Sie sind auf Seite 1von 7

DEUTSCHE NORM Februar 2001

Geprüfte Rundstahlketten {
Seite 1
Teil 4: Kennzeichnung, Prüfzeugnis 685-4
DIN
685- ICS 53.020.30 Mit
4:200- DIN EN 818-1:1996-08
Round steel link chains, tested Ð
1-02 Part 4: Marking, test certificate Ersatz für
DIN 685-4:1981-11
Chaînes en acier de section ronde, eprouvØes Ð
Partie 4: Marquage, certificat d'essai

Inhalt
Seite

1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
2 Normative Verweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
3 Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
4 Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
5 Prüfzeugnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Anhang A (informativ) Muster für Anhänger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Anhang B (informativ) Muster für Prüfzeugnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Anhang C (informativ) Muster für Rückseite des Prüfzeugnisses . . . . . . 7

Beginn der Gültigkeit


Diese Norm gilt ab 2001-02-01

Vorwort
Diese Norm enthält sicherheitstechnische Festlegungen im Sinne des Gesetzes über technische
Arbeitsmittel (Gerätesicherheitsgesetz).
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss 1 Ð Grundnormen für Rundstahlketten und Zubehör Ð
im NA Rundstahlketten (NRK) in Zusammenarbeit mit der berufsgenossenschaftlichen Zentrale für
Sicherheit und Gesundheit (BGZ) erarbeitet.

¾nderungen
Gegenüber DIN 685-4:1981-11 wurden folgende ¾nderungen vorgenommen:
Ð Im Norminhalt wurde die Bezugnahme auf nicht lehrenhaltige Rundstahlketten der Güteklasse 8
wegen europäischer Normungsarbeiten gestrichen, siehe Anhang B: Erläuterungen in DIN 685-2.

Frühere Ausgaben
DIN 685: 1932-04, 1935-10, 1940-12, 1943-06, 1954-10, 1964-01, 1971-02
DIN 685-4: 1981-11

Fortsetzung Seite 2 bis 7

Normenausschuss Rundstahlketten (NRK) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.


Seite 2
DIN 685-4:2001-02

1 Anwendungsbereich
Diese Norm gilt für geprüfte Rundstahlketten und deren Einzelteile nach DIN 685-2 und legt deren
Kennzeichnung zum Zwecke der Unterscheidung in Güteklassen fest.

2 Normative Verweisungen
Diese Norm enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publikationen.
Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen sind
nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere ¾nderungen oder Überarbeitungen
dieser Publikationen nur zu dieser Norm, falls sie durch ¾nderung oder Überarbeitung eingearbeitet sind.
Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Publikation.
DIN 685-1, Geprüfte Rundstahlketten Ð Teil 1: Begriffe.
DIN 685-2, Geprüfte Rundstahlketten Ð Teil 2: Sicherheitstechnische Anforderungen.
DIN 685-3, Geprüfte Rundstahlketten Ð Teil 3: Prüfung.
DIN EN 10204, Metallische Erzeugnisse Ð Arten von Prüfbescheinigungen (enthält ¾nderung A1:1995);
Deutsche Fassung EN 10204:1991-A1:1995.

3 Begriffe
Für die Anwendung dieser Norm gelten die in DIN 685-1 angegebenen Begriffe.

4 Kennzeichnung
Geprüfte Rundstahlketten müssen mit einem Herstellerzeichen auf dem ungeschweiûten Gliedschenkel
gekennzeichnet werden.
Dieses Herstellerzeichen oder der Prüfstempel ist in Abständen von nicht mehr als 1 m anzubringen.
Jeder einzelne Kettenstrang von unter 1 m Länge muss mindestens ein Kennzeichen tragen.
Ketten aus Sonderwerkstoffen sind je nach Güteklasse zu kennzeichnen.

4.1 Ketten zum Heben


4.1.1 Prüfstempel
Für geprüfte Rundstahlketten zum Heben nach DIN 685-2, Abschnitt 1 gelten entsprechend ihrer
Güteklasse die nachstehend in Tabelle 1 aufgeführten, vom Hauptverband der gewerblichen Berufs-
genossenschaften verliehenen Prüfstempel 1), in denen die Kenn-Nummer des Herstellers enthalten ist.
Dieser Prüfstempel kann das Herstellerzeichen ersetzen.

1)
Prüfstempel sind beim Fachausschuss Eisen und Metall æ, Sachgebiet Ketten, Seile, Anschlagmittel
der Norddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft, 30173 Hannover, zu beantragen.
Seite 3
DIN 685-4:2001-02

Tabelle 1 Ð Prüfstempel

Güteklasse 2

Güteklassen 3 und 5

Güteklassen 6 und 8 b

a
Kenn-Nummer des Herstellers
b
Gilt nur für Hebezeugketten

Die Kennzahl der Güteklassen 3, 5, 6 und 8 muss zusätzlich auf dem ungeschweiûten Gliedschenkel
aufgebracht werden.

4.1.2 Anhänger
Zur weiteren Kennzeichnung und sicheren Unterscheidung der Güteklassen sind Ketten zum Heben
auûerdem mit Anhängern nachstehender Form und Farbe nach Tabelle 2 zu versehen:

Tabelle 2 Ð Anhänger

Güte- a
2 3 5 6 8
klasse

Form rund 3-eckig 5-eckig 6-eckig 8-eckig

natur
Farbe oder weiû grün gelb rot
farblos
a
Gilt nur für Hebezeugketten

Muster für Anhänger, siehe Anhang A.


Auf den Anhängern für Anschlagketten muss dauerhaft und leicht erkennbar eingeschlagen oder geprägt
sein:
a) ein Sinnbild für den max. Neigungswinkel;
b) die Tragfähigkeit in kg oder t, bei mehrsträngigen Ketten für
Ð einen Neigungswinkel bis 459,
Ð einen Neigungswinkel von über 459 bis 609;
c) eine Kennzahl für die Anzahl der Kettenstränge;
d) eine Kennzahl für die Nenndicke der Kette.
Aufhänge-, Anschlag- und Verbindungsteile von Anschlagketten dürfen nicht mit der Tragfähigkeit gekenn-
zeichnet werden.
Seite 4
DIN 685-4:2001-02

4.2 Ketten für andere Verwendung als zum Heben


Die Kennzeichnung für geprüfte Rundstahlketten für andere Verwendung als zum Heben kann anstelle
des Herstellerzeichens auch ein Prüfstempel 1) in Form eines Kreises oder eines Ovals in Verbindung
mit einer Hersteller-Kenn-Nummer sein.
Die Kennzahl der Güteklasse kann entsprechend den Festlegungen der Einzelnormen zusätzlich auf
dem ungeschweiûten Gliedschenkel aufgebracht werden.

5 Prüfzeugnis
5.1 Prüfzeugnis für Ketten zum Heben
5.1.1 Ausfertigung durch Kettenhersteller
Über die Prüfung der Ketten zum Heben muss ein Prüfzeugnis nach dem Muster in Anhang B mit dem
BG-PRÜFFZERT-Symbol ausgestellt werden.
ANMERKUNG Dieses Prüfzeugnis entspricht dem Abnahmeprüfzeugnis B nach DIN EN 10204 unter besonderer
Berücksichtigung der Erfordernisse für Rundstahlketten.
Das Prüfzeugnis in Anhang B entspricht der bisherigen Ausführung des Prüfzeugnisses und ist vorwiegend für
Lieferungen in der Bundesrepublik Deutschland vorgesehen.

5.1.2 Ausfertigung nach Instandsetzung


Falls für instand zu setzende Rundstahlketten das Prüfzeugnis nach 5.1.1 nicht vorliegt, muss ein Prüf-
zeugnis nach dem Muster in Anhang B, jedoch ohne das BG-PRÜFZERT-Symbol, mit der ergänzten
Benennung ¹Instandsetzungsª-Prüfzeugnis, ausgestellt werden. Bruchkraft und Bruchdehnung dürfen
darin nicht bescheinigt werden.
ANMERKUNG Dieses Instandsetzungs-Prüfzeugnis entspricht einer Werksbescheinigung nach DIN EN 10204.

5.2 Prüfzeugnis für Ketten für andere Verwendung als zum Heben
Über die Prüfung von Ketten für andere Verwendung als zum Heben kann ein Prüfzeugnis nach dem
Muster in Anhang B, jedoch ohne das BG-PRÜFZERT-Symbol, ausgestellt werden.
ANMERKUNG Dieses Prüfzeugnis entspricht dem Abnahmeprüfzeugnis B nach DIN EN 10204 unter besonderer
Berücksichtigung der Erfordernisse für Rundstahlketten.

5.3 Aufbewahrungsfristen
Die Prüfzeugnisse nach 5.1.1, gegebenenfalls auch nach 5.2, und die Instandsetzungs-Prüfzeugnisse
nach 5.1.2 sind vom Benutzer bis zur Auûerbetriebnahme der Ketten aufzubewahren.
Kopien sind beim Kettenhersteller 10 Jahre lang aufzubewahren.

1)
Prüfstempel sind beim Fachausschuss Eisen und Metall æ, Sachgebiet Ketten, Seile, Anschlagmittel
der Norddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft, 30173 Hannover, zu beantragen.
Seite 5
DIN 685-4:2001-02

Anhang A
(informativ)
Muster für Anhänger

A.1 Ketten in laufenden Metern sind je Liefereinheit, z. B. Bund, mit einem der jeweiligen Güteklasse
entsprechenden Anhänger mit einem Umkreis von min. 70 mm zu versehen.

Güteklasse 2 Güteklasse 3 Güteklasse 5 Güteklasse 6 Güteklasse 8


Gilt nur für
Hebezeugketten

A.2 Anschlagketten
Bei Anschlagketten bis einschlieûlich 16 mm Nenndicke Durchmesser des Umkreises 70 mm min., bei
Anschlagketten ab 18 mm Nenndicke Durchmesser des Umkreises 90 mm min.

A.2.1 Für einsträngige Anschlagketten, Güteklasse 5

Vorderseite (Rückseite frei)

A.2.2 Für zwei-, drei- und viersträngige Anschlagketten, Güteklasse 5

Vorderseite (Rückseite frei) Vorderseite Rückseite


bei beidseitiger Anordnung
der Angaben
Seite 6
DIN 685-4:2001-02

Anhang B
(informativ)
Muster für Prüfzeugnis, Originalformat A5, quer
Dieses Prüfzeugnis entspricht dem Abnahmeprüfzeugnis B nach DIN EN 10204

Prüfzeugnis
nach DIN 685

Nr

Bestell-Nummer Kenn-Nummer Herstellerzeichen

Normbezeichnung Stückzahl Länge Gewicht


kg

Werkstoff Tragfähigkeit (WLL) Fertigungsprüfkraft Bruchkraft (BF) Bruchdehnung


MPF1
kg kN kN %

bei mehrsträngigen Anschlagketten: MPF2 = 1,4 MPF1


Tragfähigkeit bei v = 459: kg MPF3 = 2,1 MPF1
v = 609: kg MPF4 = MPF3

Ergebnis der Prüfung:

(Firma)

Ort, Datum Unterschrift des Prüfers

Dieses Prüfzeugnis ist vom Benutzer über die gesamte Ketten-Nutzungszeit aufzubewahren.
Seite 7
DIN 685-4:2001-02

Anhang C
(informativ)
Muster für die Rückseite des Prüfzeugnisses nach Anhang B
Überwachung beim Gebrauch

Besichtigt Befund Geprüft

Datum Unterschrift Instandsetzung Datum Unterschrift


des Durchgeführte Arbeiten des
Prüfers Prüfers

Instandsetzung durch Ausbessern und Wärmebehandlung von Ketten der Güteklassen 3, 5, 6 und 8 dürfen nur von
Kettenherstellern oder Werkstätten durchgeführt werden, die hierzu vom Fachausschuss Eisen und Metall æ,
Sachgebiet Ketten, Seile, Anschlagmittel der Norddeutschen Metall-Berufsgenossenschaft, 30173 Hannover,
zugelassen sind.

Kurzvergleich über den Zusammenhang zwischen geplanten Europäischen Normen des CEN/TC 168 mit Deutschen
Normen des NRK und Erläuterungen, siehe Anhänge A und B in DIN 685-2.