Sie sind auf Seite 1von 24

Learn German / Estudiar alemán / Apprendre l’allemand /

EINFACH BESSER DEUTSCH Imparare il tedesco / Учим немецкий 

PLUS

9 

17 Deutsch im Beruf
Schnell die passende Antwort haben
Land und Leute
Die RAF und der Deutsche Herbst
Keine Fehler mehr
… bei „Stunde“ und „Uhr“
€ 4,80 (D) | € 5,30 (A) | sfr 7,30 (CH)

Orthografie
Satzzeichen
Von unseren Sprachprofis
für Sie zusammengestellt:

Bücher, Filme, Lernsoftware und


vieles mehr für Sprachbegeisterte.

Der Onlineshop für Sprachprodukte


Bücher, Hörbücher, Computerkurse, DVDs & mehr
Für abwechslungsreiches Lernen und Lehren
Jetzt unter sprachenshop.de

sprachenshop.de
Deutsch perfekt PLUS INHALT  3

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Lernende,

wer kennt das nicht: Jemand sagt überraschend etwas Blödes, und es fällt einem
keine gute Antwort darauf ein. Ein paar Stunden später denkt man sich dann: Ach,
hätte ich doch nur so geantwortet. Das ist jetzt vorbei! Lernen und üben Sie auf den
Seiten 12 und 13, wie man schnell und passend auf blöde Kommentare reagiert –
etwas, das Sie nicht nur im Beruf brauchen können.
In Kurznachrichten und Onlinetexten werden sie zwar immer weniger verwendet,
aber in offiziellen schriftlichen Texten sind sie immer noch essenziell: die Satzzei-
chen! Machen Sie sich fit in der Verwendung von Komma, Ausrufezeichen, Doppel-
punkt und Co.: Wiederholen und üben Sie in unserem Spezial auf den Seiten 6 bis 9
die wichtigsten Regeln der deutschen Zeichensetzung!

Eine gute Zeit wünscht Ihnen

Anne Wichmann

L LEICHT A2  M MITTEL B1  S SCHWER B2 - C2

4 Wörter lernen  Auf dem Jahrmarkt  LM

5 In Bildern sprechen  Ausdrücke mit „Kragen“  S

6 Thema des Monats: Orthografie  Satzzeichen  LMS

10 Grammatik Satzklammer  LMS

12 Deutsch im Beruf  Schnell die passende Antwort haben  S

14 Land und Leute  Die RAF und der Deutsche Herbst  MS

15 Hörverstehen Ein Vortrag  S

16 Keine Fehler mehr  … bei „Stunde“ und „Uhr“  LM

17 Wörter formen  „-tun“ + Präfix  LS


Titelfoto: abluecup/iStock.com; Foto: M. Nickel

18 Schreiben – Sprechen – Verstehen 


Sich privat vorstellen / Ämter  L M
19 Lesen Wie viel haben Sie verstanden?  L

20 Deutsch im Alltag  Ausdrücke für negative Kommentare  S

21 Test Was haben Sie gelernt?  LMS

22 Lösungen
4  WÖRTER LERNEN Deutsch perfekt PLUS

AUF DEM JAHRMARKT

1. So viele Angebote

Deutsch
Was machen die Leute auf dem Jahrmarkt? Verbinden Sie! perfekt
Seite 44
1. in der Schiffschaukel A essen
2. am Stand einen kandierten Apfel B schaukeln
3. an der Schießbude C machen
4. Zuckerwatte D schießen
Zur Erinne-
5. Autoscooter E fahren rung:
6. viele Fotos F kaufen Jahrmärkte,
also Volksfeste,
gibt es überall.
Aber der Name
ändert sich mit
der Region.
Hier sind ein
paar Beispiele:
die Kirmes
westmitteldt.
die Dult bayer.,
österr.
der Rummel
norddt.
Und wie nennt
man das größte
Volksfest der
Welt, also das
2. Ein schöner Nachmittag Oktoberfest in
München, auf
Bayerisch? Die
Karla ist mit ihren Eltern auf dem Jahrmarkt. Was sagen sie? Bilden Sie Wiesn!
Komposita, und setzen Sie ein!

Luft – Ketten – Riesen –  Rad – Karussell – Bahn – 


Zucker – Geister Ballon – Watte Fotos: mipan, Karen Mower, mathieu boivin/iStock.com

1. M ama, darf ich mit dem Riesenrad fahren?


Oh, das ist aber ganz schön hoch. Aber gut. Und ich komme mit.
2. Fein. Ich gehe währenddessen ein bisschen herum und warte dann am
auf euch.
Was? Aber wir wollten doch alle zusammen mit der
fahren! Allein habe ich Angst!
Stimmt, natürlich! Dann warte ich hier …
3. Oh, Papa, das war super! Jetzt habe ich Hunger. Kaufst du mir eine
?
Und mir einen ? Die sehen so schön aus!
Deutsch perfekt PLUS IN BILDERN SPRECHEN  5

AUSDRÜCKE MIT „KRAGEN“

Zur Erinne- 1. Kopf und Kragen


rung:
der Kragen
= Teil eines Was bedeuten die fett gesetzten Wendungen? Kreuzen Sie an!
Hemds oder
einer Bluse, der
1. In dem Thriller riskiert die Hauptperson Kopf und Kragen, um den Ver-
um den Hals
liegt. brecher zu finden.
Früher war A Die Person tut gefährliche Dinge und geht ein hohes Risiko ein.
„Kragen“ auch B Die Person riskiert viel Geld, um den Verbrecher zu finden.
ein anderes
Wort für „Hals“. 2. m Jetzt hör endlich auf, so zu schreien, sonst platzt mir der Kragen!
A Sonst muss ich mir einen anderen Platz suchen!
B Sonst werde ich extrem wütend und zeige meine Wut!
3.  m Ist das dein erstes Verhandlungsgespräch? Dann pass auf, denn bei
diesen Gesprächen kann man sich schnell um Kopf und Kragen reden.
A Man kann den Gesprächspartner bei solchen Gesprächen schnell
überzeugen.
B Man kann sich schnell in eine dumme Situation oder sogar in Gefahr
bringen, wenn man unvorsichtig redet.
4.  m Die Regierung will Geld sparen. Deshalb geht es jetzt der Bildung an
den Kragen!
A Jetzt wird im Bereich der Bildung reduziert, um dort Geld zu sparen.
B Jetzt muss mehr in die Bildung investiert werden, damit es mehr gut
ausgebildete Leute gibt, die mehr Steuern bezahlen.

2. An den Kragen

Welche Wendung aus Übung 1 passt? Setzen Sie ein, und achten Sie auf die
richtige Form!

1. Auf meine Frage, wer denn das Geld aus der Kasse genommen hat, hat
Frauke .
Am Ende war klar, dass sie es genommen hatte.
2. Gerald hat mich gestern so genervt. Irgendwann ist mir dann einfach
, und ich habe ihn total angeschrien.
3. Deutschland ist reich genug, es könnte dort allen gut gehen. Wann
es also endlich der Kinderarmut ?
4. Wer bei Rot über die Ampel fährt und dabei nicht auf andere Verkehrsteil-
nehmer achtet, !
6  THEMA DES MONATS: ORTHOGRAFIE Deutsch perfekt PLUS

SATZZEICHEN

1. Sport Zur Erinne-


rung:
Nach einer
Ergänzen Sie Punkt, Fragezeichen oder Ausrufezeichen! Aussage steht
ein Punkt: Lau-
1. Spielst du Fußball ra geht nach
Hause.
Nach einer
2. Fußball interessiert mich einfach nicht Frage steht ein
Fragezeichen:
Wann geht sie
3. Jaaaaa, wir haben gewonnen nach Hause?
Nach einem
4. Das Spiel war langweilig Ausruf oder
dem Imperativ
steht meistens
5. Mach doch bitte den Fernseher aus ein Ausrufezei-
chen: So spät
schon! Beeil
6. Wollen wir nicht noch ein bisschen Tennis dich!
sehen

2. Was machen wir am Wochenende? Zur Erinne-


rung:
Der Hauptsatz
Welches Satzzeichen ist richtig? Markieren Sie! bestimmt,
welches Satz-
zeichen stehen
1. Mein Bruder möchte wissen, was wir am Wochenende machen . / ? muss.
Ist der
2. Er fragt, wo wir uns dann treffen sollen . / ? Hauptsatz ein
Aussagesatz,
steht ein Punkt:
3. Gib mir bitte Bescheid, wenn du etwas Genaues weißt . / ? Er fragt, wann
Laura nach
Hause kommt.
4. Weißt du, wer alles mitkommen wird . / ?
Ist der
Hauptsatz
5. Hast du deiner Schwester gesagt, dass mein Bruder mitkommt . / ? ein Fragesatz,
steht ein Frage-
Fotos: 4x6, Nikada/iStock.com

zeichen: Weißt
6. Ruf doch bitte deine Schwester an, und frag sie, worauf sie Lust hat . / ? du, wann Laura
nach Hause
kommt?
7. Oder willst du gar nicht, dass sie auch kommt . / ?
Deutsch perfekt PLUS THEMA DES MONATS: ORTHOGRAFIE  7

Zur Erinne- 3. Neu in der Stadt


rung:
Im Nebensatz
steht an erster Lesen Sie die Sätze, und ergänzen Sie das Komma an der richti-
Position eine gen Stelle!
Konjunktion
(„dass“, „weil“
…), am Ende 1. Frank zieht nach Berlin weil er dort einen Studienplatz an der
das konjugierte Universität bekommen hat.
Verb. Zwischen
einem Haupt-
und einem Ne- 2. Er hofft dass er dort schnell neue Freunde finden wird.
bensatz steht
ein Komma:
Ich hoffe, 3. An seinem zweiten Tag in Berlin macht er eine Stadtrundfahrt
dass Laura weil er die Stadt kennenlernen will.
bald nach
Hause kommt.
4. Immer wenn er Zeit hat geht er zu Fuß durch die Stadt.
Vorsicht: Der
Nebensatz
kann auch vor 5. Weil er im Moment nur in einem kleinen Zimmer wohnt sucht
dem Hauptsatz
stehen: er eine andere Wohnung.
Wenn sie nach
Hause kommt, 6. Er freut sich dass schon in drei Wochen sein Studium beginnt.
koche ich für
sie.

Zur Erinne- 4. An der Uni


rung:
Ist der Neben­
satz in den Lesen Sie die Sätze, und ergänzen Sie alle Kommas!
Hauptsatz
eingeschoben, 1. An seinem ersten Tag an der Universität ist Frank obwohl er sich auch sehr
steht vor und
nach dem Ne- freut total nervös.
bensatz jeweils
ein Komma:
2. Zuerst geht er ins Sekretariat um seinen Studienbeitrag zu bezahlen.
Er freut sich,
dass sein
Studium bald 3. Er fragt eine Studentin nach der Zimmernummer weil er die vergessen hat
beginnt, und
hofft auf viele und bedankt sich dann für ihre Hilfe.
neue Kontakte.
Kein Komma 4. Die Universität gefällt ihm gut obwohl sie schon sehr alt ist aber gerade das
steht, wenn ist ja das Schöne.
zwei Aussagen
im Nebensatz
mit „und“ oder 5. In drei Jahren wenn alles gut geht wird er seinen Bachelor machen.
„oder“ verbun-
den sind.
8  THEMA DES MONATS: ORTHOGRAFIE Deutsch perfekt PLUS

5. Punkt oder Doppelpunkt? Zur Erinne-


rung:
Ein Doppel-
Ergänzen Sie einen Punkt oder einen Doppelpunkt! punkt steht
- vor der direk-
1. Julian trifft auf der Straße seine Nachbarin Er fragt sie „Wie geht ten Rede:
es Ihnen?“ Er fragt: „Hast
du morgen
Zeit?“
2. In diesem Brief steht „Das Mietverhältnis endet am 31.12.2017.“
- vor einem
zitierten
3. Zora denkt „Ich muss unbedingt noch mit Mareike telefonieren Gedanken:
Hoffentlich kann sie mir helfen!“ Sie dachte: „So
ein cooler Typ!“
- vor einer
4. Um neun ist Hannos Frau immer noch nicht zu Hause Er ruft sie an zitierten Text-
und fragt „Wo bist du denn?“ stelle:
In Faust I
5. Karlotta fragt sich „Wohin soll ich in meinem nächsten Urlaub fah- schreibt
Goethe: „Ach
ren?“ Gott! die Kunst
ist lang; und
kurz ist unser
Leben.“
6. Aufzählungen

In welchen Sätzen steht ein Doppelpunkt? Ergänzen Sie, wenn nötig, und
setzen Sie „–“, wenn eine Lücke leer bleibt! Zur Erinne-
rung:
Ein Doppel-
1. Sie hat schon viele Länder gesehen Australien, Indien, Mexiko und punkt trennt
Ghana. eine Aufzäh-
lung vom Rest
des Satzes:
2. Paul hat zu seinem Geburtstag seine Freunde, seine Nachbarn und
Yana hat alle
seine Familie eingeladen. informiert: ih-
ren Mann, ihre
Schwester,
3. Julika spricht vier Sprachen Deutsch, Französisch, Spanisch und Ara- ihren Sohn.
bisch. Der Doppel-
punkt steht
4. Kannst du mir bitte Eier, Mehl, Salz und Zucker aus dem Supermarkt nicht, wenn
die Aufzählung
mitbringen? in den Satz
integriert ist:
5. Meine Freundin liebt Tiere und hat selbst drei Katzen, zwei Hunde Yana hat ihren
Mann, ihre
und einen Vogel. Schwester und
ihren Sohn
informiert.
6. Diese Dinge werden wir im Unterricht üben Grammatik, Lesen, Wort-
schatz.
Deutsch perfekt PLUS THEMA DES MONATS: ORTHOGRAFIE  9

Zur Erinne- 7. Eine Überraschung


rung:
Wenn zwischen
zwei Hauptsät- Muss ein Komma stehen oder nicht? Kreuzen Sie an!
zen „und“ oder
„oder“ steht, muss stehen muss nicht stehen
muss kein
Komma stehen. 1. Plötzlich klingelt es an der Tür,
Man kann aber Tina öffnet.
ein Komma
setzen, um die
Gliederung 2. Vor der Tür steht ein kleines Paket,
deutlicher zu
machen: und eine Karte liegt daneben.
Sie macht sich
einen Kaffee 3. Sie sieht niemanden, aber sie hört
und dann liest jemanden singen.
sie die Zeitung.
Sie macht sich
einen Kaffee, 4. Ist das für ihren Geburtstag mor-
und dann liest gen, oder ist das etwas anderes?
sie die Zeitung.

5. Sie trägt das Paket in ihre Woh-


nung, dann macht sie es auf.

Zur Erinne- 8. Ein neues Auto


rung:
Vor Relativsät-
zen steht ein Komma oder nicht? Ergänzen Sie, falls nötig! Achtung: In manchen Sätzen
Komma. Ist der fehlt kein Komma, in manchen fehlen bis zu drei Kommas!
Relativsatz in
den Hauptsatz
eingeschoben, 1. Ich finde das neue Auto wirklich sehr schön.
steht vor und
nach dem
Relativsatz ein 2. Ich habe es bei dem Händler gekauft bei dem wir letzte Woche zusammen
Komma: waren.
Das ist der
Mann, der mir
bei meinem 3. Ich denke dass dir das Auto das ich ausgesucht habe auch gefallen wird.
Unfall gehol-
fen hat.
4. Willst du es vielleicht einmal fahren wenn du deinen Führerschein wieder
Ich habe mich
bei dem Mann, hast?
der mir bei
meinem Unfall 5. Und es hat auch einen Kofferraum der ziemlich groß ist.
geholfen hat,
bedankt.
6. Torsten der total gern Auto fährt hat gesagt dass er mein neues Auto toll
findet.
10 GRAMMATIK Deutsch perfekt PLUS

SATZKLAMMER

1. Satzklammer oder nicht?

Ist das Verb trennbar oder nicht? Ergänzen Sie das Verb in der passenden Deutsch
perfekt
Form im Präsens, und tragen Sie „–“ ein, wenn eine Lücke leer bleibt! Seite 46 - 47 

1. Jakob jeden Tag um 7.30 Uhr .


(aufstehen)
2. Er sich für die Arbeit .
(anziehen)
3. In einem Café er einen Kaffee und ein
Croissant . (bestellen)
4. Auf dem Weg in die Arbeit
er sein Mittagessen .
(einkaufen)
5. Er muss im Supermarkt lange warten
und sich deshalb
. (verspäten)
6. Das seinem Chef gar
nicht , aber er ist zufrieden,
als Jakob ihm von seiner neuen Projektidee erzählt.
(gefallen)

2. Am Arbeitsplatz

Formulieren Sie Sätze mit Satzklammer wie im Beispiel! Achten Sie auf die
passende Verbform.

1. Herr Habicht kann in seinem neuen Büro besser arbeiten.


(Herr Habicht – in seinem neuen Büro – besser arbeiten – können)
2. 
(Frau Schliemann – dringend – müssen – ein paar Rechnungen schrei-
ben)
3. 
(Frau Wotan – an einem schwierigen Projekt – sollen – mitarbeiten)
4. 
Foto: nitrub/iStock.com

(Herr Pohl – gehen – heute – müssen – früher nach Hause)


5. 
(Herr Sander – wollen – abschließen – ein wichtiges Geschäft)
Deutsch perfekt PLUS GRAMMATIK  11

3. Im Vergleich

Lesen Sie die Sätze, und stellen Sie die Vergleiche ins Mittelfeld!

1. Das Bier auf dem Oktoberfest hat heute mehr gekostet als vor einem Jahr.
 Das Bier auf dem Oktoberfest hat heute mehr als vor einem
Jahr gekostet.
2. Der Kaffee hat hier besser geschmeckt als im Café am Bahnhof.

3. Die Fahrt zum Kunden hat heute länger gedauert als gestern.

4. Meine Freundin sieht so schön aus wie immer.

5. Er ist heute so chic angezogen wie für eine Hochzeit.

6. Meine Schwester hat sich über das Geschenk gefreut wie ein Kind.


4. So ein Ärger!

Doris wacht auf, und es geht ihr schlecht. Formulieren Sie irreale Wunsch-
sätze wie im Beispiel!

1. 
Wäre ich doch gestern nur früher nach Hause gegangen!
(doch gestern nur früher nach Hause gehen)
2. 
(bloß weniger Alkohol trinken)
3. 
(doch nur ein bisschen mehr essen)
4. 
(doch nur vernünftiger sein)
5. 
(doch bloß nicht so viel Unsinn reden)
6. 
(doch nur Uwe nicht küssen)
7. 
(doch einfach gar nicht hingehen)
12  DEUTSCH IM BERUF Deutsch perfekt PLUS

SCHNELL DIE PASSENDE ANTWORT HABEN

1. Strategien bei verbalen Attacken

Deutsch
Welches Verb passt? Setzen Sie ein! perfekt
Seite 48 - 50 
reagieren – überlegen – wirken – geben – wiederholen – wechseln

1. Jemand macht Ihnen Vorwürfe? Wiederholen Sie den Vorwurf, und


zeigen Sie mit einem Kommentar dazu Ihre Gleichgültigkeit.

2. Je deutlicher Sie einen Angriff zurückweisen, umso selbstsicherer


Sie!

3.  Sie auf Druck freundlich und mit einem Lösungsvorschlag.

4. Gehen Sie auf Angriffe nicht ein, sondern Sie das Thema.

5.  Sie negativen Eigenschaften eine positive Bedeutung.

6.  Sie, warum Ihr Gegenüber Sie überhaupt angreift.

2. Passend reagieren

Welche Antwort ist schlagfertiger? Kreuzen Sie an!

1. Sie brauchen viel zu lange für dieses Angebot.


A Wäre es Ihnen lieber, wenn ich Ihnen schnell ein fehlerhaftes Angebot
schreibe?
B Das stimmt doch überhaupt nicht!

2. Warum sagst du denn nie etwas?


A Ich sage doch etwas!
B Wie viel sollte ich denn deiner Meinung nach reden?

3. Deine neue Frisur ist ja total hässlich.


A Du findest meine Haare hässlich? Das ist dein Problem.
B Deine Frisur ist auch nicht gerade schön.

4. Verstehen Sie denn überhaupt, was ich sage?


A Wenn Sie laut genug reden.
B Ja. Aber ich weiß, dass mein Deutsch noch nicht perfekt ist.
Deutsch perfekt PLUS DEUTSCH IM BERUF  13

3. Schlagfertigkeit

In der Prüfung Goethe-Zertifikat B2, Lesen, Aufgabe 4, sollen Sie einen Text
ergänzen. Üben Sie hier! Sie erhalten folgenden Text. Leider ist der rechte
Rand unleserlich. Rekonstruieren Sie den Text, indem Sie jeweils das fehlende
Wort an den Rand schreiben. Ergänzen Sie nur ein Wort! Achten Sie auf die
korrekte Grammatik!

Das Gefühl kennt wohl jeder: (1)


Illustration: kei_gokei/iStock.com

steckt in einer Situation, (2)

einem peinlich oder unangenehm , (3)

und weiß nichts zu sagen. (4)

gibt nur wenige Menschen, die (5)

alles eine passende Antwort haben.

Schlagfertig zu sein, gilt (6)

Deutschland als erstrebenswert, es ist (7)

Zeichen von Selbstbewusstsein.

Und den, der spontan (8)

einen Witz reagieren kann, (9)

andere gleich sympathisch.

Inzwischen gibt es viele Bücher (10)

Thema „Schlagfertigkeit“. (11)

findet man verschiedene Strategien (12)

Techniken, um passend reagieren zu können.


14  LAND UND LEUTE Deutsch perfekt PLUS

DIE RAF UND DER DEUTSCHE HERBST

1. RAF

Deutsch
Was wissen Sie über die RAF? Markieren Sie! perfekt
Seite 60 - 61
1. RAF ist die Abkürzung für Rote Armee Fraktion / Royal Army Force.

2. Sie wurde im Jahr 1960 / 1970 gegründet.

3. Zu ihren bekanntesten Mitgliedern gehörten Andreas Baader, Gudrun


Ensslin und Ulrike Meinhof / Uschi Obermaier.

4. Sie war eine rechtsextremistische / linksextremistische terroristische


Vereinigung.

5. Eine Serie von Anschlägen Ende der 70er-Jahre führte die Bundesrepublik
in eine Krise, die Deutscher Herbst / Deutscher Winter genannt wird.

6. Im Jahr 1998 erklärte die RAF ihre Selbstauflösung / den Beginn einer
neuen Terrorserie.

2. Die Entführung Hanns Martin Schleyers

Was wissen Sie über die Entführung Hanns Martin Schleyers? Setzen Sie
ein!

Heimweg – elf – Arbeitgeberpräsident – Polizisten – Ende – 1977 – verhandeln

1. Hanns Martin Schleyer war der deutsche .


2. Mitglieder der RAF entführten ihn im Herbst 1977 .
3. Schleyer war mit seinem Chauffeur auf dem , als es pas-
sierte.
4. Die Attacke passierte extrem schnell: In wenigen Minuten erschossen die
Terroristen drei und Schleyers Chauffeur.
5. Die RAF forderte von der Regierung, dass ihrer Mitglie-
der sofort freigelassen werden – dann wollte sie Schleyer gehen lassen.
6. Aber die deutsche Regierung wollte nicht mit Terroristen .
7. Für Schleyer war dies das : Am 19. Oktober wurde er tot
in einem Kofferraum gefunden.
Deutsch perfekt PLUS HÖRVERSTEHEN  15

EIN VORTRAG

1. Tag der offenen Tür

Im Prüfungsteil Hörverstehen, Teil 2, der Prüfung telc Deutsch B2·C1 Beruf sol-
len Sie einen Vortrag verstehen. Üben Sie hier! Lesen Sie zuerst die Aufgaben.
Hörtext im In-
ternet! Einfach Hören Sie dann den Vortrag einmal.
www.deutsch- Entscheiden Sie nach dem Hören, ob die jeweilige Lösung A, B oder C ist.
perfekt.com/
plus0917
besuchen! 1. Der Mann spricht vor … 4. In der Filiale in Mannheim … 
A Schülern in einer Schule. A arbeiten nur Frauen.
B jungen Besuchern in seiner B werden nur Chemiker aus-
Firma. gebildet.
C Mitarbeitern in seiner Firma. C werden jedes Jahr bis zu 30
junge Menschen ausgebil-
2. Frau Burkhardt ist … det.
A seine Kollegin.
B seine Sekretärin. 5. Im Unternehmen in Gera sind …
C seine Chefin. A 22 Prozent der Mitarbeiter
Frauen.
3. Die Kunstik AG … B kaum Frauen tätig.
A ist in Deutschland Markt- C mehr Frauen beschäftigt als
führer auf ihrem Gebiet. in Friedrichshafen.
B produziert Plastik aus Öl.
C ist ausschließlich im Bereich
des Recyclings tätig.

2. Entwicklung eines Unternehmens

Hören Sie den Vortrag noch einmal.


Kreuzen Sie an: richtig oder falsch?

richtig falsch
1. Die Analyse der Unternehmensberatung
fand vor drei Jahren statt.
2. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend.
3. In jeder Filiale gibt es eine interne
Foto: hiphotos35/iStock.com

% Kinderbetreuung.
Mehr Übungen 4. Mitarbeiter können sich bis zu sieben Jahre
zum Hörverste- um ihr Kind kümmern, ohne zu arbeiten.
hen:
www.deutsch- 5. Mitarbeiter beiderlei Geschlechts nehmen diese
perfekt.com/ Möglichkeit zu gleichen Teilen in Anspruch.
audiotesten
16  KEINE FEHLER MEHR Deutsch perfekt PLUS

… BEI „STUNDE“ UND „UHR“

1. Zeit Zur Erinne-


rung:
„Stunde“
Was passt? Ergänzen Sie „Uhr“ oder „Stunde“! bezeichnet eine
Zeitdauer:
1. In einer Stunde beginnt der Unterricht. In einer Stunde
sind wir da.
2. Wir treffen uns um acht vor dem Restaurant. „Uhr“ be-
zeichnet einen
Zeitpunkt
3.  Kannst du mir sagen, wie viel es ist? Ich habe – und auch das
Gerät, mit dem
meine zu Hause vergessen. man die Zeit
misst:
4.  Gestern musste ich im Rathaus zwei Um acht Uhr
warten! fängt der Film
an.
Mein Onkel hat
5. Was? Schon so spät? Auf meiner mir eine Uhr
ist es erst halb fünf! geschenkt.

6. Beeil dich! Wir haben nur noch eine


halbe Zeit!

2. Rund um die Uhr

Welcher Ausdruck passt? Ergänzen Sie!

nach meiner Uhr – keine ruhige Stunde – für eine Stunde – m rund um die Uhr – 
in der Stunde

1. Die Tankstelle hat geöffnet. Man kann


dort Tag und Nacht einkaufen.
2. Seit das Baby auf der Welt ist, haben Uli und Susanne
mehr.
3. Astrid hatte nicht viel Zeit. Sie ist deshalb nur
vorbeigekommen.
4. Komisch, warum ist die Post denn schon geschlossen?
ist es erst zehn vor sechs.
5. In seinem Studentenjob bekommt Florian fünfzehn Euro
.
Deutsch perfekt PLUS WÖRTER FORMEN  17

„-TUN“ + PRÄFIX

1. Hilfe in der Küche

Zur Erinne-
rung:
Welche umgangssprachlichen Ausdrücke werden hier gesucht? Ergänzen
Sie das passende Präfix!
drauf =
m darauf
rein = drauf – rein – dazu – raus – runter
m herein/
hinein
1. So, jetzt werde ich den Kuchen backen. Kannst du bitte deine Zeitungen
raus =
m heraus/ vom Tisch tun, sodass ich Platz habe?
hinaus 2. Hm, was muss man denn in den Kuchen eigentlich alles
rauf = tun?
m herauf/
hinauf
3. Kannst du die Butter bitte schon einmal aus dem Kühl-
schrank tun, damit sie weich wird?
runter =
m herunter/ 4. So, die Eier und die Milch kannst du
hinunter schon zum Mehl tun.
5. Wenn der Kuchen fertig ist, müs-
sen wir noch die Geburtstagskerzen
tun

2. Richtig reagieren

Was passt? Verbinden Sie!



1. Was, du kommst jetzt doch nicht
mit? Jetzt soll ich allein zu dieser A Das wird dir guttun.
schrecklichen Veranstaltung
gehen? B 
m Das kannst du mir doch nicht
2. Karl hatte sich ja das Bein gebro- antun!
chen, und gestern ist er dann auch
Fotos: Thomas Vogel, agcuesta, Floortje/iStock.com

noch auf seinen Arm gefallen. C So wirst du mir sonst noch weh-
3. So, jetzt setz dich erst einmal in tun!
den Gartenstuhl, und ich hole dir
etwas Kühles zu trinken. D Das brauchst du gar nicht so abzu-
4. Stopp, hör sofort auf! tun.
5. Leonie hat schon recht mit ihrer
Kritik, da hast du wirklich falsch E Der kann einem wirklich leidtun.
reagiert.
18  SCHREIBEN – SPRECHEN – VERSTEHEN Deutsch perfekt PLUS

SICH PRIVAT VORSTELLEN / ÄMTER

1. Zum ersten Mal dabei

Ana und Hamit sind bei einem Treffen für Theater- und Kinofans. Was passt? Deutsch
perfekt
Ergänzen Sie das passende Verb im Präsens! Seite 51 - 52 

kennenlernen – leben – sein – lieben – heißen – haben – kommen – interessieren

1. H allo, ich Ana. Warst du letzte Woche auch hier?


Ich bin Hamit. Schön, dich ! Nein, ich bin
heute zum ersten Mal dabei.
2. Cool, willkommen! Woher kommst du?
Ich aus der Türkei. Und du?
3. Ich bin aus Spanien. Was bringt dich nach Berlin?
Mein Bruder hier schon seit drei Jahren. Und
jetzt ich hier einen Studienplatz gefunden. Warum
bist du nach Berlin gekommen?
4. Wegen der Liebe. Ich habe in Spanien einen Deutschen kennengelernt.
Dann bin ich mit ihm hierhergekommen. du dich
mehr fürs Theater oder fürs Kino?
Kino ist schön, aber ich das Theater! Und du?

2. Welches Amt?

Sie müssen einige Dinge erledigen. Auf welches Amt müssen Sie gehen?
Verbinden Sie!

1. Sie brauchen eine Geburtsurkun- A Finanzamt


de für Ihr in Deutschland gebore-
nes Baby. B Kfz-Zulassungsstelle
2. Sie sind arbeitslos und suchen
einen Job. C Standesamt
3. Sie wollen Ihre Steuererklärung
einreichen. D Ausländeramt
4. Sie möchten Ihr Auto anmelden.
5. Sie brauchen eine neue Aufent- E Bundesagentur für Arbeit
haltsgenehmigung.
Deutsch perfekt PLUS LESEN  19

WIE VIEL HABEN SIE VERSTANDEN?

1. Frühstück bei Eva

Deutsch
perfekt In der Prüfung Goethe-Zertifikat A2, Lesen, Teil 1, sollen Sie einen Zeitungstext
Seite 72 - 75 verstehen. Üben Sie hier! Was passt: A, B oder C? Kreuzen Sie an!

1. Eva Pfeiffer hat die Eichhörnchen B es dort mehr Bäume gibt als auf
zum ersten Mal … dem Land.
A im Herbst letzten Jahres gese- C es dort wärmer ist.
hen.
B letztes Jahr im Frühling gese- 4. Auf Instagram …
hen. A sind Eichhörnchen populär.
C auf einem Baum im Hof gese- B findet man viele schöne Bilder
hen. von Wildschweinen.
C kann man sich über Eichhörn-
2. Im Hof in der Nähe ihrer Woh- chen informieren.
nung leben … Eichhörnchen.
A zwei 5. Eva …
B drei A entscheidet sich, die Eichhörn-
C keine chen nicht zu füttern.
B gibt den Eichhörnchen Gemü-
3. Eichhörnchen leben gern in der se und Nüsse.
Stadt, weil … C will keine Tiere in ihrer Woh-
A es dort heller ist. nung haben.

2. Tiere in der Stadt

Lesen Sie den Text noch einmal. Was passt? Setzen Sie ein!

sammeln – Tausend – füttern – 10 000 – geschützt – 3000 – machen

1. In München leben wahrscheinlich viele Eichhörnchen


und circa Füchse.
2. In Berlin leben bis zu Wildschweine.
Foto: GlobalP/iStock.com

3. Füchse sollte man besser nicht .


4. Eichhörnchen sind in Deutschland . Es gibt Hotlines
und Hilfsstationen für die Tiere.
5. Eichhörnchen im Winter keinen Winterschlaf.
6. Im Sommer sie Futter für den Winter.
20  DEUTSCH IM ALLTAG Deutsch perfekt PLUS

AUSDRÜCKE FÜR NEGATIVE KOMMENTARE

1. Richtig reagieren

Deutsch
Wie kann man im Alltag reagieren? Verbinden Sie! perfekt
Seite 53
1. H
 ier, ich gebe dir auch Geld dafür, A  ein, die hätte ich mir wirklich
N
wenn du das für mich machst. sparen können.

2. M
 ein Auto ist schon wieder in B  ein Geld kannst du dir an
D
der Werkstatt. Ich kaufe nie mehr den Hut stecken! Mach’s
ein gebrauchtes Auto! doch selbst!

3. H
 at sich jemand auf deine Anzei- C S
 chlag dir das aus
ge gemeldet? dem Kopf. Da musst
du schon selbst
4. K
 annst du bitte meine Mathe- anrufen.
hausaufgaben für mich machen?
D J a, der Kauf war echt ein Griff ins
5. V
 ielleicht könntest du bei mei- Klo.
nen Eltern anrufen und ihnen
alles erklären. E  as? Vergiss es! Die machst du
W
schön selbst!

2. Was kann man auch sagen?

Welche Formulierung bedeutet dasselbe wie der fett gesetzte Ausdruck?


Kreuzen Sie an!

1. Du hast mich letzte Woche so beleidigt – deine Komplimente kannst du


dir sparen!
A Deine Komplimente kannst du dir an den Hut stecken!
B Deine Komplimente kannst du abschießen!
2. Das kann ich mir abschminken. Es wird nicht passieren.
A Das kann ich auf den Kopf hauen.
B Das kann ich vergessen.
3. Da hast du keine Chance. Vergiss es!
Foto: taviphoto/iStock.com

A Schlag dir das aus dem Kopf!


B Du stehst total neben dir!
4. Wie redet die denn mit dir? Das ist doch das Letzte!
A Das ist doch eine Kanone!
B Das ist doch der Abschuss!
Deutsch perfekt PLUS TEST  21

WAS HABEN SIE GELERNT?

Haben Sie alle Übungen in diesem Heft gemacht? Testen Sie jetzt, wie viel Sie
gelernt haben! Kreuzen Sie die richtige Lösung an! Viel Erfolg!

1. Spielst du ein 2. Komm schon, in 3. Kannst du bitte


Instrument einer geht der schon mal den
A ! Zug! Weißwein aus dem
B ? A Uhr Kühlschrank ?
C . B Stunde A runtertun
B reintun
C raustun

4. Frau Schloth in 6. Hanns Martin 8. Auf dem Jahrmarkt


ihrem neuen Bü- Schleyer war . kaufen viele Leute
rostuhl besser . A Polizist einen .
A kann … sitzen B Arbeitgeberpräsi- A Zuckerwatte
B – … sitzen können dent B kandierten Apfel
C kann sitzen … – C Terrorist C Lebkuchenherz

5. An ihrem ersten 7. Ihre neue Aufent- 9. Wie spät ist es?
Arbeitstag ist haltsgenehmigung meiner Uhr
Gudrun ob- bekommen Sie auf ist es halb sieben.
wohl sie auch froh dem . A Nach
ist sehr nervös. A Ausländeramt B Mit
A – , , B Standesamt C Für
B , – , C Finanzamt
C , , –

10. Wenn du nicht lang- 11. Gehen Sie auf 12.  Hat sich schon
samer fährst, . nicht ein, sondern jemand auf deine
A platzt dir der wechseln Sie das Anzeige gemeldet?
Kragen Thema. Nein, .
B riskierst du Kopf A Vorwurf A ich bin total
und Kragen B Gegenüber daneben
C redest du dich C Angriffe B die hätte ich mir
um Kopf und sparen können
Kragen C das kannst du dir
abschminken
22 LÖSUNGEN Deutsch perfekt PLUS

Wörter lernen 4 4. 1. An seinem ersten Tag an wieder hast?


der Universität ist Frank, 5. Und es hat auch einen
1. 1B 3D 4A 5E 6C obwohl er sich auch sehr Kofferraum, der ziemlich
2. 2. Kettenkarussell, Geister- freut, total nervös. groß ist.
bahn 2. Zuerst geht er ins Sekre- 6. Torsten, der total gern
3. Zuckerwatte, Luftballon tariat, um seinen Studien- Auto fährt, hat gesagt, dass
beitrag zu bezahlen. er mein neues Auto toll
In Bildern sprechen 5 3. Er fragt eine Studentin findet.
nach der Zimmernummer,
1. 1A 2B 3B 4A weil er die vergessen hat, Grammatik 10
2. 1. … sich … um Kopf und und bedankt sich dann für
Kragen geredet. ihre Hilfe. 1. 1. steht … auf
2. … der Kragen geplatzt … 4. Die Universität gefällt 2. zieht … an
3. … geht … an den Kragen? ihm gut, obwohl sie schon 3. bestellt … –
4. … riskiert Kopf und Kra- sehr alt ist, aber gerade das 4. kauft … ein
gen! ist ja das Schöne. 5. verspätet … –
5. In drei Jahren, wenn alles 6. gefällt … –
Orthografie 6 gut geht, wird er seinen 2. 2. Frau Schliemann muss
Bachelor machen. dringend ein paar Rech-
1. 1. ? 5. 1. . … : nungen schreiben.
2. . 2. : 3. Frau Wotan soll an einem
3. ! 3. : … . schwierigen Projekt mit-
4. . 4. . … : arbeiten.
5. ./! 5. : 4. Herr Pohl muss heute
6. ? 6. 1. : früher nach Hause gehen.
2. 1. . 2. – 5. Herr Sander will ein wich-
2. . 3. : tiges Geschäft abschlie-
3. . 4. – ßen.
4. ? 5. – 3. 2. Der Kaffee hat hier besser
5. ? 6. : als im Café am Bahnhof
6. . 7. muss stehen: 1, 3, 5 geschmeckt.
7. ? muss nicht stehen: 2, 4 3. Die Fahrt zum Kunden
3. 1. Frank zieht nach Berlin, 8. 1. Ich finde das neue Auto hat heute länger als ges-
weil … wirklich sehr schön. tern gedauert.
2. Er hofft, dass … 2. Ich habe es bei dem Händ- 4. Meine Freundin sieht so
3. An seinem zweiten Tag in ler gekauft, bei dem wir schön wie immer aus.
Berlin macht er eine Stadt- letzte Woche zusammen 5. Er ist heute so chic wie für
rundfahrt, weil … waren. eine Hochzeit angezogen.
4. Immer, wenn er Zeit hat, 3. Ich denke, dass dir das 6. Meine Schwester hat sich
geht … Auto, das ich ausgesucht über das Geschenk wie
5. W  eil er im Moment nur habe, auch gefallen wird. ein Kind gefreut.
in einem kleinen Zimmer 4. Willst du es vielleicht 4. 2. Hätte ich bloß weniger
wohnt, sucht … einmal fahren, wenn du Alkohol getrunken!
6. Er freut sich, dass … deinen Führerschein 3. Hätte ich doch nur ein
Deutsch perfekt PLUS LÖSUNGEN  23

bisschen mehr gegessen! 5. Deutscher Herbst Schreiben – Sprechen –


4. Wäre ich doch nur ver- 6. ihre Selbstauflösung Verstehen 18
nünftiger gewesen! 2. 1. Arbeitgeberpräsident
5. Hätte ich doch bloß nicht 3. Heimweg 1. 1. heiße, kennenzulernen
so viel Unsinn geredet! 4. Polizisten 2. komme
6. Hätte ich doch nur Uwe 5. elf 3. lebt, habe
nicht geküsst! 6. verhandeln 4. Interessierst, liebe
7. Wäre ich doch einfach gar 7. Ende 2. 1C 2E 3A 4B 5D
nicht hingegangen!
Hörverstehen 15 Lesen 19
Deutsch im Beruf 12
1. 1B 2C 3A 4C 5C 1. 1B 2A 3C 4A 5B
1. 2. wirken 2. richtig: 1, 4 2. 1. Tausend, 3000
3. Reagieren falsch: 2, 3, 5 2. 10 000
4. wechseln 3. füttern
5. Geben Keine Fehler mehr 16 4. geschützt
6. Überlegen 5. machen
2. 1A 2B 3A 4A 1. 2. Uhr 6. sammeln
3. 1. Man 3. Uhr, Uhr
2. die 4. Stunden Deutsch im Alltag 20
3. ist 5. Uhr
4. Es 6. Stunde 1. 2D 3A 4E 5C
5. auf 2. 1. rund um die Uhr 2. 1A 2B 3A 4B
6. in 2. keine ruhige Stunde
7. ein 3. für eine Stunde Test 21
8. auf 4. Nach meiner Uhr
9. finden 5. in der Stunde 1B 2B 3C 4A 5A 6B 7A 8B
10. zum 9A 10B 11C 12B
11. Darin Wörter formen 17
12. und
1. 1. runtertun
Land und Leute 14 2. reintun
3. raustun
1. 1. Rote Armee Fraktion 4. dazutun
2. 1970 5. drauftun
3. Ulrike Meinhof 2. 1B 2E 3A 4C 5D
4. linksextremistische

IMPRESSUM GESTALTUNGSKONZEPT Henning Skibbe, DRUCK Rotaplan, 93057 Regensburg


ErlerSkibbeTönsmann, Hamburg © 2017 Spotlight Verlag, auch für alle genannten
HERAUSGEBER Rudolf Spindler GESAMT-ANZEIGENLEITUNG Matthias Weidling Autoren und Mitarbeiter
CHEFREDAKTEUR Jörg Walser VERLAG UND REDAKTION
ART DIRECTOR Michael Scheufler Spotlight Verlag GmbH Einzelverkaufspreis Deutschland: € 4,80.
AUTORIN Anne Wichmann Postanschrift: Postfach 1251, 82141 Planegg Weitere Exemplare von Deutsch perfekt plus können
REDAKTION Katharina Heydenreich, Claudia May, Hausanschrift: Fraunhoferstr. 22, 82152 Planegg bestellt werden unter:
Cornelia Osterbrauck, Eva Pfeiffer, Sabine Weiser Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-0 Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-16
BILDREDAKTION Sarah Gough, Judith Rothenbusch Fax +49 (0)89 / 8 56 81-105 abo@spotlight-verlag.de
GESTALTUNG Nerina Wilter www.spotlight-verlag.de CPPAP-Nr. 1019 U 88497
¡Vamos! Andiamo! Let’s go! Los geht’s!

Jetzt kostenlosen Sprachtest machen.

Selbsttest in nur 15 Minuten


Gratis in 6 Sprachen
Einstufung nach Europa-Standard (GER)
in Kooperation mit telc GmbH
Jetzt unter sprachtest.de/dein-deutsch

SPRACHTEST.DE