Sie sind auf Seite 1von 8



(QWZXUI )HEUXDU

',1(1$

12$ 33 #53364 347
% *L() 
   6=7C 6614 5
(QWZXUI

6SULW]XQG6SUKJHUlWHIU%HVFKLFKWXQJVVWRIIH±
6LFKHUKHLWVDQIRUGHUXQJHQ
'HXWVFKH)DVVXQJ(1SU$
! (EF!"  !!*>
"!EF!A
/)   6=7C 661@ C5336
F!(G! ! !(*)H!   (!()I!!>
J(H!HA
% **(  6=7C 661@ C5336

$QZHQGXQJVZDUQYHUPHUN
 4!."!(!533643147 .((8""!*9!-#"(
!**) *!$

:*(!! ) () *(;.9,!(.((


!." (-)$

!**.(!

> ) -.*!4 *?($(; **$% *(**9


!!!...$($(@!**".(A
> (" (     ,B3<61;9"! ,
 !"2 31B<"!CDE !$ 1,B3=51;9"! $

"+( 4!.".(!,!M !N**)!


!!!,(9,!-!*(!!#!-( 9!! -%"#-!**$



/!"1!

   


E DIN EN 1953/A1:2009-02 ²(QWZXUI²

Beginn der Gültigkeit

Diese Norm gilt ab …1).

Nationales Vorwort

Dieser Änderungs-Entwurf enthält sicherheitstechnische Festlegungen.

Das Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 271 „Oberflächenbehandlungsgeräte — Sicherheit“
des Europäischen Komitees für Normung (CEN) erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland)
gehalten wird. Es beinhaltet die Änderung A1:2009 zur EN 1953:1998.

Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Arbeitsausschuss NA 060-09-42 „Beschichtungs-
geräte“ im Fachbereich Oberflächentechnik des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN wahr-
genommen.

Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG
(gültig bis 28. Dezember 2009) sowie mit Wirkung vom 29. Dezember 2009 der neuen EG-Maschinenrichtlinie
2006/42/EG an erstmals im EWR in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung
mit diesen Anforderungen zu erleichtern.

Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten
Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung).

Die im Abschnitt 2 und den Literaturhinweisen zitierten Europäischen Normen sind als DIN EN- bzw.
DIN EN ISO-Normen mit gleicher Zählnummer veröffentlicht.

1) Wird bei Herausgabe als Norm festgelegt.

2
²(QWZXUI² CEN/TC 271
Datum: 2009-07

EN 1953:1998/FprA1:2009

CEN/TC 271

Sekretariat: DIN

Spritz- und Sprühgeräte für Beschichtungsstoffe —


Sicherheitsanforderungen
Equipements d'atomisation et de pulvérisation pour produits de revetement — Exigences de sécurité

Atomising and Spraying equipment for coating materials — Safety requirements

ICS:

Deskriptoren

Dokument-Typ: Europäische Norm


Dokument-Untertyp: Änderung
Dokument-Stage: einstufiges Annahmeverfahren
Dokument-Sprache: D

STD Version 2.2


E DIN EN 1953/A1:2009-02
EN 1953:1998/FprA1:2009 (D) ²(QWZXUI²

Inhalt

Seite

Vorwort ................................................................................................................................................................2
1 Anpassung Abschnitt 2.........................................................................................................................3
2 Anpassung Abschnitt 4.5......................................................................................................................3
3 Anpassung Abschnitt 5.2.4...................................................................................................................3
4 Anpassung Abschnitt 5.5......................................................................................................................3
5 Anpassung Abschnitt 6.5......................................................................................................................3
6 Anpassung Abschnitt 7.1......................................................................................................................3
7 Anpassung Abschnitt 7.2......................................................................................................................4
8 Anpassung Anhang ZA .........................................................................................................................5
9 Hinzufügen Anhang ZB .........................................................................................................................6

Vorwort
Dieses Dokument (EN 1953:1998/FprA1:2009) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 271 „Oberflächen-
behandlungsgeräte — Sicherheit“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird.

Dieses Dokument ist derzeit zum einstufigen Annahmeverfahren vorgelegt.

Diese Europäische Norm wurde im Rahmen eines Mandates, das dem CEN von der Europäischen
Kommission und der Europäischen Freihandelszone erteilt wurde, erarbeitet und unterstützt grundlegende
Anforderungen von EG-Richtlinie(n).

Bezüglich des Zusammenhangs mit EG-Richtlinien, siehe die informativen Anhänge ZA und ZB, die
Bestandteil dieser Norm sind.

2
E DIN EN 1953/A1:2009-02
²(QWZXUI² EN 1953:1998/FprA1:2009 (D)

1 Anpassung Abschnitt 2
Füge ein:

„EN 14462, Oberflächenbehandlungsgeräte — Geräuschmessverfahren für Oberflächenbehandlungsgeräte,


einschließlich ihrer Be- und Entladeeinrichtungen — Genauigkeitsklassen 2 und 3“

Ändere den Verweis „ISO/TR 11688-1“

in

„EN ISO 11688-1, Akustik — Richtlinien für die Gestaltung lärmarmer Maschinen und Geräte — Teil 1:
Planung (ISO/TR 11688-1:1995)“

2 Anpassung Abschnitt 4.5


Füge als 2. Absatz ein:

„Lärm kann zu Gehörschäden, Tinnitus, Stress, Unfällen, verursacht durch Beeinträchtigung der sprachlichen
Kommunikation und Wahrnehmung akustischer Signale, führen.“

3 Anpassung Abschnitt 5.2.4


Füge als 2. Absatz ein:

„Falls feststehende trennende Schutzeinrichtungen verwendet werden, müssen deren Befestigungen nur mit
Werkzeugen zu lösen oder abzunehmen sein. Die Befestigungsmittel müssen nach dem Abnehmen der
Schutzeinrichtungen mit den Schutzeinrichtungen oder mit der Maschine verbunden bleiben. Soweit möglich
dürfen trennende Schutzeinrichtungen nach Lösen der Befestigungsmittel nicht in der Schutzstellung
verbleiben.“

4 Anpassung Abschnitt 5.5


Ändere „ISO/ITR 11688-1“ in „EN ISO 11688-1“.

5 Anpassung Abschnitt 6.5


Ersetze den bestehenden Satz durch:

„Die Messungen des Emissions-Schalldruckpegels am Arbeitsplatz und des Schallleistungspegels sind nach
EN 14462 durchzuführen.“

6 Anpassung Abschnitt 7.1


Lösche den 1. Satz des 5. Absatzes.

Füge die folgenden Spiegelstriche hinzu:

„ das bei wahrscheinlich auftretenden Unfällen, Störungen oder Blockierungen erforderliche Vorgehen.“

„ die Spezifikationen der zu verwendenden Ersatzteile, wenn diese sich auf die Sicherheit und Gesundheit
des Bedienungspersonals auswirken;“

„ die nach EN 14462 bestimmten Geräuschemissionswerte;“

3
E DIN EN 1953/A1:2009-02
EN 1953:1998/FprA1:2009 (D) ²(QWZXUI²

7 Anpassung Abschnitt 7.2


Füge die folgenden Spiegelstriche hinzu:

„ Firmenname und vollständige Anschrift des Herstellers und gegebenenfalls seines Bevollmächtigten;“.

„ Bezeichnung der Maschine;“

„ die nach EN 14462 bestimmten Geräuschemissionswerte;“

4
E DIN EN 1953/A1:2009-02
²(QWZXUI² EN 1953:1998/FprA1:2009 (D)

8 Anpassung Anhang ZA
Ersetze den bestehenden Anhang ZA durch

„Anhang ZA
(informativ)
Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den
grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 98/37/EG

Diese Europäische Norm wurde im Rahmen eines Mandates, dass CEN von der Europäischen Kommission
und der Europäischen Freihandelszone erteilt wurde, erarbeitet, um ein Mittel zur Erfüllung der grundlegenden
Anforderungen der umgestalteten Maschinenrichtlinie 98/37/EG, geändert durch 98/79/EG, bereitzustellen.

Sobald diese Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften im Rahmen der betreffenden Richtlinie in
Bezug genommen und in mindestens einem der Mitgliedstaaten als nationale Norm umgesetzt worden ist,
berechtigt die Übereinstimmung mit den normativen Abschnitten dieser Norm innerhalb der Grenzen des
Anwendungsbereichs dieser Norm zu der Annahme, dass eine Übereinstimmung mit den entsprechenden
grundlegenden Anforderungen (außer den grundlegenden Anforderungen 1.2.3, 1.2.4, 1.1.2.c), 3) der
Richtlinie und der zugehörigen EFTA-Vorschriften gegeben ist.

WARNHINWEIS — Für Produkte, die in den Anwendungsbereich dieser Norm fallen, können weitere
Anforderungen und weitere EG-Richtlinien anwendbar sein.“

5
E DIN EN 1953/A1:2009-02
EN 1953:1998/FprA1:2009 (D) ²(QWZXUI²

9 Hinzufügen Anhang ZB
Einfügen eines Anhangs ZB:

„Anhang ZB
(informativ)
Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den
grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 2006/42/EG

Diese Europäische Norm wurde im Rahmen eines Mandates, CEN von der Europäischen Kommission und
der Europäischen Freihandelszone erteilt wurde, erarbeitet, um ein Mittel zur Erfüllung der grundlegenden
Anforderungen der umgestalteten Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bereitzustellen.

Sobald diese Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften im Rahmen der betreffenden Richtlinie in
Bezug genommen und in mindestens einem der Mitgliedstaaten als nationale Norm umgesetzt worden ist,
berechtigt die Übereinstimmung mit den normativen Abschnitten dieser Norm innerhalb der Grenzen des
Anwendungsbereichs dieser Norm zu der Annahme, dass eine Übereinstimmung mit den grundlegenden
Anforderungen (außer den grundlegenden Anforderungen 1.2.3, 1.2.4, 1.1.2.c), 3)) der Richtlinie und der
zugehörigen EFTA-Vorschriften gegeben ist.

WARNHINWEIS — Für Produkte, die in den Anwendungsbereich dieser Norm fallen, können weitere
Anforderungen und weitere EG-Richtlinien anwendbar sein. „