Sie sind auf Seite 1von 3

DK 677.052 : 001.4 : 003.

62 DEUTSCHE NORMEN Mai 1980


Textilmaschinen und Zubehör
DIN
Spinnereimaschinen
Seitenbezeichnung (links oder rechts) ISO 92
Textile machinery and accessories — Spinning machinery - Definition of side Ersatz für DIN 63400
(left or right)
Materiel pour l'industrie textile — Materiel de filature — Definition du cote
(gauche ou droit)

Die Internationale Norm ISO 92, I.Ausgabe 1976, ist in diese Deutsche
Norm unverändert übernommen worden.

Nationales Vorwort
Diese Norm ist vom Arbeltsausschuß „Spinnereimaschinen" verabschiedet worden.
Die Norm enthält die deutsche Übersetzung der Internationalen Norm ISO 92, 1. Aus¬
gabe vom 15. Januar 1976, die vom ISO/TC72 , .Textilmaschinen und Zubehör" (Se¬
kretariat: Schweizerische Normenvereinigung) aufgestellt worden ist.
Die vorliegende deutsche Übersetzung der Internationalen Norm ISO 92 ersetzt
DIN 63 400, Ausgabe Juli 1973, und enthält folgende Änderungen:
a)ûTitel und Text wurden redaktionell überarbeitet.
b)ûEine Abschnittsnumerierung wurde aufgenommen.
c)ûEin Abschnitt „Zweck und Anwendungsbereich" wurde hinzugefügt.

Fortsetzung Seite 2 und 3

Textilnorm, Normenausschuß Textil und Textilmaschinen im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Seite 2 DIN ISO 92

Deutsche Übersetzung
Falls bei Verhandlungen mit englisch- oder französischsprechenden Partnern Zweifelsfälle auftreten,
ist die entsprechende Originalfassung der internationalen Norm heranzuziehen.

Vorwort
Die ISO (Internationale Normenorganisation) ist eine weltweite Vereinigung nationaler Normungs¬
institute { ISO-Mitgliedskörperschaften). Die Erarbeitung internationaler Normen obliegt den Techni¬
schen Komitees der ISO. Jede Mitgliedskörperschaft, die sich für ein Thema interessiert, für welches
ein Technisches Komitee eingesetzt wurde, ist berechtigt, in diesem Komitee mitzuarbeiten. Inter¬
nationale (staatliche und nichtstaatliche) Organisationen, die mit der ISO in Verbindung stehen, sind
an den Arbeiten ebenfalls beteiligt.
Die von einem Technischen Komitee verabschiedeten Entwürfe für internationale Normen werden
den Mitgliedskörperschaften zunächst zur Genehmigung vorgelegt, bevor sie vom Rat der ISO als
internationale Norm angenommen werden.
Vor, 1972 wurden die Arbeitsergebnisse der Technischen Komitees als ISO-Empfehlungen veröffent¬
licht; diese Unterlagen sollen jetzt in internationale Normen umgewandelt werden. Dazu hat das
Technische Komitee ISO/TC 72, Textilmaschinen und Zubehör, die ISO-Empfehlung R 92 überprüft
und festgestellt, daß sie für eine Umwandlung geeignet ist. Die Internationale Norm ISO 92 ersetzt
daher die ISO-Empfehlung R 92-1959, mit der sie sachlich übereinstimmt.
Die Mitgliedskörperschaften folgender Länder hatten die ISO-Empfehlung R 92 angenommen:

Belgien Japan Schweiz


Bulgarien Kanada Spanien
Dänemark Niederlande Türkei
Deutschland Österreich Ungarn
Frankreich Pakistan UdSSR
Griechenland Polen Vereinigte Staaten
Indien Rumänien Vereinigtes Königreich
Irland Schweden

Keine Mitgliedskörperschaft hatte die Empfehlung abgelehnt.


Keine Mitgliedskörperschaft hatte die Umwandlung von ISO/R 92 in eine internationale Norm abge¬
lehnt.
DIN ISO 92 Seite 3

Textilmaschinen und Zubehör

Spinnereimaschinen
Seitenbezeichnung (links oder rechts)


Zweck und Anwendungsbereich
Diese internationale Norm enthält Definitionen der Seiten (links oder rechts) von Spinnereimaschinen.


Spinnereimaschine mit Werkstofffluß in einer Richtung
Zur Bestimmung der Seite einer Spinnereimaschine mit Werkstofffluß in einer Richtung blickt man gegen den Werkstoff¬
fluß.
Beispiele;
Putzereimaschinen, Karden, Krempeln, Strecken und Flyer.

Antrieb Rechts
Zuführung
0>
c
T o>
c
3 3
o
£ 0)
:3 o>
3 n c - + + + + + + + + + 4 + + •o
< -^ + -^-«- + + + + + + + + -f c
N <

Links Links Abführung Rechts

3 Spinnereimaschine mit Werkstofffluß in verschiedenen Richtungen

^ <=>
Zur Bestimmung der Seite einer Spinnereimaschine mit Werkstofffluß in verschiedenen Richtungen blickt man gegen den
Werkstofffluß beim Hauptarbeitsgang.
Beispiele:
Baumwollkämmaschinen und Kehrstrecken.
Zuführung
o>
c
3

n
<
Ä hl
Links Rechts

4 Doppelseitige Spinnereimaschine
Zur Bestimmung der Seite einer doppelseitigen Spinnereimaschine blickt man vom Antrieb der Lieferwalzen aus in
Richtung auf die Maschine. Die gleiche Regel gilt auch für Maschinen mit Mittelantrieb, bei denen immer eine rechts
und eine links angetriebene Maschine zusammengebaut ist.
Beispiele:
Ringspinn- und Ringzwirnmaschinen, Flügelspinn- und Zwirnmaschinen.

Links Links

c
<
tO Q»
O)
•o
c

S
I »
•= N
^ (D
LU
< 5
Rechts Rechts

Rechtsû
Links