Sie sind auf Seite 1von 90

BEN C.

SOLOMON /REDUX / LAIF

IMAGO

GETTY IMAGES
Was der Aufstieg der Mafia mit dem
Zitronenhandel zu tun hat
In Papua-Neuguinea leben Seite 53
Frauen gefährlich
Seite 5
Der Schlager ist zurück
Gesellschaft

25. November 2018 | Nr. 47 | NZZaS.ch | Fr. 6.00 | € 6.00

Erdogans
Schergen kaufen
ihre Waffen in
der Schweiz
Die in Deutschland verbotene spiel eine Maschinenpistole des
Gruppierung der Osmanen Typs «Scorpion» samt drei Maga-
zinen und Munition. Schon am
hat Schweizer Verbindungen. Tag darauf übergab ein Mitarbei-
Die Behörden bleiben untätig. ter einer Sicherheitsfirma in einer
Lukas Häuptli Wohnung im aargauischen
Koblenz die Waffe samt Zubehör
Für die Osmanen Germania, die an zwei Osmanen. Diese gerieten
als bewaffneter Arm des türki- auf der Fahrt nach Deutschland
schen Präsidenten Recep Erdogan aber in eine Polizeikontrolle. Seit-
gelten, spielt unser Land eine her ermittelt die Staatsanwalt-
wichtige Rolle. «Der Schweiz schaft Darmstadt im Fall, wie ein
kommt bei der logistischen Orga- Sprecher Recherchen der «NZZ
nisation ... gerade im Hinblick am Sonntag», der «Stuttgarter
auf die Faktoren Geld und Waffen Nachrichten» und des Magazins
FERDINAND STÖHR

besondere Bedeutung zu», heisst «Frontal 21» von ZDF bestätigt.


es in vertraulichen Akten einer Daneben führt die Staats-
deutschen Ermittlungsbehörde anwaltschaft Darmstadt Strafver-
aus dem Jahr 2017. An anderer fahren – ebenfalls wegen illegaler

Hauptsache,einStadion
Stelle steht: «Die Schweiz ent- Waffen – gegen drei Osmanen aus
wickelt sich ... zunehmend zu der Schweiz. Einer von ihnen
einem Ruhe- und Logistikraum wohnt im Kanton Thurgau, zwei
des Osmanen Germania Box- leben in der Region Basel. Hin-
Clubs.» Das deutsche Innen- gegen sind Schweizer Ermittler
ministerium hat die äusserst ge- weitgehend untätig geblieben.
walttätige Gruppierung im letz- Jedenfalls ist hierzulande kein
ten Juli verboten. grösseres Verfahren gegen die Während Zürich heute über eine neue Fussballarena abstimmt, würdigen
Unter anderem finanzierte die Osmanen Germania bekannt. wir im Sportbund das Stadion als Ort der grossen Ansprache, der grossen
Türkei den Osmanen Waffen. Ebenso ist die Gruppierung von
Mehmet Bagci, der ehemalige den Schweizer Behörden nach Architektur, des grossen Glücks – oder wie auf diesem Bild von den
und mittlerweile verhaftete Welt- wie vor zugelassen. norwegischen Lofoten-Inseln: als Mittelpunkt der Welt.
Präsident der Gruppierung, be-
stellte in der Schweiz zum Bei- Seite 10 Seite 43–49

ANZEIGE

Schüler schreiben kreativer als früher – Fall Vincenz:


obwohl sie mehr Fehler machen Raiffeisen
prüft Klage
Privatklinik am Zürichsee

Politiker kämpfen gegen das sung zur Abschaffung dieser Rechtschreibung «für politische
«Schreiben nach Gehör». Zwar Methode hat der Bildungsdirek- Zwecke zu missbrauchen».
tor Nidwaldens, Res Schmid, vor Langzeitstudien aus Deutsch- Guy Lachappelle, der neue Präsi-
leidet die Orthographie, doch wenigen Wochen erlassen. land, deren Ergebnisse gemäss dent von Raiffeisen, will eine kla-
der Wortschatz wächst. Die Massnahme könnte sich je- Fachpersonen auf die Schweiz re Zäsur zur Ära von Pierin Vin-
Sacha Batthyany doch als voreilig herausstellen: übertragbar sind, belegen aber cenz vollziehen. Es gebe für ihn
Denn Studien belegen, dass von ebenso, dass die Methode des keine «heiligen Kühe», erklärt er
Der Kanton Nidwalden will das einer Sprachverluderung keine freien Schreibens zu mehr Recht- Unsere Städte im Interview: «Wenn wir auf
sogenannte «lautgetreue Schrei-
ben» aus den Schulzimmern
Rede sein kann, trotz dem Alar-
mismus einiger Politiker. Eine
schreibfehlern führt. Die Rede ist
sogar von einer Verdopplung.
laufen Gefahr, rechtlichem Weg investierte Gel-
der zurückholen oder Schaden-
der Primarschüler verbannen. Es Untersuchung bei Viertklässlern Christine Bulliard-Marbach, die immer weniger ersatz geltend machen können,

Nur überan-
handelt sich um eine Methode hat ergeben, dass der Wortschatz Präsidentin der nationalrätlichen durchlässig zu werden wir dies tun.» Man prüfe,
des freien Schreibens, bei der die heute grösser ist als vor zehn oder Kommission für Wissenschaft,
werden. Alles ob Verantwortlichkeitsansprüche
47

strengt oder Schüler der unteren Klassen nie mehr Jahren. «Die Qualität der Bildung und Kultur, warnt des- gegenüber den Mitgliedern des
oder selten korrigiert werden. Sie Sprache an den Schulen hat zuge- halb davor, bei der Rechtschrei- ähnelt einem damaligen Verwaltungsrats sowie
9 771660 085003

schon erkrankt?
dürften also auch «oile» schrei- nommen», erklärt auch Claudia bung tiefere Standards zu akzep- Campus. der Geschäftsleitung bestünden.
ben statt Eule. Die Kinder sollen Schmellentin, Professorin an der tieren: Am Ende sei Orthographie Er wolle alle Altlasten rigoros be-
www.hohenegg.ch/ auf diese Weise weniger verun- Pädagogischen Fachhochschule «eine Fleissarbeit». Der Soziologe Richard Sennett reinigen, sagt Lachappelle. (sal.)
psychosomatik sichert werden, um ihre Kreativi- Nordwestschweiz. Sie wehrt sich plädiert für eine bessere Durch-
tät nicht zu bremsen. Eine Wei- dagegen, die Diskussion um die Seite 20 mischung der Städte. Seite 61 Seite 27
Aktuell
NZZ am Sonntag 25. November 2018

Macron wird zur Zielscheibe

IMAGO
Die Demonstranten in gelben Westen lassen Konflikt eskalieren
Axel Veiel, Paris dem Rücktritt Macrons. So viel­ Störung des Verkehrs. Von Auf­ Fortschritt oder langfristig zu er­
fältig die Forderungen auch sind, bruchsstimmung beseelt, hatte wartende Reformrenditen zu be­
Auf den Pariser Champs­Elysées was die Demonstranten eint, ist der von Reform zu Reform ei­ geistern. Zumal es auch die über­
haben gestern Samstag Tausende der Unmut über den Staatschef. lende Staatschef lange Zeit nicht wiegend aufs Auto angewiesene
«Gilets jaunes», Personen in Auf 26 Prozent Zustimmung wahrhaben wollen, dass zumal Landbevölkerung ist, die unter
Warnwesten, gegen höhere Ben­ bringt er es nur noch. Laut einer auf dem Land lebende Franzosen den vom kommenden 1. Januar
Bald eine Familie. zinsteuern, steigende Lebens­ am Freitag veröffentlichten Um­ immer weiter zurückbleiben. an geltenden höheren Treibstoff­
haltungskosten und Staatschef frage des Instituts Odoxa halten Wenn im Dorf kein Zug mehr hält, preisen leiden wird. Sie vor allem
Harry und Meghan Emmanuel Macron protestiert. Es
kam zu schweren Ausschreitun­
dagegen 77 Prozent der Franzo­
sen den Aufstand der Warnwes­
die letzte Arztpraxis schliesst, der
letzte Lebensmittelladen aufgibt,
protestiert.
Zum Zeichen seiner Gesprächs­
ziehen nach Windsor gen. Gewalttäter übernahmen
das Kommando, zertrümmerten
ten für gerechtfertigt, trotz der fällt es schwer, sich für digitalen bereitschaft hat Macron angekün­
digt, am Dienstag mit Gewerk­
städtisches Mobiliar, errichteten schaftern, städtischen Abge­
Prinz Harry und Herzogin vardzeitungen berichte- Barrikaden, zündeten Autos an, ordneten, Parlamentariern und

MICHEL EULER / AP
Meghan verlassen ihre ten, das sanierte Haus aus warfen Pflastersteine. Die Polizei Vertretern privater Hilfsorganisa­
Wohnung im Kensington- dem 17. Jahrhundert in setzte Tränengas und Wasser­ tionen einer sozialverträglichen
Palast in London und Windsor habe zehn Schlaf- werfer ein. Vergeblich versuchten Energiewende den Weg zu berei­
ziehen in ein geräumige- zimmer und Platz für ein einzelne Trupps, zu dem von der ten. Die Chancen, der Revolte da­
res Gebäude im etwa Fitness- und ein Yoga- Polizei abgeriegelten Elysée­Pa­ mit ein Ende zu machen, schei­
40 Kilometer entfernten Studio. Angeblich tragen last vorzudringen. nen indes gering. Die Warnwes­
Windsor. Das Paar erwar- auch leichte Spannungen Im Rest des Landes, wo laut ten, die sich über die sozialen
tet im Frühjahr sein erstes zwischen den Brüdern Innenminister Christophe Casta­ Netzwerke organisieren, miss­
Baby. Der Umzug ist laut Harry und William zu dem ner insgesamt 106 000 Demons­ trauen Gewerkschaften und poli­
dem Kensington-Palast Umzug bei, wie Blätter tranten in Warnwesten Autobah­ tischen Parteien, halten sich fern
Anfang nächsten Jahres berichteten – ohne eine nen, Mautstellen oder Einkaufs­ von beiden, so sehr diese auch
geplant. Britische Boule- Quelle zu nennen. (dpa) zentren blockierten, verlief der versuchen, aus dem Volkszorn
Protest friedlicher. Am vergange­ Kapital zu schlagen. Entspre­
nen Wochenende waren landes­ chend verpönt ist unter den
Flüchtlingslager für weit noch 240 000 Menschen auf
der Strasse gewesen. Bei Zusam­
Aufbegehrenden die Idee, die in
Misskredit geratenen Organisa­
Venezolaner menstössen mit Sicherheitskräf­
ten oder Autofahrern, die sich
tionen hinzuzuziehen.
Viel mehr als Gesprächsbereit­
über Strassenblockaden hinweg­ schaft kann der Staatschef indes
Der neu gewählte brasilia- setzen wollten, sind seit Beginn kaum anbieten. Gibt er in der
REUTERS

nische Präsident Jair Bol- des Protests zwei Personen ums Sache nach, nimmt die Preiserhö­
sonaro denkt darüber Leben gekommen. Mehr als 600 hung zurück, setzt er seine Glaub­
nach, für die Migranten wurden verletzt. würdigkeit aufs Spiel. Als Erneue­
aus Venezuela ein Flücht- Zur ursprünglich allein erhobe­ rer eines in verkrusteten Struk­
lingslager zu bauen. «Wir nen Forderung nach dem Verzicht turen verhafteten Landes war er
können die Migranten auf eine geplante Erhöhung der gewählt worden. Sein Marken­
nicht ihrem eigenen Glück Steuern auf Diesel (um 7 Cent) zeichen war und ist es, dass er
überlassen und auch nicht und Benzin (um 4 Cent) sind sich von seinen Amtsvorgängern
die Regierung des Bun- weitere hinzugekommen. Auf absetzt und Frankreich unbe­
desstaates Roraima allein Präsident Jair Bolsonaro. den Champs­Elysées ertönte am eindruckt vom Widerstand der
lassen», sagte Bolsonaro Samstag der Ruf nach höheren Strasse reformiert.
an einem militärischen Heimat seit 2015 verlas- Renten, einer Auflösung der
Anlass in Rio de Janeiro am sen. 70 000 sind mittler- Nationalversammlung oder auch In Paris artet der Protest in Gewalt aus. (24. November 2018) Kommentar Seite 19
Samstag laut lokalen weile in Brasilien, die meis-
Medien. Etwa 1,6 Millionen ten kamen über Roraima
Venezolaner haben ihre ins Land. (Bloomberg)
US-Behörden warnen vor Klimawandel
Schwerer Schlag gegen Die meistgelesenen Ein Bericht spielt die nächsten Jahrzehnten hemmen. Strassen, Brücken, die Energie­
Mafia auf Sizilien Artikel der Woche Auswirkungen der
Klimaerwärmung für viele
Die Experten warnen davor, dass
steigende Temperaturen, extre­
versorgung. Es drohten etwa ver­
mehrt Stromausfälle. Die Infra­
me Hitze, Dürren, Brände und struktur in Küstenregionen etwa
Italiens Anti-Mafia-Ermitt- die Mafia, wie die Behör- Altersheim: Das lukrative Geschäft gesellschaftliche Bereiche Unwetter der Landwirtschaft sei durch zunehmende Überflu­
lern ist ein beispielloser den gestern Samstag mit Senioren nzz.as/top1 in den USA durch. zunehmend zu schaffen mach­ tungen bedroht.
Schlag gegen die wirt- mitteilten. Das Vermögen ten. Auch die Wirtschaftszweige Die USA hatten in den ver­
«Antisemitismus ist eine Ver-
schaftlichen Interessen sei auf die Familie Castel- Mehrere US-Bundesbehörden Fischerei oder Tourismus seien gangenen Monaten mit ver­
schwörungstheorie, wenn nicht
der Cosa Nostra auf Sizi- vetrano zurückzuführen. warnen in einem neuen Bericht empfindlich für die Auswirkun­ heerenden Naturkatastrophen
die ultimative Verschwörungs-
lien gelungen. Den Erben Diese wird von dem seit eindringlich vor erheblichen ne­ gen des Klimawandels. zu kämpfen. Im September und
theorie.» nzz.as/top2
des 2016 verstorbenen mehr als 20 Jahren flüchti- gativen Folgen des Klimawandels Der Klimawandel bedrohe Oktober hatten der Tropensturm
Grossunternehmers Car- gen Mafia-Boss Matteo Carla Del Ponte: «Wir sind an für die USA. In dem Report, der auch die Gesundheit und das «Florence» und der Hurrikan
melo Patti wurden Besitz- Messina Denaro, der einem Tiefpunkt» nzz.as/top3 am Freitagabend veröffentlicht Wohlergehen der Amerikaner – «Michael» an der Südostküste der
tümer im Wert von 1,5 Mil- Nummer eins der Cosa wurde, mahnen die Fachleute, etwa durch extreme Wetterbedin­ USA schwere Überflutungen und
liarden Euro entzogen. Es Nostra, geführt. Denaro Viele jugendliche Kiffer sind im ohne nennenswerte Anstrengun­ gungen, Veränderungen der Luft­ Verwüstung verursacht und zahl­
handelt sich um die bisher werden mindestens 50 freien Fall nzz.as/top4 gen werde der Klimawandel zu­ qualität oder die Verbreitung neu­ reiche Menschenleben gekostet.
grösste Vermögenskonfis- Morde zur Last gelegt. Wieso ein Lehrmittel ohne Klitoris nehmende Schäden in den USA er Krankheiten. Die Infrastruktur Im November wüteten schwere
zierung im Kampf gegen (apa) gefährlich ist nzz.as/top5 anrichten und das Wirtschafts­ werde ausserdem in Mitleiden­ Waldbrände in Kalifornien an der
wachstum des Landes in den schaft gezogen: Das gelte für Westküste der USA. (dpa)

Breguet La Marine
Chronograph 5527

B O U T I Q U E S B R E G U E T – B A H N H O F S T R A S S E 3 1 Z Ü R I C H + 4 1 4 4 2 15 1 1 8 8 – B A H N H O F S T R A S S E 1 G S TA A D + 4 1 3 3 7 4 4 3 0 8 8 – 4 0 , R U E D U R H Ô N E G E N È V E + 4 1 2 2 3 17 4 9 2 0 – W W W. B R E G U E T. C O M
NZZ am Sonntag 25. November 2018
International Deutschland 3

HANS CHRISTIAN PLAMBECK / LAIF

Sie umkreisen einander und warten auf eine Schwachstelle: Die Kandidaten für den CDU-Vorsitz Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer. (Halle, 22. November 2018)

Das Duell
Der Hype um Friedrich Merz war riesig, als er sich ins Rennen um den CDU-Vorsitz stürzte. Doch Annegret
Kramp-Karrenbauer könnte ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Von Silke Mertins, Halle

E
s gibt charmantere Orte in Ost- gann, ist bereits zum Duell geworden: Kramp- «Näheres die Gesetze regeln». Komplette Ver- schen Boden betreten» dürfen. Sie erzählt: Als
deutschland. Das Messegelände der Karrenbauer gegen Merz. Es ist aber keine wirrung im Saal. Wie jetzt? Abschaffen, aber
Die CDU wählt im Saarland in einer Erstaufnahmeeinrich-
Stadt Halle liegt im Industriegebiet, offene Konfrontation. Ein verbales Geraufe ohne es abzuschaffen? neuen Chef tung Flüchtlinge bei der Essensausgabe ihr
im Innern sorgen Betonboden und unter Parteikollegen – das wäre dann doch zu Kramp-Karrenbauer ist dran, und sie lä- Tablett nicht von einer Frau hätten entgegen-

8
Neonlicht für Tiefgaragenflair. Dennoch sind amerikanisch für die oft als Kanzlerwahlver- chelt fein. Zunächst einmal nimmt sie Merz nehmen wollen, da habe es eben gar nichts ge-
alle Klappstühle besetzt, die Stimmung aufge- ein verspottete CDU. Man attackiert hinter- vor der Kritik in Schutz, wofür der – was soll er geben. «Nach ein paar Tagen war der Spuk
kratzt. CDU-Mitglieder aus der ganzen Region rücks und indirekt. Merz, indem er alles machen – sich auch noch bedanken muss. vorbei.» 2015 dürfe sich nicht wiederholen,
sind angereist, um etwas mitzuerleben, was es anders machen will, weil es nichts zu verbes- Dann haut sie dem Konkurrenten, der sie um betont sie. «Die CDU muss wieder die Partei
so noch nie gegeben hat in ihrer Partei: einen sern gibt. Kramp-Karrenbauer hebt hervor, einen Kopf überragt, ein paar Zahlen um die der inneren Sicherheit werden.»
Wettstreit um den Parteivorsitz. Da darf man was sie in jüngster Zeit alles so auf die Beine Ohren: Weniger als 2 Prozent haben in So viele Regional­
schon aufgeregt sein, wenn die drei Kandida- gestellt hat während andere – in Klammern: Deutschland aufgrund des Artikels 16a im konferenzen hält die AKK weiss, wie man Wahlen gewinnt
ten für die Nachfolge von Bundeskanzlerin Merz – eben nicht da waren. Sie umkreisen Grundgesetz Asyl erhalten. Alle anderen auf CDU ab, damit die Man nimmt es ihr ab, denn sie ist jahrelang
Angela Merkel eigens in die sachsen-anhalti- einander und warten auf eine Schwachstelle. der Basis des europäischen Asylrechts und der Parteibasis die drei Innenministerin im Saarland gewesen – die
sche Provinz kommen, um sich vorzustellen. Und es ist vor allem Merz, der beginnt, Fehler Genfer Flüchtlingskonventionen. Kurzum: aussichtsreichsten erste in ganz Deutschland – und anschliessend
Besonders gespannt ist das Parteivolk auf zu machen. Merz Forderungen ergeben keinerlei Sinn. Kandidaten für den Ministerpräsidentin. «Ich weiss, wie man
Friedrich Merz, den CDU-Politiker, der wegen Überhaupt ist Kramp-Karrenbauer in Parteivorsitz kennen­ Wahlen gewinnt», betont sie auf den Regio-
Merkel vor knapp zehn Jahren aus der Politik Merz steht für einen Neuanfang Höchstform. Ihr kommt zugute, dass sie erst lernen kann: CDU­ nalkonferenzen. Das ist ihre Art zu sagen: Der
ausgestiegen ist und nun, da diese sich schritt- Gerade erst am Vortag hat er es verpatzt. Auf im Sommer als Generalsekretärin auf einer Generalsekretärin Merz hat jedenfalls noch keine gewonnen. Er
weise von der Macht verabschiedet, zurück- die Frage eines CDU-Mitglieds sagte Merz, «Zuhörtour» mit 50 Stationen an der CDU- Annegret Kramp­ hat nie regiert, und er hat es gerade einmal zu
kehrt. Wie ein Heilsbringer wurde er zunächst Deutschland sei das einzige Land auf der Welt, Basis unterwegs war. Während Merz in Halle Karrenbauer, 56, zwei Jahren Fraktionsvorsitz gebracht, bevor
von der Basis bejubelt. Dem 63-jährigen Wirt- das ein Individualrecht auf Asyl in seiner Ver- kritisiert, in Deutschland würde «auf ziemlich Ex­Fraktionschef er trotzig das Handtuch warf, weil er sich
schaftsanwalt hat man sofort zugetraut, das fassung stehen habe. Er sei deshalb schon seit hohem Niveau gejammert», wird Kramp-Kar- Friedrich Merz, 63, gegen Merkel nicht durchsetzen konnte.
Ruder herumzureissen und die CDU zu ihrem «langer Zeit der Meinung, dass wir bereit sein renbauer persönlich, erzählt von ihrer Familie und Gesundheits­ Was Merz danach tat, könnte ihm nun aus-
konservativen Markenkern zurückzuführen. müssten, über dieses Asylgrundrecht offen zu und dass auch ihre Heimat, das Saarland, oft minister Jens Spahn, serdem ebenfalls zum Nachteil gereichen. Als
Und Merz bedient diese Sehnsucht nach alter reden, ob es in dieser Form fortbestehen kann, nicht ernst genommen wurde. Das hört man 38. Jedes CDU­Mit­ Wirtschaftsanwalt hat er extrem gut verdient,
Grösse gerne. Mit ihm könnten die Christde- wenn wir ernsthaft eine europäische Einwan- gern in Ostdeutschland. Es gibt viel Applaus. glied ist eingeladen. sitzt in zahlreichen Verwaltungsräten, dar-
mokraten wieder 40 Prozent erreichen, sagt derungs- und Flüchtlingspolitik wollen». Eine Woche zuvor in Lübeck war das noch Auf dem Parteitag unter als Vorsitzender in dem von BlackRock,
er. «Ich traue mir zu, die AfD zu halbieren.» Vielleicht hat Merz sich nicht vorstellen anders. In der trendigen Kulturwerft Gollan am 7./8. Dezember in dem weltweit grössten Vermögensverwalter.
Das klingt kraftvoll und stark, aber auch so, können, welche Wellen eine solche Aussage verloren die CDU-ler regelrecht ihre hanseati- Hamburg dürfen Er nimmt mehr als 1 Million Euro im Jahr ein
als würde da einer den Mund etwas zu voll im Zeitalter von Facebook, Twitter und Fak- sche Contenance und jubelten Merz mit Bra- allerdings nur die und nennt zwei Privatflugzeuge sein Eigen.
nehmen. Was, wenn das Wahlergebnis zwar tencheckern in allen grösseren Redaktionen vo-Rufen zu. «Es macht richtig Spass, wieder Delegierten den Dennoch sagte er jüngst in einem Interview, er
recht gut, aber die AfD nicht halbiert wäre? schlagen würde. Schnell stellte sich jedenfalls dabei zu sein!», ruft er in den Saal. Auch neuen Vorsitzenden zähle sich zur «gehobenen Mittelschicht».
Müsste er dann nicht eine Niederlage einge- heraus, dass Deutschland weder das einzige Michael Domes ist begeistert. Der Arzt ist wählen. Michael Domes, der Arzt aus Hamburg,
stehen, gar zurücktreten? Ein solche Äusse- Land mit individuellem Asylrecht ist, noch eigens aus Hamburg gekommen, um sich sieht in Merz’ gutem Auskommen kein Pro-
rung würde Merz’ Konkurrentin Annegret dass es einer europäischen Flüchtlingspolitik Merz live anzusehen. «Er ist ein kämpferi- blem. «Er ist ja reich, weil er was kann», sagt
Kramp-Karrenbauer nie herausrutschen. Die im Weg steht – im Gegenteil. scher Machertyp», schwärmt er. «Merz steht er. Doch in der CDU weiss man natürlich, dass
CDU-Generalsekretärin ist eine fuchsschlaue Deutlich nervös tritt Merz in Halle deshalb für einen echten Neuanfang.» nicht das Vermögen an sich das Problem ist,
Strategin, die, wie schon Merkel in ihren An- vors Mikrofon. Es dauert, bis er zu seiner rhe- Kramp-Karrenbauer dagegen muss erst ein- sondern die Frage: Werden sich die Wähler
fangsjahren, davon profitiert, dass Frauen wie torischen Stärke findet. Und er sieht sich zu mal gegen ihr Image als «Mini-Merkel» an- von jemandem verstanden fühlen, dem ihre
sie leicht unterschätzt werden. Sie hat den einer Klarstellung genötigt: Nein, er wolle das kämpfen. Ihr gelassener Politikstil und ihre materiellen Sorgen völlig fremd sind? Auch
ersten Medienhype um Merz deshalb auch Grundrecht auf Asyl nicht abschaffen, er wol- persönliche Bescheidenheit ähneln der Kanz- solche Fragen denken die CDU-Delegierten
erst einmal kühl abgewartet, bevor sie nun, le es nur unter den Vorbehalt stellen, dass lerin. Doch die 56-jährige Katholikin und Mut- mit, wenn sie in zwei Wochen einen neuen
auf den insgesamt acht Regionalkonferenzen ter dreier Kinder ist tatsächlich viel konserva- Vorsitzenden wählen.
für CDU-Mitglieder, ihre Pflöcke einschlägt. tiver als die Frau, die sie beerben will. Sie Der Wind scheint sich zu drehen. Der Merz-
In Halle an der Saale betritt sie mit knall- Merz verdient über lehnt nicht nur die Homo-Ehe und ein Adop- Hype lässt nach, unter CDU-Anhängern
rotem Jackett, hochhackigen Stiefeln und auf-
fallend guter Laune die Bühne. Um Gesund-
1 Million Euro im Jahr tionsrecht für homosexuelle Paare vehement
ab. Auch und gerade beim Thema innere
wächst laut Umfragen die Zustimmung für
Kramp-Karrenbauer; sie liegt bei 38 Prozent,
heitsminister Jens Spahn, den Mitbewerber zu und besitzt zwei Sicherheit fährt sie einen deutlich schärferen Merz bei 29 Prozent. Auch Merz-Fan Domes
ihrer Linken, braucht sie sich inzwischen Flugzeuge. Dennoch zählt Kurs als Merkel. «Wir sind gastfreundlich, räumt nach drei Stunden Regionalkonferenz
nicht mehr zu kümmern. Er liegt gegenwärtig aber wir lassen uns nicht auf der Nase herum- ein: AKK, wie sie wegen ihres sperrigen
in den Umfragen unter CDU-Anhängern im er sich zur «gehobenen tanzen», sagt sie etwa. Wer als Flüchtling Namens gern genannt wird, sei ihm näher ge-
einstelligen Bereich. Was als Dreikampf be- Mittelschicht». straffällig werde, solle «nie wieder europäi- kommen. «Sie ist besser, als ich dachte.»
MASTER OF MATERIALS

RADO.COM

RADO TRUE OPEN HEART


HIGH-TECH CERAMIC. SERIOUSLY IRRESISTIBLE.
NZZ am Sonntag 25. November 2018
International 5

Im Land der
BEN C. SOLOMON / THE NEW YORK TIMES / REDUX /LAIF

Frauenfeinde
Auf der Pazifikinsel
Papua-Neuguinea werden vier
von fünf Frauen von ihren
Ehemännern misshandelt. Diese
kommen immer davon

Ambai lebt im Frauenhaus, seit ihr Mann ihr mit einem Wagenheber ins Gesicht schlug und ihr einen Knochen brach. (Goroka, 6. 10. 2018)

Ben C. Solomon, Goroka mit einem Übernamen angespro- Hölle für Frauen Moresby in den nördlichen Teil rechtler wie Mary Kini müssen oft dazu, ihren eigenen Braut-
chen. «Die Polizei hat mir angebo- des Landes führt, scheinen das Spenden und Finanzhilfe von preis wieder zurückzuzahlen.
Weil der Reis, den Ambai zum ten, bei einer Schlichtung zwi- Der Inselstaat Papua-Neuguinea Geld und die Hoffnungen der Hilfswerken wie Oxfam sammeln, Am Stadtrand von Goroka, gut
Abendessen gekocht hatte, an- schen mir und meinem Mann zu im Pazifik Hauptstadt unerreichbar weit um die Polizei dafür zu bezahlen, versteckt in einem selbst be-
geblich zu heiss war, schlug ihr helfen», sagt Ambai nervös und weg zu sein. «Es gibt zwei Papua- Frauen vor ihren gewalttätigen pflanzten Garten, hat Angela Kau-
Ehemann sie plötzlich mit der unruhig. «Ich will lieber wegkom- Pazi fik Neuguineas: Port Moresby und Männern zu retten. pa ihr eigenes Frauenhaus aufge-
Faust an die Schläfe und zerrte sie men, aber ich habe kein Geld.» wir, die Übrigen», sagt Mary Kini, Polizeiwachtmeisterin Judy Gi- baut. Seit elf Jahren nimmt sie in
INDONESIEN

an den Haaren aus dem Haus. Laut einem Bericht der Uno PAPUA-NEUGUINEA eine Menschenrechtsaktivistin rua ist für häusliche Gewalt zu- ihrem kleinen Drei-Zimmer-Bau-
Wieder einmal verprügelte er sie, werden zwei Drittel aller Frauen Goroka aus den Eastern Highlands. ständig. Vor ihrem Büro, einer ernhaus Frauen in Not auf. Auf
während zwei Tanten schwei- auf Papua-Neuguinea von ihren Eastern Highlands Die Gesetze gegen häusliche winzigen Hütte hinter der Haupt- ihren wenigen Leintüchern und
Province
gend zusahen. Sie wussten, dass Partnern misshandelt. Eine ande- Gewalt sind schwammig. Noch wache, sitzen etwa 30 Frauen auf schmutzigen Matratzenauflagen
sie bei einem Wort des Protests re Studie stellt fest, dass etwa vor kurzem wurden Frauen in dem Boden und hoffen darauf, hat sie, wie sie schätzt, im Laufe
Port Moresby
genauso geschlagen würden. 60 Prozent der in verschiedenen Papua-Neuguinea als Besitz be- ihren Fall vortragen zu dürfen. der Jahre schon etwa 1000 Über-
Am kleinen Fluss hinter dem Landesteilen befragten Männer handelt. Sobald der Brautpreis «Von fünf Frauen, die zu uns lebende aufgenommen.
500 km
Haus zwang er sie auf die Knie zugaben, an Gruppenvergewalti- geregelt war, durften Ehemänner kommen, schicken wir fünf weg», Eine Frau namens Ambo ist
und zog seine rostige selbst- gungen teilgenommen zu haben. ihre Frauen ganz legal schlagen sagt sie. «Manchmal habe ich schon seit acht Jahren hier, länger
AUSTRALIEN
gemachte Pistole. Sie fühlte das Die Provinz Eastern Highlands ist und vergewaltigen. Nach jahre- nicht einmal genug Tinte, um den als jede andere Bewohnerin. Die
Metall in ihrem Nacken und war- eine der bevölkerungsreichsten langen Protesten verabschiedete Bericht auszudrucken.» zerbrechliche und stille Frau war
tete darauf, dass ihr Mann sie er- Gegenden des Landes. Hier gibt die Regierung 2013 ein Familien- in ihrem Heimatdorf beschuldigt
schiessen würde. «Ich dachte, das es besonders viele Misshandlun- schutzgesetz, das Misshandlung Keine Frau im Parlament worden, eine Hexe zu sein. Ihre
ist endlich das Ende», erinnert gen: Fast 80 Prozent der Frauen, von Ehefrauen und Kindern weit- Der Inselstaat Papua-Neuguinea Nachbarn hätten sie in ihrem
sich Ambai. «Wenigstens werden die von der Weltgesundheitsorga- gehend verbietet. Eine Polizei- besteht aus zersplitterten Ge- Haus eingesperrt und sie wochen-
die Schläge aufhören.» Doch nisation in dieser Provinz befragt abteilung zur Bekämpfung fami- meinden, Stämmen, Clans und lang geschlagen und vergewal-
stattdessen schleifte er sie wieder wurden, gaben an, dass sie von liärer und sexueller Gewalt wurde Familien, die in einem Gebiet der tigt, sagt Kaupa. Als sie endlich
ins Haus und schlug ihr mit einem ihren Ehemännern geschlagen eingerichtet, und im ganzen Land Grösse Kaliforniens leben. Fast ausbrach, konnte sie nicht mehr
Wagenheber aufs Auge, wobei werden. entstanden von der Regierung 800 Sprachen werden hier ge- sprechen und war mit HIV ange-
er ihr den Augenhöhlenknochen finanzierte Frauenhäuser. sprochen, so viele wie in keinem steckt. Kaupa traf sie im Spital
brach. Wieder einmal landete sie Gewalt kostet nichts Doch sobald diese gebaut anderen Land. Von einer Strasse und nahm sie bei sich auf.
im Spital. Nach einem Jahr der «Eine Frau zu schlagen, ist, als ob waren, blieben die Gelder aus. zur nächsten trifft man auf völlig «Die Menschen, die hierher-
Misshandlungen war der 23-jähri- man eine Mango vom Baum Grassierende Korruption und unterschiedliche und einzigartige kommen, kennen sich selbst
gen Ambai endlich klar, dass sie in pflückt», erklärt Sharon Sisopha, schlechtes Management ver- ungeschriebene Vorschriften. nicht mehr», sagt Kaupa. Ihr
einem Frauenhaus Schutz suchen Beraterin im Frauenhaus von Go- schlangen das Budget. Die meis- Während Gewalt gegen Frauen in neuster Mitbewohner ist etwas
musste. roka. «Es kostet nichts.» Ausser- ten Frauenhäuser ausserhalb der einem Teil des Landes allgegen- Neues: Es ist ein Mann, der verur-
Im üppig grünen und sanft ge- halb der Hauptstadt Port Moresby Hauptstadt waren sich selbst wärtig ist, gelten in anderen teilt wurde, weil er seine Frau ge-
wellten Hochland Papua-Neugui- nimmt die Gewalt gegen Frauen überlassen. «Wir sind von Spen- Gegenden matriarchalische Tra- schlagen und ein Mädchen in sei-
neas leiden die Frauen unter derzeit zu. Verschärft wird die Si- den ausländischer Nichtregie- ditionen, gemäss denen das Land nem Dorf vergewaltigt hatte. Er
einer der höchsten Raten häus- tuation durch eine Gesundheits- rungsorganisationen und Hilfs- von Mutter zu Tochter übergeht. hat seine Strafe abgesessen, und
licher Gewalt auf der Welt. Ambai krise im Land, die wegen fehlen- werke abhängig», erklärt Sisopha Doch seit Papua-Neuguinea nun hat Kaupa auch ihn aufge-
ist eine von Dutzenden Frauen, der wichtiger Medikamente und im Frauenhaus von Goroka. «Wo 1975 seine Unabhängigkeit von nommen. «Wir müssen das Gute
die in einem ruhigen, überfüllten medizinischer Einrichtungen es keine gibt, werden mit Sicher- Australien erklärte, müssen sich in jedem finden», sagt sie. «Viel-
und nicht gekennzeichneten immer bedrohlicher wird. Es gibt heit Frauen getötet.» Frauen weitgehend den Männern leicht ist es jetzt Zeit, zu versu-
Frauenhaus am Rande von Goro- Ausbrüche von Polio und resis- Wenn die Polizei wegen häus- unterordnen. Keine einzige Frau chen, die Männer zu ändern.»
ka warten, einer Stadt im öst- tenten Stämmen von Tuberkulo- licher Gewalt gerufen wird, kann sitzt im Parlament. Das Schei-
lichen Hochland. Aus Sorge um se, Malaria und HIV. Da nicht ein- sie sich oft das Benzin nicht leis- dungsgesetz ist kompliziert und © 2018 «New York Times». Über-
ihre Sicherheit wird sie hier nur mal eine einzige Strasse von Port ten, um hinzufahren. Menschen- streng, und es zwingt die Frauen setzung: Bettina Schneider.

Österreich

Ali und die Populisten


Der Fall Ali über einen erfunde- Online-Werbespot der auslän- vermarkten, die sie als kleinere davon profitieren. Gegen diesen den Missbrauch von E-Cards ten. Das sei «nicht akzeptabel»,
nen Zuwanderer, der das öster- derfeindlichen FPÖ zu demons- Regierungspartei gegenüber angeblichen Missstand hatte die stehen dazu in keinem Verhält- befand Kurz. FPÖ-Chef Heinz-
reichische Gesundheitssystem trieren. Doch die gutgemeinte dem konservativen Koalitions- FPÖ jahrelang Stimmung nis. Im bevölkerungsreichsten Christian Strache musste klein
missbrauchen möchte, ist ein Solidaritätsgeste trug nur noch partner ÖVP durchgesetzt hatte. gemacht. Nun setzt sie ihr Wahl- Bundesland, der migrantenrei- beigeben, umgehend wurde der
Lehrbeispiel für gelungenen dazu bei, die Botschaft der FPÖ Im kommenden Jahr wird versprechen um. chen Metropole Wien, waren es Spot von der FPÖ-Website
Populismus. Wer letzte Woche in zu verbreiten. nämlich allen Versicherten eine Doch ausgerechnet die Kran- im Vorjahr nicht einmal 10 000 genommen. Inzwischen gab es
der Innenstadt von Wien unter- In dem Trickfilm versucht Ali, neue E-Card – wie die Kranken- kenkassen als vermeintliche Euro. Beim bürgerlichen Koali- freilich schon längst Kopien, die
wegs war, stiess vielleicht auf ein mit Fes und Schnurrbart versicherungskarte in Österreich Profiteure der neuen Regelung tionspartner ÖVP dementiert auf anderen Internetportalen
Männer und Frauen mit seltsa- gezeichneter Türke, sich mit der heisst – ausgehändigt. Anders als sehen in der Massnahme reine man nur halbherzig, dass die auftauchten. Viele Österreicher
men roten Hüten ohne Krempe. Krankenversicherungskarte bisher soll diese mit einer Foto Geldverschwendung. Die Kosten Aktion in erster Linie der Stim- wurden erst durch die massive
Was an einen umgedrehten Blu- seines Cousins Mustafa eine versehen sein, um die miss- für die Neuausstellung von rund mungsmache gegen Zuwanderer Medienberichterstattung auf das
mentopf erinnerte, sollte ein Fes Zahnregulierung zu erschlei- bräuchliche Verwendung frem- sieben Millionen Chipkarten dient. Doch im Sinne des Koali- provokante Video aufmerksam.
sein. Die traditionelle orientali- chen. Doch die Arztassistentin der Karten zu verhindern. Da in sowie die aufwendige Herstel- tionsfriedens gab Bundeskanzler Ali, der Sozialschmarotzer, war
sche Kopfbedeckung hatten erkennt den Schwindel: «Pech Österreich Versicherungspflicht lung von Porträtfotos werden auf Sebastian Kurz seinen Segen. in aller Munde. Aus Sicht der
Regierungsgegner aufgesetzt, gehabt, Ali», sagt eine Stimme gilt, richtet sich die Massnahme bis zu 20 Millionen Euro Mit dem fremdenfeindlichen populistischen FPÖ hätte es
um gegen die Diffamierung tür- aus dem Off. Mit dem Video gegen Ausländer, die nicht im geschätzt. Die jährlichen Ver- Video über Ali hat die FPÖ nun besser nicht laufen können.
kischer Migranten in einem wollte die FPÖ eine Massnahme System erfasst sind und dennoch luste der Krankenkassen durch aber eine rote Linie überschrit- Wolfgang Rössler, Wien
6 International NZZ am Sonntag 25. November 2018

Der Brexit-Konflikt
GIUSEPPE LAMI / EPA

wird nie aufhören


Warum eigentlich bleiben die Szenario 2: Kein Brexit. Viele
Finanzmärkte so ruhig? Es glauben, ein zweites Referendum
würde dazu führen, das Ergebnis
gäbe doch, zumindest auf den
der ersten Abstimmung rück-
ersten Blick, Grund zur Panik. gängig zu machen. Doch das ist
Simon Kuper eher unwahrscheinlich. Weder
May noch die führenden Vertreter
Im Dezember wird das britische der Labour-Partei wollen eine
Unterhaus den Scheidungsver- zweite Abstimmung. Umfragen
trag von Premierministerin The- zeigen derzeit, dass zwar eine
resa May mit der EU ablehnen. kleine Mehrheit gegen den Brexit
Für Grossbritannien heisst dies, stimmen würde. Millionen Briten
dass das Königreich die EU am wären jedoch wütend, wenn man
29. März wohl ohne jegliche Ver- ihr erstes Votum von 2016 über-
einbarung verlassen wird. In die- gehen würde.
sem gefürchteten «No Deal»-Sze- Deshalb ist der wahrschein-
nario würden zwischen der EU lichste Weg zu einem No-Brexit
und Grossbritannien keine Flug- folgender: Das Parlament lehnt
zeuge mehr hin und her fliegen, Mays Abkommen ab, es kommt
die Briten brauchten Visa, um den zum Chaos. Die konservative
Kontinent zu besuchen, Waren Regierung, zerrissen zwischen
müssten am Zoll abgefertigt Brexit-Befürwortern und Pro-
werden, Grossbritannien würden Europäern, ist blockiert. Als Zwi-
innert kurzer Zeit die Lebensmit- schenlösung sagen die Briten der
tel und Medikamente ausgehen. EU: «Wir werden eines Tages den
Es gibt bereits Notfallpläne, die Brexit durchziehen, aber nicht
Armee einzusetzen, um die Ord- jetzt. Bitte lasst uns das Ganze
nung im Land zu bewahren. Kata- aufschieben, bis wir einen geeig-
strophalere Aussichten kann es neten Plan haben.» Da es jedoch
für ein Industrieland in Friedens- nie einen guten Moment gibt,
zeiten eigentlich gar nicht geben. sich in den eigenen Fuss zu
Trotzdem hat das britische schiessen, könnte der Brexit als
Pfund kaum reagiert, es liegt be- Konflikt einfrieren und nie wirk- Haben für die EU nur Spott übrig: Luigi Di Maio (links) und Matteo Salvini (rechts) mit Regierungschef Giuseppe Conte. (Rom, 21. 11. 2018)
reits seit einem Jahr zwischen lich gelöst werden.

Warten vor dem Abgrund


€ 1.10 und 1.16. Auch die briti- Oder die Regierung sagt im
schen Aktien sind nicht etwa aus Szenario 3 als Antwort auf das
Angst vor dem No-Deal gefallen. innenpolitische Chaos: «Wir wer-
Warum also bleiben die Märkte so den am 29. März offiziell austre-
entspannt? Weil sie erwarten, ten, aber wir können uns nicht
dass ein vertragsloser Zustand – entscheiden, welchen Brexit wir
sollte er denn eintreten – nur
wenige Wochen dauern dürfte.
wollen, also werden wir zunächst
einmal den EU-Regeln folgen und Die EU-Kommission verwarnt die Populisten in Italien für ihre
Sogar nach einem chaotischen die Personenfreizügigkeit beibe-
Winter wären zwei Szenarien am halten.» Das wäre dann ein «BRI- Schuldenpolitik. Doch viel mehr ist wohl nicht möglich
wahrscheinlichsten: ein britisch- NO: Brexit in name only», also ein
europäischer Vertrag – oder über- Brexit nur dem Namen nach.
haupt kein Brexit. Wirtschaftlich wäre das beinahe Remo Hess, Brüssel sich die EU-Kommission für ein
Defizitverfahren ken und ein Überschwappen auf
Theresa Mays Scheidungs- schmerzlos, könnte also auch zu Victor Merten Defizitverfahren gegen Rom aus. die mit Italien eng verknüpften
abkommen sieht wie folgt aus: einer Langzeitlösung werden. Der Unterstützung der Mitglied- Volkswirtschaften. EU-Finanz-
Man wird den europäischen Bin- In der Zwischenzeit sterben Die Europäische Union hat ein staaten kann sie sich sicher sein. Die Regeln sind kommissar Pierre Moscovici be-
nenmarkt verlassen, die Perso- jedes Jahr etwa 500 000 zum neues grosses Problem. Als wären Italien steht allein da. In keiner tont deshalb, dass man angemes-
nenfreizügigkeit stoppen, aber Grossteil ältere Brexit-Befürwor- der Brexit oder der Streit über die europäischen Hauptstadt will
biegsam sen und bedacht vorgehe: weder
gleichzeitig in der Zollunion für ter – und 700 000 zum Grossteil Rechtsstaatlichkeit in Ungarn und man sich Salvinis und Di Maios zu langsam oder zu schnell, noch
Waren verbleiben. Fast alle briti- Anti-Brexit-Briten werden 18 Jah- Polen nicht genug, droht jetzt Politik des Stinkefingers auf die Das Verfahren wegen der Ver- zu stark oder zu schwach. Es
schen Politiker sind der Meinung, re alt. So würde Grossbritannien auch noch eine Schuldenkrise in Dauer bieten lassen. Dafür sind letzung des EU-Wachstums- scheint, dass man schlicht zum
dass Grossbritannien dann im langsam aus dem Wunsch nach Italien. Diese wäre viel schlimmer die Abweichungen von den EU- und Stabilitätspaktes ist ein Kompromiss verdammt ist.
Grunde schlechter dran wäre als dem Brexit herauswachsen. als jene in Griechenland, denn Haushaltsregeln zu deutlich und komplexes Prozedere, das sich
bei einem Verbleib in der EU. Das der italienische Schuldenberg die Risiken für die Währungs- über Jahre hinziehen kann. Hoffen auf den Spread
ist wahrscheinlich nicht Mays Simon Kuper ist Kolumnist bei der ist über sechsmal höher als der gemeinschaft zu hoch. Sogar Län- Ausschlaggebend sind ein Derzeit liegen die Hoffnungen
Schuld – es liegt einfach am Brexit «Financial Times». griechische. der wie Spanien und Griechen- Budgetdefizit von maximal aber noch darauf, dass es der so-
selbst. Viele Abgeordnete werden Übersetzung: Bettina Schneider In ihrem neuen Budget sieht land, die früher der ausgabefreu- 3 Prozent der Wirtschaftsleis- genannte Spread richten werde.
gegen ihr Abkommen stimmen. die Regierung der rechtspopulis- digen Politik Italiens zuneigten, tung und Schulden von nicht Das ist der Zinsaufschlag, den Ita-
Dennoch wird es wohl überleben. tischen Lega von Matteo Salvini aber dann harte Reformpro- mehr als 60 Prozent des lien im Vergleich zu Deutschland
Szenario 1: Nach dem No-Deal und der Protestbewegung Cinque gramme durchstehen mussten, Bruttoinlandprodukts (BIP). für die Aufnahme von Geld zah-
EPA

wird doch ein Deal folgen. Denn Stelle von Luigi Di Maio neue fürchten die Ansteckung durch Italien will zwar nur 2,4 Prozent len muss. Schon jetzt ist er auf
die meisten britischen Abgeord- Schulden im Umfang von 2,4 Pro- den italienischen Patienten. Defizit, aber die Vorgänger- einen hohen Stand geklettert. Für
neten, Unternehmer und Ge- zent der italienischen Wirt- Italien ist zu gross zum Schei- regierung hatte einen Drittel das laufende Jahr drohen 1 Mil-
werkschaften werden verzweifelt schaftsleistung vor. Das ist mehr tern. Sein Schuldenberg beträgt versprochen. Im schlimmsten liarde Euro an zusätzlichen Zin-
versuchen, den No-Deal zu ver- als das, was man mit Brüssel nicht weniger als 2282 Milliar- Fall droht eine Busse von bis zu sen für Italien. Bleibt der Spread,
meiden. Also könnten die Abge- vereinbart hat, um die Schulden den Euro. Das entspricht über 0,5 Prozent des BIP. Die EU- wo er ist, dürfte die Zinslast 2019
ordneten entweder im Januar abzubauen. Die EU-Kommission 130 Prozent der Wirtschaftskraft Kommission sah sich verschie- zusätzliche 4 Milliarden Euro be-
oder wenige Wochen vor dem hat das Budget zurückgewiesen, des Landes. Diese Schuldenlast dentlich Vorwürfen ausge- tragen. Die südeuropäischen Län-
vertragslosen Zustand ab dem doch die Populisten weigern sich könnte ausser Kontrolle geraten setzt, sie wende die Regeln der verzeichnen ebenfalls bereits
29. März Mays Abkommen in nachzubessern. Vielmehr spot- und andere stark verschuldete nach politischen Kriterien an. eine Verteuerung der Geldauf-
einem zweiten Durchgang doch tete Salvini über das «Briefchen» Länder mitreissen. Die Instru- Zu reden gab etwa ihre Nach- nahme. Schon der Ur-Populist
noch zustimmen, mit ein paar aus Brüssel. «Erbsenzähler» seien mente, die nach dem Beinahe- sicht mit Frankreich. (rhe.) und frühere italienische Regie-
kosmetischen Korrekturen, die die EU-Bürokraten, Italien sei ge- Bankrott Griechenlands zur Ab- rungschef Silvio Berlusconi
Brüssel zugesteht, um die Demü- sund. «Das Defizit von 2,4 Pro- sicherung der Euro-Zone ent- musste 2011 vor dem Spread kapi-
tigung abzuschwächen. Schwierige Scheidung. zent wird nicht angerührt, sonst wickelt wurden, würden sich bei tulieren. Der kurzfristig anbe-
stürze ich die Regierung», drohte Italien als nutzlos erweisen. Der den Cinque Stelle mit Sicherheit raumte Besuch von Italiens
er gestern Samstag. Europäische Rettungsschirm ESM neue Wähler bescheren. Die Dro- Regierungschef Giuseppe Conte
ANZEIGE könnte mit seinen Krediten die hung mit einer Strafe erlaubte bei Kommissionspräsident Jean-
Investitionen sind nötig drittgrösste Volkswirtschaft der Salvini und Di Maio, sich als Opfer Claude Juncker gestern Abend
Mit den neuen Schulden wollen Euro-Zone höchstens ein paar fremder Mächte aufzuspielen sollte wohl auch zeigen, dass man
Salvini und Di Maio ihre Wahlver- Monate über Wasser halten. und zu sagen: Antatt die armen die Warnungen der Marktkräfte
sprechen erfüllen: Bedürftige sol- Die Frage ist allerdings, wie Leute in Italien zu unterstützen, hört.
len ein Grundeinkommen erhal- weit die EU-Mitglieder mit dem müssen wir jetzt eine Strafe an Nach Einschätzung von Pawel
ten, das Rentenalter soll herab- komplizierten und langwierigen die EU-Kommission zahlen. Laut Tokarski von der deutschen Stif-
gesetzt werden, die Steuerbelas- Defizitverfahren zu gehen gewillt Umfragen stehen schon jetzt tung Wissenschaft und Politik
tung sinken. Nur so könne die ge- sind, falls Salvini und Di Maio 64 Prozent der Wahlberechtigten wird die EU das Defizitverfahren
beutelte italienische Wirtschaft nicht zur Vernunft kommen. Zie- hinter den Populisten. Kein Wun- nur langsam vorantreiben. Ei-
wieder wachsen, behaupten sie. hen sie die vorgesehenen immer der, fragen sich die Mitgliedstaa- gentlich könne sie nicht viel errei-
Das Spardiktat aus Brüssel wür- härteren Massnahmen bis zu ten nun vor allem, ob man den chen. «Das Beispiel Griechenland
de sie nur lähmen. Tatsächlich einer Strafe durch? Zusammenstoss mit den Populis- zeigt, dass die EU in manchen Fäl-
braucht Italien dringend Investi- Die Lage für die EU ist unge- ten vor oder nach den Europa- len ratlos ist und nur abwarten
tionen. Doch die neuen Schulden mütlich: Auf der einen Seite muss wahlen riskieren soll. kann, bis die Bevölkerung ein-
sind nicht dafür vorgesehen. Was man auf der Einhaltung der Re- Entsprechend setzt die Kom- sieht, dass ihre Regierung kein
Zweisprachige Maturität die Italienerinnen und Italiener geln und Vereinbarungen be- mission nicht nur auf Konfronta- taugliches Rezept für die wirt-
mit dem Geld machen werden, stehen. Auf der anderen weiss die tion, sondern auch auf Dialog. schaftlichen Probleme des Lan-
IB World School das sie bekommen sollen, weiss Kommission, dass Härte den Das Defizitverfahren ist zudem des hat», sagt der Experte. Grie-
man zudem nicht. Fachleute be- Populisten in Rom in die Hände zweischneidig: Geht man zu chenland hat das laut Pawel To-
fürchten, dass sie es einfach nur spielen würde. Im Mai wählen die harsch vor, riskiert man genau karski viel gekostet. Die Frage ist
zum Ersparten legen werden. Bürger der EU eine neues Europa- das, was eigentlich vermieden jetzt, welchen Preis die Italiener
Tel +41 (0)41 639 61 00
www.stiftsschule-engelberg.ch Die Stimmung in Brüssel ist parlament. Der Streit mit der EU- werden soll: Eine Panik auf den zahlen müssen, um dahin zu ge-
angespannt: Diese Woche sprach Kommission würde der Lega und Märkten, einen Run auf die Ban- langen.
NZZ am Sonntag 25. November 2018
International 7

Endstation Tijuana
Die Migrantenkarawane belastet die mexikanische Grenzstaat – doch die Einheimischen sind gelassen
Sandra Weiss, Mexiko-Stadt hen. Der Stadtpräsident stand zu Hause zu waschen, und brin- renen Situation zu finden. Für das

HAYNE PALMOUR IV / SAN DIEGO UNION-TRIBUNE / ZUMA / IMAGO


bisher wegen der steigenden gen Essen vorbei. Missmut ent- Land sind gute Beziehungen zu
4500 Kilometer in einem Monat. Kriminalität in Tijuana unter Be- steht vor allem in der Mittel- den USA strategisch wichtig.
Quer durch Mexiko. Zu Fuss, schuss. schicht, aus der die meisten Waren im Wert von 1,3 Milliarden
als Anhalter, in Reisebussen. Im Grenzgänger stammen. Denn die überqueren die rund 3000 Kilo-
Schutz einer Karawane mit Tau- Kein Massenansturm zusätzlichen Sicherheitsvorkeh- meter lange Grenze tagtäglich;
senden Menschen. Unter ihnen Seine Worte nahmen fremden- rungen an der Grenze behindern 80 Prozent seines Aussenhandels
die Köchin Reina aus El Salvador, feindliche Gruppen zum Anlass, den Waren- und Menschenfluss. tätigt Mexiko mit den Freihan-
die ihre beiden halbwüchsigen Hetze in sozialen Netzwerken Rund 180 000 Grenzübertritte delspartnern USA und Kanada.
Töchter vor einer Vergewaltigung zu betreiben. Vor einigen Tagen finden in Tijuana täglich statt, Schon unter Trumps Vorgänger
durch die Jugendbanden retten organisierten sie sogar eine De- schon im Normalbetrieb sind Barack Obama musste Mexiko die
will. Erick und Pedro, das schwu- monstration. Rund 200 Personen lange Schlangen üblich. Rolle eines Pufferstaates über-
le Pärchen aus Honduras, das vor – unter ihnen eine lokal bekannte Gerüchte, wonach Migranten nehmen und Migranten unter-
Homophobie flieht. Studentin rechtsextreme Gruppe und aus einen Massenansturm planten, wegs aufhalten und abschieben.
Felicitas aus Nicaragua, die gegen der Hauptstadt eingeflogene kon- verneinen Journalisten vor Ort. Der neue, linkspopulistische
Diktator Daniel Ortega protestiert servative Aktivisten – skandier- Trump giesst derweil weiter Öl Präsident Andrés Manuel López
hat und der eine lange Haftstrafe ten «Stoppt die Invasion» und ins Feuer. Er hat 5800 zusätzliche Obrador hat ein menschlicheres
wegen Terrorismus droht. Kaffee- marschierten Richtung Sport- Grenzschützer aufmarschieren Vorgehen in Aussicht gestellt. Er
bauer Antonio aus Honduras, platz. Einen Zusammenstoss mit lassen. Sie dürften im Notfall will den Migranten Jobs anbieten.
dessen Ernte wegen einer Dürre einer Gegendemonstration, orga- auch Gewalt anwenden, sagte er. Doch ob das im Drogenkrieg ge-
und abgestürzter Preise so mager nisiert von Studenten und Men- Auch eine Grenzschliessung sei fangene Mexiko den Übergang
ausfällt, dass er die Kredite nicht schenrechtsorganisationen, ver- nicht auszuschliessen. vom Transit- zum Einwande-
zurückzahlen kann. Iván, der Ex- hinderte die Polizei. Es wird nicht einfach für die rungsland stemmen kann, ist kei-
Polizist, der auf der Todesliste der Nachbarn des Lagers sehen das neue mexikanische Regierung, neswegs gesichert. Die Migranten
Banden steht. Ganze gelassener. Viele bieten die am 1. Dezember ihr Amt an- auf dem Sportplatz in Tijuana
Jetzt zelten sie alle zusammen Migrantenkinder spielen mit Grenzpolizisten. (Tijuana, 22.11.2018) den Migranten an, sich bei ihnen tritt, eine Lösung aus der verfah- haben nur ein Ziel: die USA.
auf einem Sportplatz in der nord-
mexikanischen Stadt Tijuana an
der Grenze zu den USA. Hier auf Tijuana, die Zwei-Millionen- ANZEIGE
dem trostlosen Sportplatz mitten Stadt in der Wüste, lebt seit eh
in der Wüste, ausgestattet mit ein und je von den Migranten. Rund
© UBS 2018. Alle Rechte vorbehalten.

paar wenigen Chemieklos, ein die Hälfte der Bewohner hat


paar wenigen Duschen unter selbst einen Migrationshinter-
freiem Himmel und Mini-Portio- grund. Täglich kommen und
nen Reis und Bohnen, hier ist vor- gehen Hunderte. Die Einheimi-
erst Endstation für die rund 5300 schen sind solidarisch mit den
Mittelamerikaner. Migranten, sie wissen, wie es
sich anfühlt, nur das Nötigste zu
Sweatshops profitieren haben und in den Klauen des
Bisher liessen sich die Migranten organisierten Verbrechens ge-
durch nichts aufhalten auf ihrem fangen zu sein.
Weg in die USA, weder durch die Die letzte grosse Migrations-
wütenden Tweets von US-Präsi- welle kam aus Haiti. Rund 3000
dent Donald Trump, noch durch Haitianer schafften es nicht mehr
das Job- und Asylangebot des rechtzeitig über die Grenze in die
mexikanischen Präsidenten. «Ich USA, bevor 2016 die humanitären
hoffe, wir erweichen Trumps Visa eingestampft wurden. Ihre
Herz», sagt Felicitas. Doch nun, provisorischen Zeltlager sind ver-
da sie hier in Tijuana gestrandet schwunden. Inzwischen haben
sind, machen sich Ungeduld und die meisten von ihnen Arbeit ge-
Verzweiflung breit. Viele müssen funden, sprechen spanisch und
unter freiem Himmel schlafen, haben Wohnungen gemietet. Ihre
ein Regenguss hat Teile der Sport- Migration sorgte damals für weit-
anlage überschwemmt. Gerüchte aus weniger Schlagzeilen. Doch
machen die Runde und sorgen die Migrantenkarawane aus Mit-
immer wieder für Unruhe. War- telamerika ist ein Politikum, aus
telisten für die Asylinterviews dem jeder Vorteile zu ziehen ver-
kursieren. 120 pro Tag hören die sucht. Trump ging mit der Kara-
US-Behörden an. wane auf Stimmenfang für die
Viele Auswanderer haben er- Zwischenwahlen und befeuert
kannt, dass sie wohl Wochen, dank ihr seine Mauerbaupläne. In
wenn nicht Monate hier fest- Honduras soll die Karawane vor
sitzen werden, und schmieden allem dem konservativen Präsi-
mittlerweile individuelle Pläne. denten Juan Orlando Hernández
Einige hoffen auf Asyl in Kanada, schaden und einen Keil zwischen
nachdem der kanadische Erzbi- ihn und die USA treiben, die ihn
schof eine entsprechende Mög- massgeblich unterstützen. Der
lichkeit in Aussicht gestellt hat, konservative Stadtpräsident von
andere erwägen einen illegalen Tijuana, Juan Manuel Gastélum,
Grenzübertritt oder tragen sich in polemisiert ebenfalls gegen die

Wir sagen nicht,


die Listen ein, die mexikanische Migranten. Unter ihnen seien
Behörden auslegen, um in Mexi- «Nichtsnutze und Drogenkonsu-
ko humanitäres Asyl zu gewäh- menten», erklärte er. Gleichzeitig
ren. Sweatshops rekrutieren aus- bat er die Zentralregierung um
serhalb des Lagers Arbeitskräfte mehr Geld und forderte sie auf,

dass wir die beste


für ihre Fabriken. Die Löhne lie- einen humanitären Notstand aus-
gen weit unter denen, die in den zurufen. Gastélum macht beson-
USA gezahlt werden. Sie sind aber ders viel Lärm, weil im nächsten
vorerst besser als gar nichts. Sommer Regionalwahlen anste-

Der Weg der Karawane


Die Migranten erreichen die US-Grenze Bank für Unter­
San Diego
Tijuana
USA
nehmer sind.
Golf von
Das überlassen wir gerne anderen.
MEXIKO M e x i ko

Mexiko-Stadt

Pazifik HONDURAS

GUATEMALA NICARAGUA
EL SALVADOR

1000 km
THE 8
10 Schweiz Osmanen Germania NZZ am Sonntag 25. November 2018

YOUTUBE

Sie tragen Kutte und verehren den türkischen Staatspräsidenten: Mitglieder der Osmanen Germania, wie sie sich in einem Video auf Youtube zeigen.

Geld und Waffen: Wie wichtig die Schweiz


für Erdogans Schlägertrupp ist
Die Staatsanwaltschaft in Deutschland führt gegen drei Mitglieder der Osmanen aus der Schweiz
Strafverfahren. Hierzulande bleiben die Ermittler allerdings untätig. Von Lukas Häuptli

W
orld Meeting. Der Kanton Thurgau wohnt. Zwei Pis- Die Osmanen gelten lünk als rechte Hand des türki-
Trotz Verbot in diesem Kontext Ermittlungen
Name verheisst tolen übergibt er dem Vizepräsi- schen Staatspräsidenten Recep geführt werden», sagt ein Spre-
Grosses. Der Veran- denten und dem Sergeant at Arms
als bewaffneter Erdogan versucht,...unter der cher der Staatsanwaltschaft
stalter auch. Ge- der Osmanen Basel. Sergeant at Arm des türkischen Instrumentalisierung der Osma-
Der Draht nach Darmstadt dazu. Um den Erfolg
laden hat Mehmet Bagci, 44 Jahre Arms ist der Waffenverantwortli- Präsidenten. In nen Germania die politischen des Verfahrens nicht zu gefähr-
alt, türkische Wurzeln, deutscher che des Chapters. Die beiden sind
Deutschland gingen
Interessen...auch in Deutschland Ankara steht den, könne er zum jetzigen
Staatsangehöriger. Er ist World Brüder, der ältere ist 36, der jün- voranzutreiben.» Und: «Hierzu Zeitpunkt aber keine weiteren
President der Osmanen Germa- gere 33 Jahre alt. Beide leben in sie brutal gegen werden scharfe und vollautoma- Angaben machen.
nia. Wenn Bagci ruft, kommen die
Mitglieder des Box-Clubs, wie die
der Region Basel.
Nun sind die Osmanen Germa-
Erdogan-Kritiker tische Schusswaffen besorgt. Die
Beschaffung soll hier insbeson-
Die vorliegenden Artikel sind
Ergebnis einer Zusammenarbeit
Der Fall der drei Schweizer
Osmanen ist beispielhaft für zwei
Osmanen offiziell heissen, aus nia alles andere als ein Box-Klub. und Kurden vor. dere mit Geldern erfolgen, die... der «NZZ am Sonntag», der Dinge. Erstens: Zwischen den
halb Europa nach Dietzenbach. Sie sind eine Gruppierung, die das vom türkischen Staat zur Ver- «Stuttgarter Nachrichten» und Osmanen Germania in Deutsch-
Sie tragen Kutte, damit ihre Ober- deutsche Innenministerium als fügung gestellt werden.» des Magazins «Frontal 21» des land und den Osmanen Germania
arme sichtbar werden. Sie ver- Teil der organisierten Kriminalität Külünks Wirken zeigte Wir- deutschen Fernsehens ZDF. Die in der Schweiz bestehen enge Ver-
ehren Recep Erdogan, den türki- sieht. Ihre Mitglieder würden für kung: In Deutschland gingen die gemeinsame Recherche bindungen. Das sagt auch Ralf Mi-
schen Staatspräsidenten und, wie die Allgemeinheit eine «schwer- Osmanen mehrere Male brutal erstreckte sich – selbstverständ- chelfelder, Präsident des Landes-
sie sagen, rechtmässigen Erben wiegende Gefährdung» darstel- gegen Kurden und Erdogan-Kriti- lich mit Unterbrüchen – über kriminalamts Baden-Württem-
des Osmanischen Reichs. Rund len, hat das Ministerium im letz- ker vor. Unter anderem war ge- mehrere Monate. berg (vgl. Interview). Zweitens:
zwei Dutzend reisen aus der ten Juli festgehalten. Seither sind plant, dass sie eine «Bestrafungs- Im Rahmen der Zusammen- Die Schweiz spielt für die Grup-
Schweiz an. die Osmanen in Deutschland ver- aktion» gegen den deutschen arbeit werden die «Stuttgarter pierung eine wichtige Rolle, vor
Dietzenbach ist eine Vorstadt boten – nicht aber in der Schweiz, Satiriker Jan Böhmermann wegen Nachrichten» am kommenden allem für die Verwaltung von
von Frankfurt am Main, eines in Österreich, in den Niederlan- dessen Gedicht gegen Recep Dienstag mit ihren Berichten Geld und die Beschaffung von
seiner Quartiere schaffte es als den oder in Bosnien-Herzegowi- Erdogan durchführten. aufzeigen, dass es trotz dem Waffen. «Der Schweiz kommt bei
«eines der schlimmsten Ghettos na. Hier gibt es noch immer bald Zurück zum 4. September Verbot der Osmanen Germania der logistischen Organisation des
in Deutschland» bis in die Schlag- formellere, bald informellere 2016: In Dietzenbach packen die in Deutschland noch immer Ver- Osmanen Germania Box-Clubs
zeilen der «Bild»-Zeitung. In Diet- Chapters der Gruppierung. drei Schweizer Osmanen die Pis- bindungen zwischen der Grup- gerade im Hinblick auf die Fakto-
zenbach also, in der Klub-Halle tolen in ihre Autos und machen pierung und dem türkischen ren Geld und Waffen besondere
draussen im Industriequartier, Geld für Waffen sich am späten Sonntagabend auf Staat gibt. Und am Dienstag- Bedeutung zu. Das erklärt den
findet das Welttreffen statt. Es ist Doch nicht nur das: Die Osmanen den Heimweg. Die beiden Basler abend zeigt «Frontal 21», was mit starken Anstieg der Mitglieder-
Sonntag, der 4. September 2016. Germania gelten als «Schläger- kommen nicht weit. Auf einer denjenigen Osmanen passieren zahlen in der Schweiz.» Das steht
Es regnet. trupp» und bewaffneter Arm des Autobahnraststätte in der Nähe soll, die zurzeit vor dem Land- in vertraulichen Akten einer
Das World Meeting verläuft türkischen Staatschefs Recep von Frankfurt kontrollieren gericht Stuttgart stehen. (luh.) deutschen Ermittlungsbehörde
ohne Zwischenfälle. Nach der Erdogan. Das steht in vertrau- Polizisten ihren Wagen, einen aus dem Jahr 2017.
Veranstaltung aber fahren vier lichen Akten einer deutschen Er- Audi A8 mit Nummernschild des
Osmanen vom Klubhaus im mittlungsbehörde, über welche Kantons Basel-Stadt, und stossen Pistole aus dem Aargau
Süden der Stadt zu einer Woh- die «Stuttgarter Nachrichten» und auf die Waffen und die dazugehö- Delikte zu einer Gefängnisstrafe Koblenz ist eine kleine Gemeinde
nung im Norden. In dieser wohnt das Magazin «Frontal 21» des rige Munition. Der dritte Schwei- von sechs Jahren verurteilt. im Aargau. Hier mündet die Aare
ein Mitglied des lokalen Ablegers Fernsehsenders ZDF berichtet zer aus dem Thurgau aber fährt Ebenfalls im Urteil steht, dass in den Rhein, von den 1600 Ein-
der Gruppierung, des Chapters haben. Die Akten liegen auch der zusammen mit einem Osmanen gegen die drei Mitglieder aus dem wohnern sind mehr als vierzig
Dietzenbach. Gewöhnlich kauft «NZZ am Sonntag» vor. aus dem österreichischen Vorarl- Thurgau und der Region Basel Prozent Ausländer, vor dem Zoll
man bei ihm Kokain. Wichtigstes Bindeglied zwi- berg unbehelligt nach Hause. Strafverfahren laufen, wie Re- nach Deutschland stauen sich
An diesem Sonntagabend aber schen Erdogan und den Osmanen All das steht in einem Urteil cherchen der «NZZ am Sonntag», Wochenende für Wochenende die
verteilt er seinen Gästen Waffen: sei Metin Külünk, heisst es in den des Landgerichts Darmstadt. Die- der «Stuttgarter Nachrichten» Autos der Schweizer, die im
Eine Pistole geht an den Vizeprä- polizeilichen Akten. Er ist Mit- ses hat den Dietzenbacher Osma- und des Magazins «Frontal» des Nachbarland einkaufen wollen.
sidenten der Osmanen Schweiz, glied der türkischen Regierungs- Der türkische Staatspräsident nen und Waffenverkäufer im letz- Fernsehens ZDF ergeben haben. Es ist Sonntag, der 8. Mai 2016.
einen 34-jährigen Mann, der im partei AKP. Wörtlich: «Metin Kü- Recep Erdogan. ten April wegen verschiedener «Ich kann Ihnen mitteilen, dass Die Sonne scheint.
11

In einem Haus in der Nähe des die Schweiz gezogen. «In der
Nachgefragt

KHANG NGUYEN / DPA


Grenzübergangs treffen sich an Schweiz wurden wiederholt
diesem Vormittag der Mitarbeiter deutsche oder aus Deutschland
einer süddeutschen Sicherheits-
firma und zwei Osmanen. Der
stammende Mitglieder der Osma-
nen Germania festgestellt», sagt «Enge Verflechtung
Mitarbeiter übergibt diesen eine
Maschinenpistole, drei Magazine
ein Sprecher des Bundesamts für
Polizei (Fedpol). «Im Einzelfall mit der Schweiz»
und die dazugehörige Munition. haben diese ihren Wohnsitz in
World President Mehmet Bagci die Schweiz verlegt.» Gleichzeitig
hat alles am Vortag in der Schweiz weist er darauf hin, dass sich hier Die Gruppierung der Ralf Michelfelder
in Auftrag gegeben. Die beiden «nach unserem Kenntnisstand»
Osmanen verstauen die Waffe bis jetzt keine Nachfolgeorgani- Osmanen Germania
und das Zubehör in ihrem Ford
Fiesta und fahren in Richtung
sation gebildet habe.
lege «sehr viel Wert
Frankfurt. Ein paar Stunden spä- «Vereinzelte Straftaten» auf die Bewaffnung»,
ter, um 18 Uhr 30, und zehn Kilo- Trotzdem stellt sich die Frage,
meter vor Dietzenbach geraten warum die Schweizer Ermittler
sagt Ralf Michelfelder.
sie in eine Polizeikontrolle. keine grösseren Strafverfahren Der 58-Jährige ist Präsident
Seither ermittelt die Staats- Beschlagnahmt: Utensilien der Osmanen Germania. (27.März 2017) gegen die Osmanen Germania er- Wie nahe stehen sich die Osma- des Landeskriminalamts
anwaltschaft Darmstadt auch in öffnet haben. Immerhin sagt der nen aus Deutschland und die Baden-Württemberg. Er leitet
diesem Fall. «Die Maschinen- Sprecher von Fedpol: «Wir haben Osmanen aus der Schweiz? die Behörde seit 2015.
pistole ist Gegenstand eines noch verschiedene weitere Delikte vor- der Osmanen war. Geführt wurde Hinweise auf vereinzelte Straf- Ralf Michelfelder: Im Jahr
nicht abgeschlossenen Verfah- geworfen. es vom Präsidenten des Chapters taten durch Mitglieder der Osma- 2016 gab es drei sogenannte
rens», sagt ein Sprecher der Ein Blick in die Anklageschrift Konstanz und seiner Frau. Der nen Germania im Zeitraum zwi- World Meetings der Osmanen hier Wie sich die Situation in der
Staatsanwaltschaft Darmstadt. gegen die acht Männer zeigt, mit Mann erklärt am Telefon, sie hät- schen 2015 und 2017.» Um welche in Deutschland. Bei allen drei Mee- Schweiz im Moment darstellt,
Auch zu diesen Ermittlungen will welcher Brutalität sie ihre Delik- ten das in alleiniger Regie und auf Taten es sich handelt, will er aber tings haben wir festgestellt, dass kann ich nicht sagen. Auch nicht,
er allerdings keine weiteren An- te begangen haben. So trat ein eigene Rechnung getan. Doch nicht bekanntgeben. zwischen 10 und 35 Personen ob es in der Schweiz weiterfüh-
gaben machen. Osmane einem Opfer «minuten- Ralf Michelfelder, Präsident des Fest steht, dass die Ermitt- zugegen waren, die entweder aus rende Strukturen der Osmanen
lang gegen den Kopf und den Landeskriminalamts Baden- lungsbehörden des Kantons der Schweiz kamen oder die Be- Germania gibt.
Das Ohr abschneiden Oberkörper» und wollte ihm da- Württemberg, sagt: «Wir haben St. Gallen wegen des Bordells in züge in die Schweiz hatten. Nach
Die Staatsanwaltschaft Darm- nach «ein Ohr oder einen Finger festgestellt, dass der Weltpräsi- St. Margrethen nie ein Strafver- unserer Ansicht bestand eine Bei der Beschaffung von Waffen
stadt ist nicht die einzige Be- abschneiden». Ein anderer zwang dent der Osmanen dort immer fahren eingeleitet haben. Eine enge Verflechtung der Osmanen spielt die Schweiz allerdings
hörde, die in Deutschland gegen eine Prostituierte, sich seinen wieder zu Gast war und nach dem Sprecherin der Staatsanwalt- in Deutschland mit den Osmanen eine wichtige Rolle.
die Osmanen Germania ermittelt. Namen auf ihre Hüfte tätowieren Rechten schaute. Das erweckte schaft sagt lediglich: «Um Ermitt- in der Schweiz. Uns fiel gleich von Anfang an
In den letzten Monaten sind ver- zu lassen – als «Zeichen, dass sie bei uns den Eindruck, dass das lungen zu führen, müssen...ent- auf, dass die Osmanen sehr viel
schiedene Landeskriminalämter nun ihm gehört». Bordell unter der Regie der Osma- sprechende Feststellungen ge- Das deutsche Innenministerium Wert auf die Bewaffnung legen.
mit Hausdurchsuchungen, Be- St. Margrethen liegt an der nen stand und der Präsident des macht werden.» Auch im Zusam- hat die Gruppierung im letzten Damit meine ich nicht nur
schlagnahmungen und Verhaf- Grenze zu Österreich, an der Chapters Konstanz bloss der menhang mit den Waffengeschäf- Juli verboten. Schusswaffen, sondern Waffen
tungen gegen die Gruppierung Grenze zu Deutschland und Statthalter war.» ten, in die Schweizer Osmanen Das Vereinsverbot ist nach aller Art. Schliesslich kann man
vorgegangen, allen voran das am Ausgang des St. Galler Rhein- Der «Statthalter», ein 42-jäh- verwickelt waren, sind keine unserer Sicht der Dinge ein ganz, auch mit einem Baseballschläger
Landeskriminalamt Baden-Würt- tals. Bahnhof und Autobahn riger Deutscher mit türkischen Untersuchungen hängig, wie An- ganz wesentliches Element zur einen Kopf einschlagen. Bei unse-
temberg. Deshalb stehen seit letz- beherrschen das Dorf. Draussen Wurzeln, ist vor mehreren Mona- fragen bei den Polizeien und Zerschlagung krimineller Struktu- ren Ermittlungen konnten wir
tem März acht Mitglieder der an der Strasse, die zur A 13 führt, ten in die Schweiz gezogen. Er ist Staatsanwaltschaften der betrof- ren. Es führt zu einer erheblichen selbst keine Schusswaffen sicher-
Osmanen vor dem Landgericht steht ein altes Haus. Im Parterre damit nicht der Einzige. Nach den fenen Kantone ergeben haben. Verunsicherung in der Szene. stellen. Wir haben aber Delikte, bei
Stuttgart. Ihnen werden versuch- befindet sich die Bar, im ersten zahlreichen Polizeiaktionen, vor Die Frage also bleibt: Warum denen geschossen wurde, zum
ter Mord, versuchter Totschlag, Stock sind Zimmer. Prostituierten- allem aber nach dem Verbot der ermittelt halb Deutschland gegen In den letzten Monaten sind Beispiel ins Bein. Deshalb müssen
Zwangsprostitution, Zuhälterei, Zimmer. Gruppierung in Deutschland, die Osmanen Germania, nicht Osmanen aus Deutschland Schusswaffen existieren. Und
Verstösse gegen das Waffen- und Es ist das Bordell, das vom sind mehrere Osmanen in die aber die Schweiz? Vorderhand in die Schweiz gezogen. Welche diese Schusswaffen müssen noch
Betäubungsmittelgesetz sowie Januar bis April 2017 ein Bordell Türkei geflüchtet – oder eben in lässt sich darüber nur rätseln. Auswirkungen hat das? irgendwo kursieren.

Prag Wien Marrakesch Scuol Marsa Alam Ruka/Lappland


3 Nächte im Pentahotel Prag 44444 2 Nächte im Grand Ferdinand 44444 3 Nächte im Iberostar Club Palmeraie 3 Nächte im Romantik und Boutique- 1 Woche im Mövenpick Resort 1 Woche im Haus Kotokuusi 4444
inkl. Frühstück, z.B. am 9.1.18 ohne Mahlzeiten, z.B. am 10.1.19 Marrakesch 4444 Hotel GuardaVal 44446 El Quseir 44444 ohne Mahlzeiten, z.B. am 5.1.19
inkl. all inclusive, z.B. am 14.12.18 inkl. Frühstück, z.B. am 13.1.19 inkl. Halbpension, z.B. am 10.1.19

ab CHF 239.– ab CHF 381.– ab CHF 486.– ab CHF 495.– ab CHF 499.– ab CHF 579.–
Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel mit Eigenanreise, Hotel und Flug Hotel, Transfer und Flug
ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mo., Fr. inkl. 3-Tages-Ski- und Badepass Scuol ab Zürich am Do. ab Zürich am Sa. bei 4 Personen
hotelplan.ch/z-359932 hotelplan.ch/z-432586 hotelplan.ch/z-262353 hotelplan.ch/z-151231 hotelplan.ch/z-84 hotelplan.ch/z-1903509

Madeira Gran Canaria Teneriffa Hurghada Fuerteventura Davos


1 Woche im Pestana Carlton Premium 1 Woche im Salobre Hotel 1 Woche im Iberostar Sábila 44444 1 Woche im Kempinski Hotel 1 Woche im Sheraton Fuerteventura 5 Nächte im AMERON DAVOS
Ocean Resort 44444 Resort & Serenity 44444 inkl. Frühstück, z.B. am 15.12.18 Soma Bay 44444 Beach, Golf & Spa 44444 SWISS MOUNTAIN RESORT 4444
inkl. Frühstück, z.B. am 7.1.19 inkl. Halbpension, z.B. am 15.12.18 inkl. Halbpension, z.B. am 9.12.18 inkl. Frühstück, z.B. am 13.12.18 inkl. Frühstück, z.B. am 3.3.19

ab CHF 581.– ab CHF 649.– ab CHF 669.– ab CHF 699.– ab CHF 743.– ab CHF 795.–
Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel mit Eigenanreise,
ab Zürich am Mo., Di., Sa. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mo., Di., Do., Fr., So. ab Zürich am Di., Do., So. inkl. 5-Tages-Skipass Davos-Klosters
hotelplan.ch/z-2173 hotelplan.ch/z-71391 hotelplan.ch/z-3702 hotelplan.ch/z-100251 hotelplan.ch/z-71394 hotelplan.ch/z-1902456

Eilat/Israel Abu Dhabi Zypern New York Gstaad Levi/Lappland


1 Woche im Isrotel Yam Suf 4444 4 Nächte im Le Royal Meridien 1 Woche im Four Seasons 4 Nächte im Novotel New York 5 Nächte im Hotel HUUS 44446 1 Woche im Sokos Levi 4444
inkl. Frühstück, z.B. am 27.1.19 Abu Dhabi 44444 Cyprus 444446 Times Square 4444 inkl. Halbpension, z.B. am 10.3.19 inkl. Frühstück, z.B. am 12.1.19
inkl. Frühstück, z.B. am 14.1.19 inkl. Frühstück, z.B. am 12.12.18 ohne Mahlzeiten, z.B. am 20.1.19

ab CHF 839.– ab CHF 898.– ab CHF 917.– ab CHF 971.– ab CHF 999.– ab CHF 1099.–
Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel mit Eigenanreise, Hotel, Transfer und Flug
ab Zürich am So. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mi., Fr., So. ab Zürich am Mo.–So. inkl. 5-Tages-Skipass Gstaad Mountain Rides ab Zürich am Sa.
hotelplan.ch/z-5708 hotelplan.ch/z-46577 hotelplan.ch/z-5178 hotelplan.ch/z-18101 hotelplan.ch/z-1900060 hotelplan.ch/z-135365

Khao Lak Tromsø/Norwegen Sri Lanka Miami Las Vegas Cancun


1 Woche im The Sands Khao Lak 8 Tage, Nordlichtwoche 1 Woche im Jetwing Blue 4444 5 Nächte im SLS South Beach 44444 6 Nächte im Aria Resort 1 Woche im Grand Hyatt
by Katathani 4444 in Tromsø 4446 inkl. Frühstück, z.B. am 2.12.18 ohne Mahlzeiten, z.B. am 12.12.18 & Casino 44444 Playa del Carmen 44444
inkl. Frühstück, z.B. am 5.1.19 inkl. Frühstück, z.B. am 19.1.19 ohne Mahlzeiten, z.B. am 18.12.18 ohne Mahlzeiten, z.B. am 1.12.18

ab CHF 1299.– ab CHF 1299.– ab CHF 1375.– ab CHF 1386.– ab CHF 1396.– ab CHF 1465.–
Hotel und Flug Hotel, Transfer und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug
ab Zürich am Mi., Sa. ab Zürich am Sa. ab Zürich am Do., Sa. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mi., Sa.
hotelplan.ch/z-260459 hotelplan.ch/h-1903089 hotelplan.ch/z-3804 hotelplan.ch/z-260060 hotelplan.ch/z-150049 hotelplan.ch/z-408654

Phuket Dubai Punta Cana Mauritius Seychellen Malediven


1 Woche im Katathani Phuket 4 Nächte im Atlantis, 1 Woche im Secrets Royal Beach 1 Woche im Trou aux Biches Beachcomber 1 Woche im Constance Ephelia 1 Woche im LUX* South Ari
Beach Resort 44446 The Palm 444446 Punta Cana 44444 Golf Resort & Spa 444446 Seychelles 44444 Atoll 44444
inkl. Frühstück, z.B. am 5.1.19 ohne Mahlzeiten, z.B. am 13.1.19 inkl. all inclusive, z.B. am 12.1.19 inkl. Frühstück, z.B. am 22.1.19 inkl. Halbpension, z.B. am 19.1.19 inkl. Frühstück, z.B. am 12.12.18

ab CHF 1499.– ab CHF 1563.– ab CHF 1979.– ab CHF 2199.– ab CHF 2690.– ab CHF 2945.–
Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel und Flug Hotel, Transfer und Flug
ab Zürich am Mi., Sa. ab Zürich am Mo.–So. ab Zürich am Mi., Sa. ab Zürich am Di., Fr. ab Zürich am Sa. ab Zürich am Mi., Sa.
hotelplan.ch/z-3911 hotelplan.ch/z-99581 hotelplan.ch/z-174979 hotelplan.ch/z-1948 hotelplan.ch/z-182518 hotelplan.ch/z-38789

Jetzt buchen! 0848 82 11 11, hotelplan.ch


Preise in CHF pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer inkl. Flughafen-/Sicherheitstaxen und aktueller Treibstoffzuschläge.
Inbegriffen: Hin- & Rückflug in Economy-Class (ausser bei Scuol, Davos, Gstaad) Übernachtung und Mahlzeiten gemäss Angebot,
telefonische Betreuung. Nicht inbegriffen: Transfer (ausser bei Ruka / Lappland, Levi / Lappland, Tromsø / Norwegen und Malediven),
Kombi-Versicherungspaket CHF 37 bis CHF 109, evtl. Bearbeitungsgebühren Ihrer Buchungsstelle. Touristenkarte Dominikanische

In jeder Hotelplan- und Travelhouse-Filiale, Globus Reisen Lounge.


Republik USD 10. Vor Ort zu bezahlen: Ausreisetaxe Dominikanische Republik USD 20. Ägypten Visum CHF 40. Platzzahl ist
beschränkt. Es gelten die Allgemeinen Vertrags-/Reisebedingungen der MTCH AG. Preisstand 22.11.18.
Einer für alle
mit gutem Geschmack.
Chivas Regal Glen Grant Jack Daniel’s Gentleman Jack
Blended Scotch Whisky Single Malt Scotch Whisky Double Mellowed
12 Jahre,
40% Vol.,
10 Jahre,
40% Vol.,
Tennessee Whiskey
70 cl 70 cl 40% Vol.,
70 cl

HIT!
26.90 34.50 36.95
Averna Amaro Siciliano Aperol Bitter Campari Bitter
29% Vol., 11% Vol., 23% Vol.,
70 cl 70 cl 100 cl

16.50 11.50 18.95


Tanqueray London Dry Gin Hendrick’s Gin Smirnoff Vodka
43,1% Vol., 41,4% Vol., 37,5% Vol.,
70 cl 70 cl 70 cl

19.50 32.95 15.70

Solange Vorrat
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Schweiz 13

Aufsicht untersucht Laubers Treffen Maurer


weibelt für
Dass der Bundesanwalt ohne Protokoll Gespräche mit Verfahrensbeteiligten Blockchain
führt, provoziert Kritik. Die Kontrollorgane überprüfen nun diese Praxis
Der Bitcoin stürzt gerade ab.
Derweil steigt das Interesse
Daniel Friedli,

PAOLO DUTTO / 13 PHOTO


von Politik und Verwaltung an
Andreas Schmid der Blockchain-Technologie.
Bundesanwalt Michael Lauber er- Stefan Bühler
achtet informelle Treffen in kom-
plexen Verfahren als nötig. Er be- In den letzten Tagen haben einige
tonte am Mittwoch vor den Leute viel Geld verloren: Der Bit-
Medien, zwei Gespräche mit Fifa- coin, der vor knapp einem Jahr
Präsident Gianni Infantino im 20 000 Dollar kostete, stürzte im
Jahr 2016 im Zusammenhang mit November geradezu ab. Der Wert
Strafverfahren seien nichts Aus- der bekanntesten Krypto-Wäh-
sergewöhnliches gewesen. Auch rung fiel unter 4300 Dollar.
in anderen grossen Fällen, etwa Die Spekulanten hätten auf
bei den Ermittlungen gegen den Ueli Maurer hören sollen. Der
brasilianischen Energiekonzern Finanzminister erklärte schon im
Petrobras und den malaysischen Mai dem Online-Portal «persön-
Staatsfonds 1MDB, habe es solche lich.com»: «Es wird in nächster
nicht protokollierten Treffen mit Zeit noch einige Blasen geben»,
Parteivertretern gegeben. denn Kryptowährungen seien
Nach der Informationsoffen- «ein hervorragendes Tummelfeld
sive vom Mittwoch gab sich die für Spekulanten und andere
Bundesanwaltschaft dann jedoch Glücksritter». Im gleichen Inter-
wortkarg. Mit wem sich Lauber in view wies er aber auch auf Chan-
den Fällen von Petrobras und cen hin: «Man muss zwischen der
1MDB wann und wie oft ausge- Technologie, die dank Blockchain
tauscht habe, wollte die Bundes- grosse Transparenz ermöglicht,
anwaltschaft nicht offenlegen. und den Kryptowährungen
Weitergehende Auskünfte erteile unterscheiden.» Stark vereinfacht
man nicht, sagte ein Sprecher am gesagt, ist eine Blockchain eine
Donnerstag. von mehreren Beteiligten betrie-
Das mag auch damit zusam- bene, öffentliche Datenbank. Ein-
menhängen, dass Laubers Praxis, zelne Transaktionen werden ihr
ohne Traktanden und Protokolle blockweise hinzugefügt; so ent-
in Verfahren involvierte Personen steht eine Kette von Datenblö-
zu treffen, heftig kritisiert wor- cken, die überprüfbar ist.
den war. Zudem interessiert sich Die Technologie kann nicht
jetzt auch die Aufsichtsbehörde nur auf Finanztransaktionen an-
über die Bundesanwaltschaft gewendet werden, sondern etwa
(AB-BA) für die Gespräche Lau- auch auf Tätigkeiten der Behör-
bers mit Infantino. «Zurzeit lau- den. Genau dieses Potenzial sieht
fen aufsichtsrechtliche Abklärun- auch Ueli Maurer. Am 3. Dezem-
gen im Zusammenhang mit den ber wird der SVP-Bundesrat in
beiden Treffen», sagt Patrick Bern die Konferenz «Infrachain»
Gättelin, der juristische Sekretär Bundesanwalt Michael Lauber muss sich wegen informeller Gespräche in grossen Verfahren rechtfertigen. (Bern, 8. April 2016) eröffnen. Dabei stehen die Be-
der AB-BA. In diesem Zusammen- dürfnisse der öffentlichen Ver-
hang sei der Bundesanwalt be- waltung im Zentrum. Organisiert
fragt worden. «Es geht grundsätz- Kenntnis von diesem Schritt. Dies der Zürcher Oberstaatsanwalt- den wird: Stellt sie weitere Abklä- wird sie von der «Swiss Block-
WALTER BIERI / KEYSTONE

lich um die Durchführung solcher könnte dereinst dazu führen, schaft. Auch um die Frage zu klä- rungen an oder überlässt sie das chain Federation», der Vertreter
Gespräche, exemplarisch anhand dass Teile von Strafuntersuchun- ren, ob ein abgekürztes Verfahren Thema der AB-BA, der direkten aus der Politik, der Blockchain-
des Fifa-Verfahrenskomplexes», gen der Bundesanwaltschaft an- durchgeführt werden könne, fachlichen Aufsichtsbehörde über Branche und der Wissenschaft
sagt Gättelin. gefochten würden. seien derartige Gespräche unter die Bundesanwaltschaft? angehören. Maurer wolle «Inno-
Ein weiterer Insider gibt zu be- Umständen sinnvoll. Allerdings vationen ermöglichen und das
Vorwurf der Geheimjustiz denken, dass in heiklen Fällen betont Philipp: «Die Treffen wer- Politischer Rückhalt Potenzial neuer Technologien
Mit der Ansetzung von Treffen auch definiert werden müsste, den protokolliert.» Im Moment deutet indes wenig nutzen», sagt sein Departement
ausserhalb des offiziellen Verfah- worüber man explizit nicht spre- Bundesanwalt Michael Lauber auf eine starke politische Inter- zum Auftritt. Zugleich gelte es,
rens räume die Bundesanwalt- che. «Dafür brauchte es zwingend begründete seinen Verzicht dar- vention der Geschäftsprüfer hin. Risiken für den Ruf des Stand-
schaft einer Partei spezielle Rech- eine Traktandenliste.» Lauber auf mit den riesigen Aktenbergen, Zwar äussern einzelne Beteiligte ortes Schweiz, wie etwa der Geld-
te ein, ärgert sich ein Anwalt, der mache sich mit den Treffen an- die sich in den grossen Verfahren gewisse Kritik an Laubers Metho- wäscherei, anzugehen.
an Verfahren im Zusammenhang greifbar, sagt der Kritiker. seiner Behörde auftürmten. Man den, etwa daran, dass die Treffen In Bern teilnehmen wird auch
mit dem Weltfussball beteiligt ist. Während mehrere kantonale wolle die Menge an Unterlagen mit der Fifa-Spitze nicht protokol- SP-Nationalrat Cédric Wermuth
«Es wird mit zwei Ellen gemes- Strafverfolgungsbehörden grund- nicht noch zusätzlich erhöhen. liert wurden. Grundsätzlich (AG). Er wolle wissen, «wie wir es
sen. Die informellen Gespräche Fifa-Präsident Gianni Infantino sätzlich von strategischen Ge- Neben der Aufsichtsbehörde wurde seine Amtsführung aber schaffen, repetitive Arbeiten zu
sind rechtsstaatlich fragwürdig.» hat sich mit Lauber getroffen. sprächen mit Verfahrensbeteilig- befasst sich auch die Politik mit offenbar nicht infrage gestellt, der ersetzen, damit wir künftig nicht
Zudem würden sie nur in Straf- ten absehen, setzt die Staats- den umstrittenen Treffen des Bundesanwalt hat immer noch ei- längere, sondern kürzere Arbeits-
untersuchungen gegen mächtige anwaltschaft des Kantons Zürich Bundesanwalts. Eine Gruppe von nigen Rückhalt. Lauber selber zeiten haben». Zudem könnte die
Beschuldigte praktiziert. gelegentlich informelle Treffen Nationalräten hat ihn diese kündigte denn auch dezidiert an, dezentral organisierte Block-
Der Anwalt warnt davor, dass an. «Solche können dazu dienen, Woche zu seinen Arbeitsmetho- er gedenke, an seiner Praxis fest- chain-Technologie die Entwick-
eine Geheimjustiz geschaffen die Aktenlage zu vervollständi- den angehört. Sie wird das Thema zuhalten. Er wolle nächstes Jahr lung der IT in eine neue Richtung
werde, indem ein Austausch gen, den Untersuchungsgegen- nun in die Geschäftsprüfungs- für eine neue Amtsperiode kandi- bewegen: «Eventuell lässt sich
stattfinde, der keinen Nieder- stand genauer festzulegen oder kommission des Rates bringen, dieren, sofern er seine Arbeit so den Monopolen von Google,
schlag in den Akten finde. Damit die Parteirechte zu definieren», die dann voraussichtlich im machen könne wie bis jetzt – Spit- Facebook, Amazon und Co. damit
erhalte die Gegenpartei keine sagt Christian Philipp, Sprecher Januar über das Vorgehen befin- zentreffen inklusive. etwas entgegensetzen.»

Classe politique Diese Bücher eignen sich als Weihnachtsgeschenke


Marina Carobbio, Sprachlehre- Meyer, Andreas: Vom diskreten Charme der Leuthard, Doris: Ich gehe.
FOTOS: KEYSTONE

rin, hat Grosses vor. Die Tessiner Stellwerkstörung.


SP-Frau wird morgen Montag Schneider-Ammann, Johann: Ich besser
zur neuen Nationalratspräsiden- Parmelin, Guy: Dürrenmatts Theorie der auch.
tin gewählt und will danach in Tragikomödie. Hergeleitet an der Beschaf-
ihrem Amtsjahr alle Sitzungen fung von Kampfflugzeugen für die Schweizer Vincenz, Pierin: Im Bunker. Eine Erkundung.
auf Italienisch leiten. Und damit Armee.
die Kollegen sie auch verstehen, Marina Reto Badran, Jacqueline: Vom Nutzen der
schickt die parlamentarische Carobbio Nause Matter, Rudolf: Abgang, Lust und Last. Verstaatlichung des Grundeigentums.
Gruppe «Italianità» nun allen (Last für einen selber, Lust für alle anderen.) 3254 Seiten.
Nationalräten ein Vademecum, wieder einmal beim alternativen Showdown
das die zentralen Begriffe des
Parlamentsbetriebs übersetzt.
Kulturzentrum Reitschule
vorbei, wo ihm Dealer auf dem Francesco Benini Berset, Alain: Rhetorik für Fortgeschrittene.
Wie hält man eine Rede, die alle beeindruckt,
Streller, Marco: Positives Denken. Trotz
allem.
Uns dünkt das etwas viel des Vorplatz fünfmal Kokain und ohne dass man etwas sagt? Ein Leitfaden.

E
Aufhebens. Schliesslich versteht dreimal Haschisch anboten. «Ich Ruoff, Susanne: Es fährt ein Postauto nach
den für die Debatten wichtigs- glaube, dass wir ein Problem s weihnachtet. Und zwar seit Mitte Wermuth, Cédric: Feminismus malgré soi. nirgendwo.
ten Begriff wohl auch so jeder im haben», schrieb Nause danach August, als der Grossverteiler in der
Saal. Er lautet: Silenzio! auf Twitter. Das sehen wir Nähe Chlaussäckli ins Sortiment Meyer, Andreas: Fahrleitungsdefekte. Repe- Meyer, Andreas: Auch bei der Bahn steht
genauso: Der städtische Polizei- nahm. Auch die «NZZ am Sonntag» titorium für Anfänger. wieder alles still.
Reto Nause, potenzieller Kunde, direktor ist offensichtlich trotz pflegt ihre Traditionen. Stets Ende Novem-
staunt. Der Stadtberner Sicher- bald zehn Amtsjahren in der ber empfehlen wir unseren Leserinnen und Stämpfli, Regula: Der Trumpismus verän- Cassis, Ignazio: Europapolitik. Ein Versuch.
heitsdirektor schaute am Freitag Stadt noch zu wenig bekannt. Lesern Bücher, die unlängst erschienen sind dert die Welt. Lacan und Bourdieu können
und sich als Weihnachtsgeschenke eignen: einpacken. Und andere Gedankenfetzen. Fehr, Mario: Rinks und lechts.
14 Schweiz NZZ am Sonntag 25. November 2018

Armee kauft
ALESSANDRO DELLA VALLE / KEYSTONE
spanische
Schlafsäcke
Der Zuschlag für die Lieferung
der Armeeschlafsäcke
geht an eine spanische Firma.
Schweizer Unternehmen
haben das Nachsehen.
Andreas Schmid

Das Bundesamt für Rüstung


Armasuisse lässt die Schlafsäcke
für die Soldaten künftig aus Spa-
nien liefern. Den Auftrag, der im
Mai öffentlich ausgeschrieben
worden ist, vergibt Armasuisse an
die Firma Fecsa. Das in einem
Madrider Vorort ansässige Unter-
nehmen setzte sich gegen vier
Mitbewerber durch. Dies ist dem
Zuschlagsentscheid auf der elek-
tronischen Beschaffungsplatt-
form simap.ch zu entnehmen.
Das spanische Angebot erfülle die
Anforderungen am besten und sei
wirtschaftlich am günstigsten,
wird der Zuschlag begründet.
Pro Jahr werde die Firma
20 000 Schlafsäcke liefern, sagt Unterschiedliches Tempo: FDP-Präsidentin Petra Gössi will beim Rahmenvertrag die Bundesratswahlen abwarten, Aussenminister Cassis drängt voran. (Bern, 12. September 2017)
Armasuisse-Sprecherin Jacque-

Cassis’ verzweifeltes Endspiel


line Stampfli. Der Vertrag gelte
für drei Jahre fix, mit Option auf
drei Jahre Verlängerung. Von den
fünf Offerten kamen laut Stampfli
drei von Schweizer Firmen. Die
Preisspanne lag zwischen 6,2 Mil-
lionen Franken und 14,8 Mil-
lionen. Wie viel die spanischen Nach dem «letzten Angebot» der EU tobt in Bern der Kampf um den Rahmenvertrag
Schlafsäcke kosten, sagt Stampfli
nicht: «Den Zuschlagspreis kön- Stefan Bühler rat den fertigen Vertragstext vor, im Vertrag einfach nicht erwähnt. Je nachdem, wer gewählt werde, eines Scheiterns des Rahmenver-
nen wir nicht bekanntgeben.» der Kompromisse auch zu diesen Für Lampart ist das inakzeptabel. könnte die Mehrheit im Bundes- trags auf: An ein Stromabkom-
In der Ausschreibung wurde die «Eine volle Attacke gegen den Punkten enthält. Kompromisse, Nicht nur, dass gebüsste Firmen rat kippen. «Ein Entscheid von men ist nicht zudenken. Die
Qualität zu 60 Prozent gewichtet, Schweizer Lohnschutz» sei das, die es gemäss Verhandlungsman- einfach den Namen ändern könn- solcher Tragweite muss vom Ge- Schweiz wäre nicht am Schnell-
der Preis zu 40 Prozent. sagt Gewerkschafter Daniel Lam- dat gar nicht geben dürfte. ten, um die Kaution zu umgehen. samtbundesrat getragen werden. warnsystem der EU beteiligt,
Die enormen Unterschiede der part, «wir werden das niemals Argumentativ umschifft wird Die Schweiz übernähme die EU- Dieser kann nicht schon nach wenn Lebensmittelseuchen droh-
von den Anbietern veranschlag- dulden». SP-Präsident Christian diese Klippe mit dem Hinweis, es Gesetzgebung und wäre künftig wenigen Wochen wieder darauf ten. Das Abkommen zur Erleich-
ten Kosten lassen darauf schlies- Levrat konstatiert: «Ein Abkom- handle sich um ein Angebot der der Rechtsprechung der EU-Rich- zurückkommen.» Bekanntemas- terung von Im- und Exporten
sen, dass die Schweizer Firmen men, das wie dieses den Lohn- EU. Eines, notabene, das von EU- ter unterworfen: «Diese sind sen beurteilt FDP-Kandidatin würde nicht aufdatiert; je nach
bezüglich Preisen nicht mit den schutz abbaut, ist in einer Volks- nahen Quellen als «das letzte An- rückständig und haben oft gegen Karin Keller-Sutter einen raschen Branche geht es um mehrere hun-
günstigen Herstellern im Ausland abstimmung chancenlos.» Aus gebot» bezeichnet wird, das der den Lohnschutz geurteilt.» Abschluss als unrealistisch. dert Millionen Franken jährlich
mithalten können. Bisher lieferte den Departementen der SP- Bun- Bundesrat nur noch annehmen SP-Präsident Levrat stört sich wiederkehrender Zusatzkosten
eine österreichische Firma die desräte tönt es kaum freund- oder ablehnen könne. Nachver- auch am Deal bei der Unionsbür- «Papier K» wie Kassandra und um Zehntausende Jobs. Er-
Armeeschlafsäcke. licher, während die SVP-Magis- handelt werde nicht. Offenbar gilt gerrichtlinie: «Laut mehreren Dieser geballten Kritik halten die neut würde auch die Forschung
Aufträge des Bundes müssen traten dem Rahmenvertrag ohne- für Bern, was für London beim Juristen öffnet das Weglassen kla- Befürworter eines raschen Ab- getroffen, «die Zusammenarbeit
gemäss internationalen Abkom- hin kaum zustimmen werden. Brexit gilt: «This deal or no deal!» rer Regeln zur Unionsbürger- schlusses die drohenden Folgen (...) mit den besten Akteuren aus
men ab einem Schwellenwert Eine knappe Woche vor der ent- schaft die Tür für eine Klage beim entgegen, wenn nun kein Abkom- Forschung und Industrie wäre ge-
öffentlich ausgeschrieben wer- scheidenden Sitzung des Bundes- Parteichefs bremsen Schiedsgericht. Die Wahrschein- men zustande kommt. Ein fährdet», heisst es im «Papier K».
den. Dies führt dazu, dass sich rats sieht sich der federführende Die Einigung sollte bis zum Ent- lichkeit, dass die Richter die entsprechendes Dokument zirku- Insgesamt würde der Standort
auch in Vergabeverfahren der Aussenminister Ignazio Cassis scheid des Bundesrats geheim Richtlinie auch auf die Schweiz liert in der Bundesverwaltung. unattraktiver, Schweizer Firmen
Armee regelmässig ausländische beim Rahmenvertrag einer brei- bleiben. Doch zuerst machte die anwenden, wird als hoch einge- «Papier K» ist es überschrieben. K müssten im EU-Markt Nachteile
Anbieter durchsetzen. ten Abwehrfront gegenüber. Das NZZ diese Woche gewisse Ele- schätzt.» Dann würde die Justiz wie Konsequenzen, Krise, Kata- in Kauf nehmen. «Arbeitsplätze
hat auch mit den Entwicklungen mente publik, am Samstag folgten dem Bund die Richtlinie aufzwin- strophe – oder Kassandra. in der Schweiz gehen verloren»,
in den letzten Tagen zu tun. die Tamedia-Zeitungen mit den gen. Diese Gefahr sieht auch CVP- Es ist die erste vollständige heisst es im «Papier K». Und ohne
Die Nachricht sickerte im Laufe Details. Demnach kann die Präsident Gerhard Pfister. Er äus- derartige Zusammenstellung, Rahmenvertrag werde kein Streit-
FABIAN BIASIO / KEYSTONE

der Woche durch: Die Unterhänd- Schweiz auch in Zukunft von sert sich nur zurückhaltend, ver- und sie beginnt mit dem Hinweis beilegungsmechanismus ge-
ler der Schweiz und der EU haben Arbeitern aus der EU eine Vor- weist aber darauf, dass eine Auf- auf die Börse: Diese darf ab nächs- schaffen, «die Schweiz wird sich
in den Verhandlungen über den anmeldung verlangen; die Frist weichung der roten Linien nach tem Jahr nicht mehr mit EU-Wert- gegen willkürliche Entscheide
Rahmenvertrag zuletzt doch beträgt aber nur noch vier statt wie vor nicht infrage komme: papieren handeln, wenn Bern der EU nicht wehren können».
noch die besonders umstrittenen wie heute acht Tage. Sie kann «Dann haben wir in einer Volks- beim Rahmenvertrag nicht ein- Noch haben Cassis und seine
Punkte angesprochen, den Lohn- weiterhin von EU-Firmen in der abstimmung keine Chance. Das lenkt. Die EU hat die beiden Ge- Mitstreiter im Bundesrat, Doris
schutz und die Übernahme der Schweiz eine Kaution verlangen, haben die Präsidenten der Bun- schäfte verknüpft. Spätestens am Leuthard und Johann Schneider-
Unionsbürgerrichtlinie, die EU- aber nur von solchen, die schon desratsparteien gegenüber dem nächsten Freitag muss der Bun- Ammann, nicht aufgegeben. Be-
Bürgern in der Schweiz mehr einmal gebüsst worden sind. Bundesrat auch beim letzten desrat die geplanten Schutzmass- reits am Freitag hat Cassis seinen
Rechte zugestehen würde. Beide Auch Arbeitskontrollen sind wei- Treffen in Bern bekräftigt.» nahmen für die Börse beschlies- Verhandlungspartner getroffen,
Themen gelten in Bern als rote terhin möglich, aber nicht mehr Auf die Bremse steht auch sen, wenn er dem Rahmenvertrag EU-Kommissar Johannes Hahn.
Linien, über die gar nicht verhan- flächendeckend. Bei der Unions- FDP-Präsidentin Petra Gössi. nicht zustimmen will. Dieser sagte jüngst der NZZ: «Wir
delt werden darf. Doch diese bürgerrichtlinie läuft der Deal auf «Man sollte nicht vor der Bundes- Das Papier zählt freilich noch sollten jetzt den Sack zumachen.»
Armeeschlafsack, bald spanisch. Woche legte Cassis dem Bundes- ein Totschweigen hinaus: Sie wird ratswahl entscheiden», sagt sie. viele andere unliebsame Folgen Geduld tönt anders.

Migrationspolitik

Deutsche Finanzhilfe für rückkehrwillige Schweizer

S
ie sind nicht nur Nach- nieren. Vor wenigen Tagen willige vom deutschen Staat für Vergangenes Jahr reisten erhöht. Es ist besser, es kehren nach Zürich. Die Fahrt im Flix-
barn, sie sind auch wollte er die Ausschaffung syri- die Heimreise erhalten. Je nach knapp 30 000 Personen in ihr noch mehr Leute zurück, als bus dauert mit bis zu zwanzig
Ähnlichgesinnte – der scher Flüchtlinge prüfen, um die Herkunftsland gibt es bis zu Herkunftsland zurück, bei fast dass sie das deutsche Sozial- Stunden zwar fast so lange wie
Bayer und der Schweizer; Möglichkeit dann am Freitag 6000 Euro für eine dreiköpfige zwei Drittel von ihnen handelte system belasten. der Flug nach Australien. Doch
eigenwillig, föderalistisch,einst wieder fallenzulassen. Unlängst Familie. Gedeckt sind Reisekos- es sich aber um abgelehnte Asyl- Das Geld hilft rückreisewilli- zahlt man teilweise nur 30 Fran-
alemannisch. Doch diese Sympa- nannte Seehofer die Migration ten, zum Teil gibt es Startkapital. bewerber. Mit denen ist Seehofer gen Flüchtlinge, die kaum finan- ken; das ist ein Drittel des Preises
thien sind dem mächtigsten die «Mutter aller Probleme»; seit Auch den knapp 89 000 nicht so generös. Sie erhalten zielle Möglichkeiten haben. des Bahntickets von Zürich
Bayern in Berlin abhanden- Juli hat er einen «Masterplan» Schweizerinnen und Schweizern weit weniger als die 1000 Euro Jedoch handelt es sich bei den nach Genf.
gekommen: Innenminister Horst gegen dieses Problem. in Deutschland macht Seehofer für Einzelpersonen. Schweizer Migranten eher um Laut dem deutschen Migra-
Seehofer will Migranten in ihre Unter Seehofers Ägide soll das die Abreise mit Geld schmack- Die meisten Rückkeh- hedonistische Helvetier, tionsamt hat noch kein Schwei-
Herkunftsländer zurückschicken Bundesamt für Migration und haft. Warum muss es Berlin sein, rer reisen nach Albanien, die etwa das Grossstadt- zer das Rückreisegeld bean-
– auch Schweizer. Flüchtlinge verstärkt Migranten wenn man Bern haben kann? Mazedonien, Serbien gefühl Berlins einfach sprucht. Helvetische Heimrei-
Seehofer schüttet Salz in die mit Geld ermuntern, in ihr Hei- Für Schweizer gilt die Basis- und in den Irak. Bund besser mögen als das senden haben wohl noch genug
Schweizer Wunden, die nach matland zurückzukehren. «För- leistung der Seehoferschen und Länder zahlten 2017 Schweizer Mittelland. Geld in der Tasche. Zum Glück.
dem Steuerstreit fast verheilt derung der freiwilligen Rück- Rückführung. Das heisst, wer dafür 38 Millionen Euro. Täglich fliegen Billiglinien Seehofers Servus zum Abschied
waren. Doch das kümmert den kehr», heisst es im Masterplan. sich die Reise in die Heimat nicht Für dieses Jahr hat ab 50 Franken von Berlin schmerzt zwar. Aber es wäre
scheidenden CSU-Chef wenig. Er Das Migrationsamt betreibt dazu leisten kann, dem bezahlt der Seehofer den weit besorgniserregender,
lässt bekanntlich keine Gelegen- die Online-Plattform «Return Staat die Kosten. Die Leistung Etat auf Der deutsche müsste der deutsche Fiskus den
heit aus, um sich als Provokateur From Germany». Ein Erklärvideo können alle Personen aus Nicht- stolze 56 Innenminister Schweizern noch den Flixbus
der Migrationspolitik zu positio- zeigt, wie viel Geld Ausreise- EU-Staaten in Anspruch nehmen. Millionen Horst Seehofer. bezahlen. Laurina Waltersperger
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Schweiz 15

Blocher lobt Heidi Z'graggen In Kürze


Die Urnerin holt im Bundesratsrennen auf und erhält Zuspruch von höchster SVP-Warte Basler Polizei greift
bei Protesten ein
Francesco Benini, Heidi Z'graggen gute Arbeit ge-

URS FLÜELER / KEYSTONE


Daniel Friedli leistet. Ob sie das auch für die Rechte und linke Kreise haben
Schweiz tun könnte, habe ich am Samstag in Basel demons-
Kann Heidi Z'graggen den Bun- nicht zu prüfen.» triert. Rund 70 Anhänger der
desratssitz der CVP erobern und Damit macht Blocher klar, dass rechtsextremen Partei national
dabei Kronfavoritin Viola Amherd er seine Aussagen nicht als expli- orientierter Schweizer (Pnos)
überholen? Noch immer gilt ein zite Wahlempfehlung verstanden versammelten sich, um gegen
solcher Ausgang bei den Bundes- haben will. Trotzdem hat man in den Uno-Migrationspakt zu
ratswahlen vom kommenden 5. der SVP sehr wohl registriert, dass protestieren. Gegen die bewil-
Dezember als dicke Über- der Vordenker die Urnerin ligte Kundgebung führten
raschung. Dafür sei die Urner schätzt. Z'graggen steht denn linke Aktivisten zwei Gegen-
Regierungsrätin im Bundeshaus auch bei mehreren SVP-Exponen- anlässe mit gesamthaft etwa
schlicht zu unbekannt und zu we- ten derzeit höher im Kurs als Am- 2000 Teilnehmern durch. Einer
nig vernetzt, heisst es. herd, zumal sie auch als bürger- war nicht bewilligt. Um die drei
Doch nun bekommt Z'graggen licher eingeschätzt wird. So sagt Demonstrationen zu trennen,
Lob von einem, der selber Bun- etwa Nationalrat Ulrich Giezen- setzte die Polizei Gummischrot
desbern aus dem Effeff kennt und danner, Amherd sei zwar eine ein. Mehrere Personen wurden
dort über 30 Jahre lang als Natio- flotte Frau. Sie stehe aber zu weit nach Behördenangaben ver-
nal- und Bundesrat gewirkt hat: links, als dass sie auf seine Stim- letzt, nachdem gewaltbereite
von Christoph Blocher. Er arbei- me zählen könne. Demonstranten die Polizei mit
tete mit Z'graggen bei der Pla- Gegenständen beworfen
nung des Ferienresorts von Samih Hearings entscheiden hatten. (sda)
Sawiris in Andermatt im Kanton Amherd Mitte-Links, Z'graggen
Uri zusammen und hat für ihre eher Mitte-Rechts: Diese Ein- Räuber nehmen
Leistung nur Komplimente übrig. schätzung geben derzeit viele
«Ich habe Heidi Z'graggen damals Parlamentarier ab – und sagen
Chauffeur als Geisel
als bestimmte Führungspersön- aber gleichzeitig, restlos klar sei In Nyon im Kanton Waadt
lichkeit kennengelernt», sagt Blo- auch dies nicht. Darum werden haben bewaffnete Täter am
cher. «Sie weiss, was sie will, und bei der Besetzung des CVP-Sitzes Freitag einen Lastwagen mit
hat lösungsorientiert entschieden die Hearings der Fraktionen, die wertvollen Uhren überfallen
und sich durchgesetzt.» Und er kommende Woche starten, von und den Fahrer als Geisel
attestiert ihr, aus seiner Sicht für grosser Bedeutung sein. SVP- genommen. Wie die Polizei am
ein Exekutivamt nicht unwichtig, Fraktionschef Thomas Aeschi Samstag mitteilte, flohen die
Sinn fürs Praktische: «Sie ist eine etwa sagt, er wolle hören, wie die Männer nach Frankreich. Dabei
eher pragmatische Frau, die nicht Kandidaten zum Rahmenabkom- wurden sie von einem Fahr-
nur in Theorien oder bürokrati- men mit der EU stünden und wie zeug mit Blaulicht und Sirene
schen Abläufen denkt.» sie sich in Zuwanderungs- und begleitet. Nach der Grenze
Asylfragen positionierten. liessen sie den Chauffeur frei.
«Gute Arbeit geleistet» Neben dem Inhalt zählt an die- Dieser erlitt einen Schock. Die
Die Wertschätzung zwischen Blo- sen Hearings indes immer auch Täter sind auf der Flucht. (sda)
cher und Z'graggen ist gegen- der Eindruck: Die Kandidaten sol-
seitig, so wie auch beide für die len authentisch wirken und nicht Wieder Ärger wegen
Realisierung des Projekts in in die Falle tappen, sich bei einem
Andermatt einige Hebel in Bewe- Lager zu stark anzubiedern. Mit
Berner Reitschule
gung setzten. Blocher wurde als «Bestimmte Führungspersönlichkeit»: CVP-Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen. (Luzern, 20. 10. 2018) einem beherzten Auftritt vor den Die Betreiber der Berner Reit-
Justizminister im Sommer 2006 Fraktionen könnte also Z'graggen schule streiten sich erneut mit
erstmals mit diesem Dossier kon- weiter Boden gutmachen. den Behörden. Der städtische
frontiert, als der damalige Urner nen Beamten sofort auf, nach entschied sogleich, dass das Urse- Umgekehrt gibt es aber nach Sicherheitsdirektor Reto Nause
GORAN BASIC / NZZ

Ständerat Hansheiri Inderkum einer Lösung zu suchen. Und als rental mindestens so wichtig sei wie vor viele Parlamentarier, die (cvp.) wurde am Freitagabend
(cvp.) bei ihm vorsprach. Er schil- diese auf sich warten liess, erwäg- wie die Fifa, und informierte die grundsätzlich lieber eine bekann- vom Vorplatz des Kultur-
derte Blocher die Resort-Pläne te er sogar, eine spezielle «Lex Urner Regierung über die neue te Kollegin wählen als eine Regie- zentrums weggewiesen. Die
und klagte gleichzeitig, das Pro- Urserental» ins Parlament zu Lösung. Diese musste nun binnen rungsrätin ohne Erfahrung in Situation bezüglich Drogen-
jekt drohe zu scheitern, da das bringen, um das Projekt möglich 14 Tagen die wirtschaftliche Not- Bundesbern. Ein SP-Nationalrat handel sei gravierend, sagte
Bundesamt für Justiz Bedenken zu machen. wendigkeit des Projekts für den erklärt, das Parlament habe mit Nause am Samstag. Die Liegen-
bezüglich der Lex Koller geäus- Schliesslich fanden die Juris- Kanton Uri belegen, was Heidi Ruth Metzler (cvp.) und Miche- schaft gehört der Stadt und
sert habe. Dieses Gesetz be- ten des Bundes doch eine andere Z'graggen übernahm. Blocher line Calmy-Rey (sp.) nicht die bes- wird subventioniert. Die Kan-
schränkt die Möglichkeiten für Variante: Man könnte das Projekt wiederum brachte das Geschäft ten Erfahrungen gemacht. Wenn tonspolizei hatte am Freitag-
Personen aus dem Ausland, in der von der Lex Koller ausnehmen, wenige Wochen später in die ein Politiker nicht begreife, dass abend in der Reitschule eine
Schweiz Land zu kaufen – was sofern es dafür übergeordnete Regierung, wo er damit ohne er vom Parlament und nicht vom Razzia gegen Dealer durch-
natürlich auch den Ägypter Sawi- staats- und volkswirtschaftliche Opposition durchkam. Volk gewählt sei, und er die weit- geführt. Wegen des Verdachts
ris getroffen hätte. Interessen gebe. Ähnliches habe Auch mit Blick auf dieses Dos- reichenden Kompetenzen des auf Drogenhandel wurden
Blocher wollte den Urnern in man etwa schon im Fall des Fuss- sier bilanziert der Altbundesrat Parlaments nicht wahrhaben wol- 13 Männer angehalten. (sda)
dieser Sache helfen und trug sei- ballverbandes Fifa getan. Blocher darum: «Für den Kanton Uri hat Christoph Blocher le – dann werde es schwierig.

Toni Brunner fährt davon


Der frühere SVP-Präsident hat der Politbetrieb in Bern repetitiv.» 2011 gegen den Sozialdemokraten
LIGHT & BYTES / 13 PHOTO

Überraschend kommt Brunners


23 Jahre für die SVP und Gewerkschaftsbundpräsi-
genug: Toni Brunner zieht sich
Ankündigung nicht. Mit seinem denten Paul Rechsteiner.
Ende Jahr aus der Politik
Verzicht auf die Bundesratskandi- 1995 wurde Toni Brunner mit 21 Mit Brunners Abgang war zu
zurück. Sein Abgang erwischt datur war der Schlussstrich unter Jahren als jüngster bisheriger rechnen. Und doch erwischt sei-
die SVP auf dem falschen Fuss. Brunners Politkarriere eigentlich Nationalrat gewählt. Von 2008 ne Ankündigung die SVP auf dem
Andrea Kučera schon gesetzt. Welches Amt bis 2016 präsidierte er die SVP. falschen Fuss: Seit den Wahlen
wollte er noch anstreben? Er gilt als Ziehsohn Christoph 2015 stockt der Motor der wähler-
Hätte er nur gewollt, Toni Brun- Was folgte, war ein Abschied Blochers. Unter Brunners Ägide stärksten Partei, verlor doch die
ner wäre heute vermutlich Bun- auf Raten: Im Frühling 2016 zog fallen die Annahme der Massen- SVP bei kantonalen Wahlen insge-
desrat. Bei den Wahlen 2015 fuhr sich Brunner aus dem Parteipräsi- einwanderungsinitiative, aber samt 13 Parlamentssitze. Heute
die SVP unter seiner Leitung das dium zurück und widmete sich auch die Abspaltung der BDP. Sonntag droht die nächste Nie-
bisher beste Ergebnis der Partei- vermehrt seinen Eringerkühen Nach 23 Jahren zieht er sich aus derlage: Laut SRG-Umfrage wol-
geschichte ein: 29,4 Prozent Wäh- und dem Landgasthof auf dem der Politik zurück. (aku.) len 61 Prozent der Stimmbürger
leranteile, plus 2,8 Prozent. Und Hundsrücken in Ebnat-Kappel. Er die Selbstbestimmungsinitiative
Brunner war in der Spitzenposi- gehöre nicht zu denen, die sich ablehnen. Und für die eidgenössi-
tion, um den Sitz von Eveline für unverzichtbar hielten, sagt Brunner im Bundesrat wäre ein schen Wahlen 2019 sagen zwei
Widmer-Schlumpf zu erben. Brunner dazu. Kurzzeitig schien riesiger Glücksfall gewesen», sagt von drei Umfragen der SVP Wäh-
Doch die leibliche Inkarnation es, als markiere der frühere Par- er. «Er hätte sogar eine Doris lerverluste voraus. Ein Strahle-
der SVP-Sonne, der fröhliche teipräsident doch wieder ver- Leuthard überstrahlt.» Tatsäch- mann wie Brunner würde der
Bauernsohn aus dem Toggen- mehrt Präsenz. Vor der Abstim- lich war der Toggenburger für die Partei im Wahljahr gut anstehen.
burg, wollte trotz ähnlich aus- mung über die Energiestrategie SVP während Jahren ein Sympa- Womöglich gibt es auch fami-
sichtsreicher Ausgangslage wie 2050 im Frühling 2017 übernahm thieträger. 1995 mit nur 21 Jahren liäre Gründe für Brunners Rück-
heute Karin Keller-Sutter nicht in er das Präsidium des Nein-Komi- in den Nationalrat gewählt, zug: Er ist mit Politberaterin
die Landesregierung. Exekutiv- tees, stand auf einmal wieder im prägte Brunner den Aufstieg der Esther Friedli liiert, die 2016
ämter hätten ihn noch nie gereizt, Rampenlicht. Plötzlich hiess es in SVP zur wählerstärksten Partei überraschend für die Kantons-
sagte er. Und dabei blieb er. den Medien, womöglich komme massgeblich mit. «Er hat einen regierung kandidierte und nur
Stattdessen zieht sich Brunner es doch noch zum grossen Brun- unschätzbaren Beitrag geleistet, knapp scheiterte. Vielleicht, so
drei Jahre später nun definitiv aus ner-Comeback. Fehlanzeige. damit die Schweiz unabhängig wird in St. Gallen gemunkelt, will
der Politik zurück: «Ich habe es Wie gerne die SVP das Polit- bleibt», sagt SVP-Präsident Albert Brunner seiner Frau den Rücken
gesehen», sagte der 44-Jährige talent aus der Ostschweiz in der Rösti über seinen Vorgänger. Der freihalten, damit nun sie politisch
am Samstag in den Zeitungen des Landesregierung gehabt hätte, grösste Rückschlag für Brunner durchstarten kann. Die nächsten
CH-Media-Verbunds. Er trete auf zeigt die Reaktion von Fraktions- war, dass er zweimal für den kantonalen Wahlen sind 2020.
Ende Jahr aus dem Nationalrat präsident Thomas Aeschi auf sei- Ständerat kandidierte und zwei-
zurück. «Irgendwann wird auch Toni Brunner mit 22 vor seinem Hof. (Ebnat-Kappel, 10.10.1996) ne Rücktrittsankündigung: «Toni mal unterlag – das zweite Mal Kommentar Seite 19
E 220 d 4MATIC T-Modell «Swiss Star», 194 PS (143 kW), Barkaufpreis: CHF 52 239.– (Fahrzeugwert CHF 71 450.–, abzüglich CHF 19 9 211.– Preisvorteil). 5,6 l/100 km (Benzinäquivaleent
6,4 l/100 km), 147 g CO2/km (Durcchschnitt aller verkau en Neuwagen: 133 g CO2/km m), CO2-Emissionen aus Treibstoff- und/oder Strombbereitstellung: 25 g/km, Energieeffizienz-Kategorie: E.
Leasingbeispiel: Laufzeit: 48 Monaate, Laufleistung: 10 000 km/Jahr, eff. Jahreszinssaatz: 0,9 %, 1. grosse Rate: CHF 13 650.–, Leasingraate ab dem 2. Monat: CHF 299.–. Ein Angebot der
Mercedes-Benz Financial Services Schweiz AG. Vollkaskoversicherung obligatorisch. Eine Kreditvergabe ist verboten, falls diese zu einer Überschuldung des Leasingnehmers führen kannn.
Abgebildetes Modell: E 220 d 4MA ATIC T-Modell «Swiss Star», 194 PS (143 kW), inklussive Sonderausstattungen (AMG Line Interieur undd Exterieur, Metallic-Lackierung, wärmedämmend dunkel
getöntes Glas,, Premium-Plus-Paket (PYO)), Totwinkel-Assistent,, Widescreen Cockppit,, Sitzzheizungg für Vordersitze,, Sppieggel-Paket,, Memoryy-Pakket,, COMAND Online,, Wireless Charggingg, MULTIBEAM
M
LED, Park-Paket mit 360°-Kamera, Panorama-Schiebeddach, Burmester® High-End 3D-Surround-Soundsystem, KEYLESS-GO Paket, AMG Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design,
Sondermodell «Swiss Star» Umfänge), Barkaufpreis: CH HF 71 234.–, 5,6 l/100 km, 147 g CO2/km, CO2-Emissionen aus Treibsstoff- und/oder Strombereitstellung: 25 g/km, Energieeffizienz-
Kategorie: E. Leasingbeispiel: Laufzeit: 48 Monate, Lauflfleistung: 10 000 km/Jahr, eff. Jahreszinssatz: 0,9 %, 1. grosse Rate: CHFF 18 100.–, Leasingrate ab dem 2. Monat: CHF 419.–. Leasinggaktion
gültig für alle Lagerfahrzeuge des E-Klasse T-Modells (W
W213). Angebot gültig bis 31.12.2018. Immatrikulation bis 31.12.2018. Unverbindliche Preisempfehlung. Änderungen vorbehalten.

Fahren Sie, wohin Ihr Herz Sie führt.


Profitieren Sie von unserem 0,9 % Leasing auf ausgewählte Fahrzeuge wie zum
Beispiel das E-Klasse T-Modell mit 4MATIC. Seine fliessende, moderne Formen-
sprache verbindet grosszügigen Luxus mit sinnlicher Klarheit. Und der Allrad-
antrieb 4MATIC überzeugt mit Fahrsicherheit bei allen Wetterverhältnissen. Darauf
verlässt sich auch Markenbotscha er Roger Federer. Vereinbaren Sie gleich jetzt
eine Probefahrt unter www.mercedes-benz.ch/4MATIC

E-Klasse T-Modell mit 4MATIC ab

CHF 299.–/Mt.
NZZ am Sonntag 25. November 2018
17

Fogel statt Vogel Kampf gegen die Autobahn


Kinder schreiben fehlerhafter, Wegen einer Strasse mitten
aber kreativer als früher. Liegt durch Biel gehen die Bürger auf
es an der Lernmethode? 20 die Barrikaden 22

Trump ist dabei, unseren moralischen


Kompass zu zertrümmern

V
ielleicht war er es und viel- toren grosszügig Ausnahmen. Das sei nicht ihre Eigeninteressen verfolgen. Das gelingt
leicht auch nicht», sagte glaubwürdig. nicht immer. Doch die Menschenrechte
Donald Trump. Dabei ist mitt- Vor allem Barack Obama mit seinen gross- waren – zumindest für einen Teil des Landes
lerweile auch Trumps eigener artigen Reden weckte hohe moralische – kein Feigenblatt. Die USA waren überzeugt,
Geheimdienst zum Schluss Erwartungen. Bei seinem berühmten Auftritt dass Regierungen, die Menschenrechte
gekommen, dass es der saudi- in Kairo 2009 versprach er, sich mit der In Trumps unterstützen, stabiler sind, erfolgreicher,
sche Kronprinz Mohammed bin Salman war, muslimischen Welt zu versöhnen und für die Universum sicherer. Dass Amerika für Menschenrechte
der den Befehl gegeben hat, den Journalisten Demokratie im Nahen Osten einzustehen. fragen wir uns und Demokratie einstand, setzte zudem
Jamal Khashoggi in der Istanbuler Botschaft Dafür wurde ihm der Friedensnobelpreis seiner eigene Machtpolitik und der seiner
plötzlich:
Eigentlich ist Trump ja nur zu töten. Trotz dem kaltblütigen Mord will verliehen. Doch auch Obama unterstützte
Ist Rodrigo
Konkurrenz Grenzen. Und es schweisste den
der US-Präsident an der Allianz mit Saudi- weiterhin die repressiven Regimes in Ägyp- Westen als Gemeinschaft zusammen. Werte
ehrlich, wenn er sagt, Geld sei arabien festhalten. In einer Erklärung ten und Saudiarabien. Obama sagte, univer- Duterte haben zudem eine normative Kraft. Wir
für die USA wichtiger als das schrieb er, er werde doch nicht das lukrative selle Werte seien prioritär. Dies hielt ihn wirklich so streben sie an, auch wenn wir sie selber nicht
Geschäft mit den Saudi aufs Spiel setzen. jedoch nicht davon ab, Drohnenkriege zu schlimm? immer einhalten können. Sie machen uns
Leben eines Journalisten. Doch Diese kaufen laut Trump von den Amerika- führen, auch in Gebieten, in denen die USA erst zu zivilisierten Menschen.
nern Waffen und andere Waren im Wert von offiziell keine Kriege führen. In seiner Amts- Oder: Weshalb Donald Trump schwächt nun mit seiner
so einfach sollte man es sich Hunderten Milliarden Dollar, schaffen Hun- zeit wurden so viele Waffen ins Ausland ver- soll Chinas Rhetorik nicht nur die angeschlagene Glaub-
nicht machen, schreibt derttausende Jobs. Die Zahlen sind masslos kauft wie nie zuvor. Auch liess er die eigene Staatschef Xi würdigkeit Amerikas. Er ist auch dabei,
Gordana Mijuk übertrieben. Doch die Botschaft ist klar: Es Bevölkerung überwachen und verletzte Jinping nicht Werte wie Menschenrechte oder Freiheit an
geht ums Geld. deren Privatsphäre. Obamas Kritiker monier- sich zu schwächen. Durch seine öffentlichen
Dass ein einzelner Mord die Allianz mit ten deshalb, er habe zwar schöne Reden
Herrscher auf Aussagen und seine Handlungen verändert
den Saudi nicht erschüttern kann, erstaunt gehalten, doch er habe in Wahrheit eine Lebenszeit er die Art und Weise, wie wir über Men-
nicht. Neu ist dagegen, wie offen dies Trump amoralische Realpolitik geführt. sein? schenrechte denken, grundlegend. In seinem
ausspricht. Kaum ein anderer US-Präsident Nun hat Amerika einen Präsidenten, der Universum können Autokraten morden und
hätte sich so geäussert. Seine Vorgänger keine schöne Reden hält und der sich nicht müssen sich nicht einmal dafür schämen,
hätten die Saudi mit Sicherheit moralisch um Demokratie und Menschenrechte in der Rassisten können diskriminieren und
verurteilt und milde sanktioniert. Danach Welt schert. Einen Präsidenten, der sich stark werden nicht einmal angeprangert, Staaten
aber hätten sie bald auch wieder gutes macht für die Wiedereinführung der Folter- können ungerechte, blutige Kriege führen
Geschäft gemacht mit den Ölscheichs. Nicht methode Waterboarding. Der den philippini- und werden ohne Proteste mit Waffen belie-
so Trump. Er distanziert sich nicht. Seine schen Machthaber Rodrigo Duterte lobt, fert, sie können Menschenrechtsaktivisten
Botschaft ist: Die Saudi können Menschen- gerade weil dieser das Drogenproblem im in Gefängnissen foltern, und keiner schreit
rechte verletzen, Hauptsache, sie zahlen. eigenen Land mit purer Gewalt lösen auf. In Trumps Universum fragen wir uns
Nun kann man versucht sein zu sagen: möchte. Der den nordkoreanischen Macht- plötzlich: Ist Rodrigo Duterte wirklich so
Trump ist zumindest ehrlich. Ist das nicht haber Kim Jong Un als ehrenwerten Mann schlimm? Oder: Weshalb soll Chinas Staats-
besser als die Heuchelei der vorigen US-Prä- bezeichnet, obwohl dieser 200 000 Nord- chef Xi Jinping nicht Herrscher auf Lebens-
sidenten? Bis Trump an die Macht kam, pran- koreaner in Arbeitslagern eingesperrt hat, in zeit sein? Trump ist dabei, unseren inneren
gerte man die USA vor allem für ihre Schein- denen auch gefoltert und vergewaltigt wird. moralischen Kompass zu zertrümmern.
heiligkeit an. Amerika spiele sich zwar als Ist das besser als die alte Heuchelei? Nein. In seiner Erklärung, dass Saudiarabien
wichtigster Förderer von Demokratie, Frei- Die moralische Kritik an Amerika war bisher weiterhin ein wichtiger Partner bleibe,
heit und Menschenrechten in der Welt auf, oft billig und kurzsichtig. Natürlich befinden schreibt Donald Trump an einer Stelle: «Die
verfolge aber reine Machtpolitik. Immer sich die USA stets auf einer Gratwanderung: Welt ist ein gefährlicher Ort.» Aber Trump
wieder breche das Land selber internationa- Sie wollten sich stark machen für die Einhal- macht sie noch gefährlicher. Die scheinhei-
les Recht und genehmige willfährigen Dikta- tung der Menschenrechte und gleichzeitig lige Welt ist besser.

Neu auch
M
öglich, dass Oliver Kahn tet: «Eier. Uns haben Eier gefehlt. Sie wissen, war, dass mancher glaubte, er könne es auch
schon bald wieder dort zu was das heisst.» mit Godzilla aufnehmen.
sehen sein wird, wo er Kahns Karriere begann in Karlsruhe unter Kahn hat vier Kinder aus zwei Ehen. Als er

mit Humor früher ein- und ausging. An


der Säbener Strasse in
München, dem Hauptquar- «Du packst es!
Anleitung von Vater Rolf, der dort bereits in
der Bundesliga gespielt hatte. Oliver Kahn
wechselte als Junior bald ins Tor und brachte
einmal, nach der verlorenen WM 2002, eine
Affäre begann, irritierte dies viele, weil sie
ihn bisher als Ausbund an Disziplin und
tier des FC Bayern. Damals kam er täglich Wie du es bis zum Stammplatz bei den Profis. 1994 menschgewordenes Erfolgsstreben wahr-
zum Training dorthin, mittlerweile hoffen schaffst, was wechselte er zu Bayern. In Karlsruhe zirku- genommen hatten. Aber Selbstgenügsamkeit
Oliver Kahn, Torhüterlegende, viele Bayernfans auf ein anderes Engage-
du willst» – so lierte die Geschichte, wonach Kahns Konkur- war ihm von Beginn an fremd. Als legendär
ment des einstigen Torhüters, der während rent im Tor nie mit ihm das Zimmer teilen gilt jene Episode, als Kahn einst mit dem
ist laut Gerüchten im Gespräch seiner Jahre in München zum Weltstar lautet einer wollte. «Der hatte Angst, dass er ihm nachts Karlsruher SC bei einem Benefizanlass auf-
für eine Stelle in der Chefetage wurde. In den Vorstand der Bayern wün- seiner das Kopfkissen aufs Gesicht drückt», sagte trat. Kinder durften Penaltys gegen den Bun-
schen sie sich den Mann, vielleicht sogar als Buchtitel. ein Spieler einmal dem «Spiegel». Natürlich desligatorwart schiessen, ein Sponsor hatte
beim FC Bayern München. Chef. Vor der Jahresversammlung vom sind solche Erzählungen überzogen. Aber sie für jeden Treffer eine Prämie ausgelobt. Ein
30. November brodeln die Gerüchte. sagen doch viel aus über den dreimaligen Anlass also, bei dem man sich generös zeigen
Dass er neuerdings auch Ironie Ein Zufall ist es nicht, dass über Verände- Welttorhüter, der im Fussball so masslos sollte, aber Kahn gestattete den Buben
und Distanz zeigt, könnte dabei rungen an der Spitze des FC Bayern disku- keinen einzigen Treffer. Auch in Kahns
tiert wird. Der Klub ist in eine Krise geschlit- Wirken als Autor spielen Ambitionen eine
ein Vorteil sein. tert, auch die Führung steht in der Kritik. Rolle: «Du packst es! Wie du schaffst, was du
Von Stefan Osterhaus Kahn also zur Verjüngung des Vorstandes? willst» – so lautet einer seiner Buchtitel.
Warum nicht. Die Bayern benötigen Impulse. Dabei war Kahn trotz aller Impulsivität
Und der 49-Jährige bringt ja alles mit. Er ver- auch ein Stratege. Als ihm im Nationalteam
fügt über Sachkenntnis, die er immer wieder vor der WM 2006 der Arsenal-Torhüter Jens
als Experte im ZDF mediengewandt zu prä- Lehmann vorgezogen wurde, akzeptierte er
sentieren weiss. Als studierter Betriebswirt die Degradierung. Er fuhr als Nummer 2 an
wird er aller Wahrscheinlichkeit nach Aktiva die Heim-WM – und nutzte die Gelegenheit,
und Passiva voneinander zu unterscheiden sich als untadeliger Sportsmann zu präsen-
wissen, was auch in einer solchen Position tieren. Selbstreflexion war ihm selbst auf
kein Hindernis wäre. Und viel mehr noch: Er dem Höhepunkt seiner Karriere nicht fremd.
zählt zu den ganz grossen Figuren dieses Im Jahr 2002, als er zum besten Spieler der
gewiss nicht mediokren Klubs. In jener Bay- WM gewählt worden war, sagte er: «Meine
ern-Mannschaft, die vor allem dank seinen Mittel galten als zu brachial.»
Paraden 2001 die Champions League Völlig verändert hat sich Kahn nicht. Aber
gewann, war er der Leader – unersättlich in am Fernsehen ist heute ein Mann zu besich-
seinem Streben nach Erfolg. tigen, der nicht nur viel über das Binnen-
Man erinnert sich mit wohligem Schau- leben eines Fussballteams erzählen kann
dern an den Spieler, dessen Ausstrahlung mit und Antworten auf viele Fragen hat. Ab und
martialisch gerade genügend beschrieben zu schimmert auch eine rare Fähigkeit durch,
ist. Der die Zähne fletschte, als wollte er den die vor ein paar Jahren noch nicht zu erken-
Dortmunder Heiko Herrlich in den Hals nen war: Humor – bisweilen sogar an der
beissen. Der aus dem Tor stürmte und mit Grenze zur Selbstironie. Kahn hat Distanz zu
dem ausgestreckten Bein Stéphane Chapui- jenem Geschäft gewonnen, in dem er so
SANDRA NIEMANN

sat nur knapp verfehlte. Der auf die Frage, erfolgreich wirkte. Für ein neues Engage-
was bei einer Niederlage gegen Schalke den ment im Fussball – gerade bei den Bayern
Bayern gefehlt habe, einem Reporter antwor- – wäre dies sicher kein Nachteil.
18 Meinungen NZZ am Sonntag 25. November 2018

Gastkolumne Medienkritik

Programme

ILLUSTRATION: GABI KOPP


Wohin es
die Werbung
für Diversität trägt
sind Opium
für die Frau
Ronnie Grob

W
ie viele polarisierende poli-
Moderne Firmen engagieren sich tische Fragen ist auch die
Selbstbestimmungsinitiative

mit grossem Tamtam für die ein Glücksfall für den Jour-
nalismus. Die Lager suchen nach Auf-

Durchmischung. Das sieht gut aus, merksamkeit und finden sie, zum Beispiel
auf einer Werbeseite, die der Titelseite
von «20 Minuten» vorgeschaltet ist.
ändert im Alltag aber wenig Sie wurde im November sowohl von
Initiativbefürwortern als auch von Initia-
tivgegnern gebucht – insgesamt dreimal.
Beauftragte über bedeutungsvolle Entschei- gramme erhalten kaum Sympathiepunkte Wurde stets der Listenpreis bezahlt,
dungsbefugnisse. bei gleichgestellten Kollegen, eine Assoziie- hat das fast eine halbe Million Franken in
Aber trotz ernüchternden Zahlen präsen- rung gilt tendenziell als rufschädigend. die Kassen von Tamedia gespült.
tiert sich Google im 22-seitigen Diversitäts- Zweitens beauftragt man Frauen und Min- Doch die Journalisten freuen sich nicht
report als Erfolgsgeschichte einer toleranten derheiten mit der Formulierung und Umset- über die Einnahmen der Verlage, sie empö-
Firmenkultur: Manager und Angestellte Die zung der Programme. Vordergründig dient ren sich darüber. Mark Dittli, einst Chef-
würden in Workshops gegen unbewusste Programme dies der Glaubwürdigkeit von Diversität. redaktor der Tamedia-Zeitung «Finanz
Katja Rost Wahrnehmungsverzerrungen gegenüber wirken Hintergründig ist dies eine Folge des gerin- und Wirtschaft», fragte beim zweiten Pro-
Frauen und Minderheiten geschult, heisst es, gen Ansehens der Programme in den Lei- Inserat auf Twitter: «Wie schlecht muss es
genau so, wie

G
Minderheiten in Talentgewinnungsprogram- tungsetagen. Hierdurch verfestigt sich das einem eigentlich gehen, dass man als
oogle stand schon vor einiger Zeit in men an Schulen frühzeitig angesprochen. sie das nach Vorurteil, dass Frauen und Minderheiten Medienprodukt in der Schweiz sein Logo
der Kritik, frauenfeindlich zu sein. Zudem setze man sich für Behinderte, sexu- Meinung vieler sonst nichts draufhaben. für derartigen Schund hergibt?»
Aber erst die jüngsten Mitarbeiter- elle Minderheiten und ältere Personen ein. sollen: nach Drittens sorgt man dafür, dass die für Tatsächlich hatten es Zeitungen früher
proteste rückten das Thema wieder Sogar die Zulieferer von Google entsprächen innen zahnlos, Diversität Verantwortlichen im Tages- nicht nötig, ihren Titelseiten Inserate vor-
in den Vordergrund. Dies ist insofern den Kriterien der Vielfalt. geschäft wenig zu sagen haben, etwa indem zuschalten. Und gäbe es ausreichend
erstaunlich, weil das Unternehmen seit eini- Google ist kein Einzelfall. Alle grossen nach aussen diese nur Stabstellen besetzen oder maxi- Kunden, die im Blatt selbst werben
gen Jahren viel Kraft und Geld in seine Diver- Firmen besitzen mittlerweile Diversitäts- strahlend. mal der erweiterten Geschäftsleitung ange- wollen, würden sie das wohl auch nicht
sitäts- und Inklusionspolitik steckt. Neuer- richtlinien und -berichte. Gebracht haben sie hören. Diversitätsprogramme wirken anbieten. Dabei gibt es diese. Doch als
dings beschäftigt Google sogar eine Konzern- wenig. Der Anteil an Frauen und Minderhei- genau so, wie sie das nach Meinung vieler Unternehmer Markus Blocher (Dottikon
beauftragte und Vizepräsidentin für Diversi- ten in Unternehmen und Führungsetagen ist sollen: nach innen zahnlos, nach aussen ES Holding) kürzlich in verschiedenen
tät und Inklusion. Nur: Die Zahlen von nach wie vor gering. Im Gegenzug hat man strahlend. Zeitungen halbseitige Anzeigen für die
Google haben sich trotz diesen Bemühungen viel Papier, eine enorme Anzahl neuer Stel- Viertens wird der Begriff der Diversität Initiative schaltete, ging das Gelächter los,
nur unerheblich verändert. len und Abteilungen sowie wachsenden verwässert. Unter dem Motto «Alle Men- ob es denn keine besseren Weihnachts-
In Googles Jahresbericht zu Diversität und Missmut gegenüber der expandierenden schen sind verschieden» werden Merkmale, geschenke gebe für Vater Christoph Blo-
Inklusion ist nachzulesen, dass der Anteil an Anzahl neu zu berücksichtigender Richt- die zu einer Diskriminierung führen, wie cher – der seinerseits seit Jahrzehnten
Frauen mit 30 Prozent und der Anteil an linien produziert. Warum scheitert Diversität Geschlecht oder Ethnie, ebenbürtig behan- Inserate in Zeitungen bezahlt (und so
Schwarzen mit 2 Prozent seit 2014 unverän- in den Unternehmen? delt wie Unterschiede beim persönlichen indirekt wohl schon Millionenbeträge in
dert geblieben seien. Auch in den Führungs- Erstens entspringen die Programme selten Geschmack. Zusammengezählt ergibt sich den Journalismus investiert hat).
und Technologiepositionen ist der Anteil der dem freiwilligen Wunsch der Unternehmens- daraus der ideale Arbeitsplatz. Diversitäts- Dass es auch anders geht, zeigt mir
Minderheiten kaum gestiegen. Die leitung nach mehr Vielfalt. Sie sind eher die programme werden hierdurch zunehmend mein persönlicher Instagram-Stream,
Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat Folge öffentlichen und politischen Drucks. ungleichheitsblind. in dem ich gegen die Initiative gespon-
von Google und Alphabet (die Holding von Erfolgreiche Unternehmen müssen gesell- Unternehmen könnten sich Aufwand und serte Anzeigen von Schutzfaktor M,
Google) bestehen fast ausschliesslich aus schaftlichen Wertvorstellungen entsprechen. Ärger somit eigentlich sparen. Aber: Die Economiesuisse, SP Schweiz, Amnesty
weissen Männern. Letzteres wird im Jahres- Mit der Einführung von Diversitätsricht- Diversitätsprogramme sind Opium für International und Neinzursbi.ch gefunden
bericht aus verständlichen Gründen ver- linien präsentieren sich die Firmen als viel- Frauen und Minderheiten. Sie geben ihnen habe. Hier geht das Werbegeld an den
schwiegen. Es wäre ja auch peinlich. Die fältig und tolerant. Abgesehen davon glau- das Gefühl, berücksichtigt zu werden und internationalen US-Konzern Facebook.
Autorin des Diversitätsberichts führt zwar ben nur die wenigsten in der Geschäfts- wichtig zu sein. Und genau auf dieses Gefühl Freier Markt, freie Entscheidung.
als «VP Employee Engagement and Chief leitung an die Nützlichkeit der Programme baut die Unternehmensleitung.
Diversity & Inclusion Officer» einen wichtig für den Unternehmenserfolg. An der Umset- Ronnie Grob ist Redaktor beim «Schweizer
klingenden Titel, sie gehört aber weder der zung ist das Spitzenmanagement selten Katja Rost ist Soziologieprofessorin an der Monat». (ronniegrob@gmail.com)
Geschäftsleitung an, noch verfügt diese beteiligt. Es fehlt das Interesse. Die Pro- Universität Zürich.

49 Prozent

Der Schlaf der Geschlechter


über so sei auch die Zeit des Schlafens struk- sind die Kinder mindestens so häufig an sich schwer, einen Gedanken auf den Punkt
turiert durch sozial konstruierte Gendernor- meiner Schulter eingeschlafen wie an jener zu bringen, und trifft die schlechteren Ent-
men, hat die amerikanische Soziologin Leah meiner Frau. Und dringen mitten in der scheidungen.
Ruppanner kürzlich im Online-Magazin Nacht Geräusche aus dem Kinderzimmer, Doch wenn das Ringen um den Schlaf
«Slate» geschrieben. «Männer bringen oft wache ich fast immer zuerst auf, weil ich tatsächlich eine gesellschaftliche Dimension
zum Ausdruck, sie hätten ein grösseres Recht einen leichteren Schlaf habe. Am besten hat, besteht Aussicht auf Besserung. Gemäss
auf Schlaf, um sich zu erholen und sich so Es mag durchaus sein, dass sich Männer schläft sich einer europaweiten Untersuchung von Leah
Patrick Imhasly auf einen harten Arbeitstag vorzubereiten.» zu wenig Gedanken über eine faire Vertei- demnach in Ruppanner und Kollegen schlafen sowohl
Der Schlaf der Frau würde dagegen viel eher lung der Ressource Schlaf machen, wie Frauen als auch Männer in jenen Ländern
Norwegen, am

Z
durch kleine Kinder unterbrochen, ausser- manche Frauen meinen. Unbedarft sind sie ruhiger, in denen die Chancengleichheit zwi-
uerst dröhnt der Wecker meiner Frau, dem blieben Frauen häufiger wach, weil sie bei diesem heiklen Thema nicht: Aus Studien schlechtesten schen den Geschlechtern besonders ausge-
fünf Minuten später geht der Alarm sich um das Wohlbefinden der Kinder Sorgen weiss man, dass sich auch die Männer in der prägt ist. Am besten schläft sich demnach in
auf meiner Seite los. Noch liegt der machten oder warteten, bis diese endlich schwertun, friedlich durchzuschlafen, wenn Ukraine. Norwegen, am schlechtesten in der Ukraine
Schlaf bleischwer in den Gliedern, der vom Ausgang nach Hause kämen. sie im Dienste der Familie stehen. Männer – die Schweiz liegt in dieser bemerkenswer-
Kopf ist benebelt. Ich drehe mich um und Ich kann diese Wahrnehmung weder schlafen schlecht, wenn sie Stress im Job und ten Rangliste im oberen Drittel von 23 Län-
tue, als ob ich weiterschliefe. Soll doch aus männlicher noch persönlicher Sicht damit in ihrer Rolle als Ernährer haben, oder dern. Weil nun aber unmöglich alle Paare
meine Frau aufstehen, die Kinder aus dem bestätigen. Natürlich ist meine Frau häufig wenn sie befürchten, die Finanzen der Fami- mit Schlafproblemen nach Norwegen ziehen
Bett holen und ihnen das Frühstück machen! aufgewacht, als sie schwanger war, da ihr lie gerieten aus dem Lot. Was die Geschlech- können, gibt es vorderhand nur eines:
Das Problem ist, dass meine Frau auf die der grosse Bauch beim Schlafen im Weg war ter nachts auch immer beschäftigt: Das rich- verhandeln! Meine Frau und ich haben uns
gleiche Strategie setzt wie ich. Und so neu- oder der Kleine heftig strampelte. Weil tige Mass an Schlaf zu finden, ist für beide mittlerweile darauf geeignet, dass sie den
tralisieren wir uns gegenseitig und versu- schwangere Frauen gegen Ende der Schwan- wichtig. Gemäss den jüngsten Erkenntnissen Frühdienst übernimmt, wenn ich den Tag zu
chen, den Konflikt auszuliegen, bis einer von gerschaft aber oft schnarchen, bin ich in sol- der Schlafforschung ist zu viel Schlaf Hause verbringe – und umgekehrt. So kriegt
uns die Nerven verliert und aufsteht. chen Situationen keineswegs tief schlafend genauso schädlich wie zu wenig Schlaf. Wer jeder seine Zeit fürs Ausschlafen, und wir tun
Der Schlaf ist einer der letzten Bereiche, davongekommen. Später während der Still- weniger als vier Stunden oder mehr als erst noch etwas fürs Gemüt.
die die Genderforschung als Kampfzone zeit in der Nacht bin ich meistens solidarisch sieben bis acht Stunden in der Nacht schläft,
für die divergierenden Ansprüche der zusammen mit schreiendem Kind und Frau ist am Tag danach in seinen kognitiven Patrick Imhasly ist Redaktor im Ressort
Geschlechter entdeckt hat. Ähnlich wie tags- aufgewacht. Beim Kuscheln abends im Bett Fähigkeiten deutlich eingeschränkt: Man tut Wissen der «NZZ am Sonntag».
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Meinungen 19

Chappatte

SVP
Der Rücktritt Toni Brunners trifft
seine Partei zur falschen Zeit
«Toni kann man überall hinschicken, der erzählt nie
einen Seich», sagte Christoph Blocher über Toni Brun-
ner. Der Ausspruch offenbarte die wahren Machtver-
hältnisse in der SVP – in der Amtszeit Brunners als Par-
teipräsident von 2008 bis 2016 bestimmte Blocher die
Linie. Der St. Galler Nationalrat, der sich nun mit erst
44 aus der Politik zurückzieht, packte die Positions-
bezüge in eigene Worte, wirkte authentisch und
zupackend, erreichte als Landwirt die Parteibasis mühe-
los. Auch begünstigt von der Flüchtlingskrise, erreichte
die SVP 2015 einen Wähleranteil von 29,4 Prozent – ein
Triumph für Blocher und Brunner. Der Übervater ver-
suchte, den Präsidenten zu einer Bundesratskandidatur
zu überreden – Brunners Desinteresse am hohen Amt
war aber nicht wie bei vielen Politikern gespielt, son-
dern echt. Sein Abgang trifft die SVP zu einem schlech-
ten Zeitpunkt. In kantonalen Wahlen häufen sich die
Verluste, Volksabstimmungen gehen klar verloren, die
Zürcher Sektion – die kurz vor Wahlen steht – ist nicht
gut geführt. Die Themen, auf welche die Partei lange
setzte, sind nicht im Schwange. Die Schweizer sorgen
sich um die Gesundheitskosten, um die AHV – die
Zuwanderung interessiert sie zurzeit weniger. Dass sie
ohne Brunner ins Wahljahr 2019 steigen muss, bedeutet Der externe Standpunkt
für die SVP einen Rückschlag. Francesco Benini

Frankreich Vier Ideen für ein besseres System


Zu Emmanuel Macron gibt es
noch keine Alternative bei den Krankenkassenprämien
Es braut sich etwas zusammen in Frankreich. Tausende
sogenannte «Gilets jaunes» haben am Samstag gegen Die Hausarzt- oder HMO-Modelle, die in der Schweiz viel zu einer
die Erhöhung der Treibstoffpreise und gegen Emma-
nuel Macron demonstriert, der ihnen als «Präsident der
kostengünstigen Medizin beitragen, sind in Gefahr. Mit ein paar
Reichen» erscheint. Es sind keine organisierten Kräfte, einfachen Massnahmen könnte man sie erhalten, meint Pius Gyger
die in gelben Warnwesten Strassensperren errichten

W
und Einkaufszentren blockieren, sondern Leute, denen
as glauben Sie: Wie viele seinen Gesundheitskosten eingeht. Der rität unter den Versicherten zu gewährleis-
es schlicht an Geld zur Bewältigung ihres Alltags man- verschiedene Prämien für die Anreiz für Investitionen in gute und günstige ten, muss man den Rabatt aber begrenzen,
gelt. Noch ist es keiner politischen Gruppierung gelun- Grundversicherung gibt es Patientenversorgung hingegen erlahmt. und zwar je nach Franchise. Dabei gilt: Je
gen, die neue Protestbewegung für ihre Zwecke zu in der Schweiz? Sind es 300? Es braucht ein neues System für Kranken- höher die Franchise, desto höher auch der
Oder 500? Oder gar 1000? kassenprämien. kombinierte Rabatt. Zum Beispiel maximal
instrumentalisieren. Und genau dies ist das Bedrohliche Es sind 244 696. Mit anderen Worten: Im Das neue System muss gewisse Bedingun- 20 Prozent bei einer Franchise von 300 Fran-
für den jungen Präsidenten, der ja auch nicht von einer Durchschnitt zahlen nur 34 Menschen in der gen erfüllen, sonst ist es politisch chancen- ken und maximal 60 Prozent bei einer Fran-
Partei, sondern einer zivilgesellschaftlichen Bewegung Schweiz dieselbe Krankenkassenprämie. los: Natürlich muss es die Finanzierung chise von 2500 Franken.
Eine Ursache für diese grosse Zahl sind zum aller Behandlungskosten der Versicherten • Einige Kassen schliessen heute mit quali-
in den Elysée-Palast getragen wurde. Es fällt Macron einen die wählbaren Franchisen, zum ande- gewährleisten. Zudem muss es regional täts- und kostenbewussten Ärzten Verträge
schwer, eine Antwort auf die «Gilets jaunes» zu finden ren die Vielfalt alternativer Versicherungs- abgestuft sein. Um ein Mindestmass an Soli- ab. Die Ärzte verpflichten sich zu einer
Kann er die Krise aussitzen und darauf hoffen, dass sich modelle wie HMO-Modelle, Ärztenetzwerke darität sicherzustellen, dürfen die Prämien- kostengünstigen Leistung, dafür werden sie
oder Modelle mit Erstkonsultation per Tele- unterschiede zwischen den Modellen nicht von den Krankenkassen entschädigt. Einige
die Franzosen allmählich über die Blockaden ärgern
fon. 70 Prozent der Bevölkerung haben sich zu gross sein. Und damit das Prämiensystem Billigkassen setzen aber dieselben Ärzte auf
und sich die öffentliche Meinung zu seinen Gunsten solchen Modellen angeschlossen und erhal- Anreize für eine gute und kostengünstige ihre Ärztelisten, ohne einen solchen Vertrag
kehrt? Es ist ein offenes Spiel – eines, das zeigt, wie sehr ten dafür Rabatte von bis zu 20 Prozent auf Versorgung setzt, müssen die Rabatte für abzuschliessen. Sie profitieren damit vom
Frankreich im Umbruch ist. Die etablierten Kräfte sind die Prämien des Standardmodells. alternative Modelle im Vergleich zu Fran- Kostenbewusstsein dieser Ärzte, zahlen
Damit die Krankenkassen solche Prämien chisenrabatten attraktiver werden. Eine ihnen dafür aber keine Entschädigung. Aus
weg, die neuen haben unklare Konturen. Eine Alterna- überhaupt anbieten dürfen, müssen sie Reform müsste also an folgenden vier Punk- diesem Grund müssen Ärzte, die von einer
tive zu Macron gibt es noch nicht. Das ist seine Chance. gemäss gesetzlicher Vorgabe auch entspre- ten ansetzen: Krankenkasse ohne Vertrag ausgewählt
Noch hat er Gestaltungsspielraum. Luzi Bernet chende Einsparungen ausweisen. Das hatte • Die Rabatte für alternative Versicherungs- werden, das Recht haben, auf diese Wahl zu
in der Vergangenheit einen durchaus positi- modelle müssen nicht mehr mit Kostenein- verzichten. Das stärkt jene Ärzte und Kassen,
ven Effekt. Ärzte haben in Zusammenarbeit sparungen hinterlegt werden. Um die Solida- die sich um Einsparungen bemühen.
mit den Versicherungen in den letzten 20 • Krankenkassen und Kunden sollen für Ver-
Öffentlicher Verkehr Jahren Prozesse und Strukturen angepasst
und aufgebaut. Das sind zum Beispiel ver-
sicherungsmodelle freiwillig Vertragsdauern
von bis zu drei Jahren vereinbaren können.
Pius Gyger
Perfektion am falschen Ort besserte Versorgungssysteme, Gruppen-
praxen mit direktem Zugang zu den Spezia-
Dadurch wird die Prävention gefördert.
• Hohe Franchisen fördern die Prävention.
listen oder Qualitätssicherungsmassnahmen. Doch je höher die Prämie ist, desto geringer
Ab dem 1. Juni 2019 soll das Rauchen auf Schweizer Mit anderen Worten: Der Prämienrabatt ist ist dieser Effekt. Wer hohe Prämien bezahlt
bis anhin der zentrale Treiber für Innovatio- wie etwa in Genf, profitiert von hohen Fran-
Bahnhofperrons generell verboten sein. Ausnahmen
nen bei der Patientenbetreuung. chisen viel weniger, also jemand der tiefe
sind nur in wenigen markierten Bereichen erlaubt. Der Doch das System droht Opfer seines eige- Prämien entrichtet wie im Kanton Appenzell
Verband öffentlicher Verkehr hat die Änderung mit viel nen Erfolgs zu werden. Da immer weniger Innerrhoden. Die Franchisen sollten sich
Trara angekündigt. Dabei war es ein leichter Sieg: Die Personen die Standardversicherung daher nach der Höhe der Prämien richten
abschliessen, wird es immer schwieriger, den und wären in jedem Kanton unterschiedlich.
Raucherei hat ja kaum mehr Fürsprecher. Die SBB ver- Rabatt auf der Standardprämie zu berech- Diese Neuregelung hätte folgende Vor-
sprechen sich vom Verbot saubere, freundliche Bahn- nen. Denn wenn es keine Versicherten mit teile: Sie ist einfach, und das System bleibt
höfe und eine Aufwertung ihrer Immobilien. Kein Pro- Standardprämien mehr gibt, kann man auch Pius Gyger, 53, ist ein profunder Kenner des ausfinanziert. Die Versicherten haben wei-
keine Einsparungen und damit auch keine Gesundheitswesens. Er war als Leiter terhin eine grosse Auswahl. Und das System
blem, das kann man machen. Einen wesentlich grösse- Rabatte mehr berechnen. Die alternativen Gesundheitsökonomie und -politik in der setzt Anreize für Innovationen in effiziente
ren Attraktivitätsschub für den öffentlichen Verkehr Versicherungsmodelle sind also daran, sich Direktion bei der Krankenkasse Helsana Gesundheitsversorgung. Die Solidarität wird
brächten aber pünktlichere Züge und weniger Bahnstö- selber abzuschaffen. Als einzige Rabattmög- tätig. Heute ist er selbständiger Gesund- sichergestellt, und Risikoselektionsmodelle
lichkeit bleiben die Franchisen. Aber diese heitsökonom und Autor verschiedener werden unattraktiver. Und die Gefahr, dass
rungen. Oder anders gesagt: Was zählt, ist nicht das
Rabatte haben nichts mit Einsparungen zu Publikationen. Er ist Verwaltungsrat einer die Quelle für das Erfolgsmodell Alternatives
Erscheinungsbild an den Bahnhöfen, sondern die Quali- tun, sondern sind schlicht eine Belohnung Psychiatrie- und einer Rehabilitationsklinik. Versicherungsmodell – die Prämiendifferen-
tät der angebotenen Leistung. Thomas Isler dafür, dass der Patient ein höheres Risiko bei zierung – versiegt, ist gebannt.
20 Hintergrund Schweiz NZZ am Sonntag 25. November 2018

W
Schüler machen beim ieder einmal wird um
die korrekte Recht­
2006 unterrichtete er in Hamburg, seine
Ideen verbreiteten sich in ganz Deutschland
Zu viele Fehler
schreibung gestritten, und flossen in abgeschwächter Form auch in
Schreiben immer und es geht, wie im­ die Lehrmittel der Schweiz. Doch der Wind
mer bei diesem The­ hat sich inzwischen gedreht.
mehr Fehler: Darüber ma, sehr emotional
zu und her: Eltern kri­
Die Anhänger von Jürgen Reichen sind heu­
te pensioniert. Bereits ist von einer verlorenen
ist ein Streit entbrannt tisieren lasche Lehrer, die sich wiederum über
Helikoptermütter nerven, die sich zu sehr
Generation von Schülern die Rede, die mit der
lautgetreuen Methode gross wurde und nie
unter Eltern und einmischen würden; Pädagogen verweisen
auf den Lehrplan 21, an dem sie jahrelang
gelernt habe, korrekt zu schreiben.
In Hamburg und Baden­Württemberg ist es

Lehrern, Experten tüftelten, während Politiker eine Möglichkeit


wittern, sich ins Gespräch zu bringen, und von
neuerdings untersagt, nach Reichens Vorstel­
lungen zu unterrichten. Nun will man seine

und Politikern. Dabei einem Orthographie­Anarchismus sprechen.


Neuerdings fordern sie gar Verbote.
Methode auch im Kanton Nidwalden aus den
Klassenzimmern verbannen, so forderte es
Jürgen Reichen,
Reformpädagoge
Worum geht’s? Bildungsdirektor Res Schmid (SVP) vor weni­ (1939–2009).
können sich die Anders als noch vor Jahren, als man über gen Wochen. Politiker wie die Nationalrätin
Reformen in der deutschen Rechtschreibung Verena Herzog (SVP) können nicht verstehen,
Kinder heute stritt, weil man eine Vereinheitlichung an­
strebte, steht nun die Orthographie an sich im
warum man sich als Schüler Fehler angewöh­
nen müsse, die später «wieder ausgebügelt»
gewählter ausdrücken Zentrum. Mit anderen Worten: Die Kinder
können heute nicht mehr korrekt schreiben,
werden. Christine Bulliard­Marbach (CVP),
Präsidentin der Kommission für Wissen­
als früher. was Langzeitstudien über die Fehlerquote bei
Schülern bestätigen. Und alles nur, weil man
schaft, Bildung und Kultur (WBK) teilt die Kri­
tik. Auf Dauer würde die Methode bei Kindern
Von Sacha Batthyany es ihnen angeblich falsch beibringt.
Im Fokus der Debatte, die aus Deutschland
eine falsche Rechtschreibung einprägen.
Nicht alles in der Sprache können man «raus­
in die Schweiz schwappt, steht eine Lern­ hören», Orthographie sei am Ende «eine
methode namens «Lernen nach Gehör», wo­ Fleissarbeit».
nach die Schüler in den unteren Klassen nie Peter Keller,
oder selten korrigiert werden, wenn sie in Das neue Statussymbol SVP-Nationalrat.
ihren Aufsätzen Fogel schreiben statt Vogel. Die Rechtschreibung hat noch immer einen
Oder Fata statt Vater. hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft,
Jeder, der Kinder im Primarschulalter hat, was eigentlich – und ganz nüchtern betrach­
kennt diesen gewöhnungsbedürftigen An­ tet – überrascht, denn dafür gibt es ja jetzt
blick, wenn in den Heften jedes dritte Wort Autokorrektur­Programme, die uns vor den
falsch geschrieben steht. Noch gewöhnungs­ gröbsten Schnitzern bewahren. Noch immer
bedürftiger aber ist die Anweisung, die Kinder aber gilt als unglaubwürdig, wer fehlerhaft
nicht darauf hinzuweisen, dass man «oile» mit schreibt; gilt als ungehobelter Barbar, wer ein
eu schreibt und erst noch gross, weil man sie Apostroph setzt, wo kein’s hingehört.
nur verwirren würde. Und so bleibt der «Tigr» Es ist nicht die Shakespeare­Gesamtaus­
eben ein «Tigr», und der «glükwuns zum dein gabe, die den Grad an klassischer Bildung
Gebrztg» klingt eher polnisch. widerspiegelt, denn die kann sich jeder auf Vielleicht wird deshalb so heftig über die
Dieses sogenannte lautgetreue Schreiben Amazon bestellen, sondern die Anzahl Fehler Claudia Schmellentin, Orthographie gestritten, weil sie uns alle
soll die Schüler animieren, mit der Sprache zu und die Sattelfestigkeit in der Interpunktion. Professorin an der betrifft, weil sie etwas über uns aussagt und
spielen. Sie sollen verschriftlichen, was ihnen Freunde erzählen, dass sie ihre Partner auf der Pädagogischen wir vieles in sie hineinprojizieren. Und weil
durch den Kopf geht, sollen furchtlose Schrei­ Dating­Plattform Parship anhand der Ortho­ Hochschule FHNW. die Methode, wie wir sie erlernen, längst zur
ber werden, ohne Angst vor Fehlern. Statt die graphie in den Profil­Texten auswählen – die Ideologie verkommen ist.
Rechtschreibung mit einer Fibel und müh­ Kommaregeln werden so zum wahren Distink­ Es ist kein Zufall, dass die 68er unter den
samen Regeln zu erlernen, wie früher, fing tionsmittel. Andere berichten, sie würden den Lehrern, und davon gab es bekanntlich viele,
man in den achtziger Jahren an, die Kreativi­ Wohnort wechseln, aus Sorge, die Tochter Reichens Methode in ihren Klassenzimmern
tät zu fördern, die Orthographie komme dann lerne bei zu vielen Ausländerkindern nicht, implementierten. So wie es kein Zufall ist,
automatisch, wie der Hunger mit dem Essen. wie man Rhythmus schreibe, weil die meisten dass es heute meist Politiker aus dem rechten
So hat sich das der Erfinder dieser Methode das Wort nicht einmal kennen. Von Jura­Stu­ Lager sind, wie eben Verena Herzog oder SVP­
jedenfalls ausgemalt, der verstorbene Reform­ denten hört man, sie hätten Angst davor, ihre Nationalrat Peter Keller, die sie verteufeln.
pädagoge Jürgen Reichen, ein Schweizer, der Berichte in Handschrift abzugeben. Sie wüss­ Keller spricht von einer «Schlechtschreibeme­
nun verantwortlich gemacht wird für die ten zwar alles über das europäische Steuer­ thode», die schändlich sei und «möglichst
angebliche Misere. recht, aber ob man europäisch nun gross oder rasch» aus dem Verkehr gezogen werden
«Kinder lernen umso mehr, je weniger sie klein schreibe, wüssten sie nicht. müsse. Letztlich geht es um eine Frage, die
belehrt werden», so lautet Reichens berühm­ Noch nie wurde so viel geschrieben, wie Konservative von Linken immer unterschei­
tester Satz. Didaktische Massnahmen würden heute. Jeder Handwerker muss am Ende des det, nämlich: Welchen Fokus will man in der
das Lernen bremsen, so lautete sein Credo. Tages einen Rapport ausfüllen, jedes Kind auf Schule setzen? Will man die individuelle
Man muss Reichens Methode aus der Zeit Dutzende Whatsapp­Nachrichten antworten. Kreativität fördern oder auf normative Regeln
heraus verstehen, aus der sie entstand. Er Das Bewusstsein für Sprache im Allgemeinen, für alle setzen?
wollte den Frontalunterricht durch indivi­ aber auch für korrekte Sprache hat zugenom­ Claudia Schmellentin, Professorin an der
duellere Formen ersetzen, wollte weg vom men, weil wir viel mehr mit Schriftlichem Fachhochschule Nordwestschweiz, sagt, die
Drill der sechziger Jahre und den Kindern eine konfrontiert sind und sich das Bildungsniveau Diskussion um Rechtschreibung «darf nicht
Stimme geben. Bis zu seiner Pensionierung im Durchschnitt verbessert hat. für politische Zwecke missbraucht werden».
21

geln der Orthographie, die sukzessive einge­ Auf keinen Fall, sagen die allermeisten
führt werden bis in die neunte Klasse. Sie sagt Experten. Das Diktat beispielsweise, früher
Korrektes Deutsch
aber auch: «Möglich ist durchaus, dass man ein treuer wie gefürchteter Begleiter im Unter­
heute mehr Rechtschreibfehler sieht.» richt, gilt heute als eher schädlich, da es vor
allem Stress erzeugt und keiner normalen
Schweizer haben Vorteile, aber...
Verdopplung der Fehler Schreibsituation entspricht. Auch die Lektüre
Es gibt keine Studie hierzulande, die aufzeigt, von Büchern, ein weiterer Mythos, trägt we­ Die gute Nachricht zuerst: Anzahl Fehler in den vergange-
ob sich die Orthographiekenntnisse verändert nig zur Verbesserung der Rechtschreibung Schweizer Kinder haben, was die nen Jahren zugenommen hat,
haben. In Deutschland schon. Doch es heisst, bei, weil man sich kaum an die Buchstaben er­ Orthographie angeht, verglichen wie in Deutschland zu beobach-
die Resultate liessen sich in der Tendenz auf innert, nur an den Sinn der Wörter; ähnlich mit deutschen offenbar Vorteile, ten ist, dürfte sich auch hierzu-
die Schweiz übertragen – und die sind eindeu­ wie man zwar die Uhrzeit registriert, aber die weil sie wissen, dass man nicht lande abzeichnen, heisst es von
tig: Die Fehlerzahl nimmt zu. Und noch etwas Farben der Zeiger nicht wahrnimmt – da kann so schreiben kann, wie man der Universität Zürich.
fällt auf. Die Quote stieg in den letzten Jahren man gleich sein Buch unters Kopfkissen legen. spricht. Der deutliche Unter- Die beste Methode, um seine
noch einmal an. Es gibt, abgesehen von der lautgetreuen schied zwischen mündlichem Orthographiekenntnisse zu ver-
Wolfgang Steinig, emeritierter Professor an Methode, weitere Ursachen für die Fehlerzu­ Dialekt und Schriftsprache ist für bessern, besteht darin zu üben.
der Uni Siegen, hat Viertklässler aus dem nahme, manche sind plausibler, andere weni­ den Erwerb der Rechtschrei- Das ist beim Geigenspiel oder
Ruhrgebiet 1972, 2002 und 2012 im Anschluss ger. Studien zeigen, dass sich das Duzen der bung günstig, darauf wies die bei der Zubereitung eines
an einen kurzen Film frei schreiben lassen Lehrer in Schulen negativ auf die Rechtschrei­ Germanistin Regula Schmidlin Soufflés nicht anders.
und anhand dieser Texte die Rechtschreibung bung auswirke, da die Schüler beim Siezen 2003 in einer Studie hin, in der Lerneffekte stellen sich ein,
untersucht. Von rund 7 Fehlern pro hundert Normen erlernen, sich gewählter und bewuss­ Deutschschweizer Schüler mit wenn man die Texte überarbei-
Wörter (1972) stieg die Quote auf rund 17 Feh­ ter ausdrücken und weniger Fehler begehen. badischen und Hamburger tet, sie redigiert und sich Feed-
ler (2012). Da las er auch mal: «Dan haben sie Schülern verglichen wurden. back holt, wofür im durchgetak-
dad Kind in ruhe gelasen und das Madchen Die Crux mit der Autokorrektur Nun kommt die Ernüchte- teten Schulunterricht allerdings
war Froh und. Ende!!!» Die digitalen Medien könnten sich ebenso ne­ rung: Die Tendenz, dass die meist die Zeit fehlt. (bat.)
Der Anstieg von 2002 auf 2012 sei «deut­ gativ auswirken auf die Orthographie. Man
licher» ausgefallen, so Steinig, als er es erwar­ schreibt zwar mehr denn je und bedient von
tet habe. Das Berliner Institut zur Qualitäts­ E-Mail über Whatsapp verschiedene Kanäle,
entwicklung im Bildungswesen (IQB) konnte aber die Sprache ist unverbindlicher, die Texte haupten, die Schüler könnten keinen geraden
2016 den Abwärtstrend in der Orthographie sind als flüchtige Botschaften gemeint. Wer Satz mehr schreiben, verdeckt die Tatsache,
bestätigen. Wobei sich die Resultate in den achtet schon auf die Gross­ und Kleinschrei­ dass sich der Wortschatz in den vergangenen
einzelnen Bundesländern stark unterschei­ bung bei Instagram? Jahren verbessert hat, so heisst es etwa in
den, was auf den Kern aller Studien hinweist: Dazu kommt die Autokorrektur, auf die wir Wolfgang Steinigs Studie der Viertklässler.
Es kommt auf die Lehrer an, aber auch auf uns verlassen, wenn wir spatzieren schreiben Mag also sein, dass sie mehr Fehler machen,
die Eltern und nicht zuletzt auf den sozialen oder Lybien – aber sie nimmt uns auch unser doch die Sprache heutiger Schüler ist viel­
Hintergrund der Schüler. Denken und spielt uns manchmal böse Strei­ fältiger, die Texte insgesamt kreativer. Von
Und dennoch: Reichens lautgetreues che, wenn sie aus dem harmlosen Satz: «Grüs­ einem Sprachzerfall, wie ihn die Kulturpes­
Schreiben erhält, was die Rechtschreibung an­ se an den kleinen Maxi» einen weniger harm­ simisten an die Wand malen, bis ihnen die
geht, «ein schlechtes Zeugnis». Zu diesem Er­ losen macht: «Grüsse an den kleinen Nazi». Farbe ausgeht, kann keine Rede sein.
gebnis kommt ein noch unveröffentlichter Nicht zuletzt könnte auch die Rechtschreib­ Darauf machen nicht nur Experten wie
Forschungsbericht der Psychologin Una Röhr­ reform zu mehr Fehlern geführt haben, ver­ Claudia Schmellentin aufmerksam, sondern
Sendlmeier, die drei Unterrichtsmethoden mutet man. Der quälend lange Prozess von auch Praktiker wie Raphael Kost. Er ist
Es sind vor allem die vergleicht und feststellt: Wer lernen will, kor­ 1996 bis 2011, in dem manche Schreibweisen Deutschlehrer am Mathematisch­naturwis­
rekt zu schreiben, der kommt an den klas­ verändert wurden, hat zu einer Verunsiche­ senschaftlichen Gymnasium Rämibühl in
sozial benachteiligten sischen Schulbüchern nicht vorbei. rung geführt. Nicht nur in der Bevölkerung. Zürich. Von einem Rechtschreibe­Anarchis­
Kinder, die unter Es sind vor allem die sozial benachteiligten Auch bei den Lehrern. Mit der Folge, dass der mus bemerkt er wenig, er beobachtet aber
allzu freien und Kinder, die unter allzu freien und kreativen
Methoden leiden. Leistungsstarke Schüler
Rechtschreibunterricht in den Schulen weni­
ger konsequent betrieben wird als früher.
eine zunehmende Heterogenität in den Klas­
sen: Schüler, die sehr interessiert seien am
kreativen Unterrichts- profitieren vom offenen Unterricht, und wer Der Fokus auf die reine Orthographie­Leis­ Schreiben, und andere, die kaum etwas damit
methoden leiden. Eltern hat, die nach der Schule mit den tung der Kinder und der Alarmismus einzel­ anfangen können.
Kindern Hausaufgaben büffeln – oder einen ner Politiker, die in Stammtischmanier be­ «Die meisten Schüler haben wenig Hem­
Nachhilfelehrer bezahlen –, für die ist ohnehin mungen, sich auszudrücken. Viele haben
Dass sich die Politik in Unterrichtsmethoden gesorgt. Kinder aus bildungsfernen Familien auch Spass an Formulierungen.» Klar komme
einmische, sei eher fragwürdig. «In der Medi­ hingegen, Schweizer wie Ausländer, haben es zu Fehlern, vor allem in der Interpunktion,
zin sagen Gesundheitsexperten auch nicht, das Nachsehen. sagt Kost, aber das habe mit der Komplexität
wie man operiert.» In einer Schule, die vor allem auf Eigenver­ der Schreibsituation zu tun, denn die wich­
Ein Verbot von lautgetreuem Schreiben im antwortung und selbständiges Lernen setzt, tigsten Kommaregeln, die würden sie eigent­
Anfangsunterricht hält sie für «totalen Un­
sinn», weil Kinder auf dem Weg zum Erwerb
so Professor Steinig, «gehen die schwachen
Schüler verloren, wenn sie keine zusätzliche
Und wie gut sind Sie? lich kennen, und sie könnten sie in isolierten
Übungen auch richtig anwenden.
der Schrift zunächst lernen müssten, Laute Förderung bekommen». Die Schere zwischen Testen Sie Ihre Orthographie in einem Diktat «Sie haben gleichzeitig zu viele Dinge im
und Buchstaben überhaupt erst in Beziehung bildungsfernen Familien, in denen die Eltern wie früher in der Schule. Der NZZaS-Kultur- Kopf. Haben manchmal Mühe, sich auf einen
zu setzen – zudem sei Reichens Methode in keine Ahnung haben, was die Kinder in der redaktor Manfred Papst liest Ihnen auf unserer Arbeitsschritt zu fokussieren.» Dafür würden
der Schweiz in Reinkultur kaum je zur An­ Schule so treiben, und den Helikoptereltern, Website einen Text vor, den Sie gleich mittip- viele Schüler mit Formen experimentieren
wendung gekommen. die ihre Töchter und Söhne zu Bestleistungen pen können. Auf Knopfdruck erfahren Sie, wie und ihr kreatives Potenzial ausschöpfen.
Schmellentin verweist auf den Lehrplan 21, trimmen, geht immer mehr auf. sattelfest Sie in Sachen Rechtschreibung noch Kommt es bei dem ganzen Wust an Ge­
der einen «strukturierten Rechtschreibeunter­ Dann eben doch zurück zum Drill der sieb­ sind: Schummeln verboten! schriebenem heutzutage nicht genau darauf
richt» vorsieht, aufbauend auf der Laut­Buch­ ziger Jahre? Soll man freie Methoden wie die nzz.as/diktat an? Da sollten doch ein paar, Kommafehler
staben­Beziehung bis zu den wichtigsten Re­ von Jürgen Reichen verbieten? einem geistreichen Text nicht, im Weg stehen.
22 Hintergrund Gesellschaft NZZ am Sonntag 25. November 2018

ANTHONY ANEX / KEYSTONE

Biel wird laut: Rund


5000 Menschen
protestieren gegen
den Bau des
A-5-Westasts.

Strassenschlacht
(3. November 2018)

Eine Autobahn mitten durch die Stadt: In Biel sollen Hunderte von Bäumen und 74 Häuser verschwinden.
Nun protestieren die Bürger gegen das Milliardenprojekt. Was ist da los? Von Carole Koch

E
s ist bloss eine gestrichelte Der Baudirektor des Kantons Bern sagt: Man muss die Zeit an dieser Stelle ins Jahr Die Herren da oben, das sind die Verant­
Linie auf dem Trottoir, die alles «Ich bin auch nicht der Messias.» 1960 zurückdrehen, als der Bund mit dem wortlichen des Bundesamts für Strassen
sagt. Rosa, einen halben Meter Der Direktor des Bundesamts für Strassen sogenannten Netzbeschluss das Schweizer Astra, das 87 Prozent aller Kosten trägt. Und
lang, mehr nicht. «Das ist die sagt: «Den Bielern fehlt es an Respekt.» Autobahnnetz definierte. Schnelle Strassen die Bauherren des Kantons Bern, die mit den
ganze Sache», sagt der Mann, Auf den Punkt bringt es Paul Balmer: «Das sollten die Sprachregionen verbinden. Sie ver­ lokalen Behörden im Auftrag des Bundes für
der vor seinem Haus darauf ist doch kein Prozent normal.» sprachen Fortschritt, auch im Stadtzentrum. den Nationalstrassenbau zuständig sind.
zeigt. Paul Balmer, 77 Jahre alt, Sicher ist nur: In dieser Stadt am Jura, über Eine wie die von Biel nach Neuenburg, zwi­ In «die Herren da oben» schwingt auch
Bürger in Nidau. Er knetet die Hände, schüt­ der in diesen Tagen noch dickerer Nebel liegt schen Weinberge und Bielersee gequetscht, etwas mit, das der Astra­Direktor später als
telt den Kopf, als könnte er das alles immer als sonst, formiert sich ein Bürgeraufstand, würde heute wohl niemand mehr bauen. 1969 eine Art «psychologischen Spezialfall» be­
noch nicht glauben: Diese Linie deutet den wie es ihn selten gibt in unserem satten Land. hingegen sollte diese Schnellstrasse den dor­ zeichnen wird. Bieler haben ein schwieriges
Mittelstreifen der Autobahn an, für die sein tigen Beizern und Winzern Wohlstand brin­ Verhältnis zu den Berner Obrigkeiten. Bieler
Haus abgerissen werden soll, Gurnigelstrasse Ein halbes Jahrhundert verplant gen. Wäre den Ingenieuren bewusst gewesen, gelten bisweilen als Kantonsbürger zweiter
21, sein Zuhause. 21 Prozent. In dieser Zahl verbirgt sich das was für Probleme sie damit ein halbes Jahr­ Klasse. Uhrenkrise, Arbeitslosigkeit, Abwan­
Auf den Plänen des Tiefbauamts des Kan­ Drama: Nur so viele Menschen stehen in Biel hundert später verursachen, hätten sie die derung. Biel, die Islamistenstadt, die Auslän­
tons Bern ist es verschwunden und mit ihm und Umgebung noch hinter dem Autobahn­ Route vielleicht südlich vom Bielersee gelegt, derstadt. Die bekanntesten Bieler jüngerer
die Quartierstrasse, an der Balmer als Bub projekt. Das zeigt eine neue Umfrage des Mei­ durch die Gemüsekammer der Schweiz. Statt­ Zeit sind ein schiesswütiger Rentner und ein
Fussball gespielt und später mit seiner Frau nungsforschungsinstituts Demoscope, die dessen muss nun Neuenburg mit Solothurn Hassprediger. Scheint in Bern die Sonne, ist
Kinder grossgezogen hat. «Ich will mir das vom «Bieler Tagblatt» in Auftrag gegeben verbunden und Biel umfahren werden. Unter in Biel Nebel. Im Eishockey­Derby singen die
nicht vorstellen», sagt er an diesem grauen wurde. Magere 21 Prozent, zumal der Bund, dem Boden oder darüber, im Norden oder Berner «Biel, Biel, Tschernobyl». Und als die
Novembertag und lächelt weg, wie nah ihm der Kanton Bern und die Stadt Biel ein halbes im Süden – es gab so viele Varianten, zu viele, UBS 600 Stellen nach Biel verlagerte, weil
das geht. «Freiwillig verkaufe ich nicht. Nie!» Jahrhundert an dieser Stadtumfahrung her­ um sie zählen zu können. Zürich zu teuer war, wurde die Region als
In 2560 Nidau, an der Stadtgrenze zu Biel, umdenken und 140 Steuermillionen dafür 1993 glaubte etwa die Regionalzeitung «Biel Polen der Schweiz bezeichnet.
muss ein ganzes Quartier einem Autobahn­ ausgegeben haben. 67 Millionen allein für die Bienne», die Umfahrungsroute sei bald klar.
projekt weichen, der A 5, Umfahrung Biel/ Planung des Westasts, ohne dass sich auch Die Balmers haben sich darauf gefreut. Wie Ein Loch, um Nidau zu versenken
Bienne. 118 Jahre nachdem Grossvater Balmer nur ein Bagger in Bewegung gesetzt hätte. genau sie von dem vierspurigen Tunnel erfah­ Die da unten gegen die da oben. Die Guten
das Jahrhundertwendehaus gebaut hat, soll Was mit leisen Gegenstimmen in Gremien und ren haben, der mit offenen Anschlüssen ge­ gegen die Bösen. Kann es so einfach sein?
der Enkel es aufgeben, damit das Stadt­ Amtsstuben begann, ist zu lauten «Nicht mit plant ist, einer davon hier um die Ecke, wissen Natürlich nicht. Bleiben wir vorerst bei der
zentrum umfahren und eine der letzten uns!»­Rufen geworden. Anfang Monat gingen sie gar nicht mehr. Von der Nachbarin? Aus der Informationslücke der Bieler, die gefühlt so
Lücken im Schweizer Nationalstrassennetz rund 5000 Bieler auf die Strasse, um gegen Zeitung? Bald ist der Esstisch voll von Papie­ gross ist, wie der geplante Anschluss Bienne
geschlossen werden kann. Der Ostast ist den Westast zu protestieren. Diese Woche ren, ein symbolischer Anblick für das Chaos, Centre, dreistöckig, um die 275 Meter lang,
schon in Betrieb. Jetzt soll der Westast die wurde im Stadtparlament ein Marschhalt ge­ das dieses Projekt in vielen Köpfen veranstal­ 45 breit, 14 Meter tief – gross genug, um die
Achse Solothurn–Neuenburg verbinden, für fordert. Und auch im Kantonsparlament müs­ tet. Angst haben die Balmers auch vor der Altstadt von Nidau darin zu versenken.
2,2 Milliarden Franken, gut 700 Millionen pro sen wieder Grundsatzdiskussionen über das 20­jährigen Bauzeit. Die ganze Jugend von Dieses Bild ist allen geblieben, denen man
Autobahnkilometer. Es ist einer der teuersten Projekt geführt werden, das als so gut wie ge­ Enkel Tim, eine Baustelle. Für die Balmers im Laufe dieser Recherche begegnet. Es ist
der Schweiz. baut galt. Wie konnte es nur so weit kommen? war jeder Schritt nach vorn einer zurück. Ge­ eine kommunikative Glanzleistung des Komi­
Im Weg stehen 745 Stadtbäume und 74 Es ist ein zivilisatorisches Dilemma, das blieben ist das Gefühl, nicht informiert und tees «Westast so nicht!», das vor drei Jahren
Häuser. «Schöne Häuser», sagt Balmer und alle angeht: Wie kann man den Bedürfnissen übergangen worden zu sein, von den Planern, von lokalen Architekten, Ingenieuren oder
lässt seinen Blick über die Strasse schweifen, von Stadtbewohnern, Velofahrern und Auto­ den Politikern, «den Herren da oben», sagt Planern gegründet wurde. Heute hat es 2080
an der nichts mehr ist, wie es war. Herr Müller, fahrern gerecht werden? Und in Zeiten von Marie Balmer. Mitglieder und Unterstützer wie den Medien­
Nummer 52, hat verkauft. Die Horlachers, Bevölkerungswachstum und Klimawandel – unternehmer Mario Cortesi oder den Archi­
Nummer 53, sind auch weggezogen. Weg von was ist überhaupt gute Stadtplanung? tekturkritiker Benedikt Loderer.
dem Planungsmarathon und dem politischen Die kurze Antwort gibt Paul Balmers Frau Auf den Plänen ist das «Westast so nicht!» ist im Gegensatz zu
Hickhack, weg von Grabenkämpfen und ei­ Marie: «In Biel findet man die nicht.» Sie ist anderen Protestgruppen nicht prinzipiell
nem Schlamassel, bei dem sich alle Beteilig­ kritischer als ihr Mann, der Labormechaniker
Haus von Paul Balmer gegen eine Stadtautobahn. Aber gegen die
ten die Schuld zuschieben. war und sich als «Autöler» bezeichnet. Wäh­ verschwunden und mit zwei geplanten Anschlüsse, die erstens neben
Die Westast­Gegner sagen: «Wir wurden
von diesem Planungsirrsinn überrollt.»
rend er in der warmen Stube betont, sich
grundsätzlich eine Stadtautobahn zu wün­
ihm die Quartierstrasse, dem Bahnhof und dem See geplant und zwei­
tens nicht überdacht sind.
Die Westast­Befürworter sagen: «Fake­ schen, tischt sie nebst Äpfeln aus dem Garten an der er als Bub Einer der Initianten ist Raumplaner Tho­
News». Ordner voller Artikel und Dokumente auf. Fussball gespielt hat. mas Zahnd, der das «grössenwahnsinnige Vor­
23

TIEFBAUAMT DES KANTONS BERN


haben» auch seinen Kindern zuliebe stoppen die Befürworter immer noch nicht in die
will. Er steht da, wo diese Stadt eine andere
In der Kritik Gänge kommen und denken, wird schon,
werden soll, keine zehn Gehminuten vom kommt schon.
Haus der Balmers entfernt. Da wo der An­ Immerhin: Seit zwei Wochen gibt es eine
schlusskreisel Bienne Centre entstehen soll, neue Pro­Plattform «Jetzt A 5 Westast», auf der
«Dimensionen wie in Bern Wankdorf», betont Befürworter eine neulancierte Petition unter­
Zahnd, «viel zu gross für das kleine Biel.» Und schreiben können. Nur ist sie nicht halb so gut
gleich neben dem Bahnhof. Es ist, als würde gemacht wie die von «Westast so nicht!».
man in Zürich quasi neben dem Landes­ Dabei ist es höchste Zeit, sich aus den Le­
museum einen Autobahnanschluss pflanzen. dersesseln zu erheben. Jetzt wird heftiger
«Da würde auch jeder sagen: Geht’s noch?» gestritten denn je. Die Gegner haben mit
Zahnd macht für die «NZZ am Sonntag» «Westast so besser!» ein Alternativprojekt ent­
eine sogenannte Stadtwanderung, wie sie Vorher: Das durch das Bauprojekt bedrohte Quartier in Bahnhofsnähe. Christoph Neuhaus, wickelt, das laut Demoscope­Umfrage 49 Pro­
«Westast so nicht!» seit Jahren durchführt. Mit SVP-Regierungsrat zent der Bieler unterstützen. Ein durchge­
dem Ziel, für Laien das Kauderwelsch der und Baudirektor des hender Tunnel, ohne offene Anschlüsse und
Experten zu übersetzen und die Dimensionen Kantons Bern. abgerissene Häuser.

VISUALISIERUNG: EMCH+BERGER
in den Strassen zu veranschaulichen. Man Der Baudirektor Christoph Neuhaus musste
bekommt Pläne, die leicht zu lesen sind. Man diesen Vorschlag auf politischen Druck mit
wird auf die rosa Linien aufmerksam ge­ dem hauseigenen Ausführungsprojekt ver­
macht. «Hier: Loch, Bäume weg, Häuser weg», gleichen und einem offiziellen Faktencheck
sagt Zahnd und wiederholt die Sätze, die er unterziehen. Resultat: Die Alternative bringe
und seine Mitstreiter Tausenden Bielern er­ zu wenig Entlastung auf den Strassen. Die
klärt haben, bei Sommerhitze oder wie heute Gegner wiederum kritisieren den Vergleich,
bei eisiger Bise, während die Kantonsplaner in halten ihn für mangelhaft und parteiisch.
ihrem Informationspavillon vergeblich auf die Weiter gestritten wird über richtige und
besorgten Bürger warteten. falsche Verkehrsprognosen und allerlei an­
Weiter geht’s übers Schlachthofareal, das dere Details.
in anderen Städten zum Hipsterzentrum re­ In Anbetracht dessen ist er erstaunlich gut­
noviert worden wäre: weg. Das Maschinen­ gelaunt, der Regierungspräsident Neuhaus.
museum: weg. Das Hexenhäuschen am See: Die Stimmung in seinem Büro in der Bau­,
weg. Die 36 Kastanienbäume: weg. Nach Verkehrs­ und Energiedirektion des Kantons
neunzig Minuten Stadtwandern scheint die Bern, ist heiter, als ginge es um ein absurdes
Antwort auf die Frage, ob das komplexe Theater und nicht um 2,2 Steuermilliarden,
Westast­Projekt Lebensqualität oder Stadt­ die Zukunft einer Stadt und Schicksale wie
zerstörung bringt, einfach: Stadtzerstörung. das von den Balmers. «Ich bin ein Optimist»,
sagt Neuhaus, überzeugt davon, die Westast­
Chefredaktorin des Widerstands Kurve noch zu kriegen.
Mit dabei ist auch Catherine Duttweiler, die An den Wänden seines Büro hängen Bilder
Zahnd immer wieder anweist, was er zu sagen Nachher: Der geplante Anschluss Bienne-Centre mit den Neubauten. von Ohren. «Sie erinnern mich daran, besser
hat und was nicht. Die umstrittene Journalis­ zuzuhören», sagt er. Den Bielern, die vergeb­
tin war bis 2011 Chefredaktorin des «Bieler lich auf einen Dialog warten? «Ja, aber nicht
Tagblatts». Heute will sie als ehrenamtliche mit denjenigen, die am lautesten schreien»,
Komiteesprecherin so etwas wie die Chef­ ROLF NEESER sagt Neuhaus und betont, erst 175 Tage im
redaktorin des Widerstands sein. Auf dem Amt zu sein. Natürlich muss er das Schlamas­
Portal «Infosperber» schreibt sie einen Artikel sel verantworten, das andere angerichtet
nach dem anderen gegen das Projekt. Sie haben. Konstruktives hat aber auch er nicht
spinnt Fäden, liefert Kontakte und Doku­ beigetragen. «Wir haben die Bevölkerung zu
mente und wiederholt mantraartig: «Es war wenig einbezogen und zu viel im stillen Käm­
ein pseudodemokratischer Prozess.» merlein geplant», sagt Neuhaus. «Man kann
Damit nimmt sie die Antwort auf die nicht wie eine Dampfwalze weitermachen»,
vielleicht wichtigste Frage vorweg: Warum fügt er an. Und: «Gegen den Willen der Bieler
kommt der Widerstand so spät? «Laien waren wird keine Autobahn gebaut.»
überfordert, sich in dreissig Tagen durch Jetzt will er handeln. Eine Behördendelega­
15-Giga­Aktenberge zu kämpfen und Einspra­ tion zusammentrommeln, die dringendsten
che zu machen», sagt Duttweiler. Darum hat Fragen prüfen: Braucht es die Anschlüsse
«Westast so nicht!» auch den Balmers mit wirklich? Kann man sie nicht überdachen?
Mustervorlagen geholfen. Insgesamt wurden Müssen so viele Häuser weg? Über die Bücher.
rund 640 Einsprachen eingereicht. Ein Jahr lang. Gemeinden und Bund müssten
Im Raum stehen noch mehr Vorwürfe: Ge­ mitzahlen. Von den bis zu zwei Millionen
plant worden sei nach dem Prinzip, verber­ Franken für die Extraplanung kann Neuhaus
gen, bis es zu spät ist, und dann plötzlich über 200 000 Franken einwerfen.
die Bevölkerung hinwegrollen.
Plötzlich? Vor zehn Jahren begann eine Astra-Chef hat die Nase voll
Arbeitsgruppe unter dem damaligen Stadt­ Reicht das, um die Lager zu einen, die sich in
präsidenten Hans Stöckli mit den beteiligten Biel gegenüberstehen? Städter, die eine le­
Gemeinden nach einer Lösung zu suchen, die benswerte Umgebung fordern, Agglomera­
möglichst viele Autos weg von den Strassen tionsbewohner, die möglichst schnell ins Zen­
bringen soll. 2010 berichtete das «Bieler Tag­ trum fahren wollen. Auch verkehrspolitische
blatt» bereits von den zwei Anschlüssen. Lo­ Grundsatzhaltungen prallen aufeinander.
kale Politiker forderten eine Überdachung, die Die einen finden: Je weniger Parkplätze und
den Planern mit 240 Millionen Mehrkosten in «Hier sind wir wohl, hier bleiben wir»: Paul und Marie Balmer vor ihrem Haus. (Nidau, 22. November 2018) Durchfahrtswege es gibt, desto eher sind
Anbetracht des Nutzens zu teuer erschien. Autofahrer gezwungen, auf den öV umzustei­
2012 wurde das Projekt öffentlich präsentiert: gen. Die anderen denken in die umgekehrte
zwei Stadtanschlüsse, ohne Dach. Umstrittene Autobahn Richtung: Je grösser das Angebot an Strassen,
Aussage gegen Aussage. Catherine Dutt­ desto besser verteilt sich der Verkehr. Die Fra­
weiler sagt: «Die Medien und die Bevölkerung Die geplante Westumfahrung in Biel ge ist, ob sich die Bieler finden und die Stadt
wurden über die Jahre ungenügend infor­ irgendwann umfahren werden kann.
miert und Kritiker vertröstet, um das Projekt Am Ende muss das auch Jürg Röthlisberger
durchzupeitschen.» entscheiden. Anruf beim Direktor des Bun­
Stefan Graf, Gesamtprojektleiter, wider­ Anschluss desamts für Strassen. Er atmet zuerst einmal
spricht: «Der Prozess ist so fair und transpa­ Seevorstadt tief durch. «Mir reicht es», sagt er. Man stehe
rent wie immer abgelaufen. Als wir die Pläne Biel einmal mehr am selben Punkt, zum dritten
2012 präsentiert haben, haben sich nur sehr u rn Mal, um genau zu sein: Ein fixfertiges Ausfüh­
oth
wenige für unsere Veranstaltungen interes­ Sol rungsprojekt liegt vor, Tausende von Stunden
siert. Bisweilen sind sogar weniger Journa­
Tu Westast wurden investiert, der Bundesrat zweimal für
l nn
listen als Referenten gekommen.» ne Umfahrung el
eine Genehmigung bemüht, und die Bieler
Vingelz C it
un

y
Anschluss
t

Duttweiler: «In allen wichtigen Etappen wollen es plötzlich nicht mehr. Jahrzehnte der
elz

Bienne Centre
Ving

wurden Kritiker überstimmt und mit Spiel­ Planung und 140 Millionen Franken später
regeln zur Geheimhaltung zum Schweigen «immer noch dieses Jekami». «In der Region
Tun

gebracht.» Biel kann man kein Spaghetti mehr zeichnen,


ne

Graf: «Kann ich nicht bestätigen. Von den W das noch nicht von Ingenieuren untersucht
l

e i dt
Stellungnahmen, die während der Mitwir­ eile worden ist», sagt Röthlisberger. Für den Astra­
kung 2012 eingegangen sind, waren 63 Pro­ Chef ist klar: Werden Kernelemente wie An­
zent positiv. Bis 2017 gab es kaum Kritik.» Be schlüsse geschlossen oder Betondeckel ge­
Man kann dieses Pingpong noch ewig mit r g rn macht, geht es zurück auf Feld 1. Und ob die
n bu
anderen Beteiligten weiterspielen und Stim­ ue Bundesobrigkeiten das genehmigen, weiss er
Zubringer
men dafür und dagegen finden. Klar ist: Pla­ Ne Bielersee rechtes auch nicht. «Ich persönlich würde die 2,2 Mil­
ner und Politiker haben die Bürger nicht er­ Bielerseeufer liarden unter diesen Umständen lieber wo­
reicht, ob sie wollten oder nicht. Eine Werbe­ anders investieren», sagt er.
aktion wie die Stadtwanderung, die einem die P o r t t u n ne l Die gute Nachricht für die Balmers ist: Geht
Vorzüge des umstrittenen Projekts erläutert, 1000 m das so weiter, fahren noch jahrzehntelang
Quelle: Tiefbauamt des Kantons Bern
sucht man vergeblich. Es scheint, als würden keine Bagger auf.
Rhein-Kreuzfahrt zur Tulpenblüte
mit unseren beliebten Komfort-, Luxus- und Suitenschiffen

Dom, Köln

Erasmus-Brücke, Rotterdam

Flusskreuzfa
hrten 2019

Katalog 2019
jetzt bestellen!
Deutsches Eck, Koblenz

Basel–Rotterdam–Amsterdam–Düsseldorf–Koblenz–Basel
1. Tag Basel Individuelle Anreise nach Basel. Ein- 5. Tag Amsterdam Ausflug(1) zum berühmten Keuken- 7. Tag Koblenz Rundgang(1) mit Besuch der Festung Leistungen
schiffung ab 15.00 Uhr. Um 16.00 Uhr «Leinen los!». hof mit seiner weltweit einmaligen Blütenpracht (gilt Ehrenbreitstein. Vortrag eines Einheimischen über die • Kreuzfahrt inkl. Vollpension an Bord
2. Tag Kehl Rundfahrt/-gang(1) durch Strasbourg. Ent- für die Abreisedaten 17.03. bis 10.05.). An Abreisedaten einzigartige Kulturlandschaft während der Passage des • Alle Schleusen- und Hafengebühren
decken Sie die vielseitigen Facetten der Europastadt. ohne Keukenhof Panoramarundfahrt(1) mit Besuch des «Romantischen Rheins». Reben bewachsene Steilhän- • Thurgau Travel Bordreiseleitung
3. Tag Köln Passage der bekannten Loreley-Strecke. In Reichsmuseums. Grachtenfahrt(2) am frühen Abend. ge, hohe Felsen sowie trutzige Burgen prägen das Mit- • Audio-Set bei allen Ausflügen
Köln Rundgang(1) durch die Domstadt, deren Wahrzei- 6. Tag Duisburg–Düsseldorf Ausflug(1) nach Essen zur telrheintal und sind Inbegriff der Rheinromantik.
chen eine der grössten Kathedralen Europas ist. Zeche Zollverein. Das stillgelegte Steinkohlebergwerk 8. Tag Baden-Baden Ab Plittersdorf Busausflug(1). Nicht inbegriffen: An-/Rückreise zum/vom Schiff,
4. Tag Dordrecht–Rotterdam Ausflug(1) zu den Wind- ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal sowie Rundgang durch die Bäder- und Kunststadt mit prunk- Versicherungen, Ausflüge, Getränke, Trinkgelder (Empfeh-
mühlen von Kinderdijk, einem Komplex aus dem eine UNESCO-Welterbestätte. Transfer(2) nach Düssel- vollen Herrenhäusern und traumhaften Parkanlagen. lung € 5–10 p.P./Tag), Treibstoffzuschläge vorbehalten,
18. Jahrhundert und UNESCO-Weltkulturerbe. Rund- dorf für individuelle Besichtigungen. Gegen Abend Busrückfahrt und Wiedereinschiffung in Kehl. Auftragspauschale Fr. 35.– pro Rechnung (entfällt
fahrt(1) durch die lebendige Metropole Rotterdam. Wiedereinschiffung der Ausflugsteilnehmer. 9. Tag Basel Ausschiffung, individuelle Heimreise. bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

1 Einmaliges Luxus-Suitenschiff
MS Thurgau Ultrabbbbbk 2 MS Thurgau Prestigebbbbb
Beliebtes Luxusschiff
3 MS Thurgau Silencebbbb
Komfortables Flusskreuzfahrtenschiff
4 MS Antonio Belluccibbbbb
Beliebtes und bewährtes Luxusschiff

9 Tage ab Fr. 1090.– 9 Tage ab Fr. 1090.– 9 Tage ab Fr. 790.– 9 Tage ab Fr. 890.–
(Nach Rabattabzug, günstigste Kategorie, in Nebensaison, Vollpension) (Nach Rabattabzug, günstigste Kategorie in Nebensaison, Vollpension) (Nach Rabattabzug, günstigste Kategorie in Nebensaison, Vollpension) (Nach Rabattabzug, günstigste Kategorie in Nebensaison, Vollpension)

Das Luxusschiff bietet Platz für 120 Gäste. Alle 53 Sui- Auf dem beliebten Luxusschiff finden 124 Passagiere Das Schiff mit 97 stilvoll eingerichteten Kabinen bietet Dieses im Jahr 2012 erbaute Luxusschiff bietet Platz für
ten und 7 Kabinen mit Dusche/WC, Föhn, TV, Radio, Platz in 41 Kabinen (ca. 15 m²), 7 Junior Suiten (ca. Platz für 194 Gäste. Es besteht aus zwei Schiffskörpern 140 Gäste in 69 Kabinen und einer Suite (ca. 32 m²). Die
Telefon und individuell regulierbarer Klimaanlage. 19 m²) und 14 Master Suiten (ca. 30 m²). Alle Kabinen (hinterer Teil Antrieb, vorderer Teil Kabinen), fährt komfortablen Kabinen sind mit Dusche/WC, Föhn, Safe,
Kabinen auf Mittel- und Oberdeck mit französischem und Suiten sind mit Dusche/WC, TV/Radio, Safe, Föhn, praktisch vibrationsfrei und hat dadurch ruhige Kabi- Telefon, TV/Radio und ind. regulierbarer Klimaanlage
Balkon, Minibar und Safe. Mini Suiten (ca. 14 m²) und Telefon, individuell regulierbarer Klimaanlage sowie nen. Die Kabinen (ca. 13 m²) mit Dusche/WC, Föhn, TV/ ausgestattet. Die Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck
2-Bettkabinen (ca. 12 m²) auf Hauptdeck mit nicht zu Tisch und Stuhl ausgestattet. Zusätzlich verfügen die Radio, Telefon, Safe und individuell regulierbarer Kli- (ca. 15 m²) verfügen zusätzlich über Tisch und zwei Ses-
öffnenden Fenstern. Die Junior Suiten sind ca. 15.5 m² Junior Suiten über zwei bequeme Sessel und die Mas- maanlage. In den Standard Kabinen kann tagsüber ein sel sowie über einen franz. Balkon. Kabinen der Katego-
gross. Deluxe Suiten (ca. 22 m²) mit Sitzgruppe und zu- ter Suiten über Sofa, Hocker, begehbaren Schrank und Bett zur Wand geklappt werden, das andere wird zum rie Mitteldeck hinten sind etwas kleiner, ohne Stühle
sätzlichem Panoramafenster. Queen Suiten (ca. 30 m²) Badewanne. Die Kabinen auf Mittel- und Oberdeck ha- Sofa. Superieur Kabinen mit Doppelbett und zwei Mat- und Tisch. Zudem sind die Betten durch einen Nacht-
mit getrenntem Wohn-/Schlafbereich, Privatbalkon, ben einen französischen Balkon. Auf dem Hauptdeck ratzen. Die Kabinen auf Mittel- und Oberdeck haben tisch getrennt. Auf dem Hauptdeck (ca. 13 m²) haben die
drei TV’s und Panoramafenster. Zur Bordausstattung können die Fenster nicht geöffnet werden. Zur Bord- einen franz. Balkon und auf dem Hauptdeck nicht zu Kabinen kleinere, nicht zu öffnende Fenster. Zur Bord-
gehören: Réception mit Shop, Panorama-Restaurant, ausstattung gehören ein grosszügiges Restaurant, öffnende Bullaugen. Zur Bordausstattung gehören ausstattung gehören Foyer mit Réception, Shop, Restau-
Panorama-Salon/Theatron, Wiener Café, Shop, Well- Panorama-Salon mit Tanzfläche und Bar, Réception, Panorama-Restaurant, Panorama-Salon mit Bar, rant, Panorama-Salon mit Tanzfläche und Bar, Captains
ness-/Fitnessbereich, Sonnendeck mit Schach, Shuff- Boutique, Bistro mit Internet-Corner, Fitnessraum, Wiener Café, Souvenir-Shop, Saunabereich mit zwei Corner sowie Sauna- und Fitnessbereich. Das Sonnen-
leboard und Putting Green sowie Smoker’s Lounge. Massagesalon, grosses Sonnendeck mit Whirlpool. Hometrainern, Sonnendeck mit Windschutz und Son- deck mit Whirlpool, Liegestühlen und Sonnenschirmen
Gratis WLAN nach Verfügbarkeit. Lift zwischen Mittel- Gratis WLAN nach Verfügbarkeit. Lift zwischen Mittel- nensegel, Liegestühlen, Stühlen und Tischen. Gratis lädt zum Verweilen ein. Gratis WLAN nach Verfügbar-
und Oberdeck. Nichtraucherschiff (ausser Smoker’s und Oberdeck. Nichtraucherschiff (Rauchen auf dem WLAN nach Verfügbarkeit. Nichtraucherschiff (Rau- keit. Lift zwischen Mittel- und Oberdeck. Nichtraucher-
Lounge und Sonnendeck). Sonnendeck erlaubt). chen auf dem Sonnendeck erlaubt). schiff (Rauchen auf dem Sonnendeck erlaubt).

Reisedaten 2019 Es het solangs het Rabatt Reisedaten 2019 Es het solangs het Rabatt Reisedaten 2019 Es het solangs het Rabatt Reisedaten 2019 Es het solangs het Rabatt
13.03.–21.03. 1000 (8) 14.04.–22.04. 600 (7) 22.03.–30.03. 900 (7) 23.04.–01.05. 500 (7) 15.03.–23.03. 700 16.04.–24.04. 300 (7) 12.03.–20.03. 700 27.04.–05.05. 200 (7)
21.03.–29.03. 900 (7) 22.04.–30.04. 500 (7) 30.03.–07.04. 800 (7) 01.05.–09.05. 500 (7) 23.03.–31.03. 600 (7) 24.04.–02.05. 200 (7) 20.03.–28.03. 600 (7) 05.05.–13.05. 200 (7)
29.03.–06.04. 800 (7) 30.04.–08.05. 500 (7) 07.04.–15.04. 700 (7) 09.05.–17.05. 500 (7) 31.03.–08.04. 500 (7) 02.05.–10.05. 200 (7) 28.03.–05.04. 500 (7) 13.05.–21.05. 200 (7)
06.04.–14.04. 700 (7) 15.04.–23.04. 600 (7) Weitere Daten auf Anfrage 08.04.–16.04. 400 (7) 10.05.–18.05. 200 (7|8) 05.04.–13.04. 400 (7) 21.05.–29.05. 200

Preise pro Person in Fr. (vor Rabattabzug) Preise pro Person in Fr. (vor Rabattabzug) Preise pro Person in Fr. (vor Rabattabzug) Preise pro Person in Fr. (vor Rabattabzug)
2-Bettkabine Hauptdeck 2090 2-Bettkabine Hauptdeck hinten 1890 2-Bettkabine Standard Hauptdeck 1290 2-Bettkabine Hauptdeck hinten/Hauptdeck 1590/1690
Mini Suite Hauptdeck(5) 2190 2-Bettkabine Hauptdeck 1990 2-Bettkabine Standard MD, franz. Balkon 1490 2-Bettkabine Mitteldeck hinten, franz. Balkon 1990
Junior Suite Mitteldeck, franz. Balkon 2490 Junior Suite Hauptdeck(5) 2190 2-Bettkabine Standard OD, franz. Balkon 1590 2-Bettkabine Mitteldeck, franz. Balkon 2090
Junior Suite Oberdeck, franz. Balkon 2690 2-Bettkabine Mitteldeck, franz. Balkon 2490 2-Bettkabine Superieur MD, franz. Balkon 1690 2-Bettkabine Oberdeck hinten, franz. Balkon 2190
Deluxe Suite Mitteldeck, franz. Balkon(5) 2890 Junior Suite Mitteldeck, franz. Balkon(5) 2690 2-Bettkabine Superieur OD, franz. Balkon 1840 2-Bettkabine Oberdeck, franz. Balkon 2290
Deluxe Suite Oberdeck, franz. Balkon(5) 3090 Junior Suite Oberdeck, franz. Balkon(5) 2790 Zuschlag Alleinbenutzung Standard 190 Suite Oberdeck (ca. 32 m²), franz. Balkon(5) 2890
Queen Suite (ca. 30 m²) Oberdeck, Privatbalkon(5) 3590 Master Suite OD (ca. 30 m²), franz. Balkon(5) 3090 Zuschlag Alleinbenutzung Superieur 590 Zuschlag Alleinbenutzung Hauptdeck 290
Zuschlag Alleinbenutzung Hauptdeck 190 Zuschlag Alleinbenutzung Hauptdeck 290 Annullations- und Assistance-Versicherung 54 Zuschlag Alleinbenutzung Mitteldeck 890
Zuschlag Alleinbenutzung Junior Suite 990 Zuschlag Alleinbenutzung Mitteldeck 890 Zuschlag Alleinbenutzung Oberdeck 990
Annullations- und Assistance-Versicherung 66 Annullations- und Assistance-Versicherung 59 Annullations- und Assistance-Versicherung 59

MS Thurgau Ultrabbbbbk MS Thurgau Prestigebbbbb MS Thurgau Silencebbbb MS Antonio Belluccibbbbb

(1) Im Ausflugspaket (8 Ausflüge, Fr. 290.–) enthalten, vorab buchbar | (2) Fak. Ausflug nur an Bord buchbar
| (5) Nicht zur Alleinbenutzung möglich | (7) Mit Keukenhof
(8) Gemeinsames Singen mit Hansjörg Enz und Koni Ulrich / Dandy Meier | Programmänderungen vorbehalten

Weitere Informationen oder buchen Buchen oder Prospekt verlangen


www.thurgautravel.ch Gratis-Nr. 0800 626 550
Aussergewöhnliche Reisen zu moderaten Preisen
Rathausstrasse 5, 8570 Weinfelden,
Tel. 071 626 55 00, info@thurgautravel.ch
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Hintergrund 25

Nachruf

Der letzte Zar, Hitler und das Bernsteinzimmer


Baron Eduard von Falz-Fein, Adeliger in Russland, Radrennfahrer in Paris, Journalist an den Olympischen
Spielen 1936 in Berlin, Tourismuspionier und Playboy in Vaduz, ist 106-jährig gestorben. Von Daniel Meier

K
einer der Japaner konnte ahnen, nach Berlin, lebten später in München. «Wir Fortan verkehrt der Baron in der Jetset-

JENS RÖTZSCH / OSTKREUZ


dass es sich bei dem netten Mister Kinder waren glücklich. Unsere Reisen über Welt in St. Moritz und anderswo. In Vaduz
Quick, der ihnen Liechtenstein in Grenzen, Umzüge von einem in das nächste lässt er sich in den sechziger Jahren eine Villa
wenigen Worten erklärte, um einen Hotel schienen ein unendliches Abenteuer bauen, und zwar am Hang, auf dem auch das
russischen Baron handelte. Täglich hielten zu sein», sagte Falz-Fein in seiner Biografie. Fürstenschloss steht. Sein Haus, voll von
bis zu vierzig Reisecars vor dem Souvenir- Ende 1923, nach Hitlers Putschversuch in Gemälden und Orden, benennt er nach dem
laden in Vaduz. Dessen Geschäftsführer kam München, verliessen sie Deutschland und Landgut, an das er sich kaum erinnern kann:
heraus, bestieg den Car, ergriff das Mikrofon zogen in ihr Marmorpalais nach Nizza. Weil «Askania Nova». Selber bezeichnet er sich als
und fragte: «Wissen Sie, wie Monaco und es ihr letztes Vermögen war, mussten sie es Playboy; Frauen und teure Autos sind Beleg
Liechtenstein in Reiseführern genannt verkaufen und in ein kleines Haus wechseln. dafür. Man sieht ihn an der Seite von Zarah
werden? Zwergfürstentümer! Monaco hat Vorerst arbeitet Falz-Fein als Gärtner, in Leander, Joanne Crawford und Soraya, der
eine Fläche von zwei Quadratkilometern, Paris studiert er Agronomie. Man arrangiert, früheren Frau des Schahs von Persien. Zwei-
Liechtenstein hundertsechzig – das ist doch dass er sich in Liechtenstein niederlassen mal ist er verheiratet, er hat eine Tochter. Die
ein riesiges Land.» Gelächter im Bus. kann. Da Fürst Franz I. einst Botschafter erste Beziehung endet mit einer Scheidung,
Geboren wurde Eduard Alexandrowitsch Österreich-Ungarns am Zarenhof war, kennt 1980 wird er Witwer und beschliesst, es nie
von Falz-Fein 1912 in Askania Nova, einem er die Falz-Feins und hilft. Doch vorerst lebt wieder zu versuchen: «Der Ball ist zu Ende.»
Steppengebiet nördlich der Halbinsel Krim. der junge Mann in Frankreich. Er begeistert Dem Sport bleibt er treu. Weite Strecken
Die Familie mit deutschen Wurzeln besass sich für Radsport, startet an einem Rennen legt er mit dem Velo zurück, etwa von Monte
ein riesiges Gut, sie hielt eine halbe Million für Studenten und gewinnt. So kommt er mit Carlo nach Lugano oder, kurz nach dem
Schafe und betrieb einen Zoo mit Zebras, der Sportzeitung «L’Auto» in Kontakt, er wird Krieg, von Berlin nach Vaduz. An 16 Olympi-
Straussen, Bisons. Einmal kam sogar Zar Journalist. Der Chefredaktor schickt ihn schen Spielen nimmt er teil als Journalist,
Nikolaus II., ein Tierliebhaber, zu Besuch, sogleich als Korrespondent nach Berlin. Sein Haus nannte er Noch 1936 wird er Bürger in Ruggell. Trotz Trainer oder Funktionär, aber nie als Athlet.
wodurch die Falz-Feins in den Adelsstand Einige Reihen hinter Hitler sitzt Falz-Fein wie das Landgut den Beziehungen bedarf es einer Spende; Zwar startet bei Bobrennen ein Eduard Theo-
erhoben wurden. 1917 reiste der fünfjährige an den Olympischen Sommerspielen 1936 seiner Kindheit: seine Mutter stiftet eine Tränke für die Kühe dor von Falz-Fein, aber das ist ein gleichaltri-
Edi mit seiner Mutter nach Puschkin, wo der auf der Pressetribüne. Er ist 23, ein staaten- Baron Eduard von im Dorf. Falz-Fein wohnt in Vaduz, kurz nach ger Cousin, was natürlich zu Verwechslun-
Grossvater in der Sommerresidenz des Zaren loser Emigrant, der Deutsch spricht, Berichte Falz-Fein in der Villa Kriegsende eröffnet er den Souvenirshop. Da gen führt. Bei aller Liebe für die neue Heimat
arbeitete. Dabei erblickte er hinter einer Tür auf Französisch schreibt und sich kleidet wie «Askania Nova». die Touristen für das Ländle nur eine Stunde bleibt er durch und durch Russe. Er kämpft
im Katharinenpalast einen Glanz, den er nie ein englischer Dandy. Er freundet sich mit (Vaduz, 1996) Zeit haben, nennt er ihn grossspurig «Quicks für die Rückgabe von Kulturgütern an Russ-
vergessen sollte – das Bernsteinzimmer. der zehn Jahre älteren Leni Riefenstahl an. Tourist Office». Bald rufen ihn alle Mister land, lässt am Gotthard eine Statue von
Als bald darauf die Revolution ausbrach, Im olympischen Dorf fällt dem künftigen Quick. Rolex, Kodak-Filme, Schweizer Sack- General Suworow aufstellen und setzt eine
weilte die Familie gerade in St. Petersburg. Liechtensteiner auf, dass die Landesfahne messer, Schokolade sowie Tassen mit dem halbe Million Dollar als Belohnung aus, falls
Die Bolschewiken durchsuchten die Häuser. genau gleich aussieht wie jene Haitis; oben Konterfei des Fürsten; damit wird er innert jemand das Bernsteinzimmer finden sollte.
Der Vater versteckte sich, die Mutter gab an, blau, unten rot. Sofort informiert er Vaduz. kurzer Zeit reich. Nebenbei begründet er den Am Samstag vergangener Woche kam
sie sei an Masern erkrankt – was stimmte. So Nach den Spielen setzt die Regierung seinen Fremdenverkehr in Liechtenstein. Nur seine Eduard von Falz-Fein bei einem Brand in
kamen sie davon. Mit Edi und der älteren Vorschlag um; seither prangt auf der Flagge Mutter ist entsetzt. «Sie dachte, Kaufmann seiner Villa ums Leben. Der Baron wird in der
Schwester Taja flüchteten sie über Umwege zusätzlich ein goldener Fürstenhut. sei eine unwürdige Beschäftigung für mich.» Familiengruft in Nizza beigesetzt.

Gottfried Weilenmann, 98 verbessern, die damals gegen Zerfall, Krimi-


nalität und Schulden kämpfte. Jane Maas Das historische Bild London, 8. August 1969

S
wurde 1932 in Jersey City geboren, studierte
ein Schicksal war es, dass just zu englische Literatur, heiratete später einen
seiner Zeit zwei andere noch grösser Architekten und hatte zwei Töchter. Sie
IAIN MACMILLAN

waren als er. Gottfried Weilenmann begann als Schreiberin fürs Fernsehen,
stand als Radrennfahrer stets im suchte bessere Arbeitszeiten und stieg in der
Schatten von Koblet und Kübler. Diesen Werbung ein. Sie hatte schnell Erfolg. Die
allerdings leistete er an den grossen Rund- Rangfolge in ihrem Leben war stets klar:
fahrten wertvolle Unterstützung. «Meine Karriere, Ehemann, Kinder. Sie war eine
Stärke war die zähe Ausdauer, nicht die Feministin mit robusten Ansichten. Noch mit
Explosivität», sagte er selbst. Damit wurde er 84 Jahren schrieb sie in der «New York
1949 Tour-de-Suisse-Sieger (Kübler und Times»: Wenn nur 11 Prozent aller Kreativ-
Koblet waren nicht am Start) und 1952 direktoren Frauen seien, so liege das nicht an
Schweizer Meister und Vize-Weltmeister. einem männlichen Komplott, sondern daran,
Dass er nie in die internationale Topliga auf- dass Frauen nicht gerne diejenigen seien, die
gestiegen sei, habe sein Vater damit erklärt, in der Verantwortung stünden, das Wochen-
dass ihm «der Champagner im Blut» fehle. ende durcharbeiteten und die halbe Agentur
Der 1920 in Amriswil im Kanton Thurgau entliessen, wenn ein Grosskunde abspringe:
geborene Weilenmann war gelernter Vermes- «Sie haben lieber eine gut bezahlte Stelle in
sungstechniker, begann zusammen mit der zweiten Reihe und mehr Zeit für die
seinem Bruder Leo als Amateur Radrennen Familie.» Jane Maas ist in einem Heim in
zu fahren und wechselte unmittelbar nach South Carolina gestorben. (tis.)
dem Krieg zu den Profis. Nach sieben Jahren
beendete er die Karriere, blieb dem Radsport
aber als Cilo-Vertreter verbunden. Seinen
Alexander J. Seiler, 90

E
Lebensmittelpunkt verlegte Göpf Weilen-
mann später ins Tessin – und er stieg auch r hat den neuen Schweizer Film mit-
im Alter noch aufs Rad: «Ich war nie ein lanciert, den cineastischen Aufbruch
Schlechtwetterfahrer, Kälte und Nässe lähm- der 68er Generation, die sich gegen
ten mich. Deshalb wollte ich an der Sonne den alten patriotischen Schweizer
leben und Velo fahren.» Weilenmann starb in Film wandte und dem hiesigen Autorenkino
einem Tessiner Pflegeheim. (utr.) zu Weltruf verhalf. Mit seinem ersten Kurz-
film «In wechselndem Gefälle» schaffte es
Jane Maas, 86 Seiler 1963 ans Festival von Cannes und
gewann die Goldene Palme. Mit seinem

F
ersten Langfilm «Siamo italiani» schuf er
ür die Figur der Peggy Olson, der 1964 ein Meisterwerk. Er dokumentierte die
Werberin aus der Fernsehserie «Mad menschenunwürdigen Lebensbedingungen
Man», gab es ein reales Vorbild: Die der als «Tschinggen» verschrienen Südlän-
Amerikanerin Jane Maas. Als Vize- der, die in den sechziger Jahren in die
präsidentin bei Wells Rich Greene kreierte sie Schweiz kamen. Er gab ihnen eine Stimme.
1977 eine herausragende Kampagne für New Der 1928 in Zürich geborene Seiler
York. Clip und Plakate mögen verblasst sein, stammte aus gutbürgerlichem Haus: Seine
das Logo kennt man noch heute: «I Love New Mutter war Psychoanalytikerin, sein Vater
York», bestehend aus den drei schwarzen Präsident eines Wirtschaftsverbandes. Seiler
Buchstaben INY und einem roten Herzen. wurde Sozialist, blieb aber ein Bildungs-
Die Kampagne sollte das Image der Stadt bürger, der neben seiner Arbeit als Regisseur
Filmkritiken mit literarischer Qualität in der
«Weltwoche» und der «WoZ» schrieb. Er war Wer damals Musik hören wollte, konnte sie London. Die Platte hiess darum schlicht und
ein Querdenker, ein «erratischer Block», wie nicht streamen und nicht herunterladen. Er einfach «Abbey Road», und ihr Cover zeigte,
ihn Peter Bichsel im Vorwort von Seilers ver- kaufte sie in einem Laden auf einer Schall- wie die vier Beatles über ebendiese Strasse
steckter Autobiografie «Daneben geschrie- platte. Langspielplatten steckten in Karton- gingen, fotografiert von Iain MacMillan, der
ben» treffend nennt. Unversöhnlich wetterte hüllen, die etwa doppelt so gross waren wie mit seiner Hasselblad samt 50-Millimeter-
er gegen die wirtschaftliche Ausrichtung der ein Tablet. Diese Hüllen hiessen auf Englisch Objektiv auf einem Dreitritt mitten auf der
Filmförderung. Seinen letzten filmpoliti- Cover, und die Bands nutzten sie gerne für Strasse stand und sechsmal abdrückte.
schen Kampf gewann er 2014: Der Bund grafische Botschaften. Er schuf eine Ikone. Sein Bild ist welt-
wollte ihn mit dem Ehrenpreis des Schweizer Die Foto hier ist eines der berühmtesten bekannt, es wurde unzählige Male betrach-
Filmpreises auszeichnen. Seiler insistierte, Cover der Schallplattengeschichte, sie tet, auf versteckte Botschaften hin unter-
er würde ihn lieber annehmen, wenn er nicht zierte das letzte gemeinsam konzipierte sucht und nachgestellt. Die Abbey Road in
bloss Ehre wäre. Seither ist er mit 30 000 Album, das die Beatles aufgenommen London wurde zum Wallfahrtsort. Kann das
Die New Yorker Werberin Jane Maas. Franken dotiert. Seiler starb in Zürich. (cj.) haben, im EMI-Studio an der Abbey Road in ein Bild auf Spotify auch? (tis.)
Leserbriefe
NZZ am Sonntag 25. November 2018

«Seriöse Heime haft gewährleisten kann, son­ gewesen, wenn im Bericht ein So schreiben Sie uns

GETTY IMAGES
dern bereit ist, ihre Funktions­ echter Qualitätsvergleich mit
unter Druck» fähigkeit in Hinblick auf die schweizerischen Gruppen, die Leserbriefe müssen bis
«Wer kassiert ihre Rente?» Kriterien der Gerechtigkeit, der ebenfalls gegenüber ihren öffent­ Donnerstagmittag eintreffen
NZZ am Sonntag vom Teilhabe und Gemeinwohlver­ lichrechtlichen Mitbewerbern und mit der vollständigen
18. November pflichtung immer wieder auf den reüssieren müssen, präsentiert Postadresse des Absenders
Vielen Dank für den Einblick Prüfstand zu stellen. Öffentliche worden wäre. So zeichnet der versehen sein. Sie sollten sich
in die unglaublich unethischen Güter kommen allen Bürgerin­ Artikel ein einseitiges Bild, und auf die letzte Ausgabe bezie-
Machenschaften von internatio­ nen und Bürgern zugute, sie sind zwar gegen ausländische Betrei­ hen. Publiziert werden auch
nalen Aktiengesellschaften, notwendig für den gesellschaft­ ber oder konkret gegen Senevita. Reaktionen, die auf nzz.ch/
deren Ziel es ist, mit alten, pfle­ lichen Zusammenhalt und ele­ Gut wäre auch gewesen, wenn nzzas , Facebook und
gebedürftigen Menschen ihre mentar für eine lebendige Demo­ darauf hingewiesen worden Twitter erschienen sind.
Dividenden möglichst hoch zu kratie. Von daher bedürfen sie wäre, dass Qualitäts­ und Preis­ Bearbeitungen sind vor-
halten. Und wir alle helfen ihnen der besonderen Aufmerksam­ Vergleiche unter den Heimen behalten.
dabei in Form von Gemeinde­ keit. Was können wir tun, um die praktisch nicht möglich sind.
geldern, die eigentlich für die Orpeasierung unseres Lebens im Einerseits fehlt bei den meisten
Menschen in den Heimen Alter zu verhindern? Wählen wir Heimen jede Qualitäts­Transpa­
gedacht sind. Leider decken sich die Politiker, die nachweislich renz, und zweitens sind die Fi­
die erwähnten Beispiele genau für das Gemeinwohl, öffentliche nanzierungsmodelle von öffent­
mit solchen, von denen ich auch Die Menschen werden immer älter, auch in der Schweiz. Güter und den dritten Sektor lichrechtlichen gegenüber Pri­ Schreiben Sie an:
gehört habe. Pflegeassistentin­ (Vereine, Nonprofitorganisatio­ vatbetrieben völlig unterschied­ NZZ am Sonntag,
nen und Praktikanten müssen nen und Stiftungen) einstehen. lich. Wir haben einen sehr guten Leserbriefe,
teilweise alleine oder zu zweit Verwandten einsetzen wollen, schaffen die Voraussetzungen, Die dem Geschäft mit dem Alter Ein­ und Überblick in die Heim­ Postfach,
ganze Abteilungen pflegerisch wird angeboten, dass man die um Teilhabe zu ermöglichen und einen Rahmen setzen. Engagie­ qualität in der Schweiz. Die meis­ CH-8021 Zürich.
betreuen und verdienen dabei alten Menschen ja zu Hause pfle­ soziale Differenzen zu überwin­ ren wir uns in Stiftungen und ten Heime erbringen eine gute leserbrief.sonntag@nzz.ch
Minimallöhne. Aus Mangel gen könne. Die guten und seriös den. Der Staat sichert die Finan­ Vereinen, die Träger von Pflege­ bis sehr gute Leistungsqualität.
an Personal müssen sich die geführten Heime kommen dabei zierung öffentlicher Güter durch und Altersheimen sind. Wie in jeder Branche gibt es auch
verbleibenden Pflegenden immer mehr unter Druck, denn Steuern, Gebühren und Beiträge Jakob Clement, Basel schwarze Schafe, die öffentlich
überlegen, wem sie die nötige schlussendlich wird die finan­ und gewährleistet ihre Qualität. gemacht werden sollen. Wir
Körperpflege zukommen lassen. zielle und nicht die menschliche Dies gilt unabhängig davon, ob Der Artikel zeigt die französi­ wehren uns aber dagegen, dass
Überbelastung und schlecht
geführte Teams führen auch
Bilanz angeschaut und gewertet.
Irene Lienemann, Zürich
er Leistung selbst erbringt oder
ob Private sie produzieren. Für
sche Investoren­ und Betreiber­
gruppe Orpea detailliert auf und
Privatbetriebe und im Artikel
besonders die ausländischen
Unsere Newsletter
dazu, dass die Angestellten in die Attraktivität öffentlicher vermittelt den Eindruck, dass Betreibergruppen so hingestellt Stimmen Sie sich mittwochs und
solchen Heimen immer öfters Medizinische und pflegeri­ Güter sind nicht nur die persona­ die hohe Rendite ausschliesslich werden, als würden sie, aus freitags aufs Wochenende ein.
krank sind. Die Verantwortung sche Dienste sind öffentliche len Repräsentanten, sondern einer minderen Dienstleistungs­ reinem Gewinnstreben, generell Und erfahren Sie am Sonntag,
wird vom Bund zu den Kantonen Güter. Diese haben positive wirt­ institutionelle Träger bedeut­ qualität, schlechter Pflege und mindere Qualität erbringen. Dem was unsere Leser am meisten
und weiter in die Gemeinden schaftliche Effekte, doch noch sam. Dabei ist eine Trägerschaft Verpflegung, sprich ihrem rigo­ widersprechen wir entschieden. interessiert. Jetzt anmelden!
abgeschoben. Angehörigen, die entscheidender ist ihre gesell­ zu favorisieren, die nicht nur die rosen Sparmanagement zu ver­ René Künzli, Präsident Terz- nzz.as/newsletter
sich für ihre pflegebedürftigen schaftliche Bedeutung. Sie wirtschaftliche Stabilität dauer­ danken ist. Es wäre interessant Stiftung, Berlingen (TG)

Impressum Herausgeberin: Neue Zürcher Zeitung AG (azu.) (Stv., Blattmacher).


Projekte, Leitung Produktion, Geschäfts-
(Sport), Daniel Hug (dah.) (Wirtschaft),
Christian Jungen (cj.) (Kultur), Andreas
Oswald Eggenschwiler (Leitung). NZZ-MEDIENGRUPPE
Felix Graf, CEO.
REDAKTION führung Magazine: Larissa Bieler (lab.). Hirstein (hir.) (Wissen), Christoph Zürcher VERLAG/Adresse: Falkenstrasse 11, DRUCK
Chefredaktor: Luzi Bernet (lzb.) (cz.) (Gesellschaft), Nicole Althaus (na.) Postfach, 8021 Zürich, Tel. 044 258 11 11, DZZ Druckzentrum Zürich AG,
Assistentin: Sandra Cassani-Zeiler (sz.). Ressortleiter: Gordana Mijuk (ami.) (Inter- (Stil/Magazin Z). verlag@nzz.ch Bubenbergstr. 1, 8045 Zürich
Mitglieder der Chefredaktion: Nicole national), Francesco Benini (be.) (Schweiz), Leserservice (Zustellung, Abonnemente):
Althaus (na.) (Chefredaktorin Magazine), Michael Furger (fur.) (Hintergrund), Elmar Produktion: Art Director: Björn Vondras, Tel. 044 258 10 00, nzzamsonntag@nzz.ch © Neue Zürcher Zeitung AG,
Francesco Benini (be.) (Stv.), Alain Zucker Wagner (wag.) und Remo Geisser (reg.) Infografik: Elisa Forster. Bildredaktion: Inserate: inserate@nzz.ch alle Rechte vorbehalten.

Für Ihre schnellstmögliche


Gewissheit engagiert.

Gibt es bei einer schwerwiegenden Erkrankung oder nach einem Unfall vielleicht doch noch eine
andere Therapie? Dank unserem direkten Zugang zu renommierten Spezialisten, die führend auf
ihrem Fachgebiet sind, erhalten Sie eine fundierte Zweitmeinung. helsana.ch/zweitmeinung
Dies ist eine Dienstleistung im Zusammenhang mit Zusatzversicherungen.
NZZ am Sonntag 25. November 2018
27

Juul Neuer Postchef


Die E-Zigarette des Exkollegen halten grosse Stücke
umstrittenen Herstellers wird auf Roberto Cirillo. Doch er steht
in der Schweiz lanciert 35 vor einer riesigen Aufgabe 29

«Ich will eine klare Zäsur zur


Ära Vincenz vollziehen»
Guy Lachappelle muss die Bank Raiffeisen aus der Krise führen. Vor zwei Wochen
zum Präsidenten gewählt, legt er nun seine Pläne offen. Auch eine Klage gegen die
frühere Führung will er prüfen. Interview: Albert Steck und Daniel Hug
NZZ am Sonntag: Herr Lachappelle, Sie sind

DOMINIC BÜTTNER
erst seit zwei Wochen im Amt und haben
Guy Lachappelle
bereits einen neuen CEO bestimmt. Weshalb
ist Ihre Wahl auf Heinz Huber gefallen?
Guy Lachappelle: Der Verwaltungsrat hat Ex-Kantonalbank-Chef
jemanden gesucht, der bereits eine Bank
geführt hat. Heinz Huber erfüllt als CEO der Guy Lachappelle ist ASE unter Beschuss.
Thurgauer Kantonalbank diese Vorausset- der Nachfolger von Sein Lohn beträgt
zung. Zudem kennt er das Kreditgeschäft Johannes Rüegg- maximal 750 000
sowie den Vertrieb. Seine Persönlichkeit Stürm, der im März Fr., während er bei
passt gut zu den Werten von Raiffeisen: Er wegen der Affäre der BKB 1,2 Mio. Fr.
kommuniziert auf Augenhöhe und ist ein Vincenz abrupt verdiente.
bescheidener, unaufgeregter Typ. zurückgetreten war. Lachappelle gilt
Der 57-jährige Jurist als bodenständig,
Der neue CEO wird eine Lohnobergrenze von hat Erfahrung im was auch mit seiner
1,5 Mio. Fr. haben. Passt ein so hoher Betrag Meistern von Krisen. Herkunft zu tun hat:
zu einer Genossenschaft? Bei der Migros ist die Als er 2012 die Füh- Die Eltern führten
Schallmauer eine Million. rung der Basler ein beliebtes Basler
Auch als Genossenschaft gelten für uns Kantonalbank (BKB) Restaurant. Er ist in
die Bedingungen des Bankgeschäfts. Wir übernahm, stand zweiter Ehe verhei-
können unsere Führungsleute ja nicht aus diese wegen des ratet und Vater von
der Handelsbranche rekrutieren. Das Basis- US-Steuerstreits fünf erwachsenen
salär beträgt 1,1 Mio. Fr. Somit wird die Ober- und des Betrugsfalls Kindern. (sal.)
grenze von 1,5 Mio. Fr. nur erreicht, wenn
alle Ziele erfüllt sind. Bei etlichen Kantonal-
banken, die kleiner sind als Raiffeisen, ver-
dient der CEO deutlich mehr. Folgen die schweren Verfehlungen des damali-
gen Verwaltungsrats haben. Dieser hatte die
Künftig wird Raiffeisen von zwei ehemaligen Investnet-Beteiligung als untraktandierte
Kantonalbank-Chefs geführt. Eine Genossen- Tischvorlage, also ohne schriftliche Dokumen-
schaft tickt aber deutlich anders. tation, bewilligt. Zudem visierte er fünfstellige
Die Werte der Kantonalbanken stehen Spesenbeträge für Vincenz – ohne Belege.
relativ nahe bei jenen von Raiffeisen. Bei den Dazu gibt es einen klaren Prozess: Der neu
Strukturen dagegen bestehen Unterschiede: zusammengesetzte Verwaltungsrat wartet
Raiffeisen ist eine Gruppe aus 246 regionalen jetzt auf den Abschluss des Gehrig-Berichts.
Genossenschaften. Die Komplexität ist Anschliessend werden wir die nötigen Mass-
dadurch höher. nahmen ergreifen. Das können disziplinari-
sche und personelle Konsequenzen sein.
Bei den Genossenschaften besteht eine grosse Ausserdem prüfen wir, ob Verantwortlich-
Unzufriedenheit. Vor allem nach dem Fall keitsansprüche gegenüber den Mitgliedern
Vincenz rumort es. Erhält die Basis künftig des damaligen Verwaltungsrats oder der
mehr Einfluss auf die Zentrale in St. Gallen? Geschäftsleitung bestehen. Zudem definie-
Heute vertreten 164 Delegierte diese 246 ren wir Massnahmen, die dafür sorgen, dass
Banken. Das Modell stammt aus einer Zeit, als ein solcher Fall nicht mehr vorkommt, und
es noch wesentlich mehr Raiffeisen-Banken damit einen glaubwürdigen Abschluss mit
gab. Ich spüre klar den Wunsch, dass künftig diesem Kapitel der Geschichte sicherstellen.
jede Genossenschaftsbank eine Stimme
haben soll. Die Eigner sollen mehr Mitspra- Beantragen Sie, dass der damalige Verwal-
cherechte erhalten, und das Prinzip «one tungsrat und die Geschäftsleitung keine
bank, one vote» scheint heute praktikabel. Décharge, also keine Entlastung, erhalten?
Damit wäre der Weg frei, um Schadenersatz-
Das heisst, die Macht verlagert sich von der ansprüche bei den Verantwortlichen ein-
Zentrale zu den Regionen? zufordern.
Mit dem Projekt «Reform 21» wollen wir Wenn sich diese Mängel auch im Gehrig-
das Verhältnis zwischen den einzelnen Bericht erhärten und daraus ein durch den
Banken und Raiffeisen Schweiz klären sowie damaligen Verwaltungsrat oder die
den Leistungskatalog und die Kostenverrech- Guy Lachappelle hat zwar schon einen neuen CEO ernannt, dafür fehlen ihm noch die Visitenkarten. (Zürich, 22.11.18) Geschäftsleitung verursachter Schaden für
nung von Raiffeisen Schweiz neu definieren. Raiffeisen entstanden ist, werden wir solche
Allerdings verlangt die Finanzmarktaufsicht Ansprüche gegenüber den verantwortlichen
(Finma) eine gewisse zentrale Steuerung. Raiffeisen verfolgte von 2012 bis 2015 eine Personen geltend machen. Wir werden hier
Wachstumsstrategie, ohne dass die Füh-
Heinz Huber konsequent agieren – das wird von unseren
Der emeritierte Professor Bruno Gehrig durch- rungsstruktur den neuen Anforderungen Genossenschaftsbanken auch so erwartet.
leuchtet zurzeit die Ära Vincenz. An der Dele- professionell gerecht wurde. Zudem funktio-
giertenversammlung vom 10. November hat er nierte die zwischenmenschliche Kommuni- Sie prüfen also eine Klage auf Schadenersatz?
festgehalten, dass Raiffeisen verschiedene Es gibt keine «heiligen kation nicht. Es herrschte offenbar eine Mit meinem Präsidium will ich eine klare
Beteiligungen zu überhöhten Preisen erwarb. Kühe»: Wenn wir Kultur des vorauseilenden Gehorsams. Zäsur zur Ära Vincenz vollziehen. Deshalb
Zudem erfolgten diese Käufe ohne externe
Bewertungsgutachten. Erhält der Fall Vincenz
auf rechtlichem Weg Niemand wollte Vincenz widersprechen?
gibt es keine «heiligen Kühe»: Wenn wir auf
rechtlichem Weg investierte Gelder zurück-
damit eine neue Dimension? investierte Gelder Seine Persönlichkeit war so stark, dass der holen oder Schadenersatz geltend machen
Der Gehrig-Bericht wird ja erst Ende Jahr zurückholen können, Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung den Der 54-Jährige war können, werden wir dies tun. Wir dürfen
bisher CEO der
fertiggestellt. Ich kenne nur Teile davon und
kann deshalb noch keine Einschätzung
werden wir dies tun. CEO zu wenig hinterfragten. Wer zu ihm in
Opposition trat, musste befürchten, in Thurgauer KB und
eine solche Klage aber nicht aus emotionalen
Gründen einreichen, sondern weil wir von
abgeben. Fest steht: Mit dieser unabhängi- Ungnade zu fallen. wechselt Anfang der Rechtmässigkeit eines solchen Schritts
gen Untersuchung wollen wir herausfinden, 2019 zu Raiffeisen. überzeugt sind und dieser im Interesse von
ob neben dem von der Finma untersuchten Die Finma hat beim Verwaltungsrat von Raiff- Raiffeisen liegt.
Kauf der Gesellschaft Investnet bei weiteren eisen Schweiz eine schwere Verletzung des Auf-
Beteiligungen auch allenfalls strafrechtlich sichtsrechts festgestellt. Werden diese Mängel Parallel dazu wollen Sie die Verträge zum Kauf
relevante Verfehlungen auftraten. nun durch den Gehrig-Bericht bestätigt? der Gesellschaft Investnet, für welche Raiff-
Im Gegensatz zur Finma befasst sich der eisen rund 100 Mio. Fr. bezahlte, als nichtig
Gegenstand der Untersuchung sind rund hun- Gehrig-Bericht nicht ausschliesslich mit auf- erklären. Somit könnte Ihre Bank einen Teil
dert Beteiligungskäufe, welche über 1 Mrd. Fr. sichtsrechtlich relevanten Themen. des Geldes zurückerhalten?
gekostet haben. Weshalb konnte Pierin Vin-
cenz nahezu unkontrolliert agieren? Es stellt sich aber die Frage, welche rechtlichen Fortsetzung Seite 29
Polyphor AG
Sieger Innovation Leaders

Lunaphore
Technologies SA
Sieger Start-Ups

Seervision AG
Sieger Inventors

WIR GRATULIEREN
den drei innovativsten Unternehmen der Schweiz zum
Swiss Technology Award 2018. Diese drei Firmen haben
sich durch ihre herausragenden technologiebasierten In-
novationen ausgezeichnet.
www.swiss-technology-award.com

Schweizerische Eidgenossenschaft
Confédération suisse
Confederazione Svizzera
Ermöglicht durch Confederaziun svizra

Innosuisse – Schweizerische Agentur


für Innovationsförderung
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Wirtschaft 29

Grosse Aufgabe für einen Unbekannten


Der neue Postchef gilt als integrativer Schnelldenker. Diese Fähigkeiten wird er mehr als nötig haben
Jürg Meier Ex-Kollege sagt jedoch, Cirillo sei Banken, Versicherungen oder Be-

HANDOUT SCHWEIZERISCHE POST / KEYSTONE


ein «begnadeter Problemlöser». hörden beginnen, im grossen Stil
Diese Wahl hat alle überrascht: «Es ist gar nicht so wichtig, in auf elektronische Post umzustel-
Roberto Cirillo heisst der neue welcher Industrie er arbeitet.» len, könnte das Volumen ruck-
Postchef. Das Staunen hat einen Laut einem anderen Gewährs- artig sinken.»
einfachen Grund. In der Öffent- mann hat Cirillo die Fähigkeit, auf
lichkeit und der Politik ist der erfahrene Leute zu hören. «Er ge- Postfinance schwächelt
47-jährige Tessiner völlig unbe- hört zu einer neuen Generation Auch der zweite wichtige Ertrags-
kannt. Er arbeitet seit Jahren im von Managern, die wissen, dass pfeiler der Post schwächelt:
Ausland. Und das für Unterneh- sie nicht jedes Detail kontrollie- Postfinance sieht sich Jahr für
men, die hierzulande ebenfalls ren müssen.» Jahr mit sinkenden Gewinnen
niemand kennt. Cirillo mag kein Logistikken- konfrontiert. Der Bundesrat will
Doch Cirillo hat in der Schweiz ner sein. Er hat aber durchaus Er- der Bank darum trotz grossem
durchaus Spuren hinterlassen. Er fahrung mit der Schnittstelle zwi- politischen Widerstand den Zu-
bildete sich an der ETH Zürich schen Politik und Wirtschaft, die gang auf den attraktiven Hypo-
zum Maschinenbauingenieur bei der Post ja enorm wichtig ist. thekarmarkt ermöglichen. Laut
aus. Dabei habe er immer zu den Er arbeitete lange beim französi- Finanzchef Glanzmann werden
Besten gehört, sagt ein Studien- schen Konzern Sodexo, das Ver- die Gewinne der Postfinance
kollege. «Ciro», wie er von Kolle- pflegungs- und Gebäudedienst- ohne diese Geschäftsmöglichkeit
gen gerufen wurde, sei als «intel- leistungen anbietet. Eines der künftig «längst nicht mehr so
ligenter Schnelldenker» in Erin- grossen Projekte während seiner hoch» sein wie in der Vergangen-
nerung geblieben. Zeit war eine Public-Private-Part- heit. Das würde es schwierig ma-
nership mit dem französischen chen, die Grundversorgung – also
«Offen für alle» Verteidigungsministerium. das Poststellennetz oder den
Ende der neunziger Jahre arbei- Dennoch muss sich der neue Zahlungsverkehr – weiter aus Ein-
tete Cirillo für die Beratungsfirma Postchef völlig neuen Herausfor- nahmen der Post zu finanzieren.
McKinsey. Er war offenbar an der derungen stellen, wenn er nächs- Neue Ertragsfelder lassen sich
Teilprivatisierung und dem Bör- ten April seinen Posten antritt. dagegen nur schwierig aufbauen.
sengang der Swisscom beteiligt. Eine davon ist die hohe öffent- Die Logistiksparte erlebt zwar
Cirillo hinterliess auch bei McKin- liche Aufmerksamkeit. Post-Prä- einen Paketboom. Glanzmann
sey einen bleibenden Eindruck. sident Urs Schwaller sagte Anfang geht davon aus, dass die Paket-
«Er ist sehr intelligent», sagt je- Oktober in der «NZZ am Sonntag», menge bis Ende Jahr um 7%
mand, der ihn in dieser Zeit ken- die Suche nach einer Nachfolge- steigt, längerfristig schätzt er das
nenlernte. Wirklich beeindruckt rin oder einem Nachfolger für Wachstum auf 5% pro Jahr. Nur:
habe ihn aber etwas anderes: Ci- Susanne Ruoff sei nicht einfach. Das Geschäft ist auch für Mitbe-
rillo sei gleichzeitig sehr einfühl- Viele Interessenten würden sich werber attraktiv, die Preise gera-
sam und offen für alle. fragen, ob sie den medialen Druck ten unter Druck. Und es macht
Ein anderer früherer Weg- aushalten wollen. hohe Investitionen nötig, etwa
gefährte bestätigt: Cirillo sei ein Auch beim bisher völlig unbe- den kürzlich angekündigten Bau
hervorragender Analyst. Gleich- kannten Cirillo stellt sich die Fra- von drei regionalen Paketzentren.
zeitig bezeichnet er ihn als «herz- ge, wie er mit der schlagartigen Laut Glanzmann wird das
lichen Menschen». Er sei nett und Berühmtheit zurechtkommen Resultat für das Geschäftsjahr
integrativ, könne andere für sich wird. Ein Weggefährte schätzt ihn 2018 gemäss heutigem Stand
gewinnen. Bei McKinsey sei er als «sehr widerstandsfähig» ein. 70 000 Fr. weniger, als Vorgänge- sandten, adressierten Briefe sinkt «Neue Generation von «grundsätzlich gut ausfallen, aber
«enorm beliebt» gewesen. Einer Ein anderer sagt, Cirillo sei eine rin Susanne Ruoff erhielt. Dazu weltweit. Auch in der Schweiz, Managern»: Der Tessiner tiefer als in den Vorjahren». Die
seiner früheren Arbeitskollegen offene Person. Er werde sich Kri- kommen weitere Lohnbestand- wie das soeben veröffentlichte Roberto Cirillo wird Postchef. Post sei finanziell sehr gut aufge-
sagt, mit der Zeit seien die Kon- tik in den Medien nicht zu stark teile. Ruoff kam 2017 auf einen Resultat der Post für das dritte stellt. Sie verfügt über ein Eigen-
takte zu dem heute in London zu Herzen nehmen. Gesamtbezug von 970 000 Fr. Quartal zeigt. kapital von fast 7 Mrd. Fr. und
lebenden Manager zwar seltener Gemäss Informationen der Gemäss einer Vorgabe des Bun- «Insgesamt rechnen wir in die- liquide Mittel von 2 Mrd. Fr. Aller-
geworden. «Es würde mich aber «NZZ am Sonntag» hatte Cirillo desrats muss der Lohn des Post- sem Jahr mit einem Rückgang der dings müsse die Post «angesichts
überraschen, wenn er sich seither gleichzeitig mehrere Angebote für chefs unter 1 Mio. Fr. liegen. adressierten Briefe von fast 5%», der wegbrechenden Erträge mit-
verändert hat.» neue Leitungsaufgaben auf dem Die Aufgabe, vor der Cirillo sagt Finanzchef Alex Glanzmann. telfristig noch fokussierter inves-
Trotzdem bleibt die Frage: Ist Tisch. Die Stelle bei der Post war steht, ist enorm. Wichtigster Ge- In den nächsten Jahren dürfte tieren als heute», so Glanzmann.
Cirillo der Aufgabe bei der Post offenbar sein klarer Favorit. Sein winnbringer bei der Post ist ein sich der Rückgang laut Glanz- Damit ist eine Sache klar, die
gewachsen? So hat er etwa keine Grundlohn werde 540 000 Fr. be- Markt, der unablässig schrumpft: mann zwischen 4 und 4,5% ein- sich der neue Chef nicht wird leis-
Erfahrungen im Postgeschäft. Ein tragen, wie die Post sagt. Das sind die Briefpost. Die Menge der ver- pendeln. Doch er warnt: «Wenn ten können: grosse Sprünge.

«Ich will eine klare...» tens im hinteren Mittelfeld. Sollte Mittelfristig habe ich aber bewältigung, sondern die Faszi- Wenn Pierin Vincenz vor Gericht
es nicht Ihr Anspruch sein, zu den geplant, weitere kleinere Man- nation für die Marke Raiffeisen: kommt, wird Raiffeisen noch
günstigsten zu gehören? date zu übernehmen. Voraus- Die breite Verankerung mit länger darunter leiden. Planen
Fortsetzung von Seite 27 Wir dürfen unsere Dienstleis- setzung ist allerdings eine stabile 3,8 Mio. Kunden und fast 2 Mio. Sie nun eine Image-Kampagne?
tungen nicht auf den Preis redu- Führung bei Raiffeisen. Genossenschaftern bietet ein Das wäre in diesem Fall der
Wir sind der Meinung, dass Im Wissen um zieren. Eine rein digitale Bank enormes Potenzial. falsche Weg. Die Kunden in
beim Kauf durch einen Aktien- alle Tatsachen wird immer günstiger sein. Doch Auch bei der Basler Kantonalbank unseren Genossenschaften
tausch ein Willensmangel
bestand. Denn im Wissen um
hätte Raiffeisen in der Schweiz ist keine andere
Bank so nahe an ihren Kunden.
wurden Sie in einer Krise an die
Spitze berufen. Suchen Sie bewusst
Die Basler Kantonalbank wie
auch Raiffeisen wurden von Skan-
halten uns ja weiterhin die
Treue, und Raiffeisen wächst.
alle heute bekannten Tatsachen Investnet nicht Wir betreiben 900 Standorte, solche Herausforderungen? dalen erschüttert. Die inländi- Das Problem beschränkt sich auf
hätte die Raiffeisen die Gesell- übernommen. viele davon in ländlichen Regio- Der Start in mein neues Amt schen Banken stehen kaum besser vergangene Verfehlungen bei
schaft Investnet damals nicht nen, welche nicht einmal mehr war sicherlich anspruchsvoll: da als die Grossbanken. Was ist in Raiffeisen Schweiz. Wir wollen
übernommen. Nun laufen Ver- eine Poststelle haben. Nach lediglich zehn Tagen haben der Branche schiefgelaufen? das Vertrauen zurückgewinnen,
fahren mit dem Ziel, die Anfech- wir einen neuen CEO – das ging Die Reputation hat zweifellos indem wir transparent und offen
tung gerichtlich zu bestätigen. Müsste Raiffeisen wieder zurück schneller als die Lieferung gelitten. Doch die Banken haben handeln. Die Genossenschafter
zu den genossenschaftlichen Wur- meiner neuen Visitenkarten. enorme Anstrengungen unter- und Kunden dürfen erwarten,
Welche weiteren Akquisitionen zeln? Die Bank erzielte letztes Zum Wechsel motiviert hat mich nommen, damit solche Verfeh- dass wir sämtliche Altlasten rigo-
werden Sie abstossen? Jahr einen Gewinn von 900 Mio. aber nicht primär die Krisen- lungen nicht mehr vorkommen. ros und konsequent bereinigen.
Eine der grössten Beteiligun- Fr. Sie könnten einen Teil an die
gen ist die Derivatefirma Leon- Genossenschafter ausschütten, so
teq: Unser Anteil von 29% hat wie die Versicherung Mobiliar.
einen Wert von 250 Mio. Fr. Unsere Genossenschafter
Untersuchung zur Ära Vincenz
Langfristig streben wir an, bis zu profitieren von vielen Vorteilen,
10% an einen strategischen
Investor abzutreten.
etwa von Vergünstigungen bei
Bergbahnen oder Museen. Raiff- Dem Verwaltungsrat droht eine Klage
eisen ist zudem im Sponsoring
Raiffeisen ist stark bei den Hypo- sehr aktiv. Priorität hat für mich
theken, hat aber einen kleinen aber, dass wir auch die Kunden- Die dokumentierten Verfehlun- unabhängige Bewertungsgut- eine erfolgreiche Klage seien
Marktanteil im Anlagegeschäft. bedürfnisse von morgen gut gen bei Raiffeisen beschränkten achten. Die Aufsicht durch den allerdings hoch, sagt Professor
Wollen Sie hier aufholen? erfüllen können. Um die anste- sich bisher auf die Beteiligungs- Verwaltungsrat war auch bei Hans Caspar von der Crone von
Zwischen 2012 und 2015 ver- henden Herausforderungen und gesellschaft Investnet. Im Juni diesen Käufen mangelhaft. der Universität Zürich: «Voraus-
suchte Raiffeisen Schweiz, die die digitale Transformation zu hat die Finanzmarktaufsicht Damit muss die neue Raiff- setzung ist, dass die betref-
Bank durch Zukäufe breiter auf- bewältigen, müssen wir viel festgestellt, dass der Verwal- eisen-Führung entscheiden, ob fende Person ihre Treue- oder
zustellen. Das ist gescheitert. investieren. Die Basis bildet tungsrat eine «schwere Verlet- sie von den damaligen Verant- Sorgfaltspflicht verletzt hat
Zudem kamen die Investitionen unsere neue Informatik-Platt- zung» des Aufsichtsrechts wortlichen Schadenersatz und der Raiffeisen daraus ein
nicht den einzelnen Banken und form, in die wir bereits über 500 begangen hat. Nun zeigt sich: Es verlangen will. «Ein erster sinn- Schaden entstanden ist.»
den Kunden zugute. Unser Mio. Fr. gesteckt haben. werden weitere Fälle dazukom- voller Schritt besteht darin, Bei einem Schuldspruch
Fokus, um Raiffeisen stärker zu men. Die Untersuchung unter dass die Raiffeisen-Delegierten würden die Raiffeisen-Verwal-
diversifizieren, muss im Ausbau Ihr Vorgänger Johannes Rüegg- der Leitung des emeritierten der früheren Führung die tungsräte aber nicht persönlich
der Beratungskompetenz liegen. Stürm arbeitete zu 50%. Ist Ihr Professors Bruno Gehrig läuft Décharge verweigern», erklärt belangt. Denn diese sind durch
Ferner werden wir in die Verbin- Amt jetzt ein Vollzeitpensum? zwar noch bis Ende Jahr. Vor der der Berner Rechtsprofessor eine Organhaftpflichtversiche-
dung zwischen digitalen und Das Raiffeisen-Präsidium ist Delegiertenversammlung hat er Peter V. Kunz. Ein solcher rung geschützt. In der Praxis
physischen Kanälen investieren. ein Hauptmandat, bis auf Weite- aber bereits deutlich gemacht, Schritt bedeutet: Im Falle einer kann die Versicherung auch in
res darf ich keine weiteren Man- dass bei weiteren Beteiligungs- Pflichtverletzung ist Raiffeisen einen Vergleich einwilligen,
Bei den Gebühren landet Raiff- date wahrnehmen. Das ist auch käufen überhöhte Preise bereit, Haftungsansprüche gel- wenn im Gegenzug die Klage
eisen im Branchenvergleich meis- eine Anforderung der Finma. bezahlt wurden. Zudem fehlten tend zu machen. Die Hürden für fallengelassen wird. (sal.)
Die Konferenz für Changemakerinnen
und Changemaker in der Gesundheitswirtschaft

REDESIGNING
HEALTHCARE.
Inspirations for a patient
centric healthcare
system.

Jetzt anmelden unter


www.nzz-futurehealth.com

INFOS TOP SPEAKER


Halle 7
Dornacherstrasse 192
4053 Basel

8 Montag, 28. Januar 2019


ANIL SE
ETHI RICHARD BA
ARKER DO
ONALD E. INGBER
Ehem. Leiiter Ap
pple Health, Gründ
dungsddirektor, Gründuungsdirrektor Wyss
CEO Ciittizen New Medicine Partners Institute
e, Harva
ard University

08.00 – 17.30 Uhr

Initiativpartner Platinpartner Goldpartner

Silberpartner Knowledge-Partner
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Wirtschaft 31

Intrige führt

YOSHIKAZU TSUNO / AFP


zum Fall von
Carlos Ghosn
Die Unterschlagungsvorwürfe
gegen den Automanager
dienen als Hebel, mit dem sich
Nissan aus der französischen
Umklammerung lösen will

Da herrschte noch Einigkeit: Carlos Ghosn demonstriert mit der Nissan-Belegschaft Entschlossenheit. (Tokio, 16.Juli 2011)

Susanne Ziegert schwerwiegend. Ein Whistle- gem frustriert darüber, dass der lar vor der Insolvenz. Ghosn Ungleiche Entwicklung fristig anders aufstellen wolle. In
blower habe die Vorgänge ange- David den Goliath beherrscht, sanierte als operativer Chef, ord- den letzten Monaten arbeitete er
Er war einer der mächtigsten zeigt. Unter Saikawa lief eine und wollen die Machtverhält- nete Fabrikschliessungen und Kursverlauf von Nissan und an einer neuen Struktur – dabei
Unternehmenschefs der Welt, bis monatelange interne Ermittlung. nisse umkehren.» Vermutlich sei den Abbau von 21 000 Arbeits- Renault seit Anfang 2018 soll er eine Fusion der Unterneh-
er am Montag bei der Landung Selbst die Lorbeeren für die Ret- der Coup seit Monaten vorberei- plätzen an sowie den Verkauf von men angestrebt haben.
seines Privatflugzeugs in Tokio tung des Unternehmens wollte er tet worden, und die Akte enthalte Beteiligungen. Zudem führte er 115 Indexpunkte (1. 1. 2018 = 100) Im April war sein langjähriger
verhaftet wurde. Carlos Ghosn seinem ehemaligen Förderer tatsächlich belastendes Material. leistungsgerechte Bezahlung ein 110 Zögling und Nachfolger Hiroto
begründete massgeblich die fran- nicht gönnen. Der Erfolg sei der Die (bisher bekannten) Einkünfte und beendete Beförderungen 105 Saikawa deshalb öffentlich auf
zösisch-japanische Autoallianz harten Arbeit der japanischen des Dreifach-Chefs von Renault/ nach dem Senioritätsprinzip. Gut 100 Distanz gegangen. Eine Fusion
von Renault und Nissan. Die Mitarbeiter zu verdanken. Nissan und Mitsubishi waren zwei Jahre später konnte «Le 95 Nissan bringe keinen Nutzen, aber
Staatsanwaltschaft verdächtigt schon in der Vergangenheit oft cost-killer» wieder einen Netto- 90 Nebenwirkungen, hatte er in
ihn der Verschleierung seines Perfekte Inszenierung kritisiert worden. gewinn von drei Mrd. € präsentie- 85 einem Interview mit der Zeitung
Einkommens und der Veruntreu- Eine solche Stellungnahme bei der Ghosn wird nun vorgeworfen, ren, 2003 waren die Schulden ab- 80 «Nikkei» erklärt. Schon seit Jah-
ung von Firmenvermögen. Jetzt Verhaftung des eigenen Aufsichts- nur einen Teil dieser Vergütungen gebaut. Carlos Ghosn galt als 75 Renault ren macht Saikawa sich für mehr
sitzt er in Untersuchungshaft und ratschefs und langjährigen Förde- offengelegt und versteuert zu Nationalheld und bekam sogar 70 Einfluss der Japaner stark.
verbringt die Zeit in einer knapp rers ist ungewöhnlich. Bereits bei haben. Zwischen 2011 und 2015 eine eigene Mangafigur. 2005 65
fünf Quadratmeter grossen Ge- der Pressekonferenz kam die Fra- habe er umgerechnet 39 Mio. € wurde er auch Vorstandschef von J F M A M J J A S O N Zögling distanziert sich
fängniszelle ohne Heizung. Eini- ge auf, ob dies eine japanische angegeben, jedoch das Doppelte Renault, 2016 zudem von der 2015 scheiterte er mit seinem
ges am Vorgang wirft Fragen auf. «Palastrevolution» sei. In Frank- verdient. Zudem soll der Franko- neuen Nissan-Tochter Mitsubishi. Quelle: Swissquote Plan, Stimmrechte für Nissan im
Japanische Journalisten mit reich twitterte der Fraktionschef Brasilianer mit libanesischen Schon bald überflügelte Nissan Renault-Verwaltungsrat durchzu-
Kamerateams standen bereit, als Jean-Christophe Lagarde von der Wurzeln Firmenvermögen für den Mutterkonzern. Die Japaner setzen. Dagegen folgte der Nis-
Ghosns Maschine auf dem Roll- Zentrumspartei UDI dazu: «Ich private Zwecke veruntreut haben, verkauften 2017 5,8 Mio. Autos san-Verwaltungsrat letzte Woche
feld zum Stehen kam. Auf den hoffe, dass die Verhaftung von unter anderem für Residenzen und erzielten 92 Mrd. € Umsatz, seinem Vorschlag, Carlos Ghosn
Filmaufnahmen ist zu sehen, wie Ghosn kein Manöver von Japan rund um den Globus. Renault kam auf 3,7 Mio. Ver- fristlos von seiner Position als
Vertreter der Staatsanwaltschaft ist, um die Scheidung zwischen Bis zu 23 Tage lang kann die käufe bei einem Umsatz von fast Aufsichtsratschef zu entfernen.
das Flugzeug betreten. Renault und Nissan zu organisie- Justiz Verdächtige in Japan fest- 59 Mrd. €. In der Unternehmens- Bei Renault übernimmt Vize-
Kaum zwei Stunden später ren. Ein strategisches Thema!» halten. Laut einem Unterneh- allianz spiegelt sich das allerdings chef Thierry Bolloré lediglich als
folgte die Pressekonferenz des Diese These teilt ein Insider, menskenner führt der Vorwurf nicht wieder. Renault dominiert Interimschef das Steuer, Ghosn
amtierenden Nissan-Chefs Hiroto der ab 1999 mehrere Jahre bei der Veruntreuung dazu, dass der Nissan dank einem Aktienanteil bleibt beim französischen Auto-
Saikawa, noch bevor die Unter- Nissan tätig war. «Als Renault bei bisher als Held verehrte Ghosn von 43% – und kann im Verwal- bauer vorerst im Amt. «Es liegen
suchungshaft verhängt wurde. Nissan einstieg, war das Unter- sein Gesicht verliere und untrag- tungsrat mitstimmen. Dagegen keine Beweise vor», erklärte Wirt-
Mit harschen Worten verurteilte nehmen in einer tiefen Krise – es bar werde. hält Nissan lediglich 15% an schaftsminister Bruno Le Maire.
dieser seinen Vorgänger. Er habe gab eine grosse Dankbarkeit für Als Renault 1999 bei Nissan Renault, hat jedoch anders als der Erklärtes Ziel sei es, die Allianz zu
Firmenvermögen veruntreut, die Rettung. Doch fünf Jahre spä- einstieg, hatte das Unternehmen französische Staat (15,1 Prozent) retten. Ob das ohne die Integra-
Einkünfte verschleiert und da- ter hat sich die Stimmung ge- über Jahre horrende Verluste an- kein Stimmrecht. tionsfigur Ghosn und deutliche
durch Nissan geschadet, die Vor- dreht, und es hiess: Danke Herr gesammelt und stand mit einer Es war ein offenes Geheimnis, Zugeständnisse der Franzosen
gänge seien inakzeptabel und Doktor! Die Japaner sind seit lan- Überschuldung von 20 Mrd. Dol- dass Ghosn die Autoallianz lang- möglich ist, muss sich zeigen.

Drohnen-Verkehr bald über dem Zürichsee


Die Post will erneut Drohnen ger als zehn Minuten. Das Gerät Vehikel ausfindig zu machen, Zumindest für kommerzielle
DIE POST

zum Pakettransport über den kann maximal 2 kg befördern. dürfte der Vorfall für den Schuldi- Drohnenflüge sollen ab Juni 2019
Die Spitzengeschwindigkeit liegt gen ohne Konsequenzen bleiben. klare Regeln gelten. Dann will die
Zürichsee einsetzen. Beim
bei 70 km/h. Für den Notfall Der Stadtzürcher Gemeinderat Schweizer Flugsicherung Sky-
Bundesamt für Zivilluftfahrt verfügt es über einen Fallschirm. Markus Knauss hat darüber hinaus guide das europaweit erste Luft-
ist ein Antrag pendent. Die Route über den See folgt ei- eine Diskussion über die Lärm- verkehrsmanagementsystem für
Birgit Voigt ner festgelegten Bahn auf etwa belästigung durch Drohnen an- Drohnen in Betrieb nehmen. Laut
110 m Höhe. gestossen. Den Grünen-Politiker einem Skyguide-Sprecher ist die
Zweiter Anlauf für den Einsatz Die Testflüge hatten zu Protes- alarmierte an einem frühen Sonn- Entwicklung «im Zeitplan».
einer Lieferdrohne, die quer über ten geführt. In der Nähe der Start- tagmorgen mitten im Kreis 3 der Das System namens U-Space
das Zürcher Seebecken fliegen und Landepunkte fühlten sich Propellerlärm einer Drohne. Ein ist ein gesamteuropäisches Pro-
wird: In Kürze soll gemäss Infor- Anwohner vom Lärm belästigt. Videoteam machte (mit polizei- jekt. Es soll die digitale Infra-
mationen der «NZZ am Sonntag» Mittlerweile seien Flugroute und licher Bewilligung) Quartier-Auf- struktur liefern, um einen Him-
eine Drohne der Post wieder Landepunkte optimiert worden, nahmen für einen Werbefilm. mel voller Drohnen weitgehend
Päckchen zwischen dem Zentral- sagt ein am Projekt Beteiligter. Knauss und wohl ein grösserer automatisiert zu managen. Dabei
labor Zürich und dem Notfall- Das Bundesamt für Zivilluft- Teil der Bevölkerung nahmen er- ist vorgesehen, dass sich Droh–
labor der Hirslanden-Klinik «Im fahrt (Bazl) muss aber diese neue Soll bald wieder fliegen: Test-Drohne der Post. (Zürich, 20. Juni 2018) staunt zur Kenntnis, dass Zivil- nenpiloten vor einem Flug online
Park» transportieren. Route noch genehmigen. Der personen Flugobjekte bis 30 kg registrieren müssen. Sie erhalten
Wie beim Start der Testflüge im Bazl-Sprecher bestätigte, dass ein Gewicht grundsätzlich auch in einen Zeitslot und Flugplan, dem
Juni kommuniziert, erhoffen sich Antrag vorliegt. Wann die Bewil- Der Einsatz von Drohnen hat in anflug auf den Flughafen. Eine der Stadt fliegen dürfen. In einer sie im überwachten Luftraum
die Verantwortlichen durch die ligung erteilt wird, ist offen. den letzten Wochen zu Zwischen- Drohne kreuzte in einem Abstand Anfrage an den Stadtrat will dann auch folgen müssen.
Lieferungen per Luftweg grosse Die Post hat schon gute Erfah- fällen geführt, die für Debatten von weniger als 20 m den Flug- Knauss nun wissen: «Ab welcher U-Space legt die technische
Zeitgewinne. Während ein Ku- rungen mit dem Drohnendienst sorgen. Am 29. September kam es weg der A319. Der laut Sust Schwelle der Lärmbelastung Basis, um den Verkehr zu regeln.
rierfahrer für den Weg von der gesammelt. Seit 2017 hat sie im um Haaresbreite zu einer Kolli- «schwere Vorfall» wird weiter kommt die allgemeine Polizeiver- Noch völlig offen ist die schwie-
Zürcher Forchstrasse zur anderen Tessin mehr als tausend Liefe- sion mit einer Swiss-Maschine untersucht. Die Drohne befand ordnung zum Einsatz?» Ziel der rige Frage, ob alle Interessenten
Seeseite in Stosszeiten gegen eine rungen zwischen zwei Spitälern mit 103 Passagieren an Bord. sich unerlaubterweise in einem Anfrage sei, so Knauss, dass «Pri- am Verkehr teilnehmen dürfen –
Stunde einrechnen muss, be- durchgeführt. Zum Stand des Pro- Das Flugzeug befand sich laut für sie gesperrten Perimeter. Da vatpersonen Drohnen nicht mehr oder ob man den Luftraum über
nötigt die Flugmaschine für die jekts in Zürich wollte sich eine Vorbericht der Sicherheitsunter- es aber bis heute kaum möglich im öffentlichen Raum zum Ver- unseren Köpfen ein paar essen-
rund 4,5 km lange Strecke weni- Post-Sprecherin nicht äussern. suchungsstelle (Sust) im Lande- ist, fernsteuernde Piloten solcher gnügen fliegen lassen können.» ziellen Diensten vorbehalten soll.
Coopzeitung
Die guten Seiten
der Schweiz
Lesen, staunen, profitieren.

Lesevergnügen für alle:


Die besten Reportagen, Rezepte, Tipps und Angebote.
Jeden Dienstag neu und kostenlos in Ihrem Briefkasten.
Jetzt abonnieren über gratisabo@coopzeitung.ch,
www.coopzeitung.ch/abo oder Telefon 061 336 71 46.
ww
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Wirtschaft 33

Geld & Geist Tobias Straumann


Personenund
Brexit: Die Untergangspropheten übertreiben – Unternehmen
und machen sich damit unglaubwürdig VW. Das Landgericht Augsburg hat einen

D
aufsehenerregenden Entscheid gefällt,
wie die «FAZ» schreibt. Der Fahrer eines
ass die britische Premierminis- nen und zahlreiche Fachleute, dass ein Anpassung an neue Aussenhandelsregeln. manipulierten Diesel-VW erhält den
terin Theresa May in vielen Brexit ohne Abkommen gefährlich wäre. So Nicht vergessen werden darf auch, dass nach vollen Kaufpreis plus Zinsen zurück.
Fragen nachgeben würde, war prophezeit zum Beispiel der «Economist» in einem harten Brexit kein rechtloser Zustand Bisher konnte VW einen Betrag für die
seit längerem absehbar. Aber seiner neusten Ausgabe «entsetzliche Konse- eintritt. Ein Grossteil der Lieferungen beruht Nutzung des Autos abziehen. Der VW-
dieses Ergebnis? Gemäss quenzen» für die britische Wirtschaft. Um auf längerfristigen Verträgen, und Brüssel ist Titel tauchte im Börsenhandel am Freitag
Abkommen lässt sich das Ver- die Dramatik der Prognose zu untermalen, Beim Brexit an die Regeln der Welthandelsorganisation zeitweise um 1,5%. Der Konzern wird
einigte Königreich in eine Zollunion einbin- zeigt das Titelbild einen Eisenbahnzug, der ging es primär (WTO) gebunden, welche einseitige Straf- Berufung einlegen: Das Augsburger Urteil
den, in der es grosse Teile der EU-Gesetz- von einer hohen Klippe hinabstürzt. Wer um Fragen der aktionen verbietet. Und schliesslich hat auch widerspreche vielen anderen früheren
gebung übernehmen muss, ohne mitreden möchte da gern mitfahren? in der Warenabfertigung die Digitalisierung Gerichtsentscheiden. (mju.)
zu können. Es ist zudem auf die Zustimmung Wie gut fundiert ist diese düstere Pro-
Souveränität längst Einzug gehalten. Zolldeklarationen
der EU angewiesen, wenn es aus der Zoll- gnose? Es fällt schwer, sie ernst zu nehmen. und Demokra­ werden im Voraus elektronisch abgegeben Kopter. Der von Marenco in Kopter umfir-
union austreten will. Selbst der Abschluss Zunächst irritiert die Ausschliesslichkeit, mit tie, nicht um und überprüft, nicht nur in Europa, sondern mierte Schweizer Heli-Hersteller in spe
von Handelsverträgen mit Drittstaaten ist der auf einem einzigen Szenario, und zwar ökonomische weltweit. Dieses System lässt sich an die hat letzte Woche zwei Meilensteine
nur möglich, wenn Brüssel kein Veto einlegt. dem allerschlimmsten, beharrt wird. Die Unwäg­ neuen Regeln anpassen. erreicht. Die Gemeindeversammlung
Ein Austrittsabkommen sieht anders aus. ehrliche Antwort wäre: Wir können es nicht Es ist also höchst ungewiss, ob ein harter Glarus-Nord stimmte der Umzonung von
Warum hat Theresa May so stark nach- wissen, weil wir noch nie etwas Vergleichba- barkeiten. Brexit tatsächlich so schlimm wäre, wie die Landwirtschaftsland am Flugplatz Mollis
gegeben? Ein Grund ist sicherlich die irische res erlebt haben. Des Weiteren überrascht, Pessimisten befürchten. Premierministerin zu. Damit ist für Kopter der Weg frei, dort
Frage. Irland und Nordirland möchten unbe- dass die Untergangspropheten sich weigern, May hält dennoch unverdrossen am eine weitere Halle zur Montage zu bauen.
dingt an einer offenen Grenze festhalten, aus der Vergangenheit zu lernen. Vor der schlimmsten aller Szenarien fest, weil ihr nur Die privat gehaltene Firma vermeldete
doch dies ist nicht vereinbar mit einem Aus- Abstimmung im Juni 2016 prognostizierten schon die Möglichkeit, dass es ernsthafte darüber hinaus, dass der für die Serien-
tritt Grossbritanniens aus der EU. sie, dass eine Zustimmung zum Brexit ernst- wirtschaftliche Schwierigkeiten geben produktion wichtige 3. Prototyp des Heli-
Die Sache wäre jedoch mit digitaler Tech- hafte wirtschaftliche Konsequenzen haben könnte, zu riskant ist. Damit reiht sie sich in kopters am Donnerstag nach einiger Ver-
nologie lösbar: Formal würde eine harte würde, und lagen damit falsch. Die Wirt- die Riege jener ein, die den Kern der EU- zögerung zum allerersten Testflug abhob.
Grenze bestehen, aber faktisch würden die schaft kühlte sich ab, aber eine Rezession Skepsis im eigenen Land nicht wirklich ernst Er wird nun über den Winter nach Sizilien
Grenzgänger nichts davon merken, weil sie blieb aus. Warum sollen sie es dieses Mal nehmen. Beim Brexit ging es primär um verlegt, wo er eine grosse Zahl von Tests
nur elektronisch erfasst werden, ohne anhal- besser wissen? Fragen der Souveränität und Demokratie, fliegen soll. Gemäss Medienmitteilung
ten zu müssen. Eine Rückkehr zu den alten Vollends fragwürdig ist, dass mit keinem nicht um ökonomische Unwägbarkeiten. soll ein 4. Prototyp
Grenzkontrollen könnte so elegant umgan- Wort erwähnt wird, dass sich die britischen Viele Befürworter auf der rechten wie der Anfang 2019 dazu-
gen werden. Die britische Regierung und die Behörden ja vielleicht auf einen harten linken Seite wussten ganz genau, dass ein kommen, der als Seri-
EU-Kommission haben diese Variante sogar Brexit vorbereiten könnten. Das Ganze wird Austritt aus der EU durchaus wirtschaftliche envorlage dienen soll.
in ihrer jüngsten «politischen Erklärung» in wie eine Naturkatastrophe beschrieben, Nachteile mit sich bringen könnte. Dies war Damit der Helikopter
Aussicht gestellt. Wo ein Wille ist, ist auch bei der Millionen von Beamten zuschauen ja ein zentrales Thema des Abstimmungs- in Dienst gehen kann,
ein Weg. müssen, wie sich Schiffe und Lastwagen kampfs. Nun wird diesen EU-Skeptikern muss er einen
Die irische Frage kann deshalb nicht der stauen und Lieferungen verzögert werden. erklärt, ein richtiger Brexit sei ausgeschlos- schwierigen Zertifi-
ausschlaggebende Grund für Mays Nach- Warum sollte die Verwaltung nicht in der sen, weil daraus wirtschaftliche Nachteile zierungsprozess der
geben sein. Viel wichtiger scheint mir die Lage sein, rechtzeitig Notfallpläne vorzube- folgen könnten. Seriously? europäischen Auf-
weit verbreitete Angst vor einem ungeordne- reiten, um die befürchteten Versorgungs- sichtsbehörde Easa
ten Austritt zu sein. Seit Monaten erklären engpässe zu verhindern? Sie hat schon viel Tobias Straumann ist Wirtschaftshistoriker bestehen. (vob.)
Unternehmenschefs, Verbandspräsidentin- schwierigere Aufgaben bewältigt als die an der Universität Zürich.

Publireportage

Working Capital Management Und wo ansetzen


beim WCM?
gehört 2019 auf die CFO-Agenda Erfolgreiche Lösungen im Working Capital Manage-
ment verlangen nach individuellen Rezepten.
Doch wo ansetzen? Wertvolle Unterstützung beim
Um 2019 den finanziellen Spielraum zu So stufen Schweizer Unternehmen die Herausforderungen in den vier Start ins WCM bietet PostFinance mit ihrem
WCM-Bereichen Bestände, Debitoren, Liquidität und Kreditoren ein: massgeschneiderten WCM-Angebot, das auf diesen
vergrössern, ist Working Capital Management
Bausteinen beruht:
(WCM) ein sicheres Rezept. Doch was müssen Bestände
Unternehmen wissen, wenn sie WCM 2019 auf 27% 29% 44% Analyse: Die WCM-Experten von PostFinance
ihre Agenda setzen? Dr. Daniel Maucher, Debitoren untersuchen Ihr Unternehmen im Detail entlang
des Cash-to-Cash Cycle und unterziehen es
WCM-Experte von PostFinance, gibt Antworten 22% 41% 37%
einem anonymisierten Benchmarking. Dazu nutzt
auf die wichtigsten Fragen. Liquidität
PostFinance ein Analysetool, das in Kooperation
41% 29% 30%
mit der Universität St. Gallen entwickelt worden ist.
1. Lohnt sich WCM auch dann, wenn das Unternehmen Kreditoren Dieses misst den WCM-Reifegrad Ihres Unterneh-
keine akuten Liquiditätsprobleme hat? 59% 39% 2% mens und quantifiziert die Optimierungspotenziale.
Ja. In Unternehmen liegt in der Regel viel Kapital brach – etwa, weil Gering Mittel Hoch
dieses in einem unnötig hohen Lagerbestand gebunden ist oder Beratung und Konzeption: Die WCM-Experten
Quelle: WCM-Studie 2018, SCF-Lab Universität St. Gallen
weil Kunden spät zahlen und das Unternehmen dadurch lange auf von PostFinance entwickeln gemeinsam mit Ihnen
das Geld warten muss. Mit WCM-Massnahmen, die bei den Debi- ganzheitliche Massnahmen für die Optimierung
toren, den Kreditoren, der Liquidität und den Beständen ansetzen, 3. Sind WCM-Bankenlösungen teurer als Ihres Working Capital.
wird unnötig gebundenes Kapital freigesetzt. So erhalten die Un- bankenunabhängige?
ternehmen mehr finanziellen Spielraum, den sie zum Beispiel für Nein. Bankenlösungen wie Factoring, Reverse Factoring oder Umsetzung: Ihr persönlicher Ansprechpartner setzt
Wachstumsvorhaben nutzen können. Zudem erschliessen sie mit Dynamic Discounting sind immer dann eine attraktive Lösung, die erarbeitete Lösung, die individuell auf Ihr
einem ganzheitlichen WCM-Ansatz nicht nur unternehmensinter- wenn ein Unternehmen die beste Bonität innerhalb der Supply Unternehmen zugeschnitten ist, zuverlässig gemein-
ne, sondern auch unternehmensübergreifende Potenziale entlang Chain ausnutzen will, ohne die eigene Liquidität und Bilanz zur sam mit Ihnen um.
der Wertschöpfungskette (Supply Chain). Durch die Optimierung Verfügung zu stellen. WCM-Bankenlösungen verursachen eben-
von Prozessen können nachhaltige Kosten- und Qualitätsverbesse- so wie gewisse bankenunabhängige Lösungen Kosten. In der Re-
rungen erreicht werden. Diese wirken sich dank verbesserter Marge gel werden diese jedoch durch die erzielten Ergebnisse (mehr als)
und Rentabilität direkt auf den Unternehmenserfolg aus. wettgemacht. Insofern sind sie nicht per se teurer als bankenunab- Jetzt WCM-Expertise
hängige Lösungen. Im Gegenteil.
2. Ist WCM nur für bestimmte Branchen relevant? nutzen
Nein. Grundsätzlich ist WCM für alle Branchen geeignet, da die 4. Die Zinswende ist noch nicht in Sicht. Hat WCM in Zeiten
WCM-relevanten Bereiche Kreditoren, Debitoren und die Liquidität von Negativzinsen denn überhaupt seine Berechtigung? Verschaffen Sie sich online einen Überblick
bei allen Unternehmen eine Rolle spielen und es hier viele Stellhebel Ja. Viele Unternehmen finanzieren sich aktuell sehr günstig. Jedoch über das WCM-Angebot von PostFinance und
zur Optimierung gibt. Bei Unternehmen mit einem Warenlager, wie ist es auch für sie essenziell, über WCM weitere, stabilere Kapital- erhalten Sie zahlreiche Tipps der WCM-Experten.
es für Handelsunternehmen typisch ist, kommt das WCM-Thema quellen zu erschliessen und die Wertschöpfungskette zu optimie- Ausserdem finden Sie eine Übersicht über die
der Bestände hinzu, das in der Regel viel zusätzliches Optimierungs- ren. Zudem ist zu bedenken, dass eine höhere Fremdfinanzierung WCM-Lösungen, die auch Ihrem Unternehmen zu
potenzial birgt. Die grössten Herausforderungen im WCM sehen den Verschuldungsgrad und insgesamt das Unternehmensrisiko finanziellem Handlungsspielraum verhelfen.
Schweizer Unternehmen gemäss der im Sommer erschienenen ansteigen lässt. WCM-Lösungen wie Factoring führen zur flexiblen
WCM-Studie 2018 des SCF-Labs der Universität St. Gallen übrigens Optimierung der Liquidität, ohne dabei den Verschuldungsgrad zu www.postfinance.ch/wcm
bei den Beständen und den Debitoren (siehe Grafik). erhöhen.
34 NZZ am Sonntag 25. November 2018

Kauf/Verkauf

Kanton Zürich Region Ostschweiz Übrige Schweiz

Vendasi Zum Verkauf in Oberentfelden


Appartamento di 3½- vani al secondo Freistehendes 4½-Zimmer-Einfamilien-
piano con cantina e posteggio in haus Baujahr 1980, Grundstück 480 m²,
autorimessa a Sils i.E./Segl-Maria Bruttowohnfläche 174 m². Das Haus steht
Master of Advanced Studies in Applied History
per CHF 898'000.–. Interessenti in ruhiger Lage und ist in einem sehr
Übe
80 % r
si
bere nd
seri possono annunciarsi entro il
5.12.2018 alla seguente Chiffre Nr.
guten Zustand. Schulhaus, Einkaufs-
zentrum und Tram in der Nähe. Weiterbildungsprogramm
i
verk ts 102398, NZZ AG, c/o Chiffre MS, Autobahnanschluss ist in ca. 5–7 Minuten
auft!
Falkenstrasse 11, 8021 Zürich erreichbar. Zürich, Basel und Bern. in Applied History 2019-2021
Verhandlungspreis Fr. 980'000.–
Seriöse Zuschriften bitte an Der MAS Applied History bietet eine praxisorientierte Aus-
sueundtil.ch irh@bluewin.ch bildung auf hohem Niveau, die Ihre berufliche Qualifikation
Für glückliche Paare auf einzigartige Weise ergänzt. Sie eignen sich analytische
Fähigkeiten an, schulen Ihre Kommunikationskompetenz,
Eigentumswohnungen in Winterthur GSTAAD, famille vend chalet plein erweitern Ihren Bildungshorizont und erwerben in konzen-
de charme, près du centre, 2 ent- trierter Form historisches Wissen.
rées séparées, 8 pièces, rénova- Gut 150 Dozierende unterrichten Sie in Zürich und im Rah-
tions à prévoir. Tél. 079 540 78 84 men mehrtägiger Schools, die u. a. in Italien, den USA und
+41 44 804 34 34 der Mongolei stattfinden.
info@andreaanliker.ch
Ihr Profil: Sie sind vielseitig interessiert, verfügen über ein
Designertraum abgeschlossenes Hochschulstudium in einer beliebigen
ZUM VERKAUF IN SUSCH Zu verkaufen in Beinwil am See AG, mit unver- Fachrichtung oder über eine vergleichbare Qualifikation
Am Sot Plaz 4 in 7542 Susch verkaufen wir baubarer Sicht auf den Hallwilersee und die (Entscheidung über die Aufnahme sur dossier).
ein attraktives 6.5 Zimmer-Einfamilienhaus Alpen, nur wenige Minuten vom Dorfzentrum Das zweijährige, berufsbegleitend angelegte Studium be-
mit Doppelgarage und grossem Garten. entfernt. handelt in 27 Modulen u. a. folgende Themen:
• Auch als Zweitwohnsitz möglich - Wirtschaftskrisen und Wirtschaftskulturen der Welt
• 190 m2 Wohnfläche Moderne Terrassenwohnung
Bülach - Living 8 • Ausbau neu & hochwertig
191m² NWF, Ausbaumöglichkeeit von 3..5 auf
- Transatlantische Beziehungen
- Megatrends, Globalisierung, Zukunftsforschung und
• idyllisch am Inn gelegen
• herrliche Aussicht in die Engadiner 5.5 Zimmer durch flexibles Rauumkonzeppt, historische Trendanalyse
Bergwelt Raumhohe Fensterfronten, Gaggenau Küche,, - Terrorismus und Gewalt: die historische Dimension
contrust finance ag · Luzern Minergie zertifiziert, Terraasse, Garteensitz- - Weltperspektiven: Afrika, Lateinamerika, Russland
denise.leemann@cfag.ch platz, Doppelgarage. - CAS Applied Economic History: Die kulturelle und öko-
Telefon +41 (0)41 700 77 13 nomische Dimension der Ökonomie (Beginn 14. Juni 2019)
Tel. 041 418 08 08
SMK SCHWEIZ
Die Kursgebühr (MAS: CHF 24900, DAS: CHF 16600, CAS:
CHF 9960) berechtigt auch zur Teilnahme an Veranstaltun-
gen ausserhalb des Pflichtprogrammes: Vorlesungsreihen,
Diskussionsrunden zu aktuellen Themen und persönliche
Begegnungen mit prominenten Rednerinnen und Rednern.
Bewusst wohnen - naturnah + urban Immobilien-Anlagen Besuch von Einzelmodulen möglich.
Nur wenige Gehminuten vom Bahn-
hof sowie Naherholungsgebiet ent- Kaufgesuche www.a-immo.ch Einschreibung ab sofort.Anmeldeschluss für das 14. Curri-
culum mit Beginn am 4. April 2019 ist der 15. März 2019.
fernt, erstellen wir 10 neue, gross-
zügige und helle Eigentumswhg.
Gesucht für 6-köpfige Familie: Haus mit Öffentliche Informationsveranstaltung für
2½-Zi-Wohnung Fr. 559'000.– mind. 5 Zimmern plus Gästezimmer, Büro.
Ab 400 m² Wohnfläche. Gerne mit Pool. Nur
Zu verkaufen beide Studiengänge
3½-Zi-Wohnung ab Fr. 829'000.–
in Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil. Preis in Aarau, total saniertes, gepflegtes 29. November 2018, 18.30 Uhr, Universität Zürich, Rämistrasse 71,
4½-Zi-Wohnung ab Fr. 1'049'000.– ca. CHF 14–16 Mio. oder mehr: Für das per- und grosses 8006 Zürich, Raum KOL-G-212
fekte Objekt wird der Marktpreis überboten.
• Bezugsbereit im Herbst 2019
• Ausbauwünsche möglich
Sonst auch Interesse an Bauland ab 1'000 m².
Zuschriften unter Chiffre Nr. 102409, NZZ AG,
Mehrfamilienhaus Anmeldung und Auskünfte
c/o Chiffre MS, Falkenstrasse 11, 8021 Zürich. mit Mietwohnungen in ruhiger und MAS Applied History, Historisches Seminar, Universität Zürich,
• living8.ch Tel: +41 44 634 4797, applied-history@hist.uzh.ch
gut erschlossener Lage im Grünen www.mas-applied-history.ch / www.cas-applied-economic.ch
am Waldrand. Kapitalkräftige
Gesucht: Immobilien (Miet-/Gewerbe) an guten Selbstinteressenten melden sich
Lagen, 1 bis 200 Mio. für private und institu- unter Chiffre Nr. 102378, NZZ AG,
verkauf@allodmathis.ch | 081 257 15 30 tionelle Investoren. info@jegerimmobilien.ch c/o Chiffre MS, Falkenstrasse 11,
Rätusstrasse 22 | Chur | allodmathis.ch oder 078 609 06 56 – Ph. Jeger 8021 Zürich.

Tourismus

KAPVERDISCHE INSELN Bildungschance


ohne meinen Körper
verkaufen zu müssen.

Mit einer Patenschaft


bauen Sie eine goldene Brücke
zu diesen Kindern in Thailand.
www.atlas-reisen.ch www.thelotusflowerfoundation.org
Tel. 044 259 80 95

Ausland

1. MEERESLINIE / CAMP DE MAR / MALLORCA

WHERE THE SKY KISSES THE EARTH. HORIZON bietet allen nur erdenklichen Freiraum, um die höchste Form von Luxus zu verwirklichen: Ein Leben fernab
vom Alltäglichen. Die Highlights von HORIZON sind: 5 Schlafzimmer, 8 Bäder, erste Meereslinie mit direktem Zugang zur Bucht, exklusiver Fitnessbereich mit Sauna,
Infinity Pool, Bodega, Patio, Außenküche, KNX-System, 24h Concierge- & Maintenance-Service. Fertigstellung: Sommer 2020.
Erfahren Sie mehr über HORIZON unter: www.dv-horizon.de ... info@dv-group.de ... D +49 (0) 69 920 2079 00 ... ES +34 (0) 971 69 57 10
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Wirtschaft 35

Umstrittene E-Zigi kommen an den Kiosk


Der Schweiz-Chef der Herstellerfirma Juul verspricht einen strikten Jugendschutz
Markus Städeli kanzlei Migliaccio & Rathod, die

GABBY JONES / BLOOMBERG


Eltern von Jugendlichen gegen
Die kontroverse E-Zigarette Juul Juul vertritt, argumentiert zum
wird im Dezember in der Schweiz Beispiel wie folgt: Die E-Zigaret-
lanciert. Umstritten ist die gleich- ten des Startups würden weitaus
namige Herstellerfirma, weil sie mehr Nikotin in die Blutbahn
eine Nikotinepidemie unter Teen- abgeben als eine Zigarette. Und
agern verursacht haben soll. Die dies auch noch viel schneller.
Kombination aus edlem Design, Das berge ein extrem hohes
fruchtigen Aromen und einer Risiko der Nikotinabhängigkeit,
geballten Nikotindosis, die einen insbesondere bei Jugendlichen.
Flash auslösen kann, hat im Die Kanzlei behauptet auch, dass
Heimmarkt USA offenbar auf Juul Werbekampagnen durch-
viele Jugendliche eine unwider- geführt habe, die explizit Teen-
stehliche Wirkung. ager und Nichtraucher anlocke.
Die Schweiz ist nach Grossbri- Dafür führen die Anwälte etwa
tannien der zweite europäische den Umstand an, dass Juul ihre
Markt, den das Startup Juul Labs Produkte stark auf Social-Media-
aus San Francisco erobern will. Plattformen bewarb, «die von der
Die private Firma wird mit rund Mehrheit der Jugendlichen in die-
15 Mrd. $ bewertet und hält in den sem Land genutzt werden».
USA einen erdrückenden Markt- «Wir haben unsere Social-
anteil von gegen 70% – obwohl Media-Plattformen in den USA
auch die etablierten Tabakkon- abgeschaltet, und wir werden
zerne E-Zigaretten anbieten. auch in der Schweiz keine solche
«Unser erster Distributions- Werbung machen», versichert
partner ist die Valora-Gruppe», Green. Die Firma will in der
sagt Jonathan Green, der Schwei- Schweiz fünf Geschmacksrich-
zer Länderchef. Juul wird also an tungen anbieten, ähnlich wie in
jedem Kiosk, in Avec-Shops und den USA. Diese seien für Erwach-
P&B-Books-Läden verfügbar sein. sene entwickelt, nicht für Min-
Dazu kommen 25 unabhängige derjährige. «Unsere Zielgruppe
Vape-Boutiquen. in der Schweiz sind die 1,8 Mio.
erwachsenen Raucher. Punkt.»
Kodex unterzeichnet Um Raucher zu einem Wechsel
«Wir arbeiten mit Valora zusam- zum Vaping zu bewegen, brauche
men, weil diese den Kodex des es zwei Elemente: Ansprechende
Branchenverbands Swiss Vape Geschmacksrichtungen und ge-
Trade Association unterschrieben nügend Nikotin. Der Nikotinge-
hat», sagt Green. «Mit diesem ver- halt darf in der EU maximal 20 mg
pflichtet man sich, keine Pro- Nikotin pro ml Flüssigkeit betra-
dukte an Minderjährige zu ver- gen – ein Wert, der somit auch für
kaufen und diese auch nicht in die Schweiz gilt. In den USA ent-
der Werbung anzusprechen.» Am halten die Juul-Pods jedoch 50
14. November sei auch Juul selber mg Nikotin pro ml. Die Geschwin-
dieser freiwilligen Vereinbarung digkeit der Absorption bleibe aber
beigetreten. gleich, sagt Green.
Die Firma will ab Dezember
ausserdem über den eigenen On- Kontroverse ist absehbar
line-Store verkaufen. Auch im Über den Verkaufspreis in der
Internet werde es eine Alters- E-Zigaretten von Juul sind bei Teenagern beliebt. Verdampft wird eine aromatische, stark nikotinhaltige Flüssigkeit. Schweiz möchte Green noch nicht
überprüfung geben, die man sprechen. Doch dieser werde so
nicht umgehen könne. «Also gesetzt, dass es auch einen finan-
nicht nur eine Alters-Selbstdekla- der Gesetzgeber hinkt der gesell- Markt, und wir haben aus un- In den USA, wo Juul ihre E- mit im Gegenzug Erwachsene ziellen Anreiz gebe, vom Rauchen
ration», so Green. schaftlichen Entwicklung wieder seren anfänglichen Fehlern ge- Zigaretten seit 2015 verkauft, ste- ungehinderten Zugang zu diesen aufs Dampfen zu wechseln.
Juul werde zudem ein Mys- einmal hinterher. Im Gegensatz lernt», beteuert der Manager, der hen die Behörden allerdings vor Produkten haben». Kurz darauf Der Markteintritt von Juul wird
tery-Shopping-Programm auf- zu herkömmlichen Tabakwaren zuvor für die Novartis-Tochter einem Dilemma. Dass Raucher stattete die Behörde Juul einen die Diskussion über E-Zigaretten
setzen. «Mit solchen Testkäufen fallen auf E-Zigaretten auch keine Alcon tätig gewesen ist. auf Dampfen umstellen, was nach unangemeldeten Besuch ab und bestimmt anheizen. Die Arbeits-
werden wir von Externen über- Steuern an. Viele fragten ihn, wieso er von heutigen Erkenntnissen viel beschlagnahmte Tausende von gemeinschaft Tabakprävention
prüfen lassen, dass unsere Pro- «In den USA haben wir einen einer Gesundheitsfirma zu Juul weniger Schaden anrichtet, ist Dokumenten betreffend die Mar- Schweiz fordert etwa, bei E-Ziga-
dukte nicht von Minderjährigen unglaublichen Erfolg. Dass Juul gewechselt habe, sagt der Schwei- zwar erwünscht. ketingmethoden von Juul. Die retten ein umfassendes Verbot
gekauft werden können.» Das ist dort auch von vielen Teenagern zerdeutsch sprechende Englän- Doch die Dinge sind offenbar FDA geht laut der «New York der Werbung, Promotion und des
ein wichtiges Signal, denn para- verwendet wird, ist von uns völlig der. «Meine Motivation ist klar: völlig aus dem Ruder gelaufen. Times» davon aus, dass 3 Mio. Sponsorings einzuführen. Ebenso
doxerweise gibt es in der Schweiz unerwünscht», sagt Green. «In Ich möchte eine weniger schäd- Der Chef der Gesundheitsbehörde Oberstufenschüler E-Zigaretten sei die nikotinhaltige Flüssigkeit,
keine gesetzliche Altersgrenze einer engen Zusammenarbeit mit liche Alternative fürs Rauchen FDA sagte im September, man rauchen. die in E-Zigaretten verwendet
beim Verkauf von E-Zigaretten. der Gesundheitsbehörde FDA propagieren. Mein Vater ist relativ werde nicht tolerieren, «dass eine Wie immer in den USA geht es wird, zu besteuern. So könne der
Diese dürfen seit April in der haben wir Gegensteuer gegeben. jung an einer tabakbedingten ganze Generation junger Men- nicht lange, bis Sammelklagen Konsum auch über den Preis
Schweiz vertrieben werden – und Die USA waren unser erster Lungenkrankheit gestorben.» schen nikotinabhängig wird, da- lanciert werden: Die Anwalts- gesteuert werden.

Schweizer Fernsehen verabschiedet sich vom WEF Phonak prüft


Hörgeräte für
Das Schweizer Fernsehen sche Radio- und Fernsehgesell- zieht, erachten wir als Chance für CNN Money Switzerland ist ein Supermarkt
SRF

spart und sendet nur noch ein schaft (SRG) auferlegt hat. SRF uns. Der Anlass strahlt global aus Winzling, aber einer, der sich cle-
und die Produktionsfirma TPC und ist für uns eine Top-Platt- ver zu positionieren weiss. «Wir
marginales Live-Programm
müssen das Budget auf 2019 um form», freut sich Christophe haben im Oktober mit dem WEF Das Phonak-Mutterhaus Sonova
vom Weltwirtschaftsforum insgesamt 30 Mio. Fr. reduzieren. Rasch, Gründer und Chef von einen Vertrag abgeschlossen, der prüft, Hörgeräte im Detailhandel
in Davos. In die Lücke springt Das Sparziel könne leider nicht CNNMS. «Wir übertragen wäh- uns erlaubt, redaktionelle Inhalte direkt an Patienten zu verkaufen.
CNN Money Switzerland. ohne gewisse Abstriche beim Pro- rend vier Tagen live aus Davos gegenseitig auszutauschen», so «Wir denken über Geräte nach,
Ueli Kneubühler gramm erreicht werden, so Wyss, und investieren dafür zwischen Rasch. «Unter dem Jahr nutzen die ohne Beratung eines Akusti-
«darum ist die Reduktion der 100 000 und 150 000 Fr.» Der wir WEF-Inhalte und verbreiten kers verkauft werden», erklärte
Am Weltwirtschaftsforum (WEF) Liveübertragungen vom WEF Wirtschaftskanal schickt rund die sie über die sozialen Netzwerke, Firmenchef Arnd Kaldowski am
in Davos treffen sich die Mächti- eine von vielen Massnahmen». Hälfte seines Teams nach Davos. digital, über unsere Website oder Dienstag vor Investoren. Apothe-
gen dieser Welt. Top-Shots aus Die «SRF live Debate» am Nach- CNNMS erreicht heute monat- über das klassische Fernsehen.» ken und Optiker gewinnen als
Wirtschaft und Politik geben sich mittag des 23. Januar, moderiert lich 75 000 Zuschauer (Oktober). CNNMS berichtet nicht nur aus Absatzkanal an Bedeutung, die
jeweils im Januar in der höchst- von Patrizia Laeri, ist die einzige Bis Ende 2019 soll die Zahl auf Davos, sondern auch von WEF- Preise für Hörapparate sinken
gelegenen Stadt Europas ein Live-Sendung, an der das SRF 115 000 steigen. Anlässen wie zuletzt in China nicht nur in der Schweiz.
Stelldichein. Die Gesichter der festhält. Sonst berichten die be- Damit übernimmt ein abso- oder bald auch aus Indien. Hörgeräte ohne Beratung seien
aus Washington, Peking oder Ber- kannten Sendungen wie «Schweiz luter Nischenplayer das Live- Mit dem globalen CNN Netz- eine «Chance für die Marktent-
lin angereisten Staatsführer flim- aktuell», «Tagesschau» oder «10 Zepter in Davos. Zum Vergleich: werk im Rücken kann der Schwei- wicklung insgesamt», sagt ein
mern dann während vier Tagen vor 10». Alleine die «SRF Börse» erreichte zer Ableger eine enorme Reich- Sonova-Sprecher. Ob und in
und in Endlosschlaufe über die Alleine in Davos: Patrizia Laeri. Ob das SRF mit dem Verzicht diesen Donnerstag 373 000 Zu- weite generieren. In Davos hat er welchen Ländern sie angeboten
Schweizer TV-Bildschirme. auf die Live-Berichterstattung am schauer. Die Sendung wird um ein eigenes Studio und arbeitet werden könnten, ist laut Kal-
Doch damit ist jetzt Schluss – WWF am richtigen Ort spart, liegt 19 Uhr 24, kurz vor der Hauptaus- mit CNN International zusam- dowski offen. Bis anhin vertrieb
zumindest beim Schweizer Fern- die Live-Berichterstattung für das in der Perspektive des Betrach- gabe der «Tagesschau» bei SRF1, men. «Wir werden Inhalte für Sonova ihre Marken ausschliess-
sehen. Der Tross an Journalisten kommende WEF praktisch gänz- ters. Bei der Konkurrenz lässt die ausgestrahlt. Auch das Wirt- unseren Sender, aber auch für lich über Akustik-Fachgeschäfte.
und Technikern, der sich jeweils lich eingestellt, wie Stefan Wyss, WEF-Absenz jedenfalls die Augen schaftsmagazin «Eco», das jeweils CNN global produzieren», sagt Kaldowskis Vorgänger Lukas
vom Leutschenbach Richtung Mediensprecher des Schweizer leuchten. Insbesondere beim An- Montagabend um 22 Uhr 25 auf Rasch. Chefredaktor Urs Gredig, Braunschweiler hatte 2013 noch
Davos aufmachte, bleibt zwi- Radios und Fernsehens (SRF), be- fang Jahr gestarteten englisch- dem gleichen Sender über die langjähriger SRF-Moderator, wird erklärt: «Professionell angepasste
schen dem 22. und 25. Januar zu stätigt. Hintergrund des Verzichts sprachigen Wirtschaftssender Mattscheibe flimmert, lockte dann über das Signal von CNN Hörgeräte werden auch in Zu-
grossen Teilen in den Studios. ist das Sparprogramm über 100 CNN Money Switzerland. «Dass diese Woche 125 000 Zuschauer International für ein globales kunft nicht an der Tankstelle
Das Schweizer Fernsehen (SF) hat Mio. Fr., das sich die Schweizeri- sich das SRF aus Davos zurück- vor die Bildschirme. Publikum berichten. gekauft werden können.» (frp.)
36 NZZ am Sonntag 25. November 2018

Kauf/Verkauf

Kanton Zürich Büro- und Gewerberäume

ERSTVERMIETUNG
DAS ENERGIEWUNDER VON EMMEN BIETET RAUM
FÜR ARBEIT, BILDUNG, KULTUR ODER SPORT

Direkt am See, von einmaliger Dimension


Uerikon (Stäfa)

W W W. 22-26.CH

Nachhaltigste Bauweise Plug and Work Flexible Arbeitsplatzgestaltung

Beste Bahnverbindungen Bushof um die Ecke Fahren und Parkieren

BRUN AG | Schützenmattstrasse 36 | 6020 Emmenbrücke


Telefon +41 41 508 38 38 | www.brun.swiss

Finanzmarkt

Internationale Briefmarken-Auktion
Nächste öffentliche Schwarzenbach-Auktion: April 2019
Wertvolle Sammlungen und seltene Einzelstücke der Sammelgebiete
SCHWEIZ, EUROPA, ÜBERSEE und Thematik jetzt einliefern! Muster­
katalog gratis. Annahmeschluss: Ende Januar 2019
Kostenlose und unverbindliche Schätzung und Beratung an unserem Domizil.
Jederzeit Direktankauf von grossen SAMMLUNGEN GANZE WELT, alten Ar­
chiven, Nachlässen und Erbschaften (inkl. Briefen, Ganzsachen, Ansichtskarten,
usf.) gegen Barzahlung. Parkplätze vorhanden. Besuche nach Vereinbarung.
Schwarzenbach Auktion Zürich, Internat. Briefmarken­Auktionen, 8032 Zürich, Merkurstrasse 64,
240 m Seeanstoss auf einem Seegrundstück von 23'000 m². Historisches Ensemble mit 3 hochwertig Tel. 043 244 89 00, Fax 043 244 89 01, www.schwarzenbach­auktion.ch, info@schwarzenbach­auktion.ch

sanierten Häusern aus dem 18./19. Jahrhundert, Pool, Bootshaus mit Mole, Landwirtschaftsbauten,
umgeben von Naturwiesen, einer Birkenallee und Teich. Garage mit 6 Parkplätzen. Das Anwesen be-
Lust auf eine spannende Aufgabe?
findet sich im Top-Zustand, nachhaltige Erdsondenheizung. Preis auf Anfrage. Actares, für eine Wirtschaft mit Verantwortung,
sucht ehrenamtliche Mitglieder für Vorstand
www.walde.ch/L07.941 und Arbeitsgruppen, die mithelfen, Finanz- und HEIM UND WERKSTÄTTE FÜR BEHINDERTE
Industriekonzerne zu beobachten und dem
Gerhard E. Walde, Tel. +41 44 396 60 60, gerhard@walde.ch Management kritische Fragen zu stellen. Inter- Ihre Stuhlflechterei.
essiert? Kontaktieren Sie Rudolf Meyer, Ehren-
präsident (rmeyer@actares.ch). www.actares.ch www.arbeitsheim.ch

artmax
Wir fixieren Energiepreise

IHRE KOSTEN
FEST IM GRIFF

Unsere Energie – verlässlich für Sie


Gegen steigende Energiepreise können Sie sich absichern. Mit Vollversorgung
zum Festpreis von schweizstrom. Wir sind Exxperten für die Energiebeschaffung
und unterstützen Sie dabei, den optimalen Zeitpunkt zur Fixierung Ihres
Energiepreises zu finden – mit Laufzeit nac
ch Ihrer Wahl. Kontaktieren Sie uns.

Bleiben Sie informiert: www.schweizstrom.ch/newsletter


NZZ am Sonntag 25. November 2018
Wirtschaft 37

ANNA PIZZOLANTE

Roberto Azevêdo

Seit 2013 ist Azevêdo (61) Gene-


raldirektor der Welthandels-
organisation (WTO). Er ist der
sechste Generaldirektor seit der
Gründung der Organisation
1995. Der Brasilianer studierte
Elektrotechnik und ist seit 1984
Karrierediplomat. Die WTO ist
eine internationale Organisa-
tion mit Sitz in Genf, die sich mit
der Regelung von Handels- und
Wirtschaftsbeziehungen
befasst. Die WTO zählt 164 Mit-
gliedstaaten. (piw.) «Ich bin sehr beunruhigt»: WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo. (Genf, 14. November 2018)

«Welthandelsorganisation wird ohne


Reformen nicht überleben»
Die USA und China decken sich mit Strafzöllen ein, die Welthandelsorganisation (WTO) verliert an Einfluss.
Jetzt fordert WTO-Generaldirektor Roberto Azevêdo grundlegende Reformen. Von Pierre Weill
NZZ am Sonntag: Herr Azevêdo, liche Ansichten, einen unter- Ansicht wie die USA. Der Blick- sie sich. Oft wurden Bestimmun- Die USA blockieren die Ernen-
vor einigen Tagen forderten Sie schiedlichen Entwicklungs- winkel ist ein anderer. Unabhän- gen, die zuerst in regionalen nung von Richtern zum WTO-
am Pariser Friedensforum die stand, sie pflegen verschiedene gig vom jeweiligen Standpunkt Handelsabkommen vereinbart Berufungsgremium wegen angeb-
Regierungschefs auf, die Krise des politische Systeme und wirt- ist für mich wichtig, dass wir wurden, später in den multilate- licher Probleme mit dem Mecha-
Multilateralismus dazu zu schaftliche Strategien. Folglich eine Lösung finden, die für beide ralen Vereinbarungen übernom- nismus. Eigentlich besteht das
nutzen, das System zu verbessern. haben sie auch unterschiedliche Seiten und die übrigen Mit- men, falls sie sich im kleineren Appellationsgericht aus sieben Das System zur
Waren Sie erfolgreich? Bedürfnisse. Darum ist es her- gliedsstaaten akzeptabel ist. Rahmen bewährt hatten. Teilzeitrichtern. Bis Ende 2019 Lösung von
Roberto Azevêdo: Gewisse
Staaten machten deutlich, dass
ausfordernd, Einstimmigkeit zu
erzielen, aber es ist nicht unmög-
Diese Spannungen werden nicht
einfach so verschwinden. Ich Haben die regionalen Handels-
könnte das Minimum von drei
Mitgliedern im Gremium unter-
Handelsdisputen
die Welthandelsorganisation lich. Wir haben dies vor ein paar bemühe mich pausenlos, abkommen in den letzten Jahren schritten werden. Sorgen Sie sich? könnte Ende 2019
eine sehr wichtige Funktion hat, Jahren geschafft, etwa bei der Gespräche zwischen den Han- nicht zugenommen? Ich bin sehr beunruhigt. lahmgelegt sein.
dass sie aber reformiert werden Übereinkunft über Handels- delspartnern zu erleichtern. Das Nein, das Problem ist viel
muss. Dies ist eine wichtige erleichterungen und bei der Auf- G-20-Treffen Ende des Monats in eher, dass früher grosse Blöcke Was wären die Konsequenzen?
Erkenntnis. Wenn wir die hebung der Subventionen in der Buenos Aires wird sich diesem wie die USA und die EU, wenn Falls wir das Problem nicht tion in der Fischerei-Industrie.
Punkte, die zur Eskalation zwi- Landwirtschaft. Doch wollen Thema ganz speziell widmen. sie gegenseitig Handelserleichte- lösen und keine Alternative prä- Sie sind zudem involviert in
schen Mitgliedsstaaten geführt viele Staaten mehr Resultate rungen aushandelten, alle ande- sentieren können, wird das Gesprächen über plurilaterale
haben, wirklich angehen, sehen. Sie fordern eine dynami- Bei der Gründung der WTO im ren mit ins Boot nahmen. Jetzt Berufungsgremium Ende 2019 Verhandlungen zum E-Com-
werden Reformen ein neues schere Entwicklung etwa in der Jahr 1995 schienen die Vorteile gelten die Abkommen nur noch nicht mehr entscheidungsfähig merce. Plurilateral heisst, dass
Zeitalter für die WTO einläuten. digitalen Wirtschaft. Dort bewe- der Globalisierung und des Frei- bilateral. Grosse Handelsblöcke sein. Das heisst, wenn bei einem nicht alle WTO-Mitglieder daran
gen wir uns zu langsam. handels klar zu sein: offene lassen die kleinen Länder aussen Entscheid in erster Instanz die beteiligt sind. Die USA unterbrei-
Welche Probleme meinen Sie? Märkte, mehr Wettbewerb, mehr vor, wie dies bei der Transpazifi- unterlegene Partei den Fall wei- teten in den letzten Monaten der
Es geht um Handelseinschrän- Viele Beobachter halten die Kritik Wachstum und weniger Armut. schen Partnerschaft geschieht. terzieht, ist das Urteil hängig WTO-Schlichtungsstelle wohl
kungen wie Zölle, Subventionen an Chinas Handelspolitik und am Seit einigen Jahren werden multi- Nicht die regionalen Abkommen und damit nicht rechtskräftig. am meisten Fälle. Doch die Ame-
und um institutionelle Fragen mangelnden Schutz von Erfin- laterale Handelsabkommen sind das Problem, sondern dass Damit wäre das gesamte System rikaner sagen auch: Wir haben
der WTO. dungen für angemessen. Sie zwei- jedoch vermehrt durch regionale keine wegweisenden multilate- zur Lösung von Handelsdisputen ein Problem mit der Art, wie die
feln aber, ob die USA mit der Ein- oder bilaterale Abkommen ralen Abkommen mehr erzielt lahmgelegt. Die Mitgliedsländer WTO funktioniert. Es gebe im
In der Welthandelsorganisation führung von hohen Importzöllen ersetzt. Was ist der Grund? wurden. Doch 2013 konnten wir haben das Problem erkannt und Handelsbereich Grauzonen, die
werden Entscheide einstimmig China umstimmen können. Wird Regionale und bilaterale eine Übereinkunft über Handels- erwägen Alternativen, um abgedeckt werden müssten.
gefällt. Dadurch sind Reformen China deswegen seine Handels- Abkommen gab es schon immer, erleichterungen verabschieden, gewisse Mechanismen zur Ferner sei das System zur Bei-
schwierig durchzusetzen. Kann und Wirtschaftspolitik ändern? schon zur Zeit des ersten Allge- die auf einen Abbau der Bürokra- Lösung von Handelsstreitig- legung von Handelsstreitig-
die WTO nicht zum Mehrheits- Die ersten von den USA meinen Zoll- und Handels- tie zielt. Und 2015 stimmten wir keiten am Laufen zu halten. keiten zu reformieren. Wir
prinzip wechseln? erhobenen Zollerhöhungen, vor abkommens 1947. Ich sehe dies der Abschaffung der landwirt- müssen diese Bedenken aufneh-
Diese Frage ist Teil der geplan- allem auf Stahl und Aluminium, nicht als Schwächung des Welt- schaftlichen Exportzuschüsse zu Zum Beispiel? men. Die USA sind ein sehr wich-
ten Reform. Einstimmigkeit betrafen nicht nur China. Ferner handelssystems. Diese Abkom- und bauten die Informations- Eine Möglichkeit wäre, dass tiges Mitgliedsland, das wir nicht
unter 164 Mitgliedsländern zu ist China bezüglich seiner Han- men stehen nicht im Wider- technologie-Vereinbarung aus. zwei Parteien die Parameter verlieren wollen.
erzielen, ist schwierig. Die Mit- dels- und Wirtschaftspolitik spruch zu den multilateralen Die Dinge begannen sich wieder eines Schiedsverfahrens gemein-
glieder haben sehr unterschied- natürlich nicht der gleichen Abkommen, vielmehr ergänzen zu bewegen. sam festlegen. Dies ist ein Pro- Worauf legen Sie nun den Schwer-
zess, der den WTO-Mitgliedern punkt lhrer Tätigkeit?
zur Verfügung steht, aber noch Das dringendste Problem ist
nie genutzt wurde. Doch gibt es die Frage des Schiedsgerichts. Da
G-20-Treffen in Buenos Aires auch Bestrebungen, die von den besteht ein klarer Termin: Wir
USA kritisierten Verfahren zu müssen bis Ende 2019 eine

China und Am kommenden Freitag treffen


sich die Präsidenten der 20 wich-
seinen Vize Mike Pence an das
Apec-Treffen, in bekannter Manier
einer direkten Begegnung
kommen», sagte am Dienstag
verbessern. Diese sind ja der
Grund, weshalb die USA keine
Lösung gefunden haben. Auch
das Fischerei-Abkommen muss

USA kreuzen tigsten Industrie- und Schwellen-


länder (G-20) in Buenos Aires.
mit einer Maximalforderung: Die
USA würden die Strafzölle von 250
Larry Kudlow, Wirtschafts-
berater des Weissen Hauses. Ein
neuen Mitglieder ernennen. bis nächstes Jahr unter Dach und
Fach sein. Bei der Frage der Nah-

erneut die Formell stehen die Zukunft der


Arbeit, die Infrastruktur und nach-
Mrd.$ auf chinesischen Importen
«mehr als verdoppeln», wenn
Durchbruch wird nicht erwartet,
allenfalls ein vorläufiger Waffen-
Die USA stehen seit geraumer Zeit
der Welthandelsorganisation
rungsmittelsicherheit ist die
Frist bereits abgelaufen, ohne

Klingen haltige Nahrungsmittel auf der


Agenda. Viel wichtiger ist jedoch,
Peking nicht von seinem Kurs
abrücke. Eine Liste von 142 Kon-
stillstand. Der Handelskrieg hin-
terlässt Spuren: Amerikanische
kritisch gegenüber. Befürchten Sie
nun einen Austritt der USA aus
dass es zu einer Einigung gekom-
men ist. Ich bin absolut über-
ob die USA und China ihren Han- zessionen, welche China anbot, Unternehmen beklagen sich der WTO? zeugt, dass ohne Reform das
delskrieg weiter eskalieren lassen. lehnte Pence als «nicht akzepta- vermehrt über die Strafzölle, die Hier gilt es zu beachten, dass System der Welthandelsorgani-
Denn am vergangenen Sonntag bel» ab. Kurz darauf sistierte eine sie tragen müssen. US-Aktien sich die USA sich sehr stark in sation in der heutigen Form
ging das Gipfeltreffen der chinesische Delegation ihren (S&P 500) sind seit Oktober um der WTO engagieren. Wir spra- nicht überleben wird. Doch die
Asiatisch-Pazifischen Wirtschafts- geplanten Besuch in Washington. fast 10% gefallen, chinesische chen von WTO-Reformen – die Welt braucht den Rahmen für
gemeinschaft (Apec) ohne Die Gespräche zwischen US- Titel seit Anfang Jahr um 20%. USA spielen dabei eine führende internationalen Handel mehr
Schlusserklärung zu Ende, zu Präsident Donald Trump und Nur das Handelsbilanzdefizit der Rolle. Sie haben soeben einen denn je. In einer Zeit, in der die
gross waren die Differenzen zwi- Chinas Xi Jinping werden nun in USA mit China steigt weiter an, Vorschlag unterbreitet zu Trans- Globalisierung und die interna-
schen den USA und China. US- Buenos Aires wieder aufgenom- auf über 300Mrd.$ in den ersten parenz und Notifikation. Die tionale Zusammenarbeit in Frage
Präsident Donald Trump schickte men. «Am G-20-Gipfel wird es zu neun Monaten. (dah.) USA sind federführend bei den gestellt werden, ist das Handels-
Verhandlungen über die Subven- system besonders wichtig.
38 NZZ am Sonntag 25. November 2018

ANLAGEFONDS
ANZEIGE

Quelle: Swiss Fund Data AG E-Mail: helpdesk@swissfunddata.ch


Reihenfolge Fondsinformationen: Fondsname, Rechnungswährung, Konditionen Ausgabe / Rücknahme, Kursbesonderheiten, Inventarwert, Ausgabepreis
oder Börsenschlusskurs (Werte vom Freitag, 23.11.2018, Abweichungen siehe Besonderheiten), Performance 2018 in %, Jahreshöchstwert und Datum

Banque Cantonale
de Genève
Tel. 058 211 21 11
bcge.ch/funds
BLACKROCK ASSET MANAGEMENT SCHWEIZ AG CARMIGNAC SUISSE SA FRANKFURTER BANKGESELLSCHAFT (SCHWEIZ) AG FRANKLIN TEMPLETON SWITZERLAND LTD
Tel. +41 800 08 80 20 Tel. 041 560 66 00, www.carmignac.ch Tel. 044 265 44 44 Tel +41 44 217 81 81
BANQUE CANTONALE DE GENÈVE www.blackrock.com/ch Vertreter in der Schweiz: www.frankfurter-bankgesellschaft.ch www.franklintempleton.ch
Tel. +41 58 211 21 11 – bcge.ch/funds CACEIS (Schweiz) SA

Obligationenfonds Obligationenfonds Geldmarktfonds Strategiefonds Obligationenfonds


Synchrony Swiss Government Bonds CHF 4/3 e 107.05 -1.4 108.88 08.01. BGF AsTigBd A2 USD USD 2/1 el 38.71 -4.7 40.78 16.01. Carmignac Capital Plus A EUR Acc EUR 1/1 e 1140.83 -3.0 1184.86 24.01. FBG CHF Managed CHF 1/1 e 68.43 -4.9 72.54 22.01. Franklin European TR W (Acc) EUR 1/1 b 11.02 -1.9 11.27 08.01.
Aktienfonds BGF FixedIncGlbOpps A2 USD USD 3/1 el 13.84 -1.1 14.20 29.01. Carmignac Sécurité A EUR Acc EUR 1/1 e 1706.59 -2.6 1767.69 24.04. FBG Global Bal. Strategy EUR 1/1 e 47.43 -4.5 50.49 24.01. Franklin GCC Bond W (Mdis) USD 1/1 e 9.58 -5.0 10.13 08.01.
Synchrony All Caps CH A CHF 1/1 e 181.48 -4.3 195.71 03.10. Aktienfonds Obligationenfonds FBG Global Managed CHF 1/1 e 73.40 -3.8 77.54 09.01. Templeton Glb Bond W (Acc) USD 1/1 e 12.04 2.3 12.15 08.11.
Synchrony Emerging Equity A USD 4/3 f 99.88 -15.5 127.76 26.01. BGF Asian Dragon A USD USD 2/1 el 38.13 -16.8 50.23 26.01. Carmignac Unconstr.Glbl Bd A EUR AccEUR 1/1 e 1343.69 -4.2 1429.54 07.02. FBG Global Return Strategy 1 EUR 1/1 e 43.67 -4.4 45.99 09.01. Templeton Glb Bond W (Acc) CHF-H1 CHF 1/1 e 9.87 -0.3 10.08 21.01.
Synchrony Europe Equity A EUR 4/3 f 157.21 -10.6 182.87 22.05. BGF Asian Grwth Lead Fd A2 USD 1/1 e 16.86 -20.1 22.91 26.01. Aktienfonds Templeton Global TR W (Acc) USD 1/1 e 12.47 0.2 12.75 05.04.
Synchrony High Div. Swiss Stocks A CHF 1/1 e 103.26 -1.3 107.01 09.01. BGF China A2 USD USD 1/1 e 16.93 -18.0 23.78 26.01. Carmignac Comm. A EUR Acc EUR 1/1 e 283.30 -8.2 345.56 17.05. Templeton Global TR W (Acc) CHF-H1 CHF 1/1 e 9.80 -2.3 10.22 21.01.
Synchrony Small & Mid Caps CH A CHF 1/1 e 193.45 -14.5 237.33 19.01. BGF Glbl MA Income Fd A2 USD 1/1 e 12.86 -3.3 13.52 24.01. Carmignac Emerg.Disc. A EUR Acc EUR 1/1 e 1398.78 -8.7 1596.15 26.01. Aktienfonds
Synchrony Swiss Equity CHF 4/3 e 150.17 -2.5 161.79 03.10. BSF EM Eq Strat A2 USD 1/1 e 166.01 1.4 185.27 25.01. Carmignac Emergents A EUR Acc EUR 1/1 e 763.95 -19.6 981.74 09.01. Franklin India W (Acc) USD 1/1 e 18.15 -18.4 23.12 23.01.
Synchrony US Equity A USD 4/3 f 198.04 -0.3 220.14 03.10. BSF EM Flexi Dynamic A2 USD 1/1 e 104.58 -12.5 121.62 01.02. Carmignac Euro-Entrepr A EUR Acc EUR 1/1 e 333.50 -10.6 388.57 23.01. Franklin Lib Q GE SRI UCITS ETF USD 1/1 e 25.70 -5.5 28.83 28.01.
Immobilienfonds BSF Glbl Event Dr A2 USD 1/1 a 111.75 3.5 111.75 21.11. Carmignac Grande Eur. A EUR Acc EUR 1/1 e 188.05 -5.2 210.83 27.07. Franklin Technology W (Acc) USD 1/1 e 20.55 2.5 24.57 29.08.
Synchrony Swiss Real Est FoF A CHF 1/1 a 105.85 -6.1 113.12 04.01. BSF MMAS A2 USD 1/1 e 98.19 -4.1 103.71 02.02. Carmignac Invest. A EUR Acc EUR 1/1 e 1091.95 -9.5 1286.20 25.07. Templeton EM Smaller Co W (Acc) USD 1/1 e 13.17 -13.9 16.11 28.01.
BSF Style Adv A2 USD 1/1 e 103.73 -5.3 112.04 16.04. Strategiefonds Andere Fonds
Strategiefonds Carmignac Emerg.Pat. A EUR Acc EUR 1/1 e 103.05 -14.4 123.94 26.01. Franklin Global Convert Sec W (Acc) USD 1/1 e 10.68 5.3 11.58 14.09.
BGF GlobAll A USD USD 2/1 e 53.59 -6.2 59.60 24.01. Carmignac LS Europ. Eq. A EUR Acc EUR 1/1 e 367.20 2.7 374.29 25.07. Franklin K2 Alternative Strat W (Acc) USD 1/1 e 10.86 -0.9 11.23 27.09.
Carmignac Patrimoine A CHF Acc Hdg CHF 1/1 e 100.77 -10.9 117.04 26.01.
Carmignac Patrimoine A EUR Acc EUR 1/1 e 582.06 -10.4 672.65 26.01.

JPMorgan Asset Management (CH) GmbH LLB SWISS INVESTMENT AG PIMCO (SCHWEIZ) GMBH
Tel. +41 44 206 86 00 Tel. +41 58 523 96 70 Tel. +41 44 512 49 10
Weitere Fonds unter: investment@llbswiss.ch www.europe.pimco-funds.com PvB Pernet von Ballmoos AG RESPONSABILITY INVESTMENTS AG
www.jpmam.ch Tel. +41 44 205 51 51 -- www.pvbswiss.com www.responsAbility.com

Obligationenfonds Aktienfonds Obligationenfonds Aktienfonds Andere Fonds


JPM EM Corp Bond A acc USD USD 2/2 e 145.27 -5.6 155.02 12.01. Swiss Opportunity Fund - P CHF 1/1 e 224.08 -12.9 268.64 23.01. Capital Securities Fd Inst acc CHF 2/2 e 14.36 -6.9 15.71 26.01. Nerrick Swiss Equity Fd A CHF 4/4 e 103.66 -5.4 112.12 09.01. rA Fair Agriculture B1 CHF 2/2 b 95.60 -0.0 95.77 31.07.
JPM Flexible Credit Fd A Acc USD USD 4/4 f 15.20 -2.0 15.60 29.01. Diversified Income Inst Hdg CHF 1/1 f 12.79 -4.7 13.43 16.01. PvB Swiss Equity Futures Fund A CHF 1/1 b 106.60 -10.6 117.95 31.01. rA Fair Agriculture B2 EUR 2/2 b 98.27 0.2 98.36 28.09.
JPM Income Opp A(Perf)acc CHF (h) CHF 3/1 f 96.32 -2.0 98.52 29.01. Emerging Local Bond Inst Unhdg CHF 1/1 f 8.86 -7.0 9.96 19.04. Immobilienfonds rA Micro and SME FF B USD 4/1 b 159.56 3.2 159.56 31.10.
Aktienfonds Euro Bond Inst Hdg CHF 1/1 e 33.54 -0.4 33.93 04.04. Synchrony Swiss Real Est FoF A CHF 1/1 a 105.85 -6.1 113.12 04.01. rA Micro and SME FF H CHF CHF 4/1 b 124.61 0.5 124.90 28.09.
JPM Asia Growth A acc-USD USD 2/2 el 28.09 -11.9 34.48 26.01. Global Bond Inst Hdg CHF 1/1 f 31.98 -2.5 32.81 08.01. Synchrony Swiss Real Est FoF I CHF 1/1 a 96.65 -4.8 102.62 03.05. rA Micro and SME FF H EUR EUR 4/1 b 139.97 0.8 140.25 28.09.
JPM EM Opportunities A acc USD USD 4/4 el 266.61 -13.1 335.20 26.01. Global Inv Grade Credit Inst Hdg CHF 1/1 f 16.26 -4.4 17.02 08.01. Alternative Investments
JPM Euroland Dyn A(Perf)acc EUR EUR 4/4 e 212.49 -12.9 259.79 22.01. Income Fund Inst (Hdg) acc CHF 2/1 f 10.96 -3.5 11.38 08.01. PvB Andante - Emg Mkts K (CHF) CHF 2/1 bf 10763.75 -12.1 12757.40 31.01.
JPM Europe Dynamic A acc-EUR EUR 2/2 el 21.06 -12.2 25.13 29.01. Mortgage Opportunities Inst Hdg CHF 4/4 f 10.04 -1.8 10.11 08.06. PvB Andante - Emg Mkts K (USD) USD 2/1 bf 14106.20 -10.2 16330.95 31.01.
JPM Europe Eq A acc-EUR EUR 2/2 el 16.97 -9.1 19.41 24.01. Total Return Bd Inst Hdg CHF 1/1 f 10.71 -4.8 11.24 03.01. PvB Andante - Global K (CHF) CHF 2/1 bf 10755.95 -1.2 11146.75 31.01.
JPM Europe Eq Plus A(Perf)acc EUR EUR 2/2 el 15.53 -9.3 17.86 22.05. Aktienfonds PvB Andante - Global K (USD) USD 2/1 bf 13738.50 0.9 13928.65 31.01.
JPM Europe Tec A acc-EUR EUR 2/2 el 38.14 -7.0 46.67 14.06. MLP & Energy Infrastructure Inst acc USD 2/1 f 7.82 -2.0 9.14 10.08. Andere Fonds
Strategiefonds PIMCO RAE Fdtl PLUS EM Inst acc USD 4/4 f 12.22 -12.6 15.62 26.01. PvB Asset-Backed Securities Fund A USD 2/3 b 3731.30 2.1 3731.30 31.10.
JPM Global Income A div CHF (h) CHF 3/1 fl 110.07 -5.4 117.92 24.01. PIMCO RAE Fdtl PLUS Gbl Dev Inst accUSD 4/4 f 14.41 -6.2 16.49 26.01. PvB Asset-Backed Securities Fund I CHF 2/3 b 1525.70 -0.4 1541.26 31.01.
JPM Global Macro Op A Acc CHF CHF 4/4 fl 112.50 -3.4 123.46 19.01. PIMCO RAE Fdtl PLUS US Inst acc USD 4/4 f 16.59 -1.5 18.32 21.09. PvB Asset-Backed Securities Fund I USD 2/3 b 1704.75 2.8 1704.75 31.10.
Strategiefonds PvB Asset-Backed Securities Fund S USD 2/3 b 243.50 2.1 243.50 31.10.
Global Multi-Asset Inst acc USD 1/1 f 16.43 -3.8 17.84 26.01.

Erklärung Indizes
Konditionen bei der Ausgabe und Rücknahme von Anteilen:
Die erste Ziffer verweist auf die Konditionen bei der Ausgabe von Anteilen:
1. keine Ausgabekommission und/oder Gebühren zugunsten des Fonds (Ausgabe erfolgt zum Inventarwert)
2. Ausgabekommission zugunsten der Fondsleitung und/oder des Vertriebsträgers
SCHRODER INVESTMENT MANAGEMENT
(kann bei gleichem Fonds je nach Vertriebskanal unterschiedlich sein)
(SWITZERLAND) AG, LUX-SICAV 3. Transaktionsgebühr zugunsten des Fonds (Beitrag zur Deckung der Spesen bei der Anlage neu zufliessender Mittel)
www.schroders.ch, Tel. 0800 8 4444 8 WYDLER ASSET MANAGEMENT AG 4. Kombination von 2) und 3)
contact@schroders.ch www.wydlerinvest.ch 5. Besondere Bedingungen bei der Ausgabe von Anteilen
Die zweite, kursiv gedruckte Ziffer verweist auf die Konditionen bei der Rücknahme von Anteilen:
Obligationenfonds Obligationenfonds 1. keine Rücknahmekommission und/oder Gebühren zugunsten des Fonds (Rücknahme erfolgt zum Inventarwert)
Em Mkts Dbt Ab Return A Acc USD 2/2 e 26.89 -4.7 29.32 25.01. Wydler Global Bond Fund CHF 1/1 e 120.38 -5.2 129.25 23.01. ANLAGEFONDS – 2. Rücknahmekommission zugunsten der Fondsleitung und/oder des Vertriebsträgers
(kann bei gleichem Fonds je nach Vertriebskanal unterschiedlich sein)
EURO Corporate Bond A Acc EUR 2/2 e 21.78 -2.8 22.49 23.01. Aktienfonds
3. Transaktionsgebühr zugunsten des Fonds (Beitrag zur Deckung der Spesen beim Verkauf von Anlagen)
Gl Cred.Dur.Hgd A Acc EUR 2/2 e 109.10 -3.8 114.47 05.02. Wydler Global Equity Fund CHF 3/3 a 209.55 -9.7 247.34 08.05. TRANSPARENTE UND 4. Kombination von 2) und 3)
Global Corporate Bond A Acc USD 2/2 e 10.92 -2.8 11.25 08.01. 5. Besondere Bedingungen bei der Rücknahme von Anteilen
Strategic Bond A Acc USD 2/2 e 143.44 -1.0 149.09 06.03. BEWÄHRTE FINANZ-
Besonderheiten:
Aktienfonds a) wöchentliche Bewertung
Emerging Markets A Acc USD 2/2 e 14.14 -15.2 18.23 29.01.
PRODUKTE. MEHR UNTER: b) monatliche Bewertung
c) quartalsweise Bewertung
European Large Cap A Acc 238.58 -8.6 275.31 23.01.
European Value A Acc
EUR 2/2 e

EUR 2/2 e 60.60 -9.1 70.21 24.01.


WWW.SWISSFUNDDATA.CH d) keine regelmässige Ausgabe und Rücknahme von Anteilen
e) Vortagespreis
Gl Climate Change Eq A Acc USD 2/2 f 13.70 -7.9 15.80 25.01. f) frühere Bewertung
Global Energy A Acc USD 2/2 f 14.89 -9.2 19.16 22.05. g) Ausgabe von Anteilen vorübergehend eingestellt
h) Ausg. und Rückn. von Anteilen vorübergehend eingestellt
Global Equity A Acc USD 2/2 f 24.31 -4.3 27.37 29.01.
i) Preisindikation
Middle East A Acc USD 1/1 e 11.45 -5.0 12.90 25.01. l) in Liquidation
Swiss Equity Opp. A Acc CHF 2/2 e 172.63 -14.7 208.67 24.01. x) nach Ertrags- und/oder Kursgewinnausschüttung
Swiss S&M Cap Equity A Acc CHF 2/2 e 41.87 -12.6 50.41 24.01. Wertangaben ohne Gewähr
NAV / Issue Price exklusive Kommissionen

Kompetenz. Qualität. Vertrauen.


Dafür stehen die Print-Titel der NZZ-Mediengruppe. Mit klassischen Anzeigen, Publireportagen oder
Sponsored Content in unseren Zeitungen und Magazinen erreichen Sie eine Premium-Leserschaft,
die sich mit Themen wie Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Lifestyle und Immobilien beschäftigt.
Unsere Verkaufsprofis der NZZ Media Solutions beraten Sie zielgerichtet und crossmedial.

www.nzzmediasolutions.ch
Invest 39

ERIC FEFERBERG / AFP


Schere geht auf
Kursentwicklung von Nestlé und Novartis
gegenüber CS Group und Lafarge-Holcim
seit Anfang Jahr

110 Indexpunkte (1. 1. 2018 = 100)


105
Novartis
100 Nestlé
95
90
85
80
Lafarge-
75 Holcim
70
Credit
65 Suisse
J F M A M J J A S O N

Quelle: Swissquote

Frangulidis. Zyklische Unternehmen findet


man bei Pictet Asset Management nur dann
interessant, wenn sie wie etwa Adecco eine
nachhaltige Rendite auf dem investierten
Kapital erzielen und eine aktionärsfreund-
liche Politik verfolgen – also etwa Aktien
zurückkaufen und hohe, stabile Dividenden
ausschütten.
«Es gibt Titel, die aus unserer Sicht zu stark
abgestraft worden sind. Zum Beispiel Schind-
ler: Die Firma ist aufgrund ihres grossen Ser-
vicegeschäfts für einen Industriewert eigent-
lich defensiv aufgestellt», sagt Bucher. Bei
Swatch erwartet die ZKB zwar eine Verlangsa-
mung, was sich auch überproportional auf
den Gewinn auswirken würde. Doch der Kurs-
rückgang der letzten Wochen sei übertrieben
für eine Firma, die so starke Marken habe.
Selbst für den Halbleiterhersteller AMS sei

Anlageexperten raten zur Vorsicht


man trotz dem extrem volatilen Kursverlauf
positiv. «Unabhängig davon, ob Apple jetzt
mehr oder weniger bestellt, ist AMS in einem
strukturellen Wachstumsbereich tätig», sagt

und zu defensiven Titeln


Bucher.

Bankaktien wenig attraktiv


Was halten die beiden Auguren von Bank-
aktien, die besonders unter Druck geraten
Die Konjunktur lahmt, die Zinsen steigen, es droht ein Handelskrieg: Diese sind? So haben Credit Suisse und Julius Bär
seit Anfang Jahr einen Drittel ihres Wertes ver-
Schweizer Aktien sollten Anleger nun im Depot haben. Von Markus Städeli loren und die UBS-Aktie rund einen Viertel.
Diese litten überproportional, wenn die

W
Börsen unter Druck gerieten, so Bucher. «Ob-
enn nicht noch ein Wunder pas- 2019 nochmals zwei Zinsschritte macht», sagt sion in den USA», sagt Bucher. Er sieht gleich- Givaudan ist eine wohl es bei einigen Titeln wie Credit Suisse
siert, wird 2019 den Investoren der Pictet-Mann. zeitig die Möglichkeit für eine Kurserholung der empfohlenen durchaus Kurspotenzial gibt, würden in
als schlechter Jahrgang in Erin- Ins gleiche Horn stösst Sven Bucher, Leiter nach dem Einbruch in den letzten Wochen. Aktien für schwie- einem schwierigen Umfeld defensiver aufge-
nerung bleiben. Und nicht nur Research bei der Zürcher Kantonalbank (ZKB): Kurzfristig hänge vieles davon ab, ob es am rigere Zeiten an stellte Finanzwerte, also zum Beispiel Swiss
Aktien haben bisher schlecht abgeschnitten: «Anleger sollten jetzt nicht einfach Aktien G-20-Gipfel vom 30. November bis zum der Börse: Bild aus Life, besser abschneiden.»
«Das Spezielle am Anlagejahr 2018 ist, dass kaufen, deren Kurse stark gefallen sind.» Man 1.Dezember zu einer Entspannung zwischen der firmeneigenen «Bankaktien haben stark korrigiert, und
man sich kaum verstecken kann. Von den 20 sei in eine schwieriger werdende Börsenpha- den USA und China kommen werde. Dann Parfumschule ihre Bewertungen sehen jetzt wirklich tief
Anlageklassen, die wir beobachten, haben nur se eingetreten mit Zinserhöhungen in den werde es an der Börse wohl eine Gegenbewe- in Paris. aus. Doch die Ertragsseite der Banken bleibt
15% eine positive Performance erzielt», sagt USA, einer Konjunkturabschwächung in eini- gung geben, von der Zykliker besonders profi- schwach», sagt Frangulidis. «Trotz Kosten-
Anastassios Frangulidis, Chefstratege bei gen Regionen und einem ungelösten Handels- tierten, so Bucher. reduktionen, die diese Schwäche etwas auf-
Pictet Asset Management. Er hat wenig Hoff- konflikt. «Gewisse Marktteilnehmer befürch- fangen können, glaube ich nicht, dass Bank-
nung, dass nächstes Jahr besser wird. «Ich ten bereits im Jahr 2020 eine leichte Rezes- Pharma, Medtech, Nahrung aktien für Investoren bald wieder attraktiv
würde die derzeitige Phase eher als ein Vor- Unabhängig von einer solchen Gegenbewe- werden.»
beben sehen, bevor das Hauptbeben kommt», gung, die nicht untypisch wäre, empfehlen Anleger mit einem bestehenden Aktien-
sagt Frangulidis. Er rät deshalb zur Vorsicht. Falls es am kommenden beide Anlageexperten eine defensive Positio- portefeuille sollten erst mal gut durchatmen,
Der Konjunktur- und Finanzmarktzyklus sei
weit fortgeschritten.
G-20-Gipfel zu einer nierung. «Wir sind für den Schweizer Markt
vergleichsweise optimistisch gestimmt, weil
bevor sie den Entscheid treffen, dieses umzu-
schichten. Es gibt an den vermeintlich ratio-
Vor allem wirke die Geldpolitik nicht mehr Entspannung zwischen er einen defensiven Charakter hat. Neben den nalen Finanzmärkten ausgeprägte saisonale
unterstützend. «In den USA reduziert das Fed den USA und China grossen Drei – Nestlé, Novartis und Roche – Muster – also Monate, die besonders oft stark
ihre Bilanz jeden Monat um 50 Mrd. $. Es ist favorisieren wir Titel, die ein strukturelles oder schwach sind. Im Dezember läuft es für
schon heute klar, dass sie im Dezember die kommen sollte, dürften Wachstum aufweisen, also zum Beispiel Aktien meist gut. Vielleicht sogar im schwie-
Zinsen erhöht und in der ersten Jahreshälfte Zykliker gewinnen. Givaudan, Sonova oder Straumann», sagt rigen Anlagejahr 2018.

Die schlechteste Woche hatte...


Besser Gold als Kryptowährungen
währungen: Die Marktkapitalisierung von gehen, dass die Bewertung nun tief sei. Nicht Martina Ludescher, DKSH
Bitcoin ist von 232 Mrd. $ am 1. Januar auf immer, aber oft stürzt ein Dividendentitel
74 Mrd. $ gefallen. Der Wert aller Ether aus gutem Grund ab.
schrumpfte in der gleichen Zeit von 73 Mrd. $ Aber es gibt zumindest Kennzahlen, die bei der Geschäftseinheit
auf 13 Mrd. $. über die historische Preisentwicklung hinaus Konsumgüter verlasse die
Diese Woche war eine der schlimmsten gute Anhaltspunkte geben, ob der Kurs ange- 41-Jährige das Unternehmen,
überhaupt für Krypto-Investoren. Just in messen ist: Künftige Cashflows, Dividenden, teilte DKSH am Montag mit.
diesen Tagen ist an der Schweizer Börse das Gewinne, Umsätze oder das Eigenkapital Heisst übersetzt: Sie geht nicht
weltweit erste Krypto-ETP (Exchange-Tra- kann man ins Verhältnis zum Preis setzen. freiwillig. Ludescher galt als
ded-Produkt) kotiert worden. Dieses ermög- Selbst bei Gold, das zu wenig nütze ist, gibt Wolles Protégée. 2003 ist sie
Geldspiegel licht eine Anlage in die vier verbreitetsten es gewisse Anhaltspunkte, zum Beispiel die als dessen Assistentin gestartet

Markus Städeli Kryptowährungen: Bitcoin, Ether, Ripple


und Litecoin. Die Kryptowerte werden bei
Produktionskosten.
Kryptowährungen kaufen ist hingegen Während 18 Jahren amtete Jörg
und hat eine eindrückliche
Karriere hingelegt. Doch die
einer beaufsichtigten Verwahrstelle hinter- wie Roulette spielen: Es hat mit investieren Wolle an der Spitze des Han- von ihr geleitete Konsumgüter-

A
legt. Kostenpunkt: jährlich 2,5%. Finanz- nichts zu tun; ETP hin oder her. Interessant, delsunternehmen DKSH. Er sparte kommt nicht auf
n den Finanzmärkten rüttelt und dienstleister haben die unselige Tradition, aber noch viel spekulativer ist der neue prägte die Firma wie kein Touren. Sie ist zwar im ersten
schüttelt es. Anleger verlieren der- neue Produkte dann zu lancieren, wenn die Ansatz von Swissquote. Die Bank promotet anderer: erst als Konzernchef, Halbjahr endlich wieder satt
zeit Geld, egal ob sie dieses in Preise der jeweiligen Vermögenswerte derzeit den exklusiven Vorverkauf des Initial ab 2017 als Präsident. Im März gewachsen, aber auf Kosten
Aktien oder Obligationen investiert gerade im Zenit stehen. So gesehen ist der Coin Offering (ICO) der Firma Lake Diamond tritt er ab. Ihm folgt per Ende der Betriebsgewinnmarge. Sie
haben: Das ist eine Konsequenz aus hoch- Einführungszeitpunkt für einmal gut. – mit einem Rabatt von 10% gegenüber dem Jahr nun auch Martina Lude- beträgt tiefe 1,8%. Beim Bör-
bewerteten Aktien und rekordtiefen Zinsen, Allerdings haben wir keine Ahnung, ob öffentlichen ICO, das im Januar stattfinden scher. Sie verantwortet zurzeit sengang 2012 war das Geschäft
die nun zumindest in den USA und in Süd- Kryptowährungen nach ihrer dramatischen soll. Das Schweizer Unternehmen entwickelt die Konsumergütersparte; mit einer Marge von 4% weit
europa wieder im Steigen begriffen sind. Talfahrt nun wieder steigen werden oder ob Reaktoren, mit denen Diamanten für indus- gleichzeitig ist sie Marketing- profitabler. Der Handelskon-
Doch auch die riskantesten traditionellen sie sich noch einmal dritteln. In diesem trielle Anwendungen gezüchtet werden Chefin. Aufgrund unterschied- zern läutet mit den Abgängen
Anlagen, seien es türkische Aktien oder Markt fehlen jegliche Bewertungskriterien. können. Der im ICO verkaufte Token stellt licher Vorstellungen bezüglich von Wolle und Ludescher defi-
argentinische Staatsanleihen, stellen einen Schon bei Aktien sollte man sehr vorsichtig ein Nutzungsrecht dar, für eine gewisse Zeit der strategischen Ausrichtung nitiv eine neue Ära ein. (knu.)
ruhenden Pol dar im Vergleich zu Krypto- sein, nach einem Kurssturz davon auszu- Diamanten zu züchten.
MEINE SCHWEIZ
ANDREA S CAMINADA IN DER VIAMAL A SCHLUCHT

JETZT AM KIOSK
NZZ am Sonntag 25. November 2018
Invest 41

Unternehmen der Woche Fünf Fragen


an Stefan Hofrichter
Hauptaktionär von Panalpina macht
Weg frei für den Verkauf
Seit 1996 arbeitet
Hofrichter bei
Allianz Global
Investors. Er ist
Chefökonom und

S
verfolgt die glo-
pekulationen über einen Zusammen­ bale Wirtschaft.

PANALPINA
schluss trieben diese Woche die
Aktienkurse der Schweizer Logistik­ Wie präsentiert sich die Weltwirtschaft?

1
konzerne Panalpina und Kühne + Auch wenn das Wachstum noch solide
Nagel (K+N) an. Panalpina sind in Wochen­ ist, verflacht es sich langsam. Vorlau­
frist um 11% vorgerückt, K+N zogen in einem fende Indikatoren zeigen eine weitere
rückläufigen Gesamtmarkt immerhin 6% an. Verlangsamung an. Die Geldpolitik norma­
Der Chef der sonst eher zugeknöpften K+N lisiert sich, die Inflation steigt graduell. Die
signalisierte gleich in zwei Interviews politische Unsicherheit ist weiterhin hoch.
Gesprächsbereitschaft für einen Kauf Pan­ Die Verschuldung ist weltweit angestiegen,
alpinas. «Wir suchen transformierende Ele­ und die Bewertungen in einigen wichtigen
mente», sagte Detlef Trefzger am Donnerstag Anlageklassen sind so hoch, dass sie kei­
der Agentur «Bloomberg» und legte am nen Schutz gegen Rückschläge bieten.
Samstag in der «Finanz + Wirtschaft» nach.
Dort bekundete er Interesse an zusätzlichen Was soll man angesichts dieser Ausgangs-
Frachtvolumen. lage tun?

2
Zurzeit laufen jedoch keine Gespräche Wir empfehlen, in starken Börsenpha­
zwischen den Konzernen, wie Personen aus sen das Risiko zu reduzieren und
dem Umfeld beider Häuser erklären. Aber sie nicht in Schwächephasen noch mehr
tasten sich vorsichtig aneinander heran. Aktien zu kaufen. Gegen Ende des Kon­
Trefzgers Äusserungen lesen sich wie eine junkturzyklus sind die Returns meist
Einladung an die Basler, zumal er eine feind­ unterdurchschnittlich. Im gegenwärtigen
liche Übernahme explizit ausschliesst. Sie Umfeld mahnt das Verhältnis von Chancen
kommt zu einem wohlgewählten Zeitpunkt, zu Risiken zur Vorsicht.
nur Tage nach dem Rücktritt von Panalpina­
Präsident Peter Ulber. Nach nur drei Jahren Ist eine Rezession in den USA absehbar?

3
will der Vertreter der Hauptaktionärin Nein, die Datenlage deutet nicht
den Sessel an der nächsten Generalver­ darauf hin. Wenn das Fed mit den
sammlung im Frühjahr 2019 räumen. Erhöhungen den Zinsen weitermacht
Die Ernst­Göhner­Stiftung kontrolliert wie erwartet, dann werden wir Ende 2019
45,9% der Aktien und sperrte sich bisher ein Zinsniveau erreichen, das neutral bis
gegen Verhandlungen. Nun gab sie dem restriktiv ist. Im Jahr 2020 könnte die US­
Druck der drei nächstgrösseren Aktionäre Wirtschaft deshalb eine harte Landung
nach. Sie hatten Interessenkonflikte moniert, hinlegen, gerade weil der Unternehmens­
weil die Stiftung zugleich den Präsidenten sektor sich stark verschuldet hat. Wir se­
und Vizepräsidenten stellt. «Das war tatsäch­ hen am Verhalten von Fed­Chef Powell,
lich eine unglückliche Konstellation, wir Ein Frachtflugzeug sei bereit, hierfür Hand zu bieten, möchte K+N arbeitet überaus erfolgreich und dass er gewillt ist, den Weg von Zinserhö­
möchten das fortan sauber trennen», sagt wird beladen. aber Ankeraktionär bleiben. tätigte zuletzt vorwiegend kleinere Akquisi­ hungen weiterzugehen, auch wenn es an
eine Person aus deren Umfeld. Panalpina kämpft seit Jahren mit grossen tionen. Deshalb horchten die Investoren auf, den Märkten schüttelt.
Problemen und arbeitet deutlich weniger als Firmenchef Trefzger plötzlich Interesse
«Andere Lösungen» auf dem Tisch profitabel als K+N (siehe Tabelle). Die an einem grossen Deal verkündete. Auch Wie viele Möglichkeiten werden die Noten-
Mit der Wahl eines unabhängigen Präsiden­ Finanzanalysten von Goldman Sachs rech­ wenn er betonte, ihm gehe es mehr um neue banken haben, um auf eine allfällige Rezes-
ten sei dem Unternehmen «am besten nen 2018 mit einem Betriebsgewinn (Stufe Technologien, eine starke Präsenz in Asien sion zu reagieren?

4
gedient», teilte Panalpina am Dienstag mit. Ebit) auf vergleichbarem Niveau wie im Jahr und Stärken in den Bereichen Automatisie­ Selbst in den USA wird es schwierig.
Die Göhner­Stiftung sei bereit, den Weg frei 2013. Das Unternehmen zahle seine Divi­ rung und Digitalisierung. Denn gerade die IT Das Fed hat früher vor und während
zu machen für andere Lösungen, verlautet dende aus der Substanz, die Ausschüttung gilt als Schwäche Panalpinas. einer Rezession die Zinsen um 5% ge­
aus der Stiftung. Doch wie könnten die aus­ von 89 Mio. Fr. übersteige den freien Cash­ senkt. So grossen Spielraum wird es dieses
sehen? Eine Option wäre, nach einem Ver­ flow deutlich. Rund die Hälfte der Dividende Zugreifen, bevor ein anderer es tut Mal nicht haben. In Europa, wo sich bei den
kauf Panalpinas einen kleinen Anteil am fliesst an die Göhner­Stiftung – mit ein Doch kommen Unternehmen der Grösse Zinsen gar noch nichts getan hat, wäre auf
neuen Unternehmen zu halten. Die Stiftung Grund, weshalb sie bisher strategische Panalpinas höchst selten auf den Markt. Das der monetäre Seite fast nichts möglich.
Änderungen blockierte. könnte K+N dazu verleiten, zuzugreifen,
«Eine Fusion oder Übernahme wäre ein bevor es ein Konkurrent tut. Im Luft­ und Wird die Weltwirtschaft vielleicht noch vor
möglicher Schlüssel zur Selbsthilfe», schreibt Seefrachtgeschäft könnten die zusätzlichen 2020 durch politische Risiken gebremst?

5
Neuer Logistik-Koloss
Goldman Sachs in einer Studie von Dienstag. Volumen aus einem Zukauf Panalpinas Raum Wir können den Handelskrieg, die Si­
Kennzahlen von Kühne + Nagel und Mehr Grösse und eine höhere Produktivität für substanzielle Einsparungen schaffen, tuation in Italien und den Brexit unter
Panalpina nach Zusammenlegung könnten helfen, sich im aktuellen Umfeld kommentierte die Bank Berenberg diesen dem Stichwort Populismus zusam­
des steigenden Preisdrucks zu behaupten. Sommer in einer Studie. «Das bekäme K+N menfassen. Jede Bestrebung, den Welt­
Kühne Das stark zersplitterte Transportgeschäft mit kleineren Akquisitionen niemals hin.» handel zu hemmen, dämpft das Wirt­
+ Nagel Panalpina kombiniert steht vor einer Konsolidierung, denn nur die Die Analysten schätzen die Synergien im schaftswachstum und erhöht die Preise. Wir
Umsatz (in Mrd. Fr.) 18,6 5,9 24,5 Grossen schaffen es noch, ihre Gewinn­ Falle eines Zusammengehens auf 160 bis gehen in den Portfolios keine Positionen nur
operative Gewinnmarge 5,0 1,9 margen zu verteidigen. Dazu gehört auch 300 Mio. Fr. auf politische Ereignisse hin ein. Wahr­
K+N, die sich als Ziel gesetzt hat, doppelt so Als Favorit im Rennen um Panalpina galt scheinlich wird sich Europa wieder in letzter
Mitarbeiter >75 000 14 000 89 900
stark zu wachsen wie der Markt. Zurzeit hält bisher die dänische DSV. Die Danske Bank Minute einigen, und die italienische Regie­
Eigenkapitalrendite 32,9 9,7 der Konzern einen Anteil von 7% des Welt­ schätzte in einer Studie von April 2018 die rung wird allein schon wegen des Drucks
markts, während Panalpina auf 4% kommt. Synergien im Falls eines Zusammenschlus­ der Finanzmärkte nachgeben müssen.
Nach einem Zusammenschluss kämen sie ses auf 1,75 Mrd. dänische Kronen (umge­ Interview: Eugen Stamm
Quelle: Unternehmen, Zahlen zu 2017 auf knapp 90 000 Mitarbeiter. rechnet 265 Mio. Fr.). Franziska Pfister

Wall Street

Trouble in Paradise
werden 2018 gegen 720 Mrd. $ für ihre Liebs­ üblicherweise als eher öde, aber positive Zeit am 6. Dezember die Staaten tatsächlich zu
ten und sich selbst zum Fest ausgeben. Das an der Wall Street. Doch in der hinter uns lie­ einer deutlichen Kürzung der Förderquoten
wäre ebenfalls ein Rekord. genden Woche standen die Aktien massiv bewegen kann.
Den vielversprechenden Absatzprognosen unter Druck. Der Dow Jones verlor über 1000 Das Opec­Treffen am 6. Dezember wird
zum Trotz haben die Aktien der Detailhändler Punkte oder rund 4,4% an Wert. Eigentlich einer von drei wesentlichen Terminen sein,
zuletzt wenig geglänzt. Das liegt weniger am präsentiert sich die US-Wirtschaft sehr solide. Die Löhne im die bis zum Jahresende den Kurs an den glo­
Blick auf die kommenden Wochen, sondern Aber reduzierte Wachstumsprognosen für Detailhandel balen Aktienmärkten bestimmen dürften. En­
Jens Korte, New York viel mehr an den Prognosen für 2019. Mit kommendes Jahr dämpfen die Stimmung. haben zuletzt de der Woche, am 30. November, beginnt das
höheren Zöllen müssten vor allem die grossen Gewaltige Verschiebungen erlebt derzeit G-20-Treffen in Buenos Aires. Dort wollen
den stärksten

N
Ketten mit höheren Kosten rechnen. Das gilt auch der Ölmarkt. Der Ölpreis ist seit sieben Donald Trump und Xi Jinping den Stand der
ach Thanksgiving startet in den USA auch für die Löhne. Die Arbeitslosenquote Wochen in Folge gefallen. Rund 30% ist der Schub seit fast Handelsbeziehungen ausloten. Eine weitere
nicht nur die Zeit für die Weih­ befindet sich auf dem tiefsten Stand seit fast Preis pro Barrel Rohöl der Sorte West Texas einer Dekade Eskalation würde nicht nur den Detailhandel
nachtseinkäufe, sondern auch die 50 Jahren. Die Löhne haben zuletzt den Intermediate eingebrochen. Alleine am Frei­ verbucht. treffen. Und am 19. Dezember wird die US-
Langfinger haben Hochkonjunktur. stärksten Schub seit fast einer Dekade ver­ tag gab Öl über 6% nach. Für den Ölmarkt lief Notenbank ein letztes Mal im Jahr 2018 tagen.
Laut Schätzungen des US-Detailhandelver­ bucht. Der Detailhandel muss für Mitarbeiter zuletzt so ziemlich alles schief, was schief­ Noch stehen die Wetten auf die vierte
bandes kostet organisierte Kriminalität den und auch Transport mehr zahlen. Zudem laufen kann. Die gedämpften Wachstumspro­ Zinserhöhung des Jahres. Wichtig werden
Detailhandel 777 877 $ pro 1 Mrd. $ Umsatz. kommen verstärkt Spekulationen auf, dass gnosen könnten Vorboten für eine geringere dabei vor allem auch Kommentare zum weite­
Gegenüber dem Vorjahr, und das war schon die globale Wirtschaft 2019 eine leichte Ab­ Nachfrage sein. Mit den Ausnahmeregelungen ren Kurs für 2019 sein. Zuletzt kamen verein­
ein Rekordjahr im negativen Sinn, bedeutet kühlung erleben könnte. Das würde auch an der US-Regierung wird mehr Öl aus dem Iran zelt Spekulationen auf, dass Notenbankchef
das ein erneuter Anstieg um 7%. 92% der Be­ den USA nicht spurlos vorbeiziehen. geliefert, als noch Ende September erwartet Jerome Powell und seine Kollegen den Fuss
fragten Unternehmen gab an, Opfer von Kri­ Die gedämpften Prognosen haben nicht nur wurde. In den USA läuft die Produktion auf etwas vom Gaspedal nehmen könnten. Das
minalität geworden zu sein. Doch es gibt auch den Detailhandel, sondern den gesamten Rekordniveau. Und es kamen Zweifel auf, ob könnte zumindest den Aktienkursen eine
gute Nachrichten für die Branche. Amerikaner Markt belastet. Die Thanksgiving­Woche gilt Saudiarabien auf der nächsten Opec­Sitzung gewisse Verschnaufpause verschaffen.
KW47/18
ü r m in
n a c h t s -
W i eh t
mo m ä n

20% 20% 27% 34% 26%


5.95
statt 7.50
11.50
statt 14.50
15.95
statt 22.–
14.95
statt 22.95
6.95
statt 9.50

Mousseux Charddonnay Blanc de Blancs


Coop Naturaplan Bio-Rimuss Apéro Baccarat, brut, 75 cl (10 cl = 1.53) Murailles Mousseux, brut, 75 cl Champagne Charles Bertin, Codoorniu Cava Clasico, semi-seco, 75 cl
Champion, alkoholfrei, 75 cl (10 cl = –.79) Auszeichnung: Silber Expovina 2018 (10 cl = 2.13) brut oder demi-sec, 75 cl (10 cl = 1.99) (10 cl = –.93)

30% 25% 24% 28% 20% 6.– Rabatt

8.95
statt 12.95
11.95
statt 15.95
10.50
statt 13.95
19.95
statt 27.95
23.95
statt 29.95
38.95
statt 44.95

Freixenett Cava Corddon Negro, *Franciacorta Mirabella, brut, Coop Naturaplan Bio-Prosecco Champagne Charles Bertin Rosé, Champagne Canard-Duchêne Champagne Veuve Clicquot, brut,
seco, 75 cl (10 cl = 1..19) 75 cl (10 cl = 1.59) DOCG Perlage, 75 cl (10 cl = 1.40) brut, 75 cl (10 cl = 2.66) Réserv
rve,
v brut, 75 cl (10 cl = 3.19) 75 cl (10 cl = 5.19)

23% 20% 27% 28% 22%


22.95
statt 29.95
7.95
statt 9.95
7.95
statt 10.95
4.95
statt 6.95
6.95
statt 8.95

Champagne Rothschild, brut, 75 cl Prrosecco DOC InVilla, brut, 75 cl Fürst Metternich Rieslingsekt, brut, 75 cl Rotkääppchhen Sekkt, demii-sec, 75 cl Mionetto Il Hugo, 75 cl
(10 cl = 3.06) (10 cl = 1.06) (10 cl = 1.06) (10 cl = –.66) (10 cl = –.93)

Angebote gültig ab Dienstag, 27. November, bis Montag, 31. Dezember 2018, solange Vorrat.
* Erhältlich in grösseren Coop Supermärkten
Alle Artikel auch erhältlich auf mondovino.ch
Coop verkauft keinen Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren.
NZZ am Sonntag 25. November 2018
43

AP
Vom Winde verweht Reformpläne
Beat Feuz wird in Lake Ein Chef-Manager soll
Louise Sechster – seine das Nationalteam der
Form verheisst mehr 50 Fussballer stärken 51
YANN ARTHUS-BERTRAN / GETTY IMAGES

Das Stadion erleuchtet die Stadt: Das ikonische Camp Nou in Barcelona, Spanien.

HierspieltdasLeben Stadien sind oft politisch umstritten – in Zürich wird heute über ein
neues abgestimmt. Stadien sind aber vor allem Bühnen für Triumph
und Tragödie. Was passiert in der Kabine? Was ist der beste
Stadionsong? Eine Liebeserklärung, ein Sonderbund. Seite 44
44 Sport Stadion NZZ am Sonntag 25. November 2018

Kabine Ludovic Magnin, schnitt für jeden seiner Spie- Mein liebstes Jürgen Klinsmann findet heute, bei der wohl das Stadion bereits voll war. Ein erster
ler in diesem Frühling ein persönliches Video Stadion Wortwahl an der WM sei es manchmal «des Untersuchungsbericht, der Taylor-Report, be-
zusammen. Verwandte, Eltern, Kinder oder Guten zu viel gewesen». Er hätte es anders fasst sich intensiv mit Hooliganismus und

Was für ein Freundinnen wandten sich in kleinen Bot-


schaften an die Fussballer. Vor dem Cup-Final
machen müssen, dachte er, als er den Film
sah. Seine junge deutsche Mannschaft schei-
Alkoholkonsum in Stadien. Er empfiehlt, aus
Sicherheitsgründen Stehplätze drastisch ein-

Pathos!
hat er es ihnen gezeigt, «und ihre Augen wur- terte erst im Halbfinal an Italien. zuschränken.
den feucht». Als junger Nachwuchsinternatio- Flurin Clalüna, Christine Steffen Fussballfans werden nun häufig als unkon-
naler hat Magnin erlebt, wie der Trainer Ber- trollierbare Menschenmasse wahrgenommen.

D
nard Challandes an der U-21-EM 2002 immer Nicht nur, aber auch wegen Hillsborough. Oft
ie Kabine wird gerne im Bauch des wieder Menschen mit besonderen Geschich- Fanblock betrunken, manchmal gewaltbereit, stets sich
Stadions verortet. Das passt gar nicht ten eingeladen hat. Einmal war es ein Mann, und andere gefährdend. In der Folge entste-

Singen und nie


schlecht, denn im Bauch sitzen die der vor einer hoffnungsvollen Sportkarriere hen in Grossbritannien reine Sitzplatzarenen.
Gefühle, und um diese geht es oft in stand, nach einem Unfall aber im Rollstuhl Martina Voss-Teck- Fifa und Uefa beschliessen in internationalen
der Garderobe. Sie ist der einzige Ort, an dem sass. «Wenn wir müde würden, sollten wir an lenburg, Ex-Natio- Spielen Stehplatzverbote.
die Spieler unter sich sind, ihr Nest, in das
keine Kamera kriecht, wo weder ihre Schritte
ihn denken.» Magnin hinterfragt das nicht.
Nach Challandes Ansprachen seien sie «mit
naltrainerin der
Schweizer Frauen. mehr aufhören Der Kampf der Angehörigen um eine ehr-
liche Aufarbeitung des Unglücks bleibt lange

U
gezählt, noch ihre Worte abgewogen werden. dem Messer zwischen den Zähnen» auf den «Als Kind ging ich mit vergeblich. Aber sie lassen nicht locker.
In der Kabine sind sie nackt. Hier werden Rasen gerannt. Man müsse bloss aufpassen, meinem Vater zu nd dann stehen alle auf und fangen Schliesslich gibt der ehemalige Polizeiauf-
Wunder vorbereitet. dass man Motivationsreden nicht übertreibe, Duisburg in die MSV- an zu singen. Drei Wörter hat die ers- seher Duckenfield zu, die fatale Toröffnung
Selten gibt es Gelegenheit, in den mysti- sonst nützten sie sich ab. Arena. Und als Traine- te Strophe, und praktischerweise selbst veranlasst zu haben. Er sagt, er werde
schen Raum zu blicken. 2006 hat der Regis- Vielleicht ist es gar nicht so wichtig, was rin gewann ich 2009 sind diese drei Wörter alle gleich. die Lüge, Fans hätten den Entscheid erzwun-
seur Sönke Wortmann für den Dokumentar- genau mitgeteilt wird. Lia Wälti, Captain des mit den Frauen in Aber wenn dann aus 60 000 Kehlen im vollen gen, bis an sein Lebensende bereuen. 15 Jahre
film «Deutschland. Ein Sommermärchen» die Schweizer Frauennationalteams, sagt: «Es diesem Stadion den Olimpico diese ersten drei Wörter ins weite nach dem Unglück entschuldigt sich auch
deutsche Nationalmannschaft durch ihre kommt weniger darauf an, was die Trainer sa- Uefa-Cup vor 28 000 Rund schallen, öffnet sich der Himmel, und «The Sun». Die Berichterstattung über Hills-
Heim-WM begleitet. Dank ihm wissen wir, wie gen, sondern wie sie es sagen.» Und in wel- Zuschauern – eines der liebe Gott zeigt seine Seele: «Roma, Roma, borough sei «der schrecklichste Fehler in der
der Bundestrainer Jürgen Klinsmann sein chem Moment: Die aufpeitschenden Worte, meiner schönsten Roma.» Man muss eine kleine Pause machen, Geschichte der Zeitung» gewesen. Noch spä-
Team auf die Spiele vorbereitet hat. Es sind die Schreie, das Abklatschen funktionierten sportlichen Erleb- weil es so schön ist und ergreifend und kit- ter belegt ein weiterer Untersuchungsbericht
faszinierende Einblicke und etwas unheim- ausschliesslich in den dichten Emotionen und nisse und darum mein schig. Auch wer nicht Römer ist oder Katholik. schwere Polizeifehler am Tag der Tragödie
liche. Das findet auch Klinsmann. Er sagt heu- der Anspannung vor einem Spiel. Ein Parallel- Lieblingsstadion.» Antonello Venditti heisst der Barde, dessen und spricht von «rechtswidrigen Tötungen».
te am Telefon: «Als Oliver Bierhoff und Sönke universum tut sich auf, in dem archaische Schnulze vor den Heimspielen der AS Roma Nur sehr langsam findet bei Stadion-
Wortmann ein paar Monate nach der WM nach Muster geweckt werden. Und offenbar reagie- durch das Stadion schmettert. Es gibt viele verantwortlichen wieder ein Umdenken statt.
Kalifornien kamen, um mir die Rohfassung ren Frauen wie Männer darauf, wenn sie im Klub-Hymnen, die meisten Vereine haben Seit 2016 hat der Celtic Park, die Heimstätte
des Films zu zeigen, bin ich erschrocken.» Sportsystem sozialisiert wurden. Wälti hatte eine. «You’ll Never Walk Alone» ist die be- von Celtic Glasgow, wieder einen Stehplatz-
Klinsmann muss gesehen haben, wie er sei- in ihren Klubs ausschliesslich männliche Trai- rühmteste aller Hymnen, ein Musical-Song sektor.
ne Spieler quasi auf einen Feldzug schickte. ner, im Nationalteam jedoch zwei Trainerin- aus dem Jahr 1945 und durch die Version von Duckenfield steht jetzt vor Gericht. Trotz
Vor dem Gruppenspiel gegen Polen sagte er: nen. Reden Frauen anders, weniger kriege- Gerry & The Pacemakers 1963 wieder populär seiner Aussage, in einem zentralen Punkt ge-
«Die stehen mit dem Rücken zur Wand, und risch, halten sie das Pathos schlechter aus? geworden. Als an der Anfield Road die Laut- logen zu haben, plädiert der heute 74-Jährige
wir knallen sie durch die Wand hindurch.» Wälti sieht keinen Unterschied. Ihre frühere sprecher-Anlage einmal ausfiel, während das in dem Prozess auf unschuldig. Frühestens
Ecuador, dem nächsten Gegner, mussten «die Nationaltrainerin bestätigt sie teilweise. Mar- Pascal Zuberbühler, Lied gespielt wurde, sollen die Liverpool-Fans am 14. Januar 2019 wird das Urteil erwartet.
Männer», wie Klinsmann sie ansprach, «auf tina Voss-Tecklenburg sagt: «Ob die Anspra- Ex-Nationaltorhüter. einfach weitergesungen – und nie mehr auf- Sebastian Bräuer
die Fresse geben». «Wenn sie den Tiger in che martialisch und laut daherkommt, hat «Die Anfield Road, gehört haben. So geht die Legende.
unseren Augen sehen», sagte Klinsmann und nicht nur mit Männern und Frauen zu tun, seit einem 1:1 mit Aus den Schweizer Stadien ist dergleichen
meinte die Argentinier, «dann schlagen wir sondern auch mit dem Trainertyp.» Sie denke Basel auswärts gegen weniger zu berichten. Mani Matter hat es Architektur
zu, aber brutal.» aber schon, dass Männer in ihrer Sprache Liverpool. In diesem immerhin in die YB- und die FCZ-Kurve ge-

«Viele Stadien
Auch wenn die Reden Klinsmann heute etwas härter seien, Frauen eher auf Sachlich- Match lief alles für schafft. Aber statt Lieder zu singen, ist eher
leicht befremden: Er setzte bewusst auf grosse keit setzten. «Platte Sprüche sind weniger ihr mich, ich kratzte die die gebrüllte Schmähung des Gegners Alltag,
Gefühle. Er sagt: «Wir hatten eine junge Mann- Ding», sagt Voss-Tecklenburg. Bälle mit den Fingern gegebenenfalls des Unparteiischen. Auch das
schaft, sie war die Hoffnung des Landes, die
Stadien haben gebebt. Meine Aufgabe war es,
Im Gedächtnis geblieben sind Wälti interes-
santerweise nicht die durchdachten Reden
raus, einen sogar mit
dem Mittelfinger. Die
mit Leibeskraft geschriene Hochleben-Lassen
der eigenen Mannschaft unter Anwendung sind zu gross»

W
die Emotionen in Bahnen zu lenken und ihr der modernen Coaches. Als sie bei Turbine Liverpooler zeigten von einfachen Rhythmen ist eine gängige Aus-
Selbstvertrauen zu stärken.» Er habe ihre Potsdam spielte, war Bernd Schröder ihr Trai- Respekt. Als ich zwei drucksweise. ie sieht das perfekte Fussball-
«emotionale Gefühlswelt übernommen» und ner, Jahrgang 1941, 40 Jahre im Verein, alte Jahre später mit Singen aber ist anders. Roma, oh Roma. stadion aus?, fragten wir uns –
versucht, «das Energiefeld in eine Balance» zu Schule. Wenn die Spielerinnen nach seinen Fulham zurückkehrte, Stephan Ramming und fahren deshalb mit dem Zug
bringen. Das tönt kompliziert, aber Klinsmann Ansprachen aufs Feld gingen, schauten sie applaudierte die nach Frankfurt zu AS+P, einem
hat es geschafft, die Spieler über ihre Emo- sich an und fragten sich, was der Chef denn ganze Kurve.» weltweit renommierten Büro für Stadion-
tionen zu führen. In den Reden ist er der nun genau mitteilen wollte. «Es war inhaltlich Unglück planung. Sie begleiteten den Architekturwett-
Gefühlsdompteur, entfesselt, aber mit einer nicht relevant fürs Spiel und hatte nicht viel bewerb für die Allianz-Arena in München, sie

Die Lügen von


klaren Botschaft. mit dem Gegner zu tun, es war meistens etwas entwerfen gerade ein neues Fussballstadion
In den Feuilletons wurde Klinsmanns Kabi- unpassend», sagt Wälti. Ihr sind Schröders in Berlin, sie fertigten die ersten Stadion-
nenansprache kritisiert. Und es stimmt ja: Ansprachen geblieben, weil sie so «authen- entwürfe für die Fussball-Weltmeisterschaft
Wenn man sie ausserhalb der Garderobe hört,
funktioniert sie nicht. Mit dem Verstand lässt
tisch» waren, weil sie nie angelernt klangen.
Authentizität ist ein Schlüssel, um die Spieler Hillsborough in Katar – immer in Teams, die aus verschie-
denen Perspektiven auf das gemeinsame Ziel

E
sie sich nicht erfassen. Dann wundert man und Spielerinnen zu berühren – viel mehr als blicken: ein neues Stadion. In das Sitzungs-
sich, wie Klinsmanns niedliches Schwäbisch kluge Inhalte. Sascha Göpel ist Schauspieler, s ist ein warmer Frühlingstag, als am zimmer treten deshalb sowohl der geschäfts-
so martialisch klingen kann; und man staunt, er hat in Sönke Wortmanns Film «Wunder von 15. April 1989 im Hillsborough Sta- führende Architekt Axel Bienhaus als auch der
wie erwachsene Männer für Emotionen und Bern» gespielt. Im Fussballmagazin «Rund» dium die Hölle losbricht. 96 Fans Ingenieur Matthias Schöner, zwei Männer mit
Klischees empfänglich sind, die einen im nor- sagte er: «Manchmal gibt es Figuren auf der des FC Liverpool kommen in einer grossem Fachwissen in Architektur und in
malen Leben peinlich berühren. Warum las- Bühne, die haben eine Magie, die bringen was Massenpanik auf einer überfüllten Stehplatz- Fussball, Abonnenten des Fussballhefts «11
sen sie sich in der Intimität eines Umkleide- mit, die bringen Energien mit, das knallt dir tribüne ums Leben. Sie werden zerquetscht, Freunde», für das sie vor Jahren das «perfekte
raums auf etwas ein, wofür sie sich sonst viel- direkt ins Herz. Das macht Bang, das ist da! Da sterben an Kreislaufversagen oder an Atem- Stadion» schon einmal auf Papier entwarfen.
leicht schämen würden – auf Reden über Gott, hörst du gar nicht mehr darauf, was gesagt stillstand. Gebaut wurde es bisher nicht.
Familie, Ehre und Schlachtenglück? wird.» Er bezog sich damit auf Jürgen Klins- BBC-Journalist Peter Jones ist in Sheffield,
Der frühere Schweizer Nationalspieler Ben- mann und die Kritik an seinen Reden. Sascha um über das Spiel zu berichten, das nach
jamin Huggel sagt: «Manchmal ist es pathe- Göpel sagt über Klinsmann: «Mit seinem Duk- wenigen Minuten abgebrochen wird. In den
AS+P / UWE DETTMAR

tisch und militärisch aufgeladen. Man muss tus, mit seiner Energie hat er die Jungs mit- folgenden Stunden schildert Jones seine
das nicht gut finden. Aber als Spieler ist man gerissen.» Beobachtungen mit der Ruhelosigkeit sowie
so sozialisiert worden. Man versteht sofort, Lia Wälti vermutet, dass den Schweizern dem schaurigen Hang zu Nebensächlichem,
worum es geht, und spricht oft wie selbstver- die deutsche Sprache schnell einmal grob er- die für Fussball-Liveschaltungen typisch sind:
ständlich darauf an. Darum geht es im Fuss- scheint. «Deutsche haben einen extrem gros- «Das Gymnasium hier, in Hillsborough, wird
ball immer, um Ehre, Ruhm und Stolz.» Es sen Wortschatz, brauchen Ausdrücke, die uns als Leichenhalle verwendet. In diesem
sind Codes, die abrufbar sind, wenn man im nicht geläufig sind, das kommt schon unter- Moment erhalten Ordner kleine Papier-
System Fussball aufgewachsen ist. Offenbar schiedlich an», sagt sie. Benjamin Huggel hat taschen, um die persönlichen Gegenstände Die Planer vieler Stadien: Matthias Schöner
braucht es diese Überhöhung, etwas, wofür es es ähnlich erlebt. Er erinnert sich besonders der Zuschauer zu sammeln. Rot-weisse Schals (links) und Axel Bienhaus von AS+P.
sich zu kämpfen und zu leiden lohnt. Solche an eine Kabinenrede des deutschen Trainers von Liverpool, rot-weisse Bommelmützen
Übertreibungen hört man in vielen Kabinen. Thorsten Fink, als dieser beim FC Basel arbei- von Liverpool, rot-weisse Rosetten von Liver-
Sie funktionieren, egal wie gut die Mann- tete. Huggel sagt: «Wir wurden damals zwar pool, und sonst nichts. Und die Sonne NZZ am Sonntag: Angenommen, Sie haben
schaften Fussball spielen. Selbst Amateure Meister, gerieten aber in mehr als der Hälfte scheint.» alle Freiheiten – wie sieht das Stadion aller
und Junioren bedienen sich derselben Spra- der Spiele zuerst in Rückstand. Fink sagte in Die Tragödie verändert den Fussball bis Träume aus?
che und der gleichen Rituale. Und dann gehen der Pause: ‹Seid ihr eigentlich alles Masochis- heute, was auch daran liegt, wie sie zunächst Matthias Schöner: Am Anfang von allem
sie raus auf den Rasen, spielen irgendwo in ten? Muss man euch immer zuerst auf den bewältigt wird: Die Fans selbst werden zu den steht der perfekte Standort. Es geht darum,
der 3. Liga auf einem schlechten Platz und Arsch hauen?›» Huggel schmunzelte und Schuldigen erklärt. Das Boulevardblatt «The wie ein Stadion erschlossen, erreichbar,
versuchen, «die anderen wegzuhauen». So musste aufpassen, dass ihn Fink nicht sah. Als Sun» diffamiert die Liverpool-Anhänger und erkennbar ist.
wie es ihnen der Trainer mit auf den Weg der Trainer die Kabine verlassen hatte, lach- wirft ihnen unter anderem vor, Rettungs- Axel Bienhaus: Neulich war ich auf einem
gegeben hat. ten alle, «nicht wegen des Inhalts, sondern kräfte behindert zu haben. Der verantwort- Podium, als es darum ging, was ein Fussbal-
Die Spieler werden mit Gefühlen aufge- wegen der Worte, die Fink benutzt hatte». Das liche Polizeiaufseher David Duckenfield be- ler vom Stadion wahrnimmt. Die Aussage
laden, mit Wut, mit Leidenschaft. Es kann Problem ist nur: Lachen schafft Distanz und hauptet, Zuschauer hätten die Öffnung eines war: Ob das Stadion schön ist, spielt über-
auch mit leisen Emotionen klappen, mit Rüh- ruiniert eine Motivationsrede. Die Botschaft zusätzlichen Eingangstores erzwungen, das haupt keine Rolle. Worauf es hingegen stark
rung zum Beispiel. Der Trainer des FC Zürich, kommt nicht mehr an. eigentlich nur als Ausgang gedacht war, ob- ankommt, ist die Atmosphäre im Innenraum.

Die stehen
mit dem Rücken Jürgen Klinsmann
zur Wand, und als deutscher Bun-
wir knallen sie destrainer in einer
Kabinenansprache
durch die Wand hindurch. an der WM 2006.
45

IMAGO

IMAGO
Der Lautsprecher der Kurve: Capo Stefan
Lehmann von Dynamo Dresden. (30. 7. 2017)

Nirgends ist man einsamer als in einem leeren Stadion. Argentinische Fans nach dem WM-Aus im Stadion von Kazan, Russland. (30. 6. 2018)

RUSSELL CHEYNE / REUTERS

Das Alter spielt in der Fankurve keine Rolle, nur die Stimme und die Farben zählen: Ein Fan von Celtic Glasgow im Celtic Park beim Champions-League-Spiel gegen Bayern München. (31. 10. 2017)
46 Sport Stadion NZZ am Sonntag 25. November 2018

Für den Fussball war es deshalb ein riesiger


Fortschritt, dass die Stadien zuletzt an vielen
Mein liebstes
Orten von den Leichtathletikbahnen befreit Stadion
und enger wurden.

Sie haben also nicht ein Bild von einem


Stadion im Kopf, wenn Sie planen?
Schöner: Man beginnt nicht mit den Träu-
men, sondern mit den Sachzwängen – mit
den Erwartungen des Auftraggebers. Den
Zuschauer gibt es nicht mehr, es gibt heute
Familien, Geschäftsleute, Frauengruppen.
Einer gibt vor dem Spiel sein Kind im Kids Erich Hänzi,
Club ab, der andere begibt sich in eine Busi- YB-Legende.
nesslounge. Man stellt sich nicht mehr ein- «Ich spielte am liebs-
fach hin und jubelt über Tore. ten im alten Berner
Bienhaus: Im Idealfall, an einem guten Wankdorf. Mein Vater
Spieltag, sollen alle verschiedenen war 1954 beim WM-
Zuschauergruppen auf das Spiel konzentriert Final, ich stand später
werden – und sich gemeinsam wahrnehmen. als Bub auf der
Vor zwanzig Jahren, in der Zeit vor dem Tribüne – es war die
Bezahlfernsehen, musste man ins Stadion Erfüllung eines Trau-
gehen, um ein Spiel zu sehen. Heute kann mes, dass ich am
ich es viel besser zu Hause am Fernseher Ende selber im Wank-
verfolgen. Trotzdem geht man ins Stadion, dorf für YB spielen
weil man das Gemeinschaftserlebnis durfte. Der Turm mit
möchte. Umso wichtiger ist es, diese Stim- der Matchuhr, die
mung hinzukriegen. gefüllte Stehrampe:
einfach legendär.»
Wie machen Sie das?
Schöner: Alles, was zählt, ist der Innen-
raum. Rasen und Tribünen müssen eng
gestaltet sein. Je näher am Spiel ich als
Zuschauer bin, je mehr ich die Geräusche bei
einem Tackling mitbekomme, die Mimik, die
Gestik, desto besser. Das geht unter die Haut.

Dann haben wir das Rezept: möglichst nahe


ans Spielfeld bauen, möglichst steile Tribünen. Ramona Bachmann,
Bienhaus: Ja, aber man kann als Architekt Profi bei Chelsea
noch mehr tun. Nehmen wir die Allianz- und Schweizer
Arena in München. Da sind Eingänge so Nationalspielerin.
gebaut, dass Sie schon von draussen ins Sta- «Das Wembley in
dion reinsehen. Der Weg zum Stadion ist London liebe ich
wichtig, ich muss von weitem das leuch- wegen seiner Grösse
tende Stadion sehen, so lässt sich das Adre- und der besonderen
nalin schon steigern. Im Innenraum muss es Qualität des Rasens.
so weitergehen. Alte Fussballstadien wirken Aber auch weil ich
oft klein, etwa die Anfield Road in Liverpool, selber darin gespielt
da ist alles unglaublich eng, weil beim Bau habe. 2018 habe ich
des Stadions die neuen Sicherheitsabstände für Chelsea in diesem
noch nicht galten. Stadion gegen Arse-
nal zwei Tore erzielt
Viele Fans wünschen sich die alten Stadien – und den FA-Cup
zurück, sie haben eine grosse Patina, vier gewonnen.»
Tribünen, man sieht raus in die Stadt.
Schöner: Ja, aber Sie können heute kein
Stadion mehr mitten in eine Wohnsiedlung
bauen, wo der Verkehr nicht durchkommt.
Das ist schlicht nicht genehmigungsfähig.
Wenn man bestehende Stadien ausbauen
will, gibt es das gleiche Problem. Sie
überschreiten ganz schnell den erlaubten
Lärmpegel – und bekommen Auflagen: Keine
Spiele mehr am Abend, et cetera. Wir
verlagern die Stadien oft an den Ortsrand
und jammern dann, dass wir sie nicht mehr orten. Aber wenn wir wieder den Flutlicht- verorten. Man erkannte früh, dass man Katar Lassen Sie uns ein paar ewigwährende Detail-
zu Fuss erreichen können. Und darf ich mast mitten in die Kurve stellten, weiss ich überhaupt erst über die Stadien wahrnehm- fragen klären. Wird es Stehplätze auch künftig
Ihnen zudem widersprechen? nicht, ob alle zurückwollen in die Vergangen- bar machen kann. Viele Menschen mussten geben?
heit. Modernen Stadien wirft man vor, sie erst einmal nachschauen, wo dieses Katar Bienhaus: Ja.
Klar. sähen alle gleich aus. Ja, durchaus, aber sie eigentlich liegt. Schöner: Stehplätze gehören dazu – sonst
Schöner: Schauen Sie sich die Stadion- sind eben auch auf die Sicht, die Sicherheit, geht die Stimmung verloren.
bilder von früher an. Zuschauer standen eng die Wirtschaftlichkeit hin optimiert. Wie kamen Sie zu dem Auftrag?
an eng, kaum einer konnte sitzen, viele Bienhaus: Der erste Kontakt entstand an Wieso liegen die Fankurven immer hinter dem
mussten Stühle mitbringen, um überhaupt Sie plädieren für weniger Romantik. einer Messe im Jahr 2009. Wir wurden Tor?
irgendetwas zu sehen. Ich weiss nicht, wer Schöner: Die Romantik ergibt sich aus gefragt, ob wir ein Stadion planen wollten. Schöner: Da liegt die Heimat, da steht der
diese Zustände zurückhaben will. Die Atmo- dem Geschehen. Es ist doch nicht das Sta- Das war die Zeit, in der die sogenannte Torwart, das ist meine Burg, die ich vertei-
sphäre war sicher phantastisch, aber heute dion, das dieses 7:0 so bedeutend macht, «White Elephant»-Diskussion lief. Es war dige als Fan.
haben Sie ganz andere Anforderungen an sondern das 7:0 – dass ich Teil davon war. offensichtlich, dass man in Katar eine Sta- Bienhaus: Die Leute auf der Haupttribüne
Evakuierung, Brandschutz, Gastronomie. Das ist das Historische. dionstrategie brauchte, damit am Ende nicht wollen ja vor allem das Spiel sehen. Bei den
Und vor allem: an die Sichtverhältnisse. acht weisse Elefanten in der Wüste stehen. Ultras – und das finde ich sehr sympathisch
Sie gestalteten die ersten Stadionentwürfe für Wir bestanden deshalb darauf, ein Konzept – sind viele dabei, die vor allem singen,
Wie meinen Sie das? die Fussball-Weltmeisterschaft für Katar. Alle für alle Stadien zu entwickeln; zu schauen, feiern, anfeuern wollen. Zudem gibt es so
Schöner: Es ist unglaublich einfach, eng Stadien sehen da sehr speziell aus, eines wie ob man die Stadien temporär bauen kann, eine stärkere Konfrontation zu den Gästefans
und nah zu bauen für zweitausend Leute. ein Fischerboot, ein anderes wie ein Wüsten- mit einer CO2-freien Kühlung. auf der anderen Seite.
Aber wenn es um fünfzigtausend geht, ist es zelt. Da frage ich mich: Wieso sehen bei uns in
nicht leicht – je steiler ich baue, desto höher Europa nicht alle Stadien so ikonisch aus? Haben Sie sich überlegt, aus politischen Grün- Was ist die ideale Grösse für ein Stadion:
wird die Tribüne, gleichzeitig muss sie sicher Schöner: Warum sollte ich in einem den nicht für Katar zu arbeiten? Wenn es erst beim Topspiel ausverkauft ist?
sein. Und alle müssen alles sehen. Wenn ich Zweckgebäude, das in einer bestimmten Bienhaus: Wenn wir nicht nachhaltig Schöner: Ich muss mein Stadion zu siebzig
nur höre, was auf dem Platz passiert, dann Region steht, irgendwelche Dinge aus dieser hätten planen können, wäre der Auftrag für Prozent ausverkauft halten. Und deshalb
fehlt etwas. Es ist ja nicht die Oper «Aida», bestimmten Region zitieren? In einem Sta- uns ein No-Go gewesen. Katar will sich mit halte ich es im Idealfall ein bisschen zu klein,
die man verfolgt, und wo man sagt, ja gut, dion geht es um Sport, um die Show auf dem der WM in den Fokus spielen, es gibt eine damit ich den Druck darauf erhöhen kann.
wenn ich den Pharao jetzt mal nicht sehe, Rasen. Ich gehe ja auch nicht ins Kino und Öffnung zur Welt. Das fanden wir, als wir Wir raten immer dazu, die Grösse nicht zu
dann ist das nicht so schlimm. Es geht um sage: «Mensch, was für ein schöner Saal!» darüber nachdachten, tendenziell positiv. überziehen. Viele Stadien sind zu gross.
Fussball und ich will mitreden, ob der Ball im Das Licht geht aus, der Film geht an. Das Wir hatten später Anfragen für die Weltmeis-
Aus war oder nicht. Spiel steht im Mittelpunkt, nicht das Stadion. terschaft in Russland, wo man unbedingt ein Ikonische Stadien sind oft keine architektoni-
Bienhaus: Klar hängen die Leute manch- Bienhaus: In Katar haben wir damals kul- völlig überdimensioniertes Stadion wollte, schen Meisterwerke, Patchworkbauten. Ist das
mal an den alten Stadien, den alten Stand- turelle Eigenheiten zitiert, um die Stadien zu als eine Art Denkmal. Da lehnten wir ab. für einen Architekten frustrierend?
47

Den Frauen bleiben


Rollen, die nichts
Viel zu seltenes Bild: mit dem Fan zu tun
Immer noch wird haben, der seinen
den Frauen ihr Platz
im Stadion von Män- unflätigen Schabernack
nern zugeteilt. treibt.
REINALDO CODDOU H.

Bienhaus: Das ist ja gerade der Reiz an den müssen die Google-Brille draussen lassen, In aller Selbstverständlichkeit weisen Män- 2011 wollte der türkische Verband den Ver- Ein Stadion wie ein
Stadien. Sie sind nicht primär eine Architek- sonst vermischt sich am Ende alles. Wenn ich ner den Frauen noch immer ihren Platz im ein Fenerbahce wegen Ausschreitungen im Kunstwerk: 62 343
turaufgabe. Das Highlight ist der Rasen und ins Stadion gehe, will ich abschalten. Ich will Fussball zu. Das gilt für die Sportlerinnen. Stadion bestrafen. Er ordnete nicht das ge- Zuschauer beobach-
das, was darauf passiert. Wenn man sagt, ein vielleicht im Trockenen stehen, es soll nicht Aber auch für die Frauen im Stadion. wohnte Geisterspiel an, sondern öffnete das ten im Stade Vélo-
modernes Stadion sei gesichtslos, dann winden – aber die da unten, ganz ehrlich, die Männer meinen nicht nur, den Platz von Stadion bei einer Partie nur für Frauen und drome in Marseille
meint man oft nicht die Architektur, sondern sollen schwitzen, die sollen frieren. Es muss Frauen zu kennen. Sondern sogar ihre Bedürf- Kinder. 41 000 kamen, die Spieler warfen den Match zwischen
Ereignisse, die darin noch nicht stattgefun- pur bleiben. nisse. Vor ein paar Jahren fand in einem Zür- ihnen Blumen zu, wie Zeitungen gerührt be- England und Russ-
den haben: ein Abstieg, ein Aufstieg, ein Bienhaus: Ja, absolut. Ich sagte vorher cher Fanlokal eine Podiumsdiskussion zum richten. Die Idee ist überraschend. Aber ist sie land an der Euro
Titel. Dass man mal am Zaun gelehnt und nicht, was ich gerne hätte – sondern das, damaligen Stadionprojekt statt. Einer der Be- auch gut? Die Frauen wurden ausdrücklich 2016 (11. Juni 2016)
geheult hat – oder in Hochstimmung nach von dem ich glaube, dass es irgendwann zur fürworter, ein Mann um die 40, verstieg sich nicht als Fans eingeladen, die wild und laut
Hause ging. Neue Stadien brauchen Zeit, um Realität werden könnte. in seinem Plädoyer zu einer steilen These. und manchmal unanständig sind. Sondern als
Patina anzunehmen. Interview: Samuel Tanner «Normal strukturierte Frauen», sagte er, Gegenentwurf: eine sanfte Blumenkinderbri-
«gehen wegen der Toiletten nicht in ein altes gade. Den Frauen bleiben Rollen, die nichts
Sie müssen sich als Architekten immer fragen, Stadion. Sie wollen moderne hygienische An- mit dem Fan zu tun haben, der seinen unfläti-
wie das Stadion der Zukunft aussieht. Wie Frauen lagen.» Die Aussage liess die Frauen unvermit- gen Schabernack treibt. Sie dürfen Anhängsel
lautet Ihre Prognose? telt in Heiterkeit ausbrechen – besonders die- sein, zu doof, um «offside» zu begreifen, oder

WegmitBlumen,
Bienhaus: Wir haben uns das vor kurzem jenigen, die eben erfahren hatten, dass sie Groupies, die auf Fussballer stehen und es mit
im Auftrag der Fifa überlegt. Das reale Erleb- nicht «normal strukturiert» sind, weil sie am vollem Einsatz vielleicht zur Spielerfrau brin-
nis wird sich überschneiden mit der neusten alten Stadion mit den zugigen WC hingen. gen. Und natürlich dürfen sie toll aussehen,
Technologie. Es wäre schön, wenn die Sta-
dien häufiger genutzt würden – nicht nur alle her mit Bier! Die Deutungshoheit darüber, was der Fuss-
ball ist und welche Werte auf Feld und Rängen
das macht etwas her für die TV-Übertragung.
In den letzten Jahren ist eine Variante dazu-

K
vierzehn Tage beim Heimspiel. Vielleicht zählen, liegt so selbstverständlich bei den gekommen. Marketingexperten entdeckten
kann ich also bald dank meiner Google-Brille aum denkt man, dass sich die Er- Männern, als würde er ihnen gehören. Um sie als Zielgruppe, sie sollten endlich den Weg
das Auswärtsspiel bei mir auf dem Rasen im kenntnis durchgesetzt habe, dass Kampf geht es, Härte, Ehre, Stolz. Wie wirk- ins Stadion finden. Die Young Boys zum Bei-
Heimstadion sehen. Dann müssten wir noch auch Frauen Fussball spielen und sam diese Zuschreibungen immer noch sind, spiel lancierten 2005 die sogenannte «Ladies
so weit kommen, dass man die Atmosphäre drum halt irgendwie zum Verein ge- zeigten die Ultras von Lazio im vergangenen Night». Frauen erhielten verbilligten Eintritt
aus beiden Stadien verbinden könnte. Das hören, kommt der FC Basel daher. Bei der Fei- August: Sie verteilten ein Flugblatt, das die und Cüpli und Aperol Spritz zum Spezialpreis.
Stadion der Zukunft muss die reale mit der er zum 125-Jahr-Jubiläum vor ein paar Tagen Frauen aufforderte, die ersten zehn Reihen Und wenn sie dann genug angeschickert
virtuellen Welt verbinden. verkauften die Spielerinnen der ersten Mann- der Kurve den Männern zu überlassen. Frauen waren, durften sie einen Fussballer ver-
Schöner: Da bin ich nicht gleicher Mei- schaft Tombolalose, während ihre Kollegen hätten in «Schützengräben» nichts zu suchen. naschen. Ja, das ist bösartig. Aber wie genau
nung. Ich glaube, es geht darum, dass wir ein Dreigangmenü genossen. Und niemand im Nur: Wo dürfen sie sein? Und was? Zum Bei- ist das Plakat zu interpretieren, mit dem 2011
den grünen Rasen so lassen, wie er ist. Wir Verein merkte, wie herablassend das wirkte. spiel eine Art Friedenstaube. für die «Ladies Night» geworben wurde? Dort
48 Sport Stadion NZZ am Sonntag 25. November 2018

schmachtet der frühere YB-Spieler Scott Sut- Bise sticht. Im klapprigen Citroën tuckert der Mein liebstes Basel nicht eingerechnet. 8500 waren’s beim

RALPH RIBI / ST. GALLER TAGBLATT


ter, Schlafzimmerblick, Haare verwuschelt, Stürmer Jordan Gele zur Einlass-Schranke Stadion 0:1, fast ausverkauft. Trotzdem schade, die
Hemd offen, Krawatte verrutscht, Striemen und stopft die Parkkarte in den Schlitz. Der Basler haben unverdient gewonnen, klar.
auf der Brust, Lippenstift auf der Wange. Wind holt sich ein paar Blätter von den Spaziert man zwei Stunden nach dem ver-
Schwierig, hier als nicht normal struktu- Pappeln, die Schranke zuckt zum Himmel. In lorenen Cup-Spiel aus dem Stadion, stehen
rierte Frau Heiterkeit zu empfinden. Helfen einer Stunde fängt das Training der Profis an. die Leute immer noch da und schwatzen mit
würde – nein, kein Cüpli. Bier, ein grosses. Guten Morgen, Schützenwiese. einem Bier in der Hand, ein DJ spielt gerade
Christine Steffen Die Schützenwiese ist «das einzige echte einen alten Song von Bad Religion. Es ist
Fussballstadion im Kanton Zürich», wie sie die Stube der Winterthurer. Die «Sirupkurve»
in Winterthur sagen. Es ist ein spöttischer für die Kinder, daneben der Kunstcontainer
Speaker Seitenhieb auf die Stadtzürcher mit ihrer «Salon Erika», die «Libero-Bar» mit den Plas-
Leichtathletikbahn, den Abstimmungskämp- tikpalmen auf der Terrasse, das Sulzer-Hoch-

Die Stimme, die


fen und dem Einsprachen-Gezänk. Sportlich Mladen Petric, Profi haus und die alten Flutlichtmasten in der Sil-
und finanziell können sie in Winterthur nicht u.a. in Basel, Dort- houette – das alles sind die bekannten Stich-
mithalten mit den Grasshoppers oder dem FC mund, für Kroatien. worte zum «Schützi»-Kult. Sie haben eine Be-

alle hören Zürich. Aber sie sind stolz darauf, in der Chal-
lenge League eine feste Grösse zu sein, «erst-
«Weil ich in Dortmund
gespielt habe, kann
deutung, weil sie mit Leben gefüllt sind.
Auch in Winterthur hatte es einmal Über-

A
Richard Fischbacher in seiner Speaker- klassig zweitklassig» lautet dazu der Winter- ich sagen: Das West- legungen gegeben, auf der grünen Wiese eines
lles, was ein Speaker hat, ist die Kabine hoch über dem Kybunpark. thurer Slogan. Und wer weiss, vielleicht stei- falenstadion ist ein- dieser Mantel-Nutzungs-Stadien zu bauen,
Stimme. Mit ihr regelt er die Tem- gen sie einmal auf und machen die Super malig, die gelbe wie sie nun herumstehen in Thun, Schaffhau-
peratur im Stadion, verleiht den League unsicher, als bissige Underdogs, eine Wand – geil. Ein sen, Biel, Wil und anderswo. In Winterthur
Namen in der Aufstellung ein biss- einem Team von Tontechnikern und Regis- oder zwei Saisons lang. Vor allem aber sind sie anderes Highlight aber schlug man den anderen Weg ein. Man
chen Bedeutung, befeuert die Hoffnung bei seuren unter dem Dach des Stadions in der stolz, auf ihren Fussball, das Drumherum, war es, im Wembley erneuerte schrittweise die alte Bruchbude
der letzten Auswechslung, kühlt die pyrotech- Führungsloge. Fischbacher erreicht sie mit und dass sie mit der «Schützi» ein Stadion für Kroatien das 3:2 und hauchte ihr neues Leben ein. Heute ist die
nischen Fackeln mit dem Hinweis auf das Ge- dem Lift. Den Spielern begegnet er nicht haben, das in den vergangenen Jahren das Eti- gegen England zu «Schützi» wie ein chic restauriertes Stahlvelo
setz herunter. Die eigenen Tore ruft er aus, die mehr. Kürzlich, als St. Gallen gegen Basel kett «Kult» bekommen hat. schiessen. Alles war aus den 1960er Jahren – neben der Masse der
gegnerischen verliest er wie falsch parkierte spielte, traf er den Meistertrainer Marcel Nur – was ist «Kult», wenn es nicht nur ein unvergesslich: die uniformen Karbon- und E-Bikes.
Autos. Ein Speaker muss merken, was er wann Koller wieder. «Was, du machst das immer Etikett sein soll, das vom Marketing oder von Geschichte, die Aber auch ein schönes Retro-Velo nützt
wie sagt. Seine Stimme ist die einzige, die alle noch?», fragte Koller. den Medien aufgeklebt ist? Kult hat zum Bei- Masse, der Moment. wenig, wenn es im Alltag nichts taugt. Mösli
hören im Stadion. Richard Fischbacher ist die Konstante. Sei- spiel mit Geschichte zu tun, mit den Geschich- muss endlich den Weihnachtskalender fertig-
Richard Fischbacher, 64, der Speaker des ne Aufgabe ist kleiner geworden, aber er ist ten, die sich die Leute erzählen über das, was machen, die Junioren sammeln damit einen
FC St. Gallen, sagt über seine Stimme, sie auch froh darum. «Heute kann ich mich ganz auf dem Rasen geschieht und auf den Rängen Batzen für ihre Kasse. In Winterthur müssen
klinge gezeichneter vom Leben, als er es sel- und gar auf den Text konzentrieren.» Er bleibt passiert, vor, während und nach den Spielen. sie jeden Franken umdrehen, bevor sie ihn
ber sei, und das sei gut so. Es ist eine Stimme, die Stimme des Spiels. Es ist ein Abend im Damit das entstehen und geschehen kann, ausgeben, auch ohne den Klotz eines neuen
der man alles glaubt: ein sonorer Bass mit November, Cupspiel gegen Sion, Anpfiff um braucht es einen Ort, wo sich die Leute wohl- Stadions am Bein. Auf dem Platz hinter der
angemessenem Nachdruck. «Wenn es räblet 20 Uhr 15. Für Fischbacher beginnt das Spiel fühlen und ein Stück Heimat finden. Das kann Tribüne ist das Training der Profis fast zu En-
im Stadion», sagt Fischbacher, «muss man früher. Er ist vor 19 Uhr im Stadion, bereitet die Stube sein, die Beiz, die Bar – oder eben de, der Trainer ruft Kommandos, die Spieler
prägnant sein.» Sein Dialekt sei «ein Misch- die Texte vor, Deutsch, Französisch, die Fair- das Stadion. rennen, zwei alte Männer schauen zu. So wie
masch aus toggenburgischen, appenzelli- play-Aktion der Suva. «Nervös bin ich nicht Es ist die falsche Uhrzeit und der falsche Fabio Celestini, fast überall. Die Bise sticht immer noch und
schen und sankt-gallischen Einflüssen», sagt mehr», sagt Fischbacher, «aber das Kribbeln Tag, um haltzumachen bei «Erichs Wurststa- früher Schweizer holt Blätter von den Pappeln.
Fischbacher. Seine Stimme hält alles zusam- ist immer noch da.» Er hat nicht gezählt, aber tion». Das rote Holzhäuschen hat die Theke Nationalspieler, Stephan Ramming
men in diesem Stadion: die verschiedenen es dürfte etwa sein fünfhundertstes Spiel sein. hochgeklappt, und der Erich ist auch nicht da. heute Trainer des
Regionen der Ostschweiz und auch die Zeiten. Im Hauptberuf arbeitet er als Gemeinde- Aber dafür die Erinnerung an ihn, Erich, den FC Lugano.
Fischbacher begann im Jahr 1994 als Speaker. schreiber von Bühler (AR), das Speakern ist Goalie Erich Hürzeler, der für den FCW wäh- «Wer nie im Santiago Kulinarik
Er war damals Moderator im Lokalradio, und sein grosses Hobby. Um 20:05.40 Uhr, so steht rend 156 Meisterschaftsspielen das Tor hütete Bernabeu in Madrid

Wurst in
er war ein Fan des Klubs. Bessere Qualifikatio- es im Drehbuch, kommt sein erster Einsatz: mit wallender Lockenmähne, als wäre er der gespielt hat, hat in
nen gab es nicht. «Begrüssung und Gastaufstellung mit Richi». Goalie gewordene Löwe im Klub-Logo. Als seiner Karriere als
Wenn Fischbacher im alten Espenmoos in Der Speaker übt den Namen des Sittener Hürzeler zurücktrat 2006, benannten die Spieler nicht alles
seine Kabine kam, musste er sie zuerst von
den toten Fliegen befreien. «Dann schaute ich
Spielers Ayoub Abdellaoui – kein Problem.
Dann alles auf Französisch. Und schon zählt
Fans von der Bierkurve den Wurststand in der
Ecke nach Erich – und machten ein hübsches
erlebt. Von der Stim-
mung und dem Lärm- Bedrängnis

W
die CD-Anlage an und machte bitti-bätti: die Regie den Countdown. «En wunderschöne Holzschild. Kult. pegel her liebte ich
Chom scho, lauf doch!» Fischbacher erwähnte Obig», ruft Richard Fischbacher ins Stadion, Keine Wurst von Erich; dafür gibt es einen als langjähriger Mar- ir kommen zu einem ernsten
zuerst das lokale Gewerbe, das seinen Verein «es spannends und vor allem es fairs Spiel» Kaffee auf der Geschäftsstelle. Sie ist unter- seille-Profi das alte Thema: In den Stadien wird die
unterstützte. Dann rief er die Aufstellungen wünscht er. «Mer chömed etz zu de Ufstellig gebracht im Herzstück der «Schützi», der Stade Vélodrome. Da Wurst an den Rand gedrängt! Sie
und die Torschützen aus. Und er machte die vom FC Sion.» Als das Spiel nachher beginnt, Haupttribüne. Sie ist über sechzig Jahre alt, war es incroyable!» muss auf dem Grill zuschauen,
Musik. Als der FC St. Gallen zur Jahrtausend- sagt er zum Tontechniker: «Das Gröbste ist Baujahr 1958, sie atmet Geschichte, aber wer wie an ihr vorbei Pommes frites und Brezeln
wende die Schweizer Meisterschaft gewann, schon überstanden.» durchs Treppenhaus in den ersten Stock hin- über die Theke gehen. Sie wird dunkler und
sass Fischbacher in seiner Kabine und liess Fischbacher trägt ein Kurzarmhemd, einen aufsteigt und dann vor der schrägen Decke schrumpliger, verliert langsam, aber stetig die
mindestens zwanzigmal «We Are the Cham- Schal seines Vereins und ein Headset. Ist das steht, hat nicht das Gefühl von Vergangenheit. schöne Haut und damit ihren Glanz, während
pions» laufen. «Dieses Lied dauert ja nur etwa Mikrofon ausgeschaltet, spricht er wie ein Sondern von Gegenwart. Andreas Mösli, seit vorne am Imbissstand die nächste Bestellung
zwei Minuten», sagt er – die Party dauerte Fan. «Gopf!», «Aiaiai», «Jaaah, Penalty!» Ist 2002 der Geschäftsführer, holt zwei Tassen eingeht: «Einmal Popcorn, bitte.» Popcorn, so
länger. Nach den Spielen leitete er im Bauch es eingeschaltet, legt er die Gelassenheit des und drückt auf den Knopf der Kaffee- weit ist es gekommen.
der Haupttribüne die Pressekonferenz mit Alters in die Stimme. Seine Horrorvision sei, maschine. Popcorn kommt aus Amerika. In Amerika
den Trainern. Die Wege waren kurz, der Spea- was einem Kölner Speaker einmal passiert sei. Es gibt viele Geschichten zu erzählen zur heisst der Fussball nicht Fussball und nicht
ker bekam alles mit. Einmal klopfte Fisch- Dieser merkte nicht, dass das Mikrofon noch Schützenwiese. Eine hat der Fan und Histori- einmal Football. Popcorn gibt es im Zirkus
bacher an der Türe der Gästekabine. Er wollte eingeschaltet war, und rief – für alle hörbar: ker Markus Gafner in seiner Lizenziatsarbeit und im Kino. Der Fussball ist nicht der Zirkus.
Kurt Jara, den damaligen Trainer des FC «Das war doch kein Foul, du Penner.» Er sei aufgeschrieben. Sie zeigt, dass es früher nicht Popcorn ist die kulinarische Entsprechung
Zürich, zur Pressekonferenz aufbieten. Es öff- sofort entlassen worden, sagt Fischbacher. anders war als heute, wenn es um ein neues zum Family Corner, der sich verbreitet. Pop-
nete Sven Hotz, der Präsident. «Wo ist Jara?», Das Schweizer Reglement verpflichtet ihn zu Stadion geht. Der Bau der Haupttribüne auf corn ist vegetarisch und zumindest nicht un-
fragte Fischbacher. «Den habe ich gerade Neutralität, «aber ein bisschen mitgehen darf der Schützenwiese handelt von der Nach- gesund. Popcorn tut niemandem weh. Pop-
entlassen», sagte Hotz. Fischbacher musste ich schon». Richard Fischbacher macht Stim- kriegszeit, vom Beginn der Hochkonjunktur corn ist das Gegenteil der Wurst.
improvisieren, aber das musste er im Espen- mung, als der FC St. Gallen ausgleicht gegen in der Industriestadt und von der Absicht der Lange war die Wurst die Hauptdarstellerin
moos sowieso immer. Es war das Stadion der Sitten. Aber er kann auch nicht verhindern, Stadtregierung, der Bevölkerung eine Infra- der Stadionkulinarik. Der Stand, an dem es sie
alten Fussballwelt, in der der Speaker allein dass sein Verein am Ende verliert und ihm struktur für den Breitensport zur Verfügung zu kaufen gab, hiess noch nicht Imbissstand –
für die akustische Unterhaltung zuständig «a dere Stell» nur noch der Hinweis auf das zu stellen. Gleichzeitig wollte die Stadt er war nach ihr benannt: Wurststand. Hinter
war. Als der FC St. Gallen im letzten Spiel im nächste Spiel bleibt. Die Macht des Speakers zu einer Anlage für prestigeträchtige Gross- der Theke stand ein Metzger. Er trug eine
Espenmoos in die Challenge League abstieg ist begrenzt. anlässe kommen. Das Stimmvolk sagte 1956 Ja Schürze mit dem Logo seiner Metzgerei dar-
und Chaoten das Stadion auseinander- Samuel Tanner zur Vorlage, aber es sagte sechs Jahre später auf: meistens eine Comicwurst, die lächelte.
nahmen, sass Fischbacher bis um Mitternacht Nein zu einem Nachtragskredit, nachdem die Hinter ihm tropfte das Fett in die Hitze – da-
in der Kabine und verlas die Mitteilungen der Baukosten um einen Fünftel überschritten nach roch es. Der Metzger nahm die Wurst
Polizei. Er war zuerst der Zeremonienmeister Tradition worden waren. Die «Profisportler» kämen «in vom Grill und legte sie in einem Wurstpapier
gewesen im Espenmoos, am Ende war er der den Genuss von bezahlten Auslandsreisen», auf die Theke, allein, vielleicht mit ein biss-

Winterthur,
Grabredner. hiess es in der Zeitung, ein Politiker schrieb, chen Senf. Daneben legte er ein Bürli. Das war
Mit dem Umzug in die sogenannte AFG- das Geld komme doch «nur den Hurrabrüe- die Hochzeit der Wurst.
Arena (heute: Kybunpark) zog die neue dern auf den Rängen» zugute. Irgendwann kam der Hotdog in die
Fussballwelt in St. Gallen ein. Es gibt jetzt das
Arena-TV, einen jungen Moderator im Fan- Schützenwiese Seit bald drei Jahren steht auf der Gegen-
gerade die neue Haupttribüne, rund 10 Millio-
Schweiz. Die Wurst war jetzt ein Würstchen
und wurde im Brot versteckt wie in einer

A
pullover, der unten auf dem Platz die Aufstel- nen hat sie gekostet, alles Stehplätze. Mösli Burka. Zuerst wurde der Hotdog noch mit
lung des FC St. Gallen in die Fankurve schreit, lle brauchen neue Fussballarenen, hat das Projekt eng begleitet; wenn er von den Senf verkauft, später vor allem mit Ketchup.
es gibt ein Klublied, das eingespielt wird, und Klubs, Liga, Vermarkter und Promo- vielen Sitzungen und Gesprächen mit Quar- Dann geriet die Wurst durch die Pommes
ein Manifest, in dem es heisst: «Wir sind toren. Man nimmt die Autobahnaus- tierbewohnern, Politikern und Kleinsponso- frites weiter in Bedrängnis. Die Pommes frites
Angstgegner, wir sind Meister, wir sind fahrt und erkennt erst beim zweiten ren erzählt, spricht da einer, der seine Stadt leuchteten gelb und kamen ohne Wurst aus.
Chelsea-Besieger, wir sind das erste Spiel mit Hinschauen, dass man beim neuen Stadion ist genau kennt, wie sie tickt, wie die Leute reden Das Ketchup war die letzte ferne Erinnerung
Papa – wir sind das erste Spiel als Papa.» Dazu und nicht beim Discounter. und denken. «Als ich hier angefangen habe, an die Wurst.
sieht man auf den grossen Bildschirmen die Man kann aber auch nach Winterthur fah- war die Schützi eine Bruchbude», sagt Mösli, Jetzt gibt es Popcorn.
Bilder von Legenden und von Würsten, Bilder ren. Der Spaziergang vom Bahnhof endet nach «Winterthur gegen Baden, 250 Zuschauer.» Niemand will wissen, wie diese Geschichte
von St. Gallen. Richard Fischbacher sitzt nicht fünf Minuten, das Stadion dämmert noch vor 3600 sind in dieser Saison gekommen im weitergeht. Deshalb endet sie hier.
mehr allein in der Speakerkabine, sondern mit sich hin. Der Himmel ist novembergrau, die Durchschnitt, das Cup-Spiel gegen den FC Samuel Tanner

Als ich hier


angefangen habe,
war die Schützi Andreas Mösli führt
eine Bruchbude. den FC Winterthur,
er hat den
Winterthur gegen Baden, Verein als Kult-
250 Zuschauer. verein positioniert.
49

DEFODI.DE

Die Südtribüne von Borussia Dortmund ist nicht nur ungewöhnlich hoch, sondern auch ungewöhnlich steil. Sie ist auf der ganzen Welt als «gelbe Wand» bekannt und gefürchtet.
IMAGO

LEE SMITH / REUTERS

Alle Facetten eines Fans: Ein Liverpooler vor


der Anfield Road. (27. Oktober 2018)

Ruhe vor dem Sturm: Umkleidekabine der AC Milan vor dem Coppa-Italia-Match gegen Juventus Turin. (Rom, 9. Mai 2018)
50 Sport NZZ am Sonntag 25. November 2018

Rote Karte Aufgefallen Zahl Verlierer

31
Erst verweigerte der Kenyaner Sarah van Berkel, Covergirl Eva Breitenstein, sie arbeitet Santiago Solari, Bettler
Kipyegon Bett einen Test, Die frühere Eiskunstläuferin ebenfalls bei der «Schweizer In den ersten Spielen sah es
dann wurde er mit EPO Sarah Meier heiratete vor Illustrierten» – und schrieb in gut aus: Der neue Real-Madrid-
erwischt. Jetzt ist der WM- kurzem den Triathleten Jan van der jetzigen Ausgabe worüber? Trainer Santiago Solari und
Dritte von 2017 über 800 m Berkel. In der Karriere nach der Natürlich über die Hochzeit von sein Team gewannen viermal
für vier Jahre gesperrt. Karriere ist sie Journalistin bei Jan und Sarah van Berkel. Für in Folge und mit einem Tor-
der «Schweizer Illustrierten». In die geplante Hochzeit von verhältnis von 15:2. Am Sams-
deren neuster Ausgabe heisst Franco Marvulli und Eva Brei- tag wurden die Königlichen
das Covergirl: natürlich Sarah tenstein schlagen wir als Trau- Hundertstelsekunden fehlen aber wieder zu Bettlern: Aus-
van Berkel. Trauredner an ihrer redner Jan van Berkel vor und dem Norweger Johannes Hös- wärts gegen den Verein aus
Hochzeit war der frühere Bahn- als Reporterin der «Schweizer flot Kläbo am Langlauf-Weltcup der Kleinstadt Eibar setzte es
fahrer Franco Marvulli. Marvul- Illustrierten»: natürlich Sarah in Kuusamo am Ende zum Sieg, eine allzu deutliche 0:3-Nie-
lis Freundin ist die Journalistin van Berkel. (sta.) weil er zu früh jubelt. derlage ab. (sta.)

Ski alpin

Brignone holt
neunten Max Franz nutzt die Gunst der Stunde
Weltcup-Sieg
ERIC BOLTE / USA TODAY SPORTS

1. Franz (AUT) 1:46,18


2. Innerhofer (ITA) +0,28
1. Brignone (ITA) 1:51,33
3. Paris (ITA) +0,54
2. Mowinckel (NOR) + 0,49
6. Feuz (SUI) +0,67. 14. Hintermann
3. Brunner (AUT) +0,78
(SUI) +1,43. 17. Gisin (SUI) +1,49.
6. Holdener (SUI) +1,31 18. Janka (SUI) +1,56.

Die Italienerin Federica Brignone Was ist das immer wieder für ein
gewinnt in Killington im US-Bun- Stänkern, wenn die Startnum-
desstaat Vermont den Weltcup- mern verteilt werden. In der Ab-
Riesenslalom der Frauen. fahrt dürfen die besten zehn der
Die Olympia-Dritte siegte Welt wählen, für sie sind die un-
knapp eine halbe Sekunde vor der geraden Nummer von 1 bis 19
Norwegerin Ragnhild Mowinckel, reserviert. Und wenn der Zehnte
die bei Halbzeit noch um 0,37 dran kommt mit dem Wählen,
Sekunden vor der Italienerin ge- bleibt regelmässig nur noch die 1,
legen hatte. Dem von Brignone die Nummer, die niemand will.
total auf Angriff gefahrenen zwei- In Lake Louise fiel sie dem
ten Lauf konnte aber niemand Österreicher Max Franz zu, einem
etwas entgegenhalten. Die Italie- Mann, von dessen Talent einst
nerin beging zwar kurz vor dem viele schwärmten, der die gros-
Ziel noch einen schweren Fehler, sen Hoffnungen aber nie erfüllte.
aber bis zu dieser Stelle hatte sie Ein einziges Mal siegte er, 2016 in
einen genügend grossen Vor- Gröden. Oft fuhr er zu sehr mit
sprung herausgefahren. der Brechstange, was er mehr als
Brignone sicherte sich ihren 9. einmal mit Blessuren bezahlte.
Weltcupsieg, den fünften in Nach Kanada reiste er mit einem
einem Riesenslalom, ihrer stärks- Knorpelschaden im Knie. Doch
ten Disziplin. Letzten Winter die Nummer 1 sollte ihm Glück Oft riskierte der Österreicher Max Franz zu viel. Am Samstag in Lake Louise passte für ihn alles.
hatte die 28-Jährige aber aufge- bringen. Franz fuhr gut, aber
zeigt, dass sie auch als Allrounde- nicht bestechend. Weil jedoch
rin eine gute Figur macht. nach ihm böiger Wind aufkam, Den Tag abhaken Podestplatz gereicht», sagte er, von Swiss Ski gefordert, die ges- operieren lassen. Es dauerte da-
Platz 3 ging an die Österreiche- blieb seine Zeit unangetastet. «aber sicher nicht für den Sieg.» tern Samstag allesamt unter den nach weitere vier Monate, bis er
rin Stephanie Brunner, die es erst- Während der 29-Jährige strah-
und nach vorne Den Tag abhaken und nach Erwartungen blieben. wieder trainieren konnte, doch
mals auf ein Weltcup-Podium len im Zielraum stand, schwang schauen, das vorne schauen, das ist die Devise Die Hoffnungen übertroffen dann fand er den Anschluss an
schaffte – nach drei 4. Plätzen.
Wendy Holdener zeigte wie
ein Favorit nach dem anderen
kopfschüttelnd ab. Auch Beat
ist die Devise der der Geschlagenen. Feuz hat im
Herbst einen sehr starken Ein-
hat dafür Niels Hintermann, der
erstmals nach langer Verletzungs-
die Teamkollegen erstaunlich
schnell. Sein 14.Rang von Lake
schon in Sölden eine gute Leis- Feuz, der im zweiten Training alle Geschlagenen. druck hinterlassen, er dürfte be- pause wieder ein Rennen bestritt. Louise ist das zweitbeste Ergeb-
tung. Dem 7. Platz zum Saison- Gegner deklassiert hatte, blieb im reits in einer Woche auf der tech- Der Zürcher lädierte sich im Som- nis nach dem Sieg in der Kombi-
auftakt liess sie diesmal Rang 6 Gegenwind ohne Chance. Er fuhr nisch sehr anspruchsvollen Piste mertraining 2017 die Schulter, nation am Lauberhorn 2017, der
folgen. Besser war die Schwyze- aber auch nicht so bestechend in Beaver Creek zeigen, wo er hoffte ursprünglich auf eine unter glücklichen Umständen zu-
rin in der Sparte Riesenslalom wie am Donnerstag. «Mit einer wirklich steht. Das ist auch von rasche Rückkehr und musste sich stande kam.
erst ein einziges Mal. (sda) perfekten Fahrt hätte es für einen den anderen Arrivierten im Team nach vier Monaten doch noch Remo Geisser, Lake Louise

Eishockey National League Sport im TV

Feiertage im Emmental Fussball


15.40 SRF 2: Super League, Sion - Thun
18.00 SRF 2: Super League - Goool

1 Bern
59. Arcobello.
Ambri-Piotta und Rapperswil.
Das Team operiert mit einem
Budget von 6,5 Millionen Fran-
Akquise grosser Namen nicht
möglich ist. Für das «Tatze-
Derby» vom 2. Januar im Wank-
zeitung mit einem Bild des Vertei-
digers Yannick Blaser, der selbst
im Bernbiet weitgehend Anony-
als einem Drittel der Qualifikation
hat das Team gleich viele Punkte
gesammelt wie der mächtige,
Ski alpin
15.45 Eurosport: Weltcup in Killington/

3 ken für die erste Mannschaft, es dorfstadion gegen den SC Bern mität geniesst. Den Tigers mag es reiche, stolze SC Bern. Der Auf- USA. Slalom Frauen, 1. Lauf.
SCL Tigers 19.30 SRF 2: Weltcup in Killington/USA.
13. Diem. 43. Lardi. 60. Pesonen. ist ein so winziger Etat, dass die wirbt der Klub in der Lokal- an Stars fehlen, doch nach mehr schwung Langnaus ist direkt auf
Slalom Frauen, 2. Lauf.
Ehlers zurückzuführen, der dem 19.55 SRF 2: Weltcup in Lake Louise/
Es wird für die SCL Tigers eine Kollektiv beigebracht hat, wie Kanada. Super-G Männer, 2. Lauf
Herausforderung, die Kalender- es fehlendes Talent mit eiserner 20.00 Eurosport: Weltcup in Lake
MARCEL BIERI / KEYSTONE

woche 47 zu toppen. Der Klub


Eishockey NLA taktischer Disziplin wettmacht.
Louise/Kanada. Super-G Männer, 2. Lauf

verlebte Tage nahe der Perfek- Der SCB wurde im samstäg- Motorsport
tion. Das Hochgefühl ist unver- 22. Runde: Ambri-Piotta - Lausanne 2:1. lichen Derby das jüngste Opfer
Bern - SCL Tigers 1:3. Biel - Zug 2:3. Fri-
traut, weil der Klub im 21. Jahr- bourg-Gottéron - Genf/Servette 3:5. der Langnauer Eishockeymaschi- 13.45 SRF2: Formel 1: GP Abu Dhabi
hundert vorab ehrenvolle Nieder- ne, die beim Gegner jegliche 14.00 RTL: Formel 1: GP Abu Dhabi
Rapperswil-Jona Lakers - Lugano 6:3.
lagen und Enttäuschungen kennt. Sonntag: ZSC Lions - Davos (15.45). Kreativität erstickt, indem ihre
Ski nordisch
Doch in diesen Tagen ist alles 1. Zug 21 39
Arbeiter geschickt Räume zustel-
anders. Am Dienstag gaben die len. Langnau feierte einen typi- 9.30 Eurosport: Nordische Kombina-
2. SCL Tigers 21 38
Tigers die Vertragsverlängerung schen Heinz-Ehlers-Sieg: Der SCB tion: Weltcup in Ruka. Team-Springen.
3. Bern 21 38 10.35 SRF2: Langlauf: Weltcup in Ruka/
mit dem Trainer Heinz Ehlers bis hatte viel mehr Spielanteile und
4. Biel 22 37 Finnland. 10 km klassisch Frauen
2021 bekannt, dem dänischen Torschüsse, doch die Angriffe 12.25 SRF2: Langlauf: Weltcup in Ruka.
Zauberkünstler, der so gut ins 5. Lausanne 23 37 zerschellten am Reduit. 10 km klassisch Frauen
Emmental passt, weil er so ist wie 6. Fribourg-Gottéron 22 35 Die Tigers kletterten durch den 14.45 Eurosport: Nordische Kombina-
tion: Weltcup in Ruka. 4×5 km Langlauf.
die Menschen dort: etwas knor- 7. ZSC Lions 18 32 Erfolg auf den zweiten Platz, die 17.00 Eurosport: Skispringen: Weltcup
rig, manchmal bärbeissig, arbeit- 8. Lugano 21 32 Klassierung ist eine Sensation. in Ruka. Einzelspringen
sam und herzlich. Ehlers ist der 9. Genf/Servette 22 32 Doch bei aller Euphorie werden
perfekte Coach für Aussenseiter-
10. Ambri-Piotta 21 31
sie im Emmental nicht vergessen, Allgemeines
teams, er hat das oft bewiesen, dass ihre Klubgeschichte sie lernt,
11. Davos 20 17 10.15 ZDF: Sport extra Wintersport
und es gibt in der National League