Sie sind auf Seite 1von 3

Adverbien und Partikeln

Adverbien

► Hinweise

-► Das Adverb ganz kann eine Verstärkung oder Abschwächung bewirken.


In Verstärkungsbedeutung ist es betont: Der Pullover ist ganz weich.
In Abschwächungsbedeutung ist es unbetont: Wie geht es dir? Ach, ganz gut.
(oft in Kombination mit gut; nett, schön)
-► Überhaupt bedeutet „generell". Es steht meistens mit einer Negation, kann aber auch in Sätzen ohne Negation
stehen: Es schneit. Die Frage ist, ob die Züge überhaupt fahren.

■ ■ ■ Übungen
7) Verstärken Sie die Aussagen mit sehr, ganz, gar oder überhaupt .
# Der Wein schmeckt mir nicht. D e r Wein schm eckt m ir g a r n ic h t
1. Das verstehe ich nicht. ........... ................................... ......... .
2. Das Restaurant war leer. .................. ............................................... .
3. Ich habe keine Zeit.
4. Das war eine tolle Party! .............................................................
5. Die Entscheidung kann ich nicht nachvollziehen.
6. Mir geht es gut.
7. Ich kann nichts sagen. Ich habe keine Ahnung, was passiert ist.

8) Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch modale oder kausale Adverbien.

bestenfalls • anstandshalber • notfalls • vergleichsweise • möglicherweise • netterweise • dummerweise •


schlimmstenfalls • keinesfalls • veretän^Hrcbefwerse • umständehalber

# Frau Müller hat sich über den Chef geärgert. Das kann ich verstehen.
Frau Müller hat sich verstä ndliche rw eise über den Chef geärgert.
1. Es wäre anständig, unsere Nachbarn über die geplante Party zu informieren.
Wir sollten unsere Nachbarn ..................... über die geplante
Party informieren.
2. Ich vermute, dass Otto noch im Büro ist.
Otto is t ............................... noch im Büro.
3. Wenn der beste Fall eintritt, dann hat das Computervirus gar keine Auswir-
kungen - im schlimmsten Fall legt es das gesamte System lahm.
............................... hat das Computervirus gar keine Auswirkungen -
................ legt es das gesamte System lahm.
4. Ich werde mich unter gar keinen Umständen an der Aktion beteiligen.
Ich werde mich ............................... an der Aktion beteiligen.
5. Im Vergleich zu anderen Produkten finde ich diese Kaffeemaschine teuer.
Ich finde diese Kaffeemaschine ............................... teuer.
6. Er hat mich vom Bahnhof abgeholt. Das fand ich sehr nett von ihm .
Er hat mich ............................... vom Bahnhof abgeholt.
7. Wenn es unbedingt notwendig ist, kann ich deine Aufgaben übernehmen.
............................... kann ich deine Aufgaben übernehmen.
8. Weil die Umstände gerade sehr ungünstig sind, müssen wir den Beginn der Arbeiten um zwei Wochen verschieben.
............................... müssen wir den Beginn der Arbeiten um zwei Wochen verschieben.
9. Ich habe der Arbeitszeitverlängerung schon zugestimmt. Das war sehr dumm von mir.
Ich habe der Arbeitszeitverlängerung ...... schon zugestimmt.
Adverbien und Partikeln K l
EU Redepartikeln

16.3 Redepartikeln

I □Oh, m ir is t g e s te r n e tw a s F u r c h tb a re s p a s s ie r t!

a\a/gis is t denn p a s s ie r t, O t t il i e ?

□S te llt euch v o r, ich w o llte m ir g e s te r n neue S chuhe


kaufen u nd heim A n p r o b ie r e n d e r S ch uh e h a t m ir
jem an d m ein 'P o rte m o n n a ie g e s to h le n !
Vas is t doch u n g la u b lic h , o d e r ?

A Vas is t j a s c h re c k lic h ! W ie v ie l G e ld w a r d en n
im P o r te m o n n a ie ?

□500 E u ro .

A 500 E u ro ! D a v o n ka nn m an sich j a f ü n f P a a r S ch uh e k a u fe n !

denn, doch, ja -► Redepartikeln


J
| ►Gebrauch

Redepartikeln gehören zur gesprochenen Sprache und geben dem Satz einen bestimmten emotionalen Aus-
druck. Man kann auf diese Weise zum Beispiel Überraschung, Ärger oder Interesse ausdrücken. Die meisten
Partikeln haben mehrere Bedeutungen.
Redepartikeln werden nicht dekliniert.

I ►Formen: Fragesätze

Interesse ausdrücken denn Wann ist denn deine Prüfung?


eigentlich Haben Sie eigentlich die neue Ausstellung gesehen?

Überraschung ausdrücken denn Was ist denn hier los?

Bitten formulieren mal Können Sie mir das mal erklären?


vielleicht Können Sie mir vielleicht helfen?

eine positive Reaktion erwarten doch Das ist doch toll, oder?

► Formen: Aussage- oder Aufforderungssätze

Überraschung ausdrücken ja Das ist ja schrecklich!


doch Das ist doch ein fantastisches Ergebnis!
aber Das ist aber ein schönes Geschenk!

Ärger ausdrücken doch Das weißt du doch!


vielleicht Hier ist vielleicht eine Stimmung im Raum!

eine Ermunterung ausdrücken ruhig Bewerben Sie sich ruhig. Sie haben gute Chancen.

eine Warnung verstärken bloß Lass bloß die Finger davon!


ja Lass dich ja nicht erwischen!

eine Bitte/einen Rat formulieren doch mal Kommen Sie doch mal vorbei.
doch Setzen Sie sich doch.

eine Beruhigung formulieren schon Das kommt schon wieder in Ordnung!


A d v e r b ie n u n d P a r t ik e l n
Redepartikeln

■ ■ ■ Übungen
/) Drücken Sie Interesse oder Überraschung aus.
Formulieren Sie Fragen mit denn oder eigentlich.
• Frau K üm m e l-zu r Sitzung-kom m en
K o m m t F ra u K ü m m e l denn z u r S itzu ng ? K o m m t F ra u K ü m m e l e ig e n tlic h z u r S itzu ng ?
1. wie - du - den neuen Chef - finden

2. warum - du - nicht - um den Direktorposten - sich bewerben

3. deine neue Arbeit - dir - Spaß machen

4. was - das - für ein Chaos - hier - sein

5. was - du - in meinem Büro - an meinem Schreibtisch - machen

6. wann - die nächste Konferenz - stattfinden

Z) Ergänzen Sie in den Sätzen die Redepartikeln ja, doch (mal), aber, ruhig oder bloß .
• Das ist eine Überraschung! V a s is t jg_ eine Ü b e rra sch u n g !
1. Die Gläser sind sehr zerbrechlich. Sei vorsichtig damit!
2. Du brauchst hier nicht so gelangweilt rumzusitzen.
Du kannst ein bisschen mithelfen.
3. Die Eingangstür war schon wieder nicht abgeschlossen.
Das ist merkwürdig!
4. Lies den Artikel hier im „Spiegel"! Der ist wirklich interessant.
5. Sprich den Chef heute nicht an. Er hat schlechte Laune.
6. Du wusstest, dass ich deine Hilfe brauche!

3) Auf der Party 38


Bringen Sie Emotionen in die Sätze. Ergänzen Sie die passenden Redepartikeln

ja* denn • doch (6x) • aber (2x) • eigentlich (2x) • vielleicht • mal ;

□ Hallo Max, du bist ja (0) auch hier! Bist du allein? Is t. ................... (1) Martina nicht mitgekommen?
A Nein, Martina h a t..................... (2) eine neue Stelle und muss wahnsinnig viel arbeiten.
Na, zu viel Arbeit is t .............. (3)auch nicht gesund! Was machst du (4)imMoment?
Arbeitest du immer noch bei FETEX?
Oh nein, schon lange nicht mehr. Ich hatte ........ (5) so viel Ärger mit meinem Chef. Der ist mir
..............(6) auf die Nerven gegangen!
Ach, wem sagst du das! Wir haben seit kurzem eine neue Abteilungsleiterin und die
hat gleich angefangen, unsere Arbeitszeiten zu kontrollieren. Stell dir das
..................... (7) vor!
Das is t .. . .. ....... .... (8) kein Ausdruck von besonderem Vertrauen.
Genau! Ich habe ............... (9) meine Arbeitszeiten fast immer eingehal-
ten - abgesehen von den zwei Tagen in der Woche, an denen ich eher nach
Hause gegangen bin. Das is t..................... (10) .....................(11) nicht
viel, oder?
Naja, das finde ich, ehrlich gesagt,................. (12) ein bisschen übertrieben.
Ach was! Komm, lass uns zum Buffet gehen und was zum Essen holen. Das
s ie h t ................(13) sehr lecker aus, oder?