Sie sind auf Seite 1von 19

VICTORIA Studie

Vericiguat, neues Arsenal


in der Therapie der HFrEF

Referentin: D’Amico Anastasia


Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern
26.08.2020

New England Journal of Medicine, 14.05.2020


Vericiguat
Stimulator der löslichen Guanylatzyklase

 GC = Enzyme, die bei Aktivierung den


Second Messenger cGMP synthetisieren

 cGMP = zellulärer Botenstoff,


verantwortlich für die Signaltransduktion,
u.a. Vasodilatation
Vorlast Nachlast

Schleifendiuretika ACE-Hemmer

Thiazide AT1- Antagonisten

Nitrate Aldosteron-Antagonisten

Calcium-Antagonisten
VICTORIA Studie
 Phase 3
 Multinational
 Double-blind
 Randomized
 Placebo-controlled

Patients: 5050
Median: 10,8 months
Einschlusskriterien
Charakteristiken
 Mittleres Alter : 67
 24 % Frauen
 Mittlere EF : 29% AUSSCHLUSSKRITERI
 40 % Pat. NYHA III EN
 Hospitalisation <3 Mo RR < 100 mmHg systo.
 NTproBNP 2816 pg Chron. Nitrattherapie
 60% Triple Therapie Andere sGC Stimulator
 32% ICD Träger Intravenöse Inotrope
Impella
Primary Outcome

Tod kardiovaskularer Ursache


oder
HI-bedingte Hospitalisationen
Ergebnisse

Risiko von kardiovaskulärem Tod oder Auftreten einer HI-bedingten


Hospitalisierung statistisch signifikant um 10% (relative Risikoreduktion) HR
0,90 {95% CI} 0,82 – 0,98 ; p= 0,019

Die absolute Risikoreduktion betrug 4,2 pro 100 Patienten (37,8 – 33,6) im Jahr,
dh NNT = 24 über eine Zeitspanne von 10,8 Monate
Zielgruppen

Positive Wirkung
 Alter <65, bis 75
 NYHA III – IV
 GFR 30 – 60
 NTproBNP 1500-2500
 EF < 35, bis 40%
Nebenwirkungen
 32,8% Vericiguat vs. 34,8% Placebo

 Unerwünschte Ereignisse:
° symptomatische Hypotonie (9,1 % vs. 7,9 %)
° Synkopen (4,0 % vs. 3,5%)

Tendenziell mehr in der Vericiguat Gruppe als in


der Placebo Gruppe, aber im Gesamten
statistisch nicht signifikant
FAZIT
Patientenmit sich verschlechternder chronischer
Herzinsuffizienz < 40%, NYHA III-IV profitieren von Vericiguat

Kombination mit der Standard HI-Therapie (Zieldosis: 10mg)

Nebenwirkungen (symptomatische Hypotonie,


Synkopen) können vermehrt auftreten, strenge Kontrollen

 Artneimittel noch in klinischer Prüfung, bislang noch nicht von der


europäischen Kommission zugelassen
Danke für die Aufmerksamkeit