Sie sind auf Seite 1von 13

GERMANISTISCHE LINGUISTIK

Die Aufgabe von Gruppe II:

 Andi Sari Sartika Fitri


 Elsita Lisnawati
 Jusnidar
 Reski Sri Wulandari
 Yeherlina Ohe Kokomaking

TRENNBARE UND UNTRENNBARE VERBEN


1. Trennbare Verben

Die meisten Präfixe von Verben sind immer trennbare. Da es viel weniger untrennbare Präfixe
gibt, lernt ihr also besser die untrennbaren Präfixe auswendig.

a) Folgende Präfixe sind immer trennbar:

ab – an – auf – aus – auseinander – bei – da – dar – ein – empor – entgegen – entlang –


entzwei – fehl – fern – fest – fort – für – gegenüber – heim – her – hin – hinterher – hoch –
inne – los – mit – nach – neben – nieder – rück – vor – weg – weiter – zu – zurecht – zurück
– zusammen – zwischen
b) Liste der wichtigsten trennbaren Verben
 Ab
abfahren, abfliegen, abfragen, abgeben, abgewöhnen, abholen, ablesen, abmachen,
abnehmen, absagen, abschalten, abschicken, abschließen, abstellen, abstimmen, abtrocknen,
abwarten, abwechseln
 An
anbieten, anfangen, anfassen, angeben, angehen, angewöhnen, angreifen, angucken, anhaben,
anklopfen, ankommen, anlassen, anmachen, anmalen, anmelden, annehmen, anprobieren,
anrufen, anschalten, anschauen, ansehen, ansprechen, anstehen, ansteigen, anwachsen,
anwenden, anzeigen, anziehen.
 Auf
aufatmen, aufbauen, aufbleiben, aufblicken, aufessen, auffordern, aufführen, aufgeben,
aufgehen, aufhaben, aufhalten, aufhängen, aufheben, aufklären, auflassen, aufmachen,
aufräumen, aufregen, aufschreiben, aufstehen, auftauchen, auftreten, aufwachen, aufwachsen,
aufwecken, aufwischen.
 Aus
ausatmen, ausbilden, ausbleiben, ausdenken, ausdrucken, ausfallen, ausfragen, ausgeben,
ausgehen, auskennen, auslachen, ausleben, ausleihen, ausliegen, auslosen, ausmachen,
ausmalen, ausnutzen, ausräumen, ausruhen, ausschalten, ausschlafen, ausschließen,
ausschneiden, aussehen, aussprechen, aussteigen, ausstellen, austauschen, austeilen,
austrinken, auswählen, auswandern, auswirken, ausziehen.
 Auseinander
auseinanderfallen, auseinanderleben, auseinandersetzen
 Bei
beibringen, beiliegen, beisetzen, beitragen, beitreten
 Da
dableiben, dalassen, daliegen, dasitzen, dastehen
 Dar
darbieten, darlegen, darstellen
 Ein
einatmen, einbrechen, einchecken, eincremen, eingreifen, einhalten, einkaufen, einladen,
einloggen, einpacken, einräumen, einschlafen, einsteigen, eintauchen, eintragen, einziehen
 Empor
emporfliegen, emporklettern, emporschauen
 Entgegen
entgegengehen, entgegenfahren, entgegenkommen, entgegennehmen, entgegentreten
 Entlang
entlangfahren, entlangführen, entlanggehen, entlangkommen, entlanglaufen
 Entzwei
entzweibrechen, entzweigehen
 Fehl
fehlinterpretieren, fehlschlagen
 Fern
fernbleiben, fernsehen, fernsteuern
 Fest
festbinden, festdrücken, festkleben, festknoten, festlegen, festliegen, feststellen
 Fort
fortbilden, fortbleiben, fortdauern, fortfahren, fortführen, fortkommen, fortlaufen,
fortnehmen, fortrennen, fortschicken, fortschreiten, fortziehen
 Frei
freigeben (frei geben), freihaben (frei haben), freihalten (frei halten), freilassen (frei lassen),
freimachen (frei machen), freinehmen (frei nehmen), freisprechen (frei sprechen)
Achtung: Manchmal ändert sich durch Getrennt- oder Zusammenschreibung die
Bedeutung.
 Gegen
gegenhalten, gegenlesen, gegenrechnen, gegenzeichnen
 Gegenüber
gegenüberliegen, gegenübersetzen, gegenübersitzen, gegenüberstehen, gegenüberstellen,
gegenübertreten
 Heim
heimbringen, heimfahren, heimfinden, heimliegen, heimgehen, heimkehren, heimkommen,
heimreisen, heimschicken
 Her
herbitten, herbringen, hereilen, herfahren, herfinden, herholen, herkommen, herkriegen,
hernehmen, herrufen, herschauen, herstellen,
 Hin
hinblicken, hinbringen, hinfahren, hinfallen, hinfliegen, hingehen, hingucken, hinhauen,
hinhören, hinknien, hinkommen, hinkriegen, hinlaufen, hinnehmen, hinrennen, hinschicken,
hinschmeißen, hinsehen, hinsetzen, hintragen, hinweisen, hinwerfen, hinziehen
 Hinterher
hinterherfahren, hinterhergehen, hinterhergucken, hinterherlaufen, hinterherschauen,
 Hoch
hochblicken, hochfahren, hochfliegen, hochgehen, hochhalten, hochheben, hochklettern,
hochkommen, hochnehmen, hochschauen, hochsehen, hochspringen, hochsteigen,
hochstellen, hochwerfen, hochziehen
 Inne
innehaben, innehalten, innewohnen
 Los
losbinden, losfahren, losfliegen, losgehen, loskommen, loslassen, loslaufen, losmachen,
losrennen, losschicken, loswerden
 Mit
mitarbeiten, mitbringen, mitdenken, mitessen, mitfahren, mitfühlen, mitgeben, mitgehen,
mithaben, mithelfen, mitkommen, mitkriegen, mitlesen, mitmachen, mitnehmen, mitreden,
mitreisen, mitschreiben, mitsingen, mitspielen
 Nach
nachahmen, nachbessern, nachdenken, nachfahren, nachfeiern, nachfolgen, nachforschen,
nachfragen, nachfüllen, nachgeben, nachgehen, nachgucken, nachholen, nachkommen,
nachlassen, nachlaufen, nachlesen, nachmachen, nachprüfen, nachrennen, nachrufen,
nachschauen, nachschlagen, nachsehen, nachsitzen, nachspielen, nachsprechen, nachsuchen
 Neben
nebenordnen, nebenschalten
 Nieder
niederbrennen, niederbrüllen, niedergehen, niederknien, niedermachen, niederschlagen,
niederschreiben,
 Ruck
rückdatieren, rückfragen, rückspulen
 Statt
stattfinden, stattgeben
 Teil
teilhaben, teilnehmen
 Vor
vorfahren, vorfinden, vorführen, vorgeben, vorgehen, vorhaben, vorherrschen, vorkommen,
vorlesen, vormachen, vornehmen, vorschlagen, vorschreiben, vorsehen, vortragen, vorziehen
 Weg
wegbleiben, wegblicken, wegbringen, wegdrücken, wegfahren, wegfallen, wegfliegen,
weggeben, weggehen, weggucken, weglassen, weglaufen, weglegen, wegmachen,
wegnehmen, wegräumen, wegrennen, wegschauen, wegschicken, wegschmeißen, wegsehen,
wegsetzen, wegstellen, wegtragen, wegtun, wegwerfen, wegziehen
 Weiter
weiterarbeiten, weiterbringen, weiteressen, weiterfahren, weiterführen, weitergeben,
weitergehen, weiterhelfen, weiterkommen, weiterleben, weitermachen, weiterreden,
weitersagen, weiterschlafen, weitersehen, weiterspielen, weitersprechen, weitersuchen
 Wett
wettlaufen, wettmachen, wettstreiten
 Zu
zubinden, zudecken, zudrehen, zudrücken, zufassen, zugehen, zugreifen, zugucken, zuhaben,
zuhalten, zuhören, zuknoten, zulassen, zumachen, zunehmen, zuordnen, zurufen, zusagen,
zuschauen, zuschicken, zuschließen, zusehen, zusenden, zusperren, zustimmen, zustoßen
 Zurecht
zurechtfinden, zurechtkommen, zurechtmachen, zurechtweisen
 Zurück
zurückblättern, zurückbleiben, zurückblicken, zurückbringen, zurückfahren, zurückfliegen,
zurückgeben, zurückgehen, zurückkehren, zurückkommen, zurücklassen, zurückmelden,
zurücknehmen, zurückreisen, zurückrufen, zurückschicken, zurückschreiben, zurücksehen,
zurücktragen, zurücktreten
 Zusammen
zusammenarbeiten, zusammenbauen, zusammenbinden, zusammenbleiben,
zusammenbrechen, zusammenbringen, zusammendrücken, zusammenfalten,
zusammengehören, zusammenhaben, zusammenhängen, zusammenlaufen, zusammenleben,
zusammenpassen, zusammenprallen, zusammenschlagen, zusammenschließen,
zusammenschreiben, zusammensetzen, zusammensitzen, zusammenstellen,
zusammenstoßen, zusammenstürzen, zusammentreffen, zusammenwirken
 Zwischen
zwischenlagern, zwischenlanden, zwischenspeichern
c) Trennbare Verben mit zwei Präfixen

Manche Verben haben zwei Präfixe, von denen entweder beide trennbar oder jeweils ein
Präfix trennbar und das andere nicht trennbar ist. Wenn das erste Präfix trennbar ist, haben wir es
mit einem trennbaren Verb zu tun.

1. Trennbar + trennbar = trennbares Verb

Ein Verb mit zwei trennbaren Präfixen ist trennbar. Beide Präfixe werden dann gemeinsam vom
Verb getrennt.

Verben mit den folgenden Präfixen sind trennbar (beide Präfixe):


 dabei-, dafür-, dagegen-, daher-, dahin-, dahinter-, daneben-, daran-, darauf-,
darein-, darüber-, darunter-, davon-, davor-, dazu-, dazwischen-, drauflos-
 herab-, heran-, herauf-, heraus-, herbei-, herein-, hernieder-, herüber-, herum-,
herunter-, hervor-, herzu-
 hinab-, hinan-, hinauf-, hinaus-, hinein-, hinüber-, hinunter-, hinweg-, hinzu-
 vorab-, voran-, vorauf-, voraus-, vorbei-, vorweg-, vorher-, vorüber-
Beispiele:

 Sie hat einfach so dahergeredet, ohne groß nachzudenken.


 Als er entdeckt wurde, ist er einfach davongelaufen.
 Ich hoffe, uns kommt nichts dazwischen.
 Wir versuchen herauszufinden, wo das Problem liegt.
 Er ist viel in der Welt herumgekommen.
 Mach dir keine Sorgen, das geht vorüber.
2. Trennbar + untrennbar = trennbares Verb

Ist das erste Präfix trennbar, so ist das Verb trennbar. Aber nur das erste Präfix wird abgetrennt.
Im Partizip II steht kein -ge-.

Verben mit den folgenden Präfixen sind trennbar (1. Präfix):


 abbe- : abbekommen (bekommt… ab; hat abbekommen)
 aber- : aberkennen (erkennt… ab; hat aberkannt)
 abver- : abverlangen (verlangt… ab; hat abverlangt)
 anbe- : anbehalten (behält… an; hat anbehalten)
 aner- : anerkennen (erkennt… an; hat anerkannt)
 anver- : anvertrauen (vertraut… an; hat anvertraut)
 aufbe- : aufbewahren (bewahrt… auf; hat aufbewahrt)
 nebenher : nebenherlaufen (läuft… nebenher; ist nebenhergelaufen)
 vorbe- : vorbereiten (bereitet… vor; hat vorbereitet)
 vorent- : vorentscheiden (entscheidet… vor; hat vorentschieden)
 vorver- : vorverlegen (verlegt… vor; hat vorverlegt)

Beispiele

 Ich hoffe, bei der Verteilung bekomme ich auch etwas ab.
 Wir versuchen, unsere Schulden abzubezahlen.
 Diese Herausforderung hat sehr viel von uns abverlangt.
 Ich habe meine Klamotten anbehalten.
 Ich erkenne deine Leistung neidlos an.
 Ich bewahre alle Fotos auf.
 Wir bereiten uns auf die Prüfung vor.
 Wir sind gut vorbereitet.

2. Untrennbare Verben

Die folgenden Präfixe sind nie trennbar. Das bedeutet also, dass das Partizip II ohne -ge-
gebildet wird und in Infinitivsätzen mit zu, zu vor dem Infinitiv steht.

be – emp – ent – er – ge – hinter – miss – un – ver – zer

a) Liste der wichtigsten untrennbaren Verben


 Be
beachten, beantworten, bearbeiten, bedanken, bedauern, bedenken, bedeuten, bedienen,
bedrohen, beeilen, beenden, beerdigen, befassen, befehlen, befinden, befolgen, befördern,
befürchten, begegnen, begeistern, beginnen, begleiten, begreifen, begründen, begrüßen,
behalten, behandeln, behaupten, beherrschen, bejahen, bekämpfen, beklagen, bekleiden,
bekommen, beladen, belegen, beliefern, belohnen, belügen, bemerken, bemühen,
benachrichtigen, benehmen, beneiden, benutzen, beraten, bereden, berichten, beruhigen,
beschäftigen, bescheinigen, beschließen, beschreiben, beschuldigen, beschützen,
beschweren, besetzen, besiegen, besitzen, besorgen, bestätigen, bestehlen, bestellen,
bestimmen, bestrafen, besuchen, betonen, betrachten, betreffen, betreten, betrinken,
beunruhigen, beurteilen, bevorzugen, bewerben, bewerten, bewirken, bewölken,
bewundern, bezahlen, bezeichnen, bezweifeln
 Emp
empfangen, empfinden, empfehlen, empören
 Ent
entbehren, entbinden, entdecken, entfallen, entfernen, entführen, entgehen, enthalten,
entkommen, entlassen, entlaufen, entnehmen, entschädigen, entscheiden, entschließen,
entschuldigen, entspannen, entsprechen, entstehen, enttäuschen, entwerfen, entwickeln,
 Er
erbauen, erblicken, erfahren, erfordern, erforschen, erfragen, erfreuen, erfrieren,
erfrischen, ergänzen, ergeben, erhalten, erheitern, erhellen, erhitzen, erhoffen, erhöhen,
erhören, erkälten, erkennen, erklären, erlauben, erläutern, erleben, erledigen, erleichtern,
erlernen, ermäßigen, ermöglichen, ermorden, ermutigen, ernähren, ernennen, erneuern,
eröffnen, erpressen, erraten, erreichen, erschaffen, erscheinen, erschweren, ersetzen,
ersparen, erstaunen, erstellen, ertragen, erwähnen, erzählen, erzeugen, erziehen, erzielen
 Ge
gebrauchen, gefährden, gefallen, gehorchen, gelangen, gelingen, genehmigen, genießen,
genügen, geschehen, gestalten, gestatten, gestehen, gewinnen, gewöhnen.
 Hinter
hinterfragen, hintergehen, hinterlassen, hinterlegen, hinterziehen
 Miss
missachten, missbilligen, missbrauchen, missfallen, missglücken, misslingen, missraten,
misstrauen
 Ver
verändern, verärgern, verbergen, verbessern, verbieten, verbinden, verbrauchen,
verbreiten, verbrennen, verbringen, verdächtigen, verderben, verdienen, vererben,
verfahren, verfallen, verfassen, verfolgen, vergeben, vergessen, vergewissern, vergnügen,
vergrößern, verhaften, verhindern, verhungern, verirren, verkaufen, verklagen,
verkleiden, verkünden, verkürzen, verlangen, verlängern, verlassen, verlaufen, verlernen,
verlieben, verlieben, verlieben, vermieten, vermitteln, vermuten, verneinen,
veröffentlichen, verpacken, verpflegen, verschenken, verschicken, verschieben,
verschlafen, verschließen, verschlimmern, verschlucken, verschreiben, verschweigen,
verschwenden, verschwinden, versichern, versorgen, verspäten, versprechen,
verständigen, verstecken, verstehen, versuchen, verteidigen, verteilen, vertreten, vertun,
verwechseln, verwenden, verwirklichen, verwöhnen, verwunden, verzaubern, verzehren,
verzeihen, verzichten, verzweifeln
 Zer
zerbrechen, zerdrücken, zerkleinern, zerreißen, zerstören, zerstreuen

Außerdem sind noch einige Präfixe, die aus dem Lateinischen stammen nicht trennbar:

a-, de(s)-, dis-, ge-, im-, in-, non-, re-

b) Untrennbare Verben mit zwei Präfixen

Bei einigen Verben, die zwei Präfixe haben, ist das erste Präfix nicht trennbar. Diese Verben sind
untrennbar.

1. untrennbar + trennbar => untrennbares Verb


 beauf-: beaufsichtigen (beaufsichtigt; hat beaufsichtigt)
 beab-: beabsichtigen (beabsichtigt; hat beabsichtigt)
 beein-: beeindrucken (beeindruckt; hat beeindruckt)
 benach-: benachrichtigen (benachrichtigt; hat benachrichtigt)
 bevor-: bevorzugen (bevorzugt; hat bevorzugt)
 verab-: verabschieden (verabschiedet; hat verabschiedet)
 veran-: veranlassen (veranlasst; hat veranlasst)
 veraus-: verausgaben (verausgabt; hat verausgabt)
 verein-: vereinnahmen (vereinnahmt; hat vereinnahmt)
2. untrennbar + untrennbar => untrennbares Verb
 verun-: verunglücken (verunglückt; ist verunglückt)
3. Trennbare und untrennbare Präfixe
a) trennbar oder untrennbar

Es gibt aber auch Präfixe, die sowohl trennbar als auch untrennbar sein können. Wenn ihr
wissen wollt, ob das Verb trennbar ist oder nicht, müsst ihr auf die Betonung achten. Wird das
Präfix betont, so ist das Verb trennbar. Liegt die Betonung aber auf dem Verbstamm, so ist das
Verb nicht trennbar. Ihr müsst auch beachten, dass es einige Verben mit diesen Präfixen gibt,
die identisch sind. Allerdings sind sie je nach Bedeutung (und Betonung) entweder trennbar
oder untrennbar.

Folgende Präfixe können sowohl trennbar als auch untrennbar sein:

durch – über – um – unter – wider

Beispiele:

1. durch
 trennbar (Betonung auf durch-):
durchblättern, durchbrennen, durchfallen, durchfeiern, durchschauen, durchschlafen,
durchschlagen …

Beispiel: Ich habe den Stab ohne zu wollen durchgebrochen. Es tut mir leid, dass er kaputt
ist. (durchbrechen, trennbar)

 untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):


durchbluten, durchfließen, durchreisen, durchschauen …

Beispiel: Der flüchtige Verbrecher hat mit seinem Auto die Polizeisperre durchbrochen und
konnte entkommen. (durchbrechen, untrennbar)

2. über
Die meisten Verben mit dem Präfix über– sind untrennbar.
 trennbar (Betonung auf über-):
überbleiben, überhaben, überkippen, überkochen, überordnen, überschwappen …

Beispiel: Die Fähre setzt ans andere Ufer über. (übersetzen, trennbar)

 untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):


überarbeiten, überbacken, überbieten, überführen, übergeben, überhäufen, überhitzen,
überhören, überholen, überkleben, überladen, überlagern, überlasten, überleben,
überlesen, überliefern, überlisten, übermitteln, übernachten, übernehmen, überprüfen,
überqueren, überraschen, überreden, überreichen, überschätzen, überschlafen,
übersehen, überspringen, überstehen, überstimmen, übertragen, übertreffen, übertreiben

Beispiel: Wir übersetzen den Text in eine andere Sprache. (übersetzen, untrennbar)

3. um
 trennbar (Betonung auf um-):
umarbeiten, umbauen, umbinden, umbringen, umbuchen, umhängen, umkleiden,
umpflanzen, umwandeln, umziehen

Beispiel: Das Hindernis lag mitten auf der Fahrbahn. Aber der Autofahrer war aufmerksam
und hat es umfahren. (umfahren, untrennbar)

 untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):


umarmen, umfassen, umhüllen, umkreisen, umranden, umsorgen, umwerben, umzingeln

Beispiel: Das Hindernis lag mitten auf der Fahrbahn. Aber der Autofahrer war aufmerksam
und hat es umfahren. (umfahren, untrennbar)

4. unter
 trennbar (Betonung auf unter-):
unterlegen, untergehen, untermischen, unterschieben

Beispiel: Der Gärtner gräbt frische Muttererde unter. (untergraben, trennbar)

 untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):


unterbreiten, unterhalten, unterliegen, unternehmen, unterrichten, unterschlagen,
unterschreiben, unterstützen

Beispiel: Diese Gerüchte untergraben meinen Ruf. (untergraben, untrennbar)

5. wider
 trennbar (Betonung auf wider-):
widerhallen, widerschallen, widerspiegeln
 untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):
widerfahren, widerlegen, widerrufen, widersetzen, widersprechen, widerstehen,
widerstreben

Sumber:

https://deutschlernerblog.de/trennbare-verben-trennbar-oder-untrennbar-listen-erklaerungen-
beispiele-uebungen/

https://deutschlernerblog.de/1100-unregelmaessige-und-starke-deutsche-verben-nach-
sprachniveau-a1-c2/