Sie sind auf Seite 1von 3

Stadt Köln - HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG – Maschinentechnik

__________Arbeitsblatt LF 6: UE 10 Prüfungsaufgabe Schaltplan vorgegeben ________Labor

Problemstellung der Abschlussprüfung Teil 1 Herbst 2007:


Für eine bestehende Schaltung ist eine Beschreibung anzufertigen. Die
Beschreibung beinhaltet die folgenden Punkte:

1A

1V8 1V9

1V7 4 2

5 3
1

1V5 1V6
2 2
1 1 1 1
1V3
2

12 1V4
2
1 1
3
1
1V2 2
1 1

1S1
2 2

1S1 1S2
1 3 1 3

1V1 4 2

5 3
1S4 1 1S5
1S3 2 2
2

1 3
1 3 1 3
0Z1

Arbeitsauftrag:

1. Erstelle eine Zuordnungsliste

2. Erstelle einen Logikplan für Schritt 1 „Zylinder fährt aus“ und Schritt

2 „Zylinder fährt ein“ im Einzel- und Dauerzyklus.

3. Erstelle eine Wahrheitstabelle für Schritt 1 „Zylinder fährt aus“ und

Schritt 2 „Zylinder fährt ein“ im Einzel- und Dauerzyklus.

4. Erstelle einen Grafcet-Plan.

5. Baue den Schaltplan im Labor auf.

6. Baue die Steuerung im Labor auf.

49
Stadt Köln - HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG – Maschinentechnik
__________Arbeitsblatt LF 6: UE 10 Prüfungsaufgabe Schaltplan vorgegeben ________Labor

1. Zuordnungsliste.
Bauteil Beschreibung
1A

1V8

1V9

1V7

1S3 Einzelzyklus: Dauerzyklus:


(Einzelzyklus)
.

1S4
(Dauerzyklus)
1S1 Dauerzyklus:
(Dauerzyklus)

1S5 Einzelzyklus: Dauerzyklus:


(Einzelzyklus)

1S2 oder 1S5


(Dauerzyklus)

2 Erstelle einen Logikplan für Schritt 1 „Zylinder fährt aus“ und Schritt
2 „Zylinder fährt ein“ im Einzel- und Dauerzyklus.

50
Stadt Köln - HANS-BÖCKLER-BERUFSKOLLEG – Maschinentechnik
__________Arbeitsblatt LF 6: UE 10 Prüfungsaufgabe Schaltplan vorgegeben ________Labor

3. Erstelle eine Wahrheitstabelle für Schritt 1 „Zylinder fährt aus“ und


Schritt 2 „Zylinder fährt ein“ im Einzel- und Dauerzyklus.

Einzelzyklus
Schritt 1: 1A fährt aus Schritt 2: 1A fährt ein

Schritt 1: 1A fährt aus Schritt 2: 1A fährt ein

4. Grafcet-Plan.

51