Sie sind auf Seite 1von 184

Liebe Hobie Freunde,

auch ein windreiches Jahr muss mal zu Ende


gehen. Highlights in dieser Ausgabe: Die IDM
der 16er und IDB Tiger, sowie die WM auf Fiji.

Hobie 16 mit Spi, ein brandheißes Thema -


mehr auf Seite 36.

Der Saisonbeginn steht schon fast vor der Tür, die ersten Messen Boot2008 und CBR öffnen in
wenigen Wochenn ihre Tore. Bis zur Mitgliederversammlung am 10.02.2008 in Olching ist es
auch nicht mehr weit.

Die Redaktion bedankt sich für ein Artikel- und Bilderreiches Jahr 2007 und wünscht viel
Erfolg für 20088

Patrick Heilmann
email: presse@hobie-kv.de

Raumschots 3
Schotklemmen
Foto: Hans Heinrich Schmid • 31515 Wunstorf • schmid.steinhude@t-online.de

Segelsport ist…
Entscheidungen treffen!
• Camlan (Gleitlager) oder
Aluminium (Nadellager)

• 3 Größen
• 3 – 6 mm • 8 – 13 mm • 13 – 16 mm

• Umfangreiches Zubehör

• Leichtes Einlegen und


Lösen der Schot

• Abrieb- und verschleißfest


• Temperaturbeständig

• Immer ein hervorragendes


Preis- / Leistungsverhältnis

Herm. Sprenger GmbH · Postfach 2453 · D-58634 Iserlohn


Telefon +49 (0 ) 23 71 95 59-43 · Telefax +49 (0 ) 23 71 95 59-70
wycisk@sprenger.de www.sprenger.de
Foto Titelseite: Stefan Leske

8 Titelstory
8 IDM HC16 2007 Workum
IDB Tiger 2007
8
30 International
30 WM HC16 Einmal um die Welt ...

36 Regatten
36 Hobie 16 mit Spi?
40 Cat Festival Sylt IDM HC16 / IDB Tiger - Workum
42 Auf zur Tiger WM

44 Youngstars
44 Jahresbericht Jugendarbeit 2007 36
48 Service
48 Damals... 19 Jhd.
52 Einladung Mitgliederversammlung
54 Hobie 14 Tuning
56 Hobie 14 Power + Gennaker
62 Neue Mitglieder

62 FX-ONE
62 FX-one NEWS
64 Kontakte / Ansprechpartner

66 Vorstand
8 IDM HC16 / IDB Tiger - Workum

66 Vorstand

67 Hobie’s Gelbe Seiten


67 Händleradressen
68 Ergebnisse
72 Rangliste 14er

6 Raumschots
76 Rangliste 16er
90 Rangliste Tiger

124
89 Rangliste FX-one
93 Ausschreibungen
98 Regattakalender

110 Freizeit

62 110 Buchtipp:Traumziele für Katamaransegler

112 Regional
NORDEN
112 Jahresbericht 2007
114 Flensburger Herbst
118 Winterereigniss im Norden
120 Wangerooge - Westturm-Cup
124 Bunny Schecker Cup
132 Luftgitarren WM

OSTEN
134 Rund Usedom
Checker Bunny 140 Katamarantraining 2008

MITTE
142 Jahresbericht 2007

SÜD-WESTEN
144 Herbstwindregatta

156 Kleine Meldungen SÜDEN


146 Jahrebericht
150 Herbstregatta am Burgsee
173 Kleinanzeigen
WESTEN
174 Inserentenverzeichnis 154 Tümpel Trophy

182 Impressum
Raumschots 7
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Workum Ijsselmeer
DEUTSCHE ME

Fotos: Pierrick Contin

8 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

ISTERSCHAFT HC16

Foto: Stefan Leske


Raumschots 9
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

IDM 2007
Workum (SKBUe) hatte das Wagnis einer Ausrichtung
auf einem externen Revier auf sich genommen
und vom 7. bis 9. September auf dem Ijssel-
SKBUE: Siegfried Döring
meer vor Workum die IDM veranstaltet. Bei
Ulf Hahn/Maxi Jarling aus Lübeck vom SCKe einer guten Vorbereitung und angebotenen
Internationale Deutsche Meister der Hobie 16 Trainingseinheiten ab dem 4. September sowie
Cats vor Workum/Ijsselmeer! einer Testregatta am 6. September ging es
nach einer sportlichen Eröffnungsfeier mit vier
(Workum/Krefeld) Nach drei Meisterschaftsta- Regatten am Freitag den 7.9. für die Teams bei
gen und zehn Wettfahrten stehen die Gewin- sonnigem Wetter und gutem Wind sowie 44
ner der diesjährigen Internationalen Deutschen Hobie 16 Cat Teams in der Goldklasse und
Meisterschaft 2007 (IDM) der Hobie 16 Cats sechs Teams in der Hobie 16 Cat Silberklasse
fest. Es sind die beiden Aktiven des Segelklubs sowie bei der Deutschen Bestenermittlung der
Kellinghusen Ulf Hahn/Maxi Jahrling, die ihren Tiger Hobie Cats mit 11 Teams los.
Erfolg von vor zwei Jahren bei der IDM wieder-
holen konnten. Der Segelklub Bayer Uerdingen Das Wetter war den Veranstaltern treu und
auch am Samstag
konnten bei einem
Nord-Wind mit 4 Bft
wieder bei optimalen
Bedingungen gesegelt
werden. Samstag-
abend nach den vier
Regatten war dann
Livemusik angesagt
und bis 22.00 Uhr
konnten die Band
"Fifty Minutes" die
Aktiven und Gäste
überzeugen bevor
dann wieder DJ Mike
wie am Freitagabend
Ulf Hahn und Maxi Jarling Foto: Katrin van Stegen
10 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Willy und Svenja Traumann Foto: Stefan Leske

Johann Heitsch und Johanna Bredenkamp Foto: Stefan Leske


Raumschots 11
IDM HOBIE CAT 16 - Workum
für das typische Hobie-Feeling sorgte. Heute Frank Bittner war mit dem Ablauf des letzten
Sonntag, am letzten Wettfahrttag, konnte die Wettfahrttages sehr zufrieden.
Elite der deutschen und niederländischen Im Anschluss fand die Siegerehrung statt. Der
Hobie-Szene, die mit vier Teams am Start Bürgermeister der Gemeinde Nijefort, in deren
waren, ihr Können nochmals unter Beweis Gemarkung Workum liegt, Henk Boekhoeven,
stellen. Bei harter, hoher Welle und stürmisch der Commodore West der Klassenvereinigung
böigen Wind um 5 Beaufort wurden selbst bei der Hobie 16, Martin Lübbert, dankten allen
den letzten beiden Wettfahrten der Meister- Teilnehmern und dem ausrichtenden Verein
schaft noch harte Positionskämpfe ausgefoch- Segelklub Bayer Uerdingen
ten. Bei diesen schwierigen Bedingungen (SKBUe) für die perfekte Durchführung und
waren Kenterungen unvermeidlich. Die Siche- Organisation der Internationalen Deutschen
rungsboote waren ständig im Einsatz und hat- Meisterschaft. Wieder einmal dominierte die
ten alle Hände voll zu tun. Hobie-Region Nord die Meisterschaft. Frank
Suchanek und seine Vorschoterin Saskia
In der ersten heutigen Tageswettfahrt kam es Schlinker vom ausrichtenden Verein SKBUe
zu einer Kollision zwischen zwei Hobie 16 sowie Jakob Schwermer und Tim Michaelis
Cats. Das war der erste und einzige Einsatz der vom Bocholter Hochschulklub auf den Plätzen
Wettkamp-Jury während der gesamten Deut- 4 bzw. 6 waren die einzigen Westteams, die
schen Meisterschaft. Auch der Wettfahrtleiter den Nordlichtern der Hobie 16 Klasse das

Thorin Zeilmaker und Brian Eisenberger Foto: Stefan Leske

12 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Hauke und Merle Bockelmann Foto: Stefan Leske

Fürchten beibringen konnten. Internationaler Der 1. Vorsitzende des SKBUe ist mit den
Deutscher Meister in der Hobie 16 Klasse sportlichen Ergebnissen sowie der optimalen
2007 sind somit verdient Ulf Hahn und Maxi Organisation der IDM vollauf zufrieden. Wenn
Jarling aus Lübeck. zudem noch der niederländischen Bürgermei-
Für die Hobie 16 Segler, die die Qualifikation ster Henk Boekhoven den SKBUe zum wieder-
zur Internationalen Deutschen Meisterschaft kommen auffordert hat, dann ist diese IDM
nicht geschafft hatten das Event aber auf dem wohl nicht mehr zu toppen.
weltmeisterlichen Revier vor Workum nicht
versäumen wollten, gab es eine Bestenermitt- Das SKBUe-Regattateam umfasste bei dieser
lung. Diese gewann Patrick Heilmann und Oli- IDM vor Workum ca. 30 ehrenamtliche Helfe-
ver Lamm vom Bocholter Hochschulklub. rinnen und Helfer, denen der SKBUe auch auf
diesem Wege dankt.
Parallel zur Internationalen Deutschen Meister-
schaft fand auch die GERMAN OPEN der
Hobie Tiger Cats statt. Diese Deutsche Beste- Mit freundlichen Grüßen,
nermittlung gewannen souverän die Geschwi- Mast- und Schotbruch
ster Thomas und Michael Walther vom
SVN/SCKE. Siegfried Döring - SKBUe-Pressewart

Raumschots 13
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

IDM 2007
HC16 / Tiger
DHCKV: Knud Jansen Der Segelklub Bayer-Uerdingen führte diese
Veranstaltung perfekt organisiert in der Zeit
In diesem Jahr war mit der Durchführung der vom 7. bis zum 9. September auf dem IJssel-
IDM der HC16 und der IDB der HC Tiger der meer vor Workum durch.
Westen betrautt.
So waren wir alle auf dem Campingplatz in
Die Tatkräftigen im Westen waren im ersten Workum in Zelten, WoMos und Apartments
Moment etwas verlegen, da die Reviere im untergebracht. Dort waren die Bedingungen
Westen zwar leegendär, aber leider für ein optimal, für die Boote Wiese zum Aufbauen
ordentliches Feld (man verzeihe mir diese und Strand zum Liegen.
Beschreibung) zu klein sind. Na ja, ein Stra-
ßenbahnkurs auf dem Baldeneysee wäre mög- Der SKBUE hatte ein Zelt aufgebaut, in dem
licherweise drin gewesen. Aber die Tatkräffti- die Veranstaltung außerhalb des Segelns statt-
gen überlegten, wie sie der Hobie-Welt was fand, vom Einschreiben über Frühstück und
Richtiges bieten könnten, um all den weitge- Essen bis hin zu den Parties.
reisten Experten zu zeigen, das auch der West-
en, wenn auch im weiteren Sinne, über ein Wir, Maxi und ich kamen am Donnerstag-
Meer verfügt. abend an. Die letzten Meter zum Camping-
platz waren durch eine Baustelle in Workum
Und so wurde ein Vorort von Essen, oder doch etwas erschwert, aber nette Anwohner wiesen
Troisdorf, nein, Krefeld bzw. Uerdingen als Aus- uns den Weg. Nachdem wir den Nachtwächter
tragungsort gewählt - Workum am IJsselmeer. rausgeklingelt hatten ging es zügig auf die

14 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Knud Jansen und Malte Ebbecke Foto: Stefan Leske


Wiese, um den Hänger abzustellen. Dann kurz chung. Der Bürgermeister war guter Dinge und
den Bus auf dem Campingplatz großzügig nachdem der zusammen mit Frank Suchanek
abgestellt und rein ins Zelt, das Begrüßungs- alle begrüßt hatten, wurden wir in die
bier vom Commodore West in Empfang Besonderheiten des Reviers und weiterer Spe-
genommen und den ersten Schnack gehalten. zialitäten eingeweiht. So ist es doch einige
Am nächsten Morgen im Zelt schön gefrüh- hundert Meter weit raus recht flach, zum
stückt - alles was man braucht. Die Helfer vom Ruder setzen reicht es so schnell nicht, es sei
SKBUe hatten alles super im Griff, was sich den, man driftet etwas nach Süden in die
danach auch beim Einschreiben zeigte. Dann Rinne der Hafeneinfahrt ab, da ist dann alles
schnell die Boote aufgebaut und an den schnell unter Kontrolle.
Strand gebracht und dann wieder ins Zelt, für Um die beiden Klassen HC Tiger und HC 16
die Begrüßung und die Steuermannsbespre- besser auf einer Bahn miteinander segeln zu

Raumschots 15
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

lassen, wurde ein Trapezkurs gewählt, bei dem von einer dunkelblauen Segelyacht flankiert
die Tiger ihre up & downs auf dem äußeren wurde, was uns dann in den weiteren Wett-
Schenken, die HC 16 zuerst auf dem inneren fahrten etwas leichter machte, den richtigen
Schenkel segelten. Dadurch ergaben sich beim Weg auf der Kreuz zu finden.
Wechsel vom inneren zum äußeren Wechsel Und ab dem Luvfass dann ein richtig langer
und dann später ins Ziel recht lange Halbwind- Flieger. Nachdem Malte sich darauf eingestellt
kurse. hatte, hatten wir nur noch Spaß. Malte stellte
Im ersten Start sollten dann die 11 Tiger losle- per Traveller schön die Höhe des Schwimmers
gen, im zweiten Start dann die 44 HC 16 der ein und zog uns so Stück für Stück nach vorn.
Goldfleet und anschließend die 5 HC 16 der So schöne lange Flieger hatten wir sonst
Silverfleet, mit der der SKBUe es Nichtqualifi- eigentlich immer nur beim Heimweg auf der
zierten ermöglichte, trotzdem an der Veranstal- Kieler Woche ;o).
tung teilzunehmen. Dann gab's am Freitag noch weitere drei tolle
Wettfahrten.
Nachdem wir also nun alle Bescheid wussten, Nach dem ersten Tag führe bei den HC 16 Det-
ging's dann auch schon los, es sollte ja einiges lef Mohr u. Karen Wichardt mit zwei 1. und
an Wettfahrten gesegelt werden. zwei 2. Plätzen vor Ulf Hahn u. Maxi Jarling
mit ebenfalls zwei 1., einem 2. und einem 3.
Aller Anfang ist schwer und so hatte die Wett- Platz. Ingo Delius mit Diana Bogaards hatte
fahrtleitung anscheinend etwas Schwierigkei- hier schon mit zwei OCS den Anschluss verlo-
ten, den Kurs und die Startlinie auszulegen. So ren.
war dann der erste Start um 12 Uhr. Das Luv-
fass war nur zu erahnen, so lang war die Abends wurden wir dann im Zelt wieder
Bahn. Glücklicherweise hatten wir 16er ja die bestens versorgt, Essen, Bier, Party - allerdings
Tiger als Lotsen und konnten uns dann doch hatte unser DJ Mike es etwas schwer, gegen
recht gut orientieren. Bei schönem nördlichen die allgemeine Schlappheit nach dem langen
Wind um 4 Bft. ging die Kreuz über Rechts, an Segeltag Schwung in die Bude -äh, das Zelt zu
das Flach heran, mit dem Problem, das doch bringen. Aber Mike ist ja Profi!
bei vielen die Ruder hoch kamen und es zu Die Jugend war abends teilweise mit Billard
einigen Notwenden führte. Als wir dann das spielen und Karnickel jagen beschäftigt.
Luvfass gefunden hatten, merkten wir, das es Einige nutzen die Gelegenheit für einen nächt-

16 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

lichen Gang durch die beschauliche Gemeinde ist die Tonne? Schotte - Schweigendes Aus-
Workum. schau halten! Skipper - Wo ist die Tonne?
Schotte - Da! Nein doch nicht, war ein Kite-
Am Samstag wurde dann nach obligatori- Schirm :-( Skipper - Wo ist die Tonne? Schotte
schem Frühstück um 11 Uhr bei wieder gutem - Da, da! Skipper - Wo? (Guckt selbst, eiert
nördlichen Wind um 4 Bft das erste Rennen durch die Gegend) Mein Gott, da sind ja so
gestartet. viele gelbe, orange u. rote Punkte, welcher ist
Heute waren als Erschwernis viele wochenend- denn nun die Tonne?
liche Kiter und Surfer vor Workum unterwegs. Das war NICHT leicht.
Dadurch war die Identifikation der leewärtigen Und dann gleich noch weitere drei Rennen,
Tonnen deutlich erschwert. Die Vorschoter leider durch die Silberflotte verursacht mit län-
mussten Leiden. Typischer Dialog: Skipper - Wo geren Pausen dazwischen.

Ándreas Bredendiek und Nils Fröhmer

Raumschots 17
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Auf zur Luvtonne Foto: Stefan Leske


Trotzdem waren wir alle recht zeitig wieder am den Protest und es war nun Zeit für die Sieger-
Stand zurück, und ohne uns mit irgendwel- ehrung.
chen Kite's zu verknoten oder Auseinanderset-
zungen mit Surfern zu haben. Frank Suchanek vom SKBUe führte gemeinsam
Wir nutzten die Zeit und sind nach Hindeloo- mit unserem Commodore West Martin Lübbert
pen gefahren, einem nahe gelegenen, maleri- und dem Bürgermeister durch den Abschluss.
schen Fischerörtchen, um, ratet mal, ja! Fisch All die vielen Helfer wurden für ihren Einsatz
zu essen. Und später haben wir dann in geehrt und von den Seglern mit Standing Ova-
Wokum in einem Pub noch das eine und ande- tions bedacht.
re schöne Bier getrunken.
Sieger bei den HC16 wurden Ulf Hahn und
Am Sonntag erfolgte der erste Start ebenfalls Maxi Jarling. Deutscher Vizemeister wurden
um 11 Uhr bei wolkigem Wetter mit kräftigem Detlef Mohr mit Karen Wichardt und Dritte
Wind. Im Anschluss wurde das abschließende Jens Goritz und Simone Monreal.
10. Rennen gesegelt. Damit war der Segelteil Die Silverfleet der HC16 wurde von Patrick
der Veranstaltung abgeschlossen. Allerdings Heilmann Oliver Lamm angeführt.
gab es noch einen Protest der besonderen Art. Bei den HC Tiger gewannen recht beeindruk-
Jan Michaelis trug im Protestformular als Pro- kend Thomas und Michael Walther vor Andeas
testgrund "Ich habe ein Loch" ein. Trotz der Bredendiek und Nils Fröhmer sowie Robert
unkonventionellen Beschreibung gewann er und Nicola Schütz.

18 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum
Durch die Teilnahme einiger Niederländischer Durchführung und das anspruchsvolle, für
Hobie-Freunde hatte die Veranstaltung auch mich neue Revier.
ihren Namen zu Recht.
Besonders möchte ich nochmals den Kurs
Die Preise waren schöne Glasquader mit ein- erwähnen, der, mindestens für die HC16, mit
gelasertem Hobie - wirklich toll - wie die den langen Fliegern richtig viel Spaß gemacht
ganze Veranstaltung. hat und dabei gleichzeitig recht anspruchsvoll
Vielen Dank an den SKBUe und die Region war. Dank für den Mut zu solch einem unkon-
West für die gelungene Veranstaltung, topp ventionellen Kurs.
Knud Jansen

Raumschots 19
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Ulf Hahn, Detlef Mohr, Jens Goritz, Frank Suchanek, Stefan Wiese-Dohse, Jakob Schwermer, Ingo Delius, Knud Jansen, Hauke
xander Gebauer, Willy Trautmann, Frank A. Behrens, Michael Kuhles, Björn Ruschepaul, Johann Heitsch, Niklas Bostelmann, St
bert, Thorin Zeilmaker, Ralf Dahmen, Friedrich Hüppe, Cas van Ort, Jutta Schroeder, Robert Letsch, Florian Hoß, Maxi Jarling, K
Bockelmann, Kerstin Stange, Florian Stender, Martin Arndt, Imke Hengstmann, Anke Delius, Sebastian Plate, Laura Briese, Sven
zynski, Andreas Böser, Rolf Prosch, Melanie Renz, Thomas Schipper, Florian Haßdenteufel, Frank Sam, Stella Knorre, Brian Ei
Norbert Tremper, Lea Michaelis, Julia Grothoff, Mathijs Pauli, Karoline Berndt, Thomas Walther, Andreas Bredendiek, Robert S
Fröhmer, Robert Schütz, Karsten Baumann, Ortrud Renz, Jens Uwe Tonne, Friderike Knorre, Eva Martiny, Siegfried Makowski, A

Jens Goritz und Simone Monreal

20 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Bockelmann, Jochen Sierck, Matthias Stender, Christian Diederich, Torsten Hengstmann, Stefan Friedrich, Hendrik Plate, Ale-
tefan Thor, Matthias Böh, Ingo Schnorrenberg, Steffen Diebold, Christian Schipper, Rolf Neu, Marielle Zonneveld, Martin Lüb-
Karen Wichardt, Simone Monreal, Saskia Schlinker, Susanne Gehrmann, Tim Michaelis, Diana Bogands, Malte Ebbecke, Merle
nja Trautmann, Dirk Linsmayer, Doreen Schütt, Sophie Zimmermann, Johanna Bredenkamp, Florian Bostelmann, Jens Modro-
isenberger, Anja Eichelbauer, Michael Conrad, Chris Bootsma, Sven Domke, Maike Lieser, Hendrik Wehner, Raphael Olbrich,
Schütz, Thomas Reinke, Jochen Renz, Kai Weiler, Kay Knorre, Peter Müller, Egon Horny, Ludwig Sonnen, Michael Walther, Nils
Annett Benger-Sonnen

TEAM Catawest: Steuermann brauchte eine Erfrischung

Raumschots 21
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

IDM 2007
Workum und Sommercamps. Und als mit dem SKBUe
ein Verein als Ausrichter gewonnen werden
konnte, der sowohl die nötige Logistik als auch
SKBUE: Rolf Prosch die Begeisterung für ein Event dieser Grösse
Die Hobie KV-West hat sich getraut! Zum mitbringt, war das letzte Hindernis für ein
ersten Mal ist der Westen als Veranstalter einer Gelingen dieser Meisterschaft aus dem Weg
DM angetreten und ich denke, wir Wessies geräumt! Und 50 Starter in der Gold- und Sil-
haben niemanden enttäuscht oder unzufrieden berflotte bei den 16ern und 11 bei den Tigern
nach Haus fahren lassen. Aber nun mal der gaben dem Konzept der KV-West mehr als
Reihe nach… um auch die verwöhnten Nord- Recht! Martin Lü und seine Studenten waren
ler zufrieden zu stellen, hat man sich im West- schon ab dem 3. September vor Ort, weshalb
en an gute alte Traditionen erinnert und die ich mich am Dienstag auf den Weg nach Wor-
DM 2007 kurzerhand ins benachbarte Holland kum gemacht hab, um dort ein paar Tage
verlegt. Ihr werdet euch vielleicht erinnern, Ferien zu machen. Segeln war bei mir eigent-
dass bis vor ein paar Jahren die Regatta in lich nicht eingeplant, Klamotten waren zwar
Muiderzand für die deutsche Rangliste zählte. im Koffer, aber ich wollte relaxen! Und meinen
Es lag also nahe, einen Flecken in Holland zu Leihhund Bautz ausführen… das hat dann
suchen, der sich für eine DM eignen würde Gina übernommen, aber dazu später mehr. Als
und da bot sich das Städtchen Workum am Ijs- ich auf dem Camping ankam, war am Strand
selmeer mit seinem traumhaften Sandstrand nüscht von Catamaranen zu sehn und ausser-
und dem Campingplatz It Soal geradezu auf dem wars bitterkalt! Also Lü anrufen. Um zu
dem Silbertablett an! Seit Jahren schon gibt es erfahren, dass Bettina krank ist und die Beiden
hier Dauerlieger aus Deutschland und regel- auf dem Weg nach Deutschland sind. Na
mässig veranstalten Martin Lübbert und super! Zumindest wusste ich nach diesem
Annette von CATA WEST hier Trainingsregatten Gespräch, wo der BHS, Annette, Ludwig und

ACHTUNG Brandungswelle Foto: Mirjam K. Fässler / GloboMare


22 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Florian Hoß und Hendrik Wehner BAUTZ !!!

Frankieboy Suchanek kampierten. Ludwig war angesagt. Abends haben wir dann alle
hatte ich ooch verdammt lang nicht gesehn! gemeinsam die Wiederkehr von Lü und Bettina
Und weil er mein Lieblingscatawestler ist, gefeiert, und aus für mich nicht mehr nachvoll-
haben wir dann erst mal nett auf unser ziehbaren Gründen ist es doch noch verdammt
Wiedersehn angestossen und dann gemein- spät geworden in dieser Nacht. Auf jeden Fall
sam mein kleines Zelt aufgebaut. Leihhund hat der Proff am nächsten Morgen einen Rie-
Bautz begann unterdessen schon mal, sich bei senanschiss von Bettina gekriegt. Angeblich
allen Anwesenden bekannt und beliebt zu warn wir zu laut! Ich denk mal, dass war eher
machen. Mittwoch morgen trau ich meinen mehr ein subjektives Gefühl… Johann war
Augen kaum, so schlecht ist das Wetter. schliesslich mit ner Truppe im Anmarsch, die
Regen, kalt und nicht all zu viel Wind. Heizung uns in den kommenden Tagen noch lehren
im Zelt anstellen und den Tag rumkriegen, das sollte, was Krach in der Nacht bedeutet! An

Raumschots 23
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

diesem Donnerstag sollte auch das erste Mal Jens Goritzen unterwegs ist. Rolf, das glaubst
gesegelt werden, die Regattaleitung wollte du nich, egal, ob hoch oder raum, der ist uns
einen Kurs auslegen und alle nen büschen dermassen um die Ohren gefahrn… wird wohl
üben lassen. Mich hatte man am Abend zuvor an Simöönschen gelegen haben… der Platz
mit Ingo aus Kölle verkuppelt, der mit Boot, wurd jedenfalls immer voller, unter vielen, vie-
aber ohne Vorschoter angereist war. Klar, pro- len anderen traf ooch die ganze Prominenz
bieren wirs mal aus, wenn’s passt, segeln wir aus dem Norden ein, Ulle, Deete, Hauke, Merle
die nächsten Tage zusammen. Also Bautz ins und Willy mit Svenja, die ich fast nicht erkannt
Auto gesperrt, Boot aufgebaut und nett zwei hätte mit ihrer neuen Frisur (Svenja, sieht
Stunden gesegelt. Später an Land treff ich super aus!), im Hintergrund war DJ Mike
dann Thorsten „die Lunge“ Hengstmann, der unüberhörbar mit dem Soundcheck seiner
mir völlig ungläubig erzählt, wie schnell der Anlage beschäftigt und die

Frank A. Behrens und Dirk Linsmayer

24 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Crew Krischan, Jochen und ihr Radio Karen Anschliessend wurden die Kurse doch ein
näherten sich nach und nach der holländi- wenig kürzer… aber 4 Läufe sollten es schon
schen Grenze. Na, und an diesem Nachmittag werden an diesem 1. Tag! Unser späterer
haben Bautz und ich Gina kennen gelernt… deutsche Meister gewann erst die letzten 2
zwischen Bautz und Gina war es Liebe auf den Läufe dieses Tages, Ulf brauchte wohl ein bis-
ersten Blick! Ich hab dann mal vorsichtig schen Zeit, um mit dem Revier warm zu wer-
nachgehört, ob sie an den nächsten Tagen den! Um dann aber durch diese DM zu mar-
unter Umständen ein wenig Zeit für den Hund schieren wie Bayern München durch die
hätte, wenn ich auf dem Wasser bin. Kein Pro- Bundesliga! Da waren Deete und Jens chan-
blem, sagte Gina, da helf ich gern! Super- cenlos, obwohl sie ihre Teams schwer aufgerü-
cool!!!! Ich hatte Hundefrei! An den Rest die- stet hatten! Am Abend dieses Tages hatte DJ
ses Abends hab ich keine detaillierten Erinne- Mike seinen ersten Auftritt im Festzelt, um
rungen, aber ich geh mal davon aus, dass wir
das ein oder andere Bier zusammen getrunken
haben und jede Menge schlaues Zeug erzählt
haben! Während wir uns also ums Social Life
gekümmert haben, trudelte Johann mit son
paar Hamburger Perlen ein, und eine hatte
nen Organ wie ein Losverkäufer auf der Kir-
mes! Dummerweise bauten die vier ihre Zelte
in unmittelbarer Nähe von mir auf….erster
Start sollte am Freitag um 12 Uhr sein, und
dieser Tag sollte uns auch das schönste Segel-
wetter dieser DM bescheren! TraumWind, gute
4 bft und Sonne, Sonne und noochmals
Sonne! Die Regattaleitung hatte einen Kurs
ausgelegt, der jeder Ronde Pampus zur Ehre
gereicht hätte, so lang war er. Tonnen konntest
du beim Start eigentlich nicht sehen, die mus-
stest du dir ersegeln! Anderthalb Stunden hat
dieser erste Lauf denn auch gedauert!
Thomas und Michael Walther

Raumschots 25
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

Imke und Torsten Hengstmann


Punkt zwölf stellte ihm die Stadt Workum den Arschbombe vom Allerfeinsten folgen! Unser
Strom ab, was aber leider nur zu kurzzeitiger Johann war nun ooch nicht mehr zu halten…
Ruhe auf dem Gelände führte! Nur wenig spä- hinterher in die Mocke! Booh ey, is dat geil
ter lief nämlich Johann mit besagten Perlen erfrischend, meinte das Organ! Jau, du doofe
aus Hamburg auf unserem Zeltplatz auf, und Kuh, haste die Karnickelleiche da rum schwim-
zwar mit Pomp und Getöse! Immer voran die men sehn, dachte ich bei mir, hoffentlich stosst
Frau mit dem Organ! An Pennen war kein ihr zusammen! Johann war endgültig nicht
Gedanke mehr zu verschwenden, der Lautstär- mehr zu bremsen und schlug, das Gebrüll des
ke nach war was ganz Grosses im Anflug! Ey Organs noch übertönent, ne warme Dusche
Alder, komm, wir gehen baden, brüllte das vor…. Da is nix draus geworden, wa, Johann?
Organ! Und Johann; ja, wenn du zuerst Irgendwann wurds ruhiger, dann musste nur
springst; das Organ; klar Alder! Und liess ne der arme Maddin, neben dessen Zelt weiter

26 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

disskutiert wurde, bis spät in die Nacht mit


anhören, wie die Beiden sich eine gleichbe-
rechtigte Partnerschaft vorstellen… theore-
tisch jedenfalls… Samstag morgen erschien
Dominatore Krischan mit seinem Womo an
unserem Platz, er hatte in der Nacht zuvor
mehrere BioFrikadellen rund um seine Karre
erbrochen! Der war damit so kontaminiert,
dass nur noch die Flucht zu uns blieb. Das
Wetter war nicht ganz so gut wie am Freitag,
aber der Wind wollte uns treu bleiben! Für
Uns-Ulle hiess das, mit ner einmaligen Serie
durch diesen Tag zu gehen… vier mal auf den
ersten Platz zu fahrn… Hut ab, Mister Law!
Doch wollen wir nicht unsere tapferen Westler
Frankieboy Suchanek und Jakopp vergessen,
die am Ende die Plätze vier und sechs errei-
chen sollten! GoldenWestenPower, kann ich
Thomas und Michael Walther
da nur sagen! Abends wieder LECKERES hol-
ländisches Essen, DJ Mike und ne grosse Tanz- deutschen Meistertitel in deiner Karriere! Und
party, die richtig voll wurde, als all die Essens- bedanken wollen wir uns bei Martin Lübbert,
flüchtlinge aus den Restaurants der umliegen- der KV-West, dem SKBUe und seinen uner-
den Städte eintrudelten und dann alles gaben! müdlichen Helfern und Helferinnen, ohne die
Spät wurds, sogar das Organ ist direktemang dieses Superevent nicht möglich gewesen
schlafen gegangen, als es im Zelt war! Der wäre und bei der Stadt Workum, die ein wun-
Sonntag war für uns alle ne nette Zugabe, Ulle dervoller Gastgeber war! P.s. Rolf und Bautz
stand als Deutscher Meister schon fest, wieder entschuldigen sich bei allen, denen Bautz ein
war der Wind gnädig, zwei Läufe sollten noch wenig auf die Nerven gegangen ist! Weiterhin
gesegelt werden und dann sollte es zur gros- möchte ich mich noch einmal bei Gina bedan-
sen Siegerehrung gehen! Also, Ulle, da wolln ken, die eine SUPER Hundesitterin war! P.s.
wa denne mal alle gratulieren zum ersten Ergebnisse auf den bekannten sites. Glückauf!

Raumschots 27
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

S i e g e r e h r u n g

Stolz präsentiert der SKBUe dem Bürgermeister die Preise Der Hobie-Nachwuchs auf dem Weg nach oben

Das Organisationsteam vom SKBUe

Gratulation und Pokal für den jüngsten Teilnehmer Der Regattaleiter Frank Bittner

28 Raumschots
IDM HOBIE CAT 16 - Workum

... and the winner is:

Siegerehrung HC16

Siegerehrung Tiger Siegerehrung HC16 Silberflotte

Raumschots 29
WM HC16 2007 - FIJI

Fiji WM
2 0 0 7 Einmal um die Welt und zurück
Ein kleines Team mutiger Germanen machte Aber bessere Abendveranstaltungen und Par-
sich auf den Weg in das Land der ehemaligen tys hat die Hobiewelt lange nicht gesehen,
Menschenfresserr im Südpazifik. Nach der WM Soto Grande würde ich sagen das letzte mal.
in Südafrika in 2005 wurde ein weiteres tolles Die Freiluftbar unter Palmendach war
Land ausgewählt, um die 16er WM auszutra- unschlagbar und jeden Abend, den wir dort
gen: Fiji !! recht enthemmt gefeiert haben war die Reise
um die halbe Welt wert. Feiern und tanzen mit
Ein herzliches Bula, Bula wird einem überall unseren französischen Freunden, die zumeist
auf den kleinen und großen Inseln dieses ja ohnehin dort aus Neukaledonien oder Tahiti
unabhängigen Inselstaates entgegen gelacht. kommen, mit Kiwis und Ausies, Italienern und
Freundlich und unglaublich musikalisch sind Purto Riccos. Ihr müsst es miterleben, um den
die Einheimischen dort. Als schönstes Hobie Way of Life zu verstehen!
Geschenk bekommt man ein Ständchen von
Koch, Kellnerin, Empfangsdame und Putzfrau Weltmeister wurde wieder einmal ein Team
zusammen und das so rhythmisch, als wenn aus Down Under, mit Mick Butler als Leicht-
sie nichts anderes als Singen würden, herrlich! wind Spezialisten der zusammen mit seine
Vorschoterin eine unglaubliche Serie hingelegt
Alle von uns sind zeitig angereist, um ein paar hat. Zweite wurden unsere aktuellen Europa-
Tage vor der WM im Paradies auf Erden zu ver- meister Christoph und Alban aus Neukaledo-
bringen. Jeder hat es für sich mehr oder weni- nien/Tahiti und der Dritte Platz ging ebenfalls
ger gefunden. Eine gewisse Ernüchterung trat an Australien. Von unserem Deutschen Team
wohl bei jedem von uns ein, als wir den Event- kamen drei ins Finale und eines hat es sogar
spot das erste mal in Augenschein genommen unter die Top Ten geschafft.
haben. Die Master unter uns kamen so früh,
das noch die letzten großen Bauarbeiten an Es gäbe noch so viel zu berichten. Von Insek-
dem künstlich aufgeschütteten Strand beob- ten, die wider erwartend fliegen können und
achtet werden konnten, Südsee-Flair sieht viel größer sind als bei uns, von wirklich tollen
anders aus, denn den hatten wir alle schon 16ern, die in Australien produziert werden,
erleben dürfen. Um es gleich vorweg zu neh- von schönen Töchtern aus Neukaledonien mit
men, auch Wind und Wetter hielt nicht das, deutscher Herkunft, von Flitterwochen oder
was wir erhofft hatten. Verzweiflungstränen am halb fertigen Strand.

30 Raumschots
WM HC16 2007 - FIJI

Raumschots 31
WM HC16 2007 - FIJI

Es gab wie auf jeder WM einen Abend mit viel mit Deiner Freizeit anfangen kannst. Die näch-
Puerto Ricanischem Rum, einem Fluss quer ste 16er WM wird sehr wahrscheinlich in Puer-
durchs Veranstaltungszelt, exzellentes indi- to Rico stattfinden. Das ist nicht so weit weg,
sches Essen, Fiji Bitter, unendlich viele billige aber garantiert wieder mit tollen Abenden und
Taxis, letztendlich eine völlig andere Welt als diesmal wohl auch tollen Stunden auf dem
bei uns. Wasser verbunden

Vermutlich habe ich es schon öfter geschrie-


ben, Reisen und das mit tollen Hobie Veran- Have a hobie day
staltungen verbinden ist mit das Beste was Du Ulf

32 Raumschots
WM HC16 2007 - FIJI

Raumschots 33
WM HC16 2007 - FIJI

Ingo Delius, damit Sie kraftvoll zubeißen können :-)

34 Raumschots
HOBIE INTERNATIONAL
WM HC16 2007 - FIJI

Raumschots 35
HOBIE REGATTEN
HC 16 MIT SPI

Hobie 16 mit Spi?


Tradition und Moderne? Wohin gehen wir mit dem Hobie 16
und was passiert insgesamt mit der großen Gemeinschaft der
Katamaransegler?
Die IHCA hat auf ihrer Sitzung im Oktober standssitzung entscheiden zu können, wie wir
2007 beschlossen, es den Nationen in Europa nun hier in Deutschland mit dieser Möglichkeit
zu überlassen, innerhalb einer Erprobungspha- umgehen wollen. Schon die Ausarbeitung die-
se von mindestens 3 Jahren in der Klasse der ses Briefes zeigte, dass es zu diesem Thema
Hobie 16 Open den Spinnacker zuzulassen. vermutlich so viele Meinungen gibt, wie
befragte Segler.
Wie viele von Euch sicher schon wissen, wird
in anderen europäischen Nationen schon seit Ohne Frage ist es so, dass der 16er ursprüng-
längerem zumindest im Jugendbereich der lich nicht entworfen wurde, um mit einem Spi
16er mit Spi gesegelt. Hier bei uns in Deutsch- gesegelt zu werden. Viele Katamaranklassen
land hat sich das bis jetzt nicht durchgesetzt. sind ihm gefolgt und seit ca. 10 Jahren werden
Der Druck vom Rest Europas war aber so groß, diese neuen Cats nun auch vermehrt mit Spi
dass es die oben beschriebene Testphase für gesegelt. Wir hier bei uns haben aber mit dem
uns alle hier auf dem alten Kontinent geben 16er eine immer noch sehr erfolgreiche Klasse
wird. Der Vorstand der DHCKV unterstützt mit großen Startfeldern. Das ist sicher zu
diese Entwicklung prinzipiell und hat auf der einem großen Teil auch der Einfachheit des
Sitzung im November beschlossen, den Einsatz 16ers zu verdanken. Kein großes Getüdel beim
des Spinnakers auf geeigneten Regatten Auftakeln und wenn die Vorschoterin kurzfri-
testen zu wollen. stig absagt, greift man sich das nächste Mädel
von Strand. Das Boot hat seinen Reiz ganz
Um uns eine fundierte Meinung zu bilden sicher bei viel Wind, da ist ein Spi nur für
haben wir Ende Dezember pünktlich zum Wenige auch ein höherer Spaßfaktor.
Weihnachtsfest einen vier Seiten langen Brief
an die 16 er Steuerleute geschickt. Von diesen Ganz sicher ist es aber auch so, dass bei 3 - 4
und natürlich auch deren Vorschotern/innen Bft. deutlich mehr Fun mit dem Spi erreicht
wollen wir eine Antwort bekommen, um auf werden kann. Ich bin es selber schon gesegelt
unserer anstehenden Mitglieder- und Vor- und ja, das macht Downwind deutlich mehr

36 Raumschots
HOBIE REGATTEN
HC 16 MIT SPI
Laune, als ohne drittes Tuch. Die Jugend in aber nicht getan und nun ist eine große Grup-
Frankreich, England und Dänemark haben es pe von Seglern, ca. ein Viertel aller Segler welt-
vorgemacht. Aber genau da liegt auch eines weit, nicht bei den Olympischen Spielen mit
der kritischen Stellen der gewonnenen Wahl- einer Klasse vertreten. Schon dieser Umstand
freiheit. Die ISAF hat auf ihrer Sitzung im ist schwer nachzuvollziehen. Warum gibt es 10
November bekanntlich beschlossen, die Kata- Einrumpfklassen und keine einzige Katamaran-
maranklasse aus dem olympischen Programm klasse? Es drängt sich der Eindruck auf, dass
für 2012 zu den Spielen in London zu strei- die Lobbyisten der Einrümpfer hier über das
chen. Es ließe sich hier triftig streiten, ob das Ziel hinaus geschossen sind. Der zweite offen-
nur eine dumme oder gar fatale Entscheidung sichtliche Grund für eine Katamaranklasse ist
war. In jedem Fall ist es so, dass gerade jene dessen tolle Medienwirkung. Es lässt sich
oben genannten Nationen nun das gezielte einem Segel unversiertem Zuschauer viel leich-
Fördern des Hobie 16 Spi als Jugendboot aller ter erklären, dass unser Sportart die geilste auf
Voraussicht nach enorm einschränken werden. Erden ist, wenn man z.B. einem Tornado mit
Eines der Ziele dieser Testphase sollte es ja Helmkamera bei packenden Duellen und
sein, diese zwei getrennten Gruppen wieder Manövern am Bildschirm verfolgen kann. Die
zusammen zu führen. Ist dies nun noch nötig? IOC hat ganz deutlich darauf hingewiesen,
dass mediale Vermarktbarkeit wichtig für sie
Egal was wir auf unserer Sitzung entscheiden ist. Warum wird ausgerechnet eine Klasse her-
werden, es wird eine Gruppe von Euch geben, ausgewählt, die bei diesen Kriterien genau ins
die damit nicht glücklich ist. Unser Ziel ist es Schwarze trifft?
diese Gruppe so klein wie möglich zu halten
und vor allem den 16er als Klasse weiter zu Aus der Sicht von uns Hobie Seglern ist der
stärken, sei es nun mit oder ohne Spi! Ausschluss eines Katamarans von den Olympi-
schen Spielen sicher kein riesiges Drama, aber
Am Ende dieses Artikels haben wir Euch die unverständlich und bedauernswert finden es
neue Regel, Appendix E und das Protokoll der die meisten von uns sicher schon. Die kom-
Sitzung der IHCA in Fiji mit ausgedruckt. Diese menden Monate werden zeigen, ob der große
Beiden zusammen geben den Rahmen für die Protest vieler Segler gegen diese Entscheidung
mögliche Testphase. noch zu einem Einlenken führen wird oder ob
sich unser Gruppe der Cat Segler andere Wege
Nun noch ein paar Worte zu dem schon suchen wird.
erwähnten Abwählen einer olympischen Kata-
maranklasse. Unser Repräsentant auf dieser Die Begeisterung an unseren Schiffen wird
Sitzung war der Vorsitzende des DSV, Herr sicher auch künftig groß sein und der Spaß an
Bähr. Wenn ich richtig informiert bin hat er der Hobie Segelei bleibt uns erhalten.
innerhalb des sehr komplizierten Wahlvorgan-
ges für die Katamaranklasse gestimmt. Viele, Have a hobie day
knapp zu viele andere Nationen haben das Ulf Hahn
Raumschots 37
HOBIE REGATTEN
HC 16 MIT SPI

IHCA Supplement to the International Hobie Cat 16 Class Rules


Appendix E

1. The IHCA General Class Rules and the Hobie Cat 16 Class Rules are part of these rules.

2. The use of this supplement must be included in the notice of race and sailing instructions per-
mission is required from the International Hobie Class Association prior to use. It may not be used
for World Championships.

3. Only spinnaker sails, bowsprits and snuffer kits built from HOBIE CAT CO. approved patterns
and manufactured by or for HOBIE CAT CO. are class legal.

4. …….
IHCA Annual General Meeting Minutes 13th October 2007, Suva

From EHCA
Application for an interim/experimental Hobie 16' Open/Women spinnaker ruling

Points of discussion:
Require a spinnaker to compete in the youth market against boats such as the 29er
All concerned about the possibility of splitting the fleet
ISAF would not allow it be an "experimental" change
If people sail with a spinnaker at local and regional events, will they still come to Worlds without
a spinnaker
Making a change for "3 years" is not realistic - you would never go back
How will this experiment be measured?

Proposed Erik Olsen, seconded Ulf Hahn that the proposal be adopted.
Proposed Erik Olsen, seconded Ulf Hahn that the proposal be amended as follows:

For a minimum period of 3 years starting as of January 1st 2008, and until a new decision is
made, it shall be permitted to use the manufacturer supplied spinnaker on an experimental basis
for Hobie 16' open class events at regional, national and fleet level inside the European Hobie
Class Association's area of jurisdiction. All participation statistics will be reported to the IHCA for
record purposes, i.e. boats with spinnaker and ages (open or youth), boats without spinnaker
(open or youth).

38 Raumschots
HOBIE REGATTEN
HC 16 MIT SPI

HC16 mit Spi, bei entsprechenden Konditionen pfeilschnell FUN pur (EM HC16 Jugend) Foto: Pierrick Conntin
Raumschots 39
HOBIE REGATTEN
CAT FESTIVAL SYLT

Cat Festival Sylt


in Hörnum
18.-27. Juli 2008
Super Sail Sylt, Ranglisten-Regatta HC16, umfangreiches Rahmenprogramm am Vereins-
HC14, FXOne heim des SCC am Oststrand in Hörnum -
19.-20. Juli 2008 natürlich bis in den späten Abend.
Weitere Informationen zum Festival und Kata-
60 Seemeilen vor Sylt, Langstrecken-Regatta maran-Segeln in Hörnum finden Sie im Inter-
für Katamarane net unter www.sylter-catamaran-club.de oder
26.-27. Juli 2008 im Vereinsheim des SCC am Hörnumer Ost-
strand direkt am Hafen.
Der Sylter Catamaran Club e.V. (SCC) richtet in
Hörnum/Sylt am Oststrand auch 2008 wieder
das Cat Festival Sylt aus: Vom 18.-27. Juli
2008 kämpfen Katamaran-Segler aus ganz
Deutschland in zwei Regatten um Titel und
Trophäen.
Startschuss der Festival-Woche bildet die
Ranglistenregatta Super Sail Sylt (19. bis 20.
Juli) und den Abschluss wie jedes Jahr traditio-
nell die Langstreckenregatta "60 Seemeilen
vor Sylt" (26. und 27. Juli), in der es für die
Segler von Hörnum nach List (und zurück)
geht. An den Tagen zwischen den beiden
Regatten werden die Mitglieder des SCCs
geführte Segeltouren zu den Nachbarinseln
und ins nordfriesische Wattenmeer anbieten.
Das bunte Treiben auf dem Wasser ist jedes
Jahr ein Anziehungspunkt nicht nur für Was-
sersportler. Denn für alle, die an Land bleiben,
gibt es während des "Cat-Festivals Sylt" ein

40 Raumschots
HOBIE REGATTEN
CAT FESTIVAL SYLT

Raumschots 41
HOBIE REGATTEN
TIGER WM 2008

Auf zur TIGER WM


vom 3.-8. März 2008
nach Südafrika
Bereits in Anfang Dezember ist Anmeldeschluss für die Containerverladung! Also, wer ernsthaft
überlegt, dieses tolle Revier zu besegeln, der muß sich sputen/ beeilen.
Verladen wird in München und in Rotterdam.

Näheres dazu unter www.hobieworlds.com.

Langebaan in Südafrika verspricht ein tolles Revier zu werden. Langebaan liegt anders als Pt. Eliz-
abeth in einer geschützten Lagune bei flachem und damit wärmerem Wasser sowie konstanten
Winden. Das Gebiet ist der Geheimtipp unter den Kapstadtern. Günstig mit dem Auto via Kap-
stadt zu erreichen findet man Unterkunft in kleineren Pensionen zu moderaten Preisen, vgl.
www.Travelocity.com oder www.expedia.com.

Bereits jetzt ist die Wetterseite aus Windfinder.de freigeschaltet, um zu sehen, wie angenehm kon-
stant der Wind dort weht.

Wer allerdings lieber ein Charterboot sucht, muß sich lieber heute als Morgen an
Zac Wessels: zac@hobiecat.co.za wenden.
http://hobieworlds.com/tiger2008/shipping.htm.

Einzig akzeptierte sinngemäße Begründung:


"We need our boat immediately upon return for another important regatta."
Zum Hintergrund: Es stehen nur wenige Charterboote zur Verfügung.

42 Raumschots
HOBIE REGATTEN
ANZEIGE
J A H R E S B E R I C H T 2007
Jugendarbeit
Wir haben, sofern Steffen alle Mitglieder Öffentlichkeitsarbeit (Schnuppersegeln in den
erfasst hat, per 22.11.2007 Clubs) des dortigen regionalen Jugendob-
manns und seinen Jugendlichen Helfern
U 17 U19 U21 gewonnen werden.
Nord 10 25 40
Mitte 2 9 9 Es ist deshalb äußerst wichtig, dass es in jeder
West 9 23 38 Region ein regionalen Jugendobmann gibt, der
Ost 3 5 8 Zusammen mit den Commodores und den vor-
Südwest 27 39 48 handenen Jugendlichen, bei den Segelclubs
Süd 0 1 5 solche Veranstaltungen durchführt. Wenn wir
Gesamt 51 102 148 uns nur hinsetzen und warten, bis die Jugend-
lichen zu uns kommen, können wir nur zuse-
Jugendliche. hen wie unsere Mitgliederzahl , auch bei den
Jugendlichen, immer weiter zurück gehen.
Gesamt Neu-Zugänge Jugend 2007 = 27
Jugendliche U 17-U 21, dies entspricht bei Welche Jugendveranstaltungen gab es in
einem Gesamtneuzugang von 58 Mitgliedern 2007?
= 47% , die durch die Jugendarbeit gekom-
men sind. - Ostern Jugendtraining Südwest Gardasee

Diese Zahlen zur Info und für die Zweifler dass - Ostern Jugendtraining Nord in Bosau
die Jugendarbeit nicht notwendig wäre und
wir doch genügend neue Mitglieder auch so - LJM Saarland 10 Starter
bekommen würden.
- Jugendtraining Nord in Flensburg Ende Juni
Und woher kommen diese Jugendlichen? Zum
großen Teil, und hier kann ich nur für den Süd- - Im Westen gab es Kiss = Kindersegelspass
westen eine Aussage machen, zu ca. 80% aus
der Jugendarbeit der örtlichen Segelclubs von - LJM Schleswig - Holstein 11 Starter
der Jollensegelei, und konnten durch die

44 Raumschots
- IDJB Berlin 16 Meldungen gestartet 11, Im Norden wurde von Andy Martens in den
(6xSüdwest, 3x Nord, 1x Ost, 1xWest). Herbstferien ein Schnupperkurs mit Jugend-
lichen aus der Opti und Tennyklasse durchge-
Der Westen ist komplett bis auf ein Team vom führt.
Laachersee, die noch Ferien hatten, ausgefal-
len, in NRW hatte das neue Schuljahr schon Was haben wir für 2008 geplant?
wieder angefangen.
In der Woche nach Ostern am Gardasee ein
Enttäuschend in Berlin war für mich, dass nur nationales Jugendtraining. Höchstteilnehmer
3 Mannschaften vom Norden gekommen sind, 20 Boote. Hier kann ich nur empfehlen, rein-
da hätte ich mir doch nach dem Trainingsauf- schauen in das Internet, die Details hierzu
wand in Bosau mehr erwartet. Von den Trai- werden dort bekanntgegeben. Rechtzeitig
nings-teilnehmern in Bosau ist leider kein ein- anmelden, wer zuspät kommt, hat Pech
ziges Boot in Berlin an den Start gegangen, gehabt.
und das bei dem Aufwand den man dort
betrieben hat.. Ostern Bosau, soll lt. Andy Martens wieder
stattfinden.
LJM Baden Württemberg 12 gestartete HC 16.
Am Start waren alle Jugendklasse des DSV ins- Sommer 2008 ist in der Planung ein Jugend-
gesamt über 220 Jugendlichen und lt. Veran- training am Walchensee.
staltendem Yachtclub ca. 160 Boote.

IDJB Berlin Wannsee 2007


Raumschots 45
Die Teilnehmer am Jugendtraining in Bosau 2007

IDJB 2008 in Plobsheim bis U21, eine IDJM


kommt nicht zu Stande, da wir mit Gesamt
102 Jugendlichen bei U17 und U19, die gefor-
derte Zahl von 25 Qualifizierten Mannschaften
nach den Erfahrungen in Berlin nicht zusam-
men bekommen werden.

Letztes Wochenende der Schulferien BW, LJM


Baden Württemberg am Schluchsee mit weite-
ren 4 DSV Bootsklassen.

Durch den Wegfall des Bostalstausee ( Wasser


wird abgelassen), gibt es 2008 keine LJM
Saarland, dafür wird es eine LJM Rheinland-
Albrecht Stöcker
pfalz geben.
46 Raumschots
LJM Schleswig ist geplant, ob es Training beim DSV weiterentwickelt, bleibt abzuwarten.
Flensburg gibt, entzieht sich meiner Kenntnis Ich bin der Meinung, dass wir uns davon auch
zur Zeit, ich habe bei F.R. Klocke per Email nicht Bange machen lassen sollten, und unse-
angefragt, leider noch keinen Bescheid erhal- ren Weg mit der Jugendarbeit so weiterzufüh-
ten.. ren wie bisher, beziehungsweise in den Gebie-
ten wo noch gar nichts geht, muss man sich
Der Westen ist total eingebrochen, hier muss verstärkt darum kümmern, denn für unsere
dringend ein regionaler Jugendobmann einge- Klassenvereinigung ist es wichtig neue Mit-
setzt werden, denn Jugendliche sind vorhan- glieder zu bekommen und dabei hat die
den um die man sich nur kümmern müsste. Jugendarbeit mit 47% Neumitgliedern einen
großen Anteil.
Region Süd und Mitte hier muss auch drin-
gendst in der Jugendarbeit verstärkt etwas
getan werden. Albrecht Stöcker 16.11.2007
Wie sich die ganze Sache jedoch jetzt durch Jugendobmann DHCKV
den Rauswurf des Tornados bei Olympia 2012
SERVICE
DAMALS ... 19. JHD

Damals…
19. Jhd

48 Raumschots
SERVICE
DAMALS ... 19. JHD

Damals im
19. Jahrhundert
Treideln an der Elbe: "Dass man sieht, wie er zieht."

Also wirklich, damals im 19. Jahrhundert und Nasen. Der Schweiß floß wie ein Bach zwi-
noch früher gabs noch keine Hobies. Obwohl, schen den Schulterblättern hinunter. Er fraß die
die Insulaaner der Südsee rauschten mit den Hemden kaputt wie ein Nagetier. Hummjo,
Hobie-Vorbildern, ihren leichten und schwert- rammjo brummte es unter den Flicken an den
losen Auslegerbooten und Catamaranen an Kitteln, an den Hosen und den Hemden."
seichten Küstengewässern auf den Strand. Im So beschrieb der Schriftsteller Erwin Lampe
Magazin der Deutschen Umwelthilfe "DU UH- Treidler an der Elbe. Das Wort Treideln kommt
welt" fand ich "Treideln auf der Elbe" von vom spätlateinischen Tragulare, das Schleppen
Natalia Bock, las zunehmend interessiert, oder Ziehen bedeutet. Die Treidler haben die
schließlich beeindruckt von den Treidlern am Schiffe gegen die Strömung des Flusses mit
Treckzeug. Mit freundlicher Genehmigung der Hilfe von Leinen, Trossen oder Tauen gezogen.
Autorin und Fotografin sowie der Deutschen Dieses Verfahren wurde vermutlich schon zu
Umwelthilfe e.V. lest nun selbst. Beginn der Römerzeit und bis Ende des 19.
Ernst Bartling Jahrhunderts angewandt, vereinzelt bis zum
Ende des ersten Weltkriegs.
"Sie keuchten. Unter den speckigen Hemdkra- Getreidelt wurde an den meisten Flüssen zum
gen lagen die Halsadern gleich dicken Hanf Beispiel in Deutschland (an der Lippe, Elbe,
strängen. Die Nacken gebeugt, stapften sie Ruhr, Weser, Havel und am Rhein), in Russland
den Stieren gleich. Unter der Haut fehlt jede (an der Wolga), in Frankreich (an der Marne),
Spur von Fett. Nur Stränge von Muskeln. Harte in England (an der Themse) und in Holland (an
Fußsohlen, von der Ferse bis zur Zehe: rissiges, den Kanälen). Die Wege, auf denen die Schiffe
horniges Gewächs, denn kein Schuh passte. getreidelt wurden, nannte man Leinpfad,
Sie schwitzten, das Wasser lief ihnen unter abgeleitet von den zum Ziehen verwendeten
dem wilden Haupthaar hervor, tropfte von den Leinen. Warum verwendete man zum Ziehen

Raumschots 49
SERVICE
DAMALS ... 19. JHD
von Schiffen nicht Pferde? Erwin Lampe hat Der letzte in der Reihe war der Leinenwächter.
diese Frage beantwortet: Die Treidler kosteten Er hatte mit einer hölzernen Gabel das Trecks-
am wenigsten. Sie waren billiger als Zugoch- eil über Gestrüpp am Ufer zu heben. Anfeuer-
sen. Sie brachten sogar das eigene Zuggeschirr rufe wie "heia hebei" oder "hip-po hop pei"
mit. Die Vergütung der Treidler war sehr halfen den Treidlern, nicht aus dem Tritt zu
gering. Oft reichte es nicht einmal für's Essen. kommen. Mit der ersten Silbe gingen der rech-
Aber für die Menschen aus den kleinen Dör- te Fuß und der Treidelstock vor, mit der zwei-
fern an der Elbe wie Merschwitz, Parey und ten Silbe wurde der linke nachgezogen. Aus
Loschnitz war das Schiffziehen die einzige diesen Rufen hatte sich ein monotoner Gesang
Möglichkeit, überhaupt Geld zu verdienen. entwickelt:
Das Treckzeug der Treidler bestand aus einem "Huo, hopp, bis an Knopp,
Leibriemen, einem langen Strick, der am Trek- Dass man sieht, wie er zieht,
kseil des Kahnes befestigt war, und einem Huo, hopp, bis an Knopp."
Treckstock, der beim Gehen als Stütze diente. Die Schiffe wurden bei Kälte, Regen und Som-
Der erfahrendste und älteste Treidler einer merhitze gezogen. Große Eibkähne, die bis zu
Gruppe ging immer voran. Er wurde König fünftausend Zentner fassten, konnten die
genannt. Er hatte den Tritt zu bestimmen und Treidler mitunter ins Wasser reißen. So sangen
den Trecklohn mit dem Schiffsmann auszuhan- die Treidler:
deln, da die Treidler in der Regel weder zählen "Heia hebei, hebei heia!
noch rechnen konnten. Nach dem Treidelkönig Schifflein fahre sanft und wahre
hatten sich alle zu richten. Während des Schiff- Uns vor nassem, kühlem Bade."
ziehens ging nach dem König der Büttel,
gefolgt von den Zugknechten und den Treidel-
knechten. Natalia Bock

Quelle: Deutsche Umwelthilfe

50 Raumschots
SERVICE
ANZEIGE

Redaktionsschluss:
für die Raumschots 02– 08 ist d e r

28. Mrz. 2008


Erscheinungszeitraum: Mitte April
SERVICE

2008
Mitgliederversammlung

10. Februar 2008


München / Olching
Herzlich lade ich ein zur Mitgliederversammlung der Deutschen Hobie Cat Klas-
senvereinigung für das Jahr 2008. Die Versammlung findet am Sonntag den 10.
Februar in Olching, statt. Wir bedanken uns bei der Region Süd, speziell bei Tom
für die Einladung. Versammlungsort ist die Müllverbrennungsanlage im Josef-
Kistler Weg 22. Dort arbeitet unser Commodore Süd und kann uns für ganz klei-
nes Geld ein Besprechungsraum zur Verfügung ste llen.

START 13:00 Uhr


Die Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellen der Stimmberechtigten
2. Tagesverlauf
3. Genehmigung der Tagesordnung, erforderlichenfalls das Einbinden von
Anträgen an die Mitgliederversammlung
4. Bericht des Vorstandes über das Jahr 2007
Ein kurzer Bericht der gastgebenden Region
Ein Rückblick auf die großen segelsportlichen Ereignisse 2007
Die Mitteilung der Geschäftsstelle
Kurze Information über die letzten beiden Vorstandssitzungen

52 Raumschots
SERVICE

2008
5. Bericht über die Raumschots
6. Bericht über unseren Internetauftritt in Verbindung mit dem Mitgliederportal
7. Kassenbericht des Schatzmeisters nebst Berichtes des Kassenprüfers und Entlastung
sowie Darstellung der Abläufe im Beitragsmanagement
8. Finanzplan 2008 mit Vergleich der Ausgaben 2007
9. Neues über Bau- und Klassenvorschriften im Speziellen die Hobie 16 Spi Alternative und
der Handhabung in 2008
10. Vorstellung des Regattakalenders 2008 mit den Ranglistenfaktoren, Hinweis auf die
anstehenden nationalen und internationalen Großveranstaltungen
11. Jugendarbeit
12. Neues von der EHCA und IHCA
13. Wahlen
stellv. Vorsitzender Commodore Mitte
Schatzmeister Commodore West
Sportreferent Commodore Südwest
Jugend-Obmann Kassenprüferin
EDV-Referent
14. Ehrungen
15. Ausblick auf die nächste Mitgliederversammlung
16. Sonstiges

Anträge zur Mitgliederversammlung 2007 könnt Ihr mir bitte bis zum 9.Februar 2007
zukommen lassen.

Wie immer weise ich darauf hin, dass sich die Erscheinenden durch ihre Mitgliederausweise
legitimieren müssen. Jeder Erschienene kann ein nicht anwesendes Mitglied vertreten, wobei
er dessen Mitgliedsausweis vorlegen muss.

Ich freue mich auf die Versammlung und bitte Euch wie immer um zahlreiches Erscheinen.

Ulf Hahn
1. Vorsitzende DHCKV

Raumschots 53
SERVICE
HOBIE 14 TUNING

Hobie 14 Tuning mit einer 4,5 m2 Fock


Um es direkt vorweg zu nehmen, mutiert der nen Gegenbauch. Dies gilt im übrigen auch für
14er mit dieser Fock zur Rennziege. Kein Ver- das neue 14er Segel.
gleich mehr mit dem alten Turbo-Kit. Durch die größere Fock ergeben sich bei richti-
Unserer Meinung nach war die alte Fock von gem Trimm keine Ablösungen von Wirbeln an
2,8 m2 nur eine Wendehilfe und brachte kei- der Leeseite des Großsegels. Die Windfäden im
nen Geschwindigkeitsvorteil. Großsegel und in der Fock stehen hierbei opti-
Wir haben zwei verschiedene Möglichkeiten. mal.
Erich segelt mit verkürzten Hahnepots, aber Auf raumen Kursen werden wir von 16ern
mit einer Spreize (alter Surfmast 30 mm) zwi- nicht mehr abgebügelt.
schen den Rümpfen, da sich diese bei dichtge- Das Boot hat so viel Power, dass man ab 3 Bft
zogenem Segel bis zu 4 cm zusammenziehen. gut die Wellen absurfen kann und nicht mehr
Burkhard fährt wie die 16er oder Tiger einen auf dem Wellenkamm verhungert.
Spibaum (alter 16er Großbaum). Durch die Es macht einfach Spaß mit diesem Boot (ohne
Verstagung nach vorne ziehen sich die Rümpfe nörgelnden Vorschoter) die 16er Geschwindig-
nicht zusammen. keit zu fahren.
Beide Boote segeln mit der Fock völlig neutral Erich - Anmerkung zum neuen Großsegel -
und neigen nicht mehr zum Unterschneiden, Ich hatte jetzt die Möglichkeit das Segel 2
da die Fock das Boot vorne etwas aus dem Monate am Meer zu testen.
Wasser hebt. Das Segel geht sehr gut ( vor allem bei etwas
Das Segeln ist damit sicherer geworden. Dies spitzeren raumen Kursen).
gilt auch für starken Wind, da durch die Roll- Man muss allerdings mehr mit der Mastrota-
fock die Segelfläche verkleinert werden kann. tion und dem Trimm arbeiten. Die Wende ist
Als Focktraveller dient eine 4mm Wante, die wesentlich einfacher und das Boot springt
quer über das Trampolin gespannt wird. Mit schneller an.
einem Flaschenzugsystem wird die Wante über Das Segel hat mich überzeugt, wobei ich den
die Seitenholme gespannt. Großbaum (wahnsinnig schwer) durch ein Car-
Die Blöcke werden über einen Gummistropp bonrohr ersetzt habe.
nach außen gezogen, um auf Halbwindkursen
und raumen Kursen eine entsprechend große Bei Rückfragen könnt Ihr uns gerne anrufen.
Düse zwischen Fock und Großsegel zu bilden. Telefonnummer von Erich: 02336/5184 Tele-
Da Erich fast ausschließlich am Meer segelt, fonnummer von Burkhard: 0177/2701617
hat er damit gute Erfahrungen gemacht. In
Verbindung mit der Mastrotation ergibt sich
ein optimales Anströmprofil. Erich Krägeloh
Das Großsegel bildet im vorderen Bereich kei- Burkhard Schmidt

54 Raumschots
SERVICE
HOBIE 14 TUNING

Raumschots 55
SERVICE
HC 14 POWER-SEGEL

HOBIE 14
mit POWER-SEGEL
und GENNAKER
12 Monate ist es her, dass auf der Hanseboot Erfahrungen machen. Einmal besuchte mich
06 das neue HC14 Power-Segel erstmals Jörg Stoltenberg, um Test-Fahrten durchzufüh-
gezeigt wurde. Soo ist es Zeit, zusammenzufas- ren. Ein echter Regatta-Test am Oortkaatensee
sen was seither geschah. fiel wegen Wind-Mangels sehr knapp aus, dass
Im Februar 07 wurde auf der MV der DHCKV nur kleine Erkenntnisse gewonnen werden
in Woolfsburg positiv darüber abgestimmt, dass konnten. Beim BunnyCheckerCup im Novem-
es eine Entwicklung zu einem neuen Segels ber konnte das Segel bei stärkerem, böigem
geben solle. Als Basis solle das von der Werft Wind gestestet werden.
vorgestellte Segel dienen. Ziel war es, in der
Saison 07 Erfahrungen mit dem "Power- Zunächst sei gesagt, dass es sich beim neuen
Segel" zu sammeln, um später eine Einfüh- Segel nicht um eine Wunderwaffe handelt, der
rung des Segels auf Ranglistenregatten zu dass alte Segel hoffnungslos unterlegen wäre.
erreichen. Jedoch ist das neue Segel, mit richtiger Fläche
konkurrenzfähig und hält darüber hinaus noch
Diese Testphase begann im April am Dümmer Potential nach oben bereit. Bedingt durch
mit einer Pleite. Ich hatte das Segel gekauft neuen Schnitt und Material gestaltet sich der
und mich mit den anderen Regattateilnehmern Lernprozess, den ein Segler durchmachen
auf einen Start mit dem neuen Segel verstän- muss, langfristiger als man erwarten würde.
digt. Es stellte sich heraus, dass es mit der Lei- Ich stehe derzeit auf dem Standpunkt, dass
stung des alten Segels nicht mithalten konnte. das neue Segel zur Zeit mit dem alten gleich-
Nach den Rennen wurde an Land festgestellt, wertig ist. Mit der Zeit wird es aber, durch
dass das neue Segel einen qm zu klein war. optimierten Umgang des Seglers, dass alte
Es dauerte leider bis Juli, bis Ersatz beschafft Segel überflügeln.
war. Nun stand ein Segel zur Verfügung, wel- Verschiedene Besonderheiten waren beim
ches auch die gleiche Fläche hatte, wie das neuen Segel bisher zu beobachten. Es muss
normale 14er Segel. viel mehr mit Schot und sonstigen Trimm-vor-
Mit diesem neuen Segel kam es seither zu richtungen gearbeitet werden, was vor allem
mancher Testfahrt. Oft bin ich alleine über die am starren Material des neuen Segels liegt.
Ostsee vor Kellenhusen gefahren und konnte Während sich das alte Segel bei Böen oder

56 Raumschots
SERVICE
HC 14 POWER-SEGEL

Raumschots 57
SERVICE
HC 14 POWER-SEGEL
Bei überdrehtem Mast ist kein Druck mehr im
Rigg. Bei normaler Einstellung, wie sie beim
alten Segel gewohnt ist, stellt man schnell
fest, dass die Windfäden im vorderen Bereich
des Segels in Luv auswehen, während sie es
im hinteren Beeich bereits in Lee tun. Ich ziehe
den Controller beim neuen Segel sehr dicht.
Wenn man beim alten Segel ein Maß ange-
wendet hat, bei dem der Bügel des Controllers
auf das Want zeigt, muss man beim neuen
Segel von diesem Punkt aus nochmals um
50% zur Mitte. Die Tiger fahren auch so.

Regattatests gab es leider noch nicht viele.


Lediglich am Oortkaatensee bin ich mit dem
Material gegen das alte Segel angetreten. Von
6 geplanten Rennen ließ sich wegen Flaute
Drehern selbst zurechtdehnt, müssen am nur ein verkürztes Rennen segeln. In der End-
neuen Segel ständig Änderungen vor-genom- geschwindigkeit gab es zwischen alt und neu
men werden. Der eine mag es als störend, der bei 1 Bft. keinen merklichen Unterschied.
andere als Herausforderung empfinden. Das Jedoch springt das neue Segel viel schneller
neue Segel reagiert viel empfindlicher auf an, was sich bei Böen und nach Wenden
kleinste Veränderungen. Die Arbeit mit dem natürlich sehr positiv bemerkbar macht. Auffäl-
Vorliek ist häufig, aber man muss damit vor- lig war auch, dass ich beim Start, also wäh-
sichtig sein. rend das Boot noch an Geschwindigkeit auf-
nahm nicht die Höhe der Anderen fahren
Zuviel Schotzug bekommt dem Segel nicht. konnte. Wenn die Endgeschwindigkeit aller-
Man muss lediglich darauf achten, dass das dings erreicht war, fuhr ich höher als alle ande-
Achterliek schließt. Weiterer Schotzug schadet ren.
dann nur noch, da man sofort dass Profil des Beim Bunny-Checker-Cup konnte ein Vergleich
Segels deformiert. Es bildet schnell eine große, bei Bft. 4 vorgenommen werden, bei dem das
vertikale Falte. neue Segel auf der Kreuz überzeugte und in
meinen Augen einen Geschwindigkeitsvorteil
Die Anschläge der Mastrotation, sofern man brachte. Allerdings segelten wir bei dieser
nicht mit Mastcontroller fährt, sind falsch. Da Regatta einen langen Downwind-Kurs. Auf die-
sich das Profil, bedingt durch neues Material, sem Kurs stellte sich eine Unterlegenheit des
und grundsätzlich andere Form anders verhält. neuen Segels heraus. "Platt vorm Laken" ist
Als mir einmal das Tau für den Mastcontroller das neue Segel etwas langsamer.
riss, war an weiteres Segeln nicht zu denken. Leider war auch an diesem Tag der Wind böig
58 Raumschots
SERVICE
HC 14 POWER-SEGEL
und stark drehend. Gesicherte Erkenntnisse also versichern, dass das neue Segel einem
muss man wohl bei konstanten Bedingungen Fußsprung durchaus standhält.
auf der Ostsee gewinnen. Des Weiteren habe ich mir einen Gennaker
zugelegt. Er hat 9 qm, ist von Sport Mohr extra
Es hat vermehrt Bedenken zur Haltbarkeit des für den 14er entwickelt und funktioniert in
neuen Materials gegeben. So wurde vor allem Segeleigenschaft und Handling, sowie Setzen
der Knittereffekt beim Zusammenrollen des und Bergen nach den vom Tiger allgemein
Segels bemängelt. Hier gibt es ein gutes bekannten Prinzipien.
Mittel. Der 14er Segler ist es gewohnt, sein
Segel immer über die 2. Latte von oben aufzu- Am Anfang stand der Gedanke, den langweili-
wickeln. Da beim neuen Segel die Latten unter gen Vormwind-Strecken auf dem 14er den
Spannung bleiben, rollt man das neue Segel Schrecken zu nehmen. Dieses Ziel ist zu 100%
mit dieser Variante nicht sauber auf. Beginnt erreicht worden. Der Gennaker bedeutet in
man beim Aufrollen gleich an der Kante des erster Linie sehr viel Spaß.
Tops, erzielt man mehr Gleichmäßigkeit und es Schnell stellte sich aber die Frage, ob der
kommt nicht zu Beschädigungen. Gennacker auf besagten Strecken nur mehr
Auch wurde geäußert, dass man bei einer Ken- Spaß macht, oder ob sich das Boot somit auch
terung durch Sturz ins Segel dieses kaputt effizienter segelt. Die Antwort lautet ebenfalls
macht. Meine Antwort war vor der Saison, ja. Man legt Strecken von Luv nach Lee trotz
dass man nicht ins Segel fällt, sondern immer Kreuzens schneller zurück.
genug Zeit hat, daneben zu springen. Durch Der Gennaker sieht zunächst, im Verhältnis
meine Gennaker- Experimente kam es aber zu zum Boot recht klein aus, ist nach meiner
einigen sehr abrupten Kenterungen. Ich kann Ansicht aber groß genug. Die ersten Versuche

Raumschots 59
SERVICE
HC 14 POWER-SEGEL
bei 4 Bft. waren recht abenteuerlich. Man hat Schiene, auf der der Schotblock rutschen kann
mit 9 qm genug zu tun. Man muss alle Manö- wäre meines Erachtens ideal.
ver im Gegensatz zu 2-Mann-Booten allein
durchführen. Hier hat man dann erst recht Wie können nun diese beiden neuen "Spiel-
genug zu tun. zeuge" zum Einsatz kommen?
Perfekte Bewegungsabläufe sind bei mir auch Bei der Regatta am Oortkaatensee waren 15
nach der Saison noch nicht wirklich einge- 14er zusammengekommen um darüber zu
spielt. So passieren die Kenterungen auch bei diskutieren. Es gab auch einige Abstimmun-
Halsen oder beim Bergen und Setzen des Gen- gen, um ein Meinungsbild der norddeutschen
nakers. 14er Szene zu bekommen.

Verbesserungen der Konstruktion liegen bei Dieses Meinungsbild fiel wie folgt aus:
der seitlichen Fixierung des Baumes, denn bis- Da das neue Segel aktuell noch keinen gravie-
her befestigt man den vorderen Teil an den renden Vorteil bringt, sollte es ab 2008 Besit-
Beschlägen des Hahnepotts, und bei der zern des neuen Segels ermöglicht sein, mit
Schotführung, da die Blöcke auf den Gussek- dem neuen Segel an Ranglistenregatten teilzu-
ken angebracht sind. nehmen. Die 14er Szene ist derzeit so klein,
Es wäre sinnvoll, beim Kauf des Gennaker-Kits, dass hierdurch kaum etwas kaputt gemacht
sich zusätzliche Beschläge an den Rumpfspit- werden kann. Man kann diese Phase dann als
zen anzubringen. Denn mit der Spannung des eine Test-Phase begreifen und man wird nach
Gennaker-Baumes steht die Spannung des 2 Jahren sehen, ob sich das neue Segel durch-
gesamten Riggs in Verbindung. Zieht man an setzt. Diese Meinung war übrigens ein-stim-
der Großschot, zieht man auch am Spi-Baum. mig.
Hierdurch wird an den Schrauben in den
Rumpfspitzen gedreht. Hier sollte optimiert Ein Gennaker ist auf Ranglistenregatten nicht
werden. vorgesehen. Er soll lediglich in der Freizeit den
Spaß erhöhen. Da es aber 5 Segler gibt, die
Durch die Schotung auf der vorderen Gussecke einen Gennaker bereits haben oder vorhaben
zieht man das Achterliek ab einem gewissen bis 2008 aufzurüsten, wird erwägt im näch-
Punkt nur noch nach unten und nicht mehr sten Jahr 1-2 Gennaker-Veranstaltungen im
achterlich. So bleibt der Gennaker bauchig und kleinen Kreis oder im Nebenprogramm von
ein Flieger ist gar nicht möglich. Groß- Veranstaltungen abzuhalten, damit
Hinsichtlich eines Regatta-Einsatzes des Gen- diese Segler sich auch mal austoben können.
nakers ist das egal, da man dort versucht Tiefe
zu fahren. Für den Spaß wäre es aber wün- Für Meinungen zum Thema wäre ich dankbar.
schenswert, den Gennaker flacher ziehen zu Für Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung.
können. Eine Anbringung des Schotblocks am
Wanteisen ist zu gefährlich, da der Druck zu Volker Lorenzen
groß ist. Eine auf dem Beam angebrachte 0172 4282346
60 Raumschots
SERVICE
NEUE MITGLIEDER

Willkommen
Jürgen Vogelsang Alisa Saur Christian Rocholl
47805 Krefeld 78464 Konstanz 49638 Nortrup
HC 16 4654 HC 16 4658 F18 4662

Alexander Saric Marc Soulier Verena Honer-Schmid


77815 Bühl 97944 Boxberg 18435 Stralsund
HC 16 4655 HC 16 4659 HC 16 4663

Maximilian Lenz Nana Mesterheide


67659 Kaiserslautern 20257 Hamburg
HC 16 4656 HC ? 4660

Julika Braun Simon Strohall


67699 Heiligenmoschel 84175 Schalkheim
HC 16 4657 HC 14 4661

Raumschots 61
HOBIE FX-ONE
FX-ONE NEWSLETTER

Newsletter
Hallo liebe Freunde des sportlichen FX-One Segelns

2007 war ein gutes Jahr für uns. Es gab einige offene Regatten, bei denen sich unser Boot im Ver-
gleich mit anderen Katamaranklassen sehr gut gehalten hat. Der FX-One ist zur Zeit der einzige
moderne Rennkatamaran, der sowohl Einhand mit Genacker und als auch zu zweit mit Genacker
und Fock gleichberechtigt bei Wettfahrten gesegelt werden kann. Die Vielfalt und das Potential
des FX-One wird zunehmend auch von anderen Katamaranseglern wahrgenommen. Wir freuen
uns auf die Saison 2008 und haben einiges für euch vorbereitet, hier die News ...

Sach-Training + 1. Deutsche Bestenermittlung Als Besonderheit werden wir 2008 zusätzlich


FX-One 2008 zum Training mit Helge die erste Deutsche
Bestenermittlung für den FX-One aussegeln. In
Aufgrund des großen Zuspruchs und der vielen den letzen Jahren hat das Sach-Training so
Teilnehmer in den letzten Jahren, wird es auch viele FX-One Segler aus ganz Deutschland
im Jahr 2008 wieder ein FX-One Training mit angelockt, dass es nahe liegt, das Training
Helge Sach geben. 2008 mit einer IBD zu verbinden. Die Melde-
gebühren für die Regatta sind im Preis mit
Es gibt wohl keine bessere Gelegenheit, seinen drin. Es entstehen also keine weiteren Kosten.
FX-One besser kennen zu lernen und in einer Wenn jemand nur am Training teilnehmen
netten Gruppe gemeinsam zu segeln. Trimm, möchte, ist das natürlich auch kein Problem.
Bootsbeherrschung und Regattatraining - ver- Auf seine "Kosten" wird erfahrungsgemäß
mittelt durch den F18 Weltmeister von 2006 - jeder kommen, da sind wir ganz sicher...
das hat in den letzten Jahre alle Teilnehmer
begeistert. Egal ob Einsteiger oder Regatta- Das Training bzw. die IDB findet in Schar-
crack, diese Veranstaltung ist wirklich sehr zu beutz/Ostsee vom 1. - 4. Mai 2008 statt.
empfehlen. Inhaltlich wird das Training ähnli-
che Schwerpunkte haben wie in den letzten Online - Anmeldung und weitere Infos auf
Jahren. www.fx-one.de "Sach-Training + IDB 2008"
62 Raumschots
HOBIE FX-ONE
FX-ONE NEWSLETTER
Ready-to-Race

"Die Boote entfernen sich immer mehr vom rungen, die sich mittlerweile als Standard
werksseitigen Auslieferungszustand und wer- durchgesetzt haben, gesammelt und in eine
den sich gleichzeitig immer ähnlicher" (Bericht Form gebracht, die auch von einem Neuein-
vom Sach-Training 2007). steiger verstanden und umgesetzt werden
kann (so hoffen wir).
Es gibt wohl kaum einen FX-One der "wie
geliefert" auf einer Regatta gesegelt wird. Und Ihr findet die Anregungen in der neuen Rubrik
dies mit gutem Grund: Einhand und mit www.fx-one.de "Ready-to-Race"
Genacker ist der FX-One bei schwierigen
Bedingungen ohne ein optimiertes Setup Lob, Kritik, Anregungen und/oder Verbesse-
kaum zu beherrschen. Regattasegler verän- rungsvorschläge zu diesem Thema sind will-
dern deshalb ihre Boote, um sie sicherer und kommen...
schneller zu machen. Wir haben die Verbesse-

Treffen auf der BOOT 2008

Auch 2008 sind wieder einige FX-One-Segler


auf der BOOT in Düsseldorf unterwegs. Wer
Lust hat auf Klatsch und Tratsch, die neuen
Regattatermine und was es sonst noch so zu
besprechen gibt: Wir treffen uns am Samstag,
den 26.01.2008 um 13:00 am Stand von
CATAWEST.

Viele Grüße und bis bald

Jörn

Raumschots 63
HOBIE FX-ONE
FX-ONE KONTAKTE

FX-ONE Obmann Nord


(Region Nord/Ost/Mitte)

JÖRN KNOP
Am Burgmannshof 1
31515 Wunstorf
Tel.: 05031 1789495
Fax: 05031 1789496
Mobil: 0172 9508611
Mail: joern.knop@t-online.de

FX-ONE Obmann Süd


(Süd/Südwest/West)

MIC
CHAEL MAYER-MILLER
Wörnbrunner Str. 23
82031 Grünwald
Mobil: 0172 8558330
Mail: fruehlingsblumen@web.de

64 Raumschots
HOBIE TITEL
AUS DEM WESTEN

Der VDWS bildet euch aus!

Catamaranlehrer/innen werden immer gesucht.


Zur richtigen Vorbereitung bieten wir regelmäßig
Lehrgänge an.

Infos jetzt anfordern beim:


Verband Deutscher
Wassersport-Schulen e.V.
Dr.-Karl-Slevogt-Str. 5
D-82398 Weilheim i. OB
Phone +49 881.93 11-0
Fax +49 881.93 11-15
E-Mail: info@vdws.de
www.vdws.de
VORSTAND
HOBIE CAT KLASSENVEREINIGUNG
Ehrenvorsitzende: Ernst Bartling, Mobil: 0172 / 271 72 88
Tel.: 02234 / 169 13 Fax: 02234 / 271 53 7
Immanuel-von-Ketteler-Weg 3, 50226 Frechen Mail: ernst.bartling@datac-gmbh. de
Erwin Ocklenburg Mobil: 0171 / 492 35 60
Tel.: 06321 / 487 34 9
Aspenweg 39, 67433 Neustadt / W.-Haardt Mail: erwinocklenburg@aol.de
Vorsitzender: Ulf Hahn Mobil: 0172 / 435 47 61
Tel.: 0451 / 798 88 39 (d)
Humboldtstraße 3a, 23564 Lübeck Mail: vorsitzender@hobie-kv.de

Stellv. Vorsitzender Knud Jansen Mobil: 0170 / 762 45 55


und Techn. Referent: Tel.: 0431 / 330 22 7 (p) Fax:
Knivsberg. 41, 24106 Kiel Mail: techn.referent@hobie-kv.de
Sekretär und Steffen Diebold
Gesschäftsstelle: Tel.: 0711 / 754 21 26 Fax: 02234 / 271 53 7
Paul-Gerhardt-Str. 3, 70771 Leinfelden Mail: sekretaer@hobie-kv.de
Schatzmeister: Odo W. Strieder Mobil: 0173 / 966 45 85
Tel.: 02304 / 804 70 (p) Fax: 02304 / 998 09 2 (p)
In der Heide 15, 44267 Dortmund Mail: finanzen@hobie-kv.de
Sportreferent: Stefan Friedrich Mobil: 0175 / 574 18 23
Tel.: 04122 / 470 66 Fax: 04122 / 985 68 5
Lohe 22, 25436 Uetersen Mail: sportreferent@hobie-kv.de
Pressereferent: Patrick Heilmann Mobil: 0163 / 288 67 39
(Raumschots) kommissarisch Tel.: 02303 / 254 66 0 Fax: 02303 / 254 66 1
Lünerner Bahnhofstr. 44, 59427 Unna Mail: presse@hobie-kv.de
EDV Referent

Internet Referent: Dominik Wuttke Mobil: 0171 / 958 89 75


Tel.: 0721 / 690 434 27
Fichtenweg 20, 76297 Stutensee Mail: internet@hobie-kv.de
Jugend Obmann: Albrecht Stöcker Mobil: 0171 / 320 79 11
Tel.: 07021 / 448 76 (p) Fax: 07021 / 464 06
Bodelshoferweg 161 , 73230 Kirchheim Mail: jugend@hobie-kv.de
Commodore Mitte: Ingo Delius Mobil: 0172 / 943 94 92
Tel.: 04503 / 779 47 1 (d) Fax: 04503 / 779 47 3 (d)
Konsulweg 36, 23683 Scharbeutz Mail: mitte@hobie-kv.de
Commodore Nord: Kerstin Wichardt Mobil:
Tel.: 04381 / 953 6 Fax: 04381 / 419 78 0
Seestr. 1, 24321 Hohwacht Mail: nord@hobie-kv.de
Commodore Ost: Hendrik Gorek Mobil: 0179 / 219 67 86
Tel.: 030 / 923 89 94 Fax:
Schönstr. 25, 13086 Berlin Mail: ost@hobie-kv.de
Commodore Süd: Thomas König Mobil: 0172 / 430 67 66
Tel.: 08144 / 997 89 9
St. Georg Str. 6, 82284 Grafrath Mail: sued@hobie-kv.de
Commodore Südwest: Jürgen Klein Mobil: 0177 / 615 16 17
Tel.: 07245 / 937 23 0 Fax: 07245 / 937 23 1
Akazienweg 6, 76448 Durmersheim Mail: suedwest@hobie-kv.de
Commodore West: Martin Lübbert Mobil: 0172 / 715 15 50
Tel.: 0228 / 945 83 09 Fax: 02871 / 215 59 33
Anne-Frank-Str. 56, 53844 Troisdorf Mail: west@hobie-kv.de
Bankverbindung: Beitragskonto: 360 4040 000
Dortmunder Volksbank (BLZ 441 600 14)

www.hobie-kv.de
66 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE

Bunny Checker Cup Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. ges. P. RL-P.
1 62465 2490 Jörg Stoltenberg 1 1 2 4 100.000
2 61993 3678 Daniel Povel 3 3 1 7 90.000
3 GER 4 2903 Volker Lorenzen 4 2 5 11 80.000
4 62924 4459 Matthias Müller 5 5 3 13 70.000
5 63010 4571 Oliver Stoltenberg 7 4 4 15 60.000
6 62933 4048 Niklas Martens 2 6 DNS 20 50.000
7 42635 2591 Ingo Bielenberg 8 8 6 22 40.000
8 61966 4421 Janina Hage 6 7 DNS 25 30.000
9 61967 4481 Daniel Hage 9 DNS DNS 33 20.000
10 48867 4053 Boris Stoltenberg DNF DNS DNS 36 10.000

Mindener Cat Becher Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. 4. Wettf ges. P. RL-P.
1 62995 813 Friedhelm Weller 1 1 -4 2 4 125.000
2 63076 2184 Bernd Kröger -7 4 2 1 7 117.188
3 62465 2490 Jörg Stoltenberg -8 2 1 7 10 109.375
4 62929 1533 Martin Löpertz 2 5 -8 3 10 101.563
5 2934 2634 Broder Diedrichsen 5 -8 5 6 16 93.750
6 62934 3939 Jürgen Brecht 4 3 (ocs) 10 17 85.938
7 61973 3678 Daniel Povel 9 -11 3 5 17 78.125
8 62921 3275 Wolfgang Ehrich 6 -9 7 4 17 70.313
9 62070 4602 Philip Schnier 3 7 -11 11 21 62.500
10 61966 4421 Janina Hage 10 10 6 -13 26 54.688
11 62746 4612 Nils Kardinal -12 6 12 9 27 46.875
12 62727 144 Hermann Angerhausen 11 -12 9 8 28 39.063
13 63010 4571 Oliver Stoltenberg -16 14 10 14 38 31.250
14 63005 3720 Roman Weber -14 13 14 12 39 23.438
15 42635 2591 Ingo Bielenberg 13 -16 13 16 42 15.625
16 61577 Norbert Urban -15 15 15 15 45 7.813

Bunny Checker Cup Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. 4.Wettf. ges. P. RL-P.
1 62849 2502 Jürgen Beichert 1 2 1 1 3 120.000
2 62921 3275 Wolfgang Ehrich 3 2 3 6 7 108.000
3 63074 3091 Peter Meier 2 4 dnc 2 8 96.000
4 61379 Pleger Max 4 dnf 2 4 10 84.000
5 62917 2267 Eckhard Wittek dnf 3 4 3 10 72.000
6 61813 3501 Michaela Kaszmierski 6 5 6 5 16 60.000
7 62025 153 Heinz Oelmüller 5 6 5 dnf 16 48.000
8 62074 4307 Enno Brinkmann dnc 7 7 7 21 36.000
9 42609 Simon Strohall dnc 8 8 8 24 24.000
10 62920 3089 Martin Arndt 7 dnc 9 9 25 12.000

68 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE

Oortkarten Schinken Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. ges. P. RL-P.
1 62995 813 Friedhelm Weller 1 1 120.000
2 62924 1624 Andreas Martens 2 2 113.684
3 62904 4130 Matthias Müller 3 3 107.368
4 61966 4421 Janina Hage 4 4 101.053
5 63076 2184 Bernd Kröger 5 5 94.737
6 2934 2634 Broder Diedrichsen 6 6 88.421
7 62465 2490 Jörg Stoltenberg 7 7 82.105
8 62934 3939 Jürgen Brecht 8 8 75.789
9 61973 3678 Daniel Povel 9 9 69.474
10 43053 Krzysztof Baryla 10 10 63.158
11 62932 2903 Volker Lorenzen 11 11 56.842
12 62660 3544 Tanja Rindt 12 12 50.526
13 62746 4612 Nils Kardinal 13 13 44.211
14 62921 3275 Wolfgang Ehrich 14 14 37.895
15 62070 4602 Philip Schnier 15 15 31.579
16 42635 2591 Ingo Bielenberg 16 16 25.263
17 61967 4481 Daniel Hage 17 17 18.947
18 62933 4048 Niklas Martens DNF 20 12.632
18 63010 4571 Oliver Stoltenberg DNF 20 12.632

Raumschots 69
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE

Herbstwindregatta Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. 5. ges. P. RL-P.
1 109755 Christine Renz Melanie Renz 4 [13] 5 1 1 11 125.000
2 109171 Jürgen Klein Marianne Klein 3 [4] 1 4 4 12 119.048
3 109742 Daniel Müller Christian Winkel 7 2 [DNF] 3 2 14 113.095
4 106265 Dominik Saur Moritz Saur [8] 1 3 7 5 16 107.143
5 99617 Annika Renz Tobias Renz 6 5 [7] 5 3 19 101.190
6 106237 Albrecht Schöbitz Pascal Schöbitz 5 6 2 [8] 7 20 95.238
7 1007324 Alexander Gebauer Laura Briese 2 11 [15] 2 6 21 89.286
8 109016 Lena Klosen Michael Becker 1 [12] 4 9 9 23 83.333
9 100862 Raimund Schneider Frank Kadelka 9 [16] 9 6 13 37 77.381
10 107763 Florian Haßdenteufel Katarina Frey 11 7 6 14 [OCS] 38 71.429
11 108762 Rolf Neu Julia Grothoff 16 3 [17] 12 12 43 65.476
12 60--- Reimund Weyrich Daniela Neisius 12 [17] 11 10 11 44 59.524
13 107803 Joachim Rief Ilse Rief 10 8 16 11 [DNF] 45 53.571
14 106468 Steffen Diebold Margarete Diebold [14] 14 13 13 8 48 47.619
15 110307 Holger Söhne Florian Hoß [18] 9 12 15 14 50 41.667
16 105244 Maximilian Lenz Florian Jambor 13 [19] 8 16 18 55 35.714
17 106959 Wulf Saur Felix Saur 15 10 14 [17] 16 55 29.762
18 101286 Etienne Jörn Martin Schneider [19] 15 18 19 10 62 23.810
19 99290 Jacob Kierig Susanne Kierig 17 18 10 [20] 17 62 17.857
20 109051 Wolfgang Werkle Stefan Sommer 20 [21] 19 18 15 72 11.905
21 99683 Axel Ganz Stefan Bach 21 20 [DSQ] 21 19 81 5.952

Mindener Cat Becher Hobie 16


Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. ges. P. RL-P.
1 109772 Detlef Mohr Karen Wichardt -1 1 1 1 3 120.000
2 109775 Stephan Schubert Tom Schreyack 2 3 2 -7 7 114.286
3 109779 Martin Frank Katrin Wiese-Dohse 3 -6 3 4 10 108.571
4 99188 Philipp Timmann Jan Dose 10 2 -12 3 15 102.857
5 108053 Christian Diederich Rolf Prosch (ocs) 12 4 2 18 97.143
6 109177 Björn Ruschepaul Wiebke Schäfer -18 4 6 9 19 91.429
7 106995 Stefan Thor Jens Modrozynski -17 5 9 5 19 85.714
8 108894 Torsten Hengstmann Imke Hengstmann 7 -14 7 6 20 80.000
9 108960 Michael Kuhles Doreen Schütt 4 -16 11 8 23 74.286
10 110171 Johann Heitsch Janina Grabowski 5 9 -16 10 24 68.571
11 109024 Beate Bürger Gabi Schumeckers 6 8 10 -17 24 62.857
12 108780 Friedrich Hüppe Raffaela Braun 9 -18 5 16 30 57.143
13 110135 Niklas Bostelmann Florian Bostelmann 8 -13 13 11 32 51.429
14 101639 Frank Sasse Michael Schepers 12 7 -14 14 33 45.714
15 106380 Ralf Dahmen Anja Eichelbauer 13 -15 8 12 33 40.000
16 8560 Knut Westergaard Christiane Reiss 11 10 15 -19 36 34.286
17 97337 Ingo Tegtmeyer Inger Hesse 15 11 17 -18 43 28.571
18 108226 Robert Letsch Maike Lieser 16 17 -19 13 46 22.857
19 99816 Daniel Hage Tobias Böttcher 14 19 18 -20 51 17.143
20 101253 Jörg Nommensen Ronald Leidlo -20 20 20 15 55 11.429
21 97362 Dustin Heipel David Heipel 19 (dnc) dnc dnc 21 5.714

70 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE

Tümpel Trophy Hobie 16


Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. ges. P. RL-P.
1 108957 Martin Lübbert Bettina Lübbert 1 1 1 4 3 0.000
2 110307 Holger Söhne Unbekannt Unbekannt 2 3 4 1 6 0.000
3 29889 Curt Reichert Brauner Swen 3 4 2 2 7 0.000
4 108780 Friedrich Hüppe Raffaela Braun 4 2 3 3 8 0.000
5 103122 Bernd Aberle Unbekannt Unbekannt 5 5 5 dns 15 0.000
6 76802 Peter Schapitz unbekannt Unbekannt 6 6 6 dnf 18 0.000

Eisbärenregatta Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. ges. P. RL-P.
1 107764 Klaus-Dieter Fischer Martina Oltrogge 3 1 1 1 3 130.000
2 107275 Matthias Böh Tanja Böh 2 3 2 3 7 118.182
3 100914 Dorothee Fischer Christian Wolf 5 6 3 2 3 106.364
4 110330 Thomas Kappelmann Dodo Balezos 1 2 DNC (DNC) 15 94.545
5 106081 Oliver Schweitzer Patric Keller 4 DNF 5 6 15 82.727
6 96857 Daniel Kröger Felix Scharfl 6 5 4 DNC 15 70.909
7 91465 Stiglmayr Tomas Georg Reutter 9 8 7 4 19 59.091
8 10564 Denis Schlipf Dodo Balezos DNC DNC 6 5 23 47.273
9 109003 Erich Asam Sandra asam-Mandara 7 7 DNC DNC 26 35.455
10 100087 Hennes Henniger unbekannt unbekanntDNS 4 DNC DNC 28 23.636
11 110334 Hansjörg Herrbold Waldemar Bauer 8 9 DNC DNC 29 11.818

Ski-Yachting Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. ges. P. RL-P.
1 106995 Stefan Thor Jens Modrozynski -2 2 1 1 4 115.000
2 107964 Hendrik Plate Sebastian Plate 1 1 2 (OCS) 4 105.417
3 107192 Martin Lübbert Bettina Lübbert 3 -3 3 2 8 95.833
4 97529 Volker Pils Jürgen Vogelsang -11 8 4 3 15 86.250
5 108071 Beate Bürger Jutta Schroeder 4 4 8 (DNF) 16 76.667
6 106806 Ralf Olbrich Raphael Olbrich -6 6 6 4 16 67.083
7 107638 Vivian Schlinker Saskia Schlinker 5 5 7 (DNS) 17 57.500
8 109459 Yannick Reding Marie-Claire Kieffer 8 -10 5 6 19 47.917
9 110307 Holger Söhne Götz Beyer 7 7 10 (DNF) 24 38.333
10 109244 Mike Rudolph Norbert Tremper -9 9 9 7 25 28.750
11 92402 Mirko Brosch Armin Vossen 10 -11 11 5 26 19.167
12 81724 Jan Hesters Max Krebs (DNF) 12 12 DNF 37 9.583

Flammkuchen Regatta Hobie Tiger


Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. ges. P. RL-P.
1 1977 Jochen Renz Ortrud Renz 1 1 1 3 120.000
2 2409 Peter Müller Eva Martiny 2 2 2 6 96.000
3 GER1883 Jens Hübner Suzanne Meinzer-Pecht3 3 3 9 72.000
4 GER 194 Frank Münzel Maxine Dieckhoff 5 4 4 13 48.000
5 1212 Manfred Zell Katja Zell 4 5 5 14 24.000

Raumschots 71
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14

Rangliste 2007 Hobie 14

Zeitraum: 01.01.2007 -31.12.2007

Platz Name. Vorname . Club Mitgliedsnr. Gesamt RL-Punkte


Platz und Regattaname RL-Punkte, m, gewertete Punkte

1 Witt Peter BA 143 1682 (9) 123.330 Pkt.


1 . Um's Walchenfass 2007 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
1 . Cat Spectaculum 2007 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1 . Seefestregatta 2007 2007 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )

2 Stoltenberg Jörg 000 2490 (9) 122.736 Pkt.


1 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 125.000 ( m=3 gew. 375.000 )
2 . Hobietreff Bosau 2007 121.875 ( m=3 gew. 365.625 )
3 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 121.333 ( m=3 gew. 363.999 )

3 Martens Andreas BW 077 1624 (9) 119.487 Pkt.


1 . Dümmer Dobben 2007 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1 . Flens Super Sail Grömitz 2007 120.000 ( m=5 gew. 600.000 )
2 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 115.385 ( m=1 gew. 115.385 )

4 Weller Friedhelm NW 050 813 (9) 118.611 Pkt.


1 . Mindener Cat Becher 2007 125.000 ( m=3 gew. 375.000 )
1 . Oortkarten Schinken 2007 120.000 ( m=1 gew. 120.000 )
1 . Dröppelmina 2007 115.000 ( m=3 gew. 345.000 )
3 . Hobietreff Bosau 2007 113.750 ( m=2 gew. 227.500 )

5 Deicke Jochen 000 251 (9) 110.887 Pkt.


2 . Um's Walchenfass 2007 118.182 ( m=3 gew. 354.546 )
2 . Seefestregatta 2007 2007 112.941 ( m=3 gew. 338.823 )
3 . Cat Spectaculum 2007 101.538 ( m=3 gew. 304.614 )

6 Diedrichsen Broder 000 2634 (9) 105.797 Pkt.


1 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 140.000 ( m=3 gew. 420.000 )
5 . Mindener Cat Becher 2007 93.750 ( m=3 gew. 281.250 )
6 . Oortkarten Schinken 2007 88.421 ( m=1 gew. 88.421 )
7 . Hobietreff Bosau 2007 81.250 ( m=2 gew. 162.500 )

7 Brecht Jürgen 000 3939 (9) 104.031 Pkt.


1 . Hobietreff Bosau 2007 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
4 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 96.154 ( m=3 gew. 288.462 )
6 . Mindener Cat Becher 2007 85.938 ( m=3 gew. 257.814 )

8 Martens Niklas SH 133 4048 (9) 102.889 Pkt.


2 . Dümmer Dobben 2007 110.000 ( m=3 gew. 330.000 )
5 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 102.667 ( m=3 gew. 308.001 )
3 . Flens Super Sail Grömitz 2007 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )

9 Löpertz Martin BW 077 1533 (9) 98.354 Pkt.

2 . Dröppelmina 2007 103.500 ( m=3 gew. 310.500 )


4 . Mindener Cat Becher 2007 101.563 ( m=3 gew. 304.689 )
4 . Dümmer Dobben 2007 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )

10 Schulze Hannelore BA 161 3876 (9) 93.554 Pkt.


2 . Cat Spectaculum 2007 110.769 ( m=3 gew. 332.307 )
3 . Um's Walchenfass 2007 106.364 ( m=3 gew. 319.092 )
9 . Seefestregatta 2007 2007 63.529 ( m=3 gew. 190.587 )

72 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14
11 Lorenzen Volker SH 133 2903 (9) 86.436 Pkt.
4 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 112.000 ( m=3 gew. 336.000 )
3 . Bunny Checker Cup 2007 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
7 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 67.308 ( m=3 gew. 201.924 )

12 Stoltenberg Oliver SH 120 4571 (9) 85.792 Pkt.


6 . Hobietreff Bosau 2007 89.375 ( m=3 gew. 268.125 )
4 . Flens Super Sail Grömitz 2007 84.000 ( m=5 gew. 420.000 )
7 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 84.000 ( m=1 gew. 84.000 )

13 Deicke Jenny BA 161 3878 (9) 70.919 Pkt.


5 . Cat Spectaculum 2007 83.077 ( m=3 gew. 249.231 )
8 . Seefestregatta 2007 2007 70.588 ( m=3 gew. 211.764 )
7 . Um's Walchenfass 2007 59.091 ( m=3 gew. 177.273 )

14 Hage Janina HA 044 4421 (9) 66.423 Pkt.


4 . Oortkarten Schinken 2007 101.053 ( m=1 gew. 101.053 )
8 . Hobietreff Bosau 2007 73.125 ( m=3 gew. 219.375 )
10 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 56.000 ( m=3 gew. 168.000 )
10 . Mindener Cat Becher 2007 54.688 ( m=2 gew. 109.376 )

15 Angerhausen Hermann SH 133 144 (9) 60.590 Pkt.


5 . Flens Super Sail Grömitz 2007 72.000 ( m=5 gew. 360.000 )
11 . Hobietreff Bosau 2007 48.750 ( m=3 gew. 146.250 )
12 . Mindener Cat Becher 2007 39.063 ( m=1 gew. 39.063 )

16 Kardinal Nils NW 050 4612 (9) 58.625 Pkt.


5 . Dröppelmina 2007 69.000 ( m=3 gew. 207.000 )
10 . Hobietreff Bosau 2007 56.875 ( m=3 gew. 170.625 )
8 . Dümmer Dobben 2007 50.000 ( m=3 gew. 150.000 )

17 Lange Arndt N 005 2347 (9) 52.915 Pkt.


8 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 74.667 ( m=3 gew. 224.001 )
9 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 48.077 ( m=3 gew. 144.231 )
8 . Flens Super Sail Grömitz 2007 36.000 ( m=3 gew. 108.000 )

18 Schnier Philip NW 050 4602 (9) 51.009 Pkt.


9 . Mindener Cat Becher 2007 62.500 ( m=3 gew. 187.500 )
7 . Flens Super Sail Grömitz 2007 48.000 ( m=5 gew. 240.000 )
15 . Oortkarten Schinken 2007 31.579 ( m=1 gew. 31.579 )

19 Bielenberg Ingo BR 037 2591 (9) 36.000 Pkt.


7 . Bunny Checker Cup 2007 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )
9 . Dümmer Dobben 2007 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )
13 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 28.000 ( m=3 gew. 84.000 )

20 Rindt Tanja SH 087 3544 (7) 92.486 Pkt.


4 . Hobietreff Bosau 2007 105.625 ( m=3 gew. 316.875 )
6 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 93.333 ( m=3 gew. 279.999 )
12 . Oortkarten Schinken 2007 50.526 ( m=1 gew. 50.526 )

21 Povel Daniel SH 126 3678 (7) 81.978 Pkt.


2 . Bunny Checker Cup 2007 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )
7 . Mindener Cat Becher 2007 78.125 ( m=3 gew. 234.375 )
9 . Oortkarten Schinken 2007 69.474 ( m=1 gew. 69.474 )

22 Ehrich Wolfgang SH 087 3275 (7) 81.833 Pkt.


2 . Tümpel Trophy 2007 108.000 ( m=3 gew. 324.000 )
8 . Mindener Cat Becher 2007 70.313 ( m=3 gew. 210.939 )
14 . Oortkarten Schinken 2007 37.895 ( m=1 gew. 37.895 )

Raumschots 73
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14
23 Kröger Bernd HA 044 2184 (7) 77.686 Pkt.
2 . Mindener Cat Becher 2007 117.188 ( m=3 gew. 351.564 )
5 . Oortkarten Schinken 2007 94.737 ( m=1 gew. 94.737 )
13 . Hobietreff Bosau 2007 32.500 ( m=3 gew. 97.500 )

24 Witt Dirk BA 143 4613 (6) 92.037 Pkt.


4 . Cat Spectaculum 2007 92.308 ( m=3 gew. 276.924 )
5 . Seefestregatta 2007 2007 91.765 ( m=3 gew. 275.295 )

25 Meier Peter NW 174 3091 (6) 88.250 Pkt.


3 . Tümpel Trophy 2007 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )
4 . Dröppelmina 2007 80.500 ( m=3 gew. 241.500 )

26 Rieger Josef BA 143 3891 (6) 85.249 Pkt.


3 . Seefestregatta 2007 2007 105.882 ( m=3 gew. 317.646 )
7 . Cat Spectaculum 2007 64.615 ( m=3 gew. 193.845 )

27 Witt Stefan BA 143 4147 (6) 77.105 Pkt.


4 . Seefestregatta 2007 2007 98.824 ( m=3 gew. 296.472 )
8 . Cat Spectaculum 2007 55.385 ( m=3 gew. 166.155 )

28 Deicke Julie BA 161 3879 (6) 74.278 Pkt.


7 . Seefestregatta 2007 2007 77.647 ( m=3 gew. 232.941 )
6 . Um's Walchenfass 2007 70.909 ( m=3 gew. 212.727 )

29 Weber Roman BW 100 3720 (6) 41.719 Pkt.


7 . Dümmer Dobben 2007 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )
14 . Mindener Cat Becher 2007 23.438 ( m=3 gew. 70.314 )

30 Brinkmann Enno NW 215 4307 (6) 35.250 Pkt.


8 . Tümpel Trophy 2007 36.000 ( m=3 gew. 108.000 )
8 . Dröppelmina 2007 34.500 ( m=3 gew. 103.500 )

31 Peltzer Michael 000 3378 (5) 24.000 Pkt.


9 . Flens Super Sail Grömitz 2007 24.000 ( m=5 gew. 120.000 )

32 Müller Matthias 000 4130 (4) 57.311 Pkt.


3 . Oortkarten Schinken 2007 107.368 ( m=1 gew. 107.368 )
12 . Hobietreff Bosau 2007 40.625 ( m=3 gew. 121.875 )

33 Hage Daniel HA 044 4481 (4) 19.737 Pkt.


9 . Bunny Checker Cup 2007 20.000 ( m=3 gew. 60.000 )
17 . Oortkarten Schinken 2007 18.947 ( m=1 gew. 18.947 )

34 Wegener Joachim 000 2766 (3) 130.667 Pkt.


2 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 130.667 ( m=3 gew. 392.001 )

35 Beichert Jürgen 000 2502 (3) 120.000 Pkt.


1 . Tümpel Trophy 2007 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )

36 Krägeloh Erich NW 137 789 (3) 92.000 Pkt.


3 . Dröppelmina 2007 92.000 ( m=3 gew. 276.000 )

37 Strack Thomas BW 070 4437 (3) 82.727 Pkt.


5 . Um's Walchenfass 2007 82.727 ( m=3 gew. 248.181 )

38 Wittek Eckhard BW 077 2267 (3) 72.000 Pkt.


5 . Tümpel Trophy 2007 72.000 ( m=3 gew. 216.000 )
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14
39 Müller Matthias 000 4459 (3) 70.000 Pkt.
4 . Bunny Checker Cup 2007 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )

40 Kaszmierski Michaela 000 3501 (3) 60.000 Pkt.


6 . Tümpel Trophy 2007 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )

41 Oelmüller Heinz NW 215 153 (3) 48.000 Pkt.


7 . Tümpel Trophy 2007 48.000 ( m=3 gew. 144.000 )

42 Walter Bernhard 000 4005 (3) 21.176 Pkt.


15 . Seefestregatta 2007 2007 21.176 ( m=3 gew. 63.528 )

43 Hülsmann Hartmut BW 077 2679 (3) 20.000 Pkt.


11 . Dümmer Dobben 2007 20.000 ( m=3 gew. 60.000 )

44 Arndt Martin 000 3089 (3) 12.000 Pkt.


10 . Tümpel Trophy 2007 12.000 ( m=3 gew. 36.000 )

45 Richter Siegrfried BA 233 4594 (3) 11.818 Pkt.


11 . Um's Walchenfass 2007 11.818 ( m=3 gew. 35.454 )

46 Walder Boris 000 4388 (3) 11.500 Pkt.


10 . Dröppelmina 2007 11.500 ( m=3 gew. 34.500 )

47 Stoltenberg Boris 000 4053 (3) 10.000 Pkt.


10 . Bunny Checker Cup 2007 10.000 ( m=3 gew. 30.000 )
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

Rangliste 2007 Hobie 16

Zeitraum: 01.01.2007 -31.12.2007

Platz Name. Vorname . Club Mitgliedsnr. Gesamt RL-Punkte


Platz und Regattaname Vorschoter (KV Nr.Name,Vorname) RL-Punkte, m, gewertete Punkte

1 Hahn Ulf SH 133 2824 (9) 147.661 Pkt.


8 . Hobie 16 Worlds 2007 (4076) Delius Anke [B 136] 150.000 ( m=5 gew. 750.000 )
5 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (4498) Jarling Maxi [HA 089] 144.737 ( m=4 gew. 578.948 )

2 Delius Ingo SH 133 1284 (9) 143.363 Pkt.


4 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (4479) Wiese-Dohse Katrin [SH 133] 146.053 ( m=5 gew. 730.265 )
1 . Kieler Woche 2007 (4479) Wiese-Dohse Katrin [SH 133] 140.000 ( m=4 gew. 560.000 )

3 Mohr Detlef SH 133 1027 (9) 140.453 Pkt.


6 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (4488) Wichardt Karen [SH 173] 143.421 ( m=5 gew. 717.105 )
2 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4488) Wichardt Karen [SH 173] 136.744 ( m=4 gew. 546.976 )
2007

4 Sierck Jochen SH 147 1841 (9) 134.424 Pkt.


10 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 138.158 ( m=5 gew. 690.790 )
4 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 129.756 ( m=4 gew. 519.024 )

5 Wiese-Dohse Stefan 000 2151 (9) 133.920 Pkt.


9 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 139.474 ( m=5 gew. 697.370 )
5 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4502) Gehrmann Susanne [SH 133] 126.977 ( m=4 gew. 507.908 )
2007

6 Goritz Jens 000 2046 (9) 130.894 Pkt.


3 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4504) Monreal Simone [B 136] 133.488 ( m=5 gew. 667.440 )
2007 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
1 . Flensburger Fördewoche 2007 (4479) Wiese-Dohse Katrin [SH 133] 120.608 ( m=1 gew. 120.608 )
3 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 -- kein Mitglied der KV --

7 Fischer Klaus-Dieter 000 4440 (9) 124.389 Pkt.


1 . Eisbärenregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
2 . Vogesencup 2007 (4491) Tancredi Carolin [BW 100] 123.500 ( m=2 gew. 247.000 )
2 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 120.833 ( m=3 gew. 362.499 )
1 . Hardtwind-Regatta 2007 (4491) Tancredi Carolin [BW 100] 120.000 ( m=1 gew. 120.000 )

8 Bockelmann Hauke SH 133 4066 (9) 123.014 Pkt.


16 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (4507) von Schrader Lena [SH 133] 130.263 ( m=5 gew. 651.315 )
9 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4646) Bockelmann Merle [000] 113.953 ( m=4 gew. 455.812 )
2007

9 Thor Stefan NW 174 4480 (9) 121.670 Pkt.


1 . Eifel-Cup 2007 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
1 . Elfencup 2007 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1 . Dröppelmina 2007 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 115.000 ( m=3 gew. 345.000 )

76 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

10 Jansen Knud HA 048 3806 (9) 120.075 Pkt.


22 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (4646) Bockelmann Merle [000] 122.368 ( m=5 gew. 611.840 )
8 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4636) Ebbecke Malte [] 117.209 ( m=4 gew. 468.836 )
2007

11 Bockelmann Lauritz SH 133 4132 (9) 117.560 Pkt.


1 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4646) Bockelmann Merle [000] 130.000 ( m=5 gew. 650.000 )
7 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 102.000 ( m=4 gew. 408.000 )

12 Renz Christine BW 052 4340 (9) 117.500 Pkt.


1 . Vogesencup 2007 (4341) Renz Tobias [BW 052] 130.000 ( m=2 gew. 260.000 )
1 . Herbstwindregatta 2007 (4496) Renz Melanie [R 022] 125.000 ( m=3 gew. 375.000 )
4 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4341) Renz Tobias [BW 052] 105.625 ( m=4 gew. 422.500 )

13 Schubert Stephan 000 4465 (9) 117.427 Pkt.


7 . Kieler Woche 2007 (2872) Schreyack Tom [SH 133] 119.512 ( m=5 gew. 597.560 )
2 . Hobietreff Bosau 2007 (2872) Schreyack Tom [SH 133] 115.000 ( m=3 gew. 345.000 )
2 . Mindener Cat Becher 2007 (2872) Schreyack Tom [SH 133] 114.286 ( m=1 gew. 114.286 )

14 Schwermer Jakob 000 3973 (9) 117.395 Pkt.


6 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (3825) Michaelis Tim [000] 123.721 ( m=5 gew. 618.605 )
2007 110.270 ( m=3 gew. 330.810 )
6 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (3825) Michaelis Tim [000] 107.143 ( m=1 gew. 107.143 )
38 . Hobie 16 Worlds 2007 (3825) Michaelis Tim [000]

15 Diederich Christian 000 2767 (9) 115.869 Pkt.


6 . Kieler Woche 2007 (3089) Arndt Martin [000] 122.927 ( m=5 gew. 614.635 )
3 . Dümmer Dobben 2007 (3880) Prosch Rolf [000] 108.000 ( m=3 gew. 324.000 )
12 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (3089) Arndt Martin [000] 104.186 ( m=1 gew. 104.186 )
2007

16 Klein Jürgen BW 100 439 (9) 115.657 Pkt.


2 . Herbstwindregatta 2007 (4246) Klein Marianne [FR000] 119.048 ( m=3 gew. 357.144 )
3 . Vogesencup 2007 (4246) Klein Marianne [FR000] 117.000 ( m=2 gew. 234.000 )
2 . Hardtwind-Regatta 2007 (4246) Klein Marianne [FR000] 115.200 ( m=3 gew. 345.600 )
6 . Flammkuchen Regatta 2007 (4246) Klein Marianne [FR000] 104.167 ( m=1 gew. 104.167 )

17 Müller Daniel S 004 4360 (9) 114.203 Pkt.


2 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4558) Winkel Christian [S 003] 121.875 ( m=5 gew. 609.375 )
3 . Herbstwindregatta 2007 (4558) Winkel Christian [S 003] 113.095 ( m=3 gew. 339.285 )
12 . Flammkuchen Regatta 2007 (4558) Winkel Christian [S 003] 79.167 ( m=1 gew. 79.167 )

18 Saur Dominik BW 035 4493 (9) 113.603 Pkt.


2 . Bostal Kapp 2007 (4494) Saur Moritz [BW 035] 120.000 ( m=1 gew. 120.000 )
1 . HC16 Alet Cup 2007 (4494) Saur Moritz [BW 035] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
4 . Vogesencup 2007 (4494) Saur Moritz [BW 035] 110.500 ( m=2 gew. 221.000 )
4 . Herbstwindregatta 2007 (4494) Saur Moritz [BW 035] 107.143 ( m=3 gew. 321.429 )

19 Rumpf Stefan SH 176 3603 (9) 112.688 Pkt.


4 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 116.875 ( m=3 gew. 350.625 )
4 . Flens Super Sail Grömitz 2007 (4471) Bredenkamp Johanna [MV 042] 111.000 ( m=5 gew. 555.000 )
3 . Super Sail Sylt 2007 (4076) Delius Anke [B 136] 108.571 ( m=1 gew. 108.571 )

20 Stender Matthias NW 060 2011 (9) 111.880 Pkt.

Raumschots 77
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

2 . Eifel-Cup 2007 (4574) Stender Florian [NW 060] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
33 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 107.895 ( m=5 gew. 539.475 )
11 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4574) Stender Florian [NW 060] 107.442 ( m=1 gew. 107.442 )
2007

21 Quakernack Björn N 136 2677 (9) 107.371 Pkt.


10 . Kieler Woche 2007 (4619) Ruppel Jeanette [N 136] 109.268 ( m=5 gew. 546.340 )
6 . Flens Super Sail Grömitz 2007 (4619) Ruppel Jeanette [N 136] 105.000 ( m=4 gew. 420.000 )

22 Plate Hendrik NW 174 4283 (9) 107.201 Pkt.


2 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 110.769 ( m=3 gew. 332.307 )
2 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV -- 105.417 ( m=3 gew. 316.251 )
2 . Ski-Yachting 2007 -- kein Mitglied der KV -- 105.417 ( m=3 gew. 316.251 )

23 Klosen Lena S 005 4195 (9) 105.972 Pkt.


3 . Bostal Kapp 2007 (4579) Lauck Tatjana [BA 056] 115.000 ( m=1 gew. 115.000 )
3 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4579) Lauck Tatjana [BA 056] 113.750 ( m=5 gew. 568.750 )
2 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 (4579) Lauck Tatjana [BA 056] 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )

24 Wichardt Kerstin SH 173 3948 (9) 105.891 Pkt.


7 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (4501) Hafke Anja [SH 173] 106.250 ( m=3 gew. 318.750 )
11 . Kieler Woche 2007 (4501) Hafke Anja [SH 173] 105.854 ( m=5 gew. 529.270 )
3 . Schweriner Cat Cup 2007 (4501) Hafke Anja [SH 173] 105.000 ( m=1 gew. 105.000 )

25 Wuttke Dominik BW 135 4235 (9) 104.267 Pkt.


1 . Flammkuchen Regatta 2007 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 125.000 ( m=3 gew. 375.000 )
5 . Bostal Kapp 2007 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 105.000 ( m=1 gew. 105.000 )
5 . Hardtwind-Regatta 2007 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 100.800 ( m=3 gew. 302.400 )
9 . Vogesencup 2007 (2458) Jambor Florian [BW 100] 78.000 ( m=2 gew. 156.000 )

26 Gebauer Alexander BW 100 3816 (9) 102.554 Pkt.


4 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 112.500 ( m=3 gew. 337.500 )
3 . HC16 Alet Cup 2007 (4077) Gebauer Sandra [BW 100] 104.000 ( m=3 gew. 312.000 )
16 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 91.163 ( m=3 gew. 273.489 )
2007

27 Schreyack Tom SH 133 2872 (9) 102.356 Pkt.


1 . Danish Hobie Nationals HC16, Tiger, Fx-One (4471) Bredenkamp Johanna [MV 042] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
2007 102.857 ( m=3 gew. 308.571 )
4 . Super Sail Sylt 2007 (4507) von Schrader Lena [SH 133] 84.211 ( m=3 gew. 252.633 )
51 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (3880) Prosch Rolf [000]

28 Schöbitz Albrecht BW 100 2562 (9) 101.746 Pkt.


4 . Bostal Kapp 2007 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 110.000 ( m=1 gew. 110.000 )
5 . Flammkuchen Regatta 2007 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 108.333 ( m=3 gew. 324.999 )
6 . Vogesencup 2007 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 97.500 ( m=2 gew. 195.000 )
6 . Herbstwindregatta 2007 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 95.238 ( m=3 gew. 285.714 )

29 Ruschepaul Björn SH 032 3342 (9) 100.863 Pkt.


3 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 110.000 ( m=3 gew. 330.000 )
9 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 99.167 ( m=3 gew. 297.501 )
44 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 93.421 ( m=3 gew. 280.263 )

30 Hengstmann Torsten N 051 2281 (9) 98.272 Pkt.

78 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

13 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 100.930 ( m=5 gew. 504.650 )
2007 99.932 ( m=3 gew. 299.796 )
9 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=1 gew. 80.000 )
8 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV --

31 Huber Benedikt BW 106 3897 (9) 97.467 Pkt.


3 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 116.667 ( m=3 gew. 350.001 )
5 . Vogesencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 104.000 ( m=2 gew. 208.000 )
8 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 86.400 ( m=3 gew. 259.200 )
14 . Bostal Kapp 2007 (2458) Jambor Florian [BW 100] 60.000 ( m=1 gew. 60.000 )

32 Bock Marius BW 002 4597 (9) 96.567 Pkt.


7 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )
5 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4601) Ziegler Livia [] 97.500 ( m=5 gew. 487.500 )
9 . Hardtwind-Regatta 2007 (4379) Hübner Jens [BW 135] 81.600 ( m=1 gew. 81.600 )

33 Köpcke Jörn SH 081 1025 (9) 92.430 Pkt.


4 . Schweriner Cat Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 97.500 ( m=3 gew. 292.500 )
6 . Flensburger Fördewoche 2007 (4575) Breig Silke [HA 048] 95.789 ( m=3 gew. 287.367 )
13 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 84.000 ( m=3 gew. 252.000 )

34 Friedrich Stefan SH 173 3657 (9) 92.204 Pkt.


14 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4076) Delius Anke [B 136] 97.674 ( m=5 gew. 488.370 )
2007 85.366 ( m=4 gew. 341.464 )
17 . Kieler Woche 2007 (4076) Delius Anke [B 136]

35 Lübbert Martin NW 375 2391 (9) 91.346 Pkt.


3 . Elfencup 2007 (4543) Lübbert Bettina [NW 375] 101.538 ( m=3 gew. 304.614 )
3 . Ski-Yachting 2007 (4543) Lübbert Bettina [NW 375] 95.833 ( m=3 gew. 287.499 )
5 . Dröppelmina 2007 (4543) Lübbert Bettina [NW 375] 76.667 ( m=3 gew. 230.001 )

36 Thilow Hauke B 136 4264 (9) 89.458 Pkt.


11 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 90.000 ( m=5 gew. 450.000 )
16 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 88.780 ( m=4 gew. 355.120 )

37 Seiffert Nils SH 052 4284 (9) 87.967 Pkt.


9 . Flens Super Sail Grömitz 2007 (4528) Liedtke Kim [HA 061] 96.000 ( m=5 gew. 480.000 )
9 . Hobietreff Bosau 2007 (4528) Liedtke Kim [HA 061] 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
21 . Kieler Woche 2007 (4306) Jakobitz Felix [SH 133] 71.707 ( m=1 gew. 71.707 )

38 Böh Matthias R 040 4585 (9) 87.112 Pkt.


2 . Eisbärenregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 118.182 ( m=3 gew. 354.546 )
8 . Vogesencup 2007 (4386) Böser Andreas [BW 074] 84.500 ( m=2 gew. 169.000 )
24 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4386) Böser Andreas [BW 074] 65.116 ( m=4 gew. 260.464 )
2007

39 Trautmann Willy 000 1587 (9) 87.049 Pkt.


12 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 -- kein Mitglied der KV -- 89.595 ( m=3 gew. 268.785 )
17 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 87.907 ( m=5 gew. 439.535 )
2007 75.122 ( m=1 gew. 75.122 )
20 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV --

40 Frank Martin 000 3893 (9) 86.190 Pkt.

Raumschots 79
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

3 . Mindener Cat Becher 2007 (4479) Wiese-Dohse Katrin [SH 133] 108.571 ( m=3 gew. 325.713 )
7 . Schweriner Cat Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 75.000 ( m=3 gew. 225.000 )
16 . Flens Super Sail Grömitz 2007 (4507) von Schrader Lena [SH 133] 75.000 ( m=3 gew. 225.000 )

41 Beinlich Christoph SH 052 4352 (9) 85.543 Pkt.


2 . LJM Schleswig Holstein 2007 (4592) Schütte Sarah [SH 087] 90.909 ( m=4 gew. 363.636 )
7 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4592) Schütte Sarah [SH 087] 81.250 ( m=5 gew. 406.250 )

42 Schipper Christian NW 174 4319 (9) 83.623 Pkt.


3 . Dröppelmina 2007 (4318) Schipper Thomas [NW 174] 95.833 ( m=3 gew. 287.499 )
18 . Kieler Woche 2007 (4318) Schipper Thomas [NW 174] 81.951 ( m=5 gew. 409.755 )
27 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4318) Schipper Thomas [NW 174] 55.349 ( m=1 gew. 55.349 )
2007

43 Behrens Frank A. SH 120 3686 (9) 81.934 Pkt.


18 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 84.651 ( m=5 gew. 423.255 )
2007 78.537 ( m=4 gew. 314.148 )
19 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV --

44 Blümel Constantin 000 4196 (9) 80.548 Pkt.


4 . Hardtwind-Regatta 2007 (4617) Weiler Anne [S 005] 105.600 ( m=3 gew. 316.800 )
22 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 68.293 ( m=5 gew. 341.465 )
6 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 66.667 ( m=1 gew. 66.667 )

45 Buß Andreas 000 3792 (9) 79.613 Pkt.


11 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 92.083 ( m=3 gew. 276.249 )
15 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (4450) Wiese Jörg [000] 79.257 ( m=3 gew. 237.771 )
8 . Schweriner Cat Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 67.500 ( m=3 gew. 202.500 )

46 Kuhles Michael BA 145 4460 (9) 77.584 Pkt.


19 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 81.395 ( m=5 gew. 406.975 )
2007 74.286 ( m=3 gew. 222.858 )
9 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 68.421 ( m=1 gew. 68.421 )
10 . Flensburger Fördewoche 2007 -- kein Mitglied der KV --

47 Heitsch Johann B 136 4123 (9) 77.141 Pkt.


55 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (4471) Bredenkamp Johanna [MV 042] 78.947 ( m=5 gew. 394.735 )
21 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4471) Bredenkamp Johanna [MV 042] 74.884 ( m=4 gew. 299.536 )
2007

48 Renz Annika R 022 4495 (9) 76.587 Pkt.


5 . Herbstwindregatta 2007 (4341) Renz Tobias [BW 052] 101.190 ( m=3 gew. 303.570 )
5 . LJM Baden-Württemberg 2007 -- kein Mitglied der KV -- 71.429 ( m=4 gew. 285.716 )
19 . Flammkuchen Regatta 2007 (4464) Koch Stefanie [BW 100] 50.000 ( m=2 gew. 100.000 )

49 Carstensen Frank 000 3628 (9) 76.082 Pkt.


8 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
15 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 78.000 ( m=5 gew. 390.000 )
12 . Flensburger Fördewoche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 54.737 ( m=1 gew. 54.737 )

50 Espelmann Ute BW 077 1046 (9) 75.538 Pkt.


5 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )
9 . Dümmer Dobben 2007 -- kein Mitglied der KV -- 72.000 ( m=3 gew. 216.000 )
7 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 64.615 ( m=3 gew. 193.845 )

80 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

51 Diebold Steffen BW 071 3671 (9) 75.146 Pkt.


4 . HC16 Alet Cup 2007 (3907) Diebold Margarete [000] 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )
14 . Flammkuchen Regatta 2007 (3907) Diebold Margarete [000] 70.833 ( m=3 gew. 212.499 )
26 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4496) Renz Melanie [R 022] 58.605 ( m=3 gew. 175.815 )
2007

52 Ziegler Amelie BW 002 4532 (9) 74.752 Pkt.


11 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 83.333 ( m=3 gew. 249.999 )
8 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4604) Häberlein Steffi [BW 002] 73.125 ( m=5 gew. 365.625 )
7 . LJM Baden-Württemberg 2007 (4604) Häberlein Steffi [BW 002] 57.143 ( m=1 gew. 57.143 )

53 Hüppe Friedrich NW 174 3829 (9) 74.464 Pkt.


4 . Dröppelmina 2007 (4125) Braun Raffaela [000] 86.250 ( m=3 gew. 258.750 )
6 . Eifel-Cup 2007 (4125) Braun Raffaela [000] 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
12 . Mindener Cat Becher 2007 (4125) Braun Raffaela [000] 57.143 ( m=3 gew. 171.429 )

54 Rief Joachim BW 100 2510 (9) 73.690 Pkt.


10 . Flammkuchen Regatta 2007 (4401) Rief Ilse [BW 100] 87.500 ( m=3 gew. 262.500 )
6 . HC16 Alet Cup 2007 (4401) Rief Ilse [BW 100] 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
13 . Herbstwindregatta 2007 (4401) Rief Ilse [BW 100] 53.571 ( m=3 gew. 160.713 )

55 Dransfeld Arne SH 055 3719 (9) 71.434 Pkt.


12 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 87.000 ( m=5 gew. 435.000 )
21 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 56.667 ( m=3 gew. 170.001 )
27 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 -- kein Mitglied der KV -- 37.905 ( m=1 gew. 37.905 )

56 Dahmen Ralf NW 375 3922 (9) 70.386 Pkt.


6 . Bostal Kapp 2007 (3472) Eichelbauer Anja [NW 375] 100.000 ( m=1 gew. 100.000 )
4 . Eifel-Cup 2007 (3472) Eichelbauer Anja [NW 375] 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )
13 . Dümmer Dobben 2007 (3472) Eichelbauer Anja [NW 375] 48.000 ( m=3 gew. 144.000 )
81 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (3472) Eichelbauer Anja [NW 375] 44.737 ( m=2 gew. 89.474 )

57 Tancredi Caterina BW 100 4477 (9) 69.692 Pkt.


3 . LJM Baden-Württemberg 2007 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 85.714 ( m=4 gew. 342.856 )
10 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4599) Roggenbuck Johanna [BW 011] 56.875 ( m=5 gew. 284.375 )

58 Gauthier Lena B 130 4523 (9) 67.986 Pkt.


6 . IDJM HC 16 Berlin 2007 -- kein Mitglied der KV -- 89.375 ( m=5 gew. 446.875 )
11 . Schweriner Cat Cup 2007 (258) Gentsch Peter [B 035] 45.000 ( m=3 gew. 135.000 )
31 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 30.000 ( m=1 gew. 30.000 )

59 Neu Rolf S 005 4324 (9) 67.359 Pkt.


9 . Bostal Kapp 2007 (4620) Jochum Petra [BA 056] 85.000 ( m=1 gew. 85.000 )
15 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 66.667 ( m=3 gew. 200.001 )
11 . Herbstwindregatta 2007 (4299) Grothoff Julia [NW 174] 65.476 ( m=3 gew. 196.428 )
13 . Hardtwind-Regatta 2007 (4620) Jochum Petra [BA 056] 62.400 ( m=2 gew. 124.800 )

60 Bostelmann Niklas SH 052 4362 (9) 67.154 Pkt.


22 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4456) Bostelmann Florian [SH 173] 71.628 ( m=5 gew. 358.140 )
2007 63.750 ( m=3 gew. 191.250 )
19 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (4456) Bostelmann Florian [SH 173] 55.000 ( m=1 gew. 55.000 )
14 . Hobietreff Bosau 2007 (4456) Bostelmann Florian [SH 173]

61 Olbrich Ralf 000 2795 (9) 67.130 Pkt.

Raumschots 81
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

4 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 92.308 ( m=3 gew. 276.924 )


6 . Ski-Yachting 2007 -- kein Mitglied der KV -- 67.083 ( m=3 gew. 201.249 )
14 . Dümmer Dobben 2007 -- kein Mitglied der KV -- 42.000 ( m=3 gew. 126.000 )

62 Schnorrenberg Ingo NW 061 4586 (9) 66.236 Pkt.


62 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 69.737 ( m=5 gew. 348.685 )
25 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (3880) Prosch Rolf [000] 61.860 ( m=4 gew. 247.440 )
2007

63 Wolkowski Thorben SH 038 4635 (9) 64.515 Pkt.


9 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4636) Ebbecke Malte [] 65.000 ( m=5 gew. 325.000 )
8 . 333-Cup Middelfart-Danmark 2007 (4636) Ebbecke Malte [] 64.000 ( m=3 gew. 192.000 )
5 . LJM Schleswig Holstein 2007 (4636) Ebbecke Malte [] 63.636 ( m=1 gew. 63.636 )

64 Bürger Beate 000 3799 (9) 61.859 Pkt.


5 . Ski-Yachting 2007 (4212) Schroeder Jutta [000] 76.667 ( m=3 gew. 230.001 )
11 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 62.857 ( m=3 gew. 188.571 )
80 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 46.053 ( m=3 gew. 138.159 )

65 Roller Maximilian BW 042 4378 (9) 61.511 Pkt.


7 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 91.200 ( m=3 gew. 273.600 )
8 . LJM Baden-Württemberg 2007 -- kein Mitglied der KV -- 50.000 ( m=4 gew. 200.000 )
10 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=2 gew. 80.000 )

66 Werkle Wolfgang 000 4177 (9) 59.122 Pkt.


1 . Bostal Kapp 2007 (4449) Sommer Stefan [S 004] 125.000 ( m=1 gew. 125.000 )
10 . Vogesencup 2007 (4449) Sommer Stefan [S 004] 71.500 ( m=2 gew. 143.000 )
12 . Hardtwind-Regatta 2007 (4449) Sommer Stefan [S 004] 67.200 ( m=3 gew. 201.600 )
26 . Flammkuchen Regatta 2007 (4655) Saric Alexander [000] 20.833 ( m=3 gew. 62.499 )

67 Saur Felix BW 035 4384 (9) 58.972 Pkt.


6 . LJM Baden-Württemberg 2007 -- kein Mitglied der KV -- 64.286 ( m=4 gew. 257.144 )
9 . HC16 Alet Cup 2007 (619) Saur Wulf [BW 035] 56.000 ( m=3 gew. 168.000 )
15 . Hardtwind-Regatta 2007 (619) Saur Wulf [BW 035] 52.800 ( m=2 gew. 105.600 )

68 Rudolph Mike NW 375 4354 (9) 54.808 Pkt.


7 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )
7 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV -- 57.500 ( m=3 gew. 172.500 )
10 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 36.923 ( m=3 gew. 110.769 )

69 Schweitzer Oliver BW 044 4590 (9) 51.980 Pkt.


5 . Eisbärenregatta 2007 (4605) Keller Patric [000] 82.727 ( m=3 gew. 248.181 )
22 . Flammkuchen Regatta 2007 (4605) Keller Patric [000] 37.500 ( m=3 gew. 112.500 )
10 . LJM Baden-Württemberg 2007 (4605) Keller Patric [000] 35.714 ( m=3 gew. 107.142 )

70 Kierig Anton BW 100 4434 (9) 48.909 Pkt.


16 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 62.500 ( m=3 gew. 187.500 )
9 . LJM Baden-Württemberg 2007 (4655) Saric Alexander [000] 42.857 ( m=4 gew. 171.428 )
12 . IDJM HC 16 Berlin 2007 (4435) Kierig Emilie [BW 100] 40.625 ( m=2 gew. 81.250 )

71 Hoß Florian R 022 4576 (9) 48.194 Pkt.


6 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 (2469) Budinger Jörn [000] 50.000 ( m=3 gew. 150.000 )
11 . IDJM HC 16 Berlin 2007 -- kein Mitglied der KV -- 48.750 ( m=5 gew. 243.750 )
10 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=1 gew. 40.000 )

82 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

72 Haßdenteufel Florian S 005 4367 (9) 46.987 Pkt.


10 . Herbstwindregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 71.429 ( m=3 gew. 214.287 )
17 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 43.200 ( m=3 gew. 129.600 )
18 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=1 gew. 40.000 )
18 . Vogesencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 19.500 ( m=2 gew. 39.000 )

73 Klärner Sebastian NW 015 4312 (9) 44.575 Pkt.


6 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV -- 67.083 ( m=3 gew. 201.249 )
9 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 46.154 ( m=3 gew. 138.462 )
36 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 20.488 ( m=3 gew. 61.464 )

74 Kierig Jacob BW 100 4436 (9) 43.533 Pkt.


14 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 57.600 ( m=3 gew. 172.800 )
10 . HC16 Alet Cup 2007 (4475) Kierig Susanne [BW 100] 48.000 ( m=3 gew. 144.000 )
25 . Flammkuchen Regatta 2007 (4475) Kierig Susanne [BW 100] 25.000 ( m=3 gew. 75.000 )

75 Ehrich Wolfgang SH 087 3275 (9) 43.042 Pkt.


22 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 53.125 ( m=3 gew. 159.375 )
17 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )
29 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 36.000 ( m=3 gew. 108.000 )

76 Schroeder Jutta 000 4212 (9) 43.024 Pkt.


6 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 73.846 ( m=3 gew. 221.538 )
35 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4540) Domke Sven [NW 126] 29.302 ( m=5 gew. 146.510 )
2007 19.167 ( m=1 gew. 19.167 )
11 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV --

77 Sasse Frank NW 375 2655 (9) 35.238 Pkt.


14 . Mindener Cat Becher 2007 (3536) Schepers Michael [000] 45.714 ( m=3 gew. 137.142 )
11 . Eifel-Cup 2007 (4397) Bleikertz Oliver [000] 30.000 ( m=3 gew. 90.000 )
16 . Dümmer Dobben 2007 -- kein Mitglied der KV -- 30.000 ( m=3 gew. 90.000 )

78 Reding Yannick NW 098 4376 (9) 34.904 Pkt.


8 . Ski-Yachting 2007 (4497) Kieffer Marie-Claire [NW 174] 47.917 ( m=3 gew. 143.751 )
9 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV -- 38.333 ( m=3 gew. 114.999 )
12 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 18.462 ( m=3 gew. 55.386 )

79 Letsch Robert B 136 4588 (9) 33.110 Pkt.


14 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 45.714 ( m=3 gew. 137.142 )
30 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 -- kein Mitglied der KV -- 27.568 ( m=3 gew. 82.704 )
36 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 26.047 ( m=3 gew. 78.141 )
2007

80 Westergaard Knut SH 169 4426 (9) 30.429 Pkt.


16 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 34.286 ( m=3 gew. 102.858 )
19 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 30.000 ( m=3 gew. 90.000 )
32 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 27.000 ( m=3 gew. 81.000 )

81 Claus Markus BW 002 4626 (9) 26.167 Pkt.


11 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 33.333 ( m=3 gew. 99.999 )
24 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 29.167 ( m=3 gew. 87.501 )
14 . HC16 Alet Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 16.000 ( m=3 gew. 48.000 )

Raumschots 83
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

82 Michaelis Jan NW 188 4295 (9) 24.063 Pkt.


90 . Hobie 16 Open Europeans 2007 (3755) Reichert Kerstin [] 32.895 ( m=5 gew. 164.475 )
40 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 -- kein Mitglied der KV -- 13.023 ( m=4 gew. 52.092 )
2007

83 Quakernack Oliver N 136 1985 (8) 59.360 Pkt.


6 . Dümmer Dobben 2007 (3498) Steinbrecher Sandra [N 136] 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )
30 . Kieler Woche 2007 (3498) Steinbrecher Cord [N 136] 40.976 ( m=5 gew. 204.880 )

84 Lange Carsten SH 147 2583 (8) 57.137 Pkt.


17 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 -- kein Mitglied der KV -- 72.365 ( m=3 gew. 217.095 )
25 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 48.000 ( m=5 gew. 240.000 )

85 Goritz Marcus SH 147 4221 (8) 32.578 Pkt.


30 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 33.000 ( m=5 gew. 165.000 )
28 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 31.875 ( m=3 gew. 95.625 )

86 Liedtke Kim HA 061 4528 (8) 25.326 Pkt.


32 . Kieler Woche 2007 (4376) Reding Yannick [NW 098] 34.146 ( m=5 gew. 170.730 )
34 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 10.625 ( m=3 gew. 31.875 )

87 Petersen Frederik N 176 4466 (7) 68.497 Pkt.


4 . LJM Schleswig Holstein 2007 -- kein Mitglied der KV -- 72.727 ( m=4 gew. 290.908 )
11 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 62.857 ( m=3 gew. 188.571 )

88 Wehner Hendrik R 022 4577 (7) 34.546 Pkt.


7 . LJM Schleswig Holstein 2007 -- kein Mitglied der KV -- 45.455 ( m=4 gew. 181.820 )
9 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 -- kein Mitglied der KV -- 20.000 ( m=3 gew. 60.000 )

89 Jörn Etienne BA 056 4544 (7) 28.061 Pkt.


19 . Bostal Kapp 2007 (4570) Müller Max [BA 056] 35.000 ( m=1 gew. 35.000 )
8 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 (4570) Müller Max [BA 056] 30.000 ( m=3 gew. 90.000 )
18 . Herbstwindregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 23.810 ( m=3 gew. 71.430 )

90 Backes Georg BW 116 2361 (6) 115.301 Pkt.


3 . Flensburger Fördewoche 2007 (4498) Jarling Maxi [HA 089] 116.316 ( m=3 gew. 348.948 )
2 . Super Sail Sylt 2007 (4427) Iversen Maya [SH 147] 114.286 ( m=3 gew. 342.858 )

91 Kappelmann Thomas BA 161 66 (6) 97.273 Pkt.


1 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )
4 . Eisbärenregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 94.545 ( m=3 gew. 283.635 )

92 Reichert Curt NW 063 1959 (6) 82.693 Pkt.


3 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 110.000 ( m=3 gew. 330.000 )
8 . Elfencup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 55.385 ( m=3 gew. 166.155 )

93 Ranis Michael SH 005 4420 (6) 72.264 Pkt.


6 . Schweriner Cat Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 82.500 ( m=3 gew. 247.500 )
20 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (4408) Ahlgrimm Michael [000] 62.027 ( m=3 gew. 186.081 )

94 Schlinker Saskia NW 174 4233 (6) 71.539 Pkt.


5 . Elfencup 2007 (4405) Miethke Melina [NW 174] 83.077 ( m=3 gew. 249.231 )
5 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 (4615) Krahnstöver Monika [NW 174] 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )

84 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

95 Sztankay Dezsoe BW 077 3964 (6) 71.000 Pkt.


7 . 333-Cup Middelfart-Danmark 2007 -- kein Mitglied der KV -- 72.000 ( m=3 gew. 216.000 )
11 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )

96 Schlinker Vivian NW 174 4452 (6) 63.750 Pkt.


4 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 (4497) Kieffer Marie-Claire [NW 174] 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )
7 . Ski-Yachting 2007 (4233) Schlinker Saskia [NW 174] 57.500 ( m=3 gew. 172.500 )

97 Weiss Oliver BW 135 4627 (6) 56.700 Pkt.


13 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 75.000 ( m=3 gew. 225.000 )
18 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 38.400 ( m=3 gew. 115.200 )

98 Kullen Claus Maximilian R 022 4578 (6) 45.000 Pkt.


9 . Eifel-Cup 2007 (4577) Wehner Hendrik [R 022] 50.000 ( m=3 gew. 150.000 )
7 . Landesjugendmeisterschaft Saarland 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )

99 Schulze Alexander HA 044 4422 (6) 42.292 Pkt.


23 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (4592) Schütte Sarah [SH 087] 49.583 ( m=3 gew. 148.749 )
18 . Hobietreff Bosau 2007 (4592) Schütte Sarah [SH 087] 35.000 ( m=3 gew. 105.000 )

100 Hage Daniel HA 044 4481 (6) 41.072 Pkt.


12 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 65.000 ( m=3 gew. 195.000 )
19 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 17.143 ( m=3 gew. 51.429 )

101 Söhne Holger NW 366 761 (6) 40.000 Pkt.


15 . Herbstwindregatta 2007 (4576) Hoß Florian [R 022] 41.667 ( m=3 gew. 125.001 )
9 . Ski-Yachting 2007 (2717) Beyer Götz [BW 079] 38.333 ( m=3 gew. 114.999 )

102 Saur Wulf BW 035 619 (6) 37.798 Pkt.


20 . Flammkuchen Regatta 2007 (4384) Saur Felix [BW 035] 45.833 ( m=3 gew. 137.499 )
17 . Herbstwindregatta 2007 (4384) Saur Felix [BW 035] 29.762 ( m=3 gew. 89.286 )

103 Suchanek Frank NW 174 4156 (5) 130.233 Pkt.


4 . Internationale Deutsche Meisterschaft HC 16 (4233) Schlinker Saskia [NW 174] 130.233 ( m=5 gew. 651.165 )
2007

104 Fock Horst 000 2161 (5) 102.632 Pkt.


37 . Hobie 16 Open Europeans 2007 -- kein Mitglied der KV -- 102.632 ( m=5 gew. 513.160 )

105 Greichgauer Annec. B 130 4029 (5) 52.857 Pkt.


76 . Hobie 16 Worlds 2007 -- kein Mitglied der KV -- 52.857 ( m=5 gew. 264.285 )

106 Langer Max 000 4622 (5) 28.311 Pkt.


11 . LJM Baden-Württemberg 2007 (4621) Eisenlohr Felix [000] 28.571 ( m=4 gew. 114.284 )
9 . Platzangst-Regatta 2007 (4621) Eisenlohr Felix [000] 27.273 ( m=1 gew. 27.273 )

107 Kucheldi Thorsten 000 3449 (5) 27.317 Pkt.


34 . Kieler Woche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 27.317 ( m=5 gew. 136.585 )

108 Dippe Uwe 000 3702 (5) 24.000 Pkt.


33 . Flens Super Sail Grömitz 2007 -- kein Mitglied der KV -- 24.000 ( m=5 gew. 120.000 )

Raumschots 85
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

109 Wiese Christian SH 052 4265 (4) 101.550 Pkt.


3 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 110.400 ( m=3 gew. 331.200 )
11 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 75.000 ( m=1 gew. 75.000 )

110 Neidhart Detlef S 005 1730 (4) 80.100 Pkt.


8 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 90.000 ( m=1 gew. 90.000 )
10 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 76.800 ( m=3 gew. 230.400 )

111 Weyrich Reimund SH 061 4044 (4) 64.643 Pkt.


10 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=1 gew. 80.000 )
12 . Herbstwindregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 59.524 ( m=3 gew. 178.572 )

112 Böser Andreas BW 074 4386 (4) 61.750 Pkt.


8 . HC16 Alet Cup 2007 (4600) Pfingstl Christian [BW 074] 64.000 ( m=3 gew. 192.000 )
15 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 55.000 ( m=1 gew. 55.000 )

113 Kieffer Dominique NW 174 4320 (4) 18.182 Pkt.


10 . LJM Schleswig Holstein 2007 (4497) Kieffer Marie-Claire [NW 174] 18.182 ( m=4 gew. 72.728 )

114 Kierig Emilie BW 100 4435 (4) 14.286 Pkt.


13 . LJM Baden-Württemberg 2007 -- kein Mitglied der KV -- 14.286 ( m=4 gew. 57.144 )

115 Fischer Dorothee BA 081 4428 (3) 106.364 Pkt.


3 . Eisbärenregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 106.364 ( m=3 gew. 319.092 )

116 Timmann Philipp HA 044 4423 (3) 102.857 Pkt.


4 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 102.857 ( m=3 gew. 308.571 )

117 Jambor Florian BW 100 2458 (3) 96.000 Pkt.


6 . Hardtwind-Regatta 2007 (4263) Schwarz Stefan [000] 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )

118 Povel Holger N 176 3293 (3) 91.429 Pkt.


6 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 91.429 ( m=3 gew. 274.287 )

119 Gorek Hendrik B 130 4131 (3) 90.000 Pkt.


5 . Schweriner Cat Cup 2007 (4031) Seeboldt Sebastian [000] 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )

120 Finckh Annemarie BA 081 4228 (3) 80.000 Pkt.


4 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )

121 König Thomas 000 3900 (3) 74.286 Pkt.


9 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 74.286 ( m=3 gew. 222.858 )

122 Waser Diego BA 002 2481 (3) 68.571 Pkt.


10 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 68.571 ( m=3 gew. 205.713 )

123 Bleikertz Oliver 000 4397 (3) 60.000 Pkt.


8 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )

124 Ossner Wolf SH 152 1490 (3) 53.333 Pkt.

86 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

8 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 53.333 ( m=3 gew. 159.999 )

125 Stegmann Johanna NW 174 4316 (3) 47.917 Pkt.


8 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV -- 47.917 ( m=3 gew. 143.751 )

126 Lange Arndt N 005 2347 (3) 42.353 Pkt.


12 . Danish Hobie Nationals HC16, Tiger, Fx-One -- kein Mitglied der KV -- 42.353 ( m=3 gew. 127.059 )
2007

127 Wycisk Hendrik HA 044 4403 (3) 41.351 Pkt.


26 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (4403) Wycisk Sandra [] 41.351 ( m=3 gew. 124.053 )

128 Asam Erich 000 4487 (3) 35.455 Pkt.


9 . Eisbärenregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 35.455 ( m=3 gew. 106.365 )

129 Gottschalk Michael 000 3142 (3) 34.211 Pkt.


15 . Flensburger Fördewoche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 34.211 ( m=3 gew. 102.633 )

130 Schicke Utz 000 1838 (3) 33.333 Pkt.


23 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 33.333 ( m=3 gew. 99.999 )

131 Voß Gordon 000 4383 (3) 30.000 Pkt.


13 . Schweriner Cat Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 30.000 ( m=3 gew. 90.000 )

132 Domke Sven NW 126 4540 (3) 28.750 Pkt.


10 . Dröppelmina 2007 (4541) Domke Lisa [NW 126] 28.750 ( m=3 gew. 86.250 )

133 Tegtmeyer Ingo 000 4533 (3) 28.571 Pkt.


17 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 28.571 ( m=3 gew. 85.713 )

134 Bosch Sybe Dirk Jan NW 241 2835 (3) 28.571 Pkt.
17 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 28.571 ( m=3 gew. 85.713 )

135 Dose Dirk HA 044 4413 (3) 25.000 Pkt.


20 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 25.000 ( m=3 gew. 75.000 )

136 Mohr Fabian SH 133 4168 (3) 20.676 Pkt.


32 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (2045) Bursian Sven [000] 20.676 ( m=3 gew. 62.028 )

137 Bandow Jörg NW 174 4305 (3) 20.526 Pkt.


17 . Flensburger Fördewoche 2007 -- kein Mitglied der KV -- 20.526 ( m=3 gew. 61.578 )

138 Brosch Mirko NW 163 4566 (3) 19.167 Pkt.


11 . Ski-Yachting 2007 -- kein Mitglied der KV -- 19.167 ( m=3 gew. 57.501 )

139 Heilmann Patrick NW 375 4315 (3) 18.000 Pkt.


18 . Dümmer Dobben 2007 -- kein Mitglied der KV -- 18.000 ( m=3 gew. 54.000 )

140 Clausen Claus 000 846 (3) 17.143 Pkt.


19 . Super Sail Sylt 2007 -- kein Mitglied der KV -- 17.143 ( m=3 gew. 51.429 )

Raumschots 87
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16
141 Steidle Florian 000 4642 (3) 16.667 Pkt.
27 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 16.667 ( m=3 gew. 50.001 )

142 Herrbold Hansjörg SH 101 4652 (3) 11.818 Pkt.


11 . Eisbärenregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 11.818 ( m=3 gew. 35.454 )

143 Jakobitz Felix SH 133 4306 (3) 10.338 Pkt.


35 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (4473) Heipel Dustin [000] 10.338 ( m=3 gew. 31.014 )

144 Renz Melanie R 022 4496 (3) 9.600 Pkt.


24 . Hardtwind-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 9.600 ( m=3 gew. 28.800 )

145 Marschall Enrico SH 135 3551 (3) 9.583 Pkt.


12 . Dröppelmina 2007 -- kein Mitglied der KV -- 9.583 ( m=3 gew. 28.749 )

146 Heipel Dustin 000 4473 (3) 5.714 Pkt.


21 . Mindener Cat Becher 2007 -- kein Mitglied der KV -- 5.714 ( m=3 gew. 17.142 )

147 Sattig Steffen 000 3627 (3) 4.167 Pkt.


30 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 4.167 ( m=3 gew. 12.501 )

148 Oehler André BW 073 3614 (2) 26.000 Pkt.


17 . Vogesencup 2007 (4470) Roth Hans [BW 073] 26.000 ( m=2 gew. 52.000 )

149 Kerner Vitus BW 084 3333 (1) 100.000 Pkt.


1 . Platzangst-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=1 gew. 100.000 )

150 Maier Thomas BW 084 4022 (1) 90.909 Pkt.


2 . Platzangst-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 90.909 ( m=1 gew. 90.909 )

151 Auer Berthold BW 084 3813 (1) 45.455 Pkt.


7 . Platzangst-Regatta 2007 (3840) Holzer Manfred [BW 084] 45.455 ( m=1 gew. 45.455 )

152 Langer Christian BW 084 4509 (1) 36.364 Pkt.


8 . Platzangst-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 36.364 ( m=1 gew. 36.364 )

153 Müller Martin S 008 3282 (1) 30.000 Pkt.


20 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 30.000 ( m=1 gew. 30.000 )

154 Werner Jürgen NW 019 3802 (1) 18.182 Pkt.


10 . Platzangst-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 18.182 ( m=1 gew. 18.182 )

155 Kuck Alfred NW 293 3248 (1) 15.000 Pkt.


23 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 15.000 ( m=1 gew. 15.000 )

156 Kesselmeier Christoph BA 056 4516 (1) 10.000 Pkt.


24 . Bostal Kapp 2007 (4517) Kesselmeier Doris [BA 056] 10.000 ( m=1 gew. 10.000 )

157 Mastrolonardo Rocco BW 084 2615 (1) 9.091 Pkt.


11 . Platzangst-Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 9.091 ( m=1 gew. 9.091 )

158 Schneider Dietmar 000 2714 (1) 5.000 Pkt.


25 . Bostal Kapp 2007 -- kein Mitglied der KV -- 5.000 ( m=1 gew. 5.000 )

159 Aberle Bernd () 0.000 Pkt.

88 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE 16

Rangliste 2007 Hobie FX-one

Zeitraum: 01.01.2007 -31.12.2007

Platz Name. Vorname . Club Mitgliedsnr. Gesamt RL-Punkte

Platz und Regattaname Vorschoter (KV Nr.Name,Vorname) RL-Punkte, m, gewertete Punkte

1 Knop Jörn 000 4618 (5) 150.000 Pkt.

150.000 ( m=5 gew. 750.000 )


1 . Europeans Hobie FX-One 2007 -- kein Mitglied der KV --

2 Jäkel Carsten 000 4653 (5) 90.000 Pkt.

90.000 ( m=5 gew. 450.000 )


3 . Europeans Hobie FX-One 2007 -- kein Mitglied der KV --

3 Mayer-Miller Ernst-Michael 000 4573 (5) 30.000 Pkt.

30.000 ( m=5 gew. 150.000 )


5 . Europeans Hobie FX-One 2007 -- kein Mitglied der KV --

4 () Pkt.

( m= gew. )
.

Raumschots 89
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE TIGER

Rangliste 2007 Hobie Tiger

Zeitraum: 01.01.2007 -31.12.2007

Platz Name. Vorname . Club Mitgliedsnr. Gesamt RL-Punkte


Platz und Regattaname Vorschoter (KV Nr.Name,Vorname) RL-Punkte, m, gewertete Punkte

1 Walther Thomas BR 013 3177 (9) 125.546 Pkt.


1 . IDB Hobie Tiger 2007 (3867) Walther Michael [BR 013] 140.000 ( m=5 gew. 700.000 )
3 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (3867) Walther Michael [BR 013] 111.429 ( m=3 gew. 334.287 )
3 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (3867) Walther Michael [BR 013] 95.625 ( m=1 gew. 95.625 )

2 Dangel Joachim BA 013 1009 (9) 114.670 Pkt.


1 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
2 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 114.000 ( m=3 gew. 342.000 )
2 . Ammerlander Frühjahrspokal 2007 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )

3 Schmidt Dirk SH 120 2097 (9) 114.500 Pkt.


1 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (3872) Quast Oliver [SH 120] 127.500 ( m=3 gew. 382.500 )
1 . Danish Hobie Nationals HC16, Tiger, Fx-One -- kein Mitglied der KV -- 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
2007 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )
5 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV --

4 Reinke Thomas 000 3994 (9) 112.905 Pkt.


2 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 120.714 ( m=3 gew. 362.142 )
1 . Eifel-Cup 2007 (3867) Walther Michael [BR 013] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
4 . IDB Hobie Tiger 2007 -- kein Mitglied der KV -- 98.000 ( m=3 gew. 294.000 )

5 Wippersteg Kai N 042 3934 (9) 107.599 Pkt.


2 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (3982) Bertheau René [SH 173] 111.562 ( m=3 gew. 334.686 )
2 . Hobietreff Bosau 2007 (3982) Bertheau René [SH 173] 109.091 ( m=3 gew. 327.273 )
4 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (3982) Bertheau René [SH 173] 102.143 ( m=3 gew. 306.429 )

6 Renz Jochen 000 3963 (9) 104.330 Pkt.


1 . Flammkuchen Regatta 2007 (4339) Renz Ortrud [000] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
4 . Eifel-Cup 2007 (4339) Renz Ortrud [000] 102.000 ( m=3 gew. 306.000 )
4 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 91.000 ( m=3 gew. 273.000 )

7 Klocke Fritz-Rüdiger SH 182 2348 (9) 95.000 Pkt.


1 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
2 . 333-Cup Middelfart-Danmark 2007 (2348) Klocke Fritz-Rüdiger [SH 182] 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )
8 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (4569) Kräber Sarah [SH 182] 65.000 ( m=3 gew. 195.000 )

8 Kappelmann Thomas BA 161 66 (9) 92.330 Pkt.


2 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 117.000 ( m=3 gew. 351.000 )
3 . Ammerlander Frühjahrspokal 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
2 . Cat Spectaculum 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )

9 Jakobitz Oliver B 038 4333 (9) 84.156 Pkt.


3 . Hobietreff Bosau 2007 (4306) Jakobitz Felix [SH 133] 98.182 ( m=3 gew. 294.546 )
3 . 333-Cup Middelfart-Danmark 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
7 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 74.286 ( m=3 gew. 222.858 )

90 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE TIGER

10 Müller Peter R 022 3688 (9) 74.000 Pkt.


2 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )
7 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 84.000 ( m=3 gew. 252.000 )
8 . IDB Hobie Tiger 2007 -- kein Mitglied der KV -- 42.000 ( m=3 gew. 126.000 )

11 Mann Karsten NW 098 4205 (9) 47.545 Pkt.


11 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )
8 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 43.636 ( m=3 gew. 130.908 )
8 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 39.000 ( m=3 gew. 117.000 )

12 Gosche Jörg 000 4174 (8) 142.500 Pkt.


1 . Europeans Hobie Tiger 2007 (4175) Gosche Arne [000] 150.000 ( m=5 gew. 750.000 )
1 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (4175) Gosche Arne [000] 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )

13 Bredendiek Andreas NW 152 2723 (8) 108.000 Pkt.


2 . IDB Hobie Tiger 2007 (2859) Fröhmer Nils [000] 126.000 ( m=5 gew. 630.000 )
8 . Eifel-Cup 2007 (2859) Fröhmer Nils [000] 78.000 ( m=3 gew. 234.000 )

14 Schütz Robert 000 4489 (8) 103.750 Pkt.


3 . IDB Hobie Tiger 2007 (4489) Schütz Robert [000] 112.000 ( m=5 gew. 560.000 )
6 . Eifel-Cup 2007 (4489) Schütz Nicola [] 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )

15 Horny Egon NW 062 2574 (8) 31.000 Pkt.


15 . Eifel-Cup 2007 (2744) Makowski Siegfried [000] 36.000 ( m=3 gew. 108.000 )
9 . IDB Hobie Tiger 2007 (2744) Makowski Siegfried [000] 28.000 ( m=5 gew. 140.000 )

16 Stoll Christian-Reinhold SH 101 2488 (6) 120.000 Pkt.


1 . Ammerlander Frühjahrspokal 2007 -- kein Mitglied der KV -- 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1 . Hinkelsteinregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )

17 Scheller Torsten BA 117 4276 (6) 102.000 Pkt.


3 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 104.000 ( m=3 gew. 312.000 )
2 . Hinkelsteinregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )

18 Hübner Jens BW 135 4379 (6) 90.000 Pkt.


3 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 108.000 ( m=3 gew. 324.000 )
3 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 72.000 ( m=3 gew. 216.000 )

19 Ruebling Frank SH 038 4430 (6) 84.611 Pkt.


5 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (3089) Arndt Martin [000] 92.857 ( m=3 gew. 278.571 )
5 . Hobietreff Bosau 2007 (4129) Kühl Sönke [SH 182] 76.364 ( m=3 gew. 229.092 )

20 Schweiger Thomas BA 133 2725 (6) 53.334 Pkt.


3 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 66.667 ( m=3 gew. 200.001 )
5 . Hinkelsteinregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )

21 Münzel Frank R 022 4270 (6) 51.000 Pkt.


12 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 54.000 ( m=3 gew. 162.000 )
4 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 48.000 ( m=3 gew. 144.000 )

22 Gehrmann Reiner 000 2926 (6) 50.447 Pkt.

Raumschots 91
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE TIGER

5 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (1032) Schwarzlow Dirk [] 63.750 ( m=3 gew. 191.250 )
11 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 -- kein Mitglied der KV -- 37.143 ( m=3 gew. 111.429 )

23 Fröhling Sven 000 4416 (6) 36.667 Pkt.


5 . Ammerlander Frühjahrspokal 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )
5 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 33.333 ( m=3 gew. 99.999 )

24 Zell Manfred 000 4223 (6) 36.000 Pkt.


13 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 48.000 ( m=3 gew. 144.000 )
5 . Flammkuchen Regatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 24.000 ( m=3 gew. 72.000 )

25 Bockelmann Hauke SH 133 4066 (6) 31.183 Pkt.


10 . Flens Super Sail Hohwacht 2007 (4185) Müller Moritz [NW 137] 46.429 ( m=3 gew. 139.287 )
8 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (4185) Müller Moritz [NW 137] 15.937 ( m=3 gew. 47.811 )

26 Schmid Franz 000 3851 (6) 26.500 Pkt.


4 . Cat Spectaculum 2007 -- kein Mitglied der KV -- 40.000 ( m=3 gew. 120.000 )
10 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 13.000 ( m=3 gew. 39.000 )

27 Jansen Knud 3806 (6) 26.455 Pkt.


14 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 42.000 ( m=3 gew. 126.000 )
11 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 10.909 ( m=3 gew. 32.727 )

28 Knorre Kay NW 152 4508 (5) 56.000 Pkt.


7 . IDB Hobie Tiger 2007 -- kein Mitglied der KV -- 56.000 ( m=5 gew. 280.000 )

29 Sonnen Ludwig 000 3996 (5) 14.000 Pkt.


10 . IDB Hobie Tiger 2007 (3928) Benger-Sonnen Annett [000] 14.000 ( m=5 gew. 70.000 )

30 Wendt Marcus 000 3931 (3) 87.273 Pkt.


4 . Hobietreff Bosau 2007 (3932) Wendt Florian [000] 87.273 ( m=3 gew. 261.819 )

31 Heinecke Uwe BW 097 3513 (3) 83.333 Pkt.


2 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 83.333 ( m=3 gew. 249.999 )

32 Balczuweit Peter BA 117 4582 (3) 80.000 Pkt.


3 . Hinkelsteinregatta 2007 -- kein Mitglied der KV -- 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )

33 Imhoff Jan 000 4182 (3) 78.000 Pkt.


5 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 78.000 ( m=3 gew. 234.000 )

34 Nicolai Matthias NW 061 4559 (3) 66.000 Pkt.


10 . Eifel-Cup 2007 (4560) Nicolai Alexander [NW 061] 66.000 ( m=3 gew. 198.000 )

35 Paysen Daniel 000 2642 (3) 65.455 Pkt.


6 . Hobietreff Bosau 2007 -- kein Mitglied der KV -- 65.455 ( m=3 gew. 196.365 )

36 Powik Harald 000 3962 (3) 60.000 Pkt.


4 . Ammerlander Frühjahrspokal 2007 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )

37 Scheermann Peter BA 218 2107 (3) 60.000 Pkt.

92 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE TIGER

3 . Cat Spectaculum 2007 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )

38 Hahn Susanne 000 3980 (3) 51.429 Pkt.


5 . Danish Hobie Nationals HC16, Tiger, Fx-One -- kein Mitglied der KV -- 51.429 ( m=3 gew. 154.287 )
2007

39 Geipel Martin BA 081 3581 (3) 50.000 Pkt.


4 . Wartaweiler Töpferl 2007 -- kein Mitglied der KV -- 50.000 ( m=3 gew. 150.000 )

40 Becker Thomas 000 3717 (3) 31.875 Pkt.


7 . Flens Super Sail Kellenhusen 2007 (3832) Wippersteg Kalli [SH 173] 31.875 ( m=3 gew. 95.625 )

41 Brandstetter Hermann 000 4222 (3) 26.000 Pkt.


9 . Um's Walchenfass 2007 -- kein Mitglied der KV -- 26.000 ( m=3 gew. 78.000 )

42 Meier Günther BA 218 2580 (3) 20.000 Pkt.


5 . Cat Spectaculum 2007 -- kein Mitglied der KV -- 20.000 ( m=3 gew. 60.000 )

43 Wölwer Achim 000 4355 (3) 18.000 Pkt.


18 . Eifel-Cup 2007 (4074) Hoffmann Horst [000] 18.000 ( m=3 gew. 54.000 )

44 Braun Raffaela 000 4125 (3) 12.000 Pkt.


19 . Eifel-Cup 2007 -- kein Mitglied der KV -- 12.000 ( m=3 gew. 36.000 )

Datum: 15.-23.03.2008
Regatta: Jugendtraining U21 Plöner See
Revier: Plöner See / Bosau
Ausrichter: Deutsche Hobie Cat Klassenvereinigung Region Nord (DHCKV
Klassen: Hobie 14, Hobie 16,
RL-Status: HC 14 TR(0.000)/x Wettfahrten , HC 16 TR(0.000)/x Wettfah
1.Start:
Meldeschluß:
Meldestelle: Andy Martens Tel: 04154-482292 nord@hobie-kv.de
Meldegeld:
Kontakt: Andy Martens Tel: 04154-482292 nord@hobie-kv.de
Besonderheiten:

Raumschots 93
HOBIES GELBE SEITEN
REGATTAINFOS

Datum: 05.-06.04.2008
Regatta: Dümmer Dobben
Revier: Dümmersee
Ausrichter: Segler Club Clarholz e.V.
Klassen: Hobie 16, Hobie FX-one, Hobie 14,
RL-Status: HC 16 RR(1.225)/x Wettfahrten , FX-one RR(1.200)/x Wettfahrte
RR(1.200)/x Wettfahrten ,
1.Start: 05.04.2008, 11:00 Uhr
Meldeschluß: 20.03.2008
Meldestelle: WG-Dümmer e.V.
Große Str. 76
49459 Lembruch
Meldegeld: Einhand: 20 Zweihand: 30
Kontakt: www.wg-duemmer.de
Anfahrt Richtung Dümmerlohausen, von dort der Beschilderung S
Besonderheiten:
Hafen / Piratenkeller folgen

Datum: 12.-13.04.2008
Regatta: Platzangst-Regatta
Revier: Erlichsee
Ausrichter: Segelclub Oberhausen e. V. (SCOR)
Klassen: Hobie 16 (ohne Spi)
RL-Status: HC 16 RR(1.000)/ 5 Wettfahrten ,
1.Start: Samstag ab 14:00 Uhr
Meldeschluß: 30. März 2008
Meldestelle: Vitus Kerner, Scheffelstr. 10, 68794 Rheinhausen, Tel. 07254
07254-76771 E-Mail: Vitus.Kerner@t-online.de
Online-Meldung: http://www.catklein.de

Meldegeld: HC 16 15,- EURO, Nachmeldung + 5,- EURO


Kontakt: info@catklein.de Vitus.Kerner@t-online.de
Besonderheiten:
Anfahrt:
Autobahn A5, Ausfahrt Kirrlach-Kronau, in Richtung Waghäusel/
geradeaus durch Kirrlach bis Abfahrt Oberhausen. Ab dort Hinw
beachten.
Besonderes:
Vor dem Clubgelände kann gezeltet und mit Wohnmobilen geparkt
Zimmeranfrage bei Meldeadresse.

94 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
REGATTAINFOS

Datum: 19.-20.04.2008
Regatta: Bostal-Kapp
Revier: Lac Vert, Mittersheim
Ausrichter: Flotte 925 Bostal (Flotte 925) Segel Club Nordsaar e.V.
Klassen: Hobie 16,
RL-Status: HC 16 RR(1.250)/ Bei mehr als 3 gültigen Läufen erfolgt ein S
1.Start: Samstag 13.00 Uhr
Meldeschluß: 12.04.2008
Meldestelle: Detlef Neidhart
Försterweg 10
66606 Sankt Wendel
Email: detlef.neidhart@onlinehome.de
Tel/Fax.: 06854 1277
Online-Meldung: http://www.catklein.de

Meldegeld: 28 EURO (mit Essen)


Kontakt: Email: detlef.neidhart@onlinehome.de
Tel/Fax.: 06854 1277

Datum: 26.-27.04.2008
Regatta: Schwerin
Revier: Schweriner See
Ausrichter: Schweriner Yachtclub (SYC)
Klassen: Hobie 16, Hobie Tiger,
RL-Status: HC 16 RR(0.000)/x Wettfahrten , HC-Ti TR(0.000)/x Wettfahrten
1.Start:
Meldeschluß:
Meldestelle: Schweriner Yachtclub e.V. Tel.: 0385 5812016 Franzosenweg 17b
www.snyc.de 19061 Schwerin
Meldegeld:
Kontakt:
Übernachtung Es besteht die Möglichkeit Zelte und Wohnwagen a
Besonderheiten:
des SYC aufzustellen. Sonstige Quartierwünsche: Schwerin Info
Tel.:0385 5925212 /13 Anfahrt Schwerin Zentrum, dann Richtung
Wasserwanderrastplatz Kalkwerder in der Schlossgartenallee, d
Parkweg abbiegen.

Raumschots 95
HOBIES GELBE SEITEN
REGATTAINFOS

Datum: 03.-04.05.2008
Regatta: Bosau; Hobie- und A-Cat - Treff 2008
Revier: Bosau Plöner See
Ausrichter: Segelsportclub Bosau (SSCB)
Klassen: Hobie 14, Hobie 16, Hobie Tiger,A-Cat
RL-Status: HC 14 RR(1.200)/x Wettfahrten , HC 16 RR(1.250)/x Wettfahrten
RM(1.300)/x Wettfahrten ,
1.Start: 03.05.2008, 12.00 Uhr
Meldeschluß: 21.04.2008
Meldestelle: Jörg Langhans, Alter Schulweg 20, 23715 Bosau E-Mail: sportwa
www.sscb.de
Telefon: 04527 - 792
Meldegeld: 22,00 EURO Nachmeldung: 10,00 EURO
Kontakt:
Besonderheiten:

Datum: 03.-04.05.2008
Regatta: Hobie 16 Alet Cup
Revier: Bodensee
Ausrichter: Seglervereinigung Gnadensee e. V. (SVGA)
Klassen: Hobie 16,
RL-Status: HC 16 RR(1.200) /5 Wettfahrten ,
1.Start: Samstag ab 13.30 Uhr
Meldeschluß: 20. April 2008
Meldestelle: SVGA, Brunnengass 6a, D- 78476 Allensbach, Tel. 07732- 979860
Regattameldung@svga.de, www.svga.de
Meldegeld: 25,- Euro
Kontakt: suedwest@catklein.de und s.o.
Besonderheiten:
Anfahrt: Boote am Ufer von Allensbach (nähe Club) und Fahrzeu
nähe Club oder auf dem Bahnhofsparkplatz. webside www.svga.de

Besonderes: Am Samstag, den 05. 05. 07 Seglerhock mit Abende

96 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
REGATTAINFOS

Datum: 17.-18.05.2008
Regatta: Hardtwind Regatta
Revier: Liedolsheim
Ausrichter: SFL (Segelfreunde Liedolsheim)
Klassen: Hobie 16,
RL-Status: HC 16 RR(1.200)/ 5 Wettfahrten ,
1.Start: Samstag, 17. Mai ab 12.00 Uhr
Meldeschluß: 04. Mai 2008
Meldestelle: Dominik Wuttke, Fichtenweg 20, 76297 Stutensee,
e-Mail : dominik@9dots.de
Online Meldung: http://www.catklein.de

Meldegeld: HC 16, 25,- EURO, Nachmeldung + 10,- EURO


Kontakt: info@catklein.de oder dominik@9dots.de

Datum: 24.-25.05.2008
Regatta: Vogesencup
Revier: Plobsheim
Ausrichter: Cercle de Yachting a Voile de Strasbourg
Klassen: Hobie 16,
RL-Status: HC 16 RM(1.300)/ 5 Wettfahrten sind vorgesehen
1.Start: Samstag 24 Mai ab 13 Uhr
Meldeschluß: 11 Mai 2008
Meldestelle: Cercle de Yachting a Voile de Strasbourg
3 rue Verlaine _ 67370 GRIESHEIM SUR SOUFFEL
Tel : (33) 3 88 56 12 91
e-Mail : francois.bojda@evc.net
Online Meldung: http://www.catklein.de

Meldegeld: Euro 20 pro Boot. Nachmeldung 10,- EURO


Kontakt: suedwest@hobie-kv.de, info@catklein.de

Raumschots 97
KALENDER FX-ONE
TERMINE

98 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
REGATTAKALENDER

Abkürzungen im Kalender
WM : Weltmeisterschaften
EM : Europameisterschafen
IDM : Int.Deutsche Meisterschaft HC16
IDKM : Int.Deutsche Klassenmeiserschaft HC 14
IDB : Int. Deutsche Bestenermittlung HC Tiger
RR : Ranglistenregatta
TR : Trainingsregatta
RW : Regionalwertung
ISAF : ISAF -WM
JM : Jugendmeisterschaft
RJM : Jugendmeisterschaft der Region
LJM : Landesjugendmeisterschaft
DJM : Deutsche Meisterschaft der Jugend HC16
RM : Regionalmeisterschaft
IDJM : Int.Deutsche Meisterschaft der Jugend HC16
JTR : Jugendtraining
IDBF : Int. Deutsche Bestenermittlung Hobie FX-one
EM-M : Masters-Euro
EM-G : Grandmaster-Euro
EM-W : Woman-Euro
EM-Y : Youth- Euro
WM-M : Masters -Weltmeisterschaften
WM-G : Grandmaster -Weltmeisterschaften
WM-W : Woman-Weltmeisterschaft
WM-Y : Youth -Weltmeisterschaft
*: DSV - Ranglistenregatta
Achtung
HC Tiger: Nur HC-Tiger Regatten mit eigenem Start und eigener Wertung zählen für die Rangliste.
FX One: Können in der Hobie Open starten, sofern 5 Boote kann eine Wertung für die RL erfolgen
HC 17, 18: Können in der Hobie Open starten
Rangliste: Für eine Ranglisten- Wertung müssen bei den HC 14 und 16: 10 Boote,
für HC Ti und FxOne: 5 Boote am Start sein

Raumschots 99
REGATTA- UND TRAININGSKALENDER
VON BIS VERANSTALTUNG REVIER
19.01. 27.01. BOOT - Messe Düsseldorf
26.01. 26.01. Hobie Beachvolleyballturnier Bordesholm Sportpark -Sam
10.02. 10.02. Mitgliederversammlung in Olching bei München Olching
23.02. 23.02. Großer Preis von Landau Kart-Center Landau (Pfalz)
15.03. 23.03. Jugendtraining U21 Plöner See Plöner See / Bosau
24.03. 26.03. Nationales Jugendtraining Hobie 16 Gardasee Italien
05.04. 06.04. Dümmer Dobben Dümmersee
12.04. 13.04. Platzangst-Regatta Erlichsee
19.04. 20.04. Bostal-Kapp Lac Vert, Mittersheim
19.04. 20.04. Frühjahrstraining Starnberger See
26.04. 27.04. Schwerin Schweriner See
26.04. 27.04. Eifel-Cup Lacher See
26.04. 27.04. Ammerlander Frühjahrspokal Starnberger See
01.05. 01.05. Blaues Band vom Rursee Rursee
01.05. 04.05. FX one Training mit Helge Sach und IDB Grömitz / Ostsee
02.05. 04.05. Hobie 16 Alet Cup Bodensee
03.05. 04.05. Bosau Bosau Plöner See
03.05. 04.05. Elfen-Cup Elfrather See
03.05. 04.05. Hägar's Axt Starnberger See
03.05. 04.05. Kat- Spectaculum Waging
10.05. 12.05. Flensburger Super Sail Grömitz Grömitz / Ostsee
10.05. 12.05. LJM Rheinland Pfalz Schäferweiher Lingenfeld
17.05. 18.05. Hardtwind Regatta Liedolsheim
17.05. 18.05. Hinkelsteinregatta Ammersee
22.05. 25.05. Familien-, Fahrtensegeln Ijsselmeer
23.05. 25.05. Vogesencup Plobsheim
31.05. 01.06. Flensburger Super Sail Hohwacht Ostsee
07.06. 08.06. Kühlungsborn Kühlungsborn /Ostsee
07.06. 08.06. Dröppelminna Bevertalsperre
21.06. 22.06. Um's Walchenfass Walchensee
21.06. 24.06. Kieler Woche Kiel Ostsee
12.07. 13.07. Wartaweiler Töpferl Ammersee
19.07. 20.07. Super Sail Sylt Hörnum / Sylt
25.07. 27.07. Deutsche Jugendbestenermittlung Base Nautique Plobsheim
26.07. 27.07. Flensburger Super Sail Kellenhusen Kellenhusen -Ostsee
26.07. 27.07. 60 Seemeilen vor Sylt Hörnum / Sylt
26.07. 27.07. Seefestregatta Vilstalstausee
01.08. 10.08. Multieuropeans Dänemark
15.08. 17.08. Südwest Sommertraining Walchensee
16.08. 17.08. Fehmarn Rund Ostsee
23.08. 24.08. Flens Final Race Sylt / Westerland
30.08. 31.08. Tümpel-Rallye Zülpich

100 Raumschots
2008
HC14 FX-one HC16 HC-Ti HO AUSRICHTER REGION
WE
DHCKV NO NO
DHCKV SU SU
DHCKV SW SW
TR TR DHCKV NO NO
JTR DHCKV SW SW
RR * RR * RR * SCC MI
RR * SCOR SW
RR * SCNORD-SAAR SW
TR TR TR TR YCSTH SU
RR * TR SYC OS
RR * RR * SCLM WE
RR * RR RR * AMSc SU
RW AYC STAG WE
IDBF * GSC NO
RR * SVGA SW
RR * RR * RM * SSCB NO
RM * SKBUE WE
YCSTH SU
RR RR
RM * RR * GSC NO
LJM * Flotte 910 SW
RR * SFL SW
RR * RR RR * TSVU SU
TR TR DHCKV WE WE
RM * CYVS SW
RR * RR * IDB * HOYC NO
SC-K-BORN OS
RR * RR * SVWU WE
RM RM RM * RM SFW SU
RR * TR KYC NO
RR TSVH SU
IDKM * RR * RR * SCC 85 NO
IDJM * CYVS SW
RR * RR * RR * SCKe NO
SCC 85 NO
RR * SVV S
EM * EM * EM * EHCA Ausland
JTR DHCKV SW SW
SVH NO
TR DHCKV NO NO
RR * RSCZ WE

Raumschots 101
REGATTA- UND TRAININGSKALENDER
VON BIS VERANSTALTUNG REVIER
03.09. 04.09. Hobie Fun Ambach Starnberger See
04.09. 07.09. LJM Baden Württemberg Schluchsee
06.09. 07.09. LJM Schleswig-Holstein Ostsee / Glücksburg
19.09. 21.09. Int. Deutsche Meisterschaft HC16 Ostsee / Glücksburg
27.09. 28.09. Tümpel-Trophy Züplich
27.09. 28.09. Oortkaten Schinken Hamburg Oortkaten
03.10. 05.10. Flammkuchen-Regatta Plobsheim
11.10. 12.10. Mindener Cat-Becher Steinhunder Meer
17.10. 18.10. Herbstwind-Regatta Goldkanal
18.10. 19.10. Berliner Meisterschaft Berlin / Müggelsee
25.10. 02.11. Hanseboot Hamburg
08.11. 09.11. Ski-Yachting Elfrather See

102 Raumschots
2008
HC14 FX-one HC16 HC-Ti HO AUSRICHTER REGION
RR
LJM * SCS SW
LJM * CCFF NO
IDM * CCFF NO
RR * RW RSCZ WE
RR * SC4 NO
RR * RR * CYVS SW
RR * RR * RR * SKM MI
RR * Flotte 327 SW
CSCM OS
NO
RR * SKBUE WE

Raumschots 103
HOBIE TITEL
AUS DEM WESTEN

108 Raumschots
HOBIE FREIZEIT
BUCHTIPP

TRAUMZIELE
für Katamaransegler
Wer seinen nächsten Segel-Urlaub plant, der Schulprogramm, Seminare oder der Verleih-
hat nun die passende Lektüre. Ein europawei- möglichkeiten vorgestellt. Informationen zu
ter Revierrführer für Katamaransegler bietet Hotels, Clubs oder Campingplätzen mit
umfassende Informationen für den Anfänger Trockenliegeplätzen dürfen in einem Revier-
bis zum Profi. Zahlreichhe Photographien und führer nicht fehlen. Die Autorin gibt auch
Insidertipps machen das Buch für jeden Segler dafür individuelle Tipps und Anregungen für
mit Genuss zum "Muss". den optimalen Urlaub - dem Geldbeutel und
Ausbildungsstand angemessen.
Auf der Suche nach weißen Stränden, gemä-
ßigten Windverhältnissen, warmen Temperatu- Die ausgebildete Photographin Fässler hat
ren, und einem geeigneten Campingplatz ist ihr Buch mit einer besonders professionellen
schon so mancher Katamaransegler verzwei- und facettenreichen Bildstrecke untermalt,
felt, der seine Nase außerhalb der heimischen die den Leser schon im Vorfeld mit auf die
Gewässer in den Wind halten wollte. Reise nimmt. Neben lebendigen Segel-Bil-
Das neue Buch von Mirjam K. Fässler schafft dern bekommt man durch die Photogra-
hier Abhilfe. Die Autorin und Photographin phien auch einen Einblick in die kulturelle,
beschreibt detailliert die schönsten Kat-Reviere kulinarische und maritime Lebensart, die
von Holland über den Comer See bis hin zu einen am ausgewählten "Traumziel" erwar-
den griechischen Inseln. tet.

Das Buch bietet allgemeine Informationen Fässlers Revierführer schließt eine Markt-
über das Revier wie beispielsweise Schwierig- lücke, die es schon viel zu lange gab. Endlich
keitsstufen, Windverhältnisse, behördliche können nun auch Katamaransegler mit pro-
Bestimmungen oder Strände. Natürlich werden fessioneller Hilfe neue Revier erkunden,
auch die Kat-Stationen mit ihrem Service, wie diese besegeln und vor allem: genießen.

110 Raumschots
HOBIE FREIZEIT
BUCHTIPP

Raumschots 111
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

J A H R E S B E R I C H T 2007
Region Nord
…und wieder ist ein Jahr um und somit liegt Wochenende ihren Auftritt. Wenig Wind - Trei-
auch eine Regattasaison hinter uns. Zeit also, ben mit den F18 Mannen - und wieder kalt!
das Jahr 2007 von hinten zu betrachten. Gar In Kellenhusen sollte es sogar noch ungemüt-
nicht so einfach bei so vielen Terminen im licher werden. Die Wiese war nur mit Gummi-
Norden und somit auch vielen Ereignissen! stiefeln zu überqueren oder barfuss in Flip-
flops. Die stetig nachrückenden Fronten sorg-
Mein erster Gedanke dabei ist, es war immer ten nicht nur dafür, dass sowohl das Wiesen-
furchtbar kalt, sehr regnerisch und oft, mit der freibad ständig gefüllt wurde, sondern verlang-
Wetterlage verbunden, sehr stürmisch. ten allen Seglern auf der Bahn das Äußerste
ab! Schäden an Mensch und Material gab es
Begonnen hat die Saison im Mai bei meinem reichlich.
Heimatverein Hohwacht, wenn ich mich recht
erinnere, die einzige Veranstaltung bei der alle Hörnum auf Sylt war so ziemlich die einzige
geplanten Wettfahrten durchgeführt werden Veranstaltung mit Sommerwetter aber auch
konnten. Gleich das nächste Wochenende nur lauen Lüftchen. Dafür zeigte sich die Nord-
folgte Bosau, eine Regatta, die wegen der see bei der nächsten Runde auf Sylt, dem
unklaren Campingverhältnisse lange für Flens Final Race, wieder von der ruppigen
Diskussionsstoff unter den Seglern sorgte. Zu Seite. Da wir ja hier im Norden alle Starkwind-
Pfingsten durfte die Szene erstmals Grömitz segler sind, sollte uns das auch in Flensburg
aufmischen - erste Lage mit Meerblick, Rund- nicht schocken! Als hier aber die ersten Trailer-
umversorgung, Lifebands - nur der Wind woll- kistendeckel wegflogen, hatte niemand mehr
te nicht so recht. Als Ausgleich aber hat die so wirklich Verlangen…
Wettfahrtleitung spektakuläre Zieleinläufe
ermöglicht, die dem Zuschauer auf der See- Kurzum, nur am Wetter kann es nicht immer
brücke recht nahe bringen konnten, wie viel gelegen haben, dass die Veranstaltungen ins-
Spaß uns dieser Sport bereitet. (Seitdem wird gesamt von weniger Seglern als in den Jahren
von den Versicherungen geplant, Segeln als davor besucht wurden. Familienzuwachs,
Kampfsport einzuordnen.) Krankheit, Vorschotermangel sind nur einige
Gründe. Wir und damit meine ich nicht nur die
Auf der Kieler Woche hatten die 16er im KV, müssen versuchen, speziell jugendliche
Tausch mit den Olympioniken das letzte Nachwuchssegler als auch ambitionierte Frei-
112 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
zeitsegler für unseren Sport zu begeistern! Ob Truppe und die Sponsoren, ohne die vieles für
die Entscheidung, den Tornado als einzige uns nicht so komfortabel und bezahlbar gewe-
Katamaranklasse aus dem olympischen Pro- sen wäre.
gramm zu streichen, auch für uns von Bedeu-
tung sein wird, wird sich zeigen. Sehr aktuell Das Wichtigste habe ich noch vergessen: es
hingegen ist die Diskussion, für den Hobie 16 hat wie immer riesig Spaß gemacht mit Euch!
eventuell einen Spi einzuführen. Mehr dazu Ich freue mich auf die kommende Saison an
sicherlich im Laufe dieses Jahres! den bekannten Orten mit den üblichen Ver-
dächtigen und vielen Newcomern.
Das Wetter kann leider noch keiner beeinflus-
sen - wohl aber das Gelingen einer Regatta. Bis dahin
An dieser Stelle unbedingt einen Dank an alle Kerstin Wichardt
ausrichtenden Vereine mit ihren vielen freiwilli-
gen Helfern. Natürlich auch an die Prosail

Kerstin Wichardt

Raumschots 113
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Flensburger Herbst 2 0 0 7
Dieses einmalige Ambiente! Die Kieler Woche
zum Anfassen, die das zu erwartende Wetter
schon im Nameen trägt! Flensburg im Herbst
heißt nicht blutiges Handballderby gegen Kiel
oder Lagerräumungsverkauf bei Beate Uhse,
nein, das nicht.

Angesagt ist in einer von Booten geräumten


Bootshalle zwischen eilig eingerichteten Bier-
zapfgerätschaften, Cocktailfabriken, Klappti-
schen, Papppalmen und von Sponsorenflaggen
verhängten Wänden entweder den nicht
endenden Siegerehrungen der IMS 1 bis 89
1/2, der Xen von bis und auch zu den Ausglei-
chern von mit und ohne Spi, Schwenkkiel, Rat-
schenblock, Steuermann bzw. -frau oder
Pumpklo beizuwohnen oder im Anschluss an
diese bei Livemusik den Bewegungsapparat
des Seglers unter Racebedingungen zu testen
und nicht an Zippen oder Gerstenbechern ein-
zufädeln. Dieses Event mit Fest-, Lang- und Thorben und Malte in Action

Es weht ein bißchen


114 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Kann schon mal passieren

Schwenkkielseglern auf der Nachtbahn Bravo Anschluss an die zweisprachige Steuermanns-


ist für Kieler fest und lang besucht bis es besprechung - ich dachte Dänen sprechen
schwenkend in das Womo geht. Wer hier dänisch und nicht englisch - , die Wetterlüge
unverschütteter Dinge den Abend schafft, der mit Sun4u und 5 Bft sowie die spätere Neuan-
kommt auch morgens beim Start gut raus, das setzung auf den Folgetag löste dann einen
weiß hier jeder und gibt Feuer beim Partyse- echten Kulturrausch unter den Catseglern aus:
geln. Während also die Skipper und Schotten Einige besuchten das renovierte Glücksburger
am Samstag alles geben, langweilen sich die Schloss, andere checkten die flugrostbesetzten
16ner, 18ner und A-er Katamarane im weißen Trailerschlösser, wenige gingen in Flensburgs
Dünensand Glücksburgs zwischen den Strand- City die Bauten bestaunen oder bauten stau-
körben oder auf der sattgrünen Wellnesswiese nend im grünen Garten Glücksburgs ... an den
und haben keinen Gesprächsstoff, weil das Booten, bis Fragen kamen, die wie immer
Starten auf 9 Uhr am Sonntag verlegt wurde. ohne Antwort blieben: Warum heißt der 3er
von BMW nicht "flotter Dreier" und folglich
So kam denn am Samstag auch nicht so richtig der 7ner nicht "Gang Bang"? Spätestens bei
Takelstimmung auf, weil es wirklich arg boete der Bundesligakonferenz der GEZgesponserten
und an tolles Katervorbeugendes Segeln kaum Funkhäuser wurde das Waltersche Vulkanbräu
zu denken war. Die Startverschiebung im zum Niedergang der Dortmunder Hochballkul-
Raumschots 115
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
tur geöffnet und feierlich 1, zwei, drei und 04 Maya anstelle mich beim Schreiben mit Bier zu
war gute Laune auf den norddeutschen Sieger- versorgen daheim vor ihrem Ofen sitzt und
gesichtern. grübelt, ob sie nun Steinhude auch mit mir
segelt oder nicht. Wir waren mit 19 Hobie 16
Wer dachte, das nach diesem anstrengenden am Start und größte Klasse neben den Kimm-
Tag die Hobiewerft CCF zum BBQ laden kielern bis 28 Fuß. Bei den Open Eightteen
würde, wurde dadurch überrascht dass der setzte Micha seine Siegesserie vor Thomas fort
CCFF zum gemeinsamen Diner die Catler in und bei den Cats ohne Segelhochziehmimik
die Herberge rief. Das warme Essen, der gewann der Nils die große Flasche Flens. Die
geheizte Raum und die immer netten und um VW-Bus Wertung und viele Punkte für den
uns bemühten Vereinsmitglieder legten denn Bunny Checker Cup gingen an Broder, der
auch die Basis für den schönen Ballabend mit ohne Boot da war, weil er nicht segeln kann
Tanz und Schwof in der benachbarten Hallof- oder den Cat vergessen hatte, der alte Vorma-
Flens. Wer nach dem Essen als nächstes Kaffee cher.
& Kuchen in diesem Raum einnahm und dem
herzlichen Pricegiving des Ausrichters folgte, Hier vor Glücksburg bei Flensburg wird im
der hatte den wirklich geilen Segeltag am Rahmen der Herbstwoche dann nächstes Jahr
Sonntag verpennt. die Deutsche Meisterschaft der Hobie Cat 16
zelebriert und nicht in Middelfahrt/Dänemark,
Um 9 waren alle an der Linie und es ging zu wie in Holland zu hören war bei der diesjähri-
drei kurzen und einem langen Lauf auf die FF- gen westdeutschen Racerei. Die DM im Nor-
Bahn vor der Kurpromenade. Bei nun vorherr- den findet aber nur meinen Zuspruch, wenn
schenden guten 5 glühten wir unter den Karen als Koordinatorin von Berichten aus
Augen der Sonne in der Regel hinter Jens her dem Norden die Kommas richtig verbessert
oder ließen uns von ihm überholen. Ein Wahn- hat, meine drei p's bei den Palmen aus festem
sinnssegeltag wurde 1a abgearbeitet von den Papier genehmigt hat und die Worte zwischen
Seglern und der Regattaleitung, die zwischen den Zeilen nicht wegretuschiert hat.
den Läufen kaum Zeit zum schiffen ließ. Dabei
zeigte Jens Goritz seiner Gastvorschoterin Weitere Fotos, Vereinsgesichter und die Ergeb-
Katrin Wiese-Dose denn mal, wie schnell so nislisten gibt es sicherlich wieder unter
ein Hobie 16 segeln kann. Ulf Hahn trainierte www.ccff.de, und für die, die viel Zeit haben
mit Anke Delius hinterher und Georg Backes auch in den Wirren von Raumschots.de!
entführte Maxi Jarling auf das hintere Ende
des Treppchen. Detlef Mohr zerbrach mit Karen
Wichardt noch schnell seine Pinne um nicht Jochen Sierck
jeden Lauf hinter Jens zu zielen. Ja wir wurden Fotos: Jeppe Schäfer
5., eigentlich in jedem Lauf nur nicht wo Detlef
fehlte, da war es Platz vier. Deswegen darf ich
jetzt auch den Bericht schreiben während
116 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Da freuen sich Fritz und Rea

Schon vorbei der schöne Spaß


117 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

DAS WINTEREREIGNIS IM NORDEN!!!!


Um Euch bestens auf das Schotenziehen und Spi-Reissen vorzubereiten, findet am
26. Januar 2008

Im SAM-Sportpark, Moorweg 70, 24582 Bordesholm (04322/752611)

das erste Hobie Beachvolleyballturnier und Beachbadmintonturnier statt.

Das Motto des Abends lautet:

Carribean Night,
dem Motto angemessene Kleidung ist erwünscht!
Kostenbeitrag: NUR 6,- Euro pro Person! (für die Platzmiete)

Voranmeldung bitte an:


Fritz-R. Klocke unter frklocke@web.de oder
Commodore Nord Kerstin Wichardt: nord@hobie-kv.de

Eine Wegbeschreibung etc. findet Ihr unter: http://www.sportpark-sam.de/

Christian Diederich, unser Agent vor Ort, hat begrenzt Schlafmöglichkeiten anzubieten, WoMo
Stellplätze versuchen wir noch herauszufinden. Näheres dazu rechtzeitig unter www.hc16.de

Zum Programm:
Beginn Turnier: 18 Uhr
Beginn Abendessen: ca. 20.33 Uhr
Beginn Ü-30 Party im Cafe De Cuba (tbc): 22 Uhr - Open End

Siehe auch http://www.de-cuba.de/v3/

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen:


Kerstin Wichardt, Christian Diederich und Fritz-R. Klocke

PS: Nicht weitersagen ;-)

118 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Raumschots 119
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

WANGEROOGE
Westturm-Cup 2007
Am 21.07.2007 haben wir uns bei schönstem werden auf den Strand gezogen und wir wur-
Segelwetter zur Überfahrt nach Wangerooge den mit einem E-Karren (auf der Insel sind
in Harlesiel einngefunden. Cat Segler aus der keine Kfz erlaubt) von Frank Zoeke zum Ort
ganzen Region treffen sich hier am Hafen. transportiert (14 Personen). Wir hatten auf der
Schnell sind die Cat`s aufgebbaut und das 15minütigen Fahrt in den Ort viel Spaß und
Gepäck auf dem Begleit-Motorboot von Jan viele "Druckstellen unterm Neo"! Am Club-
verladen. haus des Wangerooger Yachtclubs angekom-
men, wurden die letzten Unterkünfte aufge-
Mit ablaufendem Wasser segeln wir das Fahr- teilt und wir trafen uns an der Strandbar zu
wasser entlang. Die Insel ist schon in Sichtwei- einem gemütlichen Segler-Hock….
te, da kommt plötzlich eine Nebelbank auf uns
zu. Sichtweite im Wattenmeer: 20-30m. Nun Am nächsten Morgen wurden wir auf dem E-
weiß ich endlich, warum ich immer diesen Karren zum Westanleger zurückgefahren, um
Kompass mitführe…navigieren nach Kompass die Cat`s zum Nord-Strand zu segeln.
ist angesagt. Jan der Motorbootfahrer organi- Wieder schönstes Segelwetter mit 2-3 Winden,
siert per Funk aus dem Hafen Wangerooge wenig Welle…aber dann kam wieder dieser
schnell 3 Begleitschiffe mit Radar, die uns bis "Nebel des Grauens" auf uns zu, und wir
zum Wangerooger Hafen lotsten. Die Cats mussten ab dem Seegatt zwischen Wangeroo-

Hafeneinfahrt Harlesiel Segeln vor großer Kulisse


120 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Jan + Henning

ge und Spiekeroog mit dem Kompass navigie- Hobie Cat-Segler von der CAT-IG Zwischen-
ren. Sicherheitshalber haben uns die Motor- ahn, die zum 1. Mal am Westturm-Cup teilge-
boote wieder begleitet und uns mit Radar zum nommen haben, waren von den Bedingungen
Strand geleitet. Vielen Dank nochmals an das und von der Beach Atmosphäre begeistert und
Lotsen-Team von Wangerooge. haben ihre Zusage für den Westturm-Cup
2007 an Volker Nannizzi weitergeleitet. Jetzt
Der Nebel lichtete sich und wir konnten nach beginnt die "Legale Droge Wangerooge" zu
dem Mittagessen gegen 14.00 Uhr mit der wirken…
Regatta starten. Anfangs hatten wir 2 Bf , spä-
ter 3-4 Bf aus Nordost. Der Dreieckskurs ver- Vor der Siegerehrung gab es wie immer einen
lief zur Höhe Saline, dann Richtung Pegel und super Catering Service der Insulaner mit reich-
anschließend zur Wendemarke südlich des haltigem Essen und Getränken aus der
Pegels zum Strand. Wir konnten 2 Läufe bei Region...
besten Bedingungen segeln. Die Regatta-Läufe
gingen ohne besondere Vorkommnisse zu Die Siegerehrung führte Bürgermeister Kohls
Ende, bis auf eine Tiger-Kenterung vor dem und Cheforganisator Volker Nannizzi durch.
Strand! Warum Herbert? Der Wanderpokal (Westturm-Cup) und der
Raumschots 121
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
1.Preis (ein Wochenende auf Wangerooge) Alles in allem war es mal wieder ein gelunge-
ging diesmal an das Team A.Paulsen & O. Sau- nes Event mit der besonderen Note "The
erbier Dart Hawk F18 aus Cuxhaven. Alle Teil- Fog…Nebel des Grauens" Es ist immer wieder
nehmer bekamen wie immer noch ein Special- ein besonderes Erlebnis zu dieser Insel zu
Preis, der dann auch sofort eingesetzt werden segeln. Vielen Dank auch an die vielen Helfer
konnte. Nach dem Essen und der Preisvergabe im Hintergrund.
wurden die Tagesbilder und die Filme mit
einem Beamer der Firma Aerofilm aus Wil- Wir kommen wieder…
helmshaven im Clubhaus präsentiert. CAT-IG Zwischenahn/Hobie Cat-Flotte 387
Zwischenahn.Und wann kommt Ihr?
Am Sonntag 23.07.06 segelten wir wieder have a hobie day…
heimwärts, an den Seehundbänken entlang bei
nordöstlichen Winden von 2-3 Bf durchs See- Rainer Damm
gatt nach Harlesiel. Dort angekommen haben e-mail: GER16167RD@web.de
wir uns nach dem Abbauen und Verladen der
Cats ins Meerwasser-Schwimmbad gestürzt Bilder und Luftbildaufnahmen von der Regatta
und anschließend die Heimfahrt nach Bad kann man auf der Homepage: westturmcup.de
Zwischenahn angetreten. oder WYC-Strand.de anschauen.

Steuerbord - Start
122 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Raumschots 123
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

BUNNY SCHECKER CUP 2007


auf dem Oortkartensee in Hamburg

BUNNY CHECKING is nothing you might think C.


of! - It is different! While most of the Northern Thomas Reinke, who was about to leave for
Europeanns prepare for skiing the legendary the German Nationals, when he asked his
BUNNY CHECKER CUP (BCC) attracts many mate: Please make sure to bring my boat. His
legendary Hobie sailors. BU UNNY CHECKING is mate answered in surprise: What boat - I don´t
nothing you might think of! - It is different! have it. Thomas also was shocked as he did
not remember where he had left his boat.
The rules are simple: Until about hours later, he found out that he
The BUNNY OF THE YEAR goes to that sailor/ had left his TIGER fully rigged at the site of the
team that brought the most spectacular story last regatta….
in the German Hobie Racing Scene. Finally, Thomas made it to the Nationals with
quite a bit delay.
Candidates for 2007 were:
The Bunny Checking Contest however is only
A. part of the event. Typically the Bunny Checker
Georg Backes whose complete trailer with his Cup is also about sailing!
Hobie 16 and all his equipment were stolen 12 Hobie 16s and 11 Hobie 14s are sailing in
off his back yard. this event with a few TIGERS, but that due to
the fact that the home waters for the BCC are
B. very small and shallow. Therefore only the HC
The "Fiffies", who during the Bunny Checker 14 have their points regatta.
Cup flipped over their stern while drinking hot
mulled wine. It is the surrounding of the regatta what it
makes it so cosy:
As the time of the year is in almost winter
period, not allowing much sailing due to the
short daylight, water temperature of 8° Celsius
and air temperatures of 5 ° C the organizers
take care of the sailor´s comfort:

After each race, they supply mulled wine


(steaming hot red wine with spicy ingredients)
fiffies
124 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

14er Kreuz

Jochen beim Wasserski


Raumschots 125
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
and a kind of bagels known as "Berliners". So, if you don´t believe it, come on out and
Later in the afternoon, after a lot of food - the join us next November at the Bunny Checker
FUSSBALL tournament kicks in. This keeps the Cup 2008 in the North of Germany!
sailors busy and warm. Warm enough to warm
up for the dancing party. Geschrieben von
Fritz-R. Klocke,
While some snow flakes made their way into David Brookes war begeistert von diesem
the sailing area, the inflatable guitar contests Event.
gets started. Here pictures bring more to the
reader than words can tell…

During the early morning hours the last party


guests crawled back into the camper vans or
yes - you can trurt your eyes - into their tents
with air temperatures around 0° Celsius.
The morning broke with2 cm thick snow cover
across the country until the sailors got out of
their tent to celebrate the lull with the sponso-
red German Breakfast (this time without any
beer). Robert Letsch und nass

Startfregatte
126 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

BUNNY CHECKER CUP


…ich hab jetzt Sachen an, die du nicht magst
und die sind immer grün und blau…
…und ob ich Sport beetreibe, interessiert hier keine Sau!

Was war das wieder ein Traumwochenende gen Norden auch nur halb so lang dauern und
bei unseren lieben Freunden im hohen Norden als wir bei Schneeregen auf der Autobahn
Deutschlands! Sittze immer noch ganz benom- Höhe Hannover einen Streuwagen überholten,
men vor lauter Glück hier zu Haus rum und waren wir uns einig, dass seine Entscheidung
träum vom BUNNY SCHECKEN! War grrad erst eine goldene war!
mal an der Tanke, Bier holen. Muss leider mit
Köpi vorlieb nehmen, da Becks in Flaschen …hinter Huchting ist ein Graben, in den sich
ausvverkauft war und Dosen kommen für mich einer übergibt…
ollen Öko ja gar nicht in Frage! Na, gibt …und dann kommt gleich Getränke Hoff-
schlimmere Schicksallsschläge! mann, sag Bescheid, wenn du mich liebst…

Maddin, Jakopp und ich hatten ne waschechte Maddin, der als einziger von uns schon mal
Westlerfahrgemeinschaft gebildet, die sich am Oortkartensee war, hatte kurz vorm Ziel
naturgemäss mit zwei Stunden Verspätung in schwerste Orientierungsprobleme und ohne
Oelde gen Norden aufmachte, weil der blöde die Hilfe von Schubi1, der uns erst telefonisch
Ruhrpott wie immer Freitags voll dicht war! lotste und uns ne halbe Stunde später auf der
Aber das wollten wir ja auch sein die nächsten Strasse an der Einfahrt zum SC4 abfing, wären
Tage! Gab es doch ne Menge zu feiern zum wir wohl noch die halbe Nacht durchs stok-
Abschluss der Saison 2007, die wieder eine kdunkle Maschener Land gefahren!
der tollsten ever war! Alles haben wir gegeben Und was war das ein Hallo, als wir das
und das sollte auch das Motto für den diesjäh- schnuckelige Vereinsheim von Andi Martens
rigen BBC sein! betraten!
Richtig voll wars schon und was sag ich, nur
Maddin hatte wie ein Grosser ganz forsch ent- schöne Menschen!
schieden, dass wir auf die Mitnahme eines
Segelboots verzichten sollten, um uns ganz auf Anke Delicious steht ihre Südseebräune ja der-
unsere Pflichten am Tresen und am Kickertisch maßen gut! Hut ab, kann ich da nur sagen!
zu konzentrieren! Ohne Hänger sollte die Fahrt Dass sie Wein trinkt, weil sie Angst vor nem

Raumschots 127
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
Bierbauch hat… geschenkt! die ihn bei der DM in Workum in die Hafen-
Und Püppi, mein Sonnenschein! Leider musste mocke zum nächtlichen Baden gelockt hat,
sie später wieder nach Hause. Termine, sagte verschwanden die Zwei auch recht früh wie-
sie. Aber vorher haben wir schnell noch ne der, um ihren häuslichen Pflichten nachzu-
kleine Wette abgeschlossen, die mir zwei gehn.
Kästen Krombacher einbringen wird! Will jetze
nich aussem Nähkästchen plaudern, aber Fiel aber nicht weiter auf, denn Thomas und
Jungs, ich will euch verraten, ich wär gern Schreihals sind uns erhalten geblieben und
noch mal zwanzig! haben die nächsten Nächte alles gegeben!
Thomas an der Luftgitarre! Ein Traum! Seine
Die Segelschwestern Kerstin und Karen zieren Tochter hätte die Wahl zum Bunny des Jahres
ja schon seit Jahren unsere Regatten! Trinkfest 2007 ganz locker gewonnen! Wers nicht
wie immer und Kerstin dazu noch die Eleganz glaubt, den möchte ich auf unsere Fotogallerie
in Person, Karen, die wohl nie älter werden verweisen! Kickern kannse übrigens auch,
wird und problemlos auf Fahrten zu Regatten jedenfalls bis zu ner gewissen Promillegren-
jedes Autoradio ersetzt! Wollen wir sie mis- ze…
sen? Never!
Die Freitagnacht sollte denn auch eine der net-
… im Lotto spielst du immer nur die Zahlen testen dieses Jahres werden!
zwischen 5 und 10… Fiffi2, der auf dem Weg zum BBC wieder ein-
… und als Zusatzzahl dein Lebensalter, denn mal in einer Taxe eingeschlafen war, weiss ja
als Lottospieler sagst du da… gar nicht, was ihm alles entgangen ist!
… man höchstens 49 Jahre alt sein darf, denn DJ Jan ließ irgendwann die älteren Herren an
später wär es schade um das Geld… die Turntables und mit Element of Crime gings
… wo deine Füsse stehn, ist der Mittelpunkt dann richtig zur Sache! Beendet wurde die
der Welt… Patty morgens um sieben von der Brötchen-
frau!

Anne, Jakopps Flamme! Fast hätte sie mir das Zum samstäglichen Segeltag kann der Autor
ganze Kickerturnier versaut! Die doofe Torfrau! dieser Zeilen wenig mitteilen, weil ihn nie-
An Jakopps Stelle würd ich ja in Berlin studie- mand geweckt hat. Allerdings ist mir zu Ohren
ren. Wo Anne ist… gekommen, dass die members of the fiffis in
einer Segelpause Glühweintrinkend übern
Und um der Party die Krone aufzusetzen, hat Arsch gekentert sind! Wie blöd kann man nur
Johann auch wieder unsere Szeneneulinge, die sein???
Familie Bernd, mitgebracht! Vater Thomas und
seine Töchter, genannt Organ und Schreihals. Mir persönlich gings Samstag Abend nicht
An Johann nagen augenscheinlich schon die ganz so gut. Keine Ahnung, wer das Schuld
Jahre und nach seiner Verlobung mit der Frau, war!
128 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Fritz

Daniel Povel
Raumschots 129
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Sträflinge und Lorenzenmoden

Aber mir fiel die grosse Ehre zuteil, das legen- Inzwischen steuerten wir allerdings auf den
däre BBC- Kickerturnier zu leiten. Mit mehre- Höhepunkt dieser Regatta zu, der BUNNY
ren Aspirin und dem zeitweisen Genuss von SCHECKER- Wertung!
Mineralwasser hab ich mich denne wieder ein- Launig moderiert von Michael Walther, dem
igermassen fit gemacht, sollte doch erst nach alten Affen, stieg die Spannung ins Unendli-
mehreren Stunden und hochdramatischen che!
Spielen der Sieger 2007 feststehen! Und wer
ist es geworden? Volker Lorenzen und Matthi- Kandidaten waren Kerstin und Karen, die
as Mett, die Sieger des letzten Jahres! Nach schnöseligen Fiffis, der Backes, Maddin, Volker
der überaus emotionsgeladenen Siegerehrung und ein klassenfremder Segler! Lasst mich hier
gings zur Tombola! Jochen und Knud könnten nur berichten, dass Maddin auch 2007
auf jeder Kirmes nen Job als Losverkäufer krie- gewonnen hat! Er ist der BUNNY SCHECKER
gen, so gut haben sie die vom Modehaus der Herzen! Die von einem klassenfremden
Lorenzen gesponserten Preise an die Frau oder Segler in den Dreck hinter dem Tresen gewor-
den Mann gebracht! Das grösste Glück hatte fene WanderpokalLederjacke für in alter Wäh-
dabei Maddin, der seine Preise bis weit in die rung 1300 DM hat der Autor dieser Zeilen
Nacht stolz wie Oskar allen Anwesenden prä- gerettet und Maddin übergeben! Zurzeit befin-
sentierte! Siehe Fotogallerie! det sie sich im Besitz der Fiffis, in deren Golf
130 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
Kombi Krischan3 sie unbemerkt deponieren
konnte! Das doofe Gesicht von Fiffi2 hätt ich
schon gern gesehen, als er sein Auto entlud!
2008 wieder mitbringen, ihr Fuffis!

Krischan1 meinte dann abends kurz vorm


Höhepunkt der Patty zu mir, er wolle das BBC-
Konzept in Zukunft ein wenig professioneller
vermarkten und für 2010 ein Event für 10000
Leuts auf den Bahamas veranstalten! Könnte bunny
klappen. Meine Meinung!
Sonntag wurd nicht mehr gesegelt, Wind war
Dann natürlich wieder mit DJ Jan, der den Saal nich, dafür lag immer noch Schnee auf der
zuverlässig zum Kochen brachte! Knud sollte Wiese, muss ich hier also nur noch erwähnen,
an diesem Abend zum echten Helden werden, dass die stolzen Gewinner der Segelwertung
führte er doch eine Polonaise an, die nicht sind… Jakopp und Anke! Hut ab, das ging ja
enden wollte! Durchs Herrenklo, durch die gut ab!
Damentoilette, die Duschen und übers Klubge-
lände führte die längste Polonaise aller Zeiten! Lasst mich jetzt nur noch schnell danke sagen
Trotzdem sind wir diese Nacht alle früh schla- an Knud, Krischan1, Jochen und Andi!
fen gegangen, vier wars erst! Nur Schreihals Grosser Sport, Jungs!
hatte einige von den 14-Seglern um sich
geschart und machte wohl erst gegen sieben So verbleibe ich mit dem Trinkspruch… ein
als Letzte das Licht im Klubhaus aus! Vatter Glas auf uns und eins auf die See… Glückauf!
Bernd hat sich wegen Überschwemmung sei-
nes Zeltes in seiner S-Klasse abgelegt und
weiss jetzt auch, dass Daimler schon immer Krischan2,
Scheiss-Sitze in seine Autos montiert hat! proud to be member of the Krischans

Thekenarbeit krischans
Raumschots 131
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

LUFTGITARREN WM
auf den Bahamas, 11.11.2008
Warum eigentlich nicht die Bahamas, Andi
Martens Riesentrailer gepackt und auf gehts.
Im Hamburger Hafen stehen ja genug Schiffe,
da wird man schon mitkommen.

Thomas Organ ist mein persönlicher Favorit für


den Titel, Schubi könnts auch werden, spielt
aber noch zu unkontrolliert und bisweilen
aggressiv, Mathias Müller beherrscht die Gitar-
re sogar bei der Polonäs, Maddin bringt den Festkomitee
Sound unheimlich cool rüber und Commodore
Kerstin schüttelt Ihr Haar beim Spielen wie ger Geheimtipp, spielt schön seinen Stiefel
Angus Young. Jakopp erinnert an den jungen runter und hat als einziger seine Gitarre mit
Kurt Cobain und Andi Martens hat was von Oben/Unten/Hals und Korpus beschriftet, da
Eric Clapton, ich werde Ihn nur noch Slowhand brennt nichts an.
nennen, beim Anblick von Karen, das Radio, ABER, nur einer liebt seine rosa Luftgitarre und
Wichardt meint man Eddi van Halen vor sich das ist nun mal Thomas, stets die Fluppe im
zu haben und die Stoltenberg-Gang erinnert Mund und das Plektron zwischen Daumen und
an alte Status Quo Zeiten. Knud ist ein richti- Zeigefinger, beeindruckt er mit brillanten Soli
und knallharten Riffs, diese Mischung aus Jimi
Hendrix und Keith Richards ist unschlagbar.

Das die Rastafaris in der Karibik ein Woche-


nende keinen Reggae hören werden, sondern
nur Bunny-Checkers Hard Rock Mucke werden
Sie bei diesem Staraufgebot locker verkraften.
Musikantenstadl ist nichts dagegen.

Krischan1
proud to be member of the Krischans
owl_knud
132 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Old Slowhand guitarheroes 1

guitarheroes 2

Tigerschwuletten Turnierchef
Raumschots 133
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN

Ostseetour 2007

Rund Usedom
14.07.2007 Sonnabend Am Nachmittag nur bis Dienstag bleiben und so entschieden
machten wir uns auf nach Wehrland am Ach- wir auf dem Achterwasser zu segeln. Uns war
terwasser. Selbst wir Mecklenburger waren es egal - Hauptsache Segeln. Wir erhielten
dort noch nie gewesen und waren schon sehr von Micha eine detaillierte erstklassige Ein-
gespannt was uns am anderen Ende des Lan- weisung in das Segelrevier. So waren wir vor
des erwarten würde. bösen Überraschungen auf dem Wasser
gewappnet und mit vielen kulinarischen Zielen
Ab Wehrland folgten wir der perfekten versehen. Der Wind war nicht doll, was sich
Anfahrtsbeschreibung aus dem Internet kurz nach dem Mittag ändern sollte. Es kam
(www.wassersport-camp.de). Die Straße ende- tatsächliche die versprochene Thermik auf. Los
te in einem, durch den vielen Regen der ver- ging's! Robert allein auf einem 18er und wir
gangenen Tage, etwas aufgeweichten Sand- mit unseren 16ern in Richtung Loddin auf
weg. Waren wir wirklich richtig? Da sahen wir Usedom. Bei Kiki eine kurze Pause mit Eisbe-
endlich schon die Einfahrt zum Liegeplatz der cher und kühler Alster. Der Wind frischte noch
Katamarane. Dort wurden wir freundlich von mehr auf. Segelspaß pur!!
Michael Hahn, Besitzer des Wassersportcamps
am Bauerberg in der folge Micha genannt, 16.07.2007 Montag
begrüßt. Der Weg auf den Bauerberg war Der Tag war heiß und leider ohne nennenswer-
schnell gefunden und so richteten wir uns ten Wind. Also Zeit für den Plan rund Usedom
häuslich ein. Conny u. Hendrik sowie Robert zu segeln. Links rum oder rechts rum? Was
mit Familie trafen kurz nach uns ein. Das soll- wird mit der Grenze zu Polen, alle im Vorfeld
ten dann auch schon alle Teilnehmer sein. eingeholten Informationen sagen nichts
Schade!, aber eben nicht zu ändern. genaues. Nichts, wo man sich nach hätte rich-
ten können. Vielleicht doch lieber im Achter-
15.07.2007 Sonntag wasser bleiben??? Michael und Hendrik
Der Tag versprach schön zu werden. So wur- waren für lossegeln. Nur wie rum??? Bis zum
den erstmal die Cats aufgebaut und dann der späten Abend konnte keine Einigung erzielt
erste Plan geschmiedet. Robert konnte leider werden.
134 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN

In Polen angekommen!

so sieht ein polnischer Ostseestrand aus


Raumschots 135
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN
17.07.2007 Dienstag flache Uferzone gute 3 km breit und Speerge-
Sachen packen, Cats beladen, Segel hoch und biet mit Wracks und Munition. Na ja wir Leben
los. Ach links herum sollte nun gesegelt wer- noch! Da wollten abkürzen und prompt liefen
den. Michael hatte sich durchgesetzt. Die Hub- wir auf dem ,,Gänsegrund" auf. Also besser
brücke Wolgast 12.40 Uhr knapp verpasst! für Nacharmer: erst einmal an die Fahrrinne
Wer hat den da Getrödelt? Oder war der Wind halten und dann Richtung Ufer. Am Strand von
Schuld? Nach eingehender Kontrolle ob nicht Karlshagen bei der Surf und Segelstation
mit gekenterten Cats eine Durchquerung der machten wir halt. Nette Leute, die uns will-
Brücke möglich wäre, machten wir fest im kommen hießen. Segel runter, Zelte rauf, Zelt-
Hafen. Ein nettes Gartenlokal lud zum Verwei- platz in Augenschein nehmen. Da hat der Fort-
len ein. Der nächste Brückenzug um 16.40 Uhr schritt Einzug gehalten. Keine Toilettentür die
sollte unser sein. Mit vollem Magen und neu ohne Chip zu öffnen war, da hieß es schnell
erworbener Nationalitätenflagge ca. 15x25cm sein.
groß, welche am Achterliek befestigt wurde,
legten wir ab und passierten ohne größere 18.07.2007 Mittwoch
Probleme die Hubbrücke. Der Wind etwa 2-3 nach einem Bad in der Ostsee segelten wir los
Bft. aus West. Am Wind durch den Peenestrom Richtung Polen. Der Wind wehte nur schwach.
vorbei an Peenemünde. Die Ostsee! Ein Stück Wir segelten vorbei an den großen Seebädern
hinaus dann rechts abbiegen. Achtung sehr Usedoms. Zinnowitz, Heringsdorf, Bansin, Ahl-

Michael, Doreen und Hendrik


136 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN

Nacht am Stand vor Swinemünde

beck, sehr gut an ihren Silhouetten und den nemünde zum greifen Nah. Viel Getümmel,
Seebrücken zu erkennen. Wolken zogen auf es das immer mehr zu werden schien. Hendrik
sah nach Gewitter aus. Vorsichtshalber liefen und Michael gingen die Lage peilen. Niemand
wir den Stand an. Waren wir noch in Deutsch- hatte etwas gegen uns. So blieben wir. Die
land? Ja! Utes Strand-Imbiss ließ es erkennen. Leute waren sehr freundlich und neugierig. Mit
Die Grenze noch gut 2 Km. Und auch hier, kei- unseren Hobies wurden wir sofort zum Foto-
ner wusste genaues über den Grenzübertritt Highlight, es wurde geknipst was das Zeug
auf hoher See. Mir war schon ganz mulmig. hielt, noch spät abends als wir in unseren Zel-
Gegen ca. 16.00 Uhr, natürlich bestens ten lagen, ein wahres Blitzlichtgewitter. Sie
gestärkt, starteten wir wieder. Vom Wasser aus fotografierten nicht uns ,nein, Sich und ihre
war der deutsche Grenzposten gut zu erken- Lieben mit den Cats im Hintergrund, war das
nen. Wir segelten. Und? Nichts passierte. Da beliebteste Fotomotiv. Kann das einer erklä-
Michael und ich die Strömung nicht bemerkten ren? Hinter dem Strand eine Vergnügungsmei-
entfernten wir uns immer weiter von Hendrik le mit Essen und Trinken. Conny und Hendrik,
und Conny ohne groß von der Stelle zukom- die dies als erste in Augenschein nahm waren
men. Als wir die beiden wieder ereicht hatten begeistert und Connys Hunger wuchs mit jeder
ließ der Wind völlig nach. Für Hafen und Kanal Sekunde. Allein ließen wir die Boot nur kurz,
schon zu spät. An Land? Ich wäre lieber man weiß ja nie. Wir schliefen gut auf polni-
zurück, aber drei zu eins! Der Strand von Swi- schem Boden.
Raumschots 137
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN
19.07.2007 Donnerstag Alster und Eis was will man mehr! 20.35 Die
Der Strand war schon gut besucht, auch die Brücke wurde geöffnet. Nur für uns. Wir segel-
Fotoapparate wurden wieder gezückt, die Ret- ten bei nur sehr wenig Wind in den Abend und
tungsschwimmer, dessen Platz und dessen mit einem wunderschönen Sonnenuntergang
Sicht wir nahmen, wollten uns loswerden und in die Nacht. Begleitet von Mückenschwärmen
so machten wir die Boote klar und segelten in und mit leichter Hilfe des bis dahin nicht benö-
den Hafen von Swinemünde. Ein Grenzposten tigten Paddels, legten wir die ca. 20 Km lange
winkte uns zu sich heran. Wohin? Passport! Strecke bis zum Bauerberg zurück. 23.53 Uhr -
Anlegen an der Kaimauer? Die Strömung Gefunden. Das Gepäck schnell abladen ,die
machte es nicht gerade einfach. Wir erklärten Boote an Land und die Segel runter, jetzt nur
ihm vom Wasser aus, dass wir durch bis noch mit den Packsäcken, Trockenanzügen und
Ückermünde wollten, also nur Transit, und tat- was man sonst noch alles am Körper trägt die
sächlich, er hatte einsehen und ließ uns ohne vielen, vielen Stufen auf den Berg ins Quartier,
Kontrolle weitersegeln. Kaum zuglauben, nach die kleine Lampe, eine LED, war Gold wert.
dem was uns zuvor alles so berichtet wurde. Max und Jack die Hunde begrüßten uns Laut-
Durch den Hafen kreuzen, nicht so toll, aber stark so dass bald auch Micha aus dem Schlaf
nicht unmöglich. Dann der Kaiserkanal und gerissen wurde. K.O. aber glücklich fielen wir
nur wenig Wind. Links und rechts saßen viele in unsere Betten. Mit dem HC 16 ,,Rund Use-
Angler die freundlich Grüßten. Nur langsam dom" war Geschafft.
kamen wir voran. Am frühen Nachmittag errei-
chen wir das Stettiner Haff (Oderhaff). Die 20.u.21.07.2007 Freitag und Samstag
deutsche Grenze zu überqueren stellte kein Schönes Wetter und am Nachmittag wieder
Problem dar. Ausklarieren? Einklarieren? Wer beste Windverhältnisse. Die Abende verbrach-
weiß das schon so genau. Es hat einfach so ten wir in gemütlicher Runde auf der Terrasse,
funktioniert. Glück gehabt! Am Strand von wo mit den anderen Seglern und Gästen der
Ückermünde ließ man uns keine Pause Gesprächsstoff nie ausging. Vielen Dank noch
machen. Anlegen mit Sportbooten Verboten einmal an Micha und Carmen für die freundli-
!!! Hallo Deutschland! Wir segelten weiter, der che Aufnahme und Betreuung.
Wind frischte plötzlich auf. Mit tiefem Flieger
Richtung alte Zecheriner Eisenbahnhubbrücke
dessen Überreste weit zu sehen waren. Hen- Das Achterwasser wirklich eins der schönsten
drik und Conny waren schneller und warten Segelreviere. Nach Michas Aussage auch eines
dort auf uns. Ein Blick auf die Uhr und Hoff- der Wind sichersten. Wer also Ruhe sucht und
nung, die Hubbrücke Zecherin mit dem Brük- vor allem Cat-Segeln will, der sollte sich ruhig
kenhub um 16.35 Uhr passieren zu können, mal auf den Weg ans Achterwasser machen.
macht sich breit. Leider sahen wir nur noch
wie die Brücke sich senkte. War das uns Bum-
melletzten zu verdanken? Nun hieß es warten! Michael und Doreen
4 Stunden. Das ,,Peeneidyll " lecker Essen,
138 Raumschots
Raumschots 139
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN

Vorankündigung "Kat Open Schwerin 2008"


Katamaran-Training mit Helge Sach

Schwerin, 31. Mai und 1. Juni 2008


Liebe Katamaranfreunde,

auch 2008 wird wieder ein Katamaran-Training mit Helge Sach auf dem Schweriner See stattfin-
den für alle Kat-Klassen mit verschiedenen Läufen. Die Wertung der Läufe wird wieder nach Cat-
stick erfolgen.

Das Training beinhaltet eine intensive Einweisung in Regattatechniken, Regattatips zu Land und
zu Wasser, Trimm-Möglichkeiten von Kats, , Begleitung der Teilnehmer individuell an Bord jedes
Kats zusammen mit Helge Sach. Die Veranstaltung wird wieder mit tatkräftiger Unterstützung des
Segelclubs-Schlossbucht-Schwerin erfolgen. (www.segelclub-schlossbucht-schwerin.de)

Das Training wird auf jeden Fall stattfinden, unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer. Wie in
den letzten Jahren ist aber erfahrungsgemäß damit zu rechnen, daß mindestens 10 Boote gemel-
det werden und auch kommen. Die Dauer des Trainings wird je nach Anzahl der Teilnehmer oder
deren Zahlungskraft 1 Tag oder 2 Tage dauern. Näheres dazu erfahren alle gemeldeten Teilnehmer
2 Wochen vor Beginn des Trainings. Es wird darum gebeten, die rechtzeitige Meldung ernst zu
nehmen, da bei mehr als 10 -12 Boote in 2 Tagen nicht vernünftig trainiert werden kann. Nach-
meldungen werden wir leider diesmal nicht zulassen können. Wir bitten im Sinne aller Teilnehmer
um Verständnis dafür.

Die Kosten werden wie in den vergangenen Jahren für alle angemessen sein.

Mit besten Wünschen für ein gesundes Jahr 2008

Euer

Axel Munsch

140 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM OSTEN

Training auf dem Schweriner See

Training in Schwerin
Raumschots 141
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

J A H R E S B E R I C H T 2007
Ab in die Mitte
Ab in die Mitte ging es im abgelaufenen Jahr freundschaft des SCC der Dümmer Dobben bei
leider nur noch zu drei Veranstaltun-gen. Erst- jedem Wetter ein perfekter Einstieg in die Sai-
mals seeit vielen Jahren fiel der Saxophon-Cup son sein wird. Daher bitte unbedingt vormer-
aus, nachdem es einige Probleme gegeben ken: der Dümmer Dobben 2008 wird am
hatte, einen attraktiiven Termin zu finden. Für 05./06.04.2008 stattfinden!
die kommende Saison hoffe ich auf eine
Wiederauferstehung dieser Traditionnsveran- Mitten in der Saison treffen sich die Segler,
staltung am Jadebusen. denen nur im Dreieck zu segeln auf Dauer zu
langweilig ist, zu den Wettfahrten vor Wange-
So enttäuschend es war, dass der Sax-Cup rooge. Der "Westturm-Cup" ist in der Region
2007 ausfiel, so fantastisch war der Auftakt Mitte die Freizeitveranstaltung Nr. 1 und seit
der Saison auf dem Dümmer See. Zum Düm- Jahren ein Garant für ein erlebnisreiches
mer Dobben 2007 kamen so viele Hobies wie Wochenende. Sobald mir der Termin für den
seit Jahren nicht mehr. Zu den 14ern und Westturm-Cup 2008 bekannt sein wird, werde
16ern gesellten sich erstmals auch die FX-One ich ihn veröffentlichen. Interessierte finden ihn
auch zur Freude der Veranstalter, die sich auch direkt unter www.westturmcup.de.
erneut ver-geblich darum bemüht hatten, dass
noch andere Katamaranklassen starten. Aber Ende der Saison luden der Segelklub Minden
momentan sind wir Hobie-Segler diejenigen, und der Yachtclub Niedersachsen zum Minde-
die als starke Klasse gleich zu Beginn einer ner Cat-Becher ein. Der Wechsel von Steinhu-
Saison ordentliche Startfelder auf das Wasser der Seite auf die Mardorfer Seite ist vollzogen.
bringen. Und für diejenigen, die dabei waren, Der "Cat-Becher" ist inzwischen genau so eta-
war der Dümmer Dobben 2007 ein Auftakt bliert wie zuvor der "Ausklang". Und wir
nach Maß mit Wetter- und Windbedingungen, haben nicht nur die 14er-, sondern nun auch
wie sie noch schöner nur auf der EURO vor noch die FX-One-Segler für diese Regatta
S'Gravenzande mit-ten im Hochsommer gewinnen können. Das soll auch in der Saison
waren. Ob wir zu Beginn der Saison 2008 wie- 2008 so sein. Die 14er-, 16er- und FX-One-
der solche Be-dingungen haben werden, ist Segler sollten sich daher schon vormerken: Der
heute eher eine Frage an die Bleigiesser zu Syl- nächste "Mindener Cat-Becher" wird am
vester. Sicher ist nur, dass dank der Gast- 11./12.10.2008 ausgesegelt werden.
142 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE
Den Veranstaltern danke ich nicht nur im aber meinem Vize-Commodore Martin Arndt.
Namen der Deutschen Hobie Cat Klas-senve- Dank aber auch an die Flotten-kapitäne und
reinigung, sondern auch im Namen der Akti- Klassen-Obleute, die sich vor Ort dafür einset-
ven, die Ihren Spaß auf der jewei-ligen Veran- zen, dass der Hobie way of life tatsächlich
staltung hatten. gelebt wird.

Ich persönlich sage Dank ganz herzlich den Euer Commodore Mitte
Leuten, die im Hintergrund wirkten, vor Allem Ingo Delius

Ingo Delius bei der IDM Workum 2007

Raumschots 143
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜD-WESTEN

Herbstwindregatta
a m B O S T A L S E E
v o m 1 3 . - 1 4 . O k t o b e r 2 0 0 7

Meine Freundin Danny wollte wie bei jeder durchschnittlicher Wert ist, wie mir Danny ver-
Hobie-Regatta des Segelclub Nordsaar (SCNS) sicherte. Für mich waren es aber eigentlich
am Bostalsee mitsegeln und deshalb fuhren schon genug, über Langeweile als Vorschoter
wir zum See. Kaum dort angekommen wurde konnte ich mich zumindest nicht beklagen; es
uns schon mitgeteilt, dass noch Vorschoter waren meistens genügend Schiffe um uns
fehlen. Da ich im Sommer meinen Segelschein herum, die es galt, im Auge zu behalten.
ge-macht und auch noch Segelklamotten
(soweitt vorhanden) mitgenommen hatte, gin- Mit dem Aufbau des Hobies haben wir uns
gen wir zu Raimund Schneider, der gerade dann etwas mehr beeilt, damit wir frühzeitig
mangels Vorschoter wiedder nach Hause fahren aufs Wasser gehen konnten und Raimund mir
wollte. Zuerst war er nicht so überzeugt, da noch die eine oder andere Besonderheit an
ich weder Hobie- noch Trapezerfahrrung hatte, und auf dem Hobie erklären konnte. Dabei
aber die Lust an der Regatta siegte dann doch. habe ich dann schon eine Besonderheit der
Unser Flottenobmann Detlef lieh mir dann Hobies ken-nengelernt, die ich im Laufe des
noch einen Anzug, da ich für dieses Wetter (es Wochenendes ein ums andere Mal verflucht
war zwar sonnig, aber recht kühl) noch nicht habe: die Latten im Vorsegel
die richtiigen Kla-motten besaß.
Grundsätzlich bleiben sie dann am Mast hän-
Das Wetter an diesem Wochenende war ein- gen, wenn man es gerade nicht gebrauchen
fach fantastisch. An beiden Tagen schien die kann; aber es ist wohl ein notwendiges Übel
Son-ne von einem fast wolkenlosen Himmel bei den Hobies.
und durchschnittlich hatten wir 2 bis 3 Bft
Wind. Am Sonntag war der Wind eher kon- Der 1. Lauf verlief für uns eigentlich ohne
stant bei 3 Bft. große Besonderheit und wir beschlossen den
Lauf mit einer Platzierung, die Raimund in
Insgesamt waren 21 Schiffe am Start, was für etwa für sich erwartet hatte, nämlich in den
die Herbstwindregatta eigentlich ein unter- Top 10.

144 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜD-WESTEN
Der 2. Lauf begann mit einem Frühstart (nicht sehr ge-lobt wurde. Beim gemeinsamen
durch uns verursacht). Die Startlinie war so Abendessen im Restaurant wurde noch viel
ausgelegt, dass viele auf Steuerbordbug star- über die Ereignis-se des Tages diskutiert.
teten und daher kam es zu viel Geschrei:
"Raum"-Rufe in so einer Anzahl, dass eigent- Am Sonntag wurde dann noch ein langer Lauf
lich nur der Letzte keinen Grund mehr zum durchgeführt, der uns unser bis dahin bestes
rufen hatte. Ergebnis bescherte: einen 6. Platz

Der 2. Start verlief dann reibungslos, aber für In der Gesamtwertung haben wir es damit auf
uns war der Lauf mehr als frustrierend. einen 9. Platz geschafft.
Obwohl wir alles gegeben hatten, mußten wir
von Schenkel zu Schenkel Schiff um Schiff pas- Die Wettfahrtleitung lag in den erfahrenen
sieren lassen. Wir wurden nach hinten durch- Händen von Erwin Backes, der sie routiniert
gereicht und wußten gar nicht, was mit uns und in seiner ihm eigenen Ruhe durchführte.
passiert. Erst in der Pause vom 2. Lauf, den wir Mir hat meine erste Hobie-Regatta unheimlich
als 16. beendeten, zum 3. bemerkte Raimund, Spaß gemacht. Bisher bin ich nur auf Jollen
was passiert war: Die Ruderanlage seines und Dickschiffen mitgesegelt, aber die
Hobies hatte sich verstellt und dementspre- Geschwindigkeit der Hobies ist schon beein-
chend konnte das Schiff keine Maximalge- druckend (und das obwohl wir nur maximal 3
schwindigkeit mehr fahren! Die Ruderblätter Bft Wind hatten) und das hat für mich vor
standen nicht mehr pa-rallel zueinander, son- allem den Reiz an dieser Regatta ausgemacht.
dern zeigten mit den Spitzen nach innen.
Nachdem Raimund diese Schiefstellung korri-
giert hatte, verlief der 3. Lauf für uns genauso Frank Kadelka
wie der erste. Auf dem Rückweg zur Seglerba- SCNS
sis ist der Wind zeitweise fast völlig einge-
schlafen und wir mußten das letzte Stück zum
Ufer noch die Paddel herausholen. P.S.:
Meine Freundin hat übrigens als 12. abge-
Am Ende des 1. Regattatages, nachdem wir schlossen.
den Hobie aus dem Wasser gezogen und die
Se-gel geborgen hatten, haben wir uns erst
einmal gestärkt: Nach einem anstrengenden
Tag auf dem Wasser war die Stärkung im Zelt
der Flotte des SC Nordsaar (wie in den Vorjah-
ren von Familie Neidhart organisiert) mehr als
willkommen. Es gab reichlich heiße Getränke,
Kaffee und Kuchen, Mini-Frikadellen und eine
kräftige, heiße Gulaschsuppe, die von allen
Raumschots 145
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

J A H R E S B E R I C H T 2007
Schee war`s - der Segelsommer in Bayern
Bekanntlich hat heuer eine bayerische CSU Traditionell wird die bayerische Segelsaison ja
Politikerin eine Begrenzung der Ehe auf sieben im südlichsten Münchner Vorort (Torbole) ein-
Jahre gefordert, was ebenso bekanntlich ihr geläutet. Auch heuer trafen sich wieder Nord-
persönliches Waterloo zu Folge hatte. Ein ähn- und Südlichter zum gemeinsamen Ansegeln,
liches Schicksal blieb dem Commodore Süd Biken und Feiern. Ein bleibendes Souvenir
erspart, als er nach 10 Jahren inniger Verbin- dürfte Ulle mitgenommen haben, der beim
dung beschloss, sich vom 16'er zu trennen. unfreiwilligen Abstieg vom Mountainbike auf
Dabei hatte das Segeljahr im Reich Ludwigs dem Gesäßknochen landete. Offensichtlich hat
des Zweiten normal begonnen. Im Februar jedoch seine Segelperformance darunter nicht
wurde die C-B-R in München veranstaltet, die gelitten. Eine weitere Gruppe begeisterter
sich lediglich durch zwei Highlights auszeich- Hobie 16 Spi Segler (natürlich aus Bayern)
nete. Das erste bemerkenswerte Ereignis war nutzte zudem Anfang Mai das Angebot des
die Resonanz auf eines der kleinsten Schiffe Stickl Sport Camps, eine Trainingswoche mit
der Messe, einen Hobiecat namens Catsy. drei Segeln in Malcesine zu verbringen. Der
"Endlich eine Alternative zum Opti" stellten Yachtclub Sankt Heinrich veranstaltete Ende
viele Eltern erfreut fest. Das andere Highlight April mit Joachim Dangel und Christian Stoll
lag vierzehn Tage später in Form einer Rech- zusätzlich ein Frühjahrstraining mit Schwer-
nung der GEMA beim Commodore im Briefka- punkt Gennackerhandling. Somit dürfte der
sten und hat der DHCKV mittlerweile die Süden der Republik ausreichend auf die Ände-
Erkenntnis beschert, dass die Unschuldsvermu- rungen beim Hobie 16 vorbereitet sein.
tung in Deutschland nicht uneingeschränkt
zutrifft. Da die KV nicht zweifelsfrei nachwei- Die Frühjahrsregatten in Bayern waren wieder
sen kann, dass die Werftvideos keine Autoren- einmal von Windverhältnissen geprägt, die
rechte verletzen, wird zum Ausüben eines Wettfahrtleiter an den Rand des Wahnsinns
Ehrenamts bei kostenloser Marketingarbeit für treiben. Allerdings nicht aufgrund von Flauten,
den Bootshersteller wohl kein Weg an den sondern aufgrund von Böen, die mit Stärken
Gebühren für die GEMA vorbeiführen. Schaun zwischen 2 und 7 über die Seen hämmerten
mer mal, ob die Werft wenigstens diesen Teil und ungefähr alle 4 Sekunden ihre Richtung
des Vertriebsaufwands erstattet. wechselten. Während dies bei den Tigern ein
lediglich stark dezimiertes Starterfeld zur Folge

146 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

HC 16 als Wickeltisch auf der CBR Mastermind Joachim Dangel als Coach beim Frühjahrstraining

Backborgbug vor Steuerbordbug beim grossen Ammerlander


Raumschots 147
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN
hatte, schaffte bei den HC 16 ein einziges kampfspass gesorgt ist. In Frankreich hat sich
Schiff den Ritt zur Startlinie, was vom Wett- inzwischen eine "Class104" gebildet, die auch
fahrtleiter auch mit einem Startschuss belohnt Regatten ausrichtet. Hier Schiffe mit identi-
wurde. Nach etlichen Kenterungen und zwei- schem Verrechnungsfaktor vertreten, so z.B.
maliger Rundung der Leetonne rettete sich der Hobie fx one oder der Spifire. Die DHCKV ver-
Teilnehmer an das Uttinger Ufer und auf den folgt jedoch weiterhin ihre Philosophie, allen
ersten Platz. Den aufgrund des Spiverbots auf Hobie- Seglern eine Heimat zu bieten.
Ranglistenregatten bei Hägar's Axt gestarteten
Hobie 16 erging es am Starnberger See nicht Anlässlich der Walchenseeregatta stellte Tom
besser. Dort zeigte Michael Meyer-Miller Kappelmann übrigens einen Hobie Dragoon an
jedoch die Starkwindfähigkeiten des fx one den Strand und schwupps, war das Boot von
und den teilnehmenden A-Cats die Hecks. eine Horde begeisterter Kids besetzt. Diese
Zielgruppe wird derzeit sträflich vernachläs-
Der Commodore versuchte es anders. Da die sigt, obwohl die IHCA für den Dragoon sogar
Hobie 16 heuer nicht am Walchensee starte- gesponsorte Weltmeisterschaften anbietet.
ten, nutzte er das Angebot des Händlers seines Besser kann den Kindern das Hobie Way of
Vertrauens und setzte für besagte Veranstal- Life wohl nicht demonstriert werden.
tung einen fx one ein. Das Erlebnis war derart
nachhaltig, dass nach der Veranstaltung der Der Sommer ist in Bayern bekanntlich keine
16'er umgehend gegen den fx one einge- Starkwindsaison. Die Ausnahme bildet der
tauscht wurde. Es hatte sich nämlich heraus- Walchensee, der als Thermikrevier bei gutem
gestellt, dass der fx one auch als Zweihand- Wetter lagoähnliche Verhältnisse bei kurzer
schiff eine sehr gute Performance abliefert und Anreise und weniger Nepp bietet. Aber auch in
die Marketingabteilung des Herstellers offen- der Badesaison fanden in Bayern Regatten mit
sichtlich nicht darüber informiert worden ist. hohem Unterhaltungswert statt. So etwa die
Das Schiff wird immer noch als Einhandboot grosse Ammerlander Sommerregatta, wo statt
vermarktet, obwohl sogar die Klassenregeln Freibier und Spaghetti Prosecco mit Rhabar-
keine diesbezüglichen Beschränkungen enthal- bersirup (göttlich) und ein Dreigängemenü
ten. Um jedoch der Wettfahrtleitung bei der gereicht wurde. Ersteres hätte zu den teilneh-
Euro in Punta Ala kein diesbezügliches Kopf- menden Booten - neben den Hobie 16 und
zerbrechen zu bescheren, verzichtete man auf Hobie Tiger waren dort Schärenkreuzer, Plätten
eine Meldung. Die DHCKV wird sich vermehrt und Drachen vertreten- auch schlecht gepasst.
für eine Verbreitung des Boots als Zweihand- Aber Segeln in Bayern hat schon immer auf
schiff einsetzen, da dieses Boot eine Alternati- einem hohen kulinarischen Level stattgefun-
ve für alle diejenigen darstellt, denen ein den.
Hobie Tiger zu schwer ist. Zur Erhöhung der Neben Lukullischem hatte der Süden der
Präsenz auf Regatten werden die Boote zudem Republik auch durchaus Spektakuläres zu bie-
möglichst häufig gemeinsam mit den Hobie ten. So gaben sich die VOLVO 40 Extreme ein
Tigern starten, so dass für ausreichend Wett- Stelldichein am Starnberger See und boten
148 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN
den Besuchern an der Undosa Promenade die als mit dem klassischem Rigg, wo der Vor-
passende Begleitung zum Pino Grigio und sau- windtrimm noch mit dem Steuermannsfuss
tinierten King Prawns. Aber diese Schiffe sind eingestellt werden muss. Eindeutiger Looser
auch ein Beispiel für publikumswirksames der Saison ist in Bayern der klassische Hobie
Segeln und der Rolle des Katamarans als 16. Der neue Verein des Commodore Süd ist
schnelles und rassiges Sportgerät. Vor diesem hierfür ein deutlicher Beleg: obwohl der SCIA
Hintergrund riechen die jüngsten Entscheidun- mit über zwanzig Katamaranen einer der größ-
gen der ISAF zum Ausschluss der Katamarane ten Zweirumpfclubs in Bayern sein dürfte, liegt
als olympische Klasse schon fast penetrant dort kaum ein 16'er.
nach Hinterzimmerfilz alternder Sportfunktio- Während das erfolgreichste Produkt der
näre, zu deren Jugendzeiten ein Finn Dinghi Hobiecat Werft in Bayern zunehmend an
vielleicht attraktiv gewesen sein mag, die Bedeutung verliert, stemmt sich der Hobie 14
jedoch unfähig oder unwillig sind, sich von erfolgreich gegen sein Ableben. In Nordbayern
alten Zöpfen zu trennen. Es bleibt zu hoffen, hat sich in den letzten Jahren auf vielen klei-
dass die DHCKV entschieden gegen diese Ent- nen Seen eine quicklebendige 14'e Szene ent-
wicklungen protestiert. wickelt, die auch ein Überleben der Klasse
sichert, wenn die Großfamilie Deicke eines
Die Saison endete in Bayern standesgemäss: Tages nicht mehr in Mannschaftsstärke auf der
der Eisbärenpokal wurde seit seiner Gründung Startlinie kreuzt. Dank des Engagements eini-
erstmalig bei bitterkalten Bedingungen ausge- ger 14'er Segler haben die Hobie 14 neuer
segelt, was dem ausrichtendem Verein prompt Freunde in allen Altersklassen gefunden und
einen Einbruch bei den Meldungen bescherte. das Katsegeln in Bayern auch auf kleinen
Immerhin reichte es bei den 16'ern knapp zu Revieren populär gemacht.
einer Ranglistenwertung. Aber vielleicht ver-
brachten einige Segler ja das Wochenende 2008 wird Bayern gleich zum Anfang des Jah-
bereits mit ersten Turnübungen auf den Glet- res in den Mittelpunkt des Hobie- Familienle-
schern…… bens rücken: nach der Präsenz auf der C-B-R,
Generell zeigten sich im Sommer 2007 in Bay- die sich zunehmend zur allgemeinen Outdoor
ern drei generelle Trends: die Jugend steigt auf Messe wandelt, wird die südlichste Region im
Skiff- Jollen um, die Älteren auf Hobie Tiger Februar die Mitgliederversammlung ausrich-
und die 16'er Szene zerfällt zu annähernd glei- ten. Angesichts der extrem frühen Ostertermi-
chen Teilen in spibestückte und spilose Boote, ne bietet sich zudem ein Skiurlaub in Bayern
wobei die Tendenz eindeutig Richtung Spi mit anschließender Osterregatta am Gardasee
geht. Das dieser Trend derzeit den kleinen (Hobie 16 mit und ohne Spi, veranstaltet in
Geldbeutel benachteiligt, ist unbestritten. Aber Malcesine) oder F18/Hobie Tiger/fx one Trai-
auch Spiboote verlieren an Wert und werden ning beim Stickl Sport Camp an.
in den nächsten Jahren im Low Budget Seg-
ment angeboten werden. Und der Spassfaktor Servus vom zufrierenden Ammersee
ist beim HC16 mit drei Segeln eindeutig höher Tom König
Raumschots 149
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

Herbstregatta
am BURGSEE
Zu einem festen Termin für die Hobie 14 Seg- Nachmittag fast völlig und die Devise war, den
ler entwickelt sich die Herbstregatta des Ver- "14"er am laufen zu halten, um die Ziellinie
eins "Diie Segler Deggendorf e.V." auf dem zu erreichen. Die Vilstalsegler waren aber wie-
Burgsee. Von der niederbayerischen Hochburg der bei den Ersten.
der Hobie 14 Segler deer "Seglervereinigung An die geplante 3.Wettfahrt war wegen der
Vilstal" kamen 6 Cat Segler zum Burgsee nach Flaute nicht mehr zu denken.
Deggendorf.
Hobie Cat Händler Thomas Kappelmann stellte
Mit den fünf "14"er Seglern des Gastvereins uns das neue Mylor Segel für den "14"er zur
gingen am Samstag den 22.09.07 elf Catama- Verfügung, aber leider blieb es nur bei der
rane über die Startlinie der 1.Wettfahrt. Bei optischen Beurteilung. Die einhellige Meinung
herrlichem Spätsommerwetter, aber leider der aktiven war: "Das neue Segel sieht cool
etwas schwachen Winden entwickelten sich aus wertet den "14" er optisch auf. Die Lat-
spannende Duelle auf den mit einer Insel und tenspanner und der neue Baum sind ebenfalls
zahlreichen Landabdeckungen 40ha großen auf einem hohen technischen Stand. Das neue
Burgsee. (Der aber in Naher Zukunft vergrö- Material des Segels wirkte auf die Betrachter
ßert werden soll) aber sehr sensibel und die Alltagstauglichkeit
wird die Zukunft zeigen." Die Frage stellte sich
Mit 15 Jollen, die sich ebenfalls 5 Min Zeitver- allerdings, sollte man an einem Classiker wie
setzt um die Luv und Leetonnen kämpften, der Hobie 14 nun einmal ist, überhaupt etwas
ergab sich so manche enge Situation an den ändern?
Bojen. Die Gäste von der SVV, angeführt von
der Wittfamilie, Peter, Stefan und Dirk und Mit einem warmen Büffet und einem schönem
Ihrem 1.Vorsitzenden Erich Salzberger segelten Lagerfeuer klang der Samstag aus.
aber trotzdem vorne weg. Vom Gastgeber blie-
ben Ihnen aber Raimund Völkl, Sigi Richter Der Sonntag begann wie der vorherige Tag mit
und Sigi Lehner auf den Fersen, bzw Heck. einer totalen Flaute. Um 12 Uhr schoß der
Die 2.Wettfahrt, an der sich wieder alle Hobie Wettfahrtleiter und der 1.Vorsitzende des
14 Segler beteiligten, wurde eine Flautenschie- Gastgebervereins Otto Maier die Regatta ab.
berei, denn der Wind verabschiedete sich am Zusammen mit der 1.Oberbürgermeisterin der
150 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

See

Manöver
Raumschots 151
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

Segel

Stadt Deggendorf Anna Eder überreichte er bei


der Siegerehrung die schönen Preise.

Mit Peter Witt, gefolgt von seinen Söhnen Dirk


und Stefan waren die ersten 3 Plätze verge-
ben.
Den undankbaren 4.Platz belegte Erich Salz-
berger, alle vom SVV.
Mit Alexander Wipfel von den Gastgebern auf
den 5.Platz folgte der Rest des Feldes, bis zu
den Plätzen 11.

Essen
Mit den besten Wiedersehenswünschen und
der Hoffnung auf Steigerung der Teilnehmer- Mit schönen Grüßen
zahl wurden die Gäste verabschiedet. Sigi Richter - KV 4594

152 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM WESTEN

Raumschots 153
HOBIE REGIONAL
AUS DEM WESTEN
Am letzten Septemberwochenende 2007 fand

TÜMPEL TROPHY
in Zülpich bei Köln die Tümpel Trophy Regatta
HC 14/16 statt.

Den Teilnehmern bot sich als Austragungsort


ein überschaubares, aber sehr sauberes
Gewässer. Leider zeigte sich die Sonne erst
am zweiten Wettkampftag, so dass vom Trok-
kenanzug bis zur Badeshort jedes Kleidungs-
stück zum Einsatz kam.

Die insgesamt 15 Hobies standen am


Samstag, den 29. September, um ca. 13 Uhr
aufgetakelt am Seeufer und starteten gutge-
launt in ein hervorragendes Regattawochenen-
de.

Dies lag vor allem auch an den geeigneten


Windverhältnissen bei Stärken von 3-4, die so
manch einem Segler zu schaffen machten. Lei-
der schwächte der Wind am Sonntag ab, so
dass die Regatta bei Windstärke 1 gemütlich
ausklingen konnte.

Die Organisation der Regatta übernahm der


RSC Zülpich und war sehr gelungen. Die Ver-
anstaltung verlief reibungslos und ließ keine
Wünsche offen. Auch für das leibliche Wohl
war bestens gesorgt, so dass jeder zwischen
den Wettkämpfen eine geeignete Stärkung
fand.
2007

Ein besonderer Dank gilt den Zuständigen des


RSC Zülpich, die auch dieses Jahr für einen
tadellosen Ablauf sorgten. Vor allem die
kostenlose Übernachtung im gut ausgestatte-
ten Vereinsheim löste bei den auswärtigen
Teilnehmern große Begeisterung aus. Noch-
mals herzlichen Dank!
154 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM WESTEN

Kam, sah und siegte bei den Damen

Das Abendprogramm lud die Segler zum


gemütlichen Beisammensein ein, so dass wir
auf ein gelungenes Wochenende zurückblicken
können. Also bis zum nächsten Jahr, wenn es
wieder heißt: Tümpel Trophy 2008!

Simon Strohall
Seltene Gäste am Tümpel
Raumschots 155
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
ISAF wirft Katamarane raus Dramaturgie "America's Cup"
( Segler Zeitung ) Der Weltseglerverband (ISAF) September 07: Für die Beantragung des
hat bei seiner Jahrestagung in Estoril (Portu- Arbeitslosengeldes war die Zeit der Jobsuche
gal) die olympischen Disziplinen für 2012 des deutschen Spitzenseglers Jochen Schu-
gekürt und dabei nicht mit einigen Überra- mann zu kurz. Fast nahtlos nach seinem Aus-
schungen gespart. Im ISAF-CounciI wurde die stieg bei dem America's Cup Team "Alinghi"
Empfehlung der Event-Kommission mit einer hat Schumann jetzt bei dem
Stimme Mehrheit gekippt. "United Internet Team Germany" (UITG) als
Anschließend wurde komplett neu über die Teamchef angeheuert. (SEGELN)
zehn Disziplinen abgestimmt. Kielboot/Männer Mitte November 07: Der 33. America's Cup
statt Katamaran, Frauen-Match-Race im Kiel- wird 2009 nicht stattfinden und ist auf unbe-
boot statt eines Skiff. stimmte Zeit verschoben worden. Dies gaben
Es ist fast egal, ob diese Entscheidung richtig die Organisatoren nach dem eskalierten Streit
oder falsch ist. Das Problem ist: Konzeptloser zwischen dem Schweizer Titelverteidiger Aling-
kann ein Weltverband nicht auftreten.

Zitat
"Wie blöd muß man eigentlich sein... Der
Weltseglerverband schmeißt die attraktivste
Segeldisziplin für 2012 raus. Der Tornadokata-
maran verläßt die Olympischen Spiele. Das
gleicht einer Selbstkastration." - Roland Gab-
ler, Tornado-Spitzensegler.

Vom Deutschen Seglertag


(DSV/EB) Ende November tagte in Leipzig der
DSV-Seglertag. Zwei Infos seien herausgegrif-
fen: Zu Gast der Präsident des Deutschen
Olympischen Sportbundes Dr. Thomas Bach,
der berichtete, dass sich alle 1 6 Bundesländer
für eine Verankerung des Sports in der deut-
schen Verfassung ausgesprochen haben. DSV-
Präsident Rolf Bär sprach von einer starken
vergangenen Segelsaison für Deutschland. Die
Bilanz: 18 Gold-, 10 Silber- und 11 Bronzeme-
daillen bei Welt- und Europameisterschaften.
Der nächste Deutsche Seglertag wird vom 9. -
11. Oktober 2009 in Friedrichshafen am
Bodensee ausgerichtet.
156 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
hi und dem US-Syndikat BMW-Oracle-Racing Sponsoren von etwas überzeugen, ohne ihnen
um die Statuten des Rennens bekannt. (SID) sagen zu können, wofür genau sie ihr Geld
Ende November 07: Die Verschiebung des für ausgeben?", meint Scheeren. (SID)
2009 geplanten 33. America's Cup in Valencia
bereitet dem deutschen Segel-Syndikat Team Fax-Grußadresse 24.11.
Germany große Sorgen. "Natürlich besteht die Liebe RS-Redaktionsleitung, die Ex-RS-Red.
Gefahr, dass das Team zerbricht. Wir fangen hat heute ihr jährliches Ehemaligentreffen in
nun praktisch wieder bei null an", sagt Kam- Frechen. Wir haben Spaß und Genugtuung,
pagnen-Chef Michael Scheeren. 2010 kommt dass unsere Nachfolger in der RS-Zentrale,
als Austragungsjahr wegen der Fußball-WM also ihr, Patrick und Katrin, "unser Kind" auch
wohl nicht in Frage. Somit könnte der nächste mit Hilfe neuer Möglichkeiten so überzeugend
Cup erst 2011 steigen. Bis dahin könnten dem weiterbringen. Viel Glück beim Machen von
deutschen Team Mehrkosten von bis zu 40 RAUMSCHOTS Nr. 125!
Millionen Euro entstehen. "Wie soll man die 5 Unterschriften

Verschollen auf hoher See


(KÖLNER STADT-ANZEIGER) Das Schicksal ver-
misster Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen
bleibt in den meisten Fällen ungeklärt. Nur sel-
ten lässt sich eindeutig nachweisen, ob Suizid,
ein Unfall oder Mord zum Tod geführt haben.
Nach Recherchen des kanadischen Sozialwis-
senschaftlers und Kreuzfahrt-Experten ROSS
Klein sind im Jahr 2007 bislang zehn Men-
schen auf Kreuzfahrt-Schiffen und Fähren ums
Leben gekommen. In zwei Fällen wurden die
Leichen gefunden. Immerhin sechsmal konnten
Seereisende, die über Bord gegangen waren,
lebend gerettet werden.

ISAF-WM vor Perth statt Kiel


(EB) Der Weltsegler-Verband ISAF hat die
gemeinsamen Weltmeisterschaften der olympi-
schen Klassen 2011 nach Perth/Australien ver-
geben. Auch Kiel hatte sich beworben,

Alle Jahre wieeder: Meisterschaft der Meister


(EB) Nach ihrem 4. Platz im vergangenen Jahr
Regatta Oortkarten zeigten die Yngling-Seglerinnen und Vizewelt-
Raumschots 157
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
meisterinnen Ulrike Schumann/Julia Bleck und Abenteuer, Risiko, das Eintauchen in eine
Ute Höpfner diesmal den Männern das Heck. andere Welt."
Am Ende der MdM auf der Hamburger Alster,
gesegelt mit Steamlines-Kielbooten, ließen sie Leserbrief 1
so hervorragende Crews wie die Tornados Pol- Ein Jugend-Spezial beschäftigte sich mit der
gar/Spalteholz/Kadenbach (2.) und Offshore- Nachwuchsförderung in Segelclubs, YACHT
Altmeister Friese/llgenstein/Meier (3.) hinter 19/07, hierzu Wilfried Bergmann: Die Ausfüh-
sich. Mit dabei im 30er Feld auch unsere rungen des Sportwissenschaftlers Professor
amtierenden Europameister im Hobie Tiger Christian Wopp über den Nachwuchsmangel
Jörg und Arne Gosche mit Christoph Bock im Segelsport sind unvollständig. Selbstver-
(20.). ständlich sind die angeführten Gründe vorhan-
den, aber die Hauptursache ist doch die
"Segelclubs haben ein Imageproblem" Abhängigkeit der Jugendlichen von den
(YACHT/EB) Eine schleichende Überalterung elektronischen Medien wie Fernsehen, Internet
bedroht manchen Segelverein in seiner Exi- und Handy.
stenz. Und der Nachwuchs bleibt aus. Das hat
viele Gründe. YACHT 19/07 brachte ein "Spezi-
al" mit einer Bestandsaufnahme, Interviews,
Projektbeispielen und den Ausrüstungsvor-
schlag "Coole Kähne für Kids". Nach Professor
Christian Wopp von der Uni Osnabrück bietet
die Sportart Segeln alles, was Jugendliche
suchen. Nur: Viele Vereine würden das nicht
nutzen, auch Imageprobleme spielten eine
nicht zu unterschätzende Rolle. Prof. Wopp:
"Man darf nicht davon ausgehen, dass die
Jugend von heute einen Verein mit festgeleg-
ter Hierarchie, Vorsitzendem und Kassenwart
gut findet, zumal sie dort meist nicht mitbe-
stimmen kann. Diese Strukturen werden in
Segelclubs traditionell stärker gepflegt als in
anderen Sportvereinen. Hinzu kommen oft
noch Liegenschaften, Clubhäuser und Grund-
stücke, die durch die Mitglieder unterhalten
und gepflegt werden müssen. Die Jugend aber
strebt nach Freiheit, Selbstbestimmung und -
Verantwortung. Sie will Lebensbereiche neu
für sich entdecken und gestalten. All das,
wonach sie suchen, bietet ja der Segelsport:
158 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Leserbrief 2 Dreckwasser tötet
Ein Jugend-Spezial beschäftigte sich mit der (KÖLNER STADT-ANZEIGER) In ihrem jüngsten
Nachwuchsförderung in Segelclubs, YACHT Umweltbericht haben die Vereinten Nationen
19/07. Hierzu Ernst Bartling: Befremdlich für ein dramatisches Bild der weltweiten Umwelt-
mich ist, dass bei der Vorstellung von unbe- zerstörung gezeichnet. Demnach sterben jedes
streitbar geeigneten Booten für junge Einstei- Jahr Millionen von Menschen, weil sie ver-
ger (insg. 9, vom Opti über Teeny, 420er zum drecktes Wasser trinken oder schmutzige Luft
29er ) am Schluß des ansonsten gut gemach- einatmen. Besonders gefährdet sind dabei
ten und in der Sache hilfreichen "Spezials" Kleinkinder in Entwicklungsländern, wie aus
kein einziger Catamaran auftaucht, obwohl die dem Bericht des UN-Umweltprogramms Unep
Hobiewerft und andere Hersteller rasante Ein- hervorgeht.
steigermodelle anbieten. Jüngst hatte noch der
Verband Deutscher Wassersportschulen
(VDWS) darauf hingewiesen, wie gut Kinder- Die glorreichen Sechs
und Jugend-Cats in den angeschlossenen Was- ( Yacht ) Im Rahmen seiner 100-Jahr-Feiern hat
sersportschulen ankommen. der Welt-Seglerverband (Isaf) beschlossen, die
größten Segler aller Zeiten in einer virtuellen
Ruhmeshalle zu verewigen
(www.sailing.org/halloffame). In Estoril eröff-
nete Isaf-Ehrenpräsident König Konstantin von
Griechenland die Galerie der Glorreichen. Die
ersten sechs in der Hall of Fame:
Olin Stephens Der 99-Jährige zeichnete über
2000 Yachten, darunter acht America's-Cup-
Siegerinnen. Konstrukteur und Segelpionier
von Weltrang.
Sir Robin Knox-Johnston Er segelte 1969 als
erster Mensch einhand und nonstop um die
Welt und 1994 als Erster in weniger als 80
Tagen. Vollendete mit 68 in diesem Jahr das
Velux 5 Oceans.
Dame Ellen MacArthur Mit 24 Jahren Zweite
der Einhand-Regatta Vendee Globe. 2005
jagte die heute 31-Jährige in Rekordzeit um
die Welt (71:14 Tage).
Paul Elvström Der 79-Jährige ist mit fünf
Goldmedaillen der erfolgreichste Olympiaseg-
ler der Geschichte, er wurde als Einziger Welt-
Regatta Oortkarten meister in fünf verschiedenen Bootsklassen.
Raumschots 159
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Barbara Kendall Die 40 Jahre alte Windsurfe- gen man nicht im Entferntesten vorhersagen
rin aus Neuseeland gewann bei vier Olympia- kann." Für Olympia 2008 in Peking sagt der
Teilnahmen drei Medaillen, viermalige Welt- Doping-Experte ein weltweites Wettrüsten vor-
meisterin. aus.
Eric Tabarly (1931-1998) Sensationssieg 1964
im Einhand-Atlantikrennen Ostar, zahlreiche Piraten geblufft
weitere Erfolge und Rekorde, seine "Pen ( Yacht ) Karl und Pornpawee Hennig sind mit
Duicks" dominierten die Ozeanregatten. Gro- ihrem Fahrtenkatamaran "Flying Germania II"
ßer Charismatiker. nur knapp einem Piratenüberfall vor Sri Lanka
entkommen. Nach einer Verfolgungsfahrt wur-
Korrektur den sie von fünf Fischerbooten attackiert. Ein
(EB) In der Meldung "Frank Suchanek SKBUe- Schiff rammte den Kat. Als Hennig mehrfach
Vorsitzender" in RS 4/07 wurde u.a. geschrie- mit seinem Gewehr auf die Angreifer feuerte,
ben, Frank Suchanek sei auch "erfolgreicher zogen sie ab. "Meine Frau zielte mit dem lee-
Hobie-Segler (Vize-Europameister im Hobie
14, Hobie 16 Spitzensegler)". Richtig muß es
heißen Vize-Weltmeister im Hobie 14, pardon
Frank!

Alinghi dokumentiert
( Yacht ) America's- Cup-Sieger Alinghi hat
seine Titelverteidigung in einem opulenten
Buch dokumentiert. Der Band mit atemberau-
benden Fotos ist 168 Seiten stark und wiegt
über zwei Kilogramm. Er kostet 60 Euro.
Zudem ist unter dem Titel "We did it again"
eine DVD mit den Ereignissen von Valencia
erschienen (22 Euro). Bestellungen:
www.alinghi.com.

Zitat
"Der Sport ist eine große Lüge" - Professor
Fritz Sörgel, Leiter des Instituts für Biomedizini-
sche und Pharmazeutische Forschung in Nürn-
berg in einem Interview. Weiter: "Neue
Doping-Mittel strömen auf den Markt, und die
Fahnder laufen wieder einmal den Doping-Ent-
wicklern hinterher. Sportler dopen sich mit
wirksamen Substanzen, deren Nebenwirkun-
160 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
ren Futteral. Das hielten sie wohl für eine Hamburg. Branchenkenner führen die Entwik-
Superwaffe", glaubt der Skipper. klung auf die verbesserten Informationsmög-
lichkeiten im Internet, in Wassersportzentren
Bootsmessen im Rückwärtsgang und bei Händlern zurück. Hinzu kommt Kon-
( Yacht ) 110 000 Besucher sind zur "hanse- kurrenz durch eine Vielzahl neuer Messen
boot" nach Hamburg gekommen. Das ist der (Berlin, Leipzig, Magdeburg, Bremen, Wien).
geringste Zuspruch seit 1998, dennoch ziehen Einer Untersuchung zufolge bezieht sich der
die Macher und führende Aussteller offiziell Rückgang aber nicht aufs Kernpublikum, son-
zufrieden Bilanz. Mit dem Rückgang auf der dern vornehmlich auf Neugierige ohne konkre-
letzten großen Messe des Jahres manifestiert te Kaufabsicht.
sich ein Trend: Den Boot-Shows bleiben zuneh-
mend die Leute weg (a. Graste). Noch Anfang Abgehoben
der neunziger Jahre kamen 418 000 nach ( YACHT ) Weniger als eine halbe Stunde dau-
Düsseldorf (2007: 262 000) und 150000 nach ert es, ein handelsübliches Schlauchboot in ein
Fluggerät zu verwandeln. Nach Anbau einer
speziellen Halterung, Gleitdrachen und einem
Antrieb für Ultraleichtflugzeuge können zwei
Personen bis zu drei Stunden in die Luft
gehen. Das brasilianische "Flyingboat"
erreicht in der Spitze fast 100 KM/h.

Deutsche Sportmuffel
(DDP) Zwei von drei Bundesbürgern verbrin-
gen ihre Freizeit am liebsten auf dem Sofa.
Jeder zweite Berufstätige arbeitet heute am
Computer und ist so zum Stillsitzen verdammt.
Ein Drittel der Bundesbürger wird krank, weil
sie sich täglich zu wenig bewegen, ergab eine
Forsa-Umfrage für die Techniker Krankenkasse.
Nur jeder Fünfte treibe regelmäßig Sport.

Zitat
"Ich bin nicht derjenige, der auf der Couch
liegt. Ich muß mich bewegen, weil Fettpölster-
chen an der Seite, die habe ich nicht so
gerne."
Michael (Schumi) Schumacher, siebenmaliger
Formel 1 -Weltmeister in einem Interview nach
Regatta Oortkarten Testfahrten für Ferrari
Raumschots 161
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Nah am Nordpol konnte so der aus dem Norden angereiste
(DDP) Nach fast vier Monaten ist der Abenteu- Wolfgang Ehrich mit seinem 14er "Doppel
rer und Polarforscher Arved Fuchs von einer Versager", den er jetzt wohl in "Doppelgewin-
Expedition nach Spitzbergen zurückgekehrt. ner" umtauft. Wolfgang segelte sowohl bei
Der 54-Jährige berichtete von einem massiven der RR "Tümpel Rallve" als auch bei der RR
Rückgang des Eises in der Arktis. Dadurch sei "Tümpel Trophy" Gesamtplatz 2 heraus.
es seiner Crew erstmals möglich gewesen, bis Und das reichte, um bei Addition der Punkte
an den 82. Breitengrad zu segeln. Damit habe aus beiden Regatten (16) vorne zu sein. Also,
er sich bis auf 930 Kilometer dem Nordpol herzlichen Glückwunsch! Schärfster Konkur-
genähert. rent: Flottenkapitän Peter Meier mit nur
einem Zähler weniger.
Vier Rennen in vier Stunden
(EB) Bei der 1DM der olympischen Klassen auf
dem Chiemsee gabs an vier Tagen nervtötende
Dauerflaute. Doch dann kam Freude auf: Wind,
der zum Schluß der Veranstaltung für hekti-
sche vier Wettfahrten reichte. Endresultat bei
denTornados:
1. Polgar/Spalteholz, 2. Brüder Mittelmeier, 3.
H.Sach/Tolsdorf, 4. Gabler/Stuckmann.

Stopp für 9 Meter Pappschiff


( Yacht ) Bis ans Ende der Welt" hieß das Pro-
jekt von Frank Bölter, doch der Künstler wollte
nur nach Brunsbüttel. Mit einem aus 175 Qua-
dratmeter Tetra-Pak-Papier gefalteten Schiff
hatte er vor, sich von einer Barkasse von Lau-
enburg elbabwärts ziehen zu lassen. Die Was-
serschutzpolizei beendete die Aktion jedoch
bereits nach wenigen Metern, weil der 37-Jäh-
rige kein Gutachten über die Schwimmfähig-
keit seines Bootes beibringen konnte.

Zülpicher See: Super-C


Cup für Wolfgang Ehrich
(RR) Wäre Fritz Weller gekommen, mit hoher
Wahrscheinlichkeit hätte er den von Ernesto
gegebenen Wanderpreis "Tümpel-Super-Cup"
zum 3. Mal gewinnen und endgültig mit nach
Bünde nehmen können. Nun denn. Profitieren
162 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Zitat einem Anruf bei der Polizei wurde Alarm aus-
"Ich habe gelernt, dass es nicht auf das Gut- gelöst. Polizisten und Wildhüter schwärmten
gemeinte ankommt, sondern auf das Gutge- aus und ergriffen das Tier schließlich. Es mus-
machte." - Peer Steinbrück, Bundesfinanzmini- ste die Nacht in einer Zelle verbringen und
ster. sollte dann an eine Krokodilfarm überstellt
werden.
Aggressives Betragen
(GRENZ-ECHO) Wegen aggressiven Betragens Seenotrettung
hat ein australisches Krokodil die Nacht auf (EB) Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung
der Polizeiwache verbringen müssen. Wie Schiffbrüchiger (DGzRS) hat im Jahr 2007 (bis
australische Medien berichten, hatte das Tier 31.10.) nach eigenen Angaben 1022 Einsätze
in einem Yacht-Club im Norden des Kontinents gefahren, um Wassersportlern zu helfen. Dabei
eine Gruppe Segler angegriffen, die ihr Boot konnten 1 02 Menschen aus akuter Seenot
gerade wieder an Land ziehen wollten. Nach gerettet werden. Tut was in die kleinen DGzRS-
Rettungsboote!

Fossett für tot erklärt


(AFP) Fast drei Monate nach dem Verschwin-
den des US-Abenteurers und Millionärs Steve
Fossett hat dessen Ehefrau die Hoffnung auf
ein Lebenszeichen aufgegeben. Peggy Fossett
beantragte bei einem Gericht, ihren Mann für
tot zu erklären. "Wir werden weiter trauern,
aber nach fast drei Monaten haben wir das
Gefühl, dass wir akzeptieren müssen, dass
Steve nicht überlebt hat." Der 6 3-jährige Fos-
sett war am 3. September allein mit einem
Kleinflugzeug in Nevada gestartet und nicht
zurückgekehrt.

Buchtipp: Dunkerbeck
(DER SPIEGEL) Björn Dunkerbeck ist in Däne-
mark geboren, er wuchs auf Gran Canaria auf,
er hat einen niederländischen Pass und gibt
als Nationalität "Europäer" an. In Deutschland
ist der 38-jährige Globetrotter vor allem als
Werbefigur von Nutella bekannt, aber obwohl
kaum jemand weiß, dass er einer der erfolg-
kurze Pause bei der IDM Workum reichsten aktiven Sportler der Welt ist: 35 WM-
Raumschots 163
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Titel hat Dunkerbeck gewonnen. Ein Jahrzehnt allem die neue Generation der Containerschif-
lang dominierte er die Wettbewerbe im Wind- fe passierbar machen. Diese müssen zurzeit
surfen und im Wellenreiten. Nebenbei hat er die lange Route um Südafrika herum nehmen.
die aufregendsten Surfspots der Welt erkun-
det. Was er vor Fidschi, Sumatra und Tahiti Mehr Hurrikane
erlebt hat, erzählt er jetzt in seiner Biografie (YACHT/EB) Die US-Forscher Peter Webster
"The Search". Er schildert seinen von Mobbing und Greg Holland behaupten, was andere Wis-
und Neid begleiteten Aufstieg, das Verhältnis senschaftler bislang bestreiten: Die Stärke und
zu Surfguru Robby Naish und viele Abenteuer, Zahl der Hurrikane nimmt infolge des Klima-
die er auf der Suche nach der perfekten Welle wandels zu. Ihr Beleg: Die durchschnittliche
erlebt hat. Begegnungen mit streitsüchtigen jährliche Sturmhäufigkeit auf dem Atlantik. Die
einheimischen Surfern und wie er sich vor Vergleichsdaten: 1900 bis 1930 Hurrikane 4,
Australien beim Fischfang eine Harpune durch 1930 bis 95 Hurrikane 5, 1995 bis 2005 Hurri-
den Fuß jagte und dann versuchte, schnell kane 15.
zurück am Boot zu sein, bevor das Blut Haie
anlockte. Als Nächstes hat sich Dunkerbeck
vorgenommen, den Tempoweltrekord im Wind-
surfen auf mehr als 50 Knoten (92,6 km/h) zu
steigern. - Das Buch: Björn Dunkerbeck: "The
Search. Die größten Erfolge, die stärksten Ren-
nen, die besten Surfspots". Riva Verlag, Mün-
chen; 240 Seiten; 24,90 Euro

Sport im EU-Vertrag verankert


(DPA) IOC Präsident Jacques Rogge hat die
Verankerung des Sports in dem in Lissabon
unterzeichneten EU-Vertrag als "historischen
Schritt" gewürdigt. Der entsprechende Artikel
124a attestiert dem Sport "soziale und erzie-
herische Aufgaben".

Panama-Kanal-Erweiterung
(AFP) Mit der Erweiterung des Panama-Kanals
zwischen Atlantik und Pazifik hat eines der
größten Projekte zur Beschleunigung des welt-
weiten Warenhandels begonnen. Der Bau
einer dritten Fahrrinne soll den zwischen 1904
und 1914 von den USA gebauten Kanal für
Supertanker, große Kreuzfahrtschiffe und vor
164 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Spötter eines Besseren belehrt stellt. Zwölf dieser One Design 16 Meter-Yach-
(505er ) Die dänischen Segelmacher Jörgen ten sollen dann ab Oktober 2008 einband und
und Jacob Bojsen-Maller sind in Sopot/Polen im Uhrzeigersinn um die Welt jagen. Während
505er-Europameister geworden - mit vier der Regatta "SolOceans" zählt aber nicht nur
Tagessiegen. Spötter hatten bezweifelt, dass topspeed und Taktik: Die Einhand-Racer sollen
die Brüder (Jahrgang 54 und 56) aus der nicht nur schnell sein, sondern dienen auch
Generation 50 plus in der Gleitjolle noch der Erforschung der Meere: An den Yachten
erfolgreich sein könnten. 59 Teilnehmer waren angebrachte Sensoren sollen Aufschluss geben
am Start über Wind, Luftfeuchtigkeit, den Kohlendioxid-
Anteil in der Luft und im Wasser sowie den
Forschung bei Weltumseglung Salzgehalt und die Wassertemperatur - Daten,
(Segeln) Der erste Karbonrumpf für eine neue die bei der Untersuchung des Klimawandels
Einheitsklasse aus der Feder von möglicherweise wertvolle Dienste leisten kön-
Jean-Marie Finot und Pascal Conq ist fertigge- nen. Infos: www.soloceans.com

Der Schlüssel zum Schicksal?


(DPA) Der Schlüssel, der vielleicht das Leben
von mehr als 1500 Menschen an Bord der
"Titanic" hätte retten können, ist unscheinbar.
Als der Ozeanriese am 10. April 1912 in Sou-
thampton zur Jungfernfahrt nach New York
aufbrach, hatte der Zweite Offizier David Blair
ihn in der Jackentasche. Nur dass Blair nicht an
Bord, sondern im dienstlichen Auftrag zu
einem anderen Schiff unterwegs war. So blie-
ben die Ferngläser der "Titanic", mit denen
der Eisberg, auf den sie auflief, vielleicht recht-
zeitig erkannt worden wäre, unbenutzt in
einem verschlossenen Schrank liegen. - Mit
einem Fernglas, so gab später Fred Fleet, der
Mann im Ausguck, zu Protokoll, wäre alles
anders gekommen. "Groß genug, um dem Eis-
berg aus dem Weg zu gehen", so lautete bei
der Untersuchung der Katastrophe seine Ant-
wort auf die Frage, wie groß denn der Unter-
schied zwischen der Ausschau nach Eisbergen
mit Hilfe eines Fernglases im Vergleich zum
bloßen Auge gewesen wäre. - Historiker sind
Martin Lübbert mit warmen Ohren bei der IDM Workum sich nicht einig, wie ausschlaggebend der
Raumschots 165
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Mangel an Ferngläsern für das Sinken des Nachteil für Freizeitschiffer
Schiffes wirklich war. Tatsache ist, dass die (DSV) Der Weltschifffahrtsorganisation (1MO)
Wachen mit bloßem Auge Ausschau hielten, liegt ein Antrag Italiens vor, die Kollisionsver-
weil niemand die Weisung gab, den Fernglas- hütungsregeln (KVR) zum Nachteil der Freizeit-
schrank aufzubrechen. Bis heute glauben viele, schifffahrt zu ändern. Der Entwurf sieht vor,
dass sich diese Entscheidung am 14. April die Ausweichpflichten einseitig der nicht
gegen 23.40 Uhr rächte, als Ausguck Fleet zu gewerblichen Freizeitschifffahrt zuzuordnen.
spät jenen Eisberg entdeckte, mit dem das Um diese für die übrige Schifffahrt als solche
Schiff dann bei voller Reisegeschwindigkeit erkenntlich zu machen, soll ein noch zu defi-
kollidierte. - Für 130.000 Euro ist nun der nierendes Tag- und Nachtsignal gesetzt wer-
Schlüssel, der die Katastrophe vielleicht hätte den. Der Deutsche Segler-Verband hat sich bei
verhindern können, in London versteigert wor- den zuständigen Gremien mit Nachdruck
den. gegen den Antrag ausgesprochen, da eine sol-
che Regel die Sicherheit und Leichtigkeit des
Autobahn wurde 75 Verkehrs gefährden würde.
(ADAC) "So werden die Straßen der Zukunft
aussehen", sagte der damalige Kölner Ober-
bürgermeister Konrad Adenauer, als er im
August vor 75 Jahren die erste deutsche Auto-
bahn eröffnete. Die vierspurige kreuzungsfreie
Straße von Köln nach Bonn, die heutige
Bundesautobahn 555, war die erste von mitt-
lerweile 120 deutschen Autobahnen.

Bundestag beschließt über Wassersport


( DSV ) Der Deutsche Bundestag hat am 5. Juli
2007 dem gemeinsamen Antrag der Bundes-
tagsfraktionen CDU/CSU und SPD "Attrakti-
vität des Wassertourismus und des Wasser-
sports stärken" zugestimmt. Den Antrag sowie
die dazu vorab eingereichte Stellungnahme
des Deutschen Segler-Verbandes finden Sie im
News-Bereich der DSV-Homepage
www.dsv.org unter der Überschrift "Bundes-
tag beschließt Stärkung des Wassertourismus
und des Wassersports." Hierin ist auch die
vom Seglertag 2003 beschlossene Empfehlung
des DSV enthalten, die Organisationsstruktu-
ren zu straffen. offene Hände nach der IDB Workum

166 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Reste deutscher Expedition entdeckt Seeunfälle rückläufig
(DPA) Der Abenteurer und Polarforscher Arved (DSV) Am 3. Juli 2007 hat die Bundesstelle für
Fuchs hat auf Spitzbergen Überreste der deut- Seeunfalluntersuchung ihren Jahresbericht
schen Arktis-Expedition von 1912/1913 ent- 2006 vorgelegt (www.bsu-bund.de). Das
deckt. "Wir haben einen alten Schuh, eine Ergebnis war erfreulich: Die ohnehin geringe
gebrochene Schlittenkufe und ein altes Stück Zahl der tödlichen Unfälle im Sportbootbereich
Hanfseil gefunden", sagte ein Mitarbeiter des sank deutlich.
Forschers. Bei der Reise des deutschen Polar- Gab es 2004 noch 13 und 2005 noch 8 Todes-
forschers Herbert Schröder-Stranz waren vor fälle, hat sich die Zahl im Jahr 2006 auf 2
95 Jahren er und sieben weitere Männer ums Todesfälle reduziert. Die beiden genannten
Leben gekommen. Fuchs ist erstmals die Todesfälle haben sich nicht beim aktiven
Umrundung des Inselarchipels mit seinem Sportbootbetrieb ereignet. In einem Fall han-
Segelschiff "Dagmar Aaen" gelungen. Bedingt delte es sich um einen Badeunfall vor Anker,
durch den Klimawandel hat sich das Packeis in der andere hatte gesundheitliche Gründe.
der Arktis derart weit zurückgezogen, dass
dies möglich war. 360 Menschen ertrunken
(DPA) Beim Baden sind in den ersten acht
Monaten 2007 mindestens 360 Menschen in
Deutschland ertrunken. Diese Zahl sei ange-
sichts des verregneten Sommers sehr hoch,
sagte der Präsident der Deutschen Lebens-Ret-
tungsgesellschaft (DLRG) Klaus Wilkens. Am
gefährlichsten sind unbewachte Badeseen und
Flüsse. An den Küsten von Nord- und Ostsee,
die von Mitte Mai bis Mitte September von
Rettungsschwimmern bewacht werden, star-
ben dagegen nur 19 Menschen. 250 Men-
schen konnten vor dem Ertrinken gerettet wer-
den.

2009 alle Deuutschen Jugend- und Jüngsten


Meisterschaften in Lübeck
(DSV) Der Lübecker Yacht-Club wird die
Gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüng-
stenmeisterschaften 2009 ausrichten. Das hat
das Präsidium des Deutschen Segler-Verban-
des (DSV) auf Vorschlag des Jugendsegelaus-
schusses bei seiner turnusmäßigen Sitzung am
Raumschots 167
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Rande der Kieler Woche entschieden. "Die Eisfrei nach Asien?
Gemeinsamen Deutschen Jugend- und Jüng- (DER SPIEGEL) Bei anhaltendem Klimawandel
stenmeisterschaften sind ein herausragendes können internationale Reedereien künftig mit
Ereignis im deutschen Segelsport" so DSV- erheblichen Einsparungen rechnen. Ein eis-
Jugendobmann Wolfgang Wagner. "Ich gratu- freies Nordpolarmeer werde den Seetransport
liere dem Lübecker Yacht-Club zu seiner erfol- von New York nach Tokio um über 4000 Kilo-
greichen Bewerbung. Die Lübecker wollen das meter verkürzen, rechnet in seiner neuesten
Event im Anschluss an die Travemünder Woche Ausgabe das US-Magazin "Time" vor. Noch
2009 ausrichten, die dann ihr 120-jähriges größer ist die Einsparung für Schiffe, die zwi-
Jubiläum feiern wird. Eine gute Voraussetzung, schen Hamburg und Ostasien pendeln.
um viele Fans und Zuschauer zu erreichen."
Leserbrief 3
Neue Heimat Mit Heft 4/07 brachten Patrick Heilmann und
(Yacht) Das Domizil des Kieler Yacht-Clubs Katrin van Stegen die sechste RAUMSCHOTS
heißt ab sofort Alfried-Krupp-Haus. Mit der unter ihrer Regie heraus. Hierzu Ernst Bartling:
Umbenennung wurde nun auch symbolisch ein Zu Eurem neuesten RS-Werk mein/unser
Schlussstrich unter die Finanzmisere des
renommierten Segelclubs gezogen. Der war im
Frühjahr erst durch den Verkauf seiner Immobi-
lie an ThyssenKrupp gerettet worden.

Nachgebessert
( TEST ) Wer ehrenamtlich arbeitet, kann dafür
rückwirkend ab 1. Januar 2007 bis zu 500
Euro steuerfrei bekommen. Damit hat der
Bundestag den ursprünglich geplanten Betrag
von 300 Euro erhöht. Er wird nicht erst - wie
zuvor geplant - von der Steuerschuld abgezo-
gen, sondern kann direkt steuerfrei verein-
nahmt werden. Die steuerfreie Pauschale
erhalten Ehrenamtler, die in gemeinnützigen,
mildtätigen oder kirchlichen Bereichen arbei-
ten, zum Beispiel als Vereinsvorstand oder son-
stige Helfer. Allerdings soll es den Steuerbonus
nicht zusätzlich zur sogenannten Übungsleiter-
pauschale geben, die von 1 848 Euro auf
2100 Euro steigen soll.

168 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
(Ruth) Glückwunsch! Wir sind sehr froh, dass Erwachsenen; bei Kindern verdreifachte sie
es unseren Nachfolgern im Redaktionszentrum sich sogar, wie der jährliche Bericht "F wie
gelingt, das Produkt nicht nur auf Niveau zu Fett" konstatierte. Das Phänomen beeinträch-
halten, sondern es auch noch Stück für Stück tigt die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit
zu verbessern, zuletzt in 4/07 mit 16 Seiten der USA, da die Gesundheit und Produktivität
"actiongeladener Bilder und Artikel von der der arbeitenden Bevölkerung nachlässt.
EM in Farbe".
Zitat
Auch das noch "An starken Meinungen herrscht noch der
(DPA) Das Problem der Fettleibigkeit hat in geringste Mangel, im Journalismus und auch
den USA epidemische Ausmaße angenommen im journalistischen Bereich des Internets. Es
und bedroht einer Studie zufolge die Wettbe- wird dermaßen viel gemeint und ohne Anflug
werbsfähigkeit des Landes. Zwei Drittel der von Zweifel gedeutet, dass ich mich frage: Was
Erwachsenen und 25 Millionen Kinder sind ist eigentlich mit dem guten Sich wundern
übergewichtig. In den vergangenen 25 Jahren passiert? Kein Mensch wundert sich mehr, alle
verdoppelte sich die Fettleibigkeitsrate bei wissen immer gleich Bescheid und alles bes-
ser." - Detlef Hartlap, Chefredakteur PRISMA

Das war's 2007


Vorweg: In früheren Ausgaben von RAUM-
SCHOTS und im Internet ist die Chronik der
Deutschen Hobie KV veröffentlicht und laufend
fortgeschrieben. Begonnen hatte alles 1933
mit dem Geburtstag unseres Gründungsvaters
Hobart (Hobie) Alter in Kalifornien. Sein erster
Satz nach der Hobie-Legende: Wo ist der
Strand? Als Wind- und Wellennarr beginnt er
1954 mit der Produktion von Surfbrettern,
dann konstruiert er 1966 den Urahn aller
Strandcatamarane, den genialen Hobie 14.
1970 kommt der 16er. Und schon ab 1971
werden die Hobies in Europa populär, dann am
9. November 1974 Gründung der Deutschen
Hobie Cat Klassenvereinigung e.V. (DHCKV).
Es folgen atemberaubende Jahre stürmischer
Entwicklung, DSV-Anerkennung, Internationale
Klasse im Weltseglerverband, große Erfolge
deutscher Hobie-Segler bei Europa- und Welt-
„Sunglasses at night“ beim DJ Mike (IDM Workum) meisterschaften, 2001 die Wahl des Hobie 16
Raumschots 169
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
als DSV-Jugendmeisterschaftsklasse. - Nun
2007 kompakt: Bei der MV in Wolfsburg wird
Kay Delius für seine frühere Vorstandsarbeit (6
Jahre Vizevorsitzender, 8 Jahre Vorsitzender)
mit Dank und Anerkennung zum Ehrenmitglied
ernannt. Im November überreicht die DHCKV
Werft - King John Dinsdale zum 60. Geburts-
tag eine Dankeschönurkunde für gute
Zusammenarbeit, Unterstützung und Freund-
schaft schon seit den 70er Jahren. - Seglerer-
folge: 125 Jahre Kieler Woche! Jubeln können
auch Ingo Delius und Katrin Wiese-Dohse.
Nach 2004 und 2005 fahren sie wieder auf
Sieg. Bei der 16er EM in den Niederlanden
belegen deutsche Teams 5 Plätze unter den
ersten 10. Paukenschlag: Jörg und Arne Gro-
sche werden in Italien Tiger-Europameister. An
gleicher Stelle Eurocup der FXone-Klasse, den
Jörn Knop (Wunstorf) gewinnt. - Die nationa-
len Sieger: IDJM/IDJB auf dem Wannsee: Lau-
ritz und Merle Bockelmann; IDKM Hobie 14
vor Kellenhusen: Broder Diedrichsen; IDM
Hobie 16 auf dem Ijsselmeer: Ulf Hahn mit
Maxi Jarling; IDB Tiger/Ijsselmeer: Thomas und
Michael Walther (Kiel).

170 Raumschots
IMPRESSIONEN
WORKUM 2007

Raumschots 171
HOBIE ANZEIGENMARKT

Katrin van Stegen Tel: 02303 557585


Lünerner Bahnhofstr. 44 (automatische Anzeigen
59427 Unna Annahme KV-Nr. nennen!)
Fax: 02303 254 661
Mail: presse@hobie-kv.de
172 Raumschots
KLEINANZEIGEN
SUCHE preiswerten FX-ONE,
möglichst mit Fock; Harti Löffler di Casagio-
ve, E-Mail: sports@harti.it, evtl. Ruf: 0039
3477 833 966

SUCHE GROßSEGEL HC 14,


ich suche ein Großsegel (Version mit 6 Lat-
ten) mit Latten für meinen betagten HC14.
Rolf Neu Tel. 0172 - 6811006 rolf-neu.illin-
gen@t-online.de

BIETE HC 16,
Liste 923 Nr. 1, Trailer Heinemann mit Stau-
rohren, Preis VS, Tel.: 0160 985 853 13

BIETE HC16,
Baujahr 2002 : Segelnummer 107240, Mash-
trampolin, Focktrimsatz und 6 fach Niederho-
ler, Trapeze höhenverstellbar Werftgepflegt,
2. Vorsegel neu, Spiset, Hänger mit großer
Kiste, 100er Zulassung Slipwagen mit Slikbe-
reifung und ein Slipwagen mit Zwillingsrei-
fen, Rumpfpersenning, Carbon Pinnenausle-
ger, und jede Menge Kleinkram wegen Klas-
senwechsel zu verkaufen VHB7500 Euro Tel.
07136/910206 E-mail aroller@t-online.de

Raumschots 173
INSERENTEN-
VERZEICHNISS
Stickl S.2
Wildwind S.2
Sprenger S.5
SEGELSERVICE.COM S.19
Sport Mohr S.43
Sail&Surf S.47
Harbeck S.51
Sailcompany S.61
VDWS S.65
Händlergemeinschaft S.67
420er S.104
Hobie Accessoires S.108
Garcia S.119
Hobie Youth S.123
Teeny-KV S.139
DSV-Jugendboot S.153
Catawest S.183
Hobie FXone S.184

174 Raumschots
IMPRESSIONEN

Raumschots 175
REDAKTION
IN EIGENER SACHE

Liebe Zweirumpf - Freunde,


Wir brauchen Eure Berichte, Bilder, Eindrücke und Ideen um die Raumschots vielseitig und interes-
sant zu gestalten. Wendet Euch damit immer an Euren Reginalredakteur.

Damit wir schneller Eure Materialien verarbeiten können beachtet bitte diese Punkte:

1.
Texte bitte als Word-Dokument erfassen und als e-Mail ODER CD an Euren Regionalredakteur
weiterleiten. Bitte achtet darauf, dass die Dateien unformatiert, sprich als reine Textdateien ohne
Trennung, Spalten etc. abgespeichert sind. Keine Bilder im Word einfügen!

2.
Bilder bitte als *.jpeg-Datei auf eine Größe von mind. 126
mm Breite und 300 dpi abspeichern. Die Dateien sollten
mind. eine Größe von 500 Kb haben! Bei digitalen Bildern
einfach die Orginaldatei unkomprimiert nehmen. Es wäre
schön, wenn zu einem Artikel mehrere Bilder zur Auswahl
stehen. Sollte keine Möglichkeit bestehen die Bilder selber
einzuscannen, so schickt bitte die Fotos. Alles ist besser
als nichts. Bildunterschriften nicht vergessen.

3.
Bitte jeder *.doc und *.jpeg-Datei einen eigenen schlüssi-
gen Namen geben und wenn möglich in der e-Mail selbst
schon die Namen der Dateien nennen.

4.
Sendet uns Bilder für die Rubrik “kleine Meldungen”-
Berichte, Eindrücke und Ideen für die Regionalseiten.

5.
Sendet bitte immer alle Materialien an EUREN
REGIONALREDAKTEUR

Euer Redaktionsteam

176 Raumschots
REDAKTION
IN EIGENER SACHE

Redaktionsschluss:
für die Raumschots 02– 08 ist d e r

28. Mrz. 2008


Erscheinungszeitraum: Mitte April

Kontakt
Patrick Heilmann

Lünerner Bahnhofstr. 44
59427 Unna

Telefon: +49(0) 2303 254 660


Telefax: +49 (0) 2303 245 661

presse@hobie-kv.de

Raumschots 177
REDAKTIONSTEAM
REGIONALREDAKTEURE

N ord Karen Wichardt


Hoffelder Weg 7
24582 Bordesholm

Tel: 0175 / 69 30 290

Mail: k.wichardt@gmx.de

W est Raffaela Braun


Trevererstr. 7
52074 Aachen

0241 / 886 918 91

Mail: redaktion-west@hobie-kv.de

S üd-West Constantin Blümel


Jakob-Welter-Str. 52
66125 Dudweiler

06897 / 778 02 20

Mail: constantin.bluemel@gmx.de

178 Raumschots
REDAKTIONSTEAM
REGIONALREDAKTEURE

S
üd Hannelore Schulze
Metzstr. 37
81667 München

Tel: 0172 / 89 0 5369


Fax: 089 / 642 82 26 9
Mail: schulze@deicke-muenchen.de

M itte Ingo Delius


Hofstr.18
32107 Bad Salzuflen

Tel: 05222 / 7649(p) oder 3011(d)


Fax: 05222 / 41 22
Mail: ingo@delius-rae.de

Hendrik Gorek
O st
Schönstr. 25
13086 Berlin

Tel: 030 / 92 38 994


Fax: 030 / 92 09 36 78
Mail: Hendrik.Gorek@freenet.de

Raumschots 179
IMPRESSIONEN
FIJI 2007

180 Raumschots
IMPRESSIONEN
FIJI 2007

Raumschots 181
IMPRESSUM
RAUMSCHOTS

RAUMSCHOTS 1/2008 - Januar bis März 2008 - 32. Jahrgang - 125. Ausgabe

Herausgeber Redaktion Österreich:


Deutsche Hobie Cat Klassenvereinigung e. V. Thomas Waller
(DHCKV), Sitz Hamburg, Tel.: 0664 / 4385630
Vereinsregister-Nr. 8233 Sonnergasse 3
Redaktionsleitung und Layout A-1120 Wien
Patrick Heilmann (DHCKV-Pressereferent) Redaktion Schweiz
Katrin van Stegen Steffen Schweizer
Redaktion Tel.: 026 / 912 70 11
Ernst Bartling, Klaus Müller, Ruth Rüssmann, Le Rialet 5
Martin Lübbert CH-1628 Vuadens
Regionalredakteure
Constantin Blümel (Südwest), Raffaela Braun Hinweise
(West), Ingo Delius (Mitte), Henrik Gorek (Ost), RAUMSCHOTS erscheint vierteljährlich jeweils
Hannelore Schulze (Süd), Karen Wichardt (Nord) zum Ende des Quartals. Der Bezugspreis ist im
Ständige Mitarbeiter DHCKV- Mitgliedsbeitrag enthalten. Der Preis des
DHCKV-Vorstand (s. S. 66) Einzelheftes beträgt 5,00 Euro incl. Versand-
Titelseite kosten. Noch lieferbare früher erschienene Hefte
Patrick Heilmann können zum Stückpreis von 2,50 Euro inkl. Ver-
Geschäftsanzeigen sandkosten bezogen werden. Namentlich
Ernst Bartling, Telefon 022 34 / 169 13, gekennzeichnete Beiträge geben nicht die Mei-
Telefax 0 22 34 / 271 53 7, nung des Herausgebers oder der Redaktion wie-
Immanuel-von-Ketteler-Weg 3, 50226 Frechen der. Die Einsender von Beiträgen erklären sich
Privatanzeigen mit einer möglichen redaktionellen Bearbeitung
Katrin van Stegen (evtl. Kürzung) einverstanden. Der Abdruck ein-
Telefon 02303 / 557 58 5 zelner Beiträge mit Quellenangabe ist erlaubt.
Telefax 02303 / 254 66 1 Belegexemplar an die Redaktion erbeten.
Lünerner Bahnhofstr. 44, 59427 Unna Gerichtsstand ist Köln
Versandvorbereitung Bankverbindung
Patrick Heilmann DHCKV-Beitragskonto:
Telefon 02303 / 254 66 0 Kto: 3 604 040 000 – BLZ: 441600 14 Dortmun-
Telefax 02303 / 254 66 1, der Volksbank
Lünerner Bahnhofstr. 44, 59427 Unna DHCKV-G Geschäftskonto:
Druck und Versand Kto: 3 604 040 001 – BLZ: 441 600 14 Dortmun-
Druckhaus GARCIA, Telefon 0 2171 / 707 0-0, der Volksbank
Telefax 0 2171 / 70 7 0 7 0, Datenschutz
Stauffenbergstr. 14 – 20, 51379 Leverkusen Die in diesem Heft aufgeführten Adressen dürfen
Auflage nicht zu anderen als vereinsinternen Zwecken
2400 Stück verwendet werden.

182 Raumschots