Sie sind auf Seite 1von 7

DEUTSCHE NORM Entwurf März 2001

Abdichtungsbahnen
Bitumen-, Kunststoff- und Elastomerbahnen für DF
Dachabdichtungen
Verfahren zur künstlichen Alterung bei Dauerbeanspruchung durch erhöhte Temperatur
Deutsche Fassung EN 1296:2000 EN 1296
ICS 91.100.50 Teilweise Ersatz für
DIN 16726:1986-12
Flexible sheets for waterproofing – Bitumen, plastic and rubber
sheets for roof waterproofing – Method for artificial ageing by long
term exposure to elevated temperature;
German version EN 1296:2000
Feuilles souples d’étanchéité – Feuilles d’étanchéité de toiture
bitumineuses, plastiques et élastomères – Méthode de vieillissement
artificiel par exposition de longue durée à température élevée;
Version allemande EN 1296:2000

Die Europäische Norm EN 1296:2000 hat den Status einer Deutschen Norm.

Nationales Vorwort
Die Europäische Norm ist vom Technischen Komitee CEN/TC 254 „Abdichtungsbahnen“ (Sekretariat:
Großbritannien) erarbeitet worden.
Der für die deutsche Mitarbeit zuständige Arbeitsausschuss im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.
ist der als Spiegelausschuss zu CEN/TC 254 eingesetzte Arbeitsausschuss 02.09.00 „Abdichtungs-
bahnen“.
Für die im Abschnitt 2 zitierten Europäischen Normen wird im Folgenden auf die entsprechenden
Deutschen Normen hingewiesen:
– EN 1850-1 siehe DIN EN 1850-1
– prEN 1850-2 siehe E DIN EN 1850-2
– prEN 13416 siehe E DIN EN 13416
Für „Elastomerbahnen “ wird in Deutschland auch der Begriff „Kautschukbahnen “ verwendet.
Änderungen
Gegenüber DIN 16726:1986-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Herauslösung der Eigenschaft Dachabdichtung aus dem Anwendungsbereich.
b) Änderung von 5.13.
Frühere Ausgaben
DIN 16730: 1976-05
DIN 16731: 1976-05
DIN 16732-1: 1976-05
DIN 16732-2: 1976-05
DIN 16734: 1979-12
DIN 16935: 1971-05
DIN 16937: 1971-05
DIN 16938: 1971-05
DIN 16726: 1986-12

Fortsetzung Seite 2
und 5 Seiten EN

Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.


Normenausschuss Kunststoffe (FNK) im DIN
Normenausschuss Kautschuktechnik (FAKAU) im DIN
Seite 2
DIN EN 1296:2001-03
Nationaler Anhang NA
(informativ)
Literaturhinweise
DIN EN 1850-1, Abdichtungsbahnen – Bestimmung sichtbarer Mängel – Teil 1: Bitumenbahnen für
Dachabdichtungen; Deutsche Fassung EN 1850-1:1999.
E DIN EN 1850-2, Weiche Dach- und Dichtungsbahnen – Bestimmung sichtbarer Fehler – Teil 2:
Bahnen aus Kunststoffen und Elastomeren; Deutsche Fassung prEN 1850-2:1995.
E DIN EN 13416, Abdichtungsbahnen – Bitumen-, Kunststoff- und Elastomerbahnen – Regeln für die
Probenentnahme; Deutsche Fassung prEN 13416:1998.
EN 1296

Dezember 2000

ICS 91.100; 91.100.50


Deskriptoren: Gedruckte Schaltung, Basismaterial, Einzelbestimmung, Phenolharz-Hartpapiertafel

Deutsche Fassung

Abdichtungsbahnen
Bitumen-, Kunststoff- und Elastomerbahnen für
Dachabdichtungen
Verfahren zur künstlichen Alterung bei Dauerbeanspruchung durch erhöhte Temperatur

Flexible sheets for waterproofing – Bitumen, plastic and Feuilles souples d’étanchéité – Feuilles d’étanchéité de
rubber sheets for roof waterproofing – Method for artificial toiture bitumineuses, plastiques et élastomères – Méthode
ageing by long term exposure to elevated temperature de vieillissement artificiel par exposition de longue durée à
température élevée

Diese Europäische Norm wurde von CEN am 23. November 2000 angenommen.
Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in der die Bedingungen
festgelegt sind, unter denen dieser Europäischen Norm ohne jede Änderung der Status einer nationalen Norm zu
geben ist.
Auf dem letzten Stand befindliche Listen dieser nationalen Normen mit ihren bibliographischen Angaben sind beim
Management-Zentrum oder bei jedem CEN-Mitglied auf Anfrage erhältlich.
Diese Europäische Norm besteht in drei offiziellen Fassungen (Deutsch, Englisch, Französisch). Eine Fassung in einer
anderen Sprache, die von einem CEN-Mitglied in eigener Verantwortung durch Übersetzung in seine Landessprache
gemacht und dem Management-Zentrum mitgeteilt worden ist, hat den gleichen Status wie die offiziellen Fassungen.
CEN-Mitglieder sind die nationalen Normungsinstitute von Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich,
Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz,
Spanien, der Tschechischen Republik und dem Vereinigten Königreich.

EUROPÄISCHES KOMITEE FÜR NORMUNG


EUROPEAN COMMITTEE FOR STANDARDIZATION
COMITÉ EUROPÉEN DE NORMALISATION

Management-Zentrum: rue de Stassart, 36 B-1050 Brüssel

© 2000 CEN – Alle Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und in welchem Verfahren,
sind weltweit den nationalen Mitgliedern von CEN vorbehalten. Ref. Nr. EN 1296:2000 D
Seite 2
EN 1296:2000
Inhalt
Seite
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
2 Normative Verweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
3 Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
4 Prinzip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
5 Prüfgeräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
6 Probenentnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
7 Vorbereitung der Prüfkörper . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
8 Durchführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
9 Angabe der Ergebnisse und Präzision . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
10 Prüfbericht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Anhang A (normativ) Kalibrierung des Wärmeschranks . . . . . . . . . . . 5

Vorwort
Diese Europäische Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 254 „Abdichtungsbahnen“ erar-
beitet, dessen Sekretariat vom BSI gehalten wird.
Diese Europäische Norm muss den Status einer nationalen Norm erhalten, entweder durch Veröffent-
lichung eines identischen Textes oder durch Anerkennung bis Juni 2001, und etwaige entgegen-
stehende nationale Normen müssen bis Juni 2001 zurückgezogen werden.
Entsprechend der CEN/CENELEC-Geschäftsordnung sind die nationalen Normungsinstitute der
folgenden Länder gehalten, diese Europäische Norm zu übernehmen:
Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxem-
burg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, die Tschechische
Republik und das Vereinigte Königreich.
Anhang A ist normativ.

Einleitung
Diese Europäische Norm dient zur Charakterisierung von Bitumen-, Kunststoff- und Elastomerbahnen
in dem Zustand, in dem sie hergestellt oder gelagert werden, d. h. vor ihrer Anwendung. Das hier
beschriebene Prüfverfahren bezieht sich ausschließlich auf die Produkte oder, falls zutreffend, auf ihre
Bestandteile und nicht auf Abdichtungssysteme, die aus diesen Produkten zusammengesetzt und auf
Baustellen hergestellt werden.
Dieses Verfahren wird zusammen mit den betreffenden Europäischen Normen angewendet, die
Begriffe und Eigenschaften von Bitumen-, Kunststoff- und Elastomerbahnen festlegen.
Seite 3
EN 1296:2000
1 Anwendungsbereich
Diese Norm legt das Prinzip, die Prüfgeräte und das Verfahren zur künstlichen Alterung bei Dauer-
beanspruchung durch erhöhte Temperatur von fabrikmäßig hergestellten Bitumen-, Kunststoff- oder
Elastomerbahnen für Dachabdichtungen fest.

2 Normative Verweisungen
Diese Europäische Norm enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus
anderen Publikationen. Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert,
und die Publikationen sind nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere Ände-
rungen oder Überarbeitungen dieser Publikationen nur zu dieser Europäischen Norm, falls sie durch
Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet sind. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe
der in Bezug genommenen Publikation (einschließlich Änderungen).
EN 1850-1, Abdichtungsbahnen – Bestimmung sichtbarer Mängel – Teil 1: Bitumenbahnen für Dach-
abdichtungen.
prEN 1850-2:2000, Abdichtungsbahnen – Bestimmung sichtbarer Mängel – Tei 2: Kunststoff- und
Elastomerbahnen für Dachabdichtungen.
prEN 13416:1998, Abdichtungsbahnen – Bitumen-, Kunststoff- und Elastomerbahnen für Dach-
abdichtungen – Regeln für die Probenentnahme.

3 Begriffe
Für die Anwendung dieser Norm gelten die in prEN 13416:1998 festgelegten Begriffe und folgender
Begriff:
3.1
Oberseite
die obere Seite der auf der Baustelle verwendeten oder vom Hersteller bezeichneten Abdichtungsbahn.
Normalerweise ist dies die Innenseite der Bahnenrolle.

4 Prinzip
Proben zur Bestimmung von Produkteigenschaften werden bis zu 24 Wochen lang bei erhöhter Tempe-
ratur gelagert. Die vor und nach der thermischen Alterung und der Beanspruchungsdauer durch-
zuführenden Prüfverfahren zur Bestimmung von Produkteigenschaften sind in den betreffenden
Europäischen Normen, die Definitionen und Eigenschaften von Bitumen-, Kunststoff- und Elastomer-
bahnen festlegen, angegeben.

5 Prüfgeräte
Wärmeschrank mit Luftumwälzung, der sich derart regeln lässt, dass die Prüfkörper während der
gesamten Prüfdauer auf einer konstanten Temperatur von (70 ± 2) °C gehalten werden können. Die
Vorgehensweise zur Kalibrierung der Temperatur ist in A.1 beschrieben. Details zur Luftumwälzung
werden in A.2 angegeben.

6 Probenentnahme
Die Proben müssen nach prEN 13416:1998 entnommen werden.

7 Vorbereitung der Prüfkörper


Genügend große Probenstücke sind in ausreichender Anzahl aus den Proben zu entnehmen, sodass die
zur Bestimmung von Produkteigenschaften notwendigen Prüfverfahren durchgeführt werden können.
Um Randeffekte zu vermeiden, sind die Prüfkörper zur Bestimmung von Produkteigenschaften erst
nach der thermischen Behandlung aus den Probestücken zu schneiden.
Normalerweise wird die Bestimmung von Produkteigenschaften im Neuzustand vor der Dauer-
beanspruchung durchgeführt. Sollte dies nicht der Fall sein, ist genügend Referenzmaterial im Dunkeln
Seite 4
EN 1296:2000
bei (23 ± 2) °C und (50 ± 10) % relativer Luftfeuchte zu lagern, bis die Prüfverfahren zur Bestimmung
von Produkteigenschaften gleichzeitig mit dem thermisch behandelten Material durchgeführt werden.

8 Durchführung
Der Wärmeschrank ist auf (70 ± 2) °C einzustellen.
Die Prüfkörper werden waagrecht in den Wärmeschrank gelegt, sodass ihre Oberseite der Luft aus-
gesetzt ist. Die Rückseite ist auf eine nichthaftende und gleichmäßige Auflage zu platzieren; normaler-
weise ist dies ein Blatt silikonisiertes Papier.
Die Beanspruchungsdauer wird durch die betreffenden Europäischen Produktnormen angegeben. Sie
muss in dem Bereich nach Tabelle 1 liegen.
Tabelle 1 – Beanspruchungsdauer

4 8 16 24 Wochen
Für Bahnen, die in der beanspruchten Anwendung verwendet werden, beträgt die bevorzugte Bean-
spruchungsdauer 24 Wochen.
Nach der Dauerbeanspruchung sind die Prüfkörper mindestens 24 Stunden bei (23 ± 2) °C und
(50 ± 10) % relativer Luftfeuchte zu lagern, bevor Prüfungen zur Bestimmung von Produkteigen-
schaften durchgeführt werden.
Die Probenstücke sind vor und nach der thermischen Dauerbeanspruchung auf sichtbare Mängel zu
untersuchen. Definitionen bezüglich sichtbarer Mängel werden in EN 1850-1 und prEN 1850-2:2000
gegeben.

9 Angabe der Ergebnisse und Präzision


9.1 Angabe der Ergebnisse
Sichtbare Veränderungen der Probenstücke sind im Bericht festzuhalten. Die Angabe aller anderen
Ergebnisse erfolgt nach den Europäischen Normen, die die Beurteilung der Ergebnisse von Prüf-
verfahren festlegen.
9.2 Präzision
Diese Norm legt keine Präzision fest.
ANMERKUNG Dieses Verfahren beschreibt nur ein Dauerbeanspruchungsverfahren und bringt keine Daten-
werte hervor. Die Präzision ist von den Prüfverfahren zur Bestimmung von Produkteigenschaften abhängig.

10 Prüfbericht
Der Prüfbericht muss mindestens folgende Angaben enthalten:
a) alle zur Identifikation des geprüften Produktes erforderlichen Angaben;
b) Verweis auf diese Europäische Norm (EN 1296) und alle Abweichungen davon;
c) Angaben zur Probenentnahme nach Abschnitt 6;
d) Einzelheiten zur Prüfkörpervorbereitung nach Abschnitt 7;
e) Angaben zur Durchführung der Prüfung nach Abschnitt 8, mit Angabe der verwendeten Bean-
spruchungsdauer;
f) die Prüfergebnisse nach Abschnitt 9;
g) Prüfdatum.
Seite 5
EN 1296:2000
Anhang A
(normativ)
Kalibrierung des Wärmeschranks

A.1 Kalibrierung der Temperatur


Zur Überprüfung des Wärmeschranks werden Thermoelemente mit einer Mindestgenauigkeit von
0,2 °C im Bereich zwischen 60 °C und 80 °C benutzt. Die Überprüfung muss mindestens einmal jährlich
bei der Arbeitstemperatur 70 °C an drei Stellen erfolgen: je ein Punkt in der waagrecht liegenden Ebene
der oberen, mittleren und unteren Prüfkörperauflage; jeder Punkt soll dabei stichprobenartig im Arbeits-
bereich dieser waagrechten Auflageebenen gewählt werden. Die Temperaturmessung an diesen drei
Punkten ist ununterbrochen 2 Stunden lang durchzuführen. Die Temperaturablesungen dürfen bei
jedem dieser drei Punkte den Bereich von (70 ± 2) °C während der gesamten Messdauer nicht über-
schreiten.
Dieses Kalibrierverfahren hat unter Prüfbedingungen zu erfolgen, d. h. mit eingelegten Prüfkörpern.

A.2 Kalibrierung der Luftumwälzung


Die Kalibrierung der Luftumwälzung wird vom Hersteller des Wärmeschranks durchgeführt. Um
konstante Beanspruchungsbedingungen sicherzustellen, muss der Wärmeschrank immer vollständig
mit Prüfkörpern bestückt sein. Falls notwendig, sind Blind-Prüfkörper des gleichen Materialtyps wie die
zu untersuchenden Prüfkörper zu verwenden.