Sie sind auf Seite 1von 1

Pflege allgemein 1

Pflegeüberleitung:

Definition:

Gedanken, Gefühle & Handlungen die notwendig sind um kontinuierliche Qualität in der Pflege zu gewährleisten (beim Übergang vom Krankenhaus in die nachstationäre Versorgung und umgekehrt).

Aufgaben:

Bedarfserfassung von Patienten innerhalb von 24 Stunden nach der Aufnahme

Patienten & Angehörige ermutigen pflegerische, soziale und rehabilitative Maßnahmen

in Anspruch zu nehmen

über Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung beraten und diese vor der Entlassung

organisieren

Beantragung von Pflegegraden, ambulanter Versorgung, Kurzzeitpflege

Beratung & Beschaffung von Hilfsmitteln

Mitwirkung bei Fortbildungen im stationären und ambulanten Bereich

verantwortlicher Koordinator & Ansprechpartner

Aufgaben und Leistungen in eigenem Leistungserfassungssystem nachvollziehbar

darstellen

Ziel:

pflegerische, rehabilitative oder palliative Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt,

bei Patienten bei denen Bedarf besteht, gewährleisten