Sie sind auf Seite 1von 2

Unterschied z/w aufgrund und wegen

(2) [Wegen der genauen Beschreibung des Täters] konnte die Polizei einen schnellen
Fahndungserfolg melden.

(2’) [Aufgrund der genauen Beschreibung des Täters] konnte die Polizei einen schnellen
Fahndungserfolg melden.

Der Dudenband für sprachliche Zweifelsfälle unterscheidet in Hinblick auf die


Verwendungsweise von wegen und aufgrund wie folgt:

Wegen (+ Bezugswort) bezeichnet den Sachgrund ganz allgemein. Daher bietet sich


die Umformulierung zu einem kausalen (= der Grund wird angegeben) weil-Satz an:

(3) [Wegen der Freude am Schwimmen] gehe ich gerne ins Freibad.

(3’) Ich gehe gerne ins Freibad, [weil es mir Spaß macht].
Demgegenüber markiert aufgrund (+ Bezugswort) die Grundlage für das Eintreten
eines Sachverhalts. Ist diese Grundlage nicht gegeben, so würde der Sachverhalt nicht
eintreten. Eine Reformulierung mit aufgrund der Tatsache, dass… soll diesen Aspekt
hervorheben:

(2’’) [Aufgrund der Tatsache, dass der Täter genau beschrieben wurde] konnte die
Polizei einen schnellen Fahndungserfolg melden.
Wandelt man die Präpositionalgruppe aufgrund der genauen Beschreibung des Täters zu
einem Nebensatz um, würde man an dieser Stelle eher auf einen konsekutiven als auf
einen kausalen Nebensatz zurückgreifen:

(2’’’) Der Täter wurde genau beschrieben, [sodass die Polizei einen Fahndungserfolg
melden konnte].
Der Konsekutivsatz legt den Fokus auf die Folge, die eben diese genaue
Täterbeschreibung veranlasst (also den Fahndungserfolg). Alternativ könnte man das
auch mit einem Adverb (folglich) aufzeigen:

(2’’’’) Der Täter wurde genau beschrieben. [Folglich] konnte die Polizei einen
Fahndungserfolg melden.
Der Grund, weswegen die Formulierung aufgrund der Beschreibung des
Täters angemessener klingt, liegt somit darin, dass die Täterbeschreibung die Grundlage
für den Fahndungserfolg (und nicht bloß einen willkürlichen Sachgrund) darstellt. Ohne
eine genaue Täterbeschreibung wäre die Polizei in keinem Fall zu dem Fahndungserfolg
gekommen, denn die Beschreibung zieht als Folge den Fahndungserfolg nach sich.

doch typically expresses contradiction or disargeement


If stressed doch contradicts
Gestern hat es doch geschneit- All the same it did snowed yesterday
Ich habe doch Recht gehabt. - All the same I was right
ich habe ihm abgeraten,aber er hat es doch getan- I advised him against it, but he did it all the
same.

If doch is unstressed it appeals politely for confirmation or agreement


Gestern hat es doch geschneit- it snowed yesterday,didn't it ?
Ich habe doch Recht gehabt- I was right,wasn't I ?
here doch moderates the force of the command making it sound more advisory
and encouraging.It can be made more clear by adding mal or ruhig examples
Lassen sie mich doch (mal) das Foto sehen!-Why don't you just let me see the photograph
Kommen Sie doch (ruhig) morgen vorbei! -Why not drop by tomorrow?

with ja (oder doch which is very similar in force to ja) speaker expresses surprise that something is
the case at all.
die Milch ist ja/doch sauer- it would be said if the milk had been expected to be fresh
Heute ist es ja kalt! - Oh,it is cold today!
Er hat ja ein neues Auto!- Why he has got a new car!
Da kommt ja der Artzt!- Oh (good),here
comes the doctor!
Das ist ja unerhört! – That really is the limit!

with aber oder velleicht surprise is expressed at the extent of a quality.


example
die Milch ist aber/veilleicht sauer will express surprise at how sour the milk is
Das war aber eine Reise! -that was quite a journey!
Der Film war aber gut! -The film was good!

In such sentence the force of to doch is close to that of ja


example
Wie winzig doch alles von hier oben aussieht! - But how tiny everything looks up from here !
Du bist doch kein kleines Kind mehr!- you are not a baby anymore you know !
Das ist doch die Höhe!- that really is the limit!

mal is frequent in commands, requests and questions,it moderates the tone of the sentence,making it
sound less blunt
examples
Lies den Brief mal durch!- just read the letter through, (will you ?)
Hol mal schnell den Feuerlöscher! Just quickly go and get the fire extinguisher
Würden Sie mir bitte mal helfen?-
Could you just help me ?

doch may also politely point out the reason for disagreement. In such contexts it is interchangeable
with aber
Wir wollten doch heute Abend ins Theater gehen – surely we were going to the theatre tonight,
(weren’t we?)

Der Ampel zeigen doch rot,wir duerfen noch nicht gehen. (but the lights are red,we can’t go yet

Aber is used within a clause to indicate contradiction. In such contexts it has much the same sense
like it would at the beginning of the clause –i.e. but
Mein Freund kam aber nicht. My friend didn’t come though
Sie muss uns aber gesehen haben. But she must have seen us.