You are on page 1of 180

Liebe Hobie Freunde,

willkommen im Jahr 2009, wenn die kommende Saison


genau so viel Wind verspricht wie die Schneesaison
gerade eben startet, dann kann nichts mehr schief
gehen. Selbst Mallorca meldet 10cm Schnee.

Ich wünssche allen Seglern und Seglerinnen eine Erfolg-


reiche Saison 2009. Viel Wind und viel Spaß führen zu
vielen spektakulären Bildern, die wir keinen vorenthal-
ten wollen.

Sendet eurem Regionalredakteuur nach einer Regatta


alle Eure Bilder....

LASTMINUTE:

- Liebe Jugend bitte die aktuelle Meldung zur ISAF Jugend-WM auf Seite 98 beachten.

- Die Bootsmesse in Düsseldorf (17.01. - 25.01.) präsentiert erstmalig das Segler Center und die
Beachworld zusammen in Halle 1.

- Die C-B-R (26.02. - 01.03.) mit dem neuem Namen f.re.e erwartet euch in der neuen Messse
München.

- Die kommende Mitgliedersammlung findet am 08.02. in Berlin statt. Siehe auch Seite 8.

Patrick Heilmann
email: presse@hobie-kv.de

Raumschots 3
Resümee und Ausblick
Eine aufregende Saison liegt hinter uns. Sie lien sein. Wir hoffen, dass der DSV ein Team
begann mit einer Tiger WM in Südafrika, die, für die Katamarane nominieren wird. Die Aus-
man muss schon sagen, endlich von Mark scheidung wird in Grömitz und Plobsheim über
Laruffa gewonnen wurde. So lange ist er schon Himmelfahrt und Pfingsten mit Spinnacker
dabei und mehrmals knapp an einem Hobie ausgesegelt.
WM Titel vorbeigeschrammt. Joachim war
zusammen mit seiner Frau der einzige deut- Neben den seglerischen Aspekten haben wir
sche Vertreter und berichtete mir von einer tol- im Vorstand der Hobie Klassenvereinigung
len Weltmeisterschaft an Land und auf dem nach vielen Jahren endlich zum Jahreswechsel
Wasser. Die Reise hätte sich gelohnt. einen neuen Internetauftritt hin bekommen,
In den heimischen Gefilden war neben den mit dem wir versuchen werden Euch kurzfristig
üblichen Highlights in den jeweiligen Regionen über alle Neuigkeiten zu informieren. Es gibt
die Multi Euro in Kopenhagen der Höhepunkt, auch ein Forum und eine Suche Biete, welches
die leider einige Abzüge in der B-Note hinneh- beides schmerzlich in den letzten Jahren ver-
men musste. Mehr dazu findet Ihr in dem Arti- misst wurde. Die Software für den Regattaka-
kel zur Euro. Hier bei uns im Norden war die lender, die Ergebnisse und die Ranglisten wird
Super Sail Tour einmal mehr ein Highlight mit neu erstellt und in 2009 kann es da zu Anlauf-
dem Abschluss vor Westerland auf Sylt. Das schwierigkeiten kommen. Aber hier gilt sicher:
war wie immer ein Spektakel, das mit einem Ende gut Alles gut!
Starkwindtag und Flotten Rennen sowie einem
Tag mit Team Race viel Abwechslung bot. Die Die Raumschots werdet Ihr auch in 2009 in
Insel ist immer eine Reise wert, was auch die gewohnter Form vier mal im Jahr bekommen
zahlreichen 14er Segler zu ihrer Deutschen vor und es liegt an Euch allen, diese weiterhin so
Hörnum erleben durften. Dort wird in 2009 die interessant wie möglich zu gestalten. Sie lebt
FX-One Meisterschaft ausgesegelt und wir von Artikeln, die Ihr schreiben müsst und ich
hoffen alle auf ein starkes Teilnehmerfeld. Die fordere Euch hiermit auf, dass vermehrt zu tun.
16er Deutsche in Flensburg war ein weiteres Neben den Regattaberichten sind uns auch
Highlight und Peter wird in 2009 sicher die 20 alle anderen Kuriositäten und Geschichten aus
Teilnehmermarke mit den Tigern auf dem Laa- der Hobie Welt und darüber hinaus willkom-
cher See kancken. men!! Patrick, Dir und Deiner Frau!! Herz-
Das kommende Jahr wird wieder viele tolle lichen Dank für die wieder einmal tollen Quar-
Veranstaltungen bringen und neben zwei talslektüren!
Deutschen Meisterschaften der 14er und Tiger
im Süden wird es wohl wiederum eine Mei- Zu guter letzt möchte ich mich im Namen
sterschaft der 16er im Norden geben. Die unseres gesamten Vorstands bei allen ehren-
Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft amtlichen Helfern auf Regatten und allen
zur Travemünder Woche wird mit allen deut- anderen Hobie Veranstaltungen bedanken.
schen Jugendbooten gemeinsam ausgesegelt Ohne Euren Einsatz gäbe es viele langweilige
und wir setzen auf unsere Jugend U21. Dort Wochenenden in dem viel zu kurzen deut-
müsst Ihr hinfahren, denn das wird sicher eine schen Sommer!!
bombastische Veranstaltung und bis zu 700
Jugendliche werden erwartet. Ein weiterer Immer eine Handbreit Wasser unterm Luv-
Höhepunkt wird die ISAF Jugend WM in Brasi- schwimmer --- Ulf
4 Raumschots
Micro XS
Foto: Hans Heinrich Schmid • 31515 Wunstorf • schmid.steinhude@t-online.de

Segelsport ist…
Entscheidungen treffen!
• kompakt, leicht und stark

• Seitenteile und Kugellager:


Edelstahl rostfrei

• Rollen: hochwertiger Kunststoff


oder Edelstahl rostfrei

• max. 6 mm Tau oder 4 mm Draht

• viele Varianten und Einsatzmöglichkeiten


• immer ein hervorragendes
Preis-/Leistungsverhältnis

Herm. Sprenger GmbH · Postfach 2453 · D-58634 Iserlohn


Telefon +49 (0 ) 23 71 95 59-43 · Telefax +49 (0 ) 23 71 95 59-70
wycisk@sprenger.de www.sprenger.de
INHALT
Foto: Pierrick Contin

4 Resümee und Ausblick


8 Service
8 Einladung MV Berlin

12 Titelstory
14
18
23
EM - HC Tiger
EM - HC 16
EM - HC 16 woman
18
27 EM - FX-One

32 Regatten
32 Jahresbericht Sportreferent
37 Neue Mitglieder
38 RR-Kommentierung Nord/West
40 FX-One IDB 2009 auf Sylt

42 Service

59
42 Damals 1984
46 Einsteiger Regeln Regattasegeln
48 HC - Pearl
50 HC - FX - Carbon
52 wassersport.de

56 Youngstars
56 Jugendbericht 2008 / Vorschau 2009
59 Jugendteam nach Australien
60 Nationales Jugendtrainingslager Bosau
64 Trainingslager Oortkaten Herbst 2008

66 Vorstand

67 Hobie’s Gelbe Seiten


67 Händleradressen
68 Ergebnisse
72 Ranglisten

6 Raumschots
INHALT

102 FX-One Kalender


104 Regattakalender

114 Regional
MITTE
114 Jahresbericht Mitte
116 Mindener Cat-Becher
120 Mindener Cat-Becher
121 CAT - IG Flotte 387

133 SÜD-WESTEN
131 Jahresbericht Süd-West

WESTEN
132 Skiyachting
134 Dröppelmina 2007

NORDEN
133 BCC - Bunny Checker Cup

160 140 BCC - Bunny Checker Cup

SÜDEN
144 Herbstregatta auf dem Burgsee
146 Jahresbericht Süd

152 FX-ONE
152 FX-ONE Kontakte
154 Newsletter

160 Kleine Meldungen


172 Inserentenverzeichnis
178 Impressum

Raumschots 7
SERVICE
AUS DEM OSTEN

2009
Mitgliederversammlung

8. Februar 2009
Berlin
Herzlich lade ich ein zur Mitgliederversammlung der Deutschen Hobie Cat Klas-
senvereinigung für das Jahr 2009. Die Versammlung findet am Sonntag den 8.
Februar in Berlin statt. Wir bedanken uns bei der Region Ost, speziell bei Hendrik
für die Einladung. Versammlungsort ist das Hotel Holiday Inn in der Prenzlauer
Allee 169. Es liegt in dem Szenebezirk Prenzlauer Berg und ist für Anreisende mit
Bahn, Auto und Flugzeug gut zu erreichen.

START 11:00 Uhr


Die Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellen der Stimmberechtigten
2. Tagesverlauf
3. Genehmigung der Tagesordnung, erforderlichenfalls das Einbinden von
Anträgen an die Mitgliederversammlung
4. Bericht des Vorstandes über das Jahr 2008
Ein kurzer Bericht der gastgebenden Region
Ein Rückblick auf die großen segelsportlichen Ereignisse 2008
Die Mitteilung der Geschäftsstelle
Kurze Information über die letzten beiden Vorstandssitzungen

8 Raumschots
SERVICE
AUS DEM OSTEN

2009
5. Bericht über die Raumschots
6. Bericht über unseren neuen Internetauftritt und der Situation der Regattaverwaltung
7. Ehrungen
8. Kassenbericht des Schatzmeisters nebst Berichtes des Kassenprüfers und Entlastung
9. Finanzplan 2009 mit Vergleich der Ausgaben 2008
10. Neues über Bau- und Klassenvorschriften im Speziellen die FX-One Veränderungen für
eine Besegelung zu zweit
11. Vorstellung des Regattakalenders 2009 mit den Ranglistenfaktoren, Hinweis auf die
anstehenden nationalen und internationalen Großveranstaltungen
12. Jugendarbeit
13. Neues von der EHCA und IHCA und Informationen zu den neuen Hobie Modellen
14. Wahlen
- Vorsitzender
- Sekretär
- Pressereferent
- Internetreferent
- Commodore Ost
- Commodore Süd
- Commodore Nord
- Kassenprüfer

15. Ausblick auf die nächste Mitgliederversammlung


16. Sonstiges

Anträge zur Mitgliederversammlung 2009 könnt Ihr mir bitte bis zum 1.Februar 2009 zukommen
lassen.

Wie immer weise ich darauf hin, dass sich die Erscheinenden durch ihre Mitgliederausweise legiti-
mieren müssen. Jeder Erschienene kann ein nicht anwesendes Mitglied vertreten, wobei er dessen
Mitgliedsausweis vorlegen muss. Zur passenden Zeit werden wir eine Sitzungspause einlegen und
Mittag essen.

Ich freue mich auf die Versammlung und bitte Euch wie immer um zahlreiches Erscheinen.

Ulf Hahn
Erster Vorsitzende DHCKV

Raumschots 9
SERVICE
Transportmöglichkeiten zum bzw. vom Hotel
Holiday Inn BERLIN CITY
PRENZLAUER ALLEE 169
BERLIN, 10409 DEUTSCHLAND

Hotelrezeption: 49-30-446610 | Fax-Nr.: 49-30-44661661

Berlin-Tegel (TXL)
- Entfernung: 10 KM / 6,21 MI Nördlich zum Hotel
- Taxikosten (einfache Fahrt) 20,00 EUR
Berlin-Schönefeld (SXF)
- Anfahrtszeit per Taxi: 20min
- Entfernung: 20 KM / 12,43 MI Südöstlich zum Hotel
- Bahngebühr (einfache Fahrt): 2,10 EUR
- Taxikosten (einfache Fahrt) 40,00 EUR
- Anfahrtszeit per Bahn: 30min
- Anfahrtszeit per Taxi: 40 min
- Bahngebühr (einfache Fahrt): 2,00 EUR
- Anfahrtszeit per Bahn: 40 min
Zug
- Bahnhof Prenzlauer Allee
- Taxigebühr vom Bahnhof: 3,00 EUR
- Name der U-Bahnstation: Schönhauser Allee
- Entfernung: 1 KM / 0,62 MI Westlich zum Hotel

10 Raumschots
Werbung & Druck AUS DEM WESTEN

Druckvorstufe mit
Moderner
gemischtem Netzwerk Maschinenpark in ver-
(Win/Mac) zur Erstellung schiedenen Formatklas-
und Aufbereitung sämt- sen für effiziente und
licher Daten. Digitale qualitativ hochwertige
Plattenherstellung (CTP). Print-Produktion.

Zügige
Umfangreich aus- Auftragsabwicklung,
gestattete Buchbinderei flexibles Reagieren
mit vielfältigen sowie termingerechte
Möglichkeiten der Auslieferung sind für
Weiterverarbeitung. uns selbstverständlich.

Visitenkarten
Briefbogen
Rechnungsformulare
Durchschreibesätze
Flyer
Prospekte
Broschüren Marie-Curie-Straße 10
24537 Neumünster
Kataloge Telefon 04321 - 51 0 61
Telefax 04321 - 51 9 70
Plakate info@bertheau-druck.de
Raumschots 11
MULTI EM DÄNEMARK

MULTIEUROPEANS
DÄNEMARK

12 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK

2008

Raumschots 13
MULTI EM DÄNEMARK

HOBIE TIGER
Europameisterschaft 2008
Als wir im Herbst 2007 erfuhren, dass unsere erst mal entgegen dem Feld Steuerbord los.
dänischen Freunde in Kopenhagen eine Multi Unser Boot lief bei den Windbedingungen her-
Euro ausrichhten wollen, sagten wir sofort zu. vorragend und der Steuerbordstart brachte uns
Wir haben bisher 2 Multi Euro´s in Kopenha- am Luv-Fass schon mal auf Platz 5. Wir segel-
gen gesegelt und warenn von der Organisation ten den Rest des Laufes auch gut und kamen
und den Örtlichkeiten jedes Mal begeistert. am Ende kurz hinter den Italienern als 2. ins
Ziel. Am Ende des Tages führten die Italiener
In voller Euphorie fuhren wir bereits am und wir waren als bestes deutsches Team auf
Samstag mit mehreren Booten aus unserem dem 4. Platz.
Verein zum Veranstaltungsort. Leider, und das
muss hier einfach mal gesagt werden, waren Am 2. Regattatag segelten wir auch bei recht
die Örtlichkeiten nicht die, wie sie in der Aus- leichten Winden und gutem Wetter. Für uns
schreibung dargestellt wurden. Statt eine riesi- war es auch wieder ein guter Tag. Am Ende
gen Grünfläche, auf der alle zusammen Cam- standen wir auf Platz 5, was auch das erklärte
ping machen sollten, erwartete uns eine riesi- Ziel für diese Euro war.
ge Baustelle. So wurden wir z.T. getrennt im Am 3. Tag hatten wir sehr unterschiedliche
Hafenbereich und auf einer zu kleinen Wiese Bedingungen mit deutlich mehr Wind, als an
mit den Zelten untergebracht. den Vortagen. Zu einem zwischenzeitlich auf-
Schade, dass diese gravierende Veränderung kommenden Gewitter mit Sturmböen, starkem
den gemeldeten Booten nicht vorab bekannt Regen, Winddrehern von bis zu 90 Grad und
gegeben wurde. So hätten die mitgereisten Flaute wurde ein Lauf gesegelt und gewertet.
Familienmitglieder die Chance gehabt, ihren Wir gaben das Rennen zwischenzeitlich auf.
Urlaub zu Hause oder wo anders zu verbrin- Auch eine Ansprache der beiden Mädels aus
gen. Frankreich am Startschiff blieb beim Regatta-
leiter ungeachtet. Wir wurden bei dem Wetter
Gesegelt wurde aber auch. Und das am ersten weiter auf dem Wasser gelassen, um weiter zu
Tag gleich bei gutem Wetter und leichten Win- segeln.
den. Wir, bzw. in diesem Fall ich, schafften es Das war leider nicht die einzige Fehlentschei-
dann auch gleich beim ersten Start die Start- dung der Regattaleitung. Am Abend fand ein
tonne zu knutschen. Durch den Neustart Meeting der Organisatoren statt, die unter
waren wir dann natürlich erst mal letztes Boot anderem die Entscheidungen des Regattalei-
am Start. Wir fuhren durch diesen Umstand ters in Frage stellte.

14 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK

Raumschots 15
MULTI EM DÄNEMARK
Wir segelten an diesem Tag leider nicht nicht ganz gereicht hat. Der 3. Platz ist jedoch
besonders erfolgreich und waren am Ende des aller Ehren wert. Euch möchte ich auf diesem
Tages nur noch 7. Mit wenig Chance auf den Wege noch einmal recht herzlich gratulieren.
erhofften 5. Platz in der Gesamtwertung. Für uns reichte es dann durch die nicht so
Nachts ging es dann spannend weiter, denn erfolgreichen Tage 3+4 nur noch zum 9. Platz.
man wusste nicht ob das eigene Boot das auf- Schade, denn mein 14er-Olli hat sich als Vor-
gekommene Unwetter mit monsunartigen schoter richtig gut "eingelebt" (Ich benötigte
Regenfällen und tückischen Windböen am einen anderen Schotten für die Regatta, da
Strand überlebt hatte. Melli zu dieser Zeit hoch schwanger war. Eine
Am nächsten Morgen war dann klar, das eini- Woche nach der Euro hat unser Ole Matti
ge doch ein wenig zu reparieren hatten. Aller- dann auch Frist gemäß das Licht der Welt
dings ist in der Tiger Klasse nicht sehr viel erblickt).
kaputt gegangen und es konnten alle weiter
segeln. Dirk
Am letzten Tag, hatten wir mit einem Mal ein
anderes Startschiff und einen neuen Regatta-
leiter. War hier einer nicht kritikfähig und hat
seinen Job hingeschmissen?

Es war der Tag mit dem stärksten Wind. Das


sollte uns doch eigentlich helfen um noch 6er
werden zu können. Leider sah die Wirklichkeit
anders aus. Sander + Mischa zeigten, wie
auch Andi + Nils, in diesen beiden Läufen,
dass sie richtig schnell segeln können. Beide
Boote verbesserten sich noch einmal in der
Gesamtwertung. Wir hatten zuerst einen guten
Lauf erwischt, bis wir uns in einer Halse hin-
legten. Leider zerlegte sich unser Spi beim Ber-
gen und wir gaben das Rennen auf. Der Wind
wurde immer stärker und wir versuchten unser
Glück ohne Spi im letzten Rennen der Serie. Es
reichte in diesem Lauf jedoch nur zum 10.
Platz, mit Spi ist halt doch schneller als ohne.
Letztlich wurden Vittorio + Lamberto aus Ita-
lien vor John + Bastiaan verdiente Europa-
meister. Herzlichen Glückwunsch! Erwähnen
möchte ich auch noch Arne. und Hannes. Ihr
Ziel war sicherlich der Titel zu dem es am Ende
16 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK

Raumschots 17
MULTI EM DÄNEMARK

- Hobie 16 Open -
Multi Europeans 2008 in Dänemark
Nach vielen Jahren haben wir in der vergange- war für die Stimmung leider sehr abträglich.
nen Saison mal wieder eine Multi Euro organi- Das gemütliche Zusammensitzen nach den
siert beekommen. Dafür hatte sich der Verein Regatten wurde genauso auseinandergerissen,
Sejlklubben Køge Bugt südlich von Kopenha- wie ausgelassene Partys am Abend. Natürlich
gen bereit erklärt unnd beworben. Uns allen gab es wie immer ein großes Festzelt, in dem
sind noch die fantastischen Euros der 90iger jeden Abend für die Segler Dinner kredenzt
Jahre in Kopenhagen in Erinnerungg und so ist wurde und zur Cut Party wurde ordentlich
die Vorfreude groß! abgerockt. Lisa und Andi Dinsdale haben uns
mächtig eingeheizt und für die oben beschrie-
In vielen Telefonaten mit Jesper, habe ich benen Umstände entschädigt.
schon im Vorweg mitbekommen, dass es
durchaus einige Probleme in der Vorbereitung Auf dem Wasser ging es bei den 16ern nach
gab, weil der Verein und die tatkräftigen Mit- der verlängerten Quali ordentlich zur Sache.
glieder nicht alle die Aufgaben so einer Euro Wir hatten an den auf drei Tage gekürzten
wahrnehmen wollten. Jesper war als beruflich Finals alle Windbedingungen, die eine
Selbständiger und gerade gewordener Papa abwechslungsreiche Serie interessant macht.
zweier entzückender Töchter über mehrere Der erste Tag brachte vor allem schwächere
Monate am Limit des Machbaren. Ich danke Winde mit sich, bei der auch ein wenig Glück
Dir auf diesem Wege noch einmal für Deinen notwendig war. Gleich im ersten Rennen
unermüdlichen Einsatz für diese Euro!! waren die ersten beiden Zieldurchgänger mit
Leider konnte auch Jesper nicht verhindern, einer BFD Strafe versehen und die Enttäu-
dass das Gelände, auf dem alle Wohnmobile schung speziell bei Bimmel und Bommel ob
und Zelte zusammen stehen sollten, sehr kurz- des aberkannten ersten Laufgewinnes war
fristig im Frühling früher als geplant zu einer groß! Jerome La Gal und Marco Lazzetta
weiteren Bucht für Yachtliegeplätze ausgebag- konnten sich gleich an die Spitze des Feldes
gert wurde. Das hatte zur Folge, dass diejeni- setzen. Mit Marko hat sich Jerome einen italie-
gen, die in Zelten angereist waren direkt hinter nischen Vorschoter mit viel Erfahrung an Board
dem Deich auf einer schönen Wiese am Meer geholt, was sich nach vielen Top 5 Platzierun-
zusammen stehen konnten, die vielen Wohn- gen bei den vergangenen Euros am Ende aus-
mobile aber verteilt über den ganzen Hafen zahlen sollte.
zwischen Yachttrailern stehen mussten. Das
18 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK

Raumschots 19
MULTI EM DÄNEMARK

Schon am zweiten Tag deutete sich an, dass Letzten der rechten Seite an der ersten Luvton-
der Titel wohl ein weiteres Mal nach Frank- ne an. Da gab es kein Rann Kommen mehr.
reich beziehungsweise nach Neukaledonien Ziel war eher, die ersten B-Flöttler der rechten
gehen wird. Die ersten beiden Rennen des Seite noch zu holen! Auch der letzte Lauf war
Tages fanden noch bei einigermaßen regulären wieder mit viel Drehern und Löchern versehen
Bedingungen statt und Hans Detlef lief zu und so stand am Ende des zweiten Tages Jero-
Höchstform auf. Die letzten beiden Rennen me als neuer HC 16 Europameister schon so
dieses Tages waren aber hart an der Legali- gut wie fest. Er hatte sich souverän durch die
tätsgrenze. Ein Gewitterschauer zog im dritten taktischen Unebenheiten manövriert. Lediglich
Lauf über das gesamte Feld und hatte einen Platz 2 stand noch zur Verfügung für die rest-
90 Grad !! Dreher nach Rechts zu Folge. Ich lichen Teams. Einmal mehr mussten wir fest-
kann mich noch genau erinnern, dass wir mit stellen, dass ein guter Trainer Draußen auf
Detlef zusammen auf die linke Seite raus dem Wasser Gold wert ist. Oft geht dieser
gefahren sind und ich mich nach dem Umle- dann eben auch weiter, als er darf. So konnten
gen unwillkürlich an einen Song von Frank wir in einem Rennen miterleben, dass das Trai-
Schönfeld erinnert fühlte. Wer diesen kennt, nerboot auf dem Downwind Kurs nicht nur bei
wird wissen, welchen ich meine. Wie auch den ersten Franzosen zur richtigen Seite los
immer, wir kamen zwar als Erster der linken fährt, sondern auch genau klar macht, wie
Seite aber eben mit 1 km Rückstand auf den weit man auf der Seite bleiben sollte. Gut
20 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK
wenn ein Segelverband so einen Trainer zur len da nicht noch Titel in der Sammlung?
Verfügung stellt, schlecht wenn man diesen Glückwunsch an Jerome und Marco, die ver-
nicht hat und die Taktik komplett alleine dient gewonnen haben!
machen muss. Zu erwähnen ist hier sicher auch noch das drit-
Der letzte Tag brachte dann wie schon zur te deutsche Team unter den Top Ten. Die Fiffies
Quali ordentlich Puste mit sich und wir sind Schubi und Tom haben ordentlich Hackengas
drei Rennen bei 5 - 6 Bft. gesegelt. Aufgrund gegeben und sich riesig über den 7. Platz
eines tollen Endspurts konnten sich die gefreut. Würde es doch immer so schön wehen
Jugendeuropameister noch auf Platz drei vor- und was sagte Schubi noch: " Wer ist eigent-
arbeiten und belegten damit hinter Jens und lich Detlef Mohr?"
Katrin den dritten Podest Platz. Jens hat
zusammen mit Katrin eine super Serie hinge- Bei den 14ern ging der Titel nach Deutschland
legt und unsere deutsche Fahne hoch gehal- und an Fritz Weller und auch die FX One konn-
ten!! Wir haben uns alle ordentlich gefreut, ten mit Jörn Knopp von einem Deutschen
dass nach einer so langen Hobie 16 Karriere gewonnen werden. Auch Euch beiden herz-
zum wieder einmal angekündigten Ausstieg lichen Glückwunsch!! Die Teilnehmerzahlen in
der Höhepunkt erreicht wurde!! Man soll ja diesen beiden Klassen waren allerdings mager
aufhören, wenn es am schönsten ist, aber feh- und müssen auf der Euro am Comer See in

Raumschots 21
MULTI EM DÄNEMARK
2009 deutlich erhöht werden. Das soll dort ein
tolles Revier sein mit ähnlichen thermischen
Winden wie am Gardasee! Die Reise wird sich
lohnen und die EHCA achtet diesmal
besonders auf die gemeinsame Unterbringung
der Wohnmobile und Zelte auf einem Platz.
Unter www.haveahobieday.com findet Ihr
Informationen zur Euro in 2009. Leider ist
augenblicklich noch offen, ob die Hobie 16
Open und Master auch dort segeln werden,
weil kurz zuvor die WM in der Toskana geplant
ist. Diese ist aber noch nicht in trockenen
Tüchern. Wenn Ihr diesen Artikel lest, wird es
aber feststehen und Ihr wisst, ob wir Hobie 16
Segler ohne Spi nun eine WM oder eine EM in
Italien segeln werden.

Have a hobie day


Ulf

22 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK

- Damen Europameisterschaft -
Abenteuer Euro Kopenhagen oder zelten im Regen

Die 16 er Europameisterschaft ist jedes Jahr Und dann war da noch der Regen…. Ich (Dus-
wieder ein seglerisches Highlight, welches sel) hatte mich überzeugen lassen, dem Aben-
man (und fraau) nicht verpassen sollte. So zog teuer zu frönen und die Woche in Kopenhagen
es auch mich mal wieder auf den Hobie 16. im Zelt zu verbringen. Leider hatte Ulf verges-
Mit Kerstin hatte ich abbgemacht, im Vorfeld sen, das (bereits etwas ältere) Zelt vor unse-
die 16er Fraueneuro mit Spi zu segeln und rem Urlaub zu imprägnieren. So wurde bereits
zum Ausklang noch die Open hintendran zu die erste Nacht zum schwimmenden Ereignis.
hängen. Glücklicherweise konnten wir in der darauffol-
genden Nacht eines der letzen Hotelzimmer in
Vorweg: das Segeln haben die Dänen wirklich Kopenhagen ergattern - es war Modeschau -
ausgekostet - wir waren täglich fast 6-7 Stun- und kaum noch Zimmer zu haben. Nach einer
den auf dem Wasser (natürlich in den noch Nacht, in der Zelt, Schlafsack, Matratze etc.
nicht wieder ganz trockenen Anzügen) und etc. trocknen konnten, haben wir zwei Dosen
auch die längeren Reaktivierungspausen zwi- Imprägnierspray über das Zelt verteilt und sind
schen den Rennen auf dem Wasser konnten für die folgenden Tage des Events wieder in
uns nicht vom Weitersegeln abhalten… unser Igolopiccolo gezogen. Trocken blieb das
Raumschots 23
MULTI EM DÄNEMARK

24 Raumschots
MULTI EM DÄNEMARK
Zelt dann bis zum Schluss- und das mit der nicht immer einfach. Je mehr Wind wurde,
Sonne …?... nun ja, man kann nicht alles desto besser kamen wir zurecht, so dass bis
haben, oder "Das Leben ist doch kein zum letzten Tag noch alles möglich war. Leider
Wunschkonzert". zerriss uns im ersten Rennen des letzten Tages
der Spi, so dass wir zwei Rennen ohne Spi fah-
Das abendliche gesellige Zusammensein im ren mussten. Dadurch verschlug es uns auf
großen Zelt bei fairen Bierpreisen (in Däne- den dritten Platz und ich kann nur bestätigen -
mark) konnte die Gruppe der zerstreuten Seg- es macht einen Unterschied, ob man den 16er
ler abends wieder zusammenbringen und der mit oder ohne Spi fährt…. ;-)
"hobiewayoflife" begann spätestens, als die
Musik einsetzte und die Bühne zu rocken Gewonnen haben die beiden italienischen
begann….. Schwestern Lara und Silvia Sicouri, die mit tak-
Nun aber mehr vom eigentlichen Event der tischen Manövern und einem gutem Boots-
FrauenEuro. Die Frauen waren mit nur 7 Teams handling mehrfach überzeugten.
an dem Start und durften auch einen eigenen Für alle Skeptiker des Spisegeln - probiert es
Start fahren. Die Jugend folgte, auch mit Spi, einfach mal aus! Es bringt unheimlich viel
und demonstrierte bereits beim Start, dass sie Spaß und fordert Steuermann und den Schot-
nicht unvorbereitet nach Kopenhagen gefah- ten.
ren sind. Die Windbedingungen waren in die-
sem ersten Teil des Events immer segelbar, Seglerischer Gruß
wenn auch durch die Verhältnisse in der Bucht Eure Susanne

Raumschots 25
MULTI EM DÄNEMARK

26 Raumschots
HOBIE TITELSTORY
MULTI EM DÄNEMARK

A HOBIE way of live…


aus Sicht eines Supporters
Sie stand endlich wieder vor der Türe… die
alljährliche Hobie Cat Europameisterschaft.
Mein Papa seggelt FX-one und ist nun schon
zum 4. Mal mit dabei. Ich begleite ihn immer
wie eine treue Seele… zum einen um ihn
mental zu unterstützen, zum anderen weil mir
der "hobie way of live" sehr gefällt ;-).

Freitagmorgens um 3:00 ging es bei strömen-


dem Regen los, auf den langen Weg nach
Greve in Dänemark. Im Schlepptau unseren
Trailer mit dem heiligen Fx-one, am Steuer nach 15 Stunden Fahrt um 18:00 endlich im
mein segelverrückter Papa und in der Musik- Koge Yacht Club an. Es folgte Zeltaufbauen in
anlage fetzigen Electronic Sound, der bald Rekordzeit und anschliessend wurden mir die
durch zuckende Blitze und grausiges Donner- ersten paar freien Minuten gegönnt und ich
grollen untermalt wurde. Ich sass auf dem Bei- konnte mich etwas umsehen… der Strand sah
fahrersitz und kämpfte schon bald mit dem viel versprechend aus und auch der Zeltplatz
Schlaf… war ganz OK, nur die Distanz zum WC-Häus-
chen war erschreckend… Bald trafen wir auch
Um 15:45 setzten wir mit der Fähre bei stür- die ersten Alt-Bekannten und es wurde munter
mischem Nordostwind über und wir kamen getratscht… schnell jedoch kam bei vielen der
Wunsch nach einer deftigen Mahlzeit auf und
wir bildeten aufgrund mangelnder Fahrzeuge
eine Fahrgemeinschaft mit luxuriösen Koffer-
raumplätzen und fuhren auf gut Glück in die
Stadt… uns schwebten die schönsten Bilder
von Pizza und Salaten vor… allerdings mach-
ten wir unsere erste eher unliebsame Bekannt-
schaft mit den dänischen "Closed" -Schil-
dern… so mussten wir gezwungenermassen
doch mit Mc Donalds vorlieb nehmen.
Raumschots 27
HOBIE TITELSTORY
MULTI EM DÄNEMARK
Am Samstagmorgen hieß es dann Boot auf- zurück. Mit segeln wurde es aber nichts
bauen (ja, auch das gehört zu meinen Aufga- mehr… einfach zu brrrrrrrrr…
ben!) und anschliessend in Ruhe im Partyzelt Abends wurde dann noch gemeinsam ein Bier-
alte Bekanntschaften auffrischen und neue chen getrunken und auf die anstehenden
schließen. Eigentlich wäre ja die dänische Mei- Regattatage und besseres Wetter geprostet.
sterschaft gewesen, aber da sich die Herren
Fx-one-Segler zu fein waren sich bei Regen Dienstags endeten dann die Youth-, Women-
und gefühlten 15°C nass zu machen, ver- und Mastereuros und Abends stand die
brachten wir den ganzen Tag an Land. gemeinsame Siegerehrung an. Danach war im
Programmheft die erste Party notiert… sehr
Da das Wetter sonntags leider auch nicht bes- zögerlich trauten sich einige der Youth-Segler
ser war, und sogar 27 Knoten Wind vorherge- auf die Tanzfläche und allmählich kam Leben
sagt wurden, beschlossen Jörn, seine Freundin ins sonst so einsame Partyzelt. Gerade als sich
Anne, mein sonst sehr kulturmuffeliger Papa dieses seines Namens würdig zu erweisen
(oh Wunder!) und ich einen Kopenhagentrip schien, wurden wir jäh unterbrochen… finish,
zu machen. Jede Menge schöne Häuser, Kir- die Polizei käme ab nun kontrollieren… Aber
chen, Plätze und Shoppingrouten ;-)… ja echte Hobie-Segler geben sich nicht so schnell
sogar im Königlichen Design-Laden waren geschlagen… schnell war eine neue Lokation
wir!! Insgesamt war es super interessant aber gefunden und die Party ging weiter. Endlich
suuper teuer! Nach dem Trip getrauten sich die war Leben in die lahmen Gemüter gekommen
Herren das erste Mal auf die stürmige Ostsee und es wurde bis spät in die Nacht gefeiert.
und machten Bekanntschaft mit den kurzen Anschliessend machten sich einige auf, den
Wellen und den unberechenbaren Böen. Ich dänischen Sonnenaufgang am Strand zu
genoss derweil meine erste dänische Waffel bewundern. Es versprach bald hell zu werden,
(meiner Meinung nach das einzige essbare die Dämmerung hatte schon lange begonnen.
dort) und unterhielt mich mit österreichischen Woran dabei keiner gedacht hatte, war dass
Bekannten über ihren Regattatag. die dänischen Sommerdämmerungen wegen

Montags startete dann offiziell die


Euro für die 16er für die Fx-one-Segler
ging es erst am Mittwoch los. Da das
Wetter immer noch nicht besser war,
schlug mein Papa tatsächlich freiwillig
(!) vor, dass wir Jörn und Anne doch
bei ihrem Ausflug ins malerische
Roskilde begleiten könnten. Wiederum
viele schöne Häuser, Kirchen, Plätzen
und Museen… Kurz vorm totalen Kul-
turschock kehrten wir zum Hafen
28 Raumschots
HOBIE TITELSTORY
MULTI EM DÄNEMARK
fen noch sehr schwach und ich machte mir
doch irgendwie Hoffnungen, welche jedoch
jäh zerschlagen wurden. Nach zwei 4. Plätzen
und kurz bevor ich in die Pinne beißen wollte,
packte mich der Ehrgeiz und ich konnte tat-
sächlich noch einen Sieg und einen 2. Platz
einfahren. Nach diesem ersten Tag lagen wir
alle sehr dicht beieinander und dies ließ auf
weitere spannende Wettfahrten hoffen."

der nördlichen Lage unglaublich lange dauern. Nach dem (sehr gewöhnungsbedürftigen)
So haben sich dann auch die Letzten um 5 Uhr Essen im Partyzelt hätte dann eigentlich "the
früh auf ins warme Nest gemacht. real Cutparty" stattfinden sollen… aber die
von Jesper versprochenen heißen Nächte in
Diese Nacht war ziemlich kurz, da ich morgens Dänemark schienen sich auf eiskalt eingestellt
mit meinem Papa aufstand um Frühstück zu zu haben… das Zelt war schon um 22:00 ein-
machen (jaa, auch das gehört zu meinen Auf- sam und verlassen… Ich verbrachte den
gaben!) und ihm anschliessend guten Mut Abend am Hafen und genoss den Blick in die
zusprach und half das Boot zu richten (jaa, zahlreichen Sterne.
auch das gehört zu meinen Aufgaben!),
schließlich sollte er den ersten offiziellen Euro- Donnerstags dann der erste Sonnentag. Nach
tag gut überstehen! den morgendlichen "Pflichten" wurden die
Als dann endlich alle Boote auf dem Wasser wärmenden Strahlen von den an-Land-Geblie-
waren, konnte ich mich wieder meinem Bett benen am Strand genossen und fieberhaft ver-
zuwenden und in Ruhe meine Defizite auffül- sucht per Fernglas auf dem Laufenden zu blei-
len… mein ehrliches Beileid bzw. meinen ben. Wegen der großen Distanz zu den Regat-
Respekt all jenen, die nach dieser Nacht den tafeldern (insbesondere Fx-one, Tiger und
ganzen Tag auf dem Wasser verbrachten. Denn 14ner) gestaltete sich dies allerdings als Rät-
das mit den Duschen war auch so eine selraten… im Allgemeinen ein sehr schöner
Sache… da hatte ich als nicht Seglerin das
große Glück in jenen Zeiten duschen zu kön-
nen, in denen noch heißes Wasser da
war…denn sobald die ersten Segler kamen
stellten die Duschen auf Eiskalt um…
Dafür konnte ich den hardcore-Seglern mit
einem heißen Kaffe (jaa, auch das gehört zu
meinen Aufgaben!) eine Freude bereiten und
ließ sie von ihrem Tag erzählen.
Input Thilo: "Der Wind war in den ersten Läu-
Raumschots 29
HOBIE TITELSTORY
MULTI EM DÄNEMARK
Tag, denn auch die Windbedingungen stimm- Abends dann endlich eine richtige Hobie-Party
ten für ein Mal. Zufrieden mit sich und der nach guter alter Manier mit Freibier und live
Welt versammelten wir uns zum abendlichen Sound. Der letzte Abend wurde gebührend
Grill-Plausch und wurden kurz vor Mitternacht verabschiedet und nicht Wenige starteten den
von einer Gewitterfront überrascht, die tat- letzten Regattatag total übernächtigt. So ver-
sächlich mehr als 10 Boote ummähte, aber wunderte es nicht, dass wir "Slipwagenschlep-
glücklicherweise keine Schäden hinterließ. per" am Strand jede Menge zu tun hatten, da
Zu dieser Zeit saßen die richtig "Wichtigen" laufend Crews beschlossen Material und Kno-
noch in einer Versammlung der Europäischen chen zu schonen und die Euro frühzeitig zu
Klassenvereinigung, wo unter anderem der beenden. Dies hatte aber sicher auch mit den
nächste Austragungsort vorgestellt und festge- wiederum extremen Windbedingungen zu tun.
legt wurde. Die Euro 2009 wird im "Centro Unsere Fx-one'ler beschlossen im Plenum den
Vela Dervio" am Comer See in Italien sein. letzten Tag gemeinsam zu "schwänzen" und
Wirklich eine super Sache… mehr dazu in kehrten nach einer Spritztour zur Startlinie
Kürze auf fx-one.de! wieder ans sichere Land zurück. So hatten alle
genügend Zeit die Boote zu verladen und der
Am Freitag war dann echt ein Hardcore-Tag. Siegerehrung gespannt entgegen zu fiebern.
Auf dem Wasser peitschte Wind und Regen so,
dass die Hobies en masse kenterten und an Hier die Platzierungen:
Land die Zelte davon wehten.
Input Thilo: "Ich habe noch nie so viele Varian- Hobie FxOne
ten schlechten Wetters an einem Tag gese- 1. Jörn Knop (GER) 23 points
hen… von Sturmböen, über totale Flaute, 2. Mark Flüteotte (GER) 33 points
meterhohe Wellen und Turbo-Regen (Sichtwei- 3. Thilo Möschter (SUI) 35 points
te unter 20 m!) bis Gewitter war alles dabei!
Und die Regattaleitung hat nicht an ein abbre- Nach der Ehrung, an welcher vor allem die Ita-
chen gedacht. Im Gegenteil…sie verkrochen liener und Franzosen stolz ihre Hymnen san-
sich in ihre Boote (sogar die Security-Boote gen, wurden die jeweiligen Sieger traditions-
waren am Startschiff angebunden!) und über- gemäss in den Hafen geschmissen (wo war
ließen uns unserem Schicksal. So konnte es Jörn der Warmduscher)…
auch erst geschehen, dass Mark nach einer
Kenterung 25 Minuten von seinem Boot Anschließend fuhren die Meisten fluchtartig in
getrennt in der bitterkalten Ostsee trieb. Die- alle Richtungen davon und es wurde schnell
ses Erlebnis konnte der Arme nur mit einigen ruhig auf dem Hafengelände.
Bier und einem guten Schluck Whisky-Cola
runterspülen und saß selbst am Samstag noch Unseren letzten Abend in Dänemark verbrach-
so tief, dass er nach 200 Metern schon wieder ten wir in gemütlicher Runde bei Bier, Wein
kehrtmachte!" und einer feinen Shisha. Die Erlebnisse wurden
revue-passiert und gemeinsam besprochen.
30 Raumschots
HOBIE TITELSTORY
MULTI EM DÄNEMARK
Insgesamt war es eine schöne Euro gewesen, Trotzdem möchte ich mich für die schönen
welche trotzdem leider einen etwas fahlen Hobie-Tage bedanken und freue mich schon
Geschmack hinterließ… vor allem die Regat- auf die nächste Euro…
taleitung war ziemlich unbefriedigend. Sie liess
nicht nur die Sicherheitsboote bei schlechten See you at Lake Como…
Verhältnissen am Startboot festmachen, nein and have a hobie way of live!!
sie liess auch bei Gewitter (Blitz und Donner!!)
fahren… Elena Möschter

Siegerehrung

Raumschots 31
HOBIE REGATTEN
JAHRESBERICHT SPORTREFERENT

Und wir SEGELN immer noch...


Die KV gibt es immer noch, sie ist auch ohne Google im Web zu finden, die 16er Regattaszene ist
nichtt in mit- oder ohne-Spi Segler gespalten und irgendwie ist es uns gelungen eine Rangliste für
2008 zuu erstellen.

Vielen Dank an die Commodores, die mich hierbei unterstützen. Das sind einige Fakten aus der
Saison 2008, viele Sachen sind jetzt für mich nach einigen Jahren im Amt Routine, doch war 2008
vieles anders:

Denn wir diskutieren seit diesem Jahr in allen Bootsklassen über Veränderungen. Wir haben am
Hobie 14 ein neues Segel, und hätte mir jemand Mitte der 90er gesagt: "ich kauf mir ein Spikit
für mein 14er", den hätte ich schon etwas schräg angeschaut.
Und nach dem Supererfolg 2007 mit mehr als 70 Jugendlichen Spi-Teams auf der Euro in Frank-
reich war abzusehen, dass auch hier wohl eine große Veränderung anstehen wird. Nach vielen
Diskussionen haben wir gemeinsam einen Kompromiss in München auf der Versammlung abge-
stimmt. Und 2009 gibt es die erste Euro Hobie Open mit Spi in Italien am Lago di Como! Und der
amerikanische Segelverband führt die nationale Jugendmeisterschaft ebenfalls erstmals in der
Catklasse auf dem HC16 mit Spi durch. Die Zeichen stehen weiterhin auf Veränderung, nicht nur
in Europa.

Und plötzlich taucht zum Ende des Jahres auf dem Salon Nautique Paris ein neuer Hobie F-18 auf
und wird sicher für Diskussionsstoff über die Zukunft der Tigerregatten ab 2010 führen. Nicht
zuletzt haben wir auch in der vierten Regattaklasse, dem Hobie FX-one eine Diskussion. Einige
nennen ihn ja auch "FX -ohne Crew" (Texel 106), leichtgewichtige Teams entdecken in diesem
Boot eine eine interessante Alternative zum Tiger (Crewgewicht mind. 140kg) oder als moderne
Alternative zum Hobie 16. Während man noch diskutiert, ob die zeitlich begrenzte und nationale
Freigabe den "FX-two" (Texel 105 u. Crewgewicht mind. 115kg) auf Regatten zu zweit und mit
Fock zu segeln sinnvoll ist, kommen von der Pariser Bootsmesse neue Fakten, denn dort gibt es
den Hobie iCat zu bewundern, ein Cat in den wesentlichen Abmaßen des FX-one, jedoch vollstän-
dig aus Carbon.

Liebe Segler, es gilt einen zeitlich begrenzten Kompromiss zu finden, ähnlich wie beim HC 16 mit
Spi. Hier galt es die HC 16 Klasse nicht zu spalten, beim FX-one eine Regattaklasse mit Feldern zu
schaffen, die für Veranstalter interessant werden!

32 Raumschots
HOBIE REGATTEN
JAHRESBERICHT SPORTREFERENT
Wenn ich mich an unseren Start der Diskussion 2006 erinnere, war das Ziel überhaupt FX-one
Teams zu Regatten zu locken um Felder zu bekommen. Denn nur 4 FX-one Schiffe auf der Euro in
Dänemark und 5 Boote auf der Euro in Italien repräsentierten diese Klasse im Vergleich zu den
Verkaufszahlen (>500Stück) nicht! Und wenn ich meine Mails zu diesem Thema durchlese, disku-
tieren wir dieses Thema grenzüberschreitend z.Z. auch in Spanien, Frankreich sowie in Irland.
Denn auch in diesen Ländern wird der FX-one in beiden Varianten gegeneinander gesegelt und
somit sehe ich den Regeländerungsantrag kein Alleingang der DHCKV oder gar einzelner Vor-
standsmitglieder...

Rückblick
Nach über 10 Jahren hat es die Hobie Familie erneut zur Multi-Europameisterschaft nach Däne-
mark gelockt und 25 Jugendteams haben gezeigt, dass sie das Boot auch mit der Tüte bei gutem
Wind beherrschen. Hobie Cat 16 Spi Women waren 7 Teilnehmenrinen am Start.
Bei den HC 16 open waren insgesamt 79 Starter angetreten und beim Hobie 14 hat die Euro mit
nur 8 Startern (alle GER) leider nicht den Ranglistenstatus erreicht. Die Tiger kämpften mit 22
Booten um den Titel.
Bei dieser Regatta hab ich speziell in der Qualifikation, als auch bei einem Finallauf mit Start in
eine ankommende Gewitterfront mit knackigen Böen und Winddrehern und Sicht von wenigen
Metern über die Einführung von maximalen Windgeschwindigkeiten nachgedacht, denn bei die-
sen Sichtverhältnissen möchte ich nicht über Bord gehen, wie es einem der FX-one Segler ergan-
gen ist. Ich bin auf jeden Fall noch nie so oft mit einem Hobie 16 gekentert, um nach einem
Abbruch der Wettfahrten an Land zu kommen. So setzten sich die FX-Segler am letzten Tag
zusammen und beschlossen bei den extremen Windbedingungen gemeinsam zu pausieren und
blieben an Land.

Statistik

Teilnehmer Hobie 14 Regatten

Nord Ost Mitte West Südwest Süd


2005 106 0 28 60 0 34
2006 100 0 26 43 0 20
2007 83 0 29 22 0 41
2008 85 0 28 15 0 40

Langsam haben wir nur noch zwei Hochburgen der HC14 Segler. Liegen aber zu weit auseinander
um gegeneinander zu segeln. Wo bleiben die Boote im Westen?

Raumschots 33
HOBIE REGATTEN
JAHRESBERICHT SPORTREFERENT
Teilnehmer Hobie 16 Regatten

Nord Ost Mitte West Südwest Süd


2005 395* 72** 55 86 199 74
2006 226 44 51 89 193 76
2007 229 34 42 101** 171 28
2008 240 18 47 69 167 50
(*)Euro Heiligenhafen (**) IDM

Im Osten ist die Regattaaktivität weiterhin rückläufig. Nach dem Wegfall der Regatta auf der
Müritz vor einigen Jahren, musste 2008 auch die Herbstmeisterschaft in Berlin mangels Meldun-
gen abgesagt werden. 2009 schreibt die Warnemünder Woche, wie auch 2008, die HC 16 aus.
Bitte nehmt dieses attraktive Revier an, denn wir sind 2009 auch nicht mehr in Schwerin vertre-
ten. Erfreulich ist, dass die Kieler Woche wieder gut angenommen wird. Auf der diesjährigen KiWo
haben wir Vorständler uns mit den Verantwortlichen zusammengesetzt und uns für 2009 klassi-
sche HC 16 Kurse mit richtigen Fliegern gewünscht.....

Teilnehmer Hobie Tiger Regatten

Nord Ost Mitte West Südwest Süd


2005 51 5 0 6 8 58
2006 49 4 0 26 5 44
2007 33 1 0 30 5 34
20088 33 0 0 13 0 39
Auch beim Hobie Tiger ist die Entwicklung ähnlich wie beim HC 14. Nord und Süd treffen leider
zu selten aufeinander.

Auch bleibt die Deutsche Jugendmeisterschaft nach wie vor ein schwieriges Thema, um die Min-
destanzahl von 25 Startern zu erreichen:
2003 2004 2005 2006 2007 2008
Teilnehmer 13 25 23 20 11 15

34 Raumschots
HOBIE REGATTEN
JAHRESBERICHT SPORTREFERENT

Ausblick 2009
2009 wird es erstmals eine Multieuro in Italien geben, bei der nur mit Spi gesegelt wird. Es wird
seitens der IHCA eifrig an einer Hobie 16 WM in Europa im Herbst in Italien gearbeitet und die
Entscheidung wird in wenigen Tagen fallen. Infos gibt es dann sofort auf unserer Webseite. Sollte
es nicht zu einer WM kommen, wird versucht eine wei-
tere EM ohne Spi zu veranstalten.
Die FX-one oder FX-two treffen sich im kommenden
Jahr auf Sylt um gemeinsam zu trainieren und dort ihre
IDB zu segeln.Die Tiger, wie auch die Hobie 14 werden
ihre Meisterschaft im Süden ersegeln. Ähnlich wie mit
der HC 16 WM ergeht es mir auch mit der Int. Deut-
schen Meisterschaft der HC16. Hieß es noch bis vor
wenigen Wochen, wir gehen auf den Bodensee, kam
dann die Absage. Gehen wir ein Stück nördlicher in den
Westen zum Laacher See. Doch auch das wird nichts.
Zur Zeit (18.12.08) verhandeln wir mit ProSail um even-
tuell aus dem drei Tagesevent Flens Super Sail Grömitz
über Pfingsten noch eine IDB für 2009 zu organisieren.

Ranglistenkönig
Letztes Jahr ging dieser Punkt auf den Weg in die RS leider verloren, aber die Situation hat sich
auch hier seit 2006 geändert:

Es gibt keinen Ranglistenkönig mehr mit 14 oder gar 16 Regatten:

HC14: mit 10 Regatten Jörg Stoltenberg


HC16: mit 10 Regatten Christian Diederich
HC Tiger: mit 5 Regatten Harald Powik sowie Fritz-Rüdiger Klocke

DSV Registrierung
Die meisten Telefonate führt ein Sportreferent um Freiwillige für den jährlichen Ranglistenkom-
mentar zu finden, dicht gefolgt, wenige Tage vor einer IDM-HC16, um euch daran zu erinnern,
das ihr euch auf der Webseite des DSV als Regattasegler registrieren müsst. Die nächste IDM
kommt bestimmt:

www.dsv.org/index.php?id=71

Raumschots 35
HOBIE REGATTEN
JAHRESBERICHT SPORTREFERENT

Internationale Erfolge

Ich möchte allen international erfolgreichen Seglern für ihre Erfolge in der Saison 2008 nochmals
gratulieren:

- Friedhelm Weller zum ersten Platz der HC 14 Europameisterschaft


- Jörn Knop zum ersten Platz der FX-one Europameisterschaft
- Detlef Mohr u. Karen Wilchardt ersten Platz der HC 16 Masters Europameisterschaft
- Jens Goritz u. Katrin Wiese-Dose zum zweiten Platz auf der HC16 Europameisterschaft
- Arne Gosche u. Hannes Pegel zum dritten Platz auf der Tiger Europameisterschaft
- Kerstin Wichardt u. Susanne Hahn zum dritten Platz der HC16 Women Spi Europameisterschaft
- Detlef Mohr u. Karen Wichardt ersten Platz der HC 16 Int. Deutschen Meisterschaft
- Joachim Dangel u. Gaby Schnellbach-Dangelzum 28. Platz auf der Tiger WM in Südafrika

Der Regattakalender in dieser RS ist noch als vorläufiger Kalender anzusehen. Viele Termine feh-
len noch, einige sind noch nicht bestätigt. Schaut daher öfter auf die Webseite, da wir den Kalen-
der ständig aktualisieren. Gleiches gilt für Faktoren etc.

Und damit es im Winter nicht langweilig wird, beschert uns die ISAF ein stark überarbeitetes
Regelwerk für 2009-2012: http://www.sailing.org/rrs.

Bei den 2008 in die KV eingetretenen Vorschoter, die eventuell weiterhin als "kein Mitglied" in
Ergebnis- oder Ranglisten geführt werden, möchte ich mich entschuldigen. Wir können in unsere
Datenbank in der Regattasoftware keine neuen Mitglieder über vernünftige Eingabemasken mehr
eingeben. Wir haben die neu eingetretenen Steuerleute direkt in die Datenbank codieren müssen.
Dies hat jedoch Risiken für die Datenbank und somit haben wir uns auf die nötigsten Eingriffe
beschränken müssen.

Ich wünsche euch wieder spannende Regatten in der Saison 2009.


"When the blue flag drops, the nonsense stopps".

Friedel
(sportreferent@hobie-kv.de)

36 Raumschots
Willkommen!
Cristoph Bock Finn Heeg Harald Boerger
23611 Bad Schwartau 24977 Ringsburg 23566 Lübeck
HC 18 4722 HC 16 4726 HC 16 4730

Fred Toepfer Torio Ahlers Jürgen Gaiser


84137 Vilsbiburg 30519 Hannover 70736 Fellbach
HC 14 4723 HC 16 4727 HC Ti 4731

Benjamin Trautmann Uwe Engelhardt Ingo Rossdam


25980 Sylt-Ost 38100 Braunschweig 24229 Dänischenhag
HC 16 4724 HC FXone 4728 HC FXone 4732

Andreas Pasing Katrin Santiago Kay Stepputat


44805 Bochum 82299 Türkenfeld 13507 Berlin
HC 16 4725 HC 4729 HC 14 4733
HOBIE REGATTEN
RR-KOMMENTIERUNG

RR-KOMMENTIERUNG
Nord/West
Winter 2007/2008: Sekundendemenz, immer skeptisch, "wat is mit Ingo Delius, der weiß
wieder Sekundendemenz. Ist das der Anfang wie der Hase läuft, zwar nich mehr der Aller-
vom Ende? Sofort wird zwischen dem dunklen, schnellste, aber gewieft wie kein Zweiter, dem
feuchten Schleswig-Holstein und dem Ruhrge- ist alles zuzutrauen." "Hast ja recht, wir soll-
biet/Münsterland eine Telefonkonferenz ten uns nicht überschätzen und realistische
geschaltet. "Jungs, ich hab wieder meine Win- Ziele anvisieren, Delius is nich zu knacken, bei
terdepression, diesmal mit fürchterlichen Aus- dem verstecken sich Erfahrung, Talent und
setzern und in meinen Träumen droht mir der unbedingter Wille hinter seinem immer höf-
kleine Krischan mit dem Ende seiner Segelkar- lichen Auftreten," sagt der Spielertrainer,
riere!" Stille. Dann plötzlich befiehlt der Spie- steckt sich die nächste Lucky an und bekommt
lertrainer: "Wir machen im Mai ein Trainingsla- ein Zucken im Mundwinkel. "Und wat is mit
ger auf ner Yacht im Ijsselmeer. Komplette dem Gespann Sierck/Jansen? Das schaffen wir
Analyse und dazu harter Sport, dat schweisst nich, Jochen ist zu pfiffig und Knud zu schnell,
zusammen und wir greifen nach den grossen außerdem sind die mental immer auf der
Zielen: Top Ten inner Rangliste is 2008 drin!" Höhe, keine Chance." Krischan 1 pingelt nach-
Mai 2008, Medemblik am Ende der Saisonvor- denklich über die Reling, blinzelt fröhlich dem
bereitung, die Krischans wagen eine Prognose: aufgehenden Mond zu und verkündigt voller
"Wer ist eigentlich Klaus-Dieter Fischer?" Zuversicht: "Die Fiffies haben wir im Sack, die
fragt die Runde, "räumt im Süden alles ab und wiegen genauso viel wie wir, sind auch ein rei-
beherrscht bestimmt auch den perfekten Fall- nes Männerteam, aber an unseren Spielwitz
rückzieher, da ham wir keine Chance, dieses und unseren unendlichen Erfahrungsschatz
Phantom wird vor uns sein. Und Stefan Thor, kommen die niemals ran, dat packen wir!" Der
noch so nen Kandidat, im Westen lässt der kei- zweite Krischan grinst zufrieden "die schlagen
nen an sich vorbei, blutjung und taktisch auf wir die gesamte Saison, das Jahr der Fiffies
der Höhe, dem fährt das ganze Ruhrgebiet war, ist und bleibt eine Blase, ein Pickel der
hinterher." nicht rauskommt." "Jungs, was passiert wenn
es mal so richtig weht und ich bin nich bei
Nach der x-ten Dose Heineken im Cockpit Euch, bei Starkwind seid Ihr zwar vorne dabei,
fasst der erste Krischan zusammen: "Jut, dann aber nur eine Runde, dann ist die Luft raus
werden wir eben Dritter, nich schlecht für und Ihr liegt im Bach, in Eurem Alter bekommt
unser Alter." "Ne,ne" fachsimpelt Krischan 2 Ihr das bei Vollspeed nicht mehr koordiniert
38 Raumschots
HOBIE REGATTEN
RR-KOMMENTIERUNG
und zack! weg sind die Fiffies!" Recht hat er geben. Die Euro wirds zeigen müssen, und
der Trainer, man muss halt mit seinen eigenen wenn da der vorhergesagte Blasewind mit
Mittel den Erfolg suchen. Die drei gehen unter zackiger Welle kommt, sehen wir den Insula-
Deck, kuscheln sich in die Kojen und schlafen ner Jens ganz oben auf dem Treppchen."
zufrieden ein.

Nach vier, fünf Stunden setzt plötzlich der vom Jungs und Mädels, es war wieder ein herrli-
holländischen Bierkonsum geförderte, kollekti- ches Jahr mit Euch und 2009 greifen wir wie-
ve Harndrang ein. Total verschlafen trifft man der alle an!
sich an der Reling, schaut sich in die schmalen
Augen und rätselt: "Wer wird denn nun der
Champion 2008? Präsi Ulf hat mit neuen Boot Glückauf,
wohl die falsche Strategie gewählt und Dete
und Jens werden sich das ganze Jahr nichts Die Krischans

Raumschots 39
HOBIE REGATTEN
SYLT 2009

SYLTURLAUB
m i t d e m C a t a m a r a n !
Die Boote sind im Winterlager, und doch denkt man immer häufiger an den kommenden Sommer.
Wohin soll die Reise im nächsten Jahr gehen? Wieso nicht mal nach Sylt - und das natürlich mit
dem Catamaran! Denn vom 17. Juli bis zum 26. Juli 2009 ist wieder Cat Festival Sylt, diesmal mit
im Programm:

- Internationale Deutsche Bestenermitlung FX-One


- Ranglistenregatta HC16
- Ranglistenregatta HC14
- Langstrecken-Regatta "60sm vor Sylt"
- Trainingslager FX-One mit dem Europameister FX-One 2007 und 2008

Der Sylter Catamaran Club lädt auch in diesem Jahr auf die Insel ein. Und wer das Cat Festival
Sylt kennt, weiß, was ihn in Hörnum erwartet: zwei spannende Regattawochenenden, ein
umfangreiches Veranstaltungsprogramm, eine ereignisreiche Segelwoche, Ausflüge ins Watt und
natürlich viele Parties. Und damit möglichst viele Segler an der Ranglistenregatta "Super Sail Sylt"
(RR HC14 und HC16 und IDB FXOne), der Langstrecken-Regatta "60 Seemeilen vor Sylt" und
dem Trainingslager für FX-One teilnehmen können, bietet der SCC auch in diesem Jahr wieder tat-
kräftige Unterstützung, wie zum Beispiel: Überfahrtszuschuss, freie Unterkunft für Jugendliche,
kostenlose Liegeplätze sowie kostenlose Stellplätze für Wohnmobile uvm.

Anmeldungen und weitere Infos gibt es unter:


www.sylter-catamaran-club.de und www.fx-one.de.

Und wer es trotz allem doch nicht zum Cat Festival nach Sylt schafft, der ist jederzeit im Vereins-
heim am Hörnumer Oststrand willkommen! Gastliegeplätze sind vorhanden.

PS: Wer ohne Wohnmobil oder Zelt anreist, der sollte sich rechtzeitig um eine Unterkunft küm-
mern: Unter www.hoernum.de findet ihr alles von der Jugendherberge über Appartements bis
zum Campingplatz.

Wir sehen uns auf Sylt,


Holger Povel
40 Raumschots
HOBIE REGATTEN
SYLT 2009

Raumschots 41
SERVICE
DAMALS ... 1984

Damals ...
1984
42 Raumschots
SERVICE
DAMALS ... 1984

Die Delius-Brüder schaffen aus deutscher Sicht den

1. Internationalen HOBIE-HATTRICK
Kay Delius war unser Vize-Vorsitzender 1984 Stoll/Osterhoff (Bad Schwartau), Ranglisten-
bis 89 und Vorsitzender von 1997 bis 2005. führer Ehepaar Bress (Pinneberg). Europamei-
Der jüngere Bruder Ingo war bis vor kurzem ster in Schweden Hendriksen/ Schwarz (DEN),
Commodore Mitte. Beide durch erfolgreiches Weltmeister vor Florida Brüder Metcalfe (AUS).
Hobie-Tun in bester Erinnerung. Während Kay Hobie 18: Dt. Beste, Ranglistenführer und
allerdings schon in seiner Zeit als Vorsitzender Europameister wurden die Brüder Delius (Bad
nicht mehr auf dem Wasser mitmischte, tobt Salzuflen).
Ingo bis heute als Team "Speedcat" Im Hobie
16 erfolgreich über die Gewässer. Dorothee Oben wurde vom ,,ersten" deutschen interna-
von Wiese nun, damalige Freundin von Kay, tionalen Hattrick durch Kay und Ingo getitelt.
hatte in RS 2/84 vom glorreichen Hattrick der Richtig. Es gab später einen zweiten Hattrick,
Brüder bei der 18er EM in Italien berichtet. ersegelt 1987/88/89 durch Bruce Bechtold
Davon später. (Mönchengladbach) im Hobie 17. Hiervon wird
In einem späteren RS-Heft zu berichten sein.
Was lief sonst so 1984 In der deutschen Doch nun Dorothee von Wiese zu dem 1984er
Hobie-Szene? Der Vorstand führte einen spe- Geschehen.
ziellen Service für Anfänger ein. Durch Segeln
In B-Flotten sollte der Einstieg ins Regattage- Ernst Bartling
schehen erleichtert werden. Die KV bot mit
ihren Ausrichtern mehr als 50 Regatten zwi-
schen Flensburg und Garmisch an. Und am 10.
November feiert die DHCKV im Rahmen einer
Jubiläumsveranstaltung mit Moderator KaIla
Weiss und Zauberer Mawolo in Köln ausgelas-
sen Ihren 10. Geburtstag. Ausrichter Region
West. Aus diesem Anlass gibt Redaktion
RAUMSCHOTS das umfangreiche ,,DHCKV-
Handbuch" heraus.
Deutscher Klassenbester im Hobie 1 4 wurde
Dr. Wolfram Vogel (Bonn), Ranglistenführer
Dierck Reinhardt (Ratzeburg). Bei der bei uns
ausgesegelten 14er EM ersegelte Peter Manvis
(NED) die Krone. Hobie 18: Deutsche Meister
Autorin von Wiese
Raumschots 43
SERVICE
DAMALS ... 1984
Die Hobie 18 Europameisterschaft 1984 ten EM stand diese große Welle, zumal die
wurde auf dem Mittelmeer vor Fregene bei Winde stets auflandig waren.
Rom ausgesegelt. Der Termin vom 23. bis zum
21. Mai war so gewählt, dass dort schon Es war Glück für die Segler, dass Tony Laurent,
angenehme Temperaturen und noch gute Australier in den Diensten von Coast Catama-
Winde (im Sommer ist nämlich selten optima- ran France, die Wettfahrtleitung und alles
ler Wind, wie auch die 18er Euro 1983 gezeigt andere auf dem Wasser übernahm (Tony erse-
hat) erwartet werden konnte. gelte bei der 18er EM ,83 den 3. Platz). Er war
ein sehr guter Wettfahrtleiter, der einwandfreie
Dass keine Ferien waren, hatte sowohl den Startlinien und optimale Kurse auslegte.
Vorteil, dass es nicht so voll war als auch den
Nachteil, dass viele Crews wohl keine Zeit hat-
ten. So fanden sich nur 35 Mannschaften ein,
von denen 21 Teams aus Italien kamen. Aus
Deutschland waren fünf Teams angereist. Für
Europas Nummer 1 Ist das eine wirklich
schwache Beteiligung, zumal sich der Verdacht
aufdrängte1 dass einige Segler aus der Rangli-
stenspitze sich vor einem Kräftemessen scheu-
ten bzw. den Titel schon vorher vergeben
glaubten. Für unsere Leistungsstärke ist es
jedoch schade, denn gerade bei solchen Veran-
staltungen sammelt man die größten Erfahrun-
gen.
Die Bremer Peter Heuer / Reiner Böttcher segelten schnell.
Die fünf deutschen Crews waren alle schon Eigentlich hätten sie Europameister werdden können.
zeitig angereist. So konnten sie am Samstag
den Höhepunkt eines Scirocco, ein warmer Nun zu den Rennen: Mit dem Sieg Im ersten
Südwind aus der Sahara, der etlichen Sahara- Lauf machten die Titelverteidiger Kay und Ingo
Sand mit sich führte1 erleben. Bei Windstärken deutlich, dass sie die Hektik der Vortage ver-
bis zu 50 Knoten ( 10 Bft ) flog nicht nur Sand, gessen hatten und voll auf Erfolg program-
auch eine Menge Hobies. Es sah sehr witzig miert waren. Ursache der Hektik war, dass bei
aus, als etliche Mannschaften auf ihren Booten einem Kurzbesuch In Rom das Wohnmobil, der
hockten, um diese zu beschweren. Im Laufe ,,Deli-Bus", trotz Alarmanlage mitten auf einer
des Tages wurden dann alle Boote irgendwie belebten Straße aufgebrochen worden war
angebunden. Da der Scirocco weiter wehte, und unter anderem fast die gesamte Segelbe-
baute sich eine Mordswelle auf. St. Peter- kleidung gestohlen wurde. Im zweiten Lauf lief
Ording ist ja wegen seiner Welle berüchtigt, es für die beiden nicht ganz so gut, denn zum
aber die Welle In Fregene übertraf alle bisher ersten Mal seit über einem Jahr konnte sich
gemachten Erfahrungen. Während der gesam- eine deutsche Mannschaft vor ihnen platzie-
44 Raumschots
SERVICE
DAMALS ... 1984
ren: Peter Heuer mit Vorschoter Reiner Bött- per vorzeitig zu Europameistern 1984. Den
cher segelten klar am schnellstens und wurden letzten Lauf entschieden de Toro/Scalzo für
mit enormem Vorsprung Sieger. Kay und Ingo sich und wurden so Vizeeuropameister. Peter
kamen als Dritte hinter den Franzosen Argel- und Reiner wurden völlig entnervt nur 11.,
lies/Capdeisla ins Ziel. An diesem Tag hatten was aber zum Gesamtdritten reichte.
wir Doppeltrapezwind, d.h. 5 - 6 Windstärken.
Taktisch gesehen war das Revier völlig uninte-
Bei gleicher Windstärke am zweiten Segeltag ressant. Die gerade Küste und das gleichmäßi-
war die Welle weiterhin sehr, sehr hoch (4 - 6 ge Hinterland ließen Dreher erst gar nicht ent-
m von Tal bis Spitze). Den dritten Lauf gewan- stehen, sodass ein guter Start und Bootsspeed
nen wieder Heuer/Böttcher, allerdings schon entscheidend waren. Aber das war nicht alles.
knapper vor den Delius-Brüdern. Der vierte Am wichtigsten war die psychologische Seite.
Lauf ging an die Holländer van den Berg/ Jon- Während Kay nur einmal kurz zweifelte ("Ich
ker, die ihr hohes Mannschaftsgewicht in tol- wusste gar nicht dass wir so langsam
len Speed umsetzten. Sie fuhren zwar auf der segeln"), wurden Peter und Reiner nicht Herr
Kreuz überhaupt keine Höhe, waren aber viel ihrer selbst. Eigentlich hätten sie Europamei-
schneller und rasten deshalb wohl durch die ster werden müssen.
Wellen hindurch. Peter Heuer wurde Opfer
eines Protestes. Er war auf das Luven eines Ita- Die übrigen deutschen Teams platzierten sich
lieners nicht eingegangen und erhielt so die wie folgt: Das bayerische Ehepaar Moser hatte
Quittung für die Bootsberührung. Die Wettse- diesmal keinen ,,Roaderschoaden", ersegelte
gelbestimmungen gehören nun einmal zu einen 4. Platz im 1. Rennen, doch leider ver-
einer Regatta... fehlten sie knapp die Top Ten mit Platz 11. Die
Crew Frank und Carmen David aus Berlin
Nach vier Wettfahrten sah es so aus, dass hatte Trainingsrückstand und wurde 19. Dieter
Heuer/Böttcher zwar die schnellsten waren, Möller musste auf seinen bewährten Vorscho-
aber, einen Streicher eingerechnet, doch einen ter, Sohn John, verzichten, weil dieser kein
halben Punkt hinter den Titelverteidigern schulfrei erhielt. Aber Dieters Freundin hielt
lagen. Die beiden Teams waren nun eigentlich trotz der schweren Bedingungen gut mit, so
noch die einzigen Anwärter auf den Titel. Aller- dass immerhin ein 23. Platz herauskam.
dings konnte Peter noch aufgrund seines
bereits gefahrenen Streichers hinter den Italie- Gesamtvierte wurden die englischen Hobiefre-
ner de Toro zurückfallen. Der fünfte und sech- aks Pat und Norman Annels. Ein Superergebnis
ste Lauf fand bei der gleichen Riesenwelle angesichts der Tatsache, dass Norman klar der
aber deutlich weniger Wind (ca. 3 Bft ) statt. ,,Senior" war. Fünfte wurden die holländischen
Heuer/Böttcher machten Ihrem Ruf, nerven- Meister van den Berg/ Jonker.
schwach zu sein, alle Ehre. Während
Delius/Delius die fünfte Wettfahrt gewannen,
kürten die Bremer durch ihren 6. Platz die Lip- Dorothee von Wiese
Raumschots 45
SERVICE
EINSTEIGER-REGELN FÜR REGATTEN

Einsteiger Regeln für das Regatta-Segeln


Version 1.01 – Februar 2008-03-01

Einige Erklärungen:
Luv- und Leeseite: Lee ist die Bootsseite, auf der das Großsegel ist. Luv
ist die andere Bootsseite.
Wind von Backbord oder Wind von Steuerbord: Ein Boot hat Wind von
Backbord bzw. Wind von Steuerbord, je nachdem was seine Luvseite ist.
Berater: Eine vom Veranstalter benannte Person, die den Teilnehmern
hilft, die Wettfahrtregeln zu verstehen und falls erforderlich ein Boot
bestraft.

Grundregeln:
1. Jeder muss die Regeln für sportliche Fairness einhalten.
2. Jeder muss eine Berührung mit einem anderen Boot vermeiden.

Regeln für die Begegnung von Booten:


3. Haben Boote den Wind von entgegengesetzter Seite, muss das Boot
mit Wind von Backbord dem Boot mit Wind von Steuerbord
ausweichen.
4. Haben Boote den Wind von der gleichen Seite, muss
(a) das Boot achteraus dem Boot voraus ausweichen und
(b) das Boot in Luv dem Boot in Lee ausweichen.
5. Nähern sich Boote nach dem Start einer Bahnmarke oder einem
anderen Gegenstand, den sie nicht berühren dürfen, muss das äußere
Boot dem inneren Boot ausreichend Platz lassen, damit es das
Hindernis sicher auf der selben Seite passieren kann.
Diese Regel gilt allerdings nicht, wenn die Boote mit Wind von
entgegengesetzter Seite zu einer Luv-Bahnmarke kommen
6. Begegnet man einem ausweichpflichtigen Boot, darf man seinen Kurs
nur so ändern, dass dieses Boot weiterhin die Möglichkeit hat,
auszuweichen.

Weitere Regeln:
7. Beim Startsignal muss jedes Boot hinter der Startlinie
sein.
8. Nach dem Startsignal muss der vom Veranstalter
vorgeschriebene Kurs abgesegelt werden.
9. Bahnmarken darf man nicht berühren.
10. Wer im Verlauf einer Wettfahrt meint, dass er oder ein
anderes Boot eine Regel verletzt hat oder sich über eine
Regel nicht sicher ist, muss dies nach der Wettfahrt dem
Berater berichten. Der Berater kann dann dem
Punktekonto eines jeden Bootes, das eine Regel verletzt
hat, zwei Punkte hinzuzählen. Wenn es sich um einen
schwerwiegenden Verstoß handelt, kann der Berater
auch noch weitere Punkte addieren.

46 Raumschots
SERVICE
EINSTEIGER-REGELN FÜR REGATTEN

Verantwortung des Veranstalters:


(a) Er führt faire, Spaß bringende und sicheren Wettfahrten durch.
(b) Er informiert alle Teilnehmer über den Ablauf der Startsignale, über Start- und Ziellinien, den
zu segelnden Kurs und die zu rundenden Bahnmarken.
(c) Er teilt jedem Boot entsprechend seiner Position im Ziel und unter Berücksichtigung
eventueller Handicaps Punkte zu.
(d) Er benennt einen Berater für Regeln und Regattaablauf.

Bekanntmachung und Anwendung


Diese Regeln wurden als eigenständige Regeln erstellt, damit Segler, die ins Regattasegeln
einsteigen dies unter Verwendung nur dieser wenigen Regeln können, ohne die vielen Details
der Wettfahrtregeln Segeln lernen zu müssen.
Sie sind geeignet für kleine Boote in geschützten Gewässern, sind aber nicht gedacht für Boote
über 6 Meter (20 Fuß) Länge. Dort ist es angebracht, dass eine erfahrene Person an Bord und
in der Lage ist, einen Neuling am Steuer entsprechend zu instruieren.
Diese Regeln sind auf die Grundsätze und Prinzipien der Wettfahrtregeln abgestimmt, sind aber
weder eine Anleitung noch eine Kurzform der Wettfahrtregeln.
Die Regeln sind absichtlich so kurz wie möglich gehalten und versuchen alle Schwierigkeiten
der Wettfahrtregeln wegzulassen. Sie wurden geschrieben für Segler, die mit dem Regatta-
Segeln beginnen und weniger als 2 Jahre Rennerfahrung haben. Danach sollten diese Segler
dazu ermutigt werden, Wettfahrten nach den Wettfahrtregeln zu segeln.
Boote, die nach diesen Regeln segeln, sollten ihre eigene Wettfahrt haben und nicht das
Wettfahrtgebiet und die Bahnmarken mit anderen Booten teilen, die nach den WR segeln.
Anders als bei normalen Regatten ist der Veranstalter verpflichtet, alle Teilnehmer mündlich
über die Bahnmarken, den Kurs und alle anderen mit der Regatta zusammenhängenden
Bedingungen zu instruieren.
Die Rolle des Regel-Beraters ist wichtiger Bestandteil für das Lehren der Regeln. Idealerweise
beobachtet der Regel-Berater die Wettfahrten direkt am Wasser; er muss aber in jedem Fall
sofort für Diskussionen zur Verfügung stehen, sobald die Teilnehmer wieder an Land sind. Der
Regel-Berater kann auch der Wettfahrtleiter sein.
Die Standardstrafe für einen Regelverstoß ist in dieser Lernphase notwendigerweise gering und
die Probleme von Strafdrehungen werden vermieden. Da nur der Berater eine Strafe verhängen
darf, wird möglicher Druck auf weniger selbstbewusste Teilnehmer während der Wettfahrt(en)
vermieden. Zu beachten ist, dass die 2-Punkte-Strafe bei allen Regelverstößen anzuwenden ist,
einschließlich Vergehen bei Start und Kurs. Es ist aber möglich, die Strafpunktezahl zu erhöhen,
um einen durch den Regelverstoß erlangten Vorteil zu vermeiden.

Rückmeldung
Diese Regeln sind in der Versuchsphase. Geben Sie Kommentare, Kritik und Vorschläge an die
ISAF bekannt unter www.sailing.org/contactisaf. Die Regeln werden nach Bedarf auf den
neusten Stand gebracht und die jeweils neueste gültige Version auf der ISAF-Internetseite
www.sailing.org veröffentlicht.

Raumschots 47
SERVICE
HOBIE CAT PEARL

HOBIE CAT PEARL


The adventure goes on…
Even more intense sensations, the taste of the origine, with genuine inspiration...Come and discover exclusively
the pearl of catamarans, imagined and drawn to offer you a great pleasure. This is a unique occasion to share with
your friends the authentical emotions of long distance courses and adventure in 18 foot cat.

48 Raumschots
SERVICE
HOBIE CAT PEARL

HOBIE CAT PEARL

Technical data

ƒ Length : 5,48 m
ƒ Width : 2,55 m
ƒ Mast height : 9 m
ƒ Mainsail area : 17 m²
ƒ Jib area : 4,15 m²
ƒ Genaker area : 17,5 m²
ƒ Maximum load : target at 240 kg (pending
homologation)
ƒ Pending CE Homologation 2/3 cat C

Serial equipment

ƒ Hulls in polyester with EVA neoprene anti-skid


ƒ 2 waterproof hatches with storage facilities
ƒ Centreboards
ƒ White knight rudder blades
ƒ Race connecting kit
ƒ Fibreglass tiller extension
ƒ Mesh trampoline (2 pockets)
ƒ Integrated rail front and rear crossbars
ƒ Race block
ƒ Traveller car Ronstan
ƒ Double trapeze
ƒ Dacron main sail on boom with reaf points
ƒ Dacron roller jib
ƒ Roller genaker

HOBIE CAT EUROPE - SA au capital de 960 000 Euros – RC Toulon B 343 395 448 – NAF 3012Z
ZI Toulon Est, BP 250 , 83078 Toulon cédex 9, France – Tél 00 33 (0)494 08 78 78 Fax 00 33 (0)494 08 13 99
E-mail : info@hobie-cat.net – http://www.hobie-cat.net

Raumschots 49
SERVICE
HOBIE FX CARBON

HOBIE code name “CARBONE”

50 Raumschots
SERVICE
HOBIE FX CARBON

HOBIE code name « CARBON »

Technical data

ƒ Length : 5,25 m
ƒ Width : 2,55 m
ƒ Mast height : 8,50 m
ƒ Main sail area : 16 m²
Pending CE homologation1-2 cat C

Serial equipment

ƒ Hulls, mast, crossbars in carbon


ƒ Daggerboards and rudders in carbon
ƒ Race connection kit
ƒ Hotstick
ƒ Mesh trampoline (2 pockets)
ƒ Integrated rail rear crossbar
ƒ Race blocks
ƒ Ronstan main traveller car
ƒ Pentex main sail with reef points
ƒ Foam battens

HOBIE CAT EUROPE - SA au capital de 960 000 Euros – RC Toulon B 343 395 448 – NAF 3012Z
ZI Toulon Est, BP 250 , 83078 Toulon cédex 9, France – Tél 00 33 (0)494 08 78 78 Fax 00 33 (0)494 08 13 99
E-mail : info@hobie-cat.net – http://www.hobie-cat.net

Raumschots 51
SERVICE
WASSERSPORT.DE

PRESSEMITTEILUNG
Jüchen, 8. Dezember 2008

Boote, Yachten und mehr…


sport2 GmbH launcht wassersport.de
Jüchen – Die sport2 GmbH hat zum 1. Dezember 2008 wassersport.de gelauncht. Auf
wassersport.de finden Sie tagesaktuelle Berichte und spannende Reportagen rund um
die Themen Segeln, Motorboote und Superyachten. Ziel ist das erfolgreiche sport2-
Konzept in einem frischen, ansprechenden Design auf ein neues Format zu übertragen

www.wassersport.de bietet alles, was das maritime Herz begehrt. Drei große
Themengebiete werden bedient: Segeln, Superyachten und Motorboote. Das Portal
wird vom Schwesterportal www.sport2.de gestützt und in Kürze um einen Jetski-
Channel erweitert.

Passion Motorboot: Unbändige Power und Inbegriff von Sportlichkeit. Begleiten Sie die
wichtigsten Rennserien der Welt und verpassen Sie keine Neuerungen für Ihr
Motorboot. Ob künstliche Haifischhaut in Dosen oder die neuesten Standards der
Radartechink, wasserport.de ist Ihre Pflichtlektüre.

Die schönsten Marinas der sieben Weltmeere und Rendezvous mit exklusiven
Superyachten finden Sie ebenfalls auf wassersport.de. Monaco, Marbella, Palm Beach.
Elegance Yachten, Ferreti Yachten, Lürssen Yachten. Tauchen Sie ein in die Welt des
Luxus und entdecken Sie mit uns schwimmende Träume.

Freunde des Segelsports finden auf wassersport.de stets aktuelle Informationen zu den
wichtigsten Veranstaltungen. Egal, ob Vendée Globe, Volvo Ocean Race, America´s
Cup oder die bedeutendsten Produktvorstellungen der größten nautischen Messen der
Welt, wasserport.de hält Sie auf dem Laufenden.

Mit dem Terminkalender verpassen Sie nie mehr wichtige Events. Besonders ans Herz
legen wir Ihnen unseren Reiseführer: Entdecken Sie die schönsten nautischen Inseln
des Cyberspaces. Wählen Sie aus über 300 redaktionell ausgewählten Webtipps.

Über wassersport.de:
wassersport.de ist ein Projekt der sport2 GmbH. Die sport2 GmbH ist seit 1997 am Markt und ein
führender Anbieter von Extremsport Content. Individuelle und tagesaktuelle Inhalte sorgen für
eine überdurchschnittlich lange Verweildauer auf den eigenen so wie Partnerportalen. Ein
eigenes Redaktionteam betreut jährlich über 50 Events vor Ort. Die sport2 GmbH arbeitet Hand
in Hand mit wichtigen Sportinformationsanbietern und führenden Nachrichtenportalen

Über sport2.de:
sport2.de vereint verschiedene Special Interest Online Magazine wie Snowboarder.de,
Wakeboarding.de, Skateboarding.de, Surfboard.de, Kitepro.de, BMXrad.de, Freestylemoto.de
und Trendsports.de unter einem Dach.
sport2.de hat seinen Hauptsitz in Jüchen bei Düsseldorf und arbeitet mit vielen Freelancern aus
der Extrem- und Funsportszene in ganz Europa zusammen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.wassersport.de.

Ansprechpartner sind Andrea C. Lakeberg und Birgit Axler,


Mail: redaktion@wassersport.de

Übersandt mit der Bitte um Veröffentlichung und herzlichen Grüßen. Belegexemplar


oder Link erbeten.

52 Raumschots
SERVICE
WASSERSPORT.DE

Raumschots 53
Jugendbericht 2008
Vorschau 2009
Andy Martens berichtet aus dem Norden, dass Im Südwesten fand nach Ostern am Gardasee
an Ostern 2008 das Training in Bosau stattge- eine Trainingswoche statt, besucht von 22
funden hat. Daran haben ca. 25 Jugendsegler Jugendlichen aus dem Südwesten. Das Trai-
teilgenommen. Das Wetter war den Berichten ning wurde geleitet von Jürgen Klein und
nach nicht ganz so optimal. Klaus Fischer.

In Kollmar hat Andy zusammen mit Knut Cas- Ende Juli war im Südwesten die IDJB/U21 in
sens eine Woche Ferienlager mit der Optiju- Plobsheim mit 15 Jugendmannschaften die lei-
gend veranstaltet. Dort waren ca. 50 Opti- der alle nur aus dem Südwesten kamen. Deut-
segler, die dabei mit den Hobies vertraut scher Jugendmeister wurde Marius Bock mit
gemacht werden konnten. Vorschoterin Livia Ziegler.

Eine Landesjugendmeisterschaft in Schleswig- Jugendtraining am Walchensee für die Süd-


Holstein konnte mit Hilfe der Dänischen westjugend fand Mitte August. Hier möchten
Jugendsegler durchgeführt werden. Landesju- wir uns nochmals für die Finanzspritze bei
gendmeister HC 16 wurde Gianina Hattich Jochen Renz bedanken.
und Bruder Benedikt Hattich. Herzlichen
Glückwunsch. Davor wurde von Fritz R. Klocke LJM - BW im Südwesten Anfang September
ein Trainingswochenende auch für die Jugend am Schluchsee . Landesjugendmeister HC 16
veranstaltet. BM wurde Marius Bock und David Gröbl.

Ein weiteres Jugendtraining mit 8 Jugend- Aus dem Westen gibt es zu berichten, Mitte
lichen fand im Herbst am Oorkatensee in August Kindersegelspaß. (KISS)
Hamburg statt. Hier wurde Andy Martens von
Hartmut Hage unterstützt. Für 2009 ist dieses Für das Engagement und die Mühen, die für
Trainingscamp vom 12.-17.10.2009 wieder diese Jugendveranstaltungen notwendig sind,
geplant und sollte deshalb im Regattakalender möchte ich mich im Namen der Jugendlichen
aufgeführt werden. Veranstalter ist DHCKV bei Allen bedanken die diese Arbeit und
Flotte 334. Mühen auf sich genommen haben.
56 Raumschots
Aus den anderen Regionen sind mir leider Es müssen Schulbefreiungsanträge gestellt
keine Jugendveranstaltungen bekannt. werden, ob diese dann gemacht und geneh-
migt werden wird sich zeigen.
Für Ostern 2009 kann Andy Martens im Nor-
den das Training in Bosau aus privaten Grün- Anfang Juni (6.-7.07.09) ist ein Schnupperse-
den nicht machen. Die Jugendsegler um Karo- geln in Überlingen/Bodensee geplant,
line und Tinka Berndt (Nord) sowie Jens
Modrojzyski (West) sind bemüht die Veran- Ferner wieder ein Jugendtraining vom 14.-
staltung für Andy auszurichten. Eine Ent- 16.8.09 am Walchensee. Hierzu werden auch
scheidung hängt vom erreichen der notwendi- die Jugendlichen aus dem Süden (Bayern),
gen Anmeldungen, mindestens 20 Segler, ab. sowie den anderen Regionen eingeladen.

Im Südwesten muss das Gardasee Training ein Hier ist aus Sicherheitsgründen die Teilnahme
Woche vor Ostern stattfinden. Inwieweit hier begrenzt, wer zuletzt kommt, den bestraft das
dann Jugendliche teilnehmen können, da noch Leben.
keine Schulferien sind, bleibt abzuwarten,

Jugendobmann Albrecht Stöcker


Raumschots 57
Geplant sind die LJM`s in Baden-Württemberg Leider kann ich über die Aktivitäten der ande-
und Schleswig-Holstein. Sowie eine IDJB in ren Regionen Süd, Ost, Mitte nichts berichten,
Travemünde vom 26.7-01.08.09. Da das Errei- ich kann die Jugendlichen aus diesen Regio-
chen der Meldezahlen für die IDJM Probleme nen nur darüber informieren, dass sie natürlich
macht, wird geprüft ob eine IDJB U21 veran- auch an Hobie-Veranstaltungen der Aktiven
staltet werden kann. Näheres im Regattaka- Regionen teilnehmen können. Oder noch bes-
lender. ser: Sprecht Eure Commodore darauf an, dass
Sie auch in Eurer Region etwas planen.
Wir haben bei U19, 83 Jugendliche, (39 Süd-
west, 22 Nord, 6 Mitte, West 13, Ost 3, Süd 0 Zur IISAF WM 2009 bleibt noch zu sagen, ich
und es würde sehr schwierig werden, die habe die im Südwesten in Frage kommenden
erforderlichen 25 Qualifizierten Jugendmann- 2 Jugendmannschaften über die Voraussetzun-
schaften zu bekommen. Bis Dato gibt es über- gen für die Teilnahme informiert, und die
haupt nur 18 Steuerleute in einer Oualiliste, Zusage erhalten, dass man an den Ausschei-
davon sind einige, die dabei anderen Steuer- dungsregatten teilnehmen würde. Frage an
leuten auch als Vorschoter genannt sind , da die Commodore wie sieht es in den anderen
sie an den LJM`S als Steuerleute gefahren sind, Regionen aus, wer kommt da in Frage, damit
um die hier notwendigen Boote zusammen ich den Kontakt aufnehmen kann.
zubringen. Ferner ist der Termin wieder so gut
gelegt, dass in Baden- Württemberg die Alle genannten Terminangaben sind unver-
Schulferien erst am 30.07.09 beginnen. Inwie- bindlich, genaueres ist im Regattakalender
weit hier dann Jugendliche aus BW in den 2009 einzusehen.
Norden fahren, zumal sich der Südwesten an
der IDJB 2008 vom Norden sehr verlassen
vorgekommen ist, vermag ich nicht zu sagen. 29.11. 2008
Es können Anträge auf Schulbefreiung gestellt Albrecht Stöcker
werden, ob dies gemacht wird bleibt abzuwar- Jugendobmann DHCKV
ten.

Eine IDJM kann nur stattfinden, wenn Jugend-


segler, die Qualifikationspunkte erreicht
haben, aus mindestens 5 Regionen daran teil-
nehmen. Es müssen 25 gültige Meldungen
vorliegen, und mindestens 20 Mannschaften
aus 5 Regionen an den Start gehen, oder aus
4 Regionen, wenn eine Auslandsmeldung vor-
liegt.

58 Raumschots
Jugendteam nach Australien!!!
Hallo all Ihr Jugendteams. Die Australische
Klassenvereinigung macht einem europäischen
Team ein super Angebot!! Sie stellen einen
Hobie 16 zur Verfügung, keine Meldegeld,
freie Unterkunft und freie Verpflegung. Den
Flug nach Australien müsstet Ihr allerdings
zahlen. Trotzdem halte ich das für eine ganz
tolle Möglichkeit, in Down Under zu segeln.
Wer ist spontan und hat Lust und Zeit zu die-
ser Reise?

Mehr Informationen findet Ihr unter


www.pbsc.org.au, unter www.hobie-
class.com/?page=8031 und über David Broo-
kes Vorsitzender der IHCA
david.brookes@hobieclass.com
Have a hobie day
Ulf

Raumschots 59
5. Nationales U21 Trainingslager Hobie Cat 14 und 16
Liebe Hobie Freunde!
Wir möchten EUCH, -die zukünftige Elite des Hobie Cat-Segelns- herzlich zum 5. nationalen Hobie Cat
Trainingslager 2009 in Bosau einladen!
Wann: 04.04.2009 - 12.04.2009
Wo: djo-Jugendfreizeitstätte Bosau, Stadtbekerstr. 23715 Bosau
Wer: Alle Jugendlichen, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Revier: Plöner See
Wetter: ALLES!
Kosten: Für 8 Tage Trainingslager inkl. Übernachtung und Vollverpflegung 220 €.
Wer kein eigenes Boot mitbringt, beteiligt sich mit 40 € an den Transportkosten.
Überweisungen an: Segelklub Bayer Uerdingen e.V. Kontonr.: 2050 985 043
BLZ: 320 603 62 Volksbank Krefeld Verwendungszweck: Hobie Training Bosau 2009
Anmeldung: Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitgliedschaft in der DHCKV.
Bei Anmeldung ist die Zahlung von 220 € pro Person bis zum 01.02.2009 verbindlich.
Wir empfehlen eine Reisekosten Rücktritt-Versicherung.
Die Räumlichkeiten sind für 60 Pers. inkl. Betreuer vorbestellt.
Es werden also nur die ersten Meldungen angenommen!
Boote können nur begrenzt gestellt werden.
Bitte versucht so früh wie möglich zu melden damit wir planen können!!!
Meldeschluß: Nach dem 01.02.2009 sind keine Anmeldungen mehr möglich.
Training: Segeln in Theorie und Praxis (spez. Regattasegeln, Bootstrimm, …)
Je nach Anzahl und Erfahrung der jugendlichen Segler werden wir versuchen passende
Trainer für Euch einzusetzen, damit wir euch entsprechend eurem Leistungsstand
weiterhelfen können.
Natürlich sind auch Neulinge herzlich willkommen.
Betreuer: Karoline Berndt, Tinka Berndt, Jens Modrozynski
Verantwortlicher: Jens Modrozynski, Alte Krefelderstr.58, 47829 Krefeld, 02151/476968

Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann meldet euch bei Karoline oder Tinka Berndt.

Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009 Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009
Karoline Berndt Tinka Berndt
Im Gehölz 9 Waldreierring 21
20255 Hamburg 22359 Hamburg
Tel.: 040/25 48 76 02 Tel.: 040/64 88 60 08
E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de

60 Raumschots
Vorläufiges Programm für das Nationale Trainingslager U21 2009
Sa, 04.04.2009
1. Anreise ab 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr DJO-Landesheim, Stadtbekerstraße, 23715 Bosau.
Weitere Auskünfte unter www.djo-bosau.de .
Achtung: am Samstag gibt es noch kein Mittagessen.
2. Belegung und Aufteilung der Zimmer, wer hat wann Küchendienst, wer schreibt Berichte für die
Raumschots.
3. Nach dem Abendbrot wollen wir klären was die Woche passieren soll.
4. Überprüfung der Trockenanzüge und Bekleidung.
So, 05.04.2009
1. Aufbau der Schiffe, mit Sicherheitskontrolle. Wir werden gemeinsam für jedes Boot einen Mängel-
bericht erstellen. Ziel soll es sein, diese Mängel zu beheben.
2. Klarmachen der Motorboote und allem was für das Training auf dem Wasser benötigt wird.
3. Erster Probeschlag auf dem See.
4. Abends: Grundsätzliche Vorfahrtsregeln für die noch nicht so geübten.
Mo, 06.04.2009
1. Beschaffung von Ersatzteilen, evtl. fährt eine Gruppe zum Hobiehändler.
2. Einstellen der Ruderanlagen.
3. Trimmen der Schiffe.
4. Erste Trainingsläufe.
5. Abend zur freien Verfügung (Spielen, Filme gucken, Joggen usw.)
Di, 07.04.2009.
1. Vormittags Sportprogramm.
2. Training auf dem Wasser.
Mi, 08.04.2009.
1. Training auf dem Wasser.
2. Abends: Vorbereitung IDJM Regeln für die Qualifikation.
Do, 09.04.2009
1. Training auf dem Wasser.
2. Abends: Beamervortrag von Fritz-Rüdiger Klocke.

Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009 Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009
Karoline Berndt Tinka Berndt
Im Gehölz 9 Waldreierring 21
20255 Hamburg 22359 Hamburg
Tel.: 040/25 48 76 02 Tel.: 040/64 88 60 08
E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de

Raumschots 61
Fr, 10.04.2009
1. Regatta für HC 14 und HC 16
Wir wollen sehen was ihr gelernt habt!
Sa, 11.04.2009
1. Regatta für HC 14 und HC 16. Anschließend Siegerehrung.
2. Abschlussabend: Was ändern wir 2010? Wie geht es weiter?
3. Party
So, 12.042008
1. Abreise bis 12.00 Uhr
Dieses Programm ist erst mal nur vorläufig. Wind und Wetter werden den Ablauf bestimmen.
Es hängt auch davon ab, wer als Trainer und Betreuer, wann und wie lange zu Verfügung steht.

Bitte mitbringen:
1. Spiele
2. Badezeug
3. Etwas Taschengeld, bitte nicht mehr als nötig
4. Tischtennisschläger und Bälle
5. CDs
6. Filme auf Video oder DVD
7. Bedarfsmedizin, falls nötig
8. Handtücher nicht vergessen!!!
9. Krankenkassen-Karte
10. Warme Kleidung
11. Segelkleidung
Lasst bitte teure Wertgegenstände zu Hause. Bitte kein Bettzeug mitbringen!!!

Bitte druckt die beigefügte Anmeldung mit Haftungsausschluss aus und sendet diese aus-
gefüllt und unterschrieben per Post an die unten aufgeführte Adresse von Karoline Berndt.

Wir freuen uns auf Euch!


Viele Grüße Jens, Karlodda und Tinka

Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009 Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009
Karoline Berndt Tinka Berndt
Im Gehölz 9 Waldreierring 21
20255 Hamburg 22359 Hamburg
Tel.: 040/25 48 76 02 Tel.: 040/64 88 60 08
E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de

62 Raumschots
Anmeldung zum Trainingslager 2009
5. Nationales U21 Trainingslager Hobie Cat 14 und 16

Name Steuermann: Vorname: Geburtsdatum:

Telefon: E-Mail: KV-Nr.:

Straße: PLZ: Wohnort:

Name Vorschoter: Vorname: Geburtsdatum:

Telefon: E-Mail: KV-Nr.:

Straße: PLZ: Wohnort:

Bootsklasse: HC14 O HC16 O HC16-Blister O

Begleitpersonen Anzahl: Eltern ______


Betreuer ______
Trainer ______

Freunde ______

Ich bringe ein eigenes Boot mit: JA O NEIN O


Ich bin Vegetarier: JA O NEIN O

Ich bin damit einverstanden, dass meine Tochter, mein Sohn an dem Trainingslager in
Bosau vom 04.04.2009 bis 12.04.2009 teilnimmt.
Ich verpflichte mich mit meiner Unterschrift zur Zahlung der Teilnahmegebühr von 220€
pro Person bis zum 01.02.09.

Ort, Datum, Unterschrift der Eltern: Ort, Datum, Unterschrift Teilnehmer:

_____________________ _ _ _____________________ _ _

Hobie Cat Trainingslager Bosau 2009 Konto: Segelklub Bayer Uerdingen e.V.
Betreff: Hobie Training Bosau 2009
Karoline und Tinka Berndt Kontonummer: 2050 985 043
Tel.: 040/25 48 76 02 Bankleitzahl: 320 603 62
E-Mail: hobiecat-trainingslager@gmx.de Kreditinstitut: Volksbank Krefeld

Raumschots 63
HC TRAININGSLAGER
Oortkaten Herbst 2008
Moin Moin und Ahoi aus Hamburg! Ihr hört Zu den Ergebnissen der Sitzung: Das Jugend-
nun endlich von uns! Den Teilnehmern des trainingslager Bosau 2009 findet statt.
legendären, sagenuumwobenen Trainingslagers
am Ochsenwerder Elbdeich. Du, da steigt so Der Sonntag bescherte uns mäßigen Wind und
einiges! Wir versammelten uns am m Rande wir fuhren nach dem Boot aufbauen gemein-
Hamburgs, nachdem Andi wieder per persön- sam unsere ersten Manöver auf dem Hohend-
licher Einladung zu dieser einmaligen VIP-Ver- eicher See (oder standen grad im Wind, bzw.
ansttaltung der zukünftigen HC14-Elite gela- fuhren rückwärts…). Mittags gab's Gulasch,
den hatte. Liebe Segler, macht euch auf etwas Kartoffeln und Gemüse und dann ging's noch
gefasst, die Saison 2009 kann kommen! eine Runde Wenden üben.

Am Samstag, den 18.10.08 reisten wir alle Der Montag begrüßte uns mit Wind und
quietschvergnügt auf dem Gelände des SC4 Sonne, soviel Wind, dass es die Teilnehmer in
an und Tinka, Janina und ich zogen sofort erst Rekordgeschwindigkeit in ihre Segelklamotten
mal in das gemütliche kleine Wohnwagen- schafften, die sich sonst in Punkto Beeilung
häuschen des Vereins und richteten uns gründ- eher bedeckt halten. Für einige von uns ist es
lich ein. das erste Mal, dass wir auf dem 14er selbst im
Michi schlief im anderen Teil des Häuschens, Trapez stehen, und für alle von uns Spaß pur.
Timo und Harald wohnten im Klappi, Gina und
Gina im VW-Bus, Annika, Henrike, Laura und Alle Kenterversuche blieben erfolglos, nur
Hardy sowie Knut machten es sich in den Tinka hat zwischendurch mal versucht, unter-
Wohnwagen bequem und Andi wohnte natür- wegs auszusteigen. Ansonsten ist niemand
lich im Womo, bekannt als "Das Büro". richtig nass geworden. Völlig ausgehungert
wurde sich mittags im Faserpelz auf die Spag-
Nach familiärem gemeinsamem Abendbrot hetti Bolognese gestürzt, um danach direkt
(Frischkäse und Tomaten for life) im Vereins- wieder auf den Hobie zu springen.
haus hielten wir in kleinerem Kreis noch eine Wir fuhren abgesteckte Kurse um die von
längere Sitzung in Andis Büro ab. Hier wurde Hardy ausgelegten Tonnen und lieferten uns
ernsthaft über die vage Zukunft der Jugend- auch ein paar kleine Wettfahrten.
trainingslager debattiert, da Andy uns verkün- Abends versammelte sich die Truppe nach der
den musste, dass er die im kommenden Jahr Theorie zum Kino im Vereinshaus. Es lief: "Der
leider nicht organisieren könne. Sturm".
64 Raumschots
Dienstag und Mittwoch war weniger Wind, Die Freizeit haben wir hauptsächlich chillen-
dieser dafür böig. Wir lernten einiges über derweise im Wohnhäuschen oder Clubhaus
Startmanöver (Tschuldigung Hardy, ich mach mit den faszinierenden Geschichten von
so schnell keinen Einzelgänger-Steuerbordstart Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf,
mehr). Wir sollten wenden bis zum Abwinken Ronja Räubertochter, Nemo, sowie endlosen
und fuhren mal besser, mal schlechter ver- Kniffelpartien (Knobello) oder Musik verbracht.
schiedene Wettfahrten. Die ganze Gruppe hat viel zusammen gemacht
Am Mittwochabend hockten wir im Vereins- und sich auch bei anfallenden Aufgaben (Tisch
haus wieder alle auf einem Haufen, um dicht- decken, einkaufen, etc.) gut arrangiert.
gedrängt vor dem Fernseher die spannenden
America's-Cup-Szenen von "Wind" zu verfol- Dank des Einsatzes von Andi und Hardy und
gen. auch Hendrik, Kirstin, Harald und Knut hatten
wir alle viel Spaß, einige Erfolgserlebnisse,
Am Donnerstag kamen wir windtechnisch immer was Leckeres zu Essen und keine Lan-
noch einmal voll auf unsere Kosten. Die 14er geweile.
und 16er Flotte beschlagnahmte das Revier
und man konnte uns gar nicht mehr vom Was- Wir freuen uns auf das nächste Trainingslager
ser kriegen. und möchten alle Jugendlichen U21 herzlich
Hardy und Hendrik machten schicke Fotos und einladen, teilzunehmen!
coachten uns vom Motorboot.
Mittags wurde wieder gemeinsam gekocht, es Karlodda
gab Suppe mit frischem Weißbrot, sowie Kar-
toffeln mit Tzaziki. Als Krönung war Mama Syl-
vie mit selbstgebackenem Apfelkuchen zu Das nächste Jugendtrainingslager wird im
Besuch gekommen. Lecker! Leider ohne ihr Frühjahr 2009 in Bosau am Plöner See statt-
Hobie-Kajak… finden.
Für mich hieß es dann schnell noch ein paar
Runden auf dem Wasser drehen, denn es war Infos unter:
mein letzter Tag. Ich fuhr abends weiter nach
Holland (Workum) zum Absegeln. 040-25 48 76 02 (Karlodda)

Es sollen noch zwei weitere sehr schöne Segel- http://www.hc16.de/AusschreibungBosau2009.pdf


tage gewesen sein, bis am Samstag die ganze
Truppe wieder abreiste. http://www.hc16.de/AnmeldungBosau2009.pdf

Insgesamt ergab das Traininglager eine tolle E-Mail:


Mischung aus Segeln, Spaß, Theorie, Team- hobiecat-trainingslager@gmx.de
geist, Motivation und auch Freizeit.

Raumschots 65
VORSTAND
HOBIE CAT KLASSENVEREINIGUNG
Ehrenvorsitzende: Ernst Bartling, Mobil: 0172 / 271 72 88
Tel.: 02234 / 169 13 Fax: 02234 / 271 53 7
Immanuel-von-Ketteler-Weg 3, 50226 Frechen Mail: ernst.bartling@datac-gmbh. de
Erwin Ocklenburg Mobil: 0171 / 492 35 60
Tel.: 06321 / 487 34 9
Aspenweg 39, 67433 Neustadt / W.-Haardt Mail: erwin-ocklenburg@t-online.de
Vorsitzender: Ulf Hahn Mobil: 0172 / 435 47 61
Tel.: 0451 / 798 88 39 (d)
Humboldtstraße 3a, 23564 Lübeck Mail: vorsitzender@hobie-kv.de

Stellv. Vorsitzender Knud Jansen Mobil: 0170 / 762 45 55


und Techn. Referent: Tel.: 0431 / 330 22 7 (p) Fax:
Knivsberg. 41, 24106 Kiel Mail: techn.referent@hobie-kv.de
Sekretär und Steffen Diebold
Gesschäftsstelle: Tel.: 0711 / 754 21 26 Fax: 02234 / 271 53 7
Paul-Gerhardt-Str. 3, 70771 Leinfelden Mail: sekretaer@hobie-kv.de
Schatzmeister: Odo W. Strieder Mobil: 0173 / 966 45 85
Tel.: 02304 / 804 70 (p) Fax: 02304 / 998 09 2 (p)
In der Heide 15, 44267 Dortmund Mail: finanzen@hobie-kv.de
Sportreferent: Stefan Friedrich Mobil: 0175 / 574 18 23
Tel.: 04122 / 470 66 Fax: 04122 / 985 68 5
Lohe 22, 25436 Uetersen Mail: sportreferent@hobie-kv.de
Pressereferent: Patrick Heilmann Mobil: 0163 / 288 67 39
Tel.: 02303 / 254 66 0 Fax: 02303 / 254 66 1
Lünerner Bahnhofstr. 44, 59427 Unna Mail: presse@hobie-kv.de
EDV Referent (kommissarisch) Oliver Lamm Mobil: 0176 / 610 54 65 4
Tel.: 0241 / 189 84 71 Fax:
Trierer Str. 368E Mail: edv@hobie-kv.de
Internet Referent: Dominik Wuttke Mobil: 0171 / 958 89 75
Tel.: 0721 / 690 434 27
Fichtenweg 20, 76297 Stutensee Mail: internet@hobie-kv.de
Jugend Obmann: Albrecht Stöcker Mobil: 0171 / 320 79 11
Tel.: 07021 / 448 76 (p) Fax: 07021 / 464 06
Bodelshoferweg 161 , 73230 Kirchheim Mail: jugend@hobie-kv.de
Commodore Mitte: Björn Ruschepaul Mobil: 0173 / 620 71 63
Tel.: 040 / 285 182 57
Lohkoppelstr. 31, 22083 Hamburg Mail: mitte@hobie-kv.de
Commodore Nord: Kerstin Wichardt Mobil:
Tel.: 04381 / 953 6 Fax: 04381 / 419 78 0
Seestr. 1, 24321 Hohwacht Mail: nord@hobie-kv.de
Commodore Ost: Hendrik Gorek Mobil: 0179 / 219 67 86
Tel.: 030 / 923 89 94 Fax:
Schönstr. 25, 13086 Berlin Mail: ost@hobie-kv.de
Commodore Süd: Thomas König Mobil: 0172 / 430 67 66
Tel.: 08193 / 939 38 10
Zankenhausener Strasse 12, 82299 Türkenfeld Mail: sued@hobie-kv.de
Commodore Südwest: Jürgen Klein Mobil: 0177 / 615 16 17
Tel.: 07245 / 937 23 0 Fax: 07245 / 937 23 1
Akazienweg 6, 76448 Durmersheim Mail: suedwest@hobie-kv.de
Commodore West: Martin Lübbert Mobil: 0172 / 715 15 50
Tel.: 0228 / 945 83 09 Fax: 02871 / 215 59 33
Anne-Frank-Str. 56, 53844 Troisdorf Mail: west@hobie-kv.de
Bankverbindung: Beitragskonto: 360 4040 000
Dortmunder Volksbank (BLZ 441 600 14)

www.hobie-kv.de
66 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE HC14

Bunny Checker Cup Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. 4. Wettf. 5. Wettf. ges. P. RL-P.
1 62465 2490 Jörg Stoltenberg 1 1 (DNS) 1 3 6 100.000
2 62038 2634 Broder Diedrichsen (DNS) 7 1 2 1 11 90.000
3 63010 4571 Oliver Stoltenberg (DNS) 8 3 3 2 16 80.000
4 GER 4 2903 Volker Lorenzen 2 3 (DNS) 4 DNF 20 70.000
5 62921 3275 Wolfgang Ehrich 3 2 5 (DNC) DNC 21 60.000
6 62933 4048 Niklas Martens (DNS) 4 2 DNC 4 21 50.000
7 61829 0 Merle Siebrecht 4 (DNS) DNS 5 5 25 40.000
8 61111 0 Christian Eggert 5 5 6 (DNC) DNC 27 30.000
9 61392 2490 Jörg Stoltenberg (DNS) 6 4 DNC DNS 32 20.000
10 61973 3678 Daniel Povel (DNC) DNS DNS DNS DNS 44 10.000

Eispokal Hobie 14
Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. 4. Wettf. ges. P. RL-P.
1 62995 813 Friedhelm Weller 1 1 1 6 3 0.000
2 63074 3091 Peter Meier 2 2 2 5 6 0.000
3 62746 4612 Nils Kardinal 3 3 3 2 8 0.000
4 62924 4352 Christoph Beinlich 5 6 4 1 10 0.000
5 62070 4602 Philip Schnier 4 5 dns 4 13 0.000
6 63125 0 Veit Bothmann dnf 4 dnf 3 16 0.000

Herbstregatta Deggendorf Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. ges. P. RL-P.
1 62063 1682 Peter Witt 1 1 2 120.000
2 62059 4147 Stefan Witt 5 2 7 109.091
3 62402 3958 Erich Salzberger 3 5 8 981.82
4 42930 0 Fred Töpfer 4 6 10 87.273
5 62030 4613 Dirk Witt 2 9 11 76.364
6 61310 0 Raimund Völkl 9 3 12 65.455
7 61725 0 Sigi Richter 10 4 14 54.545
8 42941 0 Stefan Aufschläger 8 8 16 43.636
9 62085 0 Thomas Sellner 6 11 17 32.727
10 63130 0 Bernhard Fels 11 7 18 21.818
11 26706 0 Karl Renner 9 10 19 10.909

68 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE HC14

Mindener Cat-Becher Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. 4. Wettf. 5. Wettf. ges. P. RL-P.
1 62465 2490 Jörg Stoltenberg 1 1 3 2 7 7 130.000
2 62995 813 Friedhelm Weller 2 2 2 1 4 7 118.182
3 63076 2184 Bernd Kröger 4 3 1 5 1 9 106.364
4 62934 3939 Jürgen Brecht 8 5 6 3 2 16 94.545
5 2934 2634 Broder Diedrichsen 7 6 4 4 DNF 21 82.727
6 62727 144 Hermann Angerhausen 5 7 7 6 5 23 70.909
7 62864 2347 Arndt Lange 9 4 9 8 3 24 59.091
8 63010 4571 Oliver Stoltenberg 3 8 8 7 DNF 26 47.273
9 63125 0 Veith Bothmann 6 9 10 9 6 30 35.455
10 61577 0 Norbert Urban 10 10 5 10 8 33 23.636
11 62746 0 Nils Kardinal DNC DNC DNC DNC DNC 56 11.818

Oortkaten Schinken Hobie 14


Platz Segel-Nr. KV-Nr. Steuermann/frau 1.Wettf. 2.Wettf. 3.Wettf. 4. Wettf. ges. P. RL-P.
1 62995 813 Friedhelm Weller 1 1 1 1 3 120.000
2 63076 2184 Bernd Kröger 2 2 -5 2 6 111.429
3 62038 1624 Andreas Martens 4 2 4 (DNS) 10 102.857
4 62904 4130 Matthias Müller 5 -6 6 3 14 94.286
5 43053 0 Krzysztof Baryla 7 -10 3 5 15 85.714
6 2934 2634 Broder Diedrichsen -8 3 7 6 16 77.143
7 62660 3544 Tanja Rindt -9 4 5 7 18 68.571
8 62934 3939 Jürgen Brecht 6 8 -9 4 18 60.000
9 62746 4612 Nils Kardinal 3 9 8 -10 20 51.429
10 61966 4421 Janina Hage (DNF) 7 10 9 26 42.857
11 62921 3275 Wolfgang Ehrich (DNF) 11 11 8 30 34.286
12 61967 4421 Janina Hage 11 -13 12 11 34 25.714
13 62070 4602 Philip Schnier 11 -13 12 11 34 17.143
14 63010 4571 Oliver Stoltenberg (dnf) 12 dnf dns 48 8.571

Ski-Yachting Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. ges. P. RL-P.
1 106995 Stefan Thor Jens Modrozynski 1 1 1 1 3 120.000
2 108957 Martin Lübbert Bettina Lübbert 2 2 2 4 6 109.091
3 106806 Ralf Olbrich Raphael Olbrich 10 3 3 2 8 98.182
4 109459 Yannick Reding Julia Grothoff 8 4 6 3 13 87.273
5 108071 Jutta Schroeder Susanne Enke 3 5 5 8 13 76.364
6 110332 Armin Vossen Mirko Brosch 6 6 9 5 17 65.455
7 109743 Jan Hesters Max Krebs 4 11 11 6 21 54.545
8 109244 Mike Rudolph Norbert Tremper 9 8 4 10 21 43.636
9 97592 Volker Pils Jürgen Vogelsang 7 7 7 7 21 32.727
10 77 Uwe Peters Uwe Peters 5 9 8 9 22 21.818
11 110415 Beate Bürger Laura Brosch 11 10 10 dnf 31 10.909

Raumschots 69
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE HC16

Eisbärenregatta Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. ges. P. RL-P.
1 110330 Thomas Kappelmann Fabio v. Rebay 1 1 100.000
2 100914 Dorothee Fischer Christian Wolf 2 2 92.308
3 107473 Hanno Hardt Christina Schober 3 3 84.615
4 95639 Stanislaw Purolnik Carl Brocker 4 4 76.923
5 108628 Franz Weigl Stefan Götz 5 5 69.231
6 91465 Tomas Stiglmayr Ludgar Reul 6 6 61.538
7 100088 Eldracher Alexander Markus Promberger 7 7 53.846
8 29316 Alexander Kling Rudi Lukes 8 8 46.154
9 106923S Axel Wolf Benedikt Schilling 9 9 38.462
10 109003S Alfred Asam Sandra Asam-Mandara 10 10 30.769
11 110334S Hansjörg Herrbold Johanna Bürgermeister 11 11 23.077
12 100564 Denis Schlipf Georgios Balezos 14 14 15.385
13 100087 Holger Menzel Johann Boogaart 13 14 7.692

Eispokal Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. 3. 4. ges. P. RL-P.
1 106995 Stefan Thor Jens Modrozynski 1 1 1 1 3 110.000
2 108957 Martin Lübbert Bettina Lübbert 2 3 2 3 7 99.000
3 108780 Friedrich Hüppe Raffaela Braun 3 4 4 2 9 88.000
4 106804 Andreas Bredendiek Annett Benger-Sonnen 5 2 3 6 10 77.000
5 108071 Jutta Schroeder Susanne Enke 4 8 5 7 16 66.000
6 109459 Yannick Reding Julia Grothoff 6 6 6 5 17 55.000
7 110415 Beate Bürger Angelika Henning 8 5 7 dns 20 44.000
8 109743 Jan Hesters Max Krebs 9 10 10 4 23 33.000
9 92523 Christian Diederich Kati Hesters 7 7 9 9 23 22.000
10 97529 Michael Alsters Jürgen Vogelsang 10 9 8 8 25 11.000
Flammkuchen-Regatta Hobie 16
1 107275 Matthias Böh Andreas Böser -12 4 3 2 2 11 125.000
2 110254 Klaus-Dieter Fischer Stephan Wochenr -16 1 11 1 3 16 119.318
3 106168 Benedikt Huber Carina Abs 5 2 5 4 -9 16 113.636
4 107473 Hanno Hardt Christina Schober 8 8 2 (OCS) 1 19 107.955
5 109742 Daniel Müller Christian Winkel 14 -17 1 3 4 22 102.273
6 107324 Alexander Gebauer Laura Briese 4 5 8 6 -16 23 96.591
7 109414 Joachim Sedic Dirk-Joachim Wahl 1 -12 10 7 7 25 90.909
8 110281 Dominik Saur Moritz Saur 2 6 9 -11 10 27 85.227
9 104468 Marius Bock Alfred Bock 3 3 -18 14 11 31 79.545
10 106237 Albrecht Schöbitz Pascal Schöbitz 6 10 -12 8 8 32 73.864
11 108762 Rolf Neu Max Maier 10 7 7 10 -12 34 68.182
12 110245 Jürgen Klein Marianne Klein 13 13 -15 5 5 36 62.500
13 108932 Steffen Diebold Margarete Diebold -21 15 16 9 6 46 56.818
14 106101 Marc Soulier Markus Braun -18 18 4 12 15 49 51.136
15 106959 Wulf Saur Felix Saur 7 16 -17 13 14 50 45.455
16 107763 Florian Haßdenteufel Katarina Frey 15 9 13 -17 13 50 39.773
17 107803 Joachim Rief Ilse Rief 11 11 6 (DNS) DNS 51 34.091
18 107764 Oliver Schweitzer Nikolai Siegelin 9 14 14 15 -17 52 28.409
19 100817 Patric Keller Katrin Baiker 17 19 19 (DNF) DNS 78 22.727
20 98341 Laurent Queron Alain Ochoa 22 21 20 18 (DNS) 81 17.045
21 108920 Caterina Tancredi Patrick Gold 20 (DNF) DNS 16 DNF 82 11.364
22 77358 Steffen Sattig Pascal Sattig 19 20 DNS (DNF) DNS 85 5.682
70 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE HC16

Herbstwind-Regatta Hobie 16
Platz Segel-Nr. Steuermann/frau Vorschoter 1. 2. ges. P. RL-P.
1 106237 Albrecht Schöbitz Stella Jörn 2 3 5 125.000
2 99617 Christine Renz Melanie Renz 6 1 7 118.750
3 108614 Christian Wiese Tami Jörn 1 6 7 112.500
4 109742 Daniel Müller Christian Winkel 3 7 10 106.250
5 107324 Alexander Gebauer Laura Briese 9 5 14 100.000
6 107323 Dominik Wuttke Christian Wuttke 13 2 15 93.750
7 107763 Florian Haßdenteufel Katarina Frey 12 8 20 87.500
8 99290 Jacob Kierig Laura Probst DNS 4 25 81.250
9 110254 Klaus-Dieter Fischer Nadja Bürgmann 4 DNS 25 75.000
10 110245 Jürgen Klein Marianne Klein 5 DNS 26 68.750
11 109171 Steffi Häberlein Anton Kierig 7 DNS 28 62.500
12 110281 Dominik Saur Wulf Saur 8 DNS 29 56.250
13 106959 Felix Saur Alisa Saur 10 DNS 31 50.000
14 106101 Marc Soulier Markus Braun 11 DNS 32 43.750
15 108762 Rolf Neu Peter Hoor 14 DNS 35 37.500
16 108920 Caterina Tancredi Patrick Gold 15 DNS 36 31.250
17 109414 Joachim Sedic Natalie Wahl 16 DNF 37 25.000
18 108932 Steffen Diebold Margarete Diebold 21 DNS 42 18.750
19 108224 Harald Knorr Ilse Jünglin DNF DNF 42 12.500
20 105019 Utz Schicke Katherina Müller-EngelhardtDNC DNS 42 6.250

Mindener Cat-Becher Hobie 16


1 108750 Ingo Delius Sabine Wenig 2 1 2 7 1 6 130.000
2 190206 Lauritz Bockelmann Susanne Gehrmann 3 2 1 11 9 15 123.158
3 110412 Torsten Hengstmann Imke Hengstmann 1 6 3 6 5 15 116.316
4 108675 Knud Jansen Merle Siebrecht 5 4 5 1 6 15 109.474
5 106995 Stefan Thor Melanie Brüx 6 5 10 3 2 16 102.632
6 107635 Stephan Schubert Tom Schreyack 9 3 6 4 10 22 95.789
7 104823 Jens Reimers Nina Reimers 7 8 7 2 7 23 88.947
8 110414 Christian Diederich Rolf Prosch 4 7 4 OCS 8 23 82.105
9 106732 Jens Modrozynski Ann-Kristin Götz 17 13 9 8 3 33 75.263
10 110262 Michael Kuhles Doreen Schütt 8 9 12 5 16 34 68.421
11 109177 Björn Ruschepaul Wiebke Schäfer 11 15 8 10 15 44 61.579
12 109651 Malte Ebbecke Fabian Börger 13 11 11 9 13 44 54.737
13 109758 Frens Hoving Jente Hoving 10 14 14 14 12 50 47.895
14 107476 Robert Letsch Maren Mohler 15 17 18 15 4 51 41.053
15 107458 Fabian Syring Christian Neunaber 12 16 16 13 11 52 34.211
16 101639 Frank Sasse Michael Schepers 18 10 131 16 14 53 27.368
17 8560 Knut Westergaard Christiane Reiss 14 12 15 12 17 53 20.526
18 77 Uwe Peters Karl Napf 19 18 19 17 18 72 13.684
19 100994 Hermann Voges Moritz Voges 16 19 17 (DNC) DNC 75 6.842

Raumschots 71
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14
Rangliste 2008 Hobie 14
Zeitraum: 01.01.2008 - 25.12.2008

Platz Name. Vorname . Club Mitgliedsnr. Gesamt RL-Punkte


Platz und Regattaname RL-Punkte, m, gewertete Punkte

1 Stoltenberg Jörg 000 2490 (9) 126.889 Pkt.


2 . Super Sail Sylt 2008 130.667 ( m=3 gew. 392.001 )
1 . Mindener Cat-Becher 2008 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
1 . Flensburger Super Sail Kellenhusen 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
HC16 Spi 2008

2 Rindt Tanja SH 087 3544 (9) 124.206 Pkt.


1 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 130.000 ( m=4 gew. 520.000 )
1 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 125.000 ( m=3 gew. 375.000 )
Spi 2008 111.429 ( m=2 gew. 222.858 )
2 . Bosau HC16 Spi 2008

3 Weller Friedhelm NW 050 813 (9) 120.444 Pkt.


3 . Super Sail Sylt 2008 121.333 ( m=3 gew. 363.999 )
1 . Bosau HC16 Spi 2008 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1 . Dümmer Dobben 2008 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )

4 Diedrichsen Broder 000 2634 (9) 113.330 Pkt.


1 . Super Sail Sylt 2008 140.000 ( m=3 gew. 420.000 )
2 . Flensburger Super Sail Kellenhusen 110.000 ( m=3 gew. 330.000 )
HC16 Spi 2008 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )
2 . Bunny Checker Cup 2008

5 Brecht Jürgen 000 3939 (9) 99.134 Pkt.


3 . Bosau HC16 Spi 2008 102.857 ( m=3 gew. 308.571 )
3 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )
Spi 2008 94.545 ( m=3 gew. 283.635 )
4 . Mindener Cat-Becher 2008

6 Ehrich Wolfgang SH 087 3275 (9) 87.560 Pkt.


3 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 104.000 ( m=4 gew. 416.000 )
7 . Super Sail Sylt 2008 84.000 ( m=3 gew. 252.000 )
5 . Bunny Checker Cup 2008 60.000 ( m=2 gew. 120.000 )

7 Stoltenberg Oliver SH 120 4571 (9) 85.758 Pkt.


4 . Flensburger Super Sail Kellenhusen 90.000 ( m=3 gew. 270.000 )
HC16 Spi 2008 87.273 ( m=3 gew. 261.819 )
4 . Dümmer Dobben 2008 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
3 . Bunny Checker Cup 2008

8 Müller Matthias N 019 4130 (9) 85.397 Pkt.


4 . Oortkaten Schinken 2008 94.286 ( m=3 gew. 282.858 )
6 . Super Sail Sylt 2008 93.333 ( m=3 gew. 279.999 )
7 . Bosau HC16 Spi 2008 68.571 ( m=3 gew. 205.713 )

9 Kardinal Nils NW 050 4612 (9) 62.315 Pkt.


3 . Dümmer Dobben 2008 98.182 ( m=3 gew. 294.546 )
9 . Oortkaten Schinken 2008 51.429 ( m=3 gew. 154.287 )
12 . Super Sail Sylt 2008 37.333 ( m=3 gew. 111.999 )

10 Hage Janina HA 044 4421 (9) 54.667 Pkt.


5 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 78.000 ( m=4 gew. 312.000 )
10 . Oortkaten Schinken 2008 42.857 ( m=3 gew. 128.571 )
12 . Oortkaten Schinken 2008 25.714 ( m=2 gew. 51.428 )

11 Lange Arndt N 005 2347 (9) 54.030 Pkt.


5 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 75.000 ( m=3 gew. 225.000 )
Spi 2008 59.091 ( m=3 gew. 177.273 )
7 . Mindener Cat-Becher 2008 28.000 ( m=3 gew. 84.000 )
13 . Super Sail Sylt 2008

72 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14
12 Lorenzen Volker SH 133 2903 (9) 49.848 Pkt.
4 . Bunny Checker Cup 2008 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )
7 . Dümmer Dobben 2008 54.545 ( m=3 gew. 163.635 )
9 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 25.000 ( m=3 gew. 75.000 )
Spi 2008

13 Povel Daniel SH 126 3678 (9) 47.939 Pkt.


4 . Super Sail Sylt 2008 112.000 ( m=3 gew. 336.000 )
10 . Dümmer Dobben 2008 21.818 ( m=3 gew. 65.454 )
10 . Bunny Checker Cup 2008 10.000 ( m=3 gew. 30.000 )

14 Peltzer Michael 000 3378 (9) 44.833 Pkt.


6 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 62.500 ( m=3 gew. 187.500 )
Spi 2008 39.000 ( m=4 gew. 156.000 )
8 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 30.000 ( m=2 gew. 60.000 )
10 . Flensburger Super Sail Kellenhusen
HC16 Spi 2008

15 Schnier Philip NW 050 4602 (9) 37.522 Pkt.


6 . Dümmer Dobben 2008 65.455 ( m=3 gew. 196.365 )
9 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 26.000 ( m=4 gew. 104.000 )
14 . Super Sail Sylt 2008 18.667 ( m=2 gew. 37.334 )

16 Kröger Bernd HA 044 2184 (6) 108.897 Pkt.


2 . Oortkaten Schinken 2008 111.429 ( m=3 gew. 334.287 )
3 . Mindener Cat-Becher 2008 106.364 ( m=3 gew. 319.092 )

17 Merten Tomas SH 087 1869 (6) 78.572 Pkt.


5 . Flensburger Super Sail Kellenhusen 80.000 ( m=3 gew. 240.000 )
HC16 Spi 2008 77.143 ( m=3 gew. 231.429 )
6 . Bosau HC16 Spi 2008

18 Angerhausen Hermann SH 133 144 (6) 70.455 Pkt.


6 . Mindener Cat-Becher 2008 70.909 ( m=3 gew. 212.727 )
6 . Flensburger Super Sail Kellenhusen 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )
HC16 Spi 2008

19 Weber Roman BW 100 3720 (6) 49.030 Pkt.


9 . Super Sail Sylt 2008 65.333 ( m=3 gew. 195.999 )
9 . Dümmer Dobben 2008 32.727 ( m=3 gew. 98.181 )

20 Martens Niklas SH 133 4048 (6) 46.429 Pkt.


6 . Bunny Checker Cup 2008 50.000 ( m=3 gew. 150.000 )
10 . Bosau HC16 Spi 2008 42.857 ( m=3 gew. 128.571 )
4 . Mindener Cat-Becher 2008 94.545 ( m=3 gew. 283.635 )

21 Witt Peter BA 143 1682 (5) 114.300 Pkt.


1 . Herbstregatta Deggendorf 2008 120.000 ( m=2 gew. 240.000 )
4 . Seefest Regatta 2008 110.500 ( m=3 gew. 331.500 )

22 Witt Stefan BA 143 4147 (5) 106.036 Pkt.


2 . Herbstregatta Deggendorf 2008 109.091 ( m=2 gew. 218.182 )
5 . Seefest Regatta 2008 104.000 ( m=3 gew. 312.000 )

23 Witt Dirk BA 143 4613 (5) 104.646 Pkt.


2 . Seefest Regatta 2008 123.500 ( m=3 gew. 370.500 )
5 . Herbstregatta Deggendorf 2008 76.364 ( m=2 gew. 152.728 )
12 . Super Sail Sylt 2008 37.333 ( m=3 gew. 111.999 )

24 Salzberger Erich BA 143 3958 (5) 97.773 Pkt.


3 . Herbstregatta Deggendorf 2008 98.182 ( m=2 gew. 196.364 )
6 . Seefest Regatta 2008 97.500 ( m=3 gew. 292.500 )
4 . Mindener Cat-Becher 2008 94.545 ( m=3 gew. 283.635 )

25 Deicke Jochen 000 251 (3) 130.000 Pkt.

Raumschots 73
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC14

25 Deicke Jochen 000 251 (3) 130.000 Pkt.

1 . Seefest Regatta 2008 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )


6 . Flensburger Super Sail Kellenhusen 70.000 ( m=3 gew. 210.000 )
HC16 Spi 2008

26 Meier Peter NW 174 3091 (3) 117.000 Pkt.


3 . Seefest Regatta 2008 117.000 ( m=3 gew. 351.000 )
7 . Dümmer Dobben 2008 54.545 ( m=3 gew. 163.635 )
9 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 25.000 ( m=3 gew. 75.000 )
Spi 2008

27 Martens Andreas BW 077 1624 (3) 102.857 Pkt.


3 . Oortkaten Schinken 2008 102.857 ( m=3 gew. 308.571 )

28 Schulze Alexander HA 044 4422 (3) 94.286 Pkt.


4 . Bosau HC16 Spi 2008 94.286 ( m=3 gew. 282.858 )

29 Merten Markus 000 4692 (3) 85.714 Pkt.


5 . Bosau HC16 Spi 2008 85.714 ( m=3 gew. 257.142 )

30 Strohall Simon BA 143 4661 (3) 78.000 Pkt.


9 . Seefest Regatta 2008 78.000 ( m=3 gew. 234.000 )

31 Fels Bernhard BA 233 4682 (3) 58.500 Pkt.


12 . Seefest Regatta 2008 58.500 ( m=3 gew. 175.500 )

32 Löpertz Martin BW 077 1533 (3) 56.000 Pkt.


10 . Super Sail Sylt 2008 56.000 ( m=3 gew. 168.000 )
1 . Bosau HC16 Spi 2008 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1 . Dümmer Dobben 2008 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )

33 Richter Siegrfried BA 233 4594 (3) 39.000 Pkt.


15 . Seefest Regatta 2008 39.000 ( m=3 gew. 117.000 )

34 Beinlich Christoph SH 052 4352 (3) 18.667 Pkt.


14 . Super Sail Sylt 2008 18.667 ( m=3 gew. 56.001 )
5 . Seefest Regatta 2008 104.000 ( m=3 gew. 312.000 )

35 Bielenberg Ingo BR 037 2591 (3) 12.500 Pkt.


10 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 12.500 ( m=3 gew. 37.500 )
Spi 2008

36 Campe Björn 3441 (3) 8.571 Pkt.


14 . Bosau HC16 Spi 2008 8.571 ( m=3 gew. 25.713 )

37 Strack Thomas () 0.000 Pkt.


. ( m= gew. )

38 Deicke Julie () 0.000 Pkt.


. ( m= gew. )

39 Krägeloh Erich () 0.000 Pkt.


. ( m= gew. )

74 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN

Ranglistenkommentar Hobie 14 2008


Wieder einmal blicken wir auf die vergangene Stärke immer am Oortkaaten zum Besten gibt.
Saison. Kurz vor Redaktionsschluss vergatterte Siebter und damit erster der jungen wilden
mich Volker doch bitte den Ranglistenkommentar Generation ist Oliver Stoltenberg. Wer beständig
zu schreiben, da er ja von den meisten Regatten arbeitet und sich dabei nie aus der Ruhe kommen
allerhöchstens die Geschichten zu hören bekam. läßt wird am Ende mit dem 6 Platz belohnt, just in
Das ist natürlich auf sein vermehrtes Engagement Time on the Line Man Wolfgang Ehrich. Jürgen
in seinen Geschäften zurück zu führen, es sei ihm Brecht hat uns auf dem Steinhuder Meer gezeigt,
verziehen. So habe ich einmal die Gelegenheit dass man doch mit dem neuen Powersegel gut
einen Schlussstrich zu ziehen am Ende einer langen unterwegs sein kann und wird am Ende Fünfter.
Saison. Um es gleich vorweg zu nehmen, man Auf dem vierten Rang landete ich selbst. Dritter, für
muss sich ernsthafte Gedanken machen über unse- ihn schon fast ungewohnt, Fritze Weller der leider
re Zukunft wenn man sieht dass 2008 gerade ein- als Europameister genau wie ich darunter zu leiden
mal 36! Segler ihr Können bei Ranglistenregatten hatte dass bei der Euro nicht mal 10 Boote am
präsentierten. Wo soll das denn noch hinführen, Start waren, sonst...
sogar die Tiger haben uns schon fast "gerissen". Jetzt kommt´s: Auf dem 2 Platz Super Tanja Rindt
Bei der Euro in Dänemark keine Rangliste, was war die mit den Siegen in Hohwacht und Grömitz schon
das denn?! Da kann man nur hoffen, dass das am am Anfang der Saison für Furore sorgte und end-
Comer See anders wird und vor allem viele lich die Männerdomäne so richtig durchbrochen
Südsegler erscheinen. Ich weiß es noch nicht aber hat. Knappe 2,5 Punkte vor ihr bekleidet mal wie-
vielleicht findet die deutsche Meisterschaft im der Jörg Stoltenberg den Platz an der Sonne, wer
Süden statt, verdient hätten sie es! Eine gönnt es dem charismatischen New Age Typen
Kombination DM-EM wäre natürlich perfekt und eigentlich nicht? Er war in der Saison 2008 einfach
garantiert kämen auch Nordler. Überhaupt sollte der Konstanteste bei allen Bedingungen. Man muß
man doch zu allererst versuchen wenigstens bei nicht unbedingt
diesen Meisterschaften, egal wo sie stattfinden, Deutscher oder Europameister werden um die
zusammenzukommen. So, die Gelegenheit gleich Rangliste zu gewinnen!
genutzt um das mal raus zu lassen! Hervorzuheben ist auf jeden Fall noch, dass das
Jetzt zu den Platzierungen. In die Top Ten haben es Witt-Geschwader als Gesamtpaket die Plätze 21-
dieses Mal doch, meines Erachtens erstmalig, tat- 23 belegt und sicherlich wie die anderen Südler
sächlich 2 Damen geschafft, alle Achtung! Auf auch Opfer des fehlenden Windes war, es kamen
Platz 10 die unermüdliche Janina Hage, die wie nämlich nur 2 Ranglisten zusammen.
keine Andere so cool und relaxed auf dem Insgesamt fällt auf dass nur 15 Segler die 9 Läufe
Schwimmer sitzt wenn´s Downwind geht. Platz 9 zustande brachten, wird hoffentlich 2009 besser.
belegt Nils Kardinal, der langsam ein Opfer seines Abschließend bleibt mir nur noch allen Seglern eine
zunehmenden Gewichtes zu werden scheint, sonst spaßige und erfolgreiche Saison zu wünschen mit
wäre er mit Sicherheit noch schneller. Wo wir gera- hoffentlich größerer Beteiligung.
de bei diesem Thema sind, auf Rang 8 hat sich
Matthias Müller vorgearbeitet, der seine wahre Moin Moin Broder Diedrichsen

Raumschots 75
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
Rangliste 2008 Hobie 16
Zeitraum: 01.01.2008 -31.12.2008

Platz Name. Vorname . Club Mitgliedsnr. Gesamt RL-Punkte


Platz und Regattaname Vorschoter (KV Nr.Name,Vorname) RL-Punkte, m, gewertete Punkte

1 Goritz Jens 000 2046 (9) 142.805 Pkt.


2 . Multieuropeans 2008 (4479) Wiese-Dohse Katrin [SH 133] 148.077 ( m=5 gew. 740.385 )
2 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 (4498) Jarling Maxi [HA 089] 136.216 ( m=4 gew. 544.864 )

2 Mohr Detlef SH 133 1027 (9) 140.000 Pkt.


1 . Kieler Woche 2008 (4488) Wichardt Karen [SH 173] 140.000 ( m=5 gew. 700.000 )
1 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 (4488) Wichardt Karen [SH 173] 140.000 ( m=4 gew. 560.000 )

3 Hahn Ulf SH 133 2824 (9) 138.894 Pkt.


4 . Multieuropeans 2008 (4498) Jarling Maxi [HA 089] 144.231 ( m=5 gew. 721.155 )
3 . Kieler Woche 2008 (4498) Jarling Maxi [HA 089] 132.222 ( m=4 gew. 528.888 )

4 Schubert Stephan SH 133 4465 (9) 129.055 Pkt.


7 . Multieuropeans 2008 (2872) Schreyack Tom [SH 133] 138.462 ( m=5 gew. 692.310 )
7 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 (2872) Schreyack Tom [SH 133] 117.297 ( m=4 gew. 469.188 )

5 Sierck Jochen SH 147 1841 (9) 128.274 Pkt.


3 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 (4076) Delius Anke [B 136] 132.432 ( m=5 gew. 662.160 )
15 . Multieuropeans 2008 (4644) Schröder Anne [SH 102] 123.077 ( m=4 gew. 492.308 )

6 Jansen Knud HA 048 3806 (9) 127.882 Pkt.


4 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 128.649 ( m=5 gew. 643.245 )
13 . Multieuropeans 2008 -- kein Mitglied der KV -- 126.923 ( m=4 gew. 507.692 )

7 Delius Ingo SH 133 1284 (9) 125.523 Pkt.


1 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
5 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 124.865 ( m=5 gew. 624.325 )
19 . Multieuropeans 2008 -- kein Mitglied der KV -- 115.385 ( m=1 gew. 115.385 )

8 Thor Stefan NW 174 4480 (9) 123.330 Pkt.


1. Elfen-Cup 2008 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
3. Vogesencup 2008 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 120.000 ( m=1 gew. 120.000 )
1. Dröppelminna 2008 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
1. Ski-Yachting 2008 (4445) Modrozynski Jens [NW 174] 120.000 ( m=2 gew. 240.000 )

9 Fischer Klaus-Dieter 000 4440 (9) 123.030 Pkt.


1 . Um's Walchenfass 2008 (4601) Ziegler Livia [] 130.000 ( m=3 gew. 390.000 )
1 . Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 120.000 ( m=2 gew. 240.000 )
2 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 119.318 ( m=4 gew. 477.272 )

10 Diederich Christian 000 2767 (9) 120.230 Pkt.


6 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 121.081 ( m=5 gew. 605.405 )
1 . Saxophon-Cup Hobie 16 Spi 2008 (3880) Prosch Rolf [000] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
7 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 116.667 ( m=1 gew. 116.667 )

11 Schwermer Jakob 000 3973 (9) 119.112 Pkt.


6 . Kieler Woche 2008 (4076) Delius Anke [B 136] 120.556 ( m=5 gew. 602.780 )
18 . Multieuropeans 2008 (3825) Michaelis Tim [000] 117.308 ( m=4 gew. 469.232 )

12 Hardt Hanno 000 3165 (9) 116.610 Pkt.


2 . Um's Walchenfass 2008 -- kein Mitglied der KV -- 121.875 ( m=3 gew. 365.625 )
1 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
4 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 107.955 ( m=3 gew. 323.865 )

13 Huber Benedikt BW 106 3897 (9) 114.838 Pkt.


1 . Bostal-Kapp 2008 -- kein Mitglied der KV -- 125.000 ( m=3 gew. 375.000 )
3 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 113.636 ( m=4 gew. 454.544 )
4 . Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 102.000 ( m=2 gew. 204.000 )

76 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
14 Backes Georg BW 116 2361 (9) 114.828 Pkt.
1 . Super Sail Sylt 2008 (4427) Iversen Maya [SH 147] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
8 . Kieler Woche 2008 (4427) Iversen Maya [SH 147] 112.778 ( m=5 gew. 563.890 )
5 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 (4427) Iversen Maya [SH 147] 109.565 ( m=1 gew. 109.565 )

15 Hengstmann Torsten N 051 2281 (9) 112.996 Pkt.


3 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 116.316 ( m=3 gew. 348.948 )
2 . Schwerin 2008 -- kein Mitglied der KV -- 112.941 ( m=3 gew. 338.823 )
9 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 109.730 ( m=3 gew. 329.190 )

16 Bockelmann Lauritz SH 133 4132 (9) 112.476 Pkt.


2 . Mindener Cat-Becher 2008 (4502) Gehrmann Susanne [SH 133] 123.158 ( m=3 gew. 369.474 )
23 . Multieuropeans 2008 -- kein Mitglied der KV -- 107.692 ( m=5 gew. 538.460 )
7 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 (4646) Bockelmann Merle [000] 104.348 ( m=1 gew. 104.348 )

17 Müller Daniel S 004 4360 (9) 112.304 Pkt.


1. Vogesencup 2008 (2458) Jambor Florian [BW 100] 130.000 ( m=1 gew. 130.000 )
3. Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4558) Winkel Christian [S 003] 112.667 ( m=2 gew. 225.334 )
4. Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 109.375 ( m=3 gew. 328.125 )
2. Dröppelminna 2008 (4324) Neu Rolf [S 005] 109.091 ( m=3 gew. 327.273 )

18 Böh Matthias R 040 4585 (9) 112.128 Pkt.


1. Flammkuchen-Regatta 2008 (4386) Böser Andreas [BW 074] 125.000 ( m=4 gew. 500.000 )
4. Um's Walchenfass 2008 (4587) Böh Tanja [R 039] 105.625 ( m=3 gew. 316.875 )
6. Vogesencup 2008 (4464) Koch Stefanie [BW 100] 105.000 ( m=1 gew. 105.000 )
4. Ammerlander Frühjahrspokal 2008 (4587) Böh Tanja [R 039] 87.273 ( m=1 gew. 87.273 )

19 Wiese-Dohse Stefan 000 2151 (9) 111.458 Pkt.


8 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 (4502) Gehrmann Susanne [SH 133] 113.514 ( m=5 gew. 567.570 )
9 . Kieler Woche 2008 (3948) Wichardt Kerstin [SH 173] 108.889 ( m=4 gew. 435.556 )

20 Wuttke Dominik BW 135 4235 (9) 110.406 Pkt.


1. Hardtwind Regatta 2008 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 120.000 ( m=3 gew. 360.000 )
2. Bostal-Kapp 2008 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 115.385 ( m=3 gew. 346.155 )
7. Vogesencup 2008 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 100.000 ( m=1 gew. 100.000 )
6. Herbstwind-Regatta 2008 (4229) Wuttke Christian [BW 135] 93.750 ( m=2 gew. 187.500 )

21 Friedrich Stefan SH 173 3657 (9) 107.139 Pkt.


4 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 115.547 ( m=3 gew. 346.641 )
2008 103.846 ( m=5 gew. 519.230 )
25 . Multieuropeans 2008 -- kein Mitglied der KV -- 98.378 ( m=1 gew. 98.378 )
12 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV --

22 Schöbitz Albrecht BW 100 2562 (9) 104.217 Pkt.


1. Herbstwind-Regatta 2008 (4641) Jörn Stella [000] 125.000 ( m=2 gew. 250.000 )
3. Hardtwind Regatta 2008 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 106.667 ( m=3 gew. 320.001 )
5. Hobie 16 Alet Cup 2008 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 96.000 ( m=2 gew. 192.000 )
8. Vogesencup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 95.000 ( m=1 gew. 95.000 )
5. Platzangst-Regatta 2008 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 80.952 ( m=1 gew. 80.952 )

23 Lübbert Martin NW 375 2391 (9) 104.086 Pkt.


2 . Ski-Yachting 2008 (4543) Lübbert Bettina [NW 375] 109.091 ( m=3 gew. 327.273 )
5 . Eifelcup 2008 (4543) Lübbert Bettina [NW 375] 104.167 ( m=3 gew. 312.501 )
2 . Eispokal 2008 (4543) Lübbert Bettina [NW 375] 99.000 ( m=3 gew. 297.000 )

24 Gebauer Alexander BW 100 3816 (9) 102.929 Pkt.


2 . Hardtwind Regatta 2008 (4195) Klosen Lena [S 005] 113.333 ( m=3 gew. 339.999 )
5 . Herbstwind-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=2 gew. 200.000 )
6 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 96.591 ( m=4 gew. 386.364 )

25 Klein Jürgen BW 100 439 (9) 100.933 Pkt.


3. Hobie 16 Alet Cup 2008 (4246) Klein Marianne [FR000] 108.000 ( m=2 gew. 216.000 )
3. Bostal-Kapp 2008 (4246) Klein Marianne [FR000] 105.769 ( m=3 gew. 317.307 )
2. Platzangst-Regatta 2008 (4464) Koch Stefanie [BW 100] 95.238 ( m=3 gew. 285.714 )
6. Um's Walchenfass 2008 (4246) Klein Marianne [FR000] 89.375 ( m=1 gew. 89.375 )

Raumschots 77
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
26 Bock Marius BW 002 4597 (9) 99.848 Pkt.
1 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4601) Ziegler Livia [] 130.000 ( m=2 gew. 260.000 )
1 . LJM Baden Württemberg 2008 (4702) Gröbl David [BW 002] 100.000 ( m=4 gew. 400.000 )
9 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 79.545 ( m=3 gew. 238.635 )

27 Frank Martin 000 3893 (9) 98.728 Pkt.


3 . Bosau HC16 Spi 2008 (4471) Bredenkamp Johanna [MV 042] 113.095 ( m=2 gew. 226.190 )
11 . Flensburger Super Sail Kellenhusen (4471) Bredenkamp Johanna [MV 042] 99.048 ( m=3 gew. 297.144 )
HC16 Spi 2008 91.304 ( m=4 gew. 365.216 )
12 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV --

28 Rumpf Stefan SH 176 3603 (9) 98.215 Pkt.


11 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 101.111 ( m=5 gew. 505.555 )
13 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 94.595 ( m=4 gew. 378.380 )

29 Köpcke Jörn SH 081 1025 (9) 96.680 Pkt.


8 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 (4362) Bostelmann Niklas [SH 052] 101.739 ( m=4 gew. 406.956 )
12 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 95.952 ( m=3 gew. 287.856 )
HC16 Spi 2008 87.656 ( m=2 gew. 175.312 )
11 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV --
2008

30 Sedic Joachim 000 3296 (9) 96.098 Pkt.


3 . Um's Walchenfass 2008 -- kein Mitglied der KV -- 113.750 ( m=3 gew. 341.250 )
7 . Flammkuchen-Regatta 2008 (1715) Wahl Dirk-Joachim [000] 90.909 ( m=4 gew. 363.636 )
7 . Hardtwind Regatta 2008 -- kein Mit glied der KV -- 80.000 ( m=2 gew. 160.000 )

31 Quakernack Björn N 136 2677 (9) 95.954 Pkt.


12 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 97.222 ( m=5 gew. 486.110 )
5 . Dümmer Dobben 2008 (4619) Ruppel Jeanette [N 136] 95.278 ( m=3 gew. 285.834 )
10 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 91.641 ( m=1 gew. 91.641 )
2008

32 Kuhles Michael NW 366 4460 (9) 95.933 Pkt.


10 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 105.946 ( m=5 gew. 529.730 )
4 . Saxophon-Cup Hobie 16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 84.000 ( m=3 gew. 252.000 )
7 . Dümmer Dobben 2008 -- kein Mitglied der KV -- 81.667 ( m=1 gew. 81.667 )

33 Schroeder Jutta 000 4212 (9) 91.105 Pkt.


4 . Elfen-Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 97.500 ( m=3 gew. 292.500 )
8 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 88.542 ( m=3 gew. 265.626 )
4 . Dröppelminna 2008 (4539) Enke Susanne [NW 379] 87.273 ( m=3 gew. 261.819 )

34 Hüppe Friedrich NW 174 3829 (9) 90.899 Pkt.


3 . Elfen-Cup 2008 (4125) Braun Raffaela [000] 108.333 ( m=3 gew. 324.999 )
3 . Eispokal 2008 (4125) Braun Raffaela [000] 88.000 ( m=3 gew. 264.000 )
5 . Dröppelminna 2008 (4125) Braun Raffaela [000] 76.364 ( m=3 gew. 229.092 )

35 Neu Rolf S 005 4324 (9) 89.136 Pkt.


2. Vogesencup 2008 (4620) Jochum Petra [BA 056] 125.000 ( m=1 gew. 125.000 )
7. Eifelcup 2008 (4620) Jochum Petra [BA 056] 93.750 ( m=3 gew. 281.250 )
5. Bostal-Kapp 2008 -- kein Mitglied der KV -- 86.538 ( m=3 gew. 259.614 )
11 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 68.182 ( m=2 gew. 136.364 )

36 Saur Dominik BW 010 4493 (9) 87.953 Pkt.


5 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4494) Saur Moritz [BW 035] 95.333 ( m=2 gew. 190.666 )
6 . Hardtwind Regatta 2008 (4 494) Saur Moritz [BW 035] 86.667 ( m=3 gew. 260.001 )
8 . Flammkuchen-Regatta 2008 (4494) Saur Moritz [BW 035] 85.227 ( m=4 gew. 340.908 )

37 Ruschepaul Björn SH 032 3342 (9) 87.345 Pkt.


6 . Dümmer Dobben 2008 -- kein Mitglied der KV -- 88.472 ( m=3 gew. 265.416 )
15 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 87.027 ( m=5 gew. 435.135 )
15 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 85.556 ( m=1 gew. 85.556 )

78 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
38 Trautmann Willy 000 1587 (9) 84.656 Pkt.
14 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 90.811 ( m=5 gew. 454.055 )
18 . Flensburger Super Sail Kellenhusen (4646) Bockelmann Merle [000] 77.381 ( m=3 gew. 232.143 )
HC16 Spi 2008 75.703 ( m=1 gew. 75.703 )
14 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV --
2008

39 Espelmann Ute BW 077 1046 (9) 83.580 Pkt.


6 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 98.958 ( m=3 gew. 296.874 )
3 . Saxophon-Cup Hobie 16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 96.000 ( m=3 gew. 288.000 )
19 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 55.781 ( m=3 gew. 167.343 )
2008

40 Haßdenteufel Florian S 005 4367 (9) 80.681 Pkt.


4. Bostal-Kapp 2008 -- kein Mitglied der KV -- 96.154 ( m=3 gew. 288.462 )
7. Herbstwind-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 87.500 ( m=2 gew. 175.000 )
7. Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 -- kein Mitglied der KV -- 78.000 ( m=2 gew. 156.000 )
11 . Hardtwind Regatta 2008 (4278) Becker Michael [S 005] 53.333 ( m=2 gew. 106.666 )

41 Olbrich Ralf 000 2795 (9) 79.348 Pkt.


3 . Ski-Yachting 2008 -- kein Mitglied der KV -- 98.182 ( m=3 gew. 294.546 )
8 . Dümmer Dobben 2008 -- kein Mitglied der KV -- 74.861 ( m=3 gew. 224.583 )
7 . Elfen-Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 65.000 ( m=3 gew. 195.000 )

42 Wichardt Kerstin SH 173 3948 (9) 77.750 Pkt.


37 . Multieuropeans 2008 (3980) Hahn Susanne [000] 80.769 ( m=5 gew. 403.845 )
19 . Flensburger Super Sail Kellenhusen (3880) Prosch Rolf [000] 74.286 ( m=3 gew. 222.858 )
HC16 Spi 2008 73.043 ( m=1 gew. 73.043 )
19 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV --

43 Rief Joachim BW 100 2510 (9) 76.930 Pkt.


5. Hardtwind Regatta 2008 (4401) Rief Ilse [BW 100] 93.333 ( m=3 gew. 279.999 )
10 . Vogesencup 2008 (4401) Rief Ilse [BW 100] 85.000 ( m=1 gew. 85.000 )
8. Um's Walchenfass 2008 (4401) Rief Ilse [BW 100] 73.125 ( m=3 gew. 219.375 )
12 . Hobie 16 Alet Cup 2008 (4401) Rief Ilse [BW 100] 54.000 ( m=2 gew. 108.000 )

44 Reimers Jens SH 069 2139 (9) 76.136 Pkt.


7 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 88.947 ( m=3 gew. 266.841 )
42 . Multieuropeans 2008 -- kein Mitglied der KV -- 71.154 ( m=5 gew. 355.770 )
23 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 62.609 ( m=1 gew. 62.609 )

45 Ehrich Wolfgang SH 087 3275 (9) 75.856 Pkt.


3 . Dröppelminna 2008 (3949) Blenk Michael [N 019] 98.182 ( m=3 gew. 294.546 )
20 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 68.108 ( m=5 gew. 340.540 )
14 . Bosau HC16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 47.619 ( m=1 gew. 47.619 )

46 Behrens Frank A. SH 120 3686 (9) 73.108 Pkt.


18 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 75.676 ( m=5 gew. 378.380 )
8 . Schwerin 2008 -- kein Mitglied der KV -- 70.588 ( m=3 gew. 211.764 )
21 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 67.826 ( m=1 gew. 67.826 )

47 Saur Wulf BW 035 619 (9) 73.084 Pkt.


5. Um's Walchenfass 2008 (4658) Saur Alisa [000] 97.500 ( m=3 gew. 292.500 )
13 . Vogesencup 2008 (4384) Saur Felix [BW 035] 70.000 ( m=1 gew. 70.000 )
7. Bostal-Kapp 2008 (4658) Saur Alisa [000] 67.308 ( m=3 gew. 201.924 )
12 . Hardtwind Regatta 2008 (4384) Saur Felix [BW 035] 46.667 ( m=2 gew. 93.334 )

48 Bürger Beate 000 3799 (9) 71.237 Pkt.


9 . Eifelcup 2008 (1533) Löpertz Martin [BW 077] 83.333 ( m=3 gew. 249.999 )
6 . Elfen-Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 75.833 ( m=3 gew. 227.499 )
7 . Dröppelminna 2008 -- kein Mitglied der KV -- 54.545 ( m=3 gew. 163.635 )

49 Wollschläger Marlon Paul SH 176 4519 (9) 69.855 Pkt.


4 . Super Sail Sylt 2008 (2550) Frieling Lars [SH 133] 92.308 ( m=3 gew. 276.924 )
16 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 67.734 ( m=3 gew. 203.202 )
2008 49.524 ( m=3 gew. 148.572 )
27 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV --
HC16 Spi 2008

Raumschots 79
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
50 Reding Yannick NW 098 4376 (9) 64.690 Pkt.
4 . Ski-Yachting 2008 (4299) Grothoff Julia [NW 174] 87.273 ( m=3 gew. 261.819 )
6 . Eispokal 2008 (4299) Grothoff Julia [NW 174] 55.000 ( m=3 gew. 165.000 )
20 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi (4467) Eilers Heiner [N 034] 51.797 ( m=3 gew. 155.391 )
2008

51 Bostelmann Niklas SH 052 4362 (9) 61.234 Pkt.


21 . Kieler Woche 2008 (4456) Bostelmann Florian [SH 173] 62.222 ( m=5 gew. 311.110 )
24 . Flensburger Super Sail Grömitz2008 (4456) Bostelmann Florian [SH 173] 60.000 ( m=4 gew. 240.000 )

52 Diebold Steffen BW 100 3671 (9) 58.904 Pkt.


4. Vogesencup 2008 (3907) Diebold Margarete [BW 100] 115.000 ( m=1 gew. 115.000 )
13 . Flammkuchen-Regatta 2008 (3907) Diebold Margarete [BW 100] 56.818 ( m=4 gew. 227.272 )
9. Bostal-Kapp 2008 (3907) Diebold Margarete [BW 100] 48.077 ( m=3 gew. 144.231 )
8. Dröppelminna 2008 -- kein Mitglied der KV -- 43.636 ( m=1 gew. 43.636 )

53 Tancredi Caterina BW 100 4477 (9) 58.560 Pkt.


8. Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 69.333 ( m=2 gew. 138.666 )
5. LJM Baden Württemberg 2008 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 66.667 ( m=4 gew. 266.668 )
16 . Vogesencup 2008 (4433) Schöbitz Pascal [BW 100] 55.000 ( m=1 gew. 55.000 )
14 . Hardtwind Regatta 2008 (4691) Sauerland Miro [000] 33.333 ( m=2 gew. 66.666 )

54 Söhne Holger NW 366 761 (9) 58.482 Pkt.


9 . Bosau HC16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 77.381 ( m=2 gew. 154.762 )
10 . Dümmer Dobben 2008 -- kein Mitglied der KV -- 61.250 ( m=3 gew. 183.750 )
29 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 46.957 ( m=4 gew. 187.828 )

55 Kierig Jacob BW 100 4436 (9) 55.466 Pkt.


8. Herbstwind-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 81.250 ( m=2 gew. 162.500 )
9. Um's Walchenfass 2008 (4475) Kierig Susanne [BW 100] 65.000 ( m=3 gew. 195.000 )
14 . Hobie 16 Alet Cup 2008 (4475) Kierig Susanne [BW 100] 42.000 ( m=2 gew. 84.000 )
11 . Bostal-Kapp 2008 (4475) Kierig Susanne [BW 100] 28.846 ( m=2 gew. 57.692 )

56 Wolkowski Thorben SH 038 4635 (9) 53.159 Pkt.


6 . LJM Schleswig-Holstein 2008 (4636) Ebbecke Malte [SH 038] 61.538 ( m=3 gew. 184.614 )
24 . Flensburger Super Sail Kellenhusen (4636) Ebbecke Malte [SH 038] 58.810 ( m=3 gew. 176.430 )
HC16 Spi 2008 39.130 ( m=3 gew. 117.390 )
32 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 (4636) Ebbecke Malte [SH 038]

57 Hattich Giannina 000 4697 (9) 51.277 Pkt.


3 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 84.615 ( m=3 gew. 253.845 )
16 . Bosau HC16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 35.714 ( m=2 gew. 71.428 )
29 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 34.054 ( m=4 gew. 136.216 )

58 Schweitzer Oliver BW 044 4590 (9) 50.239 Pkt.


10 . Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 66.000 ( m=2 gew. 132.000 )
6. LJM Baden Württemberg 2008 (4678) Siegelin Nikolai [BW 044] 58.333 ( m=4 gew. 233.332 )
21 . Vogesencup 2008 (4678) Siegelin Nikolai [BW 044] 30.000 ( m=1 gew. 30.000 )
18 . Flammkuchen-Regatta 2008 (4678) Siegelin Nikolai [BW 044] 28.409 ( m=2 gew. 56.818 )

59 Westergaard Knut SH 169 4426 (9) 49.084 Pkt.


17 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 63.750 ( m=3 gew. 191.250 )
2008 45.405 ( m=5 gew. 227.025 )
26 . Int. Deutsche Meisterschaft HC16 2008 -- kein Mitglied der KV -- 23.478 ( m=1 gew. 23.478 )
38 . Flensburger Super Sail Grömitz2008 (2767) Diederich Christian [000]

60 Letsch Robert B 136 4588 (9) 49.069 Pkt.


6 . Saxophon-Cup Hobie 16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )
9 . Super Sail Sylt 2008 (1619) Meyer-Sennewald Ber [SH 046] 46.154 ( m=3 gew. 138.462 )
14 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 41.053 ( m=3 gew. 123.159 )

61 Syring Fabian SH 171 4633 (9) 46.521 Pkt.


12 . Bosau HC16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 59.524 ( m=2 gew. 119.048 )
26 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 52.619 ( m=3 gew. 157.857 )
HC16 Spi 2008 35.859 ( m=3 gew. 107.577 )
24 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 34.211 ( m=1 gew. 34.211 )
2008
15 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV --

80 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
62 Soulier Marc 000 4659 (9) 45.486 Pkt.
10 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 -- kein Mitglied der KV -- 52.000 ( m=2 gew. 104.000 )
14 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 51.136 ( m=4 gew. 204.544 )
14 . Herbstwind-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 43.750 ( m=2 gew. 87.500 )
17 . Hardtwind Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 13.333 ( m=1 gew. 13.333 )

63 Beinlich Christoph SH 052 4352 (9) 44.606 Pkt.


13 . Bosau HC16 Spi 2008 (4592) Schütte Sarah [SH 087] 53.571 ( m=2 gew. 107.142 )
21 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 47.813 ( m=3 gew. 143.439 )
2008 43.333 ( m=3 gew. 129.999 )
29 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 20.870 ( m=1 gew. 20.870 )
HC16 Spi 2008
39 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 (4592) Schütte Sarah [SH 087]

64 Saur Felix BW 035 4384 (9) 42.890 Pkt.


7. LJM Baden Württemberg 2008 (4658) Saur Alisa [000] 50.000 ( m=4 gew. 200.000 )
13 . Herbstwind-Regatta 2008 (4658) Saur Alisa [000] 50.000 ( m=2 gew. 100.000 )
16 . Hobie 16 Alet Cup 2008 (4658) Saur Alisa [000] 30.000 ( m=2 gew. 60.000 )
13 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4658) Saur Alisa [000] 26.000 ( m=1 gew. 26.000 )

65 Rudolph Mike NW 375 4354 (9) 41.192 Pkt.


15 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 52.083 ( m=3 gew. 156.249 )
8 . Ski-Yachting 2008 -- kein Mitglied der KV -- 43.636 ( m=3 gew. 130.908 )
34 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 27.857 ( m=3 gew. 83.571 )
HC16 Spi 2008

66 Hesters Jan 000 4629 (9) 36.454 Pkt.


7 . Ski-Yachting 2008 -- kein Mitglied der KV -- 54.545 ( m=3 gew. 163.635 )
8 . Eispokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 33.000 ( m=3 gew. 99.000 )
10 . Dröppelminna 2008 (4679) Götz Ann-Kristin [000] 21.818 ( m=3 gew. 65.454 )

67 Heilmann Patrick NW 375 4315 (9) 35.561 Pkt.


8 . Super Sail Sylt 2008 -- kein Mitglied der KV -- 55.385 ( m=3 gew. 166.155 )
9 . Dröppelminna 2008 (4632) Lamm Oliver [NW 375] 32.727 ( m=3 gew. 98.181 )
37 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 18.571 ( m=3 gew. 55.713 )
HC16 Spi 2008

68 Klärner Sebastian NW 015 4312 (9) 35.027 Pkt.


6 . Dröppelminna 2008 -- kein Mitglied der KV -- 65.455 ( m=3 gew. 196.365 )
9 . Saxophon-Cup Hobie 16 Spi 2008 -- kein Mitglied der KV -- 24.000 ( m=3 gew. 72.000 )
22 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 15.625 ( m=3 gew. 46.875 )

69 Gauthier Lena B 130 4523 (9) 34.777 Pkt.


12 . Schwerin 2008 (258) Gentsch Peter [B 035] 42.353 ( m=3 gew. 127.059 )
33 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 36.522 ( m=4 gew. 146.088 )
28 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 19.922 ( m=2 gew. 39.844 )
2008

70 Ebbecke Malte SH 038 4636 (9) 32.704 Pkt.


12 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 54.737 ( m=3 gew. 164.211 )
31 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 23.333 ( m=5 gew. 116.665 )
72 . Multieuropeans 2008 -- kein Mitglied der KV -- 13.462 ( m=1 gew. 13.462 )

71 Jörn Etienne BA 056 4544 (9) 28.858 Pkt.


10 . Bostal-Kapp 2008 (4545) Jörn Thomas [] 38.462 ( m=3 gew. 115.386 )
12 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4641) Jörn Stella [000] 34.667 ( m=2 gew. 69.334 )
22 . Vogesencup 2008 (4545) Jörn Thomas [] 25.000 ( m=1 gew. 25.000 )
11 . LJM Baden Württemberg 2008 (4641) Jörn Stella [000] 16.667 ( m=3 gew. 50.001 )

72 Keller Patric 000 4605 (9) 26.027 Pkt.


9 . LJM Baden Württemberg 2008 (4693) Baiker Katrin [000] 33.333 ( m=4 gew. 133.332 )
19 . Flammkuchen-Regatta 2008 (4693) Baiker Katrin [000] 22.727 ( m=4 gew. 90.908 )
25 . Vogesencup 2008 (4693) Baiker Katrin [000] 10.000 ( m=1 gew. 10.000 )

Raumschots 81
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
73 Voß Gordon 000 4383 (9) 18.629 Pkt.
36 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 21.667 ( m=3 gew. 65.001 )
HC16 Spi 2008 21.176 ( m=3 gew. 63.528 )
15 . Schwerin 2008 -- kein Mitglied der KV -- 13.043 ( m=3 gew. 39.129 )
42 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV --

74 Kierig Anton BW 100 4434 (8) 87.667 Pkt.


2 . Hobie 16 Alet Cup 2008 (4435) Kierig Emilie [BW 100] 114.000 ( m=2 gew. 228.000 )
6 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 -- kein Mitglied der KV -- 86.667 ( m=2 gew. 173.334 )
4 . LJM Baden Württemberg 2008 (4435) Kierig Emilie [BW 100] 75.000 ( m=4 gew. 300.000 )

75 Wiese Christian BW 135 4265 (7) 109.667 Pkt.


2 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4640) Jörn Tami [000] 121.333 ( m=2 gew. 242.666 )
3 . Herbstwind-Regatta 2008 (4640) Jörn Tami [000] 112.500 ( m=2 gew. 225.000 )
4 . Hardtwind Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=3 gew. 300.000 )

76 Bockelmann Hauke SH 133 4066 (7) 108.380 Pkt.


4 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 120.714 ( m=3 gew. 362.142 )
HC16 Spi 2008 99.130 ( m=4 gew. 396.520 )
9 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV --

77 Schreyack Tom SH 133 2872 (7) 95.174 Pkt.


2 . Super Sail Sylt 2008 (4076) Delius Anke [B 136] 110.769 ( m=3 gew. 332.307 )
15 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 (3914) Franke Felicitas [] 83.478 ( m=4 gew. 333.912 )

78 Fischer Dorothee BA 020 4428 (7) 82.849 Pkt.


2 . Wartaweiler Töpferl 2008 -- kein Mitglied der KV -- 108.000 ( m=3 gew. 324.000 )
2 . Eisbärenregatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 92.308 ( m=1 gew. 92.308 )
7 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 54.545 ( m=3 gew. 163.635 )

79 Renz Christine BW 052 4340 (7) 81.309 Pkt.


2. Herbstwind-Regatta 2008 (4496) Renz Melanie [R 022] 118.750 ( m=2 gew. 237.500 )
6. Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 90.000 ( m=2 gew. 180.000 )
14 . Vogesencup 2008 (4690) Hoher Nicole [BW 044] 65.000 ( m=1 gew. 65.000 )
11 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4341) Renz Tobias [BW 100] 43.333 ( m=2 gew. 86.666 )

80 Werkle Wolfgang 000 4177 (7) 26.099 Pkt.


18 . Vogesencup 2008 (4449) Sommer Stefan [S 004] 45.000 ( m=1 gew. 45.000 )
15 . Hardtwind Regatta 2008 (4449) Sommer Stefan [S 004] 26.667 ( m=3 gew. 80.001 )
12 . Bostal-Kapp 2008 (4449) Sommer Stefan [S 004] 19.231 ( m=3 gew. 57.693 )

81 Herrbold Hansjörg BA 003 4652 (7) 19.612 Pkt.


11 . Eisbärenregatta 2008 -- kein Mit glied der KV -- 23.077 ( m=1 gew. 23.077 )
10 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 21.818 ( m=3 gew. 65.454 )
15 . Um's Walchenfass 2008 -- kein Mitglied der KV -- 16.250 ( m=3 gew. 48.750 )

82 Langer Max 000 4622 (7) 14.966 Pkt.


17 . Platzangst-Regatta 2008 (4621) Eisenlohr Felix [000] 23.810 ( m=3 gew. 71.430 )
12 . LJM Baden Württemberg 2008 (4621) Eisenlohr Felix [BW 084] 8.333 ( m=4 gew. 33.332 )

83 Seiffert Nils SH 052 4284 (6) 84.165 Pkt.


5 . Bosau HC16 Spi 2008 (4556) Liedtke Lars [B 038] 101.190 ( m=2 gew. 202.380 )
18 . Flensburger Super Sail Grömitz2008 (4306) Jakobitz Felix [SH 133] 75.652 ( m=4 gew. 302.608 )

84 Reichert Curt NW 063 1959 (6) 79.792 Pkt.


5 . Elfen-Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 86.667 ( m=3 gew. 260.001 )
11 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 72.917 ( m=3 gew. 218.751 )

85 Marcel Netz Marcel 000 4719 (6) 77.692 Pkt.


3 . Super Sail Sylt 2008 -- kein Mitglied der KV -- 101.538 ( m=3 gew. 304.614 )
7 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 53.846 ( m=3 gew. 161.538 )

86 Modrozynski Jens NW 174 4445 (6) 76.093 Pkt.


4 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 76.923 ( m=3 gew. 230.769 )
9 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 75.263 ( m=3 gew. 225.789 )

82 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
87 Ranis Michael SH 005 4420 (6) 73.060 Pkt.
3 . Schwerin 2008 -- kein Mitglied der KV -- 105.882 ( m=3 gew. 317.646 )
30 . Flensburger Super Sail Kellenhusen (4408) Ahlgrimm Michael [ 000] 40.238 ( m=3 gew. 120.714 )
HC16 Spi 2008

88 Netz Jascha 000 4718 (6) 66.923 Pkt.


5 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 69.231 ( m=3 gew. 207.693 )
7 . Super Sail Sylt 2008 -- kein Mitglied der KV -- 64.615 ( m=3 gew. 193.845 )

89 Ziegler Amelie BW 002 4532 (6) 53.778 Pkt.


8 . Hobie 16 Alet Cup 2008 (4604) Häberlein Steffi [BW 002] 78.000 ( m=2 gew. 156.000 )
8 . LJM Baden Württemberg 2008 (4604) Häberlein Steffi [BW 002] 41.667 ( m=4 gew. 166.668 )

90 Sasse Frank NW 375 2655 (6) 44.934 Pkt.


13 . Eifelcup 2008 (3536) Schepers Michael [000] 62.500 ( m=3 gew. 187.500 )
16 . Mindener Cat-Becher 2008 (3536) Schepers Michael [000] 27.368 ( m=3 gew. 82.104 )

91 Theinert Andreas 000 4666 (6) 43.137 Pkt.


28 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 46.429 ( m=3 gew. 139.287 )
HC16 Spi 2008 39.844 ( m=3 gew. 119.532 )
23 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV --
2008

92 Schnorrenberg Ingo NW 061 4586 (6) 42.709 Pkt.


8 . Elfen-Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 54.167 ( m=3 gew. 162.501 )
19 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 31.250 ( m=3 gew. 93.750 )

93 Michaelis Jan NW 188 4295 (6) 35.984 Pkt.


10 . Bosau HC16 Spi 2008 (4651) Reichert Milena [000] 71.429 ( m=2 gew. 142.858 )
40 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 18.261 ( m=4 gew. 73.044 )

94 Brosch Mirko NW 163 4566 (6) 27.121 Pkt.


9 . Elfen-Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 43.333 ( m=3 gew. 129.999 )
11 . Dröppelminna 2008 -- kein Mitglied der KV -- 10.909 ( m=3 gew. 32.727 )

95 Asam Alfred BA 219 4293 (6) 21.705 Pkt.


13 . Um's Walchenfass 2008 (4536) Asam-Mandara Sandra [BA 219] 32.500 ( m=3 gew. 97.500 )
11 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 10.909 ( m=3 gew. 32.727 )

96 Peters Uwe NW 220 4713 (6) 17.751 Pkt.


10 . Ski-Yachting 2008 (4713) Peters Uwe [NW 220] 21.818 ( m=3 gew. 65.454 )
18 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 13.684 ( m=3 gew. 41.052 )

97 Behrens Frank 000 2823 (5) 77.778 Pkt.


17 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 77.778 ( m=5 gew. 388.890 )

98 Klosen Lena S 005 4195 (5) 75.975 Pkt.


4 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4579) Lauck Tatjana [BA 056] 104.000 ( m=2 gew. 208.000 )
14 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 57.292 ( m=3 gew. 171.876 )

99 Greichgauer Annec. B 130 4029 (5) 54.444 Pkt.


23 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 54.444 ( m=5 gew. 272.220 )

100 Schicke Utz 000 1838 (5) 38.500 Pkt.


10 . Hardtwind Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=3 gew. 180.000 )
20 . Herbstwind-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 6.250 ( m=2 gew. 12.500 )

101 Quakernack Oliver N 136 1985 (5) 35.000 Pkt.


28 . Kieler Woche 2008 (4536) Asam-Mandara Sandra [BA 219] 35.000 ( m=5 gew. 175.000 )

102 Dransfeld Arne SH 055 3719 (5) 31.111 Pkt.


29 . Kieler Woche 2008 -- kein Mitglied der KV -- 31.111 ( m=5 gew. 155.555 )

103 Claus Markus BW 002 4626 (5) 12.075 Pkt.


18 . Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 18.000 ( m=2 gew. 36.000 )
16 . Um's Walchenfass 2008 -- kein Mitglied der KV -- 8.125 ( m=3 gew. 24.375 )
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
104 Renz Tobias BW 100 4341 (4) 91.667 Pkt.
2 . LJM Baden Württemberg 2008 (4496) Renz Melanie [R 022] 91.667 ( m=4 gew. 366.668 )

105 Weigl Franz BA 117 4515 (4) 59.964 Pkt.


5 . Eisbärenregatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 69.231 ( m=1 gew. 69.231 )
10 . Um's Walchenfass 2008 -- kein Mitglied der KV -- 56.875 ( m=3 gew. 170.625 )

106 Buß Andreas 000 3792 (4) 57.391 Pkt.


25 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 57.391 ( m=4 gew. 229.564 )

107 Kappelmann Thomas BA 161 66 (4) 52.000 Pkt.


1 . Eisbärenregatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 100.000 ( m=1 gew. 100.000 )
8 . Wartaweiler Töpferl 2008 -- kein Mitglied der KV -- 36.000 ( m=3 gew. 108.000 )

108 Lange Arndt N 005 2347 (4) 41.739 Pkt.


31 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 41.739 ( m=4 gew. 166.956 )

109 Gentsch Peter B 035 258 (4) 28.696 Pkt.


36 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 28.696 ( m=4 gew. 114.784 )

110 Hoher Nicole BW 044 4690 (4) 25.000 Pkt.


10 . LJM Baden Württemberg 2008 -- kein Mitglied der KV -- 25.000 ( m=4 gew. 100.000 )

111 Wycisk Hendrik HA 044 4403 (4) 15.652 Pkt.


41 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 15.652 ( m=4 gew. 62.608 )

112 Tegtmeyer Ingo 000 4533 (4) 7.826 Pkt.


44 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 7.826 ( m=4 gew. 31.304 )

113 Sattig Steffen 000 3627 (4) 5.682 Pkt.


22 . Flammkuchen-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 5.682 ( m=4 gew. 22.728 )

114 Marschall Enrico SH 135 3551 (4) 2.609 Pkt.


46 . Flensburger Super Sail Grömitz 2008 -- kein Mitglied der KV -- 2.609 ( m=4 gew. 10.436 )

115 Schmitt Michael 000 3539 (3) 119.792 Pkt.


2 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 119.792 ( m=3 gew. 359.376 )

116 Plate Hendrik NW 174 4283 (3) 119.167 Pkt.


2 . Elfen-Cup 2008 (4318) Schipper Thomas [NW 174] 119.167 ( m=3 gew. 357.501 )

117 Keller Thomas BW 084 3494 (3) 90.476 Pkt.


3 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 90.476 ( m=3 gew. 271.428 )

118 Weber Franz 000 936 (3) 85.714 Pkt.


4 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 85.714 ( m=3 gew. 257.142 )

119 Dahmen Ralf NW 375 3922 (3) 78.125 Pkt.


10 . Eifelcup 2008 (3472) Eichelbauer Anja [NW 375] 78.125 ( m=3 gew. 234.375 )

120 Bredendiek Andreas NW 152 2723 (3) 77.000 Pkt.


4 . Eispokal 2008 (3928) Benger-Sonnen Annett [000] 77.000 ( m=3 gew. 231.000 )

121 Waser Diego BA 002 2481 (3) 76.364 Pkt.


5 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 76.364 ( m=3 gew. 229.092 )

122 Weser Bernhard BW 084 2909 (3) 76.190 Pkt.


6 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 76.190 ( m=3 gew. 228.570 )

123 Petersen Frederik N 176 4466 (3) 73.846 Pkt.


6 . Super Sail Sylt 2008 -- kein Mitglied der KV -- 73.846 ( m=3 gew. 221.538 )

84 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
124 Maier Thomas BW 084 4022 (3) 66.667 Pkt.
8 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 66.667 ( m=3 gew. 200.001 )

125 Schätz Michael 000 3995 (3) 65.455 Pkt.


6 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 65.455 ( m=3 gew. 196.365 )

126 Weyrich Reimund SH 061 4044 (3) 57.692 Pkt.


8 . Bostal-Kapp 2008 -- kein Mitglied der KV -- 57.692 ( m=3 gew. 173.076 )

127 Ortlieb Martin 000 4309 (3) 48.750 Pkt.


11 . Um's Walchenfass 2008 (4677) Ortlieb Britt [000] 48.750 ( m=3 gew. 146.250 )

128 Kerner Vitus BW 084 3333 (3) 47.619 Pkt.


12 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 47.619 ( m=3 gew. 142.857 )

129 Hoß Florian R 022 4576 (3) 46.875 Pkt.


16 . Eifelcup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 46.875 ( m=3 gew. 140.625 )

130 Dangel Laszlo BA 013 4511 (3) 43.636 Pkt.


8 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 43.636 ( m=3 gew. 130.908 )

131 Marquetant Ralf 000 3817 (3) 42.857 Pkt.


13 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 42.857 ( m=3 gew. 128.571 )

132 Ahlers Olaf 4141 (3) 38.462 Pkt.


9 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 38.462 ( m=3 gew. 115.386 )

133 Kullen Claus Maximilian R 022 4578 (3) 36.458 Pkt.


18 . Eifelcup 2008 (4577) Wehner Hendrik [R 022] 36.458 ( m=3 gew. 109.374 )

134 Dippe Uwe 000 3702 (3) 35.294 Pkt.


13 . Schwerin 2008 -- kein Mitglied der KV -- 35.294 ( m=3 gew. 105.882 )

135 Mastrolonardo Rocco BW 084 2615 (3) 33.333 Pkt.


15 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 33.333 ( m=3 gew. 99.999 )

136 Stoll Christian-Reinhold SH 101 2488 (3) 32.727 Pkt.


9 . Ammerlander Frühjahrspokal 2008 -- kein Mitglied der KV -- 32.727 ( m=3 gew. 98.181 )

137 Holzer Manfred BW 084 3840 (3) 28.571 Pkt.


16 . Platzangst-Regatta 2008 (3813) Auer Berthold [BW 084] 28. 571 ( m=3 gew. 85.713 )

138 Asam Erich 000 4487 (3) 24.375 Pkt.


14 . Um's Walchenfass 2008 -- kein Mitglied der KV -- 24.375 ( m=3 gew. 73.125 )

139 Bostelmann Florian SH 173 4456 (3) 23.077 Pkt.


11 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 23.077 ( m=3 gew. 69.231 )

140 Langer Christian BW 084 4509 (3) 19.048 Pkt.


18 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 19.048 ( m=3 gew. 57.144 )

141 Sztankay Dezsoe BW 077 3964 (3) 15.937 Pkt.


29 . Flensburger Super Sail Hohwacht HC16 Spi -- kein Mitglied der KV -- 15.937 ( m=3 gew. 47.811 )
2008

142 Krajczynski Jan N 176 3434 (3) 15.476 Pkt.


38 . Flensburger Super Sail Kellenhusen -- kein Mitglied der KV -- 15.476 ( m=3 gew. 46.428 )
HC16 Spi 2008

143 Englert Pascal SH 067 4472 (3) 15.385 Pkt.


12 . LJM Schleswig-Holstein 2008 -- kein Mitglied der KV -- 15.385 ( m=3 gew. 46.155 )

Raumschots 85
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC16
144 Wloczkowski Adalbert BW 084 3849 (3) 14.286 Pkt.
19 . Platzangst-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 14.286 ( m=3 gew. 42.858 )

145 Lenz Maximilian BA 056 4656 (3) 9.615 Pkt.


13 . Bostal-Kapp 2008 -- kein Mitglied der KV -- 9.615 ( m=3 gew. 28.845 )

146 Steidle Florian 000 4642 (3) 9.000 Pkt.


24 . Vogesencup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 15.000 ( m=1 gew. 15.000 )
20 . Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 6.000 ( m=2 gew. 12.000 )

147 Voges Hermann 000 4686 (3) 6.842 Pkt.


19 . Mindener Cat-Becher 2008 -- kein Mitglied der KV -- 6.842 ( m=3 gew. 20.526 )

148 Häberlein Steffi BW 002 4604 (2) 62.500 Pkt.


11 . Herbstwind-Regatta 2008 (4434) Kierig Anton [BW 100] 62.500 ( m=2 gew. 125.000 )

149 Renz Annika R 022 4495 (2) 60.667 Pkt.


9 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4496) Renz Melanie [R 022] 60.667 ( m=2 gew. 121.334 )

150 Siegelin Nikolai BW 044 4678 (2) 17.333 Pkt.


14 . Deutsche Jugendbestenermittlung 2008 (4464) Koch Stefanie [BW 100] 17.333 ( m=2 gew. 34.666 )

151 Knorr Harald FR000 4547 (2) 12.500 Pkt.


19 . Herbstwind-Regatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 12.500 ( m=2 gew. 25.000 )

152 Katz Martin BW 046 3969 (2) 12.000 Pkt.


19 . Hobie 16 Alet Cup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 12.000 ( m=2 gew. 24.000 )

153 Stiglmayr Tomas BA 081 4687 (1) 61.538 Pkt.


6 . Eisbärenregatta 2008 -- kein Mitglied der KV -- 61.538 ( m=1 gew. 61.538 )

154 Fuchs Reiner BA 145 285 (1) 60.000 Pkt.


15 . Vogesencup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 60.000 ( m=1 gew. 60.000 )

155 Weiss Oliver BW 135 4627 (1) 50.000 Pkt.


17 . Vogesencup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 50.000 ( m=1 gew. 50.000 )

156 Prein Wolfgang FR000 4554 (1) 5.000 Pkt.


26 . Vogesencup 2008 -- kein Mitglied der KV -- 5.000 ( m=1 gew. 5.000 )

86 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN

Ranglistenkommentar HC 16 - 2008
Das Telefon klingelt. dieses Jahr nicht so lief, wie in den beiden erfolgs-
>>Schubert<< verwöhnten Jahren zuvor. Dennoch waren die bei-
>>Moin Schubi, hier ist Ulle, ich habe ein Attentat den auch dieses Jahr immer für Siege gut, außer-
auf Dich vor. Als Ranglistenaufsteiger des Jahres dem ist Platz 3 ja auch nicht ganz schlecht….
müßt ihr den Ranglistenkommentar schreiben.<< Nächstes Jahr wird gekitet. Und trotzdem wieder
>>Nein, mach ich nicht!<< gesegelt? (Man hört, im Kiten seid ihr nicht so die
>>Doch!<< Leuchten) Wir werden sehen…
>>Nein!<< Platz 4 für die Fiffies, die dank dicker Wampen und
>>Doch!<< schwerer Hämorriden am liebsten viel Wind
>>Nein!<< mögen, was dieses Jahr kaum der Fall war, wenn
>>Doch!<< wir gemeinsam auf Regatten erschienen.
Und so entwickelte sich eine Neuauflage des alten Wenigsten pfiff es auf der Euro ganz ordentlich
"Reinhold Helge Spiels". Vier Stunden lang nur und das war für uns und glücklicherweise für die
diese beiden Wörter, da muß man ja bekloppt wer- Rangliste das wichtigste und hat uns eine anson-
den. sten eher durchschnittliche Saison vergoldet.
Wer am Ende gewonnen hat verrate ich nicht; fan- Platz 5 ging an das Team Suns Jochen Sierck und
gen wir lieber an: Anne Schröder, selbst wenn der größte
…And the winner is: Jens Goritz mit Katrin Wiese- Punktelieferant mit Anke Delius ersegelt wurde. Bei
Dohse und/oder Maxi Jarling! Das absolute Maß fast allen Regatten schnell und gefährlich, mit
der Dinge in 2008. Bei allen Bedingungen war Jens super Ergebnissen bei der Deutschen, am Dümmer
mit allen seinen Vorschoterinnen so ziemlich der und der Euro, so daß ein vorderer Platz in der
schnellste. Und wer dabei noch wenig Fehler Rangliste absolut verdient ist.
macht, gewinnt verdient die Rangliste und wird War Knud mal in einem Lauf hinter uns , hatte ich
Vize-Europameister 2008. Herzlichen stets ein unangenehmes Kratzen und Drücken im
Glückwunsch!! Traditionell hat Jens natürlich sei- Hinterkopf - egal, wie sehr ich mich versucht habe
nen Rücktritt fürs nächste Jahr angekündigt und nach Vorne zu konzentrieren, weil klar war, der
traditionell freuen wir uns, ihn trotzdem wieder Jansen kommt näher und näher. Insofern paßt auf
begrüßen zu dürfen. Wie sieht's aus, Jens - Knud mit seinen wechselnden Vorschoter(inne)n
Dümmer 2009? Ich rechne fest mit dir… der gleiche Kommentar wie auf Jochen. Er war die-
Auf Platz 2 finden wir das Gespann ses Jahr einer der schnellsten, so daß zahlreiche
Mohr/Wichardt, Hans-Detlef und Karin sind natür- gewonnene Läufe und Platz 6 heraussprangen.
lich ebenso seit Jahren Maß aller Dinge. Jedes Jahr Kaum auszumalen, was nächstes Jahr passiert,
müssen sich die beiden einem anderen Gegner zur wenn Knud noch mehr Zeit hat sich aufs Segeln zu
Wehr setzen (Delius, Hahn, Goritz, …). Wird also konzentrieren, weil keine Autos mehr produziert
mal wieder Zeit für die Deutschen Meister und KW werden.
Gewinner auch die Rangliste zu gewinnen. Ingo Delius kam dieses Jahr nur sehr schwer in den
Platz 3 für den KV-Dackel mit Maxi, bei denen es Tritt. Ob er sich im zweiten Frühling befinden, kann

Raumschots 87
HOBIES GELBE SEITEN
nur er selbst beantworten, jedenfalls fand er erst Deutschen vor Bea plaziert waren, reichte es knapp
im Herbst dieser Saison einigermaßen zu gewohn- nicht und somit nur für Platz 11.
ter Stärke zurück, was ihm, meist zusammen mit Was bleibt als Fazit? Im Norden hat sich das 16er
Sabine Wenig, noch den 7. Platz einbrachte. Spi-Kit nicht durchgesetzt, nicht mal ansatzweise.
Gefolgt vom ersten Nicht-Nordler Stefan Thor mit Macht aber nichts, denn ich meine, wir haben noch
Jens Modrozynski, die 3 Regatten gewinnen konn- immer eine Ragatta-Klasse mit Veranstaltungen,
ten, fleißig Punkte sammelten und auch immer nach denen sich wohl so ziemlich alle anderen
wieder mal in den Regionen Nord und Mitte anzu- Klassen die Finger lecken würden. Veranstaltungen
treffen sind (Dümmer, Steinhude und Flensburg). Zu mit Freibier, Essen, Event T-Shirts, fairem Segeln
Platz 9 können wir Klaus-Dieter Fischer gratulieren, und hoher Leistungsdichte usw. sind für andere
den ich leider nicht kenne und deshalb auch nicht sicher keine Selbstverständlichkeit. Genausowenig
viel sagen kann. Die Top Ten komplettieren wie andere Klassen mal entspannt zur Kieler
Krischan mit Maddin und Rolf, dank guter Woche ein KV Grillen zu Stande bringen, mit küh-
Leistungen über die Saison und v.a. bei der lem Bier und leichten Bässen von Dendemann. And
Deutschen und KW und einem glanzvollen Sieg bei the list goes on.
Ingo, obwohl Maddin Regattaleiter war. Insofern freut euch auf die Saison 2009, kommt
Tja, das waren sie, die Top 10. Die ersten außerhalb gut durch den Winter, have a hobie day and a fiffii
sind die Kölner, wobei sich die Frage stellt: wer ist way of life….
eigentlich dieser Köln? Obwohl die beiden bei der
Fiffi1

88 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC TIGER

Raumschots 89
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC TIGER

90 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
RANGLISTE HC TIGER

Raumschots 91
HOBIES GELBE SEITEN

Ranglistenkommentar Tiger 2008:


Also zunächst ist festzustellen, dass die und der EM mit 22 Teilnehmern abgesehen
Rangliste selbsterklärend ist. Es sind sowohl sind und bleiben Hohwacht und der Eifelcup
die Regattaaktivitäten wie auch die Erfolge die Highlights der Saison. Insgesamt ist eine
bei den einzelnen gewerteten Regatten abnehmende Tendenz festzustellen. Vielleicht
ersichtlich. Respekt und Anerkennung für die ist das Angebot von Regatten für den tatsäch-
vorne Platzierten und natürlich auch an alle lichen Bedarf zu groß. 13 Regatten und davon
die in der Rangliste aufgeführt sind. Durch 9 Regatten unter 10 Teilnehmer. Die fehlende
Ihre Mitgliedschaft bei der Hobie KV und der Bereitschaft zu Reisen ist ebenfalls ein Indiz
Teilnahme an den Regatten ist dieser hierfür. Es hat faktisch keine Nord-Süd Reise,
Jahreswettkampf erst möglich. Doch was ist mit Ausnahme des Eifel-Cups, stattgefunden.
los mit den Tigern? Die Gruppe der Hinzu kommt noch die Möglichkeit an F-18
Kampfbereiten wird immer überschaubarer. Regatten teilzunehmen. Das macht noch ein-
Leiden Tiger an Altersschwäche? Meiner mal ca. 10 Regatten möglich. Eigentlich kann
Meinung nach ist die Wettkampflust durch die jeder jetzt warten bis eine Regatta vor seiner
sinkenden Teilnehmerzahlen getrübt. Unter Haustüre stattfindet. Die Tigerpopulationen im
10 Schiffe am Start ist wirklich kein Spaß für Süden von München haben schon alleine das
den Veranstalter, der teilweise mehr Potential bis zu 20 Teilnehmer zu gewinnen.
Mannschaft als die Segler stellt. Die Gewinnen? Das ist das Stichwort. Was bietet
Landveranstaltungen erinnern, wenn sie nicht eine Bootsklasse? Ich bin als Hobie-Urgestein
an andere Veranstaltungen gekoppelt wurden, der Überzeugung das der Tiger ein ausgewo-
an Familienfeiern im engsten Kreis. Hat zwar genes Schiff ist, was nachweislich in der F-18
auch etwas, aber Party und ein paar "Neue" Szene konkurrenzfähig ist und bleibt. Die
kennen lernen bringt mehr Laune. Auf dem Geheimnisse des neuen Hobie-Tigers, nein des
Wasser ist die Situation ebenfalls trostlos. Hobie F-18 wurden bereits in Paris preisgege-
Schließlich ist eine Regattateilnahme mit ben: Ein Rumpf! Sollte der neue T… nein F-
Mühe und vor allem mit Aufwand und Zeit 18 Hobie 2009 tatsächlich als vollständiges
verbunden. Von der WM mit 63 Teilnehmer Schiff geboren werden, so wäre die bisherige

92 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
Eintyp-Philosophie erschüttert. Was will ein Auswertung wird für die Veranstalter etwas
Tigersegler? Zunächst haben wir alle tieri- umfangreicher, aber bei steigender
schen Spaß am Segeln und Treffen uns regel- Teilnehmerzahl wäre das sicherlich verkraft-
mäßig um uns zum Kräftemessen. Warum bar. Offene Katamaranregatten zeigen den
sollte dann der "Neue" ausgeschlossen wer- Erfolg. Wir blicken mit Interesse auf die Saison
den. Also werden wir zukünftig über die 2009 und sollten Regatten mit unter 10
Handhabung der Trennung zwischen Hobie, Teilnehmern einfach bleiben lassen. Um dies
Hobie-F18 und F-18 diskutieren. Es ist denk- zu erreichen sollte die bisherige
bar das wir einfach gegeneinander Segeln. Kommunikation zwischen der Hobie- und F-
Um so mehr mitmachen, umso mehr Spaß 18 KV intensiviert werden, denn ein
werden wir haben. Das schnellste Schiff Regattasegler will angesprochen werden.
gewinnt und der Bremser sitzt immer hinten.
Somit hat jeder seine Stärken, Schwächen und Joachim Dangel
immer die Chance bewertet zu werden. Die

Redaktionsschluss:
für die Raumschots 02– 09 ist d e r

27. März 2009


Erscheinungszeitraum: Mitte April 2009
Raumschots 93
HOBIES GELBE SEITEN
AUSSCHREIBUNG

CONGREGA VELISTI CESENATICO


under the supervision d
anjurisdiction of ISAF, CONI and FIV,
has the pleasure to present the

NOTICE OF RACE
for the

INTERNATIONAL REGATTA VELE DI PASQUA 2009


35th Edition
1) ORGANIZING CLUB:

CONGREGA VELISTI CESENATICO


Via Cavour 27 – 47042 CESENATICO FC – ITALY
Tel: +39 0547 80655 – Fax: +39 0547 679661
Web:www.congregavelisti.it- E-mail: congrega@tin.it

2) PLACE, DATES AND TIMES:

Cesenatico (FC) - ITALY, on the Adriaticea


S in front of Congrega Velisti Club House.
From 11th to 13th of April 2009.

3) RACE WARNING SIGNALS:


th
First Race Warning Signal at 12.00 am on Saturday of11April 2009. Last race warning signal
at least 2.30 pm on Monday th13
of April 2009.

4) RULES:

The ISAF 2009-2012 Racing Rules of Sailing, the criptions


Pres of Italian Sailing Authority, the
Rules of the competing classes, the Notice
Race,
of the Sailing Instructions and any amendment
officially posted.

5) ADMITTED CLASSES:

Tornado, A Class, Hobie Cat 16, Tyka, F18, 18ht


, MattiaEsse, TopCat K1 and K2, Dart.
National for A Class and Tyka. Ranking for Hobie Cat 16.
Other catamaran classes less of 10 admitted boats will compete in correct time as per “ISAF
Small Catamaran Rating” in the following groups: 17 feet, 19 feet and 21 feet.

6) ELEGIBILITY:

Competitors shall comply with the AF


IS Eligibility Rules as Regulation 19.

A valid third party insurance for a minimum of € 1.000.000,00 shall exist for each competitor
boat and proof of this insuranceall
shbe available at all times.

--------------------------------------------------------------------------------
Vele di Pasqua 2009 – th35Ed. * Pag. 1 * Notice of Race

94 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
AUSSCHREIBUNG

7) ENTRIES:

Competitors may enter by completing the Entry Form and sending it by mail, or fax, or e-mail,
th
to Congrega Velisti Cesenatico not later than the of5 April 2009. The Organizing Club
reserves the right to accept entr
ies received afte
r that date.

8) ENTRY FEES:

Entry fees are: 60,00 € for single and 100,00 for€double crew. Junior crews half fee.
Fees have to be paid with Eurocheques,graph tele or postal money order, bank money transfer
order into the account of the Congrega Veli sti Cesenatico (account holder: Banca Popolare
dell’Emilia Romagna – Branch of Cesenatico SWIFT CODE (BIC): BPMOIT22XXX; IBAN
: IT36S0538724000000000010532 account nr.: 10532; please,ecify:
sp Nation Code & Sail
Number, class, and helmsman name), or Paypal to e mail address congrega@tin.it. Any cost
applicable at the payment method shall be charged on your account.
Late entries arrived after theth 5of April 2009 will be 80,00 € for single and 120,00 € for
double.

9) PRIZES:

Prizes will be awarded to the first five boatseach


in class or group withal least 25 competitors.
Prizes will be awarded to the first three boats each
in class or group with al least 10 competitors.
Prizes will be awarded to the first boat incheaclass or group with
less of 10 competitors.
th
A special prize, the 12 Edition of “Città di Cesenatico Trophy”, will be awarded to the first
overall boat (trophy formul
a is: the ratio ofnumber of boats entered allin classes to number of
boat entered in own class, multiplied by the ratio of number of races scheduled to number of
races sailed, added to the boat’s series score)

10) SAILING INSTRUCTIONS:

ailable from 3.00 pm on the th


Sailing Instructions will be av 10of April 2009.

11) RACE FORMAT AND SCORING SYSTEM:

Six races will be sailed. Discards: until 3 races


iled,
sa there will not be ny
a discard; with 4 or
more races sailed, one discard. Scoring willcalculated
be as Low Point Scoring System.

12) ADVERTISING:

Avertising Code as Regulati


on 20 ISAF shall be applied.

THE FOLLOWING PRESCRIPTIONS OF ITALIAN SAILING FEDERATION WILL APPLY AS PER :

PART 3 CONDUCT OF A RACE

Rule 27.3 – OTHER RACE COMMITTEE AC


TIONS BEFORE THE STARTING SIGNAL
Prescription to Rule 27.3

The Italian Sailing Federation prescribes that the following signals shall be used:
x I.C. flag "G" - An other race will be sailed:
“A new race will follow when the race being sailed is completed.
The Warning Signal will be displayed 1 minute after I.C. flag "G" has been lowered.
x I.C. “N” over “AP” Danger signal: displayed on anyC. R.boat accompanied by 3 sound signals it means : “All
races in progress are abandoned and all scheduled races e postponed.
ar Boats are tomediately
im sail ashore or
to the closest place of shelter.” The
R.C. will display I.C. Flag “L” if it decides to re-sail the race.

--------------------------------------------------------------------------------
Vele di Pasqua 2009 – th35Ed. * Pag. 2 * Notice of Race

Raumschots 95
HOBIES GELBE SEITEN
AUSSCHREIBUNG

PART 5 PROTESTS, REDRESS,


HEARINGS, MISCONDUCT AND APPEALS
SECTION A

Rule 61- PROTEST REQUIREMENTS


Prescription to Rule 61.3 Protest Time Limit

The Italian Sailing Federation prescribes: the payment of a protest fee shall not be requested for Olympic Classes,
Classes of Federal Interest and Dinghy Classes in a broad sense. For all other classes the amount of the fee shall be €
25,00; this provision applies also toquests
re for redress. The payment of a isfee
not required in the case of protests
lodged by Race Officials.

Rule 66 – REOPENING A HEARING


Prescription to Rule 66

The Italian Sailing Federation prescribes: On the last daytheofevent, a request for reopening must be lodged within 30
minutes of the notification of the decision (Rule 66). Any request of reopening relevant to hearings dealt with the day
before shall not be lodged later than the protest time limit of the last racing day.

Rule 68 – DAMAGES
Prescription to Rule 68

The Italian Sailing Federation prescribes: The sailors and/or


boats shall carry a current and valid third Party insurance
certificate, to cover damage to objects and persons for an amount of not less than € 1.000.000,00 as fixed in FIV
regulations, (for Radio Controlled Boat
races not less than € 50.000,00).

Rule 69 ALLEGATIONS OF GROSS MISCONDUCT


Prescription to Rule 69.3 – Action by the ISAF

The Italian Sailing Federation prescribes that: the participation


in Italian events is automatically denied and without any
procedure to all competitors who have been suspended by A. aorN.by ISAF, for as long as the penalty applies.

Rule 70 APPEALS; CONFIRMATION OR CORRECTION OF DECISION; RULE INTERPRETATION


Prescription to Rule 70.5

The Italian Sailing Federation prescribes: the denial of the ght riof appeal, in accordance
with Rule 70.4 must be
approved by the Italian Sailing FederationIV)
(Fbefore its inclusion in the NoR, however, when FIV is the Organizing
Authority, in accordance with Rule 88.1(b) an International Jury may be appointed without any prior request by the
clubs and without the need of any mention in the NoR. An unappealable Jury empowered to take final decisions shall be
chaired by an International Judge, save for specific exceptions granted by the Federal Council.

--------------------------------------------------------------------------------
Vele di Pasqua 2009 – th35Ed. * Pag. 3 * Notice of Race

96 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN

98 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN

98 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
ERGEBNISSE
First Impression Report on Lake Como Europeans Site!

First impression on the 2009 European Championship site

On 6th Dec 2008 Fritz-R. Klocke visited the site of the 2009 Championships.

The simple conclusion is: THIS SITE IS A MUST SAIL!

Beautifully located at the North Western side of Lake Como with a smooth grassy area the Club
of the MULTILARIO sailing association plans to host the Europeans 2009.

All facilities will be within 200m range, once you drop your trailers off, you set up your tent at
max 100m of the lake and some 20 m to the boats. Two launching beaches give you the opportu-
nity to get your boat on the water with either on shore or side shore winds. You can stand in the
water and get your wheels without any hassle of problems.

Simple grass areas are available for camping with tents, motor homes or camper trailers. Showers
are close by in the club house area.

Wireless internet is available at no cost, if you bring your own laptop.

Once back from the beautiful water you can get drinks to discuss your experience of the race.

As pictures tell more that 1000 words here is a link to a recent Laser event:
Every night pasta will be served and music on the compound.

There will be a prize giving ceremony and a party on Saturday night.

If you or your companies what to explore the area there is plenty to see and do. The typical Italian
Cuisine offers excellent service!

Best regards

Fritz-R. Klocke
EHCA President

IHCA Vice President

Raumschots 99
HOBIES GELBE SEITEN
ANZEIGE

Raumschots 101
KALENDER FX-ONE
TERMINE

Der Kalender 2009 stand bis zum


Druck leider noch nicht fest.

Den aktuellen Kalender gibt es


unter www.fx-one.de

102 Raumschots
HOBIES GELBE SEITEN
REGATTAKALENDER

Abkürzungen im Kalender
WM : Weltmeisterschaften
EM : Europameisterschafen
IDM : Int.Deutsche Meisterschaft HC16
IDKM : Int.Deutsche Klassenmeiserschaft HC 14
IDB : Int. Deutsche Bestenermittlung HC Tiger
RR : Ranglistenregatta
TR : Trainingsregatta
RW : Regionalwertung
ISAF : ISAF -WM
JM : Jugendmeisterschaft
RJM : Jugendmeisterschaft der Region
LJM : Landesjugendmeisterschaft
DJM : Deutsche Meisterschaft der Jugend HC16
RM : Regionalmeisterschaft
IDJM : Int.Deutsche Meisterschaft der Jugend HC16
JTR : Jugendtraining
IDBF : Int. Deutsche Bestenermittlung Hobie FX-one
EM-M : Masters-Euro
EM-G : Grandmaster-Euro
EM-W : Woman-Euro
EM-Y : Youth- Euro
WM-M : Masters -Weltmeisterschaften
WM-G : Grandmaster -Weltmeisterschaften
WM-W : Woman-Weltmeisterschaft
WM-Y : Youth -Weltmeisterschaft
*: DSV - Ranglistenregatta
Achtung
HC Tiger: Nur HC-Tiger Regatten mit eigenem Start und eigener Wertung zählen für die Rangliste.
FX One: Können in der Hobie Open starten, sofern 5 Boote kann eine Wertung für die RL erfolgen
HC 17, 18: Können in der Hobie Open starten
Rangliste: Für eine Ranglisten- Wertung müssen bei den HC 14 und 16: 10 Boote,
für HC Ti und FxOne: 5 Boote am Start sein

Raumschots 103
REGATTA- UND TRAININGSKALENDER
VON BIS VERANSTALTUNG REVIER
07.02. 08.02. Mitgliederversammlung Berlin Berlin
26.02. 02.03. free München Messe München
04.04. 12.04. 5. Nationales U21 Trainingslager Hobie Cat 14 und Plöner See / Bosau
11.04. 12.04. Offene CAT REGATTA / BIGGESEE Biggesee
18.04. 19.04. Bostalkapp Bostalsee
18.04. 19.04. Dümmer Dobben Dümmersee
25.04. 26.04. Platzangstregatta Erlichsee
25.04. 26.04. Eifelcup Laacher See
01.05. 02.05. Frühjahrstraining Yachtclub St. Heinrich Starnberger See
02.05. 03.05. Hardtwindregatta Liedolsheim
02.05. 03.05. Elfencup Elfrather See
02.05. 03.05. Hägar's Axt Starnberger See HC 16 Spi
09.05. 10.05. Flensburger Super Sail Hohwacht Ostsee
09.05. 10.05. Hinkelstein HC16 Spi Ammersee
09.05. 10.05. Highspeed Weekend Neusiedlersee Yachtclub Weiden
16.05. 17.05. Überlinger Sonnenfisch Regatta Bodensee/Überlinger See
21.05. 21.05. Blaues Band Rursee
23.05. 24.05. Vogesencup Plobsheim
23.05. 24.05. Hobie und A-Cat Treff Bosau Plöner See
30.05. 01.06. Flensburger Super Sail Grömitz Grömitz / Ostsee
06.06. 07.06. Dröppelmina Bevertalsperre
11.06. 14.06. Familien u. Freizeitsegeln Workum am Ijsselmeer (NL)
11.06. 14.06. Österreichische Staatsmeisterschaft HC16 Neusiedlersee Yachclub Podersdorf
20.06. 28.06. Kieler Woche Kiel Ostsee
20.06. 21.06. Um's Walchenfass 2009 Walchensee
04.07. 05.07. Wartaweiler Töpferl HC16 Spi Ammersee
09.07. 18.07. Volvo Youth Sailing ISAF World Championship 2009 Armação de Búzios/ Rio de Janeiro state / Br
18.07. 19.07. Super Sail Sylt Hörnum / Sylt
18.07. 26.07. Cat Festival Sylt 2009 Sylt / Hörnum
25.07. 26.07. 60sm vor Sylt Hörnum / Sylt
25.07. 26.07. Flensburger Super Sail Kellenhusen Kellenhusen -Ostsee
25.07. 26.07. IDB HC14 Vilstal Stausee
26.07. 01.08. International Deutsche Jugend- u. Jüngstenmeister Travemünde / Ostsee
04.08. 08.08. Multi Europeans 2009 Gravedona / Comer See / Italien
14.08. 16.08. Flens Super Sail Fehmarn Rund Heiligenhafen / Ostsee
21.08. 23.08. Flens Supersail Sylt Sylt / Westerland
22.08. 23.09. KISS - Kinder Segel Spass Zülpich Wassersportsee
22.08. 23.08. Grosser Ammerlander Sommerpokal HC16 Spi Starnberger See
22.08. 23.08. Kühlungsborn Cup Kühlungsborn /Ostsee
29.08. 30.08. Tümpel Ralley Züplich
29.08. 29.08. St. Heinrich Cup Starnberger See
05.09. 06.09. Landesjugendmeisterschaften Schleswig Holstein Flensburger Förde / Ostsee

104 Raumschots
2009
HC14 FX-one HC16 HC-Ti HO AUSRICHTER REGION
DHCKV OS OS
DHCKV SU SU
JTR JTR DHCKV NO NO
TR TR TR TR TR ASC WE
RR * SCNORD-SAAR SW
RR* RR* RR* SCC MI
RR * SCOR SW
RR * RR * SCLM WE
DHCKV SU SU
RR * SFL SW
RR * SKBUE WE
RR * RR * RR * DHCKV SU SU
RR * RM * RR * HOYC NO
RR * RR * RR * TSVU SU
TR Ausland
RR * SMCUE SW
RW RW RW RW RW AYC STAG WE
RM * CYVS SW
RM * RR * RR * SSCB NO
RR * RR * GSC NO
RM * RM * SVWU WE
TR TR TR TR TR DHCKV WE WE
Ausland
RR * KYC NO
RR * RR * RR * SFW SU
RR * RR * RR * TSVH SU
rasil Ausland
RR * IDBF * RR * SCC 85 NO
SCC 85 NO
SCC 85 NO
RR * RR * RM * SCKe NO
IDKM * SVV SU
JM * LYC NO
EM * EM * EM * EM * EHCA Ausland
SVH NO
TR DHCKV NO NO
JTR JTR DHCKV WE WE
RR * RR * AMSC SU
RR * SC-K-BORN OS
RR * RSCZ WE
TR DHCKV SU SU
LJM * FSC NO

Raumschots 105
REGATTA- UND TRAININGSKALENDER
VON BIS VERANSTALTUNG REVIER
09.09. 11.09. LJM-Baden Württemberg Bodensee
12.09. 13.09. F 18 Fun Starnberger See
12.09. 13.09. Weinleseregatta Neusiedlersee HC16 Spi
19.09. 20.09. Flensburger Fördewoche Ostsee / Glücksburg
26.09. 27.09. Tümpel-Trophy Züplich
26.09. 27.09. Wies'n Regatta Ammersee
03.10. 04.10. Flammkuchen-Regatta Plobsheim
03.10. 04.10. Herbstregatta Deggendorf Burgsee
10.10. 11.10. Catamaran Cup Großer Brombachsee
10.10. 11.10. Mindener Cat-Becher Steinhuder Meer
17.10. 18.10. Herbstwind-Regatta Bostalsee
17.10. 18.10. Eispokal Königshütte See
17.10. 18.10. Eisbärenpokal HC16 Spi Ammersee
07.11. 08.11. Ski-Yachting Elfrather See

106 Raumschots
2009
HC14 FX-one HC16 HC-Ti HO AUSRICHTER REGION
LJM * SVGA SW
RR * YCAM SU
TR DHCKV SU SU
RR * TR CCFF NO
RR * RR * RSCZ WE
IDB * TR DHCKV SU SU
RR * RR * CYVS SW
RR * DHCKV SU SU
RR * TR WSGR SU
RR* RR* RR* SKM MI
RR * SCNORD-SAAR SW
RR * RR * SSCK WE
RR * RR * RR * TSVH SU
RR * SKBUE WE

Raumschots 107
HOBIE TITEL
AUS DEM WESTEN

112 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Region MITTE
Jahresbericht
Als neuer Commodore Mitte habe ich mich im Aktivitäten im Jahr 2008 gab es folgende zu
Verlauf des Jahres erst einmal schlau gemacht, vermelden:
was das soo ist, die Region Mitte, und was da
so geht. Folgendes ist festzuhalten: - Saisonauftakt Ranglistenregatta Dümmer See
"Dümmer Dobben"
Die Region umfasst die Bundesländer Nieder-
sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Hes- - Ranglistenregatta Wilhelmshaven
sen-Nord. "Saxophon Cup"

Segelbare Reviere gibt es reichlich, von Binnen - Catstick-Regatta Zwischeahner Meer


bis See. Als Hobie-Reviere bekannt sind neben "Bad Zwischenahner Cat Cup"
der Nordsee mit den ostfriesischen Inseln und
seinen diversen Ein- und Ausbuchtungen das - Freundschaftsregatta Wangerooge
Zwischenahner Mehr, der Dümmer See, das "Westturmcup"
Steinhuder Mehr. Sollte der Edersee in Nord-
hessen liegen, dürfte das auch noch ein Mitte- - Saisonausklang Ranglistenregatta
Revier sein. Hat jemand schon mal was von "Mindener Cat Becher"
den Talsperren Hohenwarte und Bleiloch in
Thüringen gehört? Kann man da wohl segeln? Am Steinhuder Meer gab es dieses Jahr ein
Zweirümpfer? Gibt es in Sachsen-Anhalt Jugend- und Nachwuchsförderprojekt als
Segelreviere? Infos bitte an mich! Kooperation zwischen unserem Hobie-Händler
Detlef Mohr (Sport Mohr) und dem Baltischen
Flotten gibt es dementsprechend folgende: Seglerverein (BSV) und dessen Jugendbetreuer
Flotte 318 Steinhuder Meer, Flotte 361 Düm- und Tigersegler Kai Holste sowie dem Bootsbe-
mer, Flotte 387 Ammerland (Zwischenahner treuer Martin Riechers. Die sportliche Betreu-
Meer), Flotte 388 Borkum, Flotte Wilhelmsha- ung leistete Flottenkapitän Torsten Hengst-
ven (Flotten sind übrigens Zusammenschlüsse mann mit seiner Frau Imke. Sport Mohr konnte
von Hobie- und Nicht-Hobie-Seglern eines in Kooperation mit der Hobie-Werft zwei 16er
Revieres). zur Verfügung stellen, die ab Anfang Mai vor
Ort von den insgesamt 10-15 interessierten
114 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE
Jugendlichen in Beschlag genommen wurden. Detlef hat die Boote im nächsten Jahr wieder
Wöchentlich samstags nachmittags wurde für die Jugendarbeit freigehalten!
gesegelt mit dem Ziel, den Jugendlichen das
Zweirumpfbootsegeln nahe zu bringen und vor Der Ausblick aufs nächste Jahr ist rosig! Alle
allen Dingen Spaß am Segeln zu vermitteln. oben genannten Veranstaltungen werden wie-
Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteilig- der stattfinden, der 2. Bad Zwischenahner Cat
ten. Diese Art der Nachwuchsförderung (Stel- Cup soll für die 16er eine Ranglistenwertung
len von Booten für engagierte Vereine, direkte beinhalten, damit Nord- und West-/Südwest-
Betreuung durch aktive Hobie-Segler vor Ort) segler eine weitere Möglichkeit bekommen,
scheint mir sehr sinnvoll und effektiv. Mit miteinander um RL-Punkte zu segeln. Die Hoff-
unserem Hobie way of life treffen wir genau nung ist groß, dass auch der Sax Cup wieder
die Interessen jungendlicher Seglerinnen und einen Termin findet, bei dem Wasser und
Segler, denen die Leistungsschiene (Opti, Tieny, Tageslicht zusammentreffen. Die weiteren Ver-
29er, Olympia) zu spaßbefreit ist. Ich hoffe, anstaltungen wie gewohnt!

Eine Bitte an alle Flot-


tenkapitäne: Bitte mel-
det euch bei mir, damit
ich einen aktuellen
Stand über eure Existenz
erhalte! An alle anderen
Aktiven: Fragen und
Anregungen an
mitte@hobie-kv.de

Grüße aus der Mitte

Björn Ruschepaul
Pride of Linden

Björn Ruschepaul
Raumschots 115
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Mindener Becher
11. + 12.10.2008
Am Samstag, den 11.10.2008, Punkt 11.55 h, Am Sonntagmorgen war es etwas dunstig bei
läutete Martin Arndt und seine Crew die Wett- 3 Beauforts, aber wieder 18 Grad Celsius.
fahrt bei strahlendem Oktobersommer an, Im 4. Lauf schlug Friedhelm zu, 2. wurde Jörg
immerhin bei 3 Beaufort und 18 Grad Celsius, und 3. Jürgen Brecht, 4. Broder Diedrich und
nachdem zuvor 6 Tage kein Wind gewesen ich 6. Für Broder war es nicht sein Wind, bei
war. Bei der 1. Wettfahrt war wie gewohnt ihm muss es Kacheln bis die Kühe fliegen.
Jörg Stoltenberg Erster, Zweiter Friedhelm Wel-
ler und Dritter der Sohnemann Olli Stoltenberg Beim letzten Lauf hatte Bernd Kröger die Nr. 1.
im Ziel. Ich belegte den 5. Platz im 1. Lauf, 2. wurde Jürgen Brecht und 3. schau Mal einer
worauf mich unser Regionalredakteur Ingo an, der Arnd Lange dieser Lümmel. Für mich
Delius dezent ansprach, um mir diesen Bericht gab's den 5. Platz. Es war schon bemerkens-
abzuringen. So ist das Leben. Übrigens alle wert, wie dicht unser Feld jedes Mal ins Ziel
Läufe wurden zügig abgespult, auch wenn die kam. Hier das Endergebnis:
Tonnen mal versetzt werden mussten. Super,
das nennt man Routine. 1. Jörg Stoltenberg
2. Friedhelm Weller
Im 2. Lauf waren wieder Jörg, Friedhelm und 3. Bernd Kröger
Bernd Kröger die Gewinner. Ich selbst wurde 4. Jürgen Brecht
7. Beim 3. Lauf gab es für Bernd Kröger den 1. 5. Broder Diedrich
Platz; Friedhelm und Jörg in Folge. 6. Ich.

Oberwettfahrtleiter Martin Arndt wollte An die drei 1. Gewinner herzlichen Glük-


eigentlich noch den 4. Lauf, als aber der Wind kwunsch. Auch an unsere Lokalmatadoren
abflaute und wir im "Chor": Wir haben Huun- Thorsten und Imke Hengstmann als 3. bei den
ger, Duuurst und Heimweh!!! Na ja, dann HC16. Super !!
hatte er einsichtigerweise den 4. Lauf abge-
hupt. Um 15.00 h gab es die Siegerehrung, die Mar-
tin Arnd und der Vorsitzende des Yacht Club
Abends gab es gutes Essen, Musik und Freige- Niedersachsen vornahmen. Martin sagte
tränke. Ein großes Lob an Küche und Theke. gleich: "Leute, wundert Euch nicht über die
wenigen Pokale…… Wir haben uns lediglich

116 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

16er beim Start

HC 16-Getümmel an der Tonne


Raumschots 117
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE
an die pünktlich gemeldeten Teilnehmer ten Meldungen hatte Herr Riebe von der Wett-
gerichtet. Wir konnten nicht ahnen, dass noch fahrtvereinigung uns kurzerhand ausgeschlos-
so viele nachmelden! Auch die Küche hatte sen. Dafür kam damals die Topcats. Die KV
Probleme mit den Nudeln, die erst einmal versucht ständig neue Ausrichter zu finden und
zusammengeborgt wurden." jetzt haben wir wieder neue Sorgen. Ingo
Delius meinte auch bei der Siegerehrung, dass
Wie jedes Jahr am Ende der Meldezeit hatte wieder pünktlich gemeldet werden muss.
Martin nur wenige Teilnehmer gehabt. Herzra- Sonst droht erneut der Rauswurf vom Steinhu-
sen war angesagt. Er musste diverse Segler per der Meer.
Handy oder Telefon "aufwecken"! Das nervt
gewaltig und kostet Geld. Das muss nicht Ich hoffe auf eure Einsicht.
sein! Wie soll der Ausrichter vorher kalkulie-
ren? Nochmals herzlichen Dank an den Segelclub
Minden und Yacht Club Niedersachen.
Die Älteren von uns können sich vielleicht
noch erinnern, dass wir vor einigen Jahren Hoffentlich bis im nächsten Jahr
jährlich den Auftakt und Ausklang am Steinhu-
der Meer hatten. Wegen der dauernd zu spä- Hermann Angerhausen

Lulu auf dem Weg zum photoshooting FX one: so geht's


118 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

14er beim Start

FXone beim Start


Raumschots 119
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

MINDENER CAT-BECHER
Steinhuder Meer, 10. - 11.10.08
Für die meisten war dies sicherlich die Platz verteidigen. Als Locals sicherten sich die
Abschlussregatta der Saison 2008. Nach einer Hengstmänner (oder heißt es Hengstmanns?)
regnerischen und eher kalten Herbstwoche den dritten Platz. Den undankbaren vierten
versprach der Samstagvormittag einen super Platz ersegelten Knud und ich. Fast wie in
Regattatag: 3-4 Windstärken, Sonne und an alten Zeiten (kenn ich nur vom Hörensagen)
die 20°C; segeln wie zur Saisonmitte. Nach ging Ingo mit seiner Sabine als souveräner Sie-
dem Warmsegeln im Doppeltrapez flaute der ger vom Wasser. Beim Abschlussgrillen konn-
Wind pünktlich zum Start ab. So waren für die ten alle noch ein bisschen Sonne tanken.
19 Hobie 16, 10 Hobie 14 und 4 FX-one
Gewichtstrimm und Stillsitzen die wichtigsten Wettfahrtleiter Martin Arndt und Schiedsrichter
Mittel zum Erfolg. Zwar ließ der Wind weiter- Michael Haupt sorgten für ein protestfreies
hin kontinuierlich nach, dennoch konnten wir und gut organisiertes Saisonende.
drei von den geplanten vier Wettfahrten
segeln. Natürlich endete der Regattatag mit Bei der Siegerehrung kamen Martin und auch
einem gemeinsamen Abendessen im Clubhaus Ingo nicht drumRum in ihren Schlussworten
des ausrichtenden Segel-Klubs Minden. Den auf die Probleme mit den zu späten Meldeein-
Augenringen am nächsten Morgen nach zu gängen für die Regatten hinzuweisen. Nicht
urteilen, nutzten dann nicht alle die Nacht für nur zu wenig Preise und zu geringe Essenspor-
ihren Schönheitsschlaf. tionen, sondern auch eine mögliche Absage
von Regatten wurden von den beiden ange-
Der Sonntag war schon wesentlich herbst- sprochen.
licher: 12 - 15°C, diesig und immerhin ein sta-
biler 2er bis 3er. So konnten die zwei noch Wenn das Wetter weiterhin so gut mitspielt,
fehlenden Wettfahrten bis zum Mittag absol- kann man ja noch ein paar Trainingseinheiten
viert werden. Bei den 16ern wurde es noch bis zum Bunny Checker Cup ansetzen.
einmal richtig spannend. Zwar änderte sich in
der Reihenfolge zum Samstag nichts mehr,
aber die Segler der Plätze zwei bis vier erreich- Merle Siebrecht
ten die gleiche Punktzahl (15 Punkte). Lauritz (die noch keinen Bock auf Saisonende hat!!!)
und Susanne segelten am Sonntag deutlich
schlechter, konnten ihren Vorsprung vom Vor- Ergebnisse:
tag aber nutzen und dadurch den zweiten gelbe Seiten

120 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

CAT - IG
Kleine Meldungen: Hobie Cat-Flotte 387 Bad Zwischenahn
- Late Night Show im EXPLOSIVES beim CAT-IG Wintertreffen 2008

- Zahlreiche Gäste aus Nah & Fern haben sich zum traditionellen Grünkohlessen im EXPLOSIVES in
Bad Zwischenahn getroffen. Vielen Dank an Sünko & Christian, die sich mal wieder sehr viel Mühe
mit der Veranstaltung gemacht haben. Die Multimedia-Show über Beamer wurde durch zahlreiche
Beiträge von den Cat-Seglern zu einem besonderen Erlebnis. Neuwahlen des Flottenkapitäns/Vize
der Flotte 387 Bad Zwischenahner Meer. Für die kommen den 2 Jahre wurden gewählt:

- Flottenkapitän Rainer Damm (Oldenburg)


- Vize-Flottenkapitän Stefan Oetje (Bremen)
- Harald Schmeink (2.Vorsitzender Formula 18 KV) berichtete über News aus der F18-Scene
- Der Fernseh-Bericht vom 1. Zwischenahner Cat-Cup wurde vom Lokalsender "Oldenburg
eins" in ganzer Länge gezeigt... Konvergenz-Probleme traten aber erst weit nach Mitter nacht
auf...!
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Saxophon-Cup
Wilhelmshaven 2008
Nach einem Jahr Pause konnte wieder der Sax- Ingo Wille in bewährter Weise vollzogen! Die
Cup bei guten Bedingungen auf dem Jadebu- Ausführungen kann ich hier so nicht wiederge-
sen ausgetragen werden. Auf dem Fliegerdeich ben, muss man einfach selbst erlebt haben.
lagen ca. 30 Katamarane. Viele Cat-Segler Martin Arndt hat versprochen nächstes Jahr
kommen schon seit vielen Jahren nach Wil- den Sax-Cup wieder zu leiten, allerdings mit
helmshaven und genießen die gemütliche einem neuen "Drucker"...!
Atmosphäre. Vom Hobie Cat 14 bis zum For-
mula-20-Katamaran war alles am Start. Die Die Cat-IG/Hobie Cat Flotte 387 Zwischenahn
Regatta-Leitung lag in den Händen von Martin war dieses Jahr mit zwei Teams am Start. Jan-
Arndt aus Oelde. Chef-Organisator Ingo Wille nes Ahlers auf Hobie Cat 16 und Rainer D. und
hat wie immer alles im "Blick" gehabt...! Ver- Monique Petersen auf Hobie Cat Tiger.
sorgung, Getränke & Unterkunft war alles
bestens. Wir haben auf der "Käpten Meyer" Ergebnisse: Hobie open: 1. Claas Schwandt &
(alter Tonnenleger) im Hafen übernachtet, sehr NN (F20T), 2. Hajung & Sandra Schodde (Tor-
"schiffig" diese Kojen mit Blick auf den Innen- nado), 3. Rainer Damm & Monique Petersen
hafen. "Mütze" hatte wie immer die neusten (Hobie Cat Tiger). Hobie Cat 16: 1. Krischean &
Meldungen aus "Schlicktown" zum Besten Krischan, 2. T. & Imke Hengstmann, 3. U.Espel-
gegeben... mann & C. Diebels. Hobie Cat 14: 1. J.Stoll-
berg, 2. N.Martens, 3. M.Müller.
Am Samstag wurde gegen Mittag bei etwas
wenig Wind ein Lauf durchgeführt. Weitere
Läufe waren wegen ablaufendem Wasser Rainer Damm GER 29
(Gezeiten) nicht mehr möglich. Am Sonntag 26131 Oldenburg
bei strahlendem Sonnenschein und Top-
Bedingungen (3-4 Bft) auf dem Jadebusen
wurden 3 Läufe gesegelt. Spannende Rennen
lieferten sich Claas Schwandt (F20T) und
Hajung Schodde (Tornado) auf dem Dreiecks-
kurs...Die Klassen Hobie open, Hobie Cat 16
und Hobie Cat 14 wurden nacheinander
gestartet. Somit gab es kein Gerangel auf der
kurzen Startlinie. Die Siegerehrung wurde von
BU BU BU BU
122 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Sommer Regatta
auf Mövenstein (Travemünde Ostsee) 2008
Wind und nochmals Wind aus Südwest....von ner...! Auch der "Harninkontinenztest" wurde
der CAT-IG Zwischenahn waren Harald am Bierzelt unter Beweisführung von Detlef
Schmeink, Rainer Damm, Detlef Sztuk und erörtert...Ja, das war mal wieder ein tolles
Monique Petersen am Start. Leider waren die Event in Travemünde mit netten entspannten
Bedingungen in der Lübecker Bucht nicht opti- Seglern, interessanten Small Talks und Run-
mal um alle Läufe durchzuführen. Abbruch dumbetreuung von Jürgen Puschaddel und
nach dem 1.Versuch, Kenterungen so weit das vielen anderen vom Lübecker Yacht-Club.
Auge reicht....einen tollen Überschlag haben
Detlef und ich auf dem Hobie Tiger hingelegt.
Detlef noch mit irgendwelchen "Aufraümar- Rainer Damm GER 29
beiten" unter Deck beschäftigt, erwischte es Oldenburg
uns auf dem Flieger-Kurs so heftig, dass Detlef
mit den Armen nach hinten, wie die Fall-
schirmspringer, vorn über den Beam in die
offene Ostsee verschwand...keine Verletzun-
gen oder defekte am Boot waren nach dem
Aufrichten zu vermelden.

Bei diesen Bedingungen hielten wir es für bes-


ser uns zum Stützpunkt zurückzuziehen...Kaf-
fee und Kuchen waren schon von dem
"Mövensteiner" Orga-Team aufgebaut...der
Abbruch der Läufe dauerte auch nicht mehr
lange.

Spannende Läufe gab es dann am folgenden


Tag, wobei die Regattaleitung sich entschieden
hatte, die Arena weiter unter Land, vor Trave-
münde auszulegen. Gut das wir unsere Action
Cam so eingestellt hatten, dass wir ein Über-
holmanöver von einem (Caprisonne-Cat)! fest-
halten konnten...sonnst glaubt uns das ja kei-

Raumschots 123
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Fehmarn Rund 2008


Als wir am Donnerstag aus Travemünde nach nis der besonderen Art hatten wir aber vor
Heiligenhafen fuhren, hatte der Windanzeiger Puttgarden. Im Rausch der Geschwindigkeit
locker 6-7 Bft auf der Skala. Meine Gedanken haben wir das Seeschifffarts-Fahrwasser pas-
waren sofort bei der Fehmarn Rund Regatta siert und waren schon Richtung Dänemark
2003…Viel Wind und Wellen haben damals unterwegs. Als wir die dicken Pötte hinter uns
alles von uns und dem Hobie Cat 18C abver- sahen halsten wir sofort und fuhren wieder
langt. Richtung Puttgarden…noch mal gut gegan-
gen!
Am Freitag hatte der Wettergott doch noch ein
Einsehen mit den angereisten Cat-Seglern. Der Ab Staberhok mussten wir uns entscheiden, ob
Startschuss für einen ca. 55 sm langen Kurs wir unter Land weiter segeln oder auf die offe-
erfolgte am Samstag gegen 10:30 Uhr. Bei ne Ostsee fahren sollten. Wir haben uns für die
guten Bedingungen ging es diesmal rechts um schnellere Strecke entschieden und konnten so
die Insel. Mit 7 Catamaranen war die Cat-IG im Doppeltrapez bis zur Fehmarnsund-Brücke
Bad Zwischenahn am Start…Am Vorabend segeln. Dann auf kurzen Kreuzschlägen näher-
haben wir alte Bekannte und Freunde der Cat- ten wir uns dem Ziel vor Heiligenhafen. Ein
Szene an den üblichen "Points of Interest" super Segeltag neigte sich dem Ende. Später
getroffen. folgte die Siegerehrung und die Party im Fest-
zelt mit sehr guter Live-Musik. Ich bemerkte
In der Bar mit den Palmen, "ich weiß wirklich erst viel später, dass mein Vorschoter sich in
nicht mehr, wie diese Club-Bar hieß…" haben netter Damen-Gesellschaft aus Bayern aufhielt
wir jede Menge Gesprächsstoff verpulvert…! und merklich von diesem flüssigen "Verbren-
Der Ex-CFC Vorstand mit seinem Gefolge nungsstoff" zu sich nahm. Es kam was kom-
beförderte uns irgendwann zu unserem Camp men musste: ich habe mein Nachtquartier
auf dem Regatta-Parkplatz. Noch ahnte ich geräumt….Also zog ich mit meinen Habselig-
nicht, was mir in der folgenden Nacht passie- keiten in die Sandwüste an den Strand. Gut,
ren sollte… das wir noch ein Iglu-Zelt dabei hatten. Auf
die Beschimpfungen die mir aus dem Zelt ent-
Ein sonniger und warmer Tag erwartete uns gegenhallten, möchte ich an dieser Stelle ver-
am Samstag. Segel setzen und aufs Wasser zichten…Eigentlich hätte ich auch gleich zum
Richtung Westmarkelsdorf. Ab Gate Westmar- Bäcker in den Ort fahren können….es wurde
kelsdorf bis nach Staberhuk konnten wir unter ja schon wieder hell.
Genacker an der Insel vorbeisegeln. Ein Erleb-
124 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE
Ernüchterung am Sonntag, Frühstück im Ort Beste Zeit/Platzierung:
an der Route du Sud…Vorbeifahrende Segler Rainer Hamschmidt A-Cat XL5:29:35h, Jochen
mit ihren Catamaran-Gespannen grüßen ein Fiedler & Maybritt Fiedler HC Tiger 5:23:07h,
letztes Mal. So, jetzt noch schnell in den Rainer Damm & Detlef Sztuk HC Tiger
Innenhafen, um die Match-Race Regatta anzu- 5:35:28h, Alex Schindler Nacra Inter17
sehen. Mein bayrisch ist nicht so gut...! Ich 5:56:55h, Axel Munsch & Freund Hobie 18C
setze mich aber trotzdem an den Tisch… I wô, 6:03:47h, Bernd Drawe & SUB HC Tiger
mià gfoids dô so guad, i kand fià imma d 6:04:10h, Stefan Oetje & Sonja Oetje Hobie
blaim, I deng driba nôch, Hoch de Depf und 18C 6:39:43h, Jens Petersen & Peter Schindler
schwoàbt sas owe, de Bria. Prost! Na, das Topcat K1 6:54:24h.
wird ja noch lustig…..Irgendwann hängen wir
auch den Trailer ans Auto und fahren Richtung
Oldenburg i.O. Fehmarn Rund (Heiligenhafen) Rainer Damm GER 29
ist immer eine Reise wert. Oldenburg

Raumschots 125
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

1. Cat Cup
Bad Zwischenahner Meer
2008
Der 1. Cat-Cup Bad Zwischenahn ist unter Vom befreundeten CAT-Verein CFC-Cuxhaven
Topp-Segelbedingungen und reger Beteiligung waren vier Boote am Start. Sehr gefreut haben
an dem 2. Juli-Wochenende (12.07.- wir uns auch über die Teilnahme der Cat-Seg-
13.07.2008) erfolgreich durchgeführt worden. ler vom Dümmer-See. Auf den Catamaranen
Ein perfekter Mix aus Sonne, Wind und Wol- wurden viele Vorschoterplätze von jugend-
ken hat dieses Wochenende am Bad lichen Seglerrinnen und Seglern besetzt. Für
Zwischenahner Meer zu einem besonderen Sonja Oetje, Lisa Marie Damm und Amin Rein-
Erlebnis gemacht..... Wind: Sa 4-5 Bft, So.3-4 ecke war es die 1. Cat-Regatta, an der sie mit
Bft; Teilnehmer: 28 Katamarane; 2 Kenterun- Stolz teilgenommen haben. Erfolgreich haben
gen, Materialermüdung an einnem Nacra 5.5 & sie die Wettfahrten am Samstag und Sonntag
Tornado. mitgesegelt. Für einige Katamaran-Teams aus
Zwischenahn war es die 1. Cat-Regatta, an der
Der Sieger stand nach 3 Läufen frühzeitig fest: sie teilgenommen haben. Auch diese Teams
Claas Schwandt & H.Smidt auf einem F20T sind am Samstag und Sonntag mit "grinsen-
(Carbon). Bürgermeister Dr. Arno Schilling den Gesichtern" vom Wasser gekommen...
überreichte den Siegern einen Zwischenahner
Wanderpokal in Form eines überdimensionalen Die Revierkenntnisse allein reichten aber nicht
Ammerländer Zinnlöffels. Die Teilnehmer konn- aus, um den F20-T High-Tech Carbon Cat von
ten sich die gesponserten Preise von den Fir- Claas Schwandt aus Bremen zu schlagen. Die
men Touristik GmbH Zwischenahn, Sport Mohr, beste Plazierung von den Zwischenahnern
Segelservice.Com, Marina Dellas, ARAL- erreichten Sünko Schröder und Christjan Cra-
Schindler und der Helgoland Linie selbst aus- mer auf Platz 4 mit einem Nacra 6.0. Die CAT-
suchen... IG Segler kommen überwiegend aus dem
nordwestdeutschen Raum und treffen sich auf
Tolle Stimmung herrschte auch am Abend im vielen Regatten an der Ostsee, Nordsee,
Seglerhook am Meer bei Paulaner-Freibier und Schweriner See, Plöner See, Dümmer usw. Die
Grillis. Das Catering wurde von Ingo W. perfekt weiteste Anreise hatten Sabine und Volker
organisiert, so dass die Teilnehmer an beiden Vahrenkamp aus Abu Dhabi V.A.R. und Harald
Tagen morgens, mittags und abends auch an Schmeink aus Stockholm.
Land eine All-Inclusive Versorgung hatten. Bis
weit nach Mitternacht wurde noch über ver- Begeistert war auch das Oeins Fernseh-Team
schiedene kleine Privatrennen gefachsimpelt. von der Regatta..."mal was ganz anderes als
126 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Cat Cup 2008 Start

16er Power
Raumschots 127
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Hafen Halfstede

Vielen Dank an die Sponsoren und die freiwilli-


gen Helfer vor und hinter den Kulissen....

Rainer Damm GER 29


Oldenburg

Harry & Lisa

immer Handball, Basketball oder Fußball"! Der


Fernsehbericht wurde im O-eins Kanal mehr-
mals gesendet. Des Weiteren wurden CAT-IG
Segler zu einem Studio-Interview im Oeins
Sender in Oldenburg eingeladen.

Eine alte Tradition aus den 80er Jahren wurde


wiederbelebt... Damals erfreute sich das
Regatta-Revier besonderer Beliebtheit bei den
16er Seglern wie Ingo Delius, Rainer Ham-
schmidt usw. Wir freuen uns schon jetzt auf
den 2. Cat Cup in Bad Zwischenahn. Das
Oeins Fernsehteam hat angekündigt beim 2.
Cat-Cup in Bad Zwischenahn mit einem eige-
nen "Oeins-Boot" teilzunehmen.
BU BU BU BU
128 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

Gruppenbild Albert Brouwer HC 16


Raumschots 129
HOBIE REGIONAL
AUS DER MITTE

E R G E B N I S L I S T E
1. Bad Zwischenahner Cat Cup 2008
Platz Steuermann Vorschoter Bootstyp
1 Claas Schwandt Heiner Smidt F20T
2 Jörg Stahl Sigrid Stahl HC Tiger F18
3 Fritz Weller - HC 14
4 Cristjan Cramer Sünko Schröder Nacra 6.0
5 Jochen Fiedler Maj-Britt Wrede HC Tiger F18
6 Detlef Drehert - HC 14
7 Volker Vahrenkamp Sabine Vahrenkamp Dart 18
8 Rainer Hamschmidt - A Cat XL
9 Harald Schmeink Lisa-Marie Damm Eagle 18 HT
10 Rainer Damm Detlef Sztuk HC Tiger F18
11 Kay Brennecke Jens Milt HC 16
12 Jens Petersen Peter Schindler Topcat Spitfire
13 Albert Brouwer Udo Hasselbach HC 16
14 Stefan Oetje Sonja Oetje HC 18
15 Olaf Ahlers Helge Ahlers HC 16
16 Monique Petersen - A Cat
17 Michael Achtermann Jens Oetjen Nacra 5.7 (Spi)
18 Bernd Drawe Gerd Kothe HC Tiger F18
19 Erhard Rüßmann - HC 16
20 Tobias Reinecke-Vroom Armin Reinecke Nacra Infusion F18
21 Sigi Schulfer Rona Schneider Topcat K2
22 Felix Thalmann Patrick Thalmann Nacra 5.5
23 Christine Hillje Bernd Hillje Nacra 6.0 (Spi)
24 Delf Erik Norden - Topcat K2
25 Marcus Saffenreuter Conny Rastede Topcat Spitfire
26 Martin Berlemann Axel Munsch Tornado
27 Alex Schindler - Nacra Inter 17

130 Raumschots
HOBIE REGIONAL
SÜD-WEST

Jahresbericht
Region Südwest 2008
In diesem Jahr war in der Region erstmals ein leichter Rückgang der Meldezahlen bei Regatten
1. 2. 3. 4. 5. 6.
festzustellen. In Anbetracht der grundsätzlichen Probleme im Segelsportbereich, allerdings auch
47-31 50-33 52-45 56-07 50-11 53-23
nachvollziehbar. Trotzdem konnte die Mitgliederzahl konstant gehalten, wenn nicht sogar einen
52-42 52-10 53-49 53-17 54-03 53-32
leichten Zuwachs erfahren. Im Jahresschnitt waren bei Südwestregatten 20 Boote am Start. Die
71-32 52-59 75-26 55-52 80-50 59-52
Problematik, das Erreichen der Mindestbeteiligung bei Regatten zu erfüllen, besteht derzeit jeden-
55-33 55-33 56-44 56-44 65-13 65-13
falls nicht.
60-40 60-03 58-01 57-26 60-15
Was aber wohl für viele überraschend sein wird, ist die Tatsache, dass die aktivsten59-39 Hobie Cat 16
80-20 59-30 81-11 60-08
Segler aus der Region mit den wenigsten Wasserflächen kommen. 86-10 63-49
68-49
In der aktuellen57-50 68-47 tummeln
Hobie Cat 16 Rangliste 57-48
sich derzeit 80-20 67-30
59-00 59-00
55 Segler aus der Südwest-Region. 60-31 60-31 70-00 70-00
61-31 62-46 59-31 60-44 64-46
Auch im Jugendbereich ist in dieser Hinsicht ein konstanter Zuwachs zu beobachten: 66-05 Die Jugend-
61-21 59-45
Rangliste 2008 zeigt, dass 72-51 72-07 63-08 62-30
73-57
22 von insgesamt 65-46 70-37
45 Seglern aus dem Südwesten60-21kommen. 80-44 69-14
67-00 60-21 62-44 56-32 DNS DNS
83-40
In 71-30 insgesamt
der Region wurden 71-01 60-41
11 Regattaveranstaltungen 85-57 73-27
angeboten. Herausragende Ereig-
66-17 waren die63-44
nisse 67-29 das Gardasee-Jugendtraining
IDJB in Plobsheim, 64-53 78-16 und das75-15 von Jochen Renz
gesponserte
76-50 Jugend-Sommertrainingslager
65-40 78-44 am Walchensee.
76-17 89-00 76-04
DNF DNF 64-44 64-04 69-09 68-27
Für
70-38die Saison 2009
67-55sind 12 Veranstaltungen
80-28 eingeplant.
77-03 Um dem
78-13steigenden 75-12
Zuwachs an Regat-
taseglern
82-27 am Bodensee 81-30 zu entsprechen,
77-02 wird mit der Sonnenfisch-Regatta
76-16 76-45 in Überlingen
75-59 nun end-
lich
82-54eine längst überfällige
70-51 zweite Ranglistenregatta
82-58 70-54 am Bodensee
DNS angeboten. DNS
Auch
DNS im nördlichen DNS Teil der Region
DNS wird endlichDNS wieder gesegelt.
62-55 Am Bostalsee,
62-17 der in 2008
wegen
85-32 Reparaturarbeiten
76-37 an der Staumauer
85-29 abgelassen
76-32 wurde,
DNSwerden wieder
DNSwie gewohnt die
„Bostal
DNF Kapp“ und
DNF die „Herbstwindregatta“
DNS ausgerichtet.
DNS 71-39 66-57
Nachdem
DNS aus organisatorischen
DNS Gründen
DNS die IDM
DNS der Hobie 16, die
69-26 2009 zusammen
73-05 mit den Tor-
nados
DNS am Bodensee
DNS ausgerichtet
DNSwerden sollte,
DNSabgesagt wurde, wird
82-39 nun für 2010 ein geeigne-
73-08
ter Veranstalter + Revier gesucht.
DNF DNF 79-27 71-34 DNS DNS
DNS
Abschließend wünsche ich uns allen eine tolle Saison 2009, möchte aber nicht versäumen all
DNS
denen zu danken, die sich in unserer Region für die Hobie Klasse engagiert haben.

Jürgen Klein

Raumschots 131
HOBIE REGIONAL
AUS DEM WESTEN

SKIYACHTING MARTINSPOKAL
2008 Elfrather See
Samstag 6.45 Uhr. Der Radiowecker beendet Tafeln mit der Tonnenreihenfolge gesehen
meine Träume von Strand, Meer und Wind. habe, und munter auf dem Weg zur falschen
Aber das ist heute kein Problem, es geht ja Luvtonne bin. Wenn man vorne liegt, und die
zum Segeln nach Krefeld, zu unserer 2. Hobie Anderen plötzlich alle rechts abbiegen, sollte
Regatta. Also erst mal zum Elbsee fahren, man sich erst mal Gedanken machen, und
Mast legen, Boot aufladen und ab zum Elfrat- dann handeln. Also, nix wie hinterher, der See
her See. Unsere freundliche Navigationsstim- wird ja hinter der Insel auch viel breiter, und
me lotst uns erst mal zur falschen Seite des man muss nicht alle 5 Sekunden eine Wende
angepeilten Gewässers. Die Straße ist richtig, fahren. Trotz Umweg kommen wir nach 3 Run-
wir können das Vereinsgelände auch sehen, den noch als 5. durchs Ziel. (was das für Fol-
aber dazwischen liegt eine Ruderregatta- gen hat, wurde uns erst später klar) Leider
strecke. Also, den nächsten Jogger gefragt, sollte das für uns die einzige gute Platzierung
(der lief während der Wegbeschreibung im in dieser Regatta werden.
Stand weiter) wieder auf die Hauptstraße, drei
mal links,und schon waren wir da. Das Ver- Im 2. Lauf wurde es an der Leetonne sehr eng,
einsgelände von BAYER Uerdingen ist recht und ich berührte mit dem Pinnenausleger die
eng, und die auch anwesenden Contender Tonne. Das heißt kringeln und weitersegeln.
machten sich reichlich breit, aber trotzdem gab Unsere Platzierung konnten wir trotzdem hal-
es noch ein Plätzchen für unseren Trailer. ten, und wurden am Ende 9. In 3. Lauf löst
sich kurz nach dem Start plötzlich der Vok-
Beim Auftakeln erfahren wir von Martin L., kschotschäkel. Zum Glück bleibt der Splint im
dass das Skifahren mangels Meldungen aus- der Rolle hängen, und wir können weiter
gefallen ist. Na wenigsten sind 11 Hobies zum segeln, auf den 8. Platz. Zwischen den Läufen
Segeln gekommen, das ist doch schon mal konnte sogar am Vereinssteg angelegt wer-
was. Jetzt wird's aber Zeit, aufs Wasser zu den, der von der Oberfläche her mehr an ein
kommen. Wir sind die Letzten am Slip, auf dem Gänseklo erinnerte. Auch Frau B. ließ sich
Startpram wird schon gehupt, ich drücke auf davon nicht abschrecken, und legte ein saube-
meine Uhr, ohne zu wissen welches Signal da res Anlegemanöver hin. Das Absteigen auf
gerade kam. Die Startlinie ist aber verdammt einen Steg gehörte für sie aber nicht zu den
eng. Neben der Tonne ist auch kein Platz mehr, üblichen Hobiemanövern. Zuerst wollte sie
aber irgendwie kommen wir super raus. Leider über den falschen Bug auf den Steg springen.
zu super, weil ich in der Hektik nicht auf die Das hätte einen Satz von ca. 2 Metern aus
132 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM WESTEN
dem Stand bedeutet. Dann doch lieber über so heizen wir zum Teil im Trapez über den klei-
den anderen Schwimmer, der näher zum Steg nen See, auf dem jetzt richtig viel Platz ist. Der
liegt. Endlich auf dem Gänseklo angekommen Riss in unserem Trampolin, der gestern mit 2
fehlte dann noch der Festmacher, beim sport- cm startete, ist inzwischen aber so groß
lichen Sprung zurück auf's Trampolin versuchte geworden, dass ich Angst habe, meine Vor-
Frau B. mit ihrem Knie den Vorderbeam zu ver- schoterin zu verlieren, und so beschießen wir
biegen. Schade nur, dass der Knieschoner, der unsere Saison für dieses Jahr zu beenden.
für solche Aktionen konstruiert ist, gerade am
Schienbein hing. Sehr gefreut hat sie sich Bei der Siegerehrung erfahren wir, dass der
sicher auch über die Kommentare der anwe- Wettfahrtleiter Julian Hipp heute seine erste
senden Segler. Aber Frau B. ist hart im Neh- Regatta geleitet hat. Hut ab, das hat er klasse
men. "Man sieht gar nicht, dass es weh tut" gemacht. Auch sonst war es prima am Elfrat-
meinte sie am nächsten Tag. her See. Der Wind war ok, und auch Manöver
konnten wir reichlich üben.
Abends gab es eine verspätete, aber leckere
Martinsgans, Bratäpfel mit Rumrosinen, und Ach ja, den 1. Platz belegten die Lokals Stefan
selbstgebackene Weckmänner. Für die geile und Jens, dicht gefolgt von Martin und Betti-
Mucke sorgte unser DJ Mike, der eine riesige na. Viel mehr haben wir von dem vorderen
Menge CDs anschleppte. Da konnten alle Feld nicht mitbekommen, da wir immer reich-
Musikwünsche erfüllt werden. lich Abstand hatten.

Sonntag 7°° Uhr, Regen prasselt auf unser Vielen Dank, an alle Beteiligten, und im näch-
Busdach, aber da wir erst um halb Neun auf- sten Jahr klappt's auch bestimmt wieder mit
stehen wollen stört uns das nicht wirklich. Und dem Skifahren, wenn die Skihalle freitags frei
tatsächlich ist es zum Frühstück trocken, und ist, und alle Teilnehmer rechtzeitig melden.
windig. Nach lecker Rührei mit Speck sind wir
heute mal als erste auf dem Wasser. Das hilft
uns aber garnix, weil ich keine Lücke in der Uwe und Claudia Peters
Linie finde, und wir uns so doof festfahren, GER-77
dass wir erst loskommen, als alle schon weg
sind. Zu unserem Glück, muss unser DJ Mike
aus irgend einem Grund kringeln, und erwischt
dabei ein Flautenloch. Bea fährt heute die Ton-
nen mal in einer anderen Reihenfolge ab. Ja ja,
das kenne ich auch, nur sie zieht das bis zum
Schluss durch. Da soll mal einer sagen, Frauen
seien nicht konsequent. Wir beenden auf Platz
9, und haben noch keine Lust an Land zu fah-
ren, Mike und Norbert sehen das genauso, und
Raumschots 133
HOBIE REGIONAL
AUS DEM WESTEN
Das ist kein Witz und kein Schreibfehler.
2007 bin ich mit Jan Hesters die Dröppelmina gesegelt. Da wir im ersten Lauf den legendären 5.
Platz belegten, hatten wir die ehrenvolle Aufgabe den Regattabericht zu erstellen. Jan hatte ihn
mir auch im Juni zukommen lassen. Ich habe ihn dann leider – zugegebenermaßen – ver-
schlampt.Da nun am 6.11.08. die Regionalkonferenz der Hobiesegler stattfand, kam das Thema
„Nicht in der Raumschots abgelichtete Reagttaberichte“ auf den Tisch. Da Jan, seine Eltern und
ich daran teilgenommen haben, wurde nachgefragt, wo er denn sei. Puh, schwitz...

DRÖPPELMINA 2007
An der Bevertalsperre fand am 2. -3. Juni te Lauf einen elften Platz. Abends nach der
2007 die Regatta "Dröppelmina" statt. Mein Regatta gab es dann Essen und eine tolle
Name ist Jan Hesters und ich segelte dort Party.
meine 3. Regatta. Mit 13 Jahren war ich der
jüngste Hobie-Cat 16 Segler.. Zusammen mit Am nächsten Tag kamen wir überraschend auf
meinem Steuermann Mike Rudolph hatte ich den zweiten Platz. Das verdankten wir aber
mir vorgenommen, den 5ten Platz zu belegen. nur einem kleinen Zufall an der letzten Boje.
Nach der einer Wende an einer Boje fuhr vor
Mein Steuermann und ich kamen um 11 Uhr uns ein HC-14, der uns behinderte, da er wen-
am Samstag an und waren deshalb ziemlich dete. Hinter uns waren 2 Boote, denen wir
unter Zeitdruck für den Aufbau. Um 11 Uhr eigentlich "Raum" geben mussten. Dieses
war dann Steuermannbesprechung. Um 12 konnten wir aber wegen des 14ners nicht,
Uhr sollten die ersten Boote sich auf den Weg nahmen den Anderen so den Wind und wur-
aufs Wasser machen. den deshalb Zweiter. Der schlechteste Lauf
wurde gestrichen und so belegten wir den
Wir waren kaum 15 Meter gefahren, da ken- siebten Platz von 12 Teilnehmern. Es war eine
terten wir schon zur Belustigung aller da schöne Regatta mit tollem Service in netter
eigentlich nur ein sehr schwacher Wind vor- Umgebung.
herrschte - bis auf diese eine Böe. Zu unserem
Pech verpasste ich auch noch das 5-Minuten- Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder mit
signal. Im ersten Lauf wurden wir fünfte. Nach dabei.
einer kurzen Pause an Land startete dann auch
der zweite Lauf. Dort belegten wir den neun-
ten Platz. Anschließend bescherte uns der drit- Jan Hesters

134 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Der VDWS bildet euch aus!

Catamaranlehrer/innen werden immer gesucht.


Zur richtigen Vorbereitung bieten wir regelmäßig
Lehrgänge an.

Infos jetzt anfordern beim:


Verband Deutscher
Wassersport-Schulen e.V.
Dr.-Karl-Slevogt-Str. 5
D-82398 Weilheim i. OB
Phone +49 881.93 11-0
Fax +49 881.93 11-15
E-Mail: info@vdws.de
www.vdws.de Raumschots 135
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Bunny Checker Cup 2008


Nachdem ich im letzten Jahr beim Bunny überhaupt klappt. Auf jeden Fall noch mal vie-
Checker Cup am Oortkatensee dabei war, ist len Dank an Henning Bostelmann. Und eine
klar, dass ich dieses Jahr auch wieder dabei Schlafmöglichkeit findet sich im Clubhaus des
sein muss. Zumindest zum feiern. Und viel- SVMG auch noch. Also nicht abends noch zur
leicht findet sich ja sogar auuch noch eine Mög- Jugendherberge torkeln ähh, gehen. Die
lichkeit zum Mitsegeln. Ich hätte mich natür- anschließende Party vertreibt dann auch
lich auch vorher darum kümmern könneen. schnell die Zweifel bezüglich meiner Segelfä-
Aber nee. Zu viel Aufwand. Und obendrein higkeiten auf dem 14er. Und dank der obliga-
setzt das Planung voraus. Und dann ist das torischen 10er-Karte tut das Bierbezahlen auch
Segeln im Novvember ja auch immer so kalt. gar nicht weh.
Und außerdem fahren ja noch vier Flensburger
da hin. Da will ich ja niccht fehlen. Nach einem ausgezeichneten Frühstück heißt
es für die meisten von uns Boote aufbauen.
Also fahren wir (Sabrina, Fritz, Sven, Finn und Ich lasse mich mit dem Motorboot zum
Christian) am Freitag mit zwei Autos und zwei Bostelmann'schen Grundstück bringen, wo der
Booten gen Malente. Während der Anreise 14er schon fertig aufgetakelt auf mich wartet.
taucht dann in einem der Autos noch die Auch hierfür noch mal vielen Dank, Henning!
bange Frage auf, ob's denn am Freitag Abend Auf dem Weg zurück zum Segelverein, habe
schon was zu Essen gibt. Wie war das denn im ich dann noch die Chance, Wenden zu üben.
letzten Jahr? Keine Ahnung. Weiß ich auch Gar nicht so einfach mit so'nem 14er.
nicht mehr. Angesichts der perfekten Organisa-
tion in Malente wäre diese Frage eigentlich Fast pünktlich um 10:00, also in Anbetracht
überflüssig gewesen. Trotzdem kann keine des vorigen Abends viel zu früh, findet der
zufriedenstellende Antwort gefunden werden, erste Start statt. Es folgen dann noch zwei
was den Umweg über den örtlichen Dönerla- weitere. Insgesamt hat die Regattaleitung die
den notwendig macht. Schade eigentlich. So Läufe schön kurz gehalten, was bei dem nur
haben wir einige Zeit später gar nicht mehr andeutungsweise vorhandenen Wind auch auf
soo großen Appetit auf das ansonsten fanta- allgemeine Zustimmung stößt.
stische Abendessen. Vor dem Abendessen bie-
tet sich dann sogar noch eine Segelmöglich- Im zweiten Lauf schaffe ich es dann irgendwie
keit. Und zwar nicht zum Mitsegeln sondern (Zufall?, Anfängerglück?) immerhin an fünfter
zum Ganzalleinesegeln. Auf einem 14er. Hab Stelle zu segeln, nur um dann direkt vor (oder
ich ja noch nie gemacht. Mal sehen, ob das auf?) der Ziellinie einzuparken. Nichts geht

136 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Jörg Stoltenberg vor Niklas Martens

Links: Björn Ruschepaul mit Wiebke Schäfer und rechts Michael Kuhles Doreen Schütt
Raumschots 137
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
mehr. Beim Vorwärtsfahren stellt sich das Boot
immer wieder in den Wind. Beim Rückwärts-
fahren auch. Auf jeden Fall werde ich von den
drei verbliebenen Booten auch noch überholt.
So ein Ärger auch! Um so größer ist die Freu-
de, als ich abends eine Ergebnisliste in die
Hände bekomme. Da muss wohl zumindest ein
Teil meines Bootes doch schon über der Zielli-
nie gewesen sein.

Am Schluss wird es dann doch etwas kühl. Auf


Grund der fehlenden Kenterungen und des
sonnigen Wetters ist es aber doch sehr viel
angenehmer als im letzten Jahr.

Zurück an Land gibt es erst mal einen Glüh-


DJ Jan
wein. Das tut gut! Abends gibt's dann lecker
Fleisch und Würstchen vom Grill. Beim Am Sonntag regnet es leider nur, anstatt wie
anschließenden Kickerturnier, ohne das der im letzten Jahr zu schneien. Also keine Ausre-
Bunny Checker Cup überhaupt nicht denkbar de, nicht segeln zu müssen. So ein Ärger auch.
wäre, siegen nach vielen Spielen, deren Spiel- Aber hilft ja nichts. Nach einem ziemlich
paarungen dank des doppelten KO-Systems gehetzten Frühstück (wegen eines langen
nicht immer so ganz einfach zu durchschauen Kampfes mit dem Schlafsack), heisst es dann
sind, souverän Sven und Finn vom CCFF. Nach Boote aufbauen und ab aufs Wasser. Dabei ist
der anschließenden Tombola wird noch mit deutlich mehr Wind als am Samstag. Diesmal
musikalischer Untermalung durch "DJ Jan" soll ich allerdings Tiger segeln, weil Peter Tisch-
weitergefeiert. er für Sonntag noch keinen Schotten hat.
Nach dem wiederholten Versuch, die Fock
doch noch ein kleines bisschen dichter zu
bekommen, hat leider die Fockschot keine Lust
mehr und verabschiedet sich mit einem lauten
Knall. Nach einer provisorischen Reparatur
können wir den Lauf aber doch noch erfolg-
reich beenden.

Im zweiten Lauf haben dann unsere Gegner


auf ihrem Hawk Ärger mit ihrem Spi. Schade.
Es versprach gerade, so ein schönes Rennen zu
Kickerturnier am Samstag
werden.
138 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
Nach einer längeren Suche nach Peters Trailer-
schlüssel und der Siegerehrung, bei der auch
diesmal wieder der "Bunnychecker des Jahres"
mit einer wunderschönen Jacke geehrt wird,
geht es dann für uns zurück Richtung Flens-
burg.

Wie schon im letzten Jahr eine rundum gelun-


gene Veranstaltung. Vielen Dank an Jochen,
Krischan, Knud und die vielen anderen Helfer.

Und noch mal ganz vielen Dank an Henning


für die Möglichkeit, 14er zu segeln.

Samstag 14er-Premiere, am Abend neuer Kickerturnierchef, am


Christian Eggert Sonnttag bei Peter auf'm Tiger u. auch noch d. Bericht geschrieben

Peter Tischer und Christian Eggert Regattaleiter Knud hat einen tollen Job gemacht.
Raumschots 139
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

"…aber zum BUNNY CHECKER CUP


fahren wir dies Jahr auch, oder?!"
November, beim Losfahren schon dunkel, senlos warme Duschen, ein DJ mit Ausdauer
Sprühregen mit Tendenz zum Graupel, gefro- und Geschmack, ein Krökeltisch, Frühstück
renes Laub auf demm Trampolin, Handschuhex- pünktlich noch vor 8 mit allem was das Herz
perimente, Fleeceklamotten bis der Trocki begehrt (sogar ein weiches Frühstücksei)!
birst;…als ich so dran dachte…"Wiillst Du da Soviel zu den Basics.
wirklich hin?"
Und nun entwickelte sich auf dieser Basis aber
Na gut, Wiebke war nicht abzubringen, also ein bemerkenswertes Zusammentreffen, dass
ging´s los. So wie befürchtet war es dann gar einige Antworten, aber vor allem viele Fragen
nicht: Quasi kein Regen, das Laub auf dem aufgeworfen hat.
Trampolin war nicht gefroren, die Temperatu-
ren ließen sogar recht gängige Bekleidung zu Wieso wusste Christian vorher schon, wie das
und der Wind erlaubte zweitägiges Segeln. Wetter wird?
Insoweit ein angenehmes, durchschnittliches Andere sprachen von Sturm und Regen, Chri-
Regattawochenende. stian wusste von Wind und Sonne, nachmit-
tags, zum letzten Lauf. Recht behielt er! Weat-
Was es aber mitnichten war. Das lag an vie- her Checker?!
lem. Vor allen Dingen waren alle Basics vor-
handen, die vielen keinen Freuden, die eine Wiesoo reicht den jungen Leuten von heute der
Regatta zu einer besonderen machen. Die Fri- 2-Stunden-Blitzschlaf zwischen 2 und 4 Uhr
kadelle mit Senf selbst für die Ankömmlinge morgens nicht mehhr aus, um es morgens aufs
nach 23 Uhr. Das weitläufige Gelände, das Wasser zu schaffen?
noch 30 Boote mehr aufgenommen hätte, das
geräumige Clubhaus mit Tresen und Barhok-
kern, zur freien Verfügung.
Die freundliche, unermüdliche Bedienung
hinterm Tresen, gleichzeitig tagsüber auch auf
dem Wasser anzutreffen, wo mit spitzen Fin-
gern am filigranen Flaggenmast Klassenflag-
gen gezogen, mit Übersicht und Ausdauer
Dreiecke verkleinert oder Fotos für das abend-
liche mediale Beiprogramm geschossen wur-
den. Der Glühwein nach dem Landfall, char-
mant serviert und angenehm im Abgang. Pau- Schlafbarster Plastikstuhl in Malente-Grehmsmühlen!
140 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
Immerhin war das der schlafbarste Plastikstuhl Die Räumung des Lagers von Textilhaus
der Gemeinde Malente-Grehmsmühlen! Und Lorentzen für die Tombola des Abends ließe
die Hand war diesmal auch nicht elefantös. diesen Schluss zu: die kleinen Größen waren
schon alle weg. Und gewonnen haben dann
Dauert das Grillen im Winter wirklich länger? vor allen Dingen die kleinen Leute…. Zu
Logisch wärs ja schon. Die Luft ums Fleisch sagen bleibt: Dank an die edlen Spender (und
herum ist kalt, das Glutmaterial hat nicht nur die, die ihre Beiträge für nächstes Jahr aufge-
Garungsarbeit, sondern auch noch Lufterwär- hoben haben); es hat fast jeder was gewon-
mung zu leisten, da kann die Schlange schon nen, und wenn zu groß, waren die Sachen
mal bis zur Tür gehen. Länger aber auch nicht. doch schön. Oder praktisch.
Maximale Wartezeit 5 Minuten. Kleinigkeit!
Wo waren diie Hengstmänner und -frauen?
Wie schafft man es, mit weniger als 10 phy-
sisch vorhandenen HC 14-Booten eine Rangli-
stenwertung hinzubekommen?
Also, das geht so, dass man zusieht, dass
irgendwann im Laufe des Wochenendes 10
Leute mit unterschiedlichen Booten über eine
Startlinie fahren.
Theoretisch könnte auch ein HC16-Vorschoter
einen herrenlosen HC-14 über die Startlinie
steuern, dann ankern, auf den HC 16 umstei-
gen und die 16er-Regatta mitfahren. Der gelben Gefahr war´s nicht zu kalt, den Hengstmännern doch!
Glaub ich auf jeden Fall. Irgendwie sind die
14er auf jeden Fall so gut organisiert, dass die Sie seien ja noch nie bei einem Bunny Checker
solche Kunststücke hinkriegen. Hut ab! Cup gewesen. Zu kalt?
Auch die übrige HC16-ich-bin-auf-jeden-Fall-
Wie ist es möglich, aus drei banaalen Worten auf-eine-Top-Ten-Platzierung-gebucht-Meute-
wertfreien Inhalts (Keks, Du, Ey) durch Hinzu- glänzte durch Abwesenheit. Und die, die da
fügen eines vierten eine wirklich beeindruk- waren, mussten organisieren. Naja, gut, der
kende Beleidigung hinzukriegen? Jochen, der hat dann ja auch gewonnen. Aber
"Ey, Du Anal-Keks!" Schallte es vom Nachbar- knapp! Punktgleich mit Fiffyzwo hätte der ihm
boot! Beeindruckend. Hat das vielleicht zur fast den Heimsieg versaut…
Meuterei der Crew geführt? Der Kapitän ver-
blieb allein an Bord…Musto sagen, kannsto Wieso hatten plötzlich alle Boote Namen?
gehen! Fiffy fährt auf Muschi ab, auf Bronze fährt die
Fregatte Deutschland, Kerstin fährt für Rainer
Gibt es in Schleswig-Holstein keine großen (wer war eigentlich dieser Rainer?), die gelbe
Leute? Gefahr lauert schon lange, die blaue kam vom
Raumschots 141
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN
Norden und errang ungeschlagen den Sieg am Wir wissen, wer es geworden ist (nämlich DJ
Krökeltisch. Die Kloschüssel erschien nicht am Jan) und dass ein Bunny Checker rosa Ohren
Start, das Krokodil hatte ehrgeizige und son- und eine kunstlederne Jacke trägt. Und dass er
nenverwöhnte Crew an Bord. Ich find das mit sich im Laufe des Jahres mächtig dumm ange-
den Namen echt super. White Pearl….tja, viel- stellt haben soll. Aber sonst? In der Literatur
leicht nicht jeden. Sollte mein nächstes Boot finden wir die berühmten Checker Bunnies,
eigentlich Pride of Barmbek-Süd heißen? dass sind Hasen, die es besonders drauf
haben. So Oberschlaumeierhasen. Aber das
Was ist überhaupt ein Bunny Checker? kanns ja wohl nicht sein. Als Bunnies bezeich-
net man gemeinhin auch die Gespielinnen des
Playboy-Erfinders Hugh Heffner.

Ist er der Urvater des Bunny Checker? Sollte er


als Vorbild des nun in Malente gekrönten
Bunny Checkers gedient haben?

Ich fand ja, einige haben die Bunnies in


Malente besonders gecheckt! Und zwar die,
die es geschafft haben, einen der anwesenden
Hasen auf einen aus drei übereinander gesta-
pelten Barhockern direkt neben dem Krökel-
tisch errichteten Turm zu befördern, mehrere
Fotos von diesem Ensemble zu schießen und
anschließend den Hasenabsturz nicht verhin-
dern zu können. Armes Häschen, bist Du
krank? Humpelhase!

Knud, Christian, Jochen und alle, die geholfen


haben: Das war ein super Wochenende. Wir
kommen wieder, auch wenn´s schneit. Vielen
Dank!

Björn,
nur einmal 5., dafür aber im ersten Lauf.

Echte Bunny Checker mit baldigem Humpelhasen…


142 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM NORDEN

Boot mit Namen, Doppeltrapez, 5. im ersten Lauf.


Raumschots 143
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

Herbstregatta auf dem Burgsee 2008


(oder wie andere sagen: "Viel los auf dem kleinen See!?")

Es war ein Traumwochenende, wolkenloser hard Fels, der dann aber irgendwo "einpark-
blauer Himmel, Sonne pur, aber leider zur aus- te", oder über die ganze Wettfahrt enge Pulk-
geschriebenenn Startzeit kein Wind. situationen an den jeweiligen Tonnen.
Aber ein Witt Peter, Stefan, Dirk (also kurz
So erfreuten sich 11 Hobie 14 Segler und 11 "Die Witt Bande") und Erich Salzberger lassen
Jollen Segler an den warmen Sonnenstrahlen sich nicht so leicht aussegeln und so kreuzten
und den schönen Ausblick auf den Bayerischen Sie an der Ziellinie knapp vorne weg. Leicht-
Wald. Lobenswert war die große Anzahl unse- windtrimm, Ruhe auf dem Cat bewahren und
rer Gäste aus dem Vilstalstausee. jeden Windhauch in Fahrt umsetzen waren die
Das lange Warten wurde schließlich am Nach- Devise.
mittag mit einer leichten Brise aus Südwest Die 2te Wettfahrt zeigte einen ähnlichen Ver-
belohnt. Es wurde in 2 Klassen gestartet. Die lauf.
Hobie 14 vorne weg und 5 Minuten später die So konnten aber mit Raimund Völkl und Sigi
Jollen. Richter mit Platz 3 und 4 die Deggendorfer
Segler gute Platzierungen ersegeln. Witt Peter
Im Vergleich zur Vorjahresregatta zeigte sich, und Witt Stefan hatten aber wieder ihre Bug-
dass die Deggendorfer Hobie Segler den gro- spitzen vorne.
ßen Vorsprung der Vilstaler in einigen Nach dieser Wettfahrt schlief der Wind voll-
Abschnitten einer Wettfahrt aufholen konnten, kommen ein und damit war Feierabend.
wie z.B. erster an der Luvtonne durch Bern-

oah witt, no a witt, scho wieder a witt


144 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

warten auf Wind

Im Zelt wartete schon das Abendessen (ähn- staltung auch im nächsten Jahr wieder statt-
lich reichlich und lecker wie im Vorjahr) und finden und so freuen wir uns auch jetzt schon
mit einem verdienten "Schlaftrunk" ging ein Segler aus andern Vereinen begrüßen zu kön-
schöner Tag zu Ende. nen!

Am Sonntag war wegen spiegelglatter See an Mit freundlichen Grüßen aus dem Süden
Segeln gar nicht zu denken und man ging (tief im Süden)!
gegen Mittag zur Siegerehrung über.
Witt Peter holte sich als Sieger der Herbstre- Sigi Richter KV 4594
gatta aus den Händen vom 1. Vorsitzenden
Otto Maier den größten Pokal ab. Witt Stefan
und Erich Salzberger als 2ter und 3ter mussten
sich mit einem kleineren Pokal zufrieden
geben. Erfreulich auch die gute Platzierung
vom Deggendorfer Nachwuchssegler Stefan
Aufschläger, der den New Comer Thomas Sell-
ner aus der Seglervereinigung Vilstal versägte.

Mit einem Dank an alle Helfer ging das Segel-


wochenende, dass allen Beteiligten Spaß
machte zu Ende. Sicherlich wird diese Veran-
Schöner Ausblick auf den Wald
Raumschots 145
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

BAVARIA, quo vadis?


Ist Katamaransegeln in Bayern eine ausster- gemeinsames Trinken bilden in Bayern immer
bende Sportart? Diese Frage lässt sich auch noch die Primärtugenden vor dem akribischen
nach der Segelsaison 2008 eindeutig mit Ranglistenfeintuning. Zur Förderung dieser
"Nein" beantworten, obwohl anlässlich der C- Aspekte wurde anlässlich dieser Versammlung
B-R 2008 wieder einmal deutlich wurde, dass ebenfalls beschlossen, dem FX one mit Zwei-
Deutschlands grösster Freizeitpark eine Menge handbesatzungen faire Wettkampfbedingun-
anderer Sportarten zu bieten hat, die weit gen zu verschaffen, indem die DHCKV eine
weniger aufwändig, aber mindestens ebenso entsprechende Änderung der Klassenvorschrif-
angesagt sind . Ebenso eindeutig ist jedoch ten bei der IHCA beantragt. Schaun mer mal,
die Erkenntnis, dass es zukünftig im südlich- ob dadurch die FX Segler motiviert werden
sten der deutschen Reviere mehr als der können, mit mehr als den üblichen drei bis vier
üblichen Hobie- Ranglistenveranstaltungen Verdächtigen bei den Regatten zu melden. Die
bedarf, um nicht auf der roten Liste der bayerischen FX one Felder wurden 2008 durch
bedrohten Freizeitaktivitäten zu landen. Der das Ausscheiden von Peter Wunderer zusätz-
Auftakt hierzu fand bekanntlich anlässlich lich um 25 Prozent dezimiert. Aber diese Situ-
einer unüblichen und fulminanten Mitglieder- ation hat auch ihr Gutes: die Meldung eines
versammlung im oberbayerischen Olching FX one garantiert derzeit bei fast allen Hobie
statt. Unüblich, weil die Versammlung in einer Regatten in Bayern einen Platz auf dem
Müllverbrennungsanlage stattfand und der Podest!
Vorstand anschliessend beim gemeinsamen
Skifoarn die Meinungsbildung abschloss, ful- Um mit weiss-blauem Seglerkönnen in das
minant, weil die Tagesordnungspunkte kontro- globale Wettkampfgeschehen einzugreifen,
vers wie selten debattiert wurden. So wurde wurde Joachim Dangel noch flugs zur Tiger
seitens der DHCKV der Gennacker beim Hobie WM Anfang März in Südafrika geschickt, wo
16 für ausgewählte Regatten zugelassen. Da er sowohl seine Professionalität im Tigerzu-
die 16'er Segler in Bayern ohnehin seit Jahren sammenbau als auch sein Können an der
unter schrumpfenden Feldern leiden und eine Pinne durch einen Platz in der vorderen Hälfte
Aufteilung der Regatten die Teilnehmeranzahl des Feldes belegte. Diese Leistung ist umso
weiter atomisiert hätte, beschloss der Commo- bemerkenswerter, als dass bekanntlich die Trai-
dore Süd kurzerhand, alle Ranglistenregatten ningsmöglichkeiten in Bayern während der
in Bayern auch für die gennackerbestückten Monate Januar und Februar eher einge-
Hobies zuzulassen. Gemeinsames Segeln und schränkt sind.

146 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN
Joachim stellte im Zusammenhang mit segleri- einzelne Klassenwertungen für F18 oder A-Cat
schem Pragmatismus auf der Mitgliederver- ausgesegelt wurden. Auch hier fand die
sammlung auch den Antrag, F18 Schiffe Seglerparty mit fast zweihundert Personen
zusammen mit Hobie Tiger Feldern starten zu statt. Nebenbei konnten bei dieser Veranstal-
lassen. Anlass des Antrags war die Überle- tung so ziemlich alle regattatauglichen Kata-
gung, durch diese Maßnahme größere Starter- marane zwischen 14 und 20 Fuß bestaunt
felder zu erzeugen. Hier setzte sich jedoch die werden.
Klassenpolitik durch, nicht zuletzt durch den
Umstand, dass man die Früchte jahrzehnter- Bei den bayerischen Ranglisten- Klassikern
langer Aufbauarbeit nicht der Konkurrenz herrschte demgegenüber Tristesse: Während
überlassen und keine Bühne für andere Schif- sich die Hobie Tiger noch ohne größere
fe zur Verfügung stellen wollte. Was aus Sicht Anstrengungen über die Mindestbeteiligungen
der Klasse und der Werft ein legitimes Interes- hieven konnten, bedurfte es bei den Hobie 16
se ist, wird jedoch von vielen bayerischen häufig der Meldung aller schwimmfähigen
Tiger- Seglern völlig anders beurteilt, die Boote des Vereins, um nennenswerte Felder zu
offensichtlich seglerische Vielfalt gegenüber sehen. Manchmal fruchtete nicht einmal mehr
der klassischen Hobie Schule bevorzugen. So diese Art der Mobilisierung. Bemerkenswert an
meldeten die überwiegende Anzahl der HC diesem Phänomen ist, dass in vielen regiona-
Tiger Segler während der Saison mal als HC len Clubs genügend Boote auf der Wiese lie-
Tiger, mal als F18 oder, wie bei der Walchen- gen, um locker eine Ranglistenwertung im
seeregatta, sicherheitshalber in beiden Klas- Rahmen einer Clubregatta aussegeln zu kön-
sen. Es regierte jedoch auch an anderer Stelle nen. Im Ergebnis haben es in der Saison 2008
die Vielfalt: Die ausrichtenden Vereine sind lediglich 3 Regatten geschafft, bei den Hobie
während der laufenden Saison dazu überge- 16 in der Rangliste berücksichtigt zu werden.
gangen, die Regatten nicht nur für die Klassi- Da der Dauerabonnent auf das HC 16- Podest,
ker HC 16 und HC Tiger auszuschreiben, da Tom Kappelmann, in dieser Saison nicht
hier teilweise die Gefahr bestand, dass die messbar in das Geschehen eingriff, ergeben
gesamten Felder auf zwei bis drei größere sich immerhin unerwartete Chancen für Seg-
Bootshänger gepasst hätten. So segelten fast ler, endlich einen Pokal mit nach Hause neh-
die gesamte Hobie Palette sowie alle Topcat men zu dürfen. Einer der wenigen Lichtblicke
Klassen und ein paar versprengte Dart 18 am war hier der Wiedereinstieg von Hanno Hardt
Walchensee um die Tonnen, was erstaunlicher- nach der Baby,- Hausrenovierungs- und
weise ohne große Kollateralschäden funktio- berufsbedingten Abstinenz. Vor lauter Begei-
nierte und der Verein konnte sich über die Teil- sterung nahm er auch gleich die österreichi-
nahme von fast 80 Schiffen freuen. Ähnliches sche Staatsmeisterschaft mit, wo er mit Vor-
war gegen Ende der Saison am großen Brom- schoterin Tina Schober als Drittplazierter auf'
bachsee zu beobachten. Diese Veranstaltung Treppchen stieg.
war von der WSGR von vorneherein als offene
Cat Regatta ausgeschrieben, innerhalb derer
Raumschots 147
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN
Die Erosion der HC 16 Felder hat mittlerweile Einfrieren des HC Tiger als Einheitsklasse mag
ihre Auswirkungen gezeigt: Regatten wie der unternehmerisch sinnvoll sein, da die Raubkat-
Ammerseehobel oder der Ammerlander Früh- ze die Entwicklungskosten sicherlich verdient
jahrspokal werden ausgesetzt oder komplett hat. Inwieweit die Segler dieser Überlegung
gestrichen, andere Veranstaltungen, wie z.B. folgen, steht jedoch in den Sternen, zumal das
die Hinkelsteinregatta oder werden mit ande- Schiff gegenüber den neuen F18 Schiffen bald
ren Klassen aufgefüllt. Auch die Hobie 16 mit eher wie ein Dinosaurier wirken wird. Aber Tot-
Gennacker sorgten 2008 nicht für eine explo- gesagte leben ja bekanntlich länger, wie am
sionsartige Vermehrung der Regattafelder. Hier HC 14 in Bayern zu bewundern ist. Und mehr
bleibt zu hoffen, dass die von den Spiseglern als ein photogener Rumpf sollte schon vorhan-
als diskriminierend empfundene Wertungssy- den sein, um dem Tiger Lebewohl zu sagen.
stematik in absehbarer Zukunft beendet wird. Vielleicht kann man ja auf der Münchner
Es ist nach einem Jahr Erfahrung sicherlich Messe im Februar schon weitere Bauteile
noch zu früh, belastbare Schlüsse bezüglich bewundern.
des 16'er Gennackers zu ziehen, da noch kein
statistisch verwertbarer Performancevergleich In Niederbayern vollzieht sich andererseits der-
der beiden Riggs stattgefunden hat. Es lässt zeit ein kleines Hobie Wunder: fernab von den
sich jedoch festhalten, dass die Segler es aus- großen Seen werden HC 14 Regatten mit
nahmslos begrüßen, unabhängig vom Rigg in mehr als 20 Schiffen veranstaltet! Hier findet
gemeinsamen Feldern zu starten. Und wer low budget Segelsport auf hohem Niveau
über den nationalen Tellerrand oder die Insel statt, der Anlass zum Nachdenken darüber
hinausschaut, wird feststellen, dass der Trend gibt, ob die derzeitige Modellpolitik der Werft
zu HC16 -Spi Events ungebrochen ist. Ob der richtige Schritt in die Zukunft ist. Der
österreichische Staatsmeisterschaft 2009, die Lohen des niederbayerischen Engagements ist
Euro am Cormersee oder die nächste ISAF die Ausrichtung der IDB 2009 für die HC 14
Youth WM in Brasilien: Das dritte Segel am HC Klasse.
16 wird offensiv gepusht. Wie lange es sich
eine nationale KV noch leisten kann, in der Jugendarbeit fand in Bayern auch im Jahr
Splendid Isolation zu verharren, wird sich zei- 2008 faktisch nicht statt, da halbwegs lei-
gen. Die internationale Wettbewerbsfähigkeit stungs- oder begeisterungsfähige Kids nach
unserer Jugendlichen haben wir bereits beer- dem Opti entweder in olympische Nachwuchs-
digt. klassen (Leistung) oder auf den 29'er (Begei-
sterung) klettern. Ein HC16 erzeugt bei den in
Die Zukunft der Hobie Tiger Regatten sieht Bayern üblichen 1,5 Windstärken demgegen-
jedoch ebenfalls düster aus. Das Schiff ist in über den Eindruck eines Floßes, das eher für
die Jahre gekommen, ob wohl es bei großen den Begriff "Recreation" als "Racing" steht.
Events immer noch abräumt. Sobald das neue Lediglich der Club am Walchensee schaffte es,
F18 Schiff verfügbar ist, dürfte diese Marke- Kinder für das Katsegeln anzufüttern, was mit
tingmaßnahme jedoch Geschichte sein. Ein mehreren Kinder- und Jugendtrainings hervor-
148 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

Früjahrstraining HC16
Raumschots 149
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN
ragend gelang. Hier hat sich auch der größte Bei zukünftig mehr als 13 unterschiedlichen
bayerische Katamaran Händler mit Sitz in Modellen der Marke Hobiecat keine leichte
Puchheim, Augsburger Strasse (Rätselauflö- Aufgabe
sung folgt), ein dickes Lob verdient, da er sol-
che Events unermüdlich mit Booten, Wimpeln Servus
und anderen hilfreichen Utensilien versorgt. Tom König

Das Fazit aus der Saison 2008: Nichts darf


bleiben wie es war, weil sonst Nichts mehr
sein wird. Neue Konzepte für Regatten sind
gefragt, die für Ausrichter, Segler und vielleicht
sogar für Zuschauer gleichermaßen attraktiv
sind. Isolierte Klassenveranstaltungen werden
wahrscheinlich in näherer Zukunft Auslaufmo-
delle darstellen. Gleichzeitig sei daran erinnert,
dass die Klassenvereinigung des Ziel verfolgen
sollte, sich für das Hobiesegeln und die Hobie-
segler einzusetzen. Dies bedeutet, Rahmenbe-
dingungen zu schaffen, die es allen Mitglie-
dern der Familie ermöglicht, ihren Sport mit
den zur Verfügung stehenden Mitteln und im
Rahmen der eigenen Fähigkeiten auszuüben. Bayerisches Follow Me Signal

Jüngstentraining SFW
150 Raumschots
HOBIE REGIONAL
AUS DEM SÜDEN

Jetzt mischen auch die Mädels mit!


Kaum hatte die Tourist-Info Walchensee den schen zeigten den Mädels mal, was sich so bei
Termin für das Kinder-Kat-Training bekannt 4 Windstärken mit einem Kat im Doppeltrapez
gegeben, war die Veranstaltung auch schon und einem Spi so anstellen lässt. "Wirklich
wieder ausgebucht! Kein Computer, keine erstaunlich, dass unsere 10-13 jährigen Bur-
Playstation oder Fernsehen kann es aus Sicht schen schon soweit sind." "Da wächst eine
der Walchenseer Kinder mit einem coolen, schlagkräftige Armada heran, die schon sehr
schnellen Katamaran aufnehmen. "Das Kat- bald auf fremden Regatten wildern werden",
fahren macht nicht nur Gaudi, sondern ist freut sich Carl-Claudius Rosengarten, Vorstand
immer auch ein Abenteuer", so Jungsegler der Segelfreunde Walchensee e.V.
Toni Kiefersauer.
"Toll, war auch das geniale Abendessen, das
12 Kinder, zwischen 7-13 Jahre, meldeten sich die Eltern am letzten Abend des Kurses, für die
zum diesjährigen Kinder-Kat-Training bei den junge Seglermannschaft organisiert hatten",
Segelfreunde Walchensee e.V. an. "In den letz- Sebastian Pfohl, Segellehrer. Ein herzliches
ten 3 Jahren hatten wir fast nur Buben, die Dankeschön an die Walchensee Wasserwacht,
sich das Segeln mit dem Katamaran zugetraut die unser Kinder-Kat-Taining wieder so toll
haben. Heuer waren wir ganz überrascht, als unterstützt haben", Carl-Claudius Rosengar-
sich vier junge Mädels zum Training angemel- ten, Vorstand der Segelfreunde Walchensee.
det haben und sich ganz
selbstbewusst ein Boot
schnappten", Carl-Clau-
dius Rosengarten, Vor-
stand des Segelfreunde
Walchensee.
Geleitet wurde das Trai-
ning von dem erfahrenen
Segellehrer, Sebastian
Pfohl aus Seebruck am
Chiemsee.

Am Training nahmen auch


die sechs Burschen vom
Junior Racing Team der
Segelfreunde Walchensee
teil. Die Walchenseer Bur-
Äkschen am Walchensee
Raumschots 151
HOBIE FX-ONE
FX-ONE KONTAKT

FX-ONE Obmann Nord


(Region Nord/Ost/Mitte)

JÖRN KNOP
Am Burgmannshof 1
31515 Wunstorf
Tel.: 05031 1789495
Fax: 05031 1789496
Mobil: 0172 9508611
Mail: joern@fx-one.de

FX-ONE Obmann Süd


(Süd/Südwest/West)

MIC
CHAEL MAYER-MILLER
Wörnbrunner Str. 23
82031 Grünwald
Mobil: 0172 8558330
Mail: fruehlingsblumen@web.de

152 Raumschots
HOBIE FX-ONE
NEWS

Newsletter
Hallo liebe Freunde des sportlichen FX-One Segelns!

Ein Blick aus dem Fenster macht klar: Kalter 1.


Nieselregen und kein Segel weit und breit. Wer IDB: 18. bis 19.07.2009
nicht ganz hart gegen sich selbst ist oder sich IDB für FX-One im Rahmen der "Super Sail
einen Liegeplatz in wärmeren Gefilden gesucht Sylt"
hat, für den ist die Saison 2008 wohl leider
vorbei. Um Euch den langen, dunklen Winter 2.
etwas erträglicher zu machen haben wir gute Training: 20. bis 22.07.2009
Nachrichten für Euch: Training für FX-One Segler

Auch 2009 wird es eine IDB und ein Training 3.


für den FX-One geben! 600sm: 25. bis 26.07.2009
Langstreckenregatta für alle Katamaranklassen
Auf unseren letzten Newsletter hat sich Holger
Povel vom Sylter Catamaran Club bei uns Segeln satt also. So eine viel versprechende
gemeldet und uns eingeladen, die FX-One IDB Segelwoche wird es so schnell nicht wieder
2009 während des Sylter Cat Festivals auszu- geben! Darüber können wir uns auf das
richten. Ein tolles Angebot mit viel Segeln und gewohnt nette und umfangreiche Rahmenpro-
Drumherum auf einem der schönsten Reviere gramm des SCC mit geführten Segeltouren,
in Deutschland lockt. Mehr dazu in unserem abendlichen Grillen und Live-Musik freuen.
Newsletter: Wer nicht soviel Zeit hat und nur zu einem
Programmpunkt kommen kann, ist natürlich
IDB und Training FX-One 2009 Sylt auch herzlich willkommen. So günstig wie
diesmal werdet Ihr jedoch kaum wieder zu
Vom 17. - 26. Juli 2009 findet das mittlerweile einem Segelurlaub auf Sylt kommen!
5. "Cat Festivals Sylt" statt. Die Nordseeinsel
hat so ziemlich alles zu bieten was das Segler- Die Kosten für die gesamte Veranstaltung blei-
herz erfreut. 2009 wird es besonders auch für ben erfreulicherweise sehr im Rahmen. Wie
FX-One Segler interessant: jedes Jahr wird es eine vergünstigte Überfahrt
für Fahrzeuge mit Bootstrailer geben. Dabei ist
154 Raumschots
HOBIE FX-ONE
NEWS
es egal wie viele Personen sich im Wagen und Anmeldungen für die Regatten und weitere
wie viele Boote sich auf dem Trailer befinden. Info zum Cat Festival Sylt::
Dieses Angebot gilt für alle Veranstaltungen www.sylter-catamaran-club.de
des Cat Festivals, egal ob IDB, Training, 60sm
oder alles zusammen. Der Verein bietet außer- Anmeldungen für das FX-One Training 2009:
dem kostenlose Stellplätze für Wohnmobile www.fx-one.de
incl. Strom, kostenlose Campingmöglichkeit
direkt am Strand, kostenlose Duschen und
warme Mahlzeiten am Sa. und So. für die Teil- Viele Grüße und bis bald
nehmer der IDB (Super Sail Sylt) und der Jörn
60sm. Auch die Meldegebühren für die Regat-
ten sind gering joern@fx-one.de
16. Novmeber 2008
Von Montag bis Mittwoch, 20. - 22.07. veran-
stalten wir ein FX-One Training mit Trimmtipps, P.S.:
Regelkunde, Regattatheorie und viel gemein- Wenn ihr unsere FX-One Newsletter erhalten
samen Segeln mit Motorbootbegleitung und oder nicht mehr erhalten wollt oder sich eure
Trainingswettfahrten. Die Trainer für das Jahr E-Mail Adresse geändert hat - einfach eine
2009 sind erfahrene und erfolgreiche FX-One Mail schicken, oder besser und noch einfacher:
Segler: Peter Wunderer (IDB-Erster FX-One Online an- oder abmelden auf www.fx-one.de
2008) und Jörn Knop (Europameister FX-One "newsletter".
2007 und 2008). Da es unser Interesse ist den
FX-One voranzubringen und möglichst viele
Teilnehmer zu bewegen, bieten wir Euch das
Training zum Selbstkostenpreis von 80,-EUR
an. Im Unterschied zum letzten Jahr finden
das Training und die IDB unabhängig vonein-
ander statt. Um Euch jedoch die kombinierte
Teilnahme zu versüßen, zahlen die IDB-Teil-
nehmer nur die Hälfte für das Training, also
40,-EUR. Und als ob das noch nicht genug
wäre, bekommen die ersten gemeldeten Teil-
nehmer der IDB mit Training auch noch unser
wunderschönes von Tom Kappelmann und
Raumschots gesponsortes FX-One Lycra
kostenlos dazu !

Und jetzt kommt Ihr...

Raumschots 155
HOBIE FX-ONE
EINHAND UND/ODER ZU ZWEIT?

FX-One Einhand und / oder zu zweit?


Soll der FX-One neben der bekannten Ein- ten zu vergrößern. Die Gegner befürchteten,
handversion bei Klassenregatten auch zwei- durch die gleiche Wertung von zwei so unter-
hand gesegelt weerden? Aktuell gibt es hierzu schiedlichen Setups am Ende der Wettfahrten
vom IHCA Rules Committee einen Proposal, nicht vergleichbare und deshalb unfaire Ergeb-
den sog. "Appendix D". Dehn Innhalt und die nisse zu haben und dadurch die bestehende
Vorschläge zur Umsetzung stellen wir Euch FX-One Einhand-Klasse zu gefährden.
hier vor:
Das Regelkomitee der IHCA hat am
Zur Geschichte: Mitte letzten Jahres kam die 16.10.2008 nun einen Vorschlag unterbreitet,
Idee auf, den FX-One auch bei Klassenregatten der versucht, allen Positionen gerecht zu wer-
zweihand zuzulassen. In der Freizeit und bei den. Den Wortlaut des Proposal Appendix D
offenen Regatten wird der FX-One bereits so könnt Ihr im angehängten PDF im Original
gesegelt. Es gibt einige FX-One-Crews, die mit durchlesen. Kurz zusammengefasst:
ihren Booten auch auf Klassenregatten in der
Zweihandvariante segeln möchten. Bisher las- 1. Testphase:
sen die Klassenregeln nur ein Unarigg und nur Mit dem 01.01.2009 beginnt eine Testphase
einen Trapezdraht pro Seite zu. Um den Spaß für den sog. "FX-One-2". Diese ist begrenzt
und die Segelperformance auch für Zweier- auf eine Dauer von drei Jahren und auf natio-
crews zu gewährleisten, wurde bei der letzten nale Veranstaltungen innerhalb Europas.
DHCKV-Hauptversammlung der Antrag auf
eine Regelergänzung gestellt. Demnach sollen 2. Konfigurattion FX-One-2:
bei Regatten für Zweihandboote zusätzlich Der "FX-One-2" ist ein 2er Boot. Bei dem
eine Fock und ein Doppeltrapez erlaubt sein. "FX-One-2" wird ein Doppeltrapez und die
Da beide Konfigurationen nahezu die gleiche HC-Fock zugelassen. Für den "FX-One-2" wird
Texelrate haben, wurde darüber hinaus vorge- ein Mindestcrewgewicht von 115 kg gefordert.
schlagen, beide Varianten in derselben Wett-
fahrt und bei gleicher Wertung starten zu las- 3. Eine Flotte - zwei Klassen:
sen. Dieser Vorschlag wurde im Laufe des Jah- Der "FX-One-2" wird als separate Klasse
res 2008 in vielfältiger Art und sehr kontrovers behandelt. Die Einhandklasse "FX-One" bleibt
diskutiert (siehe auch unseren Newsletter vom davon unabhängig bestehen. Wegen der nahe-
28.06.2008 und die Diskussion im Forum auf zu gleichen Performance können und sollen
www.fx-one.de). Die Befürworter sahen in beide Klassen gleichzeitig gestartet werden.
dem Vorschlag einen Weg, den bisher "zu kurz Die Wertung erfolgt jedoch unabhängig von-
gekommenen" Zweiercrews die Wettfahrten einander oder ggf. durch Texelrating. Die Ent-
zu ermöglichen und dadurch die immer noch scheidung hierüber obliegt der Wettfahrtlei-
geringen Teilnehmerzahlen bei FX-One Regat- tung.
156 Raumschots
HOBIE FX-ONE
EINHAND UND/ODER ZU ZWEIT?
Dieser Vorschlag des Regelkomitees wird von Antworten von Erik Olsen, IHCA Rules Com-
der DHCKV und auch von FX-One.de unter- mittee Chair vom 10.11.2008 auf eine Mailan-
stützt. frage:
Im nächsten Jahr wird es bei den nationalen
Klassenregatten in Deutschland also möglich Frage: Sind der FXone und der FXone-2 zwei
sein, auch als Zweiercrew offiziell teilzuneh- separate Klassen?
men. Dabei sollte der gemeinsame Segelspaß
im Vordergrund stehen. Wenn sich durch die EO: YES.
neue Regelung "frische" FX-One Segler für
den Regattasport begeistern können, ist uns Frage: Sollen der FXone und der FXone-2 den
allen gedient. Mehr Boote am Start bedeuten gleichen Start haben aber unterschiedlich
für alle FX-One Segler einen erhöhten Spaß- gewertet werden?
faktor! Aus Gründen der Fairness empfehlen
wir den Veranstaltern bei einer Teilnehmerzahl EO: Unless sailing on handicap separate sco-
ab 5 Booten einer Klasse eine getrennte Wer- ring should apply as we are talking two sepa-
tung vorzunehmen. Bei einer Teilnehmerzahl rate classes. Whether the classes are started
unter 5 in beiden Klassen gilt es sowieso nicht separately or together is basically up to the
als Ranglistenregatta und auf eine getrennte race committee to decide. Assume they will
Wertung könnte einvernehmlich verzichtet lean very much to the advice given by the
werden. Hochrangige Regatten, wie die IDB class.
oder die Euro, sollten in jedem Fall getrennt
gewertet werden. Frage: In welchen "areas" soll der Appendix D
angewandt werden?
Aktuell wird die Frage diskutiert, ob der FX-
One-2 auch auf der Euro 2009 zugelassen EO: If accepted by the IHCA Council it is the
werden soll. Der Appendix D sieht dies vorerst idea that the use of the proposed interim sup-
nicht vor. Bitte nutzt die Möglichkeit und plement shall be subject to application from a
diskutiert auf unserem Forum auf www.fx- national association and subsequent approval
one.de mit. Vorschläge und Meinungen kön- from IHCA. Any national association can apply
nen auch bis zum 31. Januar direkt an das according to the proposal. However, it is no
IHCA Regelkomitee gemailt werden (siehe secret that discussions have been going on
Anhang). with regard to Appendix D should be restricted
to national associations inside Europe or
maybe to Germany only. This will a political
Viele Grüße decision of the IHCA Council based on the
Jörn recommendation from the Rules Committee,
which again is based on the inputs the Rules
joern@fx-one.de, 13. November 2008 Committee receives from the sailors.

Raumschots 157
HOBIE FX-ONE
EINHAND UND/ODER ZU ZWEIT?

Date: Middelfart, DENMARK, October 16, 2008


To: Hobie Cat FX-One sailors, IHCA Council members and IHCA Regional Associations.
From: IHCA Rules Committee
Subject: Interim IHCA supplement to the Hobie FX -One Class Rules for FX-One-2 class racing

The following proposal adding a new appendix D to the Hobie Class Rules has been received from the
German Hobie Class Association. The administration part is a result of consultations between the German
Hobie Class Association and consultations with the chairman of the IHCA Rules Committee.

PROPOSAL:

Appendix D

Interim IHCA supplement to the Hobie FX -One Class Rules for FX-One-2 class
racing

HOBIE FX-One-2
1. When this Appendix is taking effect by mention in the Notice of Race and Sailing Instructions, it
forms part of the IHCA General Class Rules and the Hobie Cat FX-One Class Rules.

2. The use of this supplement must be included in the notice of race and sailing instructions and
permission is required from the International Hobie Class Association prior to use.

3. A maximum of two trapeze wires are allowed on each side of the boat.

4. The 3,98 m2 jib and jib self tack-assembly including roller furler must be HOBIE CAT CO. supplied
and installed to HOBIE CAT CO. specifications.

5. The pin connecting the jib tack to the furler shall not be lower than 675 mm (measured from an
imaginary line from across the top of the decks right behind the bow tangs).

6. The Hobie FX-One-2 shall have a minimum combined crew weight of 115 kg.

ADMINISTRATION
Subject to application from a national association and following approval from the IHCA it shall be allowed to
use the interim supplement to the Hobie FX-One Class Rules for a minimum period of 3 years starting as of
January 1st, 2009. Until a new decision is made, it shall be permitted to use this supplement on an
experimental basis for national and fleet level events inside the national association’s area of jurisdiction. All
participation statistics shall be reported to the IHCA for record purposes, i.e. boats sailing in FX-One and FX-
One-2 configuration, crew ages and weight.

If failing to report back to the IHCA by the 31st December of each calendar year the agreement with the
IHCA has not been completed and the use of the interim supplement will be withdrawn by the IHCA.

REASON FOR CHANGE:


The Hobie FX ONE was originally designed mainly for one up sailing. Hobiecat Europe has so far sold app.
500 boats, of which the biggest part stayed in Europe.

158 Raumschots
HOBIE FX-ONE
EINHAND UND/ODER ZU ZWEIT?

Due to the volume of the hulls, the boat is suitable for sailing two up as well, if using a jib, a gennaker and
double traps on both sides. This principle makes the boat unique and attractive for people, who enjoy sailing
both ways or do not have a regular buddy for sailing or racing.
Sailing the FX ONE two up makes sense especially for those people, who do not possess the minimum
weight of 140kg or the physical condition for handling a Hobie Tiger especially onshore or after capsizing
and yet like to race a competitive and modern Hobiecat catamaran. Furthermore, there is no alternative
within the Hobiecat product range. As Hobiecat Europe supplies a jib and a gennaker kit, sailing the boat two
up has become more and more popular over the last years. Throughout Europe there are various crews
participating in open regattas sailing the boat two up. The Hobiecat class rules though have not been
adjusted to this development, so racing the fx one two up in class regattas is not attractive at present.
Although the current class rules do not limit the number of sailors aboard, not being allowed to use a jib and
double traps will pose a significant disadvantage, as there is no compensation for the additional weight. On
the other hand, only very few sailors are racing the boat single handed. Just five Boats entered the European
Championships in Italy 2007 and the European Championships in Copenhagen 2008. National events in
Germany look basically the same. The proposal therefore has the purpose of opening the one design fx one
class to double handed sailing and still keep it attractive for the one up people. Without those changes, the
Hobie family might loose fx one sailors to other classes like the “Classe 104”, where racing the boat two up is
possible or to other boats, which would be even worse.
Racing the FX ONE should be independent from the number of sailors aboard for several reasons: at
present, it seems that the performance of a boat equipped with one sailor, main and spinnaker is equal to the
performance when equipped with two sailors, main, jib and spinnaker. For various reasons, racing should
take place within one fleet, although the FX ONE and the FX ONE-2 will have to be treated as two different
classes. Due to the almost identical Texel rating (105 for the FX ONE-2 and 106 for the FX ONE), the two
classes will not interfere with each other at the start. And big fleets are a lot more attractive to compete
within. But what is most important, racing the two classes within one fleet will enable us to ensure a qualified
monitoring of the project. Potential handicap ratings, scoring etc. should be handled by the regional or
national class organizations.
At present, we do not know exactly the effects of the proposed changes. The DHCKV points out, that the aim
is not terminating the single handed racing of the fx one but leaving it up to the sailors deciding about the
setup ahead of each regatta. Apart from that, we try to attract more sailors to fx one racing offering the two
up crews a possibility to compete within a one design fleet of the Hobie family. As we are aware, that the
situation might look different in other countries, the decision about applying the proposed supplement should
be left to the national class organizations. Furthermore, the development of the fx one class should be
monitored in order to review the supplement within a adequate time span.
The German Hobiecat Class Organization has officially decided to support the changes mentioned above.

The proposal is hereby distributed for comments according to General Class Rule 24. Comments to be sent
to: rules@hobieclass.com. Please state your full name and the Hobie Association/Fleet you are a paid up
member of when making your comment. Deadline: January 31, 2009 .

The proposed change is supposed to go into effect as of April 1, 2009 if agreed by the IHCA Council.

Erik Olsen
IHCA Rules Committee Chair

Raumschots 159
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Dem Trübsinn ein Ende Regattaschäden: Versicherungen müssen zah-
(DSV) "Kinder an die Macht!" fordert der Sän- len
ger Herbert Grönemeyer in einem seiner popu- (DSV) Der Bundesgerichtshof hat entschieden,
lärsten Stücke. Er meint wohl im übertragenen dass der Grundsatz des Haftungsausschlusses
Sinne, und auch ich möchte das tun, um zu zwischen Teilnehmern bei gefährlichen Sport-
sagen: Schaut her, wie viel Lebensenergie und arten dann nicht gilt, wenn Versicherungs-
unbekümmerte Begeisterung in unseren Kin- schutz besteht. Mit diesem Urteil vom 29.
dern steckt. Wir müssen sie einfach laufen, Januar 2008 dürfte die jahrelange Diskussion,
oder für unsere Sportart gesprochen segeln ob Segeln ein Kampfsport ist oder nicht, irrele-
lassen, und nur im Hintergrund etwas für sie vant werden, wenn eine Sportboothaftpflicht-
tun. - Im deutschen Segelsport leistet diese versicherung vorliegt. Den BGH-Grundsatz zur
Hintergrundarbeit ein großer Personenkreis. Haftungsfreistellung bei gefährlichen Sportar-
Das sind zunächst die Eltern, Lehrer und Trai- ten aus dem Jahr 2003 hatten einige Gerichte
ner. Aber auch die Vereine, Sponsoren, und vor allem Versicherungen gern auf den
Gemeinden und Landesverbände betreiben
Jugendförderung mit großem Engagement.
Dieses Zusammenspiel von Jung und Alt
scheint zurzeit besonders gut zu funktionieren.
Schon 2007 konnten wir riesige Erfolge im
Jugend- und Juniorenbereich feiern, und 2008
wurde diese Serie mit zahlreichen Medaillen
bei Welt- und Europameisterschaften fortge-
setzt. Ich gratuliere den jungen Seglern und
Seglerinnen sowie ihren Förderern herzlich zu
diesen Spitzenleistungen!
Wolfgang Wagner, Jugendobmann DSV

Die herausragende Bilanz für 2008:


ISAF - Jugend-Weltmeisterschaft: Bronze für
RS: X -Surfer Oliver Tom Schliemann (Yachtclub
Berlin - Grünau)
Europameisterschaft Optimist: Gold für Pauline
Rothlauf (Bayerischer Yacht-Club), Bronze für
das deutsche Team
Junioren-Europameisterschaft Finn-Dinghy:
Gold für Jan Kurfeld (Yacht-Club Wismar)
Junioren-Europameisterschaft Laser Standard:
Silber für Philipp Buhl (Segelclub Alpsee -
lmmenstadt)
160 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Segelsport angewandt und den Ausgleich von die Anwälte streiten und streiten. Skipper Rus-
Schäden, die während einer Regatta entstan- sell Coutts tastet sich nun mit seinem Team
den sind, abgelehnt. Darauf können sich die langsam an das volle Potenzial des Monsters
Versicherungen nun nicht mehr berufen. heran.

Das Monster Segelschulen in Not


(SEGELN) Es fährt ein Rechteck von 152 Qua- (Yacht) Die Polizei hat in jüngster Zeit verstärkt
dratmetern Fläche übers Meer, das entspricht Segellehrer kontrolliert - und die Schulen ste-
drei Tennisplätzen! Der neue BMW-Oracle- hen vor einem Dilemma. Die Mehrzahl der
Trlmaran, Ende August getauft und ins Wasser Ausbilder für Strandkat- oder Jollensegeln ver-
entlassen, misst gewaltige 90 mal 90 Fuß, hat fügt nicht über den Sportseeschifferschein
einen 48-Meter hohen Mast und trägt bis zu (SSS). Der ist bei gewerblicher Sportboot-Nut-
1.550 Quadratmeter Segelfläche. Ob er je bei zung vorgeschrieben, ob Jolle vorm Strand
einem America's Cup starten wird, Ist unklar - oder Yacht auf Hochsee. Der Verband Deut-
scher Wassersportschulen (VDWS) hält die
Gleichbehandlung für ,,völlig weltfremd", der
gesamte küstennahe Schulbetrieb sei ,,gefähr-
det". Ein Lehrer, der Kats vor Rügen im Siche-
rungs-Schlauchboot begleitete, muss Bußgeld
zahlen, ebenso ein Kollege auf einem Jollen-
kreuzer, der bei Greifswald inspiziert wurde.
Das Problem aber geht tiefer: Die Schulen
fürchten den Verlust ihres Versicherungsschut-
zes. Der VDWS drängt nun auf eine Änderung
der See-Sportbootverordnung.

Ertappt
(PRISMA) Jugendliche, die in ihrem Zimmer
einen Fernseher stehen haben, treiben weniger
Sport und essen mehr Fast Food und Süßigkei-
ten als Jugendliche ohne eigenes Gerät, fan-
den US-Forscher heraus.

Mehr als 50 Knoten


(Yacht) Als erster Mensch durchbrach der fran-
zösische Kitesurfer Sebastien Catellan, 32, in
Namibia mit einem windgetriebenen Wasser-
fahrzeug die ,,magische" 50-Knoten-Marke.
Seine historische Leistung( 50,26Knoten im
Raumschots 161
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Mittel über 500 Meter wurde aber nur einen als seine Nachfolgerin vorgestellt. Damals war
Tag später überboten. Da markierte sein von einer Zusammenlegung der Funktionen
Landsmann Alexandre Caizergues, 29, mit jedoch noch keine Rede. Die Bewerbung von
50,57 Knoten einen neuen Rekord. Mit dem de Nijs als Trainerkoordinator, die er zur Kieler
13-Meter-Tri "Hydroptère" will nun Alain Thé- Woche einreichte, lag also durchaus rechtzeitig
bault die Ehre der Segler retten. Kurzzeitig, vor.
aber nicht lang genug, erreichte er sogar Zudem wurde dem 44-Jährigen unterstellt, er
52,86 Knoten. Paul Larsen, seit Jahren Rekord- trage das DSV-Leistungskonzept nicht mit.
jäger mit dem Projekt ,"Sailrocket", glaubt "Das wird vom DSV vollkommen falsch darge-
weiterhin, "dass Segelboote letztlich die stellt, ich habe es doch als Einziger mit den
schnellsten Gefährte sein werden". 49ern konsequent und erfolgreich angewen-
det", empört sich de Nijs. Seine Qualitäten
DSV: Der Beste muss von Bord werden andernorts höher eingeschätzt, der
(Yacht) "Ich kenne keinen besseren 49er-Trai- dänische Verband hat ihn nun verpflichtet. Den
ner als Rigo de Nijs", sagt der Olympiadritte Deutschen steht er nur noch projektweise zur
Jan-Peter Peckolt über seinen Coach und Verfügung.
spricht damit für viele Top-Athleten. Sie hatten
sich nach den Spielen von Qingdao für eine
Weiterbeschäftigung des Niederländers de Nijs
ausgesprochen, des erfolgreichsten Trainers
der Deutschen.
Diese Einschätzung teilte der Deutsche Segler-
Verband (DSV) jedoch nicht. De Nijs hatte sich
zunächst für den Job des Sportdirektors
beworben, als Nachfolger des scheidenden
Hans Sendes, dann als Trainerkoordinator.
Nach Monaten ohne Resonanz wurde ihm
Ende September mitgeteilt, dass es den Posten
des Trainerkoordinators künftig nicht mehr
gebe und seine Bewerbung auch zu spät ein-
gegangen sei. Nicht einmal eine Woche später
erklärte Sendes: "Die Funktionen Sportdirektor
und Trainerkoordinator werden zusammenge-
legt und von Nadine Stegenwalner übernom-
men."
Die Berliner Sportwissenschaftlerin würde sich,
anders als bisher Sendes ausschließlich um
den olympischen Leistungsbereich kümmern.
Sie wurde bereits während der Kieler Woche
162 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Erschreckend! Zitat
(DER SPIEGEL) Erschreckend viele Tiere in der "Nirgendwo auf der Weit ist der Klimawandel
Nordsee sterben einen sinnlosen Tod: Pro Kilo- so deutlich abzulesen wie in der Arktis. Sie
gramm Meeresgetier, das zum Verbraucher erwärmt sich derzeit etwa doppelt so schnell
gelangt, werden derzeit bis zu zehn Kilogramm wie der Rest der Welt."
nebenher getötet und als "unsichtbarer Müll" Arved Fuchs, Abenteurer
zurück ins Meer geworfen, so das Ergebnis
einer WWF-Studle, die gerade veröffentlicht Jeder Dritte engagiert sich
wurde. Die Umweltstiftung fordert neue Fang- (PROGNOS) Mehr als ein Drittel aller Deut-
techniken, um das Meeresleben zu schonen. schen engagiert sich unentgeltlich, insgesamt
Die Menge an Beifang variiert von Art zu Art sind es 4,6 Milliarden kostenlose Arbeitsstun-
stark: Seelachs schneidet am besten ab, Platt- den im Jahr. Das ermittelte die Prognos AG in
fischfang dagegen ist purer Raubbau an der einer in Köln vorgestellten Studie. Die Mei-
Natur. nungsforscher haben erstmals einen nach
Regionen aufgeschlüsselten "Engagement
Atlas" erarbeitet, bei dem im Ländervergleich
Baden-Württemberg im Engagement seiner
Bürger führt. Der bundesweite Durchschnitt
liegt bei rund 34 Prozent und schwankt je
nach Bundesland zwischen 19 und 40 Prozent.
Die meisten engagieren sich in den Bereichen
Sport und Freizeit, Kinder- und Jugendarbeit
sowie Kirche und Religion.
- Den Großteil der Ehrenamtler stellen die 30-
bis 55-Jährigen. "Der demografische Wandel
erfordert von uns allen ein Mehr an bürger-
schaftlichem Engagement", sagt Dietmar Mei-
ster, Vorstandssprecher der Versicherungsgrup-
pe, die die Studie in Auftrag gegeben hat. Da
der Anteil der Älteren an der Gesamtbevölke-
rung weiter zunehme, hänge künftig viel
davon ab, dass sich diese Altersgruppe ver-
stärkt engagiere; bisher macht dies nur jeder
Vierte.

Interboot 08: Gute Resonanz


(YACHT) 93000 Besucher kamen im Septem-
ber zur lnterboot nach Friedrichshafen zudem
nutzten etwa 35000 das Hafenareal am
Raumschots 163
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Bodensee. Die Veranstalter zogen eine positive Antwort: Wenn die Krise auf die Wassersport-
Bilanz, ebenso die Gäste: 94 Prozent bewerte- branche durchschlägt sind beide Bereiche
ten die Ausstellung in einer Umfrage mit "gut" betroffen, denn die Hersteller von Zubehör und
oder "sehr gut" Grossisten liefern Ja auch an die Werften.
Allerdings haben wir auch In früheren Jahren
100.000 bei der hanseboot beobachtet, dass in Zeiten eines schlechten
(YACHT) Hunderttausend Besucher kamen zur Neubootgeschäfts der Reparatur- und Ausrü-
49. hanseboot nach Hamburg, und damit nur stungsbereich vergleichsweise gut lief.
geringfügig weniger als im Vorjahr. Die über Frage: Kann man auf den Messen Jetzt mit
800 Aussteller zeigten sich zufrieden mit dem besonders guten Angeboten rechnen?
Verlauf der Messe. Trotz der derzeit allgegen- Antwort: Die Preise sind kaufmännisch kalku-
wärtigen Krisenstimmung hätten sie recht gute liert. Da gibt es über die üblichen Rabattaktio-
Geschäfte gemacht oder zumindest ange- nen keinen Spielraum. - Claus Ehlert-Meyer,
bahnt. Geschäftsführer des Deutschen Boots- und
Schiffbauer-Verbandes in SEGELN
Boot 09: Neues in Halle 1
(Segler-Zeitung) Zum 10. Jubiläum des Segel-
Centers im Rahmen der boot Düsseldorf (17.
bis 25 Januar) werden 2009 über 25 Klassen-
vereinigungen in den Messehallen am Rhein
erwartet. "Es wird erneut ein Forum des
geballten Segelwissens sein", so Hans Wolf-
gang Pietsch Vorsitzender des Ausschusses
Klassenvereinigungen im Deutschen Segler-
Verband. Dabei bekommt das Segel-Center zur
40. boot Verstärkung. Erstmals treten das
Segel-Center und die Beach World gemeinsam
in Halle 1 direkt am Eingang Süd auf,

Finanzkrise : Interview
Frage: Macht sich die aktuelle Finanzkrise
bereits in der Bootsbranche bemerkbar? Ant-
wort: Konkrete Informationen liegen mir dazu
nicht vor, aber es Ist zu befürchten, dass Kun-
den betroffen sind und Kaufentscheidungen
zurückgestellt werden. Frage: Wer wird die
Krise ihrer Meinung nach am ehesten zu spü-
ren bekommen, die Werften oder die Ausrü-
ster?
164 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Alinghi dominiert "Ike" legt Wrack frei
(Yacht) Das von Ed Baird geskipperte Team (GE) Hurrikan "Ike" hat ein geheimnisvolles
Alinghi hat gegen neun Vollprofi-Crews das Schiffswrack am Strand von Alabama freige-
letzte Rennen des iShares Cup in Amsterdam legt. Die Überreste des Zweimasters könnten
gewonnen und damit die gesamte Serie. Ein nach Einschätzung van Experten aus der Zeit
überaus souveräner Sieg: Vier der fünf Cup- des amerikanischen Bürgerkriegs stammen.
Events entschieden die Schweizer für sich. Die Das Wrack, das rund zehn Kilometer vor Fort
Veranstalter werten das diesjährige Spektakel Morgan am Strand liegt, war bereits von eini-
auf Extreme-40-Kats als vollen Erfolg, die Ren- gen Tropenstürmen der vergangenen Jahre
nen Wurden in 23 Länder übertragen. 2009 Stück für Stück unter dem Sand hervorgespült
soll die Tour fortgesetzt und sogar ausgeweitet worden. So viel wie nach "Ike" war jedoch
werden. Neben den europäischen sind dann noch nie vom Rumpf zu sehen. Experten der
auch einzelne Rennen in Australien geplant. Marine und Historiker vermuten, dass es sich
bei dem rund 50 Meter langen und zehn
Meter breiten Wrack um einen 1862 gesunke-
nen Blockade- Brecher handeln könnte.

2.300 Seemeilen auf Müll


(SEGELN) Zwei US-Amerikaner segelten drei
Monate auf einem Floß aus Müll von Kalifor-
nien nach Hawaii. Die fast 2.300 Seemeilen
lange Strecke legten die beiden auf 1 5.000
Plastikflaschen In den Pontons zurück, die
Kabine stammt von einem Cessna-Kleinflug-
zeug. Die zwei wollten mit ihrer Aktion gegen
die zunehmende Meeresverschmutzung
demonstrieren.

America´s Cup
(Der Spiegel) Seit über einem Jahr lähmt der
Rechtsstreit um das Reglement zwischen Titel-
verteidiger Alinghi und Herausforderer BMW
Oracle die Planungen für den nächsten Ameri-
ca's Cup. Inzwischen gehen die beiden verfein-
deten Teambosse wieder aufeinander zu. Erne-
sto Bertarelli (Alinghi) und Oracle-Gründer
Larry Ellison trafen sich kürzlich in San Franci-
sco zum Friedensgespräch. Außerdem wurde
ein offener Brief bekannt, in dem Vertreter von
Raumschots 165
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
zwölf Teams Ellison bitten, seine Klage vor Jeschonnek/ Michael Krause, 2008 Sieger der
dem New Yorker Berufungsgericht zurückzu- Bestenermittlung im 49er. Aus der Mehr-
ziehen, um den Weg für den Wettbewerb frei- rumpfszene mit dabei der deutsche Tornado-
zumachen. Das Schreiben ist auch unterzeich- meister Christian Sach mit E Klaphengst/ J.
net von Deutschlands Segelstar Jochen Schü- Wolf (Rang 12) sowie Johannes Polgar, Olym-
mann, dem ehemaligen Sportdirektor des piaachter im Tornado mit C. und N. Hentschel
Teams Germany, das nur noch auf dem Papier (24.). Insgesamt waren 30 Teams am Start.
existiert: Ende März liefen die Arbeitsverträge Von den Hobiemeistern leider keiner dabei.
aller Crewmitglieder wegen des Rechtsstreits
aus. Erst wenn Reglement, Ort und Zeitpunkt Wir schrumpfen
der Regatta feststünden, sagt Teamchef (EUROSTAT) Deutschland, derzeit bevölke-
Michael Scheren, könne man daran denken, rungsstärkstes Land der EU, droht bis 2060 ein
mit Sponsoren und Seglern über ein neues Bevölkerungsschwund um fast 14 Prozent.
Engagement zu reden. Die beiden Boote Nach Prognosen des Statistischen Amtes der
lagern derzeit samt Ausrüstung im Hafen von
Valencia, 2007 Austragungsort des bislang
letzten Cups, Monatsmiete: knapp 20000
Euro. Scheeren: ,,Irgendwann wollen wir das
Equipment wieder nutzen."

Doping im Freizeitsport
(KÖLNER STADT-ANZEIGER) Wegen erheb-
licher Risiken für viele Jugendliche will die
Bundesregierung verstärkt gegen den Miss-
brauch von Medikamenten im Freizeitsport
vorgehen. Minderjährige greifen regelmäßig zu
"zerstörerischen Aufbaupräparaten", sagte ein
Sprecher des Gesundheitsministeriums. Leber-
und Nierenschäden und sogar Tod könnten die
Folge sein.

Meisterschaft der Meister


(EB) Wie jedes Jahr zum Ende der Saison
kämpfen Deutschlands beste Segler um den
von der YACHT ausgelobten Titel "Meister der
Meister". Die Wettfahrten, erstmals gesegelt
mit LASER-SB3, gewann ein 3er Team, mit
dem im hochkarätigen Feld zunächst wohl
nicht gerechnet wurde: Florian Kemper/ Wolf
166 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) dürf- ber, mit einem Punkt Rückstand, ging an den
te in 52 Jahren Großbritannien das einwohner- Franzosen Bruno Jourdren, dem in Führung lie-
reichste EU-Land sein; derzeit rangiert es auf gend der Spinnaker platzte. "Das ist der größ-
Platz 3. Gründe des deutschen Bevölkerungs- te vorstellbare Erfolg, wir sind überglücklich",
rückgangs: weniger Kinder, mehr Sterbefälle, sagte Kroker. Pech hatte Heiko Kröger bei den
geringe Zuwanderung. Weltspielen der Behinderten in der 2,4-mR-
Klasse: Punktgleich mit Bronzegewinner John
Ruf (USA) blieb dem Mönkeberger wie 2004 in
Paraolympics: Gold für Deutschland ersegelt Athen nur der vierte Rang.
(YACHT) Mit einem fünften Platz in der letzten
Wettfahrt bei den Paralympics in China holte Ab zum Studieren
der für den Yachtclub Berlin-Grünau startende (YACHT) 49er: In Qingdao holten sie Bronze,
Sonar-Segler Jens Kroker mit Robert Prem und nun haben Jan Peter und Hannes Peckolt ihren
Siegmund Mainka Gold für Deutschland. Sil- Rücktritt vom Hochleistungssport erklärt. Die
Brüder wollen sich künftig Studium und Beruf
widmen.

Keine Änderung d. Kollisionsverrhütungsregeln


(DSV) Die Weltschifffahrtsorganisation (IMO)
hat den Antrag ltaIiens, die Kollisionsverhü-
tungsregeln zum Nachteil der Freizeitschiff-
fahrt zu ändern, abgelehnt. Der Antrag sah vor,
die Ausweichpflichten einseitig der nicht
gewerblichen Freizeitschifffahrt zuzuordnen.
Der Weltsegelverband (ISAF) hatte mit Unter-
stützung des DSV ein Papier bei der IMO ein-
gebracht, das sich eindeutig gegen den Antrag
Italiens wandte. Auch gegenüber dem Bundes-
ministerium für Verkehr, Bau und Stadtent-
wicklung hatte sich der DSV dafür eingesetzt,
dass Deutschland die Position der ISAF unter-
stützt. Der Antrag Italiens wurde am 1. Juli auf
einer IMO-Sitzung in London von der Mehrheit
der Regierungsdelegationen mit der Stimme
Deutschlands abgelehnt.

Auf Gefechtsstation erstickt


(Der Spiegel) Warum nur mussten die acht
Mann an Bord der ,,CSS H. L. Hunley" ster-
Raumschots 167
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
ben? In der Nacht des 17. Februar 1864 hatte Kein Witz
das Schiff als erstes U-Boot der Weltgeschichte Die deutschsprachige belgische Zeitung
ein feindliches Schiff versenkt. Danach ging GRENZ-ECHO meldete: Zu dick, Höhenangst
das per Handkurbel betriebene Boot selbst auf und ein zu kurzes Seil: Wenig Glück hatte ein
Grund. Erst jetzt, mehr als 140 Jahre nach der Sträfling am Mittwoch bei seinem Versuch, aus
Havarie, bringen neue Untersuchungen Licht in dem Gefängnis von Lantin in Lüttich auszubre-
die letzten dunklen Momente an Bord: Wahr- chen. Er hatte nach Angaben der Polizei zwar
scheinlich erstickten die Männer am Grund der die Gitterstäbe des Fensters auseinandergebo-
Bucht von Charleston, so das Fazit der South gen und ein Seil aus dem Fenster Im fünften
Carolina Hunley Commission. Dafür sprechen Stock geworfen, allerdings war er zu dick für
zwei Fakten: Bei der Bergung fand man die die Öffnung Im Gitter. Als er zwischen den Stä-
Leichen an den Gefechtsstationen - niemand ben eingeklemmt blieb und in die Tiefe schau-
hatte versucht, seinen Platz zu verlassen. te, begann er um Hilfe zu rufen. Er litt an
Zudem waren die Pumpen, die den Mann- Höhenangst - Die Feuerwehr befreite ihn aus
schaftsraum trocken halten sollten, nicht ein- der misslichen Lage, die Anstaltsleitung sorgte
geschaltet. Diese Umstände sprechen gegen
die populäre These, die "Hunley" sei beim
Angriff auf den Feind schwer beschädigt und
damit manövrierunfähig geworden. Denn dann
hätte die Mannschaft versucht, das sinkende
Boot zu verlassen, oder zumindest die Pumpen
angestellt. Stattdessen warteten die Männer in
dem technisch noch richt ganz ausgereiften
Boot vermutlich einfach nur auf die Flut, die
sie ans Ufer bringen sollte. In den zwei Stun-
den bis zum Auflaufen des Wassers jedoch
muss die Crew das Bewusstsein in dem engen
Mannschaftsraum verloren haben.

Um die Welt mit 16


(SEGELN) "Ich darf zwar noch kein Auto fah-
ren, aber ich kann ein Boot alleine um die Welt
segeln!" Dieses selbstbewusste Statement hat
der erst 16-jährige Brite Mike Perham abgege-
ben. Anfang 2006 segelte er einhand über den
Atlantik, jetzt will Mike mit einem Open 50
den Rekordversuch des wenige Monate älte-
ren Zac Sunderland übertrumpfen.

168 Raumschots
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER
unverzüglich für eine neue Zelle. Zudem konn- Europameister Fritz Weller, Hoble 16-Vizeeuro-
te sie den Mann beruhigen: Aus der Flucht pameister Jens Goritz/ Katrin Wiese-Dohse,
wäre auch bei sehr zierlicher Statur nichts Tiger-Bronze für Arno Gosche/Hannes Pegel,
geworden. Das Seil, an dem er sich in die Frei- Platz 1 ersegelt Jörn Knoop bei den Fxone. -
heit hangeln wollte, sei viel zu kurz gewesen. Und national? 14er Klassenbester wird Broder
Diedrichsen, der von Hallig Hooge; Int. Deut-
Das war´s 2008 sche Meister im Hobie 16 vor Glücksburg Det-
(EB) Beginn eines auf 2 Jahre angelegten Ver- lef Mohr/ Karen Wichardt, nachdem sie auch
suchs: In der Hoble 16-Klasse soll der Spi schon die Kieler Woche gewonnen hatten; die
regattamäßig ausprobiert werden. Die KV hat 16er IDJM/IDJB auf dem See von Plobsheim
jetzt 1.300 Mitglieder. geht an Manus Bock/Livia Zigler; Thomas Rein-
ke/Michael Walter Tiger-IDB-Gewinner vor
Segelerfolge international: Hohwacht; ebenso Peter Wunder bei den
Bei der Multi-EM in Dänemark schneidet das FXone vor Scharbeutz
deutsche Kontingent blendend ab: Hoble 14-
Zitat
,,Ich bitte darum, ... vielleicht ab und zu auch
noch mal darüber nachdenken, dass man ohne
Geld auch manches machen kann."
Angela Merkel, Bundeskanzlerin, in der Gene-
ralaussprache des Bundestags zum Haushalt
2009

Raumschots 169
KLEINE MELDUNGEN
...UND MEER

170 Raumschots
KLEINANZEIGEN

SUCHE
Suche Segel (weiss) HC14 oder 16 gebraucht
oder auch leicht defekt. Tel.: 0179 6646545
oder lignin.mptz@t-online.de

BIETE
Biete HC 16, Slipwagen, Trailer, Persennings,
jede Menge Zubehör, VB 3.500 EUR, Dr.
Muscheid, 40764 Langenfeld, 0212 /
2354965 oder dr.muscheid@t-online.de

Biete Hydrovisions Raptor 16, VB 3.600 EUR,


Neupreis inkl. Transportkosten bertugen 6.500
EUR
Expeditionsmodell mit Rollreffanlage fürs
Segel und einem Kevlarstreifen im Rumpfbo-
den, damit das etwas schlagfester ist. Andern-
falls ist der Rumpf Kohlefaser mit Schaumkern.
Länge: 5 Meter
Breite: 2,5 Meter
Segelfläche: 7 Quadratmeter
Gewicht über Alles: 55kg
Gewicht Hauptrumpf: 25kg
Das Boot wurde 2004 gekauft, nur etwa 15
Mal gesegelt.
Fotos: siehe links
biegler@mpch-mainz.mpg.de

Foto: Tom Körber


Fehmarn 2008

Raumschots 171
INSERENTEN-
VERZEICHNIS

Stickl S.2
Wildwind S.2
Sprenger S.5
bertheau druck S.11
Sport Mohr S.37
Harbeck S.39
Sailcompany S.53
Teeny-KV S.54
Händlergemeinschaft S.67
420er S.108
Hobie Accessoires S.112
SEGELSERVICE.COM S.121
Sail&Surf S.125
VDWS S.135
Hobie Youth S.153
Catawest S.179
Hobie FXone S.180

172 Raumschots
HOBIE ANZEIGENMARKT

Raumschots 173
REDAKTION
IN EIGENER SACHE

Liebe Zweirumpf - Freunde,


Wir brauchen Eure Berichte, Bilder, Eindrücke und Ideen um die Raumschots vielseitig und interes-
sant zu gestalten. Wendet Euch damit immer an Euren Reginalredakteur.

Damit wir schneller Eure Materialien verarbeiten können beachtet bitte diese Punkte:

1.
Texte bitte als Word-Dokument erfassen und als e-Mail ODER CD an Euren Regionalredakteur
weiterleiten. Bitte achtet darauf, dass die Dateien unformatiert, sprich als reine Textdateien ohne
Trennung, Spalten etc. abgespeichert sind. Keine Bilder im Word einfügen!

2.
Bilder bitte als *.jpeg-Datei auf eine Größe von mind. 126
mm Breite und 300 dpi abspeichern. Die Dateien sollten
mind. eine Größe von 500 Kb haben! Bei digitalen Bildern
einfach die Orginaldatei unkomprimiert nehmen. Es wäre
schön, wenn zu einem Artikel mehrere Bilder zur Auswahl
stehen. Sollte keine Möglichkeit bestehen die Bilder selber
einzuscannen, so schickt bitte die Fotos. Alles ist besser
als nichts. Bildunterschriften nicht vergessen.

3.
Bitte jeder *.doc und *.jpeg-Datei einen eigenen schlüssi-
gen Namen geben und wenn möglich in der e-Mail selbst
schon die Namen der Dateien nennen.

4.
Sendet uns Bilder für die Rubrik “kleine Meldungen”-
Berichte, Eindrücke und Ideen für die Regionalseiten.

5.
Sendet bitte immer alle Materialien an EUREN
REGIONALREDAKTEUR

Euer Redaktionsteam

174 Raumschots
REDAKTION
IN EIGENER SACHE

Redaktionsschluss:
für die Raumschots 02– 09 ist d e r

27. März 2009


Erscheinungszeitraum: Mitte April 2009

Kontakt
Patrick Heilmann

Lünerner Bahnhofstr. 44
59427 Unna

Telefon: +49 (0) 2303 254 660


Telefax: +49 (0) 2303 254 661

presse@hobie-kv.de

Raumschots 175
REDAKTIONSTEAM
REGIONALREDAKTEURE

N ord Karen Wichardt


Hoffelder Weg 7
24582 Bordesholm

Mobil: 0175 / 69 30 290

Mail: k.wichardt@gmx.de

W est Raffaela Braun


Trevererstr. 7
52074 Aachen

Tel: 0241 / 886 918 91

Mail: redaktion-west@hobie-kv.de

S üd-West Constantin Blümel


Jakob-Welter-Str. 52
66125 Dudweiler

Tel: 06897 / 778 02 20

Mail: constantin.bluemel@gmx.de

176 Raumschots
REDAKTIONSTEAM
REGIONALREDAKTEURE

S
üd Tom König
Zankenhausener Strasse 12
82299 Türkenfeld

Tel: 08193 / 939 38 10


Mobil: 0172 / 430 67 66
Mail: sued@hobie-kv.de

M itte Ingo Delius


Strandallee 83
23669 Timmendorfer Strand

Tel: 0 45 03 / 77 94 71
Fax: 0 45 03 / 77 94 73
Mobil: 0178 / 736 79 04
Mail: ingo@delius-rae.de

Hendrik Gorek
O st
Schönstr. 25
13086 Berlin

Tel: 030 / 92 38 994


Fax: 030 / 92 09 36 78
Mail: Hendrik.Gorek@freenet.de

Raumschots 177
IMPRESSUM
RAUMSCHOTS

RAUMSCHOTS 1/2009 - Januar bis März 2009 - 33. Jahrgang - 129. Ausgabe

Herausgeber Redaktion Österreich:


Deutsche Hobie Cat Klassenvereinigung e. V. Thomas Waller
(DHCKV), Sitz Hamburg, Tel.: 0664 / 4385630
Vereinsregister-Nr. 8233 Sonnergasse 3
Redaktionsleitung und Layout A-1120 Wien
Patrick Heilmann (DHCKV-Pressereferent) Redaktion Schweiz
Katrin van Stegen Steffen Schweizer
Redaktion Tel.: 026 / 912 70 11
Ernst Bartling, Klaus Müller, Ruth Rüssmann, Le Rialet 5
Martin Lübbert CH-1628 Vuadens
Regionalredakteure Hinweise
Constantin Blümel (Südwest), Raffaela Braun RAUMSCHOTS erscheint vierteljährlich jeweils
(West), Ingo Delius (Mitte), Henrik Gorek (Ost), zum Ende des Quartals. Der Bezugspreis ist im
Tom König (Süd), Karen Wichardt (Nord) DHCKV- Mitgliedsbeitrag enthalten. Der Preis des
Ständige Mitarbeiter Einzelheftes beträgt 5,00 Euro incl. Versand-
DHCKV-Vorstand (s. S. 66) kosten. Noch lieferbare früher erschienene Hefte
Titelseite können zum Stückpreis von 2,50 Euro inkl. Ver-
Patrick Heilmann sandkosten bezogen werden. Namentlich
Geschäftsanzeigen gekennzeichnete Beiträge geben nicht die Mei-
Ernst Bartling, nung des Herausgebers oder der Redaktion wie-
Telefon 022 34 / 169 13 der. Die Einsender von Beiträgen erklären sich
Telefax 0 22 34 / 271 53 7 mit einer möglichen redaktionellen Bearbeitung
Immanuel-von-Ketteler-Weg 3, 50226 Frechen (evtl. Kürzung) einverstanden. Der Abdruck ein-
Privatanzeigen zelner Beiträge mit Quellenangabe ist erlaubt.
Katrin van Stegen Belegexemplar an die Redaktion erbeten.
Telefon 02303 / 557 58 5 Gerichtsstand ist Köln
Telefax 02303 / 254 66 1 Bankverbindung
Lünerner Bahnhofstr. 44, 59427 Unna DHCKV-Beitragskonto:
Versandvorbereitung Kto: 3 604 040 000 – BLZ: 441600 14 Dortmun-
Patrick Heilmann der Volksbank
Telefon 02303 / 254 66 0 DHCKV V-Geschäftskonto:
Telefax 02303 / 254 66 1, Kto: 3 604 040 001 – BLZ: 441 600 14 Dortmun-
Lünerner Bahnhofstr. 44, 59427 Unna der Volksbank
Druck und Versand Datenschutz
bertheau-druck Die in diesem Heft aufgeführten Adressen dürfen
Telefon 04321 / 510 61 nicht zu anderen als vereinsinternen Zwecken
Telefax 04321 / 519 70 verwendet werden.
Marie-Curie-Straße 10, 24537 Neumünster
Auflage 2400 Stück
178 Raumschots