Sie sind auf Seite 1von 48

Nr.

1
all

Der
eH
aus
ha
lte

Weih. 10/ Jan. 2011


An

Bernauer
Monatliche Information und Aktuelles aus Bernau
Amtsblatt der Gemeinde Bernau • Herausgeber: Gewerbeverein Bernau 25. Jahrgang

Foto: M. Enders
E i n f r i e dvo l l e s
Fest und
alles Gute E s w e i h n a ch t e t . . .
im Jahr 2011...

...wünsc ht der
Bernauer
all seinen
Leserinnen
und Lesern

Beliebter Treff vor


Weihnachten war wie-
der der Advents- und
Handarbeitsmarkt des
katholischen Frauen-
bundes (s. S. 4 u. 5).

S Aus dem Inhalt Nächster


Neu im ChiemseePark: Mittwoch, 22. 12.: Fasching 2011: Redaktionsschluss
Weihnachtsmarkt Lichter-Labyrinth Von Inthronisation Freitag,
und Eisbahn im Kurgarten bis Kinderball 14. Jan.
S.10 S. 16 S. 20
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 2

Weihnachtsbrief des Bürgermeisters

Liebe Bernauerinnen
und Bernauer, Wunderschöne Feier Auch wichtig:
in der Schule Wasser und Kanal
liebe Gäste, ideenreichen Graffitis
wurde der neue Jugend-
Eine wunderschöne Feier Nicht vergessen sei bei den Treff verschönert.
Wie ein roter Faden.. war die Einweihung der re- infrastrukturellen Einrich- Erfreulich hat sich die
novierten Schule, wobei tungen der Ausbau unseres Spendenbereitschaft einer
Im nunmehr 8. Jahr meiner besonders der Einfalls- Kanalnetzes in den Außen- ganzen Reihe von Ge-
Amtszeit als Bürgermeister reichtum der Kinder bei der bereichen. Nach meiner schäfts- und Privatleuten
ist - nahezu - alles plan- Gestaltung ins Auge fiel. Einschätzung sind es nur für unsere Behinderten
mäßig verlaufen. Nur eines noch rund drei ausgewirkt: Wir konnten
ist nicht nach meinen Wün- Foto: Berger Prozent der das so genannte „Bernau-
schen vorangegangen: der Anwesen, die Mobil“ anschaffen, das
Bau des Rathauses. Die noch ange- unter der Trägerschaft der
Standortsuche zieht sich schlossen wer- Gemeinde Rollstuhlfahrer,
nunmehr schon seit vielen den müssen. sonstige Behinderte und
Jahren durch die Arbeit des Das wird in den Senioren befördert.
Gemeinderates, doch ver- nächsten Jah-
spreche ich Ihnen heute: ren passieren. Attraktionen am
„Ich werde alles daran set- Eine Menge
zen, dass dieses Kapitel im Geld haben wir
Chiemseeufer
nächsten Jahr zu einem für die Erneue- Zum Ausklang des Jahres
Ende kommt, dass wir uns rung von alten, gibt es noch eine positive
auf einen Standort einigen maroden Was- Meldung: im Chiemsee-
(wobei in einer Demokratie serleitungen park-Felden wird an die-
nicht immer Einigkeitsbe- aufbringen sem Wochenende ein Ad-
schlüsse die Regel sind) Eine der gelungenen Einlagen im Rahmen müssen. Ein ventsmarkt stattfinden, or-
und wir den Baubeginn for- der “Sanierungsfeier” in der Grundschule. Fortschritt war ganisiert vom Gewerbever-
cieren können). auch die Fer- ein und Badehaus-Wirt
Mit Spiel und Tanz. Theater tigstellung der Chiemsee- Alois Müller. Letzterer sorgt
„Saniert“ auf viele und Musik begeisterten sie straße mit Erneuerung der überdies für eine echte At-
die anwesenden Eltern und Brücke über die Bernauer traktion: eine überdachte
Jahre hinaus Ehrengäste. Ein Danke- Ache. Ansonsten haben wir Eislaufhalle am Ufer. Re-
Ansonsten bin ich zufrieden schön hat sich in diesem natürlich sorgfältig unsere spekt vor dem Einfallsreich-
- vor allem mit der infra- Fall das engagierte Lehrer- Pflichtaufgaben erledigt. tum dieses Gastronomen in
strukturellen Entwicklung, Team verdient. Sachen „Events“.
die auf mehreren Sektoren „Spielstube und
wichtige Verbesserungen Kinderkrippe Dankeschön
aufzuweisen hat. Da wäre
BernauMobil“
einmal die energetische Sa-
voll belegt Auf dem sozialen Sektor Mit einem Dank an alle,
nierung von zwei wichtigen Zur Verbesserung der Infra- freut es mich, dass die die mich im Lauf des
Gebäuden, unserer Grund- struktur zählt natürlich auch Kranken- und Bürgerhilfe Jahres unterstützt
schule und unseres Haus die Fertigstellung des An- die Trägerschaft für das so haben – sei es von Sei-
des Gastes. Nicht nur, dass baugebäudes am Kinder- genannte „Suppenkücherl“ ten des Gemeinderates
diese wichtigen Einrichtun- haus für unsere erste Kin- (hier werden Schulkinder oder im Rathaus, aus
gen auf Jahre hinaus „repa- derkrippe. Die Gruppe ist mittags preiswert verkös- den Reihen der Vereine
raturrestistent“ sind, vor bereits voll belegt, die Kin- tigt) übernommen und eine oder einzelner Bürger –
allem werden wir an Ener- der fühlen sich wohl. Eine neue Spielstube eingerich- wünsche ich ein frohes,
giekosten sparen. Dass dar- wunderschöne Einrichtung, tet hat. beschauliches Weih-
über hinaus die Schule bei der uns leider die Kos- Für unsere Jugend war ein nachtsfest und viel
einen recht peppigen An- ten etwas aus dem Ruder großer Tag, als sie ihr eige- Glück, Gesundheit und
strich erhalten hat, sorgte gelaufen sind. Wir werden nes Heim in der Nachbar- beruflichen Erfolg im
für Gesprächsstoff, wobei bei gemeindlichen Bauan- schaft der Mehrzweckhalle Jahr 2011!
wieder einmal deutlich gelegenheiten künftig mit beziehen konnte. Mit Hilfe Ihr
wurde: über Geschmäcker Sicherheit besser aufpas- von Spenden, aber auch
lässt sich streiten. sen. mit eigener Leistung und Erster Bürgermeister
Seite 3 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Meldung en
Tiefbauarbeiten
Viele Pflichtaufgaben noch rechtzeitig vor Wintereinbruch erfüllt
aus dem
Gerade noch rechtzeitig vor, fenstein, Abling und Schleip- beim “Penny Markt” in Rich-
bzw. während des ersten fen, sowie Hötzing mit Wei- tung Buchenstraße, sowie
Schneefalls konnten die terführung der Kanaltrasse der Gehsteig im Bereich Ul-
noch offenen Straßenteil- im Straßenverlauf Richtung menstraße bis zur Einmün-
stücke in den Außenberei- Pfaffing - Kothöd, finden im dung in die Rottauer Straße,
chen Osterham /Bergham Frühjahr 2011 statt. wurden auch noch rechtzei-
und Bichling- Gröben im tig mit einer Asphaltschicht
Zuge der Kanalisationsar- Neues Baugebiet überzogen werden. Die er-
beiten asphaltiert werden, erschlossen forderlichen Straßenmarkie-
sodass eine Schneeräu- rungen waren wetterbedingt
mung und sichere Befahr- Fertiggestellt sind mittler- nicht mehr aufzubringen, für
barkeit über die Wintermo- weile die Erschließungsar-
nate gewährleistet werden beiten für das Baugebiet an
kann. der Bohlmoosstraße. Dort
Gutscheine zum kann bei entsprechender
Verschenken Wasserleitungen Witterung im kommenden
Empfehlung der Jahr auf den vermessenen
Die Abwasserleitung nach Parzellen mit der Wohnbe-
Tourist-Info Rudersberg, Aufing, Berg- bauung begonnen werden.
Gutscheine für das „Berna- ham und teilweise auch Ebenfalls asphaltiert werden
Mare“ sind sinnvolle Weih- Osterham ist verlegt. Im konnte der Radweg im Ein- diese Arbeiten ist trockene-
nachtsgeschenke - sagt Radweg nach Farbing, fahrts- und Abbiegebereich re und wärmere Witterung
man in der Tourist-Info. sowie im Ortsteil Bergham zum neuen “Penny-Markt” abzuwarten. Die ausführen-
Ein Eintritt für Kinder oder wurde darüberhinaus eine an der Rottauer Straße. Die de Firma wurde aber vom
Erwachsene, eine Famili- neue Wasserleitung mitver- Weiterführung des Weges Straßenbauamt Rosenheim
enkarte, ein Besuch des legt. nach der Querungshilfe bereits beauftragt.
Hallenbades oder der Aufgrund des Winterein-
SaunaWelt - die Mitarbei- bruchs kann im Straßen-
ter im „BernaMare“ helfen raum derzeit keine weitere
gerne weiter. Verlegung erfolgen. Bei ent-
sprechender Witterung sind
Ist Ihr nur mehr Leitungsverlegun-
gen in den vorgesehenen
Reisepaß oder Wiesenbereichen denkbar.
Personalausweis Die Kanal-Anschlussarbei-
abgelaufen? ten für die Anwesen in Ha-

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes


über die Feiertage vom 24.12.10 – 01.01.11
Freitag 24.12. geschlossen
Samstag 25.12. geschlossen
Dienstag 28.12. 13.30 - 17.00 Uhr
Mittwoch 29.12. 13.30 - 17.00 Uhr
Donnerstag 30.12. 13.30 - 17.00 Uhr
Freitag 31.12. geschlossen
Samstag 01.01. 09.00 – 12.00 Uhr
Ab Montag, 04.01. gilt wieder die normale Regelung

Termine der Müllabfuhr


Die Restmüllbehälter wer- geleert. Die blauen Papier-
den die nächsten Male am tonnen sind am Mittwoch,
Mittwoch, 22. Dezember 22. Dezember und Mitt-
sowie dann wieder jeweils woch, 19. Januar (CRC)
am Dienstag, 4. und Mitt- sowie am Samstag, 8. Ja-
woch 19. Januar 2011 nuar (EHG) an der Reihe
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 4

Or t der Beg egn ung - und auc h für


Winter sonnwend
mit Ber gf euer wunderbare Weihnac htseinkäuf e
und Silvesterbar Wieder großer Andrang beim Adventsmarkt des Frauenbundes
beim „Seiser“
Alle Jahre wieder – und das sind in der Organisation
Zwei interessante Veran- bereits seit 1982 - übertref- ebenso aktiv wie tüchtig als
staltungen bietet der fen sich die Damen des Ka- „Bastlerinnen“, Bäckerin-
„Seiserhof“ heuer zur tholischen Frauenbundes nen, Strickerinnen und Lie-
Weihnachtszeit bezie- von Bernau mit Ideenreich- ferantinnen von „Geheimre-
hungsweise an Silve- tum, Fleiß und Engagement, zepten, die den Advents-
ster: Am zweiten Weih- wenn es um ihren so belieb- und Handarbeitsmarkt zu
nachtsfeiertag, 26. De- ten Adventsmarkt geht. Sie einem Erlebnis für alle wer- den lassen. Einen Beitrag
zember, beginnt um 19 zum Gelingen leisten auch
Uhr die Sonnwendfeier viele Männer und Frauen
mit einem großen Berg- (die nicht dem FB an-
feuer, das vor der Gast- gehören) mit teilweise
stätte entzündet wird. kunstvollen Bastelarbeiten.
Die „Schlaumäuse“ vom
Erstmals gibt’s Laurentius-Kindergar ten
eine Silvesterbar brachten unter der Leitung
Ebenfalls im „Seiserhof“ von Anita Herkner einen be-
wird das neue Jahr fest- sonders herzigen Beitrag,
lich begrüßt. Erstmals beginnend - passend zum
wird ab 23 Uhr eine „Sil- Wetter - mit „Leise rieselt
vesterbar“ eingerichtet, der Schnee“ und weiteren
in der es sich zünftig in netten Liedern.
das neue Jahr hineinfei- Auch heuer konnte das ka-
ern lässt. Pfarrer Josef Bacher weiht im Beisein vieler Besucher die tholische Pfarrheim kaum
Kränze und sonstigen Weihnachtsartikel. Foto: Berger die Besucher/innen fassen,

Seiserhof "Wir wünschen unseren Gästen


besinnliche Stunden zum
Weihnachtsfest und alles Gute
für jeden Tag im
neuen Jahr 2011

... ist immer geöffnet !

Eine unserer Seiseralm


beiden Gaststätten...

Familie Wörndl
und Mitarbeiter
freuen sich
auf Ihren Besuch

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung • Telefon 9 8 9 0


Seite 5 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Ort der Begegnung...


als Frauenbund-Vorsitzende stitutionen beziehungsweise
Christl Schuhmann den vor- Einrichtungen zugute:
weihnachtlichen Treff eröff- OVB-Weihnachtsaktion „Ge-
nete. Ihr besonderer Dank meinsam für krebskranke
galt dem Hausherrn, Pfarrer Kinder - Irmengardhof in
Josef Bacher, den Mitterndorf“, Frauenbund-
„Schlaumäusen“, jenen, die Weihnachtsaktion, Dorfhel-
bei der Vorbereitung mit ferinnen, Sozialdienst ka-
großen Engagement zur tholischer Frauen (Frauen-
Stelle waren und natürlich haus Rosenheim) sowie Wunderbare Adventskränze und -gestecke gab es zu kaufen
allen, die so viele herrliche Hospizverein Prien, Aktion
Dinge beigebracht hatten. “Menschen für Menschen”,
Das ständige Kommen und Projekt “Leben mit Handi- Ein herzliches Vergelt's Gott
Gehen, die Kaufeslust und cap” in Prien, “Soziales Netz Ein herzliches Vergelt's Gott allen Bernauern
die gut besuchte Cafeteria für Kinder” in Bernau, be- und Gästen, die mit ihrer Mitarbeit, mit Einkäu-
zeigten wieder von der Be- dürftigen Bernauer Bürgern fen und Spenden beim Advents- und Handar-
liebtheit dieses Advents- sowie für die neue Orgel. beitsmarkt zu diesem hocherfreulichen Ergeb-
marktes, der mittler- nis verholfen haben. Einen Dank
weile zum festen Be- auch Pfarrer Josef Bacher für die
standteil im Pro- Segnung der Adventskränze und
gramm des katholi- den Kindern vom Laurentius-Kin-
schen Frauenbundes dergarten, die bei der Eröffnung
Bernau-Hittenkirchen die Anwesenden mit ihren Liedern erfreuten.
zählt. So bleibt nur noch die herzliche Bitte auszu-
Der Erlös des Ad- sprechen, dass Sie alle, Mitglieder und Gäste,
vents- und Handar- weiterhin zu den Veranstaltungen kommen und
beitsmarktes kommt die Arbeit unterstützen, damit weiter geholfen
in diesem Jahr unter werden kann.
anderem folgenden In- Für jeden etwas. Fotos: E.S.

“I g a
M B

hr er u
Te

et er
in

e” ei
l

z
.
9

n
6
5
6
9
9
0

G u t e n Ap p e t i t b e i m S u c he n!
In einigen Weihnachts-Mettwürsten
haben wir dieses Jahr wieder Nummern versteckt!
1. Preis (Nr.1): Gebratenes Spanferkel mit Beilagen

2. Preis (Nr.2): 1 Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet


im Doppelzimmer im Hotel „Bonnschlößl“
3. Preis (Nr.3): 1 Abendessen für zwei Personen inkl. Getränke
im Gasthof „Alter Wirt“
… und weitere Preise erwarten Sie!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschen Ihnen


Familie Stolz und Mitarbeiter
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 6

olgende Bernauer Geschäfte


F haben wieder anstelle von Weih-
nachtspräsenten in den Sozialfonds
für Bernauer Bürger eingezahlt:

(Stand bei Redaktionsschluss)

Bauer Erich, Hotel „Chiemsee“ Ramsl Maria, Schuhhaus


Buser Katia, Haus der Schönheit Riedmaier Helmut, Holzfertigteile
Elekeram, Elektroteam ! Richter Heinz und Gudrun, Fotograf
Haas Hubert, Malerfachbetrieb Rother’s Blumenparadies
Hartl Wolfgang, Kfz-Sachverständiger Saur Horst, Autohaus
Horrer Karl, Trachtenmode Schelshorn Christine, Allianz-Agentur
Jell Gerhard, Formenbau Schmid Marianne, Edeka-Markt
Jungbeck Heidelinde, Apotheke Schneider Thomas, Tenniszentrum
Klauck Norbert, Steuerberater Schuhmann Eberhard, Textilagentur
Lackerschmid Franz, Shell-Tankstelle Silvert Charles und Ursula
Lankes Lorenz, Kfz-Werkstatt Sluyterman Eva von, Bayern Domizil
Lindacher Alexander, Optik Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling
Ludwig Klaus, Streuerberater Summerer Werner, Sanitär
Kink Heinz, Elektrotechnik Trieb Josef, Lebensmittel
Klier Jürgen, Fahrschule VR Bank Rosenheim-Chiemsee
Matlak Richard, Werbetechnik Wachter Helmut, Elektro
Mehlhart Willi, “Jägerhof” Weingartner Donat jr., Schreinerei
Meltl Josef, ATIVO-Beteiligungs GmbH Weinzierl Kurt, Sanitär
Müller Fritz, Fahrradverleih Wörndl Peter, Seiserhof /Seiseralm
Dr. Niedermaier Gabriele, Tierärztin Wörndl Hans und Therese
Obermaier Petra, Bäckerei-Café Wössner Petra, Raumausstattung
Pertl u. Sohn, Bauunternehmen Zäuner Heinz, Steinmetz
Prechtl Leonhard, Raumausstatter Zelinka Wolfgang, ZSB Verpackung

Für das uns im vergangenen Jahr entgegengebrachte Vertrauen danken wir Ihnen
und hoffen, dass Sie mit uns und unseren Leistungen zufrieden waren.
Wir wünschen Ihnen ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest
und ein glückliches Jahr 2011
Gewerbeverein/Sozialfonds
Seite 7 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Die Gemeinde Bernau a. Chiemsee hat Neues aus der Bücherei


Streusand an folgenden Stellen gelagert:
Es sind auch heuer wieder Johanna Paungger:
1.) Ferdinand-Bonn-Straße (Leichenhaus) viele, viele Bücherspenden „ Das Tiroler Zahlenrad“
2.) Josef-Decker-Straße (Anwesen Röglinger) eingegangen. Das Büche-
3.) Aschauer Straße (Raiffeisenplatz) rei-Team sagt dafür ein Geseko von Lüpke:
4.) Engelländerstraße (Anwesen Wörndl) herzliches „Vergelt´s Gott“, „Altes Wissen für eine
5.) Mitterweg wird doch das Medienange- neue Zeit“
6.) Chiemseestraße (Zugang zur Schule) „Gespräche mit Heilern
7.) Mairhausenstraße (Abzw. Prof.-Maier-Weg) und Schamanen des 21.
8.) Rötherstraße (Abzweigung Ludwig-Thoma-Str.) Jahrhunderts:“
9.) Erlenstraße (Hallenbad)
10.) Birketstraße (Abzweigung Aufeldstraße) Kin Nah:
11.) Rudolf-Stratz-Straße (evangelische Kirche) „2012Die authentische
12.) Bahnhofplatz (Bahnhof) Botschaft der Maya für
13.) Bahnhofplatz (gegenüber Anwesen Hartl) das Neue Zeitalter“
14.) Baumannstraße (Abzweigung Irschener Straße)
15.) Am Hackenzaun Ajahn Brahn:
16.) Kampenwandstraße (Ecke Wendelsteinstr.) bot der Bernauer Bücherei „Die Kuh die weinte Bud-
damit permanent berei- distische Geschichten
17.) Kampenwandstraße (Anwesen Bauer)
chert. über den Weg zum Glück“
18.) Weisham (Abzweigung Staufenstraße/
Da die meisten Neuerwer-
Kleebachstraße)
bungen immer ausgeliehen CD:
19.) Schörging (Anwesen Wollschlager)
sind, hier ein kleiner „Chakra-Heilung mit
20.) Buchetstraße (Anwesen Thalhammer)
Überblick aus dem Interes- Klang und Farbe“
21.) Lärchenstraße (bei Kindergarten)
senskreis „bewusster und einige mehr.
22.) Baumannstraße (Kreuzung Römerstraße)
Leben“ gegeben werden.
23.) Scheibenwandstraße / Ecke Draxlbergstraße
24.) Hochgernstraße / Ecke Eibergstraße Anselm Grün: „Jeder
25.) Chiemseestraße (Anwesen Prechtl) Mensch hat einen Engel“
26.) Edelweißstraße / Ecke Alpenrosenstraße „Das große Buch der Le-
27.) Buchenstraße (Tennishalle) benskunst“
28.) Gewerbegebiet Am Anger (Gym 2000)
29.) An der Bahn / Ecke Unterfeldstraße Dr. med. Lutz Bannasch:
30.) Erlachstraße (Kindergarten Hittenkirchen) „Die Körper-Geist-Seele
31.) Schwärzstraße (Einmündung Kastanienallee) Formel“

Nicola Kessler:
„Jin Shiu Jyutsu -
Bitte denken Sie an einen - schnelle Selbsthilfe
Anzeigenabschluss für 2011 durch sanfte Berührung“
Regelmäßige Lesungen
im Bernauer Rüdiger Schache: gehören zum Service der
Bernauer Bücherei - ob mit
„Das Geheimnis des
- zu günstigen Konditionen! - Herzmagneten“ einer Märchentante (oben)
„Der geheime Plan Ihres oder auch immer wieder ein-
mal mit dem Bürgermeister.
Lebens“
Ausleihen sind kostenlos
Wir wünschen Eckart Tolle: bis auf die DVD-Entleihun-
„Jetzt! Die Kraft der Ge- gen!!!
allen Freunden, genwart“ Ein Büchereibesuch
lohnt sich immer.
Gönnern und Dr. Frank Kinslow:
Mitgliedern der „Quantenheilung“
ACHTUNG:
Edelweißschützen Dan Millman: Gemeindebücherei ist
„Spirituelle Lebens- in den Weihnachtsferien
qualität“
frohe Weihnachten und ein geschlossen !!
Rhoda Byrrne: vom 24.12.2010
gesundes, frohes Jahr 2011 „the secret - das Geheim-
nis“
mit 09.01.2011
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 8

Die ric htig e Adresse für Büc herwürmer


Der alljährliche Bücher- sestoff kommen wollen. Wie schon in den vergange-
markt der Kranken- und Bür- Die Bernauer haben wieder nen Jahren war die Ver-
gerhilfe ist genau die richti- in ihren Stuben und auf kaufspraktik einfach und
ge Adresse für Bücherwür- ihren Dachböden gestöbert, doch genial. „Pro Kilo…“
mer und Leseratten, die und so sind eine Menge hieß es beim Bezahlen,
günstig zu einem guten Le- Bücher zusammengekom- nachdem die ergatterten
men, die von den Bücher auf einer histori-
eifrigen Helfern ge- schen Waage abgewogen
sammelt und in das worden waren.
Untergeschoß des Den Erlös lässt die Kranken-
Pfarrhofes geschafft und Bürgerhilfe solchen
worden sind. Menschen zukommen, die
Schon am ersten nicht unbedingt auf der Son-
Tag standen die In- nenseite des Lebens ste-
teressenten Schlan- hen. Die Bücher, die nicht
ge, schmökerten an den Mann (Frau) ge-
und stöberten nach bracht wurden,
Herzenslust, wobei werden auch in
kaum einer den diesem Jahr wie-
Büchermarkt ohne der einem sozia-
ein Schnäppchen len Zweck zuge-
verlassen musste. führt. M. E.
Bücher gewogen - und für gut be-
funden (links). - Bei der großen Aus-
wahl kam fast jeder auf seine Kosten
- auch der Bernauer Bürgermeister
Klaus Daiber (rechts oben).
Kindergartenkinder schmücken
den Christbaum in der VR Bank

Anlässlich der beginnen- betonte, bedankte man


den Adventszeit schmück- sich damit für eine Spende
ten die Kinder des der Bank in Höhe
Pfarrkindergartens von 250 Euro,
St.Laurentius wofür Bastelma-
einen Christbaum terialien ange-
in der Bank mit schafft werden
wunderschönen konnten. Die
selbstgemachten Spende wurde
Kugeln, Sternen und vom Geschäftsfüh-
Schleifen. Wie Kindergar- rer der VR Bank Bernau,
tenleiterin Anita Herkner Andreas Krug, veranlasst.
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 10

Ein Weihnac htsmarkt


für Gr oß und Klein
Vorweihnachtstreff an diesem Wochenende
vor dem “Badehaus” im ChiemseePark
Am „Badehaus“ im Chiem- • Glühweinstand
seepark Felden wird heuer • Kinderkarussell
erstmals ein Adventsmark • Musik-Unterhaltung
veranstaltet. Gastwirt Alois • Nikolaus
Müller organisiert den vor- • und vieles mehr
Nicht auf das Eis des Chiemsees werden die Freunde
weihnachtli- Es gibt weih-
des Schlittschuhlaufens angewiesen sein, wenn die
chen Treff zu- nachtliche und
überdachte Eislaufarena im ChiemseePark steht.
sammen mit traditionelle
dem Bernauer
G e w e r b eve r -
Musik, aber
auch Fetziges. Neu: Überdachte Eisbahn
ein. Besucht
werden kann
Außerdem ist ein
Märchenzelt auf-
im ChiemseePark Felden
der Markt in gestellt, in dem Ab Weihnachten auch Disco-Veranstaltungen
diesen Tagen - täglich um 16 Die Gemeinde Bernau hat tenkönige, Schlittschuha-
bis Sonntag, und 18 Uhr Mär- zusammen mit Gastwirt krobaten oder Eislaufan-
19. Dezember. chen erzählt Alois Müller vom „Bade- fänger: Alle sind willkom-
Das Programm werden. Es gibt haus“ ein „Winter- High- men.
ist umfangreich eine Krippe mit light“ im ChiemseePark Tageskarten für Kinder kos-
und bunt. Es gibt Ausstel- lebenden Tieren usw. Es Felden organisiert. Wer ein ten 2,50 und für Erwachse-
lungs- und Verkaufsstände wird ein Weihnachtsmarkt unbeschwertes Gefühl auf ne 3,50 Euro. Schlittschuh-
mit für Kinder und Erwachsene. Kufen erleben und seine verleih: 4,00 Euro.
• Krippenausstellung mit * Der Bernauer Gewerbe- Runden auf der 12,5 mal Öffnungszeiten: täglich von
Wurzeln und Hölzern verein, Gastwirt Alois Müller 20 Meter großen Eisbahn 14 bis 21 Uhr. Außerdem
• Bilder und auch Bürgermeister auf dem gemeindlichen wird Gastwirt Alois Müller
• Heiße Maronen Klaus Daiber würden sich Festplatz inmitten des nach Weihnachten an
• Schinkenbraterei freuen, wenn viele Bürger ChiemseeParks Felden jedem Wochenende (Frei-
• Gebrannte Mandeln diesen vorweihnachtlichen ziehen möchte, hat in die- tag/Samstag) eine Eisdis-
• Wurstbraterei Treff besuchen würden. sem Winter dazu Gelegen- co aufziehen. Dies ist inso-
heit. Die Eislauffläche ist fern kein Probem, weil das
überdacht, und auch für Ganze überdacht ist.
heiße Getränke ist gesorgt. *
Schlittschuhe sind vor Ort Weitere Informationen
ausleihbar, so dass einem über „Badehaus“: 970300
spontanen Eislauf nichts oder Kurverwaltung Ber-
im Wege steht. Ob Pirouet- nau 9868-0.

Bernauer Ortsbus-Fahrplan Weihnachten/Neujahr


26.12.10 bis 09.01.11 - Gästekarteninhaber und Schwerbehinderte kostenlos - Kinder unter 14 frei
Vom Chiemsee – Seiser Alm - Hintergschwendt Von Hintergschwendt – Seiser Alm – Chiemsee
Ab
Medical Park Chiemsee 10.00 11.05 13.20 14.14 16.15 Hintergschwendt 10.35 13.45
Chiemsee Park Felden 10.05 11.10 16.20 Seiser Alm / Seiser Hof 10.39 13.49
Hotel Chiemsee 10.07 11.13 13.25 14.16 16.23 Tourist-Info 09.50 10.46 13.56
Bahnof 10.09 11.15 Minigolf an 09.52 10.48 13.58
Kurpark/Chiemseestr. 10.11 11.17 Farbinger Hof an 14.00
Minigolf an 10.13 11.20 14.20 16.25 Minigolf ab 09.52 10.55 14.05
Farbinger Hof 10.15 Kurpark/Chiemseestr. 09.53 10.57 14.07 17.15
Minigolf ab 10.20 13.30 Bahnhof 09.55 10.59 14.09
Kurverwaltung 10.23 13.33 Hotel Chiemsee 09.56 11.01 14.11 17.17
Seiser Alm / Seiser Hof 10.30 13.40 Chiemsee Park Felden an 09.57 11.03 14.13 17.20
Hintergschwendt an 10.34 13.44 Medical Park Chiemsee 09.58 11.04 14.14 17.25

Fahrpreise: Tageskarte Erwachsene 4.-- Wochenkarte Erwachsene 17.--


Einzelfahrscheine: Minigolf -Medical Park 1.-- Minigolf - Seiseralm/hof 1,50
Seite 11 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Brettlfreunde Allen Bernauer Gebirgsschützen ein


aufgepasst ! FROHES WEIHNACHTEN
ebenso ein
Bei ausreichender Schneela-
ge wird der gemeindliche Ski- GESUNDES,
lift in Kraimoos wieder in Be- ERFOLGREICHES
trieb genommen.

Es gelten folgende Betriebszeiten und Preise:


JAHR 2011
Werktags: 13.30 - 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 13.00 - 16.00 Uhr sowie ein Geltsgott für die Teilnahmen
Einzelfahrt: Kinder 0,20 Euro an unseren Veranstaltungen in 2010
Erwachsene & Kinder ab 16 Jahre 0,25 Euro
Die Hauptmannschaft
Zehnerkarte: Kinder 1,50 Euro
Erwachsene und Kinder ab 16 Jahre 2,00 Euro
Tageskarte: Kinder 2,50 Euro
Erwachsene & Kinder ab 16 Jahre 3,00 Euro
Saisonkarte: Kinder 25,00 Euro
Ob der Lift in Betrieb ist, erfahren Interessenten in Das Schreibwaren-Eckl-Team
der Bernauer Kurverwaltung, Telefon 9868-0. wünscht all seinen Kunden
gesegnete Weihnachten
Brennholz (ofenfertig) zu verkaufen und ein glückliches
Telefon 8260
und gesundes neues Jahr
Verkaufe Brennholz Ihre Claudia Schlosser
ofenfertig oder Meterscheite - Hart- oder Weichholz
Telefon 0170-4813272 Chiemseestr. 26 • 83233 Bernau
Telefon: 97800

Immobilien
Bernau
Sozialverband
Ortsverband Bernau VdK
Wir wünschen allen
Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest 3,5-Zi-Wohnung
Mitgliedern und
und alles Gute für 2011 1. OG, Parkett,
gr. Wohnküche, Bad, extra Freunden und deren
Dusche, WC, 120 qm Bal- Angehörigen ein geseg-
kon, Garage oder Stellplatz netes Weihnachtsfest
650.- + 150.- NK
und ein glückliches
2 MM Kaution
0170-5817517
Jahr 2011

Gerhard Knickenberg
Herzlichen Dank! Wir wünschen Ihnen
frohe Weihnachten und ein
Ich bedanke mich für das entgegengebrachte gutes, gesundes neues Jahr 2011!
Vertrauen und wünsche Ihnen ein gesegnetes
Weihnachtsfest, Gesundheit und Erfolg Familie Knickenberg und Mitarbeiter
für das kommende Jahr !
Fliesen- und Kachelofen-
Funktaxi Meisterbetrieb
Thomas Berthold Bautrocknung
Rottauer Str. 19 • 83233 Bernau Beratung - Planung - Ausführung
Tel.: 08051 / 97130 • Fax: 08051 / 97131
83229 Aschau/Chiemgau • Tel. 08052/5050
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 12

Kunz-Meyer Waldeck: „Neapolitanische Fischer“


27 x 42 cm, Öl / Leinwand
Neujahrsausstellung im Haus des Gastes:

Chiemseemaler Sanitär- und Heizungstechnik


im Mittelpunkt Sanitäre Einrichtung • Zentralheizungsbau
Ölfeuerung • Wärmepumpen • Solartechnik
Auch diesmal findet zum Dezember, um 15 Uhr. Schwimmbäder • Spenglerei
Jahreswechsel die schon Die Galerie Wichmann
traditionelle Chiemseema- zeigt Werke der Münchner
ler-Neujahresausstellung Schule und von bekannten Wir bedanken uns für das
der Bernauer „Galerie Chiemseemalern des 19. entgegengebrachte Vertrauen
Wichmann“ statt - und zwar und 20. Jahrhunderts und
vom 26. Dezember 2010 der Moderne. Zu den be- im vergangenen Jahr.
bis 10. Januar 2011 im Ber- kanntesten Künstlern ge-
nauer Haus des Gastes, hören Werke von Arnold
Aschauer Straße 10. Die Balwé, Rudolf Sieck, Karl
Eröffnung ist am zweiten Raupp, Albert Stagura und
Weihnachtsfeiertag, 26. viele andere. Wir wünschen unserer
Nähere Infor-
mationen er- verehrten Kundschaft ein frohes
teilt die Gale- Weihnachtsfest und ein gesundes,
rie Wichmann
Telefon glückliches und erfolgreiches
08051/
970670,
www. chiem-
Jahr 2011!
seemaler.de Peter Fischer
* Wir sind unter der Telefonnummer
Öffnungszeiten:
89222 zu erreichen.
Montag bis
Arnold Balwé, 73 x 100 cm, Öl / Lwd. Freitag von 14 Braunstr. 1 • 83233 Bernau
„Winter im Moor (Blick ins Achental)“ bis 18 Uhr.
Seite 13 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Ad ventlic he Lieder und Lob vom Nik olaus


Mit sichtlicher Freude, Männer dieses gute An-
gut vorbereitet von gebot annehmen?
den Erzieherinnen Jeder der Senioren er-
und sehr textsicher, hielt dann ein Geschenk
sangen die Kinder vom Elternbeirat und
vom Kindergarten St. die Kinder freuten sich
Laurentius adventli- über Schokoladen-Ni-
che Lieder beim Seni- koläuse.
orennachmittag. Der
Elternbeirat bot reich- Nächster Termin
lich Stollen, Plätzchen Beim nächsten Senio-
und Kuchen zum Kaf- ren-Nachmittag am
fee an. Dienstag, 11. Januar,
Auch der Nikolaus von 14 bis 16 Uhr im ka-
kam zu Besuch und tholischen Pfarrheim
lobte die Kinder und tritt die Kinderprinzen-
die Erwachsenen. Be- garde auf. Dazu bietet
sonders erfreute ihn der Tennisclub Kaffee
das Engagement der Ver- und Kuchen an.
eine und Organisationen
Bei einer Rede ist es wichtig, für die Senioren und der
*
Der Seniorenbeauf-
das Thema zu erschöpfen - zahlreiche Besuch der
Veranstaltung. Aber er
tragte Gerhard Jell
wünscht allen Ber-
und nicht die Zuhörer. stellte auch die kritische nauern ein gesegne-
Frage, warum so wenig tes Weihnachtsfest.
Winston Churchil
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 14

Alle Jahre wieder


Dankeschön
Als “Beauftragter” für den den Bernauer in alle Haus-
Pfarrfamilienabend
Bernauer wünsche ich im
Namen der Vorstandschaft
halte bringen, Helmut Mug-
genthaler von der Firma
mit buntem Programm
des Gewerbevereins allen “Tina-Press” und Marc En- Am Vorabend des Dreikö- dem Verein „Leben mit
Leserinnen und Lesern ein ders, der ihm noch mit jour- nigstages, am Mittwoch, Handycap“ zugute.
5. Januar 2010, findet im Mitwirkende beim bunten
frohes, gesegnetes Weih- nalistischem Rat und Tat
Kampenwandsaal um 19 Programm sind: Die Mu-
nachtsfest und alles Gute, zur Seite steht, unserem Uhr der traditionelle Pfarr- sikkapelle, die Jugendka-
Gesundheit, Frieden und Korrektor Lenz Hamberger, abend statt. pelle die „Hafenstoaner
Erfolg im neuen Jahr. der Firma Rieder-Druck- Alphornbläser“, die Stern-
Ein besonderer Dank gilt all service, allen Inserenten, Wieder große singer, der Kinderchor, Kir-
jenen, die zum guten und die mit ihren Anzeigen den Tombola chenchor, Hansjörg
pünktlichen Gelingen des Bernauer größtenteils finan- Decker, die Lausbuben-
Eine große Tombola er- Musi, die Schuster-Dirndl,
Bernauer das ganze Jahr ziert haben und den Ge-
wartet wie jedes Jahr die die Berger-Dirndl und die
beigetragen haben: Herrn werbevereins-Mitgliedern, Besucher. Um zahlreiche Volksbühne Bernau.
Bürgermeister Klaus Dai- die es seit Jahren ermögli- Spenden wird gebeten. *
ber, den Mitarbeitern der chen, den Bernauer in ge- Die Abgabe von Preisen Pfarrer Bacher und die
Gemeindeverwaltung, den wohnt interessanter Weise für die Tombola ist am 3. kirchlichen Gremien freu-
vielen Verfasserinnen und herausbringen zu können. und 4. Januar im Pfarrhof en sich auf zahlreiche Be-
Verfassern der Vereins- möglich. Der Erlös kommt sucher
und Organisationsberichte,
Dank für die
den Fotografen, die gele-
Anerkennung Die MEDICAL PARK AG, eine renommierte Klinikgruppe mit über
gentlich seltene und herrli- 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bietet modernste medizi-
nisch-therapeutische Verfahren in unterschiedlichen Disziplinen. In
che Aufnahmen zur Verfü- Bedanken möchte ich mich unseren zehn Kliniken und fünf ambulanten Gesundheitszentren
gung stellen, Sepp Ablin- legen wir Wert auf qualitätsorientierte Serviceleistungen und ein
noch bei den vielen aus- exklusives Ambiente. Alle Häuser sind hochwertig ausgestattet und
ger, der aus dem Heimatar- wärtigen Beziehern sowie befinden sich in traumhaften Lagen.

chiv wertvolle Beiträge bei- für die anerkennenden


steuerte, den Postboten, Schreiben, die mich immer
die jeden Monat pünktlich - wieder erreichen.
und bei jeder Witterung - Eberhard Schuhmann
Für unsere Klinik in Bernau-Felden suchen wir zur
Verstärkung unseres Teams ab sofort oder später

› JAHRESPRAKTIKANTEN (M/W)

Unseren Kunden PFLEGEDIENST

IHRE AUFGABEN:
‡ Hol- und Bringdienst (Patientenbegleitung, Botendienste)
ein gesegnetes ‡ 8QWHUVWW]XQJ GHU $EWHLOXQJ 3ÀHJHGLHQVW E]Z 9HUWHLOXQJ YRQ +LOIVPLWWHOQ

IHR PROFIL:

Weihnachtsfest ‡ $EJHVFKORVVHQH 6FKXOELOGXQJ XQG ('9.HQQWQLVVH 06 2I¿FH


‡ Leistungsbereitschaft
‡ Freundliches Auftreten sowie eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
‡ Freude am Umgang mit Menschen
und ein WIR BIETEN:
‡ 9HUDQWZRUWXQJVYROOH XQG DEZHFKVOXQJVUHLFKH $XIJDEHQ LP 5DKPHQ GHV

glückliches, Praktikums
‡ Sammeln einschlägiger Berufserfahrung
‡ (LQ KRFK PRWLYLHUWHV XQG HQJDJLHUWHV 8PIHOG LQ GHP /HUQHQ 6SD‰ PDFKW
‡ (LQH DQJHPHVVHQH 3UDNWLNXPVYHUJWXQJ
gesundes neues Jahr! Sind Sie interessiert?
'DQQ VHQGHQ 6LH ELWWH ,KUH YROOVWlQGLJHQ %HZHUEXQJVXQWHUODJHQ DQ
MEDICAL PARK Chiemsee
] + +HUUQ 6WHIDQ *XWKHU ‡ 3HUVRQDOOHLWHU
Firma Heinz Kink %LUNHQDOOHH  ‡  %HUQDX)HOGHQ
7HOHIRQ   ‡ VJXWKHU#PHGLFDOSDUNGH
mit Familie und Belegschaft
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

www.medicalpark.de
Seite 15 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Weihnachten in der katholischen Hittenkirchener Stockschützen


Pfarrgemeinde St. Laurentius
beim Deutschlandpokal am Start
Die katholische Pfarrgemeinde Bernau
St. Laurentius lädt herzlich ein zur
Mitfeier der Weihnachtsgottesdienste.

Freitag, 24.12. (Hl. Abend/Hl. Nacht)


16.00 Kindermette
in der Pfarrkirche

22.30 Christmette
Chor und Volk singen
weihnachtliche Lieder
Samstag, 25.12. (Weihnachten/Hochfest der Geburt des Herrn)
09.30 Festgottesdienst mit Volksgesang
(kein Abendgottesdienst)
Sonntag, 26.12. (2. Weihnachtstag/Hl. Stephanus)
09.30 Festgottesdienst
Der Chor singt die Nach einem zweiten Platz der in Straubing ausgetra-
Pastoralmesse von beim Bezirkspokal und gen wurde. 26 Moar-
Franz Schöpf für Chor und Streicher.
dem dritten Platz beim schaften kämpften um den
19.00 Festtags-Abendmesse Bayernpokal haben sich Titel. Die Schützen Anton
Freitag, 31.12 (Jahresschluss/Silvester) die Stockschützen von und Richard Riedmaier,
Hittenkirchen zum ersten- Hans Fritz, Sepp
15.00 Jahresschlussgottesdienst und mal in der 35-jährigen Riedmaier und Helmut
Vorabendmesse zu Neujahr
Vereinsgeschichte für den Cladek erreichten einen
Samstag, 1.1.2011 (Neujahr/Hochfest der Gottesmutter Maria) Deutschen Pokal auf erfreulichen achten
09.30 Neujahrsgottesdienst mit Winterbahnen qualifiziert, Gesamtplatz.
Aussendung der Sternsinger
kein Abendgottesdienst
Sonntag, 2.1. (Fest der Heiligen Familie) Allen Mitgliedern, Helfern und
09.30 Pfarrgottesdienst Freunden des katholischen Frauenbundes
19.00 Sonntag-Abendmesse
wünsche ich ein
Mittwoch, 5.1. (Vorabend zu Erscheinung des Herrn)
15.00 Weihe des
friedvolles Weihnachtsfest
Dreikönigwassers, sowie
der Kreide und des
Weihrauchs
alles Gute und Gottes Segen
19.00 Pfarrabend
im neuen Jahr
im Kampenwandsaal Christl Schuhmann
im Namen der Vorstandschaft.
Donnerstag, 6.1. (Erscheinung des Herrn/Hl. Dreikönig)
09.30 Festgottesdienst
09.00 Festtags-Abendmesse mit
Achentalchor Grassau, Liedertafel Prien
und Bernauer Stub'n-Musil
Ein gesegnetes Weihnachtsfest, Gesundheit,
Glück und Erfolg im neuen
Jahr wünscht unseren
Ich wünsche allen Bewohnern von Bernau, Mitgliedern, Freunden und
Gästen und Einheimischen ein frohes Gönnern...
und gesegnetes Weihnachtsfest
und Gottes Geleit durch
ein gutes, friedvolles Jahr 2011 ...die Ökumenische
Ihr Pfarrer Josef Bacher Kranken- und Bürgerhilfe e.V.
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 16

Auch heuer wieder


Lichter-Labyrinth

Ein frohes Weihnachtsfest und ein


gesundes und erfolgreiches Jahr 2011 Das Lichterlabyrinth im Klaus Daiber, Gemein-
wünscht die Steuerkanzlei Klauck vergangenen Jahr hatte derätin Irene Daiber,
trotz viel Neuschnees Conny Frey, Ursula
viele Bernauer Bürgerin- Reusch, Eberhard
nen und Bürger abends Schuhmann und Bern-
in den Kurpark gelockt. hard Schulz - eine Kunst-
Auch aus vielen umlie- installation für den Kur-
genden Gemeinden und park, vorgestellt. In die-
bis aus München kamen sem Kunstwerk bildet ein
die vorweihnachtlichen Labyrinthweg den Mittel-
Besucherinnen und Be- punkt. So ist das Lichter-
sucher. So soll es auf labyrinth in diesem Jahr
Anregung von Gemein- auch ein Vorgeschmack
derat Philipp Bernhofer darauf, wie die Kunstin-
auch in diesem Jahr wie- stallation den Kurpark zu-
der ein Lichterlabyrinth sätzlich beleben könnte.
Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen im geben. Die Künstlerin Die Einladung geht an
ersten Jahr unserer Praxistätigkeit Jutta M. Haider nimmt alle Bernauerinnen und
den Auftrag gerne an und Bernauer zusammen mit
und wünschen unseren Patienten, wird zusammen mit Ihren Familien und
Frauchen und Herrchen, Conny Frey, Ursula Freunden am Mittwoch,
ein frohes Weihnachtsfest! Reusch, Bernd Stroh- 22. Dezember, zwischen
meyer und Freunden des 17 und 20 Uhr das Lich-
KLEINTIERPRAXIS M. POHL Künstlerkreises aus dem terlabyrinth im Kurpark in
Sprechzeiten: „VogelhuberHaus“ in Ber- der Nähe des Kneipp-
MO-SA 09.30 – 12.00 Uhr nau das Lichterlabyrinth beckens zu besuchen.
MO, DO, FR 15.00 – 18.00 Uhr bauen. Wenn Petrus mitspielt -
DI 16.00 – 20.00 Uhr Jutta M. Haider hat im bei Regen oder Wind
sowie nach Vereinbarung November die Einladung kann das Labyrinth nicht
von Philipp Bernhofer an- gebaut werden –freut
Um Wartezeiten für Tier und Mensch zu vermeiden,
bitten wir um Terminvereinbarung!
genommen und im Ge- sich das Bernauer Laby-
meindesaal - im Beisein rinth-Team auf zahlrei-
Tel. 08051-9614808 in Notfällen: 0151-19009861 von Herrn Bürgermeister ches Kommen.

Kostenloser
Inf o-Abend
Mittwoch, 12.01.11
19:00 Uhr
im Chiemgauphysio
Chiemgauphysio
in Aschau,
Kampenwandstr. 15
Bitte Anmelden,
Sabine Freund
ganzheitl. gepr. Ernährungsberaterin Teilnehmerzahl begrenzt.
Tel. 0 80 51 - 6 20 55 Ich freue mich
Mobil: 01 52 - 29 24 21 88 auf Ihr Kommen!
E-Mail: sabinefreund1@gmx.de
Dauerhaft Gewicht reduzieren • Stoffwechselerkrankungen vermeiden
Seite 17 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

ChristkindIanschießen
und Neujahrsschießen

Auch heuer gibt es an Böllerschützen nach der


Weihnachten das traditio- Jahresschlussandacht um
nelle "ChristkindIanschie- 16.00 Uhr im Kurpark
ßen" der Bernauer Böller- (Sannebichl) das neue
schützen - und zwar am Jahr an. Zwischendurch
Heiligen Abend, 24. De- werden die Alphornbläser
zember, nach der Kinder- ihre Instrumente ertönen
mette um 16.45 Uhr beim lassen. Willkommen ist die
"Hotel Bonnschlößl. Es gesamte Bevölkerung!
spielen die Bernauer *
Blechbläser. Während der Veranstal-
* tung sind der Kirchplatz
An Silvester, Freitag, 31. und die Ferdinand-Bonn-
Dezember, schießen die Straße gesperrt.

Wir
wünsc hen

weiße Weihnac ht
und ein
frohes neues Jahr!

83233 Bernau
Priener Str. 47 - 49
Tel. 9 87 70
Fax 8 92 15
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 18

Der Bernauer Bahnhof


entwickelt sich positiv
Junge Union zieht Bilanz - Vorstandssitzung

„Am Bernauer Bahnhof rührt sich wieder was“, freu-


te sich die JU-Vorsitzende Irene Daiber bei der letz-
ten Vorstandssitzung im Jahr 2009. Vor allem auf-
grund der Wiederaufnahme des Fahrkartenverkaufs
und des sukzessiven Ausbaus des Kiosk-Geschäfts
durch den neuen Pächter ist der lang ersehnte Auf-
schwung am Bernauer Bahnhof wieder eingekehrt.
Erst durch die Wiederbelebung sehe man, wie wich-
tig die persönliche Fahrkartenberatung, der -verkauf
und die Informationsmöglichkeit für Reisende sei.
Die Parkplätze im Umfeld des Bernauer Bahnhofs werden
immer besser angenommen. Fotos: JU
Nicht nur Fragen zum Zug- gesausflüge mit Bahn unter-
verkehr, auch nach Taxis, nehmen. „Umgehend rea- kehrsleistungen auf der immer wieder fordert, ist
Gasthäusern oder den giert habe die Junge Union Strecke München-Salzburg. dann mit Aufnahme des
Wegen zu Ortszentrum auch auf Beschwerden von Die Bayerische Eisenbahn- neuen oder alten Betreibers
oder See werden als kos- Reisenden, dass die Züge in gesellschaft mbH die im im Dezember 2013 zu rech-
tenloser Service für Touris- Richtung Traunstein meist Auftrag des Freistaats die nen.
ten und Gäste die mit dem am vorderen Teil des Bahn- Leistungen im Schienenper-
Zug an- oder abreisen er- steiges halten“, berichtete sonennahverkehr bestellt, Wettbewerb kommt
bracht. Die Gemeinde tue die JU-Gemeinderätin. Kun- hat die Strecke zum Be- auch Bernau zugute
deshalb gut daran die Ent- dengerechter wäre, wenn triebsstart Ende 2013 neu
wicklung der Fahrkartena- die Wagen näher an den ausgeschrieben. Neben der- Die JU begrüßt den Wettbe-
gentur weiter durch optimale Treppenabgängen sowie am zeit tätigen DB Regio AG werb auf der Schiene und
Rahmenbedingungen zu Empfangsgebäude zum hat sich mit der Bayerischen die Aussicht für die Bernau-
Stehen kommen würden. Oberlandbahn ein Tochter- er auf mehr Verbindungen
unternehmen eines franzö- zu den Hauptverkehrszeiten
Zur besseren sischen Großkonzerns be- frühmorgens und abends.
Orientierung worben. Die Entscheidung Die JU wird weiter am Ball
soll Anfang 2011 fallen. Mit bleiben und über die Ent-
Die JU wurde darauf hin neuen Zügen auf allen Ver- wicklung zeitnah informie-
aktiv und habe bei der DB bindungen, wie die JU ren.
Regio AG, die für die Zugleis-
tungen verantwortlich ist,
das Aufstellen einer soge-
nannten Orientierungstafel
FAHRSCHULE
Dieses Schild erleichtert
erwirkt. Das Verkehrsunter-
nehmen habe sich sehr ko-
KLIER
dem Lokführer das Anhalten
an der richtigen Stelle.
operativ gezeigt und die
Tafel Anfang Oktober aufge-
unterstützen. Kleine gastro- stellt. An der Tafel könne Wünscht fröhliche
nomische Angebote werden sich nun der Lokführer bes-
begrüßt, ein Verkauf oder ser orientieren, um den Zug Weihnachten
Ausschank von alkoholi- praxisorientierter zum Hal-
schen Getränken jedoch ten zu bringen. Erste Beob- und ein g u t e s N e u e s J a h r
klar abgelehnt. achtungen und Rückmel-
Die Belegung der Parkplät- dungen zeigen, dass nach Bei uns bestens bewährt:
ze am Bahnhof habe sich einer gewissen Anlaufphase Der Theo Pocket-Trainer hilft bei der
derart positiv entwickelt, die Züge nun näher am Vorbereitung zur theoretischen-Prüfung.
dass man im kommenden Empfangsgebäude und an Näheres dazu erfahren Sie hier,
Jahr möglicherweise über der Treppe halten. „Eine billi- bei KLIER!
einen notwendigen Ausbau ge und unbürokratische Ver-
sprechen müsse. Die Park- besserung für die Bernauer Anmeldung jederzeit möglich - auch am
plätze werden neben den Ein- und Aussteiger“ so Dai- 27. u. 29.12. sowie am 3.1. - jeweils ab 18.30 Uhr
Pendlern vor allem auch von ber. Mitterweg 2 • 83233 BERNAU
Gästen genutzt, die bei Spannend werde auch die Tel. 08051 / 89609 oder 0171 / 6955043
schlechtem Wetter gern Ta- Neuvergabe der Nahver-
Seite 19 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

FU-Frauenfrühstück mit MdL Klaus Stöttner:

„Ohne Frauen geht es nicht”


Um die „Frau“ und ihre Rolle dertagesbetreuung, Zu-
ging es in einem Frauen- schuss zum Mittagessen an
frühstück der Bernauer Ganztagsschulen. Vor allem
CSU-Frauen-Union, zu dem weiter voranzutreiben ist die
der CSU-Landtagsabgeord- Chancengerechtigkeit der
nete Klaus Stöttner ins Café Frauen bei gleicher Ausbil-
„Rothenwallner“ trotz Ter- dung wie Männer, die glei-
minverschiebung und „ers- chen Verdienstmöglichkei-
Hassan Darwisch in seinem Bahnkiosk. Foto: M.E. tem Wintereinbruch“ ge- ten, sowie die Besetzung
kommen war. Wie der Politi- von Führungspositionen in
Kiosk im Bahnhof droht das Aus ker ausführte. habe sich die der Wirtschaft (der jetzige
Welt und damit auch die Be- Prozentsatz ist äußerst ge-
Doch Rettung ist möglich völkerung verändert. Das ring).
frühere Familienbild bestehe Angesprochen wurde auch,
Ein knappes Jahr ist es Obwohl der Kioskbetreiber
nicht mehr. Als Beispiele wie wichtig es ist, dass mit-
her, dass in dem verweiste neben Zeischriften und
wurden Patchwork-Famili- telständische Unternehmen
Bahnhof von Bernau wie- Süßwaren noch den Ver-
en, alleinerziehende Frauen familienfreundliche Politik
der Leben eingekehrt ist. kauf von Pizza und Kebab
usw. genannt. betreiben, so dass Beruf
Hassan Darwisch eröffnete und frischen Kaffee anbie-
Die entscheidende Heraus- und Familie leichter mitein-
einen Kiosk im Bahnhofs- tet, droht das Aus.
forderung für die Politik - vor ander zu vereinbaren sind.
gebäude, das von der Ge-
Pro individuellen allem auch für die CSU – sei Anschließend wurde rege
meinde erworben worden
es, für die Vereinbarkeit von diskutiert.
war. Fahrkartenverkauf Familie und Berufstätigkeit Die FU-Vorsitzende Traudl
Ab sofort gab es in dem
zu kämpfen. Hierunter fallen Eisenkolb bedankte sich bei
Kiosk alles - von Zeitun- Es gibt nicht wenig Ber-
Themen wie Elterngeld, Kin- Klaus Stöttner mit einem
gen, Getränken, Tabakwa- nauer, die den Kiosk am
dergeld, Ausbau von Kin- kleinen Präsent. S. H.
ren, und Essen für den Bahnhof Bernau gerne un-
Hunger zwischendurch bis terstützen wollen. Das ist
zu Katzenfutter. Der Kiosk- aber nur möglich, wenn die
Pächter sah es als seine Fahrkarten bei Hassan
Aufgabe an, die Welt um Darwisch persönlich gelöst
sich herum ein bisschen werden. Das kostet nicht
sonniger zu gestalten. Er mehr, der Kiosk würde er-
hilft alten Menschen, die halten bleiben, und ein
Koffer in den Zug zu Mensch mit soviel Idealis-
heben, hat immer ein mus wie Darwisch ihn hat,
Lächeln - egal wer da könnte weitermachen und
kommt -, nimmt sich Zeit damit den Traum von einer
für Alt und Jung, tröstet sie, besseren Welt aktiv weiter-
wenn sie Kummer haben träumen. Und die Bernauer
und gebraucht häufig dazu müssten ihre Fahrkarten Klaus Stöttner beim Frauenfrühstück der Bernauer
die weisen Gedanken sei- nicht anonym am Automa- CSU mit der Vorsitzenden Traudl Eisenkolb. Tourist-
ner verstorbenen Oma. ten lösen. Info-Leiter Bernhard Schulz (im Hintergrund) fühlte
sich bei den Damen auch recht wohl. Foto: FU

Mit einem Dank für Ihr Vertrauen


wünschen wir unseren Kunden
ein frohes Fest sowie
ZIMMEREI Glück und Erfolg im neuen Jahr!
JA KO B H U B E R Lorenz Lankes
Dachstühle - Balkone
Innenausbau
und Mitarbeiter
Außenverschalung Kfz-Meisterbetrieb
Oberdorfstraße 15 • 83224 Rottau
Telefon 0 86 41 / 47 72 • Telefax 59 89 14 Tel. 08051 / 7852 • Am Bahnhofplatz 16
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 20

Das Programm der Bernauer Faschingsgesellschaft „Chiemseenixen“:


In der Saison 2011 g eht es ins Land der Puszta
Wieder bestens aufgestellt musikalischen Rahmen zu-
präsentieren sich die ständig sind.
“Chiemseenixen” für die Feierlich werden die Prin-
kommende Faschingssai- zenpaare im Festsaal der
son 2011: ein Funkenmarie- Kampenwand Bernau in-
chen, zwei Prinzenpaare, thronisiert. Man darf richtig
drei Garden und vier Bälle - gespannt sein, welche Cho-
soviel zu den Zahlen. reographie sich Kathrin
Scholz, die, wie berichtet,
Inthronisation heuer auch die Prinzessin
Los geht’s am Freitag, den ist, sich zum Motto „Puszta-
07. Januar 2011 um 19:00 feuer” alles hat einfallen las-
Uhr mit dem Krönungsball, sen. Bitte rechtzeitig um
bei dem die “Takos” für den Karten kümmern, da die
Plätze am ersten Ball der
Saison wieder recht begehrt Funkenmariechen, Kinderprinzenpaar und drei bildhübsche
sein werden. “Nixen” bei der Präsentation am 11.11. Foto: M.E.

Gildeball heuer Bernau die Ehre. viele Cowboys, Indianer,


Doch auch das Publikum Bienchen und Prinzessinen
Weiter geht's wieder an wird nicht zu kurz kommen, in die Mehrzweckhalle
einem Freitag! Am 25. Fe- denn die Showband „Flash- locken.
bruar 2011 laden die Dance“ ist ein Garant für
“Nixen“ zum beliebten Gil- volle Tanzflächen. Los geht's Rosenmontagsball
deball in die Mehrzweckhal- um 19:30 Uhr.
le Bernau ein. Mehrere Der Faschingsendspurt be-
ginnt in Bernau am 7. März
hochkarätige Garden geben Kinderball
2011 um 19.30 Uhr mit den
Der beliebte Kinderball der Rosenmontagsball im „Ba-
“Chiemseenixen” steigt am dehaus“ Felden.
Samstag, 26. Februar, um *
13:30 Uhr in der Mehr- Infos und Kartenreservie-
zweckhalle. Lustige Spiele, rung: Tel: 0172/7087530
Vorführungen, ein DJ und Mail:
Ihr kleines Hotel
familienfreundliche Preise chiemseenixen@kabelmail.de
Hell erstrahlen
erstrahlen alle Kerz
Kerz en - unser
werde auch heuer wieder Web: ww.chiemseenixen.de
Weihnachts
eihnachtswunsc
wunsch,
h, er kommt
kommt von
von Herz en!
Dies und ein gutes NEUES JAHR JAHR 2011
mit viel Zuversic
Zuversicht
ht wünschen
wünschen Ihnen
Familie Mehlhart mit Oma Langer
und all unseren Mitarbeitern
Was wann los ist bei uns...
Sonntag, 19. Dez. Raclette-Abend (ab 18.30)
Samstag, 25. Dez. Weihnachtmenü (ab 18.00 Uhr geöffnet )
Sonntag, 26. Dez. Weihnachtessen mittags und abends geöffnet
Dienstag 28. Dez. Raclette-Abend (ab 18.30)
Warm vom Laib geschabt, verschiedene Käse
mit „Gschwellten“ und viel Saurem
Freitag, 31. Dez. Silvester - Menü (ab 19.00)
4 köstliche Gänge und Spumante
(Bitte um Reservierung)
Dienstag, 4. Jan. Raclette-Abend (ab 18.30)
Samstag, 8. Jan. Küchen-Party (ab 18.30)
Dienstag, 18. Jan. Kochkurstermin (ab 18.30)
(Motto wird noch bekannt gegeben)
Sonntag, 20. Feb. DICHTERLESUNG - aus dem neuen Krimi:
ab 18.00 “Der Portweinerbe” von & mit Paul Grote
mit Wein - & Portweinverkostung und einem
portugiesischem Menü aus der Jägerhof-Küche
Weitere Infos und Preise auf unserer homepage : www.jaegerhof-bernau.de

Rottauer Str. 15, 83233 Bernau, Tel: 7377 • 7829


Seite 21 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Ge werbe verein-Weihnac htsf eier mit


Musik, Gesang und lustig en Sketc hen
Mit Glühwein am offenen Wunschzettel an das Christ-
Feuer im Biergarten des Ba- kind schreibt.
dehauses begann die Weih- Die Theatergruppe der Ber-
nachtsfeier des Gewerbe- nauer Wasserwacht unter
vereins. Während die Gäste Leitung von Monika Bauer,
beim lockeren Gespräch Ramona Klauck und Helmut
beisammen standen, Kuchlbauer spielte das
schenkte Alois Müller selbst Stück „Die g’schleckerten
angesetzten Glühwein aus. Mannsbilder“ und den lusti-
Vorsitzender Norbert Klauck gen Sketch „Auf dem Post-
begrüßte die - leider - nicht amt“.
allzu zahlreich erschiene- Zum Schluss gab Ramona
nen Gäste, unter anderen Klauck noch eine lustige Re-
Zweiten Bürgermeister Mat- portage über vorweihnacht-
thias Vieweger, Manuela liche Verkaufsstrategien der
Mack und Konrad Pauker Bernauer Geschäftswelt
vom Messeportal. Ebenso Gewerbevereinsmitglieder mit Musikanten und zum Besten: „Die Schlacht
begrüßte Klauck die erst Akteuren der Weihnachtsfeier im “Badehaus”. fängt an“.
kürzlich dem Gewerbeverein Sehr gekonnt, fast schon
beigetretene Claudia Nau- Klauck blickte auf ein erfolg- sem Wochenende. Er be- professionell wurde die Ver-
ber stellvertretend für alle reiches Jahr zurück. So fan- dankte sich bei Alois Müller, anstaltung musikalisch von
Neumitglieder. den mehrere Unternehmer- der den Löwenanteil der Or- den „Drei Bernauer Lausbu-
treffen statt, deren Inhalte ganisation übernahm. Eben- ben“ (Sepp Pfliegl, Franz
von großer Bedeutung für falls wies Klauck noch dar- und Sebastian Weingartner)
die Mitglieder sind. Er be- auf hin, dass zeitgleich mit umrahmt. N.K.
dankte sich bei der Gemein- dem Weih-
de, die den Gewerbeverein nachtsmarkt
nach Möglichkeit unterstützt eine Eislauf-
und Gehör schenkt. Erst bahn in Ber-
tagte der Ausschuss „Lan- nau-Felden
desausstellung 2011 König eröffnet wer-
Ludwig“ in der Kurverwal- den wird.
tung (siehe gesonderter Be- Nikolaus Reiter
Gemeinderat Nikolaus richt). 2011 wird ganz unter las heitere
Reiter las die Weihnachts- dem Motto des „Märchenkö- Weihnachtsge-
geschichte. nigs“ stehen. schichten in
Einige Mitglieder, darunter Der Vorsitzende wies noch sehr kurzweili-
der Ehrenvorsitzende Eber- darauf hin, dass der Gewer- ger Form vor.
hard Schuhmann, hatten beverein zusammen mit Danach wus-
sich entschuldigt, da sie an- dem Badehaus 2010 wieder sten die Zuhö-
derweitige Verpflichtungen einen Weihnachtsmarkt ver- rer, warum es
hatten. anstaltet - und zwar an die- die „Stade
Zeit“ gibt und Badehaus-Wirt Alois Müller schenkte
wie man einen zur Begrüßung Glühwein im Freien aus.

Die Bernauer Sportfischer


wünschen
allen Bernauern
ein frohes
Weihnachtsfest
und ein gutes
und gesundes
neues Jahr 2011!
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 22

Informationen Ideen für J ubiläumsjahr


von der Feuerwehr „Lud wig II.” g esammelt
Treffen des Gewerbevereins-Ausschusses
Tipp zu Weihnachten Der beim letzten Unterneh- es um Hinweise und Infor-
mertreffen gebildete Aus- mationen über die Erreich-
Brandgefahr bei Christbäumen schuss traf sich unter Lei- barkeit der Herreninsel über
tung des Gewerbevereins- Bernau-Felden. Weitere Vor-
So stimmungsvoll hell er- stand ist und die Kerzen auch
leuchtete Christbäume auch nie zu weit herunterbrennen. vorsitzenden Norbert Klauck schläge betrafen Rahmen-
sind, sie bringen auch ein Beim verlassen des Raumes in der Kurverwaltung. Die programme, Radfahrer, Mal-
gehöriges Maß an Gefahr mit sollten die Kerzen grundsätz- Mitglieder, Bernhard Schulz bücher usw.
sich. lich gelöscht werden. Auch von der Kurverwaltung, Bernhard Schulz regte ein
Die größte Gefahr bringt die geeignete Löschmittel sollten Alois Müller (Badehaus), Hafenfest an. Norbert
rasend schnelle Ausbreitung immer in greifbarer Nähe sein, Peter Wörndl (Seiser Hof) Klauck erinnerte an die
eines brennenden Christbau- z.B. ein Feuerlöscher oder ein und Hans Logins (Gewerbe- Idee, den Saisonauftakt und
mes mit sich, der in wenigen Eimer voll Wasser. verein) waren vollständig er- das Saisonende ebenfalls
Sekunden im Vollbrand Sollte es wirklich zu
schienen. Bür- mit einem
stehen kann, nur weni- einem Brand kom-
ge Augenblicke spä- men, Feuerwehr germeister Fest zu be-
ter steht dann das alarmieren, die Klaus Daiber gehen. Hier
gesamte Zim- Nachbarn ließ sich die sei man nicht
mer in Flam- warnen und persönliche an Bernau-
men. Auch nie- die eigene Te i l n a h m e Felden ge-
dergebrannte Familie in Si- nicht nehmen. bunden son-
Adventskerzen cherheit brin- Hans Logins dern könne
und sonstige of- gen. stellte eine Stu- auch in den
fene Kerzen- Zum Jahres-
die über Mög- Ort oder z. B.
flammen werden wechsel ist
in der Weih- ein besonne- lichkeiten vor, auf die Sei-
nachtszeit oft zu Brandstif- ner Umgang mit Feuerwerks- wie man das ser Alm
tern. körpern ratsam, auch hier Jahr des König gehen.
Es empfiehlt sich daher ein können große Sachschäden, Ludwigs ge- Alles in allem
bewusster und vorsichtiger aber auch große Schäden an stalten könne. war die Sit-
Umgang mit offenen Flam- der eigenen Gesundheit ver- Es wurde von zung geprägt
men. mieden werden. Feuerwerks- allen heftig diskutiert; ein von einem einvernehmli-
Besonders zu beachten ist, körper nie in die Richtung von Katalog mit Vorschlägen chen Miteinander und vor
dass zwischen den Kerzen- Häusern abschiessen, und
und Möglichkeiten wurde er- allem sehr guten Ideen.
flammen und den gut brenn- den Sicherheitsabstand ein-
baren Zweigen und Dekoma- halten um selbst nicht in Ge- arbeitet. Eines der Haupt- Diese Ideen in die Tat umzu-
terialien immer genügend Ab- fahr zu kommen. themen war die Beschilde- setzen, wird Thema der
rung der Autobahn und der nächsten Sitzung im Januar
Einfallstraßen. Weiter ging 2011 sein. nk
Die Feuerwehr Bernau wünscht
allen ein gesegnetes
Weihnachtsfest und einen Alle unsere Streitigkeiten entstehen
gesunden Rutsch ins Jahr 2011 daraus, dass einer dem anderen seine
Ansichten aufzwingen will.
Ein besonderes Vergelt's Gott den Familien Mahatma Gandhi

Familie Kolb - Dr. Schreyer-Straße


Karl Horrer sen.
Achim Richter
Lieselotte Weiler - Prienerstraße Der "GTEV D´Staffelstoana" Bernau
sowie dem Tennisclub Bernau und wünscht seiner Trachtenjugend, allen
den Bernauer Eisstockschützen, Mitgliedern, Freunden, Helfern und Gönnern
deren gestiftete, ausnamslos ein ruhiges und besinnliches
schöne Bäume die öffentlichen Weihnachtsfest sowie ein gesundes
Plätze und Gebäude in der und erfolgreiches Jahr 2011
Adventszeit schmücken.
Klaus Daiber Die Vorstandschaft
1. Bürgermeister
Seite 23 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Neujahrskonzert der Musikkapelle


Bunter musikalischer Reigen
Die Gemeinde Bernau und bis zum „Adrew Loydd
Sommerlandstr. 1, Tel. 08051-962789, die Musikkapelle Bernau Webber Medely“ wobei die
Sprechzeiten: Di und Do 10 - 12 Uhr, Mi 14 - 16 Uhr veranstalten am Samstag, traditionelle Blasmusik
www.aschau-bernau-evangelisch.de 1. Januar 2011 auch nicht
um 11 Uhr das zu kurz
Termine im Januar 2011 traditionelle kommt. Die
Gottesdienste: Dienstag, 18.01. 2011, um Neujahrskon- Gemeinde
Heilandskirche in Bernau: 19.30 Uhr in Aschau: Lese- zert im Gasthof und die Mu-
jeden Sonntag um 10.30 und Gesprächsabend für “Kampenwand”. Das Kon- sikkapelle freuen sich dar-
Uhr. - Samstag, 01.01. Frauen “Kriminalgeschich- zertprogramm reicht vom auf das Neue Jahr ge-
2011, 17.00 mit Empfang. ten” „Vergnügungszug“ von J. meinsam mit allen Bernau-
Dienstag, 25.01. 20.00 Strauß über den Konzert- ern musikalisch zu be-
Medical Park Klinik:
ökumenische Gesprächsrei- walzer „Gold und Silber“ grüßen. Eintritt frei.
Sonntag, 09.01. 10.30 Uhr
he zum Thema “Jesus” in
Georgihof: Sonntag,
09.01.,2011, 16.00 Uhr
Aschau Bereits Vorverkauf für Kabarett
Mittwoch 12./26.01. 2011,
Friedenskirche Aschau:
15.00 Uhr: Bibelerkundun-
„Da Huawa, da Meier und i“
jeden Sonntag um 9.00 Wie berichtet, richtet der retttruppe „Da Huawa, da
gen in Bernau
Uhr; am Donnerstag, 06.01. Hittenkirchener Trachtenver- Meier und i“ für Donnerstag,
um 10 Uhr; am Samstag, Mittwoch 19.01. 2011,
20.00 Uhr: Bibelgesprächs- ein „Almarausch“ nächstes 04. August 2011. Für die
22.01., 17.00. ökumeni- Jahr vom 28. Juli bis 07. Au- Veranstaltung hat bereits
scher Gottesdienst kreis in Bernau
gust 2011 das Gaufest des der Kartenvorverkauf be-
Kath.Kirche Aschau: Donnerstag, 13./27.01. Chiemgau-Alpenverbandes gonnen - und zwar vorerst
Freitag, 07.01. 2011, um 14.30 Uhr: Kreis “Kreatives aus. nur im Mühlenladen in
19.00 Uhr Taizéandacht Werken” in Aschau Verpflichtet werden konnte Kumpfmühle, Prien. Weitere
Veranstaltungen: Jeden Freitag, 19.00 Uhr: bereits die bekannte Kaba- Vorverkaufsstellen folgen.
“Zwischentöne” mit S. Bör-
Gemeindehaus Aschau
ner. Bernau
oder Bernau:
*
Jeden Montag: 15.45 Uhr:
Kinderchor (4-6 Jahre); Weitere Informationen:
16.30 Uhr: Kinderchor (ab 7 www.aschau-bernau-evan-
Jahre) mit B. Herden aus gelisch.de
Aschau; um19.00 Uhr Chor
Jugendarbeit mit C. Bogler:
mit S. De Crescenzo.
Aschau
www.ej.-bap.de Wir wünschen all unseren Kunden
Jeden Dienstag: 9.15 Uhr: ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest
Kreistänze mit C. Somme- Frohe Weihnachten sowie ein innovatives und friedvolles Jahr 2 0 1 1
rer, Bernau; um 15.00 Uhr: und ein neues Jahr
Hauskreis im Hause Hochfellnstraße 31 • 83233 Bernau
Decker. mit Glück und Erfolg!!!
Telefon 7939 • Mobil 0172 603.67.36

Wir bedanken uns sehr bei unseren Kunden für die gute Zusammenarbeit auch in
diesem Jahr und freuen uns, dass wir unsere Kunden zufriedenstellen konnten.
Vergessen Sie auch nicht unseren Vor- und Nach-Weihnachtsmarkt in
Aschau (Höhenbergstr. 55 / Ortsteil Schafelbach) mit attraktiven Angeboten
(Uhren-Raritäten, Modeschmuck, Bauernmöbel, Grafiken, Wein u.v.m.),
immer Do-So, 14-19 Uhr, bis zum 16.1.2011.
Denken Sie bitte weiterhin bei allen Fragen rund um Ihre Immobilie
an Bayern-Domizil in Bernau.
Allen Lesern wünschen wir frohe Weihnachten sowie
persönliches Glück und Gesundheit im Jahr 2011.

Telefon: 08051-96 40 33 - 0 • Telefax: 08051-96 40 33 - 3


Büro: Gut Lambelhof, Kraimoos 18, 83233 Bernau/Chiemsee
Mobil: 0178 - 333 2603
evs@bayern-domizil.de • www.bayern-domizil.de Laden: Chiemseestr. 17, 83233 Bernau/Chiemsee
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 24
Anzeige

Das Ende einer Aera


Rückblick auf 34 Jahre Campingplatz „Chiemsee Süd“
34 Jahre lang gab es am Ufer
Ufer im Bernauer Or tsteil Felden
einen Campingplatz, der sich
sich großer
großer Beliebtheit erfreute .
Heuer schließt
schließt dieser Campingplatz seine Pfor
Pfor ten – Fol-
Fol-
g en einer politischen
politischen Entscheidung
Entscheidung des Gemeinderats.

Bereits zu Werner und Irmi Grünäugl mit Monika Hohlmeier


Pfingsten waren weit über (2003) - war es eigentlich
100 Motorradfreunde aus nur noch, wie man so schön
Oberiflingen, Freudenstadt sagt „ein langsames „Dahin-
Herne usw zu Gast. siechen“ für den Rest des
Das Pächterehepaar hatte Campingplatzes.
fast jedes Jahr mit Hoch-
wasser zu kämpfen, als das
Wasser über beide Plätze
ging. Mit Hilfe der Camping-
freunde wurden die Plätze
Sommerbetrieb auf dem Campingplatz Chiemsee-Süd und
auf der Liegewiese am direkt angrenzenden Ufer in Felden.
wieder hergerichtet. Ein
Dankeschön unserem Gott-
Die ersten Jahre wurde der Aus dem Campingaufent- fried Kraus, der bis 2010
Platz von den Familien haltsraum machten die immer geholfen hat!
Schaber und Wittkowski be- Grünäugls ein gut gehendes Bis zum Tod von Martina,
trieben. Ab 1976 waren Wer- „Seestüberl“! In der Vorsai- der Schwester von Irmi, war Martina und Schwager Werner
ner Grünäugl und seine son war jeden Sonntag ein es ein reiner Familienbe-
Frau Irmi für den Platz ver- Schafkopfturnier. 1978 war trieb, in dem Oma Resi Hartl Dass es gerade den jetzigen
antwortlich - 34 Jahre lang. noch das große Motor- das Herz des 2003 abgeris- Bürgermeister Klaus Daiber
Aus Campingplatz Felden radtreffen auf dem Neben- senen Kiosks war. trifft, Servus zu sagen, tut
wurde der neue Name platz. 1979 ging es los mit Grünäugl leid, denn seine
„Campingplatz Chiemsee dem so wunderschönen Da war die Welt Familie schätzt ihn sehr. Der
Süd“, was auch dem dama- „musikalischen Frühschop- noch in Ordnung langjährige Campingplatz-
ligen Kurdirektor Werner La- pen“ mit bekannten Grup- pächter hofft, dass der Ge-
mich gut gefiel. pen. Bis zum 20-jährigen Be- meinderat eine gute Lösung
triebsjubiläum (1996) war findet, denn:
die Welt am See noch in „Zum See gehören ein
Ordnung. Es gab Besuch Campingplatz und vor allen
vom FC Bayern mit Sepp Dingen auch junge Leute“.
Maier, Franz Beckenbauer
sowie Helmut Schön, der
mit Werner Grünäugl einmal
sogar die Bernauer Buben
trainierte! Im „Seestüberl“
erschien Monika Hohlmeier,
die den Grünäugls wegen
deren guten Umgang mit
den Bernauer Opti-Seglern
die „Franz-Josef Strauß“
Eingeschworenes Grillteam beim beliebten Frühschoppen Medaille verlieh.
Die Kinder Tatjana, Werner Petri Heil!
und Christina, die das Glück *
hatten, so schön am See Werner Grünäugl bedankt
aufzuwachsen, sagen auch sich herzlich bei den drei
immer: „Das war die schöns- Bürgermeistern in seiner
te Zeit, schade dass das un- Zeit am See. Bedanken
seren Kindern nicht mehr möchte er sich auch bei sei-
gegönnt wird“! ner Frau Irmi, die immer hin-
Ab Mitte der 90er Jahre - ter ihm und zu ihm stand,
Verkauf des Fischerstüberls, sowie bei seinen Bernauer
Bau des Badehauses und Freunden, die bis zum
Fast alle Jahre wieder ... gab es Hochwasser auf dem Platz Abriss des Seestüberls Schluss treue Gäste waren.
Seite 25 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

fael die im Kraulsprint. Neu im TSV:


Neues von den Den eher unglücklichen
TSV-Schwimmern vierten Rang belegte gleich Basketball
zweimal Lia Stelter (Jahr- Eine neue Basketball-
gang 2003) im Kraul- und gruppe - erst einmal ab
Erfolgreiche Rückenschwimmen. Eben- 18 Jahren – möchte der
Weihnachten bei falls den vierten Platz si-
junge Schwimmer TSV Bernau in sein
den Schwimmern cherten sich die beiden Sportprogramm aufneh-
Das traditionelle Weihnachts- Elisabeth Krug (Jahrgang Bernauer Staffeln im Ball- men. Geplant ist eine
schwimmen für die Montags- 2001) und Rafael Thümmler treiben und im T-Shirt- Trainingseinheit am Don-
Gruppen findet am Montag, (Jahrgang 2002) waren mit Schwimmen. Weitere gute nerstagabend zwischen
20. Dezember, im Hallenbad jeweils zwei Medaillen die er- Platzierungen erreichten 20:00 und 22:00 Uhr in
„BernaMare“ statt. Zum folgreichsten Bernauer Kathrin Schuhbeck (u.a. 5. der Sporthalle. Interes-
Weihnachtsessen treffen Schwimmer beim diesjähri- Platz), Franziska Schlosser sierte Erwachsene
sich die Jugendlichen und gen Kreiskinderschwimmen (6. Platz), Teresa Zagorac (männlich/weiblich) kön-
Erwachsenen am Samstag, in Freilassing. Beide erreich- und Katharina Hagenreiner nen sich bei Stefan Früh-
18. Dezember, ab 19:00 Uhr ten in der Disziplin Kraulbei- (7. Platz), Larissa Steiniger wald, Telefon 9618861,
in der TSV-Sportgaststätte. ne mit Brett eine Silberme- (8. Platz) sowie Isabelle anmelden.
daille, während Elisabeth im Blum im großen Teilneh-
Brustsprint die Bronzeme- merfeld aus dem ganzen
Wieder Schwimmen daille erschwamm, und Ra- Inn-Chiemgau.
für Kleinkinder
Im Januar startet wieder ein
Kleinkinderschwimmkurs der
TSV Schwimmabteilung. Der
Kurs für Kinder ab etwa zwölf
Monaten mit ihrer Mama
oder ihrem Papa findet je-
weils am Mittwoch (Warmba-
detag) im Bernauer Hallen-
bad „BernaMare“ statt. Infor-
mationen erteilt die Übungs-
leiterin Bärbel Vieweger, Tel.
967663. Der Babyschwimm-
kurs ist dagegen bereits aus-
gebucht.
Das kindgerechte Wett-
Der TSV Bernau schwimmen war für viele
mit seinen Abteilungen Schwimmer der erste „Auf-
tritt“ auf überregionales
Aikido Ebene; insbesondere die
Eishockey jüngsten Teilnehmerinnen
Fußball Susan Gillert, Klara Huber
...wünscht ein
Schwimmen (beide Jahrgang 2003) und
Tischtennis gesegnetes Weihnachtsfest und
Sarah Vieweger (Jahrgang
Turnen sportlichen Erfolg im neuen Jahr! 2004) schlugen sich dabei
tapfer.

Elektroinstallation
Bahnhofstr. 8, 83233 Bernau am Chiemsee, CAD Verteilungsplanung
Materialverkauf
Tel. + Fax 08051 / 89177 Gravierte Klingelschilder
Marmorheizungen
Ihr Fachbetrieb für Umbau- und Neubauinstallationen
elektrosmogarme Fliesenheizungen
Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr!
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 26

Vier Musiker-Generationen ehren Wolfgang Sawallisch


Das dritte Benefizkonzert der Bayerischen Staatsoper im Chiemgau
Die Musikschule Grassau Dieses Mal fanden sich
ist eine kommunale Ein- gar drei Orchester aus
richtung, zu der die drei München in Grassau ein:
Mitgliedsgemeinden Mar- das Jugendorchester
quartstein, Reit im Winkl ATTACCA, die Orchester-
und Bernau gehören. Vor Akademie und das Bayeri-
acht Jahren hat der in sche Staatsorchester in
Grassau wohnende Diri- großer Besetzung. Insge-
gent Wolfgang Sawallisch samt vier Musiker-Gene-
eine Stiftung gegründet, rationen machten auf
die der musikalischen Ju- diese Weise dem ehemali-
gendförderung gewidmet gen Generalmusikdirektor
ist. Begabte und engagier- der Bayerischen Staatso-
te Jugendliche aus der per, Wolfgang Sawallisch,
Musikschule Grassau kön- ihre Aufwartung. Auf dem
nen unterstützt werden. Programm standen Mo-
Auch Bernauer Kindern zart, Hindemith und Schu-
steht diese Möglichkeit bert. Das meisterhaft dar-
offen. Das Bayerische Staatsorchester beim Benefizkonzert in gebotene Konzert zeigte
Eine hochwertige Musik- Grassau (im Stehen applaudierend: Wolfgang Sawallisch; den Anwesenden, wohin
ausbildung kostet Geld - Mitte: Generalmusikdirektor Kent Nagano). Foto: A. Bauer der Weg aus der Musik-
und wer wäre als Förderer schule Grassau führen
besser geeignet als die pro- legen Kent Nagano, dem jet- führte schon 2007 und 2008 kann: nämlich bis in eines
fessionellen Musikerinnen zigen Generalmusikdirektor zu Benefizkonzerten der der berühmtesten Orchester
und Musiker der Bayeri- der Bayerischen Staatsoper, Münchner in Grassau. Im der Welt … und dieses wie-
schen Staatsoper aus Mün- besteht ein durch gegensei- November traten sie erneut derum scheute nicht den
chen! Zwischen Wolfgang tigen Respekt getragenes, zugunsten der Sawallisch- Weg zurück in den Chiem-
Sawallisch und seinem Kol- sehr gutes Verhältnis. Dies Stiftung hier auf. gau. UG

Akt io n gegen hohe He i zölpre i se

Heizöl
günstiger einkaufen!
Bestellergemeinschaft
Bernauer Eigenheimer
Telefon 08052 / 951035
Fax 08052 / 951034
www.siedlerverein-schwarzhoelzl.de

Fröhliche Weihnachten
und einen guten Rutsch !
Wir sind Ihre kompetenten
Ansprechpartner
bei allen Fragen zum
Elektro-Team
Thema “Sportbrillen”.
wünscht allen
Menschen ein frohes
den-
Fest sowie Glück und 24-Stun st
n
Ihre Augen s
ind uns wich
tig
Notdie 1
Erfolg im neuen Jahr! 8960
83233 Bernau 83209 Prien
Chiemseestraße 10 Alte Rathausstr. 7 Elektroservice rund ums Haus
Tel. 08051 / 97 09 63 Tel. 08051 / 6 33 99 Chiemseestraße 31 • 83233 Bernau
Seite 27 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Apotheken-Dienste Neues vom Orgel-Förderkreis


Januar Nacht / Notdienst Januar Nacht / Notdienst Stolz e 230 000 Eur o als
1
2
Sa
So
Bern
Mar
16
17
So
Mo
Kath
Bern
Basis für die neue Or g el
3 Mo Schloß 18 Di Bern
4 Di Sonn 19 Mi Mar Das Jahr 2010 bot eine sowie allen Geschäften und
5 Mi Spitz 20 Do Schloß Fülle von Veranstaltungen Gaststätten, die den Orgel-
6 Do Zell 21 Fr Sonn zugunsten der neuen Orgel, Förderkreis immer großzü-
7 Fr Kath 22 Sa Spitz die am 19.Dezember mit der gig unterstützen sowie nicht
8 Sa Bern 23 So Zell Lesung der „Heiligen zuletzt der Redaktion
9 So Bern 24 Mo Kath Nacht“ von Ludwig des BERNAUER.
10 Mo Mar 25 Di Bern Thoma mit Hansjörg Der Verkauf des
11 Di Schloß 26 Mi Bern Decker und musikali- neuen Kalenders
12 Mi Sonn 27 Do Mar
scher Begleitung „Alte Ansichten von
13 Do Spitz 28 Fr Schloß
durch den Kirchen- Bernau“ erbrachte an
14 Fr Zell 29 Sa Sonn
Spitz chor sowie der Haus- die 1000 Euro zu-
15 Sa Kath 30 So
31 Mo Zell musi der Familie gunsten der Orgel.
Pfliegl einen würdi- Monika Nold von „Blu-
Mar Marien-Apotheke Prien Nachtdienst bedeutet: gen Abschluss findet. men-Nold“ sei an dieser
Spitz Spitzweg-Apotheke Prien Mo - Fr von 18 - 8 Uhr Der ursprünglich für den Stelle herzlich gedankt für
Ê
Notdienst am Wochenende
Kath Katharinen-Apotheke Prien
und an Feiertagen (24 Std.)
11. November vorgesehene den Verkauf des Kalenders.
Schloß Schloß-Apotheke Aschau
Beginn ist um 8 Uhr morgens - musikalisch-literar ische Mit Hilfe aller Spender hat
Zell Zellerhorn-Apotheke Aschau
- bis 8 Uhr am nächsten Tag Abend „Im Anfang war das der Kontostand für die An-
Bern Apotheke Ärztezentrum Bernau Eine Priener und die Bernauer Apot-
Sonn Sonnen-Apotheke Frasdorf heke werktags bis 19 Uhr geöffnet. Ohr“ mußte wegen Krank- schaffung der neuen Orgel
heit abgesagt werden. Er mittlerweile den Betrag von
Die ärztlichen-Bereitschaftsdienste können unter der soll aber am Donnerstag, ca. 230 000 Euro erreicht.
Nummer 01805-191212 für 0,12 Euro pro Minute bei der den 27. Januar im Pfarrheim (bei Redaktionsschluss An-
Rettungsleitstelle erfragt werden (ausgenommen Zahnärzte).
nachgeholt werden. fang Dezember 2010)
In Notfällen kann auch die Nummer 112 angerufen werden.
Plakatwand informiert Ausschreibung läuft

Vogelbörse am Dreikönigstag Alle Neuigkeiten des Orgel- Zur Zeit läuft das Ausschrei-
Der Rosenheimer Vogelzuchtverein veranstaltet am Förderkreises werden auf bungsverfahren für den Or-
Dreikönigstag, 6. Januar, im Turner Hölzl in Rohrdorf der neuen Plakatwand in gelbau. Sobald hier eine
eine Vogelbörse. Von 7 vis 11 Uher gibt es Bögl aus der Kirche angekündigt. Entscheidung nahe rückt,
allen Erdteilen zu kaufen.
In dieser Ausgabe des Ber- wird der Orgel-Förderkreis
nauer zur Jahreswende darüber informieren.
dankt der Orgel-Förderkreis Allen Bernauerinnen und
Allen Mitgliedern, Freunden und allen Besuchern und Förde- Bernauern wünscht der
Gönnern der Wasserwacht Bernau rern seiner Veranstaltungen Orgel-Förderkreis ein ge-
wünschen wir ein ganz herzlich. Ein ebensol- segnetes neues Jahr und
cher Dank gilt auch allen hofft auf deren tatkräftige
gesegnetes Weihnachtsfest freiwilligen Helfern, die weitere Unterstützung
und ein gesundes Jahr 2011! diese Veranstaltungen erst zum baldigen Erreichen
Die Vorstandschaft möglich gemacht haben des gemeinsamen Zieles.

Die Junge Union, die Frauen-Union und die CSU


wünschen allen Bernauern und Hittenkirchenern
ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2011
Irene Daiber Traudl Eisenkolb Christian Hügel Klaus Daiber
JU-Vorsitzende FU-Vorsitzende CSU-Vorsitzender 1. Bürgermeister
und Ihre CSU-Gemeinderäte
Gerhard Jell Nikolaus Reiter Josef Steinbichler Renate Wendlinger
Donat Praßberger Franz Schnaiter Matthias Vieweger Rainer Wicha
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 28

Landgasthof Hittenkirchen
Wir bedanken uns bei all
unseren Gästen für ihre
Treue, wünschen ein
besinnliches Weihnachts-
fest und einen guten Start
in das neue Jahr. amilie
Schatz
F
Ihre
Hittostr.8 • 83233 Hittenkirchen
Telefon: 08051-2391 • Fax: -963835
info@landgasthof-hittenkirchen.de
www.landgasthof-hittenkirchen.de

Aktuelles aus dem Georgihof


Sonntag, 19.12.,
14:30 Uhr: Weihnachtsfeier mit musikali-
scher Untermalung durch den „Priener
Spielmannszug“
Freitag, 24.12.,
15:00 Uhr: Gemeinsames Kaffeetrinken
16:00 Uhr: Weihnachtsbescherung
Mittwoch, 29.12.,
18:00 Uhr:
Unterhaltungsabend mit H. Jeuthner
unter dem Motto „Es Jahr geht z`End“

Ein buntes Weihnachtsprogramm wird für die Bewohner


Fischer ei L ack erschmid im “Laurentiushof” die Adventszeit verschönern (siehe oben).
Natürlich sind wieder alle Angehörigen, Ehrenamtlichen
und Besucher zu allen Terminen des
Veranstaltungskalenders herzlich eingeladen.
Das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu. Wir möchten
es nicht versäumen, unseren engagierten Mitarbeitern, den
Wir wünschen ehrenamtlichen Helfern und allen anderen, die sich täglich
um das Wohl unserer Bewohner kümmern, höchste
unseren Anerkennung und Dankbarkeit auszusprechen.
Brax ei’s Fischerhütte
Kunden ein Stefan Mayer und Alois Reif
gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein glückli- Wir wünschen frohe Weihnachten und
ches und gesundes Jahr 2011 und bedanken einen guten Rutsch ins neue Jahr!
uns für die Treue in der vergangenen Saison. SENIOREN- UND PFLEGEHEIM BETRIEBS GMBH
Ihre Familie Lackerschmid STEFAN MAYER - ALOIS REIF
83233 Bernau a. Chiemsee - Alte Seestraße 8
Seite 29 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Ein Treff für “alle” - ist das...


W ir tshaus im Sportpark
• Brotzeiten für jeden
Geschmack
• Biere vom HB Traunstein
• Kaffee und Kuchen

Ein frohes Fest und Glück im neuen Jahr


wünschen Ihnen Claus und Nicole

Buchenstraße 21 • Tel. 8808


- Montag Ruhetag -

Vorbereitung auf Gauf est 2011


Fleißig sind die Hittenkirchener Trachtenfrauen schon
dabei, die Festzeichen für das Gaufest des Chiemgau-
Alpenverbandes Ende Juli/Anfang August 2011 zu ferti-
gen. Schließlich will sich Hittenkirchen bei diesem
großen Fest in allen Bereichen von seiner besten Seite
zeigen. Foto: Berger

W i r b e d a n k e n u n s f ü r I h r e Tr e u e
und wünschen eine Anz eig en sind das
besinnliche Adventszeit Herz der Werb ung
sowie ein glückliches und
gesundes neues Jahr 2011!

Giebing 25 Mobil: 0172 / 8018516


83233 Bernau Tel. 08051 / 9617740
Kirchplatz 9
Fax 08051 / 9617741
83233 Bernau
Tel. 965699-0

Am Ersten und Zweiten Weihnachtsfeiertag


gibt es Gänse und Enten

An Silvester:
Gemütlicher Abend mit Hausmusik
Essen - Menue oder Karte

Reservierungen 9656990

Frohes Fest und glückliches neues Jahr


wünscht Familie Stolz mit Mitarbeitern
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 30

Aus Vereinen und Verbänden • Aus Vereinen und Verbänden

Katholischer Frauenbund Bund Naturschutz, VdK-Ortsverband Bernau


Bernau-Hittenkirchen Ortsgruppe Bernau
"Wollen wir Der Januar-Stammtisch
Montag, 10. Januar: Dienstag, 11. Januar: für Mitglieder mit ihren An-
14.30 Uhr: Bibelgespräch in Frieden leben, Offener Stammtisch um gehörigen findet am Mitt-
im katholischen Pfarrheim. 19:30 Uhr im Restaurant woch, 19. Januar, ab 15.00
muss der Frieden „Jägerhof“, Rottauer Straße Uhr im Café “Obermaier“
Donnerstag, 20.Januar: aus uns selbst 15. Mitglieder, interessierte statt. Auch Nichtmitglieder
14.00 Uhr: Frauenbund- Bürger und Gäste sind sind willkommen.
nachmittag im katholischen kommen." herzlich eingeladen
Pfarrheim mit lustigen
Gechichten und Verserln Jean Jaques Samstag, 22.Jan uar
Rousseau
Wanderung zur
sowie Singen mit Heide Naturspaziergang zur
Obermaier. Prienmündung. (siehe Prienmündung
Kasten rechts). Die Ortsgruppen Prien-
Auch Kleinanzeigen bitte als * Breitbrunn-Gstadt und
Computerausdruck oder mit Anzeigen- und
Der Bund Naturschutz Bernau des Bund Natur-
der Schreibmaschine ge- Redaktionsschluss
wünscht allen Bernauern schutz veranstaltet für
schrieben abgeben. am Freitag,
und Hittenkirchenern ein alle Interessierten einen
Rechnungsadresse! 14. Januar
friedvolles Fest und alles Naturspaziergang zur
Gute im neuen Jahr. Prienmündung am Sams-
Hoch- und Tiefbau Andreas Dörfl jun. tag, 22. Januar. Auf dem
Sanierungen Baug esc häft Die Sonne Uferweg geht es bis zur
Pflasterarbeiten ist nur ein Naturbeobachtungsstati-
on in Rimsting, wobei
Kleincontainerdienst
Außerkoy 4
Schatten Gottes
über Wasservögel infor-
Winterdienst Michelangelo
miert wird. Außerdem
83229 Aschau/Chiemgau
werden die uralten Ge-
Tel.: 08052/9209 Kosmetik steine des „Steinpfads“
Fax.: 08052/9211 besichtigt. Die etwa drei-
im Blickfeld stündige Wanderung be-
Einen Vortrag über zeit- ginnt um 13 Uhr am „Prie-
Wir wünschen all unseren Kunden gemäße Kosmetik in der navera“ in Stock. Es wird
täglichen Anwendung bietet empfohlen, ein Fernglas
und Bekannten ein die Frauen-Union Bernau- mitzunehmen.
gesegnetes Weihnachtsfest Hittenkirchen am Donners- Das Wanderprogramm
und ein gutes, tag, 20. Januar 2011, um 19 des Bundes Naturschutz
Uhr im Café „Rothenwall- für 2011 ist im BN-Schau-
gesundes neues Jahr. ner“ am Bahnhof an. Refe- kasten in der Chiemsee-
Allen unseren Kunden danken wir für rentin ist Karin Günther. An- straße ausgehängt sowie
meldungen nimmt Traudl Ei- in der Buchhandlung
das uns entgegengebrachte Vertrauen. senkolb entgegen. (Telefon „Mengedoht“ in Prien ko-
Andreas Dörfl jun. 1207) stenlos erhältlich.

Telefon 7878 Telefon 89238


Für ihrVertrauen im Jahr 2010 möchten wir uns bei unserer Kundschaft herzlich bedanken.
Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und viel Glück im Jahr 2011.
Familie Ramsl und Team
83233 Bernau • Kapellenweg 4 (gegenüber Bahnhof)
Seite 31 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Saisonausklang beim BSCF „Werkstattvorspiel“ der Schüler


Zahlreiche Mitglieder des Schmied rief alle Mitglieder Bereits zum zweiten Mal Eine „Generalprobe“ stellte
Bernauer Segelclubs Fel- auf, in 2011 die Gelegenhei- luden die Lehrer Johann dieser Abend für diejenigen
den e.V. (BSCF) trafen sich ten zu nutzen und ihre seg- Schmuck und Benedikt Paul Schüler dar, die sich im
im Gasthof „Wildbichl“ bei lerischen Fähigkeiten bei gemeinsam zu einem Vor- Herbst den Prüfungen des
Kufstein zum Saisonaus- den vier Regatten unter Be- spielabend ihrer Schüler in M u s i ke r l e i s t u n g s a b ze i -
klang. Vorsitzender Gerold weis zu stellen. die Aula der Musikschule chens des Musikbundes von
Bergen wünschte einen Der Sportwart bedankte Grassau ein. Ober- und Niederbayern un-
gemütlichen Abend. sich bei seinen Helfern, 25 Schüler aller Alters- terziehen.
Sportwart Peter Schmied ohne welche die Organisati- schichten präsentierten gut Johann Schmuck und Bene-
gab einen Überblick über on nicht durchführbar gewe- vorbereitete Stücke, die sie dikt Paul führten mit kurz-
die sportlichen Aktivitäten: sen wäre. solistisch, im Duo, Quartett weiligen Überleitungen
Großen Zuspruch fanden in Anschließend wurde die Eh- und Quintett gekonnt vortru- durch das Programm und
dieser Saison wieder das rung der Clubmeister durch- gen. Der musikalische gaben den Zuhörern immer
An- und Absegeln. Hier wur- geführt. Je Crew fließen die Bogen spannte sich von wieder kurze Einblicke in die
den keine Regatten gefah- drei besten Ergebnisse der Werken der Renaissance Unterrichtsinhalte und Ziele,
ren, sondern die Mitglieder gesegelten Clubregatten in über die Klassik bis hin zu zu denen auch das Verhal-
segelten in lockerem Ver- die Wertung ein: verdienter Werken zeitgenössischer tenstraining auf der Bühne
band zu den Inseln, das ge- Clubmeister 2009 in der Komponisten. gehört, das an dem Abend
Wertung der Trotz einiger kurzfristiger im Vordergrund stand.
Kielyachten ist Absagen von Schülern kam Einen besonderen Dank
Josef Gelder, ein sehr abwechslungsrei- sprach Johann Schmuck an
die Jollenwer- cher Vortragsabend zustan- dieser Stelle an die Eltern
tung konnte de. Eröffnet wurde dieser aus, die im Team „Lehrer -
souverän Sepp von einem Posaunenquar- Schüler – Eltern“ eine we-
Seiser im tett der Musikschule Gras- sentliche Rolle einnehmen.
Schratz für sich sau, das sich derzeit auf die Mit einem anhaltenden
entscheiden. Teilnahme am Wettbewerb Schlussapplaus und einem
Vorstand Ber- „Jugend musiziert“ im kom- Gruppenfoto ging der Vor-
gen wies die menden Jahr vorbereitet. spielabend zu Ende. B.P.
Mitglieder noch
auf die beiden
Seglerhock am
12. Februar
Die beiden Clubmeister mit Sportwart
und 12. März RECHTSANWALTSKANZLEI
Peter Schmied.
2011 hin, sowie
sellige Miteinander stand im auf den Termin für die Jah-
Vordergrund. Diese Aktio- reshauptversammlung am KALAITZIS BAUMGÄRTL HALDER
• •

nen werden wieder fest in 26.03.2011.


die Jahresplanung für 2011
aufgenommen.
*
Alle weiteren Informatio-
RA KONSTANTIN KALAITZIS
Leider nahm die Teilnehmer- nen - z.B. der Regattaplan Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht • Fachanwalt für Strafrecht
zahl bei den Clubregatten im für 2011- können im Internet
Vergleich zum Jahr 2009 unter RA HARALD BAUMGÄRTL
weiter ab, ein Aufschwung www.bscf-chiemsee.de Fachanwalt für Strafrecht
wäre wünschenswert. abgerufen werden.
RA THOMAS HALDER
Haus - Garten - Winter - Dienst Fachanwalt für Familienrecht
Büro Grassau
Wir wünschen
all unseren RA Benedikt Niedermeier
Kunden, Freunden und Bekannten Rechtsanwalt
ein frohes Fest und ein gesundes, Büro Grassau
glückliches und erfolgreiches
Jahr 2011 ! Rottauer Straße 6 • 83233 Bernau
Michaela, Julia und Kai Maas Bahnhofstraße 4 • 83224 Grassau
Buchenstr. 21. - 83233 Bernau a. Ch. Telefon: 0 80 51 / 80 43 80 • Telefax 80 43 812
Telefon und Fax 7391
E-Mail: Info@rae-kbh.de • www.rae-kbh.de
Seite 33 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Skiläufer-Vereinigung Bernau

Erfolgreicher Start in Langlaufsaison


Traditionell am ersten Sonn- erster in der Jugend 16 (www.slv-bernau.de)
tag im Dezember eröffnet männlich, Felian Schubert, bekannt gegeben,
der WSV Sachrang mit sowie Edi Klauser, der bei können aber auch te-
einem Skating- Wettkampf den Herren 61 auch als Sie- lefonisch erfragt wer-
die Renn-Saison. Jede Al- ger hervorging. Überzeu- den: Hildegard Zeit-
tersklasse wurde im Mas- gend auch Franziska ler/ Franzi Göss, Tel.
senstart gelaufen. Scheuerer, S 13 weiblich 75 92.
Florian Knopf konnte als ers- und Felix Bernhofer, S 15
ter Bernauer in der Klasse männlich, die jeweils in ihrer Hallen-Training Alle
Schüler 12 männlich einen stark besetzten Klasse den Sport-Interessierten
Sieg mit nach Hause neh- vierten Platz erliefen. sind herzlich eingela-
men. Ganz stark auch als Somit gelang der SLV Bernau den, das für sie pas-
ein guter Start in die Langlauf- sende Training aus-
Saison mit 3 ersten und 2 vier- zuwählen und sich
ten Plätzen. mit der SLV fit für den
Winter zu machen: Gruppenbild mit den glücklichen
Schnuppertraining Siegern. Fotos: slv
für die Kinder Fitness-Gymnastik:
Das SLV- Nachwuchs-Trai- für alle, die fit über den Win- der Mehrzweckhalle Bernau
nerteam bietet seit Dezem- ter kommen wollen, jeden mit Peter Leitner.
ber ein regelmäßiges Mittwoch um 20 Uhr in der
Langlauf-Training für Kinder Mehrzweckhalle Bernau mit Senioren-Gymnastik
auf Schnee an. Marianne Bauer (Tel 7592). für alle über 50, jeden Mitt-
Die Trainingszeiten und woch um 20 Uhr in der Turn-
Treffpunkte für interessierte Konditionstraining halle der Franziska-Hager-
Felian Schubert beim Kinder werden in der Tages- für ambitioniertere Sportler, Schule in Prien mit Sepp
erfolgreichen Zielsprint zeitung und auf der Website jeden Mittwoch um 20 Uhr in Leitner senior.
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 34

Mit Blumensc hm uc k den Or t ver sc höner t


Jahreshauptversammlung der "Blumen- und Gartenfreunde Bernau - Preisverleihung
Im Rahmen der Jahres- wichtig durchzog seinen
hauptversammlung der Vortrag Ambrosia-freies Fut-
"Blumen- und Gartenfreun- ter. Zu natürlichem Futter
de Bernau" sind die Gewin- gehören einheimisches, und
ner des Blumenwettbe- nicht exotisches Gehölz.
werbs bekannt gegeben Geliebt werden Eiben- und
worden. Bei der Preisver- Efeubeeren, und von den
leihung erhielten alle 20 Bäumen: Holunder, Birke,
Teilnehmerinnen eine Ur- Eiche und Rotbuche. Aus
kunde aus der Hand der dem Bereich der vielen
Vorsitzenden Maria Loibl. Tipps des Gartenberaters
sei noch entnommen:
Bärbel Berneder, Marlene Bäume sollten nicht ganz
Lampersberger und Monika Die Preisträgerinnen des von den “Blumen- und Gartenfreun- bis zum Boden gefällt und
den” veranstalteten ”Blumenschmuck-Wettbewerbs”
Lackerschmid belegten die dann mit Efeu umrankt wer-
ersten drei Plätze bei den Thema: "Naturnaher Garten sie in München nur noch an den; aufgehäufte Reisighäu-
Bauernhäusern und Ge- - ein Garten für Vögel" hielt. siebter Stelle lagen. Platz fen seien eine Freude für
schäftsgebäuden. Bei den Einleitend erwähnte der zwei nahm die Kohlmeise Gartenrotschwänzchen.
Privathäusern ging Platz Umweltreferent von Haag, ein und danach kam die Bei ihrem Jahresrückblick
eins an zwei Damen, an dass 40 Prozent der Tier-, Amsel. Einer der häufigsten erinnerte die Vorsitzende
Maria Böttinger und Maria Pflanzen- und Pilzarten be- Vögel sei der Buchfink mit Maria Loibl an die vielfälti-
Hormann, Platz zwei beleg- droht seien. Die Schuld gab 1-2 Mio. Brutpaaren. Die gen Aktionen und erwähnte
te Rosmarie Randak, und er dem Flächenverbrauch Stare würden immer noch besonders den Besuch der
Platz drei teilen sich Ursula durch Siedlungsgebiete, bei uns überwintern. Die Er- Rosenheimer Landesgar-
Freimooser, Hilde Wiesbeck Bau und Erweiterung der wärmung unserer Breiten tenschau, die Interessantes
und Johann Aufschneider. Autobahn, die - außer von durch den Golfstrom hätte bot und nicht nur eine Reise
Alle Preisträgerinnen erhiel- Vögeln - schwer überquert z.B. die Kirschblüte immer wert war. Im neuen Jahr ist
ten Aquarelle von Sepp Phi- werden könnten. "Wir pfla- früher ausschlagen lassen. wieder eine Fahrt zur Firma
lipp. stern unsere bayerische „Salus“ mit ihren sehenswer-
Heimat zu", so sein Fazit. Säubern der ten Außenanlagen geplant.
Alles über den Da kommt den Gartenbesit- Futterkästen Im Anschluss gaben die Be-
naturnahen Garten zern eine große Bedeutung richte und Regularien einen
zu, die Artenvielfalt zu erhal- Bei einem Schwenk zur Füt- Einblick in die Arbeit des
In der Jahreshauptver- ten und zu erhöhen, vorran- terung sprach der Referent Vereins. Rosmarie Widmann
sammlung im Gasthaus gig durch das Pflanzen von die schlechte Hygiene bei verlas den Bericht über eine
"Chiemsee" begrüßte die Stauden, wo sich die Vögel fehlender Säuberung des geordnete Kasse, wie Kas-
Vorsitzende Maria Loibl be- besonders wohl fühlen. Ein Futterhäuschens an. Dazu senprüfer Lenz Steindlmül-
sonders Gartenberater Blick in die Statistik der Vo- seien der Bunsenbrenner ler bescheinigte.
Michael von Ferrari vom Ei- gelzählung im Jahr 2010 oder eine starke Salzlösung
genheimverband Bayern, sah auf dem Land die Spat- angesagt, um gegen Salmo- Michael Ramsl löst
der einen Vortrag zum zen auf Platz eins, während nellen vorzugehen. Als ganz Sepp Philipp ab
Beim Punkt „Personalände-
rung“ wurde von der Vorsit-

Hotel-Pension "Chiemsee"
83233 Bernau/Chiemsee · Kampenwandstraße 26 · Tel. 08051/98750 · Telefax 8839
zenden der Wechsel des
Beisitzers Sepp Philipp, der
für seine jahrelange Arbeit
mit einem Geschenkkorb
geehrt wurde, mit Michael
Wir wünschen allen unseren Gästen Ramsl bekannt gegeben.
ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest Derzeit zählt der Verein 261
Mitglieder. Alle Anwesenden
sowie ein glückliches Jahr 2011 freuten sich über ein halbes
Pfund Honig und aus An-
Familie Erich Bauer mit Belegschaft lass des 105-jährigen Be-
stehen des Vereins über die
Unser Restaurant sowie unsere Kegelbahnen sind Weihnachten/
Einladung zu Punsch und
Neujahr täglich ab 17 Uhr geöffnet (nur Heiligabend geschlossen)
Gebäck. vw
Seite 35 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Bernauer Bürgerinitiative kämpft weiter für einen intelligenten Ausbau der A8:

„Planungsdialog eine reine Augenauswischerei“


In der Versammlung der gart der Kopfbahnhof oder hier regiert wohl die Ideolo- die Standard-Variante. Lei-
„Bernauer BI für intelligen- in Bernau der Rathausstand- gie der Lkw-Speditionen der habe er das in den Sit-
ten Ausbau der A8“ schilder- ort am Haus des Gastes und der Straßenbau-Indu- zungen immer wieder an-
te Sprecherin Hanna Foch- oder hier der „intelligente strie!“. sprechen müssen. Bis heute
ler vor den witterungsbe- Ausbau“ mit vier statt sechs Genghammer konnte aber liege ihm außerdem trotz
dingt wenigen Besuchern Fahr- und zwei Standspuren auch von Erfolgen berich- Gemeinderats-Beschluss
zunächst die Entstehung in Verbindung mit einem ten: Nachdem der Auto- kein Schreiben der Gemein-
des nun vorläufig abge- Tempolimit. Letzterer wurde bahnausbau aufgrund sei- de an das zuständige Innen-
schlossenen „Planungsdia- im „Planungsdialog“ bereits ner Initiativen mehrmals ministerium vor, das ein
logs“ als Zugeständnis des in einer der ersten Sitzun- Thema im Gemeinderat ge- Lärmschutz-Tempolimit auf
Verkehrsministeriums auf- gen als zu untersuchende wesen war, konnte man im der Autobahn fordern
grund des vielfachen kriti- Variante ausgeschlossen, Abschlussbericht des „Pla- würde.
schen Bürger-Engage- bevor überhaupt die Bewer- nungsdialogs“ wenn schon Genghammer rief die BI-Mit-
ments. tungskriterien für die mögli- keine sinnvolle Ausbauvari- glieder und alle ökologisch
Mit Bürgermeistern, Bürger- chen Ausbau-Varianten fest- ante für das „Bernauer Di- denkenden Bürger dazu auf,
initiativen und sonstigen gelegt waren. lemma“ - Lärmschutz contra mit Hilfe von regelmäßigen
Fachleuten sei ein Jahr lang Bezeichnend in dieser Hin- Landschaftsschutz - wenig- Spenden die Streit-Kasse
in Landkreis-Arbeitsgruppen sicht sei auch die Antwort stens einige kleine Wünsche der Haupt-Bürgerinitiative
über mögliche Planungsva- das Verkehrsministers Ram- der Gemeinde unterbringen: „A8 - Bürger setzen Gren-
rianten und deren Bewer- sauer auf eine Anfrage Verlängerung des Pla- zen“ aufzufüllen (Kto-Nr.
tung diskutiert worden. Genghammers, wie denn - nungsgebietes und damit 8208280, BLZ 710 900 00),
wie vom Minister schon Lärmschutz für das Seeufer um im kommenden Plan-
Alternativen bereits mehrmals versprochen - der über Anschlussstelle Felden feststellungsverfahren den
ausgegrenzt Güter-Fernverkehr auf die hinaus, weitere Gespräche juristischen Widerstand auf-
Bahn verlagert werden soll, über landschaftsverträgli- nehmen und das Projekt
Sepp Genghammer, der die wenn die Bahnlinie Mün- chen Lärmschutz und die möglichst bis zu einer intelli-
BI in der Rosenheimer Ar- chen-Mühldorf-Freilassing Aufnahme einer Lärm- genteren Verkehrspolitik
beitsgruppe vertritt, be- auf absehbare Zeit einglei- schutz-Galerie für Hötzing in verzögern zu können. J.G.
zeichnete dann in seinem sig bleibt anstatt die Auto-
Bericht den Planungsdialog bahn zu entlasten, weil das
zusammenfassend als „Au- Geld in einen aufwendigen
genauswischerei“ und stellte Autobahn-Ausbau gesteckt
ihn in eine Reihe mit den wird.
Planungsverfahren für Stutt- Der Minister schrieb, er
gart 21 und das Bernauer wolle das getrennt betrach-
Rathaus. In allen drei Fällen ten und man dürfe keinen
würden aufwendige Unter- Verkehrsträger aus „ideolo-
suchungen und Dialoge gischen Gründen“ bevorzu-
durchgeführt, um den Bür- gen. Er mochte aber im Ge- Wir wünschen allen unseren Kunden
gern vorzugaukeln, ihre An- gensatz zur Autobahn für
regungen seien berücksich- den vollständigen Bahnaus-
EIN GESEGNETES WEIHNACHTS-
tigt. Dabei würden aber die bau keine Zeitvorstellung FEST UND VIEL GLÜCK UND
echten Alternativen bereits nennen. Genghammer
vor dem Verfahren ausge- dazu: „Vernetzte, ökologisch GESUNDHEIT IM NEUEN JAHR
grenzt oder nur oberfläch- verträgliche Verkehrskon-
lich behandelt. Ob in Stutt- zepte sehen anders aus,

Verstorben sind 2011


Dürre Horst Bergmann Peter Ihr
gestorben am 16.11.2010 gestorben am 07.12.2010
im 83. Lebensjahr im 73. Lebensjahr
Michael
Heitzmann
Hogger Josef Kokulinsky Karl-Heinz
gestorben am 25.11.2010 gestorben am 07.12.2010
im 78. Lebensjahr im 93. Lebensjahr
Getränkevertrieb Wierer
Hartl Brigitte
gestorben am 01.12.2010 Rudersberg 3 - 83233 Bernau - Tel. 7629
im 70. Lebensjahr
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 36

Die SPD Bernau


wünscht
ein frohes
und friedliches
Weihnachtsfest
sowie ein
gutes neues
Jahr 2011!

Christine Schelshorn
Allianz Generalvertreterin

Wir wünschen unseren


Kunden, Freunden und
Geschäftspartnern ein frohes
Weihnachtsfest und alles
Gute für das Neue Jahr!

Herzlichen Dank für die gute


Zusammenarbeit und Ihr
Vertrauen.

Auch im Neuen Jahr stehen


wir Ihnen gerne wieder für
Ihre Fragen rund um
Versicherung, Vorsorge und
Vermögen zur Verfügung.

Ihre
Christine Schelshorn und
Petra Bayer
Seite 37 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer
Geschenke mit Herz
Neues vom Der Kindergarten St. Lau-
rentius, beteiligt sich wieder
zahlreich an der Aktion „Ge-
schenk mit Herz“, die von
der bayrischen Hilfsorgani-
sation humedica und Stern-
stunden e.V. ausgeht. Die
Geschenkpäckchen werden
an bedürftige Kinder in vie-
len Ländern der Erde verteilt
und sollen den Kindern eine
kleine Weihnachtsfreude
Besuch der Schulkinder bringen. 147 liebevoll ver-
Am Buß- und Bettag luden packte Päck-chen wurden
die Kinder und Erzieherin- im Kindergarten abgegeben.
nen die Erstklassekinder
ein, die letztes Kindergar- Ein Lichtlein brennt
tenjahr den Kindergarten St. Der vom Elternbeirat und köre aus eigener Herstel- Laurentius bedankt sich bei
Laurentius besucht hatten. das Kindergartenteam orga- lung und wunderschön ge- folgenden Spendern : Pfar-
Die Wiedersehensfreude nisierte Adventsmarkt im schneiderte Sachen. rer Bacher, Gemeinde Ber-
war groß. Die Schulkinder Laurentius-Kindergar ten Der Erlös kommt dem Kin- nau, Volksbank Raiffeisen-
erzählten von ihren Lieb- wurde mit einstudierten Ad- dergarten zu Gute. Neben- bank, Metzgerei Stolz,
lingsfächern, was sie alles ventsliedern der Kindergar- bei verköstigte der Eltern- Edeka Schmid, Blumen-
lernen und zeigten Stolz tenkinder eröffnet. Kaufen beirat die Besucher mit Ge- herz, Cafe Chaos, Biermi-
ihre Schulbücher und – konnte man dann die vom bäck und Punsch, welcher chi, JVA Bernau, FFW Ber-
hefte. Anschließend durften Elternbeirat und fleißigen zum wiederholten Mal der nau, Bauhof Bernau,
sie mal wieder so richtig das Helfern selbst angefertigten JVA aus Bernau zu verdan- Bäckerei Obermaier, Karin
Spiel in jenen Spielberei- Adventskränze und Ge- ken war. Renger vom Keramikladen,
chen genießen, die sie stecke, viele leckere Plätz- Der Elternbeirat und das Familie Schlosser, und allen
früher am liebsten hatten. chen sowie verschiedene Li- Team des Kinderhauses St. helfenden Händen!“.

GASTHOF

ROTTAU IM CHIEMGAU

Wir wünschen
für die Weihnachtszeit,
Euch viele frohe Stunden,
wir wünschen Friede weit und breit,
u nd Freude tief empfunden.
Vergangen ist das alte Jahr,
was das neue b ringt, ist uns nicht klar.
Ob gute oder schlechte Tage,
das Leben selbst, es hält die Waage.
Familie Praßberger
und Mitarbeiter
wünschen Euch
frohe Weihnachten und ein
gesundes und erfolgreiches Jahr 2011
Wir haben wieder ab 26.Dezember geöffnet
Im Internet www.gasthof-messerschmied.de

Hubert Praßberger • Grassauer Straße 1 • 83224 Rottau


Telefon 0 86 41 / 25 62 • Fax 0 86 41 / 23 75
www.gasthof-messerschmied.de
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 38

Des ollascheenste Unsere


Weihnachtsgschenk Weihnachts-
geschichte
auf da ganzn Waid
Des ganze Johr wünschn si de I wünsch ma an Dog im Johr, Des Cony-Engal is auf oamoi
Kinda irgandwos, so allahand grod oan Dog, an dem olle Leid aufgsprunga: I hob a Idee: Wia
Zeig. Do war amoi a Rittaburg, a auf da ganzn Waid nett: san mi- was, wenn ma den Karle bsuch-
ganz a scheene Bubbn, a Radl, dananda, si ned streitn und an und mid eam übaoi do hiffi-
an Tennisschläger und no ganz haun. Oan Dog, in dem olle mi- ang, wo de Leid grod wos Guads
ganz vui Sachan. Ihr wissd's es dananda ren, koana ausglachd doan oda si gegnseitig haifn und
eh genau. Damid im Himme om wead und a de Kinda ned hin- zuahean." Do hod des Christ-
koana vo dene Wünsche valloan tegschubbsd wean, ren deafn kindl zum Lacha ogfangd und
geht, kemman de olle in a durch- und eana wirkli zuaghead wead. gsogd: "Des is a ganz a guade
sichtige Wunschkugl eini. So im Sach, des machd's."
Advent, wenn de Engal ofangan, I glab, wenn de Leid seng, wia
de Gschenka fia de Kinda schee des is,wenn ma si va- In da Nochd san dann de Cony
z'macha und ei'zbacka, nacha drogd, nacha bassian koane und de Lilli obigflong und ham
wead genau gschaud, waichas schlimma Sachan mehr und es dem Karle genau vazaid, wos
Kind si wos fia a Gschenk am gibd ned so fui arme und trauri- des Christkindl gsogd hod. Da
ollameistn wünscht. Des geht ge Leid. Bitte, bitte, liabs Karle war scho a bissal traurig,
scho oiwei a so, desweng haud Christkindl, i wünsch ma des so aba üba des Geschenk vo de
des a oiwei total guad hi. Heia so so narrisch, und i hoff, du zwoa Engal hod ea si ganz nar-
aba is des ned so oafach, weil in kost des wirkli wohr macha. risch gfreid. Si san um de ganze
oana Wunschkugl wos drin gwen Waid gflong und übaoi hams
is, wos de Engal an Himme om Dein Karle" ganz nette, Leid gseng und eana
no nia gseng ham und wos no zuagschaud, des war so richtig
nia do gwen is. In dera Wunsch- * toll. Wias nacha wieda dahoam
kugl war a Briaf. A so a Briaf Nochdern de Engal den Briaf warn, hod da Karle zum Ab-
war ja wos ganz normals, weil de glesn ham, san's glei zum schied zu de zwoa Engal no
Kinda ja ofd dem Christkindl an Christkindl gflong und ham eam gsogd: "Danke, Lilli, danke
Briaf schreim, aba wos do drauf- den Briaf zoagd. Des Christkindl Cony! Sogd's bitte den Christ-
gstandn is, des hod no koa Kind is ganz stad doghockd und hod kindl, dass des mei olla-
se gwünschd: dann ganz langsam an Kopf scheensts Weihnachtsgschenk
gschiddld. war." "Ja do freid si da Jesus
"Liabs Christkindl! und mia hoffn, de Menschn er-
I bin da Karle und bin acht Johr "Dea Wunsch, dea gfreid mi nar- fülln dia dein Wunsch vo saiba a
oid. I wohn ganz om an Berg risch, und a i dad mia sowos, moi.”
und bei mia dahoam wohnan no mehra ois ois andre, wünschn,
da, Baba, de Mama und da Tho- aba de Menschn miassn des Lang no hod da Karle de
mas, mei Bruada. Im Stoi ham saiba macha und i konn eana Engal nochgschaud und ganz
ma no a bor Kia, zwoa grod haiffn, das des schaffn." genau gwussd, es gibd ganz
Schweindl und a bor Hehna. vui Liebe auf da ganzn Waid.
Aba Du kosd ja amoi oba schaun Des kloane Lilli-Engal hod se
vom Himme, nachad sigsd das beim Christkindl auf'n Schoß *
saiba. 1 hob an ganz groaßn ghockt und woit wissen: "Wos Die Redaktion hat diese Ge-
Wunsch an di! Des is nix, wos schenk ma denn jetzad dem schichte, deren Autor unbekannt
ma eibagga ko oda kaffa mua. Karle auf Weihnachtn?". "Tja, ist, nicht bearbeitet (für die beiden
Mein Wunsch, den kost grod Du des is jetzad ziemli schwierig Ausdrücke „Tja“ und „toll“ kann sie
wohr macha, des woaß i ganz be- und i glab, da Karle freid se üba somit nicht verantwortlich ge-
stimmd. gor nix so richtig!" macht werden).
Seite 39 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Bernauer Veranstaltungen Eine gute Geschenkidee:


So 19.12. 15:30 „Die Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma
Lesung mit Hansjörg Decker und Zehnerkarte mit Bonuseintritt
musikalischer Begleitung oder Jahreskarte für die Sauna
(Chorgemeinschaft St. Laurentius
der Saitenmusi der Familie Pfliegl) In der Adventszeit findet en Hallenbad- und Sauna-
im katholischen Pfarrheim wieder eine Sonderaktion besucher. Diese Aktion
im „BernaMare“ statt: 10+1 läuft bis zum 23. De-
So 26.12. 15:00 Eröffnung der Neujahresausstellung Beim Kauf zember.
der Galerie Wichmann im einer Zeh- Zum ersten
Haus des Gastes (siehe Seite 8) nerkarte Mal gibt es
19:30 Christbaumversteigerung für die als attrakti-
beim “Fischerwirt” in Weisham S a u n a ves Ge-
oder das Hallenbad (als schenkangebot eine
Mo 27.12. 14:00 Neujahresausstellung Jugendlicher oder Er- Sauna-Jahreskarte. Für
(läuft bis zum 6.Januar) wachsener) erhält man 295 Euro können Interes-
einen zusätzlichen Eintritt senten die SaunaWelt
Januar geschenkt. Besonders in- und WasserWelt im Ber-
teressant ist diese Weih- naMare so oft besuchen,
Sa 01.01. 11:00 Neujahrskonzert mit der Musikkapelle nachtsaktion für die treu- wie Sie wollen!
Bernau im Gasthof “Kampenwand”
17:00 Gottesdienst der evangelischen Kir-
chengemeinde mit Neujahrsempfang
in der Heilandskirche Bernau
So 02.01 11:00 "Stallweihnacht" beim Sepp'n-Bauern
(siehe Inserat auf Seite 25)
Mi 05.01. 19:30 Pfarrfamilienfeier mit buntem
Programm im “Kampenwandsaal”
Fr 07.01. 19:30 Krönungsball der “Chiemsee-Nixen”
im Gasthof “Kampenwand”
(festliche Kleidung)
Sa 08.01. 18:00 Winterfest des MRC Bernau
im Clubheim; Neumühlstraße
(Ausweichtermin: 15.01.2011)
Sa 15.01. 20:00 Schützenball der Schützengesellschaft
Hittenkirchen mit Auftritt einer
Faschingsgilde und Theatereinlage
im “Landgasthof” Hittenkirchen
Fr 21.01. 15:00 Fußball-Hallenturnier
der Jugend in der Mehrzweckhalle
19:00 Jahrtag der SG Edelweiß an der
Kirche; anschließend Königsschießen
Sa 22.01. 09:00 Fußball-Hallenturnier
So 23.01. 09:00 Fußball-Hallenturnier
Mi 26.01. 19:30 Volkstanzkurs für Jugendliche
im Trachtenheim Hittenkirchen
(fünf Abende)
Do 27.01. 20:00 Musikalisch-literarischer Abend “Chiemseemaler Ausstellung”
des Orgelförderkreises zum Thema der Galerie Wichmann
“Hören” mit Texten und Flötenmusik vom 27. Dezember 2010 bis 09.Januar 2011
im katholischen Pfarrheim täglich von 14 bis 18 Uhr im Haus des Gastes (siehe Seite

So 30.01. 13:00 Kinderfasching KunstAusstellung „Lass Dich fallen…“


im Trachtenheim Hittenkirchen mit der OptiMalGruppe
noch bis 9.Januar 2011
20:00 Jahreshauptversammlung des im Vogelhuber Haus zu besichtigen.
Trachtenvereins “d'Staffelstoaner” Besuch nach Vereinbarung (Tel. 0821-3278786)
im "Kampenwand-Saal"
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 40

Vom Kindergarten
Hittenkirchen

Stolze Vorschulkinder
Die Vorschulkinder im Hit- Bildseiten mit verschiede-
tenkirchener Kindergarten nen Techniken gestaltet.
“St, Bartholomäus haben in Am Schluss wurden die
einem vierwöchigen Projekt Bücher gebunden und
ihr erstes Buch gestaltet. jedes Kind präsentierte
Mit Eifer wurde die Ge- stolz sein Buch von der
schichte der kleinen kleinen Schnecke.
Schnecke gelesen und die

Liebe Kunden, Freunde und Bekannte,


auf diesem Weg möchte ich mich für das Vertrauen,
die erfolgreiche Zusammenarbeit sowie
die Unterstützung bedanken, die
mir im vergangenen Jahr entgegengebracht wurden.
Ich wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch in ein farbenfrohes neues Jahr.

Ihr Malermeister Andre Jedosch

Redaktion
Telef on 62275

Seit 1936
TA X I
Winkler
Telefon 08051

7213
Bernau a. Chiemsee
Kastanienallee 3
Taxifahrten In- und Ausland
Flughafen Muc/Szbg.
Krankenfahrten
Dialyse, Chemo,
Bestrahlung, Reha
Seite 41 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Der Bernauer - unser Blatt


Oldtimer -Restaurierung
Lackier-Zentrum • Unfallinstandsetzung
Jensen Kar osserie & Lack
Bahnhofstraße 110 • 83224 Grassau
Tel. 08641-1600 • Fax 08641-1610
www.jensen-classics.de • info@jensen-classics.de

TINA-PRESS
Medienagentur
Prien a. Ch.
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 42

Festakt auf Schloss Nymphenburg:

Bernauer Leut’ Hohe Ehrung für


Der Bernauer gratuliert recht herzlich:
Klaus Daiber
31.12. Frau Maria Riedmaier . . . . . . . .zum 75. Geburtstag
02.01. Frau Anneliese Heil . . . . . . . . . .zum 95. Geburtstag
06.01. Herrn Georg Wildfeuer . . . . . . . zum 85. Geburtstag
10.01. Frau Aloisia Hois . . . . . . . . . . .zum 91. Geburtstag
10.01. Herrn Dr. Peter Nölting . . . . . . . .zum 85. Geburtstag
12.01. Frau Franziska Brückner . . . . . .zum 93. Geburtstag
12.01. Herrn Alfons Osterhammer . . . zum 80. Geburtstag
18.01 Frau Emma Holzer . . . . . . . . . .zum 75. Geburtstag
18.01. Frau Maria Zaglauer . . . . . . . . .zum 90. Geburtstag
19.01. Frau Martha Rimpler . . . . . . . . .zum 97. Geburtstag
21.01. Frau Hedwig Bufler . . . . . . . . .zum 80. Geburtstag
22.01. Frau Gertrud Dworzack . . . . . .zum 91. Geburtstag
22.01. Herrn Christian Kaufmann . . . . .zum 80. Geburtstag
22.01. Herrn Charles Silvert . . . . . . . . . .zum 80. Geburtstag
30.01. Frau Gretchen Wieschollek . . .zum 85. Geburtstag
Wir gratulieren jeden Monat den mit Hauptsitz in Bernau gemeldeten
Altersjubilaren zum 75., 80., 85. und 90. Geburtstag.
Ab dem 90. Geburtstag gratuliert der Bernauer jedes Jahr.
Wenn ein Jubilar die Veröffentlichung nicht wünscht, so bitten wir um
Meldung an die Redaktion oder an die Gemeinde (Einwohnermeldeamt).
Der Protektor des Bayeri- Daiber ist seit 1980 im
schen Sportschützenbun- Schützengau Traunstein
des, SKH Herzog Franz von tätig. Er fing als Gau-Run-
Bevorzugen Sie bitte bei Ihren Einkäufen Bayern, hat auf Schloss denwettkampfleiter an. Die-
die Inserenten des Nymphenburg in Anwesen- ses Amt hatte er bis 2002
Bernauer
heit des Präsidenten des inne. 1981 wurde er 2.
Deutschen Schützenbundes, Gauschützenmeister und im
Josef Ambacher, und des Jahr 1996 übernahm er das
Landesschützenmeisters Amt des ersten Gauschüt-
Wolfgang Kink dem Schüt- zenmeisters. Seit 1988 ist er
zenmeister der Bernauer Ei- außerdem Fähnrich der Be-
chetschützen, Klaus Daiber, zirksstandarte und in dieser
das Goldene Protektor-Eh- Funktion teilweise über die
renzeichen verliehen. Diese Landesgrenzen im Einsatz.
Auszeichhung erhalten nur Nebenbei ist er auch seit vie-
besonders verdiente Schüt- len Jahren Schützenmeister
zenfunktionäre. bei den Eichet-Schützen.

Zimmerei
Nikolaus Reiter
wünscht allen Kunden und Bekannten
ein frohes Weihnachtsfest
und Gesundheit
im Jahr 2011
Zimmerei Nikolaus Reiter
Eschenstraße 9 • 83233 Bernau • Tel. 89306
Seite 43 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Beim Sepp’n-Bauern in Farbing:


Aus dem Geschäfts-
Bernauer leben Stallweihnacht sowie Bauern-
und Handwerkermarkt
Eine Stallweihnacht gibt es ten vom Bauernhof. Interes-
am Sonntag, 2. Januar senten bekommen Informa-
2011, ab 11 Uhr beim tionen rund um’s Räuchern
Sepp’n-Bauern in Farbing. mit Kräutern an den
Blickfang wird eine Krippe Rauhnächten!
im Stall mit lebenden Tieren Für’s leibliche Wohl ist mit
sein. Die Sternsinger wer- Wildgulaschtopf über dem
den den Hof ebenso besu- offenen Feuer, Schokofrüch-
chen wie die Alphornbläser. ten, Waffeln, Glühwein,
Außerdem gibt es Rauh- Punsch etc. gesorgt.
nachts- und Weihnachtsge- *
schichten für Klein und Ab 11 Uhr werden Besucher
Die richtigen Antworten und die Gewinne Groß. jede Stunde vom Bahnhof
Verbunden ist die Stallweih- Bernau abgeholt. (Siehe
"Schöne Bescherung” nacht mit einem Bauern-und auch Inserat auf Seite 25).
Handwerker-
bei Bayern-Domizil markt, bei dem
Über sechs Wochen machte in Aschau, wo die interes- Imker, eine Stoff-
das besondere Uhren-Preis- sante Verkaufsausstellung druckerin, ein
ausschreiben von „Bayern mit Antiquitäten, Bauernmö- Schnapsbrenner
Domizil“ die Runde - viele beln, Uhren, Schmuck und und ein Drechs-
raffinierte Fragen - aber Kunst von Bayern-Domizil ler präsent sein
auch 15 tolle Chronogra- Immobilien bis 16.Januar werden. Angebo-
phen als Preise. Zahlreiche 2011 stattfindet, nahm eine ten werden
Bernauer und Aschauer, Glücksfee die Ziehung der Schafwollpro-
aber auch Priener und Ro- Gewinner vor: Immerhin dukte sowie fri-
senheimer waren gefesselt waren sechs der insgesamt sche Wurst- &
vom Thema „Uhren“. Neben 15 "Preisträger" selbst vor Käsespezialitä-
den Chiemgauern hatten Ort und konnten so aus den
sogar Teilnehmer aus Köln, Chronographen direkt ihr
Düsseldorf und Duisburg Wunschmodell auswählen. Immobilien
und natürlich aus München Alle anderen Gewinner wur-
ihren Spaß und schickten den telefonisch bzw. schrift-
Zu verkaufen
Antwortbögen, hatten sie lich benachrichtigt.
doch das Preisrätsel unter Noch bis zum 16. Januar DG-Wohnung - Ortsmitte, ca 64 qm
www.bayern-domizil.de ge- läuft in Aschau, in der Wohn-/ Schlafzimmer, Essdiele, Bad, Südballon
funden. Höhenbergstraße 55, in Kampenwandblick, Speicher, Kellerabteil,
Insgesamt wurden über 160 freundlicher Atmosphäre mit sehr gepflegt, da als Ferienwohnung selbst genutzt
Rätsel gelöst. Die Überra- Glühwein, Saft und Gebäck altersbedingt zu verkaufen
schung war, dass phantasti- der hochinteressante Vor- Euro 150.- VB - evtl möbliert
sche 40Prozent alle 10 knif- und Nach-Weihnachtsmarkt Telefon 0171-6202435
feligen Fragen richtig beant- mit besonderen Bauern-
wortet hatten! und antiken Möbeln, hoch-
In der Höhenbergstraße 55 wertigen Uhren zu un-
schlagbaren Werkspreisen,
interessantem Mode-
schmuck, guten Weinen
vom Weingut direkt, Kunst
und Originalgrafiken (z.B.
Tapies, Ionesco, Miro,
Calder, Corneille...) sowie
Teakmöbel für den nahen
Frühling und kleine schöne
neue und alte Dinge, ein-
fach alles rund ums Haus!
Öffnungszeiten: jeweils
Donnerstag bis Sonntag (!)
Glückliche Gewinnerin von 14°° bis 19°° Uhr!
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 44

Kleine Akrobaten
Vom Nikolausturnen des TSV
“Viva la Fiesta” lautete das
Motto beim Nikolaustur-
nen des TSV in der Mehr-
zweckhalle. Und es war
wirklich ein lebendiges
Fest, das da vor den be-
geisterten Zuschauern -
zumeist Eltern - ablief.
“La Ola”- und “Ole-Rufe”
waren der Lohn für die se-
henswerten Vorführungen,
die der TSV-Vorsitzende
Ansgar Swirzt tempera-
mentvoll moderierte
F
Natürlich kam auch der Ni-
kolaus, um die Turnerin-
nen und Turner zu besche-
ren. Erstmals trugen die
Akteure neue T-Shirts in
Schwarz mit der Aufschrift
“TSV Bernau”.

Unsere kleine Bilderaus-


wahl vermittelt einen Ein-
druck vom Können der
verschiedenen Alters-
klassen. Fotos: Berger

93
seit 19 Priener Straße 47 · 83209 Prien/Siggenham
Telefon 0 80 51 / 6 52 12 · Telefax 0 80 51 / 9 25 80
Mobil 01 71 / 4 45 78 82
www.maler-hoetzelsperger@t-online.de

Hinowa
ARBEITSBÜHNEN VERLEIH
MALERARBEITEN BODENBELÄGE Bei einer Arbeitshöhe von 14 Metern
- Fassadenrenovierung u. Gestaltung am PC - Parkettrenovierung und einer Transportbreite von nur
- Innenraumgestaltung und Renovierung - Parkettneuverlegung 0,85 Metern sowie einer Transporthöhe von
- Lasur-, Wisch- und Spachteltechniken - Laminatböden 2 Metern passt diese selbstfahrende und
- Tapezierarbeiten - Teppichböden leicht zu bedienende Arbeitsbühne selbst
- Vollwärmeschutz - Korkböden durch sehr schmale Grundstück-Zufahrten.
- sämtliche Lackierarbeiten - PVC Böden NEU Technische Daten:
- Stuckarbeiten - Linoleumböden Arbeitshöhe: 14,00 m
- Spachteln und spritzen von Betondecken - Trockenestrich Plattformhöhe: 12,20 m
Seitl. Reichweite (120 kg) 7,00 m
W i r b e dund
Schnelle, saubere a n k epreiswerte
n u n s f ü r Ausführung
d i e v e r t r a u esind
n s v o lfür
le Z
unsu s aselbstverständlich.
mmenarbeit Seitl. Reichweite (200 kg) 5,70 m
u n d w ü n swerden
Ihr Vorteil: 2 Gewerke c h e n I hvon
n e neiner
e i n gFirma
e s e g n emit
t e s Fachleuten sfest,
W e i h n a c h tausgeführt: Gesamtlänge: 3,92 m
(Keine Probleme mit G esundheit und Erfolg im neuen Jahr!
Terminabsprachen)
Ihr Malermeister Gesamtgewicht: ca 1600 kg
Ich berate Sie gerne Ihrkostenlos!
Malermeister Andreas Hötzelsperger Andreas Hötzelsperger Antrieb 230 Volt / Benzin

Aktion... ...bis 23. 12.


Seite 45 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Neues vom
Kinderhaus Eichet
Ein Tag in der Turnhalle
Auch in diesem Jahr gab es Suche nach dem Nikolaus
wieder einen Tag in der Ber- machten. Warm eingepackt
nauer Turnhalle. Sabrina stapften sie zusammen mit
Pollinger vom Elternbeirat ihren Eltern durch den tiefen
organisierte zusammen mit Schnee in den angrenzen-
dem Kinderhaus-Team und den Wald. Dort fanden sie
vielen Eltern mit Seilen, zwar nicht den Heiligen
Trampolin, Reck und vielen Mann. Der war bereits wie-
der weiter marschiert. Dafür
entdeckten sie den Schlitten Ganz herzlich bedankt sich nau, Alois Müller vom Bade-
von St. Nikolaus mit einem das Kinderhaus-Team für haus, Karin und Phillip Leut-
Sack, gefüllt mit Lebkuchen- die Unterstützung beim Ge- ner und dem Elternbeirat
stiefeln. Als Dankeschön tränkemarkt Winkler, Martin unter Leitung von Christiane
sangen die Kinder das Lied Pollinger und der JVA Ber- von Bennigsen. mls
vom „Heiligen Nikolaus“.
Dann ging es zurück ins Kin-
derhaus. Dort konnten sie die Teams der Kindergärten wünschen EIN
sich mit Plätzchen und Kin- frohes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2011
derpunsch stärken und für
die Eltern gab es Glühwein. Kinderhaus “Eichet”
Lauthals und fröhlich san- Kindergarten “Unterm Regenbogen”, St. Laurentius
gen die Kinder dann das Kindergarten “Unterm Regenbogen”, Netz für Kinder
anderen Geräten einen Er- Lied von der „Weihnachts- Kindergarten “St. Bartholomäus”, Hittenkirchen
lebnisparcour auf dem die bäckerei“ und viele andere
kleinen Turner ihre Ge- Nikolaus- und Winterlieder.
schicklichkeit erproben Ganz still wurde es, als Ge-
konnten. Besonders ausge- raldine Wiesner, Monika WIR WÜNSCHEN
lassen ging es bei der Schlaipfer und Inga Nietsch UNSEREN KUNDEN
“Schneeballschlacht” zu, die vom Elternbeirat in einem UND ALLEN
mitten in der Turnhalle statt- Schattenspiel die Legende FREUNDEN UND
fand - mit Schneebällen aus vom Heiligen Nikolaus und BEKANNTEN
Zeitungspapier. dem Getreideschiff erzähl- EIN FROHES
ten und den Kindern so die WEIHNACHTSFEST
Der Nikolaus tiefe Bedeutung des Niko- UND EIN GUTES
im Kinderhaus lausfestes nahe brachten. NEUES JAHR
Tief verschneit war die Zum Ausklang stimmten
Landschaft, als sich die Klein und Groß ein als es
Mädchen und Buben An- hieß: Wir sagen Euch an,
fang Dezember auf die den lieben Advent.

HEIZUNG
LÜFTUNG
SANITÄR
SOLARTECHNIK
PROJEKTIERUNG

STEIGACKERSTR. 8
BÜROZEITEN:
83233 BERNAU MO - DO 07.30 - 12.00 Uhr
Notdienst 08051-97102 und 13.00 - 17.00 Uhr
FAX 08051-97103 FR 07.30 - 12.00 Uhr
Der Bernauer Weihnachten 2010 / Januar 2011 Seite 46

Schulnachrichten

Mustergültige Schulsanierung mit


„farbigen“ Aufführungen gefeiert
Kunterbuntes Programm von Schülern und
Lehrern – Interessante Projekte in Aussicht
Mit einem kunterbunten die gelungene Handwerks-
Programm hat die Grund- arbeit - brachten auch die
schule Bernau zusammen Schülerinnen und Schüler
mit vielen Ehrengästen mit ihren Lehrern die Freude
und Eltern in der Aula die über die rundum erneuerte
Fertigstellung der energe- Schule in Form von Auf-
tischen Sanierung gefei- führungen zum Ausdruck.
ert. Da die Schule im Rahmen
Die Schülerschar vor ihrer generalsanierten Grundschule.
der Sanierung innen und
Neben den Reden von Bür- außen deutlich farbenfroher und 4. Klassen kamen bei ligten Fachplaner: Damit die
germeister Klaus Daiber, geworden ist, standen viele den Zuschauern ebenso gut Schule noch attraktiver wird,
Architekt Fritz Angele und Beiträge der Schüler unter an, wie das Gedicht der 3. steht eine Fassadenmalerei
Schulrätin Gabriele Maier- dem Thema „Farbe“. Die Klässler, die feststellten, am Schulhaus ebenso in
bacher sowie der kommis- Klassenmusizierer, sowie dass trotz der fertigen Bau- Aussicht wie die Anschaf-
sarischen Schulleiterin die Klasse 1a und die Musik arbeiten die Arbeit in der fung einer Kletterwand für
Petra Henz - sie lobten alle AG begrüßten die Gäste Schule weitergeht. den Pausenhof – und das
musikalisch mit einem Ständ- Pfarrer Bacher und Pfarrer als Spende!!
chen und dem afrikanischen Müller sprachen den Segen
Lied „ Ayelevi“. Auch die für das sanierte Schulhaus
Klasse 1b hieß mit dem und baten um Gottes Schutz
selbst gedichteten Lied für die Schule.
„Grüaß di!“ alle Zuschauer Als zwei “Ratschweiber” ver-
willkommen. kleidet zogen die Lehrer Ur-
Bunt wurde es auf der sula Krause und Franz Gas-
Bühne, als die Sport AG und ser in ihrem kabarettisti-
die 3. Klässler einen lustigen schen Auftritt alle Vorkomm-
Farbentanz auf die Bühne nisse während der Bauzeit
zauberten, sowie ein Thea- durch den Kakao.
terstück, das von der Köni-
gin der Farben handelte. Auf Kletterwand für
die Bernauer Schule um- Pausenhof
gemünzte Klassiker, wie das
Lied „Wer will fleißige Hand- Am Ende der rundum gelun-
werker seh`n“ und „Grün, genen Veranstaltung gab es
Die zwei “Ratschweiber” grün, grün ...“ von den 2. noch ein Zuckerl für die Architekt Fritz Angele über-
Grundschüler von Seiten reicht Schulleiterin Petra
der an der Sanierung betei- Henz den Energieausweis.

Blumen- und
Geschenkstub’n Nold
Chiemseestr. 7 • Tel. 08051/ 8825

Wir bedanken uns bei allen


Kunden für das uns
entgegengebrachte Vertrauen.
Wir wünschen frohe Weihnachten
und ein gesegnetes neues Jahr.

Das Stück “Die Arbeit in der Schule geht weiter”, wurde von Ihre Monika Nold
der Klasse 3 a mit viel Idealismus aufgeführt.
Seite 47 Weihnachten 2010 / Januar 2011 Der Bernauer

Über die Bedeutung der junge


des Weihnachtsfestes
Schüler besuchten Dickens-Theaterstück
Bernauer
Die dritten und vierten Augen. Scrooge erkennt
Klassen der Volksschule
Bernau besuchten im Hef-
die wahre Bedeutung des
Weihnachtsfestes als Fest
Chiemsee-Hallencup 2011
tersaal in Grassau die
Theateraufführung “Eine
der Liebe. Er verwandelt
sich in einen herzlichen
vom 21. bis 23. Januar
Weihnachtsgeschichte” Menschen. Traditionell am vorletzten pflegung mit einem reich-
oder “A Christmas Carol” Die Schauspieler verkör- Januarwochenende findet haltigen Essensangebot
von Charles perten ihre in der Bernauer Sporthal- (Pizza, Gyros, usw.) ge-
Dickens, ge- Rollen mit le wieder der Chiem- sorgt. Für alle Firmen
spielt vom viel Humor see Hallencup für Ju- und Gewerbetrei-
IQ-Busin- und auch gendfußballman- benden besteht auch
ess-Theater Feingefühl. schaften statt. Ab Frei- die Möglichkeit Wer-
aus Kirch- Flotte Musik tag, 21.01. nachmittags bebanner in der Halle an-
seeon. belebte und bis Sonntag, 23.01.2011 zubringen. Interessenten
Der geizige untermalte abends, kämpfen von der können sich mit Horst
Geschäfts- die Hand- F- bis zur B-Jugend insge- Oberholzner (7503) in
mann Ebe- lung. samt 55 Mannschaften Verbindung setzen.
nezer Scroo- Die Kinder um die Siegerpokale und Alle Bernauer Jugend-
ge ist gegenüber seinen waren mit Begeisterung tollen Sachpreise. Neben mannschaften würden
Mitmenschen absolut hart- dabei. Mit viel Gelächter sicherlich spannenden sich über zahlreichen Be-
herzig. In der Nacht vor und auch nachdenklichem und emotionalen Spielen such und lautstarke Unter-
dem Weihnachtsfest besu- Zuschauen ging die Thea- ist auch für eine gute Ver- stützung freuen.
chen Scrooge jedoch drei terstunde viel zu schnell
Weihnachtsgeister: Die vorbei. Ein Dank geht an
Geister der Vergangenheit, den Förderverein der Infos aus dem Jugendtreff
der Gegenwart und der Zu- Grundschule Bernau, der
kunft führen ihm seine Feh- diesen Theaterbesuch fi-
ler und Versäumnisse vor nanziell unterstützte. Die Öffnungszeiten
Mittwochs zwischen 17:30 Uhr und 20:00 Uhr.
Und so gefiel es den Schülern Freitags zwischen 18:30 Uhr und 21:00 Uhr
der 3. und 4. Klasse (mit Susanne Lutz und Daniel Zaglauer)
„Ich fand das Theater schön, weil es lustig war und ************************************
anders als der Film“. (Lena)
„Mir hat es gefallen, weil die Schauspieler sehr wit- Die besten Wünsche für alle jungen,
zig waren“. (Philip) junggebliebenen, sich jung fühlenden und
„Mir hat das Theater sehr gut gefallen, weil der rei-
che Mann am Schluss doch noch ein warmes Herz
die jung alt gewordenen
bekommen hat und die armen Leute schöne Weih- Be r nauerinnen und Be r nauer
nachten feiern konnten“. (Isabell und Laura) für das Jahr 2011!
„Es war sehr lustig! Die Schauspieler haben gut ge-
Matthias Vieweger
spielt.“ (Michael)
„Die Grimassen der Schauspieler haben mich oft
zum Lachen gebracht.“ ( Hubert ) War ten auf das Christkind
„Es war eine gute Weihnachtsgeschichte und man Am Heiligen Abend, Frei- gende Wartezeit aufs
kann aus der Geschichte etwas lernen.“ (Christoph) tag, 24. Dezember, gibt es Christkind gemeinsam ver-
- wie jedes Jahr - wie- bringen. Auf dem Pro-
„Dieses Theater wurde voller Leidenschaft gespielt der ein "Warten aufs gramm der JU ste-
und die Schauspieler haben alles getan, um ihr Pu- Christkind" im ka- hen z. B. Weih-
blikum zu geistern. Ich fand toll, wie der geizige Ebe- tholischen Pfarr- nachtsgeschich-
nezer Scrooge nach seiner Schwester Fanny rief. heim. Ab 14 Uhr ten und auch ein
Das war herzergreifend! Als die drei Geister kamen, dürfen dort bis zur kleiner Spielepar-
war ich beeindruckt“. (Julia) Kindermette alle cours. Und auch
„Es war schön, dass der Neffe auch uns allen „Fröh- Bernauer Kinder ab für den kleinen Hun-
liche Weihnachten“ gewünscht hat“ ( Marina ) sechs Jahren die aufre- ger und Durst ist gesorgt.
Elektro
Elektro • HiFi • Handys
TV • Video • Antennen

in der Hoffnung, dass


Sie gut ins neue Jahr
rutschen,
wünschen wir
Ihnen
viel Glück,
Erfolg und
Gesundheit
Wir machen Urlaub
vom 3. 1. bis 8. 1. 2011

83233 Bernau • Chiemseestraße 20 • Tel. 08051 / 8316 • Fax 7257

Gastronomie mit Ambiente


Badehaus
Telefon 08051-970300

Weihnachten/Neujahr
17.12. Freitag bis einschl. Sonntag, 19.12. 31. 12. Freitag
Freitag SILVESTER
SILVESTER Par
Par ty mit
WEIHNACHTSMARKT
WEIHNACHTSMARKT Sektempfang, Buffet,
Buffet, Par ty und DJ
direkt am See von 16 - 21 Uhr
02.01. Neujahrs
Neujahrs Brunch
Brunch
18.12. WEIHNACHTSMARKT
WEIHNACHTSMARKT direkt am See
jeweils von 16 - 21 Uhr Neu im ChiemseePark
19.12. Sonntags-Brunc
Sonntags-Brunch
h und Über dac hte Eislaufbahn
WEIHNACHTSMARKT
WEIHNACHTSMARKT direkt am See

23.12. Donnerstag: Spareribs, all-you-can-eat


all-you-can-eat

24.12. und 25. 12. GESCHLOSSEN

26.12. Weihnachts-Brunc
eihnachts-Brunch
h

Chiemseepark Felden • Pächter: Alois Müller • badehaus@badehaus-chiemsee.de