Sie sind auf Seite 1von 32
Jahrgang 12 Nr. 08 Freitag, den 22. Februar 2013 Die Kulissenschieber e.V. Radolfzell Theatergruppe der
Jahrgang 12 Nr. 08 Freitag, den 22. Februar 2013 Die Kulissenschieber e.V. Radolfzell Theatergruppe der

Jahrgang 12 Nr. 08 Freitag, den 22. Februar 2013

Die Kulissenschieber e.V. Radolfzell

Theatergruppe der vhs Radolfzell spielen

Hotel Mimosa

eine Komödie in 3 Akten von Pierre Chesnot

Regie: Ursula Taaks

am Samstag, 2. März 2013, 20:00 Uhr im Bürgerhaus Moos

Der Fernsehregisseur Francois Moncey beindet sich auf Motivsuche an der Cote d’Azur, dies jedenfalls erzählt er seiner Ehefrau Cécile. In Wirklichkeit vergnügt er sich in der Villa eines U-Bootkommandanten mit dessen einsamer Gattin Magali. Dieser ersten Lüge entkommt Francois nur durch weitere, äußerst bizarre Unwahrheiten, wodurch die Realität zunehmend aus den Fugen gerät:

Die Villa wird zum Hotel, illustre Gäste tauchen auf, quartieren sich ein und werden ungewollt zu Mitspie- lern in einem beispiellosen Gebilde aus immer neuen Irreführungen und Verstrickungen.

Höri-Woche

Höri-Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Campingplatz Wangen
Höri-Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Campingplatz Wangen
Höri-Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Campingplatz Wangen
Höri-Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Campingplatz Wangen

Ärztlicher Notdienst

 

Verkehrsbüro Moos

07732/99 96 - 17

Campingplatz Wangen

Höristrandhalle Wangen

91 96 75 34 90

 

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst

Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/97 99 33 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

 
 

Tel. 112

Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

Tel.

8 18 - 8

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

und Krankentransport Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und

Feiertagen Tel. 01805/19292-350

Ärztliches Notfallhandy (wenn der Hausarzt wochentags

nicht erreichbar ist):

Tel. 0175/888 2908

Zahnärztliche Notrufnummer

0180/3222555-25

Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG

Verwaltung

Krankenhaus Singen Tel. 07731/89 -0

Krankenhaus Radolfzell Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenplege, Familienplege)

 

Tel. 07732/88 -1

 
   

Schafhausen

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

Zolldienststelle

Öhningen

Schulen

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Frau Wegmann, Tel. 07732/97 19 71 DRK - Ambulanter Plegedienst

- Hauswirtschaft Hospizverein Radolfzell, Höri,

Stockach und Umgebung Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

See-Apotheke, Gaienhofen

Höri-Apotheke, Wangen Tel. 07735/31 97 INVITA - Häusliche Krankenplege Stephanie Milotta 07732/972901 Elternkreis drogengefährdeter und

Tel. 07735/7 06

1 10

Tel. 07732/9 46 01 63

Tel.

Gaienhofen Zentrale Fax E-mail-Adresse Kultur- und Gästebüro Gemeindevollzugsdienst Höri-Museum Bauhof

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48 oder 0171/3042735 91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Horn und Hafenmeister Gaienhofen

drogenabhängiger Jugendlicher

Tel. 07732/52814

Moos Grundschule Hannah-Arendt-Schule Gaienhofen Hermann-Hesse-Schule Hauptschule mit Werksrealschule Grundschule Horn Ev. Internatsschule Öhningen Grund- und Hauptschule mit Werksrealschule

Tel. 97 90 06

Tel.

92 27 -0

Tel. 9 19 19 16

20 36

81 20

Tel.

Tel.

Tel. 93 99 -16

Tierrettung Radolfzell 24-Std.-Notrufnummer 0160 5187715

Forstämter

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,

 

78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de

A.

Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Herr Stier:

0171/6 54 51 73

Hafenmeister Hemmenhofen Herr Schmieder Haus “Frohes Alter”, Horn

0175 5857219

38 76

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

Telefonseelsorge

0172 1768066

wöchentlicher Seniorentref donnerstags ab 14.00 Uhr Hilfe von Haus zu Haus

91 90 12

Familien-undDorfhilfeÖhningen

Einsatzleitung:

Ev.

(gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 111

Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V. Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8 Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

 

Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung:

Tel. 07731/79 55 04

Kath. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 222

Feuerwehr

 

440958

 

Frau Neureither

Tel.

3944

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos Karl Wolf Feuerwehrkommandant Gaienhofen, Jürgen Graf

 

1 12

07735/937720

Bevollmächtigter Bezirksschorn- steinfegermeister für Gaienhofen und Öhningen

Peter Krattenmacher

oder

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

 

07732 9595250

Öhningen

 

Zentrale

07735/8 19 - 0

Tel. 0175/5 36 37 51

E-mail-Adresse

Polizei

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30 8 19 - 20 44 05 83 0160/90 54 43 72

Fax

Tourist-Information

Bauhof

Wassermeister

Ortsverwaltung Wangen

Notruf Polizeiposten Gaienhofen-Horn Polizeirevier Radolfzell

 

1 10 07735/9 71 00

07732/950660

Bevollmächtigter Bezirksschorn- steinfegermeister Moos

Tel.

Tel.

Gemeindeverwaltungen:

 

Ortsverwaltung Schienen

7 21 85 40 32 44 36 39 34 13 9 30 20 20 74

Kindergarten Öhningen

Jörg Dittus

Tel. 07704/358230

Moos

Kindergarten Schienen

-

Moos, Bankholzen, Weiler,

Zentrale

07732/99 96 -0 07732/99 96 20 Info@Moos.de

Kindergarten Wangen

Bettnang, Iznang Oberdorf Peter Krattenmacher

Tel.: 07735/44 05 72

Fax

Kath. Pfarramt

E-mail-Adresse

Ev. Pfarramt

-

Iznang Unterdorf

oder 0174/3 30 49 90

Samstag, 23.02.2013

Sonntag, 24.02.2013

Montag, 25.02.2013

Dienstag, 26.02.2013

Mittwoch, 27.02.2013

Donnerstag, 28.02.2013

Freitag, 01.03.2013

Hegau-Apotheke Hochrhein-Apotheke Gailingen City-Apotheke Engen Rosenegg-Apotheke Rielasingen Christophorus-Apotheke Engen Flora-Apotheke Radolfzell Apotheke am Berliner Platz Apotheke Sauter Ratoldus-Apotheke Haydn-Apotheke

Tel.: 07738 - 51 73 Tel.: 07734 - 63 50 Tel.: 07733 - 9 70 33 Tel.: 07731 - 2 29 65 Tel.: 07733 - 88 86 Tel.: 07732 - 97 19 91 Tel.: 07731 - 9 33 40 Tel.: 07731 - 6 30 35 Tel.: 07732 - 40 33 Tel.: 07732 - 91 00 50

Lange Str. 12, 78256 Steißlingen Rosenstr. 1, 78262 Gailingen am Hochrhein Breitestr. 8, 78234 Engen, Hegau Hauptstr. 5, 78239 Rielasingen-Worblingen (Rielasingen) Bahnhofstr. 3, 78234 Engen, Hegau Brühlstr. 2, 78315 Radolfzell am Bodensee Überlinger Str. 4, 78224 Singen Ekkehardstr. 18, 78224 Singen Schützenstr. 2, 78315 Radolfzell am Bodensee Konstanzer Str. 75, 78315 Radolfzell am Bodensee

Moos

Gaienhofen

Öhningen

Montag, 25.02.

Biomüll

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Montag, 11.03.

Biomüll

Dienstag, 26.02.13

Dienstag, 05.03.13

Mittwoch, 06.03.13

Montag, 11.03.13

Dienstag, 12.03.13

Mittwoch, 13.03.13

Biomüll Restmüll Blaue Tonne Gelber Sack Biomüll + Altholzabfuhr Sperrmüllabfuhr

Dienstag, 26.02.2013

Biomüll

Dienstag, 12.03.

Restmüll und

 

Dienstag, 05.03.2013

Restmüll

Gelber Sack

Mittwoch, 06.03.2013

blaue Tonne

Freitag, 15.03. Blaue Tonne

Montag, 11.03.2013

gelber Sack

Samstag, 16.03.

Problemmüll Moos

 

Donnerstag, 14.03.2013

Altholz

Öfnungszeiten Wertstofhof Moos:

Freitag, 15.03.2013

Öfnungszeiten Wertstofhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine: 02.03.2013/16.03.2013 donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine: 07.03.2013/21.03.2013

Sperrmüll

Jeden Samstag von 9:00 – 10:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau- schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

Öfnungszeiten Wertstofhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

02.03./16.03./30.03.2013

jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöfnet

Höri-Woche

Höri-Woche Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012
Höri-Woche Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012
Höri-Woche Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012
Höri-Woche Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012
Höri-Woche Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012
Höri-Woche Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012

Abwasserverband Radolfzeller Aach, Moos

Haushaltssatzung 2013 Die Verbandsversammlung hat am 10. Dez. 2012 aufgrund des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit und des § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg folgende Haushaltssatzung für das Jahr 2013 beschlossen:

§ 1 Haushaltsplan

Öfentliche

Hafenausschuss-Sitzung

Zu der am Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal Rathaus Moos stattindenden öfentlichen Hafenaus- schusssitzung sind alle Einwohner sehr herz- lich eingeladen.

TAGESORDNUNG:

1. Vergabe von Liegeplätzen 2. Verschiedenes

Peter Kessler, Bürgermeister

Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit

 

Gemeinde Moos

1. den Einnahmen und Ausgaben mit je

 

2 029 000 €

Landkreis Konstanz

davon im Verwaltungshaushalt Vermögenshaushalt

1 444 000 € 585 000 €

Satzung zur Änderung der Friedhofssatzung

2. dem Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen mit

 

300 000 €

Vom 05.02.2013

3. dem Gesamtbetrag der Verplichtungsermächtigungen mit

0 €

Aufgrund der §§ 12 Abs. 2, 13 Abs. 1, 15 Abs

§ 2 Kassenkredite

 

1, 39 Abs. 2 und 49 Abs. 3 Nr. 2 des Gesetzes über das Friedhofs- und Leichenwesen (Be- stattungsgesetz) i.V. m. den §§ 4 und 11 der Gemeindeordnung Baden-Württemberg so-

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf

 

50 000 €

wie den §§ 2, 11 und 13 des Kommunalab- gabengesetzes für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am 05.02.2013 folgende Änderungssatzung beschlossen:

§

3 Umlagen

Die vorläuigen Betriebskostenumlagen der Mitgliedsstädte und Gemeinden nach § 15 der Verbandssatzung werden festgesetzt auf

909 000 €

Artikel 1 § 12 Abs. 5 wird wie folgt geändert:

Moos, 10. Dez. 2012 Für die Verbandsversammlung Peter Kessler, Verbandsvorsitzender

Das Landratsamt Konstanz stellte mit Schreiben vom 24. Jan. 2013 die Gesetzmäßigkeit der Haushaltssatzung fest und genehmigte die veranschlagte Kreditaufnahme.

Der Haushaltsplan liegt in der Zeit von Montag, 25. Febr. bis einschließlich Dienstag, 4. März 2013 in den Rathäusern der Mitgliedsstädte Radolfzell, Singen - Stadtwerke - und den Ge- meinden Moos und Rielasingen-Worblingen (Finanzverwaltungen) während der üblichen Öfnungszeiten zur Einsicht öfentlich auf.

Wahlgräber können sein:

Einzelgräber mit einer Belegung Doppelgräber mit zwei Belegungen sowie Gräber mit 3 und mehr Belegungen

Artikel 2

Inkrafttreten

Diese Änderung tritt am Tag nach ihrer Be- kanntmachung in Kraft

Moos, den 06.02.2013 Für den Gemeinderat Kessler, Bürgermeister

Buchfeld zu verpachten Im Buchfeld in Iznang (langer Teil, südlich der Landstraße) werden 13 Lose
Buchfeld zu verpachten Im Buchfeld in Iznang (langer Teil, südlich der Landstraße) werden 13 Lose
Buchfeld zu verpachten Im Buchfeld in Iznang (langer Teil, südlich der Landstraße) werden 13 Lose

Buchfeld zu verpachten

Im Buchfeld in Iznang (langer Teil, südlich der Landstraße) werden 13 Lose mit 208 ar zurückgegeben, die neu zu verpachten sind. Interessenten/innen richten ihre Bewer- bung bitte bis Montag, den 4. März 2013 an das Bürgermeisteramt Moos. Für Aus- künfte steht Ihnen Herr Kramer, Tel. 999614 gerne zur Verfügung.

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gGmbH im Kreis Konstanz in Radolfzell

Die Erstberatung für Privatpersonen wird durch die Energieagentur Kreis Konstanz gGmbH in Zusammenarbeit mit der Ver- braucherzentrale Baden Württemberg und dem Umweltamt der Stadt Radolfzell kos- tenfrei angeboten.

Die nächste Energieberatung indet am

Mittwoch, 27. Februar 2013 von 16.00 – 18.00 Uhr im Rathaus Moos statt.

Um die Terminwünsche vorbereiten zu kön- nen, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz,

07732/939-1234

Verbraucherzentrale allgemein, 0180/5 50 59 99

Bestellung von Abfallbehäl- tern bei Neubau, Eigentums- wechsel oder neuen Mietern

Denken Sie rechtzeitig daran für Sich oder Ihren neuen Mieter Abfallbehälter bereit- stellen zu lassen oder ggf. die bestehenden Behälter zu Tauschen. Die Bereitstellung der Abfallbehälter kann bis zu 6 Wochen dauern!!

Die erste Änderung nach einem Eigentums- wechsel oder Neubau ist gebührenfrei. Je- der sonstige Wechsel der Abfallbehälter ist mit einer einmaligen Verwaltungsgebühr von 25,-- € verbunden.

Nur der Eigentümer oder die Hausver- waltung kann die Bestellung oder den Tausch der Abfallbehälter veranlassen.

Formulare für die Bereitstellung der Abfall- behälter erhalten Sie im Rathaus.

Höri-Woche

der Abfall- behälter erhalten Sie im Rathaus. Höri-Woche Pfahlbaufundstelle in Iznang Im Rahmen einer Führung durch

Pfahlbaufundstelle in Iznang

Sie im Rathaus. Höri-Woche Pfahlbaufundstelle in Iznang Im Rahmen einer Führung durch Herrn Dieckmann von der

Im Rahmen einer Führung durch Herrn Dieckmann von der Außenstelle des Lan- desamtes für Denkmalplege in Hemmen- hofen konnten sich interessierte Gemein- deräte und die Presse ein Bild von den in den vergangenen Monaten durchgeführ- ten Grabungen auf einer Baustelle in Izn- ang machen.

Bei diesem Pfahlbaufund handelt es sich um einen der wichtigsten Funde der letzten Jahre und die Datierung geht in die Zeit um 3275 v. Chr. Damit liegt die Fundstelle in ei-

nem Zeitfenster, welches bisher am Boden- see und an anderen Seen des Alpenvorlan- des kaum belegt ist. Ursache könnten stark schwankende und zeitweilig auch erheb- lich höhere Wasserstände des Bodensees sein, die für diese Zeit vermutet werden. Man geht davon aus, dass damals allge- mein ein Klima mit kühleren und nieder- schlagsreicheren Phasen vorhanden war. Einen ersten Hinweis auf deutlich höhere Wasserstände hatte man am Strandbad in Horn gefunden die, wie die Fundstelle in Iznang, der Horgener Kultur zugerechnet wird. Die Höhe der Fundstel- le deutet darauf hin, dass das Niveau des Bodensees damals deutlich höher war als heute. Aufgrund der ausgewerteten Daten gehen die Archäologen davon aus, dass von einer ver- gleichsweise großen Dorfanla- ge ausgegangen werden kann. Bei einer Fläche von 60 x 30 Me- tern konnte durch Bohrproben nachgewiesen werden, dass diese besiedelt war. Aus Sicht der Archäologie ist der aktuelle Fund in sofern von großer Bedeutung, als damit eine zeitliche Lücke im Bereich Pfahlbausiedlungen geschlos- sen wird. Für die praktische Bo- dendenkmalsplege haben die Beobachtungen in sofern Fol- gen, als bisher das Augenmerk auf der Flachwasserzone und im unmittelbaren Uferstreifen war, zukünftig aber auch ver- stärkt landwärtige Bereiche bis hin zur 400 – Meter- Höhenlinie beachtet werden müssen.

landwärtige Bereiche bis hin zur 400 – Meter- Höhenlinie beachtet werden müssen. Freitag, den 22. Februar

Geburtstagsjubilare

Freitag, 22. Februar Herr Manfred Lipp, 84 Jahre Moos-Weiler

Frau Rosemarie Stuckert, 87 Jahre Moos-Weiler

Sonntag, 24. Februar Herr Leonhard Hepfer, 80 Jahre Moos-Weiler

Donnerstag, 28. Februar Frau Anna Bölli, 83 Jahre Moos-Iznang

Frau Elisabeth Stofel, 81 Jahre Moos-Bankholzen

29. Februar Frau Alma Graf, 81 Jahre Moos-Iznang

Wir gratulieren recht herzlich und wün- schen alles Gute, vor allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr.

Höri-Woche

allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Höri-Woche Hier ein Auszug aus dem Angebot der VHS-Au- ßenstelle
allem Gesundheit für das kommende Lebensjahr. Höri-Woche Hier ein Auszug aus dem Angebot der VHS-Au- ßenstelle

Hier ein Auszug aus dem Angebot der VHS-Au- ßenstelle Moos für das Frühjahr. Das gesamte Programm können Sie im VHS-Heft oder unter www.moos.de/Aktuelles nachlesen. Anmeldungen tagsüber unter 07731-9581-0 (Hauptstelle Singen) oder ab 17.30 Uhr unter 07732-988544 (Frank Riester, Moos-Iznang)

3204-30 Moos Rückenworkout - Anmeldungen noch möglich! Julia Riedmüller, Physiotherapeutin 12 x Mi ab 27.02.13, 17.00-18.00 Uhr Rathaus 64,00 € ab 10 TN, bei 6-9 TN 69,00 €

12030 Moos Fahrradfahren mit Köpfchen – sicherer Umgang mit dem eigenen Rad (mit Pan- nentraining) Für Radfahrer jeden Alters Gerhard Schrof Sa, 16.03.13, 9.00-13.00 Uhr Rathaus 20,50 € Anmeldeschluss: 09.03.13

37227 Moos

Frühlingserwachen – noch Plätze frei!

Klaus Koch

2 x Mi ab 13.03.13, 18.00-22.45 Uhr Rathaus 48,00 € Anmeldeschluss: 06.03.13 zzgl. Lebensmittelkosten

44052 Moos

Bon voyage: Französisch A1 - Vorankün-

digung Anfängerkurs für eine sichere und schnelle Kommunikation – gedacht insbesondere auch für den Austausch mit unserer Partner- gemeinde Le Bourget, Susanne Lutz

5 x Fr ab 19.04.13, 18.00-19.30 Uhr

Rathaus 50,00 € Teilnehmer-/innen: 6-10 Anmeldeschluss: 12.04.13 Für Teilnehmer des Le Bourget-Besuchs An- fang Juni und/oder für Gastgeber für un- sere französischen Freunde beim diesjäh- rigen Büllefest zahlt die Gemeinde einen

Zuschuss von 15 € pro Teilnehmer auf die Kursgebühr.

immer eine gute Adresse Meßkircher Straße 45, 78333 STOCKACH Telefon 07771/93 17 - 11, Fax
immer
eine
gute Adresse
Meßkircher Straße 45, 78333 STOCKACH
Telefon 07771/93 17 - 11, Fax 07771/93 17-40
e-mail: anzeigen@primo-stockach.de
Internet: www.primo-stockach.de
Fachverlag für Amts-,
Mitteilungs- und Infoblätter

Höri-Woche

Höri-Woche Alles rund ums Kind Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Unser Frühlings-Kleidermarkt indet am Samstag, den 23.
Höri-Woche Alles rund ums Kind Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Unser Frühlings-Kleidermarkt indet am Samstag, den 23.
Höri-Woche Alles rund ums Kind Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Unser Frühlings-Kleidermarkt indet am Samstag, den 23.
Höri-Woche Alles rund ums Kind Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Unser Frühlings-Kleidermarkt indet am Samstag, den 23.
Höri-Woche Alles rund ums Kind Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Unser Frühlings-Kleidermarkt indet am Samstag, den 23.

Alles rund ums Kind

Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Unser Frühlings-Kleidermarkt indet am Samstag, den 23. Februar 2013 von 10-12 Uhr in der Höri-Halle in Gaienhofen statt. Angeboten werden Frühling- und Sommerbekleidung von der Grö- ße 50-174, Umstandsmode, Spielzeug, Bücher sowie alles rund ums Kind. Schwangere haben ab 9.30 Uhr bereits Einlass gegen Vorlage des Mutterpasses. Bei den Schwangeren dürfen Großeltern oder der werdende Papa bereits mit rein, alle Anderen ab 10 Uhr! Bitte keine Rucksäcke und Handtaschen sowie alles was zum Verkauf angeboten wird mit in die Halle nehmen (Tragetuch, Maxi-Cosi etc.). Der Kafee- und Kuchenverkauf beginnt um 9.30 Uhr! Die Kundennummern sind bereits alle vergrifen!

Für Fragen rund ums Thema Kleidermarkt Stei Stauß, Tel.: 07735 / 937910 Sylvie Spehr, Tel.: 07735 / 919647 oder per Email: Kleidermarkt @gmx.de Internetseite: http://kinder.hoeri.de/kindermarkt.html

Internetseite: http://kinder.hoeri.de/kindermarkt.html Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde
Internetseite: http://kinder.hoeri.de/kindermarkt.html Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde
Internetseite: http://kinder.hoeri.de/kindermarkt.html Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde
Internetseite: http://kinder.hoeri.de/kindermarkt.html Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde

Sitzung des Gemeinderates

Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öfentlichen Sitzung auf Mon- tag, 25. Februar 2013, 20:00 Uhr, in den Sitzungssaal des Rathauses Gaienhofen ein- geladen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

fassung über die geplante Realisierung des Musikproberaumes auf dem Sportheim Horn“

4. Beschluss über die Bildung von Haus- haltsresten aus dem Jahr 2012

5. Feststellung der Jahresrechnung 2012 des GVV Auftrag an die Vertreter der Verbands- versammlung

6. Endausbau Seeblickstraße Horn - Straßenbau- und Feinbelagsarbeiten Vergabe der Arbeiten

7. Bekanntgaben der Verwaltung

8. Fragemöglichkeit für Gemeinderäte

9. Fragemöglichkeit für Einwohner

1. Fragemöglichkeit für Einwohner

2. Genehmigung der Niederschrift vom 12.11.2012 und 10.12.2012

3. Aufnahme dieses Punktes auf die Tages- ordnung gem. § 34 Abs.1 GemO auf Antrag der Gruppierung „Unabhängige Bürger Liste“ UBL:

„Antrag auf Beratung und Beschluss-

Die Einwohner der Gemeinde Gaienhofen sind zu dieser Sitzung herzlich eingeladen.

Gemeindeverwaltung Gaienhofen Eisch, Bürgermeister

Informationen zur Bundes- tagswahl am 22.09.2013

Bekanntmachung nach § 34 Abs. 1 des Meldegesetzes

Gruppenauskünfte an Parteien und an- dere Trägern von Wahlvorschlägen anlässlich der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag 2013 am 22. September 2013

Nach § 34 Abs. 1 Satz 1 des Meldegesetzes (MG) für Baden-Württemberg darf die Mel- debehörde Parteien und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag 2013 in den sechs vorangehenden Mona- ten Auskunft aus dem Melderegister über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften von Gruppen von Wahlberech- tigten erteilen, für deren Zusammensetzung das Lebensalter der Betrofenen bestim- mend ist.

Den Betrofenen ist gegen die Weitergabe oder Nutzung ihrer Daten ein Widerspruchs- recht eingeräumt. Der Widerspruch kann schriftlich oder mündlich – nicht telefonisch - beim

Bürgermeisteramt Gaienhofen, Im Kohl- garten 1, 78343 Gaienhofen, Zimmer 17, bis zum 30.04.2013 eingelegt werden.

Der Widerspruch hat bis zu seinem aus- drücklichen Widerruf Gültigkeit, d. h. be- reits früher im Zusammenhang mit Wahlen eingelegte Widersprüche haben weiterhin Gültigkeit.

Höri-Woche

Höri-Woche Öfnungszeiten Rathaus Allgemeine Sprechzeiten: Montag bis Freitag von sowie Mittwoch von 8:00 - 12:00
Höri-Woche Öfnungszeiten Rathaus Allgemeine Sprechzeiten: Montag bis Freitag von sowie Mittwoch von 8:00 - 12:00
Höri-Woche Öfnungszeiten Rathaus Allgemeine Sprechzeiten: Montag bis Freitag von sowie Mittwoch von 8:00 - 12:00
Höri-Woche Öfnungszeiten Rathaus Allgemeine Sprechzeiten: Montag bis Freitag von sowie Mittwoch von 8:00 - 12:00

Öfnungszeiten Rathaus

Allgemeine Sprechzeiten:

Montag bis Freitag von sowie Mittwoch von

8:00 - 12:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr

Einwohnermeldeamt/Sozialamt:

Montag bis Freitag von sowie Mittwoch von

9:00 - 12:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr

Bauverwaltung:

Montag bis Donnerstag von sowie Mittwoch von

8:00 - 12:00 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr

Freitags ist das Büro nicht besetzt! Einsichtnahme in Bauunterlagen im Rahmen der Nachbarbeteiligung ist zu den allgemei- nen Sprechzeiten möglich. Bitte melden Sie sich im Bürgerbüro.

Kultur- und Gästebüro:

Montag bis Freitag von

8:00 - 12:00 Uhr

und Montag bis Donnerstag von

14:00 - 16:00 Uhr

Da am letzten Freitag die Zustellung der Höri-Woche sehr erschwerlich war, weisen wir nochmals auf die Räum- und Streuplicht hin:

Räum- und Streuplicht der Straßenanlieger

Straßenanlieger (= Grundstückseigentümer und auch Mieter/Pächter usw.!) müssen bei Schnee- und Eisglätte innerhalb der geschlossenen Ortslage nach der Streuplichtsat- zung der Gemeinde Gaienhofen die Gehwege räumen und streuen, und zwar so, dass sie von Fußgängern bei Beachtung der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt möglichst gefahrlos benützt werden können. Falls kein Gehweg vorhanden ist, ist am Fahrbahnrand ein Streifen in einer Breite von mindestens 1 m von Schnee- und Eisglätte zu befreien. Für jedes Hausgrundstück muss ein Zugang zur Fahrbahn in einer Mindestbreite von 1 m ge- räumt werden. Bei Tauwetter sind die Straßenrinnen und Straßenläufe so freizumachen, dass das Schmelzwasser abziehen kann.

Zum Bestreuen ist abstumpfendes Material wie Sand, Splitt oder Asche zu verwenden.

Gehwege müssen werktags bis 8.00 Uhr, sonn- und feiertags bis 9 Uhr geräumt und ge- streut sein. Wenn nach diesem Zeitpunkt Schnee fällt oder Schnee- bzw. Eisglätte auftritt, ist unverzüglich, bei Bedarf auch wiederholt, zu räumen und zu streuen. Diese Plicht en- det um 21.00 Uhr.

Ihre Gemeindeverwaltung

Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen Im Kohlgarten 1 Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag Mittwoch Samstag 15.00 Uhr
Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen
Im Kohlgarten 1
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Mittwoch
Samstag
15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Die
Poststelle
ist
während
den
Öfnungszeiten
telefonisch
erreichbar
unter:
0151/12579254
telefonisch erreichbar unter: 0151/12579254 Achtung! Achtung! Für Ihre Urlaubsplanung Die
telefonisch erreichbar unter: 0151/12579254 Achtung! Achtung! Für Ihre Urlaubsplanung Die
telefonisch erreichbar unter: 0151/12579254 Achtung! Achtung! Für Ihre Urlaubsplanung Die

Achtung! Achtung!

Für Ihre Urlaubsplanung

Die Ferienbetreuung der Gemeinde Gai- enhofen für Grundschüler indet in den Sommerferien vom 29. Juli bis zum 9. Au- gust und in den Herbstferien statt. Wie immer wird von 8.00 – 14.00 Uhr für 50 € pro Woche betreut, inklusive Mittag- essen und kleinerer Auslüge. Das genaue Programm für die Sommer- ferien steht nach den Osterferien fest. So viel sei schon mal verraten: Wir wer- den uns wieder in der Natur aufhalten (im Wald und am See) und uns anschau- en, wie die Steinzeitmenschen hier früher lebten. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Ver- fügung.

Mathilde Kempf-Pfaf Kernzeiten – u. Hausaufgabenbetreuung Tel.: 07735/1811

Hermann-Hesse-Schule

Gaienhofen

Liebe 4. Klässler, liebe Eltern der 4. Klassen! Sie suchen mit Ihrem zukünftigen 5. Klässler die passende Werkrealschule? Dann können Sie sich folgenden Termin schon einmal vormerken:

Wir stellen Ihnen und Ihrem Kind am Frei- tag, 08. März 2013 von 16.00 bis 18.00 Uhr unsere Schule vor. Schnuppern Sie unsere (Lern-)Atmosphäre und stellen Sie Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schulleitung Ihre Fra- gen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sind Sie an diesem Termin verhindert? Dann vereinbaren Sie bei Frau Kaiser einen Be- suchstermin unter der Tel-Nr. 07735 / 91 91 91 6.

Möchten Sie Ihr Kind bei uns anmelden. Wir bieten Ihnen folgende Anmeldetermine an:

Mittwoch, 20.03. und Donnerstag, 21.03.2013 jeweils von 8.00 bis 13.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr

Bitte bringen Sie Blatt 4 der Grundschul- empfehlung mit. Falls Sie ein Gespräch mit dem Schulleiter wünschen vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Gesprächs- termin mit dem Schulsekretariat, Frau Kaiser (Tel.Nr. 07735 / 91 91 91 6).

Höri-Woche

Höri-Woche Seniorennachmittag in Schienen Der diesjährige Unterhaltungsnachmittag für unsere Senioren im Ortsteil
Höri-Woche Seniorennachmittag in Schienen Der diesjährige Unterhaltungsnachmittag für unsere Senioren im Ortsteil
Höri-Woche Seniorennachmittag in Schienen Der diesjährige Unterhaltungsnachmittag für unsere Senioren im Ortsteil
Höri-Woche Seniorennachmittag in Schienen Der diesjährige Unterhaltungsnachmittag für unsere Senioren im Ortsteil

Seniorennachmittag in Schienen

Der diesjährige Unterhaltungsnachmittag für unsere Senioren im Ortsteil Schienen indet am

Sonntag, den 24. Februar 2013 um 14.00 Uhr in der Turn- und Festhalle in Schienen statt.

Die musikalische Unterhaltung des Seniorennachmittags hat der Kirchenchor Schienen übernommen. Alle Senioren, ab 65 Jahren, haben bereits eine persönliche Einladung erhalten. Sollte diese Einladung nicht angekommen sein, so bitten wir diese Veröfentlichung als persönliche Einladung zu be- trachten.

Ihr

Ihr

Andreas Schmid

Wolfgang Menzer

Bürgermeister

Ortsvorsteher

Wolfgang Menzer Bürgermeister Ortsvorsteher Bekanntmachung Am Dienstag , den 26. Februar 2013 indet
Wolfgang Menzer Bürgermeister Ortsvorsteher Bekanntmachung Am Dienstag , den 26. Februar 2013 indet
Wolfgang Menzer Bürgermeister Ortsvorsteher Bekanntmachung Am Dienstag , den 26. Februar 2013 indet

Bekanntmachung

Am Dienstag, den 26. Februar 2013 indet um 20:00 Uhr im Bürgersaal des Rathau- ses in Öhningen die öfentliche Sitzung des Gemeinderates mit nachstehender Tages- ordnung statt:

Öfentliche Gemeinderatssitzung

01. Fragemöglichkeit der Bürger

02. Genehmigung des Protokolls der öfentlichen Gemeinderatssitzung vom 05.02.2013

03. Beschluss einer Satzung zur Aufhebung des Bebauungsplans„Allmend“ in Wangen

04. Beratung und Beschlussfassung zu vor- liegenden Bauanträgen und Bauvoranfragen

a. Oberhaldenstraße 5, Flst.Nr. 1144/6 in Öhningen Umbaumaßnahmen am bestehen- den Wohnhaus (erneute Vorlage)

b. Stiegerstraße 14, Flst.Nr. 1631 in Öhningen Anbau eines Balkons an das beste- hende Gebäude (Bauantrag)

c. Außenbereich, Flst.Nr. 118/2

in Schienen Errichtung eines Windmessmasten mit einer Höhe von 99 m (Bauantrag)

05. Umbau des Kindergartens in Öhningen Bildung einer Arbeitsgruppe/

Kommission

06. Auforstungsgenehmigung

07. Gemeindeverwaltungsverband„Höri“

a. Bildung von Haushaltsresten

b. Jahresrechnung 2012

08. Verschiedenes, Wünsche und Anregungen

09. Fragen und Anregungen der Bürger

Öhningen, den 22.02.2013 Schmid, Bürgermeister

Straße „Zum Schienerberg“ in Wangen - Vollsperungen

Ab Aschermittwoch inden in der Straße „Zum Schienerberg“ (Kreisstraße K 6156) zwischen dem Gewerbegebiet „Dobelä- cker“ und der Einmündung „Aspenweg“ Bauarbeiten statt, welche zu Vollsper- rungen (vorgesehen: 2-3 mal je 2-3 Tage) führen werden.

Das Landratsamt Konstanz hat hierzu die verkehrsrechtlichen Anordnungen erlas- sen. Die Gemeindeverwaltung bittet um Kenntnisnahme.

Bürgermeisteramt

Bekanntmachung nach § 34 Abs. 1 des Meldegesetzes

Gruppenauskünfte an Parteien und an- dere Träger von Wahlvorschlägen anlässlich der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Nach § 34 Abs. 1 Satz 1 des Meldegesetzes (MG) für Baden-Württemberg darf die Mel- debehörde Parteien und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag 2013 in den sechs vorangehenden Mona- ten Auskunft aus dem Melderegister über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften von Gruppen von Wahlberech- tigten erteilen, für deren Zusammensetzung das Lebensalter der Betrofenen bestim- mend ist.

Den Betrofenen ist gegen die Weitergabe oder Nutzung ihrer Daten ein Widerspruchs- recht eingeräumt. Der Widerspruch kann schriftlich oder mündlich – nicht telefonisch - beim

Bürgermeisteramt Öhningen Klosterplatz 1 78337 Öhningen

bis zum 25. März 2013 eingelegt werden.

Der Widerspruch hat bis zu seinem aus- drücklichen Widerruf Gültigkeit, d. h. be- reits früher im Zusammenhang mit Wahlen eingelegte Widersprüche haben weiterhin Gültigkeit.

Öhningen, 22.02.2013 Bürgermeisteramt

Gültigkeit. Öhningen, 22.02.2013 Bürgermeisteramt Gemeinde Öhningen Stadtwerke Konstanz GmbH
Gültigkeit. Öhningen, 22.02.2013 Bürgermeisteramt Gemeinde Öhningen Stadtwerke Konstanz GmbH
Gültigkeit. Öhningen, 22.02.2013 Bürgermeisteramt Gemeinde Öhningen Stadtwerke Konstanz GmbH

Gemeinde Öhningen Stadtwerke Konstanz GmbH Elektrizitätswerk des Kantons Schafhau- sen AG

Auftakt für Bau des Breitband- Netzes in der Gemeinde Öhningen

Öhningen/Konstanz. Zwei Energieversorger und die Gemeinde Öhningen ziehen an ei- nem Strang. Die Stadtwerke Konstanz und die Elektrizitätswerk des Kantons Schafhau- sen AG (EKS AG) bauen die künftige Breit- band-Versorgung in der Höri-Gemeinde auf. Am Freitag, 15. Februar, unterzeichneten Vertreter der Partner den Vertrag. Die zu erwartende Leistungsfähigkeit des vorgese- henen Netzes ist für eine Gemeinde im länd- lichen Raum außergewöhnlich hoch.

Die Gemeinde will in den Ortsteilen Öh-

Breitband-Netz

ningen

und

Schienen

ein

Höri-Woche

Öh- Breitband-Netz ningen und Schienen ein Höri-Woche aufbauen und damit für schnellere Inter- net-Verbindungen

aufbauen und damit für schnellere Inter- net-Verbindungen sorgen. Sie hat in den Stadtwerken Konstanz und der EKS AG die idealen Partner gefunden. Bei einer Aus- schreibung bekamen die Stadtwerke den Zuschlag für den Netzbetrieb. Sie versor- gen die Gemeinde bereits mit Gas. Michael Müller, Leiter Energienetze bei den Stadt- werken Konstanz, freut sich auf das Projekt:

„Wir werden uns ins Zeug legen und sind sehr zuversichtlich, dass alles zeitnah funk- tioniert.“ Das Unternehmen hat Erfahrungen mit dem Aufbau eines Glasfasernetzes, da in der Stadt Konstanz bereits etliche Kabel ver- legt worden sind. Die Stadtwerke werden in der Gemeinde Öhningen zwei Produkte auf DSL-Basis anbieten mit Internet- und Telefon-Flatrate. Bei einer Übertragungsge- schwindigkeit von bis zu 16 MBit/s betragen die Kosten für den Kunden monatlich 34,90 Euro, bei bis zu 50 MBit/s sind es 44,90 Euro. Nun geht es zunächst an die Detailplanun- gen und die Realisierung der notwendigen Vorarbeiten für die Leitungsverbindungen. Sobald absehbar ist, wie der realistische Zeitplan aussieht, ist eine Informationsver- anstaltung für die Bürger der Gemeinde geplant.

Die EKS AG übernimmt als Stromversorger und Netzbetreiber der Hörigemeinden die Arbeiten zur Anbindung an das vorgelager- te Telekommunikationsnetz als Grundvor- aussetzung für die Erschließung der beiden Orte. Hierzu sind Leitungs-Verlegungsarbei- ten zwischen Hemishofen und Öhningen notwendig. Die Stadtwerke Konstanz küm- mern sich dann um die innere Erschließung der Ortschaften und die Bereitstellung der Dienste für die Kunden. „Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden neben einer sicheren Stromversorgung auch auf gute Internet- dienstleistungen zugreifen können“, sagt Thomas Erb, CEO der EKS AG. Die Vorab- klärungen für die Bauarbeiten der EKS AG laufen bereits auf Hochtouren und auch die Verlegung der Rohre innerhalb der Ort- schaft durch die Gemeinde Öhningen hat bereits begonnen.

Die Gemeinde begrüßt, in den Stadtwer- ken Konstanz und der EKS AG Partner ge- funden zu haben, welche eine erhebliche Verbesserung in den Ortsteilen Öhningen und Schienen erwarten lässt. Die Gemeinde Öhningen investiert zur Verlegung der Leer- rohre erhebliche Mittel. Aufträge in Höhe von 318.000 Euro sind vergeben. Inklusi- ve Nebenkosten ist von rund 360.000 Euro auszugehen. Die Gemeinde rechnet mit Zuschüssen in Höhe von rund 150.000 Euro. Das Projekt ist das Ergebnis aufwändiger Überlegungen und Planungen über einen mehrjährigen Zeitraum und wird mit Lan- desmitteln gefördert. Die Gesamtinvestition beträgt ein Vielfaches.

Sperrmüllabfuhr

Die nächste Sperrmüllabfuhr indet am 15.03.2013 in Öhningen, Schienen

und Wangen statt. Bitte stellen Sie den Sperrmüll bereits am Donnerstag, den

14.03.2013 bis spätestens 6.00 Uhr mit

dem Altholz bereit.

Einzelteile sollten ein Gewicht von 50 kg und eine Länge von 1,5 m nicht überschreiten. Abgefahren wird nur Sperrmüll in haushalts- üblichen Mengen max. 1 cbm.

Was wird mitgenommen?

Sperrige Abfälle, die wegen ihrer Größe nicht in die zugelassenen Restmüllbehäl- ter passen und nicht hauptsächlich aus Holz oder Metall sind.

Sessel

Sofa

Liegen

Teppiche und Teppichböden

Bodenbeläge

Bügelbretter

Matratzen

Kofer

Fahrradteile

Sperriges Spielzeug aus Kunststof

Ski

Spiegel

Gartenmöbel aus Kunststof

Was wird nicht mitgenommen?

Sperrige Gegenstände aus Holz (auch Pressspan) oder Metall

Kühlgeräte

Fernsehgeräte und Computerbildschirme (Deponie)

Keramik z. B. Waschbecken, Bauabfälle

Wertstofe (Kartonagen, leere Eimer, Blecheimer oder Kanister)

Autoreifen (Deponie)

Problemstofe (Ölkanister, Autobatterien o. ä.)

kleine Restmüllgegenstände lose oder in Säcken

Altholzabfuhr

Die nächste Altholzsammlung indet am

14.03.2013 in Öhningen, Schienen und

Wangen statt. Bitte stellen Sie das Altholz am Abfuhrtag (14.03.2013) bis spätes- tens 6.00 Uhr bereit.

Einzelteile dürfen ein Gewicht von 50 kg und eine Länge von 1,5 m nicht überschreiten. Abgefahren wird nur Hausrat aus Holz oder Pressspan in haushaltsüblichen Mengen.

Was wird mitgenommen?

Gegenstände aus Pressspan (auch mit Kunststof beschichtet)

lackiertes Holz nur aus dem Innenbereich

beschichtetes Holz

Holz mit Metallbeschlägen, Nägeln oder

Klammern

Schrankteile

Kommoden

Tische und Stühle (ohne Polster)

Bettgestelle

Regalbretter

Körbe

Kisten

Was wird nicht mitgenommen?

Holz mit Glas (Spiegel-Schranktür mit Fenster) ist Sperrmüll

Sperrige Gegenstände, die nicht aus Holz oder Pressspan sind (Sperrmüll bzw. Altmetall)

Altholz aus Gebäuderenovierungen oder Haushaltsaulösungen muss bei der zu- ständigen Deponie entsorgt werden.

Altholz der Kategorie A IV (Altholzverord- nung des Landkreises Konstanz) ist von der Abfuhr ausgeschlossen:

Konstruktionshölzer für tragende Teile

Holzfachwerk und Dachsparren

Fenster, Fensterstöcke, Außentüren

Imprägnierte Bauhölzer aus dem Außen- bereich

Bau- und Abbruchholz mit schädlichen Verunreinigungen

Sortimente aus dem Garten- und Land- schaftsbau (imprägniertes Gartenmöbel, Holzläden, Jägerzäune, Pfähle usw.)

Sortimente aus der Landwirtschaft

Altholz aus Schadenfällen (Brandholz)

Sämtliches Altholz, das von der Abfuhr aus- geschlossen ist, ist vom Besitzer ausschließ- lich privatwirtschaftlich zu entsorgen. Meh- rere Entsorgungsirmen im Landkreis sind in der Lage, das von der Abfuhr ausgeschlos- sene Altholz ordnungsmäßig anzunehmen und sachgerecht zu entsorgen.

Öhningen forciert den Klimaschutz

Die Gemeinde Öhningen beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit der Frage, wie der Energieverbrauch im öfentlichen und privaten Bereich reduziert und damit der Klimaschutz vorangebracht werden kann. Um weitere Möglichkeiten der CO 2 -Minde- rung zu prüfen, hat die Gemeinde Öhnin- gen im Oktober letzten Jahres einen Antrag zur Aufnahme in das neue KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ gestellt. Der Antrag der Gemeinde wurde mittlerweile bewilligt.

Im Rahmen des Programms soll unter an- derem geprüft werden, ob und unter wel- chen Voraussetzungen ein Nahwärmenetz im Ortskern von Öhningen realisiert wer- den kann. Darüber hinaus sollen Maßnah- men herausgearbeitet werden, die einen relevanten Beitrag zur Reduzierung CO 2 -

Höri-Woche

relevanten Beitrag zur Reduzierung CO 2 - Höri-Woche Ausstosses leisten (Wärmedämmung, Er- neuerung der

Ausstosses leisten (Wärmedämmung, Er- neuerung der Heizanlagen etc.).

Das Projekt wird von der Kommunalent- wicklung (KE), die auch die Sanierungs- maßnahmen im Ortskern betreut, und von den Stadtwerken Konstanz begleitet. Die Aufgaben der KE umfassen eine CO 2 -Bilanz, das Maßnahmenkonzept und die Betei- ligung der Bürgerschaft. Die Stadtwerke Konstanz wird vor allem der Frage nachge- hen, ob ein solches Nahwärmenetz reali- siert werden kann.

Es ist unbestritten, dass die Energiewende nur durch eine gemeinsame Kraftanstren- gung von Bund, Länder, Gemeinden, Ver- sorgungsunternehmen und den Bürgerin- nen und Bürgern vor Ort erreicht werden kann. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an diesem Prozess ist deshalb außerordentlich wichtig. Das Projekt „Ener- getische Stadtsanierung Öhningen“ wird aus diesem Grund am 28. Februar 2013 um 19:30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Öhningen vorgestellt. Bei der Veranstal- tung werden der Projektablauf und Bei- spiele von energetischen Sanierungsmaß- nahmen präsentiert. Im Anschluss an diese Informationen besteht die Gelegenheit, die kommenden Aufgaben zu diskutieren.

Um den CO 2 -Ausstoß in Öhningen abschät- zen zu können, werden die Eigentümer und Bewohner im Untersuchungsgebiet in den Tagen nach der Informationsveranstaltung einen Fragebogen erhalten.

In Workshops für die privaten Hauseigen- tümer, das Handwerk und Dienstleistungs- unternehmen sollen im Frühsommer kon- krete Maßnahmen zum Energiesparen, zur energetischen Gebäudesanierung und zur Nutzung erneuerbarer Energien erarbeitet werden.

Im Ergebnis wird ein Maßnahmenkatalog als stimmiges Gesamtkonzept für die städ- tebauliche Erneuerung und energetische Stadtsanierung des gesamten Quartiers vorgelegt. Bei entsprechender Resonanz kann die sich anschließende Umsetzung für zwei Jahre durch einen geförderten Sanie- rungsmanager begleitet werden.

Geburtstagsjubilar der kommenden Woche

Freitag, den 01.03.2013 Herr Pasquale Rocco, OT Wangen 80 Jahre

Wir gratulieren dem Jubilar recht herz- lich und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit.

lich und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit. Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse! TURNHALLE
lich und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit. Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse! TURNHALLE
lich und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit. Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse! TURNHALLE

Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse!

TURNHALLE ÖHNINGEN

Sa, 09.03.2013 14.00 – 15.30 Uhr

ab 13.30 Uhr Kafee+Kuchen auch zum Mitnehmen!!!

Alles für Frühjahr und Sommer sowie Klei- dung in den Grössen 56 – 176 wollen ans Kind gebracht werden

Annahme:

Samstag, 09. März 2013, 09.30 – 10.00 Uhr Verkauf:

Samstag, 09. März 2013, 14.00 – 15.30 Uhr Für Schwangere Einlass ab 13.30 Uhr

Rückgabe und Auszahlung:

Samstag, 09. März 2012, 17.30 – 18.00 Uhr

Achtung! Auf die ausgewiesenen Preise kommen 10% Aufschlag. Diesen Betrag führen wir als Erlös für die Kin- dergärten Öhningen und Schienen ab. Bitte denken Sie daran, dass Handtaschen nicht in die Halle mitgenommen werden können. Vielen Dank!

Sie daran, dass Handtaschen nicht in die Halle mitgenommen werden können. Vielen Dank! Freitag, den 22.

Höri-Woche

Höri-Woche Worblingen: Leben spenden - ein gutes Gefühl DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspen- de auf Der
Worblingen: Leben spenden - ein gutes Gefühl DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspen- de auf Der DRK-Blutspendedienst
Worblingen:
Leben spenden -
ein gutes Gefühl
DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspen-
de auf
Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württem-
berg-Hessen bittet um eine Blutspende
Herr Karl-Heinz Vollmer vom Landgestüt
Marbach sowie Harry Walliser von der R +
V-Versicherung. Anmeldung unbedingt er-
forderlich (0761/2713379).
Telefon
Fax
07731 / 14766-0
07731 / 14766-10
E-Mail: energieverrechnung@eks.ch
Internet: www.eks.ch
Die EKS AG informiert:

Montag, dem 25.02.2013 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr Höri-Strandhalle, Seeweg 1 78337 ÖHNINGEN-Wangen

Jeder Blutbestandteil hat für sich eine not- wendige Funktion, wie zum Beispiel den Transport von Sauerstof und Nährstofen, die Abwehr von Krankheitserregern, die Blutstillung und den Wärmetransport inner- halb des Körpers. Ist ein menschlicher Orga- nismus erkrankt und kann nicht mehr genü- gend Blut für das eigene Überleben bilden, ist er auf eine Bluttransfusion angewiesen. Dafür ist die Blutspende unerlässlich. Aber auch für den Spender selbst lohnt sich die gute Tat. Neben dem erfüllenden Gefühl bis zu drei Menschen mit seiner Blutspende ge- holfen zu haben bekommt jeder Blutspen- der einen kleinen Gesundheitscheck. Erst- spender erhalten einen Blutspendeausweis mit der Blutgruppe. Dieser hat bei Unfällen nicht selten schon einen entscheidenden Zeitvorteil gebracht.

Der BLHV informiert!

Gemeinsamer Antrag 2013 Der BLHV und das Amt für Landwirtschaft Stockach informieren über den „Gemein- samen Antrag 2013“ (GAP 2014, LLG-Grün- landumbruch, Auforstung, Grundstücks- verkehr, LEV) am 26.02.2013 um 20.00 Uhr in der Biberhalle in Tengen (Watterdingen).

Pensionspferdehaltung Der BLHV und das Amt für Landwirtschaft Stockach informieren über Wirtschaftlich- keit der Pensionspferdehaltung, Fütterung sowie Versicherungen (Referenten: Herr Dr. Volker Segger vom LEL Schwäbisch Gmünd;

Halbjährliche Ablesung der Stromzähler Sehr geehrte Stromkundin, sehr geehrter Stromkunde Ab Montag 04. März 2013 bis Samstag 16. März 2013 werden in den von uns versorg- ten Gemeinden die Stromzähler abgelesen. Wir bitten, dem Ablesepersonal (Dienstaus- weis) den Zugang zu den Zählern zu er- möglichen. Der Ablesezeitraum beträgt ca. 2 Wochen. Für Kunden, die in diesem Zeit- raum nicht erreichbar sind, wird zur Selbst- ablesung eine portofreie Rückantwortkarte im Briefkasten hinterlegt. Diese Rückant- wortkarte muss aus terminlichen und tech- nischen Gründen bis spätestens 27. März 2012 bei der EKS AG vorliegen.

Sofern Sie wünschen, dass Ihre individuel- len Verbrauchsverhältnisse zum Stichtag 31.03.2013 berücksichtigt werden, können Sie den Zählerstand selbst ablesen und uns diesen bis spätestens 02. April 2013 te- lefonisch, per Fax, per E-Mail oder im Inter- net unter Angabe der Anlagen- und der Zähler-Nummer (diese Angaben inden Sie auf Ihrer Stromrechnung) bekannt geben.

Sollten Sie ein Preissystem ED mit Doppel- tarif (Schwachlastregelung) haben, bitten wir Sie uns die Zählerstände für beide Zähl- werke, d.h. für Hoch- und Niedertarif mitzu- teilen. Unterbleibt eine Meldung, wird der Verbrauch auf der Grundlage der letzten Ablesung geschätzt.

Wir danken für Ihr Verständnis und bitten um Ihre Unterstützung!

Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG Schafhausen:

Telefon 0041 / 52 / 633 55 55 Fax 0041 /52 / 633 52 05

Deutsche Rentenversicherung

Adressänderung bei Umzug mitteilen

Umziehen heißt nicht nur hier ein- und dort auspacken: Ein Wohnsitzwechsel ist auch mit Schriftverkehr verbunden. Von der Bank bis zum Einwohnermeldeamt müssen alle über die neue Anschrift informiert sein. Die Deutsche Rentenversicherung benötigt ebenfalls immer die aktuelle Adresse und Bankverbindung der Rentnerinnen und Rentner. Können Briefe nicht zugestellt und die neue Anschrift nach einem Umzug nicht ermittelt werden, kann die Rente vorläuig nicht mehr gezahlt werden. Die Rentenzah- lung wird erst dann wieder aufgenommen, wenn sich die Betrofenen mit ihrer neuen Adresse melden. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hin.

Adressänderungen und Änderungen der Bankverbindung nimmt der Renten-Service der Deutschen Post in jeder Postiliale oder unter www.rentenservice.de entgegen. Der Renten-Service zahlt als Dienstleister die Renten für die Deutsche Rentenversiche- rung aus.

Weitere Auskünfte zu den Themen Ren- te, Rehabilitation und Altersvorsorge gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg im Regionalzentrum Villingen-Schwenningen, telefonisch unter 07721/99150, sowie bei den ehrenamtlich tätigen Versichertenberaterinnen und -be- ratern im ganzen Land, über das kostenlose Servicetelefon unter 0800 100048024 und im Internet unter www.deutsche-rentenver- sicherung-bw.de.

Amtstag des Notariats in Gaienhofen und Öhningen

Im März indet der Amtstag am Mittwoch, 20.03.2013, statt. Frau Retsch vom Notariat Radolfzell beindet sich vormittags im Rathaus in Öhningen und nachmittags im Rathaus von Gaienhofen. Die Bürger erhalten dadurch Gelegenheit, Geschäfte, die einer notariellen Beurkun-dung bedürfen (z. B. Kauf- oder Schenkungs- verträge, Testamentsangelegenheiten, Beratungen und Auskünfte hierüber) im Ort erledigen zu können.

Wir bitten Sie, sich zur Terminvereinbarung mit der Gemeinde Öh- ningen, Frau Wick, Tel. 819-13 bzw. Frau Duttle, Tel. 819-11 in der Zeit von Montag und Mittwoch-Freitag, 8.00 - 12.00 Uhr sowie Donnerstag von 16.30 - 18-00 Uhr bzw. mit dem Grundbuchamt Gaienhofen, Herr Braun, Tel. 818-24 in Verbindung zu setzen.

- Grundbuchamt Gaienhofen und Gemeinde Öhningen -

Höri-Woche

Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,
Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,
Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,
Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn Tel. 07735 938541 E-Mail: m.kiessling@kirchen-hoeri.de Pfarrer Eberhard Grond, pens., Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 919377 Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler, Tel. 07732 9 40 93 50 Pfarrer Gebhard Reichert, pens., Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen, Tel. 07732 822333, E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termi- ne für die kommende Woche sind auf den Homepages der Kirchengemeinden abruf- bar: www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoeri.de Zentrale E-Mail-Anschrift: info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3, 78337 Öhningen Tel. 07735 93020, Fax: 930222 Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034, Fax: 939722 Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de

Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320, Fax: 4340 Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der S eelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen: Dienstag, 19.30 Uhr in Wangen oder Schienen im Wechsel Kirchenchor Öhningen: Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen

Kirchenchor Vordere Höri:

Montag, 19.00 Uhr im Pfarrzentrum Weiler Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Johanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Adrienne Löble (Tel. 07735/937495)

Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177/8647405)

Weiler: Dienstag 9.30-11.00 Uhr Kontaktperson: Eva Hofmann (Tel. 07732/8236312)

Horn: Freitag, 09.30 - 11.00 Uhr Frau Miriam Bosch (Tel. 07735 - 919160)

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Freitag, 22. Februar – Fest Kathedra Petri - Wei 18.30 Heilige Messe

Sonntag, 24. Februar – 2. Fastensonntag - Moos 09.30 Heilige Messe (für Martha Fa- bry, Gertrud Bär, Rosel Neidhart und Rosel Wieland und all ihren verstorbenen Angeh., sowie für Bernhard Weiermann) Wei keine Hl. Messe

Dienstag, 26. Februar – vom Tag - Ba 9.00 Heilige Messe

Freitag, 01. März – Herz-Jesu-Freitag – Weltgebetstag der Frauen - Wei 19.00 Ökum.Gottesdienst zum Weltge- betstag der Frauen, anschl. Zusammensein im Pfarrzentrum Weiler

Samstag, 02. März – Herz-Mariä-Samstag

-

Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (2. Opfer für Anneliese Köpler, sowie Ged.: für Gott- fried und Irma Schumacher)

Sonntag, 03. März – 3. Fastensonntag – Suppensonntag - Wei 10.45 Familiengottesdienst (Hl. Messe für Wilhelm Röcho und verst. Angeh.) - anschl. Mittagessen im Pfarrzentrum -

Herzliche Einladung zum Suppensonntag am 03.03.2013 – nach dem Familiengot- tesdienst – ca. 11.45 Uhr - ins Pfarrzent- rum nach Weiler! In diesem Jahr wird der Erlös für den Aufbau einer Mädchenschule in Tansania sein. Irmgard Sauter und Liesel Klug werden die- ses Projekt vorstellen, das sie selbst begut- achten konnten. In den Weihnachtsferien 2012/2013 folgten sie einer Einladung nach Njombe im Hochland von Tansania. Mit Bil- dern und persönlichen Erzählungen werden sie Ihnen einen Einblick gewähren in das Leben vor Ort. Lassen Sie sich überraschen und begeistern! Wie jedes Jahr werden uns die Männer vom Kochclub mit einer hervorragend zubereite- ten Suppe verwöhnen, wofür wir ihnen heu- te schon im Voraus danken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und heißen Sie heute schon willkommen! Claudia Barwig und Carina Müller (PGR St. Leonhard)

Einladung zum ökum. Weltgebetstag der Frauen Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basis- bewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, fei- ern Menschen weltweit den Weltgebetstag. Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frau- en aus einem anderen Land vorbereitet. In diesem Jahr haben Frauen aus Frankreich unter dem Motto: “Ich war fremd, ihr habt mich aufgenommen“ einen Gottesdienst vorbereitet, zu dem wir - solidarisch mit den Frauen auf der ganzen Welt – ganz herzlich einladen, diesen mitzufeiern, am Freitag, den 01.03.2013 – 19.00 Uhr – in der St. Leonhard-Kirche in Weiler. Anschließend sind Sie alle noch zu einem gemütlichen Beisammensein ins Pfarrzen- trum Weiler eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich angesprochen fühlten. Sie würden uns mit Ihrem Besuch eine große Freude machen. Das Vorbereitungs-Team

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Freitag, 22. Februar – Fest Kathedra Petri Elterngebet entfällt Horn 17.00 Gruppentrefen der Erstkom- munion-Kinder

Höri-Woche

Höri-Woche Samstag, 23. Februar – Vom Tag – Zählung der Gottesdienstbesucher Gai 18.30 Sonntagvorabendmesse (für

Samstag, 23. Februar – Vom Tag – Zählung der Gottesdienstbesucher Gai 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Franz Koler und verstorbene Angehörige)

Sonntag, 24. Februar – 2. Fastensonntag – Zählung der Gottesdienstbesucher Horn 10.45 Familiengottesdienst mit Tau- ferneuerung der Erstkommunion-Kinder, mitgestaltet vom Familiengottesdienst- Team und dem Kinder-Chor (für Rudolf Krause sowie für Anna und Jakob Eckert, für Irmgard Schneider und für Pirmin Rauh)

Donnerstag, 28. Februar – Vom Tag Gai 15.30 Evangelischer Gottesdienst „See- heim Höri“

Freitag, 01. März – Herz-Jesu-Freitag – Welt- gebetstag der Frauen aller Konfessionen Horn 17.00 Weggottesdienst zur Erstkom- munion-Vorbereitung, für alle Erstkommu- nion-Kinder, Familien und Interessierten 19.00 Weltgebetstag der Frauen aller Kon- fessionen„Ich war fremd – ihr habt mich auf- genommen“, gestaltet von der Katholischen Frauengemeinschaft Horn im Johanneshaus

Samstag, 02. März - Herz-Mariä-Samstag Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Hubert, Hans und Natalia Hofer und Eltern Hofer)

Sonntag, 03. März – 3. Fastensonntag Horn 09.30 Heilige Messe (für Moritz und Frieda Egle und Angehörige sowie für Her- mann Bürgel und verstorbene Angehörige)

sowie für Her- mann Bürgel und verstorbene Angehörige) „Ich habe deinen Namen in MEINE Hand geschrieben“

„Ich habe deinen Namen in MEINE Hand geschrieben“ – Familiengottesdienst am Sonntag, 24.02. um 10.45 Uhr in Horn Liebe Kinder und Familien, liebe Gottes- dienstbesucher! Ganz herzlich laden wir wieder alle zum nächsten Familiengottesdienst ein. Wir wollen miteinander über die Taufe nach- denken und uns erinnern, dass viele von uns einmal getauft wurden. Besonders die Erstkommunionkinder werden ihre Taufer- innerung feiern. Das ist nochmals ein großer Schritt auf ihrem Weg zum Weißen Sonntag – das Fest, an dem sie das erste Mal Jesus im Heiligen Brot empfangen dürfen. Wir freuen uns, dass auch wieder der Kin- derchor in unserem Gottesdienst singt. Bis nächsten Sonntag; wir freuen uns!

Das Familiengottesdienst-Team

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Freitag, 22. Februar – Fest Kathedra Petri

19.30 Monatsmesse der Totenbruderschaft

in Ramsen (Mitfahrgelegenheit 19.00 Uhr am Linden- platz)

Samstag, 23. Februar – Vom Tag Wa 18.30 Sonntagvorabendmesse (3. Opfer für Helmut Denz)

Sonntag, 24. Februar – 2. Fastensonntag Öhn 09.30 Heilige Messe (für Fridolin Graf sowie 2. Opfer für Berthold Sterk)

Dienstag, 26. Februar – Vom Tag Wa 18.30 Heilige Messe (für Erwin Eiglsper- ger)

Mittwoch, 27. Februar – Vom Tag Öhn 09.00 Heilige Messe (für Anton Pleli)

Freitag, 01. März - Herz-Jesu-Freitag - Weltgebetstag der Frauen aller Konfessi- onen Sch 09.00 Wallfahrtsmesse (für verst. Eltern und Geschwister) Horn 19.00 Weltgebetstag im Johannes- haus Horn Wei 19.00 Ökumen. Gottesdienst zum Welt- gebetstag anschl. Zusammensein im Pfarr- zentrum Weiler

Samstag, 02. März – Vom Tag Sch 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Fritz und Erna Grundler)

Sonntag, 03. März – 3. Fastensonntag Öhn 09.30 Heilige Messe musikalisch mit- gestaltet vom Kirchenchor Öhningen (Ged. für Ernst Massler)

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Ich war fremd – ihr habt mich aufgenom- men - Weltgebetstag der Frauen aller Konfes- sionen am Freitag, den 01. März 2013 - um 19.00 Uhr in Horn im Johanneshaus, anschließend gemütliches Beisammen- sein und in Weiler um 19.00 Uhr in der Kirche, anschließend Zusammensein im Pfarr- zentrum Weiler La France – ein Land von rund 62 Mio. ele- gant gekleideten, freiheitsliebenden Le- benskünstlerinnen und -künstlern, die ihr „vie en rose“ bei Akkordeonmusik unterm Eifelturm genießen. Soweit das Klischee. Dass Frankreich allerdings sehr viel mehr ist als Paris, Haute Couture, Rotwein und

Baguette, das wissen alle, die sich einmal näher mit unserem Nachbarland befasst ha- ben. Gelegenheiten dazu bieten seit der dt.- frz. Aussöhnung nach 1945 tausende von Städte-, Kirchen- und Schulpartnerschaften. Gemeinsam spielen beide Länder in der EU Vorreiterrollen und Frankreich ist heute der wichtigste Markt für deutsche Produkte. Im Jahr 2013 kommt der Weltgebetstag (WGT) von Christinnen aus unserem Nachbarland, mit dem uns viel verbindet und wo es doch Neues zu entdecken gibt. Frankreich ist mit seinen mehr als 540.000 km² eines der größten Länder Europas. Seine

landschaftliche Vielfalt reicht von hohen Ge- birgsketten und dem Mont Blanc (mit 4.810

m höchster Berg der Alpen) über sanfte Hü-

gellandschaften und Flusstäler von Seine, Loire und Rhône bis zur Küste – sei sie wild wie in der Bretagne oder mondän wie an der

Côte d ’Azur. In Frankreich, wo zwischen 50 und 88 % der Bevölkerung römisch-katho- lisch sind, ist die strikte Trennung zwischen Staat und Religion in der Verfassung veran- kert. Das Land, dessen Kirche sich einst stolz als„älteste Tochter Roms“ pries, gilt seit 1905

als Modell für einen laizistischen Staat. Sehn-

süchtig blickt manche Frau aus anderen Ländern auf die Französinnen, die dank gut ausgebauter staatlicher Kinderbetreuung scheinbar mühelos Familie und Berufstä- tigkeit vereinbaren. Dennoch bleiben Frau- en in Frankreich, die durchschnittlich 18 % weniger verdienen als die Männer, wirkliche Führungsposten in Politik und Wirtschaft oft verwehrt. Schwer haben es häuig auch die Zugezogenen, meist aus den ehemaligen frz. Kolonien in Nord- und Westafrika stam- mend, von denen viele am Rande der Groß-

städte, in der sog. banlieue, leben. Ihr Anteil

an der Bevölkerung lag 2005 bei 8,1 %. Ge-

schätzte 200.000 bis 400.000 sogenannte

Illegale leben in Frankreich. Spätestens seit in Paris zwei Kirchen von „sans-papiers“ (Menschen „ohne Papiere“) besetzt wurden,

ist ihre Situation in der französischen Öfent-

lichkeit Thema. Was bedeutet es, Vertrautes zu verlassen und plötzlich „fremd“ zu sein? Der Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013, überschrieben mit dem Bibelzitat „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ fragt: Wie können wir „Fremde“ bei uns willkommen heißen? Der WGT 2013 liefert dazu biblische Impulse und Frauen teilen ihre guten und schwie- rigen Zuwanderungsgeschichten mit uns.

In der Bibel, einem Buch der Migration, ist

die Frage der Gastfreundschaft immer auch Glaubensfrage:„Was ihr für einen meiner ge- ringsten Brüder und Schwestern getan habt, das habt ihr mir getan.“ Mutig konfrontiert uns dieser Weltgebetstag so auch mit den gesellschaftlichen Bedingungen in unserer „Festung Europa“, in der oft nicht gilt, wozu Jesus Christus aufruft:„Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“. Lisa Schürmann, Deutsches WGT-Komitee e.V.

Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri

Wort zur Woche: (Reminiszere) Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Röm 5,8)

Termine der ev. Kirchengemeinde auf der Höri Sa., 23.02. 9h00 Kirchengemeinderatssitzung So., 24.02. 10h00 Gottesdienst in der Melanchthonkir- che in Gaienhofen (Pfarrer Klaus) Mit den Internatsschülern. Parallel zum Got- tesdienst indet Kindergottesdienst statt. Die., 26.02. 15h00 Spätlese im Gemeindesaal (Einzelhei- ten siehe unten) 19h45 Gaienhofen – Vokalensemble Gaien- hofen im Musiksaal der Internatsschule Mi., 27.02. 9h00 Gaienhofen - ökumenisches Frauen- frühstück im Gemeindehaus 15h35 Konirmandenunterricht 18-20 Gebetskreis in Öhningen-Stiegen (Kontaktperson Fr. Maier Tel. 07735/919708) Do., 28.02. 15h30 Gottesdienst im Seeheim in Gaien- hofen Fr., 01.03. 19h00 Weltgebetstag der Frauen im Johan- neshaus in Horn Sa., 02.03. 15h30 Spielenachmittag im Gemeindesaal So., 03.03. 10h00 Gottesdienst in der Petruskirche in Kattenhorn (Pfarrer Klaus)

Blick über den Kirchturm in die Nachbar- schaft Sa., 23.02. 17h15 Stadt Pfr. F. Tramer So., 24.02. 9h30 Stadt Pfr F Tramer So., 03.03. 9h30 Stadt Pfrin. J. Tramer

Besuchen Sie uns im Internet unter: http:// www.evkirche-hoeri.de/home.html Oder im Pfarramt: Gütebohlweg 4, 78343 Gaienhofen. Tel.: 07735/2074 Fax:

07735/1431

Mail: Pfarrer Klaus: Roland.Klaus@kbz.ekiba. de, Pfarramt: gaienhofen@kbz.ekiba.de Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprech- zeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit ihm unter der oben genannten Telefon- nummer oder per Mail. Frau de Beyer-Kolb ist Freitags von 9:00 – 12:00 im Pfarramt

Spätlese – Nachmittag für ältere Men- schen und Interessierte Herzliche Einladung zum Trefen am Diens-

Höri-Woche

Herzliche Einladung zum Trefen am Diens- Höri-Woche tag, 26. Februar um 15 Uhr im Gemeinde- haus

tag, 26. Februar um 15 Uhr im Gemeinde- haus der evangelischen Gemeinde, Schloss- str. 3, Gaienhofen. Wie immer wärmen wir uns mit Kafee und Kuchen auf. Ergänzend zum Vortrag von Dr. Anne Overlack über Nelly Dix wird danach in Abänderung des ursprünglichen Programms eine Lesung aus dem Buch dieser früh verstorbenen vielsei- tigen Frau „Der Herr ist über Land gefahren - Erzählungen nach dem Alten Testament“ angeboten. Darin stellt sich Nelly Dix z.B. vor, wie es in der Familie Noah beim Bau der Arche zugegangen sein mag oder wie der Konkurrenzkampf zwischen Kain und Abel im Familienalltag ausgetragen wurde. Die witzigen, phantasievollen Geschichten ge- währen nebenbei auch manchen Blick auf den sehr ofenen zwischenmenschlichen Umgang in der Künstlerfamilie Dix, den die Tochter erfahren und wie ihn Frau Overlack in ihrem Vortrag anschaulich dargestellt und mit persönlichen Berichten belegt hat.

Weltgebetstag am Freitag, 01.03.2013 im Johanneshaus in Horn (Lithurgie aus Frankreich) Der Gottesdienst zum Weltgebetstag 2013 mit dem Bibelzitat „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“ (Matthäus 25,35) fragt: Wie können wir „Fremde“ bei uns will- kommen heißen? Mutig konfrontiert der Weltgebetstag mit den gesellschaftlichen Bedingungen in der „Festung Europa“, in der oft nicht gilt, wozu Jesus Christus auf- ruft: „Ich war fremd und ihr habt mich auf- genommen.“ Die weltweiten Gottesdienste am 1. März können dazu ein Gegengewicht sein: Die Weltgebetstags-Bewegung ist solidarisch und heißt jede und jeden will- kommen. Ein spürbares Zeichen dafür wird auch mit der Kollekte gesetzt, die Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt. In Frankreich und Deutschland werden so Projekte für Frauen mit „Migrati- onshintergrund“ gefördert, z.B. Flüchtlinge und Asylbewerberinnen.

Spielenachmittage für Kinder, Erwachse- nen, Jung und Alt Spielen Sie gerne? Brettspiele? Würfelspie- le? Lustige Gemeinschaftsspiele? Dann möchten wir sie ab Januar herzlich einla- den zu unseren Spielenachmittagen, die wir

14-tägig für Alt und Jung anbieten. Jeder ist Willkommen!

02.

März / ev. Gemeindesaal

16.

März / ev. Gemeindesaal

Beginn: 15.30 - 18.00 Uhr

Ökumenische Bibelabende 11. März - 15. März 2013

Eine Ökumenische Bibelwoche indet vom

11. März. -15. März statt. Es beteiligen sich

die katholischen Pfarrgemeinden der Höri, die Evangelische Gemeinde auf der Höri und die Evangelisch-Reformierte Gemeinde in Stein am Rhein. Die Bibelabende werden

sich mit dem Markusevangelium beschäfti- gen. Jeden Abend wird ein anderer Text aus dem Evangelium besprochen. Wir schöpfen aus den Sichtweisen der Anderen und hören auf unsere gemeinsame biblische Grundla- ge. Den Abschluß der Bibelwoche feiern wir mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche von Stein am Rhein. Setzen wir ein weiteres Zeichen auf dem Wege der ökumenischen Verbundenheit entlang des Rheins. Die Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Mo, 11.3.2013, 19.30 Uhr Horn, Johanneshaus Markus 1.1-15, Pfrin. J. Tramer Di, 12.3.2013, 19.30 Uhr Stein am Rhein, Mesmersaal / Mesmerhu- us Markus 8.27-9.1, Pfr. S. Hutterer Mi, 13.3.2013, 19.30 Uhr Gaienhofen, Evang. Gemeindesaal Markus 2.1-12, Gemeindereferentin M. Kieß- ling Do, 14.3.2013, 19.30 Uhr Kloster Öhningen, Bernhardsaal Markus 4.3-20, Pfr. R. Klaus Fr, 15.3.2013, 19.30 Uhr Evangelische Stadtkirche Stein am Rhein Ökumenischer Gottesdienst anschließend: Apéro im Gemeindesaal

OSTER-LICHT-AKTION Workshop im Atelier Heidi Reubelt

OSTER-LICHT-AKTION Workshop im Atelier Heidi Reubelt Die Horner Künstlerin Heidi Reubelt und die Ev.

Die Horner Künstlerin Heidi Reubelt und die Ev. Kirchengemeinde Höri laden Ge- meindemitglieder und interessierte Gäste zu einer Kunst-Mitmach-Aktion ein: Am Freitag, dem 08. März 2013, im Atelier Heidi Reubelt, Weiler Str. 1, Horn, wird Heidi Reubelt zeigen, wie man aus (Weck-) Gläsern, die mit spezieller Glasfarbe bemalt werden, Osterlichter gestalten kann. Mitzu- bringen: ein fettfreies (Weck-) Glas. In der kommenden Osternacht werden diese Lichter mit in den Gottesdienst ein- bezogen. Natürlich können Sie auch unab- hängig davon beim Workshop teilnehmen. Der Workshop beginnt um 15.30 Uhr, endet um 17.30 Uhr und ist kostenfrei. Die Teilneh- merzahl ist auf 16 Personen begrenzt. Mel- den Sie sich also bitte frühzeitig an beim Ev. Pfarramt, Tel: 07735 2074 oder Email: gaien- hofen@kbz.ekiba.de

Musikalische Abendandacht 17.3.2013 um 17.00 Uhr in Kattenhorn (Petruskir- che) „Jesu, meine Freude“ Geistliche Musik für Chor a cappella und Orgelwerke Ein Konzertermin, den sich die Freunde geistlicher Chormusik unbedingt vormer- ken sollten: In der Reihe „Musikalische Abendandachten“ tritt in der Kattenhorner Petruskirche das Vokalensemble „Collegium Cantorum“ aus Rottweil auf. Neben Werken von Claudio Merulo und William Byrd wird im Mittelpunkt der Mu- sikstunde die Motette „Jesu, meine Freude“ von Johann Sebastian Bach stehen, eines der schönsten Werke des barocken Meisters. Die Leitung des renommierten Ensembles, das aus vierzehn Sängerinnen und Sängern besteht, hat Armin Gaus. An der Orgel musi- ziert Peter Hastedt aus Villingen. Das Konzert indet statt am Sonntag „Ju- dika“, 17. März 2013, um 17 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Um eine Spen- de am Ausgang wird gebeten.

Bach und üppige Romantik Das Petrus-Chörle mit neuem Projekt Nach den„Neuen Liedern“ gilt es wieder, ein „klassisches“ Programm zu erarbeiten:

Höri-Woche

ein „klassisches“ Programm zu erarbeiten: Höri-Woche Schöne Musik, nämlich Kyrie und Gloria aus einer

Schöne Musik, nämlich Kyrie und Gloria aus einer romantischen lateinischen Messe von Thédore Salomé, umrahmt von Chorälen von Johann Sebastian Bach, wird im ökume- nischen Gottesdienst am Pingstmontag in Schienen zu hören sein: Zu Chor und Orgel tritt in Bachs „Was Gott tut, das ist wohlge- tan“ und „Wohl mir, dass ich Jesum habe“ (bekannt auch unter „Jesus bleibet meine Freude“) eine höchst virtuose Flöte hinzu. Darauf kann man sich besonders freuen.

Die Probentermine für das Pingst-Pro- jekt sind der 8., 15. und der 22. März, wei- ter der 12., 19. und der 26. April, der 3., 10. und der 17. Mai. Die Auführung in- det im Gottesdienst am 20. Mai in Schie- nen statt.

in- det im Gottesdienst am 20. Mai in Schie- nen statt. Evangelische Kirchengemeinde Böhringen mit den

Evangelische Kirchengemeinde Böhringen

mit den Orten Böhringen, Reute, Überlingen a.R., Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang, Weiler

Paul-Gerhardt-Str. 2 78315 Radolfzell-Böhringen Tel. 07732/2698, Fax. 07732/988504 Sekretariat@ekiboe.de Öfnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag bis Donnerstag 9 – 12.00 Uhr (außer in den Schulferien)

Freitag, 22.02.2013 „AufAtmen“, Abendandacht von 19-20 Uhr

Sonntag, 24.02.2013

10 Uhr Gottesdienst mit Kirchenchor (Pfr.

Weimer) Parallel Kindergottesdienst

Sonntag, 03.03.2013

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Pfr.

Weimer) Parallel Kindergottesdienst

mit Abendmahl (Pfr. Weimer) Parallel Kindergottesdienst Ausstellung Wettlauf mit dem Schatten. Der Fall des Dichters

Ausstellung Wettlauf mit dem Schatten. Der Fall des Dichters Wilhelm von Scholz

Das Hermann-Hesse-Höri-Museum Gaien- hofen eröfnet seine Saison am 15. März um 19 Uhr mit der Sonderausstellung „Wettlauf mit dem Schatten. Der Fall des Dichters Wilhelm von Scholz“. Peter Hölzle hält zu diesem Anlass den Vortrag „Meine Begeg- nungen mit Wilhelm von Scholz“. Die aus- stellung dauert an bis 16. Juni und ist geöf- net von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Die Ausstellung wird kuratiert von Man- fred Bosch, Dorothea Cremer-Schacht und Siegmund Kopitzki in Zusammenarbeit mit dem Hermann-Hesse-Höri-Museum. Wil- helm von Scholz (1874 – 1969) zählte einmal zu den wichtigen literarischen Repräsentan- ten des frühen 20. Jahrhunderts. Vom Bo- densee aus, wo sein Vater das Gut Seeheim bei Konstanz erworben hatte, bezog Scholz bestimmende Eindrücke und Motive seiner ersten Dramen, hierher kehrte er immer wieder zurück, hier lebte er seit den 20er Jahren bis zu seinem Tod. Nach 1945 wurde er – vor allem wegen seiner Nähe zum NS – als bloßer Heimatdichter wahrgenommen, und in den Debatten um ihn geriet sein vielfältiges und umfangreiches Werk in den Hintergrund. Scholz hat jedoch nicht nur

von 1933 bis 1945 gelebt. So entscheidend man diese Jahre für die Gesamtbeurteilung des Dichters veranschlagen mag: ohne ihre Einordnung in die gesamte Biographie blei- ben wichtige Aspekte von Persönlichkeit und Werk unbeachtet. Parallel zu einem Sammelband mit Aufsätzen über Scholz im Universitäts-Verlag Konstanz und zur Auf- führung seines „Juden von Konstanz“ im Theater Konstanz will unsere Ausstellung auf der Grundlage des umfangreichen Nachlasses im Stadtarchiv Konstanz dazu beitragen, der Komplexität und Widersprüchlichkeit einer Dichter- persönlichkeit gerecht zu werden, der mit bloßen Schlagworten nicht beizukommen ist. Eine „damnatio memoriae“ trägt zur Erklärung des Selbstverrats dieses Dichters nichts bei, noch ist sie im Sinne einer pro- duktiven Erinnerungskultur sinnvoll. Schließlich sind Opportunismus, Verführbarkeit und Willfährigkeit um eigener Vorteile willen Probleme von Künstlern und Literaten aller Zeiten. Die Ausstellung zeigt Wilhelm von Scholz ferner im Kontext der Litera- tur seiner Zeit und beleuchtet auch Freundschaften wie die mit Rainer Maria Rilke, Hermann Hesse, Stefan Zweig, Emanuel von Bodman und anderen. Die Publikation „Der Wett- lauf mit dem Schatten. Der Fall (des) Wilhelm von Scholz“ hrsg. von Man- fred Bosch und Siegmund Kopitzki

erscheint im Januar 2013. Kleine Schriften- reihe des Stadtarchivs Konstanz Bd. 15,Uni- versitäts-Verlag Konstanz. Weitere Informati- onen sind im Hermann-Hesse-Höri-Museum erhältlich, Kapellenstr.8, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735-440949, Fax: 440948, info@ hermann-hesse-hoeri-museum, www.her- mann-hesse-höri-museum.de.

Fax: 440948, info@ hermann-hesse-hoeri-museum, www.her- mann-hesse-höri-museum.de. Freitag, den 22. Februar 2013 15

Höri-Woche

Höri-Woche Landratsamt Konstanz Mut zum Plegekind Die Jugendämter im Landkreis Konstanz laden Interessierte zu einem
Höri-Woche Landratsamt Konstanz Mut zum Plegekind Die Jugendämter im Landkreis Konstanz laden Interessierte zu einem
Höri-Woche Landratsamt Konstanz Mut zum Plegekind Die Jugendämter im Landkreis Konstanz laden Interessierte zu einem
Höri-Woche Landratsamt Konstanz Mut zum Plegekind Die Jugendämter im Landkreis Konstanz laden Interessierte zu einem

Landratsamt Konstanz

Mut zum Plegekind

Die Jugendämter im Landkreis Konstanz laden Interessierte zu einem Informations- abend zum Thema Plegekinder ein. Die Veranstaltung indet statt am Diens- tag, den 5. März 2013, um 19:30 Uhr, im Trefpunkt Petershausen, Georg-Elser- Platz 1 in Konstanz. Monika Nikolaus und Iris Matzner vom Fach- dienst Plegekinder geben grundlegende Informationen und Einblicke zu den unter- schiedlichen Formen von Plegeverhältnis- sen. Es wird auf Erwartungen und Vorausset- zungen an Plegeeltern eingegangen, sowie auf rechtliche und inanzielle Aspekte und begleitenden Angeboten des Jugendamtes. Natürlich stehen die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes auch für Fragen von interes- sierten Familien, Paaren und auch Einzelper- sonen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskünfte zum Thema Plegekinder erteilen beim Kreisjugendamt Monika Nikolaus (07531/800-2052) und Ge- sine Rienecker (07531/800-2054).

Schnuppernachmittag für 4. Klässler an der Gerhard- Thielcke-Realschule

Die Gerhard-Thielcke-Realschule lädt alle interesslerten 4. Klässier und Ihre Eltern zu einem Schnuppernachmittag am Donnerstag, 28.02.13 von 14.00 - 16.00 Uhr in die Schule ein. Die Schulgemeinschaft der Gerhard-Thiel- cke-Realschule

Kabartettkiste mit Uli Keuler ist ausverkauft!

das Programm des

schwäbischen Kabarettisten. Der Hinter- grund, vor dem seine Figuren agieren, ist der Alltag. Und die Helden sind jedermann vertraut: detail-verliebte Fahrkartenkäufer, unbesiegbare Technikjünger, überforderte Hausmänner und wissbegierige Gesprächs- nachbarn. Doch gelingt es Keuler, die all- tägliche Szenerie in ein ziemlich schräges Licht zu tauchen und so dem Gewohnten überraschende Perspektiven abzugewin- nen. Und dies alles ohne Requisiten, Kos- tüm oder Maske. Keulers Markenzeichen ist ein Sprachwitz, der teils derb-komisch, teils zielgenau entlarvend und teils verspielt da-

„Uli Keuler spielt“

heißt

herkommt. Das Personal auf der Bühne ist unverkennbar im Schwäbischen angesie- delt, doch könnte sich das Geschehen auch in anderen Teilen der Republik abspielen. „Uli Keuler spielt“ ist weder ein altes noch ein neues Programm. Keuler baut sein Re- pertoire langsam, aber stetig um. Wer ihn seit einigen Jahren nicht gesehen hat, wird zwischen Bekanntem auch allerhand Neues entdecken.

Zurückgelegte Karten können noch im Kul- tur- und Gästebüro abgeholt werden. Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Maschinenring Kreis Konstanz lädt ein

Am Donnerstag, den 7. März 2013 um 20.00 Uhr indet im Pfarrgemeindehaus in Singen

- Beuren a. d. Aach die Mitgliederversamm-

lung des Maschinenrings Kreis Konstanz e.V. statt.

Nach den Regularien des Vereins hält Herr Stefan Platzdasch, Reichhardt Steuerungs-

technik, ein Referat zum Thema: „Eizientes Arbeiten durch automatische Lenksysteme

- Was bringt es dem Landwirt?“

Mitglieder, Freunde und Gönner sind herz- lich eingeladen. Auch interessierte Landwirte, die nicht Mit- glied sind, können hieran teilnehmen.

die nicht Mit- glied sind, können hieran teilnehmen. Das Original KRIMIDINNER - Hochzeit in Schwarz Im

Das Original KRIMIDINNER - Hochzeit in Schwarz

Im Hotel Höri heiratet der Hochadel Tatort: Hotel Hoeri am Bodensee, Uferstr. 20-23, 78343 Hemmenhofen Tatzeit: Samstag, 6. April 2013, 19 Uhr Lösegeld: 79 € Reservierungen: Hotel Hoeri Tel. 07735/8110

79 € Reservierungen: Hotel Hoeri Tel. 07735/8110 Konzert Orgel, Klarinette und Flöte Daniel Kirchmann,
Konzert Orgel, Klarinette und Flöte Daniel Kirchmann, Orgel Mareike Kirchmann, Klarinette und Flöte Spielen Werke
Konzert
Orgel, Klarinette und Flöte
Daniel Kirchmann, Orgel
Mareike Kirchmann, Klarinette und Flöte
Spielen Werke von Bach, Vivaldi, Mozart,
Reger, Rheinberger
Bankholzen 17.00 Uhr Sonntag, 10. März

Veranstaltungskalender

Moos

Ständige Ausstellung Micelli-Art-Galerie Moos, Kirchstraße 6a Tel.: 07732 53510 Öfnungszeiten nach Vereinbarung

Samstag, 23. Februar 13:30 Uhr, Winterwanderung, Segelclub Iz- nang 14:00 Uhr, Nordic-Walking mit Ulrike Merkel, Trefpunkt: Parkplatz „Im Winkel“ Bankhol- zen 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Schüt- zenverein Weiler, Schützenhaus Weiler Dienstag, 26. Februar 14:30 Uhr, Kafee-Nachmittag mit Lesung, Arbeitskreis für Heimatplege, Torkel Bank- holzen 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Schule Weiler Mittwoch, 27. Februar 16:00 Uhr, Energieberatung, Energieagentur Kreis Konstanz, Rathaus Moos, Anmeldung erforderlich 19:00 Uhr, Öfentliche Hafenaussschuss-Sit- zung, Rathaus Moos Freitag, 1. März 14:00 Uhr, Trefen der Mooser Seniorenge- meinschaft, Gasthaus„Schif“, Moos 16:00 Uhr, Jugendvollversammlung, Segel- club Moos, Clubheim Moos 19:00 Uhr, Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen, KdF, Kirche Weiler 19:30 Uhr, Mitgliederversammlung, Förder- verein Musikverein Bankholzen, Gasthaus „Sternen“ 20:15 Uhr, Jahreshauptversammlung, Mu- sikverein Bankholzen, Gasthaus„Sternen“ Samstag, 2. März 14:00 Uhr, Nordic-Walking mit Ulrike Merkel, Trefpunkt: Parkplatz „Im Winkel“ Bankhol- zen 20:00 Uhr, Hotel Mimosa, Komödie in 3 Ak- ten, Kulissenschieber, Bürgerhaus Moos

Sonntag, 3. März 10:30 Uhr, Frühschoppen mit Böhmischer Blasmusik und Starkbier, Höri Musikanten, Gasthaus„Sternen“ Bankholzen 11:45 Uhr, Suppensonntag, Kath. Pfarrge- meinde, Pfarrzentrum Weiler Dienstag, 5. März 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Schule Weiler Mittwoch, 6. März 19:00 Uhr, Vortrag Kräuterpädagogin, Ar- beitskreis für Heimatplege, Torkel Bankhol- zen Donnerstag, 7. März 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, Män- nerchorgemeinschaft Moos-Horn, Gasthaus „Schif“, Moos Freitag, 8. März 19:30 Uhr, Jahreshauptversammlung, Ten- nisclub Moos, Gaststätte Mooswald 19:30 Uhr, Generalversammlung, Spiel- mannszug Iznang, Gasthaus „Seehof“, Izn- ang Samstag, 9. März 14:00 Uhr, Spielzeug- und Kleidermarkt, Bür- gerhaus Moos 14:00 Uhr, Nordic-Walking mit Ulrike Merkel, Trefpunkt: Parkplatz „Im Winkel“ Bankhol- zen 20:00 Uhr, Jahreshauptversammlung, TuS Iz- nang, Gasthaus Mooswald Sonntag, 10. März 17:00 Uhr, Konzert für Orgel, Klarinette und Flöte, Kirche Bankholzen

Veranstaltungskalender

Gaienhofen

A U S S T E L L U N G E N

Hermann-Hesse-Höri-Museum

15. März bis 16. Juni 2013, Eröfnung: Frei- tag, 15. März 2013, 19.00 Uhr Wettlauf mit dem Schatten. Der Fall des Dichters Wilhelm von Scholz

Öfnungszeiten: 15.03.–1.11. Di-So: 10-17 Uhr, 02.11.–14.3.: Fr–Sa 14–17 Uhr, So u. Fei- ertage 10–17 Uhr

Informationen: Hermann-Hesse-Höri- Museum, Kapellenstr. 8, 78343 Gaienhofen, Tel. 07735/440949, Fax 07735/440948, www. hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@ hermann-hesse-hoeri-museum.de

T E R M I N E

16.02.2013

11.00 Uhr F-Jugendspieltag des SV Gaien-

hofen in der Höri-Halle

23.02.2013

10.00

Uhr Kinderkleidermarkt in der Höri-

Halle

Höri-Woche

Uhr Kinderkleidermarkt in der Höri- Halle Höri-Woche 23.02.2013 10-14.00 Uhr Selbstverteidigungskurs des

23.02.2013

10-14.00 Uhr Selbstverteidigungskurs des

Yachtclubs Gaienhofen

23.02.2013

16 Uhr Wintergrillen des Yachtclubs Gaien- hofen im Clubhaus

28.02.2013

20.00 Uhr Clubabend des Modellbahnclub,

Höri im Gasthaus„Kaiser-Eck“ Gaienhofen

01.03.2013

19.30 Uhr Weltgebetstag der Kath. Frauen-

gemeinschaft Horn im Johanneshaus Horn

03.-08.03.2013

Erwachsenenfreizeit des Skiclubs Höri in Da- müls/ A

08.03.2013

20.00 Uhr AUSVERKAUFT: Uli Keuler – Ka-

barettkiste Gaienhofen in der Internats- schule Schloss Gaienhofen, Hauptstr. 229, Vorverkauf beim Kultur- und Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

10.03.2013

14.00 Uhr Kids-Cup des Turnvereins Gaien-

hofen für Vorschulkinder ab 3 Jahren in der Höri-Halle

11.-15.03.2013

Ökumenische Bibelwoche der Ev. Kirchen- gemeinde auf der Höri

11.03.2013

19.30 Uhr Ökumenische Bibelwoche im Jo-

hanneshaus Horn

12.03.2013

19.30 Uhr

Mesmersaal Stein am Rhein

Ökumenische

Bibelwoche

im

13.03.2013

19.30 Uhr Ökumenische Bibelwoche im Ev.

Gemeindesaal Gaienhofen

14.03.2013

19.30 Uhr

Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Ökumenische

Bibelwoche

im

15.03.2013

19.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der

Ev. Stadtkirche Stein am Rhein, anschl. Apé- ro im Gemeindesaal

17.03.2013

10.00 Uhr Wander-Eröfnungsgottesdienst mit den Jagdhornbläsern in der Wallfahrts- kirche Schienen und anschließender Rund- wanderung

Veranstaltungskalender

Öhningen

Regelmäßige Veranstaltungen

Linsenbühlhof Öhningen, Lernort Bauernhof Bauernhofreizeit für Kinder ab 5 Jahren Mittwochs 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr alle 3 Wochen. Nächster Termin: 13.03.2013 Infos/Anmeldung unter Tel. 07735/919124

Cochise Pferderanch, Öhningen-Schienen Waldheimstraße 13 ½ Tagesritte 3.03. bis 6.10.2013 Anmeldung: mail@cochiseranch.com

Veranstaltungen

Freitag, 22. Februar 14.30 Uhr BUND Kindergruppe Öhningen Trefpunkt: Friedhof-Parkplatz Thema: Eis

Sonntag, 24. Februar

14 Uhr Seniorennachmittag der Gemeinde

Öhningen im Ortsteil Schienen in der Halle

Mittwoch, 27. Februar

19 Uhr Adler Öhningen

Trefen der BUND Ortsgruppe Öhningen und Vortrag„Homöopathie im Garten“

Sonntag, 3. März Erwachsenenfreizeit des Skiclubs Höri 3. bis 8. März 2013 Damüls/Österreich

Samstag, 9. März 14.30 Uhr Frühjahrs-Kinderkleider- und Spielzeugbörse in der Turnhalle Öhningen

Stein am Rhein

Cinema Schwanen Herbstzeitlosen Sa. 23. Februar 2013, 20.00 Uhr mit «analogem» Abschiedsapéro ab 19.30 Uhr, CHD; 8/6 J Länger Leben So. 24. Februar 2013, 20.00 Uhr mit «analogem» Abschiedsapéro ab 19.30 Uhr, CHD; 12/10 J

15.-17.03.2013

Skiausfahrt des Yachtclubs Gaienhofen ins Montafon

15.03.2013

19.00 Uhr Eröfnung der Ausstellung „Wett-

lauf mit dem Schatten. Der Fall des Dichters Wilhelm von Scholz“ mit dem Vortrag „Mei- ne Begegnungen mit Wilhelm von Scholz“ von Peter Hölzle im Hermann-Hesse-Höri- Museum, Ausstellungsdauer 15.3. – 16.6.

Höri-Woche

Höri-Woche Vereine Höri Das für Sonntag geplante Nachholspiel gegen den SC Markdorf fällt aufgrund der widrigen
Höri-Woche Vereine Höri Das für Sonntag geplante Nachholspiel gegen den SC Markdorf fällt aufgrund der widrigen
Höri-Woche Vereine Höri Das für Sonntag geplante Nachholspiel gegen den SC Markdorf fällt aufgrund der widrigen
Höri-Woche Vereine Höri Das für Sonntag geplante Nachholspiel gegen den SC Markdorf fällt aufgrund der widrigen

Vereine Höri

Höri-Woche Vereine Höri Das für Sonntag geplante Nachholspiel gegen den SC Markdorf fällt aufgrund der widrigen

Das für Sonntag geplante Nachholspiel gegen den SC Markdorf fällt aufgrund der widrigen Platzverhältnisse erneut aus!

Erste verliert Testspiel gegen FC Radolf- zell mit 5:1 Gegen den Landesligatabellenführer zeigte sich der Klassenunterschied vor allem in der Chancenverwertung. Während der FC Ö-G gute Möglichkeiten ausließ unter anderem einen Elfer vergab, war der FC R eiskalt. Den Gegentrefer erzielte Stefen Drochula nach Vorlage von Nico Weissmann.

erzielte Stefen Drochula nach Vorlage von Nico Weissmann. Am Sonntag, 03.03. gestalten wir den ev. Gottesdienst

Am Sonntag, 03.03. gestalten wir den ev. Gottesdienst in der Petruskirche in Katten- horn mit. Danach stehtalsnächstesdieAuferstehungs- feier am frühen Ostermorgen in Horn an. Neue Sängerinnen und Sänger sind mitt- wochs um 19:30 Uhr im Horner Johannes- haus herzlich willkommen. Aktuelle Infos im Internet:

www.hoeriluja.de.vu

willkommen. Aktuelle Infos im Internet: www.hoeriluja.de.vu Böhmische Blasmusik und Starkbier Am Sonntag, 03. März

Böhmische Blasmusik und Starkbier Am Sonntag, 03. März ab 10:30 Uhr – Blas- musik aus Böhmen und dem Egerland sowie Schlager aus den 60er und 70er Jahren mit den „Höri Musikanten“ im Gasthaus Ster- nen in Bankholzen.

Ein zünftiger Frühschoppen mit original Starkbier und bayrischen Schmankerln, zu- bereitet vom Sternen-Team, dazu lotte Pol- kas, romantische Walzer, zackige Märsche und bekannte Schlagermelodien.

Eine prima Möglichkeit in der Fastenzeit den Akku wieder neu aufzuladen um dann gestärkt in den nahenden Frühling durchzu- starten.

Ob im Dirndl, den Krachledernen oder leger, wir freuen uns auf Euch. www.höri-musikanten.de

leger, wir freuen uns auf Euch. www.höri-musikanten.de Jahreshauptversammlung Zur ordentlichen

Jahreshauptversammlung Zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des Männerchors „Liederkranz Moos“ e.V., des Männerchors 1894 Horn e.V. und der Chorgemeinschaft Moos-Horn laden wir alle Mitglieder, Ehrenmitglieder, sowie alle Freunde und Gönner am Donnerstag, den 07. März 2013 um 20.00 Uhr ins Gasthaus Schif in Moos ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung und Feststellung der Tages- ordnung

2. Totenehrungen

3. Berichte der Schriftführer, Kassierer, Vor- stände, Dirigentin und Kassenprüfer

4. Aussprache über die Berichte

5. Entlastung der Vorstandschaften

6. Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft des Männerchors „Liederkranz Moos e.V.“ u. der Männer- Chorgemeinschaft Moos- Horn

7. Ehrungen

8. Termine, Vorschau

9. Verschiedenes, Grußworte, Anträge

Die Vorstandschaft des Gesangvereins „Lie- derkranz Moos“ e.V., des Männerchors 1894 Horn e.V. und des geschäftsführenden Vor- standes der Chorgemeinschaft Moos-Horn.

Anton Breyer

Siegfried Walker

Chorgemeinschaft Moos-Horn. Anton Breyer Siegfried Walker Nötig und sehr wichtig! 1. Hilfe-Kurs speziell für

Nötig und sehr wichtig!

1. Hilfe-Kurs speziell für unserer Wan- derer/innen und für die Wanderführer/ innen des Schwarzwaldvereins Öhnin- gen beim Deutschen Roten Kreuz in Radolf- zell am Freitag, den 08.03.13 von 20.00- 22.00 Uhr und am Samstag, den 09.03. von 09.00- 16.00 Uhr (Mittagspause 60 Minuten) Bitte telefonisch anmelden bis 01.03.2013 bei der Wanderwartin Zita Muler, Tel. 07533-1894 abends

Rückblick vom 17. Februar 2013 Durch aktive Skifahrer und geschwächte Kranke ist unsere Familiengruppe derzeit sehr geschrumpft! So trafen sich 6 Er- wachsene und 4 Kinder um die wunder- schöne Klingenbachschlucht bei Eis und Schnee zu durchqueren. Leise knirschte der Schnee und die Eisbrocken unter un- seren Füßen, der Klingenbach rauschte und gurgelte an uns vorbei. Wir scheinen alleine auf der Welt zu sein und genießen die Stille der märchenhaften Umgebung. Im Anschluss fuhren wir in Schienen noch für ein Stündchen mit den Schlit- ten und trefen uns das nächste Mal am 24. März in alter Frische in Öhningen am Parkplatz um 11 Uhr. Annette Wild - zuständig für unsere Fa- milienarbeit

Wir laden ein am Samstag, den 23. Fe- bruar zur Rundwanderung von Allensbach über die Kliniken Schmie- der und den Walzenberg nach Hegne mit Besuch der Klosterkirche und Einkehrmöglichkeit. Trefpunkt:

12.30 Uhr Bahnhof Allensbach Wanderzeit: ca. 2,5 Stunden / ca. 9 km Organisation: Norbert Schumacher, Tel. 07732-972 327

12.30 Uhr Bahnhof Allensbach Wanderzeit: ca. 2,5 Stunden / ca. 9 km Organisation: Norbert Schumacher, Tel.

Vereine Moos

Katholische Pfarrgemeinde

Herzliche Einladung zum Suppensonntag am 03.03.2013 – nach dem Familiengot- tesdienst – ca. 11.45 Uhr - ins Pfarrzent- rum nach Weiler! In diesem Jahr wird der Erlös für den Aufbau einer Mädchenschule in Tansania sein. Irmgard Sauter und Liesel Klug werden die- ses Projekt vorstellen, das sie selbst begut- achten konnten. In den Weihnachtsferien 2012/2013 folgten sie einer Einladung nach Njombe im Hochland von Tansania. Mit Bil-

dern und persönlichen Erzählungen werden sie Ihnen einen Einblick gewähren in das Leben vor Ort. Lassen Sie sich überraschen und begeistern! Wie jedes Jahr werden uns die Männer vom Kochclub mit einer hervorragend zubereite- ten Suppe verwöhnen, wofür wir ihnen heu- te schon im Voraus danken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und heißen Sie heute schon willkommen!

Claudia Barwig und Carina Müller (PGR St. Leonhard)

KdF

Einladung zum ökum. Weltgebetstag der Frauen Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basis- bewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, fei- ern Menschen weltweit den Weltgebetstag. Der Gottesdienst wird jedes Jahr von Frau- en aus einem anderen Land vorbereitet. In diesem Jahr haben Frauen aus Frankreich unter dem Motto: “Ich war fremd, ihr habt mich aufgenommen“ einen Gottesdienst vorbereitet, zu dem wir - solidarisch mit den Frauen auf der ganzen Welt – ganz herzlich einladen, diesen mitzufeiern, am Freitag, den 01.03.2013 – 19.00 Uhr – in der St. Leonhard-Kirche in Weiler. Anschließend sind Sie alle noch zu einem gemütlichen Beisammensein ins Pfarrzen- trum Weiler eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich angesprochen fühlten. Sie würden uns mit Ihrem Besuch eine große Freude machen.

Das Vorbereitungs-Team

Besuch eine große Freude machen. Das Vorbereitungs-Team Einladung zum Kafee-Nachmittag der Arbeitskreis für

Einladung zum Kafee-Nachmittag der Arbeitskreis für Heimatplege lädt Sie sehr herzlich ein zum dritten, gemütlichen Kafeetrinken – nicht nur für Senioren - am Dienstag, den 26. Februar 2013 ab 14.30 Uhr in der Torkel Bankholzen. Einem Wunsch der bisherigen Teilnehmer folgend haben wir bei Kafee und Kuchen eine Lesung mit Iris Lehnert aus Moos vor- gesehen. Wir laden Sie herzlich ein, an diesen Trefen auch weitere Gestaltungswünsche und Vor- schläge für einen solchen Nachmittag zu äußern. Sollten Sie eine Fahrgelegenheit benöti- gen, so können Sie dies gerne bei Ingeborg Schmitz, Tel.: (07732) 6448 anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und ein hofentlich reges Interesse an einem regel- mäßigen Kafee-Nachmittag in der Torkel Bankholzen!

Höri-Woche

Kafee-Nachmittag in der Torkel Bankholzen! Höri-Woche Vortrag „Frühjahrskräuter und Wildkräu- ter“ am

Vortrag „Frühjahrskräuter und Wildkräu- ter“ am Mittwoch, 6. März 2013, 19:00 Uhr Passend zum Frühling, der hofentlich auch bei uns bald Einzug hält, haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Aus Kräutern und aus Unkräutern kann man un- glaublich gut kochen. Wie das gemacht wird und was man dazu benötigt wird uns die Kräuterpädagogin Claudia Rinkenburger in einem Vortrag mit Bild-Präsentation näher- bringen. Thema des Vortrages: „Frühjahrs- kräuter und Wildkräuter“. Kostproben dieser besonderen Gerichte werden den Abend abrunden. Um besser planen zu können, bitten wir Sie, bis spätestens 3. März 2013 sich anzumel- den. Eintritt + Kostproben: € 10,00/Person Karten gibt’s auf dem Rathaus im Moos Tel. 07732/999 617 und bei Herrn Fredeke Tel.

07732/2360

Tel. 07732/999 617 und bei Herrn Fredeke Tel. 07732/2360 Jahreshauptversammlung am 28.1.2013 Auf der JHV konnte

Jahreshauptversammlung am 28.1.2013 Auf der JHV konnte der Vorsitzende neben BUND-Mitgliedern aus Moos auch Gäste aus Gaienhofen, Öhningen und Bohlingen begrüßen. Entsprechend der Tagesordnung stellte der Vorsitzende den Jahresbericht für 2012 und die Kassiererin die inanzielle Entwicklung vor. Die Buchführung war vom Kassenprüfer als korrekt und richtig bestä- tigt worden.

Nach Entlastung von Vorstand und Kassiere- rin für das Jahr 2012 wurden die bisherigen und geplanten Aktivitäten der BUND-Grup- pe besprochen:

Die Kindergruppe ist ein großer Erfolg. An den Veranstaltungen nahmen immer 12-15 Kinder und Jugendliche teil. Die engagierten Leiterinnen, Frau Christine Brügel und Frau Anja Fuchs, werden die Kindergruppe auch im neuen Jahr weiter führen.

Durch den Zuwachs im vergangenen Jahr besteht der Ortsverband jetzt aus 100 Mitgliedern und Förderern.

Das Projekt„Sortengarten“ mit alten Obst- sorten wird weiter vorangetrieben. Zurzeit bereitet noch der Standort Probleme.

Auf Vorschlag von Frau Möbius vom BUND aus Bohlingen wird die Aufwertung des baumbestandenen Weges zwischen Bohlingen und Moos in einen„Obstbaum- Lehrpfad“ in Angrif genommen.

Im Mai wird eine Führung durch das Aachried für Mitglieder und Gäste durch- geführt.

Eine biologische Führung durch das Naturschutzgebiet„Graues Ried“ wird im

Juni stattinden.

Eine Informationsveranstaltung zur Problematik des„Fracking“ soll organisiert werden.

Die Teilnehmer haben in einer Petition an die EU gegen die weitere Zulassung gen-technisch veränderter Planzensorten protestiert.

BUND-Ortsverband Moos Michael Bauer

protestiert. BUND-Ortsverband Moos Michael Bauer Schwimmausbildung Am Donnerstag, 7. März beginnt wieder

Schwimmausbildung Am Donnerstag, 7. März beginnt wieder die Ausbildung für Kinder mit Schwimmkennt- nissen im Hallenbad Haus Gottfried in Moos, Swimmy (ca. 7 bis 8 Jahre) 16.45 Uhr Seepferdchen (ca. 6 bis 7 Jahre) 17.45 Uhr Neuanmeldungen sind in beiden Gruppen möglich. Weitere Informationen zum Ausbildungs- angebot unter www.moos.dIrg,de oder bei Hans Breyer, Tel. 07732/3235. Der Kurs für Schwimmanfänger ist voll aus- gebucht und beginnt am 11.03.13.

ist voll aus- gebucht und beginnt am 11.03.13. Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des

Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des Förderverein Musik- verein Bankholzen 2013 am Freitag, 1. März 2013, um 19:30 Uhr in Bankholzen im Gasthaus„Sternen“. Bitte nehmen Sie an der Mitgliederver- sammlung teil. Wir freuen uns auf Ihren Be- such.

sammlung teil. Wir freuen uns auf Ihren Be- such. Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des

Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung des Musikvereins Bankhol- zen 2013 am Freitag, 01. März 2013, um 20.15 Uhr im Gasthaus Sternen in Bank- holzen

Tagesordnung:

1. Begrüßung 2. Protokoll der letztjährigen Jahreshaupt- versammlung 3. Bericht des Vorstandes 4. Kassenbericht und Bericht der Kassen- prüfer / Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2013

5. Tätigkeitsberichte

a) Schriftführer

b) Dirigent

c) Jugenddirigentin

d)

e)

Ehrungen Entlastung der Vorstandschaft Ehrenamtspauschale Wahlen

Jugendleiterin

DMGB

6.

7.

8.

9.

10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Anträge müssen schriftlich 3 Tage vor der Mitgliederversammlung beim 2. Vorsitzen- den gestellt werden.

Bitte nehmen Sie an der Mitgliederver- sammlung teil. Wir freuen uns auf Ihren Be- such.

Wilfried Merz, 2. Vorsitzender

uns auf Ihren Be- such. Wilfried Merz, 2. Vorsitzender Iznanger Holzer Nach der Narrenbaumverlosung am Fasnet-

Iznanger Holzer Nach der Narrenbaumverlosung am Fasnet- dienstag sind noch drei Preise zu vergeben.

Den 1. Preis: Narrenbaum und ein Gutschein für ein Essen am Strandfest der Bützigräbler Iznang gewinnt die Losnummer 560 und Er- satzlosnummer 934.

Den 3. Preis: Gutschein Hörimarkt Böhler ge- winnt die Losnummer 697.

Den 6. Preis: Gutschein Bäckerei Engelmann gewinnt mit der Losnummer 801.

Wir bedanken uns bei allen Spendern und bitten die Gewinner der Verlosung sich bei dem Oberholzer Jochen Riedmüller unter der Nummer 0173/3429364 zu melden.

Jochen Riedmüller unter der Nummer 0173/3429364 zu melden. Vorbereitungsspiele Aktive: Samstag, 23.02., 14.30 Uhr SC

Vorbereitungsspiele Aktive:

Samstag, 23.02., 14.30 Uhr SC Ba-Mo - VfL Riedböhringen

Sonntag, 24.02., 14.00 Uhr SC Ba-Mo 2 - FC Bodman-Ludwigshafen 2

Dienstag, 26.02., 18.45 Uhr SC Ba-Mo - VfR Stockach

Höri-Woche

26.02., 18.45 Uhr SC Ba-Mo - VfR Stockach Höri-Woche Jahreshauptversammlung Am Samstag, den 23. Februar 2013
26.02., 18.45 Uhr SC Ba-Mo - VfR Stockach Höri-Woche Jahreshauptversammlung Am Samstag, den 23. Februar 2013

Jahreshauptversammlung Am Samstag, den 23. Februar 2013 um 20.00 Uhr hält der Schützenverein im Schüt- zenhaus seine Jahreshauptversammlung ab. Dazu sind alle Mitglieder, Freunde und Gön- ner des Vereins recht herzlich eingeladen.

Freunde und Gön- ner des Vereins recht herzlich eingeladen. Abschied von Lieselotte Sachse Am 15. Februar

Abschied von Lieselotte Sachse Am 15. Februar musste der Segelclub Iznang Abschied nehmen von seinem Gründungs- mitglied Lieselotte Sachse. Die über Jahre hinweg begeisterte Seglerin war am 6. Fe- bruar kurz nach ihrem 75. Geburtstag fried- lich eingeschlafen. Lieselotte Sachse trat im Gründungsjahr 1969 dem Segelclub Iznang bei. Sie war immer da, wenn man sie brauch- te - sie nahm an nahezu jeder Veranstaltung aktiv teil. Bis zuletzt im fortgeschrittenen Alter half sie tatkräftig bei unserem großen, alljährlichen Bülle-Cup-Fest mit. Wir verlie- ren mit Lieselotte Sachse eine großartige, liebenswerte Frau und Vereinskameradin, die von uns allen geschätzt wurde. Ihrem Ehemann Ernst gilt unser ganzes Mitgefühl.

Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig, und die, die es sind, sterben nie. Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind. Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.“ (Ernest He- mingway)

Die Vorstandschaft des Segelclub Iznang

(Ernest He- mingway) Die Vorstandschaft des Segelclub Iznang Unser nächstes Trefen indet dieses Mal ausnahmsweise am

Unser nächstes Trefen indet dieses Mal ausnahmsweise am Freitag, 1. März 2013, 14:00 Uhr, im Gasthaus „Schif“ statt. Wir sind eine kleine Gruppe und würden uns freuen, wenn sich der eine oder andere Mooser Senior/in zu uns gesellen würde zu einem zwanglosen Beisammensein einmal im Monat.

hof in Iznang laden wir alle aktiven und pas- siven Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins recht herzlich ein.

Tagesordnung:

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7. Bericht der Schriftführerin

8. Entlastung der Vorstandschaft

9. Wahl der Kassenprüfer

10. Verschiedenes 11. Wünsche und Anträge

Begrüßung Totenehrung Bericht des 1.Vorsitzenden Bericht des musikalischen Leiters Bericht der Kassiererin Entlastung der Kasse

Über

mannszug Iznang

Ihren

Besuch

freut

sich

der

Spiel-

1. Vorstand Stefan Stanojevic

Besuch freut sich der Spiel- 1. Vorstand Stefan Stanojevic 16./17.02.2013 Deutsche Jugend-Hallen- meisterschaften in

16./17.02.2013 Deutsche Jugend-Hallen- meisterschaften in Halle (Saale) Die neue Startgemeinschaft TuS Iznang (Maximilian Merz ) – StTV Singen (Maximi- lian Waesse, Nils Petereit und Colin Plewe) schafte auf Anhieb die Qualiikation für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Halle (Saale). Sie erreichten den 26. Platz von insgesamt 32 angetretenen 4 x 200m- Stafeln. Der erste Wechsel war nicht so gut, wie vor 3 Wochen in Sindelingen. Eine bessere Platzierung wäre möglich gewe- sen, doch die große Nervosität der Athleten bei ihrer ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften machte es ihnen schwer. Herzlichen Glückwunsch!

machte es ihnen schwer. Herzlichen Glückwunsch! Auf dem Bild von links: Maximilian Merz, Re- serveläufer

Auf dem Bild von links: Maximilian Merz, Re- serveläufer Florian Skowronek, Nils Petereit, Maximilian Waesse und Colin Plewe

Skowronek, Nils Petereit, Maximilian Waesse und Colin Plewe Einladung Generalversammlung Spiel- mannszug Iznang e.V.

Einladung Generalversammlung Spiel- mannszug Iznang e.V. Zur Generalversammlung am Freitag, 8. März 2013 um 19.30 Uhr im Gasthaus See-

Vereine Gaienhofen

Frauengemeinschaft Horn/ Gundholzen/Gaienhofen

Einladung zum Weltgebetstag Herzlich laden wir alle Christen der mittle- ren und hinteren Höri zum Weltgebetstag 2013 ein. Das Thema es Gottesdienstes: „Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen“ - Frankreich Mehr zum Thema siehe auch „Gemeinsame Kirchennachrichten für alle Kirchengemein- den“ in dieser Ausgabe der Höri-Woche. Freitag, 01. März 2013, 19.00 Uhr im Jo- hanneshaus in Horn, anschließend gemüt- liches Beisammensein im Johanneshaus.

Verein europäischer Freund- schaft Gaienhofen e.V.

Einladung zur Generalversammlung am Dienstag, den 5. März 2013 Sehr geehrte Mitglieder und Freunde, zu unserer diesjährigen Generalversamm- lung lade ich Sie in die Gaststätte „zur alten Post“ in Hemmenhofen um 19,30 Uhr herz- lich ein. Anbei das vorgesehene Programm, zusätzli- che Punkte oder Änderungswünsche teilen Sie mir bitte baldmöglichst mit.

AGENDA

1. Begrüßung

2. Toten-Gedenken

3. Rechenschaftsbericht des Kassiers

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Bericht des Schriftführers

6. Bericht des Präsidenten

7. Aussprache, Grußworte und Entlas- tung des Vorstandes

8. Neuwahlen

9. Programm für 2013

10. Jugendarbeit

11. Gemeinsame Aktivitäten

12. Wünsche und Anträge

Über Ihren Besuch freuen wir uns sehr.

Dieter Grandis

Über Ihren Besuch freuen wir uns sehr. Dieter Grandis Einladung Generalversammlung Zur Generalversammlung am

Einladung Generalversammlung Zur Generalversammlung am Freitag, den 08. März 2013, 20.00 Uhr in der Gildenstu- be in Gaienhofen laden wir alle Mitglieder, Freunde und Gönner der Narrengilde recht herzlich ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung

Höri-Woche

recht herzlich ein. Tagesordnung 1. Begrüßung Höri-Woche 2.Totenehrung 3. Bericht Präsidentin 4, Bericht

2.Totenehrung

3. Bericht Präsidentin

4, Bericht Schriftführer

5. Bericht Kassier

6. Bericht Kassenprüfer

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Wahlen

9. Motto Höri-Umzug

10. Verschiedenes 11. Wünsche und Anträge

Bitte denkt dran das wir an diesem Abend das Motto für den Höri-Umzug abstim- men!

Narrengilde Gaienhofen

Und schon ist es wieder vorbei Auch in diesem Jahr sind die Fasnachtstage wieder wie im Flug vergangen. Wir möchten uns bei allen bedanken, die zu dieser schönen und erfolgreichen Fas- nacht beigetragen haben. Ohne die vielen Helfer, Organisatoren, Kuchenspender, etc. wäre das gar nicht möglich. HERZLICHEN DANK!!!

Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr!

Euer Elferrat

Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr! Euer Elferrat F-Jugend ganz groß! Am vergangenen Samstag fand

F-Jugend ganz groß! Am vergangenen Samstag fand in der Höri- Halle das Kreisturnier der F-Junioren statt. Unsere jungen Nachwuchs-Kicker waren mit großer Begeisterung dabei und kämpften ehrgeizig und absolut fair um jeden Ball in einem Turnier mit 14 Mannschaften.Im Ver- gleich der einzelnen Teams konnten sich die Betreuer und Beobachter über die Fort- schritte ihrer Spieler freuen. Die Gesamtorganisation lag wie immer in den zuverlässigen Händen der Familie Rös- ler, die auf große Unterstützung vieler Eltern bauen konnte. Es fehlte an nichts und für alles war bestens gesorgt. Für die geradezu professionellen Abläufe dankt der SVG den Helfern vor und hinter den Kulissen. Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde für die Überlassung der Höri-Halle, sowie an Hausmeister Ralf Winkler für seine unkom- plizierte Kooperation und seine fast schon selbstverständliche Unterstützung. Mit einer großen Überraschung wartete das Autohaus Finkbeiner aus Horn auf. Die komplette F-Jugend wurde mit einem voll- ständigen Satz Trikots ausgestattet. Mit gro- ßem Stolz präsentierten sich die „Cracks“ in ihrem neuen Out-it. Es soll für einige Mütter schwer gewesen sein, ihre Kinder am Abend zu einem Kleidungswechsel zu bewegen!

ihre Kinder am Abend zu einem Kleidungswechsel zu bewegen! Das neue Trikot der F-Jugend macht auch

Das neue Trikot der F-Jugend macht auch im Spiel eine gute Figur.

Wir danken der Fa.Finkbeiner für ihre groß- zügige Spende und wünschen der F-Jugend in ihrem äußerst attraktiven Erscheinungs- bild weiterhin viel Erfolg.

attraktiven Erscheinungs- bild weiterhin viel Erfolg. Die F-Jugend des SV Gaienhofen mit Trainern (S. Bruttel u.

Die F-Jugend des SV Gaienhofen mit Trainern (S. Bruttel u. M. Sommer) im neuen Trikot voller Vorfreude auf das Turnier

Der Vorstand

Am Freitag, den 08.03.2013 um 20:00 Uhr indet die diesjährige Generalversamm- lung des SV Gaienhofen im Clubheim statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorstand

2. Totenehrung

3. Bericht des 1. Vorstandes

4. Bericht des Schriftführers

5. Bericht des Jugendleiters

6. Bericht des Kassiers

7. Bericht der Kassenprüfer

8. ntlastung des Kassiers und der Vorstand- schaft

9. Antrag auf Satzungsänderung Anpassung der Satzung aufgrund Anfor- derung Finanzamt Singen

10. Ehrungen 11. Neuwahlen (Vorstandschaft & Kassen- prüfer) 12. Bekanntgaben, Wünsche, Anträge

Anträge, über die bei der Generalversamm- lung abgestimmt werden soll, müssen bis spätestens 7 Tage vorher, schriftlich beim 1. Vorstand Frank Bettinger eingereicht wer- den.

Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind hierzu herzlich eingeladen

Einladung zur Mitgliederversammlung 2013 wir laden herzlich ein zur ordentlichen Mit- gliederversammlung am Montag, den

Einladung zur Mitgliederversammlung

2013

wir laden herzlich ein zur ordentlichen Mit-

gliederversammlung am Montag, den 25. Februar 2013, um 19.30 Uhr, im Hotel/Re- staurant„Seehörnle“ in Gaienhofen-Horn

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Jahresbericht

2. Sportbericht

3. Jugendsportbericht

4. Kassenbericht

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Kassenwartes und Vor- standes

7. Neuwahlen der Kassenprüfer

8. Wünsche und Anträge

Anträge bitten wir bis zum 23.02.2013 beim

1. Vorsitzenden Albert Keller einzureichen.

Vorstand des TC Gaienhofen

Damenmannschaft sucht dringend Mit- spielerinnen Die 1. Damenmannschaft sucht dringend Verstärkung und freut sich auf Mitspielerin- nen, die unsere Mannschaft in der kommen- den Saison unterstützen. Wer Interesse hat in einem netten Team mit- zuspielen, bitte spätestens bis zum 1. März melden bei unserem Sportwart Rainer Häus- ler (Tel. 07735-3636).

bei unserem Sportwart Rainer Häus- ler (Tel. 07735-3636). Jahreshauptversammlung Die Bürgerkapelle lädt alle Aktiv-

Jahreshauptversammlung Die Bürgerkapelle lädt alle Aktiv- und Passiv Mitglieder zu ihrer Jahreshauptversamm- lung am 26. Februar in das Probelokal des Vereins ein. Selbstverständlich sind auch Gäste und Interessierte herzlich willkom- men. Beginn der Jahreshauptversamm- lung ist 20:00 Uhr.

Tagesordnung:

1. Eröfnung durch die Bürgerkapelle

2. Begrüßung durch den 1. Vorstand Klaus Hofer

3. Totenehrung

4. Jahresbericht des Schriftführers Oliver Bruttel

5. durch

Kassenbericht

Kassiererin

Gabriele

Schmid

6. Bericht des 1. Vorstandes, Rückblick und Vorschau

7. Bericht des Dirigenten Thomas Gessner

8. Grussworte

Höri-Woche

des Dirigenten Thomas Gessner 8. Grussworte Höri-Woche Entlastung des Vorstandes 10. Anpassung des Passiv Mitglied

Entlastung des Vorstandes

10. Anpassung des Passiv Mitglied Beitrages

11. Neuwahl eines Passiv Beisitzer

12. Terminplanung 2013

13. Wünsche und Anträge

14. Musikalischer Abschluss durch die Bürger- kapelle

Klaus Hofer, 1.Vorstand Bürgerkapelle Hem- menhofen

kapelle Klaus Hofer, 1.Vorstand Bürgerkapelle Hem- menhofen Jetzt isch es scho wieder rum Die schönste Jahreszeit

Jetzt isch es scho wieder rum Die schönste Jahreszeit im Käfertal ist lei- der schon wieder vorbei. Wir blicken auf eine tolle und friedliche Fasnacht 2013 zu- rück. In dieser Fastnacht drehte es sich alles um das Thema „Musicals“, was dazu führte, dass unmittelbar nach Weihnachten reges Treiben in unserem Narrenschopf herrsch- te. Die leißigen Frauen nähten ohne Pause an ihren „Wicket“ Kostümen und die Holzer bauten jede freie Minute an ihrem „Starlight Express“ Wagen, so dass pünktlich zum Hö- riumzug alle Untergruppen ihr Musical prä- sentieren konnten. Ob als Starlight Express, Wicket Hexen, Grease und Hair sowie unsere Bürgerkapelle als Rocky Horror Picture Show präsentierten wir ein schönes und abwechs- lungsreiches Bild in Bankholzen.

ein schönes und abwechs- lungsreiches Bild in Bankholzen. Insbesondere die Dorfasnacht war wieder einmal sehr schön,

Insbesondere die Dorfasnacht war wieder

einmal sehr schön, egal ob an der Musical Night, auf dem Kinderball, dem Altennach- mittag oder beim Hemdglonker mit unseren Gaienhofnern Freunden. Selbst der Schmot- zige Dunnstig war trotz Hindernissen noch

ein sehr gelungener Tag

wer konnte denn

schon ahnen, dass unser Narrenbaumloch plötzlich 30 Meter tiefer ist als die Jahre zu- vor ;-)

Das Highlight war aber das diesjährige Kär- relerennen! Bei strahlendem Sonnenschein und unglaublich vielen Zuschauern legten die Teilnehmer mit ihren Vehikeln halsbre- cherische Fahrten hin. Besonders die Un- terstützung unserer Nachbarzünfte Gaien- hofen und Horn inklusive Heufresser Musik war grandios!!! Dafür nochmals ein herzli- ches Dankeschön.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Käfer Helfern, sonstigen Gönner und -Hel- fer ganz herzlich für Ihre Unterstützung, Ar- beitseinsätze und den Hallenaufbau sowie Hallenabbau bedanken! Besonderer Dank gilt wieder einmal der Firma Griss für die zur Verfügung Stellung von Material und Räum- lichkeiten für den Starlight Express.

Aber was ist Fastnacht ohne Musik. Danke an die Bürgerkapelle Hemmenhofen mit Ihrem Fastnachtsdirigenten Martin Weiermann für die ausgezeichnete Begleitung während der Fastnacht.

Danke aber auch an die Hägelisaier für die gemeinsamen Stunden und persönlichen Dank von Ralf an Corinna für den lustigen Gastauftritt auf dem Horner Narrenspiegel.

Im Namen der Vorstandschaft, Pressewart Nadine Benzinger

Weitere Infos und schöne Bilder rund um die Fasnacht unter: www.narrenzunft-kaefertal. de

Vereine Öhningen

unter: www.narrenzunft-kaefertal. de Vereine Öhningen Liebe Frauen der kfd, nachdem unser letztes Zusammenkommen

Liebe Frauen der kfd, nachdem unser letztes Zusammenkommen

noch im alten Jahr war (damals zündeten wir Kerzen gegen die Dunkelheit an und sangen

freuen wir uns, Euch alle

ganz herzlich einladen zu können:

auf den Mittwoch, den 06. März 2013 um 09.00 Uhr; zu einem Gottesdienst der besonderen Art im Konventsaal. Im Anschluss wollen wir ge- meinsam im Bernhardsaal frühstücken. Näheres dazu in der kommenden Höri-Wo- che. Wichtig ist, dass wir uns nicht wie gewohnt am Donnerstag, sondern diesmal am Mittwoch trefen werden!

Adventslieder,

),

Herzlichst, das Team der kfd

werden! Adventslieder, ), Herzlichst, das Team der kfd Große Mit-Mach-Tage für kleine Leute An verschiedenen

Große Mit-Mach-Tage für kleine Leute

An verschiedenen Donnerstagen ist der Lin- senbühlhof für die Kleinsten reserviert. Die- se Tage stehen unter dem Motto: Be-Greifen und Kindern Zeit geben! Eine Hoferkundung unter aktivem Einbezug aller Kinder von 18 Monaten bis 4 Jahren wird zum Mit-Mach-

Tag auf dem Linsenbühlhof. Also, ab in die Gummistiefel und raus in die Natur!

Die nächsten Termine:

07.03.2013, 14:30 - 16:30 Uhr 18.04.2013, 14:30 - 16:30 Uhr

Preis für ein Kind mit einer erwachsenen Be- gleitperson: 12 € Familienrabatt möglich!

Infos und Anmeldung:

Lernort Bauernhof, Marion Häberle, Linsen- bühlhof, Öhningen, Tel: 919124, www.linsenbuehlhof.de

bühlhof, Öhningen, Tel: 919124, www.linsenbuehlhof.de BUND-Trefen mit Vortrag „Homöopathie im Garten“ Wir

BUND-Trefen mit Vortrag „Homöopathie im Garten“ Wir laden Mitglieder und Förderer des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Interessierte ein zu einer Zu- sammenkunft

am Mittwoch, 27. Februar 2013, um 19.00 Uhr im Gasthof Adler in Öhningen, Oberdorfstr. 14.

Haben Sie Fragen, Probleme oder besonde- re Interessen in Bezug auf Naturschutz und Umwelt oder wollen Sie selbst aktiv werden, dann kommen Sie doch dazu und tauschen Sie sich mit uns aus. Eberhard Koch vom BUND Kreisverband Konstanz wird anwe- send sein und Ihre Fragen beantworten.

Frau Ulla Hilgard, Heilpraktikerin in Öhnin- gen, wird einen interessanten Vortrag halten über „Homöopathie im Garten“. Auch sie wird gerne Fragen beantworten und über das Thema diskutieren.

Wir würden uns über eine zahlreiche Teil- nahme sehr freuen.

Eberhard Koch

BUND Kreisvorstand Konstanz BUND Kindergruppe Öhningen

Gudrun Mau

Konstanz BUND Kindergruppe Öhningen Gudrun Mau Hinrundenbericht der C-Jugend des FC Öhningen-Gaienhofen:

Hinrundenbericht der C-Jugend des FC Öhningen-Gaienhofen:

Wir, die C-Jugend, sind 7 Mädchen, 18 Jungs und 2 Trainer. Nach der Hinrunde liegen wir mit 26 Punk- ten und einer Tordiferenz von +41 Toren ungeschlagen an der Tabellenspitze und stehen im Viertelinale des Bezirkspokals! Trotz des großen Kaders, und somit bei man-

Höri-Woche

Trotz des großen Kaders, und somit bei man- Höri-Woche chen Spieler/innen teilweise wenigen Spiel- minuten,

chen Spieler/innen teilweise wenigen Spiel- minuten, herrscht eine tolle und sportlich harmonische Stimmung in der Mannschaft. Was uns besonders freut ist, immer mehr Nicht-Eltern am Sportplatz begrüßen zu dürfen, die ofensichtlich den schnellen Ofensivfußball der C Jugend schätzen! Vielen Dank für die Unterstützung!!! Haben wir ihr Interesse geweckt? Informieren Sie sich doch selbst und unter- stützen Sie uns doch bitte am Viertelinal- spiel, Sa. 09.03.2013 um 14.00 Uhr im Brühl- stadionoderindenfolgendenPunktespielen.

Vielen Dank im Voraus und sportliche Grüße, die Mannschaft mit den Trainern Markus Brügel und Andreas Massler

E Junioren Hallenbezirksmeisterschaft Endrundenturnier am 16.02.2013 in Owingen

Aus 122 Mannschaften kam das E Junio- renteam auf Platz 6 Es war nicht der Tag des FC ÖG. Gleich zu Beginn des Turnieres mussten die Junges gegen den SV Denkingen ran. Der Gegner erwies sich als sehr laufstark und überzeug- te mit gutem technischem Spiel. So war es nicht überraschend, dass es gleich 1:0 für Denkingen stand. Doch langsam kam das Team von Günter und Jürgen besser ins Spiel und hatte durch Nicolas Grieger die Chance zum Anschlusstrefer, als dieser alleine auf den Torwart zulief, und knapp scheiterte. Quasi im Gegenzug iel das 2:0. Nur kurze Zeit später war es wiederum Nicolas dessen Solo vom gegnerischen Torwart nur durch eine Notbremse gestoppt werden konnte. Den Freistoß konnte das Team nicht verwer- ten und der Anschlusstrefer wollte nicht gelingen. Im zweiten Spiel gegen Radolfzell das gleiche Bild, das Team geriet sehr schnell 2:0 in Rückstand, gab sich jedoch nicht auf. 5 Minuten spielte man auf des Gegners Tor traf den Pfosten oder schoss den Gegner an. Kurz gesagt, der Ball wollte auch in diesem Spiel nicht ins Tor und der sonst trefsichere Grieger hatte heute einfach kein Torglück. In der Defensive hielt Alessio alles was aufs Tor kam und auch Daniel (dem sein Mitstreiter Elias deutlich fehlte) stemmte sich mit al- ler Macht gegen die drohende Niederlage, doch es nützte alles nichts. Im daraufolgen- den Spiel gegen Salem bekam man wieder ein Gegentor und die treuen Fans hatten schon Angst, dass auch dieses Spiel verloren gehen würde. Doch dieses Mal war es der Youngster David Wiedenbach, der den Ball aus 10 Meter ins Tor meiselte. Das vierte Spiel gegen Überlingen endete 0:0 und so stand man nach 4 Spielen mit gerade mal 2 Punk- ten da. Und zu allem Überluss traf das Team jetzt auf den SV Orsingen, der bis dahin alle Spiele gewonnen hatte. Und auch dieses

Spiel ging 1:0 für Orsingen aus, obwohl die Mannschaft auch hier wieder Chancen zum Ausgleich hatte. Wenigstens das letzte Spiel wollten die Kinder gewinnen und sie legten gleich richtig los. Mit ofensiver Spielweise wurde bereits aus der Defensive agiert und Felix Ammann erzielte mit einem schönen

Schuss das 1:0. Jetzt konnte die Halle sehen, was die Jungs im Stande sind zu leisten. Mit der Führung im Rücken wurde plötzlich si- cher kombiniert, ofensiv gespielt und auf

2:0 durch Levin Brügel erhöht. So wurde das

letzte Spiel noch hochverdient gegen den

SV Markdorf gewonnen. Als Fazit muss man

sagen, dass es eine super Leistung der Jungs war, die bis auf das Endrundenturnier alle vorherigen Turniere gewonnen hatten.

Endrundenturnier alle vorherigen Turniere gewonnen hatten. Trainer: Jürgen, Günther und Paule (beim kranken Sohn zu

Trainer: Jürgen, Günther und Paule (beim kranken Sohn zu Hause) Spieler: David Wie- denbach, Levin Brügel, Alessio Tosi, Joe Hau- ser, Daniel Steinhäusler Nicolas Grieger, Leon Bilger, Felix Amann ( Elias Dietrich krank)

Grieger, Leon Bilger, Felix Amann ( Elias Dietrich krank) Preis-Jass der Jagdhornbläser Öhningen Am Samstag,

Preis-Jass der Jagdhornbläser Öhningen Am Samstag, 02.03.2013 indet im Ver- einsheim der Jagdhornbläser der beliebte Preis-Jass statt. Hierzu laden wir alle Spieler und Spielerinnen recht herzlich ein. Auch in diesem Jahr gibt es wieder schöne Preise zu gewinnen.

Der Beginn wurde auf 14.00 Uhr festgesetzt. Wir wünschen allen Teilnehmern „GUT BLATT“.

Wir wünschen allen Teilnehmern „GUT BLATT“. Bezirksliga / Damen Volleyball Zwei Heimspiele für den TV

Bezirksliga / Damen Volleyball Zwei Heimspiele für den TV Öhningen

Gegen den Tabellensechsten USC Konstanz

III und Tabellenletzten TV Überlingen be-

streiten die Öhningerinnen am Sonntag 24. Februar ihren letzten Heimspieltag dieser Volleyball Saison.

Während die Mannschaft aus Überlingen noch punktelos am Ende der Tabelle steht hat die sehr junge Konstanzer Mannschaft sich gut an das Niveau der Liga herangear- beitet und den einen oder anderen Gegner überraschen können. Diese Überraschung wollen sich die Öh- ningerinnen unbedingt ersparen und statt dessen zwei Pluspunkte auf ihre Habenseite verbuchen, um den Anschluß an die Tabel- lenspitze zu halten - den zweiten Tabellen- platz zu halten, ist das Ziel. Bleibt noch zu hofen, dass sich die Zahl der „Angeschlagenen“ bis dahin dezimiert. Spielbeginn ist am 24.2. um 11 Uhr in der Höri Halle in Gaienhofen.

Für das Öhninger Team Bianca Meyer

Halle in Gaienhofen. Für das Öhninger Team Bianca Meyer Eine schöne Fasnacht 2013 istvorbei! Wir bedanken

Eine schöne Fasnacht 2013 istvorbei! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, daß wir eine schöne Fasnacht feiern konnten:

allen Besucher nunserer Veranstaltun- gen, die durch ihr Mitfeiern dazu beigetra- gen haben, dass wir eine gelungene Fas- nacht feiern konnten

dem Musikverein Schienen, der durch seine mitreißenden Rhythmen zur guten Stimmung beigetragen hat und für die Un- terstützung beim Bedienen an den Bunten Abenden

allen kleinen und großen Aktiven auf und hinter der Bühne, die durch ihre viel- fältigen und umfangreichen Tätigkeiten zur Freude und Unterhaltung beigetragen ha- ben

die

bei allen Veranstaltungen bestens für das leibliche Wohl der Besucher und Akteure ge- sorgt haben

unserem

leißigen

Küchenpersonal,

Herrn Pfarrer Hutterer für den tollen„närri- schen Gottesdienst“

allen Spendern, die Preise für die Verlo- sung des Narrenbaumes gespendet haben

Familie Neidhart für die Kartofeln zum Sa- lat am Sonntag

Unseren Busfahrern Jürgen, Bruno und Be- linda

Schienerberg-Reisen Moos für die Bereit- stellung des Busses zu den Narrentrefen

Höri-Woche

Bereit- stellung des Busses zu den Narrentrefen Höri-Woche Siegwarth Garten Manufaktur Bohlingen für die

Siegwarth Garten Manufaktur Bohlingen für die Bereitstellung der wunderschönen Palmen

Erwin Zimmermann für die vielen schönen Fotograien vom Bunten Abend

Klaus Nägele für die Video-Aufnahmen vom Bunten Abend

Axel Hahn

Hemdglonkerumzuges

für die “Station” während des

allen Freunden der Narrenzunft für die Unterstützung durch ihre handwerklichen, technischen, künstlerischen oder sonstigen Tätigkeiten

unseren Passivmitgliedern, Freunden und Gönnern der Zunft die uns durch ihre Beiträge und Spenden unterstützen

allen anderen Helfern, die hier unbeab- sichtigt nicht aufgeführt wurden.

Auf Wiedersehen bei der Fasnacht 2014 in Schienen

Narrenzunft „Holzbirregüggel“ Schienen e.V.

in Schienen Narrenzunft „Holzbirregüggel“ Schienen e.V. Hinter uns liegt eine schöne, harmoni- sche und gelungene

Hinter uns liegt eine schöne, harmoni- sche und gelungene Fasnacht 2013

Die Piraten vom Untersee e.V. möch- ten sich hiermit bei allen Gästen, ob im Hexenkeller oder auf der Straße recht herzlich bedanken.

Herzlichen Dank gilt der Gemeindeverwal- tung Öhningen und dem Bauhof Öhningen für die hervorragende Zusammenarbeit und für die Unterstützung während der gesam- ten Fastnacht, den Untersee Geischtern für das Engagement vor und während der Fast- nacht, Christine Schäfer für die Bereitstel- lung des Traktors, Christoph Greis, Holzbau Massler ebenfalls für die Unterstützung vor und während der Fastnacht.

Danke sagen möchten wir auch dem Gast- haus Adler, Friseur Marilena, Therapie- zentrum Daniela Vogel, Sonja´s Bioladen, Bistro Grille, Physiotherapie Ralph Lacher, Hörimarkt Böhler sowie der Sparkasse Sin- gen-Radolfzell für die Spenden bezüglich unseres Maskenballs.

Besonderer Dank gebührt auch den Alters- hästrägern und allen unseren aktiven Mit- glieder, die eine sehr arbeitsreiche Fasnacht hinter sich haben.

Nochmals herzlichen Dank allen die in ir- gendeiner Weise zum Gelingen der Fasnacht

2013 beigetragen haben.

Wie jedes Jahr sind wieder div. Jacken, Pul- lover und Schals an der Garderobe im He- xenkeller liegen geblieben. Diese wurden an das Fundbüro im Rathaus weitergegeben

Wie immer hat es Spaß gemacht und wir freuen uns schon heute auf die Fastnacht

2014 in Öhningen.

Der Elferrat

heute auf die Fastnacht 2014 in Öhningen. Der Elferrat Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung Die

Einladung zur ordentlichen Mitglieder- versammlung Die Jahreshauptversammlung des Förder- vereins Fischerhaus indet am Freitag, den 15.03.2013 um 20.00 Uhr im UG des Muse- ums Fischerhaus statt. Dazu laden wir alle Mitglieder und Freunde des Vereins herzlich ein.

Tagesordnung:

01. Begrüßung

02. Totenehrung

03. Verlesung des Protokolls der letzten Mit- gliederversammlung

04. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

05. Bericht des Kassierers

06. Bericht des Kassenprüfers

07. Entlastung der Vorstandschaft

08. Dienstplan und Termine für 2013

09. Anfragen und Wünsche

10. Verschiedenes

Über zahlreiche Teilnahme würden wir uns freuen.

Förderverein Fischerhaus der Vorstand Gez. Werner Plüger

Förderverein Fischerhaus der Vorstand Gez. Werner Plüger Einladung zur Mitgliederversammlung 2013 Der Gäste-,

Einladung zur Mitgliederversammlung

2013

Der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wangen am See e.V. lädt alle Mitglieder und interes- sierten Einwohner zur Mitgliederversamm- lung am

Donnerstag, den 28. Februar 2013 um 20.00 Uhr, im Hotel„Residenz“, Seeweg 2, 78337 Öhnin- gen-Wangen ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht der Ersten Vorsitzenden

3. Bericht des Schriftführers

4. Berichte der einzelnen Arbeitskreise/ Bei- sitzer

5. Bericht des stellv. Kassierers

6. Bericht des Kassenprüfers und Entlastung des Kassierers

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft

9. Vorschau 2013/ 2014

10. Wünsche, Anträge und Anregungen

Wir würden uns freuen, Sie auf der Mitglie- derversammlung begrüßen zu dürfen.

Der Vorstand

Musikverein Wangen

Am Freitag, den 15.03.2013 um 20.00 Uhr indet im Probelokal des Musikverein Wag- nen am See e.V. unserer diesjährige General- versammlung statt. Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.

Ihr Musikverein Wangen am See e.V.

Herzlichen Dank an alle Besucher unseres Bayrischen Frühschoppen am Rosenmontag im Probelokal. Es war wieder eine tolle Stimmung und wir freuen uns heute schon Euch nächs-

Höri-Woche

und wir freuen uns heute schon Euch nächs- Höri-Woche tes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

tes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

DankeauchanallediemitihrerHilfedazubei-

getragen haben diesen Tag so zu gestalten.

Wir gratulieren unserer Luca Willig am Tenorhorn welche mit ihrer Partnerin Va- nessa Habres am Klavier den 1. Preis bei „Jugend Musiziert“ in Konstanz erreichte. Die beiden dürfen somit die JMS Höri beim Landeswettbewerb Baden- Württemberg in Heidelberg vertreten. Einen großen Dank an ihrem super Lehrer Markus Müller. Luca, wir, deine Musikerkol- leginnen und -kollegen sind mächtig stolz auf dich und freuen sich mit dir über deinen Erfolg.

stolz auf dich und freuen sich mit dir über deinen Erfolg. HÄS-ABGABE Die Rückgabe der Sieblerhäser
stolz auf dich und freuen sich mit dir über deinen Erfolg. HÄS-ABGABE Die Rückgabe der Sieblerhäser

HÄS-ABGABE Die Rückgabe der Sieblerhäser (separat ge- waschen) ist morgen Samstag 23.2.2013 von 14.00 bis 15.00 Uhr in der Zunftstube.

Kurzberichte und eine große Bildergalerie von dieser Fastnacht inden Sie exklusiv unter www.mondfaenger.de - schauen Sie gern mal vorbei und tragen Sie Ihre Anre- gungen und Kommentare in unserem Gäs- tebuch ein!

Der Narrenrat

Gutenberg gilt als Erinder des Buchdrucks. Er hätte sicher Freude daran zu sehen, wie beweglich
Gutenberg
gilt
als
Erinder
des
Buchdrucks.
Er
hätte
sicher
Freude
daran
zu
sehen,
wie
beweglich
wir
sind:
Von
der
Konzeption
bis
zur
Umsetzung
wird
Ihr
Print-Produkt
digital
oder
im
Rollenoffsetverfahren
individuell
für
Sie
    Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
erstellt
schnell
und
zuverlässig.
Auch
für
die
Weiterverarbeitung
sind
wir
bestens
gerüstet.
Sie gerne.
Wir
beraten
ZU VERKAUFEN SUCHEN 1-FAMILIENHAUS MIT GR. GRUNDSTÜCK ÖHNINGEN OT, in absolut ruhiger und sonniger Wohnlage,
ZU VERKAUFEN
SUCHEN
1-FAMILIENHAUS MIT GR. GRUNDSTÜCK
ÖHNINGEN OT, in absolut ruhiger und
sonniger Wohnlage, Bj. 80, 7,5 Zimmer, voll
unterkellert, ca. 220 m² Wfl., ca. 2107 m²
Grundst., EBK, gr. Terrasse, offenes Kamin,
Solaranlage, Garage + 2 Pkw-Stellplätze
KP 398.000 Euro
FÜR EINE JUNGE FAMILIE
(beide berufstätig)
1-Familienhaus, Baujahr ab
95, massive Bauweise, von
Moos bis Öhningen, auch
Baugrundstück bis 1000 m²

2-Zimmer-Wohnung in Horn (-Staad)

ruhige Lage, 60 m², Terrasse, EBK, Stellplatz, Keller, Wasch- u. Trockenraum ab April zu vermieten, e 425,-- + NK + Kt. Tel. 0171 3020840

Suche Wald- und/oder Wiesengrundstück

Nähe Weiler zu kaufen. Suche Bandsäge für Holz und

Metall, Fräs- und Drehmaschine.

Tel. 07732 94 50 09

WIR SUCHEN

Mietwohnung/Hausteil od. Häusle mind. 4 Zimmer

auf den 1. Mai, Juni od. Juli 2013, auf der Höri (Öhningen- Gaienhofen). Gerne mit Balkon/Terrasse oder Gartensitzplatz.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

N.Kuhn, Tel. 0041 79 342 8705, Mail: ku_n@bluewin.ch

Von privat ïHaus zumKauf auf der Höri gesucht

Bevorzugt Horn, Gaienhofen und Hemmenhofen Tel. 0172 5320303 ï gerne Rückruf!

Nebenverdienst / Taschengeld mit Bild am Sonntag!

Wir suchen in Ihrem Gebiet

zuverl. Zusteller

für Bild / Welt am Sonntag Tel. 07771 - 92 93 04 ï Fax 07771 - 92 99 32 E-Mail: vst-stirnemann.bodensee@gmail.com

Zuverlässige Reinigungskraft

für kleinen Campingplatz gesucht. Telefon 07732 57253

Putzhilfe für Ein-Personenhaus in Gundholzen gesucht.

Telefon: 07735/440484

Frührentner ist es langweilig und er möchte auf Mini-Job-Basis arbeiten.

Gute Buchhaltungskenntnisse, gerne auch im Lager und oder in sonstigen Aushilfs-Tätigkeiten/Fahrten.

Telefon 0172 7452848

Junge Familie aus Öhningen sucht in Öhningen Baugrund- stück oder Hauskauf von privat. Tel. 07735-936950

Junge Familie aus Öhningen sucht in Öhningen Baugrund- stück oder Hauskauf von privat.

Tel. 07735-936950

Junge Familie aus Öhningen sucht in Öhningen Baugrund- stück oder Hauskauf von privat. Tel. 07735-936950

In Büsingen am Hochrhein (Nähe Schaffhausen) verkaufen wir eine interessante

Wohn- u. Geschäftsliegenschaft

mit 2 Wohnungen u. Gewerberäumlichkeiten mit gepflegtem und sonnigen Garten, NWF 100 m² u. 70 m², Ladenlokal ca. 70 m², Grundstückfl. 501 m², Gebäudevolumen 1.080 m³, Ausbaupotential im großen Dachstock. Naturkeller saniert, 3 Außenabstellplätze. Die Liegenschaft ist in einem gepflegten Zustand. Verkaufspreis Euro 429.000,- Fa. Fimmot, Finanz & Immobilien GmbH, CH Gabi Appel, Mobil 0041/79 512 31 90

Lehrerpaar (NR) mit Kind sucht MIETSHAUS

auf der Höri oder in Radolfzell, bis ca. 1300 e Warmmiete, mindestens 4 Zimmer. Einzugstermin zw. März und Juli. Tel. 07531 - 2825285 oder 0176 - 62203884

Gesucht: 2-Zi.-Whg.

auf der Höri, als zweiten Wohnsitz, von solventer Mieterin, NR. Tel. 017119 53 777

Nachmieter/inNachmieter/in gesuchtgesucht

Sonniges, renoviertes DG (1. OG) 55 m², 3 Z., Bad/Du., Südbalkon, Teilseesicht, EBK (neu 4/12) gegen Ablösung, mögl. Teilmobiliar, Anteil Spitzboden, Stellplatz 15 e, KM 373 e + NK, 3 KM Kaution, provisionsfrei, NUR längerfristig zu vermieten an NR Einzelperson oder Paar. Erlenloh, Gaienhofen, bezugsfrei ab Ende April. Kontakt: 0151-12787232

Landwirtschafts-, Gewerbehalle

oder Ökonomiegebäude in Moos,

Gaienhofen oder Schienen gesucht. Tel. 01578 - 197 6100

Wohnungssuche

Rentner-Ehepaar, Nichtraucher, keine Tiere, sucht 3-Zi.-Wohnung in Horn oder Gaienhofen. Tel. 0172 6621562

Frisch geschlüpft! % Sichern Sie sich 2 Gratis- Anzeigen!
Frisch
geschlüpft!
%
Sichern Sie
sich 2 Gratis-
Anzeigen!

So ernten Sie satte Rabatte:

   Finden Sie interessante Kombinations- möglichkeiten mit Ihren Nachbar- ausgaben auf www.primo-stockach.de.

   Machen Sie mit einer Farbanzeige (Farbzuschlag) besonders stark auf sich aufmerksam.

   Liefern Sie Ihre Druckdaten rechtzeitig, spätestens bis Freitag der Vorwoche.

   Erteilen Sie uns eine Abbuchungsge- nehmigung und Sie erhalten weitere 2 % Skonto.

Es gelten unsere AGB (siehe www.primo-stockach.de) und unsere aktuelle Preisliste Nr. 14 (Stand: Januar 2013). Alle bestehenden Rabattvereinbarungen mit unserem Verlag werden für diese Aktion außer Kraft gesetzt. Jedoch wird das mm-Volumen Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben.

Jedoch wird das mm-Volumen Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben. 6 ANZEIGEN SCHALTEN 4 ANZEIGEN BEZAHLEN Die kleinen
6 ANZEIGEN SCHALTEN 4 ANZEIGEN BEZAHLEN
6 ANZEIGEN SCHALTEN
4 ANZEIGEN
BEZAHLEN
gutgeschrieben. 6 ANZEIGEN SCHALTEN 4 ANZEIGEN BEZAHLEN Die kleinen Frühjahrspreise sind da! Der Winter neigt sich

Die kleinen Frühjahrspreise sind da!

Der Winter neigt sich langsam dem Ende zu und die ersten Frühlingsboten strecken ihre Köpfe aus der Erde. Nutzen Sie die kleinen Frühjahrspreise und bringen Sie Ihren geschäftlichen Erfolg groß raus!

Unsere Frühjahrsaktion gilt vom 11.3. – 3.5.2013 für die

Kalenderwochen 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18

Bitte nennen Sie uns bei Ihrer Bestellung den Aktionscode P2013-03-01

Rufen Sie an, wenn Sie Fragen haben! Wir beraten Sie gerne unter Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11

Wir beraten Sie gerne unter Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11 Buchen Sie

Buchen Sie schnell und proitieren Sie von unserer Aktion.

   Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de

Nachruf

Wir sind sehr traurig über den plötzlichen Tod unseres

Wilfried Thierfelder

Er war ein lieber Gast und Kamerad, den wir sehr vermissen werden und der immer in unserer Erinnerung bleibt. Unser Mitgefühl gilt auch seiner Frau Isolde und Familie.

Die Freunde der Oberstaader Runde

Frau Isolde und Familie. Die Freunde der Oberstaader Runde Südkurier- und arriva-Briefzusteller bis 6.00 Uhr als
Frau Isolde und Familie. Die Freunde der Oberstaader Runde Südkurier- und arriva-Briefzusteller bis 6.00 Uhr als

Südkurier- und arriva-Briefzusteller bis 6.00 Uhr

als zuverlässige Urlaubs- und Krankheitsvertretung in Böhringen, Radolfzell und auf der Höri gesucht. Info: Herr Pfaff, Tel. 07732/99636319 @-mail: norbert.pfaff@suedkurier.de

ViolinunterrichtViolinunterricht aufauf derder HöriHöri

Violinpädagogin erteilt Geigenunterricht für Kinder und Erwachsene. Kostenlose Probestunde, Instrumente vohanden.

Tel. 07735-919 7675 ï E-Mail: g_wiederkehr@yahoo.de

Donnerstag, 28. Feb. 2013 von 9. 0 0 bis 17. 0 0 Uhr Freitag, 01.

Donnerstag, 28. Feb. 2013

von

9. 00 bis 17. 00 Uhr

Freitag, 01. März 2013

von

9. 00 bis 17. 00 Uhr

Samstag, 02. März 2013

von 10. 00 bis 15. 00 Uhr

02. März 2013 von 10. 0 0 bis 15. 0 0 Uhr Gottlieb - Daimler -

Gottlieb - Daimler - Straße 7

Tel.: 0 77 31 - 91 77 86

78239 Rielasingen-Worblingen

Tel.: 0 77 31 - 91 77 86 78239 Rielasingen- Worblingen Cafébar-Restaurant-Seestuben in Öhningen-Wangen Wir
Tel.: 0 77 31 - 91 77 86 78239 Rielasingen- Worblingen Cafébar-Restaurant-Seestuben in Öhningen-Wangen Wir
Tel.: 0 77 31 - 91 77 86 78239 Rielasingen- Worblingen Cafébar-Restaurant-Seestuben in Öhningen-Wangen Wir

Cafébar-Restaurant-Seestuben in Öhningen-Wangen

Wir stellen ein ab März/April 2013 zur Eröffnung 70 % Küchenhelfer/in oder Jungkoch/in in einer Festanstellung 70 % Barkeeper (ganzjährig) oder 70 % Servicekraft 450.- e - Basis Reinigungskraft. Darüber hinaus bräuchten wir für die leistungsstarken Monate von Juni bis September weitere Mitarbeiter in Vollzeit, Teilzeit oder geringfügig beschäftigt. KONTAKT Vollständige Bewerbungsunterlagen bitte an:

cafebar-seestuben@email.de

Maler sucht Arbeit 0 77 35 / 88 02 oder Mobil 01 51 / 57

Maler sucht Arbeit

0 77 35 / 88 02 oder Mobil 01 51 / 57 42 47 62

Maler sucht Arbeit 0 77 35 / 88 02 oder Mobil 01 51 / 57 42

Pferderanch sucht

Stallhelfer/in (Minijob)

Telefon 0 77 35 / 9 38 02 94, mail@cochiseranch.com

Abfluss verstopft?

Abfluss-Technik

LohnerGmbH Steißlingen

Singen

Radolfzell

07738 - 93 83 55

07731 - 92 66 20

07732 - 823 57 44

Lohner GmbH Steißlingen Singen Radolfzell 07738 - 93 83 55 07731 - 92 66 20 07732
Lohner GmbH Steißlingen Singen Radolfzell 07738 - 93 83 55 07731 - 92 66 20 07732

NEU: Jetzt in wenigen Schritten Ihre Anzeige buchen und gleich den Preis berechnen!

Nachbarorte Kombinationen Mehrfach- Gestaltungs- schaltung Anzeige Service Preis direkt buchen – direkt
Nachbarorte
Kombinationen
Mehrfach-
Gestaltungs-
schaltung
Anzeige
Service
Preis direkt
buchen
direkt
berechnen!
NEUNEU
Reinklicken
lohnt sich!

Übersichtlich und kinderleicht

Einfach und in wenigen Schritten Ihre Anzeige buchen, Anzeigen- format sowie Verbreitungsgebiet auswählen und Ihr Anzeigenpreis wird direkt online berechnet.

Alle Ausgaben, Nachbarorte und Kombinationsmöglichkeiten werden sofort angezeigt.

Lassen Sie sich von unseren Online-Kalkulator überzeugen!

www.primo-stockach.de

Verlag und Anzeigen:

Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, anzeigen@primo-stockach.de

www.primo-stockach.de

Fachverlag für Amts-, Mitteilungs- und Infoblätter
Fachverlag für Amts-,
Mitteilungs- und Infoblätter
Handwerkerleistung gesucht! 170 m² Terrassenbelag montieren, Holzverkleidung schleifen und streichen ca. 20 m²,
Handwerkerleistung gesucht! 170 m² Terrassenbelag montieren, Holzverkleidung schleifen und streichen ca. 20 m²,
Handwerkerleistung gesucht! 170 m² Terrassenbelag montieren, Holzverkleidung schleifen und streichen ca. 20 m²,

Handwerkerleistung gesucht!

170 m² Terrassenbelag montieren, Holzverkleidung schleifen und streichen ca. 20 m², Wandbelag montie- ren ca. 15 m², Vorhangschienen montieren ca laufen- de Meter, Angebote unter Tel. 0151 15586305 oder E-Mail: cafebar-seestuben@email.de

Baumfällungen aller Art

ab 1. Oktober bis 28. Febr.

zuverlässig, fachgerecht und preiswert Winterdienst u. Entrümpelung von Wohnungen

Mark Müller ï Worblingen ï Tel. 0173 7042959

Obstbaumschnitt ? Jetzt ! Individuelle Gartenpflege vom Gärtnermeister Stefan Rabenau 07732/82 3 81 83 Iznang

Obstbaumschnitt ? Jetzt !

Individuelle Gartenpflege vom Gärtnermeister Stefan Rabenau

07732/82 3 81 83

Iznang

Gärtnermeister Stefan Rabenau 07732/82 3 81 83 Iznang MEISTER- BETRIEB POLSTERARBEITEN ALLER ART ANTIQUITÄTEN,
Gärtnermeister Stefan Rabenau 07732/82 3 81 83 Iznang MEISTER- BETRIEB POLSTERARBEITEN ALLER ART ANTIQUITÄTEN,
MEISTER- BETRIEB POLSTERARBEITEN ALLER ART ANTIQUITÄTEN, NEUENTWICKLUNGEN INNENAUSSTATTUNGEN VON: AUTOS, BOOTEN UND
MEISTER-
BETRIEB
POLSTERARBEITEN ALLER ART
ANTIQUITÄTEN, NEUENTWICKLUNGEN
INNENAUSSTATTUNGEN VON:
AUTOS, BOOTEN UND CARAVANS
GEWERBESTR. 13
TEL.: 07732/52052
MOBIL: 0171/7820118
78345 MOOS
Weiler Str. 23 78343 Gaienhofen-Horn Tel. 07735-26 66 Fax 07735-37 77 Mobil 01741912352 Entsorgungen, Entrümpelungen

Weiler Str. 23 78343 Gaienhofen-Horn Tel. 07735-26 66 Fax 07735-37 77 Mobil 01741912352

Entsorgungen, Entrümpelungen Container- und Muldendienst

Größen 2 bis 5 m³ stellen/leeren 49,- e zzgl. gesetzl. MwSt.

Entrümpelungen Container- und Muldendienst Größen 2 bis 5 m³ stellen/leeren 49,- e zzgl. gesetzl. MwSt.
Ihr Dienstleistungs - Center K K unz Tel. 07732 - 302 79 40 Mobil 0173

Ihr

Dienstleistungs-

Center KKunz

Tel.

07732 - 302 79 40

Mobil

0173 / 7 13 25 44

Neu-Bohlingen 2 ï 78315 Radolfzell info@ihr-dienstleistungs-center.de

ï EEntrümpelungen

ï EEntsorgungen

ï MMontage-SService

ï RRenovierungen

ï RReparaturen

ï GGartenarbeiten

ï HHausmeister-SService

ï KKleinumzüge

ï LLaminatverlegung

ï BBadeinrichtungen

Ihr Wunschgewicht bitte! So einfach war es noch nie, Fett zu verlieren - ohne Produkte!

Ihr Wunschgewicht bitte!

So einfach war es noch nie, Fett zu verlieren - ohne Produkte! Nur mit einer angepassten Ernährung - zusammengestellt nach den persönlichen Laborwerten.

Kostenloser Informationsabend:

Datum:

Dienstag, 26.02.2013 um 19.30 Uhr

Ort:

Biologische Praxis Brendle, Walchnerstr. 16, 78315 Radolfzell

Referent:

Wilfried Brendle, Heilpraktiker, med. gepr. Ernährungsberater

Anmeldung:

Biologische Praxis Ulrike & Wilfried Brendle

Telefon 0 7732-971550

e-mail: info@praxis-brendle.de

Telefon 0 7732-971550 e-mail: info@praxis-brendle.de Sanitär- und Heizungstechnik 10 % Bischof St.-Nikolaus-
Sanitär- und Heizungstechnik 10 % Bischof St.-Nikolaus- Jubiläums- rabatt Straße 12 78315 Radolfzell Tel.
Sanitär- und Heizungstechnik 10 % Bischof St.-Nikolaus- Jubiläums- rabatt Straße 12 78315 Radolfzell Tel.
Sanitär- und
Heizungstechnik
10 %
Bischof
St.-Nikolaus-
Jubiläums-
rabatt
Straße 12
78315 Radolfzell
Tel. 07732 6638
Ein Partner von
12 78315 Radolfzell Tel. 07732 6638 Ein Partner von Aktion bis 28. Febr. 2013 ** Wohnungs-
12 78315 Radolfzell Tel. 07732 6638 Ein Partner von Aktion bis 28. Febr. 2013 ** Wohnungs-

Aktion bis 28. Febr. 2013

**Wohnungs- und Hausschätzung** nach dem Verkehrswert: Euro 225,- + MwSt.

GERHARD SIENER - Bankk. ï Immobilien ï Gutachten

78224 Singen ï Telefon 07731 - 12171

Naturheilpraxis “Alles fließt Helga Ruscher-Ruh ” Fastenzeit - meine Zeit! Lymphbehandlung zur

Naturheilpraxis “Alles fließt Helga Ruscher-Ruh

Naturheilpraxis “Alles fließt Helga Ruscher-Ruh ” Fastenzeit - meine Zeit! Lymphbehandlung zur Fastenoptimierung

Fastenzeit - meine Zeit!

Lymphbehandlung

zur Fastenoptimierung durch RZF (Reflexzonentherapie am Fuß) Kennenlernangebot vom 23.02. - 11.05.2013 2 Behandlungen 60 Euro statt 90 Euro

23.02. - 11.05.2013 2 Behandlungen 60 Euro statt 90 Euro Tel. 07732/8 97 02 65 |
23.02. - 11.05.2013 2 Behandlungen 60 Euro statt 90 Euro Tel. 07732/8 97 02 65 |

Tel. 07732/8 97 02 65 | Kabisländer 9 | 78315 Radolfzell- Böhringen | Mobil: 0176/39 27 70 50 | ruscherruh@arcor.de

Böhringen | Mobil: 0176/39 27 70 50 | ruscherruh@arcor.de Wir kaufen »IHR AUTO« zum Tageshöchstpreis Seriöse
Böhringen | Mobil: 0176/39 27 70 50 | ruscherruh@arcor.de Wir kaufen »IHR AUTO« zum Tageshöchstpreis Seriöse
Wir kaufen »IHR AUTO« zum Tageshöchstpreis Seriöse Abwicklung wird garantiert. Ablöse von Finanzierung/Leasing.
Wir kaufen »IHR AUTO«
zum Tageshöchstpreis
Seriöse Abwicklung wird garantiert.
Ablöse von Finanzierung/Leasing.
Testen Sie uns, denn fragen »kostet nichts!«
Tel. 0171 - 124 68 38 ï Fax: 07771 - 914 528
E-Mail: autocenter.stockach@googlemail.com