Sie sind auf Seite 1von 2

2. Präsidentenamt
7 6 5 4
Das US-Wahlsystem Die politischen Parteien The Compound Republic –
·
·
stimmen mit einfacher Mehrheit ab (5:4)
Amtsdauer: 4 Jahre, einmalige Wiederwahl möglich
Abgeordnete stimmen häufiger entlang der Parteilinie ab.
Föderalismus in den USA
·
· Wahlberechtigt sind Staatsangehörige ab dem 18. Lebensjahr, Die Parteien in den USA sind keine über ein Wahlprogramm de­
Die Amtseinführung (inauguration) findet am 20. Januar statt. sind bei Fehlverhalten aber absetzbar
Aktueller Trend: Die Parteien schärfen zunehmend ihr Profil,
Voraussetzungen: Mindestalter 35 Jahre, Wohnsitz in den ·
die Teilnahme an der Wahl erfordert in 49 der 50 Staaten finierten Mitgliederparteien, sondern vor allem in Wahlkampfzei­ Auch die vertikale Gewaltenteilung ist in der Verfassung
die Stimmen werden dann im Januar im Kongress ausgezählt. haben ihr Amt auf Lebenszeit inne
USA seit 14 Jahren, Staatsbürger/­in von Geburt an
und verstärkten Aneignung von Kompetenzen durch den Bund.
(Ausnahme: North Dakota) eine Registrierung. ten aktiv und föderal geprägt. Die verschiedenen Partei ebenen verankert und spielt eine wichtige Rolle bei der Aufteilung von
Electoral College in den Hauptstädten ihrer Einzelstaaten ab, kann deren Anzahl und Zuständigkeiten ändern
den können. Der Trend geht weiter hin zu einer Zentralisierung bundene Wahlberechtigte Südstaaten
arbeiten relativ eigenständig. Die Demokraten und die Republi­ Kompetenzen. Anders als bei der horizontalen Gewaltenteilung
im November) stimmen die gewählten Vertreter/­innen des bestimmt und durch den Senat bestätigt, der Kongress
Aufgaben des Präsidenten oder der Präsidentin:
In der Verfassung sind kaum Details zu den Wahlen enthal­
zung eines Mindestlohns nun auf Bundesebene erlassen wer­ Latinos, konfessionell unge­ ländlichen Gebieten und in · werden vom Präsidenten oder der Präsidentin
· leitet die Regierung und ist Staatsoberhaupt des Landes kaner dominieren, sodass von einem Zweiparteiensystem ge­ liegt hier der Fokus auf den verschiedenen föderalen Ebenen:
Nach der Wahl (immer der Dienstag nach dem ersten Montag
ten, wichtige Kompetenzen zur Durchführung liegen bei den
sche oder wirtschaftspolitische Maßnahmen wie die Festset­ abschlüsse, Schwarze, allem Evangelikale), stark in
Ablauf der Präsidentschaftswahlen
· ist für die Ausführung der beschlossenen Gesetze zuständig Einzelstaaten. Die Präsidentschafts­ und Kongresswahlen in
sprochen werden kann: Die Organisations­ und Finanzkraft, das dem Bundesstaat und den Einzelstaaten (dual federalism).
durch Gerichtsentscheidungen erweitert, sodass sozialpoliti­ Frauen, höhere Bildungs­ Wahl berechtigte (hier vor Die neun Richterinnen und Richter …
· kann den Gesetzen zustimmen oder sie durch Veto blockie- fast allen Einzelstaaten erfolgen nach dem relativen Mehrheits­
relative Mehrheitswahlrecht und die politische Flexibilität der
Die Kompetenzen des Kongresses finden sich in Artikel 1,
Die Kompetenzen des Bundes wurden im Laufe der Zeit u. a. heterogen; geprägt durch v. a. Weiße, religiöse
beiden Parteien erschweren das Aufkommen von Drittparteien.
im Senat und 14 im Repräsentantenhaus innehat. ablehnen und sich so aus politischen Konflikten heraushalten.
ren, kann dem Kongress Gesetzesinitiativen empfehlen wahlrecht (winner takes all): Gewonnen hat, wer die meisten
Wähler/-innenbasis Abschnitt 8 der Verfassung (enumerated powers) und
· ist Oberbefehlshaber/-in der Streitkräfte
Michigan stellt z. B. 16 Wahlleute, da es zwei Sitze erst, wenn ihm Fälle vorgelegt werden. Er kann aber auch Fälle
Stimmen erhält. Die anderen Stimmen verfallen. Besonders In innerparteilichen Nominierungsverfahren (im primary­ oder umfassen u. a.:
Das bedeutet: Bundesrecht bricht Landesrecht.
· ernennt u .a. Regierungspersonal und Bundesrichterschaft
rechtliche Einstellungen values“) setze müssen geändert werden. Tätig wird der Supreme Court
umkämpft sind Staaten, in denen die politischen Mehrheiten caucus­Format) bestimmen die Parteien ihre Kandidierenden
· Erhebung von Steuern und Zöllen
Die Verfassung gilt als supreme law of the land.
Sozialstaats; linke bürger­ konservative Werte („family drei Sitze für Washington D.C.). Instanz im Gerichtssystem: Für verfassungswidrig erklärte Ge­
wechseln (swing states oder battleground states). für die Wahlen. Diese werden auf dem Parteitag (national
· Regulierung von Handel und Wirtschaft
Ak tivitäten und Ausbau des Einzelstaaten, vertreten sich an den Sitzen eines Einzelstaats im Kongress (435 + 100 + konform sind (judicial review). Er ist die letzte und verbindliche
convention) offiziell nominiert, gleichzeitig wird dort das Wahl­
· Militär- und Kriegsrecht, Recht zum Erlass damit
den Bereich der Einzelstaaten.
In der Außenpolitik hat der Präsident oder die Präsidentin (electoral votes) erforderlich. Die Anzahl der Stimmen bemisst
Electoral College (Wahlkollegium): Anders als für die Wahlen
befürworten staatliche betonen Kompetenzen der und Gesetze des Bundes oder der Einzelstaaten verfassungs­
programm verabschiedet.
explizit in der Verfassung genannt sind, fallen jedoch zuerst in
oft mehr Gestaltungsmöglichkeiten als in der Innenpolitik.
zum Kongress stimmt die wahlberechtigte Bevölkerung nicht
Profil Wahlleute vertreten, für den Wahlsieg sind 270 Stimmen Der Supreme Court überprüft, ob Handlungen der Regierung
Kompetenzen (prohibited powers). Kompetenzen, die nicht verbundener Gesetze
direkt über die Bewerber/­innen für das Präsidentenamt ab,
sondern indirekt über das Electoral College: Darin sind 538
Demokraten Republikaner 3. Supreme Court (Oberster Gerichtshof)
Artikel 1, Abschnitt 10 verwehrt den Einzelstaaten bestimmte
Artikel 1, Abschnitt 10 verwehrt den Einzelstaaten bestimmte
3. Supreme Court (Oberster Gerichtshof) Republikaner Demokraten
sondern indirekt über das Electoral College: Darin sind 538
direkt über die Bewerber/­innen für das Präsidentenamt ab,
Profil Kompetenzen (prohibited powers). Kompetenzen, die nicht
Der Supreme Court überprüft, ob Handlungen der Regierung Wahlleute vertreten, für den Wahlsieg sind 270 Stimmen
verbundener Gesetze zum Kongress stimmt die wahlberechtigte Bevölkerung nicht
explizit in der Verfassung genannt sind, fallen jedoch zuerst in
· Militär- und Kriegsrecht, Recht zum Erlass damit programm verabschiedet. oft mehr Gestaltungsmöglichkeiten als in der Innenpolitik.
Electoral College (Wahlkollegium): Anders als für die Wahlen
und Gesetze des Bundes oder der Einzelstaaten verfassungs­ (electoral votes) erforderlich. Die Anzahl der Stimmen bemisst
convention) offiziell nominiert, gleichzeitig wird dort das Wahl­ betonen Kompetenzen der befürworten staatliche
den Bereich der Einzelstaaten.
· Regulierung von Handel und Wirtschaft In der Außenpolitik hat der Präsident oder die Präsidentin
konform sind (judicial review). Er ist die letzte und verbindliche
· Erhebung von Steuern und Zöllen sich an den Sitzen eines Einzelstaats im Kongress (435 + 100 +
für die Wahlen. Diese werden auf dem Parteitag (national Einzelstaaten, vertreten Ak tivitäten und Ausbau des
wechseln (swing states oder battleground states).
Instanz im Gerichtssystem: Für verfassungswidrig erklärte Ge­ drei Sitze für Washington D.C.).
caucus­Format) bestimmen die Parteien ihre Kandidierenden konservative Werte („family Sozialstaats; linke bürger­
umkämpft sind Staaten, in denen die politischen Mehrheiten · ernennt u .a. Regierungspersonal und Bundesrichterschaft
Die Verfassung gilt als supreme law of the land.
setze müssen geändert werden. Tätig wird der Supreme Court
umfassen u. a.: In innerparteilichen Nominierungsverfahren (im primary­ oder values“) rechtliche Einstellungen
Stimmen erhält. Die anderen Stimmen verfallen. Besonders · ist Oberbefehlshaber/-in der Streitkräfte
Das bedeutet: Bundesrecht bricht Landesrecht.
erst, wenn ihm Fälle vorgelegt werden. Er kann aber auch Fälle
Abschnitt 8 der Verfassung (enumerated powers) und Michigan stellt z. B. 16 Wahlleute, da es zwei Sitze Wähler/-innenbasis
wahlrecht (winner takes all): Gewonnen hat, wer die meisten ren, kann dem Kongress Gesetzesinitiativen empfehlen
ablehnen und sich so aus politischen Konflikten heraushalten.
beiden Parteien erschweren das Aufkommen von Drittparteien.
im Senat und 14 im Repräsentantenhaus innehat. · kann den Gesetzen zustimmen oder sie durch Veto blockie-
v. a. Weiße, religiöse heterogen; geprägt durch Die Kompetenzen des Bundes wurden im Laufe der Zeit u. a.
Die Kompetenzen des Kongresses finden sich in Artikel 1, fast allen Einzelstaaten erfolgen nach dem relativen Mehrheits­
relative Mehrheitswahlrecht und die politische Flexibilität der · ist für die Ausführung der beschlossenen Gesetze zuständig
Wahl berechtigte (hier vor Frauen, höhere Bildungs­ durch Gerichtsentscheidungen erweitert, sodass sozialpoliti­
Einzelstaaten. Die Präsidentschafts­ und Kongresswahlen in
Die neun Richterinnen und Richter …
dem Bundesstaat und den Einzelstaaten (dual federalism). sprochen werden kann: Die Organisations­ und Finanzkraft, das
Ablauf der Präsidentschaftswahlen · leitet die Regierung und ist Staatsoberhaupt des Landes
allem Evangelikale), stark in abschlüsse, Schwarze,
· sche oder wirtschaftspolitische Maßnahmen wie die Festset­
ten, wichtige Kompetenzen zur Durchführung liegen bei den
kaner dominieren, sodass von einem Zweiparteiensystem ge­
Nach der Wahl (immer der Dienstag nach dem ersten Montag
liegt hier der Fokus auf den verschiedenen föderalen Ebenen:
werden vom Präsidenten oder der Präsidentin
ländlichen Gebieten und in Latinos, konfessionell unge­ zung eines Mindestlohns nun auf Bundesebene erlassen wer­
In der Verfassung sind kaum Details zu den Wahlen enthal­
im November) stimmen die gewählten Vertreter/­innen des
Kompetenzen. Anders als bei der horizontalen Gewaltenteilung arbeiten relativ eigenständig. Die Demokraten und die Republi­ Aufgaben des Präsidenten oder der Präsidentin:
bestimmt und durch den Senat bestätigt, der Kongress
Südstaaten bundene Wahlberechtigte den können. Der Trend geht weiter hin zu einer Zentralisierung
Electoral College in den Hauptstädten ihrer Einzelstaaten ab,
verankert und spielt eine wichtige Rolle bei der Aufteilung von ten aktiv und föderal geprägt. Die verschiedenen Partei ebenen (Ausnahme: North Dakota) eine Registrierung.
kann deren Anzahl und Zuständigkeiten ändern
· haben ihr Amt auf Lebenszeit inne und verstärkten Aneignung von Kompetenzen durch den Bund.
USA seit 14 Jahren, Staatsbürger/­in von Geburt an
Auch die vertikale Gewaltenteilung ist in der Verfassung
die Stimmen werden dann im Januar im Kongress ausgezählt.
finierten Mitgliederparteien, sondern vor allem in Wahlkampfzei­ die Teilnahme an der Wahl erfordert in 49 der 50 Staaten · Voraussetzungen: Mindestalter 35 Jahre, Wohnsitz in den
· sind bei Fehlverhalten aber absetzbar Die Amtseinführung (inauguration) findet am 20. Januar statt.
Aktueller Trend: Die Parteien schärfen zunehmend ihr Profil,
Föderalismus in den USA Die Parteien in den USA sind keine über ein Wahlprogramm de­ Wahlberechtigt sind Staatsangehörige ab dem 18. Lebensjahr, · Amtsdauer: 4 Jahre, einmalige Wiederwahl möglich
· stimmen mit einfacher Mehrheit ab (5:4)
The Compound Republic – Die politischen Parteien Abgeordnete stimmen häufiger entlang der Parteilinie ab.
Das US-Wahlsystem
2. Präsidentenamt
4 5 6 7

Aktuelle Trends und Turbulenzen Spicker Politik Nr. 19 Gründungsdokument der US-amerikanischen Das präsidentielle Regierungssystem
Polarisierung: Demokratie: Die Verfassung Die US­Verfassung sieht eine Dreiteilung der Gewalten
Die parteipolitische Polarisierung nimmt zu und blockiert die (separation of powers) in Legislative, Exekutive und Judi ­
Die Verfassung ist das hoch geschätzte und kontrovers
Politisches System
Kompromissfindung: Anstelle moderater Positionen vertreten kative vor. Sie stehen nach dem Prinzip von checks and
diskutierte Gründungsdokument der Vereinigten Staaten
Abgeordnete häufiger ideologisch gefestigte Standpunkte. balances zueinander: Die Gewalten sollen miteinander
und auch elementarer Bestandteil des Nationalstolzes.
der USA
Auf Kompromisse ist das politische System jedoch angewie­ konkurrieren und sich gegenseitig kontrollieren. Diese hori-
sen, ansonsten droht politischer Stillstand. Der Kongress wird zontale Gewaltenteilung ist in der Verfassung verankert:
Entstehung:
dadurch immer unproduktiver, weniger Gesetze werden par­
teiübergreifend verabschiedet. · Nach der Erklärung der Unabhängigkeit von der britischen 1. Legislative: Kongress (Artikel 1 der Verfassung)
2. Exekutive: Präsidentenamt (Artikel 2)
Krone 1776 gab es unter den ehemaligen Kolonien das
Vertrauensproblem: 3. Judikative: Supreme Court (Artikel 3)
Bemühen, einen Staatenbund zu gründen.
Laut dem Umfrageinstitut Gallup ist das Vertrauen der ameri­
kanischen Bevölkerung in die Medien und den Kongress auf · Nach langen Verhandlungen wurde die Verfassung von den 1. Kongress
13 Staaten zwischen 1787 und 1790 ratifiziert. Seine Aufgaben umfassen die Gesetzgebung, die Haushalts­
einem Tiefpunkt. Viele US­Amerikanerinnen und Amerikaner
verabschiedung (power of the purse) und die Kontrolle der
sind der Meinung, dass das politische System reformiert wer­ Die Verfassung umfasst eine Präambel und sieben Artikel.
Exekutive (oversight). Er besteht aus zwei Kammern:
den muss. Sie folgt der Theorie der Gewaltenteilung nach Charles de
Montesquieu (1689 – 1755), wonach die Macht im Staat nicht Repräsentantenhaus Senat
Ungleichheit:
konzentriert, sondern auf mehrere Institutionen aufgeteilt ist. Mitglieder
Die USA sind laut der Organisation für wirtschaftliche Zusam­
435 (Anzahl ab hängig von Be ­ 100 (zwei pro Einzelstaat)
menarbeit und Entwicklung (OECD) ein Land mit einer hohen Zur Verfassung gehören: völkerungszahl des Einzelstaats)
Einkommensungleichheit, die sich weiter verschärft. Politische
Teilhabe hängt zusehends von gewissen ökonomischen Privile­ · Bill of Rights: Der Grundrechtekatalog, bestehend aus Amtsdauer
den ersten zehn Amendments, ergänzt die Verfassung und 2 Jahre 6 Jahre
gien ab und wird somit für marginalisierte Gruppen erschwert.
umfasst z. B. Meinungs- und Pressefreiheit. Die Rechte des Aufgaben u. a.:
Fälle von Polizeigewalt gegen Schwarze US­Amerikaner/­innen
Individuums gegenüber der Regierung stehen hier im Fokus. · hat das alleinige Initiativrecht · bestätigt u. a. Regierungsper­
haben zudem eine intensive Diskussion über strukturellen
Rassismus in den USA neu entfacht. Protestbewegungen · Die 1787/88 entstandenen Federalist Papers von Alexander bei Haushaltsgesetzen inne
· leitet Amtsenthebungs­
sonal und Bundesrichterschaft
· entscheidet über Ausgang des
Hamilton, James Madison und John Jay sind die schriftliche
fordern eine Aufarbeitung der Vergangenheit (Sklaverei), verfahren (impeachment) ein Amtsenthebungsverfahrens
Verteidigung der Verfassung. · stimmt über Völkerrechtsverträ­
Reformen im Justizwesen und eine umfassendere politisch­
Präambel der Verfassung der ge ab (2/3­Mehrheit notwendig)
gesellschaftliche Beteiligung. Vereinigten Staaten von Amerika
Sie zeichnet sich aus durch ihre Anpassungsfähigkeit, basiert
auf Kompromissen der Gründungsväter und hat seit über 200 Der Präsident kann von beiden Kammern verabschiedete
Mehr zum politischen System der USA Jahren in der heutigen Form Bestand. An passungen erfolgten Gesetze mit einem Veto blockieren. Um dieses Veto zu über­
und zu den Wahlen 2020: www.bpb.de/usa Herausgeberin: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb durch 27 Amendments (Verfassungszusätze, ­änderungen). winden, ist eine Zweidrittelmehrheit in beiden Kammern nötig.
Autorin: Sarah Wagner; 1. Auflage: Oktober 2020
Gestaltung: Mohr Design; Illustration: Patricia Jaeger; bpb.de/spicker
8 2 3
Spicker – der Wissensspeicher zum Selberbasteln
Die wichtigsten Informationen zu Themen aus Politik und Gesellschaft
zusammengefasst auf einer DIN-A4-Seite und zum Falten für die Hosentasche

Vorab: Spicker als PDF herunterladen und in 1. Das Blatt quer mittig falten, die bedruckte 2. Einen der beiden Ränder bis zur Mittelfalte
der gewünschten Anzahl auf A4 ausdrucken Seite zeigt nach außen falten
(bei den Druckereinstellungen darauf achten,

3
dass in Originalgröße gedruckt wird)

chen Arbeit findet Luxemburg; ein Teil der


Gruppe

statt
25 Abgeordnete Bildung einer Frak-
sich die Abgeordnetenalso 7) erforderlich; aktuell der
haben

auch in Brüssel
aus einem Viertel

von Fraktionslose in 7 Fraktionen sowie einer


Herkunft,
oder Er-
votum
Vertragsände rungen der

funden
(z. B. Einsetzung

richtet sich nicht Ausschüssen


mit Zweidrittelme v. a. der Kommission (Misstrauens der

nach nationaler

Generalsekretariat:
dem

hörigkeit; zur
anderen EU-Organe, t; demokratische Kontrolle

n zusammenge
Malta

(zusammen mit
Deutschland 96.
bedeu-
iert sind. Der kleinste zu größeren
Mitgliedstaat

in 20
allgemeinen, unmittelbaren seit 1979 alle
und geheimen

tet, dass kleinere degressiv proportional. Das

hrheit); Wahlfunktion

Fraktionszuge
Arbeit: erfolgt für Debatten
n + Präsident

n (derzeit
im Plenum und
23.-26. Mai 2019
+ Präsident#;

Sitz: Straßburg;
parlamentaris
Zustimmung bei

tion sind mindestens


Gesetzgebung
größte Mitgliedstaat
4

Staaten im Verhältnis

Mitgliedstaate
5 Jahre in freien, die Abgeordneten werden

Ministerrat); Haushaltsrech

Forum
aus 27 Mitgliedstaate

sondern nach
·Zusammensetzung: max. 750der Unionsbürger#
Mehrheit

Sitzordnung:
eines Beschlusses qualifizierter Mehrheit;

Abgeordnete

letzte Europawahl:

·
weiterungen;
Kommission);
Zentrale Aufgaben:

2
chläge der

ist eine doppelte

g ist
über die Gesetzesvors und

hat 6 Sitze, der

·
überrepräsent
Die Sitzverteilun
der EU (zusammen

·
Parlament entscheidenParlament), Fachminister#
Minister#

Justiz &

Vertretung

aktuell 704 Abgeordnete


(daher auch:

Parlament

Italien;
Wahlen gewählt;
mit

·
Finanzen,
Mehrheit,

Mohr Design
n
Organe

sung: in der Regel

per Bürgerbegehre
n auf Ebene der

wählen direkt Gesetzesinitiativen


David Sassol,
t)

direkt gewählte
en Union (Ministerra
z bei strittigen

Gesetzgeber
konnten;

tzung: 27 Fachminister#
der EU angewiesen)e Funktion (ist dabei auf andere

Europäisches
Leitlinien

Kommission
(selten auch durch

&

/ Umsetzung:
, z. B. Wirtschaft

EU-Bürger#
an
Europäischen
pro
Außen- und

die EU (Lenkungsorg

KEINE gesetzgebend nicht geklärt werden

mit dem Europäischen


Belgien); der Hohe Präsident# (ak tuell:

Mitgliedstaate
mindestens zweimal

und politischen Festlegung der strategischen

kontrolliert
zur Annahme
Beschlussfas
Zentrale Aufgaben:
Schiedsinstan

bestätigt,
Europäischen
efs# +

heidungen)
Zentrale Aufgaben: es zusätzliche Sitzungen

Infografik 13753
Umwelt
Europäische Kommission erforderlich: 55 % der Mitgliedstaaten (d. h. aktuell 15), die Europäischer Rat

Vertreter# für

sorgt für StabilitätZentralbank


und der Preise
systems (Euro) des Finanz-
10 Formationen
Sitzungen des

sung: Konsens
Ebene

Kommission

Gesetze vor
und Regierungsch

Rat der Europäisch


gleichzeitig mindestens 65 % der EU-Bevölkerung repräsen-

Vertretung der
Vertretung der Gemeinschaftsinteressen Vertretung der Mitgliedstaaten auf höchster Ebene

schlägt
„Ministerrat“)
Zusammense
z. B. bei Personalentsc
tieren; in Bereichen, bei denen die Mitgliedstaaten stark auf

·
Inneres,

EU-
· Zusammensetzung: 1 Kommissar# pro Mitgliedstaat + Kom- · Zusammensetzung: 27 Staats- und Regierungschefs# +

n auf höchster

Impulsgeber);

kontrolliert demokratisch

Quelle: Globus
Prioritäten für

s Parlament
ihre Autonomie achten (wie Steuer- oder Sicherheitspolitik),

Ministerrat
für 2,5 Jahre gewählte

Gipfeltreffen finden

alle EU-Organe
5

kontrolliert Ausgaben
·

Europäische
missionspräsident# (aktuell: Ursula von der Leyen, Deutsch- ist Einstimmigkeit erforderlich Kommissionspräsident#
· Vorsitz: Minister# der jeweiligen Ratspräsidentschaft; · Vorsitz: hat der für 2,5 Jahre gewählte Präsident# (ak tuell:

nimmt an den

EU
Beschlussfas

beschließen gemeinsam
·
land); Besetzung des Kollegiums der Kommissare# für 5

Gesetze vor

Rechnungshof r
Europäische
EU-Haushalt

Gerichtshof der
wacht über Verträge
·
oft gibt

Gesetze und
tzung: 27 Staats-

schlägt
Jahre durch Europäischen Rat und Europäisches Parlament Ausnahmen: Rat für Auswärtige Angelegenheiten (Vorsitz Charles Michel, Belgien); der Hohe Vertreter# für Außen- und

Fragen, die im

Europäische
und politischer
Mitgliedstaate

Organisa-
Mitgliedstaate Menschenrechte mit 47 europäischen
· Verwaltungsapparat: ist in Generaldirektionen untergliedert,

(Ministerrat)
hat Hoher Vertreter#, zurzeit Josep Borrell, Spanien) und Sicherheitspolitik nimmt an den Sitzungen des Europä ischen

Kommissionspräsident#

Rat der EU
päischer
jedoch
Halbjahr statt,
die jeweils für einen Politikbereich zuständig sind, z. B. Wett- die Eurogruppe als informelles Gremium der Minister# der Rates teil; die Gipfeltreffen finden mindestens zweimal pro Ac

Sicherheitspolitik

·
Rates teil; die
ht

Charles Michel,
bewerb, Migration und Inneres oder Umwelt; jedem Kommis- Eurostaaten Halbjahr statt, oft gibt es zusätzliche Sitzungen

tion zum Schutz sondern eine internationale


un

Vorsitz: hat der


· Ratspräsidentschaft: wechselt alle sechs Monate nach einer · Zentrale Aufgaben: Festlegung der strategischen Leitlinien

r und sozialer Folgen. emie

KEIN Organ der den Europarat. Dieser ist


g:

en Rat und Euro


sar# sind eine oder mehrere Generaldirektionen zugeordnet

sowie die EU-weite mit dem Vereinigten Königreich


Rat
Vertretung der

-
Ve
· Zentrale Aufgaben: schlägt dem Parlament und dem Rat

politi-
über den Haushalts
Zusammense

vor
n und Sitz in Straßburg.
und deren wirtschaftliche der Covid-19-Pand
Rechts
festgelegten Reihenfolge und politischen Prioritäten für die EU (Lenkungsorgan rw

tschaft
·

der

en Union
ec

Europäischer

sche Richtung

icker
tätig.
Gesetzesinitiativen vor („Motor der Integration“); Durchfüh- und politischer Impulsgeber); Schiedsinstanz bei strittigen hs

künftigen Beziehungen– 27, die Ausgestaltung

gibt allgemeine
der EuropäischOrgane
lu

www.bpb.de/sp
g,
stehen Themen der deutschen Ratspräsiden
rung von Gemeinschaftspolitiken und Programmen (Exeku- Fragen, die im Ministerrat nicht geklärt werden konnten; ng

äte,
ik leitet während

als

Digitalisierun
bei Konflikten
·
sg

Europäischer
die Rats-

Bildung/bpb
tive); kontrolliert die Einhaltung des Unionsrechts („Hüterin KEINE gesetzgebende Funktion (ist dabei auf andere Organe

kann eigene Initiati Sitzungen der Fachministerr


„ehrliche Maklerin“ einbringen, wird aber auch
ef

EU-Institution
·
ah

Zeichenerklärung Spicker zum Ausdrucken: 2020


Rat
Die 7 offiziellen
nach einer
der Verträge“); Aufstellung des EU-Haushalts, der von Rat der EU angewiesen) r!

Europas“

weibliche Form
·

Bekämpfung
EU, die Einigung

Juni
und Europäischem Parlament verabschiedet wird (Haushalts- Beschlussfassung: Konsens (selten auch durch Mehrheit,

der
2020 hat Deutschland

(1888 – 1979),
EU,
Minister# der

noch

für politische
Faltanleitung und Redaktionsschluss:
behörde); Vertretung der Union nach außen (nicht im Bereich z. B. bei Personalentscheidungen)

wie Klimapolitik,
und Vermittlerin

einer der 11 „Gründerväter


als informelles Borrell, Spanien) und

ft inne. Die Bundesrepubl


alle sechs Monate
ten (Vorsitz
der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik)

Rat gibt es auch


Neben den beiden
von 2021
·

: # steht für die


litik),
Beschlussfassung: Kollegium der 27 Kommissare# ent- Rat der Europäischen Union (Ministerrat)

Ratspräsidentschaft;
oder Sicherheitspoauf
ng repräsen-

Jean Monnet

Bundeszentrale
scheidet mit Mehrheit (in der Praxis allerdings meist im

der
n stark
Vertretung der Mitgliedstaaten auf Ebene der Minister#

15), die

Gremium der

Auf dem Programm

rahmen der EU


Angelegenhei
Konsens); Kommissionspräsident# als „primus inter pares“

ven

staatlichkeit in

Rüger;
· Zusammensetzung: 27 Fachminister# (daher auch:

ft die
(Richtli

ihre Autonomie bei denen die Mitgliedstaate

Von Juli bis Dezember


n (d. h. aktuell

der Präsidentscha
tschaft: wechselt
tieren; in Bereichen, 65 % der EU-Bevölkeru
„Ministerrat“)

Autorin: Carolin
zurzeit Josep

Herausgeberin:
· 10 Formationen, z. B. Wirtschaft & Finanzen, Justiz &

EU
6
präsidentscha
festgelegten Reihenfolge
für Auswärtige
der jeweiligen
Inneres, Umwelt

achten (wie Steuer-


· Zentrale Aufgaben: Gesetzgeber der EU (zusammen

it erforderlich

Institutionen der
% der Mitgliedstaate

hat Hoher Vertreter#,


mit dem Europäischen Parlament), Fachminister# und

Ratspräsiden

wird nur

8
Parlament entscheiden über die Gesetzesvorschläge der

die Eurogruppe

unter-
Eurostaaten
Vorsitz: Minister#
Ausnahmen: Rat
Europäischen Kommission

gleichzeitig mindestens
· Beschlussfassung: in der Regel mit qualifizierter Mehrheit;

ist Einstimmigke

des Unionsrechts,

nales Recht umgesetzt in natio-


pro Mitgliedstaat,

werden
inter pares“
zur Annahme eines Beschlusses ist eine doppelte Mehrheit

·
erforderlich: 55

ent-

Ziele, muss jedoch der


Außen- und Sicherheitspo im Bereich

im
7 6 5 4

t wird (Haushalts-

noch

verbindlich hinsichtlich
allerdings meist
der 27 Kommissare#
·

Europäisches
Nr. 18

Parlament
Parlament verabschiede, der von Rat

(Richtlinienkompetenz)präsident# als „primus


(„Hüterin
(Exeku-

litik)
Durchfüh-

tzung: 1 Richter#

Wächter
der Gemeinsamen der Union nach außen (nicht

EU
schlägt dem Parlament zugeordnet

Zentrale Aufgaben: ten#


Europäisches Parlament

Kommis-

rung von Gemeinschaf(„Motor der Integration“); Rat

Spicker Politik
ngsorgan der
z. B. Wett-

und Programmen
der Verträge“); Einhaltung des Unionsrechts

und den Gerichtshof.


und dem

stützt von Generalanwäl


Gerichtshof

Richtlinie
direkt gewählte Vertretung der Unionsbürger#

direktionen untergliedert,

EU-Haushalts

men
(in der Praxis

Sitz: Luxemburg
Parlament

tätig
· Zusammensetzung: max. 750 Abgeordnete + Präsident#;

lokale Behörden. sowie nationale und


Deutsch-

erfolgt
land); Besetzung (aktuell: Ursula von der Leyen, + Kom-

Umwelt; jedem
Zentrale Aufgaben:mehrere Generaldirektionen

EU-Rechtsnor
Rat und Europäisches für 5

auf Klage hin


bewerb, Migration Politikbereich zuständig sind,

erfolgt
sung: Kollegium
aktuell 704 Abgeordnete aus 27 Mitgliedstaaten + Präsident

3. Die AnwendungRechtsakt gescheitert.


Rechtsprechu
Zusammense
der Kommissare#

Deren Kontrolle
Konsens); Kommissions

gsverfahren

unmittelbar
David Sassol, Italien; die Abgeordneten werden seit 1979 alle

pro Mitgliedstaat

müssen zustimmen,
berechtigt. Beide und Rat gleich-

Mitglied-
Europäischer
Aufstellung des

des EU-Rechts
scheidet mit Mehrheit

Bürgerinitiativ oder eine Europäische


5 Jahre in freien, allgemeinen, unmittelbaren und geheimen

tspolitiken

·
Wahlen gewählt; letzte Europawahl: 23.-26. Mai 2019

und Inneres oder

Die 2 wichtigsten
durch die Kommission
Vertretung

vor.
Parlament, den sind durch das

gültig in allen
durch die Kommission
pparat: ist in General

verbindlich und
Beschlussfas
Gemeinschaf tsinteressen

Gesetzgebun
und Europäischem

eine Initiative
die

staaten
tiven vor

Verordnung
tzung: 1 Kommissar#