Sie sind auf Seite 1von 69

Spitzenton Brandneue Breitbänder,

eitbänder,,
für den Mini-Druckkammertreiber
mmertreiber
Fernseher S. 34
Testmagazin und Kalotten S. 50
€ 4,90 Deutschland · € 5,00 Ausland · CHF 9,00

2 2016 · Februar/März

Leserprojekt:
CT250 neu interpretiert S. 24

Allroundtalent
Top-Sound mit
auf höchstem Niveau
nur vier Brettern S. 58
Hornsubwoofer für 30 Euro

Lautsprecher zum Verstecken S. 38 2.1-System mit Hornsub S. 26 Studiotauglicher High-End-Monitor


KLANG+TON
3
Editorial
Open Air
/]'D^#-?%0?-^?W@^D@]'*cS'¥a>D?%0Za)*c
3?^%0]WW'ZP^]ZW]P?Z*c]'^P?^'%0D?^c[aIac
+M'a#;?ZD*cX?#]-]D'-?Z*c"'ZaZPc'Z¥cb]-c[aIac
^?aDc, 8_ =>"M&EGMF1440MF
K9KM
#-3KI3E:
/H&I@5!3M!&M"1#

3-a)c;aZac[aIac<9^D?;
9.29U;9.:Q.WP&.%/@
MW1H&9;77;/W*5#$INB9.
Y
, * MW="EWV7NF9.;9.
FcN MW8N;9.N9;WLQPU7
Deins und meins 3-a)cS;#Wa$a?-cGW'^J
MW</7N7W,7.F9.R;I.(9.
MW8N#&;W69H9%;7.
=U9W69NRQ;U7NWP9.W MW*A&QHU 9.
TUNUWOU>UWENHQB9N? MW<729.WTQR;9.

O>#$0A-?-cKWD-]^>Z?cG->c(ELcRSZZaT?-^]-91
Holger Barske, Chefredakteur !O*W+9.5QNW/9QP#/7N9W%75#QN4

FcN
H FI#E=J7ID0=I4,JCI:*J60(".(-EB#0 . *
Y
Wir müssen da mal über was reden. Nicht, dass es ein besonders neues 9.!"*1(0(<0(F4>($0(J& 8AC6;
Thema wäre, aber es muss mal wieder auf den Tisch. Es heißt: Copyright. '#".!+,.)+-*$(.%+ !&
Oder Urheberrecht. 5J' %A
„Wir“, also die meine Brötchen finanzierende Firma nebst Angestellten, le-
ben unter anderem davon, dass wir Papier und entsprechende Online-In-
halte an Menschen verkaufen, die an diesen Inhalten Interesse haben. Das ist &I"EJ7.(-E4JH9J//
ein ganz einfaches Modell: Du gibst mir Geld, ich gebe dir die Information, VVVVVVVV/Q&RQ9!VUN%I4V<7+9UB07U%-7V39'4V5JG+ %A
die du willst. Das geht so lange gut, bis sich jemand hinstellt und die von VVVVVVVVVVVVVVVV(7-J&R7VQ8V39'4V5J)+ %A
uns generierten Informationen „generös“ umsonst dem Rest der Welt zur
Verfügung stellt. ;QRV3#7Q'7+VAU9V))-E=J4>:=I#*)V

TQC7=V@ ?H*?S?H,G?V22VD/HOH".
7UN7VP7+V7+$5IB+7U%-R97NV-Q&R7UB7N7NV
Unlängst wurde ich bei unser Schwesterpublikation „LP“ nämlich wieder M7BQI85H7N4
einmal damit konfrontiert, wie selbstverständlich solche Dinge heutzutage TQC7=V*1?H@S?H@@?V22VD/HOH".
;&+%-VPU7V;5##7IR%-0UNBR#&I7N97%-NU'V
passieren. Will sagen: Mit dem Erscheinen des neuen Heftes fand ich ab- RU7-9V2QNVU-+V
fotografierte Artikel (in diesem Falle Plattenrezensionen) im Netz, die der P7NVP+&%'F5II7NV
/QRRVNU%-9VQN4
entsprechende Vertriebsmann dort mit stolz geschwellter Brust zur Schau
stellte und sich ganz toll darüber freute, wie positiv die Scheiben dort weg- 3%-N7II8Q&RQ9!V
gekommen sind. Ich habe einen kurzen Moment überlegt, ob ich die Alben 39'4V5J'G+%A
nicht als MP3 irgendwo hochlade und die entsprechenden Links dort an (7-J&R7VQ8V
besagter Stelle veröffentliche, damit sich andere Leute auch über die tolle 39'4V5J'G %A
Musik freuen können. Vielleicht hätte bei das dem Verursacher einen Denk-
prozess angestoßen. C3$3-3E!M22
Um den Bogen zur KLANG+TON zu spannen: Es gibt hier gar professio- FJ2N/4%FJ131>N#K)N2JD2DN
nelle Anbieter, die offensichtlich aus dem Umstand, dass sie Anzeigenkun- %D=2):?2J$+3G)2DNI%HJ&:2D%HH0
IG;27N(98>955>*88N..N<->E>!,
den sind, das Recht ableiten, unsere Inhalte ungeniert auf ihrer Webseite ver- /$+D2??3G%HG4 N/4&0N6M<' )D
öffentlichen zu dürfen. Komplette Bauanleitungen. Oder, teils noch dreister, '2+@%H2NG3N/4&0N6M,J )D
das eine oder andere KLANG+TON-Projekt einfach mal umzubenennen
und zur Eigenentwicklung zu deklarieren. Was weder dem einen noch dem
?;82("*LF7(.(+%
anderen Mann klar zu sein scheint, ist das Folgende: Sie haben mit Ihrem
6JH4)J3%4J1DN#K)NF2DN
Tun strafbare Handlungen begangen, die jederzeit juristisch verfolgt werden F2%4H$+H")G$+J:2DNCG%.
und empfindliche Strafen nach sich ziehen können (so man‘s als Rechtein-
haber denn verfolgt). Merke: Vorbehaltlich irgendwelcher schriftlichen Ver- 777=>#?Z]a-Y^#?])?-=¥?
einbarungen hat niemand außer der Michael E. Brieden Verlag GmbH hat +Y`]aWJcaZ$>&>#?Z]a-Y^#?])?-=¥?
das Recht, Inhalte aus unseren Magazinen irgendwo zu veröffentlichen. Kei- X?ZD!?W^D-]Q?c._cDF5+VP72VM7N9!7I%7N97+.
ne Plattenrezension, keinen Testbericht, keinen Frequenzgangschrieb. Nicht NL,_(c[];@'-P
bei Facebook, nicht in irgendwelchen Foren, nirgends. Wer‘s doch tut, der "?WJcL_LcYc__cE8c,Lc:cI]VJcL_LcYc_,LcU8c,N
:Q+'7NVU2VM7N9!7I%7N97+
gefährdet damit unsere Existenz und dann gibt’s bald nichts mehr, das man
4$$Z'ZP^!?aD?ZJcHacYcI-c,LJLLcYc, JLL*c<]c,LJLLcYc,_JLL
irgendwo unerlaubterweise veröffentlichen könnte.
Kapiert?
Die Zeitschriften-Flatrate

Glüc k s l o s u t e t:
d e l a
Ihr G ewinnco
w e g a 4 3
wame w i n ncode
n G e
b e n S i e hier Ihre ead.de/los
G e l l y o ucanr
w . a
ein: ww

Wenn Sie gewonnen haben, erhalten Sie


eine 3-Monats-All-you-can-read-Zeitschriften atrate
mit Zugri auf über 15 Zeitschriften
Extra-Gewinnchance: Gewinnen Sie zusätzlich das
hochwertige eBook „Legendary Loudspeakers“
im Wert vom 39,80 Euro

So funktioniert das Glückslos:


Geben Sie Ihren Gewinncode auf www.allyoucanread.de/los ein. Der Gewinn-
code wird nun geprüft. Wenn Sie gewonnen haben, erscheint ein Hinweis und Sie
können sich registrieren, um den Gewinn einzulösen.

Das ist All you can read!


All you can read ist die erste Zeitschriften-Flatrate

Die Zeitschriften stehen sofort auf der Seite www.allyoucanread.de für Sie phone, iPhone und iPad. Sie lesen bequem am Bildschirm - auch unterwegs.
zum Download bereit, Sie brauchen lediglich den Gewinncode oben einzu-
geben. Sie können jedes Magazin zweimal herunterladen und können die Wenn Sie All you can read nicht stilllegen, verlängert sich die Flatrate auto-
Magazine einfach auf Festplatte abspeichern. matisch um weitere 12 Monate. n diesem Falle erhalten Sie zu Beginn der
Tipp: Legen Sie sich einen eigenen All you can read Ordner an. Verlängerung eine Rechnung über 35,88 für die nächsten 12 Monate. Das
entspricht Euro 2,99 im Monat.
Mit All you can Read erhalten Sie Zugri auf mehr als 15 aktuelle Hi - und
Technik Testmagazine! Nutzbar für PC, Mac, Notebook, Tablet PC, Smart- Weitere nfos auf www.allyoucanread.de/los

Gewinnen Sie eine von 1.000 Zeitschriften-Flatrates!


KLANG+TON
Inhalt
4

„Cursa“ S. 12

„Studio 10“ S. 18

Cheap Trick 284 S. 58

Blue Start 5 CB + Tapped Horn S. 26

Fünf Chassisneuheiten
im K+T-Labor

5 neue
Treiber Editorial 3 Händlermarkt 44
• Morel TSCT 1044 Inhalt 4 Die gute Adresse
• Celestion CDX1-1415 Leserforum 6 Nachbestellung älterer Hefte 64
• Celestion CDX1-1445 Magazin 8 Impressum/Vertriebsadressen
• Celestion AN3510
Neues vom Bausatzmarkt Inserentenverzeichnis 65
• Tang Band W4-2142 S. 50
Vorschau 66

KLANG+TON 2/2016
Inhalt
5

Alle Artikel dieser Ausgabe


Bausatztest Lautsprechershop „Cursa“
Edle Kompaktbox mit Wavecor-Treibern Seite 12

KLANG+TON-Projekt „Studio 10“


Großer Monitor mit IMG-Stageline-Koax Seite 18

Leserprojekt Fiedler
Große Standbox mit Mission und Visaton Seite 24

Bausatztest Omnes Audio „Blue Start CB““


Kompaktlautsprecher mit Horn-Subwoofer Seite 26

Leserprojekt Soundbar
Großer Soundbar mit Monacor-Bestückung Seite 34

Bausatztest Lautsprechershop „Wega“


Speziallautsprecher für TV und Heimkino Seite 38

Einzelchassistest
Treiber von Morel, Celestion und Tang Band Seite 50

Cheap Trick 284


Offene Schallwand mit Visaton-Bestückung
Leserprojekt Soundbar S. 34 Seite 58

Leserprojekt Fiedler S. 24

„Wega“ S. 38

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Leserbriefe
6

Hallo und guten Tag nach Duisburg

Nach einigen Jahren der Abstinzenz aus


beruflichen Gründen bin wieder dem Lässt sich mit ein bisschen
Thema Audio verfallen. Ich zähle mich Geduld auch passiv filtern:
nicht zu den Lautsprecher-Handwer- Unsere Studio 10 mit dem
IMG Stageline Koax
kern, da mir bisher dazu die Infrastruk-
tur gefehlt hat. Was nicht ist, kann noch
werden. Was mich fasziniert, sind die
Möglichkeiten des Selbstbaus allgemein.
Derzeit beschäftige ich mich mit dem Sie sprechen da tatsächlich einige wun-
Mit Erstaunen stelle ich fest, dass es in- Aufbau eines Audio-Servers mit Vortex- de Punkte an, die auch in unseren Augen
zwischen „en vogue“ ist, via USB die box, der die FLAC-Files von der NAS per von den Herstellern vernachlässigt oder
Daten von einem Media-Server o.Ä. an USB an einen DAC ausgeben soll. Ein zumindest nicht auf einen einheitlichen
einen DAC zu geben. USB ist bei uns in interessantes Projekt, zumal File-Storage Standard gebracht werden.
der IT (ich arbeite in der Informatik) und Wiedergabe der Daten klar getrennt Ihr Angebot nehmen wir gerne an, auch im
ein Low-End-Budget-Standard … Aber werden können. Den Storage übernimmt Namen unserer Schwesterzeitschrift „HiFi
scheinbar klappt das ganz gut, wenn die eine NAS mit 24/7 Disks, die im Kelller Einsnull“, deren zentrales Thema ja das
Hardware stimmt. steht, das Ganze wird per Gigabit Link Ihre ist.
an die Vortexbox gestreamt. Bedienung
Was mich bei vielen Magazinen jedoch dann ganz normal über eine App auf
stört, ist das geballte Halbwissen, das im dem Tablet. Sehr geehrter Herr Barske,
Bereich von Streaming-Servern verbrei- sehr geehrter Herr Schmidt,
tet wird. Zum einen sind viele der Geräte Ich bin mir bewusst, dass nicht jeder Hi-
maßlos überteuert. Wenn man weiß, dass Fi-Enthusiast die Infrastruktur hat, die es ist denn der geplante Monitor mit dem
ein Mainboard mit einem Atom- oder eigentlich braucht, um Musik in einem SP-310CX tatsächlich in Arbeit? Wir
Celeron-CPU für ca. 100 Euro zu haben sicheren Kontext sichern und intern werkeln da nämlich an etwas Ähnlichem
ist, fragt man sich schon, wo denn hier betreiben zu können. Andererseits hat - ich bin daher sehr gespannt auf Ihr Pro-
die Innovation liegt. Sicher, die Gehäuse man in der Vergangenheit viel Geld aus- jekt und Ihre Höreindrücke.
sind besser (gibt es auch), die Netzgeräte gegeben für Sachen wie goldbeschichte- Das Chassis SP-310CX war nur weni-
sind sicher auch optimiert. Viel Entwick- te Stromanschlüsse, wo man sich dann ge Tage neu gelistet, da habe ich es aus
lung steckt in den Apps zur Steuerung manchmal wirklich fragen muss, was das dem Bauch heraus geordert. Seit eini-
der Librarys. Da mache ich eine Wette, soll. Da ist eine Investition in eine Netz- gen Wochen spielen die Teile (vorerst)
dass viele Hersteller etwas beginnen und werkumgebung sicher kein herausge- in einer Stereokonfiguration und waren
dann irgendwann wieder einstellen. In schmissenes Geld. Die meisten haben ja zum Experimentieren (mal wieder Koax
der IT hatten wir dieses Phänomen auch schon eine Basis-Infrastruktur. Jedoch ist hören ...) gedacht. Tatsächlich haben die
bis vor ein paar Jahren. Natürlich gibt WLAN nur begrenzt einsatztauglich, da Chassis aktuell meine vorherige Kom-
es auch da Programme, die eingestellt mit Hires-FLAC-Dateien alleine schon bination aus Scan-Speak 26W4867 und
werden, aber es gibt dann immer Ersatz. die Datenmenge derart zunimmt, dass Beyma TPL150H abgelöst. Der Koax
Wenn Hard- und Software verknüpft man besser auf kabelbasierte Netzwerk- musste sich, meinem Gehör nach, länger
sind, wird das schwieriger. verbindungen geht. einspielen als üblich und auch die Ent-
zerrung war nicht ganz so einfach. Aber
So liest man von Einzelfestplatten in Falls Sie Interesse haben, könnte ich Ih- jetzt klingt es transparent und straff, ab-
Media-Servern, wo dann 4 TB Daten he- nen anbieten, die Grundlagen für Artikel solut griffig! Ich bin begeistert! Das hätte
rumliegen, teilweise ohne Backup-Kon- zu den verschiedenen Themen zu liefern. ich so nicht erwartet, zumal der TT recht
zept. Manchmal hat man ein RAID1, aber Beginnend bei einigen Netzwerkgrund- hohe mechanische Verluste aufweist.
hier vertraue ich nach jahrelanger Erfah- lagen, Kabeltypen, LAN vs WLAN, Ste- Noch ein paar Stichpunkte zur Technik:
rung in der IT nur noch den Lösungen, cker selber crimpen, weiter zum Thema
die sich über mehrere Jahre bewähren. Zu NAS, Anforderungen an Festplatten, SP-310CX in Standbox mit Mini-DSP
viele RAID-Systeme gehen den Bach run- RAID-Systeme (kurz und knapp), Un- Plateamp (IcePower Module, DSP)
ter wegen schlechter Controller, kaputter terschied Backup und RAID usw. Zum Eckhorn von A.O.S, ebenfalls aktiv mit
Harddisks (Desktop-Platten, die mög- Schluss dann den Aufbau eines Vortex- Mini-DSP Plateamp.
lichst leise sind, dafür keine 24/7-Zertifi- Box-Streaming Servers. Alles wird über AES/EBU angesteuert
zierung haben) oder einfach nur schlech- von einer Lynx AES16e in einem HTPC
ter Software-Programmierung. Ich freue mich, von Ihnen zu hören (auch Gehört wird mit JRiver, JPlay, Kodi oder
wenn es mal nicht primär um Lautspre- Pro Tools oder Sonar.
Ich denke, die Räder gibt es schon, die es cher geht ...) Abstimmung nach Gehör, dann mit
braucht, man muss den Leuten nur das REW nachgemessen und korrigiert.
Know-how vermitteln und auf die wich- Freundliche Grüße Aufgefallen ist mir bei diesem Chassis,
tigen Punkte hinweisen ... David Uhlmann dass eine erste messtechnische Abstim-
mung schlecht gelingt.

KLANG+TON 2/2016
Solide Beschallungstechnik mit Hifi-Ambitionen: Hier die
Achtkanal-Variante IMG Stageline STA-1508

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Entwicklung und später beim Hörtest!
Sie haben in Ihrer Zeitschrift immer ein paar Projekte abseits des Mainstreams –
dafür herzlichen Dank!
Frank Schultheiß

P.S. Die Chassisvarianten ergeben ein tolles Bausteinkonzept – denken Sie über so
etwas in der Zukunft nach?

Alle Wünsche erfüllt: Die erste Box ist bereits in dieser Ausgabe realisiert worden – wei-
tere werden folgen. Tatsächlich haben Sie recht: Die Filterung des Koax war zumindest
in Teilbereichen gar nicht mal so trivial, so dass während der Entwicklungsarbeit schon
mal der Wunsch nach einer DSP-gesteuerten Aktivlösung aufkam. Letzten Endes sind
wir aber ganz zufrieden – das Resultat kann sich sehen lassen, wobei uns ein Vergleich
mit Ihrer Aktivlösung schon interessieren würde.

Sehr geehrtes KLANG+TON-Team

Als langjähriger Leser Ihrer Zeitschrift „KLANG+TON“ möchte ich mich für alle
guten Informationen, die ich beim Lesen erhalten habe, bedanken. Nun ersuche
ich selber um Ihre Hilfe. Ich habe eine 3-Weg-Stereo-Anlage aktiv, mit je 1 Eckhorn
(B.Stark), 2 MT und 2 HT pro Seite. Da ein Kanal wegen Unachtsamkeit abgebrannt
ist, bin ich dabei, die Anlage neu aufzubauen. Bereits vorhanden sind ein Vorver-
stärker und eine aktive Frequenzweiche (DSP-6 von Reckhorn). Was noch fehlt. ist
der Endverstärker in Stereo mit je 3 Ausgängen. Nach langem Suchen bin ich nun
bei Sure Electronics 2 x 100-Watt-Class-D-Verstärker-TDA7498 (3 Stk) und beim
Monacor-STA-1506-6-Kanal-PA-Verstärker gelandet. Frage an Sie: Entspricht ein
PA-Verstärker überhaupt HiFi-Ansprüchen? Aus den Datenblättern kann ich nicht
ersehen, welches der beiden Geräte gehobenen Ansprüchen genügt. Vielleicht gibt
es aus Ihrer Sicht auch noch andere Möglichkeiten. Der Preis sollte nur ca. 700 Euro
nicht überschreiten.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir bei der Geräteauswahl helfen würden.
Walter Hütter

Das ist immer schwierig mit der Fern-Empfehlung. Die Sure-Verstärker kennen wir
teilweise – das von Ihnen erwähnte Modell hatten wir noch nicht getestet. Eine ganz
andere Leistunsgklasse ist der IMG-Stageline-Mehrkanalverstärker. Natürlich genügt
dieser als Profi-Gerät den HiFi-Normen – allerdings müssten Sie sich darüber im
Klaren sein, dass das Gerät XLR-Zuleitungen sehen will. Dies lässt sich mit Adaptern
noch leicht realisieren. Außerdem muss man damit rechnen, dass im Dauerbetrieb die
eingebauten Lüfter anspringen können – und das ist etwas, das man im Heimbetrieb
durchaus als störend wahrnimmt. Ein Beschallungsverstärker ist eben auf maxima-
le Betriebssicherheit ausgelegt und schaltet die zusätzliche Kühlungsmaßnahme eher
früher als später zu. Entweder man lernt damit zu leben oder rüstet auf den riskanten
reinen Passivbetrieb oder andere Lüfter um, natürlich dann unter Verlust aller Garan-
tieansprüche.
KLANG+TON
Magazin
8

Neuer Klein-DSP beim Lautsprechershop


Der DSP-24 ist Made in Germany, darauf legt man beim Lautsprechershop großen Wert. Die Soft-
ware und Hardwareentwicklung stammen ebenfalls aus Deutschland, ebenso wie das Gehäuse.
Der DSP-Chip stammt von Analog Devices und soll etwas leistungsstärker sein als vergleichbare
Produkte auf dem Markt. Uns hat auf den ersten Blick die Möglichkeit gefallen, mit dem Display am
Gerät und der mitgelieferten Fernbedienung den DSP direkt zu steuern.
Aus dem DSP-24 soll im Laufe der Zeit eine ganze Produktfamilie entstehen.
In näherer Zukunft folgen: ein Verstärker mit 4 x 50 Watt im genau gleichen Gehäuse, ferner ein
WLAN- und Bluetooth-Modul sowie ein abnehmbares Display, so dass man das Gerät selbst in den
Schrank stellen kann nur noch mit dem Display arbeitet.
Als Erweiterung nach oben folgt dann der DSP-28 mit 192 kHz nativer Auflösung, die Amps 28
2- und 4-Kanal mit bis zu 4 x 125 Watt in einem kleinen Gehäuse und schließlich eine Clio-Pocket-
Schnittstelle, mit der sich ein integriertes Mess- und DSP-System aufbauen lässt.

Lautsprechershop DSP-24, Stückpreis: 249 Euro


Lautsprechershop, Karlsruhe
Telefon: 0721 9703724
E-Mail: info@lautsprechershop.de, Internet: www.lautsprechershop.de
KLANG+TON
Hörtest-Termin 2016
Der nächste Hörtest findet am
IMG Stageline auf der Pro Light & Sound 13. Februar 2016 um 14 Uhr
in unserem Verlagsgebäude statt. Wir bitten um
Wie schon seit einigen Jahren stellt Monacor International mit seiner Profi-Marke IMG Stageline auf vorherige Anmeldung per Email oder Telefon,
der größten Messe Deutschlands zum Thema Veranstaltungstechnik aus. Wenn Sie den Weg nach um die Besucherzahl einigermaßen steuern zu
Frankfurt gefunden haben, dann sehen Sie sich den Monacor-Messestand einmal an, es lohnt sich! können – in der Regel haben wir aber genügend
Plätze.
Pro Light & Sound, Messe Frankfurt, 5.4. bis 8.4.2016
Kontakt: Monacor International, Bremen Um Enttäuschungen vorzubeugen, möchten wir
Telefon: 0421 48650 an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen,
Internet: www.monacor.de dass sich das grundsätzliche Vorführsortiment
aus den Projekten der letzten beiden erschie-
nenen Ausgaben KLANG+TON zum Zeitpunkt der
Veranstaltung zusammensetzt. Sonderwünsche à
la „ich möchte die Box XX aus Ausgabe XX/XXXX
gegen meine mitgebrachte Fertigbox hören“
Power-Zweiwegerich mit Sica können nicht erfüllt werden – wir bitten hier im
Interesse der anderen Teilnehmer um Verständnis.
Bei Lautsprecher Berlin haben wir einen hoch interessanten Zwei- Ebenso möchten wir uns auf die im Heft vor-
wege-Lautsprecher aus der Feder unseres Freundes Oliver Martin ge- gestellten Projekte konzentrieren – eigene mit-
funden – die Teltow. Für 350 Euro pro Paar erhält man hier eine recht gebrachte Konstruktionen kommen zum Zuge,
wirkungsgradstarke 15-Liter-Box, mit der sich auch größere Räume wenn der „offizielle Teil“ vorbei ist.
mühelos beschallen lassen. Was hingegen sehr gerne mitgebracht werden
darf, ist ein Beitrag zur Verpflegung der ver-
Kontakt: Lautsprecher-Berlin sammelten Mannschaft.
Telefon: 030 5084189
E-Mail: info@lautsprecher-berlin.de Kontakt: Brieden Verlag GmbH, Duisburg
Internet: www. lautsprecher-berlin.de Telefon: 0203 42920
Internet: www.klangundton.de

KLANG+TON 2/2016
Die Körperschallwandler kommen.
Ein ganzes Sortiment von Excitern zur Flächenmontage hat Visaton ins Sortiment aufgenom-
men – die Palette reicht da vom kleinen 30-Milllimeter-Wandler bis hin zum 13-Zentimeter-
Bassmodul.
In einer der nächsten Ausgaben werden wir uns mit den Möglichkeiten und Einsatzorten dieser
ganz speziellen Schallwandler auseinandersetzen.

Kontakt: Visaton, Haan


Telefon: 02129 5520
E-Mail: info@visaton.de
Internet: www.visaton.de

Saturn-V-Starts in Original-
lautstärke sind mit der
Greenwall allemal drin

Heimkino für Männer


Leider hat es die Box nicht mehr in diese Ausgabe geschafft: Die Greenwall ist ein Heimkino-
Lautsprecher mit PA-Genen, die von Blue Planet Acoustic in Zusammenarbeit mit einem Kun-
den entwickelt wurde. Chassis von B&C und Celestion sorgen für einen mehr als ordentlichen
Wirkungsgrad. Unterschiedliche Aufstellungen, wie direkt an der Wand oder hinter einer Lein-
wand lassen sich durch die enormen Pegelreserven des Hochtöners problemlos realisieren.

Blue Planet Acoustic, Eschborn


Tel: 069 74308975
Internet: www.oaudio.de
KLANG+TON
Magazin
10

Kompakter Air-Motion-Transformer
von Gradient
Unter dem eigenen Markennamen Gradient bietet Intertechnik eine Reihe vielversprechender AMTs
an, von denen wir das größte Modell, den AT9,in der letzten Ausgabe vorgestellt haben.
Der AT1R hat eine runde Frontplatte. misst gut 10 Zentimeter im Durchmesser und bietet einen
guten Wirkungsgrad von 90 dB. Aufgrund einer praxisgerechten unteren Grenzfrequenz lässt er sich
auch ohne Weiteres anstelle einer Kalotte in Zweiwege-Boxen einsetzen.

Preis: 198 Euro


Kontakt: Intertechnik, Kerpen
Telefon: 02273 90840
E-Mail: info@intertechnik.de
Internet: www.intertechnik.de

Edel-Polklemmen vom Edel-Ausrüster


Mundorf erweitert seine Produktfamilie um Polklemmen. Wer Mundorf kennt, wird nicht überrascht
sein, dass es sich um hoch solide Klemmen aus massivem Kupfer, wahlweise mit Vergoldung, han-
delt.
Die Klemmen sind speziell für Anschlüsse an Verstärkern oder Terminals mit Metallplatte vorgese-
hen – direkt durch dicke Holzbretter lassen sie sich nicht schrauben. Anschluss finden Gabelschuhe,
Bananenstecker und einfache Kabelenden bis 4 Millimetern Durchmesser.

Mundorf, Köln
Telefon: 0221 977705 0
E-Mail: info@mundorf.com
Internet: www.mundorf.com Lesertelefon
Das KLANG+TON-Team beant-
wortet gerne Fragen rund um das
Lagerräumung Thema Lautsprecher und hilft, wenn
Probleme beim Nachbau von in K+T
Da waren die Augen größer als der Hörraum: veröffentlichten Lautsprecher-Bauvor-
Der Konstrukteur der „Fuerte“ hat während un- schlägen auftreten. Wenn Sie wichtige
serer Testphase festgestellt, dass ihm die Boxen Fragen haben, die schnellstens geklärt
doch zu groß sind und er sie nicht stellen kann. werden müssen, stehen wir Ihnen
Aus diesem Grund steht das Pärchen jetzt zum
Verkauf – der Zustand ist ordentlich mit ein paar mittwochs
optischen Macken in Form von Spuren im Lack. zwischen 14 und 16 Uhr
Die Lautsprecher müssen in den Verlagsräumen zur Verfügung. Wir sind unter
abgeholt werden – ein Versand ist aufgrund der der Telefonnummer
Größe nicht möglich. 0203 4292-275
Der Preis kann beim Lautsprechershop Strassa-
zu erreichen.
cker angefragt werden.
Falls Sie Ihre Fragen, Anregungen oder
Kontakt: Lautsprechershop, Karlsruhe Wünsche lieber schriftlich loswerden
Telefon: 0721 9703724 möchten, richten Sie Ihren Brief oder
E-Mail: info@lautsprechershop.de auch gerne Ihre E-Mail an:
Internet: www.lautsprechershop.de
KLANG+TON
Leserbrief
Suchen ein neues Zuhause: die mächtige Gartroper Straße 42
Transmissionline „Fuerte“ nach Bernd Stark 47138 Duisburg
Fax: 0203 4292–248
klangundton@brieden.de

KLANG+TON 2/2016
Sound up your life!

Blue Planet Acoustic

3-Dimensionale Klangwiedergabe
faszinierend nahe am Original
Lautsprecher ohne Gehäuse –
geht doch!
Der Power Trio Dipol Bausatz. Offene, preisgünstige
Schallwand, die klanglich absolut begeistert.
Mit trockenem und äußerst präzisem Bass. Kein
Wummern oder Dröhnen:
• Tang Band W8-1772 Breitband
Die Referenz in seiner Klasse, für den HiFi
Gourment
• 2 Stück 38 cm Tieftöner
Im Bass geht nichts über viel Membranfläche
• Hochwertige fertig aufgebaute Frequenzweiche
Nichts löten oder zum Selbermachen.
Kontrollierte Qualität - Made in Germany
Power Trio Dipol Bausatz: Ab 595,63 Euro*

Dirac LiveÆ Raumkorrektur


Für höchsten Musikgenuss
Überarbeitete Speaker Heaven ein Muss!
Network TSi 4.5 • OmnesAudio mini DSP Dirac
Automatisches Einmessen des
Raumes. Benutzerfreundliche
Menüführung Æ
Die in K+T 1/2009 vorgestellte Network Tsi 4.5 erfährt eine zarte Mo-
OmnesAudio mini DSP Dirac LiveÆ
dellpflege. Nun, im siebten Jahr ist es so weit, und die Langzeit-Refe- Produkte: Ab 980,00 Euro*
renz kommt unters Messer.
Durch die Zusammenarbeit mit einem neuen sehr innovativen Schreiner Der DSP Tausendsassa!
in Duisburg ist es Speaker Heaven gelungen, das Design noch einmal zu
• mini DSP Boxed 2 x 4
verbessern. Die Fasen messen jetzt satte 10 cm in der Breite. Durch die Ein kleiner Allround DSP für Frequenzweiche,
Brechung der oberen Kante konnte ein kleines Dach entstehen, das op- Frequenzgang Korrektur und Raumkorrektur.
tische und zusammen mit der noch kleineren Hochtonschallwand auch Subwoofer Management

akustische Vorteile bringt.


Ein Must-have für jeden
Material ist jetzt immer 28-mm-Buche-Multiplex beidseitig furniert. Bei
den lackierten Versionen gibt es auch eine Neuerung, da die Gehäuse anspruchsvollen Musikliebhaber
HPL beschichtet und dann mit 2K-Lack gespritzt werden. Das ist zwar • USB Mikrofon UMIK-1
etwas teurer als die herkömmliche Art und Weise zu lackieren, aber es Das Plug and Play USB Mikrofon UMIK-1 ist
ein omni-direktionales USB Messmikrofon
hat schon eine eine gewisse Ähnlichkeit zu Klavierlack. für akustische Messungen. Ob Lautsprecher
Technisch ändert sich die Box durch den Einsatz einer anderen Version oder Raumakustik Messungen, dieses Mikrofon
des Mitteltöners, der mehr Schalldruck im Übernahmebereich bringt bietet zuverlässige Ergebnisse. Kostenlose
Software unter www.roomeqwizard.com
als die 79er. Da er auch etwas breitbandiger verläuft, konnte die Fre-
mini DSP Boxed 2 x 4: Ab 124,95 Euro*
quenzweiche vereinfacht und die ganze Konstruktion impedanzstabil miniDSP USB Messmikrofon UMIK-1: Ab 99,00 Euro*
auf deutlich über 3 Ohm gebracht werden. Die Network ist jetzt also
auch mit einem relativ kleinen Verstärker zu betreiben. Die Auflösung Neue Referenz: 10 cm Breitband
und die Aufdröselung komplexer Geschehen wirken so noch souveräner. • OmnesAudio BB4.01
Fazit in der (internationalen) Fachpresse:
Preise Network 4.5 TSI S2 2016: „… Frequenzgang, Ausschwingen und ganz
besonders das Klirrverhalten überzeugen restlos.“
Kit: 3.250 Euro/Paar
OmnesAudio BB4.01: Ab 41,65 Euro*
FLP-Furnier: 4.750 Euro/Paar
FLP-Lack: 5.550 Euro/Paar
Shop: www.oaudio.de
Vertrieb: Speaker Heaven, Duisburg blue planet acoustic
Telefon: 0203 24711 Westerbachstraße 47 | Gebäude 6 | 60489 Frankfurt am Main
Internet: www.speakerheaven.de Telefon: +49 (0)69-74 308 845 | www.blueplanetacoustic.com
* Preise inkl. 19 % MwSt. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
KLANG+TON
K+T Bausatztest Wavecor Cursa
12

Hochwertige Allroundbox mit Wavecor-Chassis

Genau richtig
Sie ist im Kommen: Die „Zwischengröße“ bei den Kom-
paktboxen mit 15-Zentimeter-Tieftönern, die man noch vor
einiger Zeit gar nicht mal so häufig gesehen hat – und das
B isher musste man immer einen Tod
sterben: Entweder man entschied
sich aus Gründen der Pegelfestigkeit für
hat Gründe, die nicht nur bei den Bässen zu suchen sind einen gar nicht mal mehr so kompakten
Lautsprecher mit einem 17- oder 18-Zen-
timeter-Chassis – dann handelte man
sich in der Region der Übernahmefre-
quenz einen Sprung im Abstrahlverhal-
ten ein, weil der Tieftöner ab 1500 Hertz
Chassistest: schon ordentlich bündelt und die Kalotte
dann wieder perfekt rundum abstrahlt.
• Wavecor TW030WA12:
Oder aber man setzte ein 13-Zentime-
Seite 13 ter-Chassis ein, mit dem dieses Problem
• Wavecor WF152CU14: weitgehend gelöst war, musste dann aber
Seite 14 natürlich deutliche Einschränkungen bei
der Belastbarkeit hinnehmen.

KLANG+TON 2/2016
Bausatztest
13

Mit einem Umweg über den Hochtöner Wavecor TW030WA12


und einem Tieftöner, der das Beste aus
beiden Welten verkörpert, hat man bei Frequenzgang für 0/15/30
Wavecor das Problem gelöst.

Technik Technische Daten


Der Hochtöner TW030WA12 wurde Hersteller: Wavecor
in der 4-Ohm Version WA11 bereits in Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Ausgabe 6/2014 vorgestellt – ist aber bis Unverb. Stückpreis: 89 Euro
auf den Impedanzverlauf und den gerin- Chassisparameter K+T-Messung
geren Nennpegel an 2,83 V identisch mit Z: 8 Ohm
dem Schwestermodell. Fs: 450 Hz
Die ohnehin schon tief ankoppelbare Re: 6,26 Ohm
Kalotte wurde mit einem Koppelvolu- Rms: - Impedanz und elektrische Phase
Qms: 1,76
men auf eine Resonanzfrequenz von 400
Qes: 1,61
Hertz gebracht, während der hervorra- Qts: 0,84
gend auf den Hochtöner abgestimmte Cms: -
Waveguide den nutzbaren Frequenz- Mms: -
bereich nochmals nach unten erwei- BxL: -
tert – bei entsprechender Filterung sind Vas: -
Le: -
Trennfrequenzen von knapp über einem Sd: -
Kilohertz drin.
Der vor einiger Zeit vorgestellte Tief- Ausstattung
mitteltöner WF152CU14 ist nicht ganz
so breitbandig wie sein kleiner Bruder, Frontplatte Kunststoff
Membran Gewebe Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
dennoch: Auf Achse und unter 15 Grad Magnetsystem Ferrit
reicht der Frequenzgang bei verblüf- Sonstiges Waveguide
fender Linearität sehr weit hinauf. Nen- Außendurchmesser 115 mm
nenswerte Bündelung setzt erst bei 3 Einbaudurchmesser 94 mm
Kilohertz ein. Das Resonanzverhalten ist Einbautiefe 57 mm
Frontplattendicke 4,5 mm
ebenso einwandfrei wie der Klirr. Auch
bei 95 dB zeigt sich beim Klirr keine Auf-
fälligkeit. In Bassreflexgehäusen um die aus. Bassreflex – versteht sich von selbst,
6 Liter fühlt sich der WA152CU14 am die Kanten der Schallwand sind leicht
besten aufgehoben und erlaubt untere verrundet.
Grenzfrequenzen von unter 50 Hertz. Die vorgegebenen Bretter mit 45-Grad-
Fasen, die einen Zusammenbau ohne Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Gehäuse sichtbare Schnittkanten erlauben, kann
Hier ist solides Handwerk in MDF roh man natürlich auch gerade sägen und
angesagt – wer Kunst möchte, kann sich stumpf verleimen.
beim Nachbau ja selbst austoben. Um In Sachen Bedämpfung gibt es auch kei-
die 18 Liter netto hat man dem Tieftöner ne weiteren Schwierigkeiten: Das mit
spendiert – das reizt den Tiefgang voll dem Bausatz mitgelieferte Bondum be-
deckt die Innenwände – der Rest des Bo-
xeninneren wird mit Sonofil ausgefüllt.

Frequenzweiche
Wie schon bei der kleinen Schwesterbox Zerfallspektrum (Wasserfall)
Cuando: Eine große Spule filtert den
Tieftöner schon recht früh – mit einem
Saugkreis wird die zum Hochton abfal-
lende Flanke begradigt. Auch das Hoch-
tonfilter fällt erfreulich schlicht aus: Ein
Spannungsteiler senkt den Pegel der Ka-
lotte ab, ein einzelner Kondensator sorgt
dann für die passende Flanke.

Die ohnehin schon immer sehr guten Wavcor-


Tiefmitteltöner erfahren durch den Phase-Plug
ein verbessertes Abstrahlverhalten

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
K+T Bausatztest Wavecor Cursa
14

Wavecor WF152CU14
Frequenzgang für 0/15/30

Technische Daten
Hersteller: Wavecor
Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis: 181 Euro

Chassisparameter K+T-Messung
Z 1 kHz 8,2 Ohm
Z 10 kHz 12 Ohm
Z 8 Ohm
Impedanz und elektrische Phase
Fs 49,1 Hz
Re 6,22 Ohm
Rms 0,61
Qms 5,03
Qes 0,37
Qts 0,34
Cms 1,05
Mms 10 g
BL 7,23
VAS 13,3 l
Die Boxenfamilie ist komplett: Mit dem L 1kHz 0,17 mH
Hochtöner gibt es jetzt drei Kompaktboxen SD 95 cm2
unterschiedlicher Größe
Ausstattung Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

Wegen der Breitbandigkeit der beiden Korb Druckguss


Membran Papier
Chassis kann man eine solche 6-dB-Wei- Dustcap -
che ohne Probleme realisieren. Optional Sicke Gummi
gibt es einen weiteren Saugkreis zur Im- Schwingspulenträger k.A.
pedanzlinearisierung der gesamten Box. Schwingspule 32 mm
Die Trennfrequenz liegt bei 1600 Hertz Xmax +/-4,5 mm
– der Übergang gelingt ohne jede Auffäl- Magnetsystem: Ferrit
Polkernbohrung ja
ligkeit. Sonstiges Phase Plug
Außendurchmesser: 152 mm
Messungen Einbaudurchmesser: 128 mm
Einwandfrei: Genau so muss ein Fre- Einbautiefe: 81 mm Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
quenzgang aussehen. Linear, ohne jede Korbranddicke: 5 mm
Überhöhung und Senke. Die Cursa agiert
sehr breitbandig und linear – Tiefton aber sehr linear tut. Der leichten Unre-
gibt es hinunter bis in die 40-Hertz-Re- gelmäßigkeit um drei Kilohertz könnte
gion – nach oben hinaus ist erst bei über man mit noch stärker gerundeten Schall-
20 Kilohertz Schluss. Bemerkenswert wandkanten begegnen. Die 6-dB-Weiche
dabei ist das nahezu perfekte Verhalten macht sich lediglich durch leichte Inter-
des Hochtöners, der unter verschiedenen ferenzen im Hochtonbereich bemerkbar,
Messwinkeln einen zwar zunehmend die nicht hörbar sind.
abfallenden Frequenzgang zeigt, dies Im Wasserfalldiagramm zeigen sich
minimale Mitteltonartefakte aus dem Zerfallspektrum (Wasserfall)
Reflexrohr. Aller Ehren wert ist das
Klirrverhalten der Cursa: Selbst bei 95
Dezibel steigt nur der K2 zu den tiefen
Frequenzen hin leicht an.

Klang
Voll und satt spielt die Cursa dann auch
auf. In der Tat ist es erstaunlich, zu welch
sonorem Tiefgang ein Sechszöller in der
Schwarz: CB, 10 Liter, Fc: 82 Hz Lage ist. Und weil das Ganze bis hin zu
Rot: BR, 10 Liter, Rohrdurchmesser:
5 cm, Länge: 20 cm, Fc: 49 Hz respektablen Lautstärken funktioniert,
Grün: BR, 12 Liter, Rohrdurchmesser: erhält die Cursa auch die Lizenz für grö-
5 cm, Länge: 21 cm, Fc: 43 Hz

KLANG+TON 2/2016
Lautsprechershop Cursa
Röhre
Frequenzgang für 0/15/30

VR-70E II Chrom finish

Impedanz und elektrische Phase

Technische Daten
Chassishersteller: Wavecor TPR-1 Chrom finish
Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
Funktionsprinzip: Bassreflex
Bestückung: 1 x Wavecor TW030WA12
1 x Wavecor WA152CU14
Nennimpedanz: 8 Ohm Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 86 dB
B x H x T: 20 x 40 x 25 cm
Kosten pro Paar: 327 Euro
444 Euro (mit High-End-Weiche)
15,20 Euro (Impedanzlinearisierung)

ßere Räume. Der 30-Millimeter-Hochtö-


ner macht seinen Job ausgezeichnet: Völ-
lig ohne ungebührliches Verhalten agiert
er ab 1600 Hertz – das sind immerhin
noch fast 4 Oktaven bis zur oberen Hör- Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
grenze.
Das gleichmäßige Abstrahlverhalten un-
ter Winkeln erlaubt es, die Box durch
Einwinkeln auf unterschiedliche Klang-
charakteristika „einzustellen“. Vom Ge-
samtcharakter her bleibt sie dabei immer
VR-70E II Phono Chrom finish
satt und überlegen – der tief angekop-
pelte Hochtöner scheint auch der räum-
lichen Abbildung gut zu tun – zumindest
ist die Illusion der Bühne in Tiefe wie
Breite wirklich gelungen. Einen bevor- Zerfallspektrum (Wasserfall)
zugten Musikstil kennt die Cursa nicht
– von Kammermusik bis Rockkonzert
spielt sie dynamisch und souverän.

Fazit VR-20 Schwarz


Die Cursa ist eine echte Allroundbox, die
ox-audio.de
aus den technischen Meriten ihrer Be-
.dynav
standteile ein größeres Ganzes macht – www Sintron Vertriebs GmbH
und das zu einem noch sehr anständigen 76473 Iffezheim · Tel: 0 72 29 - 18 29 50
Preis. info@sintron.de
Thomas Schmidt
Schweiz: Sinus Technologies
CH-3257 Ammerzwil · Tel: + 41 - 3 23 89 17 19 ·
info@sinus-technologies.ch

Österreich: Audio Electronic Hi-Fi Geräte


Himbergerstr. 27 · A-1100 Wien · Tel: + 43 - 16 89 76 94
office@audioelectronic.com
KLANG+TON
K+T Bausatztest Wavecor Cursa
16

Aufbauanleitung
Der Aufbau erfolgt auf einer liegenden Seiten-
wand, auf der nacheinander Deckel, Rückwand
und Boden aufgeleimt werden.
Danach wird die zweite Seitenwand aufgeklebt
und die Box mit der Schallwand verschlossen.
Die Chassis werden in die Schallwand einge-
fräst, danach werden die Löcher für Treiber,
Reflexrohr und Terminal angebracht. Die Wän-
de werden mit Bondum beklebt, eine halbe
Matte Sonofil wird gezupft und locker in der
Box verteilt.

Weichenbestückung
L1= 2,7 mH Luftspule 1,4 mm
L2= 0,68mH Luftspule 0,7 mm

C1= 5,6 μF MKP


C2= 1,2 μF Clarity Cap

R1= 3,3 Ohm MOX 10 W


R2= 6,8 Ohm MOX 10 W
R1= 8,2 Ohm MOX 10 W

Limp= 0,56 mH Luftspule, 0,7 mm


Cimp= 33 μF MKT
Rimp= 10 Ohm MOX

KLANG+TON 2/2016
Erstklassige
HiFi-
Chassis
made in
Germany
Der süddeutsche Lautsprecher-
Hersteller Eton ist auf hochwertige
Einzelchassis für HiFi-Boxen sowie
Car Audio-Einbaulautsprecher
spezialisiert. Die aktuellen HiFi-
Produkthighlights sind zurzeit
– von oben nach unten:

Arcosia
High-End 4“ Breitbänder und
7“ Tiefmitteltöner mit Magnesium-
Composite-Membran. Erhältlich
in ofener Bauweise mit Phase-Plug
oder klassisch mit Kalotte.

Symphony II
Breites Spektrum von 4“ bis 12“
Tief- und Mitteltönern in bewährter
Hexacone Technologie. Erhältlich
Holzliste
auch in ofener Bauweise mit
19-mm-MDF-Platten
1 x 400 x 200 mm Front
Phase-Plug.
2 x 231 x 200 mm / 45° Deckel, Boden
1 x 400 x 200 mm / 45°
2 x 400 x 231 mm / 45°
Rückwand
Seitenwände Orchestra
Tief- und Mitteltöner von 4“ bis 8“
mit verrippter Membrangeometrie
in Papierausführung.

Zubehör pro Box Hochtöner 29HD2


• Sonofil High-End Kalottenhochtöner mit
• Kabel
• Schrauben
beidseitig Keramik-beschichteter
• Dichtungsmaterial Magnesium-Membran.
• Terminal
Lieferant: Lautsprechershop Weitere Informationen finden Sie
online oder bei unseren autorisierten
Fachhändlern.

ETON Deutschland Electro Acoustic GmbH


Pfafenweg 21 • 89231 Neu-Ulm • Tel. 07 31 - 70 78 50
info.eton@lpgmbh.com • www.etongmbh.com
KLANG+TON
K+T-Projekt Studio 10
18

Chassistest:
• IMG Stageline SP-310CX:
Klang+Ton 1/2016

KLANG+TON 2/2016
K+T-Projekt
19

Leistungsstarker Monitor mit Monacor-Koax

Studio-Musiker
Inspiriert von den außergewöhnlich gut abgestimmten Monacor-
Koaxen in der letzten Ausgabe, haben wir beschlossen, eine
kleine Boxenserie auf Kiel zu legen. Den Anfang in dieser
Ausgabe macht die Studio 10

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
K+T-Projekt Studio 10
20

Studio 10
S tudio, Stage und Stadium werden sie
heißen – eine kompakte Monitorbox
für Mixing-Anwendungen, dann ein gro- Frequenzgang für 0/15/30
ßer Bühnenmonitor mit dem 12-Zoll-
Koax und schließlich ein dazu passender
Subwoofer für kleine bis mittlere Be-
schallungsaufgaben.

Technik
Wir verweisen auf den Einzelchassistest
aus der letzte Ausgabe, aus dem wir hier
noch einmal zitieren:

Der SP-310CX ist ein 10-Zoll-Tiefmittel- Impedanz und elektrische Phase


töner, in dessen Schwingspule ein kurzes
Horn gesetzt wurde – der entsprechende
Druckkammertreiber ist entsprechend
hinter dem Magnetsystem des Ko-
nuschassis montiert.
Die Membran des Zehnzöllers ist klas-
sisch aus Papier und hat eine geprägte
und getränkte Gewebesicke. Die 64-mm-
Schwingspule des Tieftöners ist auf einen
Technische Daten
Träger aus Polyamid gewickelt, ebenso Vertrieb Monacor
Internet www.monacor.de
wie das 44-Millimeter-Exemplar des Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Kontruktion: Thomas Schmidt, Holger Barske
Druckkammertreibers. Das Metallhorn Funktionsprinzip: Bassreflex
strahlt durch eine schalldurchlässige Bestückung: 1 x SP-310CX
Dustcap, die im PA-Alltag natürlich auch Nennimpedanz: 8 Ohm
vor Verschmutzung schützt. Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 91 dB
Interessant für uns wird das Chassis B x H x T: 40 x 110 x 61 cm zzgl. Aufsatz
Kosten pro Stück: ab ca. 300 Euro + Gehäuse
durch seine absolut HiFi-tauglichen Pa-
rameter, die einen Bassreflexeinsatz in Gehäuse
Gehäusen ab 35 Litern möglich machen So kompakt wie möglich war die Devise
– bei knapp 40 Litern sind sogar um die – die Schallwand war damit exakt durch
40 Hertz drin. Der Tieftöner kämpft die Abmessungen des Korbs definiert, zu-
zwar mit leichten Resonanzproblemen, züglich der überstehenden Außenwände,
dafür zeigt der Hochtöner mit seinem die das Chassis schützen. Unsere Simula- Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Horn geradezu wundersame Linearität. tion hat als Untergrenze einer sinnvollen
So etwas haben wir bei einem Koax die- Reflexabstimmung etwas über 30 Liter
ser Leistungsklasse überhaupt noch nicht ergeben – daran haben wir uns orien-
gesehen – für HiFi und Monitoring idea- tiert. Die Reflexkanäle haben wir fest mit
ler Koax zu einem mehr als fairen Preis. einem Dreiecksquerschnitt vorgesehen
– für eine höhere Flexibilität kann man
natürlich auch ein konventionelles Rohr
einbauen. Die Terminals sitzen ebenfalls
versenkt, so kann auch zuleitungsseitig
nichts passieren.
Resultat der Konstruktion ist eine etwas Zerfallspektrum (Wasserfall)
gedrungene, noch kompakte Box.

Frequenzweiche:
Die erste Runde ging an den Konstruk-
teur. Tatsächlich ist der Hochtöner für so
eine Konstruktion ungewöhnlich einfach
zu filtern: Mit einem Spannungsteiler
und einem Kondensator ist die Angele-
genheit erledigt.

PA-Technik, die sich auch zu Hause und im Studio


gut einsetzen lässt: der neue Monacor-Koax

KLANG+TON 2/2016
K+T-Projekt
21

den Klirrmessungen beruhigen lassen:


Im Bass steigt der Klirr an, ebenso im
Superhochton, wegen der Hornführung
– da, wo die Musik passiert, sind die Ver-
zerrungen rekordverdächtig niedrig.
((kt216 monacor entwicklung HT)) Auch das Wasserfalldiagramm zeigt
durchwegs schnelles Abklingen.
Der Frequenzgang zeigt einen fallenden
Verlauf zum Tiefbass hin. Das ist durch-
Und ebenfalls wie vorhergesehen stell- aus beabsichtigt, ist doch die Studio 10
te sich der Tieftöner deutlich sperriger für wandnahe Aufstellung auf Misch-
an: Vor allem die erste große Resonanz pulten ausgelegt – wie gesagt, kann sich
wollte und wollte nicht sterben – bis hier jeder seine eigene Abstimmung basteln.
Auch die Buchsen liegen versenkt – das geht ganz
tatsächlich ein Filter dritter Ordnung Der restliche Frequenzgang ist absolut einfach mit einem Brett hinter eine Ausfräsung in
zum Zuge kam. Und selbst damit gab ausgewogen, auch unter Winkeln, wo der der Rückwand
es noch ein paar unschöne Artefakte im Pegel bis auf eine kleine Aufweitung bei 5
Summenverlauf, die erst mit einem klei- Kilohertz stetig sinkt.
nen Kondensator parallel zur ersten Spu- Mit der Linearisierung verträgt sich die Fazit
le „erschlagen“ werden konnten. Studio 10 durchaus auch mit Röhrenver- Erstes Ziel erreicht: Die Studio 10 ist eine
stärkern. sehr neutrale Box mit ordentlich Reser-
ven – als Studio-Monitor ebenso wie in
Hörtest einem anspruchsvollen HiFi-Setup.
Die Box spielt, wie sie sich misst: Der
gute Wirkungsgrad von über 90 Dezibel Thomas Schmidt
((kt216 monacor entwicklung TT)) schadet sicherlich nie bei einem souve-
ränen Auftritt. In der Tat wirkt der Bass
bei freier Aufstellung nicht „fett“ – zeigt
aber in Sachen Punch den meisten Kom-
paktboxen, wo der Hammer hängt. Mit
Unterm Strich gibt es dann keine wirk- einem Abstand von unter einem Meter
lichen Probleme mehr – die Übernahme zur Rückwand stimmt auch der Tief-
liegt bei atemberaubenden 1,2 Kilohertz. bassanteil, der ja durchaus bis in die
40-Hertz-Region reicht. In Sachen Aus-
gewogenheit und Neutralität – ja die
Hauptziele der Entwicklung – ist die Die Reflexkanäle haben wir der Korbform ange-
Studio 10 ganz weit vorne: Transparenz passt – wer mehr Flexibilität sucht, der verwendet
des musikalischen Geschehens und per- einfach ein normales Reflexrohr
((kt216 monacor entwicklung Zweige)) fekte Abbildungsqualität gehen Hand
in Hand. Schlechte Aufnahmen werden
nicht schöngezeichnet, gute Aufnahmen
entfalten ihr ganzes Potenzial – ein per-
fektes Arbeitsgerät!
Das Resultat hatte eine gravierende Auf-
fälligkeit: Eine massive Impedanzspitze
auf der Übernahme, die ein Saugkreis
über alles aber komplett beseitigt.

((kt216 monacor entwicklung Impe-


danz))

Messergebnisse
Wer jetzt Bedenken wegen der tiefen
Trennfrequenz hat, der kann sich von

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
K+T-Projekt Studio 10
22

Aufbauanleitung Holzliste Zubehör pro Box


Für die Optik haben wir die Multiplexbretter Material: Multiplex, 21mm • Sonofil
auf Gehrung gesägt und mit Schallwand und 2 x 39,7 x 44,2 cm / 45° Seitenwände • Damping 30
Rückseite als Rahmen zusammengeleimt. Zwei 2 x 30,6 x 39,7 cm / 45 ° Deckel, Boden • Schrauben
kleine, ebenfalls auf Gehrung gesägte Brett- 2 x 40,0 x 26,4 cm Front, Rückwand • Kabel
chen bilden zusammen mit den abgesägten 1 x 9,2 x 9,2 cm Terminal • Einpressbuchsen oder Polklemmen
oberen Ecken der Schallwand den Reflexkanal. Lieferant: Monacor
Mit einem Loch in der Rückwand und einem Material: Multiplex, 12 mm
weiteren Brettchen haben wir ein versenktes 2 x 13,4 x 15cm / 45° Reflexkanäle
Terminal gebaut.
Die Innenwände der Box werden mit Damping
30 beklebt, der Rest des Gehäuses mit 4 Mat-
ten Sonofil recht dicht gestopft – der Raum
zwischen Terminal und Reflexkanälen bleibt
frei.

Weichenbestückung
L1: 3,9 mH Luftspule, 1,4mm
L2: 0,82 mH Luftspule, 1,4mm
Llin: 0,22 mH Luftspule, 1mm

C1: 1,0 μF MKP


C2: 15 μF MKT
C3: 2,7 μF MKP
Clin: 47 μF MKT

R1: 3,9 Ohm MOX 10 Watt


R2: 12 Ohm MOX 10 Watt
Rlin: 8,2 Ohm MOX 10 Watt

KLANG+TON 2/2016
Die Röhre lebt ...
Seit 1946 liefern wir Röhren und Zubehör
ß über 1.000.000 Röhren auf Lager
ß über 50.000 gelistete Röhren
ß über 5.000 Lagertypen
ß alle gängigen Röhrenfassungen
ß Trafos, Übertrager und Drosseln
ß große Auswahl an Zubehör
ß 24-Stunden-Lieferservice
ß weltweite Lieferung
ß günstige Versandkosten
ß eigene Werkstatt und
Qualitätssicherung

Als Premium-Partner von Mundorf


bieten wir das gesamte Hochvolt-
Sortiment und darüber hinaus Typen
speziell für die Röhrentechnik an.

ELEKTRONIK-VERTRIEBS GMBH
Tel. 0911-288585 · Fax 0911-289191
Keplerstraße 6 · 90766 Fürth
info@btb-elektronik.de · www.btb-elektronik.de
KLANG+TON
Leserprojekt
24

CT 250,
nur ganz
anders
In zwei Leserbriefen ausführlich angekündigt
und spontan angeliefert: Unser Leser Frank
Fiedler hat es wahr gemacht und während dieser
Heftproduktion sein Werk in der Redaktion
angeliefert – da schaufeln wir doch gerne einmal
zwei Seiten frei und zeigen, was geht

U m die Eckdaten ins Gedächtnis zu


rufen, hier noch mal Auszüge aus
den Leserbriefen:
nen Gehäuse verstellbar zwischen den
Mission angebracht wird.
Damit sie auch ordentlich steht, geht di-
hör entwickelten Filterung kommt eine
zusammen mit Alfred Chlewinski entwi-
ckelte weitere Frequenzweiche dazu, so
Vorgaben waren: gut und günstig, gute rekt über dem Boden der Box ein mas- dass auf dem pfiffigen Weichenbrett auf
Leise-Höreigenschaften, halbwegs guter siver 35-mm-Buchenstab quer durch die der einen Seite eine 6-dB-Weiche und
Wirkungsgrad, lieber hoch und schlank Box und sorgt somit für einen sicheren auf der anderen Seite eine 12-dB-Weiche
als dick und breit, und ich wollte schon Stand. Die Gehäuse sind mit schwarzem zur Verfügung stehen.
immer mal was mit dem kleinen hochge- Kunstleder in 3D-Carbonoptik und die Um den finanziellen Aufwand abzu-
lobten Visaton FRS 5 X machen, die bei vorgesetzten Schallwände mit Alcanta- schätzen, noch einmal Frank Fiedler:
Ihnen schon so oft eingesetzt wurden. raimitat überzogen. Für das Paar Lautsprecher habe ich bis
Als MTTs habe ich die sehr günstigen Die Mission sind von hinten an der jetzt 440 Euro ausgegeben. Davon 137
MISSION CP168 MK3 ausgewählt, der Schallwand angebracht, um die un- für die Chassis inkl. Hörner, und BR-
Visaton kostet ja auch nicht die Welt. schönen Körbe zu verstecken. Rohre. Frequenzweiche 48 Euro (Spulen
Die Mission haben ja auch ziemlich gute Danach ging es an den Bau der MHT Mundorf, Kondensatoren v. Audaphon)
Werte, besonders die sehr niedrigen me- Einheit. Mit etwas Glück findet man Holz, 19-mm-MDF ca. 50 Euro. Alcanta-
chanischen Verluste sind auffällig. Pappröhren mit 1,5 cm Wandstärke und ra und Carbon-Kunstlederfolie schlugen
Chassis für zusammen um 50 Euro je 75 mm Innendurchmesser. Der Visaton mit 74 Euro zu Buche. Der verbleibende
Seite! passt da wunderbar rein und als Deckel Rest für Innenverkabelung (Oehlbach),
Damit der kleine Visaton mithalten kann passt exakt das Anschlussterminal. Dämmmaterial, Anschlüsse und alle an-
habe ich ein Tractrix-Horn von Dayton Viel Zeit habe ich für den Einbau des deren Kleinteile.
H10RW entsprechend angepasst, das FRS5X und die Anpassung Horn/Trei- Die Stunde der Wahrheit nahte im Mess-
seitlich am Lautsprecher in einem eige- ber/Pappröhre gebraucht. Für den nöti- labor – dabei stellte sich heraus, dass die
gen Holzring, auf dem der kleine Visaton
angebracht wird und der die Verbin-
dung Horn und Gehäuse bildet,
benötigt man schon etwas Ge-
duld. Er wird hinterher mit der
Pappröhre verschraubt und von
innen am besten mit Plastik-Fer-
mit luftdicht gemacht.
So weit die Gehäuse-Beschrei-
bung – kommen wir nun zu einem
etwas heiklen Kapitel, der Weiche:
Neben der ursprünglichen, rein nach Ge- Laut Erbauer ein ziemliches Gefrickel: Einbau des
Nur eine Pappröhre, durch die elegante Verklei-
dung aber mit Hightech-Anmutung: das Mittel- zweiten Visaton in das Terminal auf der Rückseite
Hochtonhorn unserer Leserbox

KLANG+TON 2/2016
Leserprojekt
25

Handwerklich deutlich Leserbox Frank Fiedler


aufwendiger gemacht
– der Vorteil des Frequenzgang für 0/15/30
Heimwerkers, der ohne
Zeitdruck arbeiten
kann

Auch im Waveguide
bleibt er einer unsere
liebsten Kleinen: der
FRS5X

Impedanz und elektrische Phase

eine der beiden Weichenvarianten, die


rein nach Gehör abgestimmte vermut- Nicht ganz so groß wie unser Cheap Trick 250,
lich, ein Impedanzminimum von einem aber immer noch eine imposante Erscheinung
Ohm aufwies – potenziell lebensgefähr-
lich für jeden Verstärker!
Die andere Variante ist mit 2,5 Ohm Mini-
mum nicht unkritisch, sollte aber grund- Technische Daten
sätzlich mit jedem einigermaßen vernünf- Chassishersteller: Mission, Visaton
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
tig aufgebauten Amp funktionieren. Konstruktion: Frank Fiedler, Alfred Chlewinski
Bauprinzip: Bassreflex
Der gemessene Frequenzgang ist inte-
Wirkungsgrad: 94 dB/2,83 V
ressant – im Prinzip haben wir es hier H x B x T: 137 x 22 x 40 cm
mit einer symmetrischen Betonung des Preis: ca. 250 Euro (komplett)
Mitteltons zu tun – sowohl Bass als auch
Hochton liegen deutlich unter dem Pe- zweiten FRS5X) bei Weitem nicht so
gel um 1500 Hertz. Ansonsten ist die Box sanft, wie die nur vorderseitig aufge-
sauber konstruiert und lässt sich nichts nommenen Pegelmessungen suggerie-
zuschulden kommen. ren – hier überwiegt der Eindruck eines
Dass die gemessene Wahrheit nur die sanftem Strahlens.
eine Hälfte der Medaille ist, zeigte ein
kurzer Hörtest: Den vermeintlich zu lei- Fazit Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
sen Basspegel kompensiert der Hörraum Noch kein endgültiges Urteil – die Box
zumindest so weit, dass dem Zuhörer hat auf jeden Fall Potenzial. Wir werden
nichts fehlt – im Gegenteil, der Tiefton- uns in aber über die Weiche noch einmal
part kommt schön trocken und akzen- hermachen – stay tuned!
tuiert. Die Überhöhung im Mittelton
kann man je nach Musikrichtung ak- Thomas Schmidt
zeptieren – je kleiner die Besetzung,
desto schöner wurde es. Der Hochton
ist (durch den rückseitig abstrahlenden

Die „Standweiche“ ist doppelseitig ausge- Zerfallspektrum (Wasserfall)


führt – einmal in 6 dB, einmal in 12 dB

Der nicht gerade


attraktive Blechkorb
des Mission-Tieftöners
schreit nach ver-
decktem Einbau

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Händlerbausatz: Omnes Blue Start 5 CB und SW6.01 Tapped
26

Die Summe
des Ganzen

Cheap Tricks mit den vorzüglichen Breitbändern


von Tang Band und Omnes Audio hatten wir ja
schon des Öfteren – auch mal ein FAST oder ein
Zweiwege-System. Aber ein komplettes Set mit
Chassistest: zwei Satelliten und einem potenten Sub zu so
• Omnes Audio SW6.01: K+T 3/2015 einem günstigen Preis – das gabs schon lange
• Omnes Audio Tweeter: K+T 3/2016 nicht mehr
• Omnes Audio LPG: K+T 3/2016

KLANG+TON 2/2016
Händlerbausatz
27

Gehäuse
T atsächlich ist es sogar so, dass man
für unsere selbst gewählte Obergren-
ze von 300 Euro fast ein komplettes 5.1-
Der Sub ist ein sogenanntes Tapped
Horn – eine Schallführung, bei der der
Set der hier vorgestellten Kombination Treiber so in der Mundöffnung sitzt,
bauen kann, zuzüglich Holz allerdings dass sein vorderer Schallanteil in den
und die wie auch immer geartete Verstär- Hornmund abstrahlt, der rückseitige Teil
kungs des Subs. direkt nach außen. Bei geschickter Di-
Aufmerksamen Lesern kommt der Satel- mensionierung kann man so mit einem
liten-Zweiwegereich sicherlich bekannt noch recht kompakten Gehäuse einen
vor, handelt es sich doch um die kom- sehr hohen Wirkungsgrad erzielen. Auf
pakte Variante der Blue Start 5 TQWT, der anderen Seite: So kompakt wie ein
einfach Blue Start 5 CB genannt. passendes geschlossenes Gehäuse oder
die BR-Variante wird es nicht, dafür aber
Technik merklich lauter.
Die beiden günstigen und qualitativ da-
bei recht hochwertigen Chassis stammen
aus deutscher Fertigung und konnten in
großer Stückzahl aus einer Konkursmas-
se herausgekauft werden – deswegen der
fast schon unanständig gute Preis. Dafür
gibt es einen zwar recht konventionell –
hergestellten 13er mit einem Old-Style-
Blechkorb, der sich nur schwer einfräsen
lässt, der aber von den Messwerten her
vorzügliche Resultate bringt – aus Platz-
gründen müssen wir die Einzelchas-
sismessungen in der nächsten Ausgabe
nachreichen. Der Tieftöner hat mit gut
50 Hertz keine sehr tiefe Resonanzfre-
quenz und ist mit einer Güte von gut 0,5
auch nicht wirklich für Bassreflexanwen-
dungen geeignet, es sei denn man macht
die Gehäuse ziemlich groß. Dafür sind
Frequenzgang und Resonanzverhalten
absolut einwandfrei – vor allem ange-
sichts des Preises von 25 Euro.
Mit 15 Euro UVP ist die Kalotte sogar
noch günstiger. Ein kleiner Hochtöner, TSCM 634
der ab etwa 2 Kilohertz einfach absolut www.lautsprechershop.de
perfekt arbeitet – was will man mehr?
Den Tieftonpart übernimmt der Klein- Lautsprechershop
Albert-Schweitzer-Str. 34
Subwoofer Omnes SW6.01, den wir 76139 Karlsruhe
sowohl im Einzalchassistest als auch in Germany
zwei kompakten Reflex-Anwendungen
Tel.: +49 721 970 37 24
schon zum Test im Heft hatten. Hier Fax: +49 721 970 37 25
steckt er allerdings in einem interes-
santen Gehäuse.

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Händlerbausatz: Omnes Blue Start 5 CB und SW6.01 Tapped
30

Omnes Audio Blue Start 5 CB


Frequenzgang für 0/15/30

Technische Daten
Chassishersteller: Omnes Audio
Vertrieb: Blue Planet Acoustic, Eschborn
Konstruktion: Thorsten Fischer
Funktionsprinzip: geschlossen
Bestückung: 1 x Omnes LPG 13
1 x Omnes T25 H
Nennimpedanz: 8 Ohm Impedanz und elektrische Phase
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 85 dB
H x B x T: 26 x 18 x 22 cm
Ausgezeichnete Qualität für ganz kleines
Kosten pro Stück: 69 Euro + Gehäuse
Geld bietet der Hochtöner T25H

rung zu betreiben, da es oberhalb des


Schlicht, schlichter, Blue Start 5 CB: Einsatzbereichs noch einmal einen Fre-
Eine einfache Box ist es geworden, ohne quenzgangbuckel gibt.
Schnörkel und Firlefanz. Der einzige In unserem Fall haben wir den Sub mit
Luxus, den man sich hier gegönnt hat, ist dem Mini-DSP tief getrennt, so dass wir
das Einfräsen der Chassis. Geschlossene eine optimale Übernahme zur Flanke des
8 Liter, mehr braucht es nicht für den Sa- Satelliten erzielen konnten. Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
telliten.
Messungen
Frequenzweiche Wie nicht anders zu erwarten, sind die
Dei Filterung der Satallitenbox ist die- Messwerte der kleinen Blue Start nahe-
selbe wie bei der TQWT-Variante – auch zu identisch mit denen der TQWT – ein
hier ist die Frequenzweiche Teil des ex- ausgewogener Frequenzgang mit einem
klusiv bei Blue Planet Acoustic zu erwer- sehr regelmäßigen Bündelungsverhalten.
benden Bausatzes, so dass wir hier keine Auch in Sachen Klirr und Nachschwin-
Einzelheiten oder einen Weichenplan ger gibt es keinen Anlass zu Beanstan-
veröffentlichen. dungen. Die untere Grenzfrequenz liegt
Der Subwoofer kommt ohne passive naturgemäß höher als bei der Standbox,
Weiche daher – eine gute Idee, ist er doch aber das entspricht ja unserem Plan mit Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
deutlich besser mit einer aktiven Filte- dem Sub-Sat-System.
Erstaunlich souverän gibt sich der Sub-
woofer mit dem Sechszöller: Im Tapped
Horn schwingt sich das Chassis zu einem
erstaunlichen Pegel auf. Den Buckel im
Frequenzgang um die 40 Hertz denken
wir uns weg, hier addiert sich eine Raum-
resonanz zum Signal des Subs – so ergibt
sich bei einer Einstellung der Trennfre-
quenzen von 50 bis etwa 120 Hertz eine
brauchbare Flanke. Sollte man den Sub Zerfallspektrum (Wasserfall)
noch breitbandiger einsetzen wollen, so
müsste man um 200 Hertz ein Notch-
Filter setzen.
Das Wasserfalldiagramm – bei der Mes-
sung auf dem Boden ohnehin nur be-
dingt aussagekräftig – zeigt keine grö-
ßeren Probleme. Der Klirr ist sogar bis
zur untersten Einsatzfrequenz hin sehr
erfreulich niedrig.

Ein schöner Rücken: Rückseitig strahlt der SW6.01


durch die Hornöffnung, während die Vorderseite
in den Hornmund gerichtet ist

KLANG+TON 2/2016
Händlerbausatz
31

Der Gesamtfrequenzgang sieht dann Omnes Audio Tapped SW6.01


erfreulich komplett aus – der Sub über-
nimmt, mit einer niedrigen Trennfre- Frequenzgang für 0/15/30
quenz angesteuert, die untersten Okta-
ven, während der Sat ab etwa 100 Hertz
mit vollem Pegel spielt.
Technische Daten
Chassishersteller: Omnes Audio
((Textdiagramm kt216 bpa Sub-Sat)) Vertrieb: Blue Planet Acoustic
Funktionsprinzip: Horn
Bestückung: 1 x Omnes Audio SW6.01
Nennimpedanz: 8 Ohm
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 93 dB
B x H x T: 21,5 x 61,3 x 41,3 cm Impedanz und elektrische Phase
Kosten pro Stück: ca. 30 Euro + Gehäuse

Hörtest
Die Blue Start 5 CB durfte sich in der
ersten Hörrunde alleine beweisen. In
kleineren Räumen, in Wandnähe oder als
Schreibtischbeschallung macht sie auch
solo einen sehr erwachsenen Eindruck –
hier kann man mit der Bassausbeute der
wirklich kompakten Box gut leben.
Dass doch etwas fehlt, merkt man erst, Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
wenn man den Sub angeklemmt hat
– mit minimalen Pegeleinstellungen
steuert das Tapped Horn ein wirklich
souveränes Fundament bei. Wenn es bei
dieser Kombination ein dynamisches Li-
mit gibt, dann sicherlich nicht beim Sub-
woofer.
So fliegt aber wirklich die Kuh – sowohl
bei Musik als auch im Kino-Betrieb,
wenn man hier auf die paar Soundef-
fekte verzichten kann, die unterhalb von
40 Hertz angesiedelt sind. Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Neben schieren Dynmaik-Exzessen bie-
tet die Kombination aber auch Musik-
hören vom Feinsten – gerade bei sehr
leiser Wiedergabe macht man sich mit
einem etwas lauter gedrehten Sub ein Ein unscheinbarer Monolith, der es in
Sachen Dynamik aber wirklich in sich hat

bisschen Loudness und schon bleibt kein


Wunsch in Sachen Fülle mehr offen. Zerfallspektrum (Wasserfall)

Fazit
Wie füreinander geschaffen sind die bei-
den Komponenten – eine feine geschlos-
sene Box und ein leistungsfähiger Sub,
mehr braucht man nicht.

Thomas Schmidt

Sorgfälig eingefräst haben die beiden Chassis einen


sehr glatten Frequenzgang – ohne CNC oder Schbalo-
ne geht aber gerade beim Tieftöner nichts

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Händlerbausatz: Omnes Blue Start 5 CB und SW6.01 Tapped
32

Aufbauanleitung Holzliste Zubehör pro Box


Der Aufbau beginnt auf einer der Seitenwän- Blue Start 5 CB • Terminals
de. Nacheinander werden Deckel, Rückwand, Material: 19-mm-MDF • Polyesterwatte
Boden und die zweite Wand aufgeleimt. Die 2 x 26,0 x 20,1 cm Seitenwände • Schrauben
Schallwand verschließt die Box. Danach kön- 2 x 18,2 x 14,2 cm Deckel, Boden • Schaumstoffdichtstreifen
nen die Chassis eingefräst werden – Dämm- 1 x 16,0 x 18,0 cm Schallwand für die Lautsprecher
material kann locker in der ganzen Box verteilt 1 x 16,0 x 14,2 cm Rückwand • Kabel
werden. Lieferant: Blue Planet Acoustic
Beim Horn verfährt man ähnlich: Subwoofer Tapped SW6.01
Die Bretter für den Hornverlauf setzt man am Material: 19-mm-MDF
besten mit vorgefertigten Abstandshaltern ein, 2 x 61,3 x 41,3 cm Seitenwände
um ein Verrutschen auszuschließen. Der Chas- 2 x 37,5 x 17,7 cm Deckel, Boden
sisausschnitt wird vor dem Einbau des letzten 1 x 39,1 x 17,7 cm Schallwand oben
Teilers gesägt. Zuletzt wird die zweite Seiten- 1 x 7,9 x 17,7 cm Schallwand unten
wand aufgesetzt. Bei höherer Trennung ist es 1 x 11,4 x 17,7 cm Teiler
sinnvoll, mit etwas Dämmmaterial im Horn- 1 x 43,5 x 17,7 cm Teiler
mund zu experimentieren. 1 x 18,3 x 17,7 cm Teiler
1 x 39,8 x 17,7 cm Teiler
1 x 38,4 x 17,7 cm Teiler

KLANG+TON 2/2016
Händlerbausatz
33

A superior
HF solution
for your entire
cabinet family
A comprehensive range
of Celestion CDX 1" exit
compression drivers
provides system builders
with optimised high
frequency performance
for projects of every scale
and budget.

Find out more about Celestion professional loudspeakers


and compression drivers at celestion.com.
Celestion CDX Series
Compression Drivers

Find out more www.celestion.com

KLANG+TON 2/2016
Abo-Angebote

Jetzt die neuen


Archiv-DVDs
mit historischen
Ausgaben sichern!
Angebot 1
6 Ausgaben KLANG+TON
zum Preis von nur 4,90 Euro pro Heft
(6 Hefte pro Jahr = 29,40 Euro)
ab der nächsterreichbaren Ausgabe.
Die Hefte werden kostenlos zugestellt.
WAusfüllen. Abschicken.
Vorteils-Paket sichern W

Angebot 2 Q
 Ja, ich möchte
Q
KLANG+TON lesen!
Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo
zum Jahrespreis von nur 29,40 Euro (D) (entspricht monatlich 2,45 Euro),
6 Ausgaben KLANG+TON + Prämie 46,90 Euro (A), sfr 57,00 (CH) inklusive Zustellgebühr (sonstiges Ausland auf
Anfrage). Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen und er-
zum Preis von nur 4,90 Euro pro Heft (6 Hefte pro Jahr = 29,40 Euro) halte zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung vornehme,
ab der nächsterreichbaren Ausgabe. wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt.

Die Hefte werden kostenlos zugestellt. Q Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo

+
+ Gratisprämie
Als Prämie erhalte ich die Archiv-DVD-ROM mit zum Jahrespreis von nur 27,00 Euro (D) (entspricht monatlich 2,45 Euro),
allen 6 KLANG+TON-Spezialausgaben mit vielen 46,90 Euro (A), sfr 57,00 (CH) inklusive Zustellgebühr (sonstiges Ausland
auf Anfrage). Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen
legendären Lautsprecher-Bausätzen und erhalte zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung
vornehme, wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt. Die Lieferung
der Prämie erfolgt nach Zahlungseingang. Die Prämie kann nur in D, A und CH
ausgeliefert werden.
Prämie Als Prämie erhalte ich die Archiv-DVD-ROM mit allen 6 KLANG+TON-Spezial-
ausgaben mit vielen legendären Lautsprecher-Bausätzen

Archiv-DVD: Q Ja, ich bestelle 6 Ausgaben KLANG+TON im Abo


+ Prämie und 20 Euro Zuzahlung
zum Jahrespreis von nur 29,40 Euro (D) (entspricht monatlich 2,45 Euro),

Alle 6 Spezial-
46,90 Euro (A), sfr 57,00 (CH) inklusive Zustellgebühr (sonstiges Ausland
auf Anfrage). Nach Ablauf des ersten Jahres kann ich jederzeit kündigen
und erhalte zu viel gezahltes Geld zurück. Solange ich keine Abbestellung

KLANG + TON erscheint bei der Michael E. Brieden Verlag GmbH, Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg · Dieser Abo-Coupon ist nur bis zur Veröffentlichung der nächsten KLANG+TON gültig!
vornehme, wird mir das Abo automatisch weiterhin zugestellt. Die Lieferung

ausgaben!
der Prämie erfolgt nach Zahlungseingang. Die Prämie kann nur in D, A und CH
ausgeliefert werden.
Mit nur 20 Euro einmaliger Zuzahlung erhalte ich als Prämie die große
KLANG+TON-Archiv-DVD-ROM mit historischen KLANG+TON-Ausgaben
von 1986 bis 1999 (über 80 Ausgaben) mit vielen legendären Lautsprecher-
Bausätzen, inklusive der Erstausgabe.

Name, Vorname

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Telefon
0,- € Zuzahlung E-Mail Q Ich bin einverstanden, dass Michael E. Brieden Verlag GmbH
mir weitere Medienangebote per E-Mail/Telefon/SMS unterbreitet.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Gewünschte Zahlungsweise bitte ankreuzen:

Q Ich bezahle umweltfreundlich per

Angebot 3
Bankeinzug und lese 2 Hefte gratis!

Geldinstitut

IBAN
6 Ausgaben KLANG+TON + Prämie und Zuzahlung
zum Preis von nur 4,90 Euro pro Heft (6 Hefte pro Jahr = 29,40 Euro) BIC
ab der nächsterreichbaren Ausgabe. Ich zahle gegen Vorkasse (keine Hefte gratis!)
Die Hefte werden kostenlos zugestellt. Q

+
Mit nur 20 Euro einmaliger Zuzahlung erhalte ich als Prämie die große
KLANG+TON-Archiv-DVD-ROM mit historischen KLANG+TON-Ausgaben Datum, Unterschrift
von 1986 bis 1999 (über 80 Ausgaben) mit vielen legendären Lautsprecher- Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne
Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist
Bausätzen, inklusive der Erstausgabe. beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie die erste Ausgabe erhalten
haben, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anfor-
derungen von Art. 264a §1 Abs.2 Nr.1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt
das rechtzeitige Absenden Ihres eindeutigen Entschlusses, die Bestellung

Prämie zu widerrufen. Sie können hierzu das Widerrufs-Muster aus Anlage 2 Art.
EGBGB verwenden. Den Widerruf richten Sie an: stella services GmbH,
Frankenstr. 7, 20097 Hamburg, Telefonnummer: 040 808053066;

Archiv-DVD:
Faxnummer: 040 808053050. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Hier sichern:
Nur solange der Vorrat reicht!
KLANG+TON Coupon ausschneiden, ausfüllen und senden an:

stella services GmbH

1986 bis 1999 KLANG+TON


Postfach 10 29 46 · D-20020 Hamburg

über 80 Ausgaben Oder per:

Tel.: 040 808053066 · Fax: 040 808053050


E-Mail: abo@stella-services.de

20,- € Zuzahlung RATIS dazu


!


nur
+ 2 Hefte G
zung des
hön für die Nut
Als Dankesc gs.
hen Bankeinzu
umweltfreundlic
KLANG+TON
Leserprojekt
34

Soundbar mit Monacor-Bestückung

Der lange Dünne


Sie erinnern sich an den Selbstbauwettbewerb, den wir
unlängst zusammen mit Monacor International ausgetra-
gen haben? Ein paar der dort gezeigten Entwicklungen
verdienen es unbedingt, hier vorgestellt zu werden. Wie
zum Beispiel dieser Soundbar

KLANG+TON 2/2016
Leserprojekt
35

Bei der Gehäusegestaltung gibt‘s natürlich


Freiheitsgrade: Der Konstrukteur hat Deckel
und Boden in Leimholz Buche ausgeführt

imposante Sech-Zoll-Woofer vom Typ


Monacor Raptor 6 ist ein ernsthaftes
Kaliber, das seinerzeit für den Einsatz in
ambitionierten Car-HiFi-Installationen
konzipiert worden ist und entsprechende
Robustheit mitbringt. Mächtig Maximal-

A udiovisuelle Beschallungslösungen
zeigen wir Ihnen in diesem Heft ja
relativ selten. Wenn sich dann quasi per
pegel und Tiefgang in begrenzten Volu-
mina standen ebenfalls im Pflichtenheft
– genau das, was wir hier brauchen.
Fügung Schicksals ein so potentes Pro- Ihm zur Seite steht ein Dreizoll-Breit-
jekt wie dieses hier auftut, dann gehört bänder vom Typ SPX-31M mit Pa-
das natürlich ganz schnell ans Licht der piermembran und Phase-Plug, der für
Öffentlichkeit gezerrt. Vielen Dank an FAST-Anwendungen geradezu prädesti-
Steffen Kluge aus Ingolstadt, der mit sei- niert erscheint. Mit knapp 30 Euro ist er
nem Soundbar beim Monacor-Wettbe- zudem angenehm bezahlbar, der Rap-
werb ganz weit vorne gelandest ist. tor hingegen beißt mit knapp 180 Euro
Soundbar? Das ist eine moderne Laut- schon ganz ordentliche Löcher in die
sprecherbauform, die dazu gedacht ist, Hobbykasse.
den notorisch klangschwachen Fernseh-
geräten der Generation „ultradünn“ auf Gehäuse
die Sprünge zu helfen: Wo kein Volumen Die Bässe arbeiten auf rund 18 Liter
ist, da gibt’s auch keine tiefen Töne und große, per Kanal reflexabgestimmte Ge-
es tut der Sache auch nicht gut, dass die häuse. Die Tieftöner sind auf der Unter-
eingebauten Minimaltöner nach hinten seite montiert, da sind sie am wenigsten Die Breitbänder strahlen nach
vorne ab, die Bässe nach unten
oder bestenfalls nach unten strahlen. Der im Weg und profitieren noch ein wenig
am guten Sound Interessierte stellt sei- von der Ladung über die Wand, an der
nen Flachmann deshalb auf einen „Rie- der Soundbar üblicherweise hängt. Die
gel“ wie den hier gezeigten. Mit einer Teilung zwischen beiden Kanälen besorgt
Breite von 150 Zentimetern ist er auch ein Brett in der Gehäusemitte. Wer der
für ernste Bildschirmdiagonalen geeig- Meinung ist, parallele Wände vermeiden
net, 20 Zentimeter Tiefe tragen nicht zu zu müssen, der darf diese Platte gerne
sehr auf und ergeben ausreichend Stand- schräg anordnen, an den Volumina tut
fläche. das praktisch nichts. Eine Dämmung der
Bassgehäuse findet nicht statt. Die Breit-
Anschluss bänder arbeiten auf eine eigene Kammer
Und wie kommt der Fernsehton in die mit rund 1,8 Liter Volumen. Die Reflex-
Zusatzkiste? Lautsprecherbuchsen bei kanäle treten links und rechts an der
Fernsehgeräten gibt’s nicht mehr, sehr Kante des Gehäuses aus. Die Konstruk-
wohl aber in fast allen Fällen einen op- tion ist effektiv, materialsparend und op-
tischen Digitalausgang mit Stereoton tisch unauffällig. Der Erbauer hat Deckel
– genau das, was wir brauchen. Dessen und Boden seines Gehäuses in Leimholz
Signale lassen sich mit einem „Audio- Buche mit etwas überstehenden Kanten
konverter“ – gibt’s bereits ab 20 Euro – ausgeführt, wir haben die Zeichnung
in ein analoges Stereosignal verwandeln. etwas vereinfacht und bündig ausgelegt.
Damit füttert man dann einen ganz nor- Die Tieftöner werden wegen des dicken Die Tieftöner mit ihre sehr dicken Korb brauchen
malen Stereoverstärker, der die Ansteue- Korbrandes in Montageplatten fixiert, zur Montage eine separate Platte
rung des Soundbars übernimmt. Richtig, Einfräsen gibt hier keinen Sinn.
die Fernbedienung der Lautstärke per Die Platzierung der Aufhängemechanik
Fernsehgeber tut dann nicht mehr. und der/des Anschlussterminals erledi-
gen Sie bitte nach Gusto. Beim Original
Treiber sitzen die Terminals in der Rückwand,
Zum Einsatz kommen natürlich jene was vielleicht nicht ganz so eine gute Idee
beiden Töner, mit denen der Selbstbau- ist – man kommt einfach nicht mehr
wettbewerb ausgeschrieben war: Der dran, wenn die Kiste an der Wand hängt.

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Leserprojekt
36

Monacor Soundbar
Frequenzgang für 0/15/30
Technische Daten
Chassishersteller: Monacor International
Konstruktion: Steffen Kluge
Funktionsprinzip: FAST Bassreflex
Nennimpedanz: 6 Ohm
Bestückung: Monacor Raptor 6, SPX-31M
Kennschalldruck (2,83 V/1 m): 85 Dezibel
B x H x T: 1500 x 200 x 200 mm
Kosten: ca. 400 Euro plus Gehäusemitte
Die Breitbänder kann man versenken,
muss man aber nicht
Anstieg zu hohen Frequenzen. Im Mittel Impedanz und elektrische Phase
ist das eine Sechs-Ohm-Box.
Beim Klirrverhalten zeigen sich die
Frequenzweiche Grenzen der Filterung. Bei 85 Dezibel ist
Die Weiche des Soundbars entstand ohne noch alles in Ordnung, der Breitbänder
Zuhilfenahme von Messtechnik nur aus vermeldet lediglich leichtes Unwohl-
der Simulation heraus. Das Resultat sind sein per Ein-Prozent-Klirrspitze bei 500
klassische Filter erster Ordnung ohne Hertz. Bei 95 Dezibel geht‘s dann schon
irgendwelche Korrekturmaßnahmen. etwas heftiger zur Sache, aus der einen
Der Tieftöner wird mit einer Spule von werden drei Klirrspitzen bei 500, 3000
4,7 Millihenry ab-, der Breitbänder mit und 10.000 Hertz mit bis zu 2,5 Prozent.
einem Kondensator von 150 Mikrofarad Die lassen sich auch alle ganz einfach Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
eingekoppelt. Das ist alles. im Wasserfalldiagramm wiederfinden.
Kein Beinbruch, aber man muss sich da-
Messungen rüber im Klaren sein, dass die Domäne
Angesichts des begrenzten Aufwandes dieses Lautsprechers die gehobene Zim-
bei der Frequenzweiche ist das Ergebnis merlautstärke ist und es darüber hinaus
auch messtechnisch gar nicht schlecht. schon mal etwas unerfreulich tönen
Der Frequenzgangschrieb weist eine kann.
untere Grenzfrequenz von um die 50
Hertz aus, das ist völlig in Ordnung bei Hörtest
dem begrenzten Volumen. Um 150 Hertz Beim Contest wurde dem Soundbar
gibt’s eine Überhöhung, die klanglich keinerlei Sonderbehandlung zuteil. Will
nicht weiter ins Gewicht fällt. Bis rund sagen: er stand frei im Raum unter den Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
15 Kilohertz herrscht weitgehende Li- gleichen Voraussetzungen, die alle ande-
nearität, darüber zeigt sich typisches ren Boxen auch hatten. Und schlug sich
Breitbandverhalten. Wir haben die Box ausgezeichnet: Es klang bestens ausgewo-
stehend gemessen, deshalb sind die Win- gen, dynamisch und knackig. In der Pra-
kelfrequenzgänge in der Praxis vertikale xis funktioniert das auch bei erstaunlich
Winkelmessungen. hohen Pegeln noch gut, die Verzerrungen
Die Impedanzmessung liefert keine machen sich erst ziemlich spät störend
Auffälligkeiten: Vier Ohm im Bass, acht bemerkbar. Dynamisch steckt die Kon-
Ohm darüber mit nicht korrigiertem struktion so ziemlich alles in die Tasche,
was die Industrie an Fertigprodukten
sonst so bereithält. Hier gibt‘s zwar kei- Zerfallspektrum (Wasserfall)
ne modernen Pseudo-Surround-DSP-
Spielereien, aber absolut ernsthaften
klassischen Fernsehton. Bei mir wird so
ein Riegel demnächst einziehen; ich zeige
mal ein paar Bilder, wenn‘s so weit ist.

Holger Barske

DIe Reflexöffnungen sind als unauffällige


seitliche Schlitze ausgeführt

KLANG+TON 2/2016
Leserprojekt
37

Aufbauanleitung
Den Aufbau beginnt man mit der Unterseite.
Man leimt die Front auf, danach die Seitenteile,
die Abtrennungen für die Breitbändergehäuse,
den mittigen Innenteiler und die Bassreflex-
kanäle. Es folgen die Rückwand, die Monta-
geplatten für die Tieftöner, zu guter Letzt der
obere Deckel. Das Breitbändergehäuse wird
mit einer halben Matte Sonofil gedämmt, das
darf recht stramm sitzen. Der Bass arbeitet un-
gedämmt.

Holzliste
Material: 18 mm nach Gusto
2 x 150 x 20 cm Deckel / Boden
1 x 150 x 16,4 cm Front
1 x 146,4 x 16,4 cm Rückwand
2 x 18,2 x 12,85 cm Seiten
2 x 16,4 x 12,85 cm Teiler BB-Gehäuse
2 x 24 x 16,4 cm Reflexkanal
2 x 20 x 16,4 cm Tieftönermontage
1 x 16,4 x 16,4 cm Teiler Bassgehäuse

Weichenbestückung
L1: 4,7 mH Kernspule max. 0,5 Ohm
C1: 150 μF Elko glatt

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Wega
38

High-End-TV-Lautsprecher mit Wavecor

Trapezkünstler
Ja, ich weiß, dass es ein Parallelogramm ist, der Grundriss
der Wega vom Lautsprechershop. Aber ein solches ist eben
eine Spezialform des Trapezes, genau wie die Wega eine
sehr spezielle Form eines Lautsprechers ist
Chassistest:
• Wavecor WF120CU07:
Seite 41
• Wavecor TW030WA12:
Seite 13

KLANG+TON 2/2016
Bausatztest
39

A uch, wenn man dort natürlich auch


Geld verdienen möchte – ich muss
dem Lautsprechershop Strassacker ein-
Wie auch in der Aufbauanleitung ausge-
führt, empfehlen wir den Erwerb eines
kompletten Holzbausatzes.
mal Anerkennung dafür aussprechen,
dass man sich dort immer viel einfallen Frequenzweiche
lässt, was außergewöhnliche Lösungen Übersichtlicher als das Gehäuse ist die
angeht. So ist auch die „Wega“ entstan- Frequenzweiche: Die beiden Tiefmittel-
den, eine Box in Form eines Parallelo- töner zeigen unbeschaltet ihre enorme
gramms, die für die Aufstellung neben Breitbandigkeit und einen ebenso beein-
einem LCD-Fernseher entwickelt wurde. druckenden Wirkungsgrad.
Denn wenn eines bei aller technischen Ein recht tief ansetzendes Filter sorgt für
Weiterentwicklung der letzten Jahre eine mustergültige Trennung.
NICHT besser geworden ist, dann ist
das der Sound aus eingebauten Fernseh-
Lautsprechern. Hier hat man auf höchs-
tem Niveau Abhilfe geschaffen.
((kt216 strassacker wega entwicklung
Technik tt))
Zwei der kleinsten Tiefmitteltöner der
Der universellste Hochtöner unserer Tage. Bereits
neuen Exclusive Line von Wavecor ab 1 Kilohertz einsetzbar und ab da schon ohne
sind für den Tiefmitteltonpart verant- Fehl und Tadel: der Wavecor TW030WA12
wortlich, während der Hochtöner TW-
030WA12, der auch schon für die Cursa Nicht ganz so einfach geht es beim Hoch-
in dieser Ausgabe verwendet wird – nä- töner. Auch hier wird zwar klassisch mit Messungen
here technische Angaben sind dem ent- einem Filter zweiter Ordnung getrennt, Bis auf diese Artefakte, die sich auch im
sprechenden Artikel zu entnehmen. dafür müssen noch zwei Saugkreise kor- Wasserfalldiagramm niederschlagen, se-
Die Wavecor-Exclusive-Treiber zeichnen rigierend eingreifen – zum einen, um hen die Messungen der Wega hervorra-
sich durch den allen gemeinen Phase- eine breitbandige Überhöhung zu begra- gend aus. Die Box ist extrem wirkungs-
Plug aus, der das Abstrahlverhalten der digen, zum anderen, um einen kleinen gradstark, mit einem leichten Pegelabfall
ohnehin schon sehr guten Treiber noch Peak bei 2500 Hertz zu beseitigen. zum Bass hin, der ja durch wandnahe
einmal verbessert. Der 12-Zentimeter- Aufstellung kompensiert wird.
Tiefmitteltöner agiert dabei wie ein Gerade im Hochtonbereich verlaufen die
waschechter Breitbänder, der bis 20 Ki- einzelnen Winkelfrequenzgänge extrem
lohertz voll am Ball bleibt. Die Belastbar- linear – wieder einmal das Verdienst der
keit ist für ein Chassis dieser Größe voll ((kt216 strassacker wega entwicklung wunderbaren Wavecor-Kalotte.
in Ordnung – gerade in Doppelbestü- ht)) In Sachen Klirr zeigen die beiden kleinen
ckung geht da richtig viel Pegel. Tieftöner, dass sie bei 95 Dezibel so lang-
sam an ihre Grenzen kommen – ausge-
Gehäuse reizt sind sie aber dabei noch nicht. An-
Entgegen der ersten Vermutung geht es sonsten ist die Messung unspektakulär.
bei der doppelparallelen Formgebung Der Übergang bei 1300 Hertz(!) gelingt
nicht um eine Ersparnis von Raumtiefe dann auch mustergültig, wenn auch die
– rechnet man sich die Grundfläche um räumliche Nähe des Reflexkanals zu den
in ein rechtwinkliges Format, kommt für Treibern leichte Resonanzen ans Mikro-
das gleiche Volumen auch die gleiche fon dringen lässt.
Bautiefe heraus. Aber: Durch die spezi-
elle Form kann die Wega teilweise hinter
dem Fernseher verschwinden oder gera-
de beim TV in einer Raumecke so aus-
gerichtet werden, dass kein Volumen ver- ((kt216 strassacker wega entwicklung
schenkt wird. Mit einer entsprechender zweige))
Verblendung geht das dann schon sehr
in Richtung „Custom Installation“.
Neben den winkligen Zuschnitten ist au-
ßerdem die Schallumlenkung besonders
gestaltet: Ein offenes „Innengehäuse“
lässt über die volle Höhe der Box einen
1 Zentimeter breiten Kanal frei, der um Drei Chassis auf engestem
Raum, dazu der „Reflexkiemen“
zwei Ecken herum durch einen Kiemen – an der Vorderseite, der die
neben den Treibern nach außen führt. Töner im Bass stützt
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Wega
40

Hörtest Lautsprechershop Wega


Den Hörtest haben wir dieses Mal zwei-
geteilt: Zum einen mussten die Wegas Frequenzgang für 0/15/30
natürlich im normalen Hörraum zei-
gen, was in ihnen steckt. Frei aufgestellt
klingen sie schlank und knackig, dabei
aber durchaus substanziell genug, dass
man mit ihnen echt gut arbeiten kann.
Etwas näher an der Rückwand wird’s
dann erwartungsgemäß noch voller
und kräftiger im Bass – allerdings auch
runder und weniger analytisch. Hier
eröffnet sich ein weites Feld des Expe-
rimentierens. Die Raumabbildung und Impedanz und elektrische Phase
Detailfreude der Box ist in jedem Fall
beeindruckend – wegen der DAppolito-
Anordnung der Treiber wirkt sie auch
weniger anfällig gegenüber harten Flä-
chen ober- und unterhalb ihrer Haupt-
Abstrahlachse.
In der zweiten Runde durfte sie auf dem
Sideboard neben dem Fernseher Platz
nehmen – die eingebauten Alibi-Chassis
deklassierte sie natürlich um Längen.
In Sachen Sprachverständlichkeit ist Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
die Wega eine Macht – ich konnte den
Fernseh- und Filmton tatsächlich sogar
deutlich leiser(!) drehen als gewohnt, Technische Daten
weil Stimmen absolut natürlich und klar
Chassishersteller: Wavecor
wiedergegeben wurden. Und im Action- Vertrieb: Lautsprechershop Strassacker
Kino-Betrieb kann man es sogar ohne Konstruktion: Daniel Gattig, Dennis Frank
Subwoofer mal ordentlich krachen las- Funktionsprinzip: Bassreflex
sen, dass kein Auge trocken bleibt. Bestückung: 2 x Wavecor WF120CU07
1 x Wavecor TW030WA12
Fazit Nennimpedanz: 4 Ohm
Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 90 dB
In Sachen Abstimmung und Klang eine B x H x T: 45 x 70 x 24 cm
vorzügliche Box – in dieser Form ein Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Kosten pro Stück: 473 Euro
echter Spezialist und Problemlöser auf 509 Euro (High-End-Version)
sehr hohem Niveau.
Thomas Schmidt

Zerfallspektrum (Wasserfall)

Gerade für die Aufstellung des Fernsehers samt Boxen in


einer Raumecke ist die Bauform ideal – man sieht nur die
Schallwand, die bündig mit dem Schirm abschließt

KLANG+TON 2/2016
Bausatztest
41

Wavecor WF120CU07
Frequenzgang für 0/15/30

Technische Daten
Hersteller: Wavecor
Vertrieb: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis: 158 Euro

Chassisparameter K+T-Messung Impedanz und elektrische Phase


Z 1 kHz 7,5 Ohm
Aus der vorzüglichen Exclusive-Line stammt der Z 10 kHz 10,1 Ohm
12-Zentimeter-Tiefmitteltöner mit Phase-Plug
Z 8 Ohm
Fs 63,1 Hz
Re 5,93 Ohm
Rms 0,50
Qms 3,98
Qes 0,47
Qts 0,42
Cms 1,27
Mms 5,0 g
BL 5,01
VAS 5,4 l
Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
SPL 86,7 dB
Schwarz: CB, 3 Liter, Fc: 100 Hz Le 0,067
Rot: BR, 6 Liter, Rohrdurchmesser:
3 cm, Länge: 10 cm, Fc: 52Hz Ausstattung
Grün: BR, 7 Liter, Rohrdurchmesser:
3 cm, Länge: 10 cm, Fc: 48 Hz Korb Druckguss
Membran Papier
Dustcap -
Weichenbestückung Sicke Gummi
Schwingspulenträger k.A.
L1: 1,0 mH Luftspule 1,3 mm
Schwingspule 26 mm
L2: 0,68 mH Luftspule 0,7 mm
Xmax +/-4 mm
L3: 0,12 mH Luftspule 0,7 mm
Magnetsystem: Ferrit
L4: 2,2 mH Luftspule 0,7 mm
Polkernbohrung ja Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Sonstiges Phase Plug
C1: 33 μF MKT
C2: 12 μF MKP
Außendurchmesser: 121 mm
C3: 2,2 μF MKP
Einbaudurchmesser: 99 mm
C4: 1,5 μF MKP
Einbautiefe: 72 mm
Korbranddicke: 5 mm
R1: 6,8 Ohm MOX 10
R2: 12 Ohm MOX 10
Lieferant: Lautsprechershop

Zerfallspektrum (Wasserfall)

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Bausatztest Lautsprechershop Wega
42

Aufbauanleitung
Der Aufbau wird auf dem Boden der Box rea-
lisiert, auf dem zunächst das „Innengehäuse“
ausgebaut wird, bevor die seitlichen Wände
und der Deckel die Box verschließen. Die Be-
dämpfung kann durch die Chassis-Ausschnitte
eingebracht werden.
Aufgrund der doch recht speziellen Formge-
bung empfehlen wir, falls die Box genauso wie
abgebildet aufgebaut werden soll, den Erwerb
eines vorgefertigten Holzbausatzes.
Natürlich kann die Wega unter Beibehaltung
des Volumens und der Schallwandbreite auch
als konventionelle Box aufgebaut werden.

Zubehör pro Box


• 2 Polklemmen
• Bondum-Matten
• Schrauben
• Schaumstoffdichtstreifen
für die Lautsprecher
• Kabel
Lieferant: Lautsprechershop

Harwood Acoustics ist ein eingetragenes Warenzeichen von hifisound LSV, Raimund Saerbeck. Stückpreise inkl. Versand + Verpackung.

AIR MOTION TRANSFORMER


TOP QUALITÄT: AM 20 ........ nur 59,-€
65 x 73 mm, 2.0–30 kHz, 90 dB
60 Watt, 4 Ohm, ab 3000 Hz
AM 20

TOP ANGEBOT: AM 22 ....... nur 139,-€


115 x 115 mm, 2.0–28 kHz, 93 dB
80 Watt, 6 Ohm, ab 3000 Hz

HIGH END: AM 25 .................nur 199,-€


AM 25 74 x 106 mm 2.0–40 kHz, 95 dB
80 Watt, 4 Ohm, ab 2000 Hz

HIGH END: AM 25.2 ....... nur 279,-€


Holzliste 84 x 160 mm 2.0–40 kHz, 98 dB
Material: MDF 19 mm 60 Watt, 8 Ohm, ab 3000 Hz
2 x 70,0 x 22,9 cm Front, Rückwand
1 x 66,2 x 13,8 cm Versteifung ALBATROS MK II Komplett-Bausatz
2 x 70,0 x 30,6 cm Seiten Mit klanglich optimierter FW!
1 x 28,0 x 20,7 cm Frontversteifung AM 25.2 40 Hz–35 kHz, 80 Watt, 8 Ohm,
2 x 24,0 x 45,0 cm Deckel, Boden Mit AM 20 + TM 130/25F1 im
25 l.-BR-Gehäuse, 18 x 100 x 24 cm
Material: MDF 10 mm Standard o. Gehäuse ...... nur 199,-€
1 x 66,2 x 13,8 cm Versteifung High End o. Gehäuse ...... nur 249,-€
1 x 66,2 x 9,1 cm Kanal »Mit den richtigen Komponenten lässt
1 x 66,2 x 11,4 cm Kanal sich auch im unteren Preissegment
1 x 66,2 x 22,4 cm Kanal ein wirklich erstklassiger Lautsprecher
realisieren.« (KLANG + TON, 5/2014)

HIFISOUND · RAIMUND SAERBECK · JÜDEFELDERSTR. 52


48143 MÜNSTER · T 0251 47828 · www.hifisound.de

KLANG+TON 2/2016
EU Das große
KLANG+TON
N

Angebot:
Sie DVD 1
Bestellen , und Sie
2
HiFi-Archiv jetzt auf DVD
Sichern Sie sich die historischen KLANG+TON-
und DVD DVD 3
erhalt e n Ausgaben mit legendären Lautsprecher-Bausätzen!
enk.
als Gesch

DVD 1 DVD 2 DVD 3

Teil 1: 1986 bis 1999 Teil 2: 2000 bis 2012 Teil 3: 6 Spezial-
inkl. Erstausgabe
Nur 49,90 Euro ausgaben komplett
Nur 49,90 Euro (78 E-Magazine) Nur 19,90 Euro
(über 80 E-Magazine) (6 E-Magazine)

 Jetzt hier bestellen! In dieser Sammlung ist Ihr Traumlautsprecher garantiert enthalten! 
Q Ja, ich bestelle die DVD Q Ja, ich bestelle die DVD Q Ja, ich bestelle die DVD Q Ja, ich bestelle die DVDs
Teil 1 – 1986 bis 1999 Teil 2 – 2000 bis 2012 Teil 3 – 6 Spezialausgaben Teil 1 und Teil 2
KLANG+TON 4-2015

zum Preis von nur 49,90 Euro zum Preis von nur 49,90 Euro komplett (6 E-Magazine) zum Preis von nur 99,80 Euro und
(über 80 E-Magazine) (78 E-Magazine) zum Preis von nur 19,90 Euro erhalte Teil 3 als Geschenk dazu

Auslandversand auf Anfrage · E-Mail: info@brieden.de Gewünschte Zahlungsweise bitte ankreuzen:

Hinweis: Es handelt sich bis Jahrgang 2005 um Scans archivierter Q Ich bezahle umweltfreundlich IBAN
Originalausgaben. Bei der Darstellung des Bild- und Text- per Bankeinzug

materials treten deshalb technisch bedingte Qualitätseinbußen auf. BIC

Name, Vorname Konto-Nr.


Q Ich zahle gegen Vorkasse

Straße, Nr. BLZ


Datum, Unterschrift

PLZ, Ort Geldinstitut Coupon ausschneiden, ausfüllen und senden an:

KLANG+TON Archive-DVDs
Telefon Q Ich bin einverstanden, dass Michael E. Brieden Verlag GmbH mir
weitere Medienangebote per E-Mail/Telefon/SMS unterbreitet. Michael E. Brieden Verlag
Freiwilllige Angebote. Ich kann der Nutzung meiner Daten zu
E-Mail Werbezwecken jederzeit widersprechen. Gartroper Str. 42 · D-47138 Duisburg
6 x das größte Fußb
600.000
der Unterhaltu
– 20.000 je
Die größte Anzeigen-
*Ihre Anzeige erreicht in der MAX-Kombi durchschnittlich 725.000 Interessenten. Die MAX-Kombi beinhaltet: Print: HiFi Test, Heimkino, LP, Einsnull (Quelle: Axel Spring
digitalhome-magazin.de, einsnull-magazin.de, lp-magazin.de, tablet-pc.co, klangundton-magazin.de, satempfang-magazin.de, carhifi-magazin.de, player-testmagazin.d

Überregional

SUPERPREISE !!!
VISATON, INTERTECHNIK, SEAS, ETON
EXCEL, EXPOLINEAR, FOCAL, PEERLESS Die Spezialisten für CD/DVD/SACD-SPIELER-MODIFIKATION ab 160.- €
GRADIENT, DAVIS, MONACOR, MUNDORF NEU: PHONO-MC EVO Der 1. Vorverstärker mit rein passiver
JENSEN, RAVELAND, RAVENMASTER Entzerrung + MUNDORF EVO Kondensatoren. Klingt „unerhört“ gut, für nur 750.- €
MIVOC, CIARE, ALCONE, SITRONIK, VIFA NEU: KH-AMP Der erste und gleich richtig gute Kopfhörer-Verstärker nur 580.- €
THOMMESSEN, IMPULSE, NEXT, CALIBER
Weitere Infos ..... www.hoer-wege.de oder Tel. 0421/647321; Mo—Fr von 15:00 bis 19:00 Uhr
MDF-GEHÄUSE FÜR ALLE BAUSÄTZE
zu extrem reduzierten Topp-Preisen!
Kaufe Schallplatten
www.plus-elektronik.de & CD Sammlungen
Tel. 05 41-982549 55, Fax 98254956 • Rock, Pop, Metal, Jazz etc. • Faire Preise
• bundesweite Abholung • Telefon: 030/4633184
Immer erreichbar!!!

Alles für den


Lautsprecherselbstbau!
www.lautsprecher-berlin-shop.de

KLANG+TON 2/2016
ballstadion der Welt
0 Leser*
ungselektronik
eden Tag –
-Kombi im HiFi-Markt
ger Vertriebs GmbH, Hamburg), Allyoucanread (Verlagsangabe); Verbreitete Auflage: 125.000 Online: hifitest.de, nexthifi .de, heimkino-magazin.de, hifitest-magazin.de,
de; Reichweite durchschnittlich 600.000 Besucher pro Monat. In Spitzenzeiten bis zu 750.000 Besucher (Quelle: google analytics.de)

Baß mus weg:


Heimkino, Musiker, Fane „Pop 100-“18“,
220l-BR., einzeln oder + kw-Hörner,
bei München, Telefon: 08131 3326993

Schellack Schallplatten (78 Umdr)


und Grammophon-Stahlnadeln gesucht
Telefon: 02735 5260

Suche freiberuflichen universell einsetzbaren 3000


Millan Lautsprecherbau Mitarbeiter für Lautsprecherentwicklungen.
Wir verwirklichen Ihre Ideen, entwickeln und E-Mail: R.mantel@rcm-technology.com
bauen nach Ihren Vorgaben
Grosse Auswahl an Chassis und Bausätzen
Komplettes Zubehörprogramm
Tonbänder abzugeben.
Schallwände und Leergehäuse Versch. Größen BASF, AGFA, Philips,,
Scotch, guter Zustand Te: 02735 5260
Millan Lautsprecherbau, Im Kammereck 35 a, 63329 Egelsbach
diy-hifi.eu diy-hifi@freenet.de 06103 - 3725556
· Scan Speak Beryllium Hochtöner
2 x D2908/714000: 500 Euro Paar
· Scan Speak Ringstrahler 4000
2 x R3004/602010: 160 Euro Paar
· Scan Speak Kevlar TMT/2x 18W/8546-0
160 Euro Paar
· Seas Excel Hochtöner
2 x T29CF002: 240 Euro Paar
· Seas Excel Nextel TMT/2xW18NX001
120 EuroPaar
Telefon: 0716- 54 64 78 47

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Händlermarkt
46

5000 6000

Liebhaber sucht Langspielplatten.


Wer möchte seine Schchallplatten
in gute Hände abgeben?
· Suche am Liebsten Jazz + Rock 60 und 70er
Jahre, ebenso auch Audiophile Schallplatten
aller Label von Blue Note bis Verve. Gerne Autorisierter Partner
auch ganze Sammlungen in gutem Zustand.
Pro-HiFi LS-Systeme Bergstraße 2b
Tel.: 0 68 37 / 9 00 61 18
Mobil: 01 74 / 7 42 25 33 8000
Telefon: 0172-21 62 188 Inh. Philipp Höhn 66798 Wallerfangen mail@pro-hifi-hoehn.de
www.pro-hifi-hoehn.de

Stellenangebot

Wir brauchen Sie!


Vertrieb für D + A + CH
Verkäufer im Außen- Selbstbau High-End Lautsprecher
A.O.S. Audio Systeme
und Innendienst (m/w) Axel Oberhage
82405 Wessobrunn
Das Verkaufen macht Ihnen Spaß und Sie wollen sich weiterentwickeln? Schaidhaufweg 3
Sie suchen eine zukunftsträchtige, spannende Aufgabe?
Tel. +49 (0)8809.656
info@aos-lautsprecher.de
Wenn Ihnen das Verkaufen im Blut liegt,
sind Sie bei uns richtig. www.aos-lautsprecher.de
Gerne auch Berufsneulinge und Quereinsteiger.

• Auf Sie wartet ein attraktives Gehalt,


viel Handlungsfreiraum und eine
Festanstellung in einem erstklassigen Team.
• Weiterbildung und Schulungen werden
von uns gefördert.

Die Michael E. Brieden Verlag GmbH publiziert


seit mehr als 25 Jahren Special-Interest-Medien,
Zeitschriften, Websites, Apps und Bücher.

Auf Ihre Bewerbung freut sich


Frau Catharina Pricken:

Michael E. Brieden Verlag GmbH


Z. Hd. Frau Pricken
Gartroper Straße 42 - 44
47138 Duisburg/Germany
pricken@brieden.de

Die Spezialisten der UE · The CE Specialists

KLANG+TON 2/2016
Händlermarkt
47

Werbung wirkt!
Werbung wirkt!
Ausgabe Anzeigenschluss Erscheinungsdatum

3/2016 26.02.2016 01.04.2016


4/2016 29.04.2016 03.06.2016
5/2016 04.07.2016 05.08.2016
6/2016 29.08.2016 30.09.2016
1/2017 31.10.2016 02.12.2016
2/2017 02.01.2017 03.02.2017

Holger Overmeyer
Telefon: 0203 4292163
Telefax: 0203 4292149
E-Mail: overmeyer@brieden.de

Oliver Verheyen
Telefon: 0203 4292112
Telefax: 0203 4292149
E-Mail: verheyen@brieden.de

LP-Sammlung wird aufgelöst, Pioneer SX82


auch audiophile Raritäten,auch CDs Röhr. Receiv. 320 Euro
Telefon 02735 5260 Röhr. Preamp. 100 Euro
Telefon: 03435 92 90 03
Swingende 18“ Bässe
Fane Pop100 220l- Kaufe Schallplatten
Birke-MPX, 40 KW an 0172 2162188
Monarch MHD 400 (auch einzeln) + St 320, schallplattenliebhaber@gmx.de
Telefon: 08131 3326993

KLEINANZEIGEN-COUPON
Klang+TON 2/16 EURO-Preise pro Zeile (inkl. MwSt.)
c Die im Coupon benötigten Zeilen sind Grundlage
für den Anzeigenpreis privat gewerblich
c gekennzeichnet.
Gewerbliche Anzeigen werden mit [H]
kostenlos 6,00
Bitte veröffentlichen Sie in der nächsterreichbaren Ausgabe folgenden Text:

Veröffentlichung nur gegen Vorkasse


❑ mit beiliegendem V-Scheck
Nachname/Vorname ❑ private Kleinanzeige

Bitte Coupon deutlich in Druckbuchstaben


Straße, Nr. ausfüllen und schicken an:
Michael E. Brieden Verlag GmbH
PLZ, Wohnort Gartroper Straße 42 • 47138 Duisburg
Für eventuelle Druckfehler übernehmen wir keine

E-Mail Datum, Unterschrift Haftung. Kürzungen und Abdruck vorbehalten.

KLANG+TON 2/2016
Die Zeitschriften-Flatrate

$X¡HUGHPLQGHQ)ODWUDWHVHQWKDOWHQ%OXUD\:HOW+Lȴ 790¸EHO+L)L 79.DEHO+RO].DPLQ+RPH&LQHPD.HWWHQV¦JHQ/DPLQDWYHUOHJHQ


3DUNHWW:HOW3OD\HU6FK¸QH:¦QGH7KH6+2(60DJD]LQH7KH9LQ\O%RRN

alle Magazine
„Endlich alle meine alle eBooks
Lieblingszeitschriften lesen $UFKLY]XJUL΍LQNO
und archivieren - mit der App
All you can read-Flatrate!“
NEU mit Prämie!
kMDFNIURJ)RWROLDFRP
Lesen Sie alle diese Magazine
doch einfach zum Flatrate-Preis!

99
2
nur

PWOEHLGHU
0RQDWV
Flatrate

ZZZDOO\RXFDQUHDGGH
KLANG+TON
Einzelchassistest
50

5 Neuheiten im K+T-Labor

Neue
Chassis

Getestete Chassis:
Morel TSCT 1044
Celestion CDX1-1415
Celestion CDX1-1445
Celestion 3 Zoll AN3510
Tang Band W4-2142

Unser Messprozedere Klirrmessungen Farben


in Stichpunkten: Die neueste Version unseres Messsystems Die Farbe des Hintergrunds deutet auf
CLIO ermöglicht uns endlich wieder die den jeweilig getesteten Chassistyp hin.
24 h einwobbeln aller Konuschassis Darstellung des Klirrs in Prozent. Die beiden Die Farbtöne orientieren sich an den
bei 10 Hz mit angemessener Leistung durchgeführten Messungen erfolgen in un- Wellenbereichen des sichtbaren Lichts,
24 h Abkühlphase serer IEC-Normwand mit 1000 Litern rück- äquivalent zu den Wellenbereichen des
Einsetzen in 1000-Liter-Testbox mit seitigem, stark bedämpftem Volumen in 25 hörbaren Schalls. Die tiefen Töne eines
1,35 x 1,65 m IEC-Normwand Zentimetern Abstand. Die Pegel des Chassis Subwoofers entsprechen demnach den
Platzieren der Testbox in der richten wir so ein, dass sie in einem Meter langen Wellen des Infrarot, die hohen
Raummitte mittels Hubwagen Abstand 85 und 95 dB entsprechen. Für PA- Töne des Superhochtöners dem kurz-
Positionieren des Messmikrofons Chassis messen wir wegen der Auslegung welligen Ultraviolett. Ein Breitbänder
in 1 m Abstand auf höhere Pegel bei 95 und 105 dB. Der bearbeitet (mit Einschränkungen) den
Ermittlung des Frequenzgangs per Wirkungsgrad des Chassis spielt dabei kei- gesamten Bereich und erhält daher eine
MLS-Messung in 0° ne Rolle, da sich die Abhörpegel im späteren Mischung aus allen Farben, das Grau.
Generierung des Wasserfalls Betrieb an der Art der Box und nicht den Li-
aus 0°-MLS-Messung mits der eingesetzen Chassis orientiert. Hier ist die Farbtabelle
Messung des Klirrs K2 und K3 Neben dem generellen Klirrverhalten eines zur Aufschlüsselung
bei 85 und 95 dB (PA: 95 und 105 dB) Chassis lässt sich durch das Vergleichen der
Ermittlung der Maximalbelastbarkeit beiden Diagramme herausfinden, wie gut Subwoofer = rot
bei THD >10% der Proband die Verzehnfachung der Leis- Tieftöner = orange
Ermittlung des Frequenzgangs von tung verträgt. Als kritisch ist speziell die Tiefmitteltöner = gelb
20 bis 40 kHz in 0°, 15°, 30°, 45°, 60° Klirrkomponente K3 (rot) zu bezeichnen, Mitteltöner = grün
(Hochtöner bis 90°) da sie wegen des ungeradzahligen Vielfa- Hochtöner = blau
Ausbauen des Probanden chen der Grundfrequenz klanglich stark ins Superhochtöner = violett
Gleitsinusmessung der Impedanz Gewicht fällt. Die Komponente K2 (blau) Breitbänder = grau
und elektrischen Phase im Freifeld entspricht der doppelten Frequenz und da-
Ermittlung der TSP durch eine zweite mit einem Sprung von genau einer Oktave,
Impedanzmessung mit Zusatzgewicht so dass sie tendenziell als harmonisch und
damit weniger kritisch empfunden wird.

KLANG+TON 2/2016
Einzelchassistest
51

Morel TSCT 1044


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Dieses Mal gibt es eine ganz neue Morel- Fazit


Kalotte, die wir noch nicht im Heft hat- Klassischer Kalottenhochtöner mit ho-
ten – natürlich vom Lautsprechershop hem Wirkungsgrad – ideal für große
Strassacker: die TSCT1044. Mehrwege-Boxen.
Damit fällt sie unter die neue Nomen-
klatur Morels, die ja ihre Chassisbezeich-
nungen umgestellt haben. Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Dennoch ist es erst einmal ein ganz
klassischer Hochtöner im „normalen“ Technische Daten
10-Zentimeter-Format mit großer Alu-
minium-Frontplatte, in der um die Ka- Hersteller: Morel
Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
lotte herum ein Waveguide angedeutet Unverb. Stückpreis: steht noch nicht fest
ist. Das Neodym-Magnetsystem ist in ei-
ner soliden Metall-Kapsel untergebracht, Chassisparameter K+T-Messung
die mit der Frontplatte verschraubt ist. Z: 4 Ohm
Die Schwingspule durchmisst 28 Milli- Fs: 830 Hz
Re: 4,12 Ohm
meter und ist auf einen Titanträger ge-
Rms: -
wickelt. Kupfer-Kurzschlussringe sorgen Qms: 1,82 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
für einen linearen Impedanzverlauf. Qes: 0,83
Der gemessene Frequenzgang ist line- Qts: 0,57
ar mit einer leichten Senke auf Achse, Cms: -
reicht bis 20 Kilohertz und wird gerade Mms: -
BxL: -
unter Winkeln sehr regelmäßig. Es gibt Vas: -
keinerlei Probleme mit Resonanzen und Le: -
Nachschwingern – im Gegenteil: Die Sd: -
Morel-Kalotte schwingt zügig aus. Der
Impedanzverlauf zeigt einen leichten Ausstattung
Doppelbuckel – eine kleine Resonanz Frontplatte: Aluminium
durch das angekoppelte Volumen – das Membran: Gewebe
Dustcap - Zerfallspektrum (Wasserfall)
ergibt auch im Schalldruckverlauf eine
Sicke -
Senke bei gut 2 Kilohertz. Schwingspulenträger: Titan
Unsere Klirrmessungen zeigen, dass der Schwingspule 2 mm
Hochtöner sogar unter 2 Kilohertz ange- Xmax -
koppelt werden könnte, allerdings liegt Magnetsystem: Neodym
aufgrund der Stufe im Schalldruckfre- Polkernbohrung -
Sonstiges Koppelvolumen
quenzgang die Grenze bei schon sehr
guten 2 Kilohertz. Der Wirkungsgrad er- Außendurchmesser: 104 mm
reicht fast 95 dB an 2,83 V und ist damit Einbaudurchmesser: 73 mm
für einen Kalottenhochtöner extrem gut. Einbautiefe: 26 mm
Korbrandtiefe: 3 mm

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Einzelchassistest
52

Celestion CDX1-1415
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Eine ganze Reihe neuer Druckkammer-


treiber erreicht uns von Celestion. Damit
stellt der große Lautsprecherbauer eine geringem Aufwand bis 20 Kilohertz bei
beeindruckende Palette bezahlbarer Trei- einem Pegel von 95 Dezibel glattziehen.
ber bei gleichzeitig hoher Qualität auf
die Beine. Fazit
Der nominell (und auch von den tech- Extrem leichter, dennoch ausgewach-
nischen Daten her) kleinere Treiber ist sener Druckkammer-Hochtöner.
dabei auch der teurere – dies ist der kon-
sequenten Leichtbauweise mit Neodym- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Antrieb geschuldet.
Für uns HiFi-Selbstbauer ist das natür- Technische Daten
lich weniger interessant als für die Profis,
Hersteller: Celestion
bei denen es im Tourbetrieb auf jedes ge- Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
sparte Gramm ankommt. Unverb. Stückpreis: 85 Euro
In der Tat sieht der schmächtige Treiber
sogar an dem wahrlich nicht großen No- Chassisparameter K+T-Messung
Bell-Horn von Celestion putzig aus und Z: 8 Ohm
man gerät unwillkürlich ins Schmunzeln Fs: 2700 Hz
Re: 4,83 Ohm
– genau so lange, bis man die Messwerte Rms: -
auf dem Bildschirm hat. Qms: 0,08 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Was der CDX1-1415 hinlegt, ist aller Qes: 0,14
Ehren wert. Zwar ist der Einsatzbereich Qts: 0,05
nach unten hin begrenzt, aber innerhalb Cms: -
Mms: -
der sicheren Grenzen legt er einen blitz- BxL: -
sauberen Auftritt hin. Vas: -
Für HifFi-Zwecke ist der Betrieb ab 2 Le: -
Kilohertz unkritisch – im Beschallungs- Sd: -
bereich legt die Klirrmessung bei 105 dB
eher 3 Kilohertz nahe. Ausstattung
Frontplatte: -
Membran: Aluminium
Dustcap - Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke -
Schwingspulenträger: k.A.
((diagramm kt216 ect celestion horn Schwingspule 35 mm
klirr105)) Xmax -
Magnetsystem: Neodym
Polkernbohrung -
Sonstiges -

Außendurchmesser: 90 mm
Ansonsten ist der Frequenzgang unter al- Einbaudurchmesser: -
len Winkeln sehr linear und lässt sich mit Einbautiefe: 57 mm
Korbrandtiefe: -

KLANG+TON 2/2016
Einzelchassistest
53

Celestion CDX1-1445
Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Mehrere Gewichtsklassen über dem klei- Erfreulicherweise muss das nicht mit
nen Druckkamertraiber ist sein Bruder, einem Qualitätsverlust erkauft werden –
der CDX1-1445 angesiedelt. Das konven- der große Treiber verhält sich ebenso li-
tionelle Design lässt es erahnen: Hier ist near und allürenlos wie sein kleiner Bru-
ein Ferritmagnet drin. Außerdem haben der – ohne große Probleme kann hier ein
wir es hier mit einer anderen Leistungs- absolut linearer Frequenzgang bei einem
klasse zu tun – am gleichen Horn ist der Pegel von fast 100 dB erzielt werden.
1445 über den gesamten Einsatzbereich
lauter und in Sachen untere Grenzfre- Fazit
quenz ebenfalls im Vorteil: Qualitativ hochwertiger und sehr preis- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
werter Druckkammer-Hochtöner.
Technische Daten
Hersteller: Celestion
Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
((diagramm kt216 ect celestion horn Unverb. Stückpreis: 58 Euro
Vergleich))
Chassisparameter K+T-Messung
Z: 8 Ohm
Fs: 1700 Hz
Re: 6,25 Ohm
Rms: -
Auch die Klirrmessungen verraten es: Qms: 2,7 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
Der größere Treiber ist ohne Wenn und Qes: 1,3
Aber ab 2 Kilohertz einsetzbar – die Re- Qts: 0,9
sonanzfrequenz liegt deutlich tiefer und Cms: -
Mms: -
das Klirrverhalten ist auch bei 105 dB
BxL: -
unkritisch. Vas: -
Le: -
Sd: -

Ausstattung
((diagramm kt216 ect celestion horn Frontplatte: -
groß klirr105)) Membran: PETP
Dustcap - Zerfallspektrum (Wasserfall)
Sicke -
Schwingspulenträger: k.A.
Schwingspule 35 mm
Xmax -
Magnetsystem: Ferrit
Polkernbohrung -
Sonstiges -

Außendurchmesser: 90 mm
Einbaudurchmesser: -
Einbautiefe: 52 mm
Korbrandtiefe: -

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Einzelchassistest
54

Celestion 3 Zoll AN3510


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Der dritte neue Treiber von Celestion ist ter gut bedämpftes Volumen sorgen für
kein Druckkammertreiber (obwohl wir optimale Arbeitsbedingungen.
da noch etwas in petto gehabt hätten). Es
handelt sich um einen Drei-Zoll-Treiber Fazit
mit beschichteter Papiermembran und Gut gemachter und quasi unzerstörbarer
Gummisicke – die Rückansicht zeigt ei- Mini-Breitbänder für FAST-Boxen und
nen extrem stabilen Druckgusskorb und Line-Arrays.
einen kompakten Neodym-Magneten.
Der quadratische Korb zeigt es schon
an: Celestion sieht diese Treiberform für Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
den nahtlosen Mehrfach-Einbau in Line- Technische Daten
Arrays vor. Hersteller: Celestion
Neben dem hier gezeigten Dreieinhalb- Bezugsquelle: Lautsprechershop, Karlsruhe
Unverb. Stückpreis: 50 Euro
Zöller gibt es noch zwei kleinere Modelle
mit 2,75 und 2,0 Zoll Nenndurchmesser. Chassisparameter K+T-Messung
Wer sich jetzt Hoffnungen auf einen Z: 8 Ohm
„echten“ Breitbänder gemacht hat, der Z 1 kHz: 7,1 Ohm
sieht sich enttäuscht. Das hier ist ein Pro- Z 10 kHz: 16 Ohm
fi-Chassis mit einem kräftigen Neodym- Fs: 95 Hz
Re: 5,92 Ohm
Magnet, das in Mehrfach-Anwendung Rms: 0,47 kg/s
mit Subwooferunterstützung eingesetzt Qms: 4,75 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
werden soll. Für HiFi-Zwecke bedeutet Qes: 0,58
dies: In einem Satelliten oder FAST ab Qts: 0,52
200 Hertz, bei höheren dynamischen An- Cms: 0,74 mm/N
Mms: 3,8 g
forderungen ab 500 Hertz.
BxL: 4,81 Tm
Der Frequenzgang verläuft mehr als or- Vas: 1,5 l
dentlich – in einer breiten Schallwand Le: 0,08 mH
kann man fast ohne Korrektur arbeiten, Sd: 38 cm2
in einer schlanken Box muss der übliche
Präsenzbuckel ausgeglichen werden. Ausstattung
Oberhalb der eben genannten Einsatzun- Korb Kunststoff
tergrenzen ist das Klirrverhalten ebenso Membran Alumium
Dustcap Aluminium Zerfallspektrum (Wasserfall)
unauffällig wie das Wasserfalldiagramm
Sicke Gummi
– ein anständig gemachter Treiber. Schwingspulenträger Kunststoff
Wegen der hohen Resonanzfrequenz von Schwingspule 25 mm
knapp 100 Hertz und der Gesamtgüte Xmax +/-1,25mm
von über 0,5 haben wir auf eine Gehäu- Magnetsystem Neodym
sesimulation verzichtet – ein bis zwei Li- Polkernbohrung -
Sonstiges -

Außenmaße: 90 x 90 mm
Einbaudurchmesser: 79 mm
Einbautiefe: 50 mm
Korbranddicke: 4 mm

KLANG+TON 2/2016
Einzelchassistest
55

Tang Band W4-2142


Frequenzgang für 0/15/30

Impedanz und elektrische Phase

Der 10-Zentimeter-Breitbänder ent-


stammt der neuen Edel-Fullrange-Serie
von Tang Band. Zu erkennen ist diese
ganz leicht an den abgeflachten Phase-
Plugs – ein Novum bei Tang Band. Au- Fazit
ßerdem gibt es eine bambusfaserver- Edler Breitbänder mit vorzüglichen
stärkte Papiermembran, die heller ist akustischen Qualitäten – und immer
als beispielsweise beim W4-1320. Und noch sehr preiswert.
dann ist da noch die strukturierte San-
toprene-Sicke, die für eine recht weiche
Aufhängung sorgt. Nicht zu sehen ist die Technische Daten Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
unterhängige Schwingspule, die für ein Hersteller: Tang Band
besonders günstiges Verzerrungsverhal- Bezugsquelle: Blue Planet Acoustic, Eschborn
ten sorgen soll. Unverb. Stückpreis: um 67,69 Euro
In Sachen Gehäuseparameter liegt der
Chassisparameter K+T-Messung
W4-2142 auf einer Linie mit den ande- Z: 8 Ohm
ren Tang Bands dieser Klasse – rund 70 Z 1 kHz: 9,1 Ohm
Hertz Resonanzfrequenz sind praxisge- Z 10 kHz: 13,5 Ohm
recht, damit kann man in einem kom- Fs: 70,5 Hz
pakten Gehäuse fullrange arbeiten – na- Re: 6,11 Ohm
türlich innerhalb gewisser dynamischer Rms: 0,38 kg/s
Qms: 5,23
Grenzen. Mit einem kompakten Ge- Qes: 0,34 Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
häuse und Bassunterstützung geht es Qts: 0,32
dann noch viel besser. Cms: 1,15 mm/N
Der Frequenzgang ist sehr linear und Mms: 4,4 g
ausgewogen, mit zwei leichten Senken, BxL: 5,93 Tm
Vas: 4,5 l
die sich auch als harmlose Klirrspitzen Le: 0,40 mH
in der 95-Dezibel-Messung bemerkbar Sd: 57 cm2
machen.
Da das Wasserfalldiagramm unauffällig Ausstattung
bleibt, kann man auch diesem kleinen Korb Aluminiumguss
Tang Band eine absolute Spitzenqualität Membran Papier
attestieren – ein Bauvorschlag für ein ul- Dustcap -
Zerfallspektrum (Wasserfall)
trakompaktes FAST haben wir schon in Sicke Gummi
Schwingspulenträger -
der Schublade.
Schwingspule 25 mm
Xmax +/-1,5mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung -
Sonstiges Phase-Plug

Außendurchmesser 126 mm
Einbaudurchmesser 95 mm
Magnetdurchmesser 91 mm
Einbautiefe 78 mm
Korbranddicke 4,5 mm
Schwarz: CB, 4 Liter, fc=120 Hz
Rot: BR, 3 Liter, Rohrdurchmesser=3 cm, Rohrlänge=13 cm, fc=70 Hz
Grün: BR, 4 Liter, Rohrdurchmesser=3 cm, Rohrlänge=15 cm, fc=56 Hz

KLANG+TON 2/2016
Bücher für HiFi- und Heimkino-
… zum Schenken und Verschenken!

Die besten Lautsprecher der Welt Die besten Verstärker der Welt Die besten Plattenspieler der Welt

Legendary Loudspeakers Legendary Amplifiers Great Turntables


Jeder der 40 Lautsprecher in diesem Buch ist ein außer- Legendary Amplifiers stellt 50 ausgewählte Verstärker In diesem großartigen Bildband erleben Sie vierzig aktu-
gewöhnliches Talent. Mit bahnbrechenden technischen vor, beschreibt ihren Klangcharakter, erläutert die dahin- elle Plattenspieler, sechs Vinyldreher-Legenden und drei
Entwicklungen begründen sie ihren Ruf als echte Laut- terstehende Technik, zeigt Design und Konstruktion und Phono-Vorverstärker. „Great Turntables“ erzählt von prä-
sprecher-Legenden. Ob druckvoll und satt oder filigran erzählt die Geschichten der Menschen und Firmen, die genden Klassikern, erläutert aktuelle Konstruktionen und
und feinsinnig. Ob klein und schmächtig oder groß und hinter den Geräten stehen. Es vermittelt die Faszination gibt Ihnen Einblick in den Stand der Technik.
mächtig – in diesem Buch finden sich alle Größen, For- und Vielfältigkeit von HiFi-Verstärkern, die Entwickler an-
men und Preisklassen. Von kompakt bis hin zum ausge- treibt, Designer inspiriert und Hörer ihre Musik genießen - Bildband mit 280 Seiten und über 700 Abbildungen
wachsenen Standlautsprecher. Von 300 Euro bis 25.000 lässt. - Format: 250 mm x 320 mm
Euro das Paar.
- Bildband mit 288 Seiten und über 700 Abbildungen nur 48,80 Euro
- Bildband mit 208 Seiten und über 500 Abbildungen - Format: 250 mm x 320 mm
- Format: 250 mm x 320 mm
nur 48,80 Euro
nur 39,80 Euro
Bestell-Coupon
-Liebhaber… Zutreffendes Buch bitte ankreuzen.
Informationen zu Mehrfachbestellungen und zu Versandkosten
außerhalb Deutschlands: info@brieden.de

39,80 Euro 48,80 Euro


inkl. Versand inkl. Versand
innerhalb Deutschlands innerhalb Deutschlands

48,80 Euro 24,90 Euro


inkl. Versand inkl. Versand
innerhalb Deutschlands innerhalb Deutschlands

Name, Vorname

Straße, Hausnummer (bitte kein Postfach)

PLZ, Wohnort

Telefon

E-Mail

Datum, Unterschrift

RMvonit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich mit der Zusendung


kostenlosem Info-Material einverstanden.

Bezahlung bequem und bargeldlos

Zahlungsweise: Lieferung nur gegen Bankeinzug

Rper Bankeinzug

Geldinstitut

BLZ Kto.-Nr.

IBAN

BIC

Datum, Unterschrift

Senden Sie den vollständig


ausgefüllten Coupon bitte an:
Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Str. 42 · D-47138 Duisburg
Die besten Heimkinos der Welt
Der Besteller kann innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware
Home Theaters ohne Angabe von Gründen seine Vertragserklärung in Textform (z.B.
Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der bestellten Sache(n)
widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des
Der umfangreiche Bildband „Home Theaters“ zeigt auf Widerrufs oder der original verpackten Ware. Der Besteller hat bei
160 Seiten die schönsten privaten Filmpaläste Europas. Widerruf seiner Bestellung die Rücksendung der gelieferten Ware auf
Autor ist Roman Maier, der seit mehr als 15 Jahren in- Gefahr und Kosten der Michael E. Brieden Verlag GmbH an diese zu
teressante Privatkinos in ganz Europa besucht und als veranlassen, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann. Im Falle
der Fachmann in diesem Gebiet gilt. Inklusive vieler Tipps einer wirksamen Ausübung des Widerrufs sind die beiderseits empfan-
und Tricks für das Heimkino. genen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene
KLANG+TON_4-2015

Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Geleistete Zahlungen werden


- Bildband mit 160 Seiten und über 400 Abbildungen durch die Michael E. Brieden Verlag GmbH innerhalb von 30 Tagen nach
- Format: 210 mm x 297 mm Zugang des Rücknahmeverlangens bzw. Eingang der rückgesendeten
Ware zurückerstattet.
nur 24,90 Euro
Bei
erhältlich
KLANG+TON
Cheap Trick 284
58

Offene Schallwand mit Visaton-Bestückung

Vier
Bretter
sind
genug
Die Welt des gehäuselosen
Lautsprechers ist eine
spannende. Wir haben
mit ein wenig OSB-Platte
und bezahlbaren Visaton-
Treibern erstaunliche
Ergebnisse erzielt

D as hier ist wieder mal so ein Projekt


aus der Kategorie. „Wieso haben
wir das eigentlich nicht eher gebaut?“ Es
wir mit unserem Cheap Trick 284 nicht.
Er macht aber trotzdem ordentlich Bass
– wie kann das sein? Erstens betreiben
Treiber
Bei Dipolen ist Membranfläche in al-
ler Regel durch nichts zu ersetzen. Wir
funktioniert nämlich hervorragend, ist wir den Lautsprecher in einem großen kommen hier aber trotzdem mit relativ
einfach zu machen und kostet nicht die Raum, deshalb kommen Reflexionen von moderaten zweimal zehn Zoll hin. Diese
Welt. Wänden und Decke relativ spät. Heißt rekrutieren wir aus Haan in Gestalt zwei-
Wir erinnern uns: Bei offenen Schall- in der Praxis: weniger Auslöschungen. er W 250 (ohne „S“), mit rund 50 Euro
wänden gibt’s keinerlei störende Ein- Zweitens messen wir vor dem Bassabteil, so ziemlich das Günstigste, was Visaton
flüsse vom Gehäuse – es gibt schließlich da kommt mehr an als seitlich. Und: Wir in dieser Größe im Angebot hat. Ge-
keins. Dafür gibt’s aber den akustischen opfern satte zehn Dezibel Wirkungsgrad presster Stahlblechkorb, eher spärlicher
Kurzschluss, der die Basswiedergabe von zugunsten eines erweiterten Frequenz- Antrieb, leichte Papiermembran mit
vornherein einschränkt, weil sich vorder- gangs. Und das funktioniert? Aber so was Schaumstoffsicke – das ist eine interes-
und rückseitige Schallanteile auslöschen. von. sante Konstruktion. Die bewegte Masse
Da kommt man nicht drumherum, auch ist mit 2 Gramm sehr niedrig und trotz

KLANG+TON 2/2016
Cheap Trick 284
59

Visaton BG 13 P
Frequenzgang für 0/15/30

Technische Daten
Hersteller: Visaton
Bezugsquelle: Visaton, Haan
Unverb. Stückpreis ca. 16 Euro

Chassisparameter K+T-Messung
Z: 8 Ohm
Z 1 kHz: 6 Ohm
Z 10 kHz: 11 Ohm Impedanz und elektrische Phase
Fs: 224 Hz
Re: 5,05 Ohm
Rms: 0,66 kg/s
Alle Treiber sind von hinten an die Schallwand
angesetzt - das gefällt einfach besser. Eine Qms: 4,63
Resonanz um 5 Kilohertz lässt sich beim Qes: 2,08
Breitbänder nicht vermeiden Qts: 1,43
Cms: 0,23 mm/N
hoher Güte (0,88) ergibt sich ein kna- Mms: 2,18 g
ckiger Kennschalldruck von rund 92 BxL: 2,73 Tm
Dezibel. Nicht schlecht für einen güns- Vas: 1,48 l
Le: 0,07 mH
tigen „Achtöhmer“. Zwei davon paral- Sd: 68 cm2
lel schaffen satte 95 Dezibel, das passt Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
uns hier gut. Die hohe Güte sorgt für Ausstattung
Tiefgang bei offenem Einbau, die Eigen-
Korb Stahlblech
resonanz von 44 Hertz ist zudem recht Membran Papier
niedrig. Shwirrkonus Papier
Und womit kombiniert man das? Na- Sicke Schaumstoff
türlich mit einem günstigen Breitbän- Schwingspulenträger -
der. Wie nehmen den mit gut 16 Euro Schwingspule 20 mm
Xmax absolut - mm
geradezu lächerlich billigen BG 13 P. Magnetsystem Ferrit
Auch der kann deutlich über 90 Dezibel Polkernbohrung -
Schalldruck, bei einer Eigenresonanz von Sonstiges -
224 Hertz ist er allerdings definitiv nicht
basstauglich. In der Kombination mit Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m
den beiden Zehnzöllern aber überhaupt
kein Problem. Leichte Pappmembran, hinten auf die Schallwand geschraubt,
Schwirrkonus – das ist ein Breitbänder eine Fase oder Rundung an den Vorder-
nach alter Schule und sicherlich ein her- kanten ist kein Fehler.
vorragender Kandidat für Stimmenwie-
dergabe, dafür ist er nämlich ursprüng- Frequenzweiche
lich gedacht. Beschäftigen wir uns zunächst mit dem
Tieftonabteil.
Gehäuse
Der Ausflug in den Baumarkt förderte
OSB-Platten in einer Größe von rund Zerfallspektrum (Wasserfall)
zwei Metern mal 60 Zentimetern zutage.
Davon brauchen wir vier Stück – fertig ((Diagramm: kt216 ct284 entwicklung
ist das Lautsprecherprojekt. Kosten fürs tt))
Holz: unter 30 Euro. Die Schallwand ist
um drei Grad nach hinten geneigt; das
sieht besser aus und sorgt für Stabilität.
Die Seitenteile laufen schräg nach oben
zu, was die durch den akustischen Kurz- Die graue Kurve zeigt die beiden par-
schluss bedingte „Abrissfrequenz“ über allelen Tieftöner unbeschaltet. Bei 200
einen weiten Bereich verteilt. Eine Bo- Hertz gibt’s satte 95 Dezibel, dafür geht’s
denplatte für die Stabilität ist Brett Num- darunter aber auch steil bergab. Die
mer vier, das war‘s. Die Treiber sind von schwarze Kurve zeigt, was übrigbleibt,

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Cheap Trick 284
60

wenn man die Bässe mit einer 12 mH-In- Visaton W 250 8 Ohm
duktivität (L1) filtert: zehn Dezibel we-
niger, aber im Verhältnis viel mehr Bass. Frequenzgang für 0/15/30
Die violette Kurve demonstriert den Ein-
fluss des Kondesnators C1, der das Filter
zu einem zweiter Ordnung ergänzt: Man Technische Daten
könnte mal versuchen, den wegzulassen.
Muss sich aber darüber im Klaren sein, Hersteller: Visaton
Bezugsquelle: Visaton, Haan
dass es dann eine zehn Dezibel höhere Unverb. Stückpreis ca. 50 Euro
Resonanz um zwei Kilohertz gibt.
Beim Breitbänder sehen die Verhältnisse Chassisparameter K+T-Messung
wie folgt aus: Z: 8 Ohm
Z 1 kHz: 10,5 Ohm
Z 10 kHz: 26,5 Ohm Impedanz und elektrische Phase
Fs: 44,1 Hz
Re: 6,72 Ohm
Rms: 1,33 kg/s
((Diagramm: kt216 ct284 entwicklung Qms: 5,28
ht)) Qes: 1,06
Qts: 0,88
Cms: 0,51 mm/N
Mms: 25,2 g
BxL: 6,66 Tm
Vas: 89,6 l
Grün ist unbeschaltet, das schafft lockere Le: 0,53 mH
95 Dezibel mit begrenzter Linearität. Die Sd: 353 cm2
violette Kurve zeigt das Ergebnis der ein-
fachen Filterung mit dem Kondensator
Ausstattung Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m

C3. Das tut schon ganz brauchbar, aber Korb Stahlblech


nicht genug. Mit Sperrkreis (C4, L2, R2) Membran Papier
Dustcap Papier
und Kondensator ergibt sich die blaue Sicke Schaumstoff
Kurve; die Kombination linearisiert Schwingspulenträger -
Schwingspule 32 mm
Xmax absolut 20 mm
Magnetsystem Ferrit
Polkernbohrung -
Sonstiges -

im Mitteltonbereich sehr gut. Die rote Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m


Kurve zeigt das endgültige Ergebnis mit
Spule L3 und vor die Spule gewandertem
Sperrkreis; diese Variante bedämpft die
250-Hertz-Resonanz des Breitbänders
sehr gut.
In Summe ergibt sich folgendes Bild:

((Diagramm: kt216 ct284 entwicklung Zerfallspektrum (Wasserfall)


zweige))

Die Trennung liegt bei gut 200 Hertz,


der Übergang verläuft angenehm sauber.
Bleibt letztlich eine einfache Impedanz-

Die beiden W250 sind optimal für den Einsatz in


der offenen Schallwand geeignet: recht niedrige
Resonanzfrequqenz, hohe Güte und Belastbarkeit

KLANG+TON 2/2016
Cheap Trick 284
61

linearisierung mit R1 und C2, die eine Cheap Trick 284


sonst vorhandene dicke Spitze bei 300
Hertz neutralisiert. Frequenzgang für 0/15/30

Messungen
Mit dem Ergebnis kann man sehr zufrie-
den sein. Der Amplitudenverlauf ist über
weite Bereich gesittet, ab rund zwei Kilo-
hertz macht sich die recht große Mem-
bran des Breitbänders bemerkbar. Bis 20
Kilohertz gibt’s auf alle Fälle eine kon-
struktive Schallabstrahlung, auch noch
außerhalb der Achse. Der Wirkungsgrad
liegt bei rund 85 Dezibel, das ist nicht so Impedanz und elektrische Phase
wenig für einen Lautsprecher dieser Art.
Im Bass geht’s tatsächlich bis unter 40
Hertz, den erwähnten Mechanismen sei
Dank. Im Mittel ergibt sich unkritisches
Acht-Ohm-Verhalten – alles gut.
Der Lautsprecher klirrt erfreulich wenig,
was bei den hier erforderlichen statt-
lichen Hüben nicht selbstverständlich Technische Daten
ist. Bei 85 Dezibel bleiben wir im Bereich Konstruktion: Holger Barske, Thomas Schmidt
weniger Zehntelprozent, bei 95 immer Funktionsprinzip: Zwei Wege,
noch meistens unter einem Prozent k2, offene Schallwand Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m
Nennimpedanz: 8 Ohm
Bestückung: 2 x Visaton W 250 8 Ohm
1 x BG 13 P
Kennschalldruck (2,83 V/1m): 85 Dezibel
B x H x T: 450 x 1197 x 368 mm
Kosten: ca. 1 50 Euro plus Gehäuse

das ist ziemlich gut – vor allem schon bei


200 Hertz. Wasserfalldiagramm? Still wie
die Nacht.

Hörtest Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m


Ja, doch, ein bisschen Leistung ist kein
Fehler. Von guten 50 Watt befeuert, rockt
CT284 die Bude allerdings wie die Höl-
le. Dipole machen keinen Bass? Denkste!
Das hier, das kann fühlbaren Druck und
zwar völlig ohne aufgeblähten Kisten-
sound. Der Breitbänder fügt sich kna-
ckig und druckvoll ein; wir hätten ihn
noch etwas gnädiger abstimmen können,
dann allerdings wär‘s mit der Spielfreu-
de vorbei. So sind ein paar Nichtlineari- Zerfallspektrum (Wasserfall)
täten dringeblieben und die Fuhre geht
so richtig nach vorne. Was es braucht:
Ein bisschen Platz zum Experimentieren
mit der Aufstellung. Wenig Wandabstand
sorgt für deutlich weniger Bass. Wenn‘s
passt, dann macht dieses Klangbild re-
gelrecht süchtig und man merkt deutlich,
dass vier Bretter definitiv genug sind.

Holger Barske
Die Chassis haben wir aus der Mitte der Schallwand heraus
versetzt – so hat man Variationsmöglichkeiten durch den
Tausch der beiden Boxen von links nach rechts

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Cheap Trick 284
62

KLANG+TON 2/2016
Aufbauanleitung
Für den Aufbau Gold wert: eine Kreissäge mit
Führungsschiene. Damit lassen sich die Zu-
schnitte, besonders die dreieckigen Seitenteile,
am einfachsten aus den Verlegeplatten heraus-
holen, Natürlich geht’s auch mit einer Stichsä-
ge plus gerader Latte als Anschlagkante. Nach
dem Zuschnitt gilt es, die Löcher in die Schall-
wand zu sägen, anschließend werden die vier
Bretter verklebt. Fertig.

Holzliste
Material: 18-mm-OSB
2 Stück Verlegeplatten 2000 x 600 mm

Weichenbestückung
L1: 12 mH Kernspule 1,2 mm Draht
L2: 1,5 mH Luftspule 1 mm Draht
L3: 1,5 mH Luftspule 1 mm Draht
C1: 47 μF Elko glatt

Bis ins letzte


C2: 100 μF Elko glatt
C3: 15 μF MKT
C4: 1,5 μF MKT
R1: 12 Ohm MOX 10 W

Detail ...
R2: 15 Ohm MOX 10 W

Individueller Hörgenuss durch


qualitativ hochwertige Kompo-
nenten von MONACOR®.

Eines der weltweit umfang-


reichsten Sortimente für den
Lautsprecherbau – von unseren
Audio-Professionals für Ihr
perfektes Ergebnis zusammen-
gestellt.
KLANG+TON
Nachbestellung
64

KLANG+TON zum Nachbestellen

Headline

Introtext
ext

❍ KLANG+TON 01/2016 ❍ KLANG+TON 05/2011 ❍ KLANG+TON 06/2006


❍ KLANG+TON 06/2015 ❍ KLANG+TON 04/2011 ❍ KLANG+TON 05/2006
❍ KLANG+TON 05/2015 ❍ KLANG+TON 03/2011 ❍ KLANG+TON 04/2006
❍ KLANG+TON 04/2015 ❍ KLANG+TON 02/2011 ❍ KLANG+TON 03/2006
❍ KLANG+TON 03/2015 ❍ KLANG+TON 01/2011 ❍ KLANG+TON 02/2006
❍ KLANG+TON 02/2015 ❍ KLANG+TON 06/2010 ❍ KLANG+TON 01/2006
❍ KLANG+TON 01/2015 ❍ KLANG+TON 05/2010 ❍ KLANG+TON 06/2005
❍ KLANG+TON 06 2014 ❍ KLANG+TON 04/2010 ❍ KLANG+TON 05/2005
❍ KLANG+TON 05/2014 ❍ KLANG+TON 03/2010 ❍ KLANG+TON 04/2005
❍ KLANG+TON 04/2014 ❍ KLANG+TON 02/2010 ❍ KLANG+TON 03/2005
❍ KLANG+TON 03/2014 ❍ KLANG+TON 01/2010 ❍ KLANG+TON 02/2005
❍ KLANG+TON 02/2014 ❍ KLANG+TON 06/2009 ❍ KLANG+TON 01/2005
❍ KLANG+TON 01/2014 ❍ KLANG+TON 05/2009 ❍ KLANG+TON 06/2004
❍ KLANG+TON 06/2013 ❍ KLANG+TON 04/2009 ❍ KLANG+TON 04/2004
❍ KLANG+TON 05/2013 ❍ KLANG+TON 03/2009 ❍ KLANG+TON 03/2004
❍ KLANG+TON 04/2013 ❍ KLANG+TON 02/2009 ❍ KLANG+TON 02/2004
❍ KLANG+TON 03/2013 ❍ KLANG+TON 01/2009 ❍ KLANG+TON 01/2004
❍ KLANG+TON 02/2013 ❍ KLANG+TON 06/2008 ❍ KLANG+TON 06/2003
❍ KLANG+TON 01/2013 ❍ KLANG+TON 04/2008 ❍ KLANG+TON 05/2003 Heftpreis pro Ausgabe: 4,50 Euro
❍ KLANG+TON 06/2012 ❍ KLANG+TON 02/2008 ❍ KLANG+TON 04/2003 Nicht aufgeführte Ausgaben
❍ KLANG+TON 05/2012 ❍ KLANG+TON 01/2008 ❍ KLANG+TON 03/2003 sind leider vergriffen.
❍ KLANG+TON 04/2012 ❍ KLANG+TON 06/2007 ❍ KLANG+TON 01/2003
❍ KLANG+TON 03/2012 ❍ KLANG+TON 05/2007 ❍ KLANG+TON 06/2002
KLANG+TON 01/2012 ❍ KLANG+TON 04/2007 ❍ KLANG+TON 05/2002

✗❍
❍ KLANG+TON 06/2011 ❍ KLANG+TON 01/2007 ❍ KLANG+TON 04/2002
❍ KLANG+TON 02/2002 Bitte markieren Sie die gewünschten
Name und Vorname Ausgaben deutlich mit einem Kreuz
und senden den Coupon an:
Straße PLZ und Wohnort

E-Mail Mit Angabe der E-Mail-Adresse bin ich


mit der Zusendung von kostenlosem
KLANG+TON
Datum und Unterschrift
Informationsmaterial einverstanden
Gartroper Straße 42
47138 Duisburg
❍ Bezahlung bequem und bargeldlos durch Bankeinzug
IBAN BIC

Geldinstitut

Datum und Unterschrift

❍ Lieferung gegen Vorkasse zzgl. Porto und Verpackung


Porto: 1 Exemplar: 1,45 € , 2 Exemplare: 2,60 €, Ausland: 3,70 €
KLANG+TON 2/2016
Adressen, Inserentenverzeichnis, Impressum
65

Bezugsadressen Impressum
Klang+Ton-Projekt „Studio 10“
• Monacor International
Zum Falsch 36, 28307 Bremen
Telefon: 0421 48650 Michael E. Brieden Verlag
Fax: 0421 488415
E-Mail: info@monacor.de Die Spezialisten der UE
Internet: www.monacor.com

Leserprojekt „Soundbar“ Herausgeber und Verlag


• Visaton Michael E. Brieden Verlag GmbH
Ohligser Str.29 – 31, 42781 Haan Gartroper Str. 42, D-47138 Duisburg
Telefon: 02129 5520 Tel. 0203 42920, Fax: 0203 4292149
Fax: 02129 55210 E-Mail: info@brieden.de
Bausatztest: E-Mail: info@visaton.de
Lautsprechershop „Cursa“ Internet: www.visaton.de Redaktion: KLANG+TON
Verlagsanschrift
• Lautsprechershop Iris Strassacker E-Mail: klang+ton@brieden.de
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe • Lautsprechershop Iris Strassacker
Telefon: 0721 9703724 Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe
Chefredakteur: Holger Barske
Fax: 0721 9703725 Telefon: 0721 9703724
Test- und Redaktionsteam:
E-Mail: info@lautsprechershop.de Fax: 0721 9703725
Holger Barske, Thomas Schmidt,
Internet: www.lautsprechershop.de E-Mail: info@lautsprechershop.de
Internet: www.lautsprechershop.de
Testgeräteverwaltung:
Bausatztest: Michael Baldeau, Michael Rochow
Omnes Audio „Blue Start CB“ Einzelchassistest
• Blue Planet Acoustic, Niklas Baur • Blue Planet Acoustic, Niklas Baur Anzeigenbearbeitung: Heike Pens
Westerbachstraße 47, Gebäude 6, Westerbachstraße 47, Gebäude 6, Anzeigenleitung Nord / Gebiet Nielsen 1, 2, 5:
60489 Frankfurt 60489 Frankfurt Udo Schulz
Telefon: 069 74308-975 Telefon: 069 74308-975 Steenkampweg 5, 26160 Bad Zwischenahn
Fax: 069 74308-976 Fax: 069 74308-976 Tel. 04403 91910, Fax: 04403 9191–19
E-Mail: info@blueplanetacoustic.de E-Mail: info@blueplanetacoustic.de E-Mail: u.schulz@brieden.de
Internet: www.oaudio.de Internet: www.oaudio.de
Fotografie: Stephan Schlüter, Philipp Thielen
Leserprojekt „Soundbar“ • Lautsprechershop Iris Strassacker Artdirection, Grafik und Layout:
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe Markus Bethke, Heike Jans, Claudia Hurtienne
• Monacor International Lektorat: Sarina Stützer
Telefon: 0721 9703724
Zum Falsch 36, 28307 Bremen
Fax: 0721 9703725
Telefon: 0421 48650 Druck: Die Wattenscheider,
E-Mail: info@lautsprechershop.de
Fax: 0421 488415 Medien Vertriebs GMBH, D-44867 Bochum
Internet: www.lautsprechershop.de
E-Mail: info@monacor.de
Internet: www.monacor.com Vertrieb: stella distribution GmbH, Hamburg
Cheap Trick 284
Bausatztest: • Visaton Abonnenten-Service:
Ohligser Str.29 – 31, 42781 Haan
Lautsprechershop „Wega“ Telefon: 02129 5520
Stella services GmbH
• Lautsprechershop Iris Strassacker Postfach 102946, D-20020 Hamburg
Fax: 02129 55210 Telefon: 040 808053066, Fax: 040 808053050
Albert-Schweitzer-Str. 34, 76139 Karlsruhe E-Mail: info@visaton.de
Telefon: 0721 9703724 abo@stella-services.de
Internet: www.visaton.de
Fax: 0721 9703725
E-Mail: info@lautsprechershop.de Bestell- und Versandservice:
Internet: www.lautsprechershop.de Michael E. Brieden Verlag GmbH
Gartroper Straße 42, 47138 Duisburg
Tel.: 0203 4292–0, Fax: 0203 4292149

Alle Rechte der Veröffentlichung und Vervielfälti-


gung vorbehalten. Einige Beiträge enthalten ohne
besonderen Hinweis Produkte, die unter das Waren-
Inserentenverzeichnis oder Patentschutzgesetz fallen. Werden technisches
Know-how oder Rechte Dritter gewerblich genutzt, ist
Abo 28-29 Open Air 3
die Genehmigung des jeweiligen Inhabers einzuholen.
Abo-DVD 43 Saerbeck 41 Keine Kaufberatung durch die Redaktion. Funktionsga-
rantie für technische Hinweise wird nicht übernom-
All You Can Read 48-49 Sintron 15
men. Ergebnisse in Vergleichstests sind testfeldbezo-
Blue Planet Acoustic 11 Speaker Heaven 21 gen. Manuskriptzusendungen auf eigenes Risiko, ohne
BTB 23 Strassacker 2 Gewähr für Rücksendung oder Annahme. Abdruck von
Leserbriefen sowie Kürzungen vorbehalten. Namentlich
Bücher für HiFi- und Heimkinoliebhaber 56-57 Strassacker 7 gekennzeichnete Beiträge vertreten nicht unbedingt
ETON 17 Strassacker 9 die Redaktionsmeinung. Höhere Gewalt entbindet den
Verlag von der Lieferungsfrist = AD Ersatzansprüche
Händlermarkt 44-49 Strassacker 31 können in solchen Fällen nicht anerkannt werden. Alle
Monacor 63 Strassacker 33 Rechte vorbehalten.
Mundorf 67 Visaton 68

KLANG+TON 2/2016
KLANG+TON
Vorschau
66 Michael E. Brieden Verlag
Die Spezialisten der UE

Das lesen Sie in KLANG+TON 3/2016. HEIMKINO – das große Testmagazin für TV- und Home-
Die Ausgabe erscheint am 1. April 2016 Entertainment. Heft 2/3-2016 seit dem 8. Januar am Kiosk
Themen:
High Dynamic Range:
Ultra-HD noch besser
Ultra-HD-Fernseher im Test
HDR-4K-Projektoren von JVC und Sony
5.1-Lautsprecher von Elac und XTZ
Onkyos neuester AV-Receiver im Test

HIFI TEST TV • HiFi – das leicht verständliche Magazin


in der Unterhaltungselektronik. Heft 1/2016
seit dem 11. Dezember für 2,90 Euro am Kiosk
Themen:
34 Seiten Sonderteil: die 100 besten Produkte des Jahres!
22 TVs, 40 Lautsprecher, 38 HiFi- und AV-Produkte
8 Smart-TVs im Test
HiFi-Lautsprecher ab 600 Euro
Komfort-DSP 4 Soundbars ab 500 Euro
Musikstreamingsysteme von B&W, KEF & Ruark
Edle HiFi-Minianlage von Technics
In der kommenden Ausgabe wollen wir uns einmal näher mit dem
neuen kleinen DSP von Audaphon auseinandersetzen – mal sehen,
vielleicht wird sogar ein aktives Boxenkonzept daraus. Ear In – das Kopfhörermagazin.
Heft 2/2016 seit dem 6. November für 3,90 Euro am Kiosk
Themen:
Die besten Kopfhörer der Welt
Magnetostatische, elektrostatische
und dynamische Wandlertechnik
Alles über Kopfhörer-Verstärker: Röhre, Transistor und Hybrid
9 Headphone-Amps im Test
Superklang für kleines Geld: Preiswerte Bluetooth-On-Ear
Sound-Tuning fürs Smartphone:
Original-Pegel Die besten Tipps für perfekten Klang

Das große Heimkino für richtige Männer ist ja


Digital Home – das Magazin für das digitale Zuhause.
immer noch ein Thema – mit der Greenwood Heft 1/2016 seit 18. Dezember für 2,50 Euro am Kiosk
von Blue Planet Acoustic rückt der Traum in Themen:
Full-HD oder Ultra-HD?: Smart-TVs von 70 bis 165 cm im Test
greifbare Nähe Vielfältige Musikauswahl: 4 DAB+-Radios im Test
Musik im ganzen Haus: Multiroom-System einfach wie nie!
Die besten Bluetooth-Lautsprecher:
Top-Klang vom Smartphone
Sicherheit per App im Eigenheim:
IP-Systeme für Sicherheit, Heizung und Energie

Tablet PC – das Magazin für Tablets und eReader


Vom Studio auf die Bühne Heft 2/2016 seit 20. November für 3,50 Euro am Kiosk
Themen:
Nach dem Studio-Monitor wagen wir uns Service-Test
Hersteller & Provider: Wo ist der Kunde König?
im nächsten Heft auf die Bühne und bauen Nie mehr im Funkloch
Überall schnell surfen und perfekten Empfang
einen hochwertigen Monitor mit dem IMG Technischer Leckerbissen: Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE
Stageline SP-312CX Designerstück: LG G4 Fashion Edition
Buchladen 2.0: Neue Lesewelt von PocketBook

HiFi einsnull – Das Magazin für modernes HiFi.


Heft 6/2015 seit dem 11. Dezember für 4,80 Euro am Kiosk
Themen:
Musikserver: Alles, was Sie darüber wissen müssen
Test: Sechs Musikserver mit dem gewissen Extra
Auralic: Streamingwunder für Einsteiger
Deutschlandpremiere: High-End-DAC mit Preamp
Aktivmonitor: Studiotechnik für zu Hause
Soundbar: HiFi-Streaming total von Raumfeld

Außerdem LP – das Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur.


Bausätze vom Lautsprechershop, Visaton, Millan Audio Heft 2/2016 seit dem 15. Januar für 5,90 Euro am Kiosk
Themen:
Inspirierend: Phonovorstufe AVM P 1.2
Fürs Feine: Plattenspieler/Tonarm Zontec Turntable/Delta
Ungebremst: Lautsprecher Odeon Audio Midas
Rund(er)e Sache: Tonabnehmer Shelter 901 III
Alles nach vorne: Phonovorverstärker AEC C-18
Die KLANG+TON-Redaktion behält Blaue Periode: Tonabnehmer Sumiko Blue Point No.2
und Special Evolution III
sich kurzfristige Änderungen aus Nordische Kombination: Plattenspieler Electrocompaniet ECG-1
aktuellem Anlass vor.

KLANG+TON 2/2016
Die Beste MCap Serie aller Zeiten
MCap SUPREME EVO

MCap SUPREME EVO SilberGold.Öl 3,9uF aus der aktuellen Top-Line


In ihr haben wir erstmalig unsere legendären Technologie-Highlights
der vergangenen Jahre vereint: Öl-imprägnierte PP-Folie mit Silber-
Gold-Metallisation wird in einer Kombination aus SUPREME- und
EVOLUTION-Wickeltechnik zu einem audiophilen Meisterwerk verar-
beitet. Nach 30 Jahren Erfahrung stellen wir Ihnen damit 2015 einen
absolut neuartigen Kondensator-Typ vor, dessen ausgewogene Musi-
kalität alle schönen Werbe-Worte verblassen lässt.

www.mundorf.com info@mundorf.com
56)6?
)H\ZH[a56)6?
¶,\YVWYV7HHYVOUL.LOp\ZL
LTWM=27YLPZILPHSSLU=0:(;65
-HJOOpUKSLYUVKLYPT6USPUL:OVW
\U[LY^^^]PZH[VUKLLYOpS[SPJO

;LJOUPZJOL+H[LU!

5LUUILSHZ[IHYRLP[ >
4\ZPRILSHZ[IHYRLP[ >
5LUUPTWLKHUa £
lILY[YHN\UNZ
ILYLPJO¶K) ¶/a
4P[[S
:JOHSSKY\JRWLNLS K)>T
;YLUUMYLX\LUa /a/a
.LOp\ZLWYPUaPW VMMLUL:JOHSS^HUK
.LOp\ZLTHL
/€OL  TT
)YLP[L TT
;PLML TT

+PL-HZaPUH[PVU]VU-SpJOLUZ[YHOSLYUTLPZ[ YLP[L[LPULUZH\ILYH\MS€ZLUKLU/VJO[VU PT9H\TZ[LOLU+HZ/€YLUTP[KLY56)6?


,SLR[YVZ[H[LUPZ[ZLP[1HOYaLOU[LU\UNL +HKLY/VJO[€ULYHSZLPUaPNLY;YLPILYOPU PZ[\UNL^VOU[Z[YLZZMYLPKPL[VUHSL(\Z
IYVJOLU+PLNYVLHILYa\NSLPJOSLPJO [LUNLZJOSVZZLUPZ[^\YKLLPUA^LP[LY9… NL^VNLUOLP[\UKKPLNYVL4LTIYHUMSpJOL
[L4LTIYHUMSpJOLPU=LYIPUK\UNTP[KLY JRLUHU9…JRLUTVU[PLY[\TKHZ7YPUaPW ZVYNLUM…YLPULZV\]LYpUL7LYMVYTHUJLIPZ
ILPKZLP[PNLU(IZ[YHOS\UNZVYN[M…YLPUS\M KLZ+PWVSZ[YHOSLYZIPZPUKLU/VJO[VUIL PU[PLMZ[L9LNPVULUKPLTHULPULYZVaPLY
[PNLZ\UHUNLZ[YLUN[LZ2SHUNIPSKKHZZPJO YLPJOH\MYLJO[a\LYOHS[LU+PLZLYRHUU…ILY SPJOLU)V_UPLTHSZa\[YH\LU^…YKL
WLYMLR[]VUKLU)V_LUS€Z[\UKKLU9H\T LPU7V[LU[PVTL[LYPT7LNLSHINLZLUR[VKLY
NSLPJOTpPNTP[4\ZPRM…SS[ RVTWSL[[HINLZJOHS[L[^LYKLU:VTP[RHUU >LYLPUL)V_TP[]PLS4LTIYHUMSpJOLZ\JO[
KPL[VUHSL)HSHUJL\UKKPL;PLMLKLY)…OUL KPLHSZ=VSSILYLPJOZKPWVSLPULNHUaILZVU
)LPKLY56)6?^\YKLUOPLYM…Y)HZZ NHUaLPUMHJOHUKPLYp\TSPJOLU.LNLILU KLYL([TVZWOpYLPUZ>VOUaPTTLY[YHUZ
[YLPILY>:,TP[7HWPLYTLTIYHU\UK OLP[LUIa^KLUWLYZ€USPJOLU.LZJOTHJR WVY[PLY[NHUaUHOLHUKLUNYVLU,SLR[YV
OVOLY.…[LH\ZNL^pOS[KPLH\MKLU-YLL HUNLWHZZ[^LYKLU0UQLKLT-HSSZVSS[LKPL Z[H[LUKLYZVSS[LZPJOKPL5V)V_LPU
(PY)L[YPLIVW[PTPLY[ZPUK:PLZVYNLUKHUR 56)6?TP[H\ZYLPJOLUK(IZ[HUKa\Y THSNLUH\LYHUZLOLUIa^O€YLU
KLZ>LNMHSSZLPULZ.LOp\ZLZM…YLPULU^\U 9…JR^HUKH\MNLZ[LSS[^LYKLU\TKPL,U[
KLYZJO€UZH\ILYLU;PLMIHZZ(\JO^LYKLU MHS[\UNKLZLUVYTLU;PLMIHZZLZ\UKKLY[PL (\Za\NH\Z2SHUN ;VU
KHURKLZ+PWVS7YPUaPWZKL\[SPJO^LUPNLY MLU)…OULUZ[HMMLS\UNUPJO[LPUa\ZJOYpURLU É+PL5V)V_]VU=PZH[VUaLPN[KHZZTHU
9H\TTVKLUHUNLYLN[^LZOHSIKLY)HZZ ILPYPJO[PNLY<TZL[a\UNRLPUL(UNZ[]VY3H\[
ZJOULSSH\ZZJO^PUN[\UKKHOLYUPLT\STPN +HZ2SHUNLYSLIUPZYPJO[PNH\M\UKLPUNL ZWYLJOLYUHIZLP[ZKLZ4HPUZ[YLHTZOHILU
RSPUN[VKLYKY€OU[+HY…ILYM…N[ZPJOUHO[SVZ Z[LSS[PZ[MHZaPUPLYLUK!4P[LPULYZLS[LULY T\ZZ¶ZPLOH[HSSL,PNLUZJOHM[LULPULZN\[LU
KLY4P[[LS[€ULY>:,HULILUMHSSZTP[ SLI[LU3\M[PNRLP[Z[LSS[KPL56)6?:[PT :JOHSS^HUKSLYZ\UKVILUKYH\MLPUWHHYNHUa
7HWPLYTLTIYHU\UKOVOLY.…[LILZ[LUZM…Y TLU\UK0UZ[Y\TLU[LTP[[LUPUKLU9H\T ILZVUKLYL8\HSP[p[LU¸
KLUVMMLULU,PUZH[aNLLPNUL[<TVW[PZJO VOULZPLKHILPR…UZ[SPJOH\Ma\ISpOLUVKLY
\UKHR\Z[PZJO\UKWYLPZSPJOPT9HOTLU PUKPL)YLP[LVKLY;PLMLa\aPLOLU)LPTP[
a\ISLPILUIV[ZPJOM…YKLU/VJO[VULILU [PNLY:P[aWVZP[PVUPZ[KPL(IIPSK\UNZZJOpYML
MHSSZLPUL)LZ[…JR\UNTP[7HWPLYTLTIYHULU OLY]VYYHNLUKHILYH\JOH\M^LP[H\LYTP[
HU+LY;>5.Y\UKL[KLU2SHUNKLY56 [PNLU:P[aWSp[aLUIYPJO[KHZ2SHUNIPSKUPJO[
=0:(;65.TI/ *V 2.‹7-  ‹+/HHU
)6?OHYTVUPZJOUHJOVILUHI\UKIL PUZPJOa\ZHTTLUZVUKLYUISLPI[SLILUKPN ;LSLMVU!       ‹;LSLMH_!