Sie sind auf Seite 1von 14

DEUTSCHE NORM September 2003

Fertigungsverfahren Umformen
Einordnung, Unterteilung, Begriffe, Alphabetische Übersicht
8582
ICS 01.040.25; 25.020; 25.120.01 Ersatz für
DIN 8582:1971-04

Manufacturing processes forming — Classification, subdivision, terms and


definitions, alphabetical index

Procédés de fabrication par déformation plastique — Classifications,


sousdivision, termes et définitions, vue d’ensemble alphabétique

Vorwort
Diese Norm wurde vom Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG), Fachbereich C „Geo-
metrische Produktspezifikation und -prüfung“, Arbeitsausschuss NATG-C.4 „Begriffe der Fertigungs-
verfahren“ ausgearbeitet.

Änderungen

Gegenüber DIN 8582:1971-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) Der Titel der Norm wurde geändert.

b) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Frühere Ausgaben

DIN 8582: 1971-04

Fortsetzung Seite 2 bis 14

Normenausschuss Technische Grundlagen (NATG) — Geometrische Produktspezifikation und -prüfung —


im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
DIN 8582:2003-09

1 Anwendungsbereich
Diese Norm gilt für „Umformen“, Fertigungsverfahren der Hauptgruppe 2 im Ordnungssystem nach
DIN 8580 und zeigt ihre Einordnung in das System sowie eine Unterteilung in weitere Gruppen mit den
Definitionen der Verfahren. Umformverfahren beziehen sich vornehmlich auf Metall, sind aber auch auf
andere bildsame Stoffe übertragbar.

Eine alphabetische Übersicht enthält Benennungen der Umformverfahren mit der Angabe der Quelle für
ihre Definitionen (siehe Tabelle 2).

2 Normative Verweisungen
Diese Norm enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publikationen.
Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen sind
nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen
dieser Publikationen nur zu dieser Norm, falls sie durch Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet sind.
Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Publikation (einschließlich
Änderungen).

DIN 8580, Fertigungsverfahren — Begriffe, Einteilung.

DIN 8583-1, Fertigungsverfahren Druckumformen — Teil 1: Allgemeines — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8583-2, Fertigungsverfahren Druckumformen — Teil 2: Walzen — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

DIN 8583-3, Fertigungsverfahren Druckumformen — Teil 3: Freiformen — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8583-4, Fertigungsverfahren Druckumformen — Teil 4: Gesenkformen — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8583-5, Fertigungsverfahren Druckumformen — Teil 5: Eindrücken — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8583-6, Fertigungsverfahren Druckumformen — Teil 6: Durchdrücken — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8584-1, Fertigungsverfahren Zugdruckumformen — Teil 1: Allgemeines — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8584-2, Fertigungsverfahren Zugdruckumformen — Teil 2: Durchziehen — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8584-3, Fertigungsverfahren Zugdruckumformen — Teil 3: Tiefziehen — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8584-4, Fertigungsverfahren Zugdruckumformen — Teil 4: Drücken — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8584-5, Fertigungsverfahren Zugdruckumformen — Teil 5: Kragenziehen — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8584-6, Fertigungsverfahren Zugdruckumformen — Teil 6: Knickbauchen — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

DIN 8585-1, Fertigungsverfahren Zugumformen — Teil 1: Allgemeines — Einordnung, Unterteilung,


Begriffe.

2
DIN 8582:2003-09

DIN 8585-2, Fertigungsverfahren Zugumformen — Teil 2: Längen — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

DIN 8585-3, Fertigungsverfahren Zugumformen — Teil 3: Weiten — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

DIN 8585-4, Fertigungsverfahren Zugumformen — Teil 4: Tiefen — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

DIN 8586, Fertigungsverfahren Biegeumformen — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

DIN 8587, Fertigungsverfahren Schubformen — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

DIN 8593-0, Fertigungsverfahren Fügen — Teil 0: Allgemeines — Einordnung, Unterteilung, Begriffe.

3 Begriffe
Für die Anwendung dieser Norm gelten die folgenden Begriffe.

Tabelle 1 — Begriffe mit Ordnungsnummer (ON)

ON
Definition
Benennung
2 Fertigen durch bildsames (plastisches) Ändern der Form eines festen Körpers.
Umformen Dabei werden sowohl die Masse als auch der Zusammenhalt beibehalten.
2.1 Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im Wesentlichen
Druckumformen durch eine ein- oder mehrachsige Druckbeanspruchung herbeigeführt wird (siehe
DIN 8583-1).
2.2 Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im Wesentlichen
Zugdruckumformen durch eine zusammengesetzte Zug- und Druckbeanspruchung herbeigeführt wird
(siehe DIN 8584-1).
2.3 Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im Wesentlichen
Zugumformen durch eine ein- oder mehrachsige Zugbeanspruchung herbeigeführt wird (siehe
DIN 8585-1).
2.4 Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im Wesentlichen
Biegeumformen durch eine Biegebeanspruchung herbeigeführt wird (siehe DIN 8586).
2.5 Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im Wesentlichen
Schubumformen durch eine Biegebeanspruchung herbeigeführt wird (siehe DIN 8587).

4 Allgemeines
Zum Umformen zählende Fertigungsverfahren werden abhängig von den jeweiligen Werkstoff-
eigenschaften bei verschiedenen Temperaturen ausgeführt. Dabei ist es für den Vorgang und die Werk-
stoffeigenschaften von Bedeutung, ob das Werkstück vor dem Umformen über die übliche Raumtemperatur
hinaus erwärmt wird oder nicht. In beiden Fällen kann eine nach dem Vorgang feststellbare, bleibende
Festigkeitsänderung oder eine nur vorübergehende Festigkeitsänderung während des Vorganges eintreten.
Mit Hilfe dieser Merkmale lassen sich die Umformverfahren in folgender Weise unterscheiden:

a) Umformen nach Wärmen (Warmumformen),


Umformen ohne Wärmen (Kaltumformen);

b) Umformen ohne Festigkeitsänderung,


Umformen mit vorübergehender Festigkeitsänderung,
Umformen mit bleibender Festigkeitsänderung.

3
DIN 8582:2003-09

Als Ausgangsformen kommen beim Umformen massive Rohteile, Bleche und Profile zum Einsatz. Massive
Rohteile sind durch Abmessungen gekennzeichnet, die in alle drei Raumrichtungen von ähnlicher
Ausdehnung sind. Bleche sind ebene Halbzeuge mit einer in einer Raumrichtung über die Fläche
konstanten, wesentlich kleineren Ausdehnung als in den beiden Richtungen senkrecht dazu. Profile sind
Rohteile, deren Ausdehnung in einer Raumrichtung groß gegenüber der in den anderen zwei
Raumrichtungen ist und deren Querschnitte mit der Längsachse als Normale konstant über die Länge sind.

Diese Vorgänge und andere werden bei zahlreichen Umformverfahren, die die Änderung der Form zum
Hauptzweck haben, auch bewusst zur Änderung der Stoffeigenschaften genutzt.

Unter Kalibrieren werden Umformvorgänge oder Teilvorgänge in der Regel zum Ende eines Umform-
prozesses verstanden, bei denen nur kleine Formänderungen auftreten, die nicht der Erzeugung einer
Hauptgeometrie, sondern nur der Erhöhung der Arbeitsgenauigkeit durch Vervollständigung der Ausbildung
von Formelementen dienen.

Umformverfahren, deren Hauptzweck eine Änderung der Stoffeigenschaft ist, sollen in der Hauptgruppe 6,
Stoffeigenschaft ändern, gesondert aufgeführt werden, wenn die Werkstückform nicht nennenswert
verändert wird.

5 Einordnung und Unterteilung


Das Fertigungsverfahren Umformen wird als Hauptgruppe 2 in das Ordnungssystem nach DIN 8580
eingeordnet sowie die weitere Unterteilung (siehe Abschnitt 6).

Die ON für die einzelnen Fertigungsverfahren ergeben sich aus dem in DIN 8580 festgelegten Ordnungs-
system.

Die ON können auch in einfacher Ziffernfolge — also ohne Gliederungspunkte — als Verfahrensnummern
verwendet werden, z. B. für Druckumformen 21 statt 2.1.

6 Übersicht über die Fertigungsverfahren

Fertigungsverfahren
Hauptgruppen

1 2 3 4 5 6
Umformen Fügen Stoffeigen-
Urformen Trennen Beschichten
DIN 8582 DIN 8593-0 schaft ändern

Gruppen

2.1 2.2 2.3 2.4 2.5


Druckumformen Zugdruckumformen Zugumformen
DIN 8583-1 DIN 8584-1 DIN 8585-1 Biegeumformen Schubumformen
bis bis bis DIN 8586 DIN 8587
DIN 8583-6 DIN 8584-6 DIN 8585-4

4
DIN 8582:2003-09

7 Alphabetische Übersicht der Fertigungsverfahren „Umformen“

Tabelle 2 — Alphabetische Übersicht

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Abschieben, siehe Verschieben 8587 2.5.1
Absetzen durch Recken 8583-3 2.1.2.1.4
Abstreckdrücken, siehe Drückwalzen 8583-2 2.1.1.3.2.2
Abstreck-Gleitziehen (Abstreckziehen) 8584-2 2.2.1.1.2.5
Abstreck-Walzziehen 8584-2 2.2.1.2.2.5
Abstreckziehen, siehe Abstreck-Gleitziehen 8584-2 2.2.1.1.2.5
Anbiegen 8586 2.4.1.2.1
Ankippen 8586 2.4.1.2.1
Anreißen 8583-5 2.1.4.1.2.1
Anspitzen 8583-3 2.1.2.2.1
Anspitzen durch Walzen 8583-2 2.1.1.1.2.1
Anstauchen 8583-3 2.1.2.4.2
Anstauchen im Gesenk 8583-4 2.1.3.2.1
Aufweiten (Aufweit-Recken) 8583-3 2.1.2.1.2
Aufweiten an Enden 8585-3 2.3.2
 durch Drücken 8584-4 2.2.3.2
Aufwickeln 8586 2.4.2.3.1
Ausbauchen 8585-3 2.3.2
Außenborden, Erzeugen von 8584-4 2.2.3.2
 durch Drücken
Außenglattwalzen von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.2.1.2
Beibehalten (Beihalt-Recken) 8583-3 2.1.2.1.3
Biegerichten 8586 2.4.1.1.1
Biegeumformen 8586 2.4
 mit drehender Werkzeugbewegung 8586 2.4.2
Biegeumformen mit geradliniger Werkzeugbewegung 8586 2.4.1
Breiten 8583-3 2.1.2.3
Dehnen, siehe Strecken 8585-2 2.3.1.1
Dengeln 8583-3 2.1.2.7
Dornen 8583-5 2.1.4.1.1.1.5
Drahtziehen 8584-2 2.2.1.1.1
Druckumformen 8583-1 2.1
Drücken 8584-4 2.2.3
 von Hohlkörpern 8584-4 2.2.3.1

5
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Drückwalzen über kegeligem Dorn 8583-2 2.1.1.3.2.2
 über zylindrischem Dorn 8583-2 2.1.1.3.2.2
Durchdrücken 8583-6 2.1.5
Durchlochen, siehe Dornen 8583-5 2.1.4.1.1.5
Durchsetzen, siehe Verschieben 8587 2.5.1
Durchziehen 8584-2 2.2.21
Eindrücken 8583-5 2.1.4
 mit geradliniger Bewegung 8583-5 2.1.4.1
 mit Gleiten 8583-5 2.1.4.1.2
 ohne Gleiten 8583-5 2.1.4.1.1
 mit umlaufender Bewegung 8583-5 2.1.4.2
 mit Gleiten 8583-5 2.1.4.2.2
 ohne Gleiten 8583-5 2.1.4.2.1
Einhalsen durch Drücken 8584-4 2.2.3.3
 durch Verjüngen 8583-6 2.1.5.1
Einprägen 8583-5 2.1.4.1.1.3
Einsenken 8583-5 2.1.4.1.1.4
Einstoßen, siehe Verjüngen 8583-6 2.1.5.1
Elektroanstauchen, siehe Anstauchen 8583-3 2.1.2.4.2
Engen durch Drücken 8584-4 2.2.3.3
Falzen (Anlegen eines Bordes) 8584-4 2.2.3.3
 siehe Gesenkbördeln 8586 2.4.1.2.3
Flach-Längswalzen 8583-2 2.1.1.1.1
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.1.1.2
 von Vollkörpern 8583-2 2.1.1.1.1.1
Flachprägen 8583-3 2.1.2.4.1
Flach-Querwalzen 8583-2 2.1.1.2.1
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.2.1.2
 von Vollkörpern 8583-2 2.1.1.2.1.1
Flach-Schrägwalzen 8583-2 2.1.1.3.1
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.3.1.2
 von Vollkörpern 8583-2 2.1.1.3.1.1
Flachziehen 8584-2 2.2.1.1.1
Fließpressen 8583-6 2.1.5.3
 mit starrem Werkzeug 8583-6 2.1.5.3.1
Fließpressen mit Wirkmedien 8583-6 2.1.5.3.2

6
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Formpressen mit Grat 8583-4 2.1.3.2.3
 ohne Grat 8583-4 2.1.3.2.2
Formrecken 8583-4 2.1.3.1.1
Formrundkneten 8583-4 2.1.3.1.3
Formstanzen, siehe Tiefziehen 8584-3 2.2.2
 siehe Tiefen 8585-4 2.3.3
Formstauchen 8583-4 2.1.3.1.5
Formziehen im Gesenk, siehe Tiefen 8584-3 2.2.2
 siehe Tiefziehen 8585-4 2.3.3
Freies Biegen 8586 2.4.1.1
Freies Runden 8586 2.4.1.1.2
Freiformen 8583-3 2.1.2
Furchen 8583-5 2.1.4.1.2.1
Gesenkbiegen 8586 2.4.1.2
Gesenkbördeln 8586 2.4.1.2.3
Gesenkdrücken 8583-4 2.1.3.2.4
 siehe Gesenkbiegen 8586 2.4.1.2
Gesenkformen 8583-4 2.1.3
 mit ganz umschlossenem Werkstück 8583-4 2.1.3.2
 mit teilweise umschlossenem Werkstück 8583-4 2.1.3.1
Gesenkrichten 8583-4 2.1.3.2.2.2
Gesenkrunden 8586 2.4.1.2.1
Gesenkschmieden, siehe Gesenkformen 8583-4 2.1.3.2
Gesenksicken 8586 2.4.1.2.2
Gesenkziehen, siehe Tiefziehen 8584-3 2.2.2
 siehe Tiefen 8585-4 2.3.3
Gewindedrücken 8584-4 2.2.3.2
Gewindefurchen 8583-5 2.1.4.2.2.1
Gewinderollen, siehe Gewindewalzen 8583-2 2.1.1.2.2.1
Gewindewalzen im Durchlaufverfahren 8583-2 2.1.1.3.2.1
 im Einstechverfahren 8583-2 2.1.1.2.2.1
Glattdrücken mit geradliniger Bewegung, mit Gleiten 8583-5 2.1.4.1.2.2
 mit umlaufender Bewegung, mit Gleiten 8583-5 2.1.4.2.2.2
Glattprägen 8583-3 2.1.2.4.1.2

7
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Glattwalzen im Einstechverfahren 8583-2 2.1.1.2.1.1
 von Rohren im Durchlaufverfahren 8583-2 2.1.1.3.1.2
 von Stäben im Durchlaufverfahren 8583-2 2.1.1.3.1.1
Gleitziehbiegen 8586 2.4.1.3
Gleitziehen 8584-2 2.2.1.1
 über festen Stopfen (Dorn) 8584-2 2.2.1.1.2.2
 über losen Stopfen (Dorn) 8584-2 2.2.1.1.2.3
 über mitlaufende Stange 8584-2 2.2.1.1.2.4
 von Hohlkörpern 8584-2 2.2.1.1.2
 von Vollkörpern 8584-2 2.2.1.1.1
Hohldornen 8583-5 2.1.4.1.1.6
Hohl-Gleitziehen 8584-2 2.2.1.1.2.1
Hohlprägen 8585-4 2.3.3.1.1.2
 mit Blei/Treibkitt 8585-4 2.3.3.2.1.1
Hohl-Quer-Fließpressen 8583-6 2.1.5.2.1.3
 Quer-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.3
Hohl-Rückwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.2
 Rückwärts-Strangpressen 85836 2.1.5.2.1.2
Hohlschmieden, siehe Recken 8583-3 2.1.2.1
Hohl-Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.1
 Vorwärts-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.1
Hohl-Walzenziehen 8584-2 2.2.1.2.2.1
Hydrostatisches Hohl-Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.2.1
 Voll-Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.2.1
 Voll-Vorwärts-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.2.1
 Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.2.1
 Vorwärts-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.2.1
Innenborden, Erzeugen von 8584-4 2.2.3.2
 durch Drücken
Kerben 8583-5 2.1.4.1.1.2
Knickbauchen 8584-6 2.2.5
Knickbiegen 8586 2.4.1.5
Körnen 8583-5 2.1.4.1.1.1
Kordeln 8583-5 2.1.4.2.1.3
Kragenziehen 8584-5 2.2.4
Kümpeln 8584-3 2.2.2.1.1

8
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Längen 8585-2 2.3.1
Längswalzen 8583-2 2.1.1.1
Lochen 8583-6 2.1.5.3.1.1
Maßprägen 8583-3 2.1.2.4.1.1
Massivlochen 8583-6 2.1.5.3.1.2
Nachprägen, siehe Gesenkdrücken 8583-4 2.1.3.2.4
Nachschlagen, siehe Gesenkdrücken 8583-4 2.1.3.2.4
Nachziehen, siehe Abstreck-Walzziehen 8584-2 2.2.1.2.2.5
Napf-Rückwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.2
 Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.1
Pilgerschrittwalzen 8583-2 2.1.1.1.2.2
Planetenwalzen 8583-2 2.1.1.1.1.1
Prägen mit Gummikissen 8585-4 2.3.3.1.2
Prägerichten 8583-5 2.1.4.1.1.7
Profilglattwalzen von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.2.2.2
Profil-Längswalzen 8583-2 2.1.1.1.2
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.1.2.2
 von Vollkörpern 8583-2 2.1.1.1.2.1
Profil-Querwalzen 8583-2 2.1.1.2.2
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.2.2.2
 von Vollkörpern 8583-2 2.1.1.2.2.1
Profil-Schrägwalzen 8583-2 2.1.1.3.2
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.3.2.2
Profil-Schrägwalzen von Vollkörpern 8583-2 2.1.1.3.2.1
Quer-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.3
Querkraftfreies Biegen 8586 2.4.1.1.3
Quer-Stranpressen 8583-6 2.1.5.2.1.3
Querwalzen 8583-2 2.1.1.2
Rändeln 8583-5 2.1.4.2.1.2
Randeinrollen durch Drücken 8584-4 2.2.3.3
Randhochstellen 8584-3 2.2.2.1.1
 durch Drücken 8584-4 2.2.3.1
Reckdrücken, siehe Drückwalzen 8583-2 2.1.1.3.2.2
Recken 8583-3 2.1.2.1
Reckstauchen 8583-4 2.1.3.1.2
Reckwalzen 8583-2 2.1.1.1.2.1

9
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Reduzieren 8583-6 2.1.5.1
Ringwalzen 8583-2 2.1.1.2.1.2
Rohrziehen, siehe Gleitziehen von Hohlkörpern 8584-2 2.2.1.1.2
Rollbiegen 8586 2.4.1.4
Rollen, siehe Reckstauchen 8583-4 2.1.3.1.2
Rückwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.2
 Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.2
Rundbiegen 8586 2.4.2.3
Rundkneten 8583-3 2.1.2.2
Sammeln, siehe Reckstauchen 8583-4 2.1.3.1.2
Scheibenwalzen 8583-2 2.1.1.2.2.1
Schlichten (Schlicht-Recken) 8583-3 2.1.2.1.1
Schließen im Gesenk 8583-4 2.1.3.1.4
Schmieden im Gesenk, siehe Gesenkformen 8583-4 2.1.3.2
Schmiedewalzen, siehe Reckwalzen 8583-2 2.1.1.1.2.1
Schrägwalzen 8583-2 2.1.1.3
 von Formteilen 8583-2 2.1.1.3.2.1
 von Hohlkörpern 8583-2 2.1.1.3.2.2
 zum Aufweiten 8583-2 2.1.1.3.2.2
 zum Lochen 8583-2 2.1.1.3.2.2
Schränken, siehe Verdrehen 8587 2.5.2
Schubumformen 8587 2.5
Schweifen 8583-3 2.1.2.6
Schwenkbiegen 8586 2.4.2.2
Setzen 8583-4 2.1.3.2.2.1
Sicken, siehe Hohlprägen 8585-4 2.3.3.1.1.2
Stabziehen 8584-2 2.2.1.1.1
Stauchen 8583-3 2.1.2.4
Stopfenwalzen von Rohren 8583-2 2.1.1.1.2.2
Strangpressen 8583-2 2.1.5.2
 mit starrem Werkzeug 8583-6 2.1.5.2.1
 mit Werkmedien 8583-6 2.1.5.2.2
Strecken 8585-2 2.3.1.1
Steckrichten 8585-2 2.3.1.2
Streckziehen 8585-4 2.3.3.1.1.1
Stülpziehen 8584-3 2.2.2.1.1

10
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Tiefen 8585-4 2.3.3
 durch Detonation eines Sprengstoffes 8585-4 2.3.3.2.2
 durch Explosion eines Gasgemisches 8585-4 2.3.3.2.2
 durch Funkenentladung 8585-4 2.3.3.2.2
 durch kurzzeitige Entspannung hochkomprimierter Gase 8585-4 2.3.3.2.2
 mit Flüssigkeiten mit energiegebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.2.2
Tiefen mit Flüssigkeiten mit kraftgebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.1.2
 mit formlos festen Stoffen mit energiegebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.2.1
 mit formlos festen Stoffen mit kraftgebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.1.1
 mit Gasen mit energiegebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.2.3
 mit Gasen mit kraftgebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.1.3
 mit Magnetfeldern 8585-4 2.3.3.3
 mit nachgiebigem Werkzeug 8585-4 2.3.3.1.2
 mit starrem Werkzeug 8585-4 2.3.3.1.1
 mit Werkzeugen 8585-4 2.3.3.1
 mit Wirkenergie 8585-4 2.3.3.3
 mit Wirkmedien 8585-4 2.3.3.2
 mit Wirkmedien mit energiegebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.2
 mit Wirkmedien mit kraftgebundener Wirkung 8585-4 2.3.3.2.1
 mit Druckluft 8585-4 2.3.3.2.1.3
Tiefziehen 8584-3 2.2.2
 durch Einwirken eines Magnetfeldes 8584-3 2.2.2.3
 durch elektrische Entladung 8584-3 2.2.2.2.2.2
 durch Sprengstoffdetonation 8584-3 2.2.2.2.2.1
2.2.2.2.2.2
2.2.2.2.2.3
 im Anschlag, siehe Tauziehen im Erstzug 8584-3 2.2.2.1.1
 im Weiterschlag, siehe Tauziehen im Weiterzug 8584-3 2.2.2.1.1
 mit einseitigem Flüssigkeitsdruck 8584-3 2.2.2.2.1.2
 mit Flüssigkeiten mit energiegebundener Wirkung 8584-3 2.2.2.2.2.2
 mit Flüssigkeiten mit kraftgebundener Wirkung 8584-3 2.2.2.2.1.2
 mit formlos festen Stoffen mit energiegebundener Wirkung 8584-3 2.2.2.2.2.1
 mit formlos festen Stoffen mit kraftgebundener Wirkung 8584-3 2.2.2.2.1.1
 mit Gasdruck durch einseitigen Überdruck 8584-3 2.2.2.2.1.3
 mit Gasdruck durch Evakuieren der Matritz 8584-3 2.2.2.2.1.3

11
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Tiefziehen mit Gasen mit energiegebundener Wirkung 8584-3 2.2.2.2.2.3
 mit Gasen mit kraftgebundener Wirkung 8584-3 2.2.2.2.1.3
 mit Gummikissen 8584-3 2.2.2.1.2.2
 mit Gummistempel 8584-3 2.2.2.1.2.1
 mit Membran 8584-3 2.2.2.2.1.2
 mit nachgiebigem Kissen 8584-3 2.2.2.1.2.2
 mit nachgiebigem Stempel 8584-3 2.2.2.1.2.1
 mit nachgiebigem Werkzeug 8585-3 2.2.2.1.2
 mit Sand/Stahlkugeln 8585-3 2.2.2.2.1.1
 mit starrem Werkzeug 8585-3 2.2.2.1.1
 mit Wasserbeutel 8585-3 2.2.2.2.1.2
 mit Werkeugen 8585-3 2.2.2.1
 mit Wirkenergie 8585-3 2.2.2.3
 mit Wirkmedien 8585-3 2.2.2.2
 mit Wirkmedien mit energiegebundener Wirkung 8585-3 2.2.2.2.2
 mit Wirkmedien mit kraftgebundener Wirkung 8585-3 2.2.2.2.1
 mit zweiseitigem Flüssigkeitsdruck 8585-3 2.2.2.2.1.2
Treiben 8585-3 2.1.2.5
Umformen 8582 2
Umlaufbiegen 8586 2.4.2.4
Verdrehen 8587 2.5.2
Verjüngen (Voll- und Hohlkörper) 8583-6 2.1.5.1
Verschieben 8587 2.5.1
Vollprägen 8583-4 2.1.3.2.2.3
Verschwinden, siehe Verdrehen 8587 2.5.2
Voll-Quer-Fließpressen 8583-6 2.1..5.3.1.3
 Quer-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.3
 Rückwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.2
Voll-Rückwärts-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.2
 Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.1
 Vorwärts-Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.1
Vorwärts-Fließpressen 8583-6 2.1.5.3.1.1
Vorwärts Strangpressen 8583-6 2.1.5.2.1.1
Wälzprägen 8583-5 2.1.4.2.1.1
Walzbiegen 8586 2.4.2.1
Walzbördeln, siehe Walzprofilieren 8586 2.4.2.1.4

12
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Walzen 8583-2 2.1.1
 von Band/Blech 8583-2 2.1.1.1.1.1
 von Profilstäben 8583-2 2.1.1.1.2.1
 von Rohren, ohne Innenwerkzeug 8583-2 2.1.1.1.2.2
 von Rohren, über Stange 8583-2 2.1.1.1.2.2.
 von Stäben/Draht 8583-2 2.1.1.1.2.1
 von Viernut-Wellen 8583-2 2.1.1.1.2.1
 von Vierkant-Rohren 8583-2 2.1.1.1.1.2
Walzprofilieren 8586 2.4.2.1.4
Walzrichten 8586 2.4.2.1.2
Walzrunden 8586 2.4.2.1.1
Walzsicken, siehe Walzprofilieren 8586 2.4.2.1.4
Walzziehbiegen 8586 2.4.2.1.5
Walzziehen 8584-2 2.2.1.2
 über festen Stopfen (Dorn) 8584-2 2.2.1.2.2.2
 über losen Stopfen (Dorn) 8584-2 2.2.1.2.2.3
 über mitlaufende Stange 8584-2 2.2.1.2.2.4
 von Bändern/Blechen 8584-2 2.2.1.2.1
 von Draht 8584-2 2.2.1.2.1
 von Hohlkörpern 8584-2 2.2.1.2.2
 von Stäben 8584-2 2.2.1.2.1
 von Vollkörpern 8584-2 2.2.1.2.1
Weiten 8585-3 2.3.2
Weiten durch Drücken 8584-4 2.2.3.2
 durch Einwirkung eines Magnetfeldes 8585-3 2.3.2.3
 durch elektrische Entladung 8585-3 2.3.2.2.2.2
2.3.2.2.2.3
 durch Funkentladung 8585-3 2.3.2.2.2
Weiten durch hochkomprimierte Gase 8585-3 2.3.2.2.2
 durch Sprengstoffdetonation 8585-3 2.3.2.2.2.1
2.3.2.2.2.2
2.3.2.2.2.3
Weiten mit Dorn 8585-3 2.3.2.1.1.1
 mit formlos festen Stoffen mit energiegebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.2.1
 mit formlos festen Stoffen mit kraftgebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.1.1

13
DIN 8582:2003-09

Tabelle 2 (fortgesetzt)

Definition siehe
Benennung
DIN ON
Weiten mit Gasdruck 8585-3 2.3.2.2.1.3
 mit Gasen mit energiegebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.2.3
 mit Gasen mit kraftgebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.1.3
 mit Gummistempel 2.3.2.1.2
 mit Flüssigkeiten mit energiegebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.2.2
 mit Flüssigkeiten mit kraftgebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.1.2
 mit nachgiebigem Werkzeug 8585-3 2.3.2.1.2
 mit Dorn mit Sand/Stahlkugeln 8585-3 2.3.2.2.1.1
 mit Spreizwerkzeug 8585-3 2.3.2.1.1.2
 mit starrem Werkzeug 8585-3 2.3.2.1.1
 mit Wasserbeutel 8585-3 2.3.2.2.1.2
 mit Werkzeugen 8585-3 2.3.2.1
 mit Wirkenergie 8585-3 2.3.2.3
 mit Wirkmedien 8585-3 2.3.2.2
Weiten mit Wirkmedien mit energiegebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.2
 mit Wirkmedien mit kraftgebundener Wirkung 8585-3 2.3.2.2.1
Weitstauchen mit Innenhochdruck 8584-7 2.2.6
 im geschlossenen Gesenk 8584-7 2.2.6.1
 im offenen Gesenk 8584-7 2.2.6.2
Wellbiegen 8586 2.4.2.1.3
Wickeln 8586 2.4.2.3.1
Winden 8586 2.4.1.4.1
Zugdruckumformen 8584-1 2.2
Zugumformen 8585-1 2.3

14