Sie sind auf Seite 1von 1
Anatomie des Hochzervikalen Bereichs Plexus Cervicalis C1-4 Muskelversorgung - Aus den Rami Ventrales Nerven zu
Anatomie des Hochzervikalen Bereichs Plexus Cervicalis C1-4 Muskelversorgung - Aus den Rami Ventrales Nerven zu

Anatomie des Hochzervikalen Bereichs

Plexus Cervicalis C1-4

Muskelversorgung

- Aus den Rami Ventrales Nerven zu tiefen Halsmuskeln:

Mm. Rectie Capitis Anterior (A1) et Lateralis (A2)

M.

Longus Capitis und M. Longus Colli (A3)

M.

Scalenus Anterior (A4) et Medius (A5)

- Die ventralen Äste C1-C3 bilden die Ansa Cervicalis Profunda (C6)

- Fasern C1-2 lagern sich vorübergehend an den N. Hypoglossus (7)

- Sie verlassen ihr wieder als radix Superior (8)

- Radix Superior (8) vereinigt sich mit der Radix Inferior (10) C2-3 zur Ansa Cervicalis

- Von hier werden folgende Muskeln versorgt:

M.

Omohyoideus (11)

M.

Sternocleidomastoideus (12)

M.

Sternohyoideus (13)

Hautversorgung

- Die sensiblen Fasern des Plexus treten hinter dem M. Sternocleidomastoideus durch die Fascie und bilden das Punctum Nervosum (14)

- Verteilung über Kopf, Hals und Schultern

N.

Occipitalis Minor (15) C2-3

N.

Auricularis Magnus (16) C3

N.

Transversus Colli (17) C3

Nn. Supraclaviculares (18) C3-4

Versorgungsgebiet des N. Phrenicus (19) C3-4

- Fasern des vierten, aber häu g auch des dritten Radix

- Überkreuzt den M. Scalenus Anterior und tritt vor der A. Subclava in Thorax ein

- Zieht zum Zwerchfell und gibt sensible Äste an das Pericard ab: Rami Pericardiaci (20)

- Versorgt gesammte Zwerchfellmuskulatur und sensibel die Umgebung

Rami Dorsales C1-8

- Motorische Versorgung Autochtone Muskulatur und Sensibel die Nackenhaut

- Erster Ast ist rein motorisch, zieht als N. Suboccipitalis zu kleinen Muskeln: Atlas, Axis

- Von C2 N. Occipitalis Major, versorgung der Kopfhinterhaut bis Scheitellinie

- C3 N. Occipitalis Tertius sensible versorgung der Nackengegend

- Die übrigen versorgen sensibel das caudale Hautgebiet und motorisch die autochtone Rückenmuskulatur

der Nackengegend - Die übrigen versorgen sensibel das caudale Hautgebiet und motorisch die autochtone Rückenmuskulatur