Sie sind auf Seite 1von 114

G\

IAGUA'R§

Vorläufiger

Wartungsleitfaden

Modelliahre

1993 & 1993.5

XJS

E\

jAGUAI*

-ftffi,ffi»

qßWN

'elffiis

,\

!äl

.i'r

,.,,'^:l;stliYJ,',:.","

ü:iiäri*1* *'

-*-:r::rF-"ijf

rr3

QNVß

$+g{i

fle

,.-, ."Iiß1'.j1iJl",".-

Vorläufiger

Wartungsleitfaden

Modelljahre

1993 & 1993.5

XJS

Herausgegeben von Prod u ktentwicklu ng & Publikationen Jaguar Cars Limited Februar 1993

Verdffentlichung Teilenummer JTP 390

lnhalt

Abschnittl Einführung

Abschnitt2 Technische Daten

Abschnitt3 6,0-Liter-Motor

Abschnitt4 Kraftstoffsystem und Abgasreinigung

Abschnitt5 Kühlsystem

Abschnitt6

Auspuffsystem

AbschnittT Kraftübertragung

AbschnittS Aufhängung

Abschnitt9

Bremsen

Abschnittl0 Karosserieteile

Abschnittl 1

Klimatisierung

Abschnittl2 Elektrik

ABSCHNITT EINS

EINFÜHRUNG

Einführung

elrurünRuruc

Dieser vorläufige

reihe Modelljahre 1993 und '1993.5 für die Kundendienst- und Wartungsabteilungen von Jaguar Händlern.

Wartu ngsleitfaden ist eine elnstweilige Übersicht der Folgen der Anderungen bei der XJS-Modell-

Da er durch eine umfassende

den wird ist er als "einstweilig"

Aktualisierung/Ergänzung des bestehenden XJ S-Wa rtu ngsha nd buchs ersetzt wer-

anzusehen. Die angesprochene Aktualisierung

soll mit der Einfü hrung der Fahrzeu-

'1992. 1993, 1993.5 und 1994 informieren

ge Modelljahr 1994 herausgegeben werden. Sie wird über die Modelljahre

und auch die XJR-S-Variante behandeln.

ln diesem Leitfaden werden natürlich nicht alle Anderungen mit der im Wartungshandbuch üblichen Gründlichkeit

worden sind, um dieses wettbewerbs- der Wa rtu n gsa rbeiten (Arbeitsposition),

beschrieben. Da die Anderungen im Modelljahr 1993.5 erheblich vorgezogen fähigere Fahrzeug früher herausbringen zu können, konnten verschiedene

die einer Zeitstudie bedurften, zum Zeitpunkt der Herausgabe nicht aufgenommen werden.

Die Wartungs und Reparaturarbeiten wurden aber so weitgehend wie möglich zusammen mit einer knappen Be- schreibung der betreffenden Anderungen hier berücksichtigt. Für Arbeitspositionen, die in einer anderen Veröffent- lichung bereits beschrieben sind - beispielsweise die meisten Arbeitspositionen für den 12-Zylinder-Motor - wurde auf die betreffende Veröffentlichung verwiesen. Dieser Leitfaden soll auch im Zusammenhang mit den Technischen

Aktualisierungsleitfäden für die Modelljahre 1993 und 1993.5 gelesen werden. in denen die Verbesserungen nach Art und Umfang weit ausführlicher beschrieben sind.

Der Jaguar XJS Modelliahr 1993.5

KURZBEZEICHNUNGEN

& BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

und Begriffsbestimmungen entsprechen dem SAE-Stan-

dard J 1930. Eine entsprechende Erläuterung findet sich im Wartungshandbuch XJ6 / XJ12 zusammen mit einer

vollständigen Liste der einschlägigen Ku rzbezeichnungen, ihrer Definition u nd ersetzter Kurzbezeichnungen für Re- ferenzzwecke.

Die in diesem Leitfaden benutzten Kurzbezeichnungen

ABSCHNITT ZWEI

TECHNISCHE DATEN

Benennung

INHALT

Technische Daten

Seile

Nr.

02-14

02-03

02-03

02-02

o2-o4

02-02

02-o2

02-03

o2-o4

02-o4

02-14

02-15

02-15

02-14

02-05

02-o2

o2-o2

02-13

02-13

o2-12

02-12

02-'t2

o2-o1

02-08

02-06

02-'to

02-05

02-09

o2-11

02-11

02-15

Technische Daten

TECHNISCHE DATEN

MOTOR

Die wichtigsten Anderungen am 4,0-Liter-6-Zylinder-Motor betreffenden die Nockenwelle und die

Die Nockenwelle wurde zur Verringerung des Steuerungsgeräusches bei hoher Motordrehzahl mit geänderten

Einspritzventile.

Rampenwinkeln ausgeführt. Jedes Einspritzventil besitzt zwei

Spritzöffnungen: jeweils eine zielt aufjedes Einlaß-

ventil. Näheres siehe Limousinen-Wartungshandbuch (ab Modelljahr 1993).

Der Hu brau m des 12-Zylinder-lvlotors wurde von 5-3 auf 6,0 Liter erhöht. Der Motor wird ausschließlich mit bleifrei- em Kraftstoff 95 Oktan betrieben. Die wichtigsten Anderu ngen am lvlotor betreffen die Kolben, die Kurbelwelle, den

Zylinderkopf, die Nockenwelle, das Auspuff-/Katalysatorsystem und den Motorregelmodul. Näheres über diese

Anderungen findet sich im Abschnitt 3

(ab Modelljah r 1993).

(6,0-LiterMotor)

dieses Leitfadens und im Limousinen,Wartungshandbuch

Spezielle Anderungen an der bisher veröffentlichen Motordaten sind folgende:

Tvp

l2-Zylinder-Motor mit V-Winkel 60" zwei Ventile pro Zylinder

Hubraum

5993 cm3 (365,6 in3)

 

Bohrung

90 mm (3,543 in.)

Hub

8,5 mm (3,091 in. )

Verdichtu ngsverhältnis

11.0:1

Zündkerzen Fabrikat / Typ

NGK BRTEF

 

Elektrodenabstand

0,64 mm

{0,025

in.)

Leerlaufdrehzah I

750/m in (betriebswarmer Motor, Wählhebelstellung 'N')

KRAFTÜBERTRAGUNG

Die Fahrzeuge mit 6-Zylinder-Motor werden weiterhin mit den bestehenden Schalt- und Automatikgetrieben aus-

gerüstet.

ln Fahrzeugen mit 12-Zylinder Motor wird das Vier-Gang-Automatikgetriebe Hydra-lMatic 4180E mit elektronischer

Steuerung verbaut.

Spezielle Anderungen an den bisher veröffentlichten Daten sind folgende:

Automatikgetriebe

Hydra-Matic 4180E Vier-Gang-Getriebe mit elektronischer Steuerung

Achsantrieb

Powr-Lok begrenzter Schlupf

Achsübersetzung

3.54:1

FELGEN UND REIFEN, ALLGEMEINES

Die 6-ZylinderModelle für Nordamerika und alle Modelle Iür Großbritannien, Europa und Übersee können mit ei- nem neu gestalteten nf-Speichen-Scheiben rad 16 Zoll oder dem bestehenden Gitter-Scheibenrad 15 Zoll aus

Leichtmetallguß ausgerüstet werden (siehe bestehendes XJS-Wartungshandbuch

). Für alle 12-Zylinder-Fahrzeuge

werden von 15 Zoll auf 16 Zoll vergrößerte Scheibenräder in Fünf-Speichen-Ausführung

oder in Gitter-Leichtmetal-

lausführung, geschmiedet, verwendet. Einige Modelle werden mit einem neuen 'Komfortreifen'ausgerüstet und

diese Modelle erhalten auch das Touring-Fah rwerk, Fahrzeuge mit dem Sport-Fahrwerk werden mit den normalen Reifen ausgerüstet.

Ein neues, platzsparendes Leichtmetall-Reserverad

wird serienmäßig bei Modellen für USA. Kanada und Japan

vorgesehen. Dieses Rad ist auch für andere Märkte ohne Aufpreis auf Wunsch lieferbar

Reiten ohne Zulassung durch Jaguar (alle Fahrzeuge)

Für nicht ausdrücklich empfohlene Reifen beträgt der vorgeschriebene Reifendruck (kalt) (vorne und hinten) 44 lbt 1in2,2,9 bar oder 3,0 kp / cm2.

Provisorisches Reserverad

(Reifendruck, vorne

und hinten, alle Fahrzeuge)

60 lbf/ in'z

4.10 bar L,2 kp I cm2

Technische Daten

FELGEN UND REIFEN, TYPEN UND GROSSEN

Fünf-Speichen, Leichtmetallguß

Felgengröße.

Reifentyp / Größe

Reifentyp / Größe

Felgengröße

Reifentyp / Größe

Alternativer

Gitter Sportfelge, geschmiedet, Leichtmetall:

Alternativer Reifentyp/Größe

7J x 16 in.

Pirelli P600 2251552R 16

Pirelli P 4000 E225l602R 16

7Jx]6in.

Pirelli P6IO225/552R16

Pirelli P 40OOE225 l60ZR16

Platzsparendes Reserverad, nur zum provisorischen Gebrauch:

Felgengröße.

Reifentyp / Größe

18 x 3,5 in.

Pirelli 115/85R18

VORSICHT: NICHTBEACHTUNG DER NACHFOLGENDEN

ANGABEN KANN GEFAHRLICH SEIN.

REIFEN VERSCHIEDENER GRöSSEN ODER FABßIKATE DÜRFEN NICHT GEMISCHT VEBWENDET WERDEN.

MIT DEM PBOVISORISCHEN RESERVERAD DARF NICHT SCHNELLEB ALS 80 KM / H (50 MILE / H) GEFAHREN WERDEN.

BEI MONTIERTEM PBOVISORISCHEM RESEBVERAD VORSICHTIG FAHREN UND DIESES RAD

BALDMÖGLICHST DUBCH DAS VORGESCHRIEBENE RAD MIT REIFEN ERSETZEN.

MEHRERE PROVISORISCHE RESERVEBADER DÜRFEN NICHT GLEICHZEITIG GEFAHREN WERDEN.

REIFENDRUCKE

6-Zylinder-Fahrzeuge,

Reifendrücke (kalt)

Reifengröße 225 l55ZR 16: (USA/Kanada)

Normaler Reifendruck

Vorne

3416t I in2 2,34 bar

2,39

kp I cm2

Reifengröße 225 / 55 ZR 16: (alleanderen Märkte)

Normaler Reifendruck

Maximaler Komfortdruck (alle

Beladungen)

(Nicht schneller als 100 mile / h (160 km / h) fahren)

l2.Zylinder-Faht zeuge, Reif endrücke (kaltl

Reifengröße

2251552R 16: (Alle Märkte außer Deutschland)

Normaler Reifendruck

Fortsetzung

,,,

Vorne

34 lbf / in2

2,34 bar

2,39 kp I cm2

Vorne 26 lbt I in2

1,79bar

1,83 kp / cm'?

Vorne

36 lbf / in'?

2,48 bat

2,53 kp I cm2

Hinten

36

2,48 bat

2,53 kp I cm2

lbf / in'?

Hinten

38

2,62 bat

2,67 kp I cm2

lbf / in'?

Hinten

28lbt I in2

1.93 bar

1 ,97 kp I cm2

Hinten

36 lbf / in'?

2,48 bar

2,53 kp I cm2

Technische Daten

l2-Zylinder-Fahrzeuge, Reifendrücke (kalt) (Fortsetzung)

Reifengröße 225 /552R 16: (Nur Deutscher Markt)

Normaler Beifendruck

Reifengröße 225 / 60 ZR 16:

Normaler Reifendruck

Vorne

42lbl I in2

2,99 bar 2,95 kp / cm'?

Vorne

36 lbf / in'?

2,48 bat 2,53 kp I cm'

Hinten

42 lbl I in2

2,90 bar

2,95 kp / cm2

Hinten

36 lbl I in2

2,48 bat 2,53 kp 1 cm2

Maximaler Komfortdruck (alle Beladungen)for oben genannte Reifengrößen, für den deutschen

Markt eingesch lossen:

(Es

darf nicht schneller als 100 mile / h {160 km / h)

gefahren werden.)

EMPFOHLENE WINTERREIFEN

Reifeng röße und Typ

,

ReifendrückE (kaltl lür alle Beladungen:

6-Zylinder-Fahrzeuge

(Alle

Märkte) Geschwindigkeiten bis 210 km / h ( 130 m ile / h)

Normaler Reifendruck

Maximaler Komfortdruck (Es darf nicht schneller als 160 km / h {100 mile / h) gefahren werden.)

12-Zylinder-Fahrzeuge

Vorne 28lbt I in2

1,93 bar 1,97 kp / cm'

Hinten

2a lbt I in2 1,93 bar

1 ,97 kp I cm2

Pirelli Winter 225 / 55 R 16 Pirelli Winter 215 / 65 R 15

Vorne

34lbt I in2

2,34 bat 2,39 kp I cm2

Vorne

26lbf / in2

1,79 bar 1,83 kp / cm'

Hinten

36 lbf / in'

2,48 bar 2,53 kp I cm2

Hinten

2a lbf / in2

'r,93 bar

1 ,97 kp I cm2

{Alle Märkte) Geschwindigkeiten bis 210 km / h (130 mile i h)

Normaler Reifendruck

Maximaler Komfortdruck (Es darf nicht schneller als 160 km / h (100 mile / h) gefahren werden.I

Vorne

36 lbf / in'z

2,48 bat 2.53 kp / cm

Vorne

28lttt I in2

1,93 bar

1 ,97

kp I cm'?

Hinten

36 lbf / in'?

2,48 6at

2,53 kp I cm2

Hinten

28lbt I inz

1,93 bar

1 ,97 kp I

cm'?

Technische Daten

GLÜHLAMPEN

Sechs neue Glühlampen sind spezifiziert, nämlich:

Türverstärkungsleuchte

lnnenleuchte - oben Leseleuchte Fond leuchte

Cabriolet

Nebelscheinwerfer .

Makeup-Spiegel - Sonnenblende .

,

12V 5W Soffitten 239

12V 5W Sockellos 286 12V 5W Ha logen 468

12V 10W Soffitten 265

12V 55W Halogen 479 H2

. 12V 1.2W Sockellos 286

Longlife-Glühlampen sind wie folgt spezifiziert:

Seiten- Blin kleuc hte

Nebelschlußleuchte-Stoßfänger

,

Blinkleuchte vorne Parkleuchte vorne

Hochgesetzte Bremsleuchte

Rückfahrscheinwerfer

Blinkleuchte hinten Brems- / Schlußleuchte

SICHEBUNGEN

Die mi1 verschiedenen Sicherungen geschützten Stromkreise und die Sicherungswerte wurden geändert. Die fol-

genden Tabellen zeigen für alle Sicherungen den Ort im Fahrzeug, die Belastbarkeit

Stromkreis.

Sicherungsdose rechts (6- und 12-Zylinde r-Rechts len ker)

(Wert) und den geschützten

Siche-

rung

Nr.

Wert

(A)

Stromkreis

1

15

Fah rersitz-Stromversorgung.

2

5

Fahrgeschwindigkeitsregelung.

3

20

Klimatisierungsgebläse rechts.

4

5

Klimatisierungsrelais und Zusatzluftventil.

5

15

Hörner

6

lnnenleuchten.

1

'15

lvlotorregelsystem \1?-Zylinderl.

8

10

Windsch utzscheiben-Wascherpu mpe.

9

10

Fah rersitz-Heizung.

10

11

10

Kofferraumleuchten (Wohnwagen- / Anhänger-Stromversorgung).

12

20

Fahrersitz-Stromversorgung.

13 Bo rdco m p ute r-S pe ich e r und Schaltsperre.

5

14 Elektrisch einstellbare Spiegel, Türkontakschalter-Pakete und Sitzstellungsspeicher.

5

15 Beheizte Scheinwerfer- und Windschutzscheiben-Waschdüsen.

5

16 Bordcomputer und Schaltsperre.

5

17

5

Nebelsch lußleuchten.

18

7,5

"Such "-Beleuchtung.

19

10

Wa rnblin kanlage.

20

21

10

Automatikgetriebe-Stromversorgung

(6-Zylinder).

,t

'15

Beheizbare Heckscheibe und beheizbare Außenspiegel.

Technische Daten

Sicherungsdose links (6-Zylinder Rechtslenker)

Siche-

run9

Nr.

1

2

3

4

Wert

(A)

15

'10

20

5

5 '10

6

7,5

1 10

Beifa hrersitz-Stromversorgun

g.

Stromkreis

Zentralverriegelungs- und M u ltifu nktionsmodul.

Klimatisierungsgebläse links.

Radio-Speicher.

Radio-Stromversorgung.

Blinkleuchten.

Motorregelsystem.

I

15 Windschutzscheiben-Wischersystem.

9 10

Beifahrersitz-Heizu n g.

10

5

Automatlkgetriebe-Speicher.

11

30

Antiblockiersystem (ABS)-E lehron ikmod u l.

'12

20

Beifah rersitz-Stromversorg u ng.

13

'10

Spülventil und Luftpumpe (wenn eingebaut).

14

5

Benzineinspritz (Fl) Speicher.

15

5

Klimatisierung.

16

'10

Zigarrenanzünder.

17

30

Scheinwerfer-Waschanlage.

18

15

Schiebedach {wenn eingebaut)- und Zusatzgeräte-Stromversorgung

19

Bremsleuchten.

20

20

Haupteinspritz (Fl)-Relais.

21

22

30

Antiblockiersystem (ABS)-Pumpe.

Sicherungsdose links ( 12-Zylin der-Rechtslen ker)

Siche-

ru ng

Nr.

1

2

3

4

5

6

Wert

(a)

Stromkreis

15

Beifahrersitz-Stromversorgu

ng.

'10

Zentralverriegelungs- und Multifunktionsmodul.

20

Klimatisie ru ngsge bläse links.

5

Radio-Speicher.

10

Radio-Stromversorgung.

7,5

Blinkleuchten.

7

8

15

Windschutzscheiben-Wischersystem.

I

10

Beifah rersitz-Heizun g.

10

5

Automatikgetriebe Speicher.

11

12

13

14

't5

16

'17

30

Antiblockiersystem {ABS)-Elektronikmodul.

20

Beifahrersitz-Stromversorgu

ng.

5

Lufteinblas-Magnet-, Warmstart-Magnet- und Spülventile.

5

Benzineinspritz (Fl)-Speicher.

5

Klimatisieru ng.

10

Zigarrenanzünder.

30 Scheinwerfer-Waschersystem.

Technische Daten

18

15

Zusatzgeräte-Stromversorgung und Schiebedach {wenn eingebaut)

19

15

Bremsleuchten.

20

5

Automatikgetriebe-Schaltmagnetventile.

21

5

Autom atikgetriebe-Stro mverso rg u n g.

22

30

Antiblockiersystem (ABS)-Pumpe.

Technische Daten

Sicherungsdose links (6- und 1z-Zylinde( Linkslenker)

Siche-

rung

Nr.

1

Wert

(Al

15

2 5

3 20

4 5

5 '10

6 5

Fahrersitz-Stromversorgung.

Fahrgeschwindigkeitsregelung.

Klimatisieru ngsgeb läse links.

Radio-Speicher.

Radio-Stromversorgung.

lnnenleuchten.

Stromkreis

7

8

10 Windschutzscheiben-Wascherpumpe.

'10

Fah rersitz-Heizung,

10

11 10

12 20

'13

Kofferraum-Leuchten (Wohnwagen- / Anhänger-Stromversorgung).

Fah rersitz-Stromversorgu ng. Bordcomputer Speicher und Getriebesperre.

14

5

Elektrisch einstellbare Spiegel. Türkontaktschalter-Pakete

und Sitzstellungs-Speicher.

15 Beheizbare Scheinwerfer- und Windschutzscheiben-Wascherdüsen.

5

16 Bordcomputer und Schaltsperre.

5

 

11

5

Nebelsch lußleuchten.

'18

19

7,5

10

20

21

22 '15

"Such "-Beleuchtu ng.

Wa rn blinka n lage.

Beheizbare Heckscheibe und beheizbare Außenspiegel.

Sicherungsdose, rechts (6-Zylinder-Linkslenker)

Siche- Wert

rung

Nr.

(A)

Technische Daten

Stromkreis

1

15

Beifahrersitz Stro mve rso rg u n g.

2

10

Zentralverriegelungs- und Multifunktionmodul.

3

20

Klimatisierungsgebläse rechts.

4

5

Klimatisierungs-Belais und Zusatzlufwentil.

5

15

Hörner.

6

1,5

Blinkleuchten.

7

10

Motorregelsystem.

8

15

Windschutzscheiben-Wischersystem

10

Beifahrersitz Heizung.

10

5

Automatikgetriebe-Speicher.

'11

30

Antiblockiersystem (ABS)-Elektronikmodul

12 Beifah rersitz-Stromve rsorg u ng-

20

13 Spülventil und Luftpumpe (wenn eingebaut).

10

14

5

Benzineinspritz (Fl)-Speicher.

15

5

Klimatisierung,

16

10

Zigarrenanzünder

17 30

18 '15

Scheinwerf er-Waschanlage.

Zu satzge räte-Stro mverso rg u ng und Schiebedach (wenn eingebaut).

19 Bremsleuchten.

15

20 20

21

.r.)

10

30

Haupteinspritz (Fl)-Relais. Automatikgetriebe-Stromversorgung. Antiblockiersystem lABS)'Pumpe.

Technische Daten

Sicherungsdose rechts ( 1 2-Zylinder-Linkslenker)

Siche-

rung

Nr.

Wert

(A)

Stromkreis

1

15

Beif ah rersitz-Stromversorgun

g.

2

10

Zentralverriegelungs- und lvlultifunktionsmodul.

3

20

Klim atisieru ngsgeb läse rechts.

4

5

Klimatisierungsrela

is und Zusatzluftve ntil.

5

t5

Hörner

6

7,5

Blinkleuchten.

1

15

Motorregelsystem.

8

15

Windschutzschei ben-Wischersystem.

10

Beifahrersitz-Heizu ng.

10

5

Automatikgetriebe-Speicher.

11

30

Antiblockiersystem (ABS)-Elektronikmodul.

12 20

Beifahrersitz-Stromversorgung.

13 Lufteinblas-Magnet-, Warmstart-Magnet- und Spülventile.

5

14 Benzineinspritz (Fl)-Speicher.

5

15 Klimatisierung.

5

'16

10

11 30

Zigarrenanzünder.

Scheinwerfer Waschanlage.

18 Zusatzgeräte-Stromversorgung und Schiebedach {wenn eingebaut).

15

19 Bremsleüchten.

15

20

5

Auto m atikg etriebe-Scha ltm ag netventile.

21

5

Automatikgetriebe-Stromversorgung.

22 30

Antiblockie rsyste m (ABS)-Pumpe.

Sicherungsdoso vorne links (6-zylinder-Fa h rze ug e)

Siche-

run9

Nr.

1

2

3

4

5

6

1

8

'10

11

12

Wert

(A)

'15

15

10

'r0

10

Stromkreis

Abblendschalter (nur G roßbritan nien ).

Nebelscheinwerfer (wenn eingebaut).

Kühllüfter.

Hauptscheinwerfer links.

Hauptscheinwerfer rechts.

5

Begrenzungsleuchte

links.

5

Begrenzungsleuchte

rechts.

7,5

Abblendscheinwerfer links.

1,5

Abblendscheinwerfer rechts.

5

Scheinwerfer-N iveauregelu ng (nu r Deutschland)

Sicherungsdose

Siche-

Wert

vorne links ( 1 2-Zylinder-Fahrzeuge)

Stromkreis

run9

(A)

Nr.

1

15

Abblendlicht (nur G roßbritan nien).

2

'15 Nebelscheinwerfer (wenn eingebaut).

3

4

30

h llüfter.

5

10

Hauptscheinwerfer links.

6

10

Hauptscheinwerfer rechts.

1

Begrenzungsleuchte

links.

8

5

Begrenzungsleuchte

rechts.

9

7,5

Abblendscheinwerfer links.

10

Abblendscheinwerfer rechts.

11

12 5

Scheinwerfer-Niveauregelung (nur Deutschland).

Technische Daten

Technische Daten

Sicherungsdose hinten links (6- und |2-ZylinderFaheeuge)

Siche-

Wert

Stromkreis

rung

(A)

Nr.

1

5

Speisung von Zündung - Funktelefon.

2

20

Zusatz-Kraftstoff pumpe ( 1 2'Zylinder-Fahrzeuge).

3

4

5

Schluß- und Ken nze ichen Ieuchte n rechts.

5

20

Einspritz (Fl)-Hauptrelais ('l 2-Zylinder-Fahrzeuge).

6

5

Fu nktelefon.

7

5

Rilckfahrscheinwerfer.

8

5

JDS Diag nostik.

9

10

Heizelemente Lam bda Sonde.

10

10

Radioantenne.

11

1,5

Schutz ECM

12

Kraftstoffpum pe.

Sicherungsdose hinten rechts (6 und 12 Zylinder-Fahrzeuge)

Siche-

rung

Nr.

,]

Wert

(A)

5

Schluß- und Kennzeichenleuchten

Stromkreis

links.

2 Wohnwagen- / Anhänger-Schlußleuchte rechts.

3 Wohnwagen / Anhänger-Sch lußleuchte links.

5

5

lNurJapan)

EsgibteinezusätzlicheLeitungssicherung(5A)

unterderMittelkonsolenebendemrechtenFußraum.

Diese Sicherung schützt den Warnstromkreis für die Abgastemperatur.

Technische Daten

Schmiermittel und Flüssigkeiten

Die für die jeweilige U mgebungstemperatur empfohlene SAE-V|skositätsklasse geht aus dem nachstehenden Dia- gramm hervor.

(

(

5w/30

(

5wr20

-10

Empfohlene Schmiermittel und Flüssigkeiten

Komponente

Spezifikation

I

15U40 l5rY/50 2Owt4O 2owtso )

I

10wr60

l0wl30 10wr40 10wr50

5Yrl50

5wr40

--l

SAE.-Viskosität Bemerkungen

Motor

API SG / CD

Siehe Diagramm

Synthetische Oie müssen den API SG / CD-Normen ebenfalls entsprechen.

Automatik-

Dexron llE

Dexron llD ist zulässig.

getriebe

Schaltgetriebe

Dexron llE

Dexron llD ist zulässig.

Achsantrieb

API GLs

80w / 90

U nical 80W / 90 verwenden.

(Hinterachse)

Lenkhilfe

Dexron llE

Dexron llD ist zulässig.

(Servolenkung)

Absch mierstellen

Meh rzweck-

Lith iu mfett

NLGI,

Konsistenz Nr. 2

Bremssystem

Mindestens DOT 4

Jaguar Brake Fluid verwenden.

und Kupplung

_

Es handelt sich hierbei um eine nicht mineralische Bremsflüssigkeit auf

Polyglycol-Basis.

Beachte; Synthetische Ole müssen bei GebrauchdenAPl SG/CD-Normen entsprechen. DasDiagramm überden

Zusammenhang zwischen Viskositätsklasse

und Umgebu

ngstemperatur gilt für synthetische und Miner-

alöle gleichermaßen. Synthetische und Mineralöle können risikolos gemischt werden.

Technische Daten

Füllmengen

Automatikgetriebe Hydra-Matic 4180E ( 12-Zylinder-Fa h rzeuge):

Nachfüllmenge Min / Max

7,3 Liter 7,7 US Ouarts

12,9 lmperial Pints

0,29 Liter 0,30 US Ouarts

0,50 lmperial Pints

Hinterachse / Achsantrieb (6- und l2-Zylinder-Fahrzeuge):

Abmessungen

1,30 Liter

'1,40 US Ouarts

2,28 lmperial Pints

Die nachfolgenden Abmessungen haben sich aufgrund der neuen Stoßfänger geändert.

Gesamtlänge

Gesamtbreite:

ohne Außenspiegel

mit Außenspiegeln (Nennmaß)

Radstand

Wende kre is:

Wand^y'y'and

Bordstein/Bordstein

Gewichte (Näherungsangaben)

Coup6:

Gesamtgewicht (GWV)

Gesamtlewicht, Vorderachse

Gesamtgewicht, Hinterachse

Gesamtgewicht \Zugl

.

.

.

.

:

.

:

:

:

:

:

:

,

:

:

:

:

.

:

.

:

:

:

:

.

:

.

:

:

.

.

.

.

.

.

 

-

 

.

Dach'GepäckträgereinschließlichTrägergewicht

Kofferraum-Gepäckträger

Anhänger-Gewicht;

Gebremst (empfohlener Maximalwert)

Gebremst (maximal zulässige Steigung 8/")

Ungebremst(empfohlenerHöchstwert)

Anhänger Aufstützlast

 

mm

inches

.,,.,

,

4820

190

 

1793

10,6

. 1920

/5,b

 

,

2588

102,0

 

13,4m

43ft 9 ins

 

.,

13,0m

42tt 7 ins

.

 

6-Zylinder

tb

12-Zylinder

ks

lb

 

3759

1860

4101

197 3

1035

2282

 

. 810

1786

825

1819

2055

4531

2210

4873

. gr:

2',t 45

'1110

2441

1082

2386

1100

2426

.

3555

7838

3710

8180

80

176

80

116

30

66

30

1500

3307

1500

3301

1900

4188

1900

4188

750

1653

750

1653

75

165

165

Gewichte (Fortsetzung)

2-sitziges Cabriolet:

Leergewicht

Leergewicht, Vorderachse

Leergewicht, Hinterachse

Gesamtgewicht

Gesamtgewicht,

Gesamtgewicht,

Gesamtgewicht

Kofferraum-Gepäckträger

Anhänger-Gewicht:

(GWV)

Vorderachse

Hinterachse

(Zug)

-

Gebremst {empfohlener Höchstwert)

Gebremst

(bis

zu einer Steigung von 8%)

Ungebremst {Empfohlener Höchstwert) . Anhänger-Aufstützlast

2+2 Cabriolet:

SPEZIALWERKZEUGE

Technische Daten

a

 

6-Zylinder

12-Zylindet

 

kg

tb

kg

lb

1810

3991

'1970

4343

940

2073

1080

870

I918

890

'1962

-

2070

4564

2230

4917

-. S75

2150

'1115

2458

1095

2414

1115

2454

3680

81

14

3835

8456

30

66

30

oo

1500

3307

'1500

3307

1900

4188

1900

4'188

750

1653

750

1653

15

tb5

75

165

kg

6-Zylinder

lb

l2.Zylinder

ks

lb

]839

950

4035

1985

1080

4377

2095

2381

880

17 40

905

1996

2180

4807

5149

1025

2260

1155

2541

1155

2547

1180

2602

3860

81

14

3835

8456

.80

116

80

116

66

30

1500

3307

1500

3307

1900

4188

1900

4188

750

'I653

750

1653

75

!b5

75

165

Die für die neuen Fahrzeuge benötigten Spezialwerkzeuge sind nachstehend zusam mengestellt.

Elektric:

JD'195 - Klemmen-Ausziehwerkzeug JD 196 - Steckverbinder-Trennwerkzeug

Kraftübertragung (Hydra-Matic 4L80E):

Dieses Kraftü be rtrag u ngssyste m ist im Limousinen-Wartungshandbuch ab Modelljahr'1993 beschrieben.

ABSCHNITT DREI

6,0.LITER.MOTOR

6,0-Liter-Motor

6,0-LITER-MOTOR

EINFÜHRUNG

ln diesem Abschnitt wird auf die Merkmale eingegangen, bei denen es eine Anderung zum 5,3-Liter-Motor gab. Be- treffende Arbeitsbesch reibu n ge n finden sich in dem aktuellen Limousinen-Wartungshandbuch ausgenommen der Kaltlufteinlaß. bei dem es sich um eine XJS-spezifische Einrichtung handelt.

Der Motor wird mit zweiverschiedenen

Auspuffsystemen entsprechend den Abgasvorschriften in bestimmten Län-

dern geliefert. Die Leistungs- und Drehmomentwerte des Motors sind je nach System wie folgt:

Zwillingskatalysator

ohne Lufteinblasung (EG-Märkte)

Leistung ,

Drehmoment

296 bhp (300

347

PS,220 kW) bei 5350/min

lbf ft(471 Nm) bei 2850/min

90% des Höchstdrehmomentes sind von Leerlauf bis 4800/min verfügbar.

Drsilachkatalysator mit Lufteinblasung {übrige Weltmärkte einschließlich Japan*)

Leistung .

Drehmoment

285 bhp (289 PS,212 kW) bei 5400/min

341 lbf ft (462 Nm) bei 2850/min

90% des Höchstdrehmomentes sind von Leerlauf bis 4500/min verfügbar.

*Fahrzeuge fürJapan sind zusätzlich mit Abschirmungen gegen Grasbrände und Übertemperatur Sensoren aus- gerüstet.

ZYLINDERBLOCK

Zylinderblock (Guß):

Der N4ontageflansch für das Getriebe ist entsprechend der Vier-Gang-Automatik Hydra-Matic 4L80E abgeändert worden. Das Meßstabrohr ist hinter die B-Reihe verlegt worden.

Kurbelwelle:

Die neue geschmiedete Kurbelwelle ergibt du rch g rößere Kröpfung den von 70m m auf 78,5mm verlängerten Hub. Schwerere Gegengewichte sind für noch ruhigeren Lauf vorgesehen. Die größere Kröpfung erforderte geringfügi-

ge Anderungen an der Strömungswanne.

Zylinderlaufbuchsen:

Sind ähnlich gebaut wie beim 5,3-Liter-Motor, unten aber um 2mm kürzet, um ausreichenden Platz für die Pleuel-

stange infolge der vergrößerten Kröpfung zu gewinnen.

Lagerschalan:

Die Haupt- und P leuellagerscha le n sind vom 5,3-Liter-Motor übernommen, aber zur Verringerung des maximalen

Lagerspiegels um 20% klassiert,

Kurbelgehäuseentlüft ung:

Ein verbessertes Entlüftungssystem sorgt für gleichmäßigeren Unterdruck im Kurbelgehäuse über den gesamten Drehzahlbereich.

6,0-Liter-Motor

KOLBEN

Kolben:

Der Abstand zwischen Kolbenbolzen und Kolbenboden wurde angesichts des längeren Hubs und für das anges-

trebte Verdichtungsverhältnis 11:1 verringert. Die flache Mulde im Kolbenboden und der Vollschaft wurden vom 5,3-Liter-Motor übernommen.

Kolbenringe;

Die Kolbenringe wurden mit kleinerer Tangentialbelastung und reduzierter Dicke für bessere Abdichtung ausge-

führt. Erzielt werden geringeres Durchblasen und.eine wesentliche Senkung des Olverbrauchs. Die Nenndicken der

neuen Ringe: 1. Ring -

'1,5mm,

2. Ring - 1,5mm, Olabstreifring - 3,0mm.

ZYLINDERKÖPFE

Brennraum:

Das Brennraum-Volumen ist entsprechend der geänderten Verdichtung des lvlotors vergrößert.

Ventile:

Das Ein laßventil ist (um 0,6m m) kürzer als beim 5,3-Liter-Motor entsprechend den am Brennraum vorgenommenen Anderungen. Ansonsten entsprechen die Ventile denen des 5.3-Liter-Motors.

Nockenwellen:

Das Nockenprofilwurde r leiseren Lauf der Steuerung bei mittleren bis hohen Motordrehzah len geändert. Es han-

delt sich hierbei um Anderungen der Rampenwinkel und eine Verringerung des Maximalhubs um 0,025mm.

MOTOR.ZUSATZGERATE

Verdunstungsrücktührung und Lufteinblasung:

Diese Systeme werden nun unmittelbar durch den Motorregelmodul gesteuert. Dadurch wird eine bessere Wirk-

samkeit erzielt und kann auf die bisher benutzten Unterdruckschalter verzichtet werden.

Hintere Motorlagerung;

Ein neues Einfeder-Hinterlager ist nun an die Getriebeverlängerung angebaut.

Motordsckel:

Dieser Deckel (1, Abb.1) und seine Halteclips (2, Abb.1) sind identisch mit denjenigen der XJSl-Limousine.

6,0-Liter-Motor

KALTLUFTEINLASS

Das neue Kaltluftein laßsystem steigert

Durchströmen des Kühlerblocks angewärmte Luft angesaugt. Die kühlere und somit dichtere Luft enthält mehr

die N4otorleistung. Es wird Luft mit U mgebungstem peratur statt beim

Sauerstoff, wodurch die Verbrennung günstig beeinflußt wird. Eine weitere Verbesserung der Luftversorgung des Motors wird durch die verlegten Lufteinlässe erzielt.

Die Luftfilterdeckel (3, Abb.l) sind eine Neuentwicklung (Ku nststoff-Fo rmteile). Sie sind mit den Einlaßkanälen

(5, Abb.1) über Siliconkautschuk-Schläuche

(4, Abb.1) verbunden.

\

Abb.'l Kaltlufteinlaß und Motordeckel

ABSCHNITT VIER

KRAFTSTOFFSYSTEM UND

ABGASREINIGUNG

Kraft stoffsystem & Abgasreini gun g

Benennung

6-Zylinder-Fahrzeuge

6-Zylinder-Fahrzeuge

12-Zylinder-Fahrzeuge, Modelljahr 1993.5, Neue Merkmale

Modelljahr 1993, Neue Merkmale

Modelljahr 1993.5, Neue Merkmale

Seite

Nr.

04-02

04-02

04-03

Kraftstoffsystem & Abgasrei n igun g

o.ZYLINDER.FAHRZEUGE

XJS MODELLJAHR 1993, NEUE MERKMALE.

VEBDUNSTUNGSREGELSYSTEM (EVAP)

Beschreibung

Ein Aktivkohlebehälter kom mt bei Fährzeugen r Europa h inzu und wird inzwischen bei Fah rzeugen für nahezu alle

Märkte montiert. Der Aktivkohlebehälter nimmt Kraftstoffdampf (Kohlenwasserstoffe)

aus