Sie sind auf Seite 1von 1

Prof. Dr. Stefan Turek Dr.

Thomas Hübner

Übung zur Vorlesung Numerik I


WS 18/19 — Übung 6 — 16.11.2018
Abgabe: Donnerstag, 22.11.2018, bis 15 Uhr in den Briefkästen im Foyer

Aufgabe 1. (4 Punkte)
n T
Es sei w ∈ R mit kwk2 = 1 und S = I − 2ww eine Householdermatrix. Zeigen Sie die folgen-
den Eigenschaften:
a) S ist symmetrisch und unitär.

b) S ist involutorisch.

c) w ist Eigenvektor von S zum Eigenwert λ = −1.

d) Alle v ∈ w⊥ = {u ∈ Rn |wT u = 0} sind Eigenvektor zum Eigenwert λ = 1.

e) det(S) = −1.

f) Für alle a ∈ Rn und Einheitsvektoren ei ∈ Rn sind a − kak2 ei und a + kak2 ei orthogonal.

Aufgabe 2. (4 Punkte)
a) Prüfen Sie mit dem Householder-Verfahren, ob die Matrix
 
1 0 2
 0 2 2 
A= 
 2 −9 −5 
−2 0 −4
vollen Rang besitzt und geben Sie die Zerlegung A = QR mit R ∈ R3×3 an.

b) Wie muss man das Householder-Verfahren durchführen, damit stets die eindeutige Zer-
legung mit rii > 0, i = 1, . . . , n resultiert?

Aufgabe 3. (4 Punkte)
a) Berechnen Sie das Interpolationspolynom in Lagrangescher oder Newtonscher Darstel-
lung für folgende Datensätze:
xi 0 2
1.
f (xi ) 5 9
xi 0 2 4
2.
f (xi ) 5 9 21
xi 0 2 4 -2
3.
f (xi ) 5 9 21 9
b) Wie lautet das Interpolationspolynom zu den Stützpunkten 2, 4, -2 (mit obigen Funkti-
onswerten)?