle OP.2167
6 - Den Sicherungssprengring der Zapfwelle OP.2167

in die entsprechende Nut einführen. in die entsprechende Nut einführen.


9 - Die Arretierungsringe (außerhalb ihrer 9 - Die Arretierungsringe (außerhalb ihrer
Sitze), die Zapfwellen-Einrückbuchse, die Sitze), die Zapfwellen-Einrückbuchse, die
Feder, die Kugel und schließlich das Zahnrad Feder, die Kugel und schließlich das Zahnrad
auf die Zapfwelle (A3) montieren. auf die Zapfwelle (A3) montieren.

Achtung: Die Kugel durch Gleitenlassen der Achtung: Die Kugel durch Gleitenlassen der
Buchse auf der Welle festklemmen. Buchse auf der Welle festklemmen.

10 - Den Arretierungsring der Zapfen- 10 - Den Arretierungsring der Zapfen-


Einrückbuchse einführen. Einrückbuchse einführen.
11 - Auf die Zapfwelle (A3) die 11 - Auf die Zapfwelle (A3) die
Ausgleichsscheibe und den Käfig des Ausgleichsscheibe und den Käfig des
Drucklager-Rollenlagers montieren. Drucklager-Rollenlagers montieren.

OP.2165 OP.2165

Hinweis: Hinweis:
7 - Das Lager C7 auf das Zahnrad Der Nadelkäfig des Drucklagers weist auf 7 - Das Lager C7 auf das Zahnrad Der Nadelkäfig des Drucklagers weist auf
mittels des Werkzeugs AT 37981620 einer Seite eine stärkere Wölbung auf. Diese mittels des Werkzeugs AT 37981620 einer Seite eine stärkere Wölbung auf. Diese
montieren. Wölbung muß zum Motor gerichtet werden. montieren. Wölbung muß zum Motor gerichtet werden.

Kap. 09 - 6 Release 01-09/02 Kap. 09 - 6 Release 01-09/02


GETRIEBE GETRIEBE

OP.2168 OP.2168

12 - Mit dem Werkzeug AT 37981620 OP.2171


12 - Mit dem Werkzeug AT 37981620 OP.2171

den Innenring des Lagers C7auf die untere 15 - Den Sicherungssprengring des den Innenring des Lagers C7auf die untere 15 - Den Sicherungssprengring des
Zapfwelle (A2) montieren. Zahnrades der unteren Zapfwelle (A2) in die Zapfwelle (A2) montieren. Zahnrades der unteren Zapfwelle (A2) in die
Nut einführen. Nut einführen.

Spiel 0.1 ÷ 0.3 Spiel 0.1 ÷ 0.3

OP.2169 OP.2169

13 - Mit dem Werkzeug AT 37981094 13 - Mit dem Werkzeug AT 37981094


das Lager C11 auf die untere Zapfwelle (A2) das Lager C11 auf die untere Zapfwelle (A2)
montieren. OP.2172
montieren. OP.2172

16 - Um ein korrektes Spiel der Zapfwel- 16 - Um ein korrektes Spiel der Zapfwel-
lenkupplung sicherzustellen, muss man: lenkupplung sicherzustellen, muss man:
bei montierter Kupplungseinheit mit einem bei montierter Kupplungseinheit mit einem
Stärkenmesser das zwischen Scheibe und Stärkenmesser das zwischen Scheibe und
Kupplungsblock bestehende Spiel Kupplungsblock bestehende Spiel
kontrollieren, das zwischen 0,1 ÷ 0,3 mm kontrollieren, das zwischen 0,1 ÷ 0,3 mm
liegen muss. liegen muss.
Andernfalls muss eine Scheibe mit Stärke Andernfalls muss eine Scheibe mit Stärke
“A” verwendet werden, die als Ersatzteil mit “A” verwendet werden, die als Ersatzteil mit
Nennstärke von 2,7 ÷ 3,5 mm geliefert Nennstärke von 2,7 ÷ 3,5 mm geliefert
wird, um das Spiel auf die vorgegebenen wird, um das Spiel auf die vorgegebenen
Werte zu bringen. Werte zu bringen.
OP.2170 OP.2170

14 - Mit dem Werkzeug AT 37981086 14 - Mit dem Werkzeug AT 37981086


und dem Adapter AT 37981087 den und dem Adapter AT 37981087 den
Dichtungsring auf die untere Zapfwelle (A2) Dichtungsring auf die untere Zapfwelle (A2)
montieren. montieren.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 7 Release 01-09/02 Kap. 09 - 7
GETRIEBE GETRIEBE

Auf der Abbildung ist das Set zur Montage Auf der Abbildung ist das Set zur Montage
OP.2173 der Bremse auf der PTO-Kupplung dargestellt. OP.2173 der Bremse auf der PTO-Kupplung dargestellt.
Folgende Verfahrensweise ist bei der Montage Folgende Verfahrensweise ist bei der Montage
17 - Die obere Zapfwelle (A1) mit den des Sets an den dafür vorgesehenen Modellen 17 - Die obere Zapfwelle (A1) mit den des Sets an den dafür vorgesehenen Modellen
Ausgleichsscheiben, dem Kupplungsag- und bei der Durchführung einer Revision bei Ausgleichsscheiben, dem Kupplungsag- und bei der Durchführung einer Revision bei
gregat, dem Nadelkäfig mittels des den Modellen, wo die Bremse zur gregat, dem Nadelkäfig mittels des den Modellen, wo die Bremse zur
Werkzeugs AT 37981014 montieren. Grundausstattung gehört, anzuwenden: Werkzeugs AT 37981014 montieren. Grundausstattung gehört, anzuwenden:
Um die Ausgleichsscheiben in Position zu Um die Ausgleichsscheiben in Position zu
halten, ist Fett zu verwenden. Einbau halten, ist Fett zu verwenden. Einbau

18 - Mit dem Werkzeug AT 37981014 18 - Mit dem Werkzeug AT 37981014


Hinweis: Hinweis:
das Lager C10 auf die obere Zapfwelle (A1) Die Abbildungen beziehen sich auf den TTR: das Lager C10 auf die obere Zapfwelle (A1) Die Abbildungen beziehen sich auf den TTR:
montieren. bei den anderen Modellen genügt es, das montieren. bei den anderen Modellen genügt es, das
Schott unter dem Sitz abzunehmen und dann Schott unter dem Sitz abzunehmen und dann
mit den selben Arbeitsschritten wie beim TTR mit den selben Arbeitsschritten wie beim TTR
zu verfahren. zu verfahren.
B C B C

BREMSE AUF PTO-KUPPLUNG BREMSE AUF PTO-KUPPLUNG

Modelle kann serienmäßig Modelle kann serienmäßig


nachgerüstet vorhanden nachgerüstet vorhanden
werden werden

SRX Von Matr. Von Matr. A SRX Von Matr. Von Matr. A
4820 bis 5983 5984 4820 bis 5983 5984

TGF Von Matr. Von Matr. TGF Von Matr. Von Matr.
4820 bis 5858 5859 4820 bis 5858 5859
1 - Heben Sie den Sitz an, entfernen Sie das 1 - Heben Sie den Sitz an, entfernen Sie das
TF, TTR, Von Matr. Von Matr. Blech, das Aufbewahrungsfach, den PTO- TF, TTR, Von Matr. Von Matr. Blech, das Aufbewahrungsfach, den PTO-
TRF, TRX, 4820 bis 5884 5885 Hebel, den Hebel des Verteilers und das TRF, TRX, 4820 bis 5884 5885 Hebel, den Hebel des Verteilers und das
TRG Schutzblech unter dem Sitz, indem Sie die 4 TRG Schutzblech unter dem Sitz, indem Sie die 4
Stützschrauben abschrauben. Trennen Sie den Stützschrauben abschrauben. Trennen Sie den
Hydraulikschlauch an der Anschlussstelle A ab; Hydraulikschlauch an der Anschlussstelle A ab;
schrauben Sie diese Anschlussstelle A und die schrauben Sie diese Anschlussstelle A und die
Elektroventile B und C ab, damit Sie gut an Elektroventile B und C ab, damit Sie gut an
die Stelle herankommen, wo die PTO-Bremse die Stelle herankommen, wo die PTO-Bremse
angebracht werden soll. angebracht werden soll.
Kap. 09 - 8 Release 01-09/02 Kap. 09 - 8 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

2 - Schrauben Sie die zwei Schrauben der 5 - Entfernen Sie den Verschluss auf der 2 - Schrauben Sie die zwei Schrauben der 5 - Entfernen Sie den Verschluss auf der
Abdeckung ab, nehmen Sie ihn ab und Hohlschraube, die Hohlschraube am Abdeckung ab, nehmen Sie ihn ab und Hohlschraube, die Hohlschraube am
säubern Sie ihn vom Silikon. Schlauch der PTO-Ölzufuhr und führen Sie säubern Sie ihn vom Silikon. Schlauch der PTO-Ölzufuhr und führen Sie
den beiliegenden Schlauch ein. den beiliegenden Schlauch ein.

3 - Führen Sie die beiliegenden O-Ringe 6 - Jetzt ist die Bremse montiert. 3 - Führen Sie die beiliegenden O-Ringe 6 - Jetzt ist die Bremse montiert.
an den entsprechenden zwei Stellen ein. an den entsprechenden zwei Stellen ein.
4 - Nachdem Sie den kleinen Kolben 4 - Nachdem Sie den kleinen Kolben
geschmiert haben, führen Sie ihn ein und geschmiert haben, führen Sie ihn ein und
befestigen Sie die Abdeckung wieder. befestigen Sie die Abdeckung wieder.
Ausbau Ausbau

Beim Ausbau (Revision) führen Sie die Beim Ausbau (Revision) führen Sie die
vorgenannten Arbeitsschritte in umgekehrter vorgenannten Arbeitsschritte in umgekehrter
Reihenfolge aus. Reihenfolge aus.

Release 01-09/02 Kap. 09 - 9 Release 01-09/02 Kap. 09 - 9


GETRIEBE GETRIEBE

ZAPFWELLENKUPPLUNG ZAPFWELLENKUPPLUNG

Ausbau Ausbau

Den Ausbau folgend vornehmen: Den Ausbau folgend vornehmen:

1- Die Kupplung in das Werkzeug AT 1- Die Kupplung in das Werkzeug AT


37981753 setzen und die Mutter leicht 37981753 setzen und die Mutter leicht
anschrauben. anschrauben.

OP.2176 OP.2176

4 - Die Platte einführen und die Feder so 4 - Die Platte einführen und die Feder so
vorspannen, daß der Haltering vorspannen, daß der Haltering
herausgezogen wird. Die Platte abschrauben herausgezogen wird. Die Platte abschrauben
und die Feder aufbewahren. und die Feder aufbewahren.

OP.2174 OP.2174

2 - Den Seegerring SB zusammendrücken 2 - Den Seegerring SB zusammendrücken


und den Ring herausziehen. und den Ring herausziehen.

OP.2177 OP.2177

5 - Den Kolben herausnehmen und 5 - Den Kolben herausnehmen und


Verschleißzustand der Kolbenringe Verschleißzustand der Kolbenringe
herausziehen. Falls erforderlich, sie ersetzen. herausziehen. Falls erforderlich, sie ersetzen.

Einbau Einbau

Beim Einbau ist folgend vorzugehen: Beim Einbau ist folgend vorzugehen:
OP.2175 OP.2175

3 - Die Stahlscheiben und die gesinterten a - Die Ausbauarbeiten in umgekehrter 3 - Die Stahlscheiben und die gesinterten a - Die Ausbauarbeiten in umgekehrter
Scheiben herausziehen. Sicherstellen, dass Reihenfolge ausführen. Scheiben herausziehen. Sicherstellen, dass Reihenfolge ausführen.
die Stärke der gesinterten Scheibe nicht unter b - Beim Einbau des Kolbens darauf achten, die Stärke der gesinterten Scheibe nicht unter b - Beim Einbau des Kolbens darauf achten,
1,2 mm liegt. Falls erforderlich, ersetzen. daß die Kolbenringe nicht beschädigt 1,2 mm liegt. Falls erforderlich, ersetzen. daß die Kolbenringe nicht beschädigt
werden. werden.

Kap. 09 - 10 Release 01-09/02 Kap. 09 - 10 Release 01-09/02


GETRIEBE GETRIEBE

OBEREN EINHEIT OBEREN EINHEIT

Ausbau Ausbau

Modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, Modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF,
TF, TC und SRX TF, TC und SRX

Den Ausbau der oberen Einheit folgermaßen Den Ausbau der oberen Einheit folgermaßen
ausführen: ausführen:

OP.2180 OP.2180

3 - Die Stifte der Gabelstücke für die Wahl 3 - Die Stifte der Gabelstücke für die Wahl
für normale/reduzierte, langsame/schnelle für normale/reduzierte, langsame/schnelle
Gänge, 1. - 2. - 3. - 4. Gang und Vor-und Gänge, 1. - 2. - 3. - 4. Gang und Vor-und
Rückwärtsgang herausziehen. Rückwärtsgang herausziehen.

OP.2178 OP.2178

1 - Feststellschrauben der homokinetischen 1 - Feststellschrauben der homokinetischen


Kupplung lockern und die Kardanwelle und Kupplung lockern und die Kardanwelle und
die Scheibe der Feststellbremse die Scheibe der Feststellbremse
herausnehmen. Mittlere Antriebsverlängerung herausnehmen. Mittlere Antriebsverlängerung
herausnehmen (Modelle ohne HI-LO). herausnehmen (Modelle ohne HI-LO).

OP.2181 OP.2181

4 - Die Zapfen entfernen und die 4 - Die Zapfen entfernen und die
entsprechenden Federn, Kugeln, und Bolzen entsprechenden Federn, Kugeln, und Bolzen
mit Magnet entfernen. mit Magnet entfernen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR


OP.2179 OP.2179

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
2 - Die Steuerschraube zur Startfreigabe 2 - Die Steuerschraube zur Startfreigabe
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
entfernen. entfernen.
genau. genau.
Bei der Altölentsorgung sind die Bei der Altölentsorgung sind die
Umweltschutzvorschriften zu beachten. Umweltschutzvorschriften zu beachten.
Schützen Sie die Umwelt. Schützen Sie die Umwelt.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 11 Release 01-09/02 Kap. 09 - 11
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2182 OP.2184 OP.2182 OP.2184

5 - Die Bolzen und die Gabelstücke für die 7 - Den Spannstift der Buchse auf der 5 - Die Bolzen und die Gabelstücke für die 7 - Den Spannstift der Buchse auf der
Wahl des 1. - 2. - 3. - 4. Ganges langen Zapfwelle (A4) entfernen. Wahl des 1. - 2. - 3. - 4. Ganges langen Zapfwelle (A4) entfernen.
herausziehen. 8 - Die lange Zapfwelle (A4) von der herausziehen. 8 - Die lange Zapfwelle (A4) von der
Motorseite herausziehen und die Buchse Motorseite herausziehen und die Buchse
Achtung: Den Gangfreigabestift aufbewahren. Achtung: Den Gangfreigabestift aufbewahren.
aufbewahren. aufbewahren.

OP.2183 OP.2183

OP.2185 OP.2185

6- Die Steuerungsbolzen der normalen- 6- Die Steuerungsbolzen der normalen-


9 - Den Sicherungssprengring des Lagers 9 - Den Sicherungssprengring des Lagers
reduzierten, langsamen-schnellen Gänge reduzierten, langsamen-schnellen Gänge
C3 und die eventuellen Ausgleichsscheiben C3 und die eventuellen Ausgleichsscheiben
und des Wendegetriebes mit dem Abzieher und des Wendegetriebes mit dem Abzieher
herausnehmen. herausnehmen.
mit Schlaghammer AT 27981047 und mit Schlaghammer AT 27981047 und
Adapter AT 37981713 herausziehen. Adapter AT 37981713 herausziehen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Tragen Sie die vorgeschriebene Tragen Sie die vorgeschriebene
Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.
Kap. 09 - 12 Release 01-09/02 Kap. 09 - 12 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2186 OP.2186
OP.2188 OP.2188

10 - Die Welle für langsame-schnelle 13 - Den Sicherungssprengring des Lagers 10 - Die Welle für langsame-schnelle 13 - Den Sicherungssprengring des Lagers
Gänge (A5) mit dem Adapter AT 37981579 C1 nach Entfernen des Dichtungsrings Gänge (A5) mit dem Adapter AT 37981579 C1 nach Entfernen des Dichtungsrings
und dem Werkzeug AT 37981650 herausnehmen. und dem Werkzeug AT 37981650 herausnehmen.
herausziehen. herausziehen.
11 - Alle Elemente aufbewahren: Zahnräder 11 - Alle Elemente aufbewahren: Zahnräder
(Modelle mit Untersetzungsgetriebe), (Modelle mit Untersetzungsgetriebe),
Bronzelager, Einrückbuchsen, Ausgleichs- Bronzelager, Einrückbuchsen, Ausgleichs-
scheibe, Distanzstück. scheibe, Distanzstück.

OP.2189 OP.2189

14 - Die Muffe der Antriebswelle (A6) 14 - Die Muffe der Antriebswelle (A6)
mit dem Klauenabzieher AT 37981253 und mit dem Klauenabzieher AT 37981253 und
dem Adapter AT 37981631 herausziehen. dem Adapter AT 37981631 herausziehen.

OP.2187 OP.2187

12 - Aus der Welle für langsame- 12 - Aus der Welle für langsame-
schnelle Gänge (A5) den Innenring des schnelle Gänge (A5) den Innenring des
Lagers C3 mit dem Universal-Abzieher AT Lagers C3 mit dem Universal-Abzieher AT
37981257 und dem Adapter AT 37981265 37981257 und dem Adapter AT 37981265
herausziehen. herausziehen.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser OP.2190 Befolgen Sie beim Durchführen dieser OP.2190

Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz


genau. 15 - Das Lager C1 von der Muffe der genau. 15 - Das Lager C1 von der Muffe der
Achten Sie auf Schnitt-, Quetsch-, Fang- und Antriebswelle (A6) mit dem Universal- Achten Sie auf Schnitt-, Quetsch-, Fang- und Antriebswelle (A6) mit dem Universal-
Stoßstellen. Abzieher AT 37981247 und dem Adapter Stoßstellen. Abzieher AT 37981247 und dem Adapter
AT 37981265 herausziehen. AT 37981265 herausziehen.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 13 Release 01-09/02 Kap. 09 - 13
GETRIEBE GETRIEBE
Zusammenbau der oberen Einheit Zusammenbau der oberen Einheit

Die oberen Einheit unter Einhaltung Die oberen Einheit unter Einhaltung
folgender Hinweise zusammenbauen: folgender Hinweise zusammenbauen:

a - Die Ausbauarbeiten in umgekehrter a - Die Ausbauarbeiten in umgekehrter


Reihenfolge ausführen. Reihenfolge ausführen.
b - Zur Anordnung der verschiedenen b - Zur Anordnung der verschiedenen
Bauteile die Abbildungen einhalten. Bauteile die Abbildungen einhalten.
c - die nachstehenden Arbeitsvorgänge c - die nachstehenden Arbeitsvorgänge
berücksichtigen; berücksichtigen;

a - Vormontage der Muffe der Antriebswelle a - Vormontage der Muffe der Antriebswelle
(A6): (A6):
OP.2191 OP.2191

16 - Die Antriebswelle (A7) verlagern und 16 - Die Antriebswelle (A7) verlagern und
den Drucklagerkäfig und die Ausgleichs- den Drucklagerkäfig und die Ausgleichs-
scheibe aufbewahren. scheibe aufbewahren.

OP.2194 OP.2194

a1 - Das Bronzelager 2 mit dem Stopfen a1 - Das Bronzelager 2 mit dem Stopfen
AT 37981093 einführen. AT 37981093 einführen.
a2 - Das Distanzstück 6 einführen. a2 - Das Distanzstück 6 einführen.
a3 - Den eingefetteten Nadelkäfig 3 und a3 - Den eingefetteten Nadelkäfig 3 und
OP.2192 den Sicherungssprengring 4 des Nadelkäfigs OP.2192 den Sicherungssprengring 4 des Nadelkäfigs
17 - Die Antriebswelle (A7) aufbewahren. einführen. 17 - Die Antriebswelle (A7) aufbewahren. einführen.
a4 - Die Nadelkäfige 11 und das a4 - Die Nadelkäfige 11 und das
Distanzstück 12 einführen. Distanzstück 12 einführen.

OP.2193 OP.2193

18 - Das Lager C2 mit dem Spreizer AT 18 - Das Lager C2 mit dem Spreizer AT
37981763 und Abzieher mit Schlagham- 37981763 und Abzieher mit Schlagham-
OP.2195 OP.2195

mer AT 27981047 und Adapter AT mer AT 27981047 und Adapter AT


37981796 herausziehen. 37981796 herausziehen.
Kap. 09 - 14 Release 01-09/02 Kap. 09 - 14 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2198 OP.2198
OP.2196 OP.2196

c - Vormontage der Welle für schnellen- c - Vormontage der Welle für schnellen-
a5 - Die zwei Dichtungsringe 5 mit dem langsamen Gänge (A5): a5 - Die zwei Dichtungsringe 5 mit dem langsamen Gänge (A5):
Stopfen AT 37981629 einführen (nur für Stopfen AT 37981629 einführen (nur für
Modelle ohne Hl-LO). Modelle ohne Hl-LO).

b - Vormontage der Antriebswelle (A7): b - Vormontage der Antriebswelle (A7):

b1 - Den Sicherungssprengring der b1 - Den Sicherungssprengring der


Zahnräder des 2. und 3. Ganges in seine Zahnräder des 2. und 3. Ganges in seine
Nut einführen Nut einführen
b2 - Die Räder des 2. und 3. Ganges b2 - Die Räder des 2. und 3. Ganges
einführen und sie mit einem geeigneten einführen und sie mit einem geeigneten
Arretierungsring blockieren. Arretierungsring blockieren.
b3 - Den Sicherungssprengring des 4. b3 - Den Sicherungssprengring des 4.
Ganges und das entsprechende Zahnrad Ganges und das entsprechende Zahnrad
montieren. montieren.
b4 - Das Distanzstück AS, den OP.2199
b4 - Das Distanzstück AS, den OP.2199

Drucklagerkäfig und die geschmierte Drucklagerkäfig und die geschmierte


Ausgleichsscheibe montieren. c1 - Auf die Muffe 1 das Rad 3 montieren. Ausgleichsscheibe montieren. c1 - Auf die Muffe 1 das Rad 3 montieren.
b5 - Den Nadelkäfig, das Distanzstück und c2 - Die Buchsen 4 und 5 einführen. b5 - Den Nadelkäfig, das Distanzstück und c2 - Die Buchsen 4 und 5 einführen.
den zweiten Nadelkäfig einführen. c3 - Das Zahnrad 6 montieren. den zweiten Nadelkäfig einführen. c3 - Das Zahnrad 6 montieren.
b6 - Die Synchronisiereinrichtung 19 mit c4 - Die Scheibe 7 und den Ar- b6 - Die Synchronisiereinrichtung 19 mit c4 - Die Scheibe 7 und den Ar-
dem Zahnrad des Rückwärtsgangs 10 retierungsring einführen. dem Zahnrad des Rückwärtsgangs 10 retierungsring einführen.
einführen. c5 - Die Nadelkäfige 2 ins Innere der Muf- einführen. c5 - Die Nadelkäfige 2 ins Innere der Muf-
b7 - Die Nadelkäfige 17 und 18 und das fe 1 einführen. b7 - Die Nadelkäfige 17 und 18 und das fe 1 einführen.
Distanzstück AS des Drucklagers 16 c6 - Das Bronzelager 11 und die Distanzstück AS des Drucklagers 16 c6 - Das Bronzelager 11 und die
einführen. Einrückbuchse 10 montieren. einführen. Einrückbuchse 10 montieren.

OP.2197 OP.2197

Release 01-09/02 Kap. 09 - 15 Release 01-09/02 Kap. 09 - 15


GETRIEBE GETRIEBE
Endzusammenbau der Einheit der normalen Endzusammenbau der Einheit der normalen
und reduzierten Gänge. und reduzierten Gänge.

OP.2200 OP.2203 OP.2200 OP.2203

3- Das Lager C1 mit dem Stopfen AT 3- Das Lager C1 mit dem Stopfen AT
37981093 montieren. 37981093 montieren.

OP.2204 OP.2204

OP.2201
4- Auf die Muffe der Antriebswelle (A6) OP.2201
4- Auf die Muffe der Antriebswelle (A6)
1 - Die Antriebswelle (A7) über der unteren den Dichtungsring mit dem Stopfen AT 1 - Die Antriebswelle (A7) über der unteren den Dichtungsring mit dem Stopfen AT
Einheit so anordnen, daß die Zahnräder 37981412 und dem Adapter AT 37981641 Einheit so anordnen, daß die Zahnräder 37981412 und dem Adapter AT 37981641
ineinandergreifen. montieren. ineinandergreifen. montieren.
5 - Mit dem Adapter AT 37981641 den O- 5 - Mit dem Adapter AT 37981641 den O-
Ring auf die Muffe der Antriebswelle (A6) Ring auf die Muffe der Antriebswelle (A6)
montieren. (Modell mit Hl-LO). montieren. (Modell mit Hl-LO).
6 - Den Nadelkäfig des Drucklagers und 6 - Den Nadelkäfig des Drucklagers und
das Distanzstück in eingefettetem Zustand das Distanzstück in eingefettetem Zustand
montieren. montieren.

ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR

Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen Verwenden Sie zum Entfetten oder Reinigen
OP.2202 OP.2202

der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder der Bauteile niemals Benzin, Dieselöl oder
2 - Die Muffe der Antriebswelle (A6) andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern 2 - Die Muffe der Antriebswelle (A6) andere entflammbare Flüssigkeiten, sondern
montieren und sie mit der die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen montieren und sie mit der die hierzu im Handel erhältlichen, ungiftigen
Synchronisiereinrichtung eingreifen lassen. Lösemittel. Synchronisiereinrichtung eingreifen lassen. Lösemittel.
Kap. 09 - 16 Release 01-09/02 Kap. 09 - 16 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2205 OP.2205

7- Das Lager C7 mit dem Stopfen AT OP.2207 7- Das Lager C7 mit dem Stopfen AT OP.2207

37981625 nach Einfetten seines Sitzes 37981625 nach Einfetten seines Sitzes
9- Über die untere Einheit die Welle für 9- Über die untere Einheit die Welle für
montieren. normale-reduzierte Gänge anordnen und montieren. normale-reduzierte Gänge anordnen und
die Räder ineinandergreifen lassen. Die die Räder ineinandergreifen lassen. Die
Achtung: Dieses Lager verfügt über eine Welle für normale-reduzierte Gänge, das Achtung: Dieses Lager verfügt über eine Welle für normale-reduzierte Gänge, das
Montagerichtung. Die Kante des Innenringes Distanzstück und die Ausgleichsscheibe mit Montagerichtung. Die Kante des Innenringes Distanzstück und die Ausgleichsscheibe mit
ist zum Motor zu richten. dem Bolzen AT 37981624 fluchten, die ist zum Motor zu richten. dem Bolzen AT 37981624 fluchten, die
Einheit mit der Zange AT 37981778 Einheit mit der Zange AT 37981778
blockieren und den Fluchtungsbolzen blockieren und den Fluchtungsbolzen
herausziehen. herausziehen.
10 - Über der unteren Einheit die Buchse, 10 - Über der unteren Einheit die Buchse,
die Einrückbuchse der langsamen-schnellen die Einrückbuchse der langsamen-schnellen
Gänge, das Bronzelager, das Zahnrad der Gänge, das Bronzelager, das Zahnrad der
Enduntersetzung (Modelle mit Enduntersetzung (Modelle mit
Untersetzungsgetriebe) ansetzen. Untersetzungsgetriebe) ansetzen.
11 - Die Welle der langsamen-schnellen 11 - Die Welle der langsamen-schnellen
Gänge (A5) mit einem Schlaghammer Gänge (A5) mit einem Schlaghammer
montieren. montieren.
Achtung: Sich davon überzeugen, daß die Achtung: Sich davon überzeugen, daß die
verschiedenen Kupplungsteile auf den verschiedenen Kupplungsteile auf den
entsprechenden Keilprofilen gefluchtet sind. entsprechenden Keilprofilen gefluchtet sind.
Besonders auf das Eingreifen der Buchse ist Besonders auf das Eingreifen der Buchse ist
zu achten. zu achten.

OP.2206 OP.2206

8 - An das Lager C2 das Distanzstück und 8 - An das Lager C2 das Distanzstück und
die gerillte Ausgleichsscheibe eingefettet die gerillte Ausgleichsscheibe eingefettet
anlegen. anlegen.

OP.2208 OP.2208

12 - Das Lager C3 mit dem Stopfen AT 12 - Das Lager C3 mit dem Stopfen AT
37981092 montieren. 37981092 montieren.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 17 Release 01-09/02 Kap. 09 - 17
GETRIEBE GETRIEBE
13 - Die Ausgleichsscheibe und den 13 - Die Ausgleichsscheibe und den
Sicherungssprengring des Lagers C3 Sicherungssprengring des Lagers C3
einführen. einführen.

Spieleinstellung Spieleinstellung

Ein eventuelles Axialspiel zwischen dem Ein eventuelles Axialspiel zwischen dem
Lager C3 und dem Sprengring mit zum Lager C3 und dem Sprengring mit zum
Austauschen gelieferten Ausgleichsscheiben Austauschen gelieferten Ausgleichsscheiben
Typ PS zu 0,1; 0,2; 0, 3; 0,5 und 1 mm Typ PS zu 0,1; 0,2; 0, 3; 0,5 und 1 mm
beseitigen. beseitigen.

OP.2209 OP.2209

OP.2210 OP.2210

14 - Die Verschlußdeckel der 14 - Die Verschlußdeckel der


Steuerstangen montieren. Die Deckel mit AT Steuerstangen montieren. Die Deckel mit AT
37981711 (Ø18) und AT 37981127 (Ø16) 37981711 (Ø18) und AT 37981127 (Ø16)
ausweiten. Die Deckel mit AT 37981710 ausweiten. Die Deckel mit AT 37981710
(Ø18) und AT 37981127 (Ø16) einführen. (Ø18) und AT 37981127 (Ø16) einführen.
Mit LOCTITE 510 festmachen. Mit LOCTITE 510 festmachen.

Achtung: Bei der Einführung der langen Achtung: Bei der Einführung der langen
Zapfwelle (A4) ist auf die Dichtungsringe auf Zapfwelle (A4) ist auf die Dichtungsringe auf
der Muffe der Antriebswelle (A6) zu achten. der Muffe der Antriebswelle (A6) zu achten.

Kap. 09 - 18 Release 01-09/02 Kap. 09 - 18 Release 01-09/02


GETRIEBE GETRIEBE

UNTERE EINHEIT UNTERE EINHEIT

Zerlegen Zerlegen

Modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF, Modelle TRF, TRX, TRG, TTR, TGF,
TF, TC und SRX TF, TC und SRX

1 - Das Einrückgabelstück des 1., 2. und 1 - Das Einrückgabelstück des 1., 2. und
3., 4 Ganges entfernen. 3., 4 Ganges entfernen.

OP.2213 OP.2213

4 - Den Zapfen der trägen Welle des 4 - Den Zapfen der trägen Welle des
Rückwärtsgangs mit dem Abzieher mit Rückwärtsgangs mit dem Abzieher mit
Schlaghammer AT 27981047 mit Schlaghammer AT 27981047 mit
geeignetem Adapter herausziehen. Den O- geeignetem Adapter herausziehen. Den O-
Ring abziehen. Ring abziehen.

Achtung: Der O-Ring muß ersetzt werden. Achtung: Der O-Ring muß ersetzt werden.
OP.2211 OP.2211

2 - Den Sprengring der trägen Welle des 2 - Den Sprengring der trägen Welle des
Rückwärtsgangs entfernen und das Rückwärtsgangs entfernen und das
Distanzstück, Zahnrad und den Nadelkäfig Distanzstück, Zahnrad und den Nadelkäfig
aufbewahren. aufbewahren.

OP.2214 OP.2214

OP.2212
5- Die Nutmutter mittels des Schlüssels OP.2212
5- Die Nutmutter mittels des Schlüssels
AT 27981121 lockern. AT 27981121 lockern.
3 - Den Spannstift des Zapfens der trägen 3 - Den Spannstift des Zapfens der trägen
Welle des Rückwärtsgangs herausziehen. Welle des Rückwärtsgangs herausziehen.
ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Tragen Sie die vorgeschriebene Tragen Sie die vorgeschriebene
Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 19 Release 01-09/02 Kap. 09 - 19
GETRIEBE GETRIEBE
Nur für helikoidale träge Welle: Nur für helikoidale träge Welle:

5 - bis - Das zweite Lager mit dem 5 - bis - Das zweite Lager mit dem
Werkzeug AT 37981549 herausnehmen. Werkzeug AT 37981549 herausnehmen.

2 - bis - Segerring der trägen Welle 2 - bis - Segerring der trägen Welle
abnehmen. abnehmen.

OP.2215 OP.2215

6 - Nach Entfernung des Dichtungsrings, 6 - Nach Entfernung des Dichtungsrings,


den Sicherungssprengring des Lagers C6 den Sicherungssprengring des Lagers C6
herausnehmen. herausnehmen.
Das Distanzstück und den O -Ring Das Distanzstück und den O -Ring
aufbewahren. aufbewahren.
7 - Den Verschluß auf der hinteren Seite des 7 - Den Verschluß auf der hinteren Seite des
Getriebes entfernen. Getriebes entfernen.

3 - bis - Träge Welle mit einem Dornzieher 3 - bis - Träge Welle mit einem Dornzieher
abziehen. abziehen.

OP.2216 OP.2216

8 - Das Ritzel (A8) durch Anschlagen des 8 - Das Ritzel (A8) durch Anschlagen des
Endstückes mit einem Schlaghammer Endstückes mit einem Schlaghammer
herausziehen. herausziehen.

4 - bis - Das Lager mit Spreizer AT Achtung: Während dieses Arbeitsvorgangs 4 - bis - Das Lager mit Spreizer AT Achtung: Während dieses Arbeitsvorgangs
37981222 und Klauenabzieher AT aufpassen, da sich die Drucklager in den 37981222 und Klauenabzieher AT aufpassen, da sich die Drucklager in den
37981216 herausnehmen. Ringnuten verfangen könnten. 37981216 herausnehmen. Ringnuten verfangen könnten.
Kap. 09 - 20 Release 01-09/02 Kap. 09 - 20 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2219 OP.2219

OP.2217 11 - Die Kegelrollenlagerhaltebuchse OP.2217 11 - Die Kegelrollenlagerhaltebuchse


9 - Die Distanzstücke, das Kegelrollenlager mit dem Adapter AT 37981206 und dem 9 - Die Distanzstücke, das Kegelrollenlager mit dem Adapter AT 37981206 und dem
C4, die Zahnräder für langsame-schnelle Abzieher mit Schlaghammer AT 27981047 C4, die Zahnräder für langsame-schnelle Abzieher mit Schlaghammer AT 27981047
Gänge und die Nadelkäfige herausnehmen. herausziehen. Den O-Ring aus dem im Gänge und die Nadelkäfige herausnehmen. herausziehen. Den O-Ring aus dem im
Gußstück herausgearbeiteten Sitz Gußstück herausgearbeiteten Sitz
herausnehmen. herausnehmen.
12 - Das Zahnrad für Vorwärts- und 12 - Das Zahnrad für Vorwärts- und
Rückwärtsgang herausnehmen, wobei die Rückwärtsgang herausnehmen, wobei die
Synchronisiereinrichtung des 3. und 4. Synchronisiereinrichtung des 3. und 4.
Ganges kompakt gehalten werden soll und Ganges kompakt gehalten werden soll und
auf das Drucklager zu achten ist, damit es auf das Drucklager zu achten ist, damit es
sich nicht aus seiner zentrierten Position sich nicht aus seiner zentrierten Position
verschiebt. verschiebt.

OP.2218 OP.2218

10 - Bei einem Ersatz der 10 - Bei einem Ersatz der


Kegelrollenlager C4 am Ritzel (A8), den Kegelrollenlager C4 am Ritzel (A8), den
Separator und die Zugstange AT 37981766 OP.2220
Separator und die Zugstange AT 37981766 OP.2220

mit dem Adapter AT 37981759 verwenden. mit dem Adapter AT 37981759 verwenden.
13 - Auf der Buchse den Außenring des 13 - Auf der Buchse den Außenring des
vorderen Kegelrollenlagers C6 mit dem vorderen Kegelrollenlagers C6 mit dem
Adapter AT 37981206 und dem Stopfen AT Adapter AT 37981206 und dem Stopfen AT
ACHTUNG - GEFAHR 37981600 herausziehen. ACHTUNG - GEFAHR 37981600 herausziehen.
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl Die Bauteile dürfen nicht mit Benzin, Dieselöl
oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten oder anderen entflammbaren Flüssigkeiten
entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind entfettet oder gereinigt werden. Hierzu sind
die im Handel erhältlichen, ungiftigen die im Handel erhältlichen, ungiftigen
Lösemittel zu verwenden. Lösemittel zu verwenden.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 21 Release 01-09/02 Kap. 09 - 21
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2223 OP.2223

16 - Die Vorgelegewelle (A9) unter 16 - Die Vorgelegewelle (A9) unter


Verwendung des Schlaghammers AT Verwendung des Schlaghammers AT
OP.2221
27981047 und des Adapters AT 37981646 OP.2221
27981047 und des Adapters AT 37981646
herausziehen und die Einheit aufbewahren. herausziehen und die Einheit aufbewahren.
14 - Den Außenring des hinteren 14 - Den Außenring des hinteren
Kegelrollenlagers C4 mit dem Werkzeug AT Kegelrollenlagers C4 mit dem Werkzeug AT
37981650, dem Schlaghammer AT 37981650, dem Schlaghammer AT
27981047 und dem passenden Adapter 27981047 und dem passenden Adapter
herausziehen. herausziehen.

OP.2224 OP.2224

17 - Das Lager C5 der Vorgelegewelle 17 - Das Lager C5 der Vorgelegewelle


(A9) mit dem Klauenabzieher AT 37981257 (A9) mit dem Klauenabzieher AT 37981257
und dem Adapter AT 37981214 und dem Adapter AT 37981214
herausziehen, nachdem die Zahnräder und herausziehen, nachdem die Zahnräder und
die Wechselventile entfernt wurden. die Wechselventile entfernt wurden.
OP.2222 OP.2222

15 - Von der Vorgelegewelle (A9) den 15 - Von der Vorgelegewelle (A9) den
Sicherungssprengring des Zahnrades des Sicherungssprengring des Zahnrades des
Normalgangs, das Zahnrad selbst und die Zusammenbau Normalgangs, das Zahnrad selbst und die Zusammenbau
Nadelkäfige herausziehen. Nadelkäfige herausziehen.
Den Zusammenbau der unteren Einheit Den Zusammenbau der unteren Einheit
unter Beachtung folgender Hinweise unter Beachtung folgender Hinweise
ausführen. ausführen.
ACHTUNG - GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
Achtung: Achtung:
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Vor dem endgültigen Zusammenbau muß Befolgen Sie beim Durchführen dieser Vor dem endgültigen Zusammenbau muß
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz das Axialspiel zwischen Scheibe und Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz das Axialspiel zwischen Scheibe und
genau. Zahnrad der Enduntersetzung und dem genau. Zahnrad der Enduntersetzung und dem
Tragen Sie die vorgeschriebene Distanzstück des Drucklagers kontrolliert Tragen Sie die vorgeschriebene Distanzstück des Drucklagers kontrolliert
Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und werden. Deshalb ist die untere Einheit auf Schutzkleidung, wie Schutzhandschuhe und werden. Deshalb ist die untere Einheit auf
Arbeitsschuhe. Arbeitsschuhe.
Richten Sie Bohrungen niemals von Hand den Getriebekasten zu montieren, ohne die Richten Sie Bohrungen niemals von Hand den Getriebekasten zu montieren, ohne die
aus, sondern benutzen Sie dazu geeignete O-Ringe einzulegen. aus, sondern benutzen Sie dazu geeignete O-Ringe einzulegen.
Werkzeuge. Werkzeuge.
Kap. 09 - 22 Release 01-09/02 Kap. 09 - 22 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE
a - die Ausbauarbeiten in umgekehrter Für die korrekte Montage des Lagers C5 a - die Ausbauarbeiten in umgekehrter Für die korrekte Montage des Lagers C5
Reihenfolge ausführen. muss zunächst das Maß “A” gemessen und Reihenfolge ausführen. muss zunächst das Maß “A” gemessen und
in der Folge, mit Hilfe der Zwischenleg- in der Folge, mit Hilfe der Zwischenleg-
b - die Abbildungen für das richtige scheiben Typ PS (als Ersatzteile zu 0,1 und b - die Abbildungen für das richtige scheiben Typ PS (als Ersatzteile zu 0,1 und
Anordnen der verschiedenen Bauteile 0,2 mm geliefert) auf einen Nennwert von Anordnen der verschiedenen Bauteile 0,2 mm geliefert) auf einen Nennwert von
befolgen. 12,57 ÷ 12,67 mm gebracht werden. befolgen. 12,57 ÷ 12,67 mm gebracht werden.

Achtung: Achtung:

OP.2225 OP.2225
OP.2226 OP.2226

1- Mit dem Stopfen AT 37981582 das 1- Mit dem Stopfen AT 37981582 das
Lager C5 auf die Vorgelegewelle (A9) Lager C5 auf die Vorgelegewelle (A9)
montieren. montieren.

OP.2227 OP.2227

2 - Die Zahnräder des 1., 2. und 3. Ganges mit den entsprechenden Synchronisiereinrichtungen montieren. 2 - Die Zahnräder des 1., 2. und 3. Ganges mit den entsprechenden Synchronisiereinrichtungen montieren.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 23 Release 01-09/02 Kap. 09 - 23
GETRIEBE GETRIEBE
6 - Das Zahnrad der normalen Gänge, den 6 - Das Zahnrad der normalen Gänge, den
Sicherungssprengring des Zahnrades selbst Sicherungssprengring des Zahnrades selbst
und schließlich die Nadelkäfige auf die und schließlich die Nadelkäfige auf die
Vorgelegewelle (A9) montieren. Vorgelegewelle (A9) montieren.

OP.2228 OP.2228

3- Die Vorgelegewelle (A9) am Halter 3- Die Vorgelegewelle (A9) am Halter


AT 37981726 positionieren. AT 37981726 positionieren.
Die Nutmutter mit einem Die Nutmutter mit einem
Anziehdrehmoment von 49Nm (5Kgm) OP.2231
Anziehdrehmoment von 49Nm (5Kgm) OP.2231

unter Anwendung des Schlüssels (AT unter Anwendung des Schlüssels (AT
37981794) und des 37981794) und des
7 - Den Außenring des hinteren 7 - Den Außenring des hinteren
Dynamometerschlüssels AT 37981768 Dynamometerschlüssels AT 37981768
Kegelrollenlagers C4 mit dem Stopfen AT Kegelrollenlagers C4 mit dem Stopfen AT
befestigen. befestigen.
37981202 montieren. 37981202 montieren.
Bund der Nutmutter anzeichnen. Bund der Nutmutter anzeichnen.

OP.2229 OP.2229

4 - Den Sicherungssprengring des Zahnrads 4 - Den Sicherungssprengring des Zahnrads


für normalen Gang einführen. für normalen Gang einführen.

OP.2230 OP.2230

5 - Die Vorgelegewelle (A9) mit dem 5 - Die Vorgelegewelle (A9) mit dem
Stopfen AT 37981716 montieren. Stopfen AT 37981716 montieren.
Kap. 09 - 24 Release 01-09/02 Kap. 09 - 24 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE
Nulleinstellung des Kegelrads Nulleinstellung des Kegelrads

Dieser Arbeitsgang muss nur bei Austausch Dieser Arbeitsgang muss nur bei Austausch
des Kegelradgetriebes und/oder des des Kegelradgetriebes und/oder des
Antriebsradlagers ausgeführt werden. 90 10 Antriebsradlagers ausgeführt werden. 90 10

80 20 80 20

70 30 70 30

783 60
50
40 783 60
50
40

783 783

-15 2- Montieren Sie den Komparator AT -15 2- Montieren Sie den Komparator AT
37981224 auf die magnetische Halterung 37981224 auf die magnetische Halterung
AT 37981223 (im Satz AT 37981837 AT 37981223 (im Satz AT 37981837
enthalten). enthalten).
Positionieren Sie den Fühler auf dem Positionieren Sie den Fühler auf dem
Instrument AT 27981197 und stellen Sie ihn Instrument AT 27981197 und stellen Sie ihn
Die Dicke des genannten Distanzstücks auf Null. Die Dicke des genannten Distanzstücks auf Null.
wird durch Messung des Lagers (Kopf des wird durch Messung des Lagers (Kopf des
Antriebsrads) mit dem Instrument AT Antriebsrads) mit dem Instrument AT
27981197 ermittelt. 27981197 ermittelt.
Zur Vornahme dieser Messung geht man wie Zur Vornahme dieser Messung geht man wie
0 0

folgt vor: 80
90 10

20
folgt vor: 80
90 10

20

70 30 70 30

1- Entfetten Sie das Lager gut, bevor 60


50
40 1- Entfetten Sie das Lager gut, bevor 60
50
40

Sie es auf das Instrument AT 27981197 Sie es auf das Instrument AT 27981197
legen. legen.

S S

3 - Üben Sie mit der Hand einen leichten 3 - Üben Sie mit der Hand einen leichten
Druck auf das Lager aus und positionieren Druck auf das Lager aus und positionieren
Sie den Fühler des Komparators auf dem Sie den Fühler des Komparators auf dem
Lager. Lager.

Release 01-09/02 Kap. 09 - 25 Release 01-09/02 Kap. 09 - 25


GETRIEBE GETRIEBE
4 - rmitteln Sie die Differenz zwischen dem Für Modelle mit Untersetzungs- 4 - rmitteln Sie die Differenz zwischen dem Für Modelle mit Untersetzungs-
Instrument und dem Lager. Dieser Wert ist die getriebe Instrument und dem Lager. Dieser Wert ist die getriebe
Nominaldicke, die verwendet werden muss, Nominaldicke, die verwendet werden muss,
wenn die auf den Kopf des Antriebsrads wenn die auf den Kopf des Antriebsrads
geprägte Nummer „0“ (Null) ist; geprägte Nummer „0“ (Null) ist;
- wenn auf den Kopf des Antriebsrads eine - wenn auf den Kopf des Antriebsrads eine
positive Zahl (zum Beispiel +0,15) geprägt positive Zahl (zum Beispiel +0,15) geprägt
ist, muss man diese von der Nominaldicke ist, muss man diese von der Nominaldicke
abziehen; abziehen;
- wenn auf den Kopf des Antriebsrads eine - wenn auf den Kopf des Antriebsrads eine
negative Zahl (zum Beispiel -0,15) geprägt negative Zahl (zum Beispiel -0,15) geprägt
ist, muss man diese zur Nominaldicke ist, muss man diese zur Nominaldicke
hinzuaddieren. hinzuaddieren.

Beispiel: Beispiel:
- ermittelte Differenz zwischen Instrument und - ermittelte Differenz zwischen Instrument und
Lager: 2,75 mm; Lager: 2,75 mm;
- auf Antriebsrad geprägte Zahl: -0,15 - auf Antriebsrad geprägte Zahl: -0,15
OP.2232 OP.2232

In diesem Fall muss man einen 2,85 mm 8- Das hintere Kegelrollenlager C4 auf In diesem Fall muss man einen 2,85 mm 8- Das hintere Kegelrollenlager C4 auf
dicken Ring anbringen (unter dem Lager des das Ritzel (A8) mit dem Stopfen AT dicken Ring anbringen (unter dem Lager des das Ritzel (A8) mit dem Stopfen AT
Antriebsrads). 37981098 montieren. (Modelle mit Antriebsrads). 37981098 montieren. (Modelle mit
Falls erforderlich, immer bis zu 0,05 mm Untersetzungsgetriebe). Falls erforderlich, immer bis zu 0,05 mm Untersetzungsgetriebe).
aufrunden. aufrunden.

Hinweis: Hinweis:
Der Unterlegring des Rollenlagers auf dem Der Unterlegring des Rollenlagers auf dem
Antriebsrad wird als Ersatzteil in diesen Antriebsrad wird als Ersatzteil in diesen
Maßen geliefert: 2,45- 2,55-2,65-2,75- Maßen geliefert: 2,45- 2,55-2,65-2,75-
2,85-2,95-3,05 mm. 2,85-2,95-3,05 mm.

10 - Montieren Sie das vorbestimmte 10 - Montieren Sie das vorbestimmte


Distanzstück “S” und den Außenring des Distanzstück “S” und den Außenring des
hinteren Kegelrollenlagers C4 unter hinteren Kegelrollenlagers C4 unter
Verwendung des Puffers AT 37981202. Verwendung des Puffers AT 37981202.
Kap. 09 - 26 Release 01-09/02 Kap. 09 - 26 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE
Für alle Modelle: Für alle Modelle:

OP.2235 OP.2235

13 - Mit dem Stopfen AT 37981293 den 13 - Mit dem Stopfen AT 37981293 den
Außenring des Kegelrollenlagers C6 in die Außenring des Kegelrollenlagers C6 in die
OP.2233 OP.2233

Buchse montieren. Buchse montieren.


9- Das Ritzel (A8) zusammen mit dem 9- Das Ritzel (A8) zusammen mit dem
Zahnrad der Vor- und Rückwärtsgänge, der Zahnrad der Vor- und Rückwärtsgänge, der
Drucklager und den Nadelkäfigen Drucklager und den Nadelkäfigen
montieren. montieren.
Den O -Ring mit dem Adapter AT Den O -Ring mit dem Adapter AT
37981730 einfügen. 37981730 einfügen.

Achtung: Damit während der Montage das Achtung: Damit während der Montage das
Drucklager an den Zahnrädern haften, wird Drucklager an den Zahnrädern haften, wird
empfohlen, Fett zu verwenden. empfohlen, Fett zu verwenden.

Für Modelle ohne Untersetzungs- Für Modelle ohne Untersetzungs-


getriebe getriebe
OP.2236 OP.2236

14 - Den Sitz der Buchse einfetten, den 14 - Den Sitz der Buchse einfetten, den
O-Ring in seine Nut einführen und die O-Ring in seine Nut einführen und die
Buchse mit dem Werkzeug AT 37981293 Buchse mit dem Werkzeug AT 37981293
bis zu ihrer kompletten Einfügung montieren. bis zu ihrer kompletten Einfügung montieren.

OP.2234 OP.2234

10 - Das Lager C4 auf das Ritzel mit 10 - Das Lager C4 auf das Ritzel mit
dem Stopfen AT 37981583 + AT dem Stopfen AT 37981583 + AT
37981585 montieren. 37981585 montieren.
11 - Die Ritzelwelle zusammen mit den 11 - Die Ritzelwelle zusammen mit den
Zahnrädern der Vor- und Rückwärtsgänge, Zahnrädern der Vor- und Rückwärtsgänge,
den Distanzstücken, den Nadelkäfigen, den den Distanzstücken, den Nadelkäfigen, den
Drucklagern und dem langsamen Zahnrad OP.2237
Drucklagern und dem langsamen Zahnrad OP.2237

montieren. 15 - Das vordere Kegelrollenlager C6 montieren. 15 - Das vordere Kegelrollenlager C6


12 - Auf die Ritzelwelle wird das Ritzel selbst auf das Ritzel mittels des Stopfens AT 12 - Auf die Ritzelwelle wird das Ritzel selbst auf das Ritzel mittels des Stopfens AT
mit der Distanzstück montiert und mit der 37981293 und des Werkzeugs AT mit der Distanzstück montiert und mit der 37981293 und des Werkzeugs AT
Ritzel-Nutmutter festgemacht. 37981586 montieren. Ritzel-Nutmutter festgemacht. 37981586 montieren.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 27 Release 01-09/02 Kap. 09 - 27
GETRIEBE GETRIEBE
Spieleinstellung Spieleinstellung

OP.2238 OP.2238

16 - Den O-Ring mit dem Adapter AT 16 - Den O-Ring mit dem Adapter AT
37981730, dann das Distanzstück und den 37981730, dann das Distanzstück und den
Sprengring auf das Ritzelendstück Sprengring auf das Ritzelendstück
montieren. OP.2241
montieren. OP.2241

Die Räder in Richtung Motor zusam- Die Räder in Richtung Motor zusam-
mendrängen und das Axialspiel mit dem mendrängen und das Axialspiel mit dem
Dickenmesser mit langen Klingen Dickenmesser mit langen Klingen
überprüfen. Das Axialspiel (G1) zwischen der überprüfen. Das Axialspiel (G1) zwischen der
Ausgleichsscheibe und dem Zahnrad der Ausgleichsscheibe und dem Zahnrad der
Enduntersetzung soll 0,2 ÷ 0,4 mm Enduntersetzung soll 0,2 ÷ 0,4 mm
betragen. Falls das Spiel größer ist, das zum betragen. Falls das Spiel größer ist, das zum
Austauschen gelieferte Distanzstück (D1) zu Austauschen gelieferte Distanzstück (D1) zu
6.7, 6.8, 7.0, 7.1, 7.2, 7.3 mm wechseln. 6.7, 6.8, 7.0, 7.1, 7.2, 7.3 mm wechseln.

OP.2239 OP.2239

17 - Die Nutmutter mit dem Schlüssel 17 - Die Nutmutter mit dem Schlüssel
AT 27981121 auf die Buchse montieren. AT 27981121 auf die Buchse montieren.

OP.2242 OP.2242

Das Zahnrad in Richtung Differential Das Zahnrad in Richtung Differential


schieben und das Axialspiel mit dem schieben und das Axialspiel mit dem
Dickenmesser mit langen Klingen Dickenmesser mit langen Klingen
OP.2240
überprüfen. Das größte Axialspiel (G2) OP.2240
überprüfen. Das größte Axialspiel (G2)
zwischen Distanzstück und Drucklager darf zwischen Distanzstück und Drucklager darf
18 - Vorspannungseinstellung 0.1 mm betragen. Falls das Spiel größer ist, 18 - Vorspannungseinstellung 0.1 mm betragen. Falls das Spiel größer ist,
Mit dem Torsionsmesser AT 37981196 und das zum Austauschen gelieferte Distanzstück Mit dem Torsionsmesser AT 37981196 und das zum Austauschen gelieferte Distanzstück
dem Adapter AT 37981132 die Nutmutter (D2) zu 9.6, 9.7, 9.8, 9.9, 10.0, 10.1, 10.2, dem Adapter AT 37981132 die Nutmutter (D2) zu 9.6, 9.7, 9.8, 9.9, 10.0, 10.1, 10.2,
so anziehen, anziehen, bis ein Wälzmoment 10.3 und 10.4 mm wechseln. so anziehen, anziehen, bis ein Wälzmoment 10.3 und 10.4 mm wechseln.
des Ritzels von 250÷300 Ncm erreicht wird. des Ritzels von 250÷300 Ncm erreicht wird.
Kap. 09 - 28 Release 01-09/02 Kap. 09 - 28 Release 01-09/02
GETRIEBE GETRIEBE
(nur für helikoidale träge Welle) (nur für helikoidale träge Welle)

OP.2243 OP.2243

19 - Den Bund der Nutmutter anzeichnen. 19 - Den Bund der Nutmutter anzeichnen.

23 - Das innere Lager der trägen Welle 23 - Das innere Lager der trägen Welle
und das Getriebe einfügen. Als Anschlag- und das Getriebe einfügen. Als Anschlag-
element der trägen Welle den einstellbaren element der trägen Welle den einstellbaren
Anschlag AT 37981549 einfügen und dann Anschlag AT 37981549 einfügen und dann
das äussere Lager mit Stopfen AT 37981732 das äussere Lager mit Stopfen AT 37981732
einführen. Schliesslich den Seeger an einführen. Schliesslich den Seeger an
vorgesehener Stelle anbringen. vorgesehener Stelle anbringen.
OP.2244
24 - Auf den Zapfen Zapfen der trägen OP.2244
24 - Auf den Zapfen Zapfen der trägen
Welle des Rückwärtsgangs den Nadelkäfig, Welle des Rückwärtsgangs den Nadelkäfig,
die Zapfwelle, das Distanzstück und den die Zapfwelle, das Distanzstück und den
20 - Den vorderen Dichtungsring mit Sicherungssprengring montieren. 20 - Den vorderen Dichtungsring mit Sicherungssprengring montieren.
dem Stopfen AT 37981632 und dem dem Stopfen AT 37981632 und dem
Adapter AT 37981294 auf das Ritzel Adapter AT 37981294 auf das Ritzel
montieren. montieren.
21 - Den O-Ring der trägen Welle und den 21 - Den O-Ring der trägen Welle und den
Zapfen der trägen Welle des Zapfen der trägen Welle des
Rückwärtsgangs montieren, nachdem der Rückwärtsgangs montieren, nachdem der
Sitz eingefettet wurde. Sitz eingefettet wurde.

OP.2246 OP.2246

25 - Die Abdeckung mit dem Stopfen AT 25 - Die Abdeckung mit dem Stopfen AT
37981093 montieren. 37981093 montieren.
26 - Das Gabelstück des 1. und 2. Ganges 26 - Das Gabelstück des 1. und 2. Ganges
sowie des 3. und 4. Ganges einführen. sowie des 3. und 4. Ganges einführen.
OP.2245 OP.2245

22 - Den Sicherungsspannstift des Zapfen 22 - Den Sicherungsspannstift des Zapfen


der trägen Welle des Rückwärtsgangs der trägen Welle des Rückwärtsgangs
einführen und auf die Fluchtung der Löcher einführen und auf die Fluchtung der Löcher
achten. achten.
Release 01-09/02 Kap. 09 - 29 Release 01-09/02 Kap. 09 - 29
GETRIEBE GETRIEBE
Einstellung des Spiels zwischen Einstellung des Spiels zwischen
Kranz und Antriebsrad Kranz und Antriebsrad

3 - Montieren Sie den Flansch mit dem 3 - Montieren Sie den Flansch mit dem
Differentialgetriebe auf das Gehäuse des Differentialgetriebe auf das Gehäuse des
Schaltgetriebes und befestigen Sie sie mit Schaltgetriebes und befestigen Sie sie mit
mindestens drei Muttern und passenden mindestens drei Muttern und passenden
1- Montare il cuscinetto sulla flangia 1- Montare il cuscinetto sulla flangia
Abstandsstücken (M14-Muttern sind Abstandsstücken (M14-Muttern sind
del freno con tampone AT 37981593. del freno con tampone AT 37981593.
ausreichend). ausreichend).

2 - Fügen Sie zwischen Flansch und 4- Entfernen Sie zwei Gewindestifte und 2 - Fügen Sie zwischen Flansch und 4- Entfernen Sie zwei Gewindestifte und
Differentialgetriebe ein nominales zwei Zentrierstifte, um das Hilfsmittel AT Differentialgetriebe ein nominales zwei Zentrierstifte, um das Hilfsmittel AT
Distanzstück von 0,2 mm ein. 37981797 aufsetzen zu können, das zur Distanzstück von 0,2 mm ein. 37981797 aufsetzen zu können, das zur
Bringen Sie das Differentialgetriebe mit Ausrichtung des Differentialblocks zum Bringen Sie das Differentialgetriebe mit Ausrichtung des Differentialblocks zum
einem Plastikhammer auf dem linken Gehäuse erforderlich ist. Trimmen Sie das einem Plastikhammer auf dem linken Gehäuse erforderlich ist. Trimmen Sie das
Bremsflansch an. Differentialgetriebe mit einem Bremsflansch an. Differentialgetriebe mit einem
Plastikhammer auf den Bremsflansch. Plastikhammer auf den Bremsflansch.

Kap. 09 - 30 Release 01-09/02 Kap. 09 - 30 Release 01-09/02


GETRIEBE GETRIEBE

Anmerkung: Anmerkung:
Bei Hinzufügen eines PS-Distanzstücks von Bei Hinzufügen eines PS-Distanzstücks von
0,1 mm verringert sich das Spiel zwischen 0,1 mm verringert sich das Spiel zwischen
den Zähnen des Zahnradpaars um 0,07 den Zähnen des Zahnradpaars um 0,07
mm; während sich das Spiel beim Entfernen mm; während sich das Spiel beim Entfernen
eines Distanzstücks von 0,1, um 0,07 mm eines Distanzstücks von 0,1, um 0,07 mm
vergrößert. vergrößert.
Das PS-Distanzstück wird als Ersatzteil zu Das PS-Distanzstück wird als Ersatzteil zu
0,1-0,2-0,3-0,5 mm geliefert. 0,1-0,2-0,3-0,5 mm geliefert.

7- Wenn das korrekte Spiel zwischen 7- Wenn das korrekte Spiel zwischen
Kranz und Antriebsrad mit dem bestimmen Kranz und Antriebsrad mit dem bestimmen
Distanzstück korrigiert wurde, gehen Sie zur Distanzstück korrigiert wurde, gehen Sie zur
Montage des Flanschs über, nachdem Sie Montage des Flanschs über, nachdem Sie
5 - Setzen Sie den Hundertstel- die Kontaktflächen gereinigt haben und 5 - Setzen Sie den Hundertstel- die Kontaktflächen gereinigt haben und
komparatorblock AT 37981223-224-225 einen Streifen Dichtungsmasse RTV 1473 komparatorblock AT 37981223-224-225 einen Streifen Dichtungsmasse RTV 1473
mit magnetischer Basis auf das von circa 3 mm (wie in der Abbildung unter mit magnetischer Basis auf das von circa 3 mm (wie in der Abbildung unter
Getriebegehäuse, wobei der Kontaktfinger Punkte 12 angegeben) angebracht haben. Getriebegehäuse, wobei der Kontaktfinger Punkte 12 angegeben) angebracht haben.
so rechtwinklig wie möglich in einen Zahn so rechtwinklig wie möglich in einen Zahn
des Kranzes greifen soll. des Kranzes greifen soll.
6 - Die Überprüfung des Spiels wird 6 - Die Überprüfung des Spiels wird
vorgenommen, indem man den Kranz um vorgenommen, indem man den Kranz um
120° dreht und den Durchschnitt der Werte 120° dreht und den Durchschnitt der Werte
Vorspannung der Lager des Vorspannung der Lager des
mit dem vorgeschriebenen Nominalspiel von mit dem vorgeschriebenen Nominalspiel von
Differentialgehäuses Differentialgehäuses
0,15 bis 0,23 mm vergleicht. 0,15 bis 0,23 mm vergleicht.
Sollte der ermittelte Wert des Spiels höher Sollte der ermittelte Wert des Spiels höher
oder niedriger als der vorgeschriebene Wert oder niedriger als der vorgeschriebene Wert
sein, muss der Wert des PS - sein, muss der Wert des PS -
Nominaldistanzstücks vergrößert oder Nominaldistanzstücks vergrößert oder
verringert werden. verringert werden.

9- Positionieren Sie die Halterung AT 9- Positionieren Sie die Halterung AT


27981215 auf der kreisförmigen Krone der 27981215 auf der kreisförmigen Krone der
PS Verbindungsstelle, bringen Sie den Fühler PS Verbindungsstelle, bringen Sie den Fühler
in Kontakt mit dem Sitz des Lagers auf dem in Kontakt mit dem Sitz des Lagers auf dem
PS Differentialgehäuse. Stellen Sie den PS Differentialgehäuse. Stellen Sie den
Komparator auf Null. Komparator auf Null.

Release 01-09/02 Kap. 09 - 31 Release 01-09/02 Kap. 09 - 31


GETRIEBE GETRIEBE

90 10 90 10

80 20 80 20

70 30 70 30

60 40 60 40
50 50

10 - Anschließend positionieren Sie das 10 - Anschließend positionieren Sie das


Hilfsmittel AT 27981215 auf dem Lager des Hilfsmittel AT 27981215 auf dem Lager des
rechten Flansches, bringen Sie wie auf der rechten Flansches, bringen Sie wie auf der
Abbildung den Fühler mit der Oberfläche Abbildung den Fühler mit der Oberfläche
des Flanschs in Kontakt. des Flanschs in Kontakt.
11 - Ermitteln Sie den Wert “P” in drei 11 - Ermitteln Sie den Wert “P” in drei
verschiedenen, voneinander jeweils um verschiedenen, voneinander jeweils um
120° versetzten Positionen. Zum ermittelten 120° versetzten Positionen. Zum ermittelten
Durchschnittswert der Messungen addieren Durchschnittswert der Messungen addieren
Sie eine Vorspannung von 0,1 mm. Der Sie eine Vorspannung von 0,1 mm. Der
erhaltene Wert “S” muss, falls erforderlich, erhaltene Wert “S” muss, falls erforderlich,
um bis zu 0,05 mm aufgerundet werden. um bis zu 0,05 mm aufgerundet werden.
Die Dicke des zwischen Differentialgehäuse Die Dicke des zwischen Differentialgehäuse
und Axiallager einzuführenden Distanzstücks und Axiallager einzuführenden Distanzstücks
wird unter Verwendung der im Handel wird unter Verwendung der im Handel
erhältlichen PS-Distanzstücke erzielt. erhältlichen PS-Distanzstücke erzielt.

12 - Montieren Sie den rechten Flansch 12 - Montieren Sie den rechten Flansch
und bringen Sie einen Streifen und bringen Sie einen Streifen
Dichtungsmasse RTV 1473 an. Dichtungsmasse RTV 1473 an.

Kap. 09 - 32 Release 01-09/02 Kap. 09 - 32 Release 01-09/02


GETRIEBE GETRIEBE

VORDERACHSE VORDERACHSE

Ausbau und Einbau der bewegli- Ausbau und Einbau der bewegli-
chen Haube chen Haube

Ausbau Ausbau

Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF Modelle TRF
TRF,, TRX
TRX,, TRG
TRG,, TTR
TTR,, TGF
TGF,, TF
und TC und TC

Hinweis: Hinweis:
Beim Modell TC ist die bewegliche Haube OP.2248
Beim Modell TC ist die bewegliche Haube OP.2248

ohne Gruppengetrieben ohne Gruppengetrieben


3 - Einen Haltebock unter dem Frontantrieb 3 - Einen Haltebock unter dem Frontantrieb
Um die vordere Achseinheit zugänglich zu positionieren. Um die vordere Achseinheit zugänglich zu positionieren.
machen, ist folgendes durchzuführen: machen, ist folgendes durchzuführen:

OP.2249 OP.2249

4 - Die Muttern abschrauben und das Rad 4 - Die Muttern abschrauben und das Rad
OP.1900
entfernen. OP.1900
entfernen.
1 - Ein Kabel von der Batterie ziehen 1 - Ein Kabel von der Batterie ziehen
und isolieren. und isolieren.

OP.2250 OP.2250

5 - Die Muttern am Lenkkupplungsstab 5 - Die Muttern am Lenkkupplungsstab


OP.2247
abschrauben und den Stab herausziehen. OP.2247
abschrauben und den Stab herausziehen.
2- Den Stöpsel entfernen und das Öl
OIL
2- Den Stöpsel entfernen und das Öl
OIL

des Frontantriebs in einen Behälter mit Achtung: Die Muttern haben auf einer des Frontantriebs in einen Behälter mit Achtung: Die Muttern haben auf einer
Seite Rechtsgewinde und auf der anderen Seite Rechtsgewinde und auf der anderen
einem Mindestfassungsvermögen von 20 einem Mindestfassungsvermögen von 20
Linksgewinde. Linksgewinde.
Liter füllen. Liter füllen.
Release 01-12/02 Kap. 10 - 1 Release 01-12/02 Kap. 10 - 1
GETRIEBE GETRIEBE

OP.2251 OP.2253 OP.2251 OP.2253

6 - Die Muttern abschrauben und die Zapfen 9 - Die Buchsen mit dem Werkzeug AT 6 - Die Muttern abschrauben und die Zapfen 9- Die Buchsen mit dem Werkzeug AT
aus dem Schaft der Lenkzylinder entfernen. 27981140 herausziehen und die Zapfen aus dem Schaft der Lenkzylinder entfernen. 27981140 herausziehen und die Zapfen
und die Verschleißschutz-Ausgleichsscheiben und die Verschleißschutz-Ausgleichsscheiben
aufbewahren. aufbewahren.

OP.2252 OP.2252

7 - Die Lehmschutzringe und in der Folge OP.2254


7 - Die Lehmschutzringe und in der Folge OP.2254

die Sicherungssprengringe der oberen und 10 - Die bewegliche Haube von der die Sicherungssprengringe der oberen und 10 - Die bewegliche Haube von der
unteren Buchsen entfernen. Kardanwelle abziehen. unteren Buchsen entfernen. Kardanwelle abziehen.
8 - Die Fettbüchse der Buchse abschrauben 8 - Die Fettbüchse der Buchse abschrauben
und entfernen. und entfernen.

Hinweis: Hinweis:
Für den Ausbau und Einbau der beweglichen Für den Ausbau und Einbau der beweglichen
Hause (mit und ohne Untersetzungsgetriebe) Hause (mit und ohne Untersetzungsgetriebe)
ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR ACHTUNG - GEFAHR
GEFAHR
sind die vorstehenden Anleitungen zu sind die vorstehenden Anleitungen zu
beachten. beachten.
Befolgen Sie beim Durchführen dieser Befolgen Sie beim Durchführen dieser
Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz Arbeiten alle Sicherheitsmaßnahmen ganz
genau. genau.
Zum Anheben immer Hebemittel mit Zum Anheben immer Hebemittel mit
geeigneter Traglast verwenden. geeigneter Traglast verwenden.

Kap. 10 - 2 Release 01-12/02 Kap. 10 - 2 Release 01-12/02


GETRIEBE GETRIEBE
Einbau Einbau

Den Einbau unter Beachtung folgender Den Einbau unter Beachtung folgender
Hinweise durchführen: Hinweise durchführen:

a - die Ausbauarbeiten in umgekehrter a - die Ausbauarbeiten in umgekehrter


Reihenfolge vornehmen; Reihenfolge vornehmen;
b - die Abbildungen für das richtige b - die Abbildungen für das richtige
Anordnen der verschiedenen Bauteile Anordnen der verschiedenen Bauteile
befolgen. befolgen.
c - die im Text aufgeführten Anzieh- c - die im Text aufgeführten Anzieh-
drehmomente einhalten. drehmomente einhalten.
d - bevor die Gelenkkupplung eingeführt d - bevor die Gelenkkupplung eingeführt
wird, die Keilprofile einfetten. OP.2256