You are on page 1of 12

Moviemento & City-Kino

April 2017
Nr. 339 – Programmzeitung für Moviemento & City-Kino
www.moviemento.at
Vorspann
Inhalt
Neue Filme im April

A United Kingdom................................... 5
Abgang mit Stil....................................... 9
Dancing Beethoven.............................. 9
Die Frau im Mond –
Erinnerung an die Liebe....................... 4
Die Taschendiebin ................................. 3
Ein deutsches Leben............................. 3
Ein Dorf sieht schwarz....................... 4
Ein ehrenwerter Bürger.................... 7
Gimme Danger.......................................... 7
Menandros & Thaïs............................... 9
FilmBrunch
Sonntags im Moviemento & Gelben Krokodil
Nichts zu verschenken....................... 4
Secondo me.............................................. 6 SO 2. April MO 17. April
Selbstkritik 11.15 Florence Foster Jenkins 11.15 Abgang mit Stil
eines bürgerlichen Hundes.............. 8 11.15 Wilde Maus 11.15 The Birth of a nation –
Siebzehn.................................................... 6 11.20 Tanna Aufstand zur Freiheit
The Birth of a Nation – 13.15 A united Kingdom 11.30 Wilde Maus
Aufstand zur Freiheit.......................... 5 13.20 Elle 13.15 Nichts zu verschenken
The Founder............................................ 6 13.30 Untitled 13.30 Florence Foster Jenkins
Tour de France....................................... 8 13.30 Zu guter Letzt
Zu guter letzt........................................ 8 SO 9. April
11.15 Lion – der lange weg nach hause SO 23. April
11.15 Wilde Maus 11.15 The Founder
11.30 Untitled 11.15 Zu guter Letzt
13.15 Nichts zu verschenken 11.30 Wilde Maus
Babykino................................................................ 9
13.30 Moonlight 13.15 Ein Dorf sieht schwarz
AK-Kultur............................................................... 9
Südwind im Kino.................................................... 9 13.30 Hidden Figures – 13.30 Abgang mit Stil
Berlinale 2017.......................................................10 unerkannte heldinnen 13.30 Die Frau im Mond –
Crossing Europe Sneak Preview..........................10 Erinnerung an die liebe

Preise:
Programmheft-Jahresabo: EUR 19,–
Kinometerbank: 10 Karten +
Programmheftabo: EUR 70,–
MovieMember: 1 Jahr ermäßigter Eintritt +
Abo: EUR 30,–, Einzelexemplar: EUR 1,50
Bankverbindung: Hypobank, Linz Landstraße, IBAN:
AT955400000000761858 / BIC: OBLAAT2L lau-
tend auf «Moviemento Programmkino gemeinnützi-
ge GmbH« Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Hinweis für Kinometerbank Käufer_innen


Per Überweisung bezahlte Kinometerbanken und
MovieMember-Cards liegen an der Moviemento
Kino-Kassa auf und können dort gegen Vorlage der
Zahlungsquittung (=Auftragsbestätigung) zwischen
ca. 17.00 und 21.00 Uhr abgeholt werden. Aus orga-
nisatorischen Gründen ist die Abholung im City-Kino
FilmLunch
nicht möglich. Sonntags im City-Kino & Café Stern
Wegen immer häufiger aufretender Zustellprob-
leme unserer Programmzeitung durch die Post So 2. April So 23. April
möchten wir uns entschuldigen. Diese liegen nicht 11.00 Manchester by the Sea 11.00 Nichts zu verschenken
in unserem Bereich. Gegebenenfalls bekommen 11.15 La La LAnd 11.15 Ein Dorf sieht schwarz
Sie das Programm gerne an der Kassa.
So 9. April Der Filmlunch macht bis
11.00 La La LAnd mitte september Sommerpause
Impressum 11.15 Nichts zu verschenken
Medieninhaber: Verein zur Förderung kommunikativer
Kinokultur, OK Platz 1, 4020 Linz, Tel: 0732/784090.
Obmann: Wilhelm Schwind. DVR: 0562831/180189.
F. d. I. v.: Wolfgang Steininger.
Gestaltung Heft 339: Sara Köppl, Stefan Messner
Mitarbeit: Rüdiger Ratzenböck
Druck: Haider Schönau, Niederndorf 32, 4274 Schö-
nau, Tel: 07261/7232. Gedruckt auf chlorfrei gebleich-
tem Papier. Mit der Unterstützung von BMUKK,
LAND OÖ, STADT LINZ und zahlreichen Mitgliedern,
Förder_innen.
Offenlegung gem. Mediengesetz § 25(2): Verein zur
Förderung kommunikativer Kinokultur, Unterneh-
mensgegenstand: Präsentation von Filmkunst.
§ 25(4): Vermittlung von Informationen über Film,
Kino-Kultur und Zeitkultur.

2
Ein deutsches Leben Die Taschendiebin nichts zu verschenken

Ein Propagandaministerium. Dort verbringt sie


die letzten Stunden mit ihrem Chef und sei-
Triebuniversums. Ein eleganter, brutaler,
sexueller Ritt hin zum Schoß der Hölle.
deutsches Leben ner Familie, bis zum Selbstmord von Joseph
und Magda Goebbels – und bis zum Mord
Der gefeierte Regisseur Park Chan-wook
(OLDBOY, LADY VENGEANCE, DURST, STO-
AT/DE 2016, 113 min, OdF, an deren Kindern, der sie bis heute nicht los- KER) hat mit DIE TASCHENDIEBIN einen
R: Christian Krönes, Olaf S. Müller, lässt. Noch im Bunker wird Brunhilde Pom- überwältigenden Kriminalfilm und Thriller
Roland Schrotthofer, Florian Weigensamer, sel von sowjetischen Truppen aufgegriffen. auf die Leinwand gebracht. Schauplätze
mit: Brunhilde Pomsel Nach fünfjähriger Gefangenschaft setzt sie sind das koloniale Korea und Japan der
ihre Karriere beim deutschen Rundfunk fort. 1930er Jahre. Inspiriert von dem Bestseller
»Solange du lügst« der britischen Autorin
Premiere: Mi 5. April, 20.00 – EIN DEUTSCHES LEBEN ist außerge- Sarah Waters erzählt Park die gleichsam er-
in Anwesenheit von wöhnlich, zeitlos und unverzichtbar. Ein greifende und sinnliche Geschichte der un-
Florian Weigensamer & Meisterwerk des dokumentarischen Film- nahbaren Japanerin Hideko, die mit ihrem
Roland Schrotthofer (Regie) schaffens! – thefilmprospector.com Onkel auf einem abgeschiedenen Anwesen
Die Dokumentation widmet sich der be- lebt. Ihr neues Dienstmädchen Sookee, eine
wegten Vergangenheit von Brunhilde Pom- Sie stellt die Schuldfrage zu den Gräuel- junge Koreanerin, versucht zusammen mit
sel, die im Nationalsozialismus Joseph taten des Dritten Reichs nicht nur anderen einem Hochstapler an das Erbe ihrer Her-
Goebbels‘ Stenografin war. – sondern auch sich selbst. Und manches rin zu gelangen. Kim Min-hee (RIGHT NOW,
Brunhilde Pomsel spricht erstmals umfas- von dem, was sie zu Protokoll gibt, klingt WRONG THEN) brilliert in der Rolle der Lady
send über ihre Erlebnisse, Erfahrungen, aus dem Munde einer bis ins hohe Alter der- Hideko. Ha Jung-woo (THE CHASER) spielt
ihre Ängste und Zweifel im engsten Zirkel art scharfsinnigen Frau besonders erschre- den Hochstapler, der sich als Graf ausgibt.
um Hitlers Hetzer und Massenverführer. ckend. – Süddeutsche Zeitung Und Kim Tae-ri feiert ihr Debüt als Dienst-
Die Erinnerungen an die schönste Zeit des mädchen Sookee. DIE TASCHENDIEBIN
Lebens, die Jugend, bleiben für immer un- Trotz der rhetorischen Manöver, mit verbindet die dynamischen Elemente der
trennbar mit dem furchtbarsten Kapitel denen Eigenverantwortung geschmälert Romanvorlage mit Parks einzigartiger Vi-
der Zivilisationsgeschichte verbunden. Sie werden soll, bleibt Pomsel eine höchst in- sion und Schaffenskraft und schafft so ein
berichtet vom schillernden Berlin der 20er teressante Zeitzeugin. Gerade durch ihre unvergessliches Filmerlebnis.
Jahre, der Zeit als Sekretärin in den Diens- Ausflüchte verrät sie auch, wie attraktiv, ja
ten eines jüdischen Rechtsanwaltes, der modisch der Nationalsozialismus auf sie AUS EINEM INTERVIEW
1933 emigrierte; ihrem schnellen Wechsel gewirkt haben musste, um sich ihm so naiv MIT DEM REGISSEUR
zu einem deutschnationalen Frontkämpfer, anvertrauen zu können. – Der Standard Ich glaube, ich habe noch nie einen Film ge-
für den sie dessen Memoiren stenogra- sehen, in dem die Kamera sich so durch den
phiert; von ihrer Arbeit beim Berliner Rund- Wenn man EIN DEUTSCHES LEBEN an- Raum bewegt wie in DIE TASCHENDIEBIN.
funk, die ihr ein befreundeter Nazi besorgte, sieht, ist es schwer, sich nicht die verstören- Das Haus im Film ist riesig und es gibt nur
ein Posten, für den sich die »Unpolitische« de und zeitlose Frage zu stellen: »Wie hätte wenige Figuren in diesem großen, leeren
deklarieren musste. »Na klar bin ich in die ich selbst in dieser Situation gehandelt?« Raum. Außerdem gibt es im ersten Teil eini-
Partei eingetreten. Warum nicht? Alle taten Der Film ist wahrlich ein Kunstwerk. – Jay ge Szenen, die wir aus Sookees Perspektive
das.« Schließlich dann die Dienstverpflich- Rosenblatt (Programm Direktor, San Fran- erleben, und dann im zweiten Teil aus Hide-
tung ins Propagandaministerium. »Nur eine cisco Jewish Film Festival) kos. Währenddessen findet eine Art »Spiel
ansteckende Krankheit hätte mich davor der Blicke« statt, der eine betrachtet einen
bewahren können. Und doch fühlte ich mich anderen oder einer spürt den Blick eines
geschmeichelt, weil es eine Auszeichnung anderen. Manchmal wird diese Dynamik
für mich, die schnellste Stenotypistin des durch Close-ups inszeniert, manchmal ist
Rundfunks, war.« Die Taschendiebin eine Kamerafahrt effektiver. Eigentlich woll-
Sie schildert den Charme des Propaganda- te ich den Film in 3D drehen. Normalerweise
Ah-ga-ssi
ministers, der in so krassem, fast infamem werden Science Fiction- oder Action-Filme
Gegensatz zu seinen Verbrechen und gei- KR 2016, 145 min, Koreanisch/Japanisch in 3D gedreht, und ich dachte, das wäre si-
fernden Reden stand, seine fast messiani- OmU, R: Park Chan-wook, cherlich auch für diese Art des intensiven
sche Verehrung des Führers, seine im Mi- B: Seo-Kyung Chung, Park Chan-wook, Dramas interessant. Aber ich denke, die
nisterium gefürchteten Wutausbrüche, die nach dem Roman »Solange du lügst« von Kamerabewegung ersetzt wirkungsvoll den
erahnen ließen, wozu der Narziss Goebbels Sarah Waters, K: Chung-hoon Chung, Effekt, den ich eigentlich erzielen wollte.
fähig war. »Er war unheimlich eitel. Er ach- S: Jae-Bum Kim, Sang-beom Kim,
tete penibel auf sein Aussehen.« Die letzten D: Kim Min-hee, Kim Tae-ri, Ha Jung-woo, DIE TASCHENDIEBIN ist gleichermaßen
Kriegstage arbeitet Brunhilde Pomsel zu- Cho Jin-woong, Kim Hae-sook, Moon So-ri packend zu verfolgen wie auch anzuschau-
nächst noch in einem provisorischen Büro en — ein exakt durchkomponiertes Werk,
in Goebbels‘ Stadtvilla, unweit des Bran- triefend vor historischem Stil und künst-
denburger Tores. Als die Kämpfe heftiger ab Freitag, 14. April lerischem Exzess, das dennoch ungeteilte
werden und immer näher kommen, flüchtet Park Chan-wook entführt uns in ein per- Aufmerksamkeit gegenüber dem Plot erfor-
auch sie in den Luftschutzkeller unter dem fides Spiegelkabinett des menschlichen dert. – LA Times

3
nichts zu verschenken ein dorf sieht schwarz die frau im mond – erinnerung an die liebe

Nichts zu Talent ausspielen kann und dass die Zusam-


menführung unserer beiden Universen dem
einem afrikanischen Arzt begegnen und al-
les tun, um dem »Exoten« das Leben schwer
verschenken Film zugutekommen würde. Manchmal fehlt
Komödien genau das: die Emotionen wirken
zu machen. Aber wer mutig seine Heimat
verlassen hat und einen Neuanfang in ei-
Radin! aufgesetzt – und ich sage das in aller Be- nem fremden Land wagt, lässt sich so leicht
FR 2016, 89 min, Französisch OmU, scheidenheit. Das Drehbuch von NICHTS nicht unterkriegen...
R: Fred Cavayé, B: Laurent Turner & ZU VERSCHENKEN dagegen legt Wert auf Lachen und weinen, Humor und Gefühl, ein
Nicolas Cuche, K: Laurent Dailland, Wahrheit, und Danys Spiel hat das verstärkt. Clash der Kulturen, wie er heftiger nicht sein
S: Yann Malcor, D: Dany Boon, könnte: Regisseur Julien Rambaldi verbin-
Laurence Arné, Noémie Schmidt, Die Ausstattung, das Licht und die Kos- det in seinem zweiten Film EIN DORF SIEHT
Patrick Ridremont, Christophe Canard, tüme scheinen in Ihrem Film exakt bis ins SCHWARZ all diese Zutaten zu einem fulmi-
Christophe Favre, Karina Marimon letzte Detail durchdacht. nanten Mix aus bewegender und leichtfü-
Das war eine der ersten Diskussionen, die ßiger Komödie, zielt gekonnt auf Herz und
wir mit Eric Jehelmann über die künstleri- Hirn. Augenzwinkernd nimmt er die muf-
ab Freitag, 7. April sche Richtung des Films führten. In NICHTS figen 1970er Jahre auf dem Land unter die
In der französischen Komödie NICHTS ZU ZU VERSCHENKEN stimmt sogar die Farbe Lupe. Paris und die Studentenrevolte von
VERSCHENKEN versucht Dany Boon seine der Mülleimer mit der der Fensterläden in 1968 sind fern, im idyllischen Marly-Gomont
Eigenschaft als Geizhals in den Griff zu be- der Siedlung überein. Ich nenne das »Re- erstickt man lieber in Gemütlichkeit.
kommen, als er sich verliebt und noch dazu alität +1«: Wir befinden uns in einer realen EIN DORF SIEHT SCHWARZ basiert auf
seine jugendliche Tochter kennenlernt. Welt, in der es so etwas wie eine leichte Ver- der Familiengeschichte des französischen
Violinist François Gautier ist nicht nur her- schiebung gibt. Diese Wohneinheit, in der Rappers und Komikers Kamini Zantoko,
vorragend in seinem Fach, sondern auch ein ein Teil der Geschichte spielt, scheint un- genannt »Kamini«, dessen Vater ein afri-
Pfennigfuchser, wie ihn die Welt noch nicht wahrscheinlich, und doch existiert sie, mit kanischer Mediziner war, der nach Marly-
gesehen hat. Geld zu sparen verschafft ihm ihren symmetrischen Zwillingshäusern. Ap- Gomont im nordfranzösischen Aisne zog.
Glückseligkeit – Geld auszugeben dagegen ropos Kleidung: Es war ein Schock für mei- Seine dortige Kindheit inspirierte Kamini
bringt ihn ins Schwitzen und verursacht ne Kostümbildnerin, als ich ihr sagte, dass schon früh zum Song-Schreiben. Zwar stu-
Panikattacken. Er verwendet unendlich viel Dany nur ein einziges Kostüm brauchen dierte er ohne Erfolg Medizin, strebte aber
Energie darauf, diese Macke zu vertuschen würde, um seinen Comic-Look zu unter- trotzdem der Laufbahn seines Vaters nach
und ein halbwegs normales Sozialleben zu streichen. In aller Bescheidenheit: François und wurde Krankenpfleger. 2006 schrieb er
führen. Als jedoch eines Tages ohne Vor- Gautier ist für mich eine Mischung aus Tim mit einigen Freunden den Rap-Song »Marly-
warnung die 16-jährige Laura vor seiner Burton, Jacques Tati und Mr. Bean. Gomont«, in dem er humorvoll das langwei-
Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine lige Leben von Jugendlichen auf dem Lande
Tochter ist, sieht sich der Geizhals mit einer und das Dasein als einzige schwarze Familie
Lawine an Kosten und Problemen konfron- eines Dorfes beschrieb. Von Labels wurde
tiert. Vor allem, als sich herausstellt, dass das Lied zwar abgelehnt, feierte im Internet
Laura eine Idee im Kopf hat, die ihn sehr teu- Ein Dorf jedoch große Erfolge.
er zu stehen kommen könnte. Zudem bringt
die plötzliche und gänzlich unerwartete Zu-
sieht schwarz
neigung einer neuen Kollegin, der Cellistin Bienvenue à Marly-Gomont
Valérie, nicht nur François’ Gefühlswelt, son-
dern auch sein Sparkonzept durcheinander.
FR 2016, 96 min, Französisch OmU,
R: Julien Rambaldi, B: Benoît Graffin,
Die Frau im Mond –
Von wegen, Gefühle kosten nichts …
Jérôme Rambaldi, Julien Rambaldi, Erinnerung
Kamini Zantoko, K: Yannick Ressigeac,
AUS EINEM INTERVIEW
MIT FRED CAVAYÉ (REGIE)
S: Stéphane Pereira, D: Marc Zinga, an die Liebe
Aïssa Maïga, Kamini Zantoko,
Das Interessante an NICHTS ZU VER- Mal de pierres
Médina Diarra, Rufus, Jonathan Lambert
SCHENKEN ist, dass Sie neben dem Haupt- FR 2016, 116 min, Französisch OmU,
thema auch ernstere Themen aufgreifen R: Nicole Garcia, B: Nicole Garcia,
wie Vaterschaft, Gefühle, Familie. Dadurch ab Freitag, 21. April Jacques Fieschi, nach dem Roman von
bekommt die von Dany Boon gespielte Fi- Ein unwiderstehliches Feelgood-Movie der Milena Agus, K: Christophe Beaucarne,
gur beunruhigende und bewegende Züge. anderen Art. Ein kleines Wunder zu einem S: Simon Jacquet, D: Marion Cotillard,
Auch dahin mussten Sie ihn führen. Thema von brisanter Aktualität. Louis Garrel, Alex Brendemühl, Brigitte
Natürlich, aber ich würde es als offenen Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt Roüan, Victoire Du Bois, Aloïse Sauvage
und gleichwertigen Austausch beschreiben. und stammt aus dem Kongo. Als er einen
Was Dany besonders am Skript gefiel, ist Job in einem kleinen Kaff nördlich von Pa-
genau das, was diese im Grunde komische ris angeboten bekommt, beschließt er, mit ab Freitag, 21. April
Geschichte ins Emotionale führt. Er kannte seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Internationale Bestseller-Verfilmung über
und schätzte meine Filme, vor allem OHNE Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbe- eine leidenschaftliche Frau auf der Suche
SCHULD. Er wusste, dass er sein komisches wohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben nach der großen Liebe.

4
Ein deutsches Leben The birth of a nation – aufstand zur freiheit A united kingdom

Frankreich, Anfang der vierziger Jahre: Die DIE FRAU IM MOND [bleibt] sachlich und stand kam und welche Auswirkungen die Ins-
junge Gabrielle träumt von der vollkom- kühl, lebt vom Kampf der Figuren und ihrem titution der Sklaverei hatte und bis heute hat.
menen Liebe und löst zu einer Zeit, in der eher schweigsamen Ringen ihrer zwischen In neuem Licht wird gezeigt, was 1831 zur
Ehen weniger aus Liebe als zur Absicherung Liebe und Vernunft schwankenden Überle- Rebellion gegen die Sklavenhalter führte,
geschlossen wurden, mit ihrer früh erwach- gungen – und ist gerade deshalb umso be- und es wird ein neues, verständliches und
ten Sexualität einen Skandal aus. In ihrem rührender, weil es damit das Dilemma der in zutiefst humanes Bild jenes Mannes ge-
bäuerlichen Heimatort wird sie für verrückt sich und an sich leidenden Figuren so tref- zeichnet, der die Rebellion anführte – das
gehalten, bis ihre Eltern sie mit dem Saison- fend beschreibt. – Programmkino.de eines Mannes, der sich von seinem Glauben
arbeiter José verheiraten, der sie zu einer leiten ließ und davon überzeugt war, dass
achtbaren Frau machen soll. Gabrielle fühlt Gott auf Seiten der Unterdrückten steht.
sich lebendig begraben. Als man sie wegen Überaus mutig präsentiert sich Nate Par-
ihrer zerbrechlichen Gesundheit in ein Sana- ker, der als Drehbuchautor, Regisseur und
torium in die Alpen schickt, erweckt der im The Birth of a Hauptdarsteller ambitioniert eine Skla-
Indochina-Krieg verwundete Leutnant And-
ré Sauvage erneut das in ihr drängende Be-
Nation – Aufstand vengeschichte aus einer völlig neuen Pers-
pektive schildert. Inmitten von Action und
dürfnis nach leidenschaftlicher Liebe. Nach
Jahren in einer starren Vernunftsehe scheint
zur Freiheit Herzschmerz zeichnet er einen Mann, der
gleichermaßen von Liebe, Spiritualität, Wut
Gabrielle ein spätes Glück vergönnt... The Birth of a Nation und der Hoffnung getrieben wurde, sein Volk
US 2016, 120 min, Englisch OmU, aus den Fesseln der amerikanischen Skla-
NICOLE GARCIA ÜBER IHREN FILM R/B: Nate Parker, K: Elliot Davis, verei zu befreien. In neuem Licht erscheint
Die Grundidee zu meinem Film entstammt S: Steven Rosenblum, D: Nate Parker, der Mann, der lange Jahre nur als Fußnote
einem Roman von Milena Agus, der mir auf Armie Hammer, Aunjanue Ellis, der Geschichte existierte. Endlich bekommt
sehr kraftvolle Weise vor Augen führte, wie Penelope Ann Miller, Aja Naomi King, man ihn als das zu sehen, was er war: ein
ein Frauenschicksal aussehen kann. Aber Jackie Earle Haley heroischer Wegbereiter.
Romane verlangen nach Interpretation
und Neuerfindung. Um eine Geschichte als THE BIRTH OF A NATION ist etwas kon-
meine eigene erzählen zu können, muss ich ab Freitag, 14. April ventioneller als 12 YEARS A SLAVE, bleibt
sie mir aneignen können, ohne Wenn und In THE BIRTH OF A NATION führt ein Ex- aber dennoch ein brennend-eindrucksvoller
Aber. Es ist ja durchaus möglich, von einer Sklave eine Widerstandsbewegung an, um Debütfilm, der Diskussionen zu diesem The-
Originalgeschichte abzuweichen, ohne ihre 1831 seine afroamerikanischen Brüder in ma weiter vorantreiben wird. – Variety
eigentliche Bedeutung, ihren innersten Kern Virginia zu befreien.
zu verraten, und ich glaube, das ist Jac- Der Film erzählt die wahre Geschichte von Mit THE BIRTH OF A NATION schafft es
ques Fieschi und mir gelungen, als wir das Nat Turner, einem gebildeten Sklaven und eine historische Geschichte zu einem be-
Drehbuch schrieben. Wir haben tatsächlich Prediger, angesiedelt im Süden der Verei- deutsamen Zeitpunkt auf die Leinwand.
viele Dinge verändert, weiterentwickelt und nigten Staaten von Amerika 30 Jahre vor – Hollywood Reporter
neue Sachen hinzuerfunden. Aber ich habe Ausbruch des amerikanischen Bürgerkriegs.
nie aus den Augen verloren, was es war, Sein vom Bankrott bedrohter Besitzer Sa-
das mich ursprünglich zutiefst an dieser muel Turner nimmt das Angebot an, Nats
Geschichte bewegt hatte, also den eigent- Fähigkeiten als Prediger einzusetzen, um
lichen Grund, weshalb sie mich dermaßen beruhigend auf rebellische Sklaven einzuwir- A United Kingdom
fasziniert. Ich mag die Geschichte, weil sie ken. Als Nat im Zuge seiner Tätigkeit Zeuge
auch in meinem Leben ihren Widerhall fin- unzähliger Grausamkeiten wird – gegen ihn GB/CZ 2016, 111 min, Englisch OmU,
det. Für mich repräsentiert sie das Imaginä- selbst, seine Frau Cherry und befreundete R: Amma Asante, B: Guy Hibbert,
re, seine Stärke und heilsame Kraft. Was Ga- Sklaven –, zettelt er einen Aufstand an in der K: Sam McCurdy, S: Jonathan Amos,
brielle durchlebt, habe ich ebenfalls erlebt Hoffnung, sein Volk in die Freiheit zu führen. Jon Gregory, D: David Oyelowo,
und viele andere Frauen auch. Diese Stärke Der von Turner initiierte Aufstand ist eine der Rosamund Pike, Jack Davenport,
ist ein Teil von uns, eine Stärke, die universell wichtigsten und wegweisenden Rebellionen Tom Felton, Laura Carmichael, Terry Pheto
ist und das Leben überlebensgroß gestaltet, gegen die Sklaverei in der amerikanischen
und sie ist es, die uns das Wunderbare an- Geschichte, dennoch war sie noch nie auf
streben lässt, das Unbekannte. der Leinwand zu sehen. Für einige umstrit- bereits im Programm
ten, für viele inspirierend stehen Werk und Prinz Seretse Khama von Botswana erregt
In der Provence der 50er Jahre wird die Leben von Nat Turner. Bis dato war er primär internationales Aufsehen, als er in den
eigensinnige Gabrielle in die Ehe mit einem Held eines Volksmärchens, eine literarische späten 1940er Jahren eine Weiße aus Lon-
Saisonarbeiter gedrängt. Nicole Garcias Figur, Protagonist von Dokumentarfilmen don heiratet.
Melodram DIE FRAU IM MOND überzeugt und eine historische Randnotiz. A UNITED KINGDOM basiert auf außer-
durch altmodische Erzählqualitäten und THE BIRTH OF A NATION wirft einen kon- gewöhnlichen, wahren Begebenheiten. Im
eine exzellente Besetzung, aus der neben zentrierten, aufwühlenden Blick auf Turner Jahr 1947 verliebte sich Seretse Khama,
Marion Cotillard der Spanier Alex Brende- und lässt ihn in einem ganz anderen Licht König von Bechuanaland (dem heutigen
mühl hervorsticht. – epdFilm erscheinen. Erzählt wird, wie es zu dem Auf- Botswana), in die Londoner Büroangestellte

5
Siebzehn Secondo me The Founder

Ruth Williams. Ihre Heirat wurde nicht nur Tod der Mutter vor einem Jahr muss Paula schen an der Garderobe: Das ist das Setting
von ihren beiden Familien, sondern auch den Großteil der Verantwortung tragen. Die von Pavel Cuzuiocs neuem Film SECONDO
von den Regierungen Großbritanniens und Art, wie ihre Schwester mit dem Schmerz ME. Normalerweise sind Garderobieren und
Südafrikas abgelehnt. Doch Seretse und umzugehen versucht, ist die Rebellion. Der Garderobiers die Nebendarsteller, doch hier
Ruth trotzten ihren Familien, der Apartheid Vater hat aufgehört zu sprechen. Um die werden sie auf die Bühne geholt. Aus dem
und dem britischen Empire – ihre Liebe war Schule fertig machen zu können, geht Paula scheinbar Unspektakulären ihres Lebens
stärker als jedes Hindernis, das sich ihnen in in ihrer Freizeit in einem kleinen Nachtlo- entwickelt der Dokumentarfilm nach und
den Weg stellte. Sie veränderte die Geschi- kal im Dorf kellnern. Ihre besten Freunde nach ein komplexes Panorama der mensch-
cke einer Nation und inspirierte die ganze sind Marvin und Kathrin, mit denen sie in lichen Existenz, voller Hoffnungen und
Welt. Zwischen einem London der späten dieselbe Klasse geht. Die drei fahren, wie Ängste, geprägt von Zuversicht und Zweifel,
40er Jahre und den malerischen Weiten Bo- die meisten Schüler_innen des Gymnasi- Aufbruch und Resignation: Mitten im All-
tswanas erzählt Regisseurin Amma Asante ums, die nicht im Internat schlafen, täglich tag, vor unseren Augen spielt sich »großes
(BELLE) mit ihren fantastischen Haupt- gemeinsam mit dem Bus zur Schule in ein Theater« ab – zumeist von uns unbemerkt.
darstellern David Oyelowo (SELMA) und Nachbardorf. Diese Zeit wird für den neues- Die Wiener Staatsoper, die Mailänder Sca-
Rosamund Pike (GONE GIRL) eine wahre ten Klatsch und Tratsch genützt sowie zum la und das Opernhaus von Odessa: Diese
Geschichte, die an Spannung und Romantik Reden über die Liebe. Paula fühlt sich stark traditionsreichen Orte hat Regisseur Pavel
unvergleichlich ist. zu ihrer Mitschülerin Charlotte hingezogen. Cuzuioc als Ausgangspunkte für seine fil-
Doch Charlotte ist mit Michael zusammen, mische Erkundung gewählt. Sie bilden den
Das Vermächtnis von Sir Seretse Khama die beiden wirken glücklich miteinander. glanzvollen Hintergrund, vor dem sich drei
lebt in seinem Land fort und ist bis heute ein Um sich abzulenken, lässt sich Paula auf Lebensentwürfe entfalten.
leuchtendes Beispiel und eine Inspiration. ihren Freund Tim ein, womöglich mehr, als
– Nelson Mandela ihm gut tut. Was Paula nicht ahnt, ist, wie In jedem Kopf steckt eine eigene, kleine
oft Charlotte in Wahrheit an sie denkt. Und Welt. – Flavio Fornasa, Garderobier an der
Das von Regisseurin Amma Asante wun- wenn sie niemand erwartet, kommt Lilli ins Mailänder Scala
derbar inszenierte romantische Drama [...] Spiel. Lilli sehnt sich danach, begehrt zu
ist nicht nur einmaliges Gefühlskino, son- werden. Dabei nimmt sie weder auf sich
dern zugleich ein hellsichtiges, spannendes, noch auf andere Rücksicht. Am liebsten
politisches Lehrstück. – Programmkino.de möchte Lilli Paula verführen.
The Founder
A UNITED KINGDOM ist gut gemachtes, Sensibel und entschlossen inszeniert,
klassisches Kino. Manchmal ein wenig of- erzählt dieser wunderbare Film von der US 2016, 115 min, Englisch OmU,
fensichtlich, aber auch mit großen Qualitä- ersten oder auch der zweiten Liebe, tiefen R: John Lee Hancock, B: Robert D. Siegel,
ten. – LA Times Sehnsüchten, der inneren Unsicherheit K: John Schwartzman, S: Robert Frazen,
und der Suche nach der eigenen Identi- D: Michael Keaton, Laura Dern,
tät. Es ist überaus erstaunlich, dass man John Carroll Lynch, Nick Offerman,
diese wiederkehrenden Geschichten vom Patrick Wilson, Linda Cardellini
Erwachsenwerden so erfrischend und
Siebzehn emotional mitreißend neu erfinden kann.
– Max-Ophüls-Preis, aus der Jurybegründung ab Freitag, 21. April
AT 2016, 104 min, OdF, R/B: Monja Art, THE FOUNDER erzählt die Geschichte, wie
K: Caroline Bobek, S: Monja Art, McDonald’s zur weltweit größten Fast-Food-
Claudia Linzer, D: Elisabeth Wabitsch, Kette aufstieg.
Anaelle Dézsy, Leo Plankensteiner, Ray Kroc, Vertreter für Milchshake-Mixer,
Bogdan Hrnjak, Alexandra Schmidt, Secondo me hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst
Musa Ramadanoski mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt
Max-Ophüls-Preis 2017: Max-Ophüls Preis, AT 2016, 79 min, diverse OmU, der charismatische Vollblutverkäufer nicht
Beste Nachwuchsschauspielerin R/B: Pavel Cuzuioc, auf und träumt den amerikanischen Traum.
(Elisabeth Wabitsch) K: Michael Schindegger, S: Karin Hammer Als er zufällig von einem revolutionären
Schnellrestaurant im kalifornischen San
Bernardino hört, wittert er die Chance sei-
ab Montag, 1. Mai Premiere: nes Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand
Ein Film über das komplexe, verwirrend Fr 21. April, 20.00, Moviemento – der Betreiber, der Brüder Mac und Dick Mc-
schöne und auch grausame Alltägliche ei- in Anwesenheit der Regie Donald, gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit
ner Jugend am Land, authentisch und pur. SECONDO ME handelt von den großen Er- und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu er-
Die letzten Wochen vor den Sommerferien, zählungen, die das Leben jedes Einzelnen werben. Doch bis daraus ein erfolgreiches
irgendwo in Niederösterreich. Die siebzehn- täglich schreibt, mit all seinen Gefühlen, Fast-Food-Imperium werden kann, muss
jährige Paula lebt mit ihrer neunzehnjähri- Wünschen und Sorgen, seinem Wandel im Ray noch unzählige Hindernisse aus dem
gen Schwester Magdalena in einfachen Ver- Vergehen der Zeit. Weg räumen und unliebsame Entscheidun-
hältnissen beim Vater. Seit dem plötzlichen Drei Opernhäuser, drei verschiedene Men- gen treffen…

6
Ein Dorf Sieht schwarz Gimme Danger Ein Ehrenwerter Bürger

ÜBER DIE PRODUKTION


Produzent Handfield bewegte die Frage, Gimme Danger Zusammenfassung dieser Jim-Jarmusch-
Doku. – HollywoodReporter
was Ray Kroc wohl für ein Typ gewesen sein Gimme Danger – Long Live the Stooges
mag. Wie viele andere war Handfield mit der
US 2016, 108 min, Englisch OmU,
allgegenwärtigen Schnellrestaurantkette
R/B: Jim Jarmusch, K: Tom Krueger,
vertraut, doch er wollte mehr darüber erfah-
ren, wie alles begonnen hatte. Handfield las
S: Affonso Goncalves, Adam Kurnitz,
mit: Iggy Pop, Ron Asheton, Scott Asheton,
Ein ehrenwerter
daraufhin alles, was er über Ray Kroc in die
Finger bekommen konnte. »Die faszinieren-
James Williamson, Steve Mackay, Bürger
Mike Watt
de Geschichte von zwei Brüdern, die eine El ciudadano ilustre
Idee verwirklichen, und dem Geschäfts-
AR/ES 2016, 118 min, Spanisch OmU,
mann, der dazustößt und das Unternehmen ab Montag, 1. Mai
R: Gaston Duprat, Mariano Cohn,
auf die nächsthöhere Ebene führt, ähnelt Jim Jarmusch wirft einen Blick auf die le-
B: Andrés Duprat, K: Mariano Cohn,
dem Weg, den die Startups im Silicon Valley gendäre Band »The Stooges« und lässt da-
Gastón Duprat, S: Jerónimo Carranza,
genommen haben. Oft führt das zu einem bei Iggy Pop ausführlich zu Wort kommen.
D: Oscar Martínez, Dady Brieva,
heftigen Bruch zwischen den Gründern und Mitten in den 60er Jahren schlugen »The
Andrea Frigerio, Nora Navas,
dem Geschäftsmann. Genau das Potenzial Stooges« mit ihrem gewaltigen und energi-
Manuel Vicente, Belén Chavanne
schien dieser Fall auch zu haben.« schen Stil wie eine Bombe in die Musikland-
Venedig 2016: Coppa Volpi,
Handfields Meinung nach repräsentieren schaft ein. Mit ihrem Mix aus Rock, Blues,
bester Darsteller – Oscar Martinez
die McDonald-Brüder und Ray Kroc zwei R&B und Free Jazz hat die Band aus Ann
verschiedene Formen des Kapitalismus. Die Arbor, Michigan das Musikpublikum quasi
McDonalds waren zwei idealistische Unter- überfallen und damit den Grundstein für ab Montag, 1. Mai
nehmer, die eher in die Kategorie nachhaltiger das gelegt, was später gemeinhin als Punk Eine furiose Komödie über die Gespenster
Kapitalismus fallen. Sie wollten ein gutes Pro- und Alternative Rock bekannt wurde. Jim der Vergangenheit: Die realen Vorbilder für
dukt herstellen und zufriedene Kunden und Jarmuschs GIMME DANGER ist die Chronik die skurrilen Gestalten in den Romanen
Mitarbeiter haben. Ray Kroc tickte anders: der Geschichte von The Stooges – eine der eines Nobelpreisträgers begehren gegen
»Hätte man Ray Kroc im Dschungel ausge- größten Geschichten des Rock’n’Roll. Die ihren »Schöpfer« auf.
setzt, hätte er alle Bäume gefällt und wäre mit Dokumentation wirft einen einzigartigen »Meine Figuren haben es nie geschafft, he-
einem Koffer voller Geld wieder herausspa- Blick auf die Erfolge und Misserfolge der rauszukommen, ich habe es nie geschafft,
ziert.« Trotzdem kam Handfield nicht umhin, Band und erzählt von Inspiration, dem har- zurückzukehren«, sagt Literaturnobelpreis-
Ray Kroc zu bewundern – einen Mann, der ten Weg zu kommerziellem Erfolg und dem träger Daniel Mantovani über seinen ver-
mit 52 immer noch über genügend Energie musikalischen Vermächtnis einer Band, die schlafenen Heimatort in der argentinischen
und Selbstvertrauen verfügte, um sein eige- nicht nur musikalisch eine der wichtigsten Provinz. Als er zum ersten Mal nach 40
nes Imperium aufzubauen. Handfield ging der ihrer Zeit war. Jahren eine Einladung an den Schauplatz
Geschichte fünf Jahre lang nach, bis ein glück- aller seiner Bücher annimmt, freut er sich
licher Zufall ihm den Weg wies. Im Grunde ist GIMME DANGER ein Fami- auf das Wiedersehen mit der ersten Liebe,
lien-Album, das von einem Außenstehen- den alten Freunden und Bekannten. Doch
The Founder wird langsam zu einer den zusammengestellt wurde. – LA Times die realen Vorbilder für die pittoresken und
Parabel des Teufels und nutzt alle inspi- skurrilen Gestalten aus seinen Romanen
rierenden Techniken des Mediums Film. Die beiden Albumtitel der Stooges »Fun sind nicht alle zufrieden mit ihrem »Schöp-
– VillageVoice House« und »Raw Power« sind eine perfekte fer«. Bewunderung und Stolz auf den frisch

filmfestival linz // 25 – 30 april 2017

VERGÜNSTIGTER VORVERKAUF
13. bis 24. april von 17–22 uhr im moviemento
tel. 0680 506 1 506 // oder online-reservierung
www.crossingEurope.at

7
Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes Zu guter Letzt Tour de France

ernannten Ehrenbürger schlagen bald um in beit leidet und sich vor den merkwürdigen Fall, nun ja, tatsächlich wörtlich gemeint:
Neid und Missgunst, und als Mantovani von Zimmergenossen in den Containerbara- Die erfolgreiche Geschäftsfrau, die noch nie
einer jugendlichen Dorfschönheit im Hotel- cken fürchtet, stürzt sich Camille enthu- irgendetwas dem Zufall überlassen hat, will
zimmer aufgesucht wird, nimmt das Unheil siastisch in die vermeintliche Recherche auch jene Worte kontrollieren, die dereinst
unerbittlich seinen Lauf... und freundet sich mit Hong und Sancho an, ihren Nachruf füllen werden. Schließlich
zwei wundergläubigen Proletariern auf der hat die alte Dame einiges geschafft in ihrem
AUS EINEM INTERVIEW MIT Suche nach dem Glück. Für Julian wird es Leben. Allerdings ist Harriet auch so allein,
MARIANO COHN (REGIE) zunehmend schwieriger, den kommunisti- dass sie nichts Besseres zu tun hat, als Anne
Der Film ist lustig und grausam zugleich. schen Filmemacher zu performen, außer- Sherman in die Welt hinauszuschicken, um
Ist EIN EHRENWERTER BÜRGER mehr Sa- dem kommt ihm ein Vorzeigearbeiter mit besagten Nachruf zu recherchieren. Die
tire als Komödie? amerikanischen Träumen in die Quere, ein junge Journalistin stellt bald fest, dass die
Die argentinischen Kritiker sprachen von ei- stummer Mönch mit magischen Kräften Sache einen Haken hat, und zwar einen
ner »ungemütlichen Komödie«. Uns ging es und einem Sprung in der Schüssel tritt auf, ziemlich spitzen: Jeder, der irgendwann in
darum, sowohl formal als auch inhaltlich die die Plantagenbesitzerin wird versehentlich Kontakt mit Harriet stand mag entweder gar
Genres zu vermischen. EIN EHRENWERTER getötet, und eine versuchte Revolution en- nicht erst über Harriet sprechen – oder hat
BÜRGER nimmt sowohl bei der Komödie als det in Ratlosigkeit. Da kommen die Spatzen nur Schlimmes über sie zu sagen.
auch beim Western Anleihen, in seiner Er- in den Bäumen mit einem unerhörten Plan...
zählweise aber auch beim Dokumentarfilm.
Eigentlich haben wir den Eindruck, dass die Julian Radlmaier gelingt etwas Seltenes:
Möglichkeiten, die der Spielfilm als Genre ein sehr lustiger deutscher Film, der den
bietet, nur wenig genutzt werden, und genau Mut hat, sich nicht ernst zu nehmen und Tour de France
das versuchen wir, indem wir Grenzen über- gleichzeitig utopisch zu sein, und von der
schreiten und weiter gehen, als es auf der Ki- Revolution zu erzählen. Eine politische Ko- FR 2016, 95 min, Französisch OmU,
noleinwand normalerweise zulässig ist. mödie. – SWR R/B: Rachid Djaïdani, K: Luc Pagès,
S: Nelly Quettier, D: Gérard Depardieu,
Sadek, Louise Grinberg, Nicolas Marétheu,
Mabo Kouyaté, Mos Def

Selbstkritik Zu guter Letzt


eines bürgerlichen The Last Word
ab Freitag, 21. April
Der französische Film führt zwei sehr un-
Hundes US 2017, 108 min, Englisch OmU,
R: Mark Pellington, B: Stuart Ross Fink,
terschiedliche Menschen, einen Rapper
und einen Maler, auf einen Road Trip quer
DE 2017, 99 min, OdF, K: Eric Koretz, S: Julia Wong, durch Frankreich.
R/B/S: Julian Radlmaier, K: Markus Koob, D: Shirley MacLaine, Amanda Seyfried, Der 20-jährige Far’Hook gilt als einer der
D: Julian Radlmaier, Deragh Campbell, Anne Heche, Thomas Sadoski, künftigen Stars der französischen Rap-
Kyung-Taek Lie, Beniamin Forti, Philip Baker Hall, Tom Everett Scott, Szene. Nach einem Streit mit einer verfein-
Ilia Korkashvili, Zurab Rtveliashvili Annjewel Lee Dixon, Joel Murray deten Gang muss er die Stadt verlassen und
untertauchen. Sein Produzent Bilal, ein zum
Islam konvertierter Franzose, überredet ihn,
ab Montag, 1. Mai ab Freitag, 14. April seinen pensionierten Vater durch Frank-
Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er In der Tragikomödie ZU GUTER LETZT ver- reich zu chauffieren. Der kauzige Pensionist
vom verliebten Filmemacher zum Apfel- sucht Shirley MacLaine ihr Leben kurz vor und Hobbykünstlers hat seiner Frau das
pflücker, Revolutionsverräter und schließ- dem Ende noch einmal umzuschreiben, Versprechen gegeben, sich auf die Spuren
lich zum Vierbeiner wurde: eine politische damit die eigene Todesanzeige, die Aman- des Landschaftsmalers Joseph Vernet zu
Komödie mit magischen Wendungen. da Seyfried verfassen soll, ihren Vorstel- begeben. Von jedem Bild, das dieser einst
Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er lungen entspricht. im Auftrag König Ludwigs XV. von den Häfen
vom Filmemacher zum Vierbeiner wurde: Wer meint, immer im Recht zu sein, der will Frankreichs malte, will Serge nun am Origi-
Weil er gerade keine Förderung bekommt, auch stets das letzte Wort haben – so oder nalschauplatz seine eigene Version anferti-
sieht Julian sich gezwungen, einen Job als so ähnlich lautet die Devise der köstlichen gen – und Far’Hook soll ihn dorthin bringen.
Erntehelfer anzunehmen. Als er der jungen Kratzbürste Harriet Lauler, eines penetran- Trotz des Generationen- und Kulturclashs
Kanadierin Camille weismacht, es handle ten Alphaweibchens, das seine Umwelt mit erleben der verheißungsvolle Rapper und
sich dabei um die Recherche für einen kom- spitzen Bemerkungen, unverschämten An- der mürrische, sturköpfige Maurer aus dem
munistischen Märchenfilm, in dem sie die weisungen und nervigen Tiraden auf Trab Norden Frankreichs den Beginn einer wun-
Hauptrolle spielen soll, will sie ihn begleiten, hält. Hollywood-Legende Shirley MacLaine derbaren Freundschaft. Gérard Depardieu
und Julian spinnt romantische Fantasien. spielt diese Frau mit der ihr eigenen Mi- stellt in dem Roadmovie einmal mehr sein
So landen die beiden in der trügerischen schung aus gnädiger Herablassung, lako- komisch-kauziges Talent unter Beweis. An
Idylle einer ausbeuterischen Apfelplantage. nischem Humor und ihrer alterslosen Ele- seiner Seite: der in Frankreich sehr populäre
Während Julian unter der körperlichen Ar- ganz. »Das letzte Wort haben« ist in Harriets Rapper Sadek.

8
Dancing Beethoven Abgang mit Stil Menandros & ThaÏS

Dancing Beethoven Die lebenslangen Freunde Willie, Joe und Al


schießen das Rentnerdasein in den Wind babykino
und weichen erstmals im Leben vom Pfad jeden ersten Mittwoch im Monat – City-Kino
CH/ES 2016, 79 min, diverse OmU,
der Tugend ab. Der Grund: Die von ihrer Firma
R/B: Arantxa Aguirre, K: Rafael Reparaz, Am Mi 5. April zeigen wir
bisher gezahlte Rente löst sich plötzlich in Luft
S: Valeria Gentile, mit: Malya Roman, Der Himmel wird warten (9.30)
auf. Als die drei die Rechnungen nicht mehr
Julien Favreau, Elisabeth Ros u.v.a. Der Hunderteinjährige, ... (10.00)
bezahlen und ihre Familien nicht mehr ver-
sorgen können, setzen sie alles auf eine Karte
ab Montag, 1. Mai und planen einen halsbrecherischen Coup, Aktuelle Filmhighlights bei freiem Eintritt in
Das weltberühmte Béjart-Ballett Lausanne um eben jene Bank abzuzocken, die sich ihr speziellen Vorführungen, bei denen Sie Ihr
tanzt Beethovens Neunte Symphonie. In Altenteil unter den Nagel gerissen hat. Kleinkind getrost in den Kinosaal mitnehmen
DANCING BEETHOVEN wird uns die atem- können. Eintritt frei – für Eltern mit Babys!
beraubende Entstehungsgeschichte eines
der erfolgreichsten Tanzstücke des 21.
Jahrhunderts präsentiert.
»Alle Menschen werden Brüder«, heißt es Menandros & Thaïs
in Schillers »Ode an die Freude«, die Lud-
wig van Beethoven in seiner berühmten 9. CZ/AT 2016, 129 min, diverse OmU,
Symphonie vertonte. In Maurice Béjarts R: Antonín Silar, Ondrej Cikán,
B: Anatol Vitouch, Ondrej Cikán,
AK-Kultur
Ballettfassung des großen Werkes wird die-
se Utopie zu getanzter Wirklichkeit. Zusam- K: Simon Dvorácek, S: Zuzana Walter, Auf Ediths Spuren
men mit dem Tokyo Ballet und dem Israel D: Jakub Gottwald, Jessyca R. Hauser,
Philharmonic Orchestra unter der Leitung Ondrej Bauer, Violetta Zupancic,
Petr Ruzicka Fr 7. April, 21.00, Moviemento
von Zubin Mehta brachte das Béjart Ballet AK-Kultur & Moviemento haben für Film-
Lausanne 2015 eines der atemberaubends- freund_innen eine Kooperation vereinbart.
ten Tanzstücke des 20. Jahrhunderts auf Inhalt dieser Zusammenarbeit ist, dass ein-
die Bühne. Neun Monate lang verfolgt der Fixtermine: Di 11.April, 19.00 – mal monatlich gemeinsam ein Film vorge-
Film in rauschhaften Bildern die ebenso i. A. von Ondrej Cikán (Regie) & schlagen wird, für den AK-Mitglieder mit der
schweißtreibenden wie leidenschaftlichen Do 13.April, 21.00 Leistungskarte oder der AK-plus-Card einen
Proben bis hin zur triumphalen Aufführung Liebe, Verzweiflung und blutige Schlach- ermäßigten Eintrittspreis von 6 Euro zahlen.
des Kunstwerkes. Wir sehen Tänzern, Cho- ten. Experimentelles Sandalen-, Liebes-,
reografen, Musikern aus aller Welt vereint Actionroadmovie.
bei der Arbeit zu und lauschen ihren Aus- Thaïs wird während ihrer Hochzeit mit Men-
führungen zu Beethovens Komposition, die andros von Piraten entführt. Der Bräutigam
den ewigen Kreislauf des Lebens und die macht sich mit seinem Diener Eudromos
Freude am Dasein feiert. auf den Weg, sie zu befreien. Thaïs wird
Die spanische Filmemacherin Arantxa versklavt, ihre Besitzer wechseln, sie wird
Aguirre begleitet in ihrer Dokumentation von einem tapferen Zwerg befreit, aber
den Prozess der Vorbereitung, der häufig dann doch wieder gefangen und als Göt- Südwind im Kino
harte Arbeit ist, bis es zum eigentlichen tin verehrt. Die Hetäre Chryseïs, von der In Kooperation mit Südwind OÖ zeigt das
Spektakel der Aufführung kommen kann. Menandros lang vor seiner Hochzeit in die Moviemento jeden Monat einen Film mit ei-
Geheimnisse der Liebe eingeführt worden ner »Brise Südwind« – Filme von Regisseur_
ist, will ihren Liebling zurück und lässt sich innen aus dem oder mit Blick in Richtung
von einer bösen Hexe helfen. Diese Hexe be- Süden bzw. auf die Welt, in der wir leben.
schirmt wie Menandros so auch Thaïs, um Auf der Insel Tanna im Südpazifik verliebt
Abgang mit Stil beide wieder glücklich nach Hause zurück- sich die junge Frau Wawa vom Yakel-Stamm
kehren und ihre Liebe zur Langeweile des in den Enkel des Stammesältesten, und er
Going in Style
Alltags werden zu lassen. Nur auf diese Wei- erwidert ihre Liebe. Doch ohne ihre Kenntnis
US 2016, 97 min, Englisch OmU, se wird Menandros, nach Meinung der Hexe, wird sie einem anderen Mann versprochen.
R: Zach Braff, B: Theodore Melfi, seine Thaïs eines Tages verlassen. Dieses Ihre Vermählung wäre sehr bedeutend, weil
K: Rodney Charters, S: Myron I. Kerstein, sein Schicksal erfährt Menandros aus dem sie den Frieden zwischen den Völkern wah-
D: Morgan Freeman, Joey King, Mund des verstorbenen Vaters der Thaïs. Er ren soll. Wawa muss daraufhin eine Ent-
Sir Michael Caine, Matt Dillon, gibt seine Suche also auf und will sterben. scheidung treffen, die ihr Leben verändert.
Alan Arkin, Christopher Lloyd Im Kontrast zu der antiken Handlung steht Mehr zum entwicklungspolitischen Enga-
der Erzähler mit seiner eigenen Odyssee in gement von Südwind: www.suedwind.at
der Gegenwart, die die Handlung der anti-
ab Freitag, 14. April ken Helden beeinflusst. Er und Menandros
Komödien-Remake über drei Rentner, die begegnen einander in Fieberträumen.
einen Banküberfall planen.

9
Berlinale 2017
von Wolfgang Steininger

Dass die Wilde Maus von Josef Hader funden. Der Regiepreis war das Mindeste, nen Dokumentarfilm I Am Not Your Ne-
bei der Bärenjagd leer ausging, überraschte was an Preisen fällig war. Leider erhielt der gro für den Oscar nominiert) widmet ihm
niemanden, obwohl die Resonanz durch- Streifen jetzt an den Kinokassen (auch bei mit dem Biopic Der junge Karl Marx
wegs positiv ausfiel. Die Überraschung uns) nicht das gebührende Echo. Wir sind nun seinen ersten Spielfilm. Wie schon im
schlechthin war aber der Debütfilm des in solchen Fällen trotzdem hartnäckig und Titel erwähnt, konzentriert sich der Film
Salzburger Regisseurs Adrian Goiginger zeigen ihn noch fallweise. auf die jungen Jahre Marx‘ und setzt an
Die beste aller Welten, der in der Rei- Nach dem Drehbuch von Colm Toibin erzählt dem Punkt an, als dieser mit seiner Frau
he »Perspektive deutsches Kino« als bester Volker Schlöndorff in Rückkehr nach Jenny von Westphalen (Vicky Krieps) von
Film ausgezeichnet wurde. Er erzählt auto- Montauk eine sehr persönliche Geschich- Deutschland nach Paris ins Exil geht und
biographisch die beinahe unglaubliche Ge- te. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen Friedrich Engels trifft. Trotz der etwas the-
schichte eines siebenjährigen Buben, der sind dabei durchaus beabsichtigt. Es han- aterhaften Inszenierung weiß der Film dank
glücklich aufwächst, weil seine Mutter es delt sich zwar nicht um eine Verfilmung von eines guten Drehbuchs über weite Strecken
schafft, ihre Drogensucht vor ihm zu ver- Max Frischs Erzählung, ist aber von »Mon- in einer allgemein zugänglichen Gestaltung
bergen. Eine großartige Liebeserklärung tauk« inspiriert. Ein Film über das Klischee zu überzeugen, auch dank guter Schauspie-
an die Liebe zwischen Mutter und Kind. Die des berühmten, in die Jahre gekommenen ler wie August Diehl in der Hauptrolle.
Jurybegründung endete so: »Ob die Dro- älteren Mannes zwischen mehreren Frauen, Erfreulich der Preis für Georg Friedrich als
ge selbst oder aber der gesellschaftliche die alle bestimmte Funktionen in seinem Le- »bester Schauspieler« in Thomas Arslans
Umgang damit die größere Bedrohung für ben erfüllen. Was bleibt, ist der etwas schale Helle Nächte. Den Silbernen Bären für
das Kind darstellt, lässt er offen. Deshalb Nachgeschmack von versäumter Liebe, ver- das beste Drehbuch erhielten Sebastián Le-
berührt der Film mit seinem sensibel insze- gangener Zeit, falsch getroffenen Entschei- lio und Gonzalo Maza für den von Lelio (Glo-
nierten, herausragenden Ensemble, ohne dungen – das sind Max-Frisch-Themen, in ria) inszenierten Film Una mujer fantá-
kitschig zu werden, und geht mit seiner un- denen sich viele wiederfinden können. stica, auf den wir im Kino noch bis Herbst
prätentiösen Bildgestaltung unter die Haut, Zwei erstaunliche Biographien zum Thema warten müssen. Ebenso wie auf den Sieger-
ohne voyeuristisch zu sein.« Kapitalismus kommen nun ins Kino: über film On Body and Soul von Ildikó Enyedi.
Dem Wettbewerb hätte der Film auch gut den Gründer von McDonalds in The Foun- Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwei-
getan. Dort war mit Aki Kaurismäkis The der (war nicht in Berlin) und Karl Marx. Es er einsamer Herzen, die sich ausgerechnet
Other Side of Hope der erwartete, überrascht schon, dass Marx bisher davon im Schlachthof kennenlernen.
konsensfähige nationale und internationale verschont blieb. Dieser Umstand ändert
Kritiker- und Publikumsfavorit schnell ge- sich nun jedoch, denn Raoul Peck (für sei- Wolfgang Steininger

CROSSING EUROPE
Sneak Preview

Do 13. April, 20.30, Moviemento

Zum Vorverkaufsstart der 14. Ausgabe von CROSSING EUROPE präsentiert das Festival heuer erstmals einen
Überraschungsfilm aus dem diesjährigen Programm – so viel sei verraten, die forsche Heldin des ausgewählten Spielfilms
kämpft sich mit Verve und einer gehörigen Portion Leidenschaft in ein neues Leben.

Als besonderes Zuckerl gibt es für all diejenigen, die am 13. April einen Festivalpass für CROSSING EUROPE 2017
oder eine CrossingMovieCard für 2017 kaufen bzw. bereits besitzen, eine Freikarte für die CROSSING EUROPE Sneak Preview
am gleichen Abend. Es können auch regulär Karten für die Vorstellung zum Vorverkaufspreis gekauft werden (8,– / 7,– ermäßigt).
Das vollständige Festivalprogramm ist ab 13. April online auf www.crossingEurope.at abrufbar, dort können dann auch
Online-Kartenreservierungen vorgenommen werden. Der vergünstigte Ticketvorverkauf startet am 13. April im Moviemento.

10
noch bis 30. April
DIE GROSSE AUSSTELLUNG
DER KUNSTSKANDALE

Sonderführungen
& Talks im April
DI. 4. APRIL, 19.00 UHR, OK DECK
SKANDAL-TALK
Was darf die Kunst?
Über den schmalen Grat zwischen erlaubter künstle-
rischer Provokation und Gesetzesverstoß mit straf-
rechtlichen Konsequenzen diskutieren Sabine Fellner
(Historikerin, Kuratorin und Publizistin), Andreas
Cwitkovits (Rechtsanwalt mit Schwerpunkt nationales
und internationales Kunstrecht), Werner Würtinger
(Bildhauer, 1995-1999 Präsident der Secession),
Moderation: Johannes Jetschgo, ORF OÖ

DO. 13. APRIL, 18.00 UHR


EXPERTENFÜHRUNG
Special Guest: qujOchÖ (Thomas Philipp, Jakob
Dietrich, Sun Li Lian Obwegeser)

MI. 19. APRIL, 19.00 UHR, OK DECK


SKANDAL-TALK SEX SELLS
Kunst und das Spiel mit der öffentlichen Erregung
Auch Kunstschaffende und Institutionen unterliegen
kommerziellen Parametern. Besucherzahlen, Markt-
preise und Aufmerksamkeit entscheiden über Bedeu-
tung und Wert.
Nackte Haut, gezielte Tabubrüche und bewusste
Provokationen – je größer die Erregung, desto mehr an
Öffentlichkeit. Ein Spiel, das durch die digitalen Kanäle
weiter an Rasanz, Wucht und Wut gewinnt.
Standard Kultur-Chefredakteurin Andrea Schurian
diskutiert mit Elfi Semotan (Fotografin), Angelika
Sery-Froschauer (Obfrau Werbung WKÖ), u.a.

DO. 20. APRIL, 18.00 UHR


EXPERTENFÜHRUNG
Special Guest: Skero

Vor dem Kinobesuch in die Ausstellung schnuppern?


SKANDAL NORMAL?
SHORT-TICKET € 1,-
Für KinobesucherInnen erhätlich an der OK/
Moviemento-Kassa oder bei der Besucherbetreuung


Allgemeine Führungen SKANDAL NORMAL? Do, 18.00 Uhr u. So, 11.00 Uhr
Anmeldung unter info@ooekulturquartier.at oder 0732 / 784178
Bis 30 April 2017, Di/ Mi/ Fr 15.30 – 19.00, Do 15.30 – 21.00, Sa/ So 10.00 – 19.00

OÖ Kulturquartier, OK Platz 1, A-4020 Linz, T.+43.732.784178, www.ok-centrum.at

11
Moviemento & City-Kino
Die Spielzeiten und -orte entnehmen Sie bitte
unserem Wochenprogramm, unserer Home-
page sowie der Tagespresse

April 2017
Filmstarts FilmBrunch
Sonntags im Moviemento & Gelben Krokodil
BErEiTs iM proGraMM tour dE FrancE OmU so 2. april
OmU FR 2016, 95 min, R: Rachid Djaïdani 11.15 Florence Foster Jenkins
a unItEd kIngdom Laufzeit: mindestens 3 Wochen 11.15 Wilde Maus
GB/CZ 2016, 111 min, R: Amma Asante 11.20 tanna
Laufzeit: mindestens 3 Wochen 13.15 a united kingdoM
Di 25. – so 30. april
13.20 elle
aB Fr 7. april crossIng EuropE 13.30 untitled
EIn dEutschEs LEBEn OdF FILmFEstIvaL LInz so 9. april
AT/DE 2016, 113 min, R: C. Krönes,
11.15 lion
O. S. Müller, R. Schrotthofer, F. Weigensamer aB Mo 1. Mai 11.15 Wilde Maus
Laufzeit: mindestens 2 Wochen
11.30 untitled
dancIng BEEthovEn OmU 13.15 nichts zu verschenken
CH/ES 2016, 79 min, R: Arantxa Aguirre 13.30 Moonlight
nIchts zu vErschEnkEn OmU Laufzeit: mindestens 2 Wochen 13.30 hidden Figures
Radin!
Mo 17. april
FR 2016, 89 min, R: Fred Cavayé
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
EIn 11.15 abgang Mit stil
EhrEnwErtEr BürgEr OmU 11.15 the birth oF a nation –
El ciudadano ilustre auFstand zur Freiheit
aB Fr 14. april 11.30 Wilde Maus
AR/ES 2016, 118 min, R: Gaston Duprat
13.15 nichts zu verschenken
aBgang mIt stIL OmU Laufzeit: mindestens 3 Wochen
13.30 Florence Foster Jenkins
Going in Style
13.30 zu guter letzt
US 2016, 97 min, R: Zach Braff gImmE dangEr OmU
Laufzeit: mindestens 3 Woche Gimme Danger - long live the Stooges so 23. april
US 2016, 108 min, R: Jim Jarmusch 11.15 the Founder
11.15 zu guter letzt
dIE taschEndIEBIn OmU Laufzeit: mindestens 3 Wochen
11.30 Wilde Maus
Ah-ga-ssi
13.15 ein dorF sieht schWarz
KR 2016, 145 min, R: Park Chan-wook sELBstkrItIk EInEs 13.30 abgang Mit stil
Laufzeit: mindestens 3 Wochen BürgErLIchEn hundEs OdF 13.30 die Frau iM Mond –
DE 2017, 99 min, R: Julian Radlmaier erinnerung an die liebe
thE BIrth oF a natIon – Laufzeit: mindestens 3 Wochen
auFstand zur FrEIhEIt OmU Tischreservierung im Gelben Krokodil
the Birth of a Nation sIEBzEhn OdF dringend empfohlen: 0732/784182
US 2016, 120 min, R: Nate Parker AT 2016, 104 min, R: Monja Art
Laufzeit: mindestens 2 Wochen
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
FilmLunch
OmU FiXTErMinE Sonntags im City-Kino & Café Stern
zu gutEr LEtzt im Moviemento
the last Word so 2. april
US 2017, 108 min, R: Mark Pellington mEnandros & thaïs OmU 11.00 Manchester by the sea
Laufzeit: mindestens 3 Wochen CZ/AT 2016, 129 min, R: A. Silar, O. Cikán 11.15 la la land
Di 11. april, 19.00 – in anWEsEnHEiT Von
aB Fr 21. april o. CiKÁn (rEGiE) / Do 13. april, 21.00 so 9. april
11.00 la la land
dIE Frau Im mond – 11.15 nichts zu verschenken
ErInnErung an dIE LIEBE OmU Filmgespräche so 23. april
Mal de Pierres 11.00 nichts zu verschenken
mit Markus vorauer
FR 2016, 116 min, R: Nicole Garcia 11.15 ein dorF sieht schWarz
Laufzeit: mindestens 3 Wochen Fr 7. april, 21.00, MoViEMEnTo
auF ediths spuren Tischreservierung im City-Kino
OmU dringend empfohlen: 0732/776081
EIn dorF sIEht schwarz mit der Arbeiterkammer
Bienvenue à Marly-Gomont
Fr 14. april, 21.00, MoViEMEnTo
FR 2016, 96 min, R: Julien Rambaldi
die taschendiebin
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
mit der Volkshochschule

sEcondo mE OmU
AT 2016, 79 min, R: Pavel Cuzuioc
Laufzeit: mindestens 2 Wochen specials Babykino
im Moviemento im City-Kino
thE FoundEr OmU Do 13. april, 20.30 Mi 5. april
US 2016, 115 min, R: John Lee Hancock crossing europe sneak previeW 9.30 der hiMMel Wird Warten
Laufzeit: mindestens 2 Wochen 10.00 der hunderteinJÄhrige...

Österreichische Post AG/Sponsoring.Post - Verlagspostamt: 4020 Linz, Donau - GZ 02Z031032 S