Sie sind auf Seite 1von 10

Leistungsberechnung beim Drehen, Bohren und Fräsen

Leistungsberechnung beim Drehen, Bohren und Fräsen 13.01.2009 Die Leistungsberechnung wird benötigt um die Konstruktion
Leistungsberechnung beim Drehen, Bohren und Fräsen 13.01.2009 Die Leistungsberechnung wird benötigt um die Konstruktion

13.01.2009

beim Drehen, Bohren und Fräsen 13.01.2009 Die Leistungsberechnung wird benötigt um die Konstruktion
beim Drehen, Bohren und Fräsen 13.01.2009 Die Leistungsberechnung wird benötigt um die Konstruktion

Die Leistungsberechnung wird benötigt um die Konstruktion und die Leistung einer Werkzeugmaschine zu bestimmen. Hohe Spankräfte dürfen nur geringe Verformungen der Maschine bewirken, da diese zwangsläufig zu Maßabweichungen am Werkstück führen.

Inhaltverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

2

Literaturverzeichnis

2

Kräfte am Drehmeißel (Längsdrehen):

3

Schnittleistungsberechnung beim Drehen :

4

Aufgabe zum Drehen:

5

Schnittleistungsberechnung beim Fräsen:

6

Aufgabe zum Fräsen:

7

Schnittleistungsberechnung beim Bohren:

8

Aufgabe zum Bohren:

9

Formelzeichen und ihre Bedeutungen:

Abbildungsverzeichnis

10

ABBILDUNG 1 KRÄFTE AM DREHMEIßEL

3

ABBILDUNG 2 DREHEN

4

ABBILDUNG 3 FRÄSEN

6

ABBILDUNG 4 BOHREN

7

Literaturverzeichnis

Heinzler, M. (2002). Tabellenbuch Metall. HaanGruiten: Europa Verlag.

Prof. Dr.Ing. habil. Degner, W. (2002). Spanende Formung. München Wien: Carl Hanser Verlag.

Reichard, D.G. A. (2003). Fertigungstechnik 1. Pforzheim: Handwerk und Technik GmbH.

G. A. (2003). Fertigungstechnik 1. Pforzheim: Handwerk und Technik GmbH. ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 2
G. A. (2003). Fertigungstechnik 1. Pforzheim: Handwerk und Technik GmbH. ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 2

Kräfte am Drehmeißel (Längsdrehen):

Kräfte am Drehmeißel (Längsdrehen): Abbildung 1 Kräfte am Drehmeißel ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 3

Abbildung 1 Kräfte am Drehmeißel

Kräfte am Drehmeißel (Längsdrehen): Abbildung 1 Kräfte am Drehmeißel ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 3
Kräfte am Drehmeißel (Längsdrehen): Abbildung 1 Kräfte am Drehmeißel ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 3

Schnittleistungsberechnung beim Drehen :

Schnittleistungsberechnung beim Drehen : Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · .

Abbildung 2 Drehen

Schnittleistungsberechnung beim Drehen : Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · .

·

beim Drehen : Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · . sin
beim Drehen : Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · . sin

·

beim Drehen : Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · . sin

· ·

.

· ·

: Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · . sin · .

·

.
.
Abbildung 2 Drehen · · · · . · · · . sin · . ·

sin ·

. · · · · · 2 sin · 1000 · 60 Vereinfacht: · ·
.
·
·
· · ·
2
sin ·
1000 · 60
Vereinfacht: · · · · 10
· · · 2 sin · 1000 · 60 Vereinfacht: · · · · 10 ©Borgmann,
· · · 2 sin · 1000 · 60 Vereinfacht: · · · · 10 ©Borgmann,

Aufgabe zum Drehen:

Eine Welle aus 42CrMo4 mit dem Durchmesser 100mm wird mit, f=1mm =75° und =45 auf einen Durchmesser von 82mm abgedreht.

Gesucht: Schnittleistung:

Vorher zu berechnen: : h; ; A; ;

Lösung:

Gesucht: Schnittleistung: Vorher zu berechnen: : h; ; A; ; Lösung: ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 5
Gesucht: Schnittleistung: Vorher zu berechnen: : h; ; A; ; Lösung: ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 5

Schnittleistungsberechnung beim Fräsen:

· ·

Schnittleistungsberechnung beim Fräsen: · · · · . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · ·

·

·
·

.

· ·

beim Fräsen: · · · · . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · · ·
beim Fräsen: · · · · . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · · ·
beim Fräsen: · · · · . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · · ·
beim Fräsen: · · · · . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · · ·
beim Fräsen: · · · · . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · · ·

Abbildung 3 Fräsen

0.88 · ·

· . · · Abbildung 3 Fräsen 0.88 · · · · ·2 · ° ·

· ·

·2

· °
·
°

· , · · · ·

·

Vereinfacht: · · · · 10

°

· .

· · ·

· · · · 10 ° · . · · · ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 6
· · · · 10 ° · . · · · ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 6
· · · · 10 ° · . · · · ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 6

Aufgabe zum Fräsen:

Gegeben:

Werkstoff = 16MnCr5

Gesucht: in kW

z = 10,D = 120mm, = 100 mm, = 8 mm,f = 0,3 mm, = 90°, 180

Lösung:

10,D = 120mm, = 100 mm, = 8 mm,f = 0,3 mm, = 90 ° ,
10,D = 120mm, = 100 mm, = 8 mm,f = 0,3 mm, = 90 ° ,

Schnittleistungsberechnung beim Bohren:

· ·

·
·
·
·

·

.

· ·

.
.
·
·
beim Bohren: · · · · · . · · . · · · · ·

· · · · · . · 10 · 60

Vereinfacht:

· · · · 10

. 2· · 10 · 60 Vereinfacht: · · · · 10 ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite
. 2· · 10 · 60 Vereinfacht: · · · · 10 ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite

Aufgabe zum Bohren:

Es soll ein Loch in einer Platte (Werkstoff E295) mit einem Bohrdurchmesser von 25mm gebohrt werden. Die Schnittgeschwindigkeit beträgt 30m/min und der Vorschub beträgt 0,5mm. Der Bohrertyp ist N.

Gegeben: Werkstoff E295

 

d=25mm

V c = 30m/min

f=0,5mm

Gesucht:

k c ; F c ; P c

Lösung:

c = 30m/min f=0,5mm Gesucht: k c ; F c ; P c Lösung: ©Borgmann, Schroer,
c = 30m/min f=0,5mm Gesucht: k c ; F c ; P c Lösung: ©Borgmann, Schroer,

Formelzeichen und ihre Bedeutungen:

Formelzeichen

Bezeichnung

Maßeinheit

Schnittleistung

Schnittkraft

Schnittgeschwindigkeit

A

Spanungsquerschnitt

spezifische Schnittkraft

.

Hauptwert der spezifischen Schnittkraft (im alten Tabellenbuch auf S.274 Im neuen auf S.299)

Wellendurchmesser (Drehen) Bohrerdurchmesser (Bohren) Fräserdurchmesser (Fräsen)

Drehzahl

Vorschub je Umdrehung

Tabellenwert für die spezifische Schnittkraft

Spanungsdicke

Mittlere Spanungsdicke

-

Vorschubgeschwindigkeit

Winkel „Chi“

°

Werkstoffkonstante

-

Durchmesser - ist

Durchmesser - soll

p

Spanungstiefe/Schnitttiefe

Spanungsbreite

/

Fräsbreite

Winkel zwischen Winkel Ein- und Austritt

°

Spitzwinkel der Bohrers

°

Zahl der Schneiden im Eingriff

-

Zahl der Schneiden

-

Vorschub je Schneide

mm

C1

Erster Korrekturfaktor für die Schnittgeschwindigkeit

-

C2

Zweiter Korrekturfaktor für die Schnittgeschwindigkeit

-

- C2 Zweiter Korrekturfaktor für die Schnittgeschwindigkeit - ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 10
- C2 Zweiter Korrekturfaktor für die Schnittgeschwindigkeit - ©Borgmann, Schroer, Frericks Seite 10