Sie sind auf Seite 1von 4

Schulung der Fertigkeit Sprechen - Übungstypologie

Aufgaben, die die Kommunikation sind

a) Soziale Interaktion im Unterricht

b) Vorbereitungsgespräch

c) Hypothesenbildung vor Textrezeption

d) Hypothesenbildung während der Textrezeption

Diese Aufgaben sollten die Kommunikation nicht stimmulieren, sondern stellen sie die
Kommunikation dar.

Diese Aufgaben beziehen sich auf alltägliche Situationen, auf die der Sprecher spontan reagiert.

Quellen:

Aufgaben,die die Kommunikation simulieren

Aufgaben, die die Kommunikation vorbereiten

1. https://mds43sha.files.wordpress.com/2011/08/einig_ppt_fertigkeit-sprechen.pdf

2. https://is.muni.cz/th/79404/pedf_m/diplom._prace.pdf

3. Schatz, H. Fertigkeit Sprechen. Langenscheidt: Berlin/München 2006.

- vor allem reproduktive Übungen, d.h. Übungen, die einen stark imitatorischen Charakter aufweisen

- dazu zählen Aktivitäten, die zur Verbesserung des artikulierenden Sprechens beitragen und solche,
bei denen entweder der Mitteilungswortschatz oder die notwendigen Diskursmittel aufgebaut und
gefestigt sollen

Übungen zur Verbesserung des artikulierenden Sprechens

- Diese Aufgaben sind eng mit Phonetik verbunden.

- Sie dienen zur Verbesserung der sprachlichen Äußerung des Sprechers.

- Die Übungen sind auf Wortakzent, Satzintonation und Einzellaute orientiert.

Beispiel

Redemittel ist Material, das wir zur Mitteilung von unserer Absicht brauchen.

Ein Beispiel führen Neuf-Münkel und Roland:

Für die Sprechintention „Zustimmen“ führen folgende Redemittel:

A B Ja! Das ist wahr. Stimmt! Da hast du recht. Genau! Das glaube ich auch. Wie wahr! Das ist auch
meine Meinung. Das stimmt! Da stimme ich dier voll.
Übungen, die für Formulierung von Redemittelnwichtig sind Übungen, die zum Aufbau von
Mitteilungswortschatz dienen

In dieser Phase verläuft der Aufbau von Redemitteln, die dem Lernenden erleichtern,

in bestimmten Situationen seine eigene Meinung zu äußern. Es geht um allgemein

benuzten Phrasen, die man z.B. in diesen Gebieten anwenden kann:

- Grüßen

- Danken und Bitten

- Fragen und Nachfragen

- sich entschuldigen

- Auskunft über die eigene

Person geben

- Der Lehrer sollte solche Wörter auswählen, die die Schüler bei der spontanen Kommunikation
benutzen können.

- Die Wörter werden durch wiederholtes Sprechen gelernt und damit bleiben sie länger im
Gedächnis behalten.

- Ein neues Wort sollte immer mit schon bekannten Wörter assoziert werden.

Beispiel

Dialogspiele und Rollenspiele

- In Dialog- und Rollenspielen können die Lernenden ein spontannes und freies Sprechen entwickeln.

- Es handelt sich um Alltagssituationen, in die ein Nicht-Muttersprachler im Land der

gelernten Sprache (d.h. in einem deutschsprächigen Land) gerät.

Aufgaben, die die Kommunikation strukturieren Übungstypologie

Vielen Dank

für Ihre Aufmekrsamkeit

Anna Śliwka

Dominika Krupa

- anhand verschiedener Übungen soll gezeigt werden, wie die komplexe Fertigkeit Sprechen
aufgebaut werden kann
- Die Übungen sollen dazu beitragen, dass die notwendigen sprachlichen Mittel erarbeitet und die
Kommunikationsfähigkeit der Lerner in der Fremdsprache aufgebaut und entwickelt werden können

Die kommunikationsstrukturierenden Übungen sollen den Lernenden dazu dienen, in ihrer Rede
selbstständig eine Struktur, eine Ordnung zu bringen.

a) Disskusion

b) Nacherzählen von Texten

c) eine Geschichte aus Stichworten erfinden

d) Fortsetzung einer Geschichte

e) Spontanes Sprechen über etwas

Aufgaben, die die Kommunikation aufbauen

- Übungen, die auf Grammatik orientiert sind.

- Modelldialog, deren Inhalte und sprachliche Form zur Verfügung stehen.

- Die Schüler konstruieren selbst einen Dialog aufgrund eines Textes, der nur den Inhalt und Verlauf
vorzeichnet.

- Die Übungen zur Bildbeschreibung

- Übungen, die zu Meinungsäußerungen und zu Diskussionen dienen

Grammatikübungen

Modelldialoge

Ein Dialog steht den Schülern zur Verfügung und sie sollen einen ähnlichen Dialog bilden, ohne den
Musterdialog zu lesen.

Die Schüler lernen mit der Hilfe von Modelldialogen sprechen. Dabei können einige

Stichworte den Lernenden zur Verfügung stehen, die sie bei dem Aufbau von Dialogen

benutzen können. Die aufgebaute Aussagen verändern sich vom Originaldialog.

Meinungsäußerung

Sammeln von Ideen zu einem Bild oder Foto

Beispiel:

Das finde ich…… toll/ super/ gut,…

Meiner Meinung nach ist es …. falsch/ dumm/ unschön,…


Ich denke, dass es … ist

Das Ziel der Arbeit mit dem Bild kann sein:

- Bildbeschreibung

- eine Erzählung ausdenken, die den Bildinhalt enthält

- eine Szene dramatisieren