Sie sind auf Seite 1von 40

lte

ha

Nr. 5
us

Der
a
eH
ch
tli
m

An

Bernauer

Mai 2011
Monatliche Information und Aktuelles aus Bernau
Amtsblatt der Gemeinde Bernau • Herausgeber: Gewerbeverein Bernau 25. Jahrgang
Dieser
Au
mation sgabe liegt
eine In
deren der Gemeind for-
Beach e bei, um
tung g
ebeten
wird.

Neuer Maibaum
k ommt

Am 1. Mai werden die Trachtler des


GTEV “Staffelstoana” einen neuen
Maibaum aufstellen. Unser Bild
entstand im Jahr 2007.

Nächster
S Aus dem Inhalt
Redaktionsschluss Haushalt 2011: Tennisclub Bernau: Kranken- u. Bürgerhilfe:

Freitag, Gürtel enger Freude über 25 Jahre Dienst


schnallen Vereinsheim am Nächsten
13. Mai S. 6/7 S. 17 S.29
Der Bernauer Mai 2011 Seite 2

Bür g ermeisterbrief

Liebe
Bürgerinnen
und Bürger!
In dieser Ausgabe lesen
Sie einen zweiseitigen Be-
richt über unseren Haus-
halt, der Anlass zu Besorg-
nis geben könnte. Doch so
schlimm wie das Ganze
aussieht, ist es nicht. Denn
wie deutlich herausgestellt
wird, resultiert die magere
Einnahmesituation auf den
unerwartet hohen Einnah-
men - vor allem aus der
Gewerbesteuer - im Jahr
2009.

Es kommen wieder Jahreskonzert der Blaskapelle in der Bernauer Mehrzweckhalle. Foto: Berger
bessere Zeiten
Flächen im Zentrum von ben, in der die notwendi- selbst bei genauem Nach-
Natürlich werden wir heuer Bernau hervorgeht, son- gen Maßnahmen erörtert denken – diesmal keinen
keine großen finanziellen dern auch eine Menge an werden sollen. Dort bekom- Ärger zu vermelden. Wäre
Sprünge machen können Informationen im Zusam- men sie auch fundierte schön, es blieb dabei.
und sparsam wirtschaften - menhang mit dem geplan- Auskünfte.
das heißt überwiegend un- ten Rathausbau. Darunter Meine Freude
sere Pflichtaufgaben für die natürlich auch die verschie- Weichen für die
Aufrechterhaltung der Infra- denen Standortvarianten Seeufergestaltung Gleich zweimal habe ich
struktur wahrnehmen. mit den Argumenten pro mich in letzter Zeit freuen
Doch ich sage Ihnen: Es und contra. Übrigens ist un- In der nächsten Sitzung dürfen. Einmal hat mich
kommen auch wieder bes- sere erste Ortsinformation des Gemeinderats geht es das Jahreskonzert unserer
sere Zeiten. Denn schon im bei der Bevölkerung recht wieder um die weitere Ge- Blaskapelle unter Leitung
nächsten Jahr werden die gut angekommen, wie mir staltung unseres Seeufers - von Albert Osterhammer
Einnahmen wieder mehr verschiedentlich bestätigt speziell im Bereich des ge- in der nahezu ausverkauf-
sprudeln, und für den Bau wurde. meindlichen Areals auf ten Mehrzweckhalle impo-
des Rathauses - wo auch dem früheren Rasthaus- niert, wobei schon der Auf-
immer - sind Rücklagen be- Fundierte Auskünfte gelände. Der Bebaungs- tritt der Jugendblaskapelle
reits gebildet. Außerdem für die Anlieger plan soll so schnell wie unter Stabführung von
verfügt die Gemeinde Ber- möglich rechtskräftig wer- Christina Gassner ein
nau über ein beruhigendes Eine gewisse Aufregung ist den, damit bestimmte schönes Erlebnis war.
Polster an Grundeigentum vor kurzem entstanden, Pläne z. B. hinsichtlich der Zum anderen hat es mich
– im gesamten Zentrum weil in einem Pressebericht Straßenverlegung, einer echt stolz gemacht, dass
und am See. der Eindruck entstanden Heimstatt für den BSCF die beste Abiturientin die-
ist, die Anlieger der Zeller- und natürlich der Gestal- ses Jahrgangs am Ludwig-
Ortsinformation hornstraße würden - tung des gesamten ge- Thoma-Gymnasium eine
kommt gut an wegen Straßen- und Kanal- meindlichen Hafenbereichs Bernauerin ist. Jessica
arbeiten - schon bald zur in die Tat umgesetzt wer- Caus hat bei der Reifeprü-
In diesem Zusammenhang Kasse gebeten. Dies trifft den können. fung sage und schreibe die
bitte ich Sie um Beachtung so nicht zu. Zunächst er- Traumnote 1,0 erzielt. Das
unserer zweiten Ortsinfor- folgt einmal ein Aufmass Diesmal kein Ärger ist wirklich große Klasse.
mation im Inneren des Blat- der Flächen. Auf alle Fälle Meine Gratulation! Ihr
tes, aus der nicht nur der wird es mit den Anliegern Sehr erfreulich in den letz-
Anteil der gemeindlichen eine Zusammenkunft ge- ten Wochen. Ich habe – Erster Bürgermeister
Seite 3 Mai 2011 Der Bernauer

R a t h a u s - Pe rs o n a l i e n
Meldung en
10 Jahre dabei
aus dem Zehn Jahre Beschäftigungs-
zeit haben am 1. April 2011
Peter Winkler (rechts) vom
gemeindlichen Bauhof und
Nada Golnar, zuständig für
die Sauberkeit im Einwoh-
nermeldeamt und im Feuer-
wehrhaus, vollendet.

20 Jahre dabei
Bereits seit zwanzig Jahren
bei der Gemeinde Bernau
Fundsachen im Bauhof beschäftigt und
unterm Hammer dort vor allem für das ge-
meindliche Kanalnetz zu-
Am Mittwoch, 18. Mai, ver- ständig ist Franz Hügel.
steigert die Gemeinde- *
verwaltung um 14.00 Uhr Bürgermeister Klaus Dai-
Fundgegenstände (über- ber gratulierte seiner Mitar-
wiegend Fahrräder), die beiterin und seinen Mitarbei-
länger als sechs Monate tern und bedankte sich,
aufbewahrt wurden. Die auch im Namen des Ge-
meinderates, für die Zuver-
Versteigerung findet beim
lässigkeit und langjährige
Ordnungsamt in der Unterstützung.
Chiemseestr. 24 statt.

Ist Ihr Reisepass bzw. Personalausweis


Die Gemeinde Bernau a. Chiemsee
vergibt ab 01.11.2011 die
noch gültig?
Räum- und Streuarbeiten
für zwei Winterdienststrecken.

Die Strecke Nr. 1 befindet sich


überwiegend im Wohngebiet;
die Dauer für eine Räumung beträgt ca. 3 Stunden.
Die Strecke Nr. 2 besteht hauptsächlich aus
Geh- und Radwegen; die Dauer für eine Räumung
beträgt ca. 3 Stunden.
Die Verträge werden vorerst für ein Jahr mit
Option auf Verlängerung vergeben.

Die Ausschreibungsunterlagen können


bis spätestens 20.05.2011
in der Gemeinde Bernau a. Chiemsee,
Aschauer Str. 18, 83233 Bernau a. Chiemsee,
zu den üblichen Geschäftszeiten abgeholt
bzw. telefonisch angefordert werden
(Ansprechpartnerin: Anita Faradi, Tel. 08051/8008-26;
Zi.-Nr. 3, faradi@bernau-am-chiemsee.de)

Abfuhr der Rest- Abfuhr der


Müllbehälter Papier-Container
Die Abfuhr der Hausmüllton- Die blauen Papier-Contai-
nen erfolgt in der Gemeinde ner von Chiemgau-Recycling
im Turnus von 14 Tagen, je- werden am Mittwoch, 11.
weils am Mittwoch. Die Mai, entleert; die von EHG-
nächsten Termine sind am Recycling am Freitag, 27.
11. und 25. Mai. Mai.
Der Bernauer Mai 2011 Seite 4

Bernauer Firmen sponsern Elektromobil für den Bauhof

Ein modernes Elektromobil hat der Bernauer Bauhof dank der Spendenbereitschaft von vielen, überwiegend
Bernauer Firmen bekommen. Das praktische Gefährt wurde vor dem Bauhof im Beisein zahlreicher Sponso-
ren an Bürgermeister Klaus Daiber übergeben. Foto: Berger

Dokumentation „Familienradeln“
ab 6. Mai im Haus des Gastes
Der Freundeskreis “Schöner milienradtour unter dem
Chiemgau” eröffnet am Frei- Motto „Chiemseepark Fel-
tag, 6. Mai um 18 Uhr eine den“ in der „Kleinen Gale-
Dokumentation über die Fa- rie“ im Haus des Gastes.

Beliebte Lesestunde
Ich eröffne
am Samstag, 30. April 2011
in der Bücherei
um 9.30 Uhr bis 14.00 Uhr
und begrüße Sie gerne zu einem Glas Prosecco !
Besuchen Sie mein Geschäft der besonderen Art !
Es erwartet Sie Gebrauchtes, Wertvolles und eine
Bildergalerie. In Ruhe umschauen und stöbern !
Sie finden mich in Bernau, Aschauer Str. 5-7.
Ich freue mich auf Sie !
Ihre Lisa Boehm

Die kleinen Zuhörer und eines Freiherren zu sehen


Zuhörerinnen durften in und es wurde den Kindern
der Lesestunde eine Zeit- gezeigt, wie einfache
reise ins Mittelalter erle- Schuhe im Mittelalter her-
ben. Bevor die edlen gestellt wurden. Am span-
Burgfräulein und tapferen nendsten war natürlich
Ritter den spannende Ge- das echte Schwert eines
schichten lauschten, Ritters.
wurde sich über die Ritter- Nach der sicheren
Giebing 25 Mobil: 0172 / 8018516 und Prinzessinnenzeit un- Rückreise in unsere Zeit,
Tel. 08051 / 9617740 terhalten. Es gab Gewän- durfte jeder der wollte
83233 Bernau der einer edlen Dame, noch ein mittelalterliches
Fax 08051 / 9617741
eines Bauernkindes und Bild gestalten.
Seite 5 Mai 2011 Der Bernauer

Ver trauen in Gott und die Mensc hen


Firmung für 71 junge Katholiken in Bernau mit Weihbischof Wolfgang Bischof

Nach monatelanger Firmvorbereitung war es endlich


soweit: 71 Mädchen und Buben empfingen das Sa-
krament der Firmung. Der Münchner Weihbischof
Wolfgang Bischof zog in die vollbesetzte Pfarrkirche
St. Laurentius mit einer großen Schar von Ministran-
ten ein, begleitet von Pfarrer Josef Bacher .

„Auf wen kann ich mich Beiträgen, die Jugendlichen


noch verlassen?“ lautete die in seinen Bann zu ziehen.
Frage des Bischofs in seiner Nachdem die Firmlinge ihr
Ansprache. Er ging dabei Taufversprechen erneuert
auf die allgemeine Lebens- hatten, spendete der Bi-
einstellung der heutigen schof das Sakrament der
Menschen ein: „Was ich Firmung. Der feierliche Got-
nicht selbst gesehen, gehört tesdienst wurde mitgestaltet
oder erlebt habe, glaube ich von der Musik- und Ge- Weihbischof Wolfgang Bischof segnet einen der Firmlinge in
nicht.“ Dabei appellierte der sangsgruppe „Black and der Bernauer Laurentius-Kirche. Foto: Schmuck
Bischof an die Firmlinge, White“ aus Wildenwart. Weitzel für ihre engagierte schof Wolfgang Bischof bei
mehr auf das Vertrauen zu Der Dank gilt auch den Arbeit. einem Stehempfang im
setzen. Firmhelfern: Angela Auer, Höhepunkt in dieser Firm- Pfarrheim Zeit, die Firmlinge
Die Firmpaten haben gern Doris Bernhofer, Alexander vorbereitung war eine Wall- näher kennen zu lernen.
die Aufgabe übernommen Herkner, Michaela Leidel, fahrt nach Maria Eck unter Vertreter der Gemeinde und
für ihre Patenkinder immer Norbert Mauerer, Alexandra dem Motto „Seid lebendige der kirchlichen Gremien
da zu sein. Der Bischof ver- Noe, Peter und Stephanie Bausteine der Kirche!“ nutzten die Gelegenheit, mit
stand es mit seiner Predigt, Plank, Elisabeth Reiner, Nach dem feierlichen Got- dem Bischof ein paar Worte
gewürzt mit humorvollen Susann Walk, Susanna tesdienst nahm sich Weihbi- zu wechseln.

“I zg na
M B

hr er u
et er
in

e” ei

S i e f r e u e n s i c h a u f ’s G r i l l e n ?
Vom T-Bone-Steak bis zur Grillwurst
geschlachtet- zubereitet - verkauft...
...alles aus einer Hand
Am Wochenende, Sonn- und Feiertag sowie nach Ladenschluss erhalten
Sie Ihr Grillfleisch im Gasthof „Alter Wirt“ – bis 22.00 UHR!

Partyservice: Tolle neue Ideen für Ihre Feier zuhause


Jetzt wieder heiße Gerichte zum Mitnehmen: 5.- €

Tel. 9656990
Der Bernauer Mai 2011 Seite 6

Haushaltsplan 2011 2010 Veränderungen


Verwaltungshaushalt 12.485.000 € 11.210.000 € - 1.275.000 € -29,6 %
Vermögenshaushalt 6.029.000 € 7.470.000 € - 1.441.000 € -11,8 %
Gesamthaushalt 18.514.000 € *18.680.000 € - 166.000 € -23,2 %
* inkl. der Suimmen aus dem Nachtragshaushalt 2010

Den Gür tel heuer sehr eng sc hnallen


Aufgrund des guten Jahres 2009 sieht es heuer nicht gut aus mit den Bernauer Finanzen
Was die Finanzen angeht, muss die Gemeinde Ber-
nau heuer den Gürtel sehr eng schnallen. Hauptursa- Einnahmen des Verwaltungshaushalts:
che ist - so bitter das klingt - die gute Einnahmesitua- - Grundsteuer 806.500 € +/- 0 %
tion im Jahr 2009, als eine unerwartet hohe Gewerbe- - Gewerbesteuer 1.920.000 € -10 %
steuereinnahme zu verzeichnen war. Solche Entwick-
- Zweitwohnungssteuer 110.000 € +/- 0 %
lungen wirken sich immer erst zwei Jahre später aus.
Somit kassiert Bernau heuer gar keine (!) Schlüssel- - Hundesteuer 12.500 € +/- 0 %
zuweisungen; und wegen der starken Umlagekraft - Kurbeitrag 245.000 € + 5,6 %
2009 sind 1.777.000 Euro mehr Kreisumlage zu ent- Steuereinnahmen (gesamt) 3.094.000 €
richten als noch im Jahr 2010.
Einkommens- und Umsatzsteueranteil
Gewerbesteuer gen". Als Ausgleich für feh- 2.030.000 € + 0,6 %
lende Steuerkraft erhält die Schlüsselzuweisungen/sonst. Zuweisungen
Der Hebesatz für die Ge- Gemeinde grundsätzlich 442.000 € - 77,9 %
werbesteuer beträgt seit eine Schlüsselzuweisung Einnahmen aus Verwaltung und Betrieb
dem Haushaltsjahr 2007 einschließlich einer Sonder- 2.863.000 € - 0,5 %
300 v. H.. Im Haushaltsjahr schlüsselzuweisung. Die Sonst. Finanzeinnahmen 1.045.000 € + 3,8 %
2011 wird mit einem Gewer- Bemessungsgrundlage für Zuführung vom Vermögenshaushalt
besteueraufkommen von die Schlüsselzuweisung ist 3.011.000 € + 100 %
1.920.000 € gerechnet. die Umlagekraft 2009. In
Im Vergleich zu 2010 bedeu- 2009 war die Umlagekraft, tungshaushalt war das des Gewerbesteuer-IST-
tet dies einen Rückgang i. H. auf Grund einer einmalig Haushaltsjahr 2009. Aufkommens entspricht. Mit
v. 220.000 €; im Vergleich hohen Gewerbesteuerzah- Eine Zuführung zum Vermö- einem erheblichen Teil die-
zu 2009 einen Rückgang lung, sehr stark, so dass die genshaushalt ist dieses Jahr ser Gewerbesteuerumlage
von 3,71 Mio.€. Der Ein- Gemeinde in 2011 keine leider nicht möglich. Zur Fi- wird ein Beitrag zur Finan-
bruch gegenüber 2010 ist Schlüsselzuweisungen er- nanzierung des Verwal- zierung des „Fonds Deut-
nach wie vor auf die Wirt- hält. Die Schlüsselzuweisung tungshaushalts musste sche Einheit“ geleistet.
schaftskrise zurückzu- 2010 betrug 1.559.000 €. somit eine Entnahme aus
führen. Für 2012 sind wieder dem Vermögenshaushalt i. Kreisumlage
Der massive Einbruch ge- Schlüsselzuweisungen i. H. H. v. 3.011.000 € erfolgen.
genüber 2009 liegt an einer v. rund 1,4 Mio. € zu erwar- Der Landkreis Rosenheim
einmalig hohen Gewerbe- ten. Gewerbesteuerumlage hat einen unveränderten
steuerzahlung 2009. Kreisumlagehebesatz 2011
Zuführung vom Die Gewerbesteuerumlage i. H. v. 51,0 v. H.. Die von der
Schlüsselzuweisungen Vermögenshaushalt beträgt in diesem Jahr rund Gemeinde im Haushaltsjahr
455.000 € , was ca. 23,7 % 2011 zu entrichtende Kreis-
Kernstück des bayerischen Ausschlaggebend für die
Finanzausgleichs sind die Zuführung vom Vermögens-
sog. "Schlüsselzuweisun- haushalt an den Verwal-

Ausgaben des Verwaltungshaushalts:


Personalausgaben 2.557.300 € + 3,44 %
Grundstücksunterhalt, sonst. Verwaltungs-
und Betriebsaufwand 3.610.500 € + 2,1 %
Zuweisungen und Zuschüsse
1.382.200 € + 11,2 %
Finanzausgaben 4.935.000 € + 60,6 %
Zuführung z. Vermögenshaushalt 0 € - 100 %
Seite 7 Mai 2011 Der Bernauer

Für den Straßen- und Gehsteigbau inkl. Grunderwerb sind in


diesem Jahr 570.000 Euro veranschlagt. Unser Bild zeigt eine
Zufahrtsstraße, in die ein Kanal verlegt worden ist. Jetzt steht
noch die Straßendecke aus. Foto: M. E.

... Finanzen
umlage mit 4.219.000 € ist dar. Dieser im Verwaltungs-
somit insgesamt um haushalt wohl wesentlichste
1.771.500 € höher als im und bedeutendste Haus-
Vorjahr. Der Grund war wie- haltsansatz ist für die Beur-
derum die starke Umlage- teilung der Finanz- und Inve-
kraft 2009. stitionskraft der Gemeinde
maßgebend, d. h. er ver-
Zuführung zum deutlicht, welcher Betrag der Der Einbruch der Investiti- gen dieses Jahr voraus-
Vermögenshaushalt Gemeinde (nach Abzug der onsrate stellt für die Ge- sichtlich 320.000 €. Die
im Vermögenshaushalt ver- meinde ein Problem dar. Mindestzuführung kann aus
Der sich bei der Abgleichung anschlagten Tilgungen) für Grundsätzlich muss die Zu- folgenden Gründen nicht
des Verwaltungshaushalts Investitionen und Neuan- führung an den Vermögens- eingehalten werden:
ergebende Überschuss der schaffungen verbleibt. haushalt so hoch sein, • Steigende Kreisumlage
Einnahmen gegenüber den Die „Investitionsrate“ 2011 damit die ordentliche Til- und keine Schlüsselzu-
Ausgaben stellt die Zu- (= Überschuss Verwaltungs- gung der Kredite gedeckt weisungen auf Grund
führung zum Vermögens- haushalt) beträgt in diesem werden kann. Die ordentli- einer hohen Steuerkraft
haushalt ("Investitionsrate") Jahr 0 €. chen Kredittilgungen betra- 2009

Die wichtigsten Investitionen 2011


Ì Planungskosten für Rathausneubau 30.000 Euro
Ì Investitionsumlage an den Hauptschulverband 40.000 Euro
Ì Ausbau Chiemseerundweg (Anteil 2011) 90.000 Euro
Ì Straßen- und Gehsteigbau inkl. Grunderwerb 570.000 Euro
Ì Hochwasserschutzmaßnahmen 65.000 Euro
Ì Abwasserbeseitigung (Anschluss Außenbereich) 140.000 Euro
Ì Allgemeine Kanalnetzerweiterung inkl. Investitionsumlage AZV 172.000 Euro
Ì Wasserversorgung – Allgemeine Rohrnetzerweitungen 185.000 Euro
Der Bernauer Mai 2011 Seite 8

„König Ludwig II.“ wirbt


für das BernaMare

Gerne verkaufen oder vermieten


wir Ihre Immobilie.
Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz. Das König-Ludwig-Jahr Das Plakat soll Einheimi-
geht auch am Bernauer sche und Gäste über das
Hallenbad „BernaMare“ wetterunabhängige Frei-
nicht spurlos vorüber. Auf zeitangebot in Bernau in-
einem neuen Werbepla- formieren. Vermieter er-
kat lädt Otto Heitauer als halten in der Tourist-Info
Double von König Ludwig die Plakate in den
II. zum Besuch des Hal- Größen DIN A3 und DIN
lenbades und der Sauna A2, um diese an geeigne-
Chiemseestraße 15 • 83233 Bernau ein. ter Stelle aufzuhängen.
Telefon 08051-9634099
Führung in Urschallinger Kirche
Auch in diesem Jahr bietet fen, die immer wieder zu
Helga Schömmer wieder In- kontroversen Diskussionen
teressierten die Möglichkeit, anregt.
an einer Führung in der Ur- Treffpunkt zur nächsten
schallinger Kirche teilzuneh- rund einstündigen Führung
men und dieses Schatzkäst- ist am Sonntag, 1. Mai um
chen mittelalterlicher Fres- 17 Uhr vor der Kirche. An-
kenmalerei aus dem 12. und meldung unbedingt erfor-
14. Jahrhundert zu bestau- derlich, da der Platz in der
nen. Ohne Führung ist es Kirche begrenzt ist.
nicht möglich hinter das ver- Telefon: 08051-5130
schlossene Gitter zu gelan- der 0171-8810912
gen und auch einen Blick Kosten der Führung: fünf
auf die umstrittene Dreifal- Euro; mit Bernauer Kurkarte
tigkeitsdarstellung zu wer- nur drei Euro.
Seite 9 Mai 2011 Der Bernauer

Bald gibt es wieder Führungen auf dem


Neues von der Geomantie- und Radiästhesie-Lehrpfad
Im Bernauer Kurgarten im Kurgarten kann ein Ort der
Tourist-Info Zentrum der Chiemseege- Kraft sein. Interessenten
meinde gibt es einen soge- können selbst mit der Rute
nannten Geomantie- und üben, aufladende und abla-
Die Gemeinde Bernau am Chiemsee stellt
R a d i ä s t h e s i e - L e h r p fa d . dende Plätze, Wasseradern
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Nach Auskunft der Diplom- oder Verwerfungen zu be-
Geomantie-Beraterin Ursula stimmen. Die Führung im
einen Mitarbeiter (m/w) Reusch kann die Beziehung Kurpark möchte anregen,
in Teilzeit und befristet bis 31.12.2012 für die Tourist Info ein. zwischen den Menschen auch aus seinem Haus oder
Sie sollten eine kaufmännische Ausbildung, Berufserfahrung und seinem Wohnort unter seiner Wohnung nach Mög-
in einem touristischen oder einem anderen dienstleistungs- geomantischen Gesichts- lichkeit einen Ort der Kraft
orientierten Betrieb haben. punkten eine ganz neue zu machen. Ab dem 12. Mai
Qualität bekommen. Daraus finden wieder regelmäßig
Sie sind freundlich, kontakt- und einsatzfähig und verfügen
über ein sicheres Auftreten im Umgang mit Menschen. Für wiederum erwachsen Führungen statt: 14-tägig
ihre Tätigkeit im Arbeitsablauf der Tourist Info und in der größere Achtsamkeit, mehr am Donnerstag um 18.00
Büroorganisation sollten Sie ein gutes EDV-Anwenderwissen Wohlbefinden, Stärkung Uhr und nach Vereinbarung.
(Internetmarketing ) sowie englische Sprachkenntnisse, und Lebendigkeit für den (außer feiertags.) Treffpunkt
weitere Fremdsprachen wäre von Vorteil, Eigeninitiative und Menschen selbst wie auch ist die Sitzgruppe in der
Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten mitbringen. für den Ort. Nähe des Kneippbeckens.
Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, Eine unsichtbare Kraft ist Die rund zweistündige
selbstständiges Arbeiten und die Vergünstigungen des öffent- der geologische Aufbau des Führungen übernimmt die
lichen Dienstes. Der Arbeitsplatz ist auf Teilzeit, jahres- Bodens, denn der Boden ist Diplom-Geomantie-Berate-
durchschnittlich 20 Wochenstunden, in der Hauptsaison der Urgrund, der uns trägt. rin Ursula Reusch, Tel.
bis zu 30 Wochenstunden ausgerichtet. Die verschiedenen Böden 9657122.
Die Eingruppierung erfolgt nach TVÖD. und Gesteine haben sehr Informationen über Preise
Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unterschiedliche Wirkungen und Ermäßigungen gibt es
ideal wäre der 1. oder 15. Juni 2011. Eine Weiterbeschäftigung und großen Einfluss auf in der Bernauer Tourist-Info
danach könnte eventuell in Aussicht gestellt werden. unser energetisches, geisti- im Haus des Gastes.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. ges und seelisches Verhal- *
Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen bis 13. Mai 2011 an ten. Führungs-Termine 2011
die Gemeinde Bernau, Aschauer Str. 18, Auch die wechselnden For- sind: Am 12. und 26. Mai;
83233 Bernau am Chiemsee. men der Landschaft beein- am 16. und 30. Juni, am 14.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Bernhard Schulz, flussen uns: Flüsse, Berge, und 28. Juli, am 11. und 25.
Tourist Info, Tel.: 08051. 9868-10 zur Verfügung. Seen und besonders August sowie am 15. und
Bäume. Auch der Bernauer 29. September.

Öffnungszeiten der Radio-Ausstellung DVD’s zum günstigen Preis


Das „Radio-Museum“ hat Zu sehen bis einschließlich Der Bestand an DVD's ist in Tage beträgt ein Euro. Die
eine sehenswerte Sonder- Mai 2011. Gezeigt werden: der gemeindlichen Bücherei Kinder-DVD's können ohne
Ausstellung über „100 Jahre Grammophone, Plattenspie- bereits auf 369 angewach- Gebühr ausgeliehen wer-
Tonträger“ in den Schaufen- ler, Drahttongeräte, Ton- sen; davon sind 85 digitale den. Das Büchereiteam
stern des Einwohner-Melde- bandgeräte mit Zubehör aus Discs für Kinder. Die Aus- wünscht viel Spaß beim An-
amtes Bernau eingerichtet. der Zeit von 1900 bis 2000. leihgebühr pro DVD für 14 schauen!

Kein zusätzlicher Lärmschutz


Das Bundesverkehrsminis-
terium schließt es aus, die
gelika Graf (SPD) mitge-
teilt, nachdem sie sich
ZIMMEREI
geplanten Änderungen am
Bernauer Berg im Rah-
schriftlich an die Bundes-
regierung gewandt hatte.
JA KO B H U B E R
men des sechsspurigen In der Antwort des CSU- Dachstühle - Dachfenster
Ausbaus der Autobahn geführten Ministeriums Balkone - Außenverschalung
München-Salzburg zu hal- heißt es, dass ein solches Innenausbau -Parkettböden
bieren, um mit dem einge- Vorgehen aus rechtlichen Gartenzäune
sparten Geld den Lärm- Gründen des Immissions-
schutz im Gemeindebe- schutzes und aus haus-
reich auszubauen. Dies haltsrechtlichen Gründen Oberdorfstraße 15 • 83224 Rottau
hat die Rosenheimer Bun- nicht möglich sei, berichtet Telefon 0 86 41 - 47 72 • Telefax 59 89 14
destagsabgeordnete An- MdB Graf. Mobil 0171 - 7258508
Der Bernauer Mai 2011 Seite 10

Evang. Gemeindefest und


Gemeindeversammlung
Das Gemeindefest und Geschichten Erzählen
die Gemeindeversamm- sowie weiteren Spielan-
Sommerlandstr. 1, Tel. 08051-962789, lung der evangelischen gebote wie Kicker, Tor-
Sprechzeiten: Di und Do 10 - 12 Uhr, Mi 14 - 16 Uhr Gemeinde finden heuer wandschießen mit dem
www.aschau-bernau-evangelisch.de am am Sonntag Jubilate, Kindergottesdienstteam
Termine im Mai 2011 15. Mai 2011, statt. und Diakonin Carmen Bo-
Um 8.30 Uhr beginnt eine gler.
Gottesdienste: Bernau gemeinsame Wanderung Von 13.00 bis 16.00 Uhr
Heilandskirche Bernau: 15.00 Uhr: Hauskreis im nach Bernau; Treffpunkt umfasst das Angebot im
jeden Sonntag um 10.30 Hause Decker; ist an der Friedenskirche Garten und im Gemeinde-
Uhr; am 08.05. mit Kinder- Dienstag 10.05., 20.00 Aschau. haus Bernau:
gottesdienst; am 15./29.05. Uhr: Übungen zur Beweg- Um 10.00 Uhr gibt es • Salatbüfett und Grill
mit Kinderbetreuung; am lichkeit des Beckenbodens; einen Fahrdienst ab dem • Kaffee und Kuchen
15.05. mit Gemeindever- Referentin: Dr. Helfmeyer in Maibaum in Aschau. • Spielangebote für Kin-
sammlung und Aschau Um 10.30 Uhr ist Gottes- der
Gemeindefest dienst mit Abendmahl und • Offenes Singen und Mu-
Mittwoch 11./25.05., 15.00
Medical Park Klinik: Uhr: Bibelerkundungen in Kindergottesdienst in der sizieren
Sonntag, 08.05., 10.30 Uhr Bernau Heilandskirche Bernau. • Eine-Welt-Stand
Laurentiushof: Um 12.00 Uhr beginnt die Salat- und Kuchenspen-
Donnerstag, 05./19.05., Gemeindeversammlung den sind erbeten. Bitte am
Freitag, 20.05., 16.00 Uhr 14.30 Uhr: Kreis Kreatives im Gemeindesaal in Ber- Sonntag mitbringen oder
Friedenskirche Aschau: Werken in Aschau nau vor der Wanderung am
jeden Sonntag um 9.00 Donnerstag, 12.05., 19.30 Ab 12.00 Uhr gibt es ein Gemeindehaus Aschau
Uhr: Freitag 06.05., 19.00 Uhr: Lese- und Gesprächs- Programm für Kinder und abgeben.
Uhr: Taizéandacht abend für Frauen: „Die un- Jugendliche - mit Fall- Der Erlös ist für die Fort-
Veranstaltungen: würdige Greisin“ in Aschau schirmspiele, Kinder- führung der Jugendarbeit
Gemeindehaus Aschau Freitag, 13.05., 15 Uhr: schminken, T-Shirt-Druck, bestimmt.
oder Bernau: Kinderbibelstunde in Ber-
Jeden Montag 16.15 Uhr: nau
Kinderchor (4-6 Jahre)
17.00 Uhr: Kinderchor
Jeden Freitag, 19.00 Uhr:
Zwischentöne mit S. Börner
DANKSAGUNG
(ab 7 Jahre) mit in Bernau Herzlichen Dank allen die unserer lieben
B. Herden. Samstag, 28.05., 11.00
Aschau Uhr: “Capture the flag” -
HANNA WINKLER
19.00 Uhr: Chor mit S. De Großgruppenspiel der Ev. die letze Ehre erwiesen haben.
Crescenzo. Jugend. Treffpunkt: ev. Kir- Wir danken besonders Herrn Pfarrer Josef Bacher,
Aschau che Prien. dem Mesner, den Ministranten und dem Kirchenchor
Jeden Dienstag 9.15 Uhr: Weitere Informationen: Bernau für die würdige Gestaltung des Gottesdienstes.
Kreistänze mit C. Somme- www.aschau-bernau-evan- Ebenfalls gebührt unser Dank allen Verwandten,
rer gelisch.de Freunden, Bekannten und Nachbarn die uns ihr
Mitgefühl in Wort, Schrift und mit zahlreichen
Blumenspenden bekundet haben.

Bernau, im April 2011 In Trauer: Familie Winkler


Seite 11 Mai 2011 Der Bernauer

Immobilien

Wohn- und Lebenslust Chiemgau


Aschau: (jeweils in Bestlage)
Pa s s e n d e G e s ch e n k e f ü r. . . • Landhaus-Villa mit Stil undFlair, Schwimmteich, geeignet als
Generationenhaus , im Jahr 2000 kompl saniert worden, Wfl. ca. 350 m²,
Grund ca. 1.550 m², 1.690.000,--

Muttertag und • Sehr attraktives u. großzügiges, besonders gepflegtes Familien-


Landhaus, ruhig, Bergblick, Wfl. ca. 310 m², Grund ca. 1.560 m², BJ.
1991, 974.000,--

Kommunion Bernau:
• Repräsentative, großzügige 5-Zi-DG-Whg. im 2. OG, fast zu schade,
sie nur in den Ferien zu nutzen, gr. Westbalkon, Bergsicht,
Wfl. ca. 138 m², 279.000,-- + 10.000,-- f. TG-Platz
Chiemseestr. 26 • 83233 Bernau Einmaliges Objekt in Höhenlage von Bernau mit herrlichem Blick
über den Chiemsee und in die Berge, vielfältigste Ausbaumöglichkeiten
Inh.: Claudia Schlosser • Telefon: 97800 bei guter Bausubstanz, ca. 450 m² Wfl., ca. 4.430 m² Grund, BJ.
1980/81, geeignet auch f. 2 Familien, 1.189.000,--
Frasdorf:
• Sichern Sie sich eine der begehrtesten Lagen auf 900 m Höhe:
Suche Baugrundstücke freier Rundumblick, Wfl. ca. 1000 m², Um- und Anbaumöglichkeiten,
Grund ca. 12.500 m², 1.990.000,--
für DH, RH, MFH • Hübsches Landhaus mit ELW, auch als Büro geeignet, Wfl. ca. 250
m², Grund ca. 1.075m², gr. Kellerräume / Sauna, mod. Küche ablösbar,
in Bernau und Umgebung Bj: 1987, 595.000,--
Inzell:
Drexler Bau u. Immo GmbH • Familienhaus für hohe Ansprüche in zentraler, ruhiger Lage, 2005
Telefon 08034 – 3351 bestens renoviert, Wfl. ca. 300 m², Grund ca. 1.240 m², 695.000,--

Ferner ist das Interesse an Kaufobjekten aufgrund der Finanzkrise


stark angestiegen, sollten Sie verkaufen wollen, ist jetzt ein guter
Wir suchen für unsere Suche Zeitpunkt, zumal auch die Finanzierungsmöglichkeiten (die wir auf
Wunsch mit anbieten können) z.Zt. sehr attraktiv sind.
Praxisräume zuverlässige, flexibles
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
zuverlässige und erfahrene Zimmermädchen/
Reinigungskraft. Haushaltskraft Bayern-Domizil Immobilien
Arbeitszeit nach Absprache. für 2 - 3 x wöchentlich Tel: 08051 - 96 40 330
Wir arbeiten gerne für Menschen, die das Besondere suchen und schützen.
Allgemeinmedizin im vormittags Einn guter Grund, uns auch Ihre Wünsche bzw. Ihr Objekt anzuvertrauen.

Ärztezentrum Bernau (auch Wochenende) www.bayern-domizil.de


Dr. med. Jürgen Wolf- Telefon 08052/9222
Sebottendorff Attrakt. Ladenfläche Attr. Ladenfläche
Fr. Roser Araez-Guarch Bitte nichts
in Bernau Ost, Nähe Ludwigshöhe in Rimsting
Tel: 08051-7594 oder 7694 Handschriftliches! Autob., EG, ca. 265 qm EG, ca. 75qm+WC-Lager-
+ gr. Lagerkeller, Stellpl., keller, Stellpl.+ TG,
provisionsfrei, provisionsfrei
Freundliche,flexible Reinigungskraft Tel: 08051-961600 Tel: 08051-961600
Auf 400-Euro-Basis
für Gästehaus in Bernau gesucht. Hotel Chiemsee
Arbeitszeiten: Vormittag,auch Wochenende Wir suchen einen Kleine, nette Familie
Aufgabengebiet: Wäsche, Bügeln, Zimmer Hausmeister sucht 3-4 Zimmerwohnung
Für Sommersaison 2011 ab Mai - ca. Oktober Evtl. rüstiger Rentner zur Miete in Bernau
Geeignet auch für Schüler ab 15 Jahre oder Studenten auf 400.- Euro-Basis Tel.: 08051/9659773
Tel. 08051/7373 Telefon 98750

Funktaxi Ber thold Akt io n gegen hohe He i zölpre i se


Ì Auslandsfahrten
Ì Flughafentransfer MUC und SZBG
Heizöl
Ì Krankenbeförderungen für Bestrahlungs- günstiger einkaufen!
Chemo- und Dialysepatienten Bestellergemeinschaft
Ì Fahrten zu ambulanten Rehamaßnahmen Chiemgauer Eigenheimer
Ì Direktabrechung mit Ihrer Krankenkasse Telefon 08052 / 951035
Fax 08052 / 951034
Bernau 08051 / 97130 www.heinrich-roesl.de
einfach nachfragen - es lohnt sich
Der Bernauer Mai 2011 Seite 12

Vom Bau- und Umweltausschuss Fitness beim Seniorennachmittag


Für ein Grundstück in der bescheid zum Bau eines
Hochfellnstraße lag ein Bau- Gebäudes im Hafeninnen-
antrag zum Abriss des be- becken als Ersatzbau der
stehenden Gebäudes und bestehenden Bootshütte zu
die anschließende Errich- befassen.
tung eines Einfamilienhau-
ses vor, dem das gemeindli- Ersatzbau für die
che Einverständnis erteilt Bootshütte
wurde.
Davon ausgehend, dass die
Mobile Hütte für alte Hütte sanierungsbe-
Segelschule dürftig bzw. einen hohen fi- Lisa Kluge brachte mit Fit- der Trachtenverein "D'Staf-
nanziellen Aufwand zur In- ness-Übungen beim letzten felstoana".
Die Segelschule Bernau be- standsetzung verschlingen Seniorennachmittag den *
antragte die Auf- würde, schlägt Kreislauf aller Anwesen- Beim gut besuchten
stellung einer mo- die Verwaltung den gehörig in Treffen zum Karten-
bilen Hütte für Se- vor, einen ange- Schwung, was aber spielen (Bild unten)
gelschüler im messenen Er- allen sichtlich Spaß wurden an mehreren
Chiemseepark Fel- satzbau zu er- machte! Dazu gab Tischen gespielt:
den. Die Hütte mit richten. Der Bau- es Kaffee und leckere Schafkopf, Skat,
den Ausmaßen und Umweltaus- Kuchen von der Frauen- Rommé, Kniffel, usw.
3x4 m soll als Treff- schuss stimmte Union. Aber auch die Unterhaltung
punkt und als kurz- dem Antrag auf * kam nicht zu kurz. Die Seni-
fristige Schlecht- Vorbescheid zur Der nächste Senioren- oren waren mit Begeiste-
wetterzuflucht für Errichtung einer nachmittag ist am Diens- rung dabei und wollen sich
Segelschüler die- Bootshütte mit tag, 3.Mai um 14 Uhr im ka- gerne weiterhin an jedem
nen. Die Antragstellerin be- integriertem Hafenwartbüro tholischen Pfarrheim. Für zweiten Donnerstag im
absichtigt die Aufstellung und Abstellraum im Hafenin- Unterhaltung und Bewirtung Monat zum Spielen treffen.
der Hütte auf dem gemeind- nenbecken in zwei Varian- mit Kaffee und Kuchen sorgt *
lichen Grundstück im Be- ten zu. Nach der Genehmi- Das nächste Karten-
reich der Steganlagen. Da gung des Antrags ist das spieltreffen für Senioren
der künftige Bebauungsplan bestehende Bootshaus so- ist am Donnerstag, 12.
noch nicht rechtskräftig ist, fort abzureißen. Mai um 16 Uhr in „Mari-
ist es möglich, der Segel- Auf dem Bürowege wurden on´s Café“ im Ärztezen-
schule Bernau die einmalige seit der letzten Ausschuss- trum.
Aufstellung der Anlage ohne sitzung folgende Bauanträ-
Fundament, Stellplätze, Ein- ge behandelt:
zäunungen sowie Wasser- • Änderung der bestehen-
und Kanalanschluss für drei den Gästezimmer in eine
DANKSAGUNG
Monate als sogenannter Ferienwohnung und Anbau Aufrichtiger Dank allen Verwandten, Freunden, Nachbarn
"fliegender Bau" gegen eines Treppenhauses mit und Bekannten, die unserer lieben Verstorbenen
einen angemessenen Be- Quergiebel am Anwesen
trag zuzusichern. Staufenstraße 26. Anna Rummelsberger
Schließlich hatte sich der • Neubau eines Einfamilien-
das letzte Geleit gaben und ihre Anteilnahme durch Wort,
Ausschuss mit einem ge- hauses mit Garage an der
Schrift, Kranz- und Blumenspenden zum Ausdruck brachten.
meindlichen Antrag auf Vor- Kreuzstraße. vw
Herzliches Vergelt's Gott Herrn Pfarrer Josef Bacher,
Landkreis-Umweltmobil dem Kirchendienst sowie dem Kirchenchor für die
würdige Gestaltung der Trauerfeier.
entsorgt Problemabfälle Ein Dankeschön auch dem kath. Frauenbund
Gelegenheit, alle Problem- Gemeinde am Förchensee
mit der Fahnenabordnung.
abfälle in haushaltsüblichen Station.
Mengen kostenlos beim Bei größeren Mengen La- Besonderer Dank gilt hiermit den Hausärzten
Umweltmobil abzugeben, borchemikalien vor dem Ab- Dr. Althaus und Dr. Zagorac mit Belegschaft sowie
haben am Montag, 23. Mai, gabetermin bitte mit dem dem Pflegedienst vom Laurentiushof für die
wieder alle Bürgerinnen und Landratsamt in Verbindung fürsorgliche, gute Betreuung und Pflege.
Bürger von Bernau in der setzen. Bernau, im April 2011 In stiller Trauer
Zeit von 9 bis 11 Uhr. Das Nähere Auskünfte erteilt
UmweltmobiI macht hierzu das Landratsamt unter Tel. Fam. Rummelsberger und Fam. Perl
auf dem Wertstoffhof der 08031/392-423.
Seite 13 Mai 2011 Der Bernauer

Neues von der Bernauer Feuerwehr

Wohnungsbrand
Zu einem Wohnungsbrand
wurde die Bernauer Wehr
an den Hitzelsberg gerufen.
In einem am Hang gelege-
nen Mehrfamilienhaus hatte
sich heißes Fett entzündet
und führte zu erheblichem
Schaden in der Küche der
Wohnung. Beim Eintreffen
der Feuerwehr war der
Brand bereits von den Be-
wohnern gelöscht worden.

PKW überschlagen
Aus nicht geklärten Grün-
den Überschlug sich das
Fahrzeug dreier Belgier auf
der Autobahn in Richtung
Salzburg auf Höhe des Feu- Tot in der Wohnung Ort fanden die Einsatzkräfte von Bernau und Rottau zu
erwehr Hauses. Die Insas- Wegen dem Verdacht auf den Bewohner tot in seiner tun. Ein Autofahrer aus
sen des PKW konnten sich eine möglicherweise verun- Wohnung vor. Grassau hatte auf seinem
selbst befreien und nach glückte Person, wurden die Weg nach Bernau erhebli-
ärztlicher Versorgung ihre Floriansjünger zur Woh- Lange Dieselspur che Mengen Diesel verlo-
Reise fortsetzen. Dies aller- nungsöffnung in einem Mit einer ungewöhnlich lan- ren. Die von ihm gezogene
dings mit einem anderen Mietshaus an den Bernauer gen Ölspur hatten es die Spur reichte von Rottau bis
Auto. Ortseingang gerufen. Vor Aktiven der Feuerwehren ins Bernauer Dorfzentrum.

Elektro
Elektro • Telekom • TV
Video • SAT • Service

Bernau
Chiemseestraße 20
Tel. 08051 / 8316
Der Bernauer Mai 2011 Seite 14

SPD bezweifelt Mut zur Entscheidung


Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Aschau und Bernau mit Ehrungen
Die erste Mitgliederver- Schulhaussanierung steht
sammlung mit Ehrung die Gemeinde laut Herkner
langjähriger Mitglieder trotzdem zufriedenstellend
nach der Fusion der bei- da. Auch die Kinderkrippe
den Ortsvereine Aschau war eine große Investition,
und Bernau fand im Re- leider hatte damals der An-
staurant „Sportiv“ statt. trag des Vorsitzenden auf
Wie der Vorsitzende Alex- Errichtung einer zweiten
ander Herkner betonte, Krippengruppe im Zuge des
gehe der Zusammen- Neubaus keine Mehrheit im
schluss einher mit einer Gemeinderat gefunden. Die-
großen Herausforderung. ses Versäumnis werde der
Natürlich müsse eine Gemeinde nun 2013, wenn
künftige Vorstandschaft Alexander Molitor, Stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender weitere Plätze an einem
unabdingbar mit Mitglie- (links) und SPD-Ortsvorsitzender Alexander Herkner (rechts) noch zu findenden Standort
bei der Ehrung von Bernd Wagner (40 Jahre Mitglied) und
dern aus beiden Orten be- geschaffen werden müssen,
Hans Pumpfer (50 Jahre). Foto: Berger
setzt sein. noch erhebliche Mehrkosten
Schwerpunktthema war sammenhang auch auf die verursachen.
Die nächsten Vorstands- meist der Standort für ein Finanzen der Gemeinde. Der Vorsitzende wörtlich:
wahlen stehen turnus- neues Rathaus. Der Vorsit- Die diesjährige notwendige „Bei den anstehenden Inves-
gemäß 2012 an, dies sei zende findet es beschä- Entnahme von Rücklagen titionen in den nächsten bei-
auch daher von Bedeutung mend, dass der Gemeinde- war bereits 2009 vorausge- den Jahren ist eine strikte
weil die dann gewählte Vor- rat auch nach über 15 Jah- sehen worden, und zwar Haushaltsdisziplin einzuhal-
standschaft den gemeinsa- ren bisher nicht in der Lage aufgrund einer hohen Ge- ten, der Gemeinderat muss
men Ortsverein in die Kom- war, sich für einen Standort werbesteuerzahlung, die größere Vorhaben hinsicht-
munalwahlen 2014 führt. zu entscheiden. Der nun im sich dann zwei Jahre später lich zeitlicher Machbarkeit
Gemeinderat beschlossene auf die Schlüsselzuweisun- frühzeitig planen. Die SPD-
Schwerpunkt Weg mit einem Anfang 2012 gen für die Gemeinden nie- Fraktion wird weiterhin vor-
“Rathausneubau” geplanten Ratsentscheid derschlägt. Vorausschauend ausschauend im Gemeinde-
müsse unbedingt eingehal- hatte der Gemeinderat mit rat ihre Stimmen einsetzen.“
In Bernau gab es im Jahr ten werden, der Vorsitzende Rückenwind von der SPD-
2010 wieder einige Stamm- zweifelt jedoch aufgrund des Fraktion eine erhebliche „Vereinzelte
tische mit Diskussion zu bisherigen Verlaufs an dem Rücklage im Jahr 2009 ge- Profilneurosen“?
kommunalen, aber auch notwendigen Mut zu Ent- bildet.
landes- und bundespoliti- scheidungen durch den Ge- Angesichts immenser Inves- Nach dem Bericht des Vor-
schen Themen. Diese waren meinderat. Alexander Her- titionen wie Kanalbau, sitzenden und dem Kassen-
durchwegs gut besucht, das kner verwies in diesem Zu- Hochwasserschutz und bericht erörterte Willi Weit-
zel die Arbeit im Gemeinde-
rat und die Schwierigkeiten
mit vereinzelten Profilneuro-
sen. Bedauerlicherweise
leide eine zielgerichtete und
vernünftige Kommunalpolitik
oftmals unter angestrebter
„egomaner Medienwirksam-
keit“.
Egon Sedlaczek wurde (in
Abwesenheit) für 65 Jahre
Mitgliedschaft in der SPD
geehrt, Bernd Wagner aus
Aschau für 40 Jahre. Für 50
Jahre Mitgliedschaft ehrten
der stellvertretende Kreis-
vorsitzende Alexander Moli-
tor und der Ortsvorsitzende
den viele Jahre in der
Sachranger und später
Aschauer Kommunalpolitik
tätigen Hans Pumpfer.
Seite 15 Mai 2011 Der Bernauer

CSU packt Zukunftsthemen an


Ortshauptversammlung - Hügel als Vorsitzender bestätigt
Auf Zukunftsthemen setzt die CSU Bernau-Hittenkir-
chen bis zur nächsten Kommunalwahl. Bei der Orts-
hauptversammlung nannte der wiedergewählte Orts-
vorsitzende Christian Hügel den gesellschaftlichen
Zusammenhalt, die Förderung von Familien und die
Ortsentwicklung als die wichtigsten Punkte. „Wir
packen die großen Themen an, die für die Bernauer
Entwicklung wichtig sind“, betonte der Gemeinderat.
Neue Stellvertreter Hügels sind die Gemeinderäte
Gerhard Jell und Franz Schnaiter. Zweiter Bürger-
meister Matthias Vieweger wurde als Vize bestätigt.

Bei der Ortsentwicklung Klaus Daiber habe in seiner


müssten im laufenden Jahr Amtszeit einen Schwer-
„endlich Entscheidungen“ punkt auf den Ausbau der
fallen. In der Vergangenheit Kinderbetreuung gelegt.
sei „nicht alles richtig“ ge- „Das waren mutige Schrit- Die neue Führungsmannschaft der Bernauer CSU mit den
Stellvertretern Matthias Vieweger, Gerhard Jell und Franz
macht worden. „Jetzt sind te“, erklärte Hügel. „Ich
Schnaiter sowie dem Vorsitzenden Christian Hügel (zweiter
wir in der Spur“, sagte denke, wir sollten die Pla- von rechts). Foto: Berger
Hügel. Im Mittelpunkt stehe nung für eine zweite Kinder-
die Attraktivität der Chiem- krippe beim Kinderhaus St. Hügel kritisierte das Opposi- ergänzen Christoph Kauf-
seestraße und damit des Laurentius bald angehen.“ tionsdenken im Gemeinde- mann, Jakob Müller, Peter
gesamten Ortes. Dazu Eine besondere Rolle spiel- rat. „Das passt nicht zu Ber- Pertl jun., die Gemeinderäte
gehöre die Entwicklung des ten auch viele nicht-ge- nau“, sagte der CSU-Vorsit- Donat Praßberger, Klaus
Alten Sportplatzes mit viel meindliche Initiativen, wie zende. „Da lassen es einzel- Reiter und Josef Steinbich-
Grün und angepasster Be- das “Netz für Kinder”, das ne auch an Kollegialität feh- ler, Gregor Thalhammer,
bauung. Ebenso müssten Soziale Netz im Schulpavil- len.“ Er habe auch kein Ver- Gemeinderätin Renate
die Erbbaugrundstücke an lon, Initiativen für Kindertur- ständnis, wenn von der Wendlinger sowie Josef
der Chiemseestraße über- nen und -schwimmen oder “Bernauer Liste” ständig Wörndl den Vorstand. Eben-
plant und Veränderungen im die “Bernauer Wichtl”. neue Konzepte gefordert so gehören ihm Klaus Dai-
Kurpark (Lesehalle/Musik- würden. Wer selbst keine ber, Fraktionssprecher Rai-
pavillon), beispielsweise mit Ehrenamtler weiter Ideen habe und Vorschläge ner Wicha, die Vorsitzenden
dem Ziel eines Ku(ltu)r- stark unterstützen mache, könne sich nicht von JU und FU, Irene Daiber
parks, vorgenommen wer- über mangelnde Konzepte und Traudl Eisenkolb, sowie
den. Im Mittelpunkt müsse in „Was viele Ehrenamtler in beschweren. die Geschäftsführer Daniel
diesem Bereich ein Rathaus Vereinen und Initiativen leis- Mit über 130 Mitgliedern Sauer und Lars Sunde an.
mit Platz stehen. Es sei wei- ten, ist großartig.“ Die Ge- bleibt die CSU nach den
terhin völlig offen, wo genau meinde müsse dies mit aller Worten Hügels die „starke Treue Mitglieder für 25
das Rathaus hinkomme. „Ich Kraft unterstützen, auch Gestaltungskraft“. Gemein- und 40 Jahre geehrt
kann mir etwa vorstellen, wenn die Kassen knapp sam mit der Frauen-Union
dass wir für einen besseren seien. Als Beispiele nannte und Jungen Union komme Für ihre Treue ehrte Hügel
Untergrund ein Stück weit in Hügel den Orgelförderver- man auf knapp 250 Persön- Klaus Daiber und Josef Phi-
den Kurpark hinein rücken“, ein, den Betrieb des Trach- lichkeiten. Bei den Wahlen lipp für 40-jährige Mitglied-
sagte Hügel. tenheims Hittenkirchen mit wurden Stephan Hartl als schaft, Peter Fischer, Joa-
Die CSU wolle den Weg „zur vielen Veranstaltungen oder Schriftführer und Jürgen chim Goltdammer und Heri-
Familiengemeinde Bernau“ die Kranken- und Bürgerhil- Eschmann als Schatzmeis- bert Günther für 25-jährige
fortsetzen. Bürgermeister fe. ter bestätigt. Als Beisitzer Mitgliedschaft.

Interviewer für Haushaltsbefragung gesucht


Interviewer/inen werden für die Zeit nisch erreichbar und mobil sein - um Telefon:
von Mai bis Juli 2011 zur Befragung auch entlegene Orte zu erreichen. Informationen und Bewerbungsunter-
von ausgewählten Haushalten für Genaues Arbeiten und ein freundli- lagen gibt es im Landratsamt Rosen-
die Erhebungsstelle des Landrat- ches Auftreten und sehr gute heim (Erhebungsstelle) telefonisch
samtes Rosenheim gesucht. Sie Deutschkenntnisse sind erforderlich. unter 08031/392-1055 und 1056.
sollten volljährig, verschwiegen, zu- Es handelt sich um eine gut bezahl- E-Mail:
verlässig, zeitlich flexibel, telefo- te ehrenamtliche Tätigkeit. zensus2011@lra-rosenheim.de
Der Bernauer Mai 2011 Seite 16

Bachschneider Laden
Neues von der Wasserwacht
wird zu “NOVUM”
Frühjahrs-/Sommermode für jeden Geschmack Er ste-Hilf e Praxista g

Die Wasserwacht Bernau Wachleiter haben Ben Pu-


veranstaltet am Samstag, kropski, Stefan Rotter, Tobi
Nach der Renovierung ist schiedensten Passformen 07. Mai, einen so genannten Halang und Christoph Rich-
Peter Bachschneider und und Längen gelegt. Modi- Erste-Hilfe-Praxistag. Be- ter erfolgreich beendet.
sein Fachverkäuferteam sche Tücher, Schals und ginn ist um 14.00 am See- *
wieder da und präsentiert Gürtel runden das Pro- ufer vor der Wachhütte. Eine Defi-Weiterbildung
sich leichter, luftiger und far- gramm ab. Hier wird zusammen mit der fand in der Wachhütte
benfroher unter dem neuen Feuerwehr und Sanitätshel- stand. Das Motorrettungs-
Namen “NOVUM” in der Große Auswahl fern aus dem gesamten boot "INGE" (Bild) wurde für
Aschauer Str. 5 in Bernau. an Jeans Landkreis Rosenheim eine die kommende Saison über-
Hier findet sich für jeden Großübung inszeniert. arbeitet und ist wieder ein-
Geschmack das Richtige. In der Schnäppchenecke Außerdem wird die Ret- satzklar. Die Wasserwacht
Young fashion for boys and finden sich ständig interes- tungskette zu Lande, zu Bernau ist also gut gerüstet
girls gibt es hier ebenso wie sante Sonderangebote: Wasser und aus der Luft für den zu erwartenden Be-
Damenmode bis Größe 46 * dargestellt. sucherstrom auf die Herren-
und Herrenmode bis XXXL. Also nichts wie hin zu Die Bevölkerung insel bezüglich der Landes-
Besonderes Augenmerk “Novum” an der Aschauer ist hierzu recht ausstellung zum Gedenken
wird hier auf Jeans in ver- Str. in Bernau. herzlich eingeladen. an König Ludwig.
* *
Die Wasserschutzpolizei Bei der Chiemseerunde,
Prien hat auf der Homepage der Rettungsorganisationen
w w w. Wa s s e r wa c h t - B e r - der am Chiemsee anliegen-
nau,.de eine eigene Nach- den Gemeinden, wurden
richtenseite eingerichtet. neue Rettungspläne ausge-
* arbeitet. Dieses Treffen fand
Einen Lehrgang zum in Prien statt.
Seite 17 Mai 2011 Der Bernauer

TC Bernau
auf guten
Weg en
Zentraler Punkt
in der Jahreshaupt-
versammlung: das
neue Vereinsheim
In der gut besuchten Jah-
r e s h a u p t v e rs a m m l u n g
des Tennis-Clubs Bernau
im Gasthof „Seiseralm“
gehörten die ersten Minu-
ten dem Gedenken an das
Die Tennis-Club-Mitglieder können stolz auf ihr neues schmuckes Vereinsheim sein, für das
Ehrenmitglied Eckhart 2700 ehrenamtliche Arbeitsstunden aufgewendet wurden. Foto: TC Bernau
Schwimmbeck, der im No-
vember 2010 überra- Unterstützung. Überhaupt Schnell für die gesamte versorgten. Es waren die
schend verstorben ist. war der Neubau das beherr- Pflege der Tennisanlage. Bambinis, die Knaben sowie
schende Thema des Der Bericht des Kassiers die Juniorinnen am Start.
Vorsitzender Werner Schuh- Abends. Auch der techni- Hans Pummer weist geord- Mit den Ergebnissen zeigte
mann berichtete über die sche Leiter, Georg Bauer, nete finanzielle Verhältnisse sich der Jugendwart über-
Aktivitäten des vergangenen ging in seinem Bericht aus. aus zufrieden. Erfreut wies
Jahres, verbunden mit dem nochmals speziell auf das er auch auf den Schnupper-
Dank an die jeweiligen Hel- Clubheim ein. Spendenresonanz kurs hin, wobei an-
fer beim Sommernachtsfest, sehr erfreulich schließend fünf Kinder in den
bei Jugendveranstaltungen Über 2700 Stunden Verein eintraten und seither
oder bei der Organisation am Heim gearbeitet Erfreulich war die Resonanz eifrig bei der Sache sind.
der gemeindlichen Alten- des vereinsinternen Spen-
nachmittage. Der besondere Über 2700 Arbeitsstunden denaufrufs. Die Mitglieder Ehrungen
Dank ging an die beiden un- wurden bisher von den Mit- zeigten Verständnis, und
ermüdlichen Kräfte bei der gliedern unentgeltlich geleis- entsprechend hoch war Der Vorsitzende nahm im
Erstellung des neuen Ver- tet. Die Baumaßnahme wird dann auch das Spendenauf- Anschluss Ehrungen für
einsheimes, Hans Hadamek in der Hauptsache wie vor- kommen. Sportwart Peter langjährige Mitglieder vor,
und Winnie Rößle. gesehen Ende April fertig Hadamek berichtete über wobei Dr. Karl Rödling und
Sehr beeindruckt zeigte sich gestellt sein, so dass zu Be- das sportliche Abschneiden Herbert Guggenberger mit
der Vorsitzende von der ginn der Punktspiele die An- der Erwachsenen-Mann- 40 Mitgliedsjahren beson-
äußerst erfreuliche Beteili- lage zur Verfügung steht. schaften, die sich in den je- ders zu erwähnen sind. Mit
gung der Mitglieder am Bau. Die Vorstandschaft plant die weiligen Bezirksklassen gut dem Wunsch für Spaß am
Selbst einige Nichtmitglie- offizielle Einweihungsfeier behaupten konnten. Tennissport und persönli-
der haben die Arbeiten mit am Vatertag mit einem „Tag Jugendwart Hans Osenstät- chen Erfolg im laufenden
unterstützt. Der Vorsitzende der offenen Tür“. Sehr zu er- ter bedankte sich bei den Jahr beendete Schuhmann
bedankte sich auch bei der wähnen ist auch das Enga- Müttern, die die vier Jugend- den offiziellen Teil der
Gemeinde Bernau für die gement von Frau und Herrn mannschaften hervorragend Hauptversammlung. A.H.

u hm acherei Hof
h er
Sc Inhaber Helmut Knaus
Alte Rathausstr. 8 • 83209 Prien • Tel. 08051-2127

Ihr Kompetenter Schuhservice


für jedermann -
- Sc huhr e per a tur en aller Ar t -
Schuh-Reparatur-Annahme in Bernau:
im “Novum”-Laden, Aschauer Str. 5
Der Bernauer Mai 2011 Seite 18

Neues vom Orgel-Förderkreis


„Getröstet wunderbar…“
Veranstaltung "Bonhoeffer begegnet Delp"
Dem Bernauer Orgelför- Diese beeindruckende
derkreis war es wieder Musik
gelungen, Künstler für und darin eingerahmt die
eine kulturelle Darbie- Worte des evangelischen
tung von hohem Wert Theologen Dietrich Bon-
Das Aschauer Kammermusikensemble gab ein Gastspiel im
zu gewinnen - und hoeffer und des Jesuiten katholischen Pfarrheim Bernau. Foto: Berger
zwar für eine Bene- Alfred Delp, die sie als
fizveranstaltung zu „Glaubenszeugen“ im sich beide nicht gebeugt Menschen an diesem
Gunsten einer Gefängnis niederge- gegenüber dem Nationalso- Abend aus der katholischen
neuen Orgel im Ber- schrieben hatten. zialismus. Sie standen ein und aus der evangelischen
nauer Pfarrheim. "Gott verlässt mich für die wahre Menschlich- Kirche zusammenführte.
Andi Reichhelm und nicht." Ihr fester Glau- keit. Verbunden in diesem ge-
Jörg Müller vom Aschauer be blieb ihnen, trotz körper- Ihr Tod war - wie der vieler meinsamen Erleben san-
Kammer musikensemble licher und seelischer Qual, anderer - so unbegreiflich gen die sieben Musiker/In-
hatten diese "Begegnung" trotz der Ängste vor dem sinnlos. Durch Menschen, terpreten und die zahlrei-
2010 für den 2. Ökumeni- ihnen drohenden Tod. deren Geist, deren Seele chen Zuhörer zum Aus-
schen Kirchentag in Mün- Beide Männer wurden we- blind war, wie Pfarrer Ba- klang das Lied: "Von guten
chen gestaltet. nige Monate vor dem Ende cher in seiner Einführung Mächten treu und still um-
Das wird in den Zuhörern des Krieges, im Frühjahr sagte. Er freue sich, dass geben, gehütet und getrös-
noch lange nachwirken: 1945, ermordet. Sie haben das Vermächtnis so viele tet wunderbar . . . ."

„Wie mich Caruso auf die Beine stellte“


Lesung mit Arno Stocker am 28. Mai im katholischen Pfarrheim
Hilfe von Musik seine Be- Heute ist er als Berater und vielen Intarsien verzierten
hinderung überwand und Klavierstimmer für die Enri- Unikat namens „Maria" ist
zu einem der renommiertes- co Caruso-Agentur tätig, seine Konzeption, seine
ten Klavierrestauratoren die von seiner Frau Karin Klangfarbe, die der Stimme
wurde - von ihm selbst er- 2005 gegründet wurde, der Callas nachempfunden
zählt. und lebt in Bernau am ist, und dass es ein selbst-
Arno Stocker, seit seiner Chiemsee. 2007 wurde die spielendes Klavier ist. 2009
Geburt 1956 spastisch be- CD „Farinetti meets Caru- zeigte das Bayerische
hindert, ist ein international so" veröffentlicht, auf der Fernsehen in seiner Doku-
renommierter Klavierstim- Dank der digitalen Neube- Reihe „Lebenslinien" ein
mer, -restaurator und -desi- arbeitung historischer Ton- Porträt Arno Stockers mit
gner. Er ging bei namhaften dokumente des Sängers dem Titel „Der Klavierflüs-
„Wie mich Caruso auf die Klavierbauern in die Lehre erstmals ein wirklich „au- terer".
Beine stellte“ lautet der und besuchte auf Einla- thentischer Caruso" zu In der Pause und nach der
Titel einer Lesung mit Arno dung von Maria Callas die hören ist. Lesung steht Arno Stocker
Stocker, die am Samstag, Juilliard School of Music in 2009 sorgte Arno Stocker für Fragen und Autogram-
28. Mai, um 20 Uhr im ka- New York. Für Pianisten in der Musikwelt für Aufse- me zur Verfügung. Für das
tholischen Pfarrheim statt- wie VIadimir Horowitz oder hen, als er seinen ersten leibliche Wohl sorgt wieder
findet. Es geht um die Paul Badura-Skoda stimm- selbst gebauten Flügel vor- der Orgelförderkreis.
berührende Erfolgsge- te er den Flügel und arbei- stellte. Das Besondere an Der Eintritt beträgt fünf
schichte eines Mannes, der tete in den USA für Stein- diesem aus wertvollen Höl- Euro für Erwachsene - Kin-
aus eigener Kraft und mit way. zern hergestellten und mit der und Schüler frei.

“Da Huawa, da Meier und I” gastieren in Hittenkirchen


Der GTEV Almarausch Hittenkirchen Donnerstag, 4. August um 20 Uhr im Karten gibt es im Mühlenladen Schus-
ist Ausrichter des 75. Gaufestes des Festzelt das beliebte Musikkabarett ter, Kumpfmühle (Prien), bei der VR-
Chiemgau Alpenverbandes vom Don- „Da Huawa, da Meier und I“ mit sei- Bank Rosenheim-Chiemsee eG in
nerstag, 28. Juli bis Sonntag, 7. Au- nem aktuellen Programm „Vogelfrei“. Prien und Bernau oder online unter
gust 2011. Im Rahmen der Festwo- Als Vorgruppe sind die „Bayerischen kar ten@trachtenverein-hittenkir-
che präsentiert der Trachtenverein am Löwen“ mit dabei. chen.de.
Seite 19 Mai 2011 Der Bernauer

TSV-Fußball Magnesium: ein Gesundheitstipp


von Apothekerin
lebenswichtiges
Fußballer im leichten Aufwind
Einen guten Start in das In den letzten Partien vor
Mineral!
neue Jahr hatten die Ber- Redaktionsschluß gegen Wer die Situation kennt,
nauer Fußballer der ersten den ASV Au (3 : 3) und dem nachts oder morgens auf-
Mannschaft. Mit 2 Siegen, 2 TSV Bad Endorf (0 : 0) er- zuwachen, sich genüsslich
Unentschieden und einer reichte unsere Mannschaft zu strecken und dann vor Heidi Jungbeck
Niederlage konnten wertvol- jeweils einen Punkt gegen Schmerz in der Wade
le 8 Punkte gegen den Ab- Mannschaften, die in der schlagartig hell wach zu Magnesiummangel sein.
stieg gesammelt werden. oberen Tabellenregion ran- sein, der weiß vielleicht Magnesium kann ein wah-
Im ersten Spiel gegen den gieren. schon, wie wichtig Magne- res Anti-Stress-Mittel sein,
TuS Großkarolinenfeld ge- Hoffentlich kann dieser Auf- sium für die normale Mus- es verhindert in hekti-
lang den Bernauer Kickern wärtstrend bis zum Saison- kelfunktion ist. schen Situationen die Frei-
gleich ein Auftakt nach Maß. ende gehalten werden, um Muskelkrämpfe treten sehr setzung von Stresshormo-
Mit 3:1 wurde dieses Spiel den Abstieg aus der Kreisli- häufig dann auf, wenn der nen.
gegen einen ebenfalls ab- ga vermeiden zu können. Körper nicht ausreichend Der tägliche Bedarf an Ma-
stiegsbedrohten Gegner er- * mit Magnesium versorgt gnesium liegt zwischen
folgreich gestaltet. Weniger positiv fielen die ist, denn die Muskeln 300 und 400 Milligramm.
Im folgenden Spiel gegen ersten Ergebnisse der zwei- brauchen Magnesium zum Sportler, Schwangere,
den DJK SV Oberndorf ten Mannschaft aus. An- und Entspannen. Menschen, die Entwässe-
konnte man leider nichts Mit einem 0 : 3 gegen Croa- Auch unser Herz, ein rungsmittel einnehmen
holen und man handelte tia Rosenheim, einen 0 : 3 großer Muskel, ist auf eine oder sehr viel Stress
sich eine 5:2 Niederlage ein. gegen den ESV Rosenheim ausreichende Zufuhr von haben, haben einen ent-
Im Lokalderby gegen den und einem 0 : 0 gegen den Magnesium angewiesen. sprechend höheren Bedarf,
ebenfalls abstiegsbedrohten SV Söchtenau steckt unsere Magnesium hält das Herz es können bis zu 900 Milli-
TSV Rimsting konnte man 2. Mannschaft nun ganz tief im Takt und ein Mangel er- gramm benötigt werden.
mit einem 3:2 Sieg wieder 3 in der Abstiegsregion der A- höht das Risiko für Herz- Wer ausreichend Magne-
Punkte holen. Klasse. M.L. rhythmusstörungen. Das sium mit der Nahrung auf-
Restliche Spiele 1. Mannschaft Mineral weitet außerdem nehmen möchte, sollte zu
die Blutgefäße und ver- Sojamehl greifen, in 100
01.05.11 15:00 FC Grünthal - TSV Bernau bessert die Sauerstoffver- Gramm stecken etwa 245
08.05.11 14:30 TSV Bernau - SV Forsting sorgung der Organe und Milligramm Magnesium.
15.05.11 14:30 TSV Bernau - SV Aschau/Inn wird deshalb oftmals bei 100 Gramm unpolierter
22.05.11 Spielfrei der Therapie von Herz- Reis enthält 160 Milli-
28.05.11 15:00 TSV Bernau - TuS Raubling Kreislauf-Erkrankungen gramm des Mineralstoffes,
(meist in Verbindung mit Nüsse je nach Sorte 140
Restliche Spiele 1. Mannschaft Kalium) eingesetzt. bis 180 Milligramm und
Auch für die Nerven hat Linsen rund 75 Milli-
01.05.11 15:00 FC Grünthal - TSV Bernau Magnesium große Bedeu- gramm. Wer all dies nicht
08.05.11 14:30 TSV Bernau - SV Forsting tung. Nervosität, Unruhe mag, bekommt Magnesi-
15.05.11 14:30 TSV Bernau - SV Aschau/Inn oder auch Schlafstörungen um-Produkte in der Apo-
22.05.11 Spielfrei können ein Zeichen für theke.
28.05.11 15:00 TSV Bernau - TuS Raubling

“Zeigt her Eure Füße ...!”


Aktionswochen vom 9. bis 27. Mai
z.B. Classik-Fußpflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23.- €
French Lack . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8.- €
Zu jeder Behandlung erhalten Sie 1 Gratis-Fußpflegeschaum (35 ml)
(Solange der Vorrat reicht)

min!
re n Sie Ihren Ter
Vereinba 5 1-9 620 620
Tel.: 08 0
Kastanienallee 1 • 83233 Bernau
Der Bernauer Mai 2011 Seite 20

Allgemeinmedizin im
Ärztezentrum Bernau
Gemeinschaftspraxis
Dr. Jürgen Wolf-Sebottendorff
Frau Roser Araez
Fachärzte für Allgemeinmedizin,
Betriebsmedizin, Naturheilverfahren,
Traditionelle Chinesische Medizin, Akupunktur

In eigener Sache:
Überrascht musste ich wieder einmal von
Gerüchten hören, ich würde "in Rente gehen".
Es gibt nach wie vor keine Pläne, meine
ärztliche Tätigkeit zu beenden!
Personen, die anderslautende Behauptungen
in die Welt setzen oder verbreiten, mögen
bitte davon Abstand nehmen. Farbenpracht
Dr. med. Jürgen-Wolf Sebottendorff
Während die Natur die
farbige Pracht bei
Kastanienallee 1 • 83233 Bernau • Telefon 7594
einem blühenden Baum
geschaffen hat, war es
bei dem Blumenbeet
(links) die Arbeit der ge-
meindlichen Gärtner,
die heuer schon im
Frühjahr sehenswerte
Blumenbeete am Stra-
ßenrand angelegt ha-
ben. Fotos: E. S.

im Tenniszentrum Bernau
täglich ab 11:00 Uhr geöffnet
Samstag Ruhetag

täglich ofenfrische

Spareribs
mit BBQ-Sauce, Baguette und Salat nur 7,90 Euro
Euro

NEU***PIZZA***NEU
*** Alle Geric hte auc h zum mitnehmen ***
www.tennisz entrum-bernau.de
Buchenstraße 17 • 08051 / 9651939
Seite 21 Mai 2011 Der Bernauer

Praktikum im Medical Park als Vorbereitung für die Ausbildung


Wieder haben sich junge
Menschen - nach einem
Praktikum im Medical Park
Chiemsee - für einen Ausbil-
dungsplatz qualifiziert.
Nach dem sie ein mehrmo-
natiges Praktikum im Medi-
cal Park Chiemsee zur Be-
rufsorientierung bzw. auch
zur Überbrückung abgeleis-
tet haben, festigten sich die
Berufswünsche der jungen
Leute. Während des Prakti-
kums bekamen sie einen
Einblick in die verschiede-
nen Berufsbilder einer Kli- Die Praktikanten mit Pflegedienstleiterin Manuela Erdmann (rechts). Foto: mp
nik. Nun gehen Sie gefestigt entschieden haben. Die schönem Wetter auch mal weiterhin anzubieten.
an den Start Ihres berufli- anschließend genannten eine Spazierfahrt mit dem Interessenten können sich
chen Werdegangs. Tätigkeiten der Jahresprak- Rollstuhl zum See. bei Manuela Erdmann, der
Der Medical Park Chiemsee tikanten gehören in den Be- Aufgrund der positiven Er- Leiterin des Pflegedienstes
hat erneut zum Jahresan- reich der Dienstleistung und fahrungen auf beiden Sei- unter der Telefonnummer
fang Praktikanten für ein Be- erhöhen die Serviceleistun- ten, hat sich der Medical 08051-801 627 jederzeit
rufsfindungsjahr eingestellt. gen für den Patienten: Be- Park Chiemsee entschlos- nach freien Plätzen erkundi-
Das Angebot richtet sich an gleitung der Patienten zu sen, das Berufsfindungsjahr gen.
jugendliche Schulabgänger, den Anwendungen, Essen
die noch keinen Ausbil- bei Bedarf ins Zimmer brin-
dungsplatz haben oder sich gen, Hilfestellung beim Kof-
noch nicht in der Berufswahl fer-ein- oder auspacken, bei
Der Bernauer Mai 2011 Seite 22

Aus Vereinen und Verbänden • Aus Vereinen und Verbänden

Katholischer Frauenbund Bund Naturschutz, CSU Frauenunion Bündnis'90/DIE GRÜNEN,


Bernau-Hittenkirchen Ortsgruppe Bernau Bernau-Hittenkirchen Ortsverband Bernau

Dienstag, 3. Mai: Dienstag, 03.Mai: Die gemeldeten Teilneh- Jahreshauptversammlung


19.00 Uhr: Maiandacht in Offener Stammtisch um mer der CSU Frauenunion am Freitag, 27. Mai, um
der Irschener Kapelle, 19.30 Uhr im Restaurant Bernau-Hittenkirchen 19.30 Uhr im Gasthof
anschließend gemütliches "Jägerhof", Rottauer Straße für die Fahrt nach Würz- “Chiemsee” mit Berichten
Beisammensein. 15. Mitglieder, interessierte burg am 9. und 10.Mai tref- des Vorstands und der
Gäste herzlich eingeladen. fen sich um 5.45 Uhr Mandatsträger, Neuwahlen
Montag, 9. Mai: am Minigolfplatz. Abfahrt zum Vorstand und Ausspra-
19.30 Uhr: Bezirksmaian- Dienstag, 10. Mai: ist um 6 Uhr. che zur Ortsgestaltung
dacht in St. Florian. Treff- Jahreshauptversammlung
punkt zur Bildung von Fahr- um 19.30 Uhr im Restau- Zur Kreismaiandacht nach Fahrt zum Protest gegen
gemeinschaften um 18.45 rant "Jägerhof" mit Neu- Rimsting fährt die CSU überzogenen Autobahn-
Uhr beim "Alten Wirt" wahlen der Vorstandschaft Frauenunion Bernau-Hitten- Ausbau am Donnerstag, 5.
und einem Bericht des neu kirchen fährt am Mittwoch, Mai, um 19.30 Uhr in Ber-
Montag, 16. Mai: gewählten Vorsitzenden 18. Mai. Abfahrt am Mini- gen: Diskussion mit Toni
14.30 Uhr: Bibelgespräch Peter Kasperczyk über die golfplatz um 18.30 Uhr. An- Hofreiter, MdB. Die Bernau-
im katholischen Pfarrheim. Kreisgruppe Rosenheim. meldung bei Traudl Eisen- er treffen sich um 19 Uhr
kolb (Tel. 1207). am Haus des Gastes zur
Donnerstag, 19. Mai: Donnerstag, 02. Juni Bildung von Fahrgemein-
19.00 Uhr: Gottesdienst in (Christi Himmelfahrt): Die Veranstaltung "Kom- schaften
der Pfarrkirche zum 40- "Einsiedler, Blumenwiesen munalpolitik herzhaft ser-
jährigen Jubiläum der Wie- und Mühlräder"; Bergwan- viert" mit Rosenheims OB
Neue Strukturen
dergründung des KFB Ber- derung von Nußdorf zum Gabriele Bauer findet am
nau-Hittenkirchen. Danach Samerberg. Treffpunkt um Samstag, 4.Juni, um 10 Uhr für die
gibt es Maibowle im katholi- 10 Uhr auf dem Parkplatz beim Seewirt in Ecking am Energieversorgung
schen Pfarrheim. Beilhackstraße in Prien. Simssee statt. Anmeldun- Um „Neue Strukturen
gen unter Tel. 1207 bis zum für die Energieversor-
18.Mai erforderlich. Der gung! - Dezentral-Er-
Preis für das Frühstück be- neuerbar-Atommüllfrei“
trägt Euro 9,90. geht es in einer Infor-
RECHTSANWALTSKANZLEI mationsveranstaltung
Die bayerische Landes- am Mittwoch, 11. Mai,
ausstellung im neuen
KALAITZIS BAUMGÄRTL HALDER
• •
Schloss Herrenchiemsee
ab 19.30 Uhr im Sport-
heim. Franz Lukas, Vor-
besucht die Frauenunion stand der Rosenheimer
RA KONSTANTIN KALAITZIS Bernau-Hittenkirchen am
Montag, 6. Juni. Schiffsab-
Solargenossenschaft
e.G. beschreibt den
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht • Fachanwalt für Strafrecht fahrt in Prien-Stock Weg hin zu einer um-
ist im 13 Uhr. (12.45 Uhr: welt- und menschen-
RA HARALD BAUMGÄRTL Treffpunkt Prien-Stock). freundlichen Energie-
Fachanwalt für Strafrecht versorgung ohne Res-
VdK-Ortsverband Bernau sourcenprobleme. Alle
Interessierten sind ein-
RA THOMAS HALDER Der Mai-Stammtisch für geladen!
Fachanwalt für Familienrecht Mitglieder mit ihren An-
Büro Grassau gehörigen findet am Mitt-
woch, 18. Mai ab 15.00 Uhr Fahrt zur Kreisversamm-
RA Benedikt Niedermeier im Café “Obermaier“ an der lung mit Landessprecherin
Rechtsanwalt Priener Straße statt. Auch Theresa Schopper
Nichtmitglieder willkommen. am Mittwoch, 18. Mai, um
Büro Grassau
20 Uhr im Flötzinger Bräu-
Der Sprechtag des Kreis- stüberl Rosenheim. Thema
Rottauer Straße 6 • 83233 Bernau geschäftsführers findet “Konsequenzen aus der Be-
Bahnhofstraße 4 • 83224 Grassau am Montag, 9. Mai, von 14 völkerungs-Entwicklung”.
Telefon: 0 80 51 / 80 43 80 • Telefax 80 43 812 bis 15.45 Uhr in der „alten Die Bernauer treffen sich
Post“ in Prien, Bahnhofs- um 19 Uhr am Haus des
E-Mail: Info@rae-kbh.de • www.rae-kbh.de platz 3, in den Räumen der Gastes zur Bildung von
Caritas statt. Fahrgemeinschaften.
Seite 23 Mai 2011 Der Bernauer

Jahresversammlung des Auch Neulinge und Gäste bei


Gewerbevereins Bernau den Stockschützen willkommen
Die Jahreshauptver- • Totengedenken
sammlung des Gewerbe- • Bericht des Vorstandes
vereins Bernau und des • Bericht der Schatz-
“Sozialfonds” findet am meisterin
Mittwoch, 18.Mai, im • Bericht Kassenprüfer
Gasthaus “Chiemsee” • Entlastung des
statt. Vorstands
Beginn ist um 19 Uhr für • Vorstellung des Zweiten
den Sozialfond und um Vorstands Hans Logins
19.30 Uhr für den Gewer- • Vorstellung neuer
beverein. Mitglieder
Die Tagesordnung: • Sonstiges Fragen/
• Begrüßung Anträge

Kampenwandseilbahn fährt wieder

Die Bernauer Eisstock- chenstraße (hinter dem


schützen treffen sich wie- Fußballplatz) . Auch inter-
der an jedem Dienstag essierte Nichtmitglieder
und Donnerstag, jeweils des Vereins sind herzlich
ab 18:30 Uhr, auf den zum Schnuppern oder
vereinseigenen Asphalt- als Gastschützen will-
bahnen am Ende der Bu- kommen.

Nach erfolgreichem Ab-


schluss der Revisionsar-
penwandseilbahn, Telefon
08052 / 44 11. Wie unsere
Apotheken-Dienste
beiten ist die Kampen- Aufnahme zeigt, besteht Für den Apotheken-Nacht- beziehungsweise Notdienst
wandseilbahn wieder täg- vom „Hausberg“ der Ber- ist jeweils nur eine Apotheke zuständig.
lich von 9.00 bis 16.30 Uhr nauer ein herrliche Aus- Mai Nacht / Notdienst Mai Nacht / Notdienst
geöffnet. Nähere Informa- sicht auf die Chiemseege-
01 So Z 16 Mo M
tionen gibt es bei der Kam- meinde.
02 Mo K 17 Di Sc
03 Di B 18 Mi So
04 Mi M 19 Do Sp
05 Do Sc 20 Fr Z
DANKANZEIGE 06 Fr So 21 Sa B
07 Sa Z 22 So M
Für die große Anteilnahme beim 08 So K 23 Mo Sc
Tode meines lieben Mannes 09 Mo B 24 Di So
10 Di M 25 Mi Sp
Fritz Altmann 11 Mi Sc 26 Do Z
12 Do So 27 Fr K
sage ich herzlichen Dank. 13 Fr Sp 28 Sa M
14 Sa Z 29 So Sc
Besonderen Dank den Kindern mit Familien 15 So A 30 Mo So
sowie H.H. Pfarrer Bacher, dem Kirchenchor, 31 Di Sp
den Hausärzten Dr. Attenberger und Dr. Althaus,
M Marien-Apotheke Prien Nachtdienst bedeutet:
der Onkologie im KH Traunstein, der Triamed-Kreisklinik
Ê

Sp Spitzweg-Apotheke Prien Mo - Fr von 18 - 8 Uhr


Prien und dem Pflegepersonal des Laurenzihofs. K Katharinen-Apotheke Prien Notdienst am Wochenende
und an Feiertagen (24 Std.):
Einen ebenso herzlichen Dank den Abordnungen der Sc Schloß-Apotheke Aschau
Beginn ist um 8 Uhr morgens -
Vereine, der Gemeinde Bernau und den ehemaligen Z Zellerhorn-Apotheke Aschau
- bis 8 Uhr am nächsten Tag
B Apotheke Ärztezentrum Bernau
Eine Priener und die Bernauer Apot-
Gemeinderatskollegen sowie allen Freunden und Bekannten. So Sonnen-Apotheke Frasdorf heke sind werktags bis 19 Uhr geöffnet.
Ein herzliches Vergelt’s Gott auch für die
Gebete sowie Blumen- und Kranzspenden. Die ärztlichen-Bereitschaftsdienste können unter der
Nummer 01805-191212 für 0,12 Euro pro Minute bei der
In stiller Trauer
Rettungsleitstelle erfragt werden (ausgenommen Zahnärzte).
Rosamarie Altmann
In Notfällen kann auch die Nummer 112 angerufen werden.
Der Bernauer Mai 2011 Seite 24

Schlaumausaktionen im Frühling Neues vom


Die „Schlaumäuse“ des ka- Besuch der Grund-
tholischen Laurentius-Kin- schullehrinnen
dergartens haben des öfte- Ende März bekamen die
ren Kontakt mit den Senio- künftigen Schulkinder des
ren vom „Laurentiushof“. So Kinderhauses “unterm Re-
kam es, dass die Mädchen genbogen”, St. Laurentius,
und Jungen mit ihren Erzie- Besuch von den Lehrerin-
herinnen eines Vormittags nen der Bernauer Grund-
der Einladung der alten schule. Nach einem Be- Kinder hatten einen Früh-
Menschen und ihren Betreu- grüßungslied der Kinder und chung hatte sie ein Zahnmo- lingstanz einstudiert, und
ern folgten, um mit ihnen einer Vorstellungsrunde dell dabei. Zum Schluss der Geistliche erzählte die
Osterplätzchen zu backen. fragten die Lehrkräfte, was bekam jedes Kind eine Schöpfungsgeschichte. Die
Alle hatten viel Freude am die Kinder glauben, in der Zahnbürste, Zahnpasta und Feier wurde von Liedern
gemeinsamen Kneten, Aus- Schule lernen zu können. ein Malbuch von der musikalisch umrahmt. Enige
stechen und Verzieren der Die Kinder fassten schnell Zahnärztin geschenkt. Kinder durften als Symbol
Plätzchen. Vertrauen zu ihren künftigen für das Wachsen der Natur
Bezugspersonen. Im Som- Blumenzwiebeln in einen
mer ist dann geplant, dass Tontopf pflanzen. Im Garten
die Kinder die Lehrkräfte in durften die Kinder nachse-
der Schule besuchen dür- hen, ob der Osterhase ein
fen. Nestchen für sie versteckt
hatte. Die Freude war groß
Besuch der Zahnärztin beim Entdecken der süßen
Dr. Christine Porzel aus Ber- Überraschung.
nau erklärte den Kindern an
einem Vormittag im Kinder- Ersthelferkurs absolviert
garten, wann und wie man Die Mitarbeiterinnen Michel-
die Zähne richtig putzen le Griesser, Michaela Gott-
sollte. Zur Veranschauli- schalk und Veronika Mayer
haben die Ausbildung zum
Ersthelfer in Traunstein ab-
solviert. Diese ist für eine
bestimmte Anzahl des Per-
Ostergottesdienst und sonals jeder Kinderta-
Besuch vom Osterhasen geseinrichtung Pflicht, um-
Nach einem gemeinsamen fangreicher als der gewöhn-
Frühstück mit selbstge- liche Erste-Hilfe-Kurs am
backenem Osterlamm, Brot, Kind und umfasst die dop-
H HEIZUNG Gemüse, Ei und Käse kam pelte Anzahl an Unterrichts-
Pfarrer Josef Bacher zu Be- stunden. Die Ersthelfer wer-
H LÜFTUNG such, um mit allen einen den geschult in lebensret-
H SANITÄR Frühlings-Ostergottesdienst tenden Sofortmaßnahmen,
zu feiern, gestaltet von der Erster Hilfe und bran-
H SOLARTECHNIK „Löwenzahngruppe“. Die chenspezifischen Notfällen.
H SPENGLEREI
H PROJEKTIERUNG
H KUNDENDIENST
H ABFLUSSREINIGUNG

STEIGACKERSTR. 8
BÜROZEITEN:
83233 BERNAU MO - DO 07.30 - 12.00 Uhr
Notdienst 08051-97102 und 13.00 - 17.00 Uhr
FAX 08051-97103 FR 07.30 - 12.00 Uhr
Seite 25 Mai 2011 Der Bernauer

80 Bälle von der Firma TOGU für die Bernauer Kindergärten


Eine Überraschung gab es vor Ostern für die
Buben und Mädchen der Bernauer Kindergär-
ten. Die Firma TOGU-Bälle aus Prien spendier-
te einen Riesensack Bälle für alle Kindergärten.
Jeannine Bernhöft und Sabrina Pollinger vom
Elternbeirat des Kinderhauses Eichet, die bei
der Firma TOGU nachgefragt und die Spende
organisiert hatten, konnten den Einrichtungen
insgesamt 80 Bälle in allen Farben und Größen
überreichen.
Die Mitarbeiterinnen der Kindergärten bedan-
ken sich recht herzlich bei den Initiatorinnen und Auch die Buben und Mädchen aus der Krippe im Kinderhaus Eichet
der Firma TOGU ! freuten sich mit ihren Betreuerinnen über die vielen bunten Bälle.

Redaktionssc hluss
am 13. Mai

Seit 1936
Clever fürs Alter
vorsorgen mit der TA X I
Allianz RiesterRente
• Flexible Beitragszahlung
Winkler
Bernau a. Chiemsee

• Staatliche Förderungen
• Flexibler Rentenbeginn Telefon 08051
• Kapitalauszahlung zur
Finanzierung einer selbst
genutzten Immobilie
Ausgezeichnet mit Bestnoten
7213
von unabhängigen Rating- Kastanienallee 3
agenturen!
Taxifahrten In- und Ausland
Ihr Allianz-Team Flughafen Muc/Szbg.
in Bernau Krankenfahrten
Christine Schelshorn Dialyse, Chemo,
und Petra Bayer
Bestrahlung, Reha
Der Bernauer Mai 2011 Seite 26

Terminkalender Mai Gelände-Neugestaltung große


Fr 29.04. 19:30 Gaufrühjahrsversammlung Herausforderung für den BSCF
im Gasthof “Kampenwand” Aus der Jahreshauptversammlung
Sa 30.04. 20:00 Frühjahrs-Hoagart des Trachten- In der Jahreshauptver- natürlich Regattateilnah-
vereins “D'Staffelstoana” im sammlung des Bernauer men.
“Kampenwand”-Saal. Segel-Clubs Felden im Diese Kinder und Jugendli-
Reservierung unter: 08051 8559 Trachtenheim in Hittenkir- che, sowie viele Segler im
So 01.05. Maibaumaufstellen in der Ortsmitte chen beschrieb Vorstand, Erwachsenenbereich haben
Gerold Bergen die Ereig- den BSCF auch im Jahr
09:15 Jahrtag, Kirchenzug, Gottesdienst nisse des Jahres 2010 2010 auf vielen regionalen,
in Hittenkirchen; anschließend und schaffte einen Aus- überregionalen und interna-
Jahreshauptversammlung des blick in das Jahr 2011. tionalen Wettkämpfen erfol-
Trachtenvereins Hittenkirchen Hier stellt die Neugestaltung greich vertreten, ergänzte
im Trachtenheim des gesamten Geländes am Sportwart Peter Schmied.
Mo 02.05. 13.00 Röhren-Radio Ausstellung Chiemseepark-Ost eine Im weiteren Verlauf bedank-
im Haus des Gastes (bis 16.00 Uhr). Herausforderung für die Ge- te sich Bergen für die enga-
Sa 07.05. 10:00 Ansegeln des BSCF meinde, aber auch den gierte Arbeit der ausschei-
BSCF dar. Unsicher sei der- denden Vorstandsmitglie-
So 08.05. 14:30 Maifeier im “Laurentiushof”
zeit die bauliche Planung für der. Der langjährige 2. Vor-
(Bevölkerung willkommen)
mögliche Funktions- oder stand, Sepp Hobelsberger
19:00 Konzert des Jugendchors Clubgebäude, hier werde sowie Sportwart Peter
Hittenkirchen in der Kirche hoffentlich das laufende Schmied wurden mit herzli-
in Hittenkirchen Jahr mehr Klarheit bringen, chem Beifall der Versamm-
Di 10.05. 19:30 Jahreshauptversammlung des sagte Bergen. lung verabschiedet.
Ortsvereins, Bund Naturschutz Auch Bürgermeister Daiber Die 80 anwesenden, stimm-
in der Gaststätte “Jägerhof” sprach von einem dringen- berechtigten Mitglieder
Do 12.05. 18:00 Führungen über den Lehrpfad für den Handlungsbedarf, der wählten Peter Hirblinger
Geomantie und Radiästhesie Campingplatz werde noch zum 2. Vorstand, sowie And-
im Kurgarten von Bernau heuer komplett entfernt, bis reas Ostermaier zum Sport-
2012 sei ein Abriss des Sa- wart. Rudi Grichtmaier, der
Sa 14.05. 19.00 Konzert von Manfred Mann’s
nitärgebäudes angedacht. „bewährte“ Kassier, nahm
“Earth-Band” zum 40-jährigen
Hier müsse ein Gesamtkon- die Ernennung für weitere
Bühnenjubiläum auf der Chiemsee-
zept erarbeitet werden, wel- zwei Jahre an. Auch Todd
bühne am “Badehaus” in Felden.
ches dem Bedarf aller betei- Martin wird seine überaus
So 15.05. Ausflug der evangelischen ligten Seiten gerecht werde. erfolgreiche Jugendarbeit
Kirchengemeinde Endlich wird, so Daiber, in fortsetzen.
Mi 18.05. 19:00 Jahreshauptversammlung diesem Jahr die bereits zu- Ein weiterer wichtiger Ta-
des Gewerbevereins im gesagte Uferbefestigung am gesordnungspunkt war die
Gasthof “Chiemsee” Clubgelände von der Ge- Ehrung langjähriger Mitglie-
Sa 21.05. 09:00 29er Alpenland Trophy meinde durchgeführt, inzwi- der. 40- Jahre dabei sind:
des BSCF (vor dem Clubgelände) schen liegen gravierende Hermann Hübl, Klaus Neit-
Mängel vor, welche die Si- zel, Heinz Wittkowski, Peter
Do 26.05. 18:00 Führungen über den Lehrpfad für
cherheit der Mitglieder und Ostermaier und Max Blie-
Geomantie und Radiästhesie
Passanten auf dem Uferweg metsrieder.
im Kurgarten von Bernau
am Clubgelände gefährden. 30 Jahre BSCF Mitglied-
Sa 28.05. 09:00 Opti und Europe Regatta Im Bereich Finanzen stellte schaft: Manuela Hainz,
des Bernauer Segelclubs Felden der Kassier Rudi Grichtmai- Alexander Inninger, Christi-
11:00 Segelregatta “Mailüfterl” des er die Gewinn-und Verlust- an Inninger, Wolfgang Innin-
Segelclubs Irschner Winkl rechnung für das abgelaufe- ger, Thomas Eggersdorfer,
20:00 Der Klavier-Flüsterer - Lesung mit ne Jahr dar. Der BSCF kann Andreas Ostermaier, Uschi
Arno Stocker im kath. Pfarrheim. auf ein ruhiges und ent- Danner. 25 Jahre BSCF Mit-
So 29.05. 09:00 Opti und Europe Regatta spanntes Finanzjahr 2010 gliedschaft: Irmfried Wim-
* zurückblicken. mer, Hans Eberl, Günter
Die engagierte Jugendar- Kaubisch, Regina Breitlow,
Die Bücherei der Gemeinde Bernau im Haus des Gastes beit des Vereins hat auch im Isabel Plasa.
hat ganzjährig am Montag und Donnerstag von 15.30 Uhr Jahr 2010 wieder sehr gute Der Vorstand wies noch auf
bis 18.30 Uhr und zusätzlich am Samstag Erfolge gezeigt, führte der den Internetauftritt des Ver-
von 09.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Jugendwart Todd Martin eins unter www.bscf-chiem-
Für Gäste und Einheimische gibt es kostenlose (!) aus, schon jetzt laufen die see.de hin und wünschte
Leihgaben aus über 7500 Bücher, 220 DVDs, Planungen für die Jugend- allen Anwesenden eine
186 Spiele, 570 CDs und 365 aktuelle Zeitschriften. woche, viele Trainings und schöne Segelsaison 2011.
Seite 27 Mai 2011 Der Bernauer

SLV Bernau
Sonderpreis für Mathäa Angermaier
Mit einem Doppelsieg im in Oberwiesenthal beendete
Sprint sowie auf der 7,5 km Matthäa die lange und sehr
Strecke, jeweils freie Tech- erfolgreiche Saison, für die
nik, beim Deutschlandpokal sie auf der Frühjahrsver-
sammlung dann auch
einen Sonderpreis er-
hielt. Alle waren von der
souveränen Leistung
der 15-jährigen begeis-
tert. Vereinsmeister und Jubilare geehrt
Ebenfalls dort am Start
Siegerehrungen auf der Bernhofer bei den Buben
war Felian Schubert,
Frühjahrsversammlung: Bei als Kombinations-Meister.
der bei seinem ersten
den Alpinen waren Christi- Bei den Damen holte sich
Deutschland Pokal Ein-
an Kaufmann. und Hilde- Franzi Göß den Kombinati-
satz mit guten Leistun-
gard Zeitler klar die Vereins- onssieg.
gen überzeugen konn-
meister. Elena Bernhofer Sensationell wurde dann
te.
und Maxi Osenstätter sieg- Felian Schubert als schnell-
Viel Spaß beim Abschlussrennen ten als schnellste Riesen- ster Kombinierer geehrt.
torläufer bei den Schülern. Felian siegte außerdem im
Elenea und Felix Bernhofer Chiemgau-Schülercup in
waren die schnellsten der Jugend 16/17 männlich.
Langläufer der Schülerklas- *
se. Langlauf-Vereinsmeiste- Ehrenvorstand Sepp Leit-
rin bei den Damen wurde ner senior konnte dann 16
einmal mehr Franzi Göß, Mitglieder für ihre langjähri-
bei den Herren Matthias ge Treue zum Verein ehren,
Zacherl. allesamt sind sie 30 Jahre
In der Kombinations-Wer- dabei. Gut der Hälfte war es
tung aus Alpin und möglich, die Ehrung per-
Langlauf: Elena Bernhofer sönlich in Empfang zu neh-
bei den Mädchen, Felix men.

Mit einem anspruchvollen der SLV die Langlauf-Saison.


Technikparcour in Seegatterl Alle waren mit Begeisterung „Nicht dem Leben mehr Tage hinzufügen, son-
beendete die Kindergruppe und Freude dabei. dern den Tagen mehr Leben geben“

Mondscheintouren ein Erlebnis Hospiz-Gruppe Prien


und Umgebung e.V.
Mitte März fand die letzte ten das Abfahren in der Dun-
Bernauer Str. 2 • Prien
Mondscheintour der SLV- kelheit, ausgerüstet mit
Bernau statt. Im Gegensatz Stirnlampen, wie immer zu
Tel. 08051-963696
zu den vorangegangenen einem Erlebnis. Weitere Info
Touren erfolgte der Aufstieg unter www.slv-bernau.de.
diesmal bei Tageslicht Verstorben sind
auf die Winkelmoosalm.
Schnee war noch genug Wild Angelika Schuhmacher Johanna
und so erreichten die gestorben am 26. 3. 2011 gestorben am 6. 4. 2011
sieben Teilnehmer in der im 49. Lebensjahr im 91. Lebensjahr
Dämmerung die Traun-
steiner Hütt'n. Wie Rummelsberger Anna Dembicki Gerhard
immer folgte ein zünfti- gestorben am 2. 4. 2011 gestorben am 6. 4. 2011
ger Abend mit gutem im 98. Lebensjahr im 76. Lebensjahr
Essen und Trinken,
wobei die Wirtin am Kuhr Käthe Steiner Inge
Schluss noch ein Runde gestorben am 3. 4. 2011 gestorben am 17. 4. 2011
spendierte. Die nächtli- im 91. Lebensjahr im 70. Lebensjahr
che Ruhe und der ster-
nenklare Himmel mach-
Der Bernauer Mai 2011 Seite 28

Spendenfreude angesagt
Jahresversammlung des Kath. Frauenbundes
Nach einem Gedenkgottes- die Abendwanderung zur
dienst für verstorbene Mit- Abendmahlkapelle; an die
glieder, musikalisch um- verschiedenen Vorträge und
rahmt vom Frauensingkreis die gemeinsamen Ausflüge
Hittenkirchen, begrüßte Vor- in die Orchideenwelt des
sitzende Christl Schuhmann Franz Glanz, die Fahrt um
die Gäste und Mitglieder den Tegernsee und den
des Vereins zur Jahresver- „Stillen Inseltag“ auf der
sammlung. Ein stilles Ge- Fraueninsel; an die beson-
denken war den im vergan- deren Termine wie Palmbü-
genen Jahr verstorbenen schelbinden und Kräuterbü-
Mitgliedern gewidmet, an- schelbinden. Höhepunkt des
schließend stellte die Vorsit- Vereinsjahres war der Ad-
zende die neuen Mitglieder ventsmarkt mit einem be-
im Verein vor. Christl Schuh- achtlichen Reinerlös. Das etwas andere Frühstück!
mann bedankte sich bei Im Kassenbericht erläutere Unter dem Motto: „Brunch - Thema die Frauen jeden
allen, die sich im aktiven Helene Seehauser die Ein- das etwas andere Früh- Alters mit praktischen Hin-
Vereinsleben beteiligt ha- nahmen und Ausgaben des stück“ fand im Pfarrheim weisen und Vorführungen
ben. Vereins. Aufgrund der Ein- ein sehr gut besuchter begeistern und inspirieren.
Schriftführerin Gerda Daiber nahmen aus dem Palmbü- Abend des Katholischen Der Abend klang mit Ver-
ließ das vergangene Jahr schelverkauf konnten 1400 Frauenbundes statt. Auch speisung der Gerichte und
mit den zahlreichen und un- Euro für die Anschaffung diesmal konnte die Haus- gemütlichem Beisammen-
terschiedlichen Aktivitäten der neuen Orgel übergeben wirtschafterin Irmgard Al- sein aus.
Revue passieren. Sie erin- werden, die Spenden aus tenweger mit dem neuen Foto: E. Chavaroche
nerte an die religiösen Zu- dem Kräuterbüschelverkauf
sammenkünfte wie Licht- in Höhe von 1000 Euro wur- cap“, für die Anschaffung gement des Frauenbundes
mess, Kreuzwegandacht, den für den Kirchen- der Orgel, Aktion „Men- in den Vordergrund.
Weltgebetstag, die monatli- schmuck übergeben. Der schen für Menschen“ u.v.m. Christl Schuhmann beende-
chen Bibelgespräche unter Reinerlös aus dem Advents- Pfarrer Josef Bacher ging te die Versammlung mit
Leitung von Maria Dziuba, markt betrug 8600 Euro; auf die verschiedenen Akti- einem Dank an alle Helfer
an die Maiandachten und an dieser Betrag wurde an ver- vitäten des Vereins ein und und schloss mit den Worten:
die Bezirkswallfahrt von schiedene soziale Einrich- stellte fest, dass sich wie „Was wäre unser Verein,
Gritschen nach Kirchwald; tungen verteilt; z.B.: OVB- ein roter Faden die religiö- unser gesamtes Zusam-
an die sportlichen Aktivitä- Aktion „Gemeinsam für sen Veranstaltungen durch menleben, ohne die ehren-
ten wie Radltour nach Über- krebskranke Kinder“, an das das Jahr ziehen. Er stellte amtlichen Mitarbeiter?“
see zur Exterausstellung, Projekt „Leben mit Handi- vor allem das soziale Enga- G.D.
Seite 29 Mai 2011 Der Bernauer

25 Jahre Dienst am Näc hsten


Aus der Jahresversammlung der Ökumenischen Kranken- und Bürgerhilfe Bernau e.V.
Nach einem Gedenkgot- den Verein, deren Vorstand Nachdem die Nachfrage für sie bedankte sich bei ihren
tesdienst für die verstor- er bis 2002 war, durch sei- die Betreuung Demenzkran- weiteren Mitarbeitern für
benen Mitglieder des Ver- nen unermüdlichen Einsatz ker stetig steigt und dem deren Einsatz.
eins begrüßte Ferdinand unschätzbare Verdienste er- Verein hierfür nur 4 Einsatz- Der Seniorenbeauftragte
Thalhammer die Gäste worben. kräfte zur Verfügung stehen, Gerhard Jell berichtete von
und Mitglieder zur Jahres- Rosmarie Steindlmüller er- hat sich der Verein bereit er- dem im Landkreis einzigarti-
versammlung im Gasthof läuterte die Veränderung klärt, die Kosten für den gen Modell des „Bernau
„Kampenwand“. Er be- des Vereins in den vergan- 30stündigen Ausbildungs- Mobil“, das ca. 3x die Woche
dankte sich bei allen Hel- genen 25 Jahren durch die kurs zu übernehmen. zu Fahrten für Behinderte
fern und Gönnern. Einführung der Pflegeversi- Der Verein beschäftigt im Einsatz ist.
cherung, durch zunehmen- neben zwei Teilzeitkräften Schatzmeisterin Gerti Hügel
Gründungsmitglied, Zweite de Bürokratie, veränderte ca. 45 ehrenamtliche Helfer erläuterte die Einnahmen
Vorsitzende und Einsatzlei- Gesellschafts- und Fami- und geringfügig Beschäftig- und Ausgaben des Vereins.
terin Rosmarie Steindlmüller lienstrukturen und damit te; einschließlich Besuchs- Der Bilanzabschluss brach-
blickte zurück auf die Ver- auch die veränderten dienst erbrachten diese im te ein Minus von etwas über
einsgründung vor 25 Jah- Schwerpunkte der Hilfeleis- letzten Jahr rund 6030 Ein- 3000.- E. Sie bedankte sich
ren. Unter Vorsitz des dama- tungen. satzstunden. bei der Steuerkanzlei Thal-
ligen Bürgermeisters Wolf- Mit einem Rückblick auf die hammer, die jedes Jahr un-
gang Zeitlmann wurde der Geräteverleih ist Aktivitäten des Vereins im entgeltlich die Steuerer-
Verein mit dem 1. Vorstand stark gefragt abgelaufenen Jahr und klärungen erledigt.
Werner Simon gegründet. einem positiven Ausblick en-
Ziel des Vereins war: allen Die Pflegeleistungen wur- dete der Bericht. Wichtige Institution
Bernauern, ohne Rücksicht den fast gänzlich an die Gabi Friedl als Leiterin des für den ganzen Ort
auf deren Person, Beruf und Pflegedienste abgegeben; „Suppenkücherls“ berichtete
Konfession, Beratung und dagegen haben andere Hil- von der Betreuung der Kin- Bürgermeister Klaus Daiber
Hilfe in verschiedenen Le- feleistungen, wie Haushalts- der in der Einrichtung. Sie erklärte in seiner Anspra-
benslagen zu leisten, sowie und Familienhilfen, Fahr-, bietet an: Mittagsbetreuung che, dass die Tätigkeit des
pflegerische Dienste, vor Besuchs- und Begleitdiens- von Schulkindern, auch Fe- Vereins der Kranken- und
allem auf dem Gebiet der te zugenommen. Der Gerä- rienbetreuung und die Be- Bürgerhilfe im Ort ein wichti-
Kranken-, Alten-, Haus- und teverleih, der dank des Ein- treuung von Kleinkindern. ger Bestandteil ist und dass
Familienpflege zu ge- satzes von Hans Schnaiter Nach anfänglichen Schwie- ehrenamtliche Helfer unent-
währen. Nach einem Aufruf hervorragend funktioniert, rigkeit mit den Behörden, ist behrlich sind.
von Werner Simon im “BER- ist wieder sehr gefragt. der Ablauf nunmehr gesi- Im Anschluss berichtete
NAUER” hatte der Verein in Der vor sieben Jahren ge- chert. Über die Mitarbeit des Notar Bertrand Koller über
kürzester Zeit 400 Mitglie- gründete Besuchsdienst „Zivi“ Andreas Scheck, der die Notwendigkeit der Er-
der; viele davon hatten sich wird gern in Anspruch ge- sich mit viel Einfühlungsver- richtung von Vorsorgevoll-
zur Mitarbeit bereit erklärt. nommen; die Leitung wurde mögen mit den Kindern be- machten, Betreuungs- und
Werner Simon hat sich für Gisela Mayer übergeben. schäftigt, ist sie sehr erfreut; Patientenverfügungen. G.D.

Taekwondo Union startet erfolgreich ins Olympia-Qualifikationsjahr


Für die Sportler der Deut- einer solch langen Reise
schen Taekwondo Union hat darin, dass neben den übli-
ein heißes Jahr begonnen: chen Trainingsverletzungen
Es stehen zwei Qualifikati- und muskulären Problemen
onsturniere für die Olympi- der Sportler aufgrund der
schen Spiele 2012 in Lon- hoch intensiven Trainings-
don an, bei denen sich ent- einheiten auch reisemedizi-
scheidet, ob ein deutsches nische Probleme auftreten
Team an der Themse dabei konnten: neben dem Jet-
sein wird. Lag vor allem Magen-Darm-
Aus diesem Grund reiste Probleme und Probleme mit
das TOP-Team, bestehend der Hitze und der Sonnen-
aus vier weiblichen und drei einstrahlung.
männlichen Sportlern (ein dann weiter zu den US Begleitet wurde das Team Umso erfreulicher war es,
Aktiver hatte sich eine OPEN nach Austin, Texas. vom Verbandsarzt und Lei- dass das kleine Team der
Woche vor der Reise das Vorrangiges Ziel war es, tenden Oberarzt der Klinik Deutschen Taekwondo
Kreuzband gerissen und fiel sich zusammen mit der leis- Medical Park Chiemsee, Union bei den US OPEN
aus), zunächst ins Trainings- tungsstarken Auswahl Vene- Dr. Frank Düren. Er sah die gleich zwei Silbermedaillen
lager nach Venezuela und zuelas vorzubereiten. besondere Herausforderung gewinnen konnte.
Der Bernauer Mai 2011 Seite 30

Kriminalgeschichten
Bernauer Leut’ aus Bernauer Feder
„Flammentod im Wasser“ chender Qualifizierung war
lautet der Titel eines so- er 1964 der jüngste Krimi-
Abitur-Traumnote 1,0 für Bernauerin eben erschienenen Bu- nalbeamte in der Landes-
Mit der absoluten Traumnote Erfolgs „nicht ganz einfach. ches des Bernauer Autors hauptstadt München und
1.0 hat die Bernauerin Jes- Jessica Caus war übrigens Werner A. Korn. Auf 139 im dortigen Polizeipräsidi-
sica Caus ihr die einzige Abi- Seiten werden 14 kurz ge- um u.a. in der bundesweit
Abitur am Lud- turientin, die den fasste Kriminalgeschichten ersten Per-
wig-Thoma-Gym- ü b e r ra g e n d e n vorgestellt, die die er- sonen-Son-
nasium in Prien Notenschnitt schreckenden Tiefen derfahn-
bestanden. Die von 1,0 erreich- menschlicher Begierden, dungs-Ab-
hochbegabte Abi- te. Was sie stu- vorgetäuschter oder uner- teilung ein-
turientin mit den dieren wird, füllter Liebe, Gewinnsucht gesetzt.
Leistungsfächern steht noch nicht und Spielleidenschaft, un- 1972 wähl-
Englisch und Ma- fest, da selbst ersättlicher Gier nach Werner te er den
thematik, die zwi- ihr Notendurch- Glück und Reichtum, sowie A. Korn Weg in die
schen der 9. und schnitt kein Ga- die kriminelle Umsetzung Selbstän-
10. Klasse eine Klasse rant dafür ist, jedes Fach an von falschen Freiheitsvor- digkeit und war in München
übersprungen hatte, fand jedem Ort belegen zu kön- stellungen aufzeigen. Inhaber und Leiter des Pri-
die Abi-Prüfung trotz ihres nen. vat-kriminalistischen Insti-
tuts und einer Wirtschafts-
detektei. Später zusätzlich
Der Bernauer gratuliert recht herzlich: als geschäftsführender Ge-
02. 05. Frau Margarete Schnitzler . . .zum 97. Geburtstag sellschafter eines Sicher-
07.05. Herrn Konrad Lackerschmid . . .zum 80. Geburtstag heitsunternehmens (Per-
08.05. Frau Eleonore Fußstetter . . . . .zum 85. Geburtstag sonen-, Objektschutz
09.05. Frau Gertrud Kühn . . . . . . . . . .zum 75. Geburtstag sowie Sicherheitsbera-
12.05. Frau Ursula Krämer . . . . . . . zum 91. Geburtstag tung) im deutschsprachi-
13.05. Frau Hilde Strobl . . . . . . . . . zum 85. Geburtstag gen Raum unterwegs. Ab
16.05. Herrn Klaus Kühn . . . . . . . . . zum 75. Geburtstag 1969 begann Korns neben-
17.05. Frau Juliane Kreuz . . . . . . . . zum 75. Geburtstag beruflicher Einstieg als frei-
26.05. Herrn Dr. Klaus Wiedemann . . zum 75. Geburtstag er Journalist und Buchau-
28.05. Frau Johanna Fürstner . . . . zum 80. Geburtstag tor. Seit 1998 verlegt er die
28.05. Frau Irene Marschner . . . . . . zum 75. Geburtstag landkreisbezogenen Sam-
29.05. Frau Anna Noichl . . . . . . . . . . zum 91. Geburtstag melbände mit jeweils 200
Einzelporträts von Persön-
sowie am 23. 05. dem „Flammentod im Wasser“, lichkeiten aus Handel,
Ehepaar Ingrid und Dr. Ulrich Patzschke ISBN: 978-3-940609-45-8, Handwerk, Kunst, Kultur,
zur „Goldenen Hochzeit“ Spielberg Verlag Regens- Sport und Politik im süd-
ir gratulieren jeden Monat den mit Hauptsitz in Bernau gemeldeten
burg. Preis: Euro: 9,95. ostbayerischen Raum, mit
Altersjubilaren zum 75., 80., 85. und 90. Geburtstag. bisher über 12 Publikatio-
Ab dem 90. Geburtstag gratuliert der Bernauer jedes Jahr. Werner A. Korn, geboren nen.
Wenn ein Jubilar die Veröffentlichung nicht wünscht, so bitten wir um
Meldung an die Redaktion oder an die Gemeinde (Einwohnermeldeamt).
1941 in München, ist in *
Bernau am Chiemsee auf- Nähere Infos: Homepage:
gewachsen. Nach entspre- www.korn-verlag.de
www.elekeram.de

Elektro-Team Informationen über die Vogelwelt


Gelegenheit, kostenlose or-
nithologische Informationen
Nächster Termin ist am
Sonntag, 8. Mai. Treffpunkt
zu bekommen, besteht am ist um 9:00 Uhr am Turm in
e  Gerätereparaturen
servic neuen Naturbeobachtungs- Bernau-Felden (vorbei an

Elektro Haus  Installationen


 24 Std. Notdienst turm in Bernau. Erfahrene der Medical Park-Klinik und

ms Ornithologen (Vogelkundler) am Strandbad, Richtung


rund u  Fliesen- und Elektroheizungen und Naturkundler erzählen
Wissenswertes über die Vo-
Seglerhafen).
*
 E-Check (VDE/BGV-A3/MPG)
gelwelt und über die Beson- Die Veranstaltung ist für Na-
derheiten im Irschner Winkl, turliebhaber, Neueinsteiger
Tel. 08051/89601 • 83233 Bernau die Bedeutung von Ruhezo- und erfahrene Beobachter
nen und Rückzugsgebieten. gleichermaßen geeignet.
Seite 31 Mai 2011 Der Bernauer

Aus dem Geschäfts-


Bernauer leben

Jetzt heißt es „Augenoptik Heuel“

Schuhmacherei “Hofer”
in Prien übernommen
Der Bernauer Schuhmacher Helmut Knaus hat die
Der Optikermeister Bernd Heuel hat bereits am 1. Ja- Schuhmacherei Hofer in Prien, Rathausstraße 8, Telefon
nuar 2011 das Optiker-Fachgeschäft an der Chiemsee- 2171, übernommen. Die Geschäftszeiten sind Montag bis
straße 10 von Alexander Lindacher übernommen. Seit 1. Freitag von 8.30 bis 12 Uhr; am Samstag von 10 bis 13
Mai heißt das Geschäft „Augenoptik Heuel“. Der Opti- Uhr. - Für Bernauer Kunden gibt es weiterhin eine
kermeister führt weiterhin ein breites Sortiment an Brillen Schuh-Reparatur-Annahmestelle im Ort - und zwar im
und Kontaktlinsen. Die individuelle Beratung seiner Kun- Textilhaus „Novum“ (ehemals BachschneiderLaden) an
den liegt ihm besonders am Herzen. Foto: M.E. der Aschauer Straße. Unser Bild zeigt Helmut Knaus bei
der Arbeit. Foto: M. E.

Ausstellung „Poetische Bilder“


Werke der Ber- Feuchtmeir. Die
Beschwingter FU-Nachmittag
nauer Malerin musikalische
Dorothea Horne- Umrahmung
mann werden übernimmt die
am 7. und 8. Mai Harfistin Norea
im Gasthaus Nettekoven. Das
d`Feldwies“ in Thema der Aus-
Übersee, Greimel- stellung, die je-
str. 30, gezeigt. weils von 11 bis
Die Eröffnung ist am 7. Mai 20 Uhr geöffnet ist, lautet
um 16 Uhr mit Michael „Poetische Bilder“.
Über den See mit Oberkrainer Musik
Die „Oberkrainer-Schiff- erneut aufspielt. Um 16.30
fahrt“ findet am Donnerstag, Uhr ist Rückfahrt mit dem Li-
23. Juni (Fronleichnam) nienschiff nach Bernau /
statt. Um 14 Uhr ist Abfahrt Felden (Ankunft um 16.55).
mit dem normalen Linien- Die Schifffahrt ist diesmal
schiff der Chiemseeschiff- direkt als normale Linien-
fahrt von Bernau / Felden fahrt bei der Chiemsee- Eine Zeitreise der ganz besonderen Art erlebte die Frau-
zur Herreninsel mit Musik schifffahrt buchbar. “
enunion Bernau-Hittenkirchen bei dem Besuch der
von „KrainerTonic“. Auf Fahrpreis (hin und zurück einzigartigen Drehorgelbau-Werkstatt im “Zacherlhof” in
der Herreninsel geht es mit pro Person): 7,30, Gruppe Grassau. Der Drehorgelbauer Alois Blüml führte die
Musik zum Schlosshotel, wo ab 20 Personen 6,40, Kin- Besucherinnen durch die illustre Welt der antiken Tisch-
die Kapelle „KrainerTonic“ der 6-15 Jahre 3,60 Euro. drehorgeln, Harmonikas und Grammophone der letzten
Jahrhunderte. Seit über 25 Jahren gilt Alois Blüml als
Interessante Personalien und Informationen aus Spezialist für Drehorgeln. Was als Hobby begann wurde
dem Geschäftsleben bitte der Redaktion des bald zur leidenschaftlichen Berufung. Den Damen der
Frauenunion wird der beschwingte Nachmittag mit viel
Bernauer zur Kenntnis bringen (Tel. 62275). Drehorgelmusik in sehr guter Erinnerung bleiben.
Der Bernauer Mai 2011 Seite 32

Diskussionsrunde bei der “Bernauer Liste”:


Unsere Energiespar-Tipps
Rathausstandort und Bernauer Energie-Info (48)
Ortsentwicklung im Blick Interessant für Hausbesitzer:
Dass Bernau so bald wie auch bei der Entscheidung
möglich ein neues Rat- für den Standort Chiemsee- Was ist Kraft-Wärme-Kopplung?
haus braucht, meint auch straße die Gestaltung des Kraft-Wärme-Kopplung ist von Wind- und Solar-Grund-
die “Bernauer Liste”. Ent- Rathausumfelds von großer die gleichzeitige Umwand- laststrom erzeugen
scheidend sei aber, wel- Bedeutung. Es würde da- lung von eingesetzter Ener- (siehe auch im Internet:
cher Standort den besten durch gelingen, die Chiem- gie in Strom und in Nutzwär- http://de.wikipedia.org/wiki/
Beitrag zu einer zukunfts- seestraße zum Kurpark hin me. Durch die gekoppelte Blockheizkraftwerk)
orientierten Ortsentwick- zu öffnen und durch einen Erzeugung in einer KWK-
lung leistet. freien Platz, auf dem u.a. Anlage (z. B. in einem Block- Was wird gefördert?
Märkte und Konzerte statt- heizkraftwerk „BHKW“) Betreiber von KWK-Anlagen
Im Blick auf die weitere Mei- finden könnten, die Grün- kann der eingesetzte Brenn- erhalten eine Vergütung für
nungsbildung im Gemeinde- flächen von Sportplatz und stoff sehr viel effizienter ge-den Strom, der in das allge-
rat und die avisierte Bürger- Kurpark miteinander zu ver- nutzt werden als bei der her- meine Stromnetz ausge-
beteiligung zu diesem binden. Die wäre eine ein- kömmlichen Erzeugung in speist wird. Seit dem
Thema stand die Frage malige Chance der Ortsent- getrennten Anlagen. Haupt- 01.01.2009 ist auch der
nach dem Standort im Mit- wicklung im Bereich einer vorteil des gekoppelten Um- selbstgenutzte Strom vergü-
telpunkt der Diskussion, zu jetzt bereits durch das wandlungsprozesses ist
tungsfähig.
der die BL-Gemeinderäte, Ärztehaus stark frequentier- Die Vergütung
Georg Bauer, Philipp Bern- ten zentralen Situation Ber- („KWK-Zuschlag“)
hofer und Hansjörg Decker naus. zahlt der Strom-
in das Sportheim geladen Decker sprach sich eindeu- netzbetreiber auf
hatten. tig für den Verbleib der Tou- der Grundlage des
Gleich zu Beginn stellte Phi- rist-Info im Haus des Gastes Zulassungsbe-
lipp Bernhofer die Anwesen- und den Erhalt der Bücherei scheides des BAFA
den vor eine besondere dort aus, wo sich gute Mög- an den Anlagen-
Herausforderung: die drei lichkeiten für deren Erweite- betreiber. Dane-
Standorte ausschließlich rung und dringende Reno- ben zahlt der
aus dem Blickwinkel der vierung böten. Das neue Mögliches Schema einer Heizungs-
anlage mit Einbindung eines BHKW. Stromnetzbetrei-
Ortsentwicklung zu betrach- Rathaus sollte einen archi- ber dem Anlagen-
ten. Seiner Meinung nach tektonischen Akzent setzen somit das erhebliche Ein- betreiber einen Grundpreis
bietet der Standort "Paul- und keinesfalls zu groß di- sparpotential an Primären- für den Strom, den der Anla-
Haus" im Kurpark die ein- mensioniert werden. ergie und die damit verbun- genbetreiber in dessen Netz
deutig attraktivsten Per- In der lebhaften Diskussion dene Reduktion von CO2- einspeist.
spektiven für die Belebung kam die Kostenfrage ins Emissionen: Neben der Förderung von
eines erweiterten Ortszen- Spiel. Günter Obermaier Es wird Strom erzeugt, ohne KWK-Anlagen ist der Neu-
trums - eines Zentrums, das schätzt den Standort - wie in konventionellen und Ausbau von Wärmenet-
rund um Kurpark und Bonn- Aschauer Straße als den Kraftwerken - zwei Drittel zen, also Versorgung von
schlössl durch die drei Kom- preiswertesten ein. der eingesetzten Primär- weiteren Gebäuden, ggf. zu-
ponenten (1) Rathaus Georg Bauer warf ein, dass energie als Wärme zu ver- schlagberechtigt, wenn
einschließlich Tourist-Info die bisher genannten Kos- lieren. Bei Ersatz des Heiz- darin überwiegend Wärme
(2) Ärztehaus und Bücherei ten sich einzig auf den Neu- kessels durch ein Mini- aus KWK-Anlagen durchge-
sowie (3) Haus des Gastes bau selbst bezögen. Er be- BHKW wird womöglich je leitet wird. Der Zuschlag
mit einem neu zu schaffen- fürchtet, dass man den Bür- nach Qualität des bisheri- wird ebenfalls vom Strom-
den Heimatmuseum entste- gern das neue Rathaus mit gen Kessels nicht mehr Öl netzbetreiber auf Grundlage
hen könnte. Eine solche einer umfassenden Sanie- öder Strom benötigt als bis- des Zulassungsbescheides
Ortsmitte setze allerdings rung der Ortsmitte her. Für einen vollständig re- des BAFA ausgezahlt.
ein ganzheitliches Vorgehen schmackhaft machen wolle, generativen Betrieb kann Sepp Genghammer
voraus: einen attraktiveren für alle weiteren Maßnah- außerdem Rapsöl bzw Bio- für die Gemeinde Bernau
Kurpark, mit erneuertem men dann aber das Geld gas verwendet werden, Näheres unter http://www.
Musikpavillon zum Kunst ausgehen werde. wobei letzteres analog dem bafa.de/bafa/de/energie/kraft_w
und Kulturpark aufgewertet, Abschließend appellierte Ökostrom über das Erdgas- aerme_kopplung/index.html
die Verlagerung der Büche- Bernhofer an alle Fraktionen netz von bestimmten Anbie- Ansprechpartner:
rei mit Lesesaal an die im Gemeinderat, die Orts- tern gekauft werden kann. Bundesamt für Wirtschaft
Chiemseestraße (Schuh- entwicklung im Blick zu be- Diese BHKW können bei und Ausfuhrkontrolle
mann-Grundstück) und vor halten und die Rathausfrage entsprechend intelligenter Frankfurter Straße 29 - 35
allem die Einbindung vom als Teil eines Gesamtkon- Steuerung auch Spitzenbe- 65760 Eschborn
Haus des Gastes . zepts für eine lebendige darfs-Strom zur Ergänzung Telefon: 06196 908-383
Für Hansjörg Decker ist Ortsmitte zu betrachten.
Seite 33 Mai 2011 Der Bernauer

Osterbazar bei Sonnenschein

Viele Angehörige und Besu- Danke an alle Besucher und DER JÄHRLICHE PALMBUSCHENVERKAUF des
cher fanden sich bei herrli- Einkäufer. Die Bewohner Katholischen Frauenbundes war auch heuer wieder
chem Sonnenschein im Ber- aus dem “Laurentiushof“ ein “Renner”. Innerhalb kurzer Zeit waren rund 350
nauer „Laurentiushof“ ein, freuen sich über alle Einkäu- wunderschön gefertigten Gestecke verkauft - alles
um den Osterbazar zu besu- fe und Spenden, die es er- zugunsten kirchlicher Zwcke. Foto: E. S.
chen. Die Tische im Café möglichen z. B. nach Gut
waren meist voll besetzt, Immling zur Sondervorstel- Grill-Vergnügen schon im Frühjahr
was sicher auch an den lung zu fahren oder das Der Frühling hält Einzug, das Feuer und grillten für
leckeren Kuchen lag. Ein Dorffest in Bernau besuchen und das Wetter lädt schon die hungrige Rasselbande.
herzliches Danke an alle zu können, ohne sich Ge- jetzt oft dazu ein, die milden Jessie steuerte noch Nudel-
fleißigen Kuchenbäckerin- danken über die Bezahlung Temperaturen im Freien zu
nen und ein herzliches machen zu müssen. A. W. genießen. Diese Gelegen-
heiten werden im „Netz für
Neues vom
Ausstellung im Laurentiushof Kinder“ beim Schopfe ge-
Die Künstlerin Anette Klin- vität zu stellen. Die Malerei packt, und bereits zwei Mal
kert stellt im “Laurentiushof” stellt für sie Selbstausdruck wurde in den letzten Wo-
in Bernau das erste Mal ihre und auch Erinnerung an chen der Grill angeheizt.
Werke aus. Nach einigen einen wahren Freund dar. Mamas, Erzieherin Diana
Schicksalsschlägen und Die Ausstellung ist öffentlich und die Kinder packten alle
dem Tod eines guten Freun- und kann zwischen 9 und 17 mit an, um den Grill zu säu-
des fand sie die Kraft und Uhr im “Laurentiushof” be- bern und die notwendigen
den Mut, sich ihrer Kreati- sucht werden. Vorbereitungen zu treffen.
Im Morgenkreis konnte salat bei, Jenny kümmerte
jedes Kind seine Wünsche sich um Rohkostauswahl.
für´s Buffet vorbringen, da- So konnte sich Groß und
nach ging es mit Bollerwa- Klein vom Buffet nach Her-
gen, gezogen von Lea und zenslust bedienen, bis die
Nils, zum Supermarkt. Die Bäuche voll waren. Danach
Kinder fanden alles,
was die Einkaufsli-
ste aufforderte ein-
zupacken und mar-
schierten dann
munter zur Kasse.
Jasmin durfte dort
mit dem „ganz
großen Geld“ die
Rechnung beglei-
chen. hielt das ein oder andere
Fröhlich und gutgelaunt Kind eine kleine Siesta in
wurde die Verkehrserzie- der Hängematte und Alina
hung an der Hauptstraße schlummerte sogar ein.
von allen mit Bravour ge- So ging ein weiterer wun-
meistert. Mama Tina und derschöner Tag im „Netz für
Sonja kümmerten sich um Kinder“ zu Ende.
Der Bernauer Mai 2011 Seite 34

TSV-Schwimmen
Die Besten der Schwimmabteilung:
Felicitas Schwab und Oliver Chamiec
Felicitas Schwab und Oli- tung konnten die drei Erst-
ver Chamiec sind die dies- platzierten jeweils eine
jährigen Vereinsmeister Gold-, Silber und Bronze-
der Schwimmabteilung im medaille mit nach Hause
TSV Bernau. nehmen:

In allen vier Schwimmarten Jahrgang 2006:


Schmetterling, Rücken, 1. Lasse Stelter
Brust und Kraul erreichten Jahrgang 2005:
sie zusammen die schnell- 1. Moritz von Meyerinck,
ste Zeit. Bei der Siegereh- 2. Leon Ullmann,
rung in der TSV-Sportgast- 3. Andreas Schlosser
Die Abteilungsleiter Matthias Vieweger und Ossi Balleisen mit
stätte überreichte Abtei- Jahrgang 2004:
allen Jahrgangsmeistern. Foto: Berger
lungsleiter Matthias Viewe- 1. Sarah Vieweger und
ger nicht nur diesen Pokal, Marcel Dhillon, 2. Lena 1. Amelie Kofler und Paul 2. Maria Berwanger,
sondern auch den Sparkas- Schmidt, 3. Magdalena Sedlak, 2. Lisa Bojuk, 3. Patricia Häusler
sen-Cup für die schnellste Obermeier 3. Eva Hofmann Jahrgang 1993:
Leistung im Lagenschwim- Jahrgang 2003: Jahrgang 1999: 1. Oliver Chamiec
men. Diesen Wanderpokal 1. Lia Stelter und Kilian 1. Anna Linner und Florian
erhielten Elisabeth Eicher Huber, 2. Vanessa Jerke, Knopf, 2. Vanessa Steiniger, Bei der Siegerehrung in der
und ebenso Oliver Chamiec. 3. Verena Mair Tobias Bach und Filip Prze- TSV-Sportgaststätte dankte
Insgesamt beteiligten sich Jahrgang 2002: mus, 3. Lilli Berwanger und Abteilungsleiter Matthias
66 Kinder und Jugendliche 1. Larissa Steiniger und Kristian Tomic Vieweger insbesondere den
mit verschiedenen Diszipli- Rafael Thümmler, 2. Fran- Jahrgang 1998: Übungsleitern für ihren
nen an der Vereinsmeister- ziska Schlosser und Manu- 1. Elena Bernhofer, ganzjährigen Einsatz am
schaft. Während die Jüngs- el Kösters, 3. Julia Huber 2. Sophie Stettner, Beckenrand und allen weite-
ten nur eine Bahn im freien und Andreas Wörndl 3. Sophia Kaufmann ren Aktiven, die zum Gelin-
Stil absolvierten, wetteifer- Jahrgang 2001: Jahrgang 1996/97: gen der Vereinsmeister-
ten die älteren Schwimmer 1. Elisabeth Krug und Nico- 1. Felicitas Schwab, schaft beigetragen haben.
in bis zu vier Schwimmar- las Bauer, 2. Tizia Ullmann 2. Salome Kofler Darüber hinaus kündigte er
ten. Somit kamen über 180 und Lukas Entfellner, Jahrgang 1996: den Besuch der Schwim-
Starts im Bernauer Hallen- 3. Isabell Bernhöft und 1. Felix Bernhofer merfreunde aus der franzö-
bad „BernaMare“ zusam- Simon Schlosser Jahrgang 1992/93: sischen Stadt Graulhet im
men. In der Jahrgangswer- Jahrgang 2000: 1. Elisabeth Eicher, August an.
Großes Interesse am Vortrag „Wasser – Schicksalsfrage der Zukunft“
Rund 60 Zuhörer lauschten schaulichungen des „virtuel- zählt zum „virtuellen Was- ten und unterhaltsamen Vor-
im voll besetzten katholi- len Wasserverbrauchs“ die serverbrauch“, den jeder mit trag zeigten, dass Dr. Josef
schen Pfarrheim Bernau Zuhörer nachdenklich. seinem Konsumverhalten Heringer viele Denkanstöße
dem Vortrag von Dr. Josef stark beeinflussen kann. und Anregungen gegeben
Heringer über „Wasser – Der „virtuelle Dr. Heringer unterstrich die hatte.
Schicksalsfrage der Zu- Wasserverbrauch“ Kostbarkeit des sauberen Auf Eintritt war verzichtet
kunft“. Trinkwassers und appellier- worden, stattdessen war
Der ehemalige Leiter der Wer hatte schon gewusst, te an die Anwesenden, die um freiwillige Spenden für
Akademie für Naturschutz dass z.B. die Herstellung Wertschätzung des Was- das Hilfsprojekt Dr. Herin-
und Landschaftspflege in eines Autos zwischen sers auch im eigenen Gar- gers in Bangladesch gebe-
Laufen an der Salzach zog 100.000 und 380.000 Litern ten oder der eigenen Ge- ten worden. 300 Euro konn-
die Zuhörer mit seiner un- Wasser verbraucht? Auch meinde z.B. durch Renatu- ten von den Veranstaltern,
nachahmlichen Vortragswei- der Genuss von z.B. Toma- rierung von Bächen, Anle- der katholischen Pfarrge-
se in den Bann. Er präsen- ten oder Erdbeeren, deren gen von Teichen z.B. als meinde Bernau und der
tierte beeindruckende Fak- Anbau mit künstlicher Be- Wasserspielplatz für Kinder Ortsgruppe Bernau im
ten zum Anteil des nutzba- wässerung in wasserarmen oder eines Tümpels als Bio- Bund Naturschutz, unter-
ren Süßwassers im Verhält- Regionen wie Kalifornien, top für Amphibien zu zeigen. stützt vom katholischen Bil-
nis zur gesamten Wasser- Spanien oder afrikanischen Anhaltender Applaus und dungswerk Rosenheim, für
menge auf der Erde und Ländern den Einheimischen zahlreiche Fragen im An- diesen guten Zweck über-
machte an Hand von Veran- das Trinkwasser entzieht, schluss an den interessan- wiesen werden.
Seite 35 Mai 2011 Der Bernauer

Gutgläubigkeit von Bürgern Große Ballettvorstellung


wird schamlos ausgenutzt
Immer wieder erreichen die lich in der Hoffnung, damit am 4. und 5. Juni
Priener Polizei-Inspektion armen Menschen zu helfen. Seit nun mehr 20 Jahren zwei große Jubiläumsvor-
Meldung darüber, dass in führt die Bernauerin Nicole stellungen, jeweils ab 17
den verschiedenen Gemein- Tatsächlich konnte folgen- Hadrawa-Sedlak die Ballett- Uhr, im großen Kursaal in
den des Dienstbereiches des ermittelt werden: schule Prien. Auch die an- Prien statt. Mehr als 200
Körbe aufgestellt werden. Die Fa. "Quo vadis" gibt deren Ballettlehrerinnen, Mitwirkende werden über
Darin befinden sich Zettel ihren Namen lediglich als Sarah Mayer und Aurore zwei Stunden die Zuschauer
über "Schuhe und Altklei- Werbung her. Die Sammlun- Marseille, sind in Bernau ins Reich des Balletts ent-
dersammlung - Geschirr gen werden bundesweit von wohnhaft. Zum 20jährigen führen. Kartenvorverkauf:
und Besteck" Vertragspartnern durchge- Bestehen der Ballettschule unter ticketservice@touris-
Alles was nicht mehr ge- führt. Mit den gewerblichen finden am 4. und 5. Juni mus.prien.de
braucht wird, soll in die Sammlungsbetrieben wer-
Körbe gelegt werden, die den Verträge abgeschlos- Anmeldung in der Musikschule
dann meistens 2-3 Tage sen und zwar insofern, dass Vom 2. Mai bis 23. Mai sikschule-grassau.de, ver-
später wieder abgeholt wer- ein bestimmter Betrag an 2011 finden die Neuanmel- einbart werden.
den. die Fa. "Quo vadis" bezahlt dungen für den Musikschul- *
wird. Den Sammlungsertrag unterricht des Schuljahres Ansprechpartnerin der
können sich die diversen 2011/2012 statt. Anmelde- Außenstelle Bernau ist
Firmen selber behalten. formulare mit näheren Infor- Christine Gassner, Telefon
Die Sammlungserträge mationen gibt es in der Ge- 08051-8132.
(Schuhe,Kleider,Geschirr, schäftsstelle der Musikschu-
Besteck,Geld etc.) werden le und in der Gemeindever- Schnuppern auch
anschließend nicht für ge- waltung Bernau. beim Kinderkonzert
meinnützige Zwecke, wie Im Vorfeld der Anmeldezeit
fälschlicherweise auf den der Musikschule Grassau Eine gute Möglichkeit zum
Werbezetteln lesbar ist, ver- wird allen Musikinteressier- „Schnuppern“ bietet das
wendet, sondern zum ge- ten von der Musikschule Kinderkonzert am Sams-
werblichen Verkauf an kostenloser Probeunterricht tag, 14. Mai 2011, mit
Recyclingfirmen. mit allen vorh. Instrumenten anschließender Schnupper-
Der Erlös geht ausschließ- angeboten. Termine können möglichkeit, in der Zeit von
lich an die Herrschaften, die über das Büro (Tel. 08641- 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr in
die Körbe verteilen und die 697940) E-Mail: info@mu- der Musikschule.
Poliz ei-Rappor t offenbar gut von der Spen-
denbereitschaft unserer
Ausgefahren und eingesam- Bürger leben. Die Leute
Impressum
melt werden die Körbe von stammen aus Südosteuropa
Personen mit südländi-
schem Aussehen, die mit
und dem Nahen Osten.
Aus diesem Grund weist die
Der Bernauer
erscheint einmal monatlich, jeweils Ende des Monats
Lieferwagen unterwegs Polizei darauf hin, es sich Verantwortlich für den Inhalt
sind, zumeist mit Kennzei- gut zu überlegen, ob man Gewerbeverein Bernau e. V.
chen München. diesen Leuten Sachen 1. Vorsitzender Norbert Klauck
Die Zettel in den Körben spendet. Beauftragter für den “Bernauer” / Anzeigenannahme
weisen auf den gemeinnüt- Die Polizei will auf keinen Eberhard Schuhmann
zigen Verein "Quo vadis - Fall einschränken, dass be- Bahnhofstraße 11 • 83233 Bernau
Vereinte Jugend-und Alten- dürftigen Menschen gehol- Tel 7285 • Fax 8312
hilfe e.V." mit Sitz in Esslin- fen wird - ganz im Gegen- Verantwortlich für den gemeindlichen Teil
gen hin. Mit den Vermerken teil, jedoch ist die gezeigte Erster Bürgermeister Klaus Daiber
"Eine Spende die auch an- Form dieser "Altkleider-
Redaktionelle Bearbeitung, Layout und Satz:
kommt" einem abgebildeten sammlung" höchst fragwür-
Herzchen mit Inschrift "Hel- dig und es werden die Gut- TINA-PRESS
fen Sie mit", der Zeichnung, gläubigkeit und Hilfsbereit- Postweg 4 b • 83209 Prien
wie sich zwei Hände halten, schaft vieler Menschen Tel 62275 (neu) • Fax 65411
sollen die Bürger zum schamlos ausgenutzt, damit E-Mail: tina-press@t-online.de - Fritzcart: 08051/65413
großzügigen Spenden an- sich diese "Sammler" selber Belichtung und Druck
gehalten werden. bereichern. Rieder-Druckservice, Prien • Tel 1511
Bevor ich es wegwerfe, sol- Anzeigenpreisliste Nr. 11 • Auflage: 3500
len es doch bedürftige Men- PHK Martin Hutter Veröffentlichungen geben ausschließlich die Meinung des Verfassers
schen haben - denken viele - Verfügungsgruppe - wieder und erscheinen presserechtlich ohne Verantwortung der Redaktion.
Kürzungen werden bei Bedarf vorgenommen.
- und die Leute geben reich- PI Prien Für unverlangt eingesandte Manuskripte keine Gewähr
Der Bernauer Mai 2011 Seite 36

Neues vom
Kinderhaus Eichet
„Keiner ist zu klein, um
ein Helfer zu sein!“
Beim „Trau-Dich Kurs“ übten Rettungstrage legen und
sich 24 Mädchen und konnten ihren Puls mit der
Buben des Kinderhauses Fingerklemme messen.
Eichet in Erster Hilfe. Im Zum Abschluss erhielt jedes
Rahmen des Programms Kind eine „Lebensretterur-
vom Bayerischen Jugend- kunde“ und einen Ersthelfer-
rotkreuz erlernten die Kin- ausweis mit Schlüsselan-
hänger.
Organisiert und durchge-
führt wurde der Kurs wie in
den vergangenen Jahren
von Harald Loferer. Spiele-
risch vermittelte er den Kin-
dern die Grundbegriffe der
Ersten Hilfe und ermunterte
sie immer wieder zum
Üben. Rettungsassistent Lo-
ferer (Bild), der hauptamtlich
der an drei Tagen Maßnah- beim BRK Prien tätig ist, or-
men für den Notfall. Sie ganisiert diesen Kurs ehren-
probten das Absetzen eines amtlich in seiner Freizeit.
Notrufes, legten Verbände Für ihn und das Kinderhaus-
an und übten die stabile Sei- Team steht dabei im Vorder-
tenlage. grund, den Kindern Hand-
Beim Besuch des BRK in lungsmöglichkeiten für den
Prien besichtigten sie das Ernstfall aufzuzeigen, ge-
Innere eines Rettungswa- treu dem Motto: „Keiner ist
gens, durften sich auf die zu klein, um ein Helfer zu

Weidenhaus für Krippenkinder

Eine Wagenladung Weiden- das luftige Bauwerk auf.


ruten, zwei Schubkarren Nachdem die Väter die
Kies, eine Rolle Sisalschnur Pflanzlöcher ausgehoben wächst. Schon die ersten Schenk ganz herzlich bei
… mehr brauchte es nicht, und mit Kies verfüllt hatten, kleinen Besucher verzehr- den Erbauern des Häus-
um im Garten des Kinder- pflanzten die Eltern die Wei- ten in ihrer neuen Behau- chens für ihr Engagement.
hauses Eichet ein Weiden- denruten und banden sie zu sung die letzten Krümel der Ein Dankeschön geht auch
häuschen für die ganz Klei- einer Art Iglu zusammen. Brotzeit, die der Elternbeirat an den gemeindlichen Bau-
nen aufzustellen. Unter Die Kinder übernahmen das für die Gartenaktion gestiftet hof, der das Werkzeug zur
Führung von Elternbeirat Bewässern des neu ge- hatte. Verfügung stellte, sowie an
Stefan Roth bauten acht pflanzten Weidenhäus- Im Namen der Kinder und das Wasserwirtschaftsamt
hoch motivierte Familien an chens, um sicher zu gehen, des Teams bedankte sich Rosenheim für die Anliefe-
einem sonnigen Vormittag dass es auch richtig an- Kindergartenleitung Martina rung der Weidenruten.
Seite 37 Mai 2011 Der Bernauer

Vom Kindergarten Fröhlic he


Hittenkirchen Ostereier suc he

Alles Müll oder was?


Mit “Rudi Regenwurm” sind gemeinsam die Verantwor-
die Hittenkirchner Kinder- tung für die Umwelt tragen.
gartenkinder unterwegs. Bei einem Besuch am Ber-
In Form einer Geschichte nauer Wertstoffhof wurde
wird den Kinder nahe ge- der Gruppe erklärt, welcher
bracht, wo man Müll überall Müll in welche Container
entdecken kann, wo er ent- kommt. Die Kinder konnten
steht und was man dagegen ihren eigen mitgebrachten
tun kann. Fleißig wird im Müll ordentlich sortieren.
Kindergarten Müll getrennt Besonders großen Spass Bei herrlichem Wetter suchten die Mädchen und Buben
und versucht Müll zu ver- machte die Papierpressma- ihre Osternester im Garten. Nachdem alle gefunden
meiden. Mit dem Thema schine. Mit einer „Ramma- waren, gab es für die Kinder eine kleine Osterfeier.
Müll möchte man den Kin- Damma-Aktion“ marschier-
dern nahe bringen, dass alle ten die Kinder durch Hitten- Abschlussfahrt ins KUKO
kirchen Als Abschluss zum Thema
und sam- „Märchen“ fuhren alle Kin-
melten der nach Rosenheim. Im
Müll. Ein KUKO durften sie das musi-
Danke- kalische Märchen „Dornrö-
schön an schen“ anschauen. Die Ge-
Christina meinde Bernau beteiligte
Gelder sich an den Buskosten,
für die wofür sich Eltern, Kinder
freiwillige und Personal herzlich be-
Mithilfe. danken.

GASTHOF

ROTTAU IM CHIEMGAU

Nach erfolgreicher
Renovierung und
Verschönerung unseres Gasthofs
sind wir wieder für Sie da

Auf´s K emma gfrein se


de Wir tsleid und de Belegsc haft !
Im Internet www.gasthof-messerschmied.de

Hubert Praßberger • Grassauer Straße 1 • 83224 Rottau


Telefon 0 86 41 / 25 62 • Fax 0 86 41 / 23 75
www.gasthof-messerschmied.de
Der Bernauer Mai 2011 Seite 38

Schulnachrichten

Auf diesem Gebäude im Wertstoffhof der Gemeinde Bernau


soll die nächste Fotovoltaikanlage installiert werden.

Voraussetzungen sind gut für ein:


Neues Bürgersolarkraftwerk
auf dem Dach des Wertstoffhofs
“Bombelmann-Virus” Die beiden Gesellschaften,
die die Bürgersolaranlagen
Gründung einer neuen Be-
treibergesellschaft und wei-
löst Lesefieber aus auf den Dächern der Schu-
le, des Bauhofs und des
tere finanzielle Zusagen von
Teilhabern.
"Kino im Kopf" - das haben schaulichen Geschichten Musikhauses betreiben, Die Gründung der Gesell-
die Schüler im Rahmen zeichnen sich durch sprach- haben ihre Jahresversamm- schaft kann im Rahmen der
eines pfiffigen Lesevormit- liche Qualität, leisen Humor lung am Freitag, 6. Mai, ab Jahresversammlung der be-
tags erlebt, als der Buchau- und kindgerechte, liebevolle 19:30 Uhr im Gasthaus stehenden Anlagen am Frei-
tor Wolfgang Lambrecht die Themenauswahl aus, die „Chiemsee“. Auf der Tages- tag, 6. Mai, erfolgen. Weitere
Grundschule Bernau be- zudem Werte wie Respekt, ordnung stehen die Berichte Anleger, die sich mit einem
suchte. Toleranz und Hilfsbereit- über die Stromerzeugung im Betrag von 1.000 Euro und
Lambrecht, der kindgemäß, schaft vermitteln. Jahr 2010 und die entspre- mehr in die neue Solaranla-
mit viel Ausdruck und Herr Bombelmann, ein chende Ausschüttung an die ge einbringen wollen, sind
Humor seine kleinen und dicker, immer freundlicher Teilhaber. weiterhin gesucht.
großen Zuhörer in der Aula Mann aus Poppelsdorf, ist Die Zeichen für eine weitere *
der Schule begeisterte, las die Hauptfigur seiner Ge- Fotovoltaikanlage, die Ber- Interessierte Bürger können
mehrere Geschichten für schichten. nauer Bürger bauen und fi- sich an den zweiten Bürger-
jede Klassenstufe aus sei- In Lambrechts Büchern wird nanzieren, stehen auf meister Matthias Vieweger,
nen Büchern vor und betei- von seinen lustigen, manch- „grün“: Die vierte Bürgerso- Tel. 967663, wenden.
ligte dabei aktiv sein begeis- mal skurrilen oder span- laranlage kann auf dem
tertes Publikum. nungsreichen Erlebnissen Dach des Wertstoffhofes er-
Lambrecht ermunterte die erzählt, die oftmals eine richtet werden. Verschiede-
Kinder auch dazu, ihre eige- überraschende Wendung ne Anbieter von Fotovoltaik-
nen Ideen unbedingt aufzu- nehmen. Spätestens seit anlagen haben die Montage
schreiben und als Schatz diesem Besuch sind die bis Ende Juni zugesagt.
aufzubewahren. „Die Aben- Schüler aus Bernau mit dem Und eine Reihe von Bernau-
teuer des Herrn Bombel- "Bombelmann-Virus" infi- er Bürgern haben ihre finan-
mann“ sind ein Lesespaß ziert, der heftiges Lesefie- zielle Beteiligung zugesagt.
für Groß und Klein. Die an- ber zur Folge hat. Jetzt fehlt nur noch die

Einschreibung am Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien


Alle Eltern, deren Kinder ab Folgende Einschreibzeiten Geburtsurkunde benötigt können ebenfalls in Prien
Herbst in die fünfte Klasse sind eingerichtet: Montag (gegebenenfalls auch der angemeldet werden. Sie
des Ludwig-Thoma-Gymna- bis Mittwoch von 8 bis 12 Sorgerechtsbescheid) sowie müssen von Dienstag, 17.,
siums (LTG) gehen wollen, und 14 bis 16 Uhr, Freitag ein Passfoto (für Fahr- bis Donnerstag, 19. Mai, an
können von Montag, 09., von 8 bis 11 Uhr. Am Don- schüler, die den Bus benut- einem Aufnahmeverfahren
bis einschließlich Freitag, nerstag ist zusätzlich bis 19 zen). mit schriftlichem und münd-
13. Mai, zur Anmeldung in Uhr geöffnet. Kinder, die dem Übertritts- lichem Probeunterricht im
das Sekretariat der Priener Zur Anmeldung werden das zeugnis zufolge nicht für das Priener Gymnasium teilneh-
Schule kommen. Übertrittszeugnis und die Gymnasium geeignet sind, men.
Seite 39 Mai 2011 Der Bernauer

der junge
Bernauer
Bernauer Ferienprogramm 2011
Die Vorbereitun- Neue Angebote
gen für das Ber- können jederzeit
nauer Ferienpro- bei den Organi-
gramm 2011 lau- satoren des Feri-
fen bereits an. enprogramms
Das Treffen aller Irene Daiber, Tel.
Mitwirkenden fin- 7331, Renate
det in der ersten Wendlinger, Tel.
Maihälfte statt. Der Termin 89877 und Matthias Viewe-
wird in der Tagespresse ver- ger, Tel. 967663 abgegeben
Musik und Gesang durften nicht fehlen beim Jugendkreuz- öffentlicht. werden.
weg an der evangelischen Kirche von Bernau. Fotos: Berger

Ökumenischer Jugendkreuzweg in Bernau: Infos aus dem Jugendtreff


J ubel und Beg eisterung gr oß Die Öffnungszeiten
So ähnlich muss es beim großformatigen Bilder des
Mittwochs zwischen 17:30 Uhr und 20:00 Uhr.
Einzug Jesu in Jerusalem Künstlers Weyergraf, der die
gewesen sein, als sich die Stationen aus einem neuen Freitags zwischen 18:30 Uhr und 21:00 Uhr
gut 20 jungen Teilnehmer zu Blickwinkel, aus der Sicht (mit Susanne Lutz und Daniel Zaglauer)
Beginn des Ökumenischen Jesu, gestaltet hatte. Beson- ************************************
Jugendkreuzweges in Ber- ders stimmungsvoll bei Ein-
nau an der evangelischen brechen der Dunkelheit und
Kirche zur ersten Station
versammelten. Nach der
dem Licht der Kerzen waren
die letzten Stationen Tod
Neues von den Spielplätzen
Begrüßung durch die ev. Ju- und Auferstehung, bevor die
genddiakonin Carmen Bog-
ler und Gregor Thalhammer
von der kath. Pfarrgemeinde
führte der Weg der Jugend-
lichen über Kurpark, Hitzels-
und Kalvarienberg quer
durch den Ort. Als Symbol
trugen die Jugendlichen ge-
meinsam ein großes Holz-
kreuz. An den verschiede-
nen Stationen wurde in
Form von Rollenspielen, ge-
meinsamen Aktionen und
meditativen Betrachtungen
der Leidensweg Jesu nach-
gegangen, zusammen ge- gelungene ökumenische
betet und gesungen. Im Gemeinschaftsaktion bei
Zentrum standen dabei die heißer Suppe ausklang.

Die Bernauer Spielplätze werden laufend in einem mög-


lichst guten Zustand gehalten. Für die Sicherheit der Kin-
der reparieren die Mitarbeiter im gemeindlichen Bauhof
kleine Beschädigungen oder morsche Bretter in Eigenre-
gie. Größere Schäden werden durch Ersatzanschaffun-
Das ganze Jahr über Spaß ... gen ausgetauscht. So sind in diesem Jahr die beiden
großen Schaukeln auf dem großen Spielplatz beim
...in Schwimmbad und Sauna Strandbad erneuert worden. Foto: vw
Der Bernauer Mai 2011 Seite 40