Sie sind auf Seite 1von 22

ICS 53.060; 35.240.

60 VDI-RICHTLINIEN September 2003

VEREIN
DEUTSCHER Flurförderzeuge für die Regalbedienung
VDI 2516
INGENIEURE Spielzeitermittlung in Schmalgängen

Floor conveyors for storage and retrieval


Former edition: 3/02 draft, in German only
Frühere Ausgabe: 3.02 Entwurf, deutsch

Cycle time calculation in narrow aisles Ausg. deutsch/englisch


Issue German/English

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. The German version of this guideline shall be taken as authorita-
tive. No guarantee can be given with respect to the English trans-
lation.

Inhalt Seite Contents Page

1 Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 1 Introduction . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
1.1 Vorbemerkung. . . . . . . . . . . . . . . . 2 1.1 Preliminary note . . . . . . . . . . . . . . 2
1.2 Sinn und Zweck der Richtlinie . . . . . . . 2 1.2 Purpose of the guideline . . . . . . . . . . 2
1.3 Abgrenzung . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 1.3 Delineation . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
2 Definitionen und Begriffe . . . . . . . . . . . 3 2 Definitions and terms . . . . . . . . . . . . . 3
3 Spielzeitermittlung . . . . . . . . . . . . . . . 5 3 Cycle time calculation . . . . . . . . . . . . . 5
3.1 Berechnungsgrundlagen . . . . . . . . . . 5 3.1 Basis for calculation . . . . . . . . . . . . 5
3.2 Ablauf eines Einzelspiels . . . . . . . . . . 6 3.2 Sequence of a single cycle . . . . . . . . . 6
3.3 Berechnung . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 3.3 Calculation . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
3.3.1 Abkürzungsverzeichnis . . . . . . . 7 3.3.1 Abbreviations . . . . . . . . . . . . 7
3.3.2 Berechnung von Mittelwerten . . . . 8 3.3.2 Calculation of mean values . . . . . 8
3.3.3 Gliederung der Regalfläche . . . . . 8 3.3.3 Division of the rack area . . . . . . . 8
3.3.4 Berechnung der charakteristischen 3.3.4 Calculation of the characteristic
Wegstrecken . . . . . . . . . . . . . 9 paths . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
3.3.5 Berechnung der mittleren Wegzeiten 3.3.5 Calculation of the mean path times
der Regalteilflächen . . . . . . . . . 10 for the rack sub-areas . . . . . . . . 10
3.3.6 Berechnung der mittleren Wegzeit 3.3.6 Calculation of the mean path time
des Einzelspiels. . . . . . . . . . . . 10 of the single cycle . . . . . . . . . . 10
3.3.7 Berechnung der Lasttransferzeit . . . 11 3.3.7 Calculation of the load transfer time. 11
3.3.8 Berechnung der mittleren Einzel- 3.3.8 Calculation of the mean single
spielzeit. . . . . . . . . . . . . . . . 11 cycle time . . . . . . . . . . . . . . 11
4 Berechnungsbeispiel . . . . . . . . . . . . . . 11 4 Calculation example . . . . . . . . . . . . . . 11
4.1 Parameter . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 4.1 Parameters . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
4.2 Berechnung von Mittelwerten. . . . . . . . 12 4.2 Calculation of mean values . . . . . . . . . 12
4.3 Gliederung der Regalfläche . . . . . . . . . 12 4.3 Division of the rack area . . . . . . . . . . 12
4.4 Berechnung der charakteristischen 4.4 Calculation of the characteristic paths . . . 13
Wegstrecken . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
4.5 Berechnung der mittleren Wegzeiten der 4.5 Calculation of the mean path times of the
Regalteilflächen . . . . . . . . . . . . . . . 14 rack sub-areas. . . . . . . . . . . . . . . . 14
4.6 Berechnung der mittleren Wegzeit des 4.6 Calculation of the mean path time of the
Einzelspiels . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 single cycle . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
4.7 Berechnung der Lasttransferzeit . . . . . . 15 4.7 Calculation of the load transfer time . . . . 15
4.8 Berechnung der mittleren Einzelspielzeit . . 16 4.8 Calculation of the mean single cycle time . 16
5 Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 5 Application . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Schrifttum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Bibliography . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 Annex . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

VDI-Gesellschaft Fördertechnik Materialfluss Logistik


Fachbereich Logistik
Fachausschuss Spielzeitermittlung in Schmalgängen

VDI-Handbuch Materialfluss und Fördertechnik, Band 2 und Band 5


–2– VDI 2516

1 Einleitung 1 Introduction
1.1 Vorbemerkung 1.1 Preliminary note
Diese Richtlinie beschäftigt sich mit der Ermittlung This guideline deals with the calculation of cycle
von Spielzeiten für Flurförderzeuge in Schmalgän- times for floor conveyors in narrow aisles for storage
gen zur Regalbedienung gemäß der Richtlinie and retrieval in accordance with guideline VDI 3577
VDI 3577 und den Normen DIN 15 185-1 und -2. and the standards DIN 15 185-1 and -2.
Die vorliegende Richtlinie bezieht sich auf die Spiel- The guideline only refers to the cycle time calculation
zeitermittlung von ausschließlich personenbedienten for personnel-operated narrow-aisle stackers in ac-
Schmalgangstaplern gemäß Ausführung nach cordance with DIN EN 1726-1 and -2. The operator
DIN EN 1726-1 und -2. Die Bedienperson übt einen exercises an influence on the cycle times to be meas-
Einfluss auf die im Betrieb zu messenden Spielzeiten ured in operation, and this limits the accuracy of the
aus, die im Vergleich zu automatischen Regalbedien- calculated values compared to automatic storage and
geräten die Genauigkeit der ermittelten Werte ein- retrieval systems. The guideline assumes an ade-
schränkt. Bei Anwendung der Richtlinie wird eine quately trained and experienced operator.
ausreichend geübte und erfahrene Bedienperson vor-
ausgesetzt.
Es wird empfohlen, diese Richtlinie zum vorrangigen It is recommended that this guideline be made a pri-
Vertragsbestandteil zu machen. ority element of the contract.

1.2 Sinn und Zweck der Richtlinie 1.2 Purpose of the guideline
Mit dieser Richtlinie wird eine Berechnungshilfe für This guideline provides a calculation aid for the cycle
die Spielzeit von personenbedienten Schmalgang- time of personnel-operated narrow-aisle stackers on
staplern gegeben, um auf der Basis gleicher Para- the basis of unified parameters which can help to
meter
• die gangbezogene Geräteleistung von Schmal- • calculate the aisle-specific throughput of narrow-
gangstaplern zu ermitteln, aisle stackers,
• die Fahrzeuganzahl und damit die Systemleistung • calculate the number of vehicles and thus the sys-
zu berechnen und tem throughput, and
• die Lagersysteme auszulegen. • design the warehouse systems.
Diese Richtlinie dient dazu, bei der Erstellung von This guideline serves to establish the standard and the
Anfragen den Standard und die Vorgehensweise zur procedure for cycle time calculation in the compila-
Spielzeitermittlung festzulegen, um vergleichbare tion of invitations to tender so that offers can be com-
Angebote zu schaffen. pared.

1.3 Abgrenzung 1.3 Delineation


Die Spielzeitermittlung beschränkt sich auf Einhei- The cycle time calculation is limited to unit ware-
tenlager, bei denen nur ganze Ladeeinheiten ein- und houses in which only whole load units are stored and
ausgelagert werden, und repräsentiert den Durch- retrieved, and represents the average value. For fur-
schnitt. Weitere Abgrenzung siehe Abschnitt 3.1. ther delineations see Section 3.1.
Die Ladeeinheit wird zentriert an der Stirnseite des The load unit is provided at the centre of the front side
Regals in definierter Höhe bereitgestellt. Die Gabel of the rack at a defined height. The fork is located at
befindet sich auf der Seite der Übergabestelle, palet- the side of the transfer point, pallet-centred in the
tenzentriert im Gang. aisle.
Die Zeit zur Umsetzung des Schmalgangstaplers von The time for moving the narrow-aisle stacker from
einem Gang zu einem anderen Gang wird ebenso im one aisle to the other and for turning the load han-
Arbeitsspiel nicht berücksichtigt wie auch das Dre- dling device are not taken into account in the cycle
hen des Lastaufnahmemittels. time.
VDI 2516 –3–

2 Definitionen und Begriffe 2 Definitions and terms


Schmalgang narrow aisle
Regalgang, der ausschließlich für die Regalbedie- rack aisle which is exclusively designed for storage
nung durch Flurförderzeuge vorgesehen ist und der and retrieval by floor conveyors and which has lateral
funktionsbedingt zwischen Flurförderzeug und Um- safety distances between the floor conveyor and the
gebung über seitliche Sicherheitsabstände von weni- surroundings of less than 500 mm on each side
ger als 500 mm je Seite verfügt

Schmalgangstapler narrow-aisle stacker


Flurförderzeug für die Regalbedienung gemäß der floor conveyor for storage and retrieval pursuant to
Richtlinie VDI 3577, das überwiegend zur Regalbe- guideline VDI 3577 which is used mainly for storage
dienung im Schmalgang eingesetzt wird. Der and retrieval in narrow aisles. The narrow-aisle
Schmalgangstapler wird im Regalgang leitlinienge- stacker is line-guided in the aisle and can store and
führt und kann ohne Änderung der Fahrtrichtung ein- retrieve without altering the direction of travel.
und ausstapeln.

Diagonalfahrt diagonal travel


gleichzeitige horizontale und vertikale Bewegung des simultaneous horizontal and vertical motion of the
Lastaufnahmemittels, also eine gleichzeitige Fahr- load handling device, i.e. a simultaneous travel and
und Hubbewegung oder eine gleichzeitige Fahr- und lift motion or a simultaneous travel and lower motion
Senkbewegung

Diagonalfahrthöhe Diagonal travel height


Grenzhöhe, bis zu der Diagonalfahrt mit maximalen height limit up to which the diagonal travel is possi-
Geschwindigkeiten möglich ist ble at maximum speeds

Arbeitsspiel operating cycle


Anzahl von hintereinander auszuführenden Arbeits- number of work operations to be carried out succes-
operationen, die einen geschlossenen Bewegungsab- sively, which form a cohesive motion sequence and
lauf bilden und in ihrer Zusammenstellung und Rei- which are cyclically repeated in their entirety in the
henfolge zyklisch wiederholt werden. Bei einem Ar- same sequence. A distinction is made between a sin-
beitsspiel wird zwischen Einzel- und Doppelspiel un- gle cycle and a double cycle.
terschieden.

Einzelspiel single cycle


Arbeitsspiel, das entweder einen Einlagerungs- oder an operating cycle which involves either a storage or
einen Auslagerungsvorgang umfasst. Einlagerungs- a retrieval process. Storage and retrieval staging areas
bzw. Auslagerungsbereitstellplätze und der bediente and the serviced storage compartment are on the
Lagerplatz befinden sich auf derselben Seite des Re- same side of the rack aisle.
galganges.

Doppelspiel double cycle


Arbeitsspiel, das sowohl einen Einlagerungs- als operating cycle consisting of a storage and a retrieval
auch einen Auslagerungsvorgang umfasst. Einlage- process. Storage and retrieval staging areas and the
rungs- und Auslagerungsbereitstellplatz sowie die serviced storage compartments are on the same side
bedienten Lagerplätze befinden sich auf derselben of the rack aisle.
Seite des Regalganges.

Spielzeit cycle time


Zeitdauer für die Ausführung eines definierten Ar- duration for the execution of a defined operating cy-
beitsspiels cle
–4– VDI 2516

Mittlere Spielzeit mean cycle time


errechnetes Arbeitsspiel; repräsentiert den Mittelwert calculated operating cycle; represents the mean value
aller Arbeitsspiele bezogen auf eine Regalzeile of all operating cycles with reference to a row of
racks

Ladeeinheit load unit


umfasst Ladehilfsmittel und Ladegut includes loading aids and load

Umschlag turnover
Anzahl der Ein- und Auslagerungen von Ladeeinhei- number of storages and retrievals of load units per
ten pro Zeiteinheit time unit

Begriffe und Synonyme Terms and synonyms


Begriff Synonyme Term Synonyms
Arbeitsspiel Lagerspiel, Arbeitszyklus operating cycle warehouse cycle
Auslagerungs-/ Auslagerplatz, Übergabe-, retrieval staging input location, retrieval point,
Bereitstellplatz Übernahmeplatz area transfer point/position
Doppelspiel kombiniertes Spiel double cycle combined cycle
Einlagerungs-/ Einlagerplatz, Übergabe-, storage staging output location, storage
Bereitstellplatz Übernahmeplatz area point, transfer point/position
Einzelspiel Einfachspiel single cycle –
freiheben ausheben lift free lift out
Gabelausschub Gabelausfahrt fork extension fork feed
Gabelrückzug Gabelrückfahrt fork retraction fork withdrawal
kurvengängig kurvenverfahrend curve-going curving, curve-negotiating
Ladeeinheit Lagereinheit, load unit storage unit,
Transporteinheit transport unit
Lagervorzone Lagervorfeld warehouse warehouse front end,
forecourt cross aisle
Langsamläufer Langsamdreher slow runner slow turner
Lastabgabe Lastübergabe load deposit load transfer, deposition
Lastaufnahme Lastübernahme load pick-up –
Lastaufnahmemittel Lastträger load handling load carrier,
device load lifting device, fork
Regalgang Arbeitsgang, Regalgasse rack aisle aisle, shelf aisle, rack lane,
working aisle
regalgangabhängig gassengebunden, rack-dependent lane-bound, aisle-bound
regalganggebunden
Schmalgangstapler Hochregalstapler, narrow-aisle high-bay stacker, bilateral
Zwei-/Dreiseitenstapler stacker reach truck, front reach truck
Schnellläufer Schnelldreher fast runner fast turner
Spielzeit Zykluszeit, Spieldauer cycle time cycle duration, cycle period
VDI 2516 –5–

3 Spielzeitermittlung 3 Cycle time calculation


3.1 Berechnungsgrundlagen 3.1 Basis for calculation
Mit den entwickelten Formeln, die auf einer gleichen The formulae developed on the basis of an equal ac-
Zugriffshäufigkeit der Lagerplätze beruhen, werden cess frequency of the storage compartments cover
ca. 80 % der möglichen Einsatzfälle abgedeckt. circa 80 % of the application cases.
Um nachvollziehbare Berechnungsunterlagen zu In order to provide a reproducible basis for calcula-
haben, wurden die Formeln auf der Grundlage von je- tion the formulae were developed on the basis of
dermann zugänglichen Daten wie z.B. Typenblättern readily available data, e.g. type sheets.
entwickelt.
Bei den erstellten Berechnungsformeln sind ver- Various simplifications have been made in the calcu-
schiedene Vereinfachungen getroffen worden. lation formulae.
In Abhängigkeit der Beladungszustände mit/ohne Depending on the load statuses with/without load,
Last werden Geschwindigkeiten für Fahren, Heben speeds for driving, lifting and lowering, as well as ac-
und Senken sowie Beschleunigungswerte und Diago- celeration and diagonal motion are given as mean val-
nalfahrt jeweils durch Mittelwerte in der Berechnung ues in the calculation.
berücksichtigt.
Als additive Beiwerte oder Zuschläge sind bei der The positioning and reaction times must be taken into
Zeitberechnung die Positionier- und Reaktionszeiten the calculation as additive correction values or coef-
zu berücksichtigen. ficients.
Unberücksichtigt bleiben Einflussfaktoren bei der Influencing factors such as environmental influences,
Spielzeitberechnung wie Umwelteinflüsse, Maßhal- dimensional accuracy of the rack system, driver in-

Bild 1. Ablauf eines Einzelspieles


–6– VDI 2516

Fig. 1. Sequence of a single cycle

tigkeit der Regalanlage, Fahrereinflüsse, Informa- fluences, information transfer times, floor tolerances
tionszeiten, von DIN 15 185-1 abweichende Boden- and floor conditions deviating from DIN 15 185-1,
toleranzen und Bodenverhältnisse sowie von and relevant safety influences deviating from
DIN 15 185-2 abweichende relevante Sicherheitsein- DIN 15 185-2 are not taken into account in the cycle
flüsse. time calculation.
Ausgeschlossen von der Betrachtung sind Doppel- The calculation does not include double cycles, dou-
spiele, doppeltiefe Einlagerung sowie Gangwechsel- ble-depth storage and aisle-change times.
zeiten.

3.2 Ablauf eines Einzelspiels 3.2 Sequence of a single cycle


Die Berechnungen für Ein- und Auslagerung basie- The calculations for storage and retrieval are based on
ren auf dem in Bild 1 dargestellten Ablauf eines the sequence for a single cycle shown in Figure 1.
Einzelspiels.

3.3 Berechnung 3.3 Calculation


3.3.1 Abkürzungsverzeichnis 3.3.1 Abbreviations
aB,x Fahrbeschleunigung aA,x acceleration
aV,x Fahrverzögerung aD,x deceleration
ax mittlere Fahrbeschleunigung ax mean acceleration
fX Gewichtungsfaktor der fX weighting factor of the
Regalteilfläche X rack sub-area X
VDI 2516 –7–

fXY Gewichtungsfaktor der fXY weighting factor of the


Regalteilfläche XY rack sub-area XY
fY Gewichtungsfaktor der fY weighting factor of the
Regalteilfläche Y rack sub-area Y
H maximale Einstapelhöhe H maximum stacking height
hDF Diagonalfahrthöhe hDT diagonal travel height
hFr/Ab Höhe zum Freiheben bzw. Absetzen der hFr/Set height for lifting free/setting down the
Ladeeinheit load unit
L Regallänge L rack length
lDF Diagonalfahrtlänge lDT diagonal travel length
PDF Diagonalfahrtpunkt PDT diagonal travel point
sx,X charakteristische Wegstrecke in x-Rich- sx,X characteristic path along the x-axis of the
tung der Regalteilfläche X rack sub-area X
sx,XY charakteristische Wegstrecke in x-Rich- sx,XY characteristic path along the x-axis of the
tung der Regalteilfläche XY rack sub-area XY
sx,Y charakteristische Wegstrecke in x-Rich- sx,Y characteristic path along the x-axis of the
tung der Regalteilfläche Y rack sub-area Y
sy,X charakteristische Wegstrecke in y-Rich- sy,X characteristic path along the y-axis of the
tung der Regalteilfläche X rack sub-area X
sy,XY charakteristische Wegstrecke in y-Rich- sy,XY characteristic path along the y-axis of the
tung der Regalteilfläche XY rack sub-area XY
sy,Y charakteristische Wegstrecke in y-Rich- sy,Y characteristic path along the y-axis of
tung der Regalteilfläche Y the rack sub-area Y
tE mittlere Einzelspielzeit tS mean single cycle time
tFr/Ab Zeitdauer für das Freiheben bzw. Abset- tFr/Set time for lifting free/setting down the
zen der Ladeeinheit load unit
tPos/R Positionierzeit und Reaktionszeit pro an- tPos/R positioning time and response time per
gefahrenem Punkt point addressed
tSchub Zeitdauer für Gabelausschub- bzw. tFeed time for fork extension/withdrawal
-rückzug
tTrsf Lasttransferzeit tTrsf load transfer time
tTrsf,R Reaktionszeiten in der Lasttransferzeit tTrsf,R reaction times in the load transfer time
tWeg(X) mittlere Wegzeit für die Anfahrt der tPath(X) mean path time to address the rack sub-
Regalteilfläche X area X
tWeg(XY) mittlere Wegzeit für die Anfahrt der tPath(XY) mean path time to address the rack sub-
Regalteilfläche XY area XY
tWeg(Y) mittlere Wegzeit für die Anfahrt der tPath(Y) mean path time to address the rack sub-
Regalteilfläche Y area Y
tWeg,E mittlere Wegzeit des Einzelspiels tPath,S mean path time of the single cycle
vF,mL Fahrgeschwindigkeit mit Last vT,wL travel speed with load
vF,oL Fahrgeschwindigkeit ohne Last vT,woL travel speed without load
vFr/Ab Geschwindigkeit zum Freiheben bzw. vFr/Set speed for lifting free/setting down the
Absetzen der Ladeeinheit load unit
vH,mL Hubgeschwindigkeit mit Last vLi,wL lift speed with load
vH,oL Hubgeschwindigkeit ohne Last vLi,woL lift speed without load
vS,mL Senkgeschwindigkeit mit Last vLo,wL lowering speed with load
vS,oL Senkgeschwindigkeit ohne Last vLo,woL lowering speed without load
vSchub Schubgeschwindigkeit der Gabel vFeed extension/retraction speed of the fork
vx mittlere Fahrgeschwindigkeit vx mean travel speed
vy mittlere Hub-/Senkgeschwindigkeit vy mean lift/lower speed
X Regalteilfläche X X rack sub-area X
XY Regalteilfläche XY XY rack sub-area XY
Y Regalteilfläche Y Y rack sub-area Y
zSchub Schubweg der Gabel zFeed extension path of the fork
–8– VDI 2516

3.3.2 Berechnung von Mittelwerten 3.3.2 Calculation of mean values


Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Be- The various speeds and accelerations are averaged in
schleunigungen werden gemäß den nachfolgenden accordance with the following formulae.
Formeln gemittelt.
Mittlere Fahrbeschleunigung Mean acceleration
a B,x + a V,x a A,x + a D,x
ax = ------------------------
- (1) ax = -------------------------
- (1)
2 2
Mittlere Fahrgeschwindigkeit Mean driving speed
v F,mL + v F,oL v T,wL + v T,woL
vx = ----------------------------- (2) vx = --------------------------------
- (2)
2 2
Mittlere Hub-/Senkgeschwindigkeit Mean lifting/lowering speed
v H,mL + v H,oL + v S,mL + v S,oL v Li,wL + v Li,woL + v Lo,wL + v Lo,woL
vy = ------------------------------------------------------------------
- (3) vy = ------------------------------------------------------------------------------
- (3)
4 4

3.3.3 Gliederung der Regalfläche 3.3.3 Division of the rack area


Die Regalfläche gliedert sich im Fall des Einzelspiels In the case of the single cycle, the rack area is divided
in die Flächen X, Y und XY, die mittels des Diagonal- into the sub-areas X, Y, and XY which are defined by
fahrtpunkts PDF definiert sind (Bild 2). Der Diago- the diagonal travel point PDT (Figure 2). The diago-
nalfahrtpunkt ist festgelegt durch die vorgegebene nal travel point is defined by the given, device-spe-
gerätespezifische Diagonalfahrthöhe hDF und durch cific diagonal travel height hDT and the diagonal
die Diagonalfahrtlänge lDF mittels folgender Berech- travel length lDT using the following calculation for-
nungsformel: mula:

 v v
2
vx ⋅ vy  v v
2
vx ⋅ vy
 h DF ⋅ ----y – ----x- für h DF ≥ 2 ⋅ -------------
-  h DT ⋅ ----y – ----x- for h DT ≥ 2 ⋅ -------------
-
 vy ax ax  vy ax ax
l DF =  (4) l DT =  (4)
 1  h DF 2 vx ⋅ vy  1  h DT 2 vx ⋅ vy
 --- ⋅  -------- ⋅ a x für h DF ≤ 2 ⋅ --------------  --- ⋅  -------- ⋅ a x for h DT ≤ 2 ⋅ --------------
 4 v y ax  4 v y ax

PDT
hDT

lDT
Bild 2. Gliederung der Regalfläche Fig. 2. Division of the rack area

Eine von Bild 2 abweichende Gliederung der Regal- In very short rack systems, where the diagonal travel
fläche ergibt sich bei sehr kurzen Regalanlagen, length lDT is greater than the rack length L (Fi-
wenn die Diagonalfahrtlänge lDF größer ist als die Re- gure 3), the division of the rack area deviates from
gallänge L (Bild 3). In diesem Fall ist die Diagonal- Figure 2. In this case the diagonal travel height hDT
fahrthöhe hDF im Einzelspiel nicht in vollem Umfang cannot be used to its full extent in the single cycle.
nutzbar. Die Formeln zur Berechnung der charakte- The formulae for the calculation of the characteristic
ristischen Wegstrecken gemäß Abschnitt 3.3.4 sind in paths pursuant to Section 3.3.4 do not apply in this
diesem Fall nicht anwendbar. case.
VDI 2516 –9–

hDT

PDT

lDT
Bild 3. Sonderfall bei sehr kurzer Regalanlage Fig. 3. Special case for very short rack system

Sofern die Diagonalfahrthöhe hDF die maximale Ein- Insofar as the diagonal travel height hDT exceeds the
stapelhöhe H überschreitet, ist zur Berechnung hDF maximum stacking height H, hDT must be reduced to
auf den Wert von H zu reduzieren. the value of H for the calculations.

3.3.4 Berechnung der charakteristischen 3.3.4 Calculation of the characteristic


Wegstrecken paths
Die charakteristischen Wegstrecken für die drei The characteristic paths for the three rack sub-areas
Regalteilflächen berechnen sich mittels der Flächen- are calculated using the area centre-point coordinates
schwerpunktkoordinaten der Regalteilflächen of the rack sub-areas (Figure 4). The following ap-
(Bild 4). Es gilt: plies:
• Für Regalteilfläche X mit wegzeitrelevanter Koor- • For rack sub-area X with the path time-relevant
dinate x coordinate x:
1 2 1 2 1 2 1 2
--- ⋅ L – --- ⋅ l DF --- ⋅ L – --- ⋅ h DT
2 6 1 2 6 1
sx,X = ---------------------------------- ; sy,X = --- · hDF (5) sx,X = ------------------------------------ ; sy,X = --- · hDT (5)
L–1 --- ⋅ l DF 2 L–1 --- ⋅ l DT 2
2 2
• Für Regalteilfläche Y mit wegzeitrelevanter Koor- • For rack sub-area Y with the path time-relevant
dinate y coordinate y
1 1
--- ⋅ H – 1 --- ⋅ H – 1
2 2 2 2
--- ⋅ h DF --- ⋅ h DT
1 2 6 1 2 6
sx,Y = --- · lDF ; sy,Y = ------------------------------------ (6) sx,Y = --- · lDT ; sy,Y = ------------------------------------- (6)
2 1 2 1
H – --- ⋅ h DF H – --- ⋅ h DT
2 2

Bild 4. Charakteristische Wegstrecken der Regalteilflächen


– 10 – VDI 2516

Fig. 4. Characteristic paths of the rack sub-areas

• Für Regalteilfläche XY mit wegzeitrelevanten • For rack sub-area XY with the path time-relevant
Koordinaten x und y coordinates x and y:
L + l DF H + h DF L + l DT H + h DT
sx,XY = ----------------
-; sy,XY = ------------------
- (7) - ; sy,XY = ------------------
sx,XY = ---------------- - (7)
2 2 2 2

3.3.5 Berechnung der mittleren Wegzeiten der 3.3.5 Calculation of the mean path times
Regalteilflächen for the rack sub-areas
Die mittleren Wegzeiten für die drei Regalteilflächen The mean path times for the three rack sub-areas are
berechnen sich mittels der Flächenschwerpunktkoor- calculated using the area centre-point coordinates of
dinaten der Regalteilflächen. Es gilt: the rack sub-areas. The following applies:

 s x,X v x v
2
 s x,X v x v
2
 --------- + ----- für s x,X ≥ ----x-  --------- + ----- for s x,X ≥ ----x-
 vx ax ax  vx ax ax
t Weg ( X ) =  (8) t Path ( X ) =  (8)
 s x,X vx
2
 s x,X vx
2
 2 ⋅ --------- für s x,X ≤ -----  2 ⋅ --------- for s x,X ≤ -----
 ax ax  ax ax

s y,Y s y,Y
tWeg(Y) = --------
- (9) tPathY) = --------
- (9)
vy vy

s x,XY v x s y,XY – h DF v
2
s x,XY v x s y,XY – h DT v
2
------------ + ----- + -------------------------- für s x,XY ≥ ----x- ------------ + ----- + --------------------------- for s x,XY ≥ ----x-
 vx ax vy ax  vx ax vy ax
t Weg (XY) =  t Path (XY) = 
 s x,XY s y,XY – h DF vx
2
 s x,XY s y,XY – h DT vx
2
2 ⋅ ------------ + -------------------------- für s x,XY ≤ ----- 2 ⋅ ------------ + --------------------------- for s x,XY ≤ -----
 ax vy ax  ax vy ax

(10) (10)

3.3.6 Berechnung der mittleren Wegzeit des 3.3.6 Calculation of the mean path time
Einzelspiels of the single cycle
Die unterschiedliche Anzahl von Lagerplätzen der The different number of storage compartments in the
drei Teilflächen erfordert eine Gewichtung der Weg- three sub-areas requires a weighting of the path times
zeiten auf Grundlage der Regalteilflächengröße. Der on the basis of the rack sub-area size. The weighting
Gewichtungsfaktor repräsentiert den Anteil der factor represents the rack sub-area as a proportion of
Regalteilfläche an der Gesamtfläche. the overall area.
VDI 2516 – 11 –

L – 1 --- ⋅ l DF ⋅ h DF L – 1 --- ⋅ l DT ⋅ h DT


 2   2 
fX = ------------------------------------------- (11) fX = ------------------------------------------- (11)
L⋅H L⋅H

H – 1 --- ⋅ h DF ⋅ l DF H – 1 --- ⋅ h DT ⋅ l DT


 2   2 
fY = -------------------------------------------- (12) fY = -------------------------------------------- (12)
L⋅H L⋅H
( L – l DF ) ⋅ ( H – h DF ) ( L – l DT ) ⋅ ( H – h DT )
fXY = -------------------------------------------------
- (13) fXY = -------------------------------------------------
- (13)
L⋅H L⋅H
Hiermit folgt: From this follows:
tWeg,E = tWeg(X) · fX + tWeg(XY) · fXY tPath,S = tPath(X) · fX + tPath(XY) · fXY
+ tWeg(Y) · fY (14) + tPath(Y) · fY (14)

3.3.7 Berechnung der Lasttransferzeit 3.3.7 Calculation of the load transfer time
Bei der Berechnung der Lasttransferzeit wird übli- In calculating the load transfer time, a lift-out height
cherweise von einer Aushubhöhe von 150 mm und of 150 mm and a lift-out speed of 0.05 m/s are gener-
einer Aushubgeschwindigkeit von 0,05 m/s ausge- ally assumed. On the basis of experience, circa 5 s
gangen. Für die Reaktionszeit tTrsf,R von Fahrzeug can be assumed for the response time tTrsf,R of vehicle
und Bediener können aus Erfahrung ca. 5 s eingesetzt and operator.
werden.
tTrsf = 2 · tSchub + tFr/Ab + tTrsf,R (15) tTrsf = 2 · tFeed + tFr/Set + tTrsf,R (15)
mit where
z Schub z Feed
tSchub = ------------
- (16) tFeed = ----------
- (16)
v Schub v Feed

h Fr/Ab h Fr/Set
tFr/Ab = ------------
- (17) tFr/Set = ------------- (17)
v Fr/Ab v Fr/Set

3.3.8 Berechnung der mittleren Einzelspielzeit 3.3.8 Calculation of the mean single cycle time
Gemäß Bild 1 setzt sich die mittlere Einzelspielzeit In accordance with Figure 1, the mean single cycle
aus der Lasttransfer-, Positionier-, Reaktions- und time is composed of the load transfer, positioning, re-
Wegzeit zusammen. Es ist: sponse and path times as follows:
tE = 2 · tTrsf + 2 · tPos/R + 2 · tWeg,E (18) tS = 2 · tTrsf + 2 · tPos/R + 2 · tPath,S (18)

4 Berechnungsbeispiel 4 Calculation example


4.1 Parameter 4.1 Parameters
Es werden die folgenden Parameter bei einer Rechen- The following parameters are used as a basis with a
genauigkeit von zwei Nachkommastellen zu Grunde mathematical accuracy of two decimal places.
gelegt.
Regallänge L = 100 m Rack length L = 100 m
Maximale Einstapelhöhe H = 8m Maximum stacking height H = 8m
Diagonalfahrthöhe hDF = 4m Diagonal travel height hDT = 4m
Fahrgeschwindigkeit mit Last vF,mL = 2,40 m/s Travel speed with load vT,wL = 2.40 m/s
Fahrgeschwindigkeit ohne Last vF,oL = 2,70 m/s Travel speed without load vT,woL = 2.70 m/s
Fahrbeschleunigung aB,x = 0,78 m/s2 Acceleration aA,x = 0.78 m/s2
Fahrverzögerung aV,x = 0,50 m/s2 Deceleration aD,x = 0.50 m/s2
Hubgeschwindigkeit mit Last vH,mL = 0,44 m/s Lift speed with load vLi,wL = 0.44 m/s
Hubgeschwindigkeit ohne Last vH,oL = 0,46 m/s Lift speed without load vLi,woL = 0.46 m/s
Senkgeschwindigkeit mit Last vS,mL = 0,47 m/s Lowering speed with load vLo,wL = 0.47 m/s
– 12 – VDI 2516

Senkgeschwindigkeit ohne Last vS,oL = 0,45 m/s Lowering speed without load vLo,woL = 0.45 m/s
Positionierzeit und Reaktions- tPos/R = 10 s Positioning time and response tPos/R = 10 s
zeit pro angefahrenem Punkt time per point addressed
Schubweg der Gabel zSchub = 1,3 m Feed path of the fork zFeed = 1.3 m
Schubgeschwindigkeit der vSchub = 0,20 m/s Feed speed of the fork vFeed = 0.20 m/s
Gabel
Höhe zum Freiheben bzw. hFr/Ab = 0,15 m Height for lifting free/setting hFr/Set = 0.15 m
Absetzen der Ladeeinheit down the load unit
Geschwindigkeit zum Freiheben vFr/Ab = 0,05 m/s Speed for lifting free/setting vFr/Set = 0.05 m/s
bzw. Absetzen der Ladeeinheit down the load unit
Reaktionszeiten in der tTrsf,R = 5s Response times in the load tTrsf,R = 5s
Lasttransferzeit transfer time

4.2 Berechnung von Mittelwerten 4.2 Calculation of mean values


a B,x + a V,x a A,x + a D,x
ax = ------------------------
- ax = -------------------------
-
2 2
2 2 2 2
0,50 m/s + 0,78 m/s 0.50 m/s + 0.78 m/s
= ---------------------------------------------------- = ----------------------------------------------------
2 2
= 0,64 m/s2 = 0.64 m/s2

v F,mL + v F,oL v T,wL + v T,woL


vx = ----------------------------- vx = --------------------------------
-
2 2
2,4 m/s + 2,7 m/s-
= ---------------------------------------- = 2.4 m/s + 2.7 m/s-
----------------------------------------
2 2
= 2,55 m/s = 2.55 m/s

v H,mL + v H,oL + v S,mL + v S,oL v Li,wL + v Li,woL + v Lo,wL + v Lo,woL


vy = ------------------------------------------------------------------
- vy = ------------------------------------------------------------------------------
-
4 4
0,44 m/s + 0,46 m/s + 0,47 m/s + 0,45 m/s 0.44 m/s + 0.46 m/s + 0.47 m/s + 0.45 m/s
= ----------------------------------------------------------------------------------------------------- = -----------------------------------------------------------------------------------------------------
4 4
= 0,46 m/s = 0.46 m/s

4.3 Gliederung der Regalfläche 4.3 Division of the rack area


Die Gliederung der Regalfläche mittels des Diago- The division of the rack area with the aid of the diag-
nalfahrtpunktes erfordert die Bestimmung der Diago- onal travel point means that the diagonal travel length
nalfahrtlänge. Abhängig von der Gültigkeit der fol- must be determined. Depending on the validity of the
genden Ungleichung ist die entsprechende Berech- following inequality, the corresponding calculation
nungsformel anzuwenden: formula must be used:

vx ⋅ vy vx ⋅ vy
hDF ≥ 2 · -------------
- hDT ≥ 2 · -------------
-
ax ax

Einsetzen ergibt: Insertion results in:


vx ⋅ vy 2,55 m/s · 0,46 m/s vx ⋅ vy
- = 2 · ---------------------------------------------
2 · ------------- = 3,67 m < 4 m - = 2 · 2.55
2 · -------------
m/s · 0.46 m/s
--------------------------------------------- = 3.67 m < 4 m
ax 2 ax 2
0,64 m/s 0.64 m/s
VDI 2516 – 13 –

Das heißt, die Ungleichung ist erfüllt und die Diago- This means the inequality is fulfilled and the diagonal
nalfahrtlänge ist wie folgt zu berechnen: travel length can be calculated as follows:
2 2
v v v v
lDF = hDF · ----x – ----x- lDT = hDT · ----x – ----x-
vy ax vy ax
2 2
2,55 m/s (2,55 m/s) 2.55 m/s (2.55 m/s)
= 4 m · -------------------- – --------------------------- = 4 m · -------------------- – ---------------------------
0,46 m/s 0,64 m/s 2 0.46 m/s 0.64 m/s 2
= 12,01 m = 12.01 m
Da lDF kleiner ist als die Regallänge L, sind die Be- As lDT is less than the rack length L, the calculation
rechnungsformeln des Abschnittes 3.3.4 gültig und formulae of Section 3.3.4 are valid and thus this
somit ist diese Richtlinie anwendbar. guideline is applicable.

4.4 Berechnung der charakteristischen 4.4 Calculation of the characteristic


Wegstrecken paths
Die charakteristischen Wegstrecken der drei Re- The characteristic paths of the three rack sub-areas
galteilflächen werden für beide Koordinatenrichtun- are calculated for both coordinate directions so that a
gen ermittelt, wodurch in jeder der Regalteilflächen point is established in each of the rack sub-areas.
ein Punkt festgelegt wird.
1--- 2 1 2 1
--- ⋅ L – 1
2 2
⋅ L – --- ⋅ l DF --- ⋅ l DT
2 6 2 6
sx,X = ---------------------------------- sx,X = ----------------------------------
1 1
L – --- ⋅ l DF L – --- ⋅ l DT
2 2
1--- 2 1 2
--- ⋅ ( 100 m ) – 1
1 2 2
⋅ ( 100 m ) – --- ⋅ ( 12,01 m ) --- ⋅ ( 12.01 m )
2 6 2 6
= ---------------------------------------------------------------------- = ----------------------------------------------------------------------
1 1
100 m – --- ⋅ 12,01 m 100 m – --- ⋅ 12.01 m
2 2
= 52,94 m = 52.94 m

1 1
sy,X = --- · hDF sy,X = --- · hDT
2 2
1 1
= --- · 4 m = --- · 4 m
2 2
=2m =2m

1 1
sx,Y = --- · lDF sx,Y = --- · lDT
2 2
1 1
= --- · 12,01 m = --- · 12.01 m
2 2
= 6,01 m = 6.01 m

1--- 2 1 2 1
--- ⋅ H – 1
2 2
⋅ H – --- ⋅ h DF --- ⋅ h DT
2 6 2 6
sy,Y = ------------------------------------ sy,Y = -------------------------------------
H – 1--- ⋅ h DF H–1 --- ⋅ h DT
2 2

--- ⋅ ( 8 m ) – 1
1 2 2 1
--- ⋅ ( 8 m ) – 1
2 2
--- ⋅ ( 4 m ) --- ⋅ ( 4 m )
2 6 2 6
= ------------------------------------------------------
- = ------------------------------------------------------
-
1 1
8 m – --- ⋅ 4 m 8 m – --- ⋅ 4 m
2 2
= 4,89 m = 4.89 m
– 14 – VDI 2516

L + l DF L + l DT
sx,XY = ----------------
- sx,XY = ----------------
-
2 2
100 m + 12,01 m 100 m + 12.01 m
= ----------------------------------------- = -----------------------------------------
2 2
= 56,01 m = 56.01 m

H + h DF H + h DT
sy,XY = ------------------
- sy,XY = ------------------
-
2 2
8m+4m 8m+4m
= ------------------------ = ------------------------
2 2
=6m =6m

4.5 Berechnung der mittleren Wegzeiten der 4.5 Calculation of the mean path times
Regalteilflächen of the rack sub-areas
Die Auswahlbedingung für die Wegzeitgleichung der The selection condition for the path time equation of
2 2
v v
Regalteilfläche X lautet sx,X ≥ ----x- . Daraus folgt durch the rack sub-area X is sx,X ≥ ----x- . When the parameters
ax ax
Einsetzen der Parameter: are inserted this results in:
2 2 2 2
v ( 2,55 m/s ) = 10,16 m < 52,94 m
----x- = --------------------------- ----x- = (---------------------------
v 2.55 m/s ) = 10.16 m < 52.94 m
ax 2 ax 2
0,64 m/s 0.64 m/s

Die Wegzeit der Regalteilfläche X berechnet sich Accordingly, the path time of the rack sub-area X is
demnach zu: calculated as:
s x,X v x s x,X v x
tWeg(X) = --------
- + ----- tPath(X) = --------
- + -----
vx ax vx ax

52,94 m 2,55 m/s 52.94 m 2.55 m/s


= -------------------- + ----------------------- = -------------------- + -----------------------
2,55 m/s 0,64 m/s 2 2.55 m/s 0.64 m/s 2

= 24,75 s = 24.75 s
Die Wegzeit der Regalteilfläche Y berechnet sich zu: The path time of the rack sub-area Y is calculated as:
s y,Y s y,Y
tWeg(Y) = --------
- tPath(Y) = --------
-
vy vy

4,89 m 4.89 m
= --------------------- = ---------------------
0,46 m/s 0.46 m/s
= 10,63 s = 10.63 s
Für die Wegzeit der Regalteilfläche XY ist die geeig- For the path time of the rack sub-area XY, the suita-
2 ble formula must be calculated with the inequality
v
nete Formel mit der Ungleichung sx,XY ≥ ----x- zu ermit- v
2
ax sx,XY ≥ ----x- . Insertion results in:
teln. Einsetzen ergibt: ax
2 2 2 2
v ( 2,55 m/s ) v ( 2.55 m/s ) = 10.16 m < 56.01 m
----x- = --------------------------- = 10,16 m < 56,01 m ----x- = ---------------------------
ax 2 ax 2
0,64 m/s 0.64 m/s
VDI 2516 – 15 –

Hieraus folgt die Wegzeit der Regalteilfläche XY: The path time of the rack sub-area XY is derived from
this:
s x,XY v x s y,XY + h DF s x,XY v x s y,XY + h DT
tWeg(XY) = -----------
- + ----- + --------------------------- - + ----- + ---------------------------
tPath(XY) = -----------
vx ax vy vx ax vy

56,01 m 2,55 m/s 6 m – 4 m 56.01 m 2.55 m/s 6 m – 4 m


= -------------------- + ----------------------- + ------------------------ = -------------------- + ----------------------- + ------------------------
2,55 m/s 0,64 m/s 2 0,46 m/s 2.55 m/s 0.64 m/s 2 0.46 m/s

= 30,3 s = 30.3 s

4.6 Berechnung der mittleren Wegzeit des 4.6 Calculation of the mean path time of the
Einzelspiels single cycle
Die Gewichtungsfaktoren der Regalteilflächen be- The weighting factors of the rack sub-areas are calcu-
rechnen sich zu: lated as follows:

L – 1 --- ⋅ l DF ⋅ h DF L – 1 --- ⋅ l DT ⋅ h DT


 2   2 
fX = ------------------------------------------- fX = -------------------------------------------
L⋅H L⋅H

 100 m – 1 --- ⋅ 12,01 m ⋅ 4 m  100 m – 1 --- ⋅ 12.01 m ⋅ 4 m


 2   2 
= ------------------------------------------------------------------- = -------------------------------------------------------------------
100 m · 8 m 100 m · 8 m
= 0,47 = 0.47

H – 1 --- ⋅ h DF ⋅ l DF H – 1 --- ⋅ h DT ⋅ l DT


 2   2 
fY = -------------------------------------------- fY = --------------------------------------------
L⋅H L⋅H

8 m – 1 --- ⋅ 4 m ⋅ 12,01 m 8 m – 1 --- ⋅ 4 m ⋅ 12.01 m


 2   2 
= -------------------------------------------------------------- = --------------------------------------------------------------
100 m · 8 m 100 m · 8 m
= 0,09 = 0.09

( L – l DF ) ⋅ ( H – h DF ) ( L – l DT ) ⋅ ( H – h DT )
fXY = -------------------------------------------------
- fXY = -------------------------------------------------
-
L⋅H L⋅H
( 100 m – 12,01 m ) ⋅ ( 8 m – 4 m ) ( 100 m – 12.01 m ) ⋅ ( 8 m – 4 m )
= ------------------------------------------------------------------------------- = -------------------------------------------------------------------------------
100 m ⋅ 8 m 100 m ⋅ 8 m
= 0,44 = 0.44

Die Summe der Gewichtungsfaktoren muss 1 erge- The sum of the weighting factors must be 1.
ben.
Damit ist die mittlere Wegzeit des Einzelspiels: The mean path time of the single cycle is thus:
tWeg,E = tWeg(X) · fX + tWeg(XY) · fXY + tWeg(Y) · fY tPath,E = tPath(X) · fX + tPath(XY) · fXY + tPath(Y) · fY
= 24,75 s · 0,47 + 30,3 s · 0,44 + 10,63 s · 0,09 = 24.75 s · 0.47 + 30.3 s · 0.44 + 10.63 s · 0.09
= 25,92 s = 25.92 s

4.7 Berechnung der Lasttransferzeit 4.7 Calculation of the load transfer time
Die Zeit für das Ausschieben bzw. Zurückziehen der The time for extending and withdrawing the fork and
Gabel sowie das Freiheben bzw. Absetzen der Lade- for lifting free and setting down the load unit is:
einheit beträgt:
– 16 – VDI 2516

z Schub z Feed
tSchub = ------------
- tFeed = ----------
-
v Schub v Feed

1,3 m 1.3 m
= ----------------- = -----------------
0,2 m/s 0.2 m/s
= 6,5 s = 6.5 s

h Fr/Ab h Fr/Set
tFr/Ab = ------------
- tFr/Set = -------------
v Fr/Ab v Fr/Set

0,15 m 0.15 m
= --------------------- = ---------------------
0,05 m/s 0.05 m/s
=3s =3s

Damit ergibt die Lasttransferzeit: This results in a load transfer time:


tTrsf = 2 · tSchub + tFr/Ab + tTrsf,R tTrsf = 2 · tFeed + tFr/Set + tTrsf,R
= 2 · 6,5 s + 3 s + 5 s = 2 · 6.5 s + 3 s + 5 s
= 21 s = 21 s

4.8 Berechnung der mittleren Einzelspielzeit 4.8 Calculation of the mean single cycle time
tE = 2 · tTrsf + 2 · tPos/R + 2 · tWeg,E tS = 2 · tTrsf + 2 · tPos/R + 2 · tPath,S
= 2 · 21 s + 2 · 10 s + 2 · 25,92 s = 2 · 21 s + 2 · 10 s + 2 · 25.92 s
= 113,84 s = 113.84 s
Die mittlere Einzelspielzeit ergibt sich zu ca. 114 s. The mean single cycle time is approx. 114 s.
VDI 2516 – 17 –

5 Anwendung
– 18 – VDI 2516

5 Application
VDI 2516 – 19 –

Schrifttum/Bibliography fähigkeit und Schlepper bis einschließlich 20 000 N Zugkraft;


Teil 2: Zusätzliche Anforderungen für Flurförderzeuge mit hebba-
Technische Regeln/Technical rules rem Fahrerplatz und Flurförderzeuge, die zum Fahren mit ange-
DIN 15 185-1 : 1991-08 Lagersysteme mit leitliniengeführten Flur- hobener Last gebaut sind; Deutsche Fassung EN 1726-2:2000
förderzeugen; Anforderungen an Boden, Regal und sonstige Anfor- (Safety of industrial trucks; Self-propelled trucks up to and inclu-
derungen (Warehousesystems with guided industrial trucks; Re- ding 10 000 kg capacity and tractors with a drawbar pull up to and
quirements on the ground, the warehouse and other requirements). including 20 000 N; Part 2: Additional requirements for trucks with
Berlin: Beuth Verlag elevating operator position and trucks specifically designed to tra-
DIN 15 185-2 : 1993-03 Lagersysteme mit leitliniengeführten Flur- vel with elevated loads; German version EN 1726-2:2000). Berlin:
förderzeugen; Personenschutz beim Einsatz von Flurförderzeugen Beuth Verlag
in Schmalgängen; Sicherheitstechnische Anforderungen, Prüfung VDI 2198 : 2002-08 Typenblätter für Flurförderzeuge (Type sheets
(Warehousesystems with powered industrials trucks; Code of for industrial trucks). Berlin: Beuth Verlag
ractice for the protection of persons when operating with trucks in
narrow aisles; Safety requirements, testing). Berlin: Beuth Verlag VDI 3577 : 1999-04 Flurförderzeuge für die Regalbedienung; Be-
schreibung und Einsatzbedingungen (Industrial trucks for high-bay
DIN EN 1726-1 : 1999-11 Sicherheit von Flurförderzeugen; Teil 1:
warehouses; Specification and operating conditions). Berlin: Beuth
Motorkraftbetriebene Flurförderzeuge bis einschließlich 10 000 kg
Verlag
Tragfähigkeit und Schlepper bis einschließlich 20 000 N Zugkraft;
Deutsche Fassung EN 1726-1:1998 (Safety of industrial trucks;
Part 1: Self-propelled trucks up to and including 10 000 kg capacity
and industrial tractors with a drawbar pull up to and including
20 000 N; German version EN 1726-1:1998). Berlin: Beuth Verlag Literatur/Literature
DIN EN 1726-2 : 2001-02 Sicherheit von Flurförderzeugen; Motor- Weidlich, Andreas: Berechnungsmethode für die mittleren Spielzei-
kraftbetriebene Flurförderzeuge bis einschließlich 10 000 kg Trag- ten von Schmalgangstaplern. Dissertation 1995
– 20 – VDI 2516

Anhang
VDI 2516 – 21 –

Annex
– 22 – VDI 2516

Zur Programm-Diskette The program disc


Die auf der Diskette enthaltenen Programme werden The programs on the disc are regarded as a single
zusammen als eine Softwareeinheit betrachtet. Die software unit. The software is protected by the copy-
Software fällt unter den Schutz des Urheberrechts- right act. All copyrights and other intellectual prop-
gesetzes, alle Urhebernutzungsrechte und andere erty rights with regard to the software are held by the
geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf die Software program author and the licensor. The user receives a
verbleiben dem Programmautor und dem Lizenz- limited, non-exclusive and revocable licence to use
geber. Der Anwender erhält eine beschränkte, nicht the software. The user is obliged not to lend, rent,
ausschließliche und widerrufliche Lizenz zur Ver- lease or sub-license the software to other users for
wendung der Software. Der Anwender verpflichtet any purpose. The user is obliged to take all reasona-
sich, die Software weder zu irgendwelchen Zwecken ble measures to protect the software against unau-
an andere Benutzer zu verleihen, zu vermieten, zu thorised use, modification, duplication, distribution
leasen oder zu unterlizensieren. Der Anwender ver- and publication. The user has the right to make a
pflichtet sich, die Software in angemessener Weise back-up copy of the software for security reasons.
vor unbefugter Benutzung, Modifizierung, Verviel- The software may not be used or copied for any pur-
fältigung, Verteilung und Veröffentlichung zu schüt- pose other than that set out in the guideline.
zen. Der Anwender erhält das Recht, zu Sicherheits-
zwecken eine Kopie der Software anfertigen zu kön-
nen. Für Verwendungen und Kopien der Software zu
anderen als in der Richtlinie angegebenen Belangen
besteht keine Befugnis.
Unverzüglich nach Erhalt der beiliegenden Diskette Immediately after receiving the enclosed disc, the
erfolgt eine Abnahmeprüfung durch den Anwender. user shall examine it carefully. If there are any faults,
Hierbei eventuell festgestellte Fehler wird der the licensor shall eliminate these within 14 days or
Lizenzgeber innerhalb von 14 Tagen beseitigen oder supply a replacement. No other guarantee is assumed.
Ersatz liefern. Jede weitere Gewährleistung wird aus- The models or model concepts behind the software
geschlossen. Die hinter der Software stehenden Mo- represent the state of the art at the time of the devel-
delle oder Modellvorstellungen stellen den Stand der opment of the software. No guarantee is assumed for
Technik zur Zeit der Entwicklung der Software dar. the correctness of the formulae, models and/or pro-
Für die Richtigkeit der Formeln, Modelle und/oder grams. No guarantees are given with regard to the use
Programme wird keine Gewähr übernommen. Garan- or the suitability of the software for a certain purpose.
tien bezüglich der Nutzung und Eignung der Soft- The licensor shall be fully liable for damages insofar
ware für einen bestimmten Zweck werden nicht ge- as such damages are caused deliberately by him or a
geben. Der Lizenzgeber haftet für Schäden in voller vicarious agent. This applies also in the case of gross
Höhe, soweit der Schaden von ihm oder einem Erfül- negligence with the proviso that the liability is lim-
lungsgehilfen vorsätzlich verursacht wird. Entspre- ited to the direct damages foreseeable by the licensor.
chendes gilt bei grober Fahrlässigkeit mit der Maß- In all other cases liability is limited to the price of the
gabe, dass die Haftung auf den Ersatz des für den disc.
Lizenzgeber vorhersehbaren unmittelbaren Schadens
begrenzt ist. In allen anderen Fällen ist die Haftung
auf den Diskettenpreis begrenzt.
Die auf der Diskette enthaltenen Programmversionen The program versions on the disc can, at any time, be
können jederzeit vom Lizenzgeber für ungültig er- declared invalid by the licensor. If the VDI guideline
klärt werden. Wird die VDI-Richtlinie zurückgezo- is withdrawn or replaced by a newer version, the cor-
gen oder durch eine Neuausgabe ersetzt, so verliert responding software also loses its validity.
auch die dazugehörige Software ihre Gültigkeit.