Dezember 2015 / Januar 2016

g
r
u
b
z
r
a
Bad H

l
l
e
u
t
k
a

Informationen rund um
Bad Harzburg

Informationen
Informationen und Service

Seite 3 –7

Lokales

Seite 8 –18

Veranstaltungskalender

Seite 19–24

Highlights 2015/2016

Seite 25

Kultur – Freizeit

Seite 26 –30

Wandern

Seite 31 –35

Wellness

Seite 36 –38

Sport – Freizeit

Seite 39 – 40

Branchenverzeichnis

Seite 41– 46

Kur-, Tourismusund Wirtschaftsbetriebe
der Stadt Bad Harzburg GmbH

de luchse
WELLNESS-WANDERLAND

Tourist-Information

Nordhäuser Straße 4, 38667 Bad Harzburg
Telefon
0 53 22 / 7 53 30
Telefax
0 53 22 / 7 53 29
E-Mail info@bad-harzburg.de
Internet www.bad-harzburg.de

Besuchen Sie uns auch auf:

Öffnungszeiten

Montag–Freitag
Samstag
Sonn- u. Feiertag
Heiligabend
1. u. 2. Weihnachtstag
Silvester
Neujahr

09.00–17.00 Uhr
10.00–16.00 Uhr
10.00–16.00 Uhr
10.00-13.00 Uhr
10.00-14.00 Uhr
10.00-13.00 Uhr
10.00-14.00 Uhr

Informationsstelle in der Wandelhalle
Badepark

Telefon 0 5322 / 7 53 85

Öffnungszeiten

Montag–Freitag
09.00–13.00 Uhr und
14.00–16.00 Uhr
Samstag,
Sonn- u. Feiertag
09.00–13.00 Uhr

Stadtführung

Samstag
10.00 Uhr
Wandelhalle im Badepark

3

Informationen
Wir sind für Sie da!
Das Team der Tourist-Information begrüßt Sie
herzlich im Wellness-Wanderland Bad Harzburg. Direkt am Kurpark gelegen und in unmittelbarer Nähe zu den wichtigsten touristischen
Einrichtungen wie bspw. Burgberg-Seilbahn,
Sole-Therme und Baumwipfelpfad steht die
Tourist-Information als Anlaufstelle für Gäste
und Besucher zur Verfügung. Eine zusätzliche,
zentrumsnahe Infostelle befindet sich in der
Wandelhalle im Badepark. Unsere kompetenten
und engagierten Mitarbeiterinnen beraten Sie
gerne in allen Serviceleistungen rund um Ihren
Bad Harzburg-Aufenthalt. Ob Sie eine Unterkunft suchen, Hilfe bei der Wanderroutenplanung benötigen, an einer Stadtführung oder
einer geführten Wanderung teilnehmen möchten oder einfach eine Empfehlung benötigen,
bei uns sind Sie in den besten Händen.

Kommen Sie vorbei oder kontaktieren Sie uns
und wir kümmern uns um Ihre Fragen und
Wünsche. Öffnungszeiten, Telefonnummern
und E-Mailadresse finden Sie auf Seite 3.

Zu Gast mit dem Wohnmobil
Sie wollen Urlaub in Bad Harzburg machen und
haben Ihre Unterkunft selbst mitgebracht? Dann
steht Ihnen unser ganzjährig geöffneter Wohnmobil-Stellplatz zur Verfügung. Ideal über die B4
zu erreichen und am Flüsschen Radau gelegen.
Profitieren Sie von der Nähe zur Sole-Therme mit

4

Sauna-Erlebniswelt, dem Baumwipfelpfad, dem
Kurpark mit Burgberg-Seilbahn und dem Haus
der Natur, von wo aus viele Wanderungen starten. Gastronomien und Einkaufsmöglichkeiten
befinden sich in unmittelbarer Umgebung. In der
Zeit von November bis April finden insgesamt 40
Fahrzeuge und in den Sommermonaten von Mai
bis Oktober 80 Fahrzeuge Platz. Der Stellplatz ist
auch für Fahrzeuge über 8 m geeignet. Strom,
Wasser und Sanitäranlagen können gegen
Gebühr genutzt werden. Die Standgebühr beträgt für 24 Stunden 10,00 1 inklusive Kurbeitrag bei bis zu zwei Personen. Haustiere sind
willkommen. Besuchen Sie uns mit Ihrem mobilen Zuhause auf unserem Wohnmobil-Stellplatz
und erkunden Sie von dort aus Bad Harzburg und
den Nationalpark Harz.
Weitere Informationen unter:
Telefon 0175 / 84 46 60 3 oder
info@wohnmobilstellplatz-bad-harzburg.de
www.wohnmobilstellplatz-bad-harzburg.de

Service
Wichtige Busverbindungen (Auszüge)
873 Stadtverkehr Bad Harzburg (mit Kurkarte kostenlos) KVG Bad Harzburg,
Telefon 0 53 22 / 5 20 17 und 5 20 18.
Ab

Montag – Freitag

Bahnhofsvorplatz

Stündlich
09.15 –18.15 Uhr

Stadtmitte

Stündlich
09.17 –18.17 Uhr

Berliner
Platz

Stündlich
09.20 –18.20 Uhr

Schlewecke
Silberbornbad

Stündlich
09.40 –18.40 Uhr

Samstag

Stündlich
09.15 –14.15 Uhr
16.15 u. 18.15 Uhr
Stündlich
09.17 –14.17 Uhr
16.17 u. 18.17 Uhr
Stündlich
09.20 –14.20 Uhr
16.20 u. 18.20 Uhr
Stündlich
09.40 –14.40 Uhr
16.40 u. 18.40 Uhr

Sonn- und Feiertag

13.15 u. 14.15 Uhr
16.15 u. 18.15 Uhr
13.17 u. 14.17 Uhr
16.17 u. 18.17 Uhr
13.20 u. 14.20 Uhr
16.20 u. 18.20 Uhr
13.40 u. 14.40 Uhr
16.40 u. 18.40 Uhr

Impressum
de luchse
WELLNESS-WANDERLAND

Herausgeber: Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH
Postfach 1364
Telefon 0 53 22 / 7 53 30
info@bad-harzburg.de
Telefax 0 53 22 / 7 53 29
www.bad-harzburg.de
38655 Bad Harzburg
Gestaltung: hc media
Bäckerstraße 31-35
38640 Goslar

Telefon 0 53 21 / 3 33-3 00
info@hcmedia.de

Titelbild von:
Manuela Siwik

Druck: Quensen Druck + Verlag GmbH & Co. KG
Utermöhlestraße 9 Telefon 0 51 21 / 7 48 79-0
31135 Hildesheim
info@quensen-druck.de

5

Service
Wichtige Busverbindungen (Auszüge)
866 Bad Harzburg – Kästeklippen täglich ab April 2016 außer montags
Di.-Fr. nur Kleinbus, Gruppen bitte unter Tel.: 0 53 22 / 35 35 anmelden.
Ab

Hinfahrt

Bahnhofsvorplatz
Stadtmitte
Berliner
Platz
Kästeklippen

Ab

10.50 Uhr
13.43 Uhr u. 15.50 Uhr
10.52 Uhr
13.45 Uhr u. 15.52 Uhr
10.55 Uhr
13.48 Uhr u. 15.55 Uhr
11.18 Uhr
14.11 Uhr u. 16.18 Uhr

Rückfahrt

Kästeklippen
Berliner
Platz
Schmiedestraße
Bahnhofsvorplatz

11.20 Uhr
14.15 Uhr u. 16.20 Uhr
11.37 Uhr
14.32 Uhr u. 16.37 Uhr
11.39 Uhr
14.34 Uhr u. 16.39 Uhr
11.43 Uhr
14.38 Uhr u. 16.43 Uhr

875 Bad Harzburg – Sennhütte – Molkenhaus – Raben­klippe – Radau-Wasserfall – Bad Harzburg,
täglich ab April 2016

10.46 Uhr 11.46 Uhr 13.46 Uhr 14.46 Uhr 16.46 Uhr
Bahnhofs­vorplatz
10.49 Uhr 11.49 Uhr 13.49 Uhr 14.49 Uhr 16.49 Uhr
Stadtmitte
22.12.14
09:21:37 [Motiv '6601034(1-1)/Molkenhaus
Zur Wildfütterung'
10.53 Uhr 11.53 Uhr 13.53 Uhr
14.53 Uhr 16.52- Dialog40MH
Uhr
Berliner Platz
10.56 Uhr 11.56 Uhr 13.56 Uhr 14.56 Uhr 16.53 Uhr
Märchenwald
11.03 Uhr 12.03 Uhr 14.03 Uhr 15.03 Uhr 17.00 Uhr
Molkenhaus
11.12 Uhr 12.12 Uhr 14.12 Uhr 15.12 Uhr 17.12 Uhr
Rabenklippe
22.12.14
09:21:37 [Motiv11.20
'6601034(1-1)/Molkenhaus
Zur Uhr
Wildfütterung'
Dia
Uhr 12.20 Uhr 14.20 Uhr 15.20
17.20 Uhr - Dial
Waldspielgelände
11.25 Uhr 12.25 Uhr 14.25 Uhr 15.25 Uhr 17.25 Uhr
Abzw. Eckertalsperre
11.32 Uhr 12.32 Uhr 14.32 Uhr 15.32 Uhr 17.32 Uhr
Radau-Wasserfall
11.42 Uhr 12.42 Uhr 14.42 Uhr 15.42 Uhr 17.42 Uhr
Bahnhofsvorplatz
Jeden ersten Sonntag
im Monat ab 11–15 Uhr
Brunch

Gerne richten wir Ihre Feier aus.
Sprechen Sie uns an –
wir beraten Sie gern!

Molkenhaus

Lust auf Wild? –
Täglich Wildfütterung
Gastraum mit Kinderspielecke
& großer Terrasse, saisonaler
Biergartenbetrieb mit Selbstbedienung, Veranstaltungen
mit Wildbeobachtung.

Mittwochs ab
12 Uhr Haxentag:
Geb. Haxe mit
Sauerkraut, Kartoffeln
+ 0,3 l Pils

38667 Bad Harzburg, Tel. (0 53 22) 78 43 44
Öffnungszeiten: Nov.– März 11–16 Uhr, Apr.–Okt. 10 –17.30 Uhr*
www.molkenhaus.de · info@molkenhaus.de
*Nov.–Aug. jeweils Do. Ruhetag, außer an Feiertagen
Sept. u. Okt. ohne Ruhetag, saisonaler Kioskbetrieb

6

eried
f Wen im us“
u
A
„ seh nha
lke
Mo

Service
Apothekennotdienste
Samstag, 5. Dezember

Löwen-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 16, Bad Harzburg

Sonntag, 6. Dezember

Löwen-Apotheke, Bahnhofstr. 21, Goslar-Oker

Tel. 0 53 21 / 6 51 94

Samstag, 12. Dezember

Schloß-Apotheke, Breite Str. 12, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 8 14 55

Sonntag, 13. Dezember

St. Georg-Apotheke, Danziger Str. 65, Goslar

Tel. 0 53 21 / 8 31 35

Samstag, 19. Dezember

Apotheke Harlingerode, Meinigstr. 40, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 8 64 35

Sonntag, 20. Dezember

Apotheke im Kurzentrum, Herzog-Wilhelm-Str. 86, Bad HarzburgTel. 0 53 22 / 5 53 91 00

Tel. 0 53 22 / 48 67

Donnerstag, 24. Dezember Elch-Apotheke, Kolberger Str. 30, Goslar

Tel. 0 53 21 / 8 14 56

Freitag, 25. Dezember

Gilden-Apotheke, Breite Str. 91, Goslar

Tel. 0 53 21 / 7 80 10

Samstag, 26. Dezember

Glückauf-Apotheke, Bäckerstr. 1, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 38 29

Sonntag, 27. Dezember

Hirsch-Apotheke, Schuhhof 3, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 11 91

Donnerstag, 31. Dezember Löwen-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 16, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 48 67

Freitag, 1. Januar 16

Löwen-Apotheke, Bahnhofstr. 21, Goslar-Oker

Samstag, 2. Januar 16

Neue Apotheke, Goslarer Str. 20, Goslar-Vienenburg

Sonntag, 3. Januar 16

Niedersachsen-Apotheke, Rosentorstr. 24, Goslar

Samstag, 9. Januar 16

Wiwa-Apotheke, Wachtelpforte 21, Goslar

Sonntag, 10. Januar 16

Adler-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 57, Bad Harzburg

Samstag, 16. Januar 16

Apotheke im Marktkauf, Carl-Zeiss-Str. 4, Goslar

Tel. 0 53 21 / 68 36 59

Sonntag, 17. Januar 16

Apotheke im Real, Gutenbergstr. 2, Goslar

Tel. 0 53 21 / 38 11 91

Samstag, 23. Janur 16

Hubertus-Apotheke, Bahnhofstr. 2, Goslar-Oker

Sonntag, 24. Januar 16

Jakobi-Apotheke, Jakobikirchhof 8, Goslar

Tel. 0 53 21 / 2 30 21

Samstag, 30. Januar 16

Ohlhof-Apotheke, Ohlhofbreite 37b, Goslar

Tel. 0 53 21 / 1 88 00

Sonntag, 31. Januar 16

Ordens-Apotheke, Herzog-Wilhelm-Str. 71, Bad Harzburg

Tel. 0 53 22 / 9 66 30

Tel. 0 53 21 / 6 51 94
Tel. 0 53 24 / 78 77 78
Tel. 0 53 21 / 2 44 84
Tel. 0 53 21 / 68 97 00
Tel. 0 53 22 / 43 11

Tel. 0 53 21 / 6 51 84

Notruf- und Notdiensttafel

Polizei
Feuerwehr/Rettungsdienst
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Kinderärztlicher Notdienst (Mi., Sa., So.)
Notdienst Augenärzte
Rettungsleitstelle/Krankentransport
Giftnotruf
Asklepios Harzklinik GmbH, Fritz-König-Stift
Frauenhaus Goslar
Kinderschutzbund
Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche
Zentr. Annahmedienst bei Verlust der EC-Karte
Pannenhilfe des ADAC
Pannenhilfe des ACE
Störungsd. d. Stadtwerke Bad Harzburg GmbH

0 53 22 / 91 11 10
oder 110
112
116 117
0 18 05 / 1 12 04 55
05 31 / 7 00 99 33
0 53 21 / 1 92 22
05 51 / 1 92 40
0 53 22 / 7 60
0 53 21 / 30 61 32
0 53 22 / 8 64 00
0 53 22 / 8 24 43
116 116
0 18 02 / 22 22 22
07 11 / 5 30 33 66 77
0 53 22 / 7 50

7

Lokales
Die Kastanien erstrahlen im neuen Licht

Verein für Wirtschaft und Handel (VWH) sammelt Geld für neue
Lichterketten
Die Lichterketten in den
Kastanien der HerzogWilhelm-Straße verleihen der Stadt ein
ganz besonderes
Flair. Vor allem in
der dunklen Jahreszeit sowie zu
Weihnachten taucht der
Bad Harzburger Sternenhimmel die Kastanienallee
vom Bahnhof bis zur SoleTherme in eine ganz besondere
Atmosphäre.
Leider ist der Sternenhimmel
in die Jahre gekommen. Einige
Lichterketten sind durch das Wachsen der
Bäume gerissen, andere fielen versehentlich
den Werkzeugen der Baumschneider zum Opfer
und wieder andere haben es nicht unbeschadet
überstanden, lange Jahre der wechselnden

8

Witterung ausgesetzt zu sein. Das Resultat: Es
klaffen doch einige dunkle Löcher am Sternenhimmel.
Dass sich das wieder ändert, daran arbeitet der
Verein für Wirtschaft und Handel (VWH) bereits
seit einiger Zeit. In den letzten Jahren hat der
VWH wesentlich dazu beigetragen, die vorhandenen Ketten zu reparieren und zu erhalten.
Dafür wurden Zuwendungen von Anwohnern,
Geschäften, aber auch von Privatleuten eingesammelt und entsprechend eingesetzt.
Nun steht aber die Anschaffung neuer Lichterketten an, um den Sternenhimmel komplett zu
erneuern – eine durchaus kostenintensive Investition, denn eine Lichterkette mit haltbarer,
Strom sparender LED-Technik wird pro Baum
mit rund 1.000 Euro veranschlagt.
Deswegen ruft der VWH mit diversen Aktionen
auf, fleißig zu geben. Es wurden bereits rund
10.000 Flyer inklusive Überweisungsträger verteilt, in den KVG-Bussen Plakate angebracht,

Lokales
Aufkleber verteilt, Firmen, die Ratsmitglieder
und viele weitere Multiplikatoren wurden
angeschrieben und um Unterstützung gebeten.
Ein Bad Harzburger Autohaus hat einen seiner
Wagen auffällig beschriften lassen, eine Vitrine
in der Bummelallee wurde dekoriert, beim Kastanienfest gesammelt und eine Sonderseite
auf der VWH-Internetseite eingerichtet.
Das sportliche Ziel, das sich der Verein gesetzt
hat: In diesem Jahr 25 Kastanien mit einer
neuen Beleuchtung zu versehen. Und das sieht
gut aus. Laut Homepage war der Stand der
Zuwendungen bei Redaktionsschluss bei knapp
12.500 Euro. Zwischen VWH und der Stadtverwaltung wurde zudem vereinbart, dass die
Stadt zu jedem gesponserten einen weiteren
Euro aus dem Stadtsäckel dazu gibt – bis zu
12.500 Euro in diesem Jahr. Damit wäre das
Etappenziel für dieses Jahr erreicht.
Im Laufe des vergangenen Monats wurden
bereits Bäume mit den neuen Lichterketten
bestückt und erstrahlen im neuen Glanze. Im
Dezember kommen noch weitere Lichterketten
hinzu.
Aber die Allee zählt insgesamt über 130 Kastanien und so wird weiter gesammelt. Der VWH

ist daher für jede weitere Gabe dankbar und hat
sich zudem auch weitere Aktionen ausgedacht,
damit alle Bad Harzburger das Thema verinnerlichen und helfen.
Zudem ist die Co-Finanzierung der Stadt im
Doppelhaushalt festgeschrieben, das heißt,
dass auch 2016 ein städtischer Zuschuss von
12.500 Euro möglich ist, sofern auch im kommenden Jahr fleißig für den Sternenhimmel
gegeben wird.

Der Verein für Wirtschaft und Handel (VWH) bittet Sie als Bürger oder Hausbesitzer, Freiberufler oder Unternehmer, Gastronom oder Hotelier, Händler oder Handwerker um Ihren Beitrag
zu unserem Sternenhimmel.
Klein oder groß, jeder Einsatz ist willkommen und wird
verdoppelt!
Wer den Bad Harzburger Sternenhimmel unterstützen
möchte, kann eine Überweisung auf das VWH-Sonderkonto tätigen.
Verein für Wirtschaft und Handel e.V.
IBAN: DE78 8006 3508 5004 8660 01
Verwendungszweck: Harzburger Sternenhimmel

9

Lokales
Neue Bad HarzburgCard funktioniert bestens
Tauschmöglichkeit bis Ende des Jahres – Punktekönig wird gesucht

Die „goldene“ Chipkarte ist Vergangenheit, nun
werden die Punkte mittels QR-Code gesammelt. Und damit erlebt die Bad HarzburgCard
eine Fortsetzung ihrer Erfolgsgeschichte.
Wir erinnern uns: Der Verlag, der die Kurstadt
mit den Chipkarten belieferte, hatte das Kundenkartensystem aus seinem Programm
genommen. Man musste sich also nach einer
Alternative umsehen.
Die fand man in der Firma Syrcon und deren
neuem, intelligenten System mit Smartphone
und QR-Code.
Im Frühsommer erfolgte die Umrüstung der
teilnehmenden Geschäfte und Bad HarzburgCard-Besitzer hatten in dieser Zeit nicht nur
die Möglichkeit, ihre alte Karte mit der neuen
zu tauschen, sondern auch noch schöne Preise
zu gewinnen. Den Hauptpreis gewann Andrea
Bajohr. Sie ist die Siegerin des Gewinnspiels,
das der Förderverein Kundenkarte anlässlich
der großen Tauschaktion anbot, und erlebte
eine schöne Kreuzfahrt von den Kanaren nach
Marokko im Wert von 3.600 Euro. Der zweite
Preis, ein Besuch des Musicals „Liebe stirbt
nie“ in Hamburg plus Übernachtung für zwei
Personen, ging an Renate Vollbrecht. Darüber hinaus gab es ein Dutzend weiterer
Gewinne, nämlich Gutscheine für Therme,
Baumwipfelpfad und Wanderungen.

10

Das Prinzip der Bad HarzburgCard ist dasselbe
geblieben. Für jeden Einkauf in den teilnehmenden Geschäften erhält der Kunde einen
Rabatt, der in Form von Bonuspunkten auf der
Karte gutgeschrieben wird. Mit dem Guthaben
der gesammelten Punkte kann man wiederum
in den Geschäften bezahlen. Das neue System
ist nun bereits seit einigen Monaten installiert
und es funktioniert nicht nur einwandfrei, sondern technisch sogar besser als der Vorgänger.
Die neue Bad HarzburgCard ist günstiger, sie
kostet nur noch vier Euro statt wie bisher sechs
Euro und bietet zudem viele Vorteile. Unter der
Adresse www.bonusscan.de/BadHarzburg/ kann
man mit Angabe der Kartennummer und des
Geburtsdatums (z.B. 10.10.1978) viele Informationen abrufen, wie beispielsweise das aktuelle
Guthaben, alle getätigten Einkäufe (Höhe des
Einkaufes und der gutgeschriebenen Punkte),
das eingelöste Guthaben und im Falle des Kartenverlustes kann hier eine Ersatzkarte beantragt werden.
Ebenfalls neu ist die Bad HarzburgCard-APP.
Man braucht einfach nur im Google Play-Store
(Android) oder im App Store (Apple) in der
Suchfunktion Bad HarzburgCard eingeben.
Zum Anmelden benötigt man die Kartennummer, Postleitzahl und das Geburtsdatum.

Lokales
Insgesamt haben bisher über 3000 Kartenbesitzer ihre Bad HarzburgCard getauscht. Bis
31. Dezember 2015 ist der Umtausch bei der
Tourist-Information an der Burgberg-Seilbahn,
Nordhäuser Str. 4 noch möglich. Das Guthaben
der „goldenen“ Bad HarzburgCard wird natürlich auf die neue Karte übertragen.
Punktekönig wird gesucht
Für die Weihnachtszeit hat sich der Förderverein Kundenkarte wieder etwas Neues ausgedacht: Gesucht wird der Punktekönig. Wer in
dem Zeitraum vom 1. bis einschließlich 31.
Dezember die meisten Punkte mit seiner Bad

HarzburgCard sammelt, bekommt diese Punktezahl noch einmal verdoppelt. Es lohnt sich also
einmal mehr, seine Weihnachtseinkäufe in den
Bad Harzburger Geschäften zu tätigen.

Gut zu wissen
Ansprechpartner für Kunden
und Betriebe:

Melanie Jacobs
Tel. 0 53 22 / 7 53 34
Olaf Bewersdorf
Tel. 0 53 22 / 7 53 99
www.bad-harzburg-card.de

Alle Teilnehmenden Geschäfte der Bad HarzburgCard auf einen Blick
Lebensmittel/Getränke
• Edeka aktiv Bad Harzburg
• Fleischerei Leiste
• Fleischerei Opitz
• Teehaus Bad Harzburg
• Getränke Großhandel Bertram
• Conditorei Liersch
• Reformhaus Surmann
Gastronomie/Hotels
• Café Peters
• Café Port Louis
• China-Restaurant Golden Palast
• Hotel Braunschweiger Hof
• Liersch's Tee- & Caféstube
• Hotel-Café-Restaurant Tannenhof
• Hotel-Restaurant Am Eichenberg
Wellness
• Bad Harzburger Sole-Therme
• Vitalhotel am Stadtpark***S

Optik/Hörgeräte
• Brillen Kerll
• Optik und Hörgeräte Institut Schierenberg
• Die Brille - Gregor Achenbach
Freizeit
• Haus der Natur
• Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe
• Silberbornbad
• Skyrope Hochseilpark
• Spielbank Bad Harzburg
• EVA c/o Spieß Netzwerk GmbH (Eisbahn)
• Harzburger Rennverein e. V.
• Familien-Erlebnispark Ziegenhagen
• TSG Bad Harzburg
• Baumwipfelpfad Bad Harzburg
Friseur/Kosmetik/Parfümerie
• Haarkunst-Studio Benedikt
• Nagel- und Kosmetikstudio "Hautnah"
• Peter Parfümerien
• Top Parfümerie Surmann

11

Lokales
Alle Teilnehmenden Geschäfte der Bad HarzburgCard auf einen Blick
Kartenservice/Kultur
• Kulturklub Bad Harzburg
Geschenkartikel/Blumen
• Abutilon Blumenparadies
• Geschenkhaus Kröner
Mode/Schuhe
• Wäsche Miehe
• Damenmoden Illemann
• CASSIS Sylt GmbH - Filiale Bad Harzburg

KFZ-Auto
• Autohaus Bathauer GmbH
Energieversorger
• Stadtwerke Bad Harzburg GmbH
Banken
• Harzer Volksbanken eG
Juweliere
• Juwelier Dinger

Gesundheit
• Wandelhalle
• Ordens Apotheke
• Löwen Apotheke
• Sanitätshaus Färber GmbH
• Schloss Apotheke

Haus BismarckHHH
Susanne Petereit
Bismarckstraße 39
38667 Bad Harzburg
Telefon 0 53 22 - 62 27
Telefax 62 92
Haus-Bismarck@gmx.de
www.haus-bismarck.de

In unserem Haus steht
kostenloses WLAN
zur Verfügung.

12

Stand: November 2015/Änderungen sind möglich.

Unser Hotel liegt mitten im schönen Bad
Harzburg. Sie müssen keine zwei Minuten
gehen, bis Sie das Stadtzentrum und
die wunderschöne Bummelallee
erreichen. Von Ihrem Zimmer aus
haben Sie einen herrlichen Blick auf
die Harzer Berge – egal zu welcher
Jahreszeit Sie uns besuchen,
die Laubwälder sind
immer den Ausblick wert!

Lokales
Stadtwerke Bad Harzburg GmbH erhält
das Gütesiegel „TSM-geprüft“
Die Stadtwerke Bad Harzburg GmbH ist der
regionale Dienstleister in Sachen Strom, Erdgas
und Wasser. Dabei fungiert die GmbH gleichzeitig als Anbieter und Netzbetreiber. Aber auch
beispielsweise der Strom anderer Anbieter
erreicht über das Netz der Stadtwerke den Verbraucher.
Um die Versorgungsnetze in Bad Harzburg
betreiben zu dürfen, sollten sich die Stadtwerke
wie auch jeder andere Netzbetreiber in einem
Turnus von fünf Jahren der TSM-Prüfung (Technisches Sicherheitsmanagement) unterziehen.
„Ein positives Ergebnis ist daher für uns natürlich sehr wichtig“, betont Bernd Vollrodt,
Geschäftsführer der Stadtwerke.
Da sich das Unternehmen aber gewohnt gut
aufgestellt präsentierte, erhielt es die Zertifikation für die nächsten fünf Jahre.

Das TSM ist ein branchenspezifisches Qualitätssiegel in der Versorgungswirtschaft. Die
TSM-Prüfung obliegt dem Deutschen Verein des
Gas- und Wasserfaches (DVGW) sowie dem
Verband der Elektrotechnik und Elektronik
(VDE)/Forum Netztechnik/Netzbetrieb (FNN).
Seit mehr als 150 Jahren setzt sich der DVGW
für Sicherheit und Qualitätsstandards im
Gas- und Wasserfach ein, erarbeitet die anerkannten Regeln der Technik für das Gas- und
Wasserfach und prüft, zertifiziert sowie überwacht gas- und wasserfachliche Produkte,
Personen, Unternehmen und Qualitätsmanagementsysteme.
Das FNN ist der zuständige Ausschuss für die
Erarbeitung von VDE-Anwendungsregeln und
technischen Hinweisen für den sicheren und
zuverlässigen Betrieb der Übertragungs- und

Foto: (von links) Georg Kranz, Andreas Ramscheid, Peter Ruhe, Detlef Simon, Bernd Vollrodt, Dipl.-Ing. Ralf Mauel, Artur
Drobny während der TSM-Prüfung.

13

Lokales
Verteilungsnetze im Strombereich. Im Fokus der
fachlichen Arbeit stehen technische Anforderungen an Betriebsmittel und Anlagen, an die
bedarfsgerechte Vorhaltung und den Ausbau
von Netzen, an die technische Sicherheit, beispielsweise bei Auslegung und Netzplanung
sowie operative Aspekte beim sicheren und
zuverlässigen Betrieb von Netzen.
An drei Tagen stellte sich Anfang November die
Stadtwerke Bad Harzburg GmbH der TSM-Prüfung. Bernd Vollrodt, Detlef Simon (Leiter der
Netze Strom), sein Stellvertreter Artur Drobny
sowie Peter Ruhe (Leiter Netze Gas/Wasser) und
sein Stellvertreter Andreas Ramscheid den
Anforderungen der beiden Prüfer Dipl.-Ing. Ralf
Mauel (DVGW) und Georg Kranz (FNN).
Ein Katalog von genau 537 exakt zugeschnittenen Fragen wurde abgearbeitet. Ein Thema war
unter anderem beispielsweise allgemeine Organisationsfragen, etwa der Ablauf bei Störungen
in den Versorgungsnetzen auch außerhalb der
Regelarbeitszeit. Dabei ist der Anspruch innerhalb von 30 Minuten vor Ort zu sein, die notwendigen Arbeiten sofort zu beginnen und
schnellstens eine störungsfreie Versorgung zu
gewährleisten. Das heißt für die Stadtwerke
also „Gewehr bei Fuß“ sieben Tage die Woche,
24 Stunden am Tag.
Weiterhin wird die Zugänglichkeit von Lager
und Materialien, die korrekte Beladung der
Fahrzeuge, der Umgang mit Gefahrstoffen, die
Ausbildung und Unterweisung der Mitarbeiter
sowie der Brandobjektschutz geprüft. Auch wie
sich die Mitarbeiter in Gefahrsituationen verhalten, ob sie wissen, welche Schritte sie unternehmen müssen, wird dezidiert abgefragt.
Alles ist im Betriebshandbuch genau niedergeschrieben, dieses Handbuch ist sozusagen die
Bibel für den Umgang mit dem Netzbetrieb.
Für Netzbetreiber ist die Prüfung jedes Mal eine
große Herausforderung, aber auch durchaus
gerechtfertigt. Vollrodt: „Wenn es Probleme in

14

der Versorgung gibt, ist es richtig, den Finger in
die Wunde zu legen. Gerade im Bereich Gas
kann es schnell zu extremen Schäden kommen.
Sicherheit ist hier oberstes Gebot. Und eine
Prüfung sorgt zudem dafür, alle Regelungen
immer wieder neu zu überdenken und gegebenenfalls zu optimieren.“
In Bad Harzburg ist bisher nichts passiert.
Zudem liegen die Ausfallzeiten bei Strom im
grünen Bereich. Und die natürlichen Wasserverluste bewegen sich in einem sehr vertretbaren Maß.
Der sichere Betrieb der Versorgungsnetze
gehört schon immer zu den grundlegenden
Aufgaben der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH.
Bei der Abschlussbesprechung zur Prüfung konstatierten Ralf Mauel und Georg Kranz, dass sie
keine Mängel festgestellt haben, auch keine
Verbesserungsvorschläge unterbreiten könnten
und gaben lediglich zwei Anregungen für eine
Optimierung in kleineren Teilbereichen.
Daher ist es nicht überraschend, dass die GmbH
in der Überprüfung erneut den hohen nachgewiesenen Versorgungsstandard gehalten hat
und damit auch weiterhin das Gütesiegel
„TSM-geprüft“ tragen darf.

Gut zu wissen
Kundenservice
Stadtwerke Bad Harzburg

Tel.: 05322 / 75-210 und 75-211
Fax: 0 53 22 / 75-203
E-Mail:
kontakt@stadtwerke-bad-harzburg.de
Stadtwerke Bad Harzburg GmbH
Schützenstraße 3a
38667 Bad Harzburg

Lokales
Ein Gedicht über den Baumwipfelpfad
Eine kleine Gruppe des DGGL-Landesverbandes
(Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und
Landschaftskultur) besuchte kürzlich im Rahmen einer Exkursion den Baumwipfelpfad in
Bad Harzburg. "Wir hoffen, dass diese mit viel
Umsicht, Fleiß und Sachverstand großartige
und technisch gut konstruierte Erlebniswelt
mitten in der Natur immer gut besucht, ebenso

gepflegt und noch lange erhalten bleibt", hieß
es in einem Schreiben an die Betreiber des
Baumwipfelpfades.
DGGL-Geschäftsführer Udo Gerdes zeigte sich
über die einmalige Anlage sogar derart beeindruckt, dass er spontan ein Gedicht über die
Bad Harzburger Attraktion verfasste:

Über allen Wipfeln
Über Wipfeln hin zu gehen
Über sie hinweg zu sehen
Sicher sein und gut zu wissen
Fest zu stehn auf seinen Füßen!
Mag es Geld die Menge kosten
Verzinkter Stahl - der kann nicht rosten
Schwingt und trägt uns über Bäumen
Hoch zu sommerlichen Räumen!
Baumwipfelpfad in luft'ger Höh
Technisch vollkommen die Idee
In Bad Harzburg - gerade eben
Imposant jetzt zu erleben!

15

Lokales
Eine Spende für die Luchse
Projektorientierte Arbeit stellt einen wesentlichen Bestandteil des Unterrichts an der IGS
Heidberg dar, daher wurden im vergangenen
Sommer verschiedene Unterrichtsvorhaben
zum Thema „Tiere“ durchgeführt. Höhepunkt
dabei war ein Präsentationsnachmittag für die
Eltern, bei dem unter anderem selbstgefertigte
Produkte verkauft und Spenden für Tiere
gesammelt wurden.

Regen und Wind schreckte die Klasse 6.3 der
IGS Heidberg aus Braunschweig nicht ab.
Zusammen mit ihren Tutoren Andrea Stichnoth
und Anton Komrowski machten sich die 25 Jungen und Mädchen kürzlich auf den Weg nach
Bad Harzburg, um erst das Haus der Natur und
anschließend das Luchsgehege zu besuchen. Mit
im Gepäck war eine Spende für das Luchsprojekt
Harz.

16

Da das Klassentier der Klasse 6.3 der Luchs ist,
beschlossen die Schüler kurzerhand, ihre Spende den Harzer Luchsen zukommen zu lassen.
Gelegenheit dazu bot sich beim Besuch des
Luchsgeheges, der vom Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz pädagogisch und fachlich begleitet wurde. Auf diese
Weise erfuhren die Schüler eine Menge Wissenswertes über die Lebensweise und den
Lebensraum des Luchses. Trotz des Wetters
waren sich am Ende alle einig: Ein Besuch des
Nationalparks Harz lohnt sich in jedem Fall!

Lokales
Der Weihnachtsmann fährt Schlittschuh

Zwischen Sole-Therme und Wohnmobil-Stellplatz herrscht wieder Eiszeit, zur Freude von
großen und kleinen Sportsfreunden, die gerne
auf Kufen ihre Runden drehen. Die Frei-Eisbahn
gehört inzwischen fest in Bad Harzburgs Winterangebot. Auch wenn der Winter ausfällt.
Schlittschuhlaufen ist nämlich sogar bei milderen Temperaturen möglich. Mehr Spaß macht
es aber natürlich bei Kälte. Das Eislaufen auf
der Frei-Eisbahn ist voraussichtlich bis zum
28. Februar möglich.

Am 6. Dezember kommt der Nikolaus. Um 15 Uhr
schwebt er mit der Burgberg-Seilbahn in den
Kurpark und verteilt an der Eisbahn kleine
Geschenke. Wer seinen Nikolausstiefel gefüllt
haben möchte, kann ihn leer am 4. und 5.
Dezember an der Eisbahn zu den Öffnungszeiten abgeben.
An Heiligabend von 10 bis 11 Uhr lässt es sich
der Weihnachtsmann nicht nehmen, einige
Runden Schlittschuh zu fahren. Dabei hat er
auch kleine Geschenke für Kinder mit dabei.
Die Samstage sind reserviert für heiße Musik
auf kaltem Eis. In der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr
steigt die beliebte Eisdisco.
Der Kufenspaß kostet für Erwachsene 3,50 Euro
für zwei Stunden. Für Gruppen gibt es Ermäßigungen. Kinder bis 1,40 Meter Körpergröße
zahlen 2,50 Euro. Schlittschuhe gibt es auch
zum Ausleihen, dafür sind 2 Euro zu zahlen,
ebenfalls für zwei Stunden.
Geöffnet hat die Frei-Eisbahn montags bis donnerstags von 10 bis 18 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags wieder von
10 bis 18 Uhr.

17

Lokales
Winterzauber am Port-Louis-Platz
der würzige Duft von Glühwein und Kinderpunsch. Darüber hinaus bietet die Familie Zech
als Betreiber des Marktes auch Crêpes,
Schmalzkuchen, Poffertjes und natürlich Herzhaftes wie Würstchen vom Grill.

Da kuschelt er sich hin zwischen Bummelallee
und Rosengarten und verbreitet karamellige
Duftwolken. Im Herzen der Stadt ist der „Winterzauber“ eingekehrt: Bad Harzburgs beschaulicher Wintertreff lädt große und kleine Besucher in dieser Saison auf ein Neues unter dem
Motto „Klein, aber fein“ zu einer ebenso gemütlichen wie geselligen Einkehr am Port-LouisPlatz ein.
Zum winterlichen Markttreiben gehört das Kinderkarussell selbstverständlich ebenso, wie der
süße Geruch von gebrannten Mandeln als auch

Geöffnet hat der "Winterzauber" über die
Weihnachtstage hinaus bis zum Sonntag,
3. Januar. Von Montag bis Samstag warten
Buden und Karussell zwischen 10.30 und 19.30
Uhr auf die Gäste.
Sonntags startet der Betrieb auf dem Port-LouisPlatz jeweils ab 12 Uhr und endet ebenfalls um
19.30 Uhr.

Gut zu wissen
Öffnungszeiten an den Feiertagen:

Heiligabend:
bis 14 Uhr
Weihnachtstage: 12 bis 16 Uhr
Silvester:
bis 16 Uhr
Neujahrstag:
12 bis 19 Uhr

Helmut Adler
Herzog-Julius-Straße 52 · 38667 Bad Harzburg
Tel. 05322-22 60 oder 96 62-0 · Fax 05322-5 42 54

• Historisches Gasthaus & Hotel in Bad Harzburg
• Das kleine Haus mit der großen Gemütlichkeit
• Clubräume für ihre Festlichkeit
• P direkt am Haus
• Spezialitäten-Restaurant für Wildgerichte

18

Veranstaltungen
bis einschließlich 03. Januar 2016

15:00 Uhr

Port-Louis-Platz, Bummelallee, „Bad
Harzburger Winterzauber“, montags
bis samstags 10:30-19:30 Uhr, sonntags und feiertags 12.00-19:30 Uhr

bis einschließlich 28. Februar 2016

Eisbahn an der Sole-Therme, „Schlittschuhlaufen auf der Frei-Eisbahn“,
Info-Tel. 01 77/3 62 32 21

Montag, 07. Dezember
13:15 Uhr

Dienstag, 01. Dezember
14:3019:30 Uhr

Parkplatz Tourist-Information, „Coca-Cola
Weihnachtstruck“ mit abwechslungsreichem Programm und Santa Claus

Mittwoch, 02. Dezember
14:30 Uhr

Rabenklippe, „Luchsfütterung“

08-13 Uhr
08:00 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Jahrestag
der Brockenmauer-Öffnung“, 17 km
Wanderung mit dem Harzklub Bad
Harzburg
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ zur Marienteich-Baude
mit Einkehr (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 3,5 Stunden

Freitag, 04. Dezember
18:00 Uhr

18:00 Uhr

20:00 Uhr

Hotel Plumbohms, „Abend zur Nagelspangentherapie“ und andere Fußübel,
Vortrag mit Podologin Melanie Roithner,
Info-Tel. 9 05 31 35
Radau-Wasserfall, „Wildschwein am
Spieß“ mit warmen und kalten Büfett,
17,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 22 90
Bündheimer Schloß, „Auf Anfang“,
Kabarett mit Sebastian Pufpaff, Vorverkauf 17,00 1, Abendkasse 19,00 1,
Info-Tel. 18 88

Samstag, 05. Dezember
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
17-20 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ nach Goslar mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

Sonntag, 06. Dezember
09:15 Uhr
10-16 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Baumwipfelpfad, „Der Nikolaus geht
auf dem Baumwipfelpfad spazieren“,
und verteilt kleine Gaben,
Info-Tel. 8 77 79 20

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“, 2,5 Stunden
Wanderung mit Einkehr (ca. 45
Minuten)

Mittwoch, 09. Dezember
14:30 Uhr
20:00 Uhr

Donnerstag, 03. Dezember

13:15 Uhr

Burgberg-Seilbahn (Talstation), „Der
Nikolaus schwebt mit der Seilbahn
in den Kurpark“ und verteilt auf der
Eisbahn kleine Geschenke an Kinder,
Info-Tel. 0177/3 62 32 21

Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Bündheimer Schloß, „DESiMOs
Spezial Club 17.0“ Mix Show mit
hochkarätigen Überraschungsgästen
aus der Kleinkunstszene, Vorverkauf
18,00 1, Abendkasse 20,00 1, Info-Tel.
18 88

Donnerstag, 10. Dezember
08-13 Uhr
13:15 Uhr

19:00 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ zum Schwalbennest
Bettingerode mit Einkehr (ca. 45
Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden
Lutherkirche, „Schulkonzert des
Werner-von-Siemens-Gymnasiums“,
Weihnachtskonzert, Info-Tel. 8 20 90 56

11. bis 13. Dezember
16-20 Uhr

Baumwipfelpfad, „Wipfelweihnacht
auf dem Baumwipfelpfad“ mit Glühwein, Essen und musikalischer Untermalung mit verschiedenen Chören,
Eintritt 5,00 1, Info-Tel. 8 77 79 20

Freitag, 11. Dezember
18:00 Uhr
19:00 Uhr

Hotel „Braunschweiger Hof“, „Nikolausvesper“ mit der Goethe Gesellschaft,
Info-Tel. 5 02 95
Radau-Wasserfall, „Weihnacht“
- Radautaler Lesestunde - Anmeldung
unter Telefon 22 90, Eintritt frei

Samstag, 12. Dezember
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
17-20 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ zur Käste mit
Einkehr (ca. 45 Minuten). Wanderzeit:
5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

Sonntag, 13. Dezember
09:15 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“

19

Veranstaltungen
15:00 Uhr

Wandelhalle, „Es weihnachtet sehr“,
Weihnachtliches Konzert mit dem
Singekreis Ostpreußen, Eintritt frei,
Info- Tel. 5 10 94

Montag, 14. Dezember
13:15 Uhr
17:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)
Praxis Dr. Lindner, „Osteoporose und
Sturzgefahr“ - wer hier nicht vorsorgt
.... - Vortrag von Dr. med. Hans-Otto
Lindner, Eintritt 8,00 1 (mit Kurkarte
5,00 1)

Mittwoch, 16. Dezember
10:00 Uhr
11:30 Uhr
14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandertreff Haus der Natur, „Wanderung zur Luchsfütterung“ mit Einkehr,
Wanderzeit ca. 5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 17. Dezember

08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ durch die Gestütswiesen
mit Einkehr (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 3,5 Stunden

Freitag, 18. Dezember
16:00 Uhr

Wandelhalle, „Weihnachtskonzert“
mit dem Kindergarten Burgstraße,
Eintritt frei, Info-Tel. 92 89 96

16:00 Uhr

Montag, 21. Dezember
13:15 Uhr

10:15 Uhr

11:00 Uhr
14:30 Uhr
17-20 Uhr
20:00 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ um Torfhaus mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 5 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Führung
auf dem historischen Burgberg“,
Wanderzeit ca. 2 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21
Bündheimer Schloß, „Akustik-Weihnachts-Special“, Konzert mit Silent
Radio, Vorverkauf 20,00 1, Abendkasse
22,00 1, Info-Tel. 18 88

Sonntag, 20. Dezember
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

20

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“ 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 22. Dezember
10:30 Uhr
19:00 Uhr

Wandelhalle, „Brunnenkonzert mit
Gästebegrüßung“ mit dem Trio Rondo
Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit
dem Trio Rondo

Mittwoch, 23. Dezember
10:00 Uhr
10:30 Uhr
11:00 Uhr

14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Wandertreff Haus der Natur, „DreiBurgen-Wanderung“ über den kleinen
und großen Burgberg und über den
Sachsenberg. Wanderzeit ca. 4 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 24. Dezember, Heiligabend

08-12 Uhr
10-11 Uhr

10:30 Uhr
15:30 Uhr

Samstag, 19. Dezember
10:00 Uhr

Lutherkirche, „Weihnachtskonzert mit
dem Jugendchor“, Info-Tel. 8 20 90 56

Badepark, „Wochenmarkt“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Der
Weihnachtsmann fährt Schlittschuh“
und verteilt kleine Gaben an Kinder,
Info-Tel. 0177/3 62 32 21
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Palmen-Café im Badepark, „Alle Jahre
wieder“ mit dem Duo Canto (Gesang),
Dagmar Nabert (Sprecherin) und
dem Trio Rondo, Eintritt 10,00 1 (mit
Kurkarte 9,00 1)

Freitag, 25. Dezember, 1. Weihnachtstag
10:30 Uhr
15:00 Uhr
17:0017:45 Uhr

Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Wandelhalle, „Weihnachtskonzert“
mit dem Trio Rondo
Lutherkirche, „Weihnachtliche Orgelmusik“ auf der Sauer-Orgel mit Karsten
Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

Samstag, 26. Dezember, 2. Weihnachtstag
10:00 Uhr
10:30 Uhr
14:30 Uhr
15:00 Uhr
17:0017:45 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Wandelhalle, „Tanz- und Unterhaltungsmusik“ mit dem Trio Rondo und
Nikolay Tcherkin
Lutherkirche, „Weihnachtliche Orgelmusik“ auf der Sauer-Orgel mit Karsten
Krüger, Info-Tel. 8 20 90 56

Veranstaltungen
17-20 Uhr

Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

18-02 Uhr

Sonntag, 27. Dezember
09:15 Uhr
10:30 Uhr
14:3016:30 Uhr
15:00 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise“
Palmen-Café im Badepark, „Tanzmusik“
mit Nikolay Tcherkin

Montag, 28. Dezember
13:15 Uhr

19:00 Uhr

19-02 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

19-03 Uhr

Wandelhalle, „Brunnenkonzert mit
Gästebegrüßung“ mit dem Trio Rondo
Wandelhalle, „Wunschkonzert“ mit
dem Trio Rondo

19:30 Uhr

Dienstag, 29. Dezember
10:30 Uhr
19:00 Uhr

Mittwoch, 30. Dezember
10:00 Uhr

10:30 Uhr
14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 31. Dezember, Silvester

08-12 Uhr
10:00 Uhr

10:30 Uhr
11:00 Uhr

13:30 Uhr

16:45 Uhr

18-22 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Bahnhofsvorplatz, „Silvesterumzug mit
den Peitschenknallern“ bis zum PortLouis-Platz
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Wandertreff Haus der Natur, „Führung
auf dem Besinnungsweg“, Wanderzeit
ca. 2 Stunden
Sportpark an der Rennbahn, „33. Bad
Harzburger Silvesterlauf“ des MTK
Bad Harzburg, Info-Tel. 29 90
Burgberg-Seilbahn (Talstation), „Silvesterwanderung zum Molkenhaus“, geführte Wanderung zum Molkenhaus mit
Abendessen und Rückwanderung zum
Burgberg zum Jahreswechsel, 44,00 1
pro Person, Anmeldung unter Telefon
78 43 44
Palmen-Café im Badepark, „Kulinarischer
Jahresabschluss im Palmen-Café“
mit festlichem Essen am brennenden
Kamin, 38,00 1 pro Person, Anmeldung
unter Telefon 48 08

19:3003 Uhr

Burgberg, „Aussichtsreich ins neue
Jahr“, Willkommensgruß am Lagerfeuer, 5 Gang-Menü und Feuerwerk,
99,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 32 77
Hotel Seela, „Silvester im Hotel Seela“,
Begrüßungscocktail, großes SilvesterGalabuffet, Tanz und Mitternachtssuppe, Eintritt 74,00 1 pro Person,
Info-Tel. 79 60
Hotel „Braunschweiger Hof“, „SilvesterParty im Braunschweiger Hof“ mit
Essen, Musik, Tombola und Tanz,
Anmeldung unter Telefon 78 80
Marienteich-Baude, „Silvester-Party in
der Marienteich-Baude“ mit großem
Silvester-Buffet, Musik und Show,
99,00 1 pro Person, Anmeldung unter
Telefon 5 54 95 44
Sportpark an der Rennbahn, „SilvesterParty im Sportpark“ mit kaltem und
warmen Buffet und DJ, 50,00 1 pro Person, Anmeldung unter Telefon 87 85 97
Domizil, „Silvester im Domizil“ mit
Galabuffet und Musik, Eintritt 80,00 1
pro Person, Info-Tel. 33 77

Freitag, 01. Januar, Neujahr
11:00 Uhr

Wandelhalle, „Musik zum neuen Jahr“
mit dem Trio Rondo und Nikolay Tcherkin

Samstag, 02. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

10:30 Uhr
14:30 Uhr
15:00 Uhr
17-20 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ um Braunlage mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 5 Stunden
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Palmen-Café im Badepark, „Kaffeehausmusik“ mit Nikolay Tcherkin
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

Sonntag, 03. Januar
09:15 Uhr
09:30 Uhr
10:30 Uhr
14:3016:30 Uhr
15:00 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Sportpark an der Rennbahn, „3. Cyclocrossrennen“ - Querfeldeinrennen Info-Tel. 0160/97 93 56 22
Wandelhalle, „Brunnenkonzert“ mit
dem Trio Rondo
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise"
Wandelhalle, „Sonntagskonzert“ mit
dem Trio Rondo

21

Veranstaltungen
Montag, 04. Januar
13:15 Uhr
15:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)
Bündheimer Schloß/Gewölbekeller,
„Schattentheater Rapunzel“, Harzburger Puppentheater, Eintritt 5,00 1,
Info-Tel. 92 87 64

20:00 Uhr

Mittwoch, 13. Januar
10:00 Uhr

Dienstag, 05. Januar
10:30 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern die
Natur entdecken“, Wanderzeit ca. 3,5
Stunden

Mittwoch, 06. Januar
10:00 Uhr
14:30 Uhr
20:00 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Kursaal, „Das ist die Berliner Luft“,
Neujahrskonzert mit dem Braunschweiger Staatsorchester, Vorverkauf
ab 30,00 1, Abendkasse ab 32,00 1,
Info-Tel. 18 88

Donnerstag, 07. Januar
08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ durchs Radautal mit
Einkehr (ca. 45 Minuten). Wanderzeit:
3,5 Stunden

Freitag, 08. Januar
19:00 Uhr

Radau-Wasserfall, „Grusel“ - Radautaler Lesestunde - Anmeldung unter
Telefon 22 90, Eintritt frei

Samstag, 09. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
17-20 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ am Rehberger
Graben mit Einkehrmöglichkeit (ca. 45
Minuten). Wanderzeit: 5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

11:30 Uhr
14:30 Uhr

14:3016:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise

Montag, 11. Januar

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 12. Januar
10:30 Uhr

22

Haus der Natur, „Mit den Rangern die
Natur entdecken“, Wanderzeit ca. 3,5
Stunden

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Wandertreff Haus der Natur, „Wanderung zur Luchsfütterung“ mit Einkehr,
Wanderzeit ca. 5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 14. Januar

08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ auf dem Ringwanderweg
und über den Langenberg mit Einkehr (ca.
45 Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden

Samstag, 16. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
17-20 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ nach Goslar mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

Sonntag, 17. Januar
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise"

Montag, 18. Januar

13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“ 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 19. Januar
10:30 Uhr

Sonntag, 10. Januar
09:15 Uhr

Kursaal, „Tratsch im Treppenhaus“,
Komödie mit Heidi Mahler und dem
Ohnsorg-Theater Ensemble, Vorverkauf
ab 23,00 1, Abendkasse ab 25,00 1,
Info-Tel. 18 88

15:30 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern die
Natur entdecken“, Wanderzeit ca. 3,5
Stunden
Wandelhalle, „Irland, Impressionen
einer Reise“, Vortrag von Günther
Burghard, Harzburger Geschichtsverein,
Info-Tel. 5 37 90

Mittwoch, 20. Januar

14:30 Uhr

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

08-13 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“

10:00 Uhr

Donnerstag, 21. Januar

Veranstaltungen
13:15 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ über den Eichenberg und
den Sachsenberg mit Einkehr (ca. 45
Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden

15:30 Uhr

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ nach Ilsenburg mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 5 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „Führung
auf dem Besinnungsweg“, Wanderzeit
ca. 2 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21

10:00 Uhr

Samstag, 23. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

11:00 Uhr
14:30 Uhr
17-20 Uhr

Sonntag, 24. Januar
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr
16:00 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise"
Wandelhalle, „Herzog-Julius-Konzert“
- Lebendige Improvisationen - von
Klassik bis Pop mit Anja (E-Piano), Uwe
(Flöte, Saxofon) und Frank Klußmann
(Ukulele, Schlagzeug), Eintritt 10,00 1
(mit Kurkarte 9,00 1)

Mittwoch, 27. Januar

14:30 Uhr

Wandertreff Haus der Natur, „KurgastKurzwanderung“, 2,5 Stunden Wanderung mit Einkehr (ca. 45 Minuten)

Dienstag, 26. Januar
10:30 Uhr

Haus der Natur, „Mit den Rangern die
Natur entdecken“, Wanderzeit ca. 3,5
Stunden

Museum in der Remise, „Führung mit
Dia-Vortrag über Bad Harzburg und
Umgebung“
Rabenklippe, „Luchsfütterung“

Donnerstag, 28. Januar

08-13 Uhr
13:15 Uhr

Badepark, „Wochenmarkt“
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastWanderung“ durchs Riefenbachtal
und Schmalenberg mit Einkehr (ca. 45
Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden

Samstag, 30. Januar
10:00 Uhr
10:15 Uhr

14:30 Uhr
17-20 Uhr

20:00 Uhr

Montag, 25. Januar
13:15 Uhr

Wandelhalle, „Ein dreifach Tusch für
Wilhelm Busch“, Power Point Präsentation von Dr. Renate Bleicher, Harzburger
Geschichtsverein, Info-Tel. 5 37 90

Wandelhalle, „Stadtführung“, Dauer
ca. 2 Stunden
Wandertreff Haus der Natur, „KurgastTageswanderung“ um Torfhaus mit
Einkehrmöglichkeit (ca. 45 Minuten).
Wanderzeit: 5 Stunden
Rabenklippe, „Luchsfütterung“
Eisbahn an der Sole-Therme, „Eisdisco
auf der Frei-Eisbahn“, Info-Tel.
0177/3 62 32 21
Bündheimer Schloß, „Jubiläumskonzert“,
Musikcomedy mit Michael Krebs, Vorverkauf 19,00 1, Abendkasse 21,00 1,
Info-Tel. 18 88

Sonntag, 31. Januar
09:15 Uhr
14:3016:30 Uhr

Parkplatz Pfennigpfeiffer, „Wanderung
mit dem Harzklub Bad Harzburg“
Museum in der Remise, „Besichtigung
der Remise" 

%DG +DU]EXUJ
7HOHIRQ     

+DU]EXUJ
%DG %DG
+DU]EXUJ
7HOHID[     
7HOHIRQ    

7HOHIRQ    

ZZZKRWHOVHHODGH

7HOHID[ 
 

7HOHID[ 
 
 

ZZZKRWHOVHHODGH
ZZZKRWHOVHHODGH
LQIR#KRWHOVHHODGH
LQIR#KRWHOVHHODGH

LQIR#KRWHOVHHODGH

Ihr Wohlfühlhotel mit Beautyfarm

‡ 0RGHUQH .RPIRUW]LPPHU PLW 'XVFKH :&
5DGLR
)DUE79 7HOHIRQ
• Moderne
Komfortzimmer mit Dusche, WC,
‡ +DOOHQEDG 6DXQD )LWQHVVUDXP
‡ 0RGHUQH
.RPIRUW]LPPHU
PLW 'XVFKH :&
Radio,
Farb-TV,
Telefon
‡ 5HVWDXUDQW
Å-XOLXV
+DOO´ 1LFKWUDX
‡ %DU
0RGHUQH
.RPIRUW]LPPHU
PLW 'XVFKH :&
5DGLR
)DUE79
7HOHIRQ
• Hallenbad,
Sauna,
Fitnessraum
FKHU 
VHSDUDWHV
'LlW5HVWDXUDQW
5DGLR
)DUE79
7HOHIRQ
‡
+DOOHQEDG
6DXQD
)LWQHVVUDXP
ॠ7DJXQJV
XQG
9HUDQVWDOWXQJVUlXPH
Restaurant „Julius Hall“ (Nichtraucher), bar,
‡ 5HVWDXUDQW
Å-XOLXV )LWQHVVUDXP
+DOO´ 1LFKWUDX
ELV 
3HUVRQHQ
‡ +DOOHQEDG
6DXQD
Separates
Diät-Restaurant
‡ %HDXW\IDUP
FKHU 
%DU VHSDUDWHV
'LlW5HVWDXUDQW
‡
5HVWDXUDQW
Å-XOLXV
+DOO´
1LFKWUDX
Veranstaltungsräume
bis 80
Personen
ॠTagungs%lGHU  0DVVDJHDEWHLOXQJ
‡ und
7DJXQJV
XQG
9HUDQVWDOWXQJVUlXPH
FKHU 
%DU
VHSDUDWHV
'LlW5HVWDXUDQW
Beautyteam
•
Bäder
– MAssageabteilung
ॠ.HJHOEDKQHQ
ELV
3HUVRQHQ
‡‡7DJXQJV
XQG
9HUDQVWDOWXQJVUlXPH
ॠ5HVWDXUDQW
Å=XP
(QGHU´
5DXFKHU
Kegelbahnen
• 
Restaurant
„Zum 12 Ender“ (raucher)
%HDXW\IDUP
‡ 6DPVWDJVELV
DE 
7DQ] 
8KU
3HUVRQHQ

• Samstags‡ ab
20 Uhr
tanz
%lGHU 
0DVVDJHDEWHLOXQJ
‡‡ %HDXW\IDUP
.HJHOEDKQHQ
‡ 5HVWDXUDQW
%lGHU  0DVVDJHDEWHLOXQJ
Å=XP  (QGHU´ 5DXFKHU
‡
DE  8KU 7DQ]
‡ 6DPVWDJV
.HJHOEDKQHQ

23

Veranstaltungen
Silvester in Bad Harzburg
Menü inklusive einem Glas Champagner als
Aperitif. Anschließend wird gemeinsam gefeiert
mit Livemusik, einer Tombola und natürlich mit
Feuerwerk.
Anmeldung unter: 0 53 22/78 80.
Kosten: 125 1 pro Person.
Kulinarischer Jahresabschluss
Das Palmen-Café im Badepark lädt ab 18 Uhr zum
kulinarischen Jahresabschluss ein. Hier können
die Gäste ein festliches Menü am brennenden
Kamin genießen. Kosten: 38 1 pro Person.

Silvesterwanderung zum Molkenhaus
Geführte Wanderung zum Molkenhaus mit
Abendessen bei Wildfütterung und Abwanderung zum Burgberg zum Jahreswechsel. Start
ist um 16.45 Uhr an der Talstation BurgbergSeilbahn.
Anmeldung unter: 0 53 22/78 43 44.
Kosten: 44 1 pro Person, Kinder bis 10 Jahre 25 1.
Aussichtsreich ins neue Jahr
Die Silvesterfeier auf dem sicherlich schönsten
Berg im Harz beginnt um 18 Uhr. Im Gast- und
Logierhaus Aussichtsreich auf dem Burgberg
werden die Gäste mit Willkommensgruß am
Lagerfeuer, 5-Gang-Menü, Feuerwerk und HarzRomantik erwartet. Kosten: 99 1 pro Person.
Infos: 0 53 22/32 77
Silvesterparty im Braunschweiger Hof
Die Silvesterparty im Hotel Braunschweiger Hof
beginnt um 19 Uhr. Die Gäste können wählen
zwischen den Spezialitäten der Silvesterauswahlkarte und dem traditionellen 6-Gänge-

24

Silvesterparty in der Marienteich-Baude
Die Natur, die Tiere, die einzigartige Atmosphäre
der echten Harzer Baude sorgen für ein besonderes Erlebnis. In der Martienteich-Baude kann
man ab 19 Uhr genüsslich schlemmen am Silvester-Buffet. Zudem wird den Gästen auch
Musik und Show geboten.
Anmeldung unter: 0 53 22/5 54 95 44.
Kosten: 99 1 pro Person (all inclusive).
Silvester im Domizil
In Thrun's Domizil wird ebenfalls kräftig gefeiert.
Ab 19.30 Uhr gibt es ein Gala-Buffet und ein
Dessert-Buffet. Und natürlich kann auch das
Tanzbein geschwungen werden zu der Musik, die
DJ Wolle auflegt.
Anmeldung: 0 53 22/7 33 77.
Kosten: 80 1 pro Person.
Silvesterparty im Sportpark
Auch im Sportpark steigt eine Silvesterparty.
Beginn ist um 19.30 Uhr. Für die Gäste steht ein
warmes und kaltes Buffet zur Verfügung. Es gibt
zudem einen Mitternachtssekt sowie Kaffee und
Berliner. Für Stimmung und eine gefüllte Tanzfläche sorgt DJ Airbeck.
Anmeldung unter: 0 53 22/87 85 97.
Kosten: 50 1 pro Person.

Highlights 2015/2016
Dezember 2015
31. Dezember Silvesterpartys
31. Dezember 33. Bad Harzburger Silvesterlauf

Januar 2016
bis 03. Januar
03. Januar
06. Januar

Bad Harzburger Winterzauber
3. Cyclocross
Neujahrskonzert

bis 28. Februar

Frei-Eisbahn an der Sole-Therme

Februar 2016
März 2016

13. März
26. März
25. bis 28. März

April 2016

MoKWo Frühjahrsmesse
9. Bad Harzburger Oster-Tanzgala
15. Internationales Harzer Oldtimertreffen

23. und 24. April 8. MTB Harz-Cup
30. April
Kinderwalpurgis
30. April
Walpurgis im Sportpark

Mai 2016
05. bis 08. Mai
08. Mai
14. Mai
27. bis 29. Mai
28. Mai

VW-Busse-Treffen
14. Kastanienblütenfest mit verkaufsoffenem Sonntag
10. Bad Harzburger Bergmarathon
Nachwuchs-Fußballcamp von Hannover 96
7. Bad Harzburger Linedance Party

Juni 2016
03. bis 11. Juni
23. bis 26. Juni

47. Bad Harzburger Musiktage (5.6. verkaufsoffener Sonntag)
17. Harzer Trike-Treffen

Juli 2016
23. bis 31. Juli

137. Bad Harzburger Galopprennwoche

August 2016
12. bis 14. August
19. August
20. und 21. August
26. bis 28. August

18. Internationales Vielseitigkeitsreitturnier
25. Open-Air-Summernight
Salz- und Lichterfest (21.8. verkaufsoffener Sonntag)
3. Internationales Cabrio-Treffen

September 2016
04. September
25. September

26. Öko-Markt
21. Kastanienfest mit verkaufsoffenem Sonntag

(Stand 11. November 2015/Änderungen möglich)

25

Kultur - Freizeit
Weihnachtskonzert des
Werner-von-Siemens-Gymnasiums
Alle Jahre wieder findet in der Vorweihnachtszeit das Weihnachtskonzert des Werner-vonSiemens-Gymnasiums statt. In diesem Jahr ist
es am Donnerstag, 10. Dezember, wieder so weit:
Die verschiedenen Chöre, Instrumentalgruppen
und Solisten laden ein zu einem abwechslungsreichen Programm. Das Konzert findet wie auch

in den Vorjahren in der Lutherkirche statt. Der
Eintritt ist frei.
Aber weit entfernt von jeder Langeweile gibt es
jedes Jahr erneut ein unterhaltsames Programm
mit vielen positiven Überraschungen. Beginn ist
um 19 Uhr.

Weihnachtskonzert mit dem Jugendchor
Der Jugendchor Bad Harzburg lädt am vierten
Adventssonntag, 20. Dezember, um 16 Uhr
zum traditionellen Weihnachtskonzert ein. Der
Chor besteht aus Sängerinnen und Sängern im
Alter zwischen 13 und 23 Jahren. Auf dem Programm stehen bekannte und weniger bekannte
Weihnachtslieder aus England, Italien und
Deutschland. Der stilistische Bogen spannt sich
vom geistlichen Volkslied bis zur modernen
Filmmusik. Die Lieder werden in verschiedenen
Gesangsformen von Solo bis Tutti vorgetragen,

begleitet von Keyboard, Orgel, Blockflöten oder
a cappella. Die bunte Klang- und Stilmischung
verspricht eine kurzweilige musikalische Stunde
am vierten Advent, bei der es hinterher auch
warme Getränke und Kekse in der Lutherkirche
gibt. An beiden Weihnachtstagen, 25. und 26.
Dezember, spielt Karsten Krüger jeweils ab
17 Uhr weihnachtliche Orgelmusik aus mehreren
Jahrhunderten auf der großen, symphonischen
Sauer-Orgel in der Lutherkirche.

Trio Rondo spielt zur Weihnachtszeit
Zur Weihnachts- und Neujahrszeit unterhalten
das Trio Rondo sowie Alleinunterhalter Nikolay
Tcherkin die Besucher in der Wandelhalle. In der
besonderen Atmosphäre im Palmen-Café in der
Wandelhalle veranstaltet die Kur-, Tourismusund Wirtschaftsbetriebe am Donnerstag, 24.
Dezember um 15.30 Uhr ihr traditionelles Heiligabendkonzert mit dem Duo Canto und seinen
Gesangssolisten Regina Schwinge und Rudolf
Nabert sowie Dagmar Nabert als Sprecherin. Es
werden traditionelle weihnachtliche Weisen
unter dem Titel „Alle Jahre wieder“ erklingen,
die auch zum Mitsingen einladen. Außerdem
werden klassische Lieder sowie internationale
Musicalhits dargeboten, Geschichten und
Gedichte vorgetragen.
Karten für das Konzert sind im Vorverkauf in der

26

Tourist-Information, Nordhäuser Str. 4, zum
Preis von 10 1, mit Kurkarte für 9 1, erhältlich.
Ebenso ein fester Programmpunkt im Terminkalender der Kurstadt ist das Neujahrskonzert um
11 Uhr in der Wandelhalle.

Kultur - Freizeit
33. Silvesterlauf
Auch dieses Jahr wird die Traditionsveranstaltung, der 33. Silvesterlauf des MTK Bad
Harzburg, wieder im Sportpark an der Rennbahn ausgetragen. Nach der gelungenen Premiere 2014 wird es ebenfalls wieder eine Mittelstrecke geben. Beginn ist am 31. Dezember
um 13.30 Uhr. Alle interessierten Läuferinnen
und Läufer können teilnehmen. Mitgliedschaft
in einem Verein ist nicht erforderlich.
Start und Ziel ist im Sportpark an der Rennbahn
das Funktionsgebäude. Die 400m-Strecke führt
einmal um den Sportplatz. Die 1.500m-Strecke
führt einmal den Herbrink hinauf bis zum Waldrand und zurück. Die 3.000m-Strecke führt über
Herbrink und Gatterweg bis zum Café Goldberg
und zurück. Die 5.000m-Strecke führt über
Herbrink, Gatterweg und 48-Pfennig-Weg zum
Gläsekental und von dort wieder zurück zum
Sportpark. Die 10.000m-Läufer bewältigen
die 5.000m-Strecke zweimal. Meldungen sind
bis zum 29. Dezember (Posteingang) an den

MTK, Liebfrauenstraße 7, 38667 Bad Harzburg,
Tel. 0 53 22/29 90, E-Mail: mtk@mtk1886.de
namentlich auf einer Meldeliste möglich.

Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis
12.45 Uhr möglich.

3. Cyclocross im Sportpark
Sportlich geht es ins neue Jahr beim Cyclocross
am Sonntag, 3. Januar. Bei der dritten Auflage
des Querfeldein-Radrennens im Sportpark Bad
Harzburg gibt es fünf Wettbewerbe, von den
Junioren 15 bis zur Eliteklasse.
Es wird ein rund 1,9 Kilometer langer Rundkurs
gefahren. Dabei geht es auch Treppen rauf und
runter, über den Beachplatz und ständig bergauf und bergab. Von der Sportpark-Gaststätte
sind große Teile der Strecke einsehbar. So ist
das Publikum hautnah dabei – anders als bei
anderen Rennen, bei denen die Fahrer schnell
im Wald verschwinden.
Das erste Rennen startet um 9.30 Uhr, das
Eliterennen geht gegen 13 Uhr über die Bühne.
Meldungen sind unter www.rad-net.de möglich.

27

Kultur - Freizeit
Neujahrskonzert mit dem Braunschweiger
Staatsorchester
Am Mittwoch, 6. Januar, erfolgt im Kursaal
der Start ins neue Jahr mit beschwingten Melodien, diesmal unter dem Motto: „Das ist die
Berliner Luft“.
Auf dem Programm stehen die Ouvertüre sowie
„Gehen wir ins Chambre séparée“ aus „Der
Opernball“ von Richard Heuberger, „Kindchen,
du musst nicht so schrecklich viel denken“ aus
„Der Vetter aus Dingsda“ von Eduard Künneke,
„Solang noch Unter´n Linden…“ aus „Drei alte
Schachteln“ von Walter Kollo, „Kommen Sie mit
mir nach Beludschistan“ aus „Ball im Savoy“ von
Paul Abraham sowie natürlich „Berliner Luft“,
der Marsch aus „Frau Luna“ von Paul Lincke.
Einlass: 19.30 Uhr. Beginn: 20 Uhr.
Infos: 0 53 22/18 88.

Julius-Konzerte beginnen mit Klassik bis Pop

Am Sonntag, 24. Januar, beginnen die HerzogJulius-Konzerte für das neue Jahr 2016 in der
Wandelhalle Bad Harzburg um 16 Uhr. Diesmal
mit einem Programm lebendiger Improvisationen von der Klassik bis zum Pop. Viele Ohrwürmer sind darunter zu hören. Johann Sebastian
Bach und Ian Anderson werden mit dem
bekannten „Bourree“ zu hören sein. Auch Ever-

28

greens wie „Somewhere over the Rainbow“
oder das „Halleluja“ von Leonhard Cohen zeigen, wie zeitlos Musik eigentlich ist.
Jazz-Klassiker und Gospels laden zum Mitklatschen ein und Komponisten wie Udo Jürgens
zum Mitsingen. Aber es darf gerne geträumt
werden, z.B. beim „Liebestraum“ von Franz Liszt
und gejubelt werden nach dem „Jubel“ von
Klingande. Passend zum Jahresbeginn wird es
selbstverständlich auch einen Wiener Walzer
geben, und aus dem Film und Fernsehen wird
„Der rosarote Panther“ durch die Reihen schleichen und „James Bond“ für Sicherheit sorgen.
Die Ausführenden sind Anja (E-Piano), Uwe
(Flöte, Saxofon) und Frank Klußmann (Ukulele,
Schlagzeug).
Der Eintritt beträgt 10 1, mit Kurkarte 9 1.
Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4 erhältlich.

Kultur - Freizeit
Tratsch im Treppenhaus
In der Kultkomödie "Tratsch im Treppenhaus"
des Ohnsorg-Theaters schlüpft Heidi Mahler am
Dienstag, 12. Januar, in die Paraderolle ihrer
Mutter Heidi Kabel und begeistert als Meta
Boldt das Publikum. Zum Stück: Dieter klaut im
Haus die Brötchen, Hanne Knoop verdient sich
ein saftiges Zubrot durch Untervermietung,
Hauswirt Schlachtermeister Tramsen verwurstet Katzenfutter - behauptet Meta Boldt. Nichts
als Unruhe stiftet die Klatschsüchtige mit ihren
üblen Nachreden unter den Nachbarn. Tagein,
tagaus spioniert sie den Bewohnern hinterher,
kriegt, was sie an Neuigkeiten aufschnappt, in
den falschen Hals und alles geht drunter und
drüber.
Seinen Höhepunkt erreicht das Chaos in der
Gerüchteküche, als Meta Boldt im Mietshaus
herumgeistert um herauszufinden, wer mitten
in der Nacht vom Ball des Kaninchenzuchtvereins heimkehrt. Mit wem poussiert eigentlich
die hübsche Heike, die bei Frau Knoop in der

zweiten Etage eingezogen ist und der es spielend gelingt, ihre Verehrer um den kleinen Finger zu wickeln? Und was ist mit Schlachtermeister Tramsen, der versucht, Heike mit einer
Dauerwurst auf die Pelle zu rücken? Aber auch
Herr Brummer, Steuerinspektor im Ruhestand,
sein Neffe Dieter und ein gewisser Herr Seefeldt
liefern Meta Boldt allerlei Grund zu den wildesten Spekulationen.
Am Schluss ist der Hausfrieden dann wiederhergestellt, denn die Mieter sind sich einig: Bei
ihnen kann das Plappermaul mit ihren Treppenhaustratschereien nicht mehr landen, sie lassen
sich von der Frau mit dem losen Mundwerk mit
ihren zusammengereimten Halbwahrheiten
nicht mehr gegeneinander ausspielen.
Einlass im Kursaal ist um 19.30 Uhr, Beginn ist
um 20 Uhr.
Infos: 0 53 22/18 88

29

Kultur - Freizeit
Kulturklub Bad Harzburg
Sebastian Pufpaff ist am Freitag, 4. Dezember,
mit seinem aktuellen Programm „Auf Anfang“
zu Gast im Bündheimer Schloss und präsentiert
scharfzüngige, bissige und angriffslustige
Unterhaltungskunst. Das Tempo ist rasant,
während die außerordentliche Pointendichte
den Spaßfaktor in die Höhe treibt.
Und natürlich besucht auch im Dezember
Detlef „DESiMO“ Simon mit der WeihnachtsAusgabe seines Spezial-Clubs das Bündheimer
Schloss. Am Mittwoch, 9. Dezember, gilt wieder: Es wird vorher nicht verraten, welche
„Geschenke“ sich in seinem Weihnachtspäckchen befinden. Vielleicht Stand-up-Künstler?
Musiker? Zauberer? Akrobaten? Oder gemischt?
Solisten? Duos? Trios? Ganze Gruppen? Wer
weiß es - außer DESiMO. Und der hält dicht, bis
sich der Vorhang hebt.

Das „Schlosskonzert bei Kerzenschein“ ist mittlerweile bereits eine traditionelle Kulturklub-Veranstaltung geworden. Am Samstag,
19. Dezember, zeigen „Silent Radio“, dass es
einen Unterschied gibt zwischen bloßem
„Covern“ und wirklichem „Interpretieren“. Immer
wieder ist das Publikum begeistert, wie Welthits
von „The Eurythmics“, „Depeche Mode“ oder
„Coldplay“, von „Mando Diao“, "Billy Idol" oder
"Madonna" in den Händen von Sänger und
Gitarrist Lars „Louie“ Bottmer und Rainer Tacke
an der elektrischen Violine zu eigenständigen
Originalen werden.

Im neuen Jahr, am 30. Januar, gibt Michael
Krebs im Bündheimer Schloss sein "Jubiläumskonzert". Es zeichnet nach, wie sich der
Musiker und Sprachkünstler Michael Krebs
schlagfertig und politisch unkorrekt von unten
(Neu-Kupfer, Schwaben) nach oben (Berlin, voller Schwaben) gearbeitet hat. Als Show ohne
festen Ablauf und nach Lust und Laune des
feierwütigen Gastgebers.
Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr
im Bündheimer Schloss.
Karten gibt es im Vorverkauf im Kulturklub,
Herzog-Wilhelm-Straße 65 zu erwerben.
Infos unter Tel. 18 88 oder
www.kulturklub-bad-harzburg.de

30

Wandern
Dem Alltag entschweben – Natur erleben
Die Burgberg-Seilbahn fährt bereits seit 1929
Gäste und Einwohner Bad Harzburgs auf den
Großen Burgberg (483 m). Mehr als 25 Millionen Passagiere sind schon auf und vom Plateau
transportiert worden. Bis zu 18 Gäste pro Gondel befördert die Seilbahn in drei Minuten nach
oben. Von dort bietet sich ein beeindruckender
Blick auf Bad Harzburg, die umgebenden Berge
und das weite Harzvorland.
Auf dem Burgberg zeugen die Ruinen der Harzburg von kriegerischen Zeiten und reckt sich
seit 1877 zu Ehren von Reichskanzler Bismarck
die Canossa-Säule in die Höhe. Der Burgberg ist
beliebter Ausgangspunkt vieler Wandertouren.
Rund um Bad Harzburg, dem Tor zum Nationalpark Harz, verlaufen mehrere hundert Kilometer
Wanderwege. Interessante Ziele wie der Brocken, das Luchsgehege und die urigen Waldgaststätten können auf eigene Faust oder mit

Burgberg-Seilbahn
Fahrzeiten:
ab 01. November bis 31. März
10:00 - 17:00 Uhr
freitags 10:00 - 20:00 Uhr
1. April bis einschl. 31. Oktober
09:30 - 18:00 Uhr
freitags und samstags
bis 20:00 Uhr
Heiligabend 10:00 - 13:00 Uhr
Silvester 10:00 - 18:00 Uhr

23:00 - 0:30 Uhr
und ab 0:30 - 02:00 Uhr nur
Talfahrten
Neujahr 11:00 bis 17:00 Uhr
Änderungen vorbehalten
Wartungszeit: 29. Februar bis
einschließlich 11. März 2016

geschulten Wanderführern erwandert werden.
Ab April bis einschließlich November fahren
schadstoffarme Busse die Waldgaststätten an.

Über den Harz in zwei Tagen
Gute Kondition ist bei den zwei Tagesetappen
über den Harz am 24. und 25. September 2016
erforderlich. Es werden pro Stunde ca. 4,5 km
zurückgelegt. Geleitet werden die Führungen
von Hans Hillebrecht.
Tagesetappe 24. September
Treffpunkt ist um 8:10 Uhr am Bahnhof Bad
Harzburg. Von hier geht es mit der Bahn nach
Seesen. Die Wanderung führt von Seesen über
die Tränkebachhütte zum Brockenblick. Über
Wildemann wird von der Prinzenlaube nach
Clausthal-Zellerfeld gewandert. Hier erfolgt die
Rückfahrt mit dem Bus nach Bad Harzburg
(Ankunft 19:29 Uhr). Die Streckenlänge beträgt
29 km und enthält 1172 m Anstiege und 798 m
Abstiege.
Tagesetappe 25. September
Treffpunkt ist um 8:35 Uhr am Bahnhof Bad
Harzburg. Mit der Bahn und dem Bus wird nach
Clausthal-Zellerfeld gefahren. Die Wanderung

beginnt in Clausthal und führt über Bockswiese
und Hahnenklee zum Auerhahn. Anschließend
geht es über Oker zurück nach Bad Harzburg.
Die Streckenlänge beträgt 29,5 km und enthält
790 m Anstiege und 1130 m Abstiege.
Die Teilnehmergebühr für die Tour am Samstag
beträgt 22,00 1 und für die Tour am Sonntag
12,00 1. Wer sich für beide Tage anmeldet,
zahlt nur 30,00 1.
Es empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung
bei der Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4
in Bad Harzburg,Tel. 0 53 22 / 7 53 30 oder
info@bad-harzburg.de.
Weitere Wanderangebote 2016:
06. bis einschl. 11. Juni
Hochharz-Wanderwoche (täglich ca. 20 km)
05. bis einschl. 10. September
Genuss-Wanderwoche (täglich ca. 10-13 km)

31

Wandern
Harzüberquerung als Herausforderung
bach, Steinerne Renne zur Plessenburg gewandert. Weiter geht es durchs Ilsetal über das
Molkenhaus nach Bad Harzburg. Die Wanderstrecke beträgt 41 km und enthält 1.260 m
Anstiege und 1.218 m Abstiege.
18. Juni (Start in Zorge)
Mit dem Bus wird nach Zorge gefahren. Hier
wird durch das Elsbachtal über den Wolfsbach
zum Mythenpfad Braunlage gewandert. Über
den Kaiserweg geht es am Radau-Wasserfall
vorbei nach Bad Harzburg. Die Wanderstrecke
beträgt 42 km und enthält 1.235 m Anstiege
und 1.227 m Abstiege.
Streckenlängen zwischen 41 und 44 Kilometern
sind bei den Harzüberquerungen 2016 mit Zielort Bad Harzburg zu bewältigen. Bei den Wanderungen können auch einige Stempel der
Harzer Wandernadel gesammelt werden. Die
sportliche Wanderung, es werden ca. 5 bis
5,3 km pro Stunde zurückgelegt, verlangt von
den Wanderern beste Kondition.
Geleitet werden die Harzüberquerungen von
Wanderführer Hans Hillebrecht. In der Teilnehmergebühr von 18,00 1 sind neben der fachkundigen Begleitung der Bustransfer (immer
um 6:45 Uhr vom Bad Harzburger Großparkplatz an der B 4) zum jeweiligen Startort, ein
bis zwei Servicestationen mit der Möglichkeit,
die Getränkeflaschen aufzufüllen sowie eine
Urkunde enthalten. Diese wird nach der zwischen 17 und 18 Uhr in Bad Harzburg geplanten Ankunft in gemütlicher Runde überreicht.
Wer zum Entspannen noch die Sole-Therme mit
Sauna-Erlebniswelt besuchen möchte, zahlt
insgesamt 28,00 1.
21. Mai (Start Heimburg)
Die Busfahrt von Bad Harzburg geht bis Heimburg. Von dort wird über Wernigerode Ziller-

32

17. September (Start in Osterode)
Die Busfahrt geht nach Osterode. Auf dem
Hexenstieg wird zum Bärenbrucher Teich gewandert. Weiter geht es über Altenau, auf dem
Ahrendsberger Weg durchs Riefenbachtal nach
Bad Harzburg. Die Wanderstrecke beträgt 42 km
und enthält 1.310 m Anstiege und 1.230 m Abstiege.
15. Oktober (Start in Bad Grund)
Mit dem Bus wird nach Bad Grund gefahren.
Die Wanderung führt über Wildemann, durchs
Grumbachtal nach Hahnenklee. Von dort wird
über Festenburg und durch das Okertal nach
Oker und weiter nach Bad Harzburg gewandert.
Die Wanderstrecke beträgt 44 km und enthält
1.411 m Anstiege und 1.544 m Abstiege.
Weitere Informationen und Anmeldungen sind
über die Tourist-Information, Nordhäuser
Straße 4, 38667 Bad Harzburg, Tel. 0 53 22 /
7 53 30, oder info@bad-harzburg.de möglich.
Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 18 Uhr, vor
dem jeweiligen Wandertermin. Da die Teilnehmerzahl auf 47 Personen begrenzt ist, empfiehlt
sich eine frühzeitige Anmeldung.

geöffnet 10.30–18.30 Uhr, Montag Ruhetag

Wandern
Wanderungen und Führungen 2015/2016
Treffpunkt jeweils am Wandertreff Haus der Natur
Regelmäßige Wanderungen:
Montag 13.15 Uhr
Kurgast-Kurzwanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten). 2,5 Stunden Wanderung
Dienstag 10.30 Uhr (von Januar bis Oktober)
Mit den Rangern die Natur entdecken,
Wanderzeit: 3,5 Stunden
Donnerstag 13.15 Uhr
Kurgast-Wanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten). Wanderzeit: 3,5 Stunden
Samstag 10.15 Uhr
Kurgast-Tageswanderung mit Einkehr
(ca. 45 Minuten). Wanderzeit: 5 Stunden
Samstag 10 Uhr
Stadtführung
Treffpunkt: Wandelhalle im Badepark
Führungen Besinnungsweg:
31. Dezember, 23. Januar
Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden
Führung Historischer Burgberg:
19. Dezember
Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden

Drei-Burgen-Wanderung:
23. Dezember
Beginn: 11 Uhr, Dauer: ca. 4 Stunden
Wanderungen zur Luchsfütterung:
16. Dezember, 13. Januar
Beginn: 11.30 Uhr, Dauer: ca. 5 Stunden
Weitere Informationen, auch über Teilnehmergebühren, sind bei der Tourist-Information,
Nordhäuser Straße 4, Tel. 0 53 22 / 7 53 30,
info@bad-harzburg.de, zu erhalten.

Haus der Natur
Wald-ErlebnisWald-Erlebnis-Ausstellung
Ausstellung
Wald-Erlebnismit
Luchs-Info Harz
mit
Luchs-Info
Harz
Ausstellung
mit Luchs-Info
mit großem
undHarz

eisenvolk

m
em
oßA
en
it gr
mnd
un
ledbe
k
en Ameisenvol
lebendBad
Harzburg, im
Bad Harzburg, im Kurpark

Kurpark

Tel. 0 53 22 / 78 43 37

Tel. 0 53 22 / 78 43 37
www.haus-der-natur-harz.de
www.haus-der-natur-harz.de
von
– 17 Uhr geöffnet
Di.–So.Di.–So.
von 10 – 17
Uhr10
geöffnet

34

Wandern
Zwei Premiumwanderwege
Die WanderErlebnisRegion
Bad Harzburg hat insgesamt 5 Themenwanderwege, von denen die Luchstour
und die Kästeklippentour als Premiumwanderweg vom Deutschen
Wanderinstitut ausgezeichnet wurden. Aber auch die Drei-Täler-Tour, der
Rundweg Eckerstausee und der Teufelsstieg
haben ihre ganz besonderen Reize. Der Wanderer soll entspannte Stunden in der wunderschönen Natur erleben. Besondere Aussichtspunkte, interessante Ziele, attraktive Einkehrmöglichkeiten und eine verlässliche Ausschilderung sollen das garantieren.
Hinweis: Bei allen Touren handelt es sich nicht
um geräumte Winterwanderwege.
Die Luchstour ist ca. 16,4 Kilometer lang. Diese
Rundtour, die mit dem Luchskopf als Symbol
ausgeschildert ist, führt über den Burgberg

(Aufstieg kann auch mit der
Burgberg-Seilbahn erfolgen),
Besinnungsweg, Kreuz des
Deutschen Ostens zum Luchsgehege an der Rabenklippe.
Von dort erfolgt der Abstieg ins Eckertal. Über
den Braunschweiger Weg und Molkenhauswiese geht es zum Hasselteich am Molkenhaus.
Über die Ettersklippe und das Kalte Tal wird der
Bad Harzburger Kurpark wieder erreicht.
Die Kästeklippentour ist
ebenfalls ein Rundweg aber
nur ca. 11,6 Kilometer lang.
Start ist am Café Goldberg
oberhalb des Sportparks an
der Rennbahn. Über Gläseken- und Bornetal führt
die Tour über die Stiefmutterklippen zur Kästeklippe. Dort ist auch das Streckensymbol, der
„Alte vom Berge“, im Original zu finden. Über
Steinebrecherweg und Schlackental führt der
Weg zurück zum Café Goldberg.

„Das führende Fachgeschäft in Sachen Tee“



Liebevoll dekorierte Teepräsente für alle Gelegenheiten
finden Sie bei uns sehr günstig und in großer Auswahl!

– bei uns erhalten Sie „Alles rund um den Tee“
– seit 1999 zertifiziertes Öko-Tee-Fachgeschäft
– über 450 versch. Tees aus den besten Teegärten der Welt
– Bad Harzburger Tee-Spezialitäten in großer Auswahl
– fachliche Beratung in allen Fragen „rund um den Tee“
– seit 1993 Tee- und Teezubehör-Versand weltweit
– gut sortierter, übersichtlicher Tee-Online-Shop
– wir sind 24 Std. für Sie da unter www.teehausshop.de
Bummelallee – Herz.-Wilh.-Str. 94 · 38667 Bad Harzburg ·
Tel.: (05322) 1471 · Fax 1423 · info@teehaus-badharzburg.de
Mo.–Fr. geöffnet von 9:30 – 18:00 Uhr, Sa. 9:30 – 14:00 Uhr

35

Wellness
Sauna-Erlebniswelt mit acht verschiedenen Saunen
Ein großzügiger Ruhebereich, Infrarot-Wärmekabinen, Erlebnisdusche, Natursolepool, Massagen, FKK-Sonnendeck und das Bistro „Verde“
runden das Wellness-Angebot der Bad Harzburger Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt ab.
• Sole-Gabbro-Grotte ca. 60 °C
• Sanarium mit Farblichtherapie ca. 65 °C,
ca. 70 % Luftfeuchte
• 2 Dampfsaunen ca. 48 °C
• Blockhaussauna ca. 85 °C
• Naturstimmensauna ca. 95 °C
• Aromasauna ca. 70 °C
• Fasssauna ca. 70 °C
Wechselnde Sauna-Aufgüsse
Montag bis Freitag
Samstag
Sonn- und Feiertag

9:30 Uhr / 11:00 Uhr / 12:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:30 Uhr /
19:30 Uhr
9:30 Uhr / 11:30 Uhr / 13:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr / 18:00 Uhr /
19:30 Uhr
9:30 Uhr / 10:30 Uhr / 11:30 Uhr / 13:30 Uhr / 15:00 Uhr / 16:30 Uhr /
18:00 Uhr

Drei verschiedene Hamam-Zeremonien
geklopft. Neben der Reinigung wird durch das
ständig fließende Wasser auch die Seele von
Ballast und Alltagsstress befreit: Wohlfühlen ist
bei den Hamam-Zeremonien in der Sauna-Erlebniswelt der Sole-Therme angesagt. Die
Hamam-Massage ist nur mit Eintritt in die Sauna-Erlebniswelt oder in die Therme möglich.
Gewählt werden kann zwischen den Behandlungen Pascha (15 
Minuten/10,00 
1), Vezir
(30 Minuten/18,00 1) und Ölmassage (30 Minuten/20,00 1).

Erst in einer der Saunen richtig aufwärmen und
sich dann tüchtig einseifen lassen! Mit dem
Schaum wird der Körper massiert, geknetet und

36

Gebucht werden können diese entweder telefonisch unter (0 53 22) 7 53 60 oder online unter
www.hamammeister.de.

Wellness
Entspannung pur in der Wellness-Oase
Mit selbst geförderter, heilkräftiger Natur-Sole
aus rund 840 Metern Tiefe sind die vier
Schwimmbecken der Bad Harzburger SoleTherme gefüllt. Die Heilkraft der Sole und die
angenehme Wärme in den beiden Außen-, im
großen Innen- und im Sprudelbecken laden
zum Verweilen ein.
Aqua-Fit und ein wechselndes Gymnastikangebot „an Land“ sind Ihrer Fitness gewidmet,
im Beauty-Bereich und beim Hamam können
Sie sich verwöhnen und bei der Physiotherapie
behandeln lassen.
Zusätzlich werden Standard-Pilates, Yoga und
Kinderyoga im Wellness-Pavillon der Sole-Therme angeboten.
Für das leibliche Wohl sorgt das Bistro „Verde“.

Unter www.bad-harzburg.de sind weitere
Informationen auch zu Pauschalangeboten
erhältlich.

Kraftquelle für Körper und Geist
Die Trink- und Wandelhalle im Badepark ist
weit über 100 Jahre alt. Im imponierenden
Bau mit der Tambour-Pendentif-Kuppel werden wochentags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis
15.30 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 12.30 Uhr Bad Harzburger
Quellen zum Trinken ausgeschenkt. Darunter
sind der Krodo-Brunnen und der BarbarossaBrunnen, beides fluoridhaltige Natrium-Chlorid-Wässer, die in historischem Ambiente verköstigt werden können.
In der Wandelhalle mit touristischer Info-Stelle
finden zudem Konzerte, Vorträge und regelmäßig dienstags Gästebegrüßungen statt. Samstags beginnen hier um 10 Uhr die Stadtführungen. Aktuelle Tageslektüre wartet im Lesesaal
kostenlos auf die Besucher und direkt nebenan
im Palmen-Café kann sich gestärkt werden.
Vis-à-vis der Wandelhalle befindet sich die
Spielbank mit Roulette sowie insgesamt 103
modernsten Glücksspielgeräten.

37

Wellness
Bad Harzburger Sole-Therme
Öffnungszeiten Sauna-Erlebniswelt:
Montag, Dienstag,
08.00 Uhr - 21.00 Uhr G
Freitag u. Samstag
Mittwoch
08.00 Uhr - 13.00 Uhr H

13.00 Uhr - 21.00 Uhr G

Öffnungszeiten Therme:
Montag bis
Samstag

08.00 Uhr - 21.00 Uhr

Sonntag

08.00 Uhr - 19.00 Uhr

Donnerstag

08.00 Uhr - 15.00 Uhr D
15.00 Uhr - 21.00 Uhr G

Sonntag
Heiligabend
1. Weihnachtstag
27. Dezember
Silvester
Neujahr
03. Januar 2016

08.00 Uhr - 19.00 Uhr G
08.00 Uhr - 13.00 Uhr G
13.00 Uhr - 19.00 Uhr G
08.00 Uhr - 21.00 Uhr G
08.00 Uhr - 15.00 Uhr G
12.00 Uhr - 19.00 Uhr G
08.00 Uhr - 21.00 Uhr G

Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung. An Feiertagen ist die Bad Harzburger Sole-Therme immer
von 8.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. An diesen Tagen ist Gemeinschaftssauna und es findet kein Gymnastikprogramm statt. Telefon 0 53 22 / 7 53 60
Vom 23. Mai bis einschließlich 29. Mai 2016 ist eine Wartungszeit geplant.
Fitnessangebote:

Fitness im Wellness-Pavillon
Aqua-Fit

Dienstag bis Freitag
Montag bis Freitag
Samstag
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat

Aqua-Fit
Fitness im Wellness-Pavillon

10.30 Uhr
11.30 Uhr, 14.00 Uhr
und 17.30 Uhr
10.30 Uhr und 15.30 Uhr
09.30 Uhr

ist
unsereWerbung
Werbung
UnserUnser
Service
ist unsere
UnserService
Service
ist Werbung
unsere

LöwenLöwenLöwenApotheke
Apotheke
Apotheke

täglich täglich
ab 8 Uhr
abgeöffnet
8 Uhr geöffnet

täglich ab 8 Uhr geöffnet

Apotheker Apotheker
Helmut
Knolle
· Herzog-Wilhelm-Straße
16
Helmut
Knolle · Herzog-Wilhelm-Straße
Herzog-Wilhelm-Straße
Apotheker
Helmut
1616
38667
Bad38667
Harzburg
Telefon
48· Telefon
· Fax48
48
81
Bad
Telefon
48
67
Fax48
488181 16
38667Helmut
Bad· Harzburg
Harzburg
67
· ·Fax
Apotheker
Knolle
·67
Herzog-Wilhelm-Straße
E-Mail: loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de
E-Mail:
loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de
E-Mail:
loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de
38667
Bad
Harzburg · Telefon 48 67 · Fax 48 81
www.loewen-apotheke-bad-harzburg.de
E-Mail: loewen-apotheke.bad-harzburg@t-online.de

38

Sport – Freizeit

Sport, Spaß und Spiel im Freizeitpark Krodoland
Swin-Golf und Fußball-Golf, Spielscheune,
große Außen-Spielanlage, Reiten u.v.m. – im
Bad Harzburger Stadtteil Westerode ist im Freizeitpark Krodoland zu jeder Jahreszeit Sport,
Spaß und Spiel angesagt. Auf 130.000 m² mit
herrlichem Blick auf die Harzberge ist Langeweile ein absolutes Fremdwort.
Ein besonderer Spaß ist auf den Außenanlagen
neben Swin- und Fußball-Golf u.a. auch Pit-Pat
(Mischung aus Minigolf und Billard) und Natur-

Minigolf. Unbeschwertes und witterungsunabhängiges Spielen ist in der Spielscheune
möglich.
Die Spielscheune ist dienstags bis freitags von
14 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von
10 bis 19 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen unter:
Telefon (0 53 22) 87 73 32
info@krodoland.de oder www.krodoland.de.

SKYROPE Hochseilpark im Kalten Tal
Eine echte Herausforderung für die Sinne bietet
der SKYROPE Hochseilpark im Kalten Tal. Auf dem
Weg über Drahtseile, Schaukeln, Seilbrücken
und Holzstegen werden in zehn und fünf Metern Höhe Verstand, Herz und Können in Einklang gebracht. Ob im Team oder allein, steigen
Sie bestens gesichert und betreut in eine individuelle Erlebniswelt ein. Teilnehmer müssen
mindestens 1 m groß sein. Der SKYROPE Hochseilpark kann ohne Voranmeldung von April bis
Oktober immer samstags und sonntags von 10
bis 18 Uhr sowie in den niedersächsischen Ferien immer mittwochs und an Feiertagen besucht
werden.
Weitere Infos unter Telefon (0 55 83) 92 26 28,
mail@skyrope.de oder www.skyrope.de.

39

Sport – Freizeit

Sportpark an der Rennbahn
Herzstück des Sportparks ist die landschaftlich
herrlich gelegene Pferderennbahn. Die 137. Auflage der Galopprennwoche ist für 2016 vom
23. Juli bis einschließlich 31. Juli geplant.
Rund um das repräsentative Sportparkzentrum
mit seinen acht Kabinen und dem einmaligen
Rundumblick aus der Gaststätte Sportpark können für Trainingslager und Spiele ein hervorragender Rasenplatz von Fußballern und ein
Kunstrasenplatz für Hockey und Fußball genutzt
werden. Alle Plätze sind mit Flutlicht ausgestattet.

Für den Pferdesport stehen zwei große Sandvierecke, ein Spring- und ein Abreiteplatz zur Verfügung, die alle bei international besetzten Veranstaltungen schon viel Lob eingeheimst haben.
Wandern, Walking und Nordic Walking bis zur
Halbmarathondistanz ist auf insgesamt neun
Strecken mit Start am Sportparkzentrum möglich.
Alle Strecken sind auch für Jogger und Mountainbiker interessant. Bogenschießen, Schießsport
und Schach sowie ein Fitnessparcours und natürlich das Silberbornbad sorgen für ein vielfältiges
Sportangebot für Gäste und Einwohner.

Baumwipfelpfad Bad Harzburg

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 16 Uhr
Infos: Tel. 0 53 22 / 8 77 79 20
www.baumwipfelpfad-harz.de

40

Am Fuße des Burgbergs mitten im Kurpark gelegen, startet der rund 1.000 m lange Pfad und
führt den Gast auf über 20 m Höhe durch die
alten Baumkronen des Kalten Tals. Einzigartig
unter den Baumwipfelpfaden Deutschlands ist
er auch aufgrund seiner Geologiestation, die
anhand einer Felswand die Gesteinsschichten
des Harzes erklärt. Zudem gewährt der Pfad
Einblicke in den Nationalpark Harz und in die
spannende Tier- und Pflanzenwelt des nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands. Auch in
den Wintermonaten ist der Baumwipfelpfad ein
Erlebnis für die ganze Familie.

Branchenverzeichnis A – Z
A

Ausflugslokale
Bistro „Verde“, Nordhäuser Straße 3 (in der Sole-Therme), Tel. 5 53 37 97
Café „Goldberg“, OT Göttingerode, Tel. 28 73, (Busverbindung), montags und dienstags Ruhetag,
23. bis 25. Dezember geschlossen
Café-Restaurant Peters, Obere Bummelallee, Tel. 28 27
Café „Winuwuk“, Waldstraße 9, Tel. 14 59, Bushaltestelle Lärchenweg, montags und dienstags Ruhetag,
23. und 24. Dezember geschlossen
Kunstausstellung „Sonnenhof“, Tel. 5 02 00, montags Ruhetag
Der Windbeutel-König, Gemkenthal 1/B 498, 38707 Altenau – direkt am Okersee, Tel. 0 53 28/17 13
Aussichtsreich Gast- und Logierhaus, Auf dem Burgberg, Tel. 27 06, montags Ruhetag
Hexenstübchen am Wohnmobil-Stellplatz, täglich ab 17 Uhr, Tel. 0175/8 44 66 03
Hofcafé „Zum Schwalbennest und Hofladen“, Tel. 8 72 09, Hauptstr. 23, Bettingerode, Mi. bis So.14 bis 18 Uhr
Kästehaus, Tel. 0 53 21/69 13, oberhalb des Okertales, herrlicher Rundblick, montags Ruhetag,
24. Dezember geschlossen
Landgasthaus „Eckerkrug“, OT Eckertal, Tel. 9 50 79 13, (Busverbindung), montags und dienstags Ruhetag
Restaurant „Aubergine am Golfplatz“, Tel. 5 59 05 45, freitags bis sonntags geöffnet
Sportpark-Gaststätte an der Rennbahn, Tel. 87 85 97, montags Ruhetag, 24. und 25. Dezember
sowie 01. Januar geschlossen
Waldcafé am Jungborn, Tel. 55 36 80, nur auf Anfrage geöffnet
Waldgaststätte „Marienteich-Baude“, Hofladen 11 bis 18 Uhr, Tel. 5 54 95 44, 24. Dezember geschlossen
­ benteuerspielplatz, donnerstags Ruhetag,
Waldgaststätte „Molkenhaus“, Tel. 78 43 44, Wildfütterung, A
24. Dezember geschlossen
Waldgasthaus „Rabenklippe“, Tel. 28 55, Kaffeeterrasse, Luchsgehege, Brockenblick, montags Ruhetag,
24. Dezember geschlossen
Waldgaststätte Radau-Wasserfall, Tel. 22 90, Kindereisenbahn, freitags bis sonntags geöffnet,
18. Dezember bis 10. Januar kein Ruhetag
Ärztenotruf
Notfallpraxis Asklepios Harzklinik, Goslar, Kösliner Str. 12, Mi. 14-20 Uhr, Fr. 15-20 Uhr, Sa., So., Feiertag 08 bis
20 Uhr, Telefon (0 53 21) 68 90 30, Notdienst auch nachts unter der Telefonnummer 116 117
Ausstellung
Haus der Natur (neben der Talstation der Burgberg-Seilbahn im Kurpark), Erlebnisausstellung über Nationalpark und
Forstwirtschaft im Harz. Geöffnet täglich von 10 bis 17 Uhr, montags – außer an F­ eiertagen – geschlossen,
Tel. Ausstellung: 78 43 37, Pädagogische Begleitung: 5 30 06, Exkursionsbegleitung: 5 30 01 – Luchs-Information Harz –
Ayurveda 
Ayurveda und Naturheilpraxis, Hotel Restaurant Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 96 21 44

B

Baumwipfelpfad
Kaltes Tal, Info-Tel. 8 77 79 20, Öffnungszeit: November bis März 10 Uhr bis 16 Uhr,
April bis Oktober 09.30 Uhr bis 18 Uhr, www.baumwipfelpfad-harz.de, info@bwp-harz.de
Bogenschießen
BSV-Toxophilus Bad Harzburg e.V. (Westerode), Herr Slowik, Tel. 0 53 26/44 33
Sportpark an der Rennbahn, Herr Steckel, (0 53 21) 4 22 33
Boule
Für jedermann (kostenlose Benutzung). Kugeln gegen Pfand (5,00 1) während der Öffnungszeiten im Palmen-Café.
Anregungen gibt die Deutsch-Französische Gesellschaft während ihrer Spielzeit donnerstags ab 16 Uhr.
Bridge
Bridge Club Bad Harzburg e.V., Infos zu Spielmöglichkeiten, Rezeption,
Braunschweiger Hof, Tel. 78 80, E-Mail: info@hotel-braunschweiger-hof.de
Brocken
Wandergebiet im Nationalpark, 1.141 m über NN. Zu erreichen von Bad Harzburg über Eckertalsperre,
Teufelsstieg oder Torfhaus, Goetheweg. Auskunft erteilt die Tourist-Information.
Brunnenausschank in der Wandelhalle
Montags–freitags 09 bis 13 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr, samstags, sonntags, feiertags 09 bis 12.30 Uhr, Tel. 7 53 85

41

Branchenverzeichnis A – Z

C

D
E

F

G

Bücherei
Siehe Text Seite 45 unter Stadtbücherei
Burgberg-Seilbahn
Die nördlichste Großkabinenbahn Deutschlands fährt in 3 Minuten auf den Großen Burgberg (483 m). Burgruinen,
historischer Rundweg, Canossasäule, herrliche Rundsicht auf das Harzvorland, Tel. 7 53 70. (siehe auch Seite 31)
Wartungszeit: 29. Februar bis einschließlich 11. März 2016
Campingplatz
Freizeit-Oase „HARZ-Camp“ Göttingerode, Tel. 8 12 15
Die Wölfe vom Wolfstein, Tel. 0152/54 00 40 21
Catchen/Wrestling
Turnhalle Bettingerode, Training: sonntags 14 bis 18 Uhr, Tel. 0152/25 75 04 94
Diskothek
Diskothek „Fun Factory“, Goedeckekamp 4 (Gewerbegebiet), Tel. 8 78 90 01
E-Bikes
Hotel Germania, Tel. 95 00
Einkaufen
Edeka-aktiv, Herzog-Wilhelm-Str. 68, sonntags 11 bis 13 Uhr geöffnet (nur von Ostern bis Oktober)
Eislaufen
Zwischen Sole-Therme und Wohnmobil-Stellplatz, Info Tel. 0 39 41/59 58 86, montags bis donnerstags
10 bis 18 Uhr, freitags und samstags 10 bis 20 Uhr, sonntags 10 bis 18 Uhr.
Voraussichtlich geöffnet bis einschließlich 28. Februar 2016.
Fitness-Center
Evers Sportcenter, Tel. 8 32 00
Praxis Kröppelin, Tel. 5 14 84
Freibad
Silberbornbad: Erlebnisbecken, weitere Außenanlage mit Fun-Becken und Rutschen, Cafeteria, Sportpark an der
Rennbahn, Bushaltestelle, Parkplatz, Tel. 7 53 05, Winterpause bis Frühjahr 2016
Freizeitpark
Krodoland „Sport und Spaß“, Fasanenstraße 21, Westerode, Tel. 87 73 32, Öffnungszeiten: montags Ruhetag,
dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr.
Galerie
Rathaus Galerie, Forstwiese 5, Tel. 740
Golf
18-Löcher-Anlage, Trainer, Anmeldung Golf-Club Harz e.V., Am Breitenberg 107, Tel. 10 96 u. 67 37

H Hallenbäder

Sole-Therme mit Innenbecken (32° C), 2 Außenbecken (28°C), FKK-Sonnendeck, Sauna-Erlebniswelt, Massagen,
Hamam, Beauty-Bereich, Bistro „Verde“, Telefon 7 53 60.
Vom 23. Mai bis einschließlich 29. Mai 2016 ist eine Wartungszeit geplant.
Silberbornbad: 25 m-Becken, Kinder- und Saunabereich, Cafeteria, Bushaltestelle, Parkplatz, Tel. 7 53 05,
Winterpause bis Frühjahr 2016
Harzsagenhalle
Auf dem Burgberg, Tel. 60 92
Haus der Natur
Neben der Talstation der Burgberg-Seilbahn im Kurpark, geöffnet täglich von 10 bis 17 Uhr, montags (außer an
Feiertagen) geschlossen – Tel. 78 43 37
Hochseilpark
Im Kalten Tal, Bad Harzburg, Info-Tel. 0 55 83/92 26 28
Hofladen
Kunsthandwerk, Saison-Ausstellungen und Künstler-Atelier, Kulinarisches, mittwochs bis sonntags von
14 bis 18 Uhr, Hauptstraße 23, Bettinge­rode, Tel. 8 72 09

42

Branchenverzeichnis A – Z
I

J

K

Informationen
Tourist-Information Nordhäuser Straße 4, Tel. 7 53 30
Verkehrsverein am Bahnhof, Tel. 29 27
Wandelhalle, Badepark, Tel. 7 53 85
Internetzugang für jedermann
Stadtbücherei, Herzog-Wilhelm-Straße 86, Tel. 90 15 15, Öffnungszeiten Seite 45
Jugendtreff/Jugendförderung
Gestütsstraße 12, Tel. 8 76 73, Infos, Ferienpässe, Aktionen und Programme unter: www.jugend-treff.de sowie
Rathaus und Jugendtreff. Kontakte: Büro 8 76 77, Fax 8 76 79, Treff 8 76 73, E-Mail: info@jugend-treff.de
Jugendherberge
Jugendherberge Torfhaus, Tel. 0 53 20/242, Fax: 254
Naturfreundehaus (80 Betten), OT Bündheim, Waldstraße 5, Tel. 8 78 86 10
Kartenvorverkauf
Kulturklub, Tel. 18 88
Tourist-Information, Tel. 7 53 30
Goslarsche Zeitung, Tel. 9 68 60
Kegeln
Appartmenthaus, Tel. 5 33 81, Hotel Seela, Tel. 79 60
Romantik Hotel Braunschweiger Hof, Tel. 78 80
Kinderbetreuung
Info-Tel. 0 53 21/7 64 24 oder 7 64 56, www.landkreis-goslar.de
Kinderspielplätze
Im Stadtpark neben den Tennisplätzen, im Schlosspark, im Kurpark, Abenteuerspielplatz am Molkenhaus, an der
Eichenbergschule und in den Ortsteilen
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienste siehe Auslagen und www.bad-harzburg.de/veranstaltungen/gottesdienste-heilige-messe
Ökumenischer Kirchenladen, Schmiedestr. 7, Tel. 01522/3 05 32 79 Kirchenführungen, Tel.: 48 23
Krankenhaus
Asklepios GmbH „Fritz-König-Stift“, Ilsenburger Straße 95, Tel. 7 60
Krodoland „Sport und Spaß“
Fasanenstraße 21 (Westerode ), Tel. 87 73 32, Öffnungszeit: montags Ruhetag, dienstags bis freitags von 14 bis 19 Uhr
und samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr.
Kulturklub
Herzog-Wilhelm-Straße 65, Tel. 18 88, E-Mail: info@kulturklub-bad-harzburg.de
Kunstausstellungen
„Kleine Galerie“ im Rathaus, Tel. 740, Kunsthandwerk und wechselnde Ausstellungen im „Sonnenhof“, Tel. 5 02 00
Kurkonzerte
Wandelhalle, Tel. 7 53 85 (siehe Veranstaltungskalender)
Kursaal
Tel. 7 53 13 (siehe Veranstaltungskalender)
Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe
Tourist-Information, Nordhäuser Str. 4, Tel. 7 53 30
Kutschfahrten
Rüdiger Hasenbalg, Tel. 55 36 80 und 0172/3 89 90 54

L

Leichtathletik
Sportanlage an der Planstraße, OT Harlingerode
Lesesaal
In der Wandelhalle im Badepark: montags 09 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, dienstags bis sonntags und feiertags
09 bis 16 Uhr und in der Stadtbücherei (Öffnungszeiten Seite 45)

43

Branchenverzeichnis A – Z
Luchsgehege
Luchse an der Rabenklippe, mittwochs und samstags Fütterung 14.30 Uhr

M Märchenwald

Nordhäuser Straße 1A, Tel. 35 90, täglich von 10 bis 19 Uhr (März bis Oktober)

Malschule Bad Harzburg
Malkurse für Erwachsene und Kinder, Kreativkurse, Ferienprogramme, Kindergeburtstage, Herzog-Wilhelm-Straße 93,
Tel. 87 72 20
Medizinische Trainingstherapie
Praxis Kröppelin, Tel. 5 23 53
Mehrgenerationenspielplatz
Im Kurpark, Fitnessgeräte
Minigolf-Turnieranlage
Geöffnet bis Ende Oktober im Kurpark, Firmenturniere und Kindergeburtstage. Außerdem warme und kalte
Getränke sowie Eis. Tel. 0177/1 57 46 70
Minigolf im Krodoland
Pit Pat (Tisch-Minigolf), Spiel-Golf (Natur-Minigolf) und Fußball-Golf, Tel. 87 73 32
Mountainbike-Verleih
MTB-Verleih, Touren, Transfer, BikeHouseHarz, Ilsenburger Str. 112, Tel. 9 87 06 23
Museum in der Remise
Forstwiese, mittwochs 10 Uhr Diavortrag, sonntags 14.30 bis 16.30 Uhr Besichtigung.
Bis einschließlich 13. Dezember geschlossen.

N
P

Nordic-Walking
Annette Pelz, Tel. 0172/9 59 08 65
Pferdewetten (Deutschland, England, Frankreich)
Albers Wettannahmen, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 28, Tel. 5 53 58 70
Polizei
Notruf 110, Herzog-Wilhelm-Straße 47, Tel. 91 11 10
Ponyreiten
Waldcafé am Jungborn, jeden Dienstag 15 bis 18 Uhr, Info-Tel. 55 36 80 (im Winter auf Anfrage)
Postagentur
Herzog-Wilhelm-Straße 80, montags bis freitags 09 bis 12.30 Uhr, montags, dienstags und donnerstags 14.30 bis
18 Uhr, freitags 14.30 bis 17 Uhr, samstags 09 bis 12.30 Uhr
Puppentheater
Harzburger Puppentheater, Tel. 92 87 64 (siehe Veranstaltungskalender)

R

44

Radsport
R.V. Germania Harlingerode, Hallensport, dienstags um 19 Uhr, Turnhalle Harlingerode, Heinz-Otto Hartewieg,
Tel. 8 16 13
Nordharzer RSG, Training jew. dienstags mit dem Rennrad (60 bis 100 km), 18 Uhr, Treffpunkt BIKE-STORE am
Bahnhof. Steffen Abel, Tel. 48 52
Reiten
Reit- und Trainingszentrum Bad Harzburg, Hoher Weg 1, 38667 Bad Harzburg/Westerode, Tel. 8 00 66: Boxenvermietung, „Pferdehotel“, Reitunterricht, Ausritte, Lehrgänge, alternative Bodenarbeit
Reitsportanlage „Buritz“, Bettingeroder Straße 1, OT Westerode, Tel. 87 73 32
Reitsportanlage „Kattenbach“, Fasanenstraße 21, Tel. 87 73 32
Rennverein
Harzburger Rennverein, An der Rennbahn, Tel. 36 07
Rollstuhlverleih
Sanitätshaus Färber, Herzog-Wilhelm-Straße 34, Tel. 28 18

Branchenverzeichnis A – Z
S

Saunarien
Bad Harzburger Sole-Therme, Tel. 7 53 60, Vom 23. Mai bis einschließlich 29. Mai 2016 ist eine Wartungszeit geplant.
Silberbornbad, Sportpark an der Rennbahn, Tel. 7 53 05, Winterpause bis Frühjahr 2016
Schach
Cafeteria Werner-von-Siemens-Gymnasium, mittwochs 15.45 bis 19 Uhr Kinder und Jugendliche, ab 19 Uhr
Erwachsene, Info Tel. 16 68 und 27 57
Tourist-Information, donnerstags ab 19 Uhr für Erwachsene, Info Tel. 16 68 und 27 57
Freischachanlage an der Tourist-Information
Freischachanlage im Kurpark
Segway
RK Tours 0151/11 08 35 19
Schießen
Tontaubenschießen am Weißberg, (zwischen Bettingerode und Eckertal), alle 14 Tage samstags von 14 bis 16 Uhr,
Tel. 8 23 86, Kurgästen ist die Möglichkeit gegeben, gegen Vorlage der Kurkarte am Schießsport teilzunehmen.
Auskunft über Übungszeiten erteilt das Schützenhaus, Schützenstraße 8, Tel. 9 87 50 88.
Spielbank
Automatenspiel täglich 13­bis 02 Uhr, Klassisches Spiel (American Roulette) Tägl. 19 bis 01 Uhr.
Ausweispflicht (Personalausweis oder Reisepass). Herzog-Julius-Str. 64b (Badepark) Tel. 9 60 10.
Spielothek und Sportwetten
Albers Wettannahmen, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 28, Tel. 5 53 58 70
Sportabzeichen
Für Kurgäste in Bronze, Silber und Gold, Leichtathletik-Zentrum Harlingerode, Ansprechpartner: Sabine Höhmann
Tel. 8 19 30
Sport-Live-Übertragungen
Gaststätte „Amadeus“ Herzog-Julius-Straße 67, Tel. 5 03 48
„Sportpark-Gaststätte“ Herbrink 30, Tel. 87 85 97
Square-Dance
jeden Freitag von 19.30 bis 21.30 Uhr im Wichernhaus, Lucky Luchs Squares e.V., Frau Leine, Tel. 7 59 00 52
Stadtbücherei
Im Kurzentrum, Herzog-Wilhelm-Straße 86, Tel. 90 15 15, Mo. bis Fr. 10 bis 13 Uhr, Mo., Di., Do., Fr. 15 bis 18 Uhr,
Sa. 10 bis 12 Uhr
Stadtführung
Gang durch den Kurort jeden Samstag (10 Uhr), Treffpunkt: Wandelhalle im Badepark
Stadtmarketing „Besser Bad Harzburg“
Nordhäuser Str. 4, Tel. 7 53 10
Stadtverwaltung
Rathaus, Forstwiese 5, Tel. 740; Öffnungszeiten Servicebüro: montags, dienstags und donnerstags 07 bis
17 Uhr, mittwochs und freitags 07 bis 13 Uhr, allgemein: montags bis freitags 09 bis 12 Uhr,
donnerstags 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung, E-Mail: info@stadt-bad-harzburg.de

T

Swin-Golf
Krodoland, Telefon: 87 73 32
Tanzen
Domizil, nur freitags und samstags geöffnet (Sonderveranstaltungen siehe Aushang), Tel. 33 77
Hotel Seela, samstags ab 20 Uhr, Tel. 79 60
Taxen
Tel. 8 12 10, 8 13 33, 33 23, 5 44 29
Tennis
6 Tennisplätze mit Klubhaus Am Stadtpark 41, Tel. 15 43 oder 50 20 27
Tierärztlicher Notdienst
www.goslar-tierarzt.de

45

Branchenverzeichnis A – Z
Tischtennis
Für Kurgäste mittwochs 09 bis 12 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus OT Göttingerode, Tel. 85 33
Toiletten
Bahnhof (Verkehrsverein), Rathaus, Lesestübchen, Wandelhalle, Palmen-Café, Berliner Platz, Bistro Verde,
Tourist-Information und Großparkplatz

V

Verkehrsverein
Am Bahnhof, Tel. 29 27, Auskünfte: Zimmernachweis. Geöffnet montags, dienstags, donnerstags und freitags
10 bis 15 Uhr, samstags 10 bis 12 Uhr, mittwochs und sonntags geschlossen
Vollblutgestüt
Im Stadtteil Bündheim, Tel. 8 15 65

W Wandelhalle

Im Badepark, Tel. 7 53 85. Palmen-Café, Lesesaal, Kurkonzert, Vorträge, Trinkbrunnen Öffnungszeiten: montags–
freitags 09 bis 13 Uhr und 14–16 Uhr, samstags, sonntags, feiertags 09 bis 13 Uhr
Wanderwege - Wandern - Tipps
Broschüre in der Tourist-Information erhältlich. Geführte Wanderungen siehe Veranstaltungskalender
Wassersport
Schiffsrundfahrten, Segeln, Bootsverleih, Surfschule auf dem Okerstausee, Segeln, Bootsverleih und Badeanstalt am
Vienenburger See. Auskunft: Tourist-Information, Tel. 7 53 30
Wellness und Beauty
Bad Harzburger Sole-Therme, Tel. 7 53 60, Vom 23. Mai bis einschließlich 29. Mai 2016 ist eine Wartungszeit geplant.
Romantik Hotel Braunschweiger Hof, Herzog-Wilhelm-Straße 54, Tel. 78 80
Hotel Am Eichenberg, Fritz-König-Straße 17, Tel. 9 62 10
Vitalhotel Am Stadtpark, Am Stadtpark 2, Tel. 7 80 90
Hotel Seela, Nordhäuser Straße 5, Tel. 79 60
Wildfütterung
Molkenhaus, Tel. 78 43 44
Marienteich-Baude, Tel. 5 54 95 44
Wildgehege
Am Golfplatz mit Dam-, Rot-, Sika- und Muffelwild
Winter-Angebote
Eisbahn an der Sole-Therme (siehe Seite 17)
Ski- u. Rodellift Körber, Torfhaus, Tel. 0 53 29/69 00 60
Loipe: vom Torfhaus zum Molkenhaus, Rennbahn
Torfhaus: Ski- und Wandergebiet 800 m über NN, Busverbindung
Rodelbahnen: Naturbahn Bad Harzburg (Großparkplatz, ca. 300 m), am Golfplatz, am Butterberg, am Langenberg
für Kinder
Schlittenverleih: Tourist-Information, Tel. 7 53 30
Pferdeschlittenfahrten: Hasenbalg, Tel. 0 53 22/55 36 80
Wochenmarkt
Unterer Badepark, immer donnerstags von 08 bis 13 Uhr
Wohnmobilstellplatz
Tel. 0175 / 8 44 66 03
Wrestling/Catchen
Turnhalle Bettingerode, Training: sonntags 14 bis 17 Uhr, Tel. 9 09 60

Y
Z
46

Yoga
MTK Bad Harzburg, Liebfrauenstraße 7, Tel. 29 90, Übungszeiten: dienstags 08.45 bis 09.45 Uhr und 19.15 bis
20.30 Uhr, donnerstags 15.30 bis 16.30 Uhr
Zimmernachweis
Tourist-Information, Nordhäuser Straße 4, Tel. 7 53 30
Verkehrsverein am Bahnhof, Tel. 29 27

Die Volkswagen AG gewährt Menschen mit Behinderung ab
Die Volkswagen AG gewährt Menschen mit Behinderung ab
Die
AGnahezu
gewährtallen
Menschen
mit Behinderung
ab
50
% Volkswagen
beim Kauf von
fabrikneuen
PKW der Marke
50 % beim Kauf von nahezu allen fabrikneuen PKW der Marke
50
% beim Kauf
allen
fabrikneuen
der%Marke
Volkswagen
bis von
zumnahezu
30.06.2015
einen
NachlassPKW
von 15
auf den
31.
12. 2015
30. 06. 2016
Volkswagen bis zum 30.06.2015 einen Nachlass von 15 % auf den
Volkswagen
bisder
zum
30.06.2015gültigen
einen Nachlass
von 15 % auf den
zum
Zeitpunkt
Bestellung
Listenpreis.Voraussetzum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Listenpreis.Voraussetzum Zeitpunkt
der Bestellungmind.
gültigen
Listenpreis.Voraussetzung:
Grad der Behinderung
50 %,
Conterganschädigung
zung: Grad der Behinderung mind. 50 %, Conterganschädigung
zung:
Grad
der
Behinderung
mind. 50 %,erforderliche
Conterganschädigung
oder eine
im
Führerschein
eingetragene
Fahrhilfe.
oder eine im Führerschein eingetragene erforderliche Fahrhilfe.
oder eine im Führerschein eingetragene erforderliche Fahrhilfe.

1
1
1

Related Interests